WHITE PAPER DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WHITE PAPER DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT"

Transkript

1 WHITE PAPER DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT

2 INHALT DEFINITION VON GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT... 1 WESHALB IST FLEXIBILITÄT HEUTE SO WICHTIG?... 2 WANN GILT EIN UNTERNEHMEN ALS FLEXIBEL?... 3 FLEXIBILITÄT BEDEUTET ERKENNTNIS... 4 FLEXIBILITÄT IN UNTERNEHMEN MESSBAR MACHEN... 4 FLEXIBILITÄT ERFOLGSORIENTIERT UMSETZEN... 6 FAZIT... 7

3 DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFT- LICHER FLEXIBILITÄT Siebzig Prozent der Unternehmen, die noch vor 10 Jahren in der Fortune 1000-Liste aufgeführt waren, sind inzwischen von der Bildfläche verschwunden. 1 Zum Großteil liegt das daran, dass viele dieser Firmen nicht in der Lage waren, sich an Veränderungen anzupassen. Das Unerwartete zu erwarten und schnell zu reagieren ist heute wichtiger denn je. Es sind grundlegende Eigenschaften erfolgreicher Organisationen. Apples Einstieg in den Musikbereich mit ipod und itunes, der Zusammenschluss von United Airlines und Continental zur weltgrößten Fluggesellschaft, der Übergang der britischen Supermarktkette Tesco hin zu kleinerer Filialen (als Antwort auf die Anforderungen von Gemeinden und der Alterung der Bevölkerung), sowie die sorgfältig durchgeführte Zusammenschluss- und Integrationsstrategie des transnationalen Stahlkonzerns ArcelorMittal. All diese Unternehmen und ihre Strategien haben eines gemeinsam: Sie haben ihr hohes Maß an geschäftlicher Flexibilität unter Beweis gestellt, was ihnen zu nachhaltigem Erfolg verholfen hat. Unternehmen, die sich durch geschäftliche Flexibilität auszeichnen, sind in der Lage, auf markt- und betriebsbezogene Veränderungen routinemäßig zu reagieren. 2 DIE DEFINITION VON GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT Der Begriff geschäftliche Flexibilität wurde bereits in den 70er-Jahren geprägt damals sprach der ehemalige Geschäftsführer von General Electric Jack Welch häufig von Reaktionsgeschwindigkeit und -stärke. Als Konzept jedoch ist sie heute relevanter denn je. Das unabhängige Marktforschungsunternehmen Forrester Research definiert geschäftliche Flexibilität als die Fähigkeit auf markt- und betriebsbezogene Veränderungen routinemäßig zu reagieren. Forrester misst die geschäftliche Flexibilität einer Organisation anhand von zehn Dimensionen und untergliedert diese in drei Gruppen: Markt, Organisation und Prozess. 2 Flexibilität bedeutet also nicht allein Risikomanagement in Bezug auf markt- und geschäftsbezogene Volatilität. Vielmehr sollten Schwankungen und Veränderungen als Chance begriffen werden. McKinsey 3 hat bei seinen Forschungen ebenfalls drei unterschiedliche Typen von Flexibilität ermittelt. Das Wissen und die Weitsicht, um Chancen vor der Konkurrenz zu erkennen und zu nutzen, wird von McKinsey als betriebliche Flexibilität definiert. Als strategische Flexibilität wird die Fähigkeit bezeichnet, sich wichtige Ereignisse, etwa große Zusammenschlüsse oder aufkommende neue Märkte wie die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China), zu Nutze zu machen. Portfolio-Flexibilität definiert McKinsey als die Fähigkeit, Ressourcen wie Personal, Finanzmittel oder Beachtung und Unterstützung durch die Führungsebene, schnell innerhalb des Portfolios oder Unternehmens zu verlagern, um auf erfolgversprechendere Geschäftsmöglichkeiten reagieren zu können. Flexibilität ist ein wesentlicher Faktor geschäftlicher Transformation.. 1 Make Business Agility A Key Corporate Attitude It Could Be What Saves You, Craig Le Clair, Forrester Research, Inc. blogs, September 9, lbid. 3 1

