Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Chemnitz (Straßenreinigungssatzung)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Chemnitz (Straßenreinigungssatzung)"

Transkript

1 Stadt Chemnitz Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz (nreinigungssatzung) Redaktioneller Stand: Januar 2016 Inhalt 1 Allgemeines 2 Übertragung der Reinigungspflicht 3 Gegenstand der Reinigungspflicht 4 Art und Umfang der regelmäßigen Reinigung 5 Winterdienst auf Gehwegen 6 Benutzungsgebühren 7 Vernachlässigung der übertragenen Pflichten 8 Ausnahmen 9 Modellversuche 10 Ordnungswidrigkeiten 11 In-Kraft-Treten Anlage: nverzeichnis 119. Erg.lfg.

2 Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz (nreinigungssatzung) Aufgrund 4, 14, 124 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. März 2003 (SächsGVBl. S. 55, ber. S. 159), zuletzt geändert durch Gesetz vom 26. Juni 2009 (SächsGVBl. S. 323) und der 2, 9 des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes (SächsKAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. August 2004 (SächsGVBl. S. 418), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19. Mai 2010 (SächsGVBl. S. 142, 144) sowie des 51 des ngesetzes für den Freistaat Sachsen (SächsStrG) vom 21. Januar 1993 (SächsGVBl. S. 93), zuletzt geändert durch Gesetz vom 29. Januar 2008 (SächsGVBl. S. 138), beschließt der Stadtrat der Stadt Chemnitz in seiner Sitzung am 20. Oktober 2010 mit Beschluss- B-178/2010 folgende Satzung: 1 Allgemeines (1) Die Stadt betreibt die Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten n, Wege und Plätze (öffentliche n) sowie die Entleerung Papierkörben auf öffentlichen n (Papierkorbentleerung) innerhalb der geschlossenen Ortslage als öffentliche Einrichtung, soweit die Reinigung nicht nach 2 dieser Satzung den Grundstückseigentümern übertragen wird. (2) Eine geschlossene Ortslage ist gegeben, wenn eine in geschlossener oder offener Bauweise zusammenhängende Bebauung vorhanden ist. Einzelne unbebaute Grundstücke, zur Bebauung ungeeignetes, ihr entzogenes Gelände oder einseitige Bebauung unterbrechen den Zusammenhang nicht. (3) Grundstück im Sinne der nreinigung ist grundsätzlich das Buchgrundstück. (4) Erschlossen ist ein Grundstück dann, wenn das Grundstück an einer öffentlich gewidmeten liegt (Vorderlieger) oder zu ihr eine rechtliche und tatsächliche Zugangs- oder Zufahrtsmöglichkeit besteht (Hinterlieger) und das Grundstück durch die wirtschaftlich oder verkehrlich genutzt werden kann. (5) Die Wohnungseigentümergemeinschaft, der Erbbauberechtigte oder der sonst zur dinglichen Nutzung des Grundstücks Berechtigte tritt an die Stelle des Grundstückseigentümers. (6) Zur Reinigung gehört neben der regelmäßigen Reinigung ( 4) auch der Winterdienst ( 5) Erg.lfg. 1

3 2 Übertragung der Reinigungspflicht (1) Den Grundstückseigentümern der durch die öffentlichen n erschlossenen bebauten und unbebauten Grundstücke wird die Verpflichtung übertragen, innerhalb der geschlossenen Ortslage alle öffentlichen n, nabschnitte, selbstständige und unselbstständige Geh- und Radwege im Sinne 2 Abs. 2 1 Bst. b Sächsisches ngesetz sowie alle den gleichnamigen n abzweigenden Wohnerschließungsstraßen oder Stichstraßen in dem in 4 Abs. 2 festgelegten Umfang zu reinigen, soweit die Verpflichtung der Reinigung der öffentlichen n entsprechend 4 Abs. 1 i. V. m. der Anlage zur nreinigungssatzung (nverzeichnis) nicht bei der Stadt Chemnitz verbleibt. Das nverzeichnis in der Anlage ist Bestandteil dieser Satzung. (2) Die Reinigung hat bei Bedarf, mindestens aber im Abstand 4 Wochen, zu erfolgen. Für n, welche im nverzeichnis aufgeführt sind, entspricht die Reinigungshäufigkeit der Gehwegreinigung mindestens der Häufigkeit der Fahrbahnreinigung im nverzeichnis. (3) Die Reinigungspflicht erstreckt sich entlang der Grundstücksausdehnung der an der anliegenden Kopfgrundstücke. (4) Die Fahrbahnreinigungspflicht erstreckt sich jeweils zur nmitte. Selbstständige Rad- und Gehwege sowie Fußgängerzonen sind entsprechend der Fahrbahnreinigung, die übrigen Gehwege in ihrer gesamten Breite, zu reinigen. (5) Sind mehrere Eigentümer eines Grundstücks nach dieser Satzung zur Reinigung verpflichtet, haften sie gesamtschuldnerisch. (6) Der Winterdienst wird auf allen Gehwegen, Fußgängerzonen sowie Fußgängerüberwegen, mit Ausnahme der im nverzeichnis mit der Reinigungsklasse W gekennzeichneten n in dem in 5 festgelegten Umfang auf die Eigentümer der durch die öffentlichen n erschlossenen Grundstücke übertragen. (7) Bei n mit einseitigem Gehweg sind bei Übertragung der Reinigungspflicht auf die Eigentümer der durch die öffentliche erschlossenen Grundstücke die Eigentümer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke zur Reinigung des Gehweges verpflichtet. (8) Liegen bei übertragener Reinigungspflicht mehrere Grundstücke hintereinander zu der sie erschließenden, so bilden das an die angrenzende Grundstück (Kopfgrundstück) und die dahinterliegenden Grundstücke eine nreinigungseinheit. Dahinterliegende Grundstücke in diesem Sinne sind nur solche Grundstücke, die nicht selbst an eine öffentliche angrenzen. Diese Grundstücke bilden auch dann eine nreinigungseinheit, wenn sie durch mehrere n erschlossen werden. (9) Hintereinander zu der sie erschließenden liegen Grundstücke, wenn sie mit der Hälfte, mehr als der Hälfte oder der überwiegenden ihrer dieser zugewandten Seite hinter dem Kopfgrundstück liegen. Die Eigentümer der zur nreinigungseinheit gehörenden Grundstücke sind abwechselnd reinigungspflichtig. Die Reinigungspflicht wechselt Jahr zu Jahr. Sie begann im Jahr 2007 bei dem Eigentümer des Kopfgrundstücks und setzt sich in der Reihenfolge der dahinterliegenden Grundstücke fort. 2

