Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger"

Transkript

1 Seite 1 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger Beiträge in Zeitschriften mit blindem/doppelt blindem Begutachtungsverfahren Hinweis: Rating gem. VHB Jourqual 2.1, sofern anwendbar, ansonsten n.a. (1) The Adoption of IFRS 8 No Headway Made? Evidence from Segment Reporting Practices in Germany (Nina Franzen/Barbara E. Weißenberger), forthcoming, Journal of Applied Accounting Research. (2) Let s Talk Strategy: The Impact of Voluntary Strategy Disclosure on the Cost of Equity Capital (Tom Sieber/Barbara E. Weißenberger/Jörg Baetge/Tatjana Oberdörster), Business Research, online first (DOI /s z). (3) Controllers as Business Partners in Managerial Decision Making: Attitude, Subjective Norm, and Internal Improvements (Sebastian Wolf/Marius Wehner/Rüdiger Kabst/Barbara E. Weißenberger), forthcoming, Journal of Accounting and Organizational Change. (4) How Top Managers Control the Organization The Effects of Leadership Style on Management Control Systems Choice (Christian Kleine/Barbara E. Weißenberger), in: Journal of Management Control Vol. 24 (2014), Heft 3, S (5) The Impact of Cognitive Style on Connotative Meaning in Accounting (Barbara E. Weißenberger/Gero Holthoff), in: Journal of Management Control, Vol. 24 (2013), Heft 1, S (6) MAS Integration and Controllership Effectiveness: Evidence of a Preparer User Perception Gap (Barbara E. Weißenberger/Hendrik Angelkort/Gero Holthoff), in: Business Research, Vol. 5 (2012), Heft 2, S (7) Integration of Financial and Management Accounting Systems: The Mediating Influence of a Consistent Financial Language on Controllership Effectiveness (Barbara E. Weißenberger/Hendrik Angelkort), in: Management Accounting Research, Vol. 22 (2011), Heft 3, S (8) Stylized Facts: A Suitable Approach for Fundamental Research?, in: Business and Information Systems Engineering, Vol. 53 (2011), Heft 2, S (9) Integration von externer und interner Rechnungslegung. State of the Art und Zukunftsperspektiven nach 15 Jahren betriebswirtschaftlicher Diskussion (Dirk Simons/Barbara E. Weißenberger), in: Die Betriebswirtschaft, 70. Jg. (2010), Heft 4, S (10) Planung und Unternehmenserfolg: Stylized Facts aus der empirischen Controllingforschung im deutschsprachigen Raum von (Barbara E. Weißenberger/Benjamin W. Löhr), in: Zeitschrift für Planung und Unternehmenssteuerung, 18. Jg. (2007), Heft 4, S C B B n.a. n.a. B A B C D

2 Seite 2 (11) Changing from German GAAP to IFRS or US GAAP: An empirical survey of German companies (Barbara E. Weißenberger/Anne B. Stahl/ Sven Vorstius), in: Accounting in Europe, Vol. 1 (2004), Heft 1, S (12) Die Bedeutung von Prozesskosten für die Bewertung der Herstellungskosten nach 255 Abs. 2 HGB (Barbara E. Weißenberger/Hilke Stromann), in: Die Betriebswirtschaft, 60. Jg. (2000), Heft 5, S (13) Relevance Lost and Found. Kostenrechnung als Steuerungs und Redeinstrument (Dieter Pfaff/Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger), in: Die Betriebswirtschaft, 59. Jg. (1999), Heft 1, S (14) Zur Bedeutung von Vertrauensstrategien für den Aufbau und Erhalt von Kundenbindung im Konsumgüterbereich, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 50. Jg. (1998), Heft 7 8, S (15) 'Relative Einzelkosten und Deckungsbeitragsrechnung'. A Critical Evaluation of Riebel's Approach (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger), in: Management Accounting Research, Vol. 8 (1997), Heft: 3, S D C C B A Beiträge in Fachzeitschriften ohne bzw. mit vereinfachtem Begutachtungsverfahren (1) Einsatz industrieökonomischer Methoden im Standortcontrolling: Bedeutung (auch) für den Erhalt von Regionalbeihilfen (Johannes Paha/Christoph Rink/Barbara E. Weißenberger), erscheint in: Controlling, voraussichtl. 26. Jg (2) Integrated Reporting: Fragen (und Antworten) aus der Diskussion um die integrierte Rechnungslegung, in: Controlling, 26. Jg. (2014), Heft 8/9, S (3) Veränderung der Segmentberichterstattung unter IFRS 8: Hat das IASB seine Zielsetzung erreicht? Eine Untersuchung am Beispiel der britischen FTSE 100 Unternehmen (Barbara E. Weißenberger/Nina Franzen/Robin Kurth), in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 13. Jg. (2013), Heft 3, S (4) Verbessert sich unter IFRS 8 die Konsistenz von Segmentbericht und Lagebericht? (Barbara E. Weißenberger/Nina Franzen/Laura Bremer/Friederike Pelster), in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 13. Jg. (2013), Heft 1, S (5) Fingerspitzengefühl (Thomas M. Fischer/Barbara E. Weißenberger), in: Business Intelligence Magazine, o.jg. (2013). Jg., Heft 1, S (6) It s the People! Herausforderungen für die erfolgreiche Steuerung des Finanzbereichs. Ergebnisse einer empirischen Studie (Barbara E. Weißenberger/ Thomas M. Fischer), in: CFO Aktuell, 7. Jg., Heft 5, S (7) Anreizgestaltung: Controller und Personalmanagement in einem Boot (Barbara E. Weißenberger/Sebastian Wolf/Gunnar Elbers), in: Controller Magazin, 38.Jg. (2013), Heft 2, S (8) Rechnungslegung als Fachsprache in der betrieblichen Kommunikation: Friktionen und Lösungsansätze (Gero Holthoff/Barbara E. Weißenberger), in: Zeitschrift für Controlling und Management, 56. Jg. (2012), Heft 6, S (9) Gestaltung der Führungskräftevergütung: Controller als Counterpart für den Personalbereich (Barbara E. Weißenberger/Sebastian Wolf/Gunnar Elbers), in: Personal Quarterly, 65. Jg. (2012), Heft 1, S