4 DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT Zusammenschlüsse mit anderen Unternehmen sind immense Herausforderungen. Im heutigen gewinnorientierten globalen Markt zeigt sich die Flexibilität eines Unternehmens an der Geschwindigkeit, mit der es Geschäftsprozesse konsolidieren und mit dem vereinheitlichten Betrieb beginnen kann. Die Flexibilität zeigt sich auch daran, wie etwa zwei Organisationen im Parallelbetrieb geführt werden nämlich bei lediglich marginaler Beeinträchtigung des Kundenservice. Ebenso wichtig ist das Vermögen, auf neue Kundenanforderungen einzugehen und umgehend und zielorientiert entsprechende Lösungen umsetzen zu können. Dies gilt besonders für projektbasierte Unternehmen. Die Fähigkeit zur schnellen und einfachen Analyse von Kosten, Ressourcen und Lieferterminen, um die Durchführbarkeit von Projekten zu gewährleisten, ist essenziell. Sowohl Forrester als auch McKinsey vertreten die Ansicht, dass Flexibilität ein wesentlicher Faktor bei der Umstrukturierung von Geschäftsabläufen ist. Business Transformation bezeichnet zum Beispiel die Änderung einer externen Marktstrategie oder interner Prozesse oder auch die Ausweitung auf neue Geschäftsmodelle. WESHALB IST FLEXIBILITÄT HEUTZUTAGE SO WICHTIG? Heute arbeiten Unternehmen oft global gestreut Projekte und Anlagen werden dadurch immer komplexer. Die digitale Umwälzung und gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Umbrüche haben eine starke Marktvolatilität und geschäftliche Turbulenzen bewirkt. Laut McKinsey 4 hat sich der Wandel im geschäftlichen Bereich zwischen den 1970er- und 1990er Jahren auf das Zwei- bis Vierfache des Ausgangsniveaus verstärkt und der Trend wird sich allem Anschein nach fortsetzen. Diese Turbulenzen am Markt werden in Zukunft wohl zu einer festen Größe des geschäftlichen Umfelds. Die Flexibilität von Unternehmen muss sich also weiter entwickeln. Im Jahr 1908 revolutionierte Henry Ford die Automobilindustrie grundlegend, indem er den Bedarf an erschwinglicheren Fahrzeugen erkannte. Als dynamische Führungspersönlichkeit sah Ford die Marktlücke: Alle anderen Autos wurden für mehrere tausend Dollar verkauft, wohingegen sein Modell für nur 500 Dollar angeboten wurde. Außerdem hatte Ford die Zukunftsvision einer grundlegend veränderten Fahrzeugproduktion. Er handelte entsprechend und profitierte von der zuvor nicht abgedeckten Marktnachfrage. So kam es zum Ford Model T und gleichzeitig zur Geburtsstunde der Fließbandproduktion. Dadurch veränderte sich die gesamte Fertigungsindustrie. Nur 20 Jahre später, nämlich 1927, rollte bei Ford das 15-millionste Exemplar des Model T vom Band. Die Fertigungsverfahren haben sich seit dieser Zeit stark verändert besonders im vergangenen Jahrzehnt beschleunigte sich dieser Wandel noch einmal rasant. Vor zehn Jahren war geschäftliche Flexibilität im Fertigungsbereich gleichbedeutend mit der Fähigkeit, Produkte gemäß dem Auftrag des Kunden zu fertigen oder Produkte den Kundenanforderungen entsprechend anzupassen. Dieser Prozess wurde häufig mit unterschiedlichen IT-Systemen, einem ERP-System oder anhand von Excel-Tabellen zur Erfassung von Kosten, Materialien und Personal verwaltet. Heute basieren neue Fertigungsmodelle immer häufiger auf Projektfertigung bzw. Engineer to Order, wobei u. a. vollständig neue Produkte, den individuellen Anforderungen des Kunden entsprechend, entworfen werden. Diesen planungsintensiven Ansatz komplementieren viele weitere Fertigungsmodelle für herkömmliche Zwischen den 1970er und 1990er Jahren hat sich der Wandel im Business Bereich um das Zwei- bis Vierfache verstärkt.. Flexibilität heißt, die Geschäftsprozesse zur Verwaltung von Projekten vom Projektstart bis zum abschluss immer parat zu haben. 2 4

5 DIE GROSSE BEDEUTUNNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT Kundenanforderungen. Die Vielzahl von Projekten und Geschäftsmodellen wird optimal mit einem einzelnen System verwaltet, das Echtzeitberichterstattung sowie die schnelle und unkomplizierte Änderung von Fertigungsprozessen oder Projekten innerhalb der vielfältigen Betriebsarten ermöglicht. Flexibilität bedeutet in diesem Kontext, die Geschäftsprozesse zur Verwaltung von Projekten vom Projektstart bis zum Abschluss zu kennen. Es bedeutet weiterhin Abweichungen, Einschränkungen, potenzielle Hürden oder unangenehme Überraschungen zu erkennen und schließlich über die entsprechenden Systeme zu verfügen, um das Projekt oder die Strategie anzupassen und so die vertraglichen Bedingungen zu erfüllen und die Projektziele zu erreichen. Der amerikanische Dampfkessel-Hersteller Cleaver Brooks ist eines der Unternehmen, die nach solch einem Modell arbeiten. Das Unternehmen ist jetzt in der Lage, Aufträge in seiner Fertigungs- und Konstruktionsabteilung anzunehmen, die erforderlichen Komponenten zu ermitteln, die richtigen Materialien im Beschaffungsprozess zu erwerben und anschließend die Komponententeile zu fertigen, bevor diese schließlich auf der Montagelinie zum Endprodukt zusammengesetzt werden. Mit integrierten Systemen für Projektmanagement und Enterprise Resource Planning (ERP) können die maßgeschneiderten Projekte termin- und budgetgerecht geplant und die Produkte anschließend an den Kunden versendet werden. Dies ist ein hervorragendes Beispiel für angewandte geschäftliche Flexibilität in modernen Unternehmen. WANN GILT EIN UNTERNEHMEN ALS FLEXIBEL? Flexibilität wird in erster Linie noch immer mit kleinen Firmen, also Startups oder lokalen Unternehmen, in Verbindung gebracht, für die Änderungen der Strategie insgesamt weniger komplex und mühevoll sind. Umfrageergebnisse von Accenture 5 bestätigen, dass die Führungskräfte größerer Organisationen wenig davon überzeugt sind, dass Ihr Unternehmen schnell genug mobilisierbar ist, um auf Marktverschiebungen gewinnbringend reagieren und neue Kunden gewinnen zu können. Beinahe die Hälfte der 674 Führungskräfte, die 2010 im Rahmen einer weltweit durchgeführten Studie von Accenture befragt wurden, war nicht der Ansicht, dass ihre Unternehmenskultur anpassungsfähig genug ist, um auf Veränderungen erfolgreich reagieren zu können. Zudem sind sich 44 Prozent nicht sicher, ob ihre Mitarbeiter dafür gerüstet sind, sich in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit an Veränderungen anzupassen und Änderungen umzusetzen. Untermauert wird dieses Ergebnis durch Forschungen der Economist Intelligence Unit 6, bei deren Studie die Befragten angaben, ihre Organisationen befänden sich im Nachteil, da sie nicht agil genug seien, um wesentliche Marktverschiebungen frühzeitig erkennen zu können. Dieses schnelllebige wirtschaftliche Umfeld fordert zahlreiche Opfer, besonders im traditionellen Einzelhandel haben herkömmliche Geschäfte das Nachsehen. Online-Einzelhändler sind im Wesentlichen flexibler und so besser gerüstet, um der ständig schwankenden Kundennachfrage gerecht zu werden. Für projektbasierte Organisationen ist der Wandel häufig die einzige Konstante, da sich Materialpreise, Ressourcenzuweisung oder Kundenanforderungen von Woche zu Woche ändern können. Die Fähigkeit, diese Veränderungen frühzeitig zu erkennen, mit ihnen umzugehen und sie zu protokollieren kann den Unterschied zwischen Er- Beinahe die Hälfte, der im Rahmen einer weltweit durchgeführten Studie befragten Führungskräfte, ist nicht der Ansicht, dass ihre Unternehmenskultur anpassungsfähig genug ist, um auf Veränderungen erfolgreich reagieren zu können