4 (10) In Zweifelsfällen legt die Stadt die nreinigungseinheiten und die Reihenfolge der Reinigungspflicht fest. 3 Gegenstand der Reinigungspflicht (1) Die Reinigungspflicht umfasst die Reinigung der Fahrbahnen und Gehwege sowie auch die Reinigung der öffentlichen Parkplätze und Fußgängerzonen. (2) Zur Fahrbahn gehören auch die Trennstreifen, befestigte Seitenstreifen, Sicherheitsstreifen, Haltestellenbuchten, Parkbuchten sowie die Radwege. (3) Gehwege sind selbstständige Gehwege sowie alle nteile, deren Benutzung durch Fußgänger vorgesehen und geboten ist. Als Gehwege gelten auch: 1. entsprechende Flächen am Rande der Fahrbahn, falls Gehwege auf keiner nseite vorhanden sind, in einer Breite 1,5 m 2. entsprechende Flächen am Rande verkehrsberuhigten Bereichen mit einer Breite 1,5 m 3. gemeinsame Rad- und Gehwege, die keine Trennlinie haben und durch ein Verkehrsschild nach Zeichen 240 der nverkehrsordnung gekennzeichnet sind 4. Mischverkehrsflächen, die gemeinsam als Fußweg und Parkfläche genutzt werden dürfen 5. Haltestellenflächen im Gehwegbereich, soweit es sich nicht um Wartehäuschen, Fahrgastunterstände oder Haltestelleninseln handelt (4) Fußgängerzonen im Sinne dieser Satzung sind ausgeschilderte Bereiche nach Zeichen 242 der nverkehrsordnung sowie solche, die für den Fußgängerverkehr bestimmt sind, auf denen der Fahrverkehr ausgeschlossen oder stark eingeschränkt ist und welche fast ausschließlich dem Kundenverkehr dienen. (5) Die Reinigungspflicht auf Gehwegen und in Fußgängerzonen umfasst insbesondere auch Trennstreifen und unbefestigte Randstreifen zwischen Fahrbahn und Gehweg oder Gehweg und Grundstück, Böschungen, Stützmauern, Baumscheiben und Ähnliches. 4 Art und Umfang der regelmäßigen Reinigung (1) Die Reinigung der öffentlichen n richtet sich nach der Lage, der Verkehrsbelastung, dem Ausbauzustand und dem Verschmutzungsgrad der n. Dementsprechend sind die im nverzeichnis aufgeführten öffentlichen n in entsprechende Reinigungsklassen und eingeteilt Erg.lfg. 3

5 Zu unterscheiden sind zum einen folgende Reinigungsklassen: A = Reinigungspflicht der Stadt Chemnitz für die Fußgängerzone C = Reinigungspflicht der Stadt Chemnitz für die Fahrbahn D = Reinigungspflicht der Stadt Chemnitz für den Gehweg W = Winterdienstpflicht der Stadt Chemnitz auf Fußgängerzonen und Gehwegen und zum anderen folgende : 5 = Reinigung 5-mal wöchentlich 3 = Reinigung 3-mal wöchentlich 2 = Reinigung 2-mal wöchentlich 1 = Reinigung 1-mal wöchentlich 0,5 = Reinigung alle 2 Wochen 0,25 = Reinigung alle 4 Wochen (2) Zur ordnungsgemäßen Reinigung gehört die Beseitigung Schmutz, Glas, Laub und sonstigen Verunreinigungen, insbesondere auch die Beseitigung Wildwuchs, wobei der Einsatz Herbiziden bzw. Bioziden grundsätzlich nicht erlaubt ist. Dabei ist belästigende Staubentwicklung zu vermeiden, Kehricht und sonstiger Unrat sind nach der Reinigung unverzüglich (ohne schuldhaftes Zögern) ordnungsgemäß zu entsorgen. Der Kehricht darf weder den Nachbarn zugeführt noch in die nrinnen oder sonstige Entwässerungsanlagen oder ngräben geschüttet werden. (3) Bei Unzumutbarkeit kann die Stadt Chemnitz im Einzelfall anstelle der Verpflichtung zur Beseitigung Wildwuchs geeignetere Maßnahmen festlegen. (4) Außergewöhnliche Verschmutzungen, welche z. B. durch Baustellen, Baustellenausfahrten, herabfallendes Transportgut o. Ä. entstehen, sind unverzüglich durch den Verursacher zu beseitigen. Darüber hinaus wird der zur Reinigung verpflichtete nanlieger nicht seiner Reinigungspflicht befreit. 5 Winterdienst auf Gehwegen (1) Gehwege, Fußgängerzonen und Überwege sind in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite mindestens 1,5 m Schnee und aufgetautem Eis so zu beräumen und bei Eis- und Schneeglätte so zu bestreuen, dass ein durchgängig benutzbarer Gehweg entsteht und die Sicherheit des Verkehrs gewährleistet ist. Gehwege mit einer geringeren Breite als 1,5 m sind vollständig Schnee und aufgetautem Eis zu räumen und bei Glätte zu bestreuen. (2) Gehwege in Haltestellenbereichen, an Kreuzungen, an Einmündungen, an Fußgängerüberwegen und an sonstigen regelmäßig benutzten Fahrbahnübergangsstellen sind Schnee im Umfang der Verpflichtung gemäß Abs. 1 freizuhalten und bei Glätte zu bestreuen. Es darf kein geschlossener Schneewall am Gehweg- oder Fahrbahnrand angehäuft werden. Es sind Durchgänge freizuhalten. 4