3 Seite 3 (10) Controller als Business Partner: Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Umsetzung des Rollenwandels (Barbara E. Weißenberger/Sebastian Wolf/Axel Neumann Giesen/Gunnar Elbers), in: Zeitschrift für Controlling und Management, 56. Jg. (2012), Heft 5, S (11) Branchentypische Aktivierung von Entwicklungskosten nach IAS 38. Eine empirische Analyse von Aktivierungsmodellen (Anneke Behrendt Geisler/Barbara E. Weißenberger), in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 12. Jg. (2012), Heft 2, S (12) Risikoadjustierte Planung und Performance Messung. Gestaltungsvorschläge für ein integriertes Risikocontrolling (Barbara E. Weißenberger/Benjamin W. Löhr), in: Controllling, 24. Jg. (2012), Heft 10, S (13) Integration der Rechnungslegung und Rollenwandel von Controllern: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung (Barbara E. Weißenberger/Hendrik Angelkort/Sebastian Göbel), in: Controlling, 24. Jg. (2012), Heft 2, S (14) Strategieberichterstattung deutscher Aktiengesellschaften im Lagebericht nach HGB: Eine Bestandsaufnahme (Barbara E. Weißenberger/Tom Sieber/Jens Christian Kraft), in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 11. Jg. (2011), Heft 5, S (15) Business Reporting für Kapitalmärkte als Treiber einer integrierten Rechnungslegung? Empirische Evidenz aus deutschen Großunternehmen (Barbara E. Weißenberger/Hendrik Angelkort/Christian Kleine), in: Der Betrieb, 64. Jg. (2011), Heft 39, S (16) Wertorientierte Steuerung in der Krise? (Barbara E. Weißenberger/Sebastian Göbel/Christian Kleine), in: Controlling, 23. Jg. (2011), Heft 1, S (17) Corporate Piggybank (Tom Sieber/Barbara E. Weißenberger), in: Controller Magazin, 35. Jg. (2010), Heft 4, S (18) Gestaltung variabler Vergütungssysteme (Gunnar Elbers/Barbara E. Weißenberger/Sebastian Wolf), in: Controller Magazin, 35. Jg. (2010), Heft 1, S (19) Different costs for different purposes vs. one version of the truth? Zur Konvergenz von externer und interner Rechnungslegung im deutschsprachigen Raum (Dirk Simons/Barbara E. Weißenberger), in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 38. Jg. (2009), Teil 1 (Heft 8, S ) und Teil 2 (Heft 9, S ). (20) IFRS: Can of worms or silver bullet for accounting systems? (Hendrik Angelkort/Joachim Sandt/Barbara E. Weißenberger), in: Insight, download unter 0A82C A9343/live/root.xsl/Insight _6222.htm. (21) Die Konvergenz von externem und internem Rechnungswesen: Kritische Faktoren für die Entwicklung einer partiell integrierten Rechnungslegung aus theoretischer Sicht (Dirk Simons/Barbara E. Weißenberger), in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 60. Jg. (2008), Heft 2, S (22) IFRS Rechnungslegung Risiko oder Erfolgsfaktor für die Controllerarbeit? Proaktive Auseinandersetzung mit den IFRS als Erfolgsgrundlage (Hendrik Angelkort/Joachim Sandt/Barbara E. Weißenberger), in: CFO Aktuell, 2. Jg. (2008), Heft 10, S (23) Management Approach in der IFRS Rechnungslegung (Teil 1+2), in: Accounting, 8. Jg. (2008), Heft 4 und 5, jeweils S (24) Selbsttest zum Thema "Management Approach in der IFRS Rechnungslegung", in: Accounting, 8. Jg. (2008), Heft 5, S. 16.

4 Seite 4 (25) Lehrstuhlportrait: Professur für BWL IV mit dem Schwerpunkt Industrielles Management an der Justus Liebig Universität Gießen, in: Zeitschrift für Controlling und Management, 51. Jg. (2007), Heft 6, S (26) Goodwill Controlling unter IAS 36. Konzeptionelle Überlegungen und Gestaltungsvorschläge, in: (Barbara E. Weißenberger/Cornelia A.J. Haas/Sebastian Wolf), in: Praxis der internationalen Rechnungslegung, 3. Jg. (2007), Heft. 6, S (27) Zum grundsätzlichen Verhältnis von Controlling und externer Finanzberichterstattung unter IFRS, in: Der Konzern, 5. Jg. (2007), Heft 5, S (28) IFRS im Mittelstand (IFRS SME). Eine kritische Würdigung aus Controllingperspektive, in: Accounting, 7. Jg. (2007), Heft 4, S (29) Controller Excellence unter IFRS. Empirische Ergebnisse (Barbara E. Weißenberger/Hendrik Angelkort), in: CFO Aktuell, 1. Jg. (2007), Heft 2, S (30) Performance Messung im Controlling unter IFRS. Partielle Integration der Rechnungslegung als controllinggerechter Lösungsansatz, in: CFO Aktuell, 1. Jg. (2007), Heft. 3, S (31) Konsequenzen der IFRS Finanzberichterstattung für die Controlleraufgaben (Barbara E. Weißenberger/Arbeitskreis Controller und IFRS der IGC), in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 6. Jg. (2006), Heft 10, S (32) Der Management Approach in der IFRS Rechnungslegung: Fundierung der Finanzberichterstattung durch Informationen aus dem Controlling (Barbara E. Weißenberger/Michael Maier), in: Der Betrieb, 59. Jg. (2006), Heft 39, S (33) Controller und IFRS: Konsequenzen einer IFRS Finanzberichterstattung für die Aufgabenfelder von Controllern (Barbara E. Weißenberger /Arbeitskreis Controller und IFRS der IGC), in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 58. Jg. (2006), Heft 4, S (34) Integration der Rechnungslegung unter IFRS, in: Controlling, 18. Jg. (2006), Heft 8/9, S (35) Controller als Informationsdienstleister für die IFRS Bilanzierung, in: Accounting, 6. Jg. (2006), Heft 6, S (36) Controller und IFRS: Integrierte Ergebnisrechnung unter IFRS als Controllinginstrument?, in: ControllerNews, o.jg. (2006), Heft 1, S (37) Latente Steuern im Konzern: Auslösende Tatbestände im Rahmen einer informationsorientierten Gestaltung des HGB Konzernabschlusses (Barbara E. Weißenberger/Anneke Behrendt), in: Betriebs Berater, 61. Jg. (2006), Heft 17, S (38) Ergebnisse des IGC Arbeitskreise Controller und IFRS : Integrierte Ergebnisrechnung unter IFRS?, in: Accounting, 6. Jg. (2006), Heft 4, S (39) Fair Value Bewertung nach IFRS: Chancen und Risiken für die wertorientierte Steuerung mittels EVA (Barbara E. Weißenberger/Marcus Blome), in: Accounting, 5. Jg. (2005), Heft 7, S (40) Wertorientierte Kennzahlen unter IFRS: Kapitalkostensätze in der Unternehmenspraxis (Barbara E. Weißenberger/Marcus Blome), in: Accounting, 5. Jg. (2005), Heft 6, S (41) Wertorientierte Kennzahlen unter IFRS: CVA als finanzwirtschaftlich fundierte Wertsteigerungskennzahl Ermittlung und Aussagegehalt unter IFRS (Barbara E. Weißenberger/Marcus Blome), in: Accounting, 5. Jg. (2005), Heft 3, S

