Haushalts- Finanz- und Kassenordnung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Haushalts- Finanz- und Kassenordnung"

Transkript

1 Haushalts- Finanz- und Kassenordnung A. Allgemeines 1 Präambel Gemäß der Satzung erfolgt die Haushalts-, Kassen- und Rechnungsführung unter der Verantwortung des Schatzmeisters. Zur Regelung der damit im Zusammenhang stehenden Fragen erlässt der Vorstand im Einvernehmen mit der Mitgliederversammlung am folgende Ordnung. 2 Grundsätze ( 1 ) Die Finanzen des Vereins sind sparsam und wirtschaftlich zu verwalten. ( 2 ) Der Verein hat die Finanzwirtschaft so zu planen, dass die Erfüllung der Vereinsaufgaben gesichert ist. ( 3 ) Alle im Haushaltsplan vorgesehenen Mittel und etwaigen Überschüsse können nur für die satzungsgemäßen Zwecke des Vereins verwendet werden. B. Haushalt 3 Haushalt ( 1 ) Der Haushalt bildet die Grundlage für das Finanzgebaren des Vereins. ( 2 ) Der Haushalt wird jährlich vom Schatzmeister (Kassier) aufgestellt und vom Vorstand beschlossen. Er muss der Mitgliederversammlung zur endgültigen Genehmigung vorgelegt werden. ( 3 ) Alle im Haushalt vorgesehenen Mittel sind zweckgebunden. ( 4 ) Die einzelnen Positionen des Haushaltplanes sind gegenseitig deckungsfähig. ( 5 ) Der Vorstand kann im Rahmen des genehmigten Haushalts über jede Summe verfügen. ( 6 ) In keinem Fall dürfen Ausgaben getätigt werden, die nicht im Haushalt des jeweiligen Haushaltsjahres veranschlagt oder durch entsprechende Beschlüsse des sachlich zuständigen Organs ( Vorstand ) gedeckt sind. 4 Einnahmen und Ausgaben des Vereins ( 1 ) Einnahmen und Ausgaben dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke des Vereins verwendet werden. Alle Einnahmen werden zur Bestreitung der Ausgaben verwendet. Überschüsse und Gewinne sind den gemeinnützigen Zwecken des Vereins zuzuführen. ( 2 ) Zuwendung aus öffentlichen Mitteln sind zweckgebundene Zuwendungen an den Verein. Das gilt auch für Zuwendungen an den Verein. Das gilt auch für Zuwendungen sonstiger Art. ( 3 ) Ansammlungen von Zweckvermögen sowie die Bildung von Rücklagen ist nur unter Beachtung der steuer-rechtlichen Vorschriften zulässig. ( 4 ) Ausgaben sind nur im Rahmen des Vereinszweckes zulässig.

2 5 Beitragswesen ( 1 ) Die Höhe der Mitgliedsbeiträge gemäß 7 der Satzung wird durch die Mitgliederversammlung festgelegt. ( 2 ) Die Beiträge gemäß 7 der Satzung werden jährlich bis zum..eingezogen. ( 3 ) Bei Eintritt während des Jahres wird der Beitrag anteilsmäßig gleich eingezogen. ( 4 ) Sozialhilfeempfängern, Arbeitslosen und finanziell schwächer Gestellten kann auf Antrag und nach Beschlussfassung des Vorstandes Beitragsnachlass bzw. Beitragsermäßigung gewährt werden. 6 Abteilungshaushalte ( 1 ) Die Abteilungen erarbeiten bis zum d.J. einen eigenen Haushaltsentwurf, welcher Grundlage für die Mittelbereitstellung durch den Vorstand wird. Dieser Vorschlag hat alle voraussichtlichen Positionen der Einnahmen und Ausgaben zu enthalten. Es muss ein ausgeglichener Entwurf vorgelegt werden. ( 2 ) Der Vorstand entscheidet über die Anträge der Abteilung nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Mittel. ( 3 ) Nach Bestätigung des Abteilungshaushaltes durch den Vorstand kann die Abteilung über die zugewiesenen Mittel frei verfügen. ( 4 ) Abteilungen können kein eigenes Vermögen bilden. Durch Eigeninitiative erwirtschaftete Erträge stehen grundsätzlich auch der Abteilung zur Verfügung, sind jedoch dem Vorstand zu melden. ( 5 ) Bis zum d.J nicht abgerufene oder verbrauchte Mittel verfallen. ( 6 ) Die Abteilungen haben diese Ordnung analog anzuwenden. 7 Jahresabschluss und Jahresrechnung ( 1 ) In der Jahresrechnung sind die Einnahmen und Ausgaben des Haushaltsplanes auszuweisen. Die Schulden und das Vermögen des Vereins sind auszuweisen. Eine Vermögensübersicht ist beizufügen. ( 2 ) Die Kasse des Vereins ist jährlich von den Revisoren auf ihre sachliche Richtigkeit hin zu überprüfen. Nach erfolgter Prüfung erstatten die Revisoren dem Vorstand Bericht, der der Mitgliederversammlung zur Genehmigung vorzulegen ist. 8 Vereinsvermögen ( 1 ) Der Verein verfügt nur über ein gesamtes Vereinsvermögen. Da die Abteilungen des Vereins rechtlich unselbständig sind, können sie kein eigenständiges Vermögen bilden. Gleiches gilt für die Vereinsjugend. ( 2 ) Über die Anlagepolitik des Vereins entscheidet der Vorstand auf Vorschlag des Schatzmeisters. ( 3 ) Erwerb, Veräußerungen und Beleihungen von Immobilien des Vereins sowie die Durchführung von Bauvorhaben unterliegen der Genehmigung der Mitgliederversammlung.

