Normierung und Basiswissen der Kupfer- und LWL-Technik

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Normierung und Basiswissen der Kupfer- und LWL-Technik"

Transkript

1 Normierung und Basiswissen der Kupfer- und LWL-Technik

2 Inhaltsverzeichnis Struktur der Standardisierungsorganisation 3 Allgemeine Normen 4 Anzahl Pole und Kontakte 5 Konfiguration RJ45 (IEC ) 6-7 Umrechnung der Amerikanischen Norm für Drahtquerschnitte auf das metrische System 8 Biegeradius für Installationskabel 9 Kategorien und neue Begriffe EN , ISO/IEC Kategorie 6 A ist nicht Kategorie 6A De-embedded Re-embedded Kodierung für Lichtwellenleiterkabel gemäß VDE DIN Farbkodierung für Lichtwellenleiterkabel 18 Leistung für Ethernet 19 Neue Klassifizierung für Lichtwellenleiterkabel Optische Übertragungsfenster Steckverbinder IP-Gehäusetyp

3 DIGITUS I Struktur der Standardisierungsorganisation Struktur der Standardisierungsorganisation IEC Internationale Elektrotechnische Kommission ISO Internationale Organisation für Normung ISO/IEC CENELEC Europäisches Komitee für Elektrotechnische Normung EN DIN / DKE Deutsches Institut für Normung / Deutsche Kommission Elektrotechnik BSI Britisches Normungsinstitut ETC. ANSI Amerikanisches Institut für Nationale Standards TIA Amerikanische Vereinigung der Telekommunikationsindustrie EIA Amerikanische Handelsvereinigung der Elektronikindustrie TIA/EIA 568 A 3

4 DIGITUS I Allgemeine Normen Allgemeine Normen für symmetrische Kabelund strukturierte Verkabelungssysteme Norm ISO/IEC 11801:2002 EN :2003 EN IEC EN IEC IEC IEC IEC ANSI/TIA/EIA 568-C.2 Inhalt Internationaler Verkabelungsstandard Informationstechnik Generische Verkabelung für Kundenstandort Informationstechnik Verkabelung Installation Planung und Installationspraktiken in Gebäuden Mehradrige metallische Daten- und Kontrollkabel für analoge und digitale Übertragungen EMV-Norm Büroumgebung EMV-Norm Büroumgebung bis zu 100 MHz (Kategorie 5) Steckverbinder für elektronische Einrichtungen für Datenübertragungen mit Frequenzen von bis zu 250 MHz (Kategorie 6) Steckverbinder für elektronische Einrichtungen für Datenübertragungen mit Frequenzen von bis zu 600 MHz (Kategorie 7) Steckverbinder für elektronische Einrichtungen für Datenübertragungen mit Frequenzen von bis zu 1000 MHz (Kategorie 7 A ) Telekommunikationsverkabelungsnorm für Betriebsgelände 4

5 DIGITUS I Anzahl Pole und Kontakte vs. RJ-Typ Anzahl Pole und Kontakte vs. RJ-Typ Kontakte Typ 4P 4C RJ 10 (RJ 14) 6P 4C RJ 11 6P 6C RJ 12 8P 8C RJ 45 Kategorie RJ-45 Steckverbinder Anmerkung Frequenz 5 IEC /-3 UTP/STP MHz 6 IEC /-5 UTP/STP MHz 6 A IEC /-5 UTP/STP MHz 7 IEC GG45-Steckverbinder MHz 7 A IEC TERA-Steckverbinder MHz 5

6 DIGITUS I Konfiguration RJ-45 Kontaktbestückung und Farbkodierung für RJ45 Steckverbinder Grün gestreift Orange gestreift Grün Orange Orange gestreift Grün gestreift Blau Blau Blau gestreift Blau gestreift Orange Grün Braun gestreift Braun gestreift Braun Leiterpaar Braun Leiterpaar RJ45-Buchse T568A RJ45-Buchse T568B Analog Telefon 6

7 DIGITUS I Konfiguration RJ-45 RJ45 gemäße Konfiguration (IEC ) Konfiguration RJ45 gem. (IEC ) Anwendung BaseT, 100 BaseTX Tx+ Tx- Rx+ Rx- Gigabit-Ethernet (100BaseT), 100BaseT4 D1+ D1- D2+ D3+ D3- D2- D4+ D4- ATM/TP-PMD 1a 1b Token-Ring 2a 1a 1b 2b U PO, U 200, U 2B1Q, U* 2a 1 1a 1b 2b 1 Analog Telefon, (international) a2 W 2 a b E 2 b2 ISDN S 0 2a 1a 1b 2b ISDN S 2M (E1) bei Netzwerkabschluss TX (NT) TX (NT) RX (NT) RX (NT) ISDN S 2M (E1) bei Datenendgerät RX (TE) RX (TE) TX (TE) TX (TE) 7

8 DIGITUS I Umrechnung Umrechnung der Amerikanischen Norm für Drahtquerschnitte auf das metrische System AWG Drahtquerschnitt mm (Massivdraht) Drahtquerschnitt mm 2 (Litze) 18 1,013 0, ,866 0, ,772 0, ,688 0, ,610 0, ,546 0, ,485 0, ,432 0, ,384 0, ,358 0,1 28 0,318 0,079 8

9 DIGITUS I Biegeradius für Installationskabel Biegeradius für Installationskabel Referenzangaben Biegeradius für Installationskabel Flexibles, mehradriges Kabel Durchmesser Frei beweglich Installiert Ø mm 4 x Ø 3 x Ø Ø mm 5 x Ø 4 x Ø Kupferkabel gemäß EN Während der Installation Nach der Installation 5 x Ø Single 4 x Ø Lichtwellenleiter Einzelner Kern Mehradrig min. 30 mm x Ø 9

10 DIGITUS I Kategorien und Klassen Kategorien und Klassen für Kupferkomponenten gemäß EN , ISO/IEC Ausgabe Max. Bandbreite in MHz Kategorie Klasse Anwendung 0,1 1 A PBX, V B 1 Mbit Ethernet 16 3 C 10 Mbit Ethernet D 10/100 Mbit Ethernet E > 1 Gbit Ethernet A E A 10 Gbit Ethernet F > 10 Gbit Ethernet A F A Multimedia NEUE Link-Definition gemäß ISO/IEC Ausgabe Campus - Verteilerschrank Lichtwellenleiterkabel (z.b. DK ) Gebäude - Verteilerschrank (z.b. DN-19 42U-8/8-1) Lichtwellenleiter 1500 m 500 m 1500 m 500 m 10

11 DIGITUS I Bezeichnungen für Datenkabel Bezeichnungen für Datenkabel gemäß EN , ISO/IEC Ausgabe SF/ UTP S/FTP (PIMF) U/ UTP F/ UTP 1 Kupferstecker * * * * 2 Aderisolation * * * * 3 Doppelabschirmung * 4 Gesamtabschirmung * * * 5 Kupfergeflecht * * 6 Kabelmantel * * * * Etagen - Verteilerschrank Anschlussdose (z.b. DN-93617) Endgerät Kupferkabel (z.b. DK-1741-VH-5) Patchkabel (z.b. DK-1644-A-020) Permanenter Link 90 m 10 m Kanal-Link (einschl. Patch-Kabel) 100 m 11

12 DIGITUS I Kategorie 6 A ist nicht Kategorie 6A Kategorie 6 A ist nicht Kategorie 6A Kanal Klasse E A gemäß ISO/IEC und EN Änderung 1 Kategorie 6A gemäß IEA/TIA 568C.2-10 Permanenter Link Klasse E A gemäß ISO/IEC und EN Änderung 2 Kategorie 6A gemäß IEA/TIA 568C.2-10 Steckverbinder & Kabel Kategorie 6 A gemäß ISO/IEC und EN Änderung 2 Kategorie 6A gemäß IEA/TIA 568C.2-10 Frequenz NEXT / db Kanal (Channel) MHz ISO/IEC AM1 EIA/TIA 568C.2-10 Klasse E A Kategorie 6A ,9 39, ,1 33, ,9 26,1 12