5 Seite 5 (42) Wertorientierte Kennzahlen unter IFRS: Auswirkungen auf die Ermittlung des EVA (Barbara E. Weißenberger/Marcus Blome), in: Accounting, 5. Jg. (2005), Heft 2, S (43) Integriertes Reporting unter IFRS: Neuer Blickwinkel auf Controlling Kennzahlen, in: Accounting, 5. Jg. (2005), Heft 1, S (44) Die Umstellung auf internationale Rechnungslegungsgrundsätze (Barbara E. Weißenberger/Anne B. Stahl/Sven Vorstius), in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 4. Jg. (2004), Heft 1, S (45) Integrierte Erfolgsrechnung: Ein neues Theorie Praxis Paradoxon der internen Unternehmensrechnung?, in: ControllerNews, o.jg. (2003), Heft 6, S (46) IAS/IFRS erfordern neue Controlling Prozesse (Barbara E. Weißenberger/Cornelia A.J. Haas), in: Accounting, 3. Jg. (2003), Heft 5, S (47) IAS/IFRS: Der Veränderungsbedarf in Unternehmensrechnung und Controlling (Barbara E. Weißenberger/Cornelia A.J. Haas), in: Praxis des Rechnungswesens, o.jg. (2004), Heft 4, Gruppe 7, S (48) Erfolgsfaktoren für ein unternehmerisches Chancen und Risikomanagement nach dem KonTraG (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger/Arnim Liekweg), in: Input. Zeitschrift für die Wirtschaft, o. Jg. (2000), Heft 2, S (49) Segmentberichterstattung im Konzern nach DRS 3. Neues Aufgabenfeld auch für den Controllerbereich, in: Controlling Berater, o.jg. (2000), Heft 4, S (50) Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC): Neuer Ansatz im Standard Setting Prozess, in: Controlling Berater, o.jg. (2000), Heft 4, S (51) Vorschriften zur Segmentberichterstattung im Konzern Schnittstelle zwischen interner und externer Rechnungslegung (Barbara E. Weißenberger/Arnim Liekweg), in: Kostenrechnungspraxis, 43. Jg. (1999), Heft 3, S (52) Benchmarking des Berichtswesens (Susanne M. Stadler/Barbara E. Weißenberger), in: Controlling, 11. Jg. (1999), Heft 1, S (53) Benchmarking des Controllerbereichs Ein Erfahrungsbericht (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger/René Aust), in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 50. Jg. (1998), Heft 4, S (54) Benchmarking von Kostenrechnungsprozessen. Ansatzpunkte für eine wirtschaftlichere Leistungserbringung (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger/René Aust), in: Kostenrechnungspraxis, 41. Jg. (1997), Heft 1, S Beiträge in Zeitungen (1) Unternehmen brauchen Universitäts BWL (Dodo zu Knyphausen Aufseß/Barbara E. Weißenberger), in Frankfurter Allgemeine Zeitung, Rubrik Der Betriebswirt, Nr. 132, 10. Juni 2014, S. 18. (2) Auch Irrationales kann rational sein (Barbara E. Weißenberger/Bernhard Hirsch), in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Rubrik Der Betriebswirt, Nr. 65, 18. März 2013, S. 18. (3) Ein guter Finanzvorstand steuert weich (Thomas M. Fischer/Barbara E. Weißenberger), in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Rubrik Der Betriebswirt, Nr. 5, 7. Januar 2013, S. 18.

6 Seite 6 (4) Finanzorientierung als neue Herausforderung für den Controllerbereich (Barbara E. Weißenberger/Jürgen Weber), in: Blick durch die Wirtschaft, Nr. 121, Montag, , S. 5. Monographien und Herausgeberschaften (1) IFRS für Controller, Freiburg: Rudolf Haufe, 2. Auflage (2011), 1. Auflage (2007). (2) Einführung in das Rechnungswesen (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger), Stuttgart: Schäffer Poeschel, 8. Auflage (2010); Ko Autorin seit der 6. Auflage (2002), verantwortliche Mitarbeit für den Teil Bilanzierung aber der 3. Auflage (1995). (3) Herausgeberin für des Themenheft der Zeitschrift Die Betriebswirtschaft zu Integration von interner und externer Rechnungslegung (Dirk Simons/Barbara E. Weißenberger), 70. Jg. (2010), Heft 4. (4) IFRS Kaufpreisallokation und Goodwill Impairment. Herausforderung für das Controlling (Barbara E. Weißenberger/Rolf Uwe Fülbier/Monika Mages). Advanced Controlling, Band 61, Weinheim: Wiley, (5) IFRS revisited: Quo vadis Unternehmensrechnung (Jürgen Weber/Barbara E. Weißen berger/cornelia A.J. Haas). Advanced Controlling, Band 51, Weinheim: Wiley, (6) Schriftleitung für das Weißbuch Controller und IFRS: Konsequenzen für die Controlleraufgaben durch die Finanzberichterstattung nach IFRS (Herausgeberin: International Group of Controlling), Freiburg: Rudolf Haufe, (7) Herausgeberin für das Sonderheft 2/2004 IFRS und Controlling der Zeitschrift für Controlling und Management, Wiesbaden: Gabler, (8) Anreizkompatible Erfolgsrechnung im Konzern, Wiesbaden: Gabler, (9) IAS/IFRS: Quo vadis Unternehmensrechnung? (Barbara E. Weißenberger/Jürgen Weber/Michael Löbig/Cornelia Haas), Advanced Controlling, Band 31, Vallendar, (10) Accounting Excellence Die Kostenrechnung auf dem Prüfstand (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger/Marc Spieker/Sebastian Guth). Advanced Controlling, Band 16, Vallendar, (11) Finanzorientiertes Controlling (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger), Advanced Controlling, Band 6, Vallendar, (12) Die Informationsbeziehung zwischen Management und Rechnungswesen. Analyse institutionaler Koordination, Wiesbaden: Gabler, Beiträge in Lexika, Handwörterbüchern und Kommentierungen (1) Konvergenz des Rechnungswesens, in: Lexikon des Rechnungswesens, hrsg. von Walther Busse von Colbe, Bernhard Pellens und Nils Crasselt, München/Wien: Oldenbourg, 5. Auflage (2011), S (2) 52. IFRS Rechnungslegung und Controlling, in: Hoffmann, Wolf Dieter, Lüdenbach, Norbert (Hrsg).: Haufe IFRS Kommentar, Freiburg i.br.: Rudolf Haufe, 6. Auflage (2008), S ; ebenso in 7. Auflage (2009) und 8. Auflage (2010).