6 (3) Öffentliche Gehwegflächen zwischen dem Einfahrtsbereich einer Feuerwehrzufahrt auf dem Privatgrundstück und der nächst gelegenen öffentlichen Fahrbahn müssen so Schnee frei gehalten werden, dass eine Zu- und Abfahrt für Feuerwehrfahrzeuge gewährleistet ist. Dies gilt nur für solche Feuerwehrzufahrten, welche mit einer durch die Stadt Chemnitz gesiegelten Beschilderung als solche bezeichnet sind. (4) Zum Bestreuen sind Sand oder feinkörniger Splitt zu verwenden. Grundsätzlich sollte auf die Verwendung Salz verzichtet werden. Weder an Baumscheiben noch auf begrünten Flächen darf salzhaltiger Schnee oder mit sonstigen auftauenden Materialien versetzter Schnee abgelagert bzw. mit Salz oder mit sonstigen auftauenden Materialien gestreut werden. Die Streustoffe sind nach Beendigung der Wintersaison zu beseitigen. (5) Wo die Breite des Gehweges ausreicht, darf der Schnee nur auf dem Gehweg, sonst nur auf der Grenze Gehweg und Fahrbahn so abgelagert werden, dass der Verkehr hierdurch nicht mehr als unvermeidbar behindert wird. Dabei sind Radwege, ausgeschilderte Feuerwehrzufahrten entsprechend Absatz 3, neinläufe sowie Hydranten und weitere Einbauteile freizuhalten. Es ist nicht gestattet, Schnee und Eis aus Grundstücken auf den öffentlichen n abzulagern. (6) An Werktagen ist 7:00 20:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen 9:00 20:00 Uhr der Winterdienstpflicht nach Maßgabe des Absatz 1 unverzüglich, bei andauerndem Schneefall spätestens jedoch nach dessen Beendigung, nachzukommen. Nach 20:00 Uhr hat die Winterdienstpflicht nach Maßgabe des Absatz 1 werktags 7:00 Uhr und sonnund feiertags 9:00 Uhr abschließend zu erfolgen. 6 Benutzungsgebühren Die Stadt Chemnitz erhebt für die ihr durchgeführte Reinigung der öffentlichen n sowie für die Papierkorbentleerung Benutzungsgebühren nach Maßgabe ihrer Satzung über die Erhebung nreinigungsgebühren in der Stadt Chemnitz. 7 Vernachlässigung der übertragenen Pflichten Kommt der nach 2 dieser Satzung zur Reinigung Verpflichtete der ihm übertragenen Reinigungspflicht nicht in ausreichendem Umfang ( 4 und 5) nach, so wird die Stadt Chemnitz zur Durchsetzung der Reinigungspflicht im Einzelfall Anordnung als Verwaltungsakt erlassen und diese im Wege der Zwangsvollstreckung nach dem Verwaltungsvollstreckungsgesetz für den Freistaat Sachsen durchsetzen Erg.lfg. 5

7 8 Ausnahmen Befreiungen der Verpflichtung zur Reinigung der können ganz oder teilweise nur dann auf besonderen Antrag erteilt werden, wenn - auch unter Berücksichtigung des allgemeinen Wohles - die Durchführung der Reinigung dem Pflichtigen nicht zugemutet werden kann. 9 Modellversuche Zur Erprobung neuen Methoden und Systemen zur Reinigung kann die Stadt Modellversuche mit örtlich und zeitlich begrenzter Wirkung durchführen oder dazu Unterstützung gewähren. 10 Ordnungswidrigkeiten (1) Verstöße gegen die Satzung werden auf Grundlage des 52 Abs SächsStrG als Ordnungswidrigkeit verfolgt. (2) Ordnungswidrig gemäß 52 Abs SächsStrG handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen 1. 2 Abs. 1 seiner Verpflichtung nicht oder nicht in dem in 4 vorgeschriebenen Umfang nachkommt, 2. 4 Abs. 2 ohne Genehmigung Herbizide und Biozide einsetzt oder den Kehricht in unzulässiger Weise verbringt, 3. 5 Abs. 1 seiner Verpflichtung, bei Schnee- oder Eisglätte die Gehwege zu räumen oder zu streuen, nicht in dem vorgeschriebenen Umfang nachkommt, 4. 5 Abs. 2, Gehwege in Haltestellenbereichen, an Kreuzungen, an Einmündungen, an Fußgängerüberwegen und an sonstigen regelmäßig benutzten Fahrbahnübergangsstellen nicht Schnee im Umfang der Verpflichtung gemäß Abs. 1 freihält und bei Glätte nicht bestreut, 5. 5 Abs. 2 am Gehweg- oder Fahrbahnrand einen geschlossenen Schneewall anhäuft bzw. keine Durchgänge freihält, 6. 5 Abs. 3 seiner Verpflichtung, öffentliche Gehwegflächen zwischen dem Einfahrtsbereich einer Feuerwehrzufahrt auf dem Privatgrundstück und der nächstgelegenen öffentlichen Fahrbahn Schnee freizuhalten, nicht nachkommt, 7. 5 Abs. 4 an Baumscheiben oder auf begrünten Flächen salzhaltigen Schnee oder mit sonstigen auftauenden Materialien versetzten Schnee ablagert bzw. mit Salz oder mit sonstigen auftauenden Materialien bestreut sowie nach Beendigung der Wintersaison die Streustoffe nicht beseitigt, 8. 5 Abs. 5 Schnee und Eis aus Grundstücken auf den öffentlichen n ablagert, 9. 5 Abs. 6 innerhalb der festgelegten Zeiten seinen Verpflichtungen zum Räumen und Streuen nicht nachkommt. 6

8 (3) Ordnungswidrig handelt weiter derjenige, der entgegen 4 Abs. 4 als Verursacher außergewöhnliche Verschmutzungen nicht unverzüglich beseitigt. (4) Ordnungswidrigkeiten können nach Maßgabe des 52 Abs. 2 SächsStrG mit einer Geldbuße zu 500 EUR geahndet werden. (5) Andere Straf- und Bußgeldregelungen bleiben hier unberührt. (6) Für das Verfahren gelten die Vorschriften des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) in der jeweils gültigen Fassung. (1) Diese Satzung tritt am in Kraft. 11 In-Kraft-Treten (2) Gleichzeitig tritt die Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz (nreinigungssatzung - StrRS) vom 15. Dezember 2004 einschließlich der 1. Satzung zur Änderung der Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz vom 15. September 2005, der 2. Satzung zur Änderung der Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz vom 18. November 2005, der 3. Satzung zur Änderung der Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz vom 18. November 2005 und der 4. Satzung zur Änderung der Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz vom 14. November 2007 außer Kraft. gez. Barbara Ludwig Oberbürgermeisterin 116. Erg.lfg. 7