13 DIGITUS I Kategorie 6 A ist nicht Kategorie 6A Kategorie 6 A ist nicht Kategorie 6A Frequenz NEXT / db Instalations Strecke (Permanenter Link) MHz ISO/IEC AM2 EIA/TIA 568C.2-10 Klasse E A Kategorie 6A ,8 41, ,3 35, ,2 26,7 Frequenz NEXT / db Steckverbinder MHz ISO/IEC AM2 EIA/TIA 568C.2-10 Klasse E A Kategorie 6A

14 DIGITUS I De-embedded Re-embedded De-embedded Re-embedded Kategorie 100 MHz Kat MHz Kat 6 Testvorgang Einzelner Test Begrenzter offener Stromkreis Multiplex Testlauf De-embedded Anzahl der Teststecker MHz Kat 6 A Direkter Messkopfeinbau Re-embedded 1* 1000 MHz Kat 7 A Direkter Messkopfeinbau Re-embedded 1** (*) Berechnung von Grenzwerten (z.b. NEXT) nach Abzug der 12 gemessenen Parameter (**) Berechnung von Grenzwerten (z.b. NEXT) mit einer kalkulierten Simulation von 14 virtuellen Teststeckern 14

15 DIGITUS I De-embedded Re-embedded De-embedded Re-embedded Definierte Testabläufe gem. Re-embedded De-embedded IEC (500 MHz ungeschirmt) IEC (250 MHz ungeschirmt) IEC (500 MHz geschirmt) IEC (250 MHz geschirmt) IEC IEC Achtung: Die Testnormen sind kein automatisches Kriterium für Qualität. Sie beschreiben nur die Testabläufe. Re-embedded erläutert einen sehr effizienten und exakten Testablauf. Nicht nur für Kat 6A! 15

16 DIGITUS I Kodierung für Innenanwendung Kodierung für Lichtwellenleiter für den Innenanwendung gemäß VDE DIN 0888 Code Beschreibung J- Innenkabel V H W Y H n E G n n n B F H n Vollader Halogenfreier Mantel Stahlwellenmantel PVC-Kabelmantel Mantel aus halogenfreiem Material Leiternummer Einmodenfaser Mehrmodenfaser Kerndurchmesser (µm) Manteldurchmesser (µm) Dämpfungskoeffizient (db/km) Wellenlänge = 850 nm Wellenlänge = 1300 nm Wellenlänge = 1550 nm Bandbreite (MHz x km) bzw. Dispersion (ps/(km x nm) Beispiel: Außenkabel A-DQ(ZN)B2Y8G50/125B500 16

17 DIGITUS I Kodierung Außenanwendung Kodierung für Lichtwellenleiter für den Außenanwendung gemäß VDE DIN 0888 Code Beschreibung A- Außenkabel H W B D s F Q 2Y (L)2Y (ZN)2Y (L) (ZN)2Y B B2Y n E G n n n B F H n LG Halogenfreier Mantel Hohlader gefüllt Bündelader, ungefüllt Bündelader, gefüllt Metallisches Element in der Kabelseele Gelfüllung Quellflies PE-Mantel Mehrfach beschichteter Kabelmantel PE-Mantel mit nichtmetallischer Zugentlastung Mehrfach beschichteter Kabelmantel mit nichtmetallischer Zugentlastung Bewehrung Bewehrung mit PE-Mantel Anzahl an Fasern pro Bündel Einmodenfaser Mehrmodenfaser Kerndurchmesser (µm) Manteldurchmesser (µm) Dämpfungskoeffizient (db/km) Wellenlänge = 850 nm Wellenlänge = 1300 nm Wellenlänge = 1550 nm Bandbreite (MHz x km) bzw. Dispersion (ps/(km x nm) Verseilung von Lagen 17

18 DIGITUS I Farbkodierung Farbkodierung für Lichtwellenleiter gemäß IEC Leiternr. Leiterfarbe 1 rot 2 grün 3 blau 4 gelb 5 weiß 6 grau 7 braun 8 violett 9 türkis 10 schwarz 11 orange 12 pink Leiternr. Leiterfarbe 13 Farbe Flansch 14 Farbe Flansch 15 Farbe Flansch 16 Farbe Flansch 17 Farbe Flansch 18 Farbe Flansch 19 Farbe Flansch 20 Farbe Flansch 21 Farbe Flansch 22 Transparent Flansch 23 Farbe Flansch 24 Farbe Flansch Leiternummer FOTAG-Code Leiternummer FOTAG-Code 1 Blau 7 Rot 2 Orange 8 Schwarz 3 Grün 9 Gelb 4 Braun 10 Violett 5 Grau 11 Pink 6 Weiß 12 Türkis 18

19 DIGITUS I Leistung Leistung für Ethernet gemäß IEEE über Lichtwellenleiter Anwendung Norm Geschwindigkeit 10Base-FL IEEE Mbit/s 100Base-FX IEEE 802.3u 100 Mbit/s 1000Base-SX 1000Base-LX 10GBase-SR 10GBase-SR 10GBase-LX4 10GBase-LR 10GBase-LW 10GBase-ER 10GBase-EW IEEE 802.3z Wellenlänge Kodierung IEEE 802.3ae 1 Gbit/s 10 Gbit/s Wellenlänge Kodierung L = 1310 nm S = 850 nm E = 1550 nm R = 64B/66B Kodierung (10 GBit) W = 64B/66B Kodierung (10 GBit) X = 8B/10B Kodierung (1 GBit) 19

20 DIGITUS I Neue Klassifizierung Neue Klassifizierung von Lichtwellenleitern gemäß EN (2002) Klasse Faser OM1 G 62,5/125 µm OM2 G 50/125 µm OM3 G 50/125 µm OM4 G 50/125 µm OS1 E 09/125 µm 9/50/62,5 µm Buffering Mantel Glaskern Beschichtung 125 µm 20

21 DIGITUS I Neue Klassifizierung Neue Link-Klassen für Lichtwellenleiter gemäß EN (2002) Maximale Kanaldämpfung (db) Kanal Mehrfachmodus Einzelmodus 850 nm 1300 nm 1310 nm 1550 nm OF 300 2,55 1,95 1,80 1,80 OF 500 3,25 2,25 2,00 2,00 OF ,50 4,50 3,50 3,50 OF 300 Lichtwellenleiter-Link Distanz 300 Meter OM 1 (62,5/125 µm) OM 2 (50/125 µm) OM 3 (50/125 µm) OM 4 (50/125 µm) OS 2 (9/125 µm) 10Base-F m m m m n./a. 100Base-FX m m m m n./a. 1000Base-SX 275 m 550 m 900 m m n./a. 1000Base-LX 550 m 550 m 550 m 550 m m 10GBase-SR 35 m 82 m 300 m 550 m n./a. 10GBase-LR n./a. n./a. n./a. n./a m 21

22 DIGITUS I Optische Übertragungsfenster Optische Übertragungsfenster 1. Optisches Übertragungsfenster 2. Optisches Übertragungsfenster 3. Optisches Übertragungsfenster Dämpfung (db/km) 3,0 OH - Absorbierung 2,0 1, Wellenlänge (nm) 22

23 DIGITUS I Optische Übertragungsfenster Optische Übertragungsfenster Leuchtmittel LED Glasfasern Faserbeschichtung Faserkern VCSEL LASER Quelle Faser Wellenlänge Typische Anwendung LED G 62,5/125 µm G 50/125 µm 850 nm bis zu 100 Mbit/s VCSEL G 50/125µm 850 nm oder 1310 nm bis zu 10 Gbit/s LASER E 09/125µm 1310 nm oder 1550 nm normalerweise über 10 Gbit/s VCSEL Oberflächenemittierender Diodenlaser 23

24 DIGITUS I Steckverbinder ST-Stecker IEC Bajonettverschluss Keramikferrule Ø 2,5 mm Einstückig Norm IEC Modell: SM & MM Politur: PC & APC (je nach Anwendung) SC-Stecker IEC Push-Pull-Verschluss Keramikferrule Ø 2,5 mm Doppelklemme für den Anschluss von zwei Steckern Norm IEC Modell: SM & MM Politur: PC & APC (je nach Anwendung) LC-Stecker IEC Eingeklinkter Push-Pull-Verschluss Keramikferrule Ø 1,25 mm Doppelklemme für den Anschluss von zwei Steckern Hohe Verpackungsdichte Norm IEC Modell: SM & MM Politur: PC & APC (je nach Anwendung) 24