7 Seite 7 (3) Kommentierung des 305 HGB (Aufwands und Ertragskonsolidierung), in: Münchener Kommentar zum HGB, verantwortliche Herausgeber: Werner F. Ebke (Bandredaktion), Walther Busse von Colbe und Bernhard Pellens (Konzernabschluss), München: C.H. Beck, 1. Auflage (2001) sowie 2. Auflage (2008). (4) Kommentierung des 306 HGB (Steuerabgrenzung), in: Münchener Kommentar zum HGB, verantwortliche Herausgeber: Werner F. Ebke (Bandredaktion), Walther Busse von Colbe und Bernhard Pellens (Konzernabschluss), München: C.H. Beck, 1. Auflage (2001) sowie 2. Auflage (2008). (5) Activity Based Budgeting, in: Vahlens Großes Auditing Lexikon, hrsg. von Carl Christian Freidank, Laurenz Lachnit und Jörg Tesch, München: Vahlen, 2007, S (6) Erlösartenrechung, in: Handwörterbuch der Unternehmensrechnung, hrsg. von Hans Ulrich Küpper und Alfred Wagenhofer, 4., völlig neu gestaltete Auflage, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 2002, Sp Beiträge in Sammelwerken (1) Herausforderung Management Approach: Theoretische und empirische Analyse der Segmentberichterstattung nach IFRS 8 in deutschen Unternehmen (Barbara E. Weißenberger/Nina Franzen), in: Controlling und Rechnungslegung. Bestandsaufnahme, Schnittstellen, Perspektiven. Festschrift für Klaus Peter Franz zum 65. Geburtstag, hrsg. von Peter Kajüter, Torsten Mindermann und Carsten Winkler, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 2012, S (2) Strategisches Controlling in deutschen Großunternehmen (Barbara E. Weißenberger/ Christoph Gehrig), in: Jahrbuch zum Finanz und Rechnungswesen 2010, hrsg. von Dieter Pfaff und Conrad Meyer, Zürich: Weka Business Media AG, S (3) Shareholder Value und finanzielle Zielvorgaben im Unternehmen, in: Controlling zwischen Shareholder Value und Stakeholder Value: Neue Anforderungen, Konzepte und Instrumente, hrsg. von Friederike Wall und Regina W. Schröder, München: Oldenbourg, 2009, S (4) Veränderungen der Controllership unter IFRS Konzeptionelle Überlegungen und empirische Ergebnisse (Hendrik Angelkort/Joachim Sandt/Barbara E. Weißenberger), in: Die neue Rolle des Controllers. Aufgaben, Anforderungen, Best Practices, hrsg. von Jürgen Weber et al., Stuttgart: Schäffer Poeschel, 2008, S (5) Controller und IFRS. Konsequenzen der IFRS Finanzberichterstattung für die Controlleraufgaben, in: Internationale Rechnungslegung und internationales Controlling, hrsg. von Wilfried Funk und Jonas Rossmanith, Wiesbaden: Gabler, 2008, S ; weitestgehend unveränderter Neuabdruck in der 2. Auflage, S (6) Auswirkungen der IFRS auf das Controlling, in: Management Handbuch Accounting, Controlling & Finance, hrsg. von Carl Christian Freidank und Joachim Tanski, München: Vahlen, 5. Ergänzungslieferung, Dezember 2007, München: Vahlen, S (7) IFRS Rechnungslegung und Controlling (Barbara E. Weißenberger/Hendrik Angelkort), in: IFRS Management, hrsg. von Reinhard Heyd und Isabel von Keitz, München: Vahlen, 2007, S (8) Integration der Rechnungslegung unter IFRS. Ergebnisse des Arbeitskreises Controller und IFRS der IGC, in: Controlling und Finance Excellence. Herausforderungen und Best Practice Lösungsansätze, hrsg. von Péter Horváth, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 2006, S

8 Seite 8 (9) Ergebnisrechnung nach IFRS und interne Performancemessung, in: Controlling und IFRS Rechnungslegung, hrsg. von Alfred Wagenhofer, Berlin: Erich Schmidt, 2006, S (10) Controlling unter IFRS Möglichkeiten und Grenzen einer integrierten Unternehmensrechnung, in: Internationalisierung des Controllings. Standortbestimmungen und Optionen, hrsg. von Jürgen Weber und Matthias Meyer, Wiesbaden: Gabler, 2005, S (11) Theoretische Grundlagen der Erfolgsmessung im Controlling, in: Controlling Theorien und Konzeptionen, hrsg. von Ewald Scherm und Gotthard Pietsch, München: Vahlen, 2004, S (12) Neuausrichtung der Interpretationsfunktion des Controllings (Barbara E Weißenberger/Cornelia A.J. Haas), in: IFRS und Controlling. Sonderheft 2/2004 der Zeitschrift für Controlling und Management, hrsg. von Barbara E. Weißenberger, Wiesbaden: Gabler, 2004, S (13) Integrierte Rechnungslegung und Unternehmenssteuerung: Bedarf an kalkulatorischen Erfolgsgrößen auch unter IFRS? In: IFRS und Controlling. Sonderheft 2/2004 der Zeitschrift für Controlling und Management, hrsg. von Barbara E. Weißenberger, Wiesbaden: Gabler, 2004, S (14) Benchmarking als Instrument empirischer Forschung Erfahrungen aus dem Benchmarking von Controllerbereichen (Weber, Jürgen/René Aust/Susanne Riedler/Barbara E. Weißenberger), in: Empirische Controllingforschung. Begründung, Beispiele, Ergebnisse, hrsg. von Jürgen Weber und Jennifer Kunz, Wiesbaden: Gabler, 2003 S (15) Controlling als Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre Konzeptionelle Einordnung und Konsequenzen für Forschung und Lehre, in: Controlling als akademische Disziplin. Eine Bestandsaufnahme, hrsg. von Jürgen Weber und Bernhard Hirsch, Wiesbaden: Gabler, 2002, S (16) Operationalisierung der Transaktionskosten (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger/Michael Löbig), in: Der Transaktionskostenansatz in der Betriebswirtschaftslehre, hrsg. von Peter J. Jost, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 2001, S (17) Finanzorientierung die neue Herausforderung für das Controlling im internationalen Unternehmen (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger), in: Internationalisierung. Eine Herausforderung für die Unternehmensführung, hrsg. von Ulrich Krystek und Eberhard Zur, Berlin: Springer, 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage, 2001, S (18) Risk Tracking & Reporting ein umfassender Ansatz unternehmerischen Chancen und Risikomanagements (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger/Arnim Liekweg), in: Risikomanagement, hrsg. von Uwe Götze, Klaus Henselmann und Barbara Mikus, Heidelberg: Physica Verlag, 2001, S Ausführlichere Version veröffentlicht unter: Risk Tracking and Reporting. Unternehmerisches Chancen und Risikomanagement nach dem KonTraG (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger/Arnim Liekweg), Advanced Controlling, Band 11, Vallendar, (19) Institutionenökonomische Fundierung (Dieter Pfaff/Barbara E. Weißenberger), in: Kosten Controlling. Neue Methoden und Inhalte, hrsg. von Thomas M. Fischer, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 1999, S (20) Ökonomische Analyse des Prüferwechsels. Eine Untersuchung des 319 Abs. 3 Nr. 6 HGB, in: Reform des Aktienrechts, der Rechnungslegung und Prüfung. KonTraG KapAEG EuroEG StückAG, hrsg. von Dietrich Dörner, Dieter Menold und Norbert Pfitzer, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 1999, S