6 DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT folg und Misserfolg eines Projekts ausmachen. Und dies ist in Anbetracht von Projekten mit Laufzeiten von mehreren Jahren, die sich über mehrere Systeme und Geografien erstrecken, wie dies in vielen Industriebranchen, u. a. Öl und Gas, Bergbau oder Infrastruktur, der Fall ist, eine beachtliche Leistung. FLEXIBILITÄT BEDEUTET ERKENNTNIS Einer der Hauptgründe dafür, weshalb Unternehmen in der modernen projektbasierten Industriebranche nicht flexibel genug handeln können und kommende Herausforderungen nicht schnell genug vorhersehen können, ist die fehlende Echtzeitübersicht über die abgeschlossenen Projektschritte. Eine von Mint Jutras in Zusammenarbeit mit IFS durchgeführte Studie unter Führungskräften in Fertigungsunternehmen zeigt, dass Projektarbeit zwar für 85 Prozent der Befragten notwendig ist, aber 39 Prozent über keine Integrationslösung für Ihre Projektmanagementsysteme und ERP-Systeme verfügen. Im Zuge der Studie wurde ebenfalls festgestellt, dass die Fähigkeit, Prozesse in Echtzeit zu steuern, sich direkt auf bessere Integration auswirkt. Diese Unternehmen können ihre Projekte nicht ganzheitlich überblicken. Im Falle von Verzögerungen bei der Materiallieferung, Änderungen der Beschaffungsrichtlinien oder Ressourcenengpässen besteht daher keine Möglichkeit, die Projektpläne entsprechend anzupassen. Dies wiederum führt zu Lieferterminüberschreitungen, vermehrten Reklamationen und Projektabbrüchen oder -verzögerungen. Unternehmen müssen an Gewandtheit in Bezug auf ihre betrieblichen Prozesse und Systeme gewinnen, um bei Bedarf Änderungen flexibel umsetzen zu können. Die zunehmende Komplexität von Projekten und der Supply Chain, kürzere Produktlebenszyklen sowie die globalisierungsorientierte Natur von Fertigungsunternehmen und der Schwerindustrie machen ebenfalls ein erhöhtes Maß an Flexibilität erforderlich. Babcock Marine beispielsweise ist mit 26 Standorten weltweit einer der wichtigsten Zulieferer der britischen Kriegsmarine und bietet umfangreiche Dienstleistungen an, von Entwurf und Entwicklung bis hin zum vollständigen Lebenszyklusmanagement maritimer Vermögenswerte. Babcock verwaltet Vermögenswerte und Infrastruktur, führt komplexe Projekte durch und bietet gebündeltes Fachwissen, um technische Lösungen für seine Kunden zu realisieren. Aufgrund seines globalen Portfolios und der vor kurzem durchgeführten Zusammenschlüsse wurde dem Unternehmen bewusst, dass es flexibel bleiben muss, um im Zuge seines Wachstums reibungslose Integration und unterbrechungsfreien Kundenservice gewährleisten zu können. Nachdem es sich technologischer Silos entledigte sowie Projekte und Systeme standardisierte und in einer einzelnen Plattform vereinte, kann das Dienstleistungsunternehmen nun vorhandene Projekte effizienter weiterführen und verwalten und sich auf zukünftiges Wachstum konzentrieren. FLEXIBILITÄT IN UNTERNEHMEN MESSBAR MACHEN Nachdem wir Flexibilität definiert haben, möchten wir den Begriff nun greif- und auf diese Weise messbar machen. Neben den drei Typen geschäftlicher Flexibilität (Markt-, Organisations- und Prozessflexibilität) gehen aus den Forschungen von Forrester zehn Merkmale her- 4