3 C Finanz- und Kassenführung 9 Schatzmeister ( 1 ) Für die Finanz- und Kassenführung ist der Schatzmeister verantwortlich. Er wird bei seiner Tätigkeit vom stellvertretenden Schatzmeister und von der Geschäftsstelle unterstützt. ( 2 ) Der Schatzmeister überwacht den gesamten Zahlungs- und Kassenverkehr der Vereinsjugend. ( 3 ) Der Schatzmeister hat das Recht, jederzeit selbst und durch Beauftragung des Stellvertreters und / oder der Revisoren Prüfungen der Abteilungskassen und der Jugendkasse vorzunehmen. ( 4 ) Der Schatzmeister hat über besondere Vorkommnisse sofort den Vorstand zu unterrichten. 10 Zahlungsverkehr und Zahlungsanweisungen ( 1 ) Der Zahlungsverkehr des Vereins ist möglichst bargeldlos über die eingerichteten Bankkonten abzuwickeln. Über jede Einnahme und Ausgabe muss ein Kassenbeleg vorhanden sein. ( 2 ) Belege müssen den Tag der Ausgabe, den Betrag und den Verwendungszweck enthalten. Die sachliche Berechtigung der Ausgabe ist durch die Unterschrift zu bestätigen. ( 3 ) Zahlungsanweisungen dürfen nur auf Anweisung des Vorstandes oder eines sonst nach der Satzung zuständigen Organs vorgenommen werden. Für die laufenden Angelegenheiten der Geschäftsführung besteht eine generelle Zeichnungsbefugnis für den Schatzmeister und seinen Stellvertreter. ( 4 ) Wegen des Jahresabschlusses sind Barauslagen bis zum des laufenden Jahres beim Kassier abzurechnen. Spätere Abrechnung muss vom Vorstand genehmigt werden. D Kassenprüfung 11 Kassenprüfung ( 1 ) Die Haushalts-, Kassen- und Rechnungsprüfung des Vereins wird von den gewählten Kassenprüfern geprüft. ( 2 ) Anzahl und Termin der Prüfung bleiben den Prüfern vorbehalten. ( 3 ) Über das Ergebnis einer Prüfung ist eine Niederschrift anzufertigen, die dem Vorstand zuzuleiten ist. ( 4 ) Der Vorstand ist verpflichtet, die Prüfungsbemerkungen unverzüglich zu prüfen und zu beantworten. ( 5 ) Die Kassenprüfer erstatten der Mitgliederversammlung einen jährlichen Prüfbericht. 12 Inventar ( 1 ) Zur Erfassung des Inventars ist von der Geschäftsstelle ein Inventarverzeichnis anzulegen. ( 2 ) Es sind alle Gegenstände aufzunehmen, die nicht zum Verbrauch bestimmt sind. ( 3 ) Die Inventarliste muss enthalten: Bezeichnung des Gegenstandes mit kurzer Beschreibung oder Inventarnummer Anschaffungsdatum Anschaffung und Zeitwert Aufbewahrungsort Gegenstände, die ausgesondert werden, sind mit kurzer Begründung anzuzeigen. ( 4 ) Alle 2 Jahre ist jeweils zum dem Vorstand eine Inventurliste vorzulegen

4 ( 5 ) Sämtliche im Verein vorhandene Werte sind alleiniges Vermögen des Vereins. Dabei ist gleichgültig, ob sie erworben wurden oder durch Schenkung zufielen. E Aufwendungsersatz 13 Grundsatz Es haben alle Organmitglieder und Mitarbeiter des Vereins einen Anspruch auf Aufwendungsersatz ( 670 BGB ), der durch die folgende Regelung konkretisiert wird. 14 Reisekostenvergütung 1 ) Regelmäßig wiederkehrende Aufgaben a ) Plakatverteilung Fahrten über 10 KM werden mit -,30 / km erstattet b ) Fahrten zu Sitzungen und Vorträgen werden grundsätzlich nicht erstattet. c ) Tätigkeiten in der Geschäftsstelle ( Verwaltung, Organisation ) Kostenübernahme in Höhe ÖPNV bzw. 0,3 / km ( 2 ) außergewöhnliche Tätigkeiten a ) Veranstaltungen (DNB; NHT etc. ) Lehrgänge ( Fortbildung im Vereinsinteresse) vom Vorstand beauftragt: alle im erforderlichen Umfang anfallenden Aufwendungen im Zusammenhang mit der Veranstaltung: Nachfolgende Aufwendungen werden im Sinne der Abgabenverordnung des Finanzamtes erstattet. Verpflegungskosten lt. Abgabenordnung des FA Übernachtungskosten Lt. Nachweis ( abzüglich event. 4,50 Frühstück ) Fahrtkosten für Fahrten - mit eigenem Fahrzeug 0,3 / km - tatsächliche Kosten für ÖPNV Mitnahme weiterer Teilnehmer im eigenen Fahrzeug - 0,03 gefahrenen km einfach Lehrgangs- / Seminargebühren in voller Höhe Sofern nicht der Verein die Kostenzusage übernommen hat, können die Beträge auf Antrag erstattet werden bzw. eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden. b ) Freiwillige Veranstaltungsteilnahme auf Vorschlag eines Vereinsmitglieds bei Interessenübereinstimmung Kostenerstattung nach vorherige Absprache mit dem 1. Vorsitzenden ( nachträgliche weitergehende Aufwendungserstattung nicht möglich ). Auf Antrag können Fahrvergünstigungen (z.b. im ÖPNV (BahnCard o.ä.), oder Mitgliedschaften in Mitfahrzentralen etc.) vom Verein unterstützt werden.

5 15 Sonstige Aufwandsentschädigung ( 1 ) Telefonkosten für Veranstaltungsorganisation ( Vorträge, Naturheiltage, etc ) 100 Pro Jahr mit Einzelnachweis < 100 Pauschal pro Gespräch 0,10 ( Strichliste mit Datum ) ( 2 ) Portokosten Postbeleg / Einzelnachweis bei Kleinmengen ( Betrag, Adressat + Datum ) F Schlussbestimmung 16 Inkrafttreten Diese Ordnung wurde am überarbeitet und ersetzt alle bis dahin existierenden Ordnungen. 1. Vorsitzender:

Finanzordnung und Beitragsordnung des Kreisfeuerwehrverbandes Märkisch-Oderland e.v.

Finanzordnung und Beitragsordnung des Kreisfeuerwehrverbandes Märkisch-Oderland e.v. Finanzordnung und Beitragsordnung des Kreisfeuerwehrverbandes Auf der Grundlage der Satzung 10 (4), des Kreisfeuerwehrverbandes Märkisch- Oderland e.v., wird folgende Ordnung zur Realisierung der Finanzarbeit

Mehr

1 Grundsätze, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit

1 Grundsätze, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit Finanzordnung der Schützengilde Gärtringen 1985 e.v. (beschlossen in der ordentlichen Hauptversammlung am 23.03.2013) Inhalt: 1 Grundsätze, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit 2 Haushaltsplan 3 Jahresabschluss

Mehr

Genehmigung dieser Ordnung durch die Mitgliederversammlung am 20. Oktober 2006.