9 Seite 9 (21) Anreizsysteme und finanzorientiertes Controlling: Stock Option Pläne als Motivationsinstrument der Unternehmensführung (Barbara E. Weißenberger/Jürgen Weber), in: Internationale Rechnungslegung. Festschrift für Professor Dr. Claus Peter Weber zum 60. Geburtstag, hrsg. von Karlheinz Küting und Günter Langenbucher, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 1999, S (22) Rechnungslegungspolitik und Controlling. Zur Gestaltung der Kostenrechnung (Jürgen Weber/Barbara E. Weißenberger), in: Rechnungslegungspolitik. Eine Bestandsaufnahme aus handels und steuerrechtlicher Sicht, hrsg. von Carl Christian Freidank, Heidelberg: Physica Verlag, 1998, S (23) Kundenbindung und Vertrauen in der Beziehung zwischen Wirtschaftsprüfer und Mandant, in: Theorie und Praxis der Wirtschaftsprüfung, hrsg. von Martin Richter, Berlin: Erich Schmidt, 1997, S (24) Customer Retention in the Automotive Industry: An Economic Analysis, in: Quality, Satisfaction, and Retention: Implications for the Automotive Industry, hrsg. von Michael D. Johnson, Andreas Herrmann, Frank Huber und Anders Gustafsson, Wiesbaden: Gabler, 1997, S (25) Stichworte Cost Center, Gemeinkostenmanagement, Gemeinkostenwertanalyse, Kostentreiber, Operatives Controlling, Profit Center, Strategische Budgetierung, Strategische Programme, Strategisches Controlling, Vertriebskennzahlen sowie Ziele (unter Barbara E. Rösch), in: Grundbegriffe des Controlling, hrsg. von Hans Ulrich Küpper und Jürgen Weber, Stuttgart: Schäffer Poeschel, Buchbesprechungen (1) Rezension zu: Gunther Friedl, Christian Hofmann, Burkhard Pedell, Kostenrechnung: Eine entscheidungsorientierte Einführung, Vahlen, 2011, in: Zeitschrift für Controlling und Management, 55. Jg. (2011), Heft 6, S (2) Rezension zu: Benston, George J./Bromwich, Michael/Litan, Robert E./Wagenhofer, Alfred,: Worldwide Financial Reporting, The Development and Future of Accounting Standards, Oxford University Press, 2006, in: schmalenbach business review, Vol. 60 (2008), Heft 2, S (3) Rezension zu: Vater, Hendrik/Ernst, Edgar/Hayn, Sven/Knorr, Liesl: IFRS Änderungskommentar 2007, Weinheim, Wiley VCH, in: Accounting, 7. Jg. (2007), Heft 12, S. 15. (4) Rezension zu: Lüdenbach, Norbert/Hoffmann, Wolf Dieter: Haufe IAS Kommentar, Freiburg i.br.: Haufe Verlag, 2003, in: Accounting, 3. Jg. (2003), Heft 11, S. 15. (5) Rezension zu: Niehus, Rudolph J./Thyll, Alfred, Konzernabschluss nach US GAAP, Stuttgart: Schäffer Poeschel, 1998, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 51. Jg. (1999), Heft 5, S (6) Rezension zu: Anne Chwolka, Controlling als ökonomische Institution. Eine agency theoretische Analyse, Heidelberg: Physica Verlag, 1996, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 67. Jg. (1997), Heft 5/6, S (7) Rezension zu: Jörg Biethahn/Burkhard Huch (Hrsg.): Informationssysteme für das Controlling, Berlin u.a (unter Barbara E. Rösch), in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 65. Jahrgang (1995), Heft 6, S

10 Seite 10 Sonstige Publikationen (1) IFRS im Controlling. Lektion 8, Schriftlicher Controlling Lehrgang, erschienen bei: Haufe, Freiburg i. Br. (2009). (2) Neuorientierung im Controlling unter IFRS: Konvergenz und Compliance. Interview mit Dr. Bernd Haeger, E.ON, in: Accounting, 7. Jg. (2007), Heft 9, S (3) Integration von externer und interner Rechnungslegung: Das Beispiel Giesecke & Devrient. Interview mit Dr. Peter Zattler, Giesecke & Devrient, in: Accounting, 7. Jg. (2007), Heft 4, S (4) Integration von externer und interner Rechnungslegung: Das Beispiel Henkel. Interview mit Dr. Christian Hebeler, Henkel KGaA, in: Accounting, 7. Jg. (2007), Heft 1, S (5) Arbeitsbericht Controller Excellence unter IFRS in Österreich (Barbara E. Weißenberger/Hendrik Angelkort). Studie der Justus Liebig Universität Gießen mit Unterstützung des Österreichischen Controller Instituts, Wien (6) Leistungssteigerung von Controlling und Finanzprozessen unter IFRS: Lessons Learned. Interview mit Dr. Bernd Gaiser, Horváth & Partners, in: Accounting, 6. Jg. (2006), Heft 12, S (7) Performance durch Controlling und Finance Excellence: Neue Herausforderungen für den CFO. Interview mit Christoph Greving, Deloitte Consulting, in: Accounting, 6. Jg. (2006), Heft 11, S (8) Erfolgsrechnung auf dem Prüfstand: Aktuelle Entwicklungen bei IASB und FASB zum Performance Reporting. Interview mit Guido Kerkhoff, Deutsche Telekom AG, in: Accounting, 6. Jg. (2006), Heft 3, S (9) Stichworte Handelsbilanz II und Langfristfertigung in Haufe Rechnungswesen Office, Stand November (10) US amerikanische Generally Accepted Accounting Principles (US GAAP), in: Signale, 1997, Heft 1, S (11) International Accounting Standards (IAS), in: Signale, 1997, Heft 1, S

Änderungen der Leasingbilanzierung durch IAS 17, (forthcoming in: Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen 2015)

Änderungen der Leasingbilanzierung durch IAS 17, (forthcoming in: Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen 2015) PUBLICATIONS 1. Monograph Buchführung und Jahresabschluss (forthcoming) Internationale Rechnungslegung und Internationales Controlling, Herausforderungen - Handlungsfelder - Erfolgspotenziale, Gabler-Verlag,