25 DIGITUS I Steckverbinder SC-Stecker, vorpoliert Zirkonia-Keramikferrule Durchmesser des festen Dämpfers: 900 µm Durchmesser Kabelmantel: 2,0 m / 3,0 mm und 250 µ auf Anfrage Einfügungsverlust: ~ 0,1 db Reflexionsverlust: ~ 50 db Mechanischer LWL-Spleiß Einfügungsverlust: ~ 0,1 db Reflexionsverlust: ~ 50 db Betriebstemperatur: -40 C ~ +70 C Spannkraft: 4,9N (900 µm) Wesentlicher Steckverbinderkörper: Polykarbonat, durchsichtig Füllung: Immersionsgel E2000-Stecker IEC Eingeklinkter Push-Pull-Verschluss Keramikferrule Ø 2,5 mm Integrierte Schutzhaube Verschlüsselung: farbig & mechanisch Norm IEC UPC physischer Kontakt 8 APC Winkeliger PC Farbe Faser Politur Beige/bl/beige MM, 50 µm UPC Beige/b/b MM, 62,5 µm UPC Blau/bl/bl SM, 9 µm UPC Grün/gr/gr SM, 9 µm APC 8 25

26 DIGITUS I IP-Gehäusetyp IP-Gehäusetyp 1. Code 1. Code Schutz gegen das Eindringen fremder Körper Symbol 0 Nicht geschützt 1 Schutz vor Fremdkörpern von Ø 50 mm und größer Schutz gegen das Berühren gefährlicher Teile mit dem Handrücken Schutz vor Fremdkörpern von Ø 12,5 mm und 80 mm Der strukturierte Testgegenstand muss ausreichend von gefährlichen Gegenständen entfernt sein Schutz vor Fremdkörpern von Ø 2,5 mm und größer Schutz gegen das Berühren gefährlicher Teile mit einem Werkzeug (Der Messfühler mit einem Durchmesser von 2,5 mm darf nicht eindringen können) Schutz vor Fremdkörpern von Ø 1,0 mm und größer (Der Messfühler mit einem Durchmesser von 1,0 mm darf nicht eindringen können) Staubgeschützt Schutz gegen das Berühren gefährlicher Teile mit einem Draht (Der Messfühler mit einem Durchmesser von 1,0 mm darf nicht eindringen können) Staubgeschützt Schutz gegen das Berühren gefährlicher Teile mit einem Draht (Der Messfühler mit einem Durchmesser von 1,0 mm darf nicht eindringen können) Beispiel IP 44: 1. Code = 4 (Schutz gegen Fremdkörper größer als 1 mm Ø) 2. Code = 4 (Schutz vor Spritzwasser aus allen Richtungen) 26

27 DIGITUS I IP-Gehäusetyp IP-Gehäusetyp 2. Code 1. Code Schutz vor eindringendem Wasser mit Schädigungsausmaß Symbol 0 Nicht geschützt 1 Tropfwassergeschützt Definition: Vertikal fallende Tropfen dürfen nicht zu Schäden führen 2 Tropfwassergeschützt bis zu 60 vertikal Definition: Vertikal fallende Tropfen dürfen nicht zu Schäden führen, wenn das Gehäuse beidseitig der Vertikalen bis zu 15 geneigt ist 3 Sprühwassergeschützt bis zu 60 vertikal Definition: Wasser, das aus einem Winkel von 60 von beiden Seiten der Vertikalen gesprüht wird, darf nicht zu Schäden führen 4 Spritzwassergeschützt aus allen Richtungen Definition: Wasser, das aus allen Richtungen auf das Gehäuse spritzt, darf nicht zu Schäden führen 5 Wasserstrahlgeschützt Definition: Wasser, das als Strahl von allen Seiten auf das Gehäuse trifft, darf nicht zu Schäden führen Geschützt gegen starke Wasserstrahlen Definition: Wasser, das als starker Strahl von allen Seiten auf das Gehäuse trifft, darf nicht zu Schäden führen Geschützt gegen die Auswirkungen, wenn temporär bestimmten Druck- oder Zeitbedingungen ausgesetzt Definition: Wasser darf nicht in solcher Menge eintreten, dass Schäden entstehen, wenn das Gehäuse unter vorgegebenen Druck- und Zeitbedingungen temporär in Wasser getaucht wird Geschützt gegen die Auswirkungen, wenn langfristig einem bestimmten Druck für eine vorgegebene Zeit ausgesetzt Definition: Wasser darf nicht in solcher Menge eintreten, dass Schäden entstehen, wenn das Gehäuse langfristig in Wasser getaucht wird, und zwar basierend auf Bedingungen, auf die sich Hersteller und Kunde geeinigt haben. Die Bedingungen müssen jedoch schwieriger sein als die unter Code 7 genannten. 27

28 ASSMANN Deutschland ASSMANN Österreich ASSMANN Schweiz 44,45 mm 1 3 / 4 inch 1 HE 2 HE DM

BASISWISSEN DER KUPFER- UND GLASFASERTECHNIK

BASISWISSEN DER KUPFER- UND GLASFASERTECHNIK BASISWISSEN DER KUPFER- UND GLASFASERTECHNIK Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Struktur der Standardisierungsorganisation 3 Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) 4-7 Allgemeine Normen 8 Anzahl Pole und

Mehr

BASISWISSEN DER KUPFER- UND GLASFASERTECHNIK

BASISWISSEN DER KUPFER- UND GLASFASERTECHNIK BASISWISSEN DER KUPFER- UND GLASFASERTECHNIK Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Struktur der Standardisierungsorganisation 3 Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) 4-7 Allgemeine Normen 8 Anzahl Pole und

Mehr

GfK. Gesellschaft für Kommunikationstechnik mbh. Lichtwellenleiterkabel. intelligence in network data. RZ-Infrastruktursysteme

GfK. Gesellschaft für Kommunikationstechnik mbh. Lichtwellenleiterkabel. intelligence in network data. RZ-Infrastruktursysteme intelligence in network data GfK RZ-Infrastruktursysteme intelligence in fiber optic Lichtwellenleiterkabel GfK Faserspezifikation Multimode Parameter 50/125 µm 62.5/125 µm Einheit ISO/IEC 11801 Klassifizierung

Mehr

EC7 LINE STP. w INHALT. DATENANSCHLUSSDOSE EC7... Seite 78. PATCHPANEL EC7... Seite 78. MONTAGEWERKZEUG... Seite 78. PATCHKABEL EC7...

EC7 LINE STP. w INHALT. DATENANSCHLUSSDOSE EC7... Seite 78. PATCHPANEL EC7... Seite 78. MONTAGEWERKZEUG... Seite 78. PATCHKABEL EC7... IT_KAPITEL_07_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:42 Uhr 75 75 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSE EC7... 78 PATCHPANEL EC7... 78 MONTAGEWERKZEUG... 78 PATCHKABEL EC7... 79 KUPFERINSTALLATIONSKABEL S/FTP CAT

Mehr

DE-EMBEDDED LINE CAT6 STP

DE-EMBEDDED LINE CAT6 STP IT_KAPITEL_03_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:36 Uhr 37 37 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSEN RJ45 CAT6 GESCHIRMT... 40 ZENTRALPLATTEN UND ABDECKRAHMEN ELSO... 40 AUFPUTZRAHMEN... 41 PATCHPANEL RJ45 CAT6

Mehr

Max. Zugbeanspruchung beim Verlegen: 300 N an der Zugschnur; höhere Werte auf Anfrage. Bei Zug am Kabelmantel siehe Datenblatt des Kabelherstellers.