9 Satzung über die nreinigung in der Stadt Chemnitz (nreinigungssatzung) - Chronologie - Beschluss- Aus- bekannt In-Kraft- Fundstelle der datum fertigung gemacht Treten Amtsblatt Erg.lfg. Satzung / Änderung / Änderung / Änderung / Satzung / Änderung / Änderung / Änderung / Satzung / Änderung rückwirk / Änderung / Änderung / Änderung / Satzung / Änderung / Änderung / Änderung / Änderung / Änderung /

10 Anlage zur nreinigungssatzung (nverzeichnis) Abendleite Sandstraße Ende Abraham-Werner- Unritzstraße Wilhelmstraße Achatstraße Am Karbel Albert-Schweitzer Adalbert-Stifter-Weg Bertha--Suttner- Ende Adelsbergstraße Clausstraße Arthur-Strobel Adelsbergstraße Olbersdorfer Kleinolbersdorfer Adolf-Weinhold- Zwickauer Ende Agnes-Smedley- Lindenaustraße Wendestelle Agnesstraße Ottostraße Emilienstraße C 1, Agricolastraße Emil-Rosenow- Hoffmannstraße C 1, Ahnertstraße Georgenkirchweg Oberfrohnaer Ahornstraße Ulmenstraße Marianne-Brandt- C 1, Aktienstraße (Mb.) Hofer Mittelbacher Dorfstraße Albert-Jentzsch- Carl--Ossietzky- Geibelstraße Albert-Junghans- Zum Schusterberg Zum Schusterberg Albert-Schweitzer- Flemmingstraße Auberggrund Albrechtstraße Yorckstraße Hofer C 1, Albrecht-Thaer- Wilhelmstraße Ende (am Verbindungsweg zur Abraham-Werner- ) Alfred-Brehm- (Rd.) Leipziger Haydnstraße Alfred-Neubert- Ludwig-Kühn- Chemnitzer C 1, Altchemnitzer Wilhelm-Raabe- Reichenhainer C 2, Alte Harth Annaberger Am Hahnberg Alte Herrenhaider (Wd.) Obere Hauptstraße Obere Hauptstraße (Zufahrt zu Haus ) Altendorfer Küchwaldring Dorotheenstraße Altendorfer Dorotheenstraße Liebigstraße C 1, Altendorfer Liebigstraße Paul-Jäkel Altenhainer Allee Einsiedler Hauptstraße Anton-Herrmann Altenhainer Dittesstraße Wartburgstraße Am alten Bad Hartmannstraße An der Markthalle C 1,00 D 1,00 W Am Bahrebach Heinersdorfer Verbindungsweg zur Wittgensdorfer Am Bahrehang Heinersdorfer Verbindungsweg zur Wittgensdorfer Am Berg Dorfstraße Gürtelstraße C 1, Am Erlenwald Altenhainer Dorfstraße Zschopauer Am Feldschlößchen Zwickauer Einfahrt Brauerei Am Gartenhof Bernsdorfer Plan Grenzgraben Am Harthauer Bahnhof Annaberger Schule Am Hochfeld Wolgograder Allee Eisenweg Am Karbel Rudolf-Krahl- Paul-Jäkel Erg.lfg 1

11 Am Küchwald Waldrand Wittgensdorfer Am Künzelholz Ehrlichstraße Pasteurstraße Am Laubengang Weststraße Michaelstraße Am Rathaus Markt Bahnhofstraße A 5,00 W Am Rosenhag Luis-Otto- Bornaer Am Roten Turm Am Wall Brückenstraße A 5,00 W Am Schnellen Markt Kloppstockstraße Ebersdorfer Am Schnellen Markt Lichtenwalder Frankenberger Am Schösserholz Hermersdorfer Buswendeplatz Am Stadtpark Helbersdorfer Ende Am Steinberg Erfenschlager Ende Am Stollen Jägerschlößchenstraße Gornauer Am Walkgraben Stollberger Reichsstraße C 1, Am Wall Theaterstraße der Nationen A 5,00 W Am Wartburghof Wartburgstraße Thüringer Weg Am weißen Stein Grünaer Ende Ammernstraße Gürtelstraße Schmidt-Rottluff Ammonstraße Flemmingstraße Talanger C 2, Amselsteig Drosselweg Bayernring An den Eichen Pfarrhübel Eigenhufe An den Gütern Reichenbrander Kirchstraße An den Linden Dorfstraße An den Weiden An den Teichen (Mb.) Hofer Wendestelle An den Weiden Gürtelstraße Schmidt-Rottluff- C 1, An der alten Mühle Kopernikusstraße Rosmarienstraße An der Gemeindewiese Jägerschlößchenstraße Gornauer An der Halde Reichenbrander Talstraße An der Hofewiese Bornaer Blankenburgstraße An der Kohlung Slevogtstraße Schmidt-Rottluff An der Markthalle Hartmannstraße Theaterstraße C 2,00 D 2,00 W An der Wiesenmühle (Gr.) Chemnitzer Mittelbacher Andreasstraße Altenhainer Carl--Ossietzky- C 1, Andrèstraße Henriettenstraße Agricolastraße C 1, Annaberger Bahnhofstraße Moritzstraße C 2,00 D 2, Annaberger Moritzstraße Südring C 2,00 D 1, Annaberger Südring Ende geschlossene Ortslage C 2, Annenstraße Annaberger Zschopauer C 2, Anton-Günther- Talstraße Sonnenleite Anton-Herrmann- Altenhainer Schollstraße Antonstraße Oberfrohnaer Georgenkirchweg Apollostraße Karl-Immermann- Wendeschleife Arndtplatz Georgstraße Promenadenstraße C 1, Arndtstraße Georgstraße Schloßstraße C 1, Arno-Schreiter- Wolgograder Allee Meinersdorfer C 1,00 2