7 DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT vor, durch die sich laut Forrester erfolgreiche flexible Unternehmen auszeichnen und an denen sich Flexibilität messen lässt (siehe Feld): 10 Dimensionen geschäftlicher Flexibilität, Forrester Research, Inc. 09. September 2013 MARKTBEZOGENE REAKTIONSFÄHIGKEIT Marktbezogene Reaktionsfähig Kanalintegration ORGANISATIONSBEZOGEN Verbreitung von Wissen Digitale Psychologie Änderungsverwaltung PROZESSORIENTIERT Business Intelligence Infrastruktur Prozessarchitektur Softwareinnovation Beschaffung/Supply Chain * Diese Merkmale treffen im weitesten Sinne auf einen Großteil der Unternehmen zu. In projektbasierten Branchen und bei der Verwaltung von Vermögenswerten, beispielsweise im Falle von Fertigungs-, Infrastruktur-, Bergbau- oder Versorgungsunternehmen, müssen jedoch ganz eigene Herausforderungen gemeistert werden. Da hier höherer Planungsaufwand erforderlich ist, individuelle Kundenanforderungen stärker berücksichtigt und Vermögenswerte häufiger innerhalb des gesamten Lebenszyklus verwaltet werden müssen, kann sich verbesserte Flexibilität direkt auf den Erfolg auswirken. VISION: Hierbei handelt es sich um die Fähigkeit, Geschäftsstrategie und Wachstumspläne mit technologischen Investitionen zu verknüpfen, um fundierte und nachhaltige Entscheidungen fällen zu können. Hierzu zählt auch, einen fachkundigen Überblick über Entwicklungen und Dynamiken in Branchenbereichen zu haben, in denen neue Technologien, Konkurrenten und neue Erwartungen von Kunden, Bestehendes in Frage stellen. Über eine geschäftliche Vision zu verfügen bedeutet, Risiken und Chancen im breiteren Marktkontext gegeneinander abzuwägen und Technologie auf eine Weise anzuwenden, die Wachstumspläne, Infrastruktur, Vermögenswerte und Personal vereint. WISSEN: Gemeint ist hier die Fähigkeit, neue Gefahrenquellen oder auch Chancen im Zuge des täglichen Betriebs und in Projekten erkennen und vorhersagen zu können. Die wertvollsten geschäftlichen Erkenntnisse lassen sich gewinnen, wenn die zurückliegenden, aktuellen und zukünftigen Status von Vermögenswerten, Infrastruktur und Personal zu einem umfassenden und exakten Gesamtbild zusammengefügt werden können. Diese Art geschäftsbezogener Einblicke ermöglichen Organisationen die Vorhersage künftiger Ereignisse. Überraschungen im täglichen Betrieb können bereits im Vorfeld erkannt werden und dank einer Analyse ihrer Eigenschaften, Abhängigkeiten und Auswirkungen können sie entschärft oder sogar umgangen werden. 5

8 DIE GROSSE BEDEUTUNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT FLEXIBILITÄT: Flexibilität ist die Fähigkeit, im Fall unvorhergesehener Ereignisse umgehend Maßnahmen ergreifen zu können, gestützt durch entsprechende Technologie, die schnelle Veränderungen ermöglicht. Wissen und Erkenntnisse sind von wenig Bedeutung, wenn ein Unternehmen seine Schwerpunkte nicht umgehend verlagern oder ändern kann, um auf neue Chancen im Markt zu reagieren. Es muss möglich sein, Maßnahmen zu ergreifen, mit denen Risiken und unvorhergesehene Ereignisse gemindert bzw. entschärft werden können. Dies erfordert sowohl flexible Geschäftstechnologie als auch eine Unternehmenskultur, die Veränderung und schnelles Handeln begünstigt statt hindert. Organisationen, die sich durch diese Art der Flexibilität auszeichnen, sind stets dafür gerüstet, Marktveränderungen gewinnbringend zu nutzen bzw. entsprechend neuer Erkenntnisse auf die jeweilige wirtschaftliche Situation zu reagieren. FLEXIBILITÄT ERFOLGSORIENTIERT UMSETZEN Ein höheres Maß an Flexibilität kann projekt- und vermögenswertbasierte Unternehmen in Anbetracht dauerhaft instabiler Märkte, wechselnder Kundenanforderungen sowie beschaffungs- und richtlinienbezogener Herausforderungen vor Projektverzögerungen und -unterbrechungen schützen. Flexibilität ist nicht allein das Vermögen, Herausforderungen zu erkennen. Vielmehr geht es darum, auch entsprechend auf die Herausforderungen zu reagieren. So müssen etwa die Prozesse und Systeme vorhanden sein, die hinsichtlich unerwarteter Entwicklungen beispielsweise Änderungen von Bestimmungen oder Veränderungen im Mitbewerberfeld effiziente Änderungsverwaltung ermöglichen und die auch geplante Schritte wie Zusammenschlüsse oder Einstiege in neue Märkte unterstützen. In diesen Situationen sollte Technologie als Teil der Lösungen gesehen werden nicht als Problem. Ericsson, der weltweit führende Anbieter von Telekommunikationsprodukten und -dienstleistungen, hatte in einem seiner wichtigsten Märkte mit schlechten Bewertungen seines Kundendienstes zu kämpfen so musste er sich in den Ranglisten häufig mit einem der hinteren Plätze zufrieden geben. Das Unternehmen erkannte, dass es seine Arbeitsweise ändern musste. Zu diesem Zweck implementierte es ein erweitertes Planungssystem, durch das Kundendienstmitarbeiter im Bedarfsfall in Echtzeit umgeleitet werden, um Ausfallzeiten zu verkürzen und unnötigen Technikereinsätzen vorzubeugen. Anhand dieser dynamischen Planung kann Ericsson ihre Techniker mit den erforderlichen Ausrüstungen einem entsprechenden Auftrag zuweisen und so mehr Probleme auf Anhieb beheben. Der Außendienstbetrieb von Ericsson weist heute alle drei Merkmale von Flexibilität auf: VISION: Ericsson ist sich des langfristigen strategischen Werts seines Kundendienstes bewusst. Das Unternehmen integrierte ein flexibles System in vorhandene Prozesse, um die Behebung des Problems zu gewährleisten. WISSEN: Das Unternehmen kann nun genau erfassen, wo und wann Fehler in seinen Netzwerken auftreten, und die Mitarbeiter im Außendienst direkt informieren. 6