Max. Zugbeanspruchung beim Verlegen: 300 N an der Zugschnur; höhere Werte auf Anfrage. Bei Zug am Kabelmantel siehe Datenblatt des Kabelherstellers. rvorkonfektionierte LWL-BREAKOUT-KABEL MIT 2 FASERN HLPSBxx02z Artikelnummer: HLPSBxx02z rbauart ZUG- UND SCHUTZELEMENT Kunststoff-Wellschlauch als Stecker- und Peitschenschutz; mit Schrumpfschlauch am

Mehr

VARIOline Glasfaser Verkabelungssystem. Technisches Datenblatt VWL Version 2.2

VARIOline Glasfaser Verkabelungssystem. Technisches Datenblatt VWL Version 2.2 VARIOline Glasfaser Verkabelungssystem Technisches Datenblatt VWL 064.442 Version 2.2 VARIOline Glasfaser Verkabelungssystem VARIOline ist die speziell für hochwertige Campus und Gebäudebackbone Verbindungen

Mehr

Datenblatt OpDAT vorkonfektionierte Spleißkassette 12xSC-PC OM2 mit Crimpspleißschutz

Datenblatt OpDAT vorkonfektionierte Spleißkassette 12xSC-PC OM2 mit Crimpspleißschutz Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/6 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Vorkonfektionierte Spleißkassette bestückt mit 12 Pigtails mit SC-Steckern geeignet für den Einbau in folgende

Mehr

A/I-DQ(ZN)BH 2-12 Fasern G50/125, G50/125 OM3, G62,5/125 oder E9/125

A/I-DQ(ZN)BH 2-12 Fasern G50/125, G50/125 OM3, G62,5/125 oder E9/125 Universalkabel Zentralbündelader - Fasern A/I-DQ(ZN)BH - Fasern G50/5, G50/5, G6,5/5 oder E9/5 3. LWL- Faser mit Primärcoating: 50µm, Multi- oder Singlemode (FOTAG Farbcode). mit Gel gefüllte Bündelader

Mehr

LWL-Installationskabel

LWL-Installationskabel LWL-Installationskabel 203 Breakoutkabel I-V (ZN) HH 204 Mini Breakoutkabel I-V(ZN) H 205 Zentral Bündeladerkabel I/A-DQ (ZN) BH 206 Verseilte Bündeladerkabel I/A-DQ (ZN) BH 207 Zentral Bündeladerkabel

Mehr

Verkabelungsnormen Um Hersteller- und Systemunabhängig zu sein, wurden in internationalen Gremien diverse Normen festgelegt, die sich in verschie-

Verkabelungsnormen Um Hersteller- und Systemunabhängig zu sein, wurden in internationalen Gremien diverse Normen festgelegt, die sich in verschie- Kupferkomponenten DIN EN 50173-3 Industrieller Bereich DIN EN 50173-1 Bürobereich DIN EN 50173-2 SoHo DIN EN 50288 Symmetrische Kabel DIN EN 60603-7 Steckverbinder DIN EN 50310 Potentialausgleich und Erdung

Mehr

Neue Fiber Normen sowie neue Fasern

Neue Fiber Normen sowie neue Fasern Neue Fiber Normen sowie neue Fasern von mit freundlicher Genehmigung von Seite 1 / 7 2002 Tyco Electronics 1 In dieser Info wird das Thema die Veränderungen in der neuen Ausgabe der ISO/IEC 11801 (2. Fassung)

Mehr

Kabelkonfektionen Katalog 11

Kabelkonfektionen Katalog 11 Kabelkonfektionen Katalog 11 Verzeichnis Kataloge Katalogübersicht 01 02 03 04 Installationskabel Steuerkabel TT-Flex Niederspannungsnetzkabel Lichtwellenleiter und Zubehör 05 06 07 08 Aktiv Komponenten

Mehr

SENTAL Export GmbH +49 40 656 92 01 Ziethenstrasse 18 + 49 40 656 56 09 22041 Hamburg info@sental.de. Sental Glasfaserkabelkatalog

SENTAL Export GmbH +49 40 656 92 01 Ziethenstrasse 18 + 49 40 656 56 09 22041 Hamburg info@sental.de. Sental Glasfaserkabelkatalog Sental Glasfaserkabelkatalog SENTAL Export GmbH +9 0 9 0 Ziethenstrasse 8 + 9 0 09 0 Hamburg info@sental.de LWL Universal Mikrokabel und 8 Fasern zentrale Bündelader nicht armiert EINLEITUNG Nicht-armiertes

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 IT-Infrastruktur für das Rechenzentrum der neuen Generation Referent: Dipl.-Phys. Karl Meyer Senior Consultant Agenda Technologie für die RZ-Verkabelung Strukturen

Mehr

Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel

Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel Kupfer-Rangier- und Anschlusskabel 185 RJ45 Rangierkabel Kat.6 A 186 RJ45 Rangierkabel Kat.6 188 RJ45 Rangierkabel Kat.5 190 RJ45 Rangierkabel Industrie 192 Spezifikationen

Mehr

Katalog für Datennetzwerktechnik, Telekommunikation und Videoüberwachung Fiber Optic-LWL

Katalog für Datennetzwerktechnik, Telekommunikation und Videoüberwachung Fiber Optic-LWL Katalog für Datennetzwerktechnik, Telekommunikation und Videoüberwachung Fiber Optic-LWL Volition Fiber to the desk Kupferdatentechnik Datenschränke 19 Aktive Komponenten Kupferanschlusstechnik Verteiler

Mehr

HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... Seite 87. HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT7, GESCHIRMT... Seite 87

HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... Seite 87. HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT7, GESCHIRMT... Seite 87 IT_KAPITEL_08_AK3:KAPITEL_02_AK1_korr 08.05.2007 7:43 Uhr 83 83 w INHALT DATENANSCHLUSSDOSE GG45... 86 PATCHPANEL GG45... 86 MONTAGEWERKZEUG... 86 HIGH-PERFORMANCE PATCHKABEL CAT6, GESCHIRMT... 87 HIGH-PERFORMANCE

Mehr

Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme

Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme Verkabelungsempfehlungen für DS-6 Intercom und Beschallungssysteme Konfiguration + Service DS-6 PC-Sprechstelle MTSD DS-6 digital WF AK analog WFA / WFA-Ex analog WFD / WFD-Ex digital DS-6 Netz- Knoten

Mehr

Datenblatt OpDAT Pigtail E2000-PC, OM2, orange

Datenblatt OpDAT Pigtail E2000-PC, OM2, orange Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/8 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Multimodefaser OM2, G50/125 µm gemäß IEC 60793-2-10 Typ A1a Kompaktader ø 0,9 mm Sekundär- und Primärcoating

Mehr

Datenblatt Verbindungsleitung M12 gewinkelt-rj45 8-polig X-kodiert 2,0 m

Datenblatt Verbindungsleitung M12 gewinkelt-rj45 8-polig X-kodiert 2,0 m Abbildungen Maßzeichnung Anschlussbild Seite 1/5 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung geschirmte M12X auf RJ45 Ethernet-Verbindungsleitung Cat.6, 8-polig M12-Stecker X-kodiert, gewinkelt

Mehr

Fiber Optic Connections

Fiber Optic Connections Lichtwellenleiter Verbindungen Fiber Optic Connections 2016/2017 Glasfaser Patchkabel OM4 & OM3 Fiber Patch Cord OM4 & OM3 Glasfaser Patchkabel OM4 - Duplex Patchkabel Multimode - UPC, 850 nm, 25/0,25

Mehr

oder Cat.5E Verlängerung!

oder Cat.5E Verlängerung! Die universelle ECOLAN Cat.6 oder Cat.5E Verlängerung! Die schnelle Lösung für den Notfall oder zum Aufbau einer temporären Kabelanlage Bis 90 m im Handumdrehen! Ideale Verlängerung von Ethernetkabeln

Mehr

Datenblatt OpDAT Universalkabel 4x12 OM3 - biegeunempfindlich

Datenblatt OpDAT Universalkabel 4x12 OM3 - biegeunempfindlich Seite 1/7 Abbildungen Prinzipbild Produktbeschreibung Installationskabel U-DQ(ZN)BH Universelles LWL-Innen-/Außenkabel mit zentraler oder verseilter Bündelader Biegeunempfindliche Faser UV-beständig, metallfrei,

Mehr

HARTING Ethernet Verkabelung 8-polig Übersicht

HARTING Ethernet Verkabelung 8-polig Übersicht Übersicht RJ45 Steckverbinder [ab Seite 8] Systemkabel [ab Seite 12] Verteiler und Anschlussdosen [ab Seite 17] HARTING PushPull Steckverbinder [ab Seite 20] Systemkabel [ab Seite 26] Wanddurchführungen

Mehr

STX-Industry Industrielle Steckverbinder-Plattform. Die Zukunft der industriellen Steckverbindung. Neues Bild. DataVoice