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

Lehr- und Vortragstätigkeiten

Lehr- und Vortragstätigkeiten Lebenslauf Dr. Kai C. Andrejewski Berufliche Laufbahn 10/2007- KPMG Audit France SAS, Paris Verantwortlicher Leadpartner Airbus Leiter des International German Desk in Paris 10/2005-9/2007 KPMG Deutsche

Mehr

Liste der Veröffentlichungen

Liste der Veröffentlichungen Dr. Stefan Süß Theodor-Fontane-Straße 22 42289 Wuppertal (Stand: 12.06.2006) a) Bücher 1. Internationales Personalmanagement. Eine theoretische Betrachtung, Rainer-Hampp- Verlag, München und Mering 2004

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Studienleitfaden Sommersemester 2015 für das Wahlpflichtfach Internationale Rechnungslegung (IFRS)

Studienleitfaden Sommersemester 2015 für das Wahlpflichtfach Internationale Rechnungslegung (IFRS) 2 Studienleitfaden Sommersemester 2015 für das Wahlpflichtfach Internationale Rechnungslegung (IFRS) Inhaltsverzeichnis Seite Abfolge der Lehrveranstaltungen 3 Literaturempfehlung/Softwareempfehlung 5

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Schwerpunkt Controlling

Schwerpunkt Controlling Schwerpunkt Controlling Beschreibung des Schwerpunktes Controlling ist keinesfalls mit Kontrolle gleichzusetzen, sondern leitet sich von engl. to control = regeln, steuern, lenken ab. Zentrale Aufgabe

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten

Leitfaden. für die Anfertigung. von. Abschlussarbeiten FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensrechnung und Controlling Lehrstuhlleiterin: Prof. Dr. Barbara Schöndube-Pirchegger Leitfaden für die Anfertigung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften ATF Accounting, Taxes, Finance Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Matthias Amen Universität Bielefeld, Oktober 2014 Geistes-, Sozial-, Technik- und Naturwissenschaften

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Vertiefung Accounting, Finance, Taxation

Vertiefung Accounting, Finance, Taxation Institut für Unternehmensrechnung, Finanzierung und Besteuerung IUFB Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. Frank Schuhmacher IUFB Master BWL Vertiefung Accounting, Finance, Taxation 1 Institut für Unternehmensrechnung,

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften 1 2 3 4 5 Publikation VHB Jourqual Ranking Punkte der Zeitschrift im Handelsblatt Ranking (p) Eigene Autoren- Punkte Handelsblatt-

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Profil der Controlling-Ausbildung im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Trier

Profil der Controlling-Ausbildung im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Trier Profil der Controlling-Ausbildung im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Trier Bachelor-Studiengänge: Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Bachelor of Arts International Business Bachelor of Science

Mehr

Erfolgsfaktoren der Markenführung

Erfolgsfaktoren der Markenführung Erfolgsfaktoren der Markenführung Know-how aus Forschung und Management von Prof. Dr. Hans H. Bauer, Frank Huber, Carmen-Maria Albrecht 1. Auflage Erfolgsfaktoren der Markenführung Bauer / Huber / Albrecht

Mehr

Das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG)

Das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG) Das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG) Neue Herausforderungen für Rechnungslegung und Corporate Governance Herausgegeben von StB Prof. Dr. Carl-Christian Freidank Peter Altes Schriftleitung

Mehr

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Projekte erfolgreich strukturieren und steuern. Bearbeitet von Prof. Dr. Claus Steinle, Verena Eßeling, Dr. Timm Eichenberg, Friedel Ahlers, Mirjam Barnert,

Mehr

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen

Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Ein Managementtool, welches durch Kombination der monetären und nicht monetären Faktoren hilft, die Strategie umzusetzen Die Idee Vorgehensweise & Implementierung Ziele definieren Ursache Wirkungskette

Mehr

Institut für Rechnungs- und Prüfungswesen Professur für Finanzcontrolling Prof. Dr. Robert Gillenkirch. Finanzcontrolling. im Diplom-Hauptstudium

Institut für Rechnungs- und Prüfungswesen Professur für Finanzcontrolling Prof. Dr. Robert Gillenkirch. Finanzcontrolling. im Diplom-Hauptstudium Institut für Rechnungs- und Prüfungswesen Professur für Finanzcontrolling Prof. Dr. Robert Gillenkirch Finanzcontrolling im Diplom-Hauptstudium Gillenkirch Finanzcontrolling 1 Einordnung Finanzcontrolling

Mehr

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16 Prof. Dr. Alois Paul Knobloch Lehrstuhl für BWL, insb. Rechnungswesen und Finanzwirtschaft Saarbrücken, den 02. Juli 2015 Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

MARKETING-CONTROLLING IM TOURISMUS

MARKETING-CONTROLLING IM TOURISMUS 1 von 5 12.12.2008 11:38 EMPAT :: Mitarbeiter :: Lehre :: FAQ :: Forschung :: Publikationen :: Tourismus Journal :: Kooperationen :: Anfahrt :: Sprach- und Abteilungswahl Studiengebiete :: Lehrgebiete/-bereiche

Mehr

Publikationen von Prof. Dr. Christian Möbius Stand vom 11.03.2015

Publikationen von Prof. Dr. Christian Möbius Stand vom 11.03.2015 Publikationen von Stand vom 11.03.2015 I. Aufsätze in Fachzeitschriften (2015) Value Investing. Eine praktische Anwendung am Beispiel der IT- Branche aus Sicht einer Privatinvestorin, Fallstudie Teil 2:

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

Master your performance. And step forward. Österreichisches Controller-Institut. Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien

Master your performance. And step forward. Österreichisches Controller-Institut. Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien Professional MBA & Finance Österreichisches Controller-Institut Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien Master your performance. And step forward. Professional MBA & Finance Wen wir ansprechen

Mehr

Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre von Dr. Dr. h.c.mult. Günter Wöhef ehemals o. Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes Dr. Hans Kaiser

Mehr

Ganzheitliches Corporate Finance Management

Ganzheitliches Corporate Finance Management Klaus-Peter Wiedmann / Carsten Heckemüller (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ganzheitliches

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in Accounting and Finance www.wiwi.uni-tuebingen.de ACCOUNTING AND FINANCE IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung

Mehr

Bernd von Staa, msg global solutions AG, Oktober 2015

Bernd von Staa, msg global solutions AG, Oktober 2015 .consulting.solutions.partnership SAP-Forum für Banken 7./8. Oktober 2015, Mainz Performance Management for Financial Industry am Beispiel Cost and Revenue Allocation Bernd von Staa, msg global solutions

Mehr

Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling 1. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling Problemlösungen für Unternehmen der Region 22. September 2006 1 Programm 14:00 Begrüßung 14:20 Basel II: Herausforderung für das Controlling Prof. Dr. Felix

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Cashflow-basierte Unternehmenssteuerung. Steffen Knaus Pepperl+Fuchs. 4. Structured FINANCE Deutschland Karlsruhe, 04.