Genehmigung dieser Ordnung durch die Mitgliederversammlung am 20. Oktober 2006. 1 Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit 2 Haushaltsplan 3 Jahresabschluss 4 Verwaltung der Finanzmittel 5 Erhebung und Verwendung der Finanzmittel 6 Zahlungsverkehr 7 Eingehen von Verbindlichkeiten

Mehr

Finanzordnung. des Turnverein Miesbach von 1863 e.v.

Finanzordnung. des Turnverein Miesbach von 1863 e.v. Finanzordnung des Turnverein Miesbach von 1863 e.v. 1 Grundsätze, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit 1. Der Verein ist nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit zu führen. Die Aufwendungen müssen in

Mehr

Finanzordnung (1. CJJV e. V.)

Finanzordnung (1. CJJV e. V.) Finanzordnung (1. CJJV e. V.) 1 Grundsätze Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit 1. Der Verein ist nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit zu führen, das heißt, die Aufwendungen müssen in einem wirtschaftlichen

Mehr

Finanzordnung. Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.v. Stand: 29.06.2010 Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.v.

Finanzordnung. Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.v. Stand: 29.06.2010 Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.v. Finanzordnung Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.v. Stand: 29.06.2010 Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.v. Vorstand 2 Finanzordnung des Tourismus Fränkisches Saaletal Hammelburg e.v.

Mehr

F i n a n z o r d n u n g

F i n a n z o r d n u n g Deutschen Behindertensportverbandes e.v. 1 F i n a n z o r d n u n g des Deutschen Behindertensportverbandes e.v. (DBS) Vorbemerkung: Sämtliche Funktionen im DBS können unabhängig vom Geschlecht vergeben

Mehr

FINANZORDNUNG des Badischen Schachverbandes e.v.

FINANZORDNUNG des Badischen Schachverbandes e.v. FINANZORDNUNG des Badischen Schachverbandes e.v. INHALTSVERZEICHNIS: Seite 1 Allgemeine Grundsätze... 2 2 Verbandsbeiträge... 2 3 Folgen von Zahlungsverzug... 2 4 Haushaltsplan... 3 5 Jahresabschluss...

Mehr

Finanzordnung des SVT

Finanzordnung des SVT Ausgabe Rev. 0, vom 06.05.2012 Finanzordnung des SVT Die Finanzordnung, gemäß 11.9 der Satzung enthält die Richtlinien über die Verteilung der finanziellen Mittel in den Abteilungen und dem Gesamtverein.

Mehr

Haushalts-, Finanz- und Kassenordnung von Linksjugend [ solid] - NRW

Haushalts-, Finanz- und Kassenordnung von Linksjugend [ solid] - NRW Haushalts-, Finanz- und Kassenordnung von Linksjugend [ solid] - NRW A. Allgemeines 1 Präambel Gemäß 10 der Satzung erfolgt die Haushalts-, Kassen- und Rechnungsführung unter der Verantwortung des LSPR.

Mehr

Radsport-Verband Hamburg e.v.

Radsport-Verband Hamburg e.v. Radsport-Verband Hamburg e.v. Finanzordnung Ausgabe 01/2011 Finanzordnung Seite 1 Inhaltsverzeichnis Finanzordnung Seite 1 Geltungsbereich 3 2 Haushaltsplan 3 3 Rücklagen 3 4 Bilanz, Gewinn und Verlustrechnung

Mehr

Finanzordnung. Osterweddinger Sportverein

Finanzordnung. Osterweddinger Sportverein Finanzordnung Osterweddinger Sportverein Inhalltsverzeichnis 1 Grundsätze der Finanzwirtschaft 3 2 Haushaltsplan 3 3 Kassenverwaltung 3 4 Rechtsverbindlichkeiten 4 5 Jahresrechnung 4 6 Aufgaben des Schatzmeisters

Mehr

Haushalts- und Kassenordnung

Haushalts- und Kassenordnung 1 Haushalts- und Kassenordnung der Brandenburgischen Architektenkammer Von der Vertreterversammlung der Brandenburgischen Architektenkammer wurde folgende Ordnung am 29. November 1997 beschlossen, umgestellt

Mehr

Finanzordnung. der. SportKultur Stuttgart e.v. gemäß 16 der Vereinssatzung

Finanzordnung. der. SportKultur Stuttgart e.v. gemäß 16 der Vereinssatzung Finanzordnung der SportKultur Stuttgart e.v. gemäß 16 der Vereinssatzung 1 Grundsätze (1) Der Verein ist nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit zu führen, das heißt, die Aufwendungen müssen in einem

Mehr

2. Für den Hauptverein und für jede Abteilung gilt generell das Kostendeckungsprinzip im Rahmen der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel.

2. Für den Hauptverein und für jede Abteilung gilt generell das Kostendeckungsprinzip im Rahmen der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel. Finanz- und Beitragsordnung des SV Barkas Frankenberg 1984 e.v. 1 Grundsätze Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit 1. Der Verein ist nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit zu führen, das heißt, die Aufwendungen

Mehr

HVW Finanzordnung (FO)

HVW Finanzordnung (FO) HVW Finanzordnung (FO) 1 Haushalt 2 Geschäftsjahr 3 Aufgaben des VP Finanzen 4 Verfügungsrecht und Rechnungslegung 5 Bürokasse 6 Kassenprüfer 7 Gewinnermittlungsart 8 Berichterstattung und Abschluss 9

Mehr

FINANZ- UND BEITRAGSORDNUNG

FINANZ- UND BEITRAGSORDNUNG Kleingartenverein... e.v.... FINANZ- UND BEITRAGSORDNUNG 1 Haushaltsplan / Finanzplan... Seite 2 2 Kassenverwaltung... Seite 2 3 Kassenprüfung... Seite 3 4 Aufgaben des Schatzmeisters... Seite 3 5 Rechtsverbindlichkeiten...

Mehr

Gebühren- und Finanzordnung

Gebühren- und Finanzordnung Gebühren- und Finanzordnung 1 Ziel und Zweck Die Gebühren- und Finanzordnung ergänzt die Satzung und gibt Richtlinien vor, wie die Vereinsaufgaben in Bezug auf finanzielle Belange erledigt werden sollen.

Mehr

Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen

Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen Satzung für den Pferdezuchtverein Uelzen 1 Name, Sitz, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Pferdezuchtverein Uelzen, hat seinen Sitz in Uelzen und erstreckt sich über den Kreis Uelzen.