STX-Industry Industrielle Steckverbinder-Plattform. Die Zukunft der industriellen Steckverbindung. Neues Bild. DataVoice Das entscheidenden mit den Vorteilen bei der Feldkonfektionierung Feldkonfektionierung in der Industrie bedeutet häufig: unzugängliche Stellen und zusätzliche Belastung durch Schmutz. Komplizierte Einzelteile,

Mehr

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM4, 12 Farben

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM4, 12 Farben Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/8 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Multimodefaser OM4 G50/125 µm, biegeunempfindlich gemäß IEC 60793-2-10 Typ A1a.3 Kompaktader ø 0,9 mm, Länge

Mehr

Gigabit Ethernet mit 40Gbit/s und 100Gbit/s. Dr. Lutz Müller Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH

Gigabit Ethernet mit 40Gbit/s und 100Gbit/s. Dr. Lutz Müller Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH Gigabit Ethernet mit 40Gbit/s und 100Gbit/s Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH Videokommunikation frisst Bandbreite Bis zum Jahr 2015 wird das Datenvolumen im Internet 50-mal höher sein als 2008 Treiber:

Mehr

Lichtwellenleiter und Zubehör Katalog 4

Lichtwellenleiter und Zubehör Katalog 4 Lichtwellenleiter und Zubehör Katalog 4 Verzeichnis Kataloge Katalogübersicht 01 02 03 04 Installationskabel Steuerkabel TT-Flex Niederspannungsnetzkabel Lichtwellenleiter und Zubehör 05 06 07 08 Aktiv

Mehr

C6Amodul und C6Amodul K. Das Anschlusssystem für vielfältige Applikationen natürlich mit Cat.6A

C6Amodul und C6Amodul K. Das Anschlusssystem für vielfältige Applikationen natürlich mit Cat.6A C6Amodul und C6Amodul K Das Anschlusssystem für vielfältige Applikationen natürlich mit Cat.6A Intelligente Systemlösung für strukturierte Verkabelung Heutzutage ist der Bedarf an hohen Datenübertragungsraten

Mehr

Vorstellung der Arbeit des DKE-GUK 715.3

Vorstellung der Arbeit des DKE-GUK 715.3 Polymer Optical Fiber Application Center FH Nürnberg Vorstellung der Arbeit des DKE-GUK 715.3 Fachgruppentreffen Oldenburg 12. Mai 2006 bisherige Treffen 2 20.01.2006, Frankfurt (16 Teilnehmer von 15 Firmen)

Mehr

Inhaltsverzeichnis DATEN UND SYSTEMLEUTUNGEN. Katalogseite. Artikel

Inhaltsverzeichnis DATEN UND SYSTEMLEUTUNGEN. Katalogseite. Artikel Inhaltsverzeichnis Produktgr. Beschreibung DATEN UND SYSTEMLEUTUNGEN Katalogseite 435 PVC - BUSLEITUNGEN Z0930 EIB J-Y(St)Y GRÜNES BUSKABEL 1x2x0.80 V IEC 60332.3A 4.03 Z0346 EIB J-Y(St)Y GRÜNES BUSKABEL

Mehr

Glasfaserprodukte. Made in Austria

Glasfaserprodukte. Made in Austria Glasfaserprodukte Made in Austria EINE GRUPPE MIT BEGEISTERUNG UND KNOW-HOW. Dr. Christoph Tremmel und Mag. Alexander Tremmel Geschäftsführende Gesellschafter SKB Industrieholding Tatkräftig für Kabellösungen.

Mehr

EVOline Daten Module

EVOline Daten Module 225 Strukturierte Gebäudeverkabelungen Zentrale Verkabelung Die strukturierte Gebäudeverkabelungen sind in der EN 5073 beschrieben. Es sind grundsätzlich zwei Arten von Topologien erwähnt:. Die zentrale

Mehr

Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik 47. Jahrestagung ATA. Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik

Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik 47. Jahrestagung ATA. Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik 1 Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik 2 Lokale Netzinfrastruktur für modernste Medientechnik Bedeutung für die Gebäudeinfrastruktur Normen Multimediale Anwendungen Systeme und Komponenten

Mehr

Mechanische Eigenschaften. Elektrische Eigenschaften

Mechanische Eigenschaften. Elektrische Eigenschaften DIGITUS CAT 7 S-FTP Twisted Pair Installationskabel 4x2xAWG23 S-FTP CAT 7 1000 MHz LSZH Datenkabel Zum Aufbau von Verkabelungsstrecken der Klasse F, 1000 MHz. Konform zu den Normen ISO/IEC 11801, DIN EN

Mehr

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM2, 12 Farben

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM2, 12 Farben Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/8 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Multimodefaser OM2, G50/125 µm gemäß IEC 60793-2-10 Typ A1a Kompaktader ø 0,9 mm, 12 Farben, Sekundär- und

Mehr

Industriekomponenten. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/

Industriekomponenten. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/ Smart Cost Smart Cost Smart Cost Datentechnik AG T. +49(0)6257/50 600-0 F. +49(0)62 57/50 600-10 www.wgdonline.eu Systemlösungen Glasfaserkomponenten Kupferkomponenten Verteilerfeld... 116 Anschlussdosen

Mehr

Quick guide. Zukunftssichere Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur. 1. Ausgabe. Cabling Solutions

Quick guide. Zukunftssichere Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur. 1. Ausgabe. Cabling Solutions 1. Ausgabe Quick guide KLasse E A -Verkabelungen mit dem RJ45-Modul MS-C6 A (IEC) Zukunftssichere Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur Dätwyler Cabling Solutions AG Gotthardstrasse 31, 6460 Altdorf, Schweiz

Mehr

Industriekomponenten. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/

Industriekomponenten. WGD Datentechnik AG T. +49(0)6257/ F. +49(0)62 57/ Smart Cost Smart Cost Smart Cost Datentechnik AG T. +49(0)6257/50 600-0 F. +49(0)62 57/50 600-10 www.wgdonline.eu Systemlösungen Glasfaserkomponenten Kupferkomponenten Verteilerfeld... 110 Anschlussdosen

Mehr

Datenblatt. Verbindungsleitung M12 X-kodiert, 1,0 m M12 Stecker gerade - M12 Stecker gewinkelt 8-polig, Lage der Kodierung 45.

Datenblatt. Verbindungsleitung M12 X-kodiert, 1,0 m M12 Stecker gerade - M12 Stecker gewinkelt 8-polig, Lage der Kodierung 45. Seite 1/6 Abbildungen Maßzeichnung Anschlussbild Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung geschirmte M12 auf M12 Ethernet-Verbindungsleitung Cat.6A, 8-polig, X-kodiert Seite 1: M12-Stecker,

Mehr

ProCurve Mini-GBICs. Einsatz mit folgenden Komponenten

ProCurve Mini-GBICs. Einsatz mit folgenden Komponenten ProCurve Mini-GBICs ProCurve Gigabit-SX-LC Mini-GBIC (J4858B) 1 1000Base-SX-Port (IEEE 802.3z Typ 1000Base-SX) Anschluss: LC Maße (T x B x H): 5,69 x 1,37 x 1,23 cm Typ: Durchmesser 62,5/125 µm oder 50/125

Mehr

Datenblatt Patchkabel Cat.6 A AWG 26 1,0 m grau

Datenblatt Patchkabel Cat.6 A AWG 26 1,0 m grau Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/6 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Besonders geeignet für ungeschirmte und geschirmte Class E A Systeme vollgeschirmtes Cat.6 A Patchkabel AWG

Mehr

5Office RZ FTTX. Cu Patchkabel. FlexBoot. DualBoot Standard. DualBoot PushPull. DualBoot LED. Standard-Steckerarten. 72 www.easylan.de.