Cashflow-basierte Unternehmenssteuerung. Steffen Knaus Pepperl+Fuchs. 4. Structured FINANCE Deutschland Karlsruhe, 04. Cashflow-basierte Unternehmenssteuerung Steffen Knaus Pepperl+Fuchs 4. Structured FINANCE Deutschland Karlsruhe, 04. November 2008 Warum ein neues Steuerungskonzept bei P+F? Die Legal-Entity-Betrachtung

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

Industrielle Betriebswirtschaftslehre. Wintersemester 2008/2009 Gruppe 1E: Donnerstags, 17:00 18:30 Uhr Raum B 256

Industrielle Betriebswirtschaftslehre. Wintersemester 2008/2009 Gruppe 1E: Donnerstags, 17:00 18:30 Uhr Raum B 256 Industrielle Betriebswirtschaftslehre Wintersemester 2008/2009 Gruppe 1E: Donnerstags, 17:00 18:30 Uhr Raum B 256 Seite 2 Gliederungsübersicht (1). 1 Betriebliches Rechnungswesen Grundlagen Vorlesung 4

Mehr

CURRICULUM VITAE. Professor Dr. Ulf Schiller PwC Stiftungsprofessur Accounting Universität Basel

CURRICULUM VITAE. Professor Dr. Ulf Schiller PwC Stiftungsprofessur Accounting Universität Basel CURRICULUM VITAE Professor Dr. Ulf Schiller PwC Stiftungsprofessur Accounting Universität Basel Tel.: +41 61 267 0771 Fax: +49 61 631 3240 Email: ulf.schiller@unibas.ch September 2013 EMPLOYMENT since

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

Schwerpunkt Finance & Insurance

Schwerpunkt Finance & Insurance Schwerpunkt Finance & Insurance Finanzierung und Banken Versicherungswirtschaft und Risikomanagement Entrepreneurial Finance Rechnungswesen und Prüfungswesen Wirtschaftprivatrecht Empirische Wirkungslehre

Mehr

International Accounting

International Accounting Sommersemester 2015 International Accounting Modul l Rechnungswesen und Steuern (M4) Studiengang (Bachelor) l International Management (BIM) Dr. Michael Tschöpel l Fachbereich 7 l Wirtschaft Prof. Dr.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Corporate Shared Services - Status quo 1. Zweiter Teil Corporate Shared Services - Strategie Management 53

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Corporate Shared Services - Status quo 1. Zweiter Teil Corporate Shared Services - Strategie Management 53 Inhaltsverzeichnis Erster Teil Corporate Shared Services - Status quo 1 Shared IT-Services im Kontinuum der Eigen- und Fremderstellung 3 CARSTEN VON GLAHN und FRANK KEUPER (Siemens AG, Siemens IT Solutions

Mehr

Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6)

Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6) Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6) Software Systemsoftware Anwendungssoftware Betriebssysteme Standardsoftware Individualsoftware Übersetzungsprogramme Dienstprogramme andere

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage...

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage... INHALTSVERZEICHNIS 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abbildungsverzeichnis... 13 Tabellenverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1 Grundlagen der Buchführung...

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

BWL Wahlpflichtmodule im Bachelor

BWL Wahlpflichtmodule im Bachelor BWL Wahlpflichtmodule im Bachelor Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung, WWU Münster Prof. Dr. Peter Kajüter Münster, 26.05.2014 BWL Wahlpflichtmodule im Bachelorstudiengang BWL Zielsetzung:

Mehr

Controlling Wintersemester 2012/2013

Controlling Wintersemester 2012/2013 Technische Universität München Controlling Wintersemester 2012/2013 Prof. Dr. Gunther Friedl Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre Controlling Technische Universität München Literaturempfehlungen Grundlegende

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13 Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Voraussetzungen: Möglichst absolvierter Basiskurs Finanzen.

Voraussetzungen: Möglichst absolvierter Basiskurs Finanzen. LEHRSTUHL FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE, INSBESONDERE INVESTMENT, PORTFOLIO MANAGEMENT UND ALTERSSICHERUNG PROF. DR. RAIMOND MAURER Seminar im Schwerpunkt Finanzen WS 2003/2004 Schwerpunktthema: Institutionelle

Mehr

Accounting und Controlling in der IT Industrie

Accounting und Controlling in der IT Industrie Seminar im Sommersemester 2015 Accounting und Controlling in der IT Industrie Prof. Dr. Heiner Diefenbach Fachgebiet Wirtschaftsinformatik Software Business & Information Management Fachbereich Rechts-

Mehr

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de Markus Henkel Oeltzenstrasse 4 D-30169 Hannover Mobiltelefon +49 178 340 64 74 henkel@high-professionals.de Summary: Senior Professional im kaufmännischen Bereich mit Fokus auf Controlling, Konzernrechnungswesen

Mehr

Master General Management

Master General Management Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master General Management Stand: 09.04.2008

Mehr

Diskussionsforum. Transition and Recognition of Financial Assets and Financial Liabilities ( Day One Profit Recognition )

Diskussionsforum. Transition and Recognition of Financial Assets and Financial Liabilities ( Day One Profit Recognition ) Diskussionsforum Exposure Draft to amend IAS 39: Transition and Recognition of Financial Assets and Financial Liabilities ( ) Deutscher Standardisierungsrat 14. Juli 2004-1- DRSC e.v./ 14. Juli 2004 Initial

Mehr

Literaturliste ESV] [Verlag:

Literaturliste ESV] [Verlag: Professor Dr. Peter Krebs Literaturliste Compliance (Stand 28.10.2010) Ax/Schneider/Scheffen, Rechtshandbuch Korruptionsbekämpfung Prävention, Compliance, Vergabeverfahren, Sanktionen, Selbstreinigung,

Mehr

Inhaltliche Übersicht

Inhaltliche Übersicht Inhaltliche Übersicht Modul Accounting Kurs ID 1 Kurs Block Themen Lek Nationale Rechnungslegung und Steuern Schweizer Buchführungs- und Rechnungslegungsrecht Grundzüge der schweizerischen Mehrwertsteuer

Mehr

Fallstricke des Kostencontrolling zwischen operativen Notwendigkeiten und strategischen Steuerungsbedarfen

Fallstricke des Kostencontrolling zwischen operativen Notwendigkeiten und strategischen Steuerungsbedarfen Fallstricke des Kostencontrolling zwischen operativen Notwendigkeiten und strategischen Steuerungsbedarfen - Kurzfassung: Behandelte Kernthemen - Unternehmerkolloquium der Universität Siegen & der Industrie

Mehr

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi CHANGE MANAGEMENT SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION Referat von: Stefanie Biaggi Marisa Hürlimann INAHLTSVERZEICHNIS Begrüssung und Einführung Begriffe & Grundlagen Kommunikation im Wandel Fallbeispielp

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Unternehmensethik in der MBA-Ausbildung: Eine kritische Analyse

Unternehmensethik in der MBA-Ausbildung: Eine kritische Analyse Prof. Dr. Dirk Ulrich Gilbert Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Unternehmensethik Unternehmensethik in der MBA-Ausbildung: Eine kritische Analyse Dies Academicus 18. April 2012 1 Agenda 1.