Mehr

FINANZORDNUNG Neufassung vom 27. April 2007. Inhaltsverzeichnis:

FINANZORDNUNG Neufassung vom 27. April 2007. Inhaltsverzeichnis: Pestalozzistraße 12 88074 Meckenbeuren Inhaltsverzeichnis: 1 Grundsätze...2 2 Haushaltsplan...2 3 Jahresabschluss...3 4 Verwaltung der Finanzmittel...4 5 Erhebung und Verwendung der Finanzmittel...4 6

Mehr

Finanz-, Wirtschafts- und Beitragsordnung des Landesturnverbandes Mecklenburg Vorpommern e.v.

Finanz-, Wirtschafts- und Beitragsordnung des Landesturnverbandes Mecklenburg Vorpommern e.v. Finanz-, Wirtschafts- und Beitragsordnung des Landesturnverbandes Mecklenburg Vorpommern e.v. Die Finanz-, Wirtschafts- und Beitragsordnung regelt die Beitrags und Wirtschaftsführung des LTV M-V. 1. Haushaltsplan

Mehr

Finanz- und Gebührenordnung (FGO) Art. 1 Regelungsinhalt

Finanz- und Gebührenordnung (FGO) Art. 1 Regelungsinhalt Finanz- und Gebührenordnung (FGO) Art. 1 Regelungsinhalt In Ergänzung der Satzung der Deutschen Eislauf-Union e.v. (DEU) regelt die Finanzund Gebührenordnung (FGO) das Finanzgebaren der DEU, die Art und

Mehr

Satzung. der. Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e. V.

Satzung. der. Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e. V. Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e. V. Buschhöhe 8, 28357 Bremen Telefon 0421 17367-0 - Telefax 0421 17367-15 info@berufsbildung-see.de www.berufsbildung-see.de Satzung der Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt

Mehr

Satzung des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark e.v.

Satzung des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark e.v. Satzung des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Historischer Verein für Dortmund und die Grafschaft Mark. Er hat seinen

Mehr

FINANZORDNUNG. Thüringer Fechtverband e.v. (TH FV)

FINANZORDNUNG. Thüringer Fechtverband e.v. (TH FV) FINANZORDNUNG Thüringer Fechtverband e.v. (TH FV) Neufassung laut Beschluss des Thüringer Fechtverbandes am 20. April 2007 in Saalfeld geändert auf der Vorstandssitzung in Jena am: 9. Februar 2010 geändert

Mehr

Beitrags- und Finanzordnung des Karate-Dojo Bushido Bad Bramstedt e.v. Postfach 1128 D-24576 Bad Bramstedt

Beitrags- und Finanzordnung des Karate-Dojo Bushido Bad Bramstedt e.v. Postfach 1128 D-24576 Bad Bramstedt Beitrags- und Finanzordnung des Karate-Dojo Bushido Bad Bramstedt e.v. Postfach 1128 D-24576 Bad Bramstedt Stand: 14.05.2008 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliches... 3 2 Konto des Karate-Dojo

Mehr

Vereinssatzung. I. Allgemeines. Stand: 27. September 2011

Vereinssatzung. I. Allgemeines. Stand: 27. September 2011 Vereinssatzung Stand: 27. September 2011 I. Allgemeines 1 Vereinsname 1. Der Verein führt den Namen HD-Freeride e. V. 2. Er hat seinen Sitz in Heidelberg 3. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. 4. Der Verein

Mehr

Satzung Fassung vom 17.2.2009

Satzung Fassung vom 17.2.2009 Satzung Fassung vom 17.2.2009 1 Name und Sitz des Vereins 1. Der Verein führt den Namen Turngemeinde Biberach 1847 e.v. 2. Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Biberach eingetragen. Er

Mehr

Seite 1 von 7 Aufgaben und Befugnisse der Kassenprüfer der Bundesvereinigung FREIE WÄHLER

Seite 1 von 7 Aufgaben und Befugnisse der Kassenprüfer der Bundesvereinigung FREIE WÄHLER Aufgaben und Befugnisse der Kassenprüfer der Bundesvereinigung FREIE WÄHLER 1. Allgemeines Die Wahl der Kassenprüfer ist eine satzungsgemäße Verpflichtung der Vereine, sie sind Organe der Mitgliederversammlung.

Mehr

Alumni-Verein Private Wealth Management e.v.

Alumni-Verein Private Wealth Management e.v. Alumni-Verein Private Wealth Management e.v. S A T Z U N G Präambel Zweck des Vereins ist die Förderung von Forschung und Lehre im Bereich Private Wealth Management. Private Wealth Management bezeichnet

Mehr

Finanzordnung und Beitragsordnung des SV Dresden-Leuben e.v. A) Allgemeiner Teil 1. Grundlagen der Finanzordnung des SV Dresden-Leuben e.v.

Finanzordnung und Beitragsordnung des SV Dresden-Leuben e.v. A) Allgemeiner Teil 1. Grundlagen der Finanzordnung des SV Dresden-Leuben e.v. Finanzordnung Grundsätze A) Allgemeiner Teil B) Haushalt C) Verantwortlichkeit D) Zahlungsverkehr / Kassenführung E) Grundmittel Anlagen A) Reisekosten und Auslagen von Funktionären Beitragsordnung A)

Mehr

Örtliche Studierendenschaft der Universität Koblenz-Landau, Abteilung Landau Finanzordnung

Örtliche Studierendenschaft der Universität Koblenz-Landau, Abteilung Landau Finanzordnung Örtliche Studierendenschaft der Universität Koblenz-Landau, Abteilung Landau Finanzordnung Gemäß 110 Abs. 2 und 111 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 2003 (GVBl. S. 167, mehrfach geändert durch Artikel

Mehr

Geschäftsordnung des Vorstandes des Fördervereins German Garrison e.v.

Geschäftsordnung des Vorstandes des Fördervereins German Garrison e.v. Geschäftsordnung des Vorstandes des Fördervereins German Garrison e.v. Präambel In der folgenden Geschäftsordnung bindet sich der Vorstand an die dort aufgeführten Regelungen, um eine kontinuierlich Aufgabenerledigen

Mehr

Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v.

Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v. Satzung des Pferdezuchtvereins Melle e.v. 1 Name, Sitz, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Pferdezuchtverein Melle e.v., hat seinen Sitz in Melle und erstreckt sich über Melle und

Mehr

Sportverein Bau-Union Berlin e.v.