9 DIE GROSSE BEDEUTUNNG GESCHÄFTLICHER FLEXIBILITÄT FLEXIBILITÄT: Die Routen der Serviceteams werden nun automatisch optimiert, sobald neue Fehler bekannt werden. Dies ermöglicht schnelle und effiziente Problembehebungen. FAZIT In einem globalen Geschäftsumfeld, in dem die wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Landschaft stetem Wandel unterworfen ist und sich Marktvolatilität zu einer Konstanten entwickelt, ist die Umsetzung flexibler Geschäftskonzepte die einzige Methode, um nachhaltigen langfristigen Erfolg zu gewährleisten. Einige Unternehmen werden in der Lage sein, Veränderungen frühzeitig zu erkennen und zu ihrem Vorteil zu nutzen. Andere wiederum werden nur mit Mühe bestehen. Nur diejenigen, die Chancen früh erkennen und ihr Unternehmen entsprechend anpassen, bevor sich der Markt ändert, werden erfolgreich sein. Wer dies versäumt, wird um sein Fortbestehen ringen müssen. Der Kampf um die Spitzenstellung in der Branche wird in einzelnen Projekten ausgefochten. Dabei werden die als Sieger hervorgehen, die ihr Unternehmen vollständig überblicken und Visionen in die betriebliche Praxis umsetzen können. Das ist geschäftliche Flexibilität man kann sie nicht durch Zufall erreichen. Vielmehr ist sie ein Produkt aus den Entscheidungen eines Unternehmens, seiner Kultur und der Werkzeuge, die es wählt, um auf Grundlage der richtigen Informationen die richtigen Maßnahmen zum richtigen Zeitpunkt zu ergreifen. 7

10 ÜBER IFS IFS ist ein anerkannt führender Anbieter von Business-Software für Unternehmen mit hohen Ansprüchen an Effizienz und Flexibilität. Mit der umfassenden Branchenexpertise von IFS können Unternehmen ihre Produktivität in den Kernbereichen Enterprise Resource Planning (ERP), Enterprise Asset Management (EAM) und Enterprise Service Management (ESM) weiter steigern. IFS wurde 1983 gegründet, ist börsennotiert (XSTO: IFS) und hat über Mitarbeiter. Seine weltweit mehr als Kunden unterstützt IFS mit lokalen Niederlassungen und Partnern in über 60 Ländern. IFS ist im deutschsprachigen Raum mit IFS Deutschland in Erlangen und Niederlassungen in Dortmund, Mannheim und Neuss sowie der IFS Schweiz in Zürich mit insgesamt rund 200 Mitarbeitern vertreten. Zu den etwa 280 namhaften Kunden von IFS zählen Biella, BMW, Doppelmayr, FEV, Franke, Hama, Huber SE, Huf Hülsbeck & Fürst, K2 Ski Sport + Mode, Kendrion, LPKF, maxon motor, Samson, Siemens, V-ZUG und Völkl Sports. Weitere Informationen unter Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter und bei Twitter unter (national) oder (international) verfügbar. AMERIKA ARGENTINIEN, BRASILIEN, KANADA, MEXIKO, VEREINIGTE STAATEN ASIEN-PAZIFIK AUSTRALIEN, INDONESIEN, JAPAN, MALAYSIA, NEUSEELAND, PHILIPPINEN, SINGAPUR, THAILAND, VR CHINA OSTEUROPA UND ZENTRAL ASIEN BALKANSTAATEN, GEORGIEN, GRIECHENLAND, KASACHSTAN, POLEN, RUSSLAND UND GUS, SLOVAKEI, TSCHECHIEN, TÜRKEI, UKRAINE, UNGARN MITTELEUROPA BELGIEN, DEUTSCHLAND, ITALIEN, NEIDERLANDE, ÖSTERREICH, SCHWEIZ WESTEUROPA FRANKREICH, GROSSBRITANNIEN, PORTUGAL, SPANIEN MITTLERER OSTEN UND AFRIKA INDIEN, SRI LANKA, SÜDAFRIKA, VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE SKANDINAVIEN DÄNEMARK, NORWEGEN, SCHWEDEN FINNLAND UND DER OSTSEERAUM ESTLAND, FINNLAND, LETTLAND, LITAUEN DIESE BROSCHÜRE KANN AUSSAGEN ÜBER ZUKÜNFTIGE FUNKTIONALITÄTEN DER IFS LÖSUNGEN UND TECH- NOLOGIEN ENTHALTEN. DIESE DARSTELLUNG SOLL LEDIGLICH ALS INFORMATION DIENEN UND NICHT ALS VERPFLICHTUNG INTERPRETIERT WERDEN. IFS UND ALLE IFS PRODUKTNAMEN SIND TRADEMARKS VON IFS. IN DIESER BROSCHÜRE GENANNTE UNTERNEHMENS- UND PRODUKTNAMEN SIND GEGEBENENFALLS EIGENE TRADEMARKS DER EIGENTÜMER. En Production: IFS Corporate Marketing, IFS-D-A-CH, Januar 2015 IFS AB 2015