12 Arthur-Bretschneider- Winklerstraße Glauchauer C 1, Arthur-Strobel- Adelsbergstraße Wohnstraße zu Block Auberggrund Albert-Schweitzer- Flemmingstraße Aue Bahnhofstraße Annaberger C 1, Auerswalder Auerswalder 101 "Möbel-Boss" Heinersdorfer Augsburger Bernsdorfer Reichenhainer C 2, August-Bebel-Platz Einsiedler Neue Seydelstraße und Einsiedler Neue August-Bebel- der Nationen Dresdner C 2,00 D 1, August-Bebel- (Gr.) Chemnitzer Ende (Bahnübergang) Augustusburger Bahnhofstraße Geibelstraße C 2,00 D 1, Augustusburger Geibelstraße Eubaer C 2, Augustusburger Theresenstraße Ende Wendeschleife C 1, Augustusburger Eubaer Augustusburger 333 C 1, Augustusburger Walter-Klippel- Südring Bahnhofstraße Falkeplatz Carolastraße C 5,00 D 5,00 W Bahnhofstraße Carolastraße Georgstraße A 5,00 W Bahnhofstraße (Wd.) Obere Hauptstraße Bahnhofsgelände Bahnstraße Nauwerckstraße Südring C 1, Bahnstraße Zwickauer Carl-Hertel Bahrstraße (Wd.) Clara-Zetkin- Buswendeplatz Barbarossastraße Limbacher Zwickauer C 2, Barthelstraße Limbacher Ende Baumgartenstraße (Gr.) Pleißaer August-Bebel Bayernring Zeisigwaldstraße Ende - Gartenanlage Bayreuther Beethovenstraße Heinrich-Schütz- C 1, Beckerstraße Treffurthstraße Parkstraße C 2, Beckerstraße Reichsstraße Treffurthstraße Beethovenstraße Hofer Münchner C 1, Beethovenstraße Zietenstraße Paul-Gerhardt- C 1, Behringstraße Pasteurstraße Ehrlichstraße Berdorfer Einsiedler Hauptstraße Lerchenweg Berganger Rudolf-Krahl- Auberggrund Bergmannstraße Helmholtzstraße Wilhelm-Weber Bergstraße Hartmannstraße Leipziger C 2,00 D 1, Bernhardstraße Rembrandtstraße Geibelstraße C 1, Bernsbachplatz Gustav-Freytag- Bernsdorfer C 2,00 D 1, Bernsdorfer Plan Grünband Am Gartenhof Bernsdorfer Reitbahnstraße Rosa-Luxemburg- C 2, Bernsdorfer Rosa-Luxemburg- Jägerschlößchenstraße C 1, Bersarinstraße Zeisigwaldstraße Fürstenstraße C 1, Bertha--Suttner- Adalbert-Stifter-Weg Einfahrt Bereitschaftspolizei Bessemerstraße Robert-Blum- Zwickauer 119. Erg.lfg 3

13 Beyerstraße Limbacher Paul-Jäkel- C 2, Beyerstraße Paul-Jäkel- Bürgerstraße C 1, Bierbrücke An der Markthalle Fabrikstraße C 2,00 D 2,00 W Bierstraße Semmelweisstraße Virchowstraße Blankenauer Zöllnerplatz Chemnitztalstraße C 2, Blankenburgstraße Schönherrstraße Bornaer C 2, Blankenburgstraße (Abzweig) Blankenburgstraße (Abzweig) Blücherstraße Abzweig Blankenburgstraße bei Haus 69 Abzweig Blankenburgstraße bei Haus 83 Carl--Ossietzky- Wendestelle C 1,00 Blankenburgstraße (Hauptfahrbahn) C 1,00 Dürerstraße C 1, Bodelschwinghstraße Schiersandstraße Kochstraße C 1, Boettcherstraße Georgenkirchweg Georg-Weerth Boettcherstraße Oberfrohnaer Georgenkirchweg Bornaer Chemnitztalstraße Leipziger C 2, Börnichsgasse Innere Klosterstraße Webergasse A 5,00 W Börnichsgasse Innere Klosterstraße Lohstraße C 1, Borssenanger Limbacher Matthesstraße Borssendorfstraße Uhlichstraße Leonhardtstraße C 1, Brauereistraße Eibenberger Einsiedler Hauptstraße Brauhausstraße Moritzstraße Annenstraße C 1, Brauhausstraße Annenstraße Clara-Zetkin Bretgasse Bahnhofstraße Markt C 2,00 D 2,00 W Bretgasse Fußgängerzone Bretgasse Ende/Durchgang zur Bahnhofstraße A 5,00 W Brückenstraße Bahnhofstraße Theaterstraße C 5,00 D 5,00 W Brückenstraße Theaterstraße Fluss Chemnitz C 1,00 D 1,00 W Brühl Georgstraße Zöllnerstraße A 3,00 W Bruno-Granz- Wladimir-Sagorski- Bruno-Granz- 72 C 1, Bruno-Salzer- Altchemnitzer Annaberger C 1, Buchenwaldstraße Albert-Schweitzer- Berganger Buchholzer Annaberger Südstraße Bürgelstraße Galileistraße Kopernikusstraße Bürgerstraße Beyerstraße Leipziger C 1, Burgstädter Wittgensdorfer Ende Burgstädter (Wd.) Untere Hauptstraße Ende geschlossene Ortslage Burgstraße Weigandstraße Grünaer Burkhardtsdorfer Wladimir-Sagorski- Markersdorfer C 1, Cäcilienstraße Dresdner Waldblick Carl-Hamel- Carl-Hamel- Winklhoferstraße C 1, Carl-Hamel- Usti nad Labem Neefestraße C 1, Carl-Hertel- Zwickauer Stelzendorfer Carl--Bach- Neefestraße Jagdschänkenstraße C 1, Carl--Bach- Carl--Bach- Tuchschererstraße C 1,00 4