Sportverein Bau-Union Berlin e.v. Finanzordnung Sportverein Bau-Union Berlin e.v. Stand 21. November 2013 Inhalt 1 Geltungsbereich... 3 2 Grundsätze der Verwendung der finanziellen Mittel... 3 3 Haushaltsplan / Finanzplan... 3 4 Jahresabschluss...

Mehr

Satzung des Vereins Marketing für Bottrop e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr. 2 Zweck des Vereins

Satzung des Vereins Marketing für Bottrop e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr. 2 Zweck des Vereins Satzung des Vereins Marketing für Bottrop e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichts Bottrop eingetragen werden und trägt dann den Namen Marketing für

Mehr

Verein Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v.

Verein Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v. 1/6 Verein Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v. Satzung des Vereins Brasilianischer Kulturen Stuttgart e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein soll ins Vereinsregister eingetragen werden und

Mehr

1. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

1. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Vereinssatzung 1 Förderverein Rockefeller Economies e.v. 1. Der Verein trägt den Namen: Förderverein Rockefeller Economies e.v. in Nürnberg 2 Vereinszweck 1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar

Mehr

Finanzordnung der Studierendenschaft der HfBK Dresden

Finanzordnung der Studierendenschaft der HfBK Dresden Finanzordnung der Studierendenschaft der HfBK Dresden Gemäß 29 des SächsHSFG wird vom StuRa 1 eine Finanzordnung beschlossen, die das Finanzwesen der Studierendenschaft regelt. (1) Die Student_innen, die

Mehr

Sportverein Mering e.v.

Sportverein Mering e.v. Finanz- und Geschäftsordnung Sportverein Mering e.v. MITGLIED DES BAYERISCHEN LANDESSPORT-VERBANDES GEGRÜNDET 1925 Sportverein Mering e.v. * Tratteilstraße 50 * 86415 Mering * Tel.: 08233 / 9364 Gebilligt

Mehr

S A T Z U N G. des Sportclubs Arminia Ickern e.v.

S A T Z U N G. des Sportclubs Arminia Ickern e.v. S A T Z U N G des Sportclubs Arminia Ickern e.v. 1 Der Sportclub Arminia Ickern e. V. mit Sitz in Castrop-Rauxel verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte

Mehr

a) Fortbildung des unternehmerischen Nachwuchses und der Mitarbeiter aus den Betrieben, insbesondere im Bereich der technologischen Entwicklung

a) Fortbildung des unternehmerischen Nachwuchses und der Mitarbeiter aus den Betrieben, insbesondere im Bereich der technologischen Entwicklung Beschlossen von der Mitgliederversammlung des Förderkreises Wirtschaft, Technologie, Gesellschaft e.v. am 11. April 2002 * Satzung des Förderkreises Wirtschaft, Technologie, Gesellschaft e.v. 1 Name, Sitz,

Mehr

S A T Z U N G. der Betriebssportgemeinschaft Rheinpark e.v. (Stand 29.3.2007) -----------------------------------------------------------------------

S A T Z U N G. der Betriebssportgemeinschaft Rheinpark e.v. (Stand 29.3.2007) ----------------------------------------------------------------------- S A T Z U N G der Betriebssportgemeinschaft Rheinpark e.v. (Stand 29.3.2007) ----------------------------------------------------------------------- 1 Name, Sitz und Zweck (1) Der Verein führt den Namen

Mehr

Satzung BHGL-Förderverein Fortbildung e.v.

Satzung BHGL-Förderverein Fortbildung e.v. FÖRDERVEREIN FORTBILDUNG e.v. Gemeinnütziger Verein in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieuren Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.v. BHGL 17. März 1994 geändert am

Mehr

Reha und Gesundheitssportverein Salzgitter Bad e.v.

Reha und Gesundheitssportverein Salzgitter Bad e.v. Inhalt 1. Allgemeines 2. Vorstand, Gesamtvorstand 3. Wirtschafts und Kassenführung 4. Bevollmächtigung zu Rechtsgeschäften 5. Versammlungen 6. Sitzungen 1. Allgemeines 1.1 Die gilt für alle Organe des

Mehr

Satzung des Vereins der Freunde und Förderer der Kindereinrichtungen und Schulen in Weißenberg e.v.

Satzung des Vereins der Freunde und Förderer der Kindereinrichtungen und Schulen in Weißenberg e.v. Satzung des Vereins der Freunde und Förderer der Kindereinrichtungen und Schulen in Weißenberg e.v. Satzung des Vereins der Freunde und Förderer der Kindereinrichtungen und Weißenberg e.v. I. Name, Sitz,

Mehr

Förderverein der Grundschule und der Mittelschule auf der Schanz. Satzung

Förderverein der Grundschule und der Mittelschule auf der Schanz. Satzung Förderverein der Grundschule und der Mittelschule auf der Schanz Satzung Beschlossen auf der Gründungsversammlung am 13.05.2015 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein heißt Förderverein der Grundschule

Mehr

ENTWURF Satzung für den Förderverein der Integrierten

ENTWURF Satzung für den Förderverein der Integrierten ENTWURF Satzung für den Förderverein der Integrierten Gesamtschule Enkenbach-Alsenborn e.v." 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins 1.1Der Verein führt den Namen: Förderverein der Integrierten Gesamtschule

Mehr

Haushaltsordnung. des. Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik

Haushaltsordnung. des. Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik Stand 09.03.2007 I - C 004 we Haushaltsordnung des Zentralverbandes Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik gemäß der Satzung vom 2.1.2006 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Grundsätze 1 Anwendungsbereich 2 Allgemeine

Mehr

Politische, rassistische oder religiöse Zwecke dürfen innerhalb des Vereins nicht angestrebt werden.

Politische, rassistische oder religiöse Zwecke dürfen innerhalb des Vereins nicht angestrebt werden. S a t z u n g 1 Der Verein führt die Bezeichnung Sportverein SV Dettingen Iller. Er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Biberach/Riß eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in 88451 Dettingen/Iller.

Mehr

Finanzordnung des SV Energie Cottbus e. V.

Finanzordnung des SV Energie Cottbus e. V. Finanzordnung des SV Energie Cottbus e. V. 1 Haushaltswesen 2 Finanzgeschäfte und Zahlungsverkehr 3 Jahresabschluss 4 Ausgabenwirtschaft 5 Beiträge 6 Reisekosten 7 Arbeitsstundenregelung 8 Aufwandsentschädigungen

Mehr

Satzung des Sportvereins Plate e.v.