5Office RZ FTTX. Cu Patchkabel. FlexBoot. DualBoot Standard. DualBoot PushPull. DualBoot LED. Standard-Steckerarten. 72 www.easylan.de. 5Office RZ FTTX Cu FlexBoot Tülle + Stecker (TM21, TM31, sacon ) Vorteile: preiswert 50μ Goldschichtdicke auf Kontakte Einordnung: DualBoot Standard Tülle + Umspritzung+ Stecker (TM21, TM31, sacon, EMT)

Mehr

RJ45-Patchkabel Kategorie 7, 600 MHz, 10 GBit/s Corning FutureCom TM S/FTP flex/26 + RJ45-Stecker Stewart SS-39200

RJ45-Patchkabel Kategorie 7, 600 MHz, 10 GBit/s Corning FutureCom TM S/FTP flex/26 + RJ45-Stecker Stewart SS-39200 RJ45-Patchkabel Kategorie 7, 600 MHz, 10 GBit/s Corning FutureCom TM S/FTP flex/26 + RJ45-Stecker Stewart SS-39200 Verwendungszweck Als Rangierkabel in Patchfeldern und für Geräteanschlussdosen für Netzwerke

Mehr

Technische Informationen

Technische Informationen OS1 Singlemode Glasfaser PMD optimiert Spezifikation nach IEC 60793-2 und ITU G.652.B Felddurchmesser bei 1310 nm µm 9,2 ± 0,3 Felddurchmesser bei 1550 nm µm 10,5 ± 1,0 Kerndurchmesser µm 8,45 Kern/Mantel-Konzentrizitätsfehler

Mehr

Charakterisierung von Multimode-Fasern: Encircled Flux (EF) und Einkopplungsbedingungen

Charakterisierung von Multimode-Fasern: Encircled Flux (EF) und Einkopplungsbedingungen Anwendungsbeschreibung Charakterisierung von Multimode-Fasern: Encircled Flux (EF) und Einkopplungsbedingungen Einführung Aktuell reichen die Übertragungsraten in lokalen Netzen von 10/100 Mbit/s für Ethernet

Mehr

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM3, 12 Farben

Datenblatt OpDAT Pigtail SC-PC, OM3, 12 Farben Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/8 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Multimodefaser OM3, G50/125 µm gemäß IEC 60793-2-10 Typ A1a.2 Kompaktader ø 0,9 mm, 12 Farben, Sekundär- und

Mehr

STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN. Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser

STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN. Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser STRUKTURIERTE NETZPLANUNG & NETZWERKDESIGN Referenten Honeder Mayerhofer Prager Preiser STRUKTURIERTE VERKABELUNG Verwendung einheitlicher Anschlussmittel Grund: leichtere Anpassung an bestehende Installationen

Mehr

Optische Messtechnik für LAN Verkabelungen im Feldeinsatz

Optische Messtechnik für LAN Verkabelungen im Feldeinsatz Optische Messtechnik für LAN Verkabelungen im Feldeinsatz Glasfaserverkabelung transparent Glasfaserkabel kommen mit zunehmender Anzahl auch in Unternehmensnetzwerken zum Einsatz. Die Anforderungen sind

Mehr

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden.

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden. Ethernet Medienkonverter 100Base-FX/100Base-TX MICROSENS Allgemeines Der MICROSENS Medienkonverter ermöglicht die direkte Kopplung von Twisted-Pair- Kabel (100Base-TX) und Multimode- bzw. Monomode-Glasfaser

Mehr

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet)

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet) Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) Kurzanleitung für Installation Übersicht Der Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) unterstützt Standardanwendungen in der Industrie ohne

Mehr

2 Netzwerkverkabelung / Medien

2 Netzwerkverkabelung / Medien Netzwerktechnik Aachen, den 08.05.03 Stephan Zielinski Dipl.Ing Elektrotechnik Horbacher Str. 116c 52072 Aachen Tel.: 0241 / 174173 zielinski@fh-aachen.de zielinski.isdrin.de 2 Netzwerkverkabelung / Medien

Mehr

Schalter und Steckdosen

Schalter und Steckdosen Schalter und Steckdosen Arbeiten Sie an einem Projekt mit begrenztem oder schwer zugänglichem Platz für die Elektroinstallation? Zum Beispiel in einem Konferenzraum, einer Restaurantküche oder einer Eingangshalle?

Mehr

Power Tower. Snappy. Power Pack. Langora. Mircea. Artemis. Archon

Power Tower. Snappy. Power Pack. Langora. Mircea. Artemis. Archon CONTAINER-STECKDOSEN Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel Unsere Containersteckdosen tragen die Namen bekannter Schiffe. So wie diese Schiffe immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel haben, so zuverlässig

Mehr

Testen der modernen Highspeed- Multimode-Glasfaserinfrastruktur

Testen der modernen Highspeed- Multimode-Glasfaserinfrastruktur Testen der modernen Highspeed- Multimode-Glasfaserinfrastruktur Welche Lichtquelle sollten Sie verwenden oder vorschreiben? Private Netzwerke in Gebäude- und Campus- Umgebungen arbeiten zunehmend mit Highspeed-Applikationen

Mehr

Feldbusleitung mit PVC-Mantel, Typ Profibus, NICHT energieführungskettentauglich BC4500001 BC4500002

Feldbusleitung mit PVC-Mantel, Typ Profibus, NICHT energieführungskettentauglich BC4500001 BC4500002 0001 0002 150 Ohm Feldbusleitung mit PVC-Mantel, Typ Profibus, NICHT energieführungskettentauglich Art.-Nr. Aderanzahl x Ø Typ Cu-Zahl Gewicht Querschnitt (außen) n x mm 2 mm kg/km kg/km 4500001 1x2x0,64/2,55

Mehr

HARTING econ Technische Kennwerte RJ45. econ 9000 A 1. Ethernet Interface

HARTING econ Technische Kennwerte RJ45. econ 9000 A 1. Ethernet Interface Technische Kennwerte RJ45 Ethernet Interface Anzahl Ports Kabeltypen nach IEEE 802.3 x 10/100Base-T(X) x 10/100/1000Base-T(X) (je nach Typ) Shielded Twisted Pair (STP) oder Unshielded Twisted Pair (UTP),

Mehr

Lichtwellenleiter (LWL)- Steigzonen-Verkabelung in Gebäuden

Lichtwellenleiter (LWL)- Steigzonen-Verkabelung in Gebäuden Whitepaper Lichtwellenleiter (LWL)- Steigzonen-Verkabelung in Gebäuden www.commscope.com Inhalt Einleitung 3 Steigzonen Übertragungsgeschwindigkeiten 3 Lichtwellenleiter in der Steigzone 4 bit/s- Lichtwellenleiter

Mehr

Technische Anforderungen und Einschränkungen bei High Speed Ethernet: Lösungswege für eine sichere Anwendung

Technische Anforderungen und Einschränkungen bei High Speed Ethernet: Lösungswege für eine sichere Anwendung P R Ä S E N T I E R T Technische Anforderungen und Einschränkungen bei High Speed Ethernet: Lösungswege für eine sichere Anwendung Ein Beitrag von Michael Schneider Key Account Manager Brand-Rex Tel :0173

Mehr

Netzwerk -Kabeltypen. Twisted-Pair-Kabel

Netzwerk -Kabeltypen. Twisted-Pair-Kabel Netzwerk -Kabeltypen Twisted-Pair-Kabel "Twisted Pair" ist die englische Bezeichnung für ein Kupferkabel mit gekreuzten, verdrillten bzw. verseilten Adernpaaren. Es hat Ähnlichkeit mit dem in Deutschland

Mehr

RJ45-Patchkabel Klasse E A, 500 MHz, 10 GBit/s Draka UC900 + Hirose TM21

RJ45-Patchkabel Klasse E A, 500 MHz, 10 GBit/s Draka UC900 + Hirose TM21 RJ45-Patchkabel Klasse E A, 500 MHz, 10 GBit/s Draka UC900 + Hirose TM21 Verwendungszweck Als Rangierkabel in Patchfeldern und für Geräteanschlussdosen für Netzwerke bis 10 GBit/s Merkmale und Ausführung

Mehr

Anschlusskabel. TAE-F-Stecker auf RJ11 (6p4c) Stecker. Modular-Patchkabel flach RJ11-RJ45. Hörerkabel PREMIUM. Modular-Patchkabel flach RJ11-RJ11

Anschlusskabel. TAE-F-Stecker auf RJ11 (6p4c) Stecker. Modular-Patchkabel flach RJ11-RJ45. Hörerkabel PREMIUM. Modular-Patchkabel flach RJ11-RJ11 Telekommunikation TAE-F-Stecker 150 Modular-Patchkabel 150 Hörerkabel PREMIUM 150 TAE-F-Verlängerungskabel 152 VoIP Patchkabel Cat.6 S/FTP 153 ISDN Patch-Panel 19 154 ISDN Adapter 155 Multiport Adapter

Mehr

Schneller installiert dank plug & play

Schneller installiert dank plug & play Schneller installiert dank plug & play Data Voice MPO/MTP Verkabelungssystem High Performance Multifiber Push On Solution MPO/MTP Verkabelungssystem Aufgrund der Modularität des MPO/MTP -Verkabelungssystems

Mehr

HARTING Ethernet Verkabelung 8-polig Übersicht

HARTING Ethernet Verkabelung 8-polig Übersicht Übersicht Steckverbinder [ab Seite 8] Systemkabel [ab Seite 12] Verteiler und Anschlussdosen [ab Seite 17] HARTING PushPull Steckverbinder [ab Seite 20] Systemkabel [ab Seite 26] Wanddurchführungen [ab

Mehr

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing.