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Prof. Dr. Christian Hofmann Curriculum Vitae, April 2015

Prof. Dr. Christian Hofmann Curriculum Vitae, April 2015 Prof. Dr. Christian Hofmann Curriculum Vitae, April 2015 Ludwig-Maximilians-Universität Munich Institute of Accounting and Control Geschwister-Scholl-Platz 1 80539 Munich Germany Tel: +49 (0) 89 / 2180

Mehr

Finance, Auditing, Controlling, Taxation. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Studienbereich FACT im Bachelor Wirtschaftswissenschaften

Finance, Auditing, Controlling, Taxation. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Studienbereich FACT im Bachelor Wirtschaftswissenschaften Finance, Auditing, Controlling, Taxation Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studienbereich FACT im Bachelor Wirtschaftswissenschaften Stand: 26. November 2013 Gliederung a. Beteiligte Lehrstühle

Mehr

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Kontaktdaten: Prof. Dr. Klaus Hahn, Steuerberater Studiengangsleiter Rechnungswesen Steuern Wirtschaftsrecht (RSW) Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Mehr

Leiter des Fachgebiets International Accounting am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der

Leiter des Fachgebiets International Accounting am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Lebenslauf Persönliche Daten Prof. Dr. Andreas Scholze Universität Osnabrück Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Fachgebiet International Accounting Rolandstraße 8 49078 Osnabrück Telefon: E Mail: Website:

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Aufgabenbeschreibung im Rahmen der 8. Ausschreibung - 2010 der Virtuellen Hochschule Bayern

Aufgabenbeschreibung im Rahmen der 8. Ausschreibung - 2010 der Virtuellen Hochschule Bayern Aufgabenbeschreibung im Rahmen der 8. Ausschreibung - 2010 der Virtuellen Hochschule Bayern Da es durchaus möglich sein kann, dass das Lehrangebot an den beteiligten Hochschulen unterschiedlich eingesetzt

Mehr

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren!

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Sie suchen qualifizierte Spezialisten und Führungskräfte im Finanzbereich? Sie sind interessiert an Persönlichkeiten für befristete und unbefristete Vakanzen auf

Mehr

Neue Bücher Februar 2009

Neue Bücher Februar 2009 Neue Bücher Februar 2009 Inv.nummer Titel Autor Verlag Jahr Auflage Standort 101.4. L 001 Burnout erfolgreich vermeiden Leiter, Maslach Springer 2007 IT 102.2. C 002/2 Technik des wissenschaftlichen Arbeitens

Mehr

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG Wertorientierte Unternehmenssteuerung NOVO Business Consultants AG Agenda Kurzvorstellung der Referenten Einleitung in die Wertorientierte Unternehmenssteuerung Lösungsportfolio der SAP Systemdemo Fragen

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Göttingen, 21.10.2013 Profil des Studiengangs wissenschaftlich

Mehr

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL - differenziert nach / /Überbrückungsangebot - Stand: 07.06.2011 BWL-Fach Finanzcontrolling (Muck) Betriebliche Steuerlehre (Egner)

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Master in Finance, Auditing, Controlling, Taxation Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Master in Finance, Auditing, Controlling, Taxation Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Master in Finance, Auditing, Controlling, Taxation Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Informationsveranstaltung für Bachelorstudierende- 07.07.2014 Lehrstühle & Professuren Finanzierung

Mehr

Unternehmensprofil. Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group

Unternehmensprofil. Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group Unternehmensprofil Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group First Class Financial Expertise GROUP ACCOUNTING, IFRS Wir beraten Sie bei der Einführung von IFRS, geben eine First / Second

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 08.02.2012, 18.00 Uhr, Uni Ost,

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

Nachhaltiges Change Management

Nachhaltiges Change Management Frank Keuper I Heinz Groten (Hrsg.) Nachhaltiges Change Management Interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Erster Teil der Betriebswirtschaft - Monetarisierung nichtmonetarisierbarer

Mehr

Agenda Consultation. ifu

Agenda Consultation. ifu 13. IFRS-FORUM 22.11.2013 Ausgewählte Themen der handelsrechtlichen htli h und internationalen Bilanzierung Einführung n Prof. Dr. Bernhard Pellens Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Prof.

Mehr

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Zbynek Sokolovsky Sven Löschenkohl (Hrsg.) Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Geleitwort Vorwort V VII Einführung Oskar Betsch

Mehr

Studiengänge nach 13b WPO

Studiengänge nach 13b WPO www.wpk.de/nachwuchs/examen/hochschulen/#c1826 Studiengänge nach 13b WPO Stand: 1. April 2015 Hinweise Die nachfolgende Liste gibt einen Überblick über die Hochschulen, denen die Prüfungsstelle bestätigt

Mehr

Fakultät Business and Computer Science der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Fakultät Business and Computer Science der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Fakultät Business and Computer Science der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (B.Sc.) International Business als weitere Vertiefung ab März 2013 Prof. Dr. Uwe Sachse,

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Prozess- und Projektmanagement

Prozess- und Projektmanagement Peter Wotschke (Hrsg.) Prozess- und Projektmanagement Erfolgsfaktor Projektleiter Change Coaching Wissensmobilisierung Nachhaltiges Management Regulierung des internationalen Derivatemarktes Peter Wotschke

Mehr

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS)

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) FACHÜBERGREIFENDE KOMPETENZEN Auslandsaufenthalt (Studienrichtung Finance)* Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) GENERAL MANAGEMENT (30 ECTS) FORSCHUNG UND INFORMATIONS-

Mehr

Schwerpunkt 1 - Unternehmensrechnung, Steuerlehre und Controlling. Dipl. Oec. Jan Münster

Schwerpunkt 1 - Unternehmensrechnung, Steuerlehre und Controlling. Dipl. Oec. Jan Münster Vorstellung des Schwerpunktes 1 Unternehmensrechnung, Steuerlehre und Controlling Dipl. Oec. Jan Münster Gliederung Überblick über Inhalte des Schwerpunktes 1 Vorstellung der einzelnen Schwerpunktbereiche

Mehr

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre Studienführer für das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften im Master-Studium Voraussetzung für das Master-Studium im Nebenfach ist ein abgeschlossenes Nebenfachstudium (BA oder Diplom) in Bereich der Wirtschaftswissenschaften

Mehr