Satzung des Sportvereins Plate e.v. Satzung des Sportvereins Plate e.v. 1 Name und Sitz Der Sportverein Plate e.v. hat seinen Sitz in 19086 Plate. 2 Ziele, Aufgaben, Gemeinnützigkeit 2.1. Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports. 2.2.

Mehr

Satzung der Waldgemeinschaft Wehr und Öflingen

Satzung der Waldgemeinschaft Wehr und Öflingen Satzung der Waldgemeinschaft Wehr und Öflingen 1 Name, Rechtsform und Sitz Der Verein führt den Namen Waldgemeinschaft Wehr und Öflingen. Sein Bereich umfasst das Gemeindegebiet der Stadt Wehr. Der Vereinssitz

Mehr

S a t z u n g des Turn- und Sportvereins Bad Kissingen 1876 e.v.

S a t z u n g des Turn- und Sportvereins Bad Kissingen 1876 e.v. S a t z u n g des Turn- und Sportvereins Bad Kissingen 1876 e.v. 1 Name und Sitz des Vereins (1) Der Verein führt den Namen "Turn- und Sportverein Bad Kissingen 1876 e.v." und hat seinen Sitz in 97688

Mehr

Finanzordnung. Hagener Sportverein 1920 e. V. (nachfolgend Verein genannt) Stand: März 2015

Finanzordnung. Hagener Sportverein 1920 e. V. (nachfolgend Verein genannt) Stand: März 2015 Finanzordnung Hagener Sportverein 1920 e. V. (nachfolgend Verein genannt) Stand: März 2015 Hagener Sportverein 1920 e. V. Schopmeyerstr. 20 49170 Hagen a.t.w. Tel.: +49 (0)5401/99626 info@hagener-sv.de

Mehr

Satzung. Historische Formel Vau Europa e.v. (Änderung 2011, Stand 12.02.2011)

Satzung. Historische Formel Vau Europa e.v. (Änderung 2011, Stand 12.02.2011) Historische Formel Vau Europa e.v. Satzung Historische Formel Vau Europa e.v. (Änderung 2011, Stand 12.02.2011) 1 Name und Sitz des Vereins Der Verein führt den Namen: Historische Formel Vau Europa e.v..

Mehr

1. Der Verein trägt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namen Together City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.v..

1. Der Verein trägt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namen Together City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.v.. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein trägt nach der Eintragung in das Vereinsregister den Namen Together City-Forum für Jugend, Ausbildung und Beschäftigung e.v.. 2. Der Verein hat seinen Sitz in

Mehr

S A T Z U N G. Name und Sitz. Zweck des Vereins

S A T Z U N G. Name und Sitz. Zweck des Vereins S A T Z U N G 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Deutsche MTM-Vereinigung e. V." Sitz des Vereins ist Frankfurt am Main. Der Verein ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main

Mehr

Berufliche Schule Ahrensburg Berufsbildungszentrum e.v.

Berufliche Schule Ahrensburg Berufsbildungszentrum e.v. Berufliche Schule Ahrensburg Berufsbildungszentrum e.v. S A T Z U N G I. NAME, ZIELE 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Berufliche Schule Ahrensburg Berufsbildungszentrum e.v..

Mehr

S a t z u n g. der. Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v.

S a t z u n g. der. Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v. S a t z u n g der Interessengemeinschaft Treffpunkt Dellbrücker Hauptstraße e.v. (In der Online-Fassung sind alle Angaben und Inhalte ohne Gewähr auf Richtigkeit) ursprüngliche Satzung vom 17.11.1988 geänderte

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim

Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim gegründet 1859 Freiw. Feuerwehr Rödelheim Assenheimer Straße 24 60489 Frankfurt a.m. S A T Z U N G Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim

Mehr

Satzung des Fördervereins der

Satzung des Fördervereins der 2013 Satzung des Fördervereins der Sekundarschule Netphen Sekundarschule Netphen Steinweg 22 57250 Netphen Tel. 02738/3078970 Fax: 02738/30789733 E-Mail: info@sekundarschule-netphen.de Homepage:sekundarschule-netphen.de

Mehr

I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins

I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr I. Abschnitt Stellung und Aufgaben des Vereins (1) Der Verein führt den Namen "Conpart e.v." (2) Der Verein hat seinen Sitz in Bremen und ist dort im Vereinsregister

Mehr

Satzung. Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v.

Satzung. Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v. Satzung Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v. Inhaltsübersicht: 1: Name und Sitz 2: Zweck 3: Erwerb der Mitgliedschaft 4: Ehrenmitglieder 5: Verlust der Mitgliedschaft: 6: Geschäftsjahr

Mehr

S A T Z U N G des Vereins Stadtplanungsforum Stuttgart (e.v.)

S A T Z U N G des Vereins Stadtplanungsforum Stuttgart (e.v.) S A T Z U N G des Vereins Stadtplanungsforum Stuttgart (e.v.) gemäß Beschluss der Gründungsversammlung vom 01.10.2002 der a.o. Mitgliederversammlung vom 17.02.2003 der a.o. Mitgliederversammlung vom 21.07.2003

Mehr

In Ergänzung der Satzung gibt sich der Vorstand nachfolgende Finanz- und Beitragsordnung:

In Ergänzung der Satzung gibt sich der Vorstand nachfolgende Finanz- und Beitragsordnung: Finanz- und Beitragsordnung In Ergänzung der Satzung gibt sich der Vorstand nachfolgende Finanz- und Beitragsordnung: 1. Grundsätze (1) Der Verein ist nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit

Mehr

Finanzordnung des Rheinischen Fischereiverbandes von 1880 e.v. in der Fassung vom 24. April 2010

Finanzordnung des Rheinischen Fischereiverbandes von 1880 e.v. in der Fassung vom 24. April 2010 Inhaltsverzeichnis Geltungsbereich 1 Grundsätze 2 Geschäftsjahr 3 Haushaltsplan 4 Außerplanmäßige Ausgaben 5 Einnahmen 6 Ausgaben 7 Kassenverwaltung 8 Aufgaben des Schatzmeisters 9 Vergütung und Aufwendungsersatz

Mehr

Satzung der Turngemeinde Schömberg 1884 e.v.