14 Carl--Bach- Carl--Bach- Wendehammer und Jagdschänkenstraße C T C 1, Carl--Ossietzky- Lutherstraße Ernst-Enge- C 2, Carl--Ossietzky- Ernst-Enge- Buswendeplatz C 1, Carl--Ossietzky- Carl--Ossietzky- Adelsbergstraße C 1, Carolastraße Bahnhofstraße der Nationen C 5,00 D 5,00 W Casparistraße Senefelder Jahnstraße C 1, Casparistraße Reineckerstraße Kaulbachstraße C 1, Cervantesstraße Adelsbergstraße Zschopauer Charlottenstraße Lutherstraße Geibelstraße C 1, Chemnitzer Wolgograder Allee Alfred-Neubert- C 1, Chemnitzer Alfred-Neubert- Würschnitztalstraße Chemnitzer (Gr.) Hohensteiner Ende geschlossene Ortslage Chemnitzer (Rd.) Leipziger Rabensteiner Chemnitzer (Wd.) Untere Hauptstraße Kornweg Chemnitztalstraße Blankenauer Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Glösa C 2, Chemnitztalstraße Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Glösa Ende geschlossene Ortslage Chopinstraße Neefestraße Stollberger Christian-Wehner- Blankenauer Emilienstraße C 2, Christian-Wehner- Christian-Wehner- Wende C 1, Clara-Zetkin- Zschopauer Fritz-Reuter Clara-Zetkin- (Wd.) Chemnitzer Bahrstraße Clausewitzstraße Augustusburger Stirnseite Block Haus 21 C 1, Clausstraße Augustusburger Zschopauer C 2, Clemens-Winkler- Im Neefepark Wendehammer C 1, Comeniusstraße Erdmannsdorfer Uhlestraße Cranachstraße Dürerstraße Carl--Ossietzky- C 1, Crusiusstraße Annaberger Straßburger Curiestraße Jagdschänkenstraße Otto-Schmerbach Damaschkestraße Heinersdorfer Ende Dammstraße Augustusburger Jägerstraße Dammweg Chemnitztalstraße Blankenburgstraße C 2, Dammweg Blankenburgstraße Draisdorfer Deubnersweg Schadestraße Zufahrt Ende C 1, Deulichstraße Platner Chopinstraße Dieselstraße Parsevalstraße Elisabeth-Reichelt-Weg, einschließlich Kreisverkehr Dieselstraße Dieselstraße Harthweg Dittersdorfer Robert-Siewert- Markersdorfer C 1, Dittersdorfer Scheffelstraße Helbersdorfer Dittersdorfer Robert-Siewert- Wendeschleife am Südring 119. Erg.lfg 5

15 Dittersdorfer Weg Schollstraße Ende (Wendeschleife bei F+U) Dittesstraße Reichenhainer Bernsdorfer Dorfstraße Chemnitztalstraße Am Berg C 1, Dorfstraße Am Berg An den Linden Dorfstraße (Gr.) Mühlenstraße Forststraße Dorotheenstraße Salzstraße Glauchauer C 1, Dr.-Salvador-Allende- Stollberger / Scheffelstraße Usti nad Labem C 1, Draisdorfer Dammweg Blankenburgstraße Draisdorfer Dammweg In der Delle Dreiserstraße Cervantesstraße Georgistraße Dresdner Platz Dresdner Sonnenstraße C 2,00 D 1, Dresdner Augustusburger Dresdner Platz A 3,00 W Dresdner Dresdner Platz August-Bebel- C 2,00 D 1, Dresdner August-Bebel- Weißer Weg C 2, Drosselweg Zeisigwaldstraße Ende - Wende bei Gartenanlage Dürerstraße Cranachstraße Rudolfstraße C 1, Dürerstraße Jahnstraße Kaulbachstraße C 1, Düsseldorfer Platz Webergasse Richard-Möbius- A 5,00 W Ebersdorfer Huttenstraße Otto-Planer Ebersdorfer Otto-Planer- Am Schnellen Markt Ebertstraße Reichenhainer Ende Eckstraße Nordstraße Further C 1, Eckstraße Further Müllerstraße Edisonstraße Zwickauer Peter-Mitternhofer Edwin-Hoernle- Glösaer Ende Ehrlichstraße Pasteurstraße Stelzendorfer Eibenberger Einsiedler Hauptstraße einschl. Eibenberger Eichendorffstraße Max-Saupe- Frankenberger Eichendorffstraße Frankenberger Rückertstraße Eigene Scholle Edwin-Hoernle- Ende Einsiedler Hauptstraße Kurt-Franke- einschl. Einsiedler Hauptstraße Einsiedler Neue Einsiedler Hauptstraße Einsiedler Hauptstraße Einsiedler Marienberger Erfenschlager C 1, Einsteinstraße Zwickauer Mühlgasse Eisenstuckstraße Rilkestraße Rilkestraße Eisenweg Eisenweg 43 Eisenweg Eislebener Bernsdorfer einschl. Wendestelle bei Haus Elisenstraße der Nationen Hauboldstraße C 1, Elsasser Reichenhainer Brüder-Grimm- C 1, Emilienstraße Hilbersdorfer Blankenauer C 2, Emilienstraße Blankenauer Further C 1,00 6

16 Emil-Rosenow- Reichsstraße Kanzlerstraße C 1, Enzmannstraße Kanzlerstraße Stephanplatz C 1, Erdmannsdorfer Annaberger Ende Erfenschlager Annaberger Reichenhainer C 1, Erfenschlager Reichenhainer Einsiedler Hauptstraße Erfenschlager Schulstraße Annaberger Erich-Mühsam- Limbacher Walter-Oertel- C 1, Erich-Schmidt- Promenadenstraße Ende C 1, Erkerweg Am Rosenhag Köthensdorfer Ernst-Enge- Geibelstraße Carl--Ossietzky- C 2, Ernst-Enge- Ernst-Enge- Arthur-Strobel Ernst-Heilmann- Limbacher Waldenburger Ernst-Wabra- Wolgograder Allee Ende (Schulen) C 1, Erzbergerstraße Limbacher Ende Stumpf Erzbergerstraße Limbacher Erzbergerstraße einschließlich Haus Eubaer Gewerbering Eubaer Augustusburger Eubaer Eubaer An der Heideschänke Ende geschlossene Ortslage Eubaer Kirchweg Hauptstraße Eulitzstraße Ulmenstraße Barbarossastraße C 1, F.-O.-Schimmel- Werner-Seelenbinder- Auffahrt Südring (nach Brücke) C 2, F.-O.-Schimmel- F.-O.-Schimmel- Hermann-Pöge- C 1, F.-O.-Schimmel- F.-O.-Schimmel- Haus 2-12 einschl. Umfahrung C 1, Fabriciusstraße Vettersstraße Bernsdorfer Fabrikstraße Pfortensteg Bierbrücke C 1, Fabrikstraße Bierbrücke Hartmannstraße C 1,00 D 1,00 W Faleska-Meinig- Burkhardtsdorfer Einmündung zu Faleska-Meinig C 1, Falkeplatz Bahnhofstraße Theaterstraße C 5,00 D 5,00 W Falkeplatz Bahnhofstraße Zwickauer C 2,00 D 2,00 W Falkestraße Annaberger Stumpf ( Fluss Chemnitz) Färberstraße Karl-Liebknecht- Mühlenstraße (Wohnstraße) C 1, Ferdinandstraße Shakespearestraße Brücke Zufahrt Pumpwerk (ESC) Feudelstraße Harthauer Rehwiesenstraße Fichtestraße Blücherstraße Kaulbachstraße C 1, Finkenrain Drosselweg Drosselweg Fischweg Dammweg Ende C 1, Fischweg Beginn selbständiger Gehweg Chemnitztalstraße D 0, Fleischergasse Markersdorfer Meinersdorfer Flemmingstraße Rudolf-Krahl- Krankenhaus-Neubau C 2, Flemmingstraße Auberggrund Rudolf-Krahl Erg.lfg 7