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing. Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe Thorsten Punke Dipl. Ing. 1 Inhalte Aufbau von Netzen Begriffe und Definitionen Topologien von Netzwerken Standards Übertragungsparameter Kabeltypen Steckverbinder

Mehr

Netzwerkmanagement & Hochleistungskommunikation. Gigabit Ethernet. Autor: Artur Hecker. Artur Hecker Gigabit Ethernet 1

Netzwerkmanagement & Hochleistungskommunikation. Gigabit Ethernet. Autor: Artur Hecker. Artur Hecker Gigabit Ethernet 1 Netzwerkmanagement & Hochleistungskommunikation Gigabit Ethernet Autor: Artur Hecker Artur Hecker Gigabit Ethernet 1 Artur Hecker Gigabit Ethernet 2 Die Entwicklung des Ethernet Ethernet Fast Ethernet

Mehr

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing.

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing. Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe Thorsten Punke Dipl. Ing. 1 TycoElectronics TycoElectronics AMP GmbH Hersteller von elektrotechnischen Systemen Automobil, Industrie, Bahntechnik, Sicherheitstechnik

Mehr

Cat.6A Keystone Buchse, geschirmt, 180

Cat.6A Keystone Buchse, geschirmt, 180 Cat.6A Keystone Buchse, geschirmt, 180 Lagernummer: 4007116 p/n: PL 109824010 Konform zu TIA/EIA-568C.2, ISO/IEC 11801, ISO/IEC 60603-7-51 und EN 50173-1 Class EA Spezifikationen Druckguss-Design für optimalen

Mehr

Singlemode-Faser Spezifikationen (1)

Singlemode-Faser Spezifikationen (1) Singleode-Faser Spezifikationen (1) Paraeter Standard nach ITU-T G.652D NZDS nach ITU-T G.655 NZDS nach ITU-T G.656 Synergy Fasercode E9 E8 7 Däpfung, Bündeladerkabel: @ 1310 n 0,35 - @ 1 n 0,22 0,22 0,22

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 3 FutureCom 10 TEN System. Corning Cable Systems

Inhaltsverzeichnis. 3 FutureCom 10 TEN System. Corning Cable Systems Inhaltsverzeichnis 3 10 TEN 3.1. übersicht 54 3.2. Zertifikate 57 3.3. Kabel 58 3.4. 3.4.1.S10 TEN Modultechnik 60 3.4.2.S10 TEN Modul und Modulzubehör 61 3.4.3.S10 TEN Dosen 62 3.4.4.S10 TEN Verteilerfelder

Mehr

3M Deutschland GmbH. Electronics and Energy. Strukturiert. Flexibel. Datennetzwerktechnik. Kupfer

3M Deutschland GmbH. Electronics and Energy. Strukturiert. Flexibel. Datennetzwerktechnik. Kupfer 3M Deutschland GmbH Electronics and Energy Strukturiert & Flexibel Datennetzwerktechnik Kupfer Strukturierte Gebäudeverkabelung Kupfertechnik 3M Network Solutions bieten ein strukturiertes Verkabelungssystem

Mehr

3M Telecommunications. Solutions for Networks. White. Paper. 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung

3M Telecommunications. Solutions for Networks. White. Paper. 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung 3M Telecommunications Solutions for Networks White Paper 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung 10 Gigabit-Ethernet über Kupferleitung Zusammenfassung Für die zukunftssichere strukturierte Verkabelung

Mehr

24.7 Installationsmaterial

24.7 Installationsmaterial TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 24. Installationsmaterial Gebäude Gebäude 4 4 4 Stockwerk (Sekundärbereich) (Tertiärbereich) 4 Stockwerk Stockwerk Stockwerk 5 TVA PBX 3 5 TVA PBX 3 6 2 (Primärbereich)

Mehr

Willkommen im gehobenen Management.

Willkommen im gehobenen Management. Willkommen im gehobenen Management. Managed Rail-Switches mit hoher Portdichte oder wie wir die Nutzen-Kosten-Maximierung verstanden haben. Für manche Einsätze muss ein schneller, industrietauglicher und

Mehr

Anwendungsausweitung. Netzwerktechnik. Technische Informationen für den Fachmann. Entwicklung Ethernet. Info 1/2005/27

Anwendungsausweitung. Netzwerktechnik. Technische Informationen für den Fachmann. Entwicklung Ethernet. Info 1/2005/27 Info 1/2005/27 Technische Informationen für den Fachmann Ich verwende für jede Anwendung die entsprechenden normgerechten Anschlusskomponenten! Liebe Leserinnen, liebe Leser, Netzwerktechnik nimmt einen

Mehr

Nachhaltige Verkabelungssysteme für hochperformante high density Data Center mit 10/40/100 GE

Nachhaltige Verkabelungssysteme für hochperformante high density Data Center mit 10/40/100 GE P R Ä S E N T I E R T Nachhaltige Verkabelungssysteme für hochperformante high density Data Center mit 10/40/100 GE Besondere Anforderungen an die technischen Eigenschaften von Verkabelungssystemen in

Mehr

tml - tde Modular Link tde trans data elektronik GmbH ISO 9001 TL 9000 ISO net. work. solution. made in Germany

tml - tde Modular Link tde trans data elektronik GmbH ISO 9001 TL 9000 ISO net. work. solution. made in Germany tml - tde Modular Link tml ist ein patentiertes modular aufgebautes Verkabelungssystem, das aus drei Kernkomponenten besteht: Modul, Trunkkabel und Modulträger. Es handelt sich hierbei um vorkonfektionierte

Mehr

Neuheit: CobiDat KS der Keystone mit System!

Neuheit: CobiDat KS der Keystone mit System! Neuheit: CobiDat KS der Keystone mit System! 2 in 1 eine Buchse zwei Möglichkeiten der Kabelzuführung optimiert für noch schnellere Montage komponentenzertifiziert nach Kategorie 6 A www.cobinet.com Grundlagen

Mehr

OM4 Multimode Glasfaser 50/125 μm, laseroptimiert, für 10Gigabit Ethernet, 550 m

OM4 Multimode Glasfaser 50/125 μm, laseroptimiert, für 10Gigabit Ethernet, 550 m OM4 Multimode Glasfaser 50/125 μm, laseroptimiert, für 10, 550 m Spezifikation nach IEC 60793-2-10 fiber type A1a.3 Kerndurchmesser μm 50,0 ± 2,5 Durchmesser über μm 245 ± 10 Mantel/Beschichtung-Konzentrizitätsfehler

Mehr

E-DAT C6 A. Das Kompaktanschlusssystem - natürlich mit Cat.6 A

E-DAT C6 A. Das Kompaktanschlusssystem - natürlich mit Cat.6 A E-DAT C6 A Das Kompaktanschlusssystem - natürlich mit Cat.6 A Intelligente Systemlösung für strukturierte Verkabelung Heutzutage ist der Bedarf an hohen Datenübertragungsraten enorm. Das gilt für öffentliche

Mehr

Datenblatt C6 A modul 1 Port 180 M AP reinweiß

Datenblatt C6 A modul 1 Port 180 M AP reinweiß Abbildungen Maßzeichnung Seite 1/7 Vergrößerte Zeichnungen am Dokumentende Produktbeschreibung Aufputz-Anschlusseinheit mit C6 A modul 180 GHMT Cat.6 A re-embedded PVP zertifiziert Cat.6 A Komponentenprüfung