Satzung der Turngemeinde Schömberg 1884 e.v. Schömberg, 30.01.2015 Satzung der Turngemeinde Schömberg 1884 e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen " Turngemeinde Schömberg 1884 e.v. und hat seinen Sitz in Schömberg. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Deutscher Skatverband e.v. Finanzordnung

Deutscher Skatverband e.v. Finanzordnung Deutscher Skatverband e.v. Finanzordnung 1 Grundlage des Finanzwesens Grundlage des gesamten Finanzwesens des Verbandes sind die 3, 9, 13 Abs. 2, 40, 42 und 43 der Satzung des Deutschen Skatverband e.v.

Mehr

Energie und Handwerk e.v.

Energie und Handwerk e.v. Energie und Handwerk e.v. SATZUNG 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Energie und Handwerk mit dem Zusatz e.v. nach Eintragung beim Registergericht Oldenburg und hat seinen Sitz in 49681 Garrel-Falkenberg,

Mehr

Finanzordnung. Schützengilde zu Jüterbog 1405 e.v. in der gültigen Fassung vom Inhaltsverzeichnis: 1 Grundsätze. 2 Verantwortlichkeit

Finanzordnung. Schützengilde zu Jüterbog 1405 e.v. in der gültigen Fassung vom Inhaltsverzeichnis: 1 Grundsätze. 2 Verantwortlichkeit Schützengilde zu Jüterbog 1405 e.v. Finanzordnung in der gültigen Fassung vom 04.03.2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Grundsätze 2 Verantwortlichkeit 3 Verfügungsbefugnis 4 Rechnungsjahr 5 Einnahmen und Ausgaben

Mehr

Stadtfeuerwehrverband Schwerin, Körperschaft des öffentlichen Rechts Satzung

Stadtfeuerwehrverband Schwerin, Körperschaft des öffentlichen Rechts Satzung Stadtfeuerwehrverband Schwerin, Körperschaft des öffentlichen Rechts Satzung Aufgrund des 32 Abs. 2 in Verbindung mit 15 Abs. 1 des Gesetzes über den Brandschutz und die Technischen Hilfeleistungen durch

Mehr

Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz e.v. (Förderverein BSV RLP)

Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz e.v. (Förderverein BSV RLP) Satzung Verein zur Förderung des Behindertensports in Rheinland-Pfalz e.v. (Förderverein BSV RLP) 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen "Verein zur Förderung des Behindertensports in

Mehr

Johannes Grande-Schule für Heilerziehungspflege. Straubing. 1 Name, Rechtsform, Sitz. Förderverein für die Johannes Grande-Schule in Straubing

Johannes Grande-Schule für Heilerziehungspflege. Straubing. 1 Name, Rechtsform, Sitz. Förderverein für die Johannes Grande-Schule in Straubing Satzung des Fördervereins für die Johannes Grande-Schule für Heilerziehungspflege Straubing 1 Name, Rechtsform, Sitz (1) Der Verein führt den Namen Förderverein für die Johannes Grande-Schule in Straubing

Mehr

Mosaik e. V. Satzung

Mosaik e. V. Satzung Mosaik e. V. Satzung Satzung Des Das Mosaik e. V. in das VR eingetragen am 19.12.2013 Nachfolgende Satzung enthält alle bisherigen Satzungsänderungen. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Das Mosaik

Mehr

OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG. Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V.

OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG. Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V. OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V. Stand: 05.02.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz des Vereins... 3 2 Dachverband...

Mehr

Verein der Freunde und Förderer der Lernwerft Kiel

Verein der Freunde und Förderer der Lernwerft Kiel Verein der Freunde und Förderer der Lernwerft Kiel Satzung Präambel Im Jahr 2006 als Club of Rome Schule neu gegründet, hat die Lernwerft sich inzwischen mit einem schulischen wie auch vorschulischen Angebot

Mehr

1 Name und Sitz. 2 Zweck

1 Name und Sitz. 2 Zweck 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Kinderbildungswerk Magdeburg. Sitz des Vereins ist Magdeburg. Er soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Magdeburg eingetragen werden. Geschäftsjahr ist

Mehr

!!!!! Satzung. 1 Name und Sitz

!!!!! Satzung. 1 Name und Sitz 1 Name und Sitz Satzung (1) Der am 4.April 1980 in Übach-Palenberg gegründete Verein führt den Namen - 1. FC Rheinland Übach-Palenberg - (2) Der Sitz des Vereins ist Übach-Palenberg (3) Er ist in das Vereinsregister

Mehr

GESELLSCHAFTERVERTRAG

GESELLSCHAFTERVERTRAG GESELLSCHAFTERVERTRAG der Entwicklungsgesellschaft Meckenheim-Merl mit beschränkter Haftung in der Fassung vom 12.09.1984 1 Firma, Sitz und Dauer der Gesellschaft (1) Die Firma der Gesellschaft lautet:

Mehr

Betriebssatzung der Finnentroper Vermögensverwaltung

Betriebssatzung der Finnentroper Vermögensverwaltung Betriebssatzung der Finnentroper Vermögensverwaltung vom 05. Dezember 2006 Aufgrund der 7, 107 Abs. 2 und 114 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein- Westfalen (GO NW) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

S A T Z U N G. des Vereins Freunde fördern Schritt für Schritt Frankenberg e.v.

S A T Z U N G. des Vereins Freunde fördern Schritt für Schritt Frankenberg e.v. S A T Z U N G des Vereins Freunde fördern Schritt für Schritt Frankenberg e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Freunde und Förderer bilden einen Verein mit dem Namen Freunde fördern Schritt für Schritt

Mehr

Satzung. Name. Freunde von TONALi e.v. Er soll in das Vereinsregister Hamburg eingetragen werden. 2 Sitz und Geschäftsjahr.

Satzung. Name. Freunde von TONALi e.v. Er soll in das Vereinsregister Hamburg eingetragen werden. 2 Sitz und Geschäftsjahr. Satzung 1 Name Der Verein trägt den Namen Freunde von TONALi e.v. Er soll in das Vereinsregister Hamburg eingetragen werden. 2 Sitz und Geschäftsjahr 1) Sitz des Vereins ist Hamburg. Der Verein verfolgt

Mehr

1 - Name, Sitz, Rechtsform und Geschäftsjahr. 2 - Zweck der Vereinigung. 3 - Mitgliedschaft. (1)Der Verein führt den Namen

1 - Name, Sitz, Rechtsform und Geschäftsjahr. 2 - Zweck der Vereinigung. 3 - Mitgliedschaft. (1)Der Verein führt den Namen SATZUNG der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Berlin- Brandenburg e. V. vom 18.04.2001 Geänderte Fassung vom 27.09.2004, Zustimmung vom 29.03.2005 Geänderte Fassung vom 06.11.2011, Zustimmung

Mehr

Satzung des Freier Turn- und Gesangvereins Schonungen 1905 e.v.