17 Florastraße Terrassenstraße Frankenberger Florian-Geyer- Annaberger Straßburger Forststraße Hainstraße Verbindungsweg zur Heinrich-Schütz Forststraße (Gr.) Chemnitzer Dorfstraße Frankenberger Dresdner Ende geschlossene Ortslage C 2, Franz-Mehring- Limbacher Weststraße C 1, Franz-Wiesner- Glösaer Glösaer Fraunhoferstraße Reichenhainer Technologie-Campus C 1, Freiberger Jägerstraße Dresdner Platz Freiligrathstraße Rückertstraße Frankenberger Friedhofstraße Zwickauer Robert-Blum Friedrich-Hähnel- Stollberger Helbersdorfer C 1, Friedrich-Naumann- Rudolf-Liebold- Margaretenstraße Friedrich-Schlöffel- Leipziger Friedrich-Schlöffel- (Grenze Fl. 813/1,Borna) Friedrich-Viertel- Wolgograder Allee Stollberger C 1, Fritz-Fritzsche- Wolgograder Allee Johannes-Dick- C 1, Fritz-Matschke- Limbacher Luisenplatz C 1, Fritz-Reuter- Bernsbachplatz (abgebunden) Karl-Immermann Fritz-Reuter- Karl-Immermann- Ende - Stumpf Fröbelstraße Fröbelstraße Bernhardstraße Fröbelstraße Kreherstraße Pfarrstraße Frühlichtweg Clausstraße Heimgarten Fürstenstraße Yorckstraße Bersarinstraße C 1, Fürstenstraße Dresdner Yorckstraße C 2, Further Eckstraße Emilienstraße C 1, Gabelsberger Röntgenstraße Röntgenstraße Galileistraße Sterzelstraße Kaufmannstraße Gartenstadt Ferdinandstraße Schillerstraße Gaußstraße Zwickauer Klingerstraße Geibelstraße Augustusburger Charlottenstraße C 2, Geibelstraße Charlottenstraße Carl--Ossietzky- C 1, Geibelstraße Carl--Ossietzky- Liselotte-Herrmann- C 2, Gellertstraße Hainstraße Zietenstraße C 2, Gellertstraße Dresdner Hainstraße Georgbrücke C 1, Georgenkirchweg Trützschlerstraße Antonstraße Georgistraße Zschopauer Adelsbergstraße Georg-Landgraf- Walter-Oertel- Leonhardtstraße C 1, Georgstraße Bahnhofstraße Mühlenstraße C 5,00 D 2,00 W Georgstraße Mühlenstraße Arndtplatz C 1, Georg-Weerth- Trützschlerstraße Louis-Schreiter Gerhart-Hauptmann-Platz C 1,00 8

18 Gerichtsstraße Hohe Kaßbergstraße Gerstenberger Rottluffer Limbacher Getreidemarkt Theaterstraße Lohstraße C 1, Gewerbeallee (Mb.) Hofer Wendestelle Gießerstraße Dresdner Würzburger C 1, Glauchauer Küchwaldring Leopoldstraße C 1, Glockenstraße Dresdner Theodor-Körner-Platz C 1, Glösaer Frankenberger Edwin-Hoernle Glücksberg Draisdorfer In der Delle Gluckstraße Marschnerstraße Schuhmannstraße Gneisenaustraße Rudolf-Liebold- Orthstraße Göbelstraße Guerickestraße Dieselstraße Goetheplatz C 2, Goethestraße Goetheplatz Zwickauer C 2, Gornauer Reichenhainer Zschopauer Görrestraße Reichenhainer Ende Stumpf Görrestraße Annaberger Ende Stumpf D 0, Gottfried-Keller- Leipziger Ende Graefestraße Bahnstraße Stelzendorfer Grenzgraben Marktsteig Am Gartenhof Grenzstraße Weigandstraße Oberfrohnaer Grünaer Oberfrohnaer Am weißen Stein Grünaer Am weißen Stein Oberrabensteiner Grünaer (Mb) Hofer Mittelbacher Dorfstraße Grünband Augsburger Bernsdorfer Plan Grüner Winkel Carl--Ossietzky- Frühlichtweg Guerickestraße Zwickauer Windweg Gürtelstraße Am Berg An den Weiden C 1, Gustav-Adolf- Limbacher Weststraße Gustav-Freytag- Annaberger Bernsbachplatz C 2,00 D 1, Gutenbergstraße Vettersstraße Carl--Ossietzky- C 1, Hainstraße Fürstenstraße Dresdner C 2, Hainstraße Sonnenstraße Fürstenstraße C 1, Hainstraße Augustusburger Jägerstraße Haldenweg Kräuterweg Harthweg Hammerstraße Augustusburger Jakobstraße C 1, Händelstraße Parkstraße Schumannstraße C 2, Hans-Sachs- Augustusburger Charlottenstraße Hans-Witten- Annaberger Veit-Stoß Hans-Ziegler- Carl--Ossietzky- Hans-Ziegler- (Einfahrt links zum Parkplatz VZ) Hardenbergstraße Chopinstraße Lützowstraße Harthauer Schulstraße Feudelstraße 119. Erg.lfg 9