Mehr

BC440. Feedbackleitungen Indramat mit PUR-Mantel BC4400001 BC4400020. Technische Daten

BC440. Feedbackleitungen Indramat mit PUR-Mantel BC4400001 BC4400020. Technische Daten 0001 0020 Feedbackleitungen Indramat mit PUR-Mantel 4400001 4x2x0,25+2x1 8,80 90 74 110 4400020 4x2x0,25+2x0,50 8,50 90 70 104 Maximale Maximale VDE 0472 Abschnitt 803/B, UL 1581, VDE 0282 10, HD22.10

Mehr

SmartLION-TP/FX Control-Room-Switch. Ausgabe 1

SmartLION-TP/FX Control-Room-Switch. Ausgabe 1 SmartLION-TP/FX Control-Room-Switch Ausgabe 1 Industrial Networking : Industrial Ethernet : LION Control Room Switch : Grundgeräte SmartLION-TP/FX Gehäuse Switch mit 4 intelligenten Einschüben, modular,

Mehr

Optische Polymer Fasern (POF) - Frage. Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig?

Optische Polymer Fasern (POF) - Frage. Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig? Frage Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig? Optische Polymerfasern - in Kraftfahrzeugen bald serienmäßig? W. Niedziella Deutsche Elektrotechnische Kommission im DIN und VDE (DKE)

Mehr

MICROSENS. Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX. Allgemeines. Features

MICROSENS. Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX. Allgemeines. Features Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX MICROSENS Allgemeines Die neue Mini Bridge von MICROSENS gestattet eine schnelle und kostengünstige Integration vom 10 MBit/s Ethernet-Equipment in moderne

Mehr

LTC RP - LWL-Kabel. Beschreibung. Geschäftsinformationen. Handelslängen. Artikelnummer: x SM G.657.A1 (2x6)

LTC RP - LWL-Kabel. Beschreibung. Geschäftsinformationen. Handelslängen. Artikelnummer: x SM G.657.A1 (2x6) Beschreibung 12x SM G.657.A1 (2x6) Das Loose Tube Cable Rodent-Protected (LTC RP) ist ein verseiltes Außenkabel, metallfrei, längswasserdicht, mit Nagetierschutz (glasfaserverstärkte Quellfasern). Verwendung:

Mehr

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. &

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Agenda: - Standard LWL-Verbindung - Bidirektionale Übertragung - Wellenlängenmultiplexing - Coarse Wavelength Division Multiplex (CWDM)

Mehr

Grundsätzliche Anforderungen an Komponenten für die Daten- und Telefonverkabelung im Bereich der Kernuniversität Gießen

Grundsätzliche Anforderungen an Komponenten für die Daten- und Telefonverkabelung im Bereich der Kernuniversität Gießen Hochschulrechenzentrum Bearbeiter: Netzgruppe Stand: 20.07.2009 Grundsätzliche Anforderungen an Komponenten für die Daten- und Telefonverkabelung im Bereich der Kernuniversität Gießen Rückfragen zu diesen

Mehr

HARTING. scon 3000 Familie

HARTING. scon 3000 Familie 98 42 112 0101 HARTING scon 3000 Familie Vorteile & Eigenschaften Individuell konfigurierbar über USB Ring-Redundanz Parallel-Redundanz Redundante Potenzialfreier Meldekontakt Einfaches und schnelles Laden

Mehr

HARTING Ethernet Verkabelung 4-polig Übersicht

HARTING Ethernet Verkabelung 4-polig Übersicht Übersicht IP 20 RJ45 Steckverbinder [ab Seite 8] Systemkabel [ab Seite 10] Verteiler und Anschlussdosen [ab Seite 20] HARTING Steckverbinder [ab Seite 22] Systemkabel [ab Seite 24] Wanddurchführungen [ab

Mehr

DATENKABEl. STANDARDANwENDUNG. Übertragung analoger und digitaler Signale im Frequenzbereich bis 1500 MHz

DATENKABEl. STANDARDANwENDUNG. Übertragung analoger und digitaler Signale im Frequenzbereich bis 1500 MHz DATENKABEl Übertragung analoger und digitaler Signale im Frequenzbereich bis 1500 MHz Konzipiert für die Verkabelung im Primär (Campus)-, Sekundär (Riser)- und Tertiär (Horizontal) bereich STANDARDANwENDUNG

Mehr

net. work. solution. tml - tde Modular Link System Trust the leader in multi fiber technology ISO 9001:2008; ISO 14001 und TL 9000 zertifiziert

net. work. solution. tml - tde Modular Link System Trust the leader in multi fiber technology ISO 9001:2008; ISO 14001 und TL 9000 zertifiziert net. work. solution. tml - tde Modular Link System Trust the leader in multi fiber technology tde A.D. 09.03.2012 Vers. 1.8 Folie 1 tml tde Modular Link Systemkomponenten: 1. Modulträger 1HE (8 Module),

Mehr

Quickreference: Ethernet für Automation

Quickreference: Ethernet für Automation Quickreference: Ethernet für Die wichtigste Forderung an die Verkabelung für ethernetbasierte sprotokolle ist die Verfügbarkeit der eingesetzten Komponenten im Betrieb. Gegen Datenunterbrüche wegen Vibration,

Mehr

LWL-KABEL FIBER-OPTIC CABLES

LWL-KABEL FIBER-OPTIC CABLES LWL-KABEL FIBER-OPTIC CABLES LWL-BÜNDELADER-INDUSTRIEKABEL gemäß DIN/VDE 0888, IEC 60794-2 ANWENDUNGSBEREICHE Floor Cabling (FC) und Intermediate Cabling (IC) gemäß den zukünftigen Industrie-Verkabelungsnormen

Mehr

16/24 Port Desktop & Rack-mountable Gigabit Ethernet Switch

16/24 Port Desktop & Rack-mountable Gigabit Ethernet Switch 16/24 Port Desktop & Rack-mountable Gigabit Ethernet Switch Bedienungsanleitung DN-80100 DN-80110 Packungsinhalt Die folgenden Dinge sollten sich in ihrem Paket befinden: 16/24 Port Desktop & rackeinbaufähiger

Mehr

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing.

Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe. Thorsten Punke Dipl. Ing. Einführung in die Netzwerktechnik Aufbau, Begriffe Thorsten Punke Dipl. Ing. 1 Inhalte Aufbau von Netzen Begriffe und Definitionen Topologien von Netzwerken Standards Übetragungsparameter Kabeltypen Steckverbinder

Mehr

P R Ä S E N T I E R T. LC Duplex, SFP spacing. MTP, mit Pins (male): MTP/m. MTP, ohne Pins (female): MTP/f. EDGE Module (Kassette), MTP/m auf LC Dup

P R Ä S E N T I E R T. LC Duplex, SFP spacing. MTP, mit Pins (male): MTP/m. MTP, ohne Pins (female): MTP/f. EDGE Module (Kassette), MTP/m auf LC Dup P R Ä S E N T I E R T Betrachtungsweisen für die 40G und 00G Migration in der Data Center Verkabelung Joergen Janson Data Center Marketing Spezialist Legende LC Duplex, SFP spacing MTP, mit Pins (male)

Mehr

CU20xx Ethernet-Switche

CU20xx Ethernet-Switche Switche CU20xx CU20xx Ethernet-Switche Die Beckhoff Ethernet- Switche bieten fünf (CU2005), acht (CU2008) bzw. 16 (CU2016) RJ45-Ethernet-Ports. Switche leiten eingehende Ethernet- Frames gezielt an die

Mehr

Strukturierte Gebäudeverkabelung Stand der Normung und Kat.6 A. Harald Goeke Senior Systems Engineer

Strukturierte Gebäudeverkabelung Stand der Normung und Kat.6 A. Harald Goeke Senior Systems Engineer Strukturierte Gebäudeverkabelung Stand der Normung und Kat.6 A Harald Goeke Senior Systems Engineer Normen Agenda Neuausgabe EN 50173 - Reihe Kommende neue Standards Kat.6 A 15. Juni 2008 ADC Proprietary

Mehr