Satzung des Freier Turn- und Gesangvereins Schonungen 1905 e.v. Satzung des Freier Turn- und Gesangvereins Schonungen 1905 e.v. 1 Name des Vereins Der Name ist Freier Turn- und Gesangsverein 1905 Schonungen, hat seinen Sitz in Schonungen und ist im Vereinsregister

Mehr

Geschäftsordnung. Soweit Kompetenzen/Aufgabenzuordnungen hier nicht genannt sind, ist die Gesamtvorstandschaft

Geschäftsordnung. Soweit Kompetenzen/Aufgabenzuordnungen hier nicht genannt sind, ist die Gesamtvorstandschaft Geschäftsordnung Zur Abwicklung der Vereinsgeschäfte durch den Geschäftsführenden Vorstand, den Gesamtvorstand, die Abteilungen und die Ausschüsse erlässt der Gesamtvorstand nach 9 Abs. 2 der Vereinssatzung

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz Vereinssatzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Sport Club Condor von 1956 e.v. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Hamburg. 3. Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Hamburg eingetragen.

Mehr

Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung

Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e.v. Satzung 1 Name des Vereins Der Verein führt den Namen Tennis-Gesellschaft Ebingen 1929 e. V und ist im Vereinsregister eingetragen. 2 Sitz und Geschäftsjahr Der Sitz

Mehr

1. Der Verein führt den Namen Harmonika-Freunde Rottenburg e.v.

1. Der Verein führt den Namen Harmonika-Freunde Rottenburg e.v. S a t z u n g 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen Harmonika-Freunde Rottenburg e.v. 2. Der Verein hat den Sitz in Rottenburg und ist im Vereinsregister des Amtsgerichts in Rottenburg

Mehr

Satzung des CM - Missio Raisdorf e.v. (3) Der Verein erstrebt die Mitgliedschaft im Diakonischen Werk, Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Satzung des CM - Missio Raisdorf e.v. (3) Der Verein erstrebt die Mitgliedschaft im Diakonischen Werk, Körperschaft des öffentlichen Rechts. Satzung des CM - Missio Raisdorf e.v. 1 (1) Der Verein führt den Namen CM - Missio Raisdorf (2) Der Verein hat seinen Sitz in Raisdorf. (3) Der Verein erstrebt die Mitgliedschaft im Diakonischen Werk,

Mehr

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung

Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung Schützenverein Methler 1830 e.v. Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Schützenverein Methler 1830 e.v. und hat seinen Sitz in Kamen, Stadtteil Methler. 2. Die Farben sind Blau-Weiß. 3.

Mehr

Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6

Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6 Satzung Verein Villa Wir e.v. Seite 1 von 6 Satzung des Vereins Villa Wir e.v. Gültig ab 19.05.2015 1 Name, Sitz, Rechtsform, Geschäftsjahr (1) Der Verein trägt den Namen Villa Wir e.v. (2) Er hat seinen

Mehr

Satzung der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling e. V.

Satzung der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling e. V. Satzung der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling e. V. 1 Name und Sitz 1. Die Gesellschaft führt den Namen Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling e. V. 2. Die Gesellschaft ist ein gemeinnütziger

Mehr

Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V.

Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V. Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V. Satzung 1 Name, Sitz (1) Der Verein führt den Namen Verein zur Förderung des Stadtmuseums Schleswig e. V.. (2) Der Sitz des Vereins ist Schleswig.

Mehr

Billard-Verband Westfalen e.v. Finanzordnung

Billard-Verband Westfalen e.v. Finanzordnung Stand 11/2012 Änderungen zu vorherigen Version sind rot gekennzeichnet Billard-Verband Westfalen e.v. Copyright BVW e.v. Inhaltsverzeichnis I. ALLGEMEINES... 1 II. HAUSHALTSPLAN... 1 2.1 Aufstellung...

Mehr

Satzung des Tourismus- und Kneipp-Verein Hilchenbach e.v.

Satzung des Tourismus- und Kneipp-Verein Hilchenbach e.v. Satzung des Tourismus- und Kneipp-Verein Hilchenbach e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Tourismus- und Kneipp-Verein Hilchenbach e.v." Er hat seinen Sitz in 57271 Hilchenbach. Er ist in das

Mehr

Deutsche Billard-Union e.v. Finanzordnung

Deutsche Billard-Union e.v. Finanzordnung Finanzordnung Handbuch Deutsche Billard-Union e.v. Copyright DBU e.v. Inhaltsverzeichnis I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 1 1.1 Finanzverantwortlicher... 1 1.2 Personalangelegenheiten... 1 II. HAUSHALTSPLAN...

Mehr

Blasorchester 1924 Staudernheim e.v. Mitglied des Kreismusikverbandes Bad Kreuznach Im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz. Satzung

Blasorchester 1924 Staudernheim e.v. Mitglied des Kreismusikverbandes Bad Kreuznach Im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz. Satzung Blasorchester 1924 Staudernheim e.v. Mitglied des Kreismusikverbandes Bad Kreuznach Im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz Satzung des Blasorchesters 1924 Staudernheim e.v. 1 Name und Sitz des Vereins Der

Mehr

Verein zur Förderung des Neugeborenen- Hörscreenings in Schleswig-Holstein e.v. 1

Verein zur Förderung des Neugeborenen- Hörscreenings in Schleswig-Holstein e.v. 1 Verein zur Förderung des Neugeborenen- Hörscreenings in Schleswig-Holstein e.v. 1 1 Name, Sitz Der Verein führt den Namen Verein zur Förderung des Neugeborenen-Hörscreenings in Schleswig-Holstein e.v.

Mehr

Satzung des Vereins. Medien-Club München e.v.

Satzung des Vereins. Medien-Club München e.v. Satzung des Vereins Medien-Club München e.v. Art. 1 Name Sitz 1. Der Verein trägt den Namen Medien-Club München. 2. Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht München eingetragen werden. Nach

Mehr