19 Harthweg Trützschlerstraße Oberfrohnaer Harthweg Haldenweg Kopernikusstraße Harthweg Waldenburger Dieselstraße/Parsevalstraße Harthweg Weydemeyerstraße Trützschlerstraße Hartmannstraße Theaterstraße Schloßstraße C 2,00 D 2,00 W Hartmannstraße Schloßstraße Leipziger C 2,00 D 1, Hauboldstraße Mühlenstraße Lohrstraße C 1, Hauptstraße Augustusburger Ende geschlossene Ortslage Haydnstraße Parkstraße Stollberger C 2, Haydnstraße Neefestraße Stollberger C 1, Haydnstraße (Rd.) Ringstraße Alfred-Brehm Hechlerstraße Winklerstraße Schloßteichstraße C 2,00 D 1, Heidelberger Leipziger Württemberger Heimgarten Carl--Ossietzky- Kreherstraße Heinersdorfer Bornaer Am Bahrehang Heinersdorfer Am Bahrehang Heusteig Heinrich-Beck- Stephanplatz Hoffmannstraße C 1, Heinrich-Bretschneider- Hohensteiner Unritzstraße Heinrich-Heine- Frankenberger Kloppstockstraße Heinrich-Lorenz- Schumannstraße Annaberger C 2, Heinrich-Lorenz- Annaberger Wilhelm-Raabe- C 1, Heinrich-Schütz- Rathenaustraße Zeisigwaldstraße C 2, Heinrich-Zille- der Nationen Karl-Liebknecht- C 1, Helbersdorfer Händelstraße Südring C 2, Helbersdorfer Buswendeplatz Dittersdorfer Helmholtzstraße Hilbersdorfer Ludwig-Richter Helmholtzstraße Terrassenstraße Ende Henriettenstraße Hohe Horst-Menzel- C 1, Herbertstraße Zwickauer Martha-Schrag- C 1, Herderstraße Goetheplatz Parkstraße C 1, Hermann-Löns- Damaschkestraße Bornaer Hermann-Pöge- Werner-Seelenbinder- F.-O.-Schimmel- C 1, Hermann-Pöge- Abzweigung in Richtung Parkplatz Baumarkt und C 1,00 Möbelhaus Hermannstraße Hauboldstraße Karl-Liebknecht- C 1, Hermersdorfer Am Schösserholz Zschopauer Hertzstraße Klingerstraße Sterzelstraße Hilbersdorfer Emilienstraße Margaretenstraße C 2, Hilbersdorfer August-Bebel- Haus 21 (einschl. Flurstücke 2068/7, 2121c) C 1, Hilbersdorfer Margaretenstraße Helmholtzstraße Hilbersdorfer Flur 2068/7 Emilienstraße D 0, Hochrain Kreherstraße Geibelstraße 10

20 Hofer Albrechtstraße Heinrich-Schütz- C 1, Hofer (Mb.) OD-Grenze (in Höhe Fl. 362/38, Mittelbach) Gewerbeallee/An den Teichen Hoffmannstraße Weststraße Heinrich-Beck- C 1, Hohe Henriettenstraße Kaßbergauffahrt C 1, Hohe Kaßbergauffahrt Reichsstraße C 1, Hohensteiner Zwickauer Neefestraße C 1, Holbeinstraße Zieschestraße Rembrandtstraße Hölderlinstraße Rilkestraße Saarstraße Horst-Menzel- Limbacher Weststraße C 1, Horststraße Haydnstraße Platner Hospitalstraße Theresenstraße Ende C 1, Hübschmannstraße Walter-Oertel- Puschkinstraße C 1, Hugo-Fuchs- Neefestraße Stollberger Humboldtplatz Humboldtstraße Fürstenstraße C 1, Humboldtstraße Hofer Beginn Verbindungsweg (in Höhe Fl. 845,Gablenz) C 1, Humboldtstraße Tschaikowskistraße Würzburger C 1, Hüttenberg Kapellenberg Ende Huttenstraße Ebersdorfer Adalbert-Stifter-Weg Im Neefepark Neefestraße Neefestraße C 1, In der Delle Blankenburgstraße Glücksberg Innere Klosterstraße Markt Theaterstraße A 5,00 W Inselstraße Salzstraße Ende C 1, Irkutsker Stollberger Lützowstraße C 2, Jacquardstraße Pelzmühlenstraße Sonnenhügel Jaenickestraße Neefestraße Zwickauer C 2,00 D 1, Jagdschänkenstraße Zwickauer Neefestraße einschl. nordwestliche Rampe zur C 1,00 Neefestraße Jagdschänkenstraße Neefestraße einschl. südöstliche Rampe zur Abzweig Jagdschänkenstraße 135, C 1,00 Neefestraße 137, 137 a Jagdschänkenstraße Jagdschänkenstraße Carl--Bach- C 1, Jagdschänkenstraße südwestliche Erschließung Jagdschänkenstraße Jagdschänkenstraße C 1,00 Gewerbegebiet Jagdschänkenstraße Stelzendorfer Jagdschänkenstraße 180 C 1, Jägerschlößchenstraße Reichenhainer Bernsdorfer C 1, Jägerschlößchenstraße Bernsdorfer An der Gemeindewiese Jägerstraße Hainstraße Dammstraße Jägerstraße Freiberger Hainstraße Jahnstraße Uferstraße Carl--Ossietzky- C 1, Jakobikirchplatz A 5,00 W Jakobstraße Jakobstraße 5 Hammerstraße C 1, Joachim-Kändler- Harthauer Rietschelstraße Johann-Esche- Paul-Gruner- Kauffahrtei C 1, Johannes-Dick- Wolgograder Allee Fritz-Fritzsche- C 1, Erg.lfg 11

21 Johannes-Dick- Verbindungsweg Johannes-Dick- C T Ernst-Wabra- D 1, Johannes-Reitz- Stollberger Lisztstraße Johannisplatz Bahnhofstraße Johannisplatz Johann--Zimmermann- Beginn Fußgänger-zone (in Höhe Fl. 1026/8,Chemnitz) Ende öffentl. ( in Höhe Haus 10) C 3,00 D 3,00 W der Nationen A 5,00 W Elisenstraße Müllerstraße C 1, Josephinenplatz Blankenauer Josephinenstraße C 1, Josephinenplatz Ottostraße Emilienstraße C 1, Josephinenstraße Wilhelm-Külz-Platz Ottostraße C 1, Jugendweg Rottluffer Limbacher Kalkstraße Limbacher Auffahrt BAB 72 C 2, Kanalstraße Leipziger Paul-Jäkel- C 1, Kantstraße Adelsbergstraße Casparistraße Kanzlerstraße Limbacher Enzmannstraße C 1, Kapellenberg Stollberger Parkstraße Kappler Drehe Zwickauer Lützowstraße C 2,00 D 1, Karl-August-Georgi- Berganger Buchenwaldstraße Karl-Drais- Zwickauer Peter-Mitternhofer Karl-Immermann- Gustav-