WHITE PAPER 5 TIPPS ZUR STEIGERUNG DES ROI VON ENTERPRISE ASSET MANAGEMENT- SOFTWARE

WHITE PAPER 5 TIPPS ZUR STEIGERUNG DES ROI VON ENTERPRISE ASSET MANAGEMENT- SOFTWARE WHITE PAPER 5 TIPPS ZUR STEIGERUNG DES ROI VON ENTERPRISE ASSET MANAGEMENT- SOFTWARE INHALT 1. VERINGERTER INSTANDHALTUNGSBESTAND... 1 2. BARGELDVERWALTUNG MITTELS VERTRAGSMANAGEMENT... 2 3. ASSET INTEGRITY

Mehr

WHITE PAPER RÜCKNAHMELOGISTIK IM SERVICEBEREICH

WHITE PAPER RÜCKNAHMELOGISTIK IM SERVICEBEREICH WHITE PAPER RÜCKNAHMELOGISTIK IM SERVICEBEREICH INHALT VERGABE VON RMA-NUMMERN...2 NACHVERFOLGUNG VON EINGEHENDEN UND AUSGEHENDEN VORABAUSTAUSCH- TRANSAKTIONEN UND REPARATURAUFTRÄGEN... 3 KENNZEICHNUNG

Mehr

WHITE PAPER GENAUE PLANUNG IST WICHTIG: FÜNF HERAUSFORDERUNGEN BEI DER INVESTITION IN NEUE UNTER- NEHMENSSOFTWARE IM HINBLICK AUF IHRE FLEXIBILITÄT

WHITE PAPER GENAUE PLANUNG IST WICHTIG: FÜNF HERAUSFORDERUNGEN BEI DER INVESTITION IN NEUE UNTER- NEHMENSSOFTWARE IM HINBLICK AUF IHRE FLEXIBILITÄT WHITE PAPER GENAUE PLANUNG IST WICHTIG: FÜNF HERAUSFORDERUNGEN BEI DER INVESTITION IN NEUE UNTER- NEHMENSSOFTWARE IM HINBLICK AUF IHRE FLEXIBILITÄT INHALT EINFÜHRUNG... 1 1. VORBEREITUNG AUF DAS UNBEKANNTE...

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

WHITE PAPER BEREITS DIE IM UNTERNEHMEN VERWENDETEN TOOLS BEINFLUSSEN DIE GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT

WHITE PAPER BEREITS DIE IM UNTERNEHMEN VERWENDETEN TOOLS BEINFLUSSEN DIE GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT WHITE PAPER BEREITS DIE IM UNTERNEHMEN VERWENDETEN TOOLS BEINFLUSSEN DIE GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT INHALT EINFÜHRUNG...1 GESCHÄFTLICHE FLEXIBILITÄT IST KEIN ZUFALLSPRODUKT... 2 1. VERLAGERUNG DES SCHWERPUNKTS

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

IFS APPLICATIONS FÜR MOBILE WORKFORCE NICHT IM BÜRO, UND TROTZDEM IMMER AUF DEM LAUFENDEN

IFS APPLICATIONS FÜR MOBILE WORKFORCE NICHT IM BÜRO, UND TROTZDEM IMMER AUF DEM LAUFENDEN IFS APPLICATIONS FÜR MOBILE WORKFORCE NICHT IM BÜRO, UND TROTZDEM IMMER AUF DEM LAUFENDEN 2 MOBILE WORKFORCE UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations

Mehr

IFS APPLICATIONS FÜR MASCHINEN- UND ANLAGENBAU

IFS APPLICATIONS FÜR MASCHINEN- UND ANLAGENBAU IFS APPLICATIONS FÜR MASCHINEN- UND ANLAGENBAU UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste Unternehmenssoftware

Mehr

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS BUSINESS IFS UNSERE GESCHICHTE Fünf angehende Ingenieure der Universität von Linköping in Schweden gründeten 1983 die IFS. Sie verband der gemeinsame Traum, ein Unternehmen

Mehr

IFS ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT

IFS ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT IFS ENTERPRISE SERVICE UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste Unternehmenssoftware auf dem Markt bieten.

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Ideen die verbinden Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH Die Firma MEYER wurde 1949 gegründet und ist bis heute einer der bedeutendsten Hersteller von Spezialmaschinen

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

IFS APPLICATIONS IFS MOBILE LÖSUNGEN

IFS APPLICATIONS IFS MOBILE LÖSUNGEN IFS APPLICATIONS IFS MOBILE LÖSUNGEN 2 IFS MOBILE LÖSUNGEN UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste

Mehr

IFS APPLICATIONS FÜR MAINTENANCE REPAIR OVERHAUL

IFS APPLICATIONS FÜR MAINTENANCE REPAIR OVERHAUL IFS APPLICATIONS FÜR MAINTENANCE REPAIR OVERHAUL UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste Unternehmenssoftware

Mehr

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN Google Consumer Barometer MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN EINFÜHRUNG Vor neun Monaten haben wir das Consumer Barometer veröffentlicht, unser interaktives digitales Tool, das globale Trends

Mehr

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Meilensteine unserer Geschichte 1970 SEGA Schweizerische Effekten-Giro AG Abwicklung und Custody im Markt Schweiz in Schweizer Franken 1989 INTERSETTLE Abwicklung und

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

IFS APPLICATIONS FÜR PRODUCT LIFECYCLE MANAGEMENT

IFS APPLICATIONS FÜR PRODUCT LIFECYCLE MANAGEMENT IFS APPLICATIONS FÜR PRODUCT LIFECYCLE UNSERE FLEXIBLE LÖSUNG Als wir vor über 25 Jahren mit der Entwicklung von IFS Appli cations begonnen haben, wollten wir die unkomplizierteste Unternehmenssoftware

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht)

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ 0001-2340 Allgemeines PJ 0001 PJ 1999 Zeitschriften, Entscheidungssammlungen,

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Agenda 1. Kurzprofil 2. Ausgangssituation 3. Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 3.1 Organisation Inhouse Bank

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 Programm Kurze Vorstellung Vor- und Nachteile von Onlinemarktplätzen allgemein Vergleich ebay und Amazon Andere

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare. ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.de AGENDA 1. Über die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 2. dena-marktanalyse

Mehr

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing WDVS in Europa Dr. Wolfgang Setzler 1 1. WDVS in Zahlen aktuelle Marktdaten und Prognosen 2 Deutschland Gesamtmarkt 2009 (in Mio. m 2 ) 42 31,0 % Anteil Altbau 69,0 % Anteil Styropor 82,0 % Anteil Mineralwolle

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA 12. Februar 2013 Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA EMC-Umfrage unter 6 656 IT-Entscheidern in 22 Ländern gibt Aufschluss über die geschäftlichen Prioritäten für 2013 Die Umfrage identifiziert

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork:

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: 13:35 Das neue Office: Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: Martin Seifert, officeatwork Vorlagenmanagement effizient umgesetzt! 15:05 Kaffeepause

Mehr

ISO Recruiting Consultants

ISO Recruiting Consultants ISO Recruiting Consultants IT-Fachkräfte für Ihr Unternehmen Die ISO-Gruppe Beständig. Innovativ. Zuverlässig. am Markt seit 1979 international etablierter IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Nürnberg 2

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid Joachim Förderer SAP Produktmanagement Core HR und Abrechnung Talent Management Analytische Anwendungen Wege in die Cloud Ausblick und Neuerungen

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle Bericht weitergeben Der CIO der Zukunft: Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle 2 Wie eine vor Kurzem

Mehr

Rechnen mit Währungen

Rechnen mit Währungen Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen einen kurzen Info-Text und lösen das Arbeitsblatt. Ziel: Die Schüler lernen, mit Fremdwährungen zu rechnen und Umrechnungstabellen zu lesen. Material:

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus Unternehmensprofil itelligence aus 360 -Sicht Wir machen mehr aus SAP -Lösungen! Fakten und Zahlen 24/7- Erreichbarkeit mit weltweit zehn itelligence-datenzentren SAP Managed Services Alles aus einer Hand:

Mehr

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern!

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! ExKlusiv FÜR IT Reseller: CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! Gemeinsam stark! Zeigen Sie Engagement und sichern Sie sich professionelle

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7 Fact Sheet (Stand September 2009) Basisdaten Familiennetzwerk für Stammbäume und Hobby-Ahnenforschung im Internet Aktuell in zehn Sprachen und mehr als fünfzehn Ländern verfügbar (Brasilien, Deutschland,

Mehr

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Mag. Rainer Bacher / Kommunalkredit Austria 25.10.2011 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Auf dem Weg in eine düstere Zukunft? ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR

Mehr

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung From: Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012 Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft Access the complete publication at: http://dx.doi.org/10.1787/9789264125476-de Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und

Mehr

1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA

1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA 1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA 1.1. DER MARKT Die vorläufigen Zahlen der UN-Teilorganisation UNCTAD in ihrem Global Investment Trend Monitor zeigen eine leichte Erholung bei den weltweiten Direktinvestitionen,

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus Unternehmensprofil itelligence aus 360 -Sicht Wir machen mehr aus SAP -Lösungen! Fakten und Zahlen 24/7- Erreichbarkeit mit weltweit zehn itelligence-datenzentren SAP Managed Services Alles aus einer Hand:

Mehr

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen S CountryDesk Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen Unternehmerfrühstück der Sparkasse Kleve 17. März 2011 Deutschlands wichtigste Abnehmer

Mehr

Deutsche Investitionen in China

Deutsche Investitionen in China Osnabrück 28. April 24 Deutsche Investitionen in China Kann man es sich leisten, nicht dabei zu sein? Tamara Trinh, Deutsche Bank Research Übersicht Deutschland China: Die bilateralen Beziehungen Investoren

Mehr

Smart Customer MDM im Verlagswesen. Springer Science + Business Media & Uniserv GmbH Martin Faber, Christian Holtz

Smart Customer MDM im Verlagswesen. Springer Science + Business Media & Uniserv GmbH Martin Faber, Christian Holtz Smart Customer MDM im Verlagswesen Springer Science + Business Media & Uniserv GmbH Martin Faber, Christian Holtz Innovative 2014, Frankfurt Juni 2014 2 Vorstellung Springer Fakten: Umsatz 2013: ca. 943

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06. Analytisches CRM Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.2015 Data Mining bietet Antworten auf zahlreiche analytische Fragestellungen

Mehr

FreeFax von Fax.de. FreeFax bietet den reinen Faxversand als:

FreeFax von Fax.de. FreeFax bietet den reinen Faxversand als: FreeFax von Fax.de FreeFax ist die perfekte mobile Faxlösung für jeder, der nicht so viele Faxe schicken muss. Mit der FreeFax App können Sie 1 Fax-Seite pro Tag kostenlos in 50 Länder weltweit senden

Mehr

Arbeiten mit Fax.de FreeFax für ios. FreeFax von Fax.de

Arbeiten mit Fax.de FreeFax für ios. FreeFax von Fax.de FreeFax von Fax.de FreeFax ist die perfekte mobile Faxlösung für jeder, der nicht so viele Faxe schicken muss. Mit der FreeFax App können Sie 1 Fax-Seite pro Tag kostenlos in 50 Länder weltweit senden

Mehr

Die Zukunft heisst Multi-Channel Kommunikation in Kombination mit Druck. Sigi Alder Market Business Developer, Canon (Schweiz) AG

Die Zukunft heisst Multi-Channel Kommunikation in Kombination mit Druck. Sigi Alder Market Business Developer, Canon (Schweiz) AG Die Zukunft heisst Multi-Channel Kommunikation in Kombination mit Druck Sigi Alder Market Business Developer, Canon (Schweiz) AG Die richtige Wahl? Agenda Digitale Revolution Was Ihre Kunden wollen Erkenntnisse

Mehr

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen hier erfahren Sie, was wir machen und warum wir uns von anderen Anbietern unterscheiden. Lumesse ist der einzige internationale Anbieter von Talent Management

Mehr

Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015

Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015 Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015 Weltenergierat Deutsche Energiewende Inhaltsverzeichnis 1 2 Globale Ergebnisse 35 Antworten Europäische

Mehr

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service Science + Solutions + Systems + Support Gute Reise Baxter Travel Service Mehr vom Leben haben Kombinieren ist die beste Lösung Reisen ist für die meisten Menschen ein Stück Lebensqualität. Sie als Peritonealdialyse-Patient

Mehr

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner 2 Buchse für mechanischen Schallkopf Standby-Schalter Buchse für Array-Schallkopf Array-Schallköpfe Zum Anschließen: 1. Den Schallwandlerstecker in die Buchse stecken.

Mehr

Bessere Kontrolle. Höhere Margen. Mehr Wachstum. Microsoft Dynamics NAV, die ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen

Bessere Kontrolle. Höhere Margen. Mehr Wachstum. Microsoft Dynamics NAV, die ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen Bessere Kontrolle. Höhere Margen. Mehr Wachstum. Microsoft Dynamics NAV, die ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen Sie haben hart dafür gearbeitet, eine Vision für Ihr Unternehmen zu

Mehr

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague International trade needs international transport ISO 9001 QUALITY 2 0 0 0 Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague Transort zu Osteuropa, der GUS und den Balkanstaaten Straße Transport,

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

XC-Boards Informations-Systeme für Logistik und Transport

XC-Boards Informations-Systeme für Logistik und Transport Informations-Systeme für Logistik und Transport Supply Chain Management, Just-in-Time-Logistik, Distributionszentren, Container-Terminals, Warenanlieferung, Warenversand überall ist termingerechte Disposition

Mehr

Top-Zielländer für M&A-Investitionen

Top-Zielländer für M&A-Investitionen Wachstum weltweit: Top-Zielländer für M&A-Investitionen von DAX- und MDAX-Unternehmen Fusionen und Übernahmen von DAX- und MDAX-Unternehmen 2004 13: Top-Zielländer nach Anzahl der Transaktionen 493 Mrd.

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit Media Kit www.anirishmanontour.com www.anirishmanontour.com ist ein Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Der Fokus richtet sich auf: Entscheidungsfindung

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Social Collaboration: Einsatz- und Nutzenpotentiale im Projektmanagement

Social Collaboration: Einsatz- und Nutzenpotentiale im Projektmanagement : Einsatz- und Nutzenpotentiale im Projektmanagement Attila Matyus Stuttgart, 07. April 2014 V 01.00 Die nachfolgenden Inhalte sind urheberrechtliches Eigentum der Campana & Schott-Unternehmensgruppe.

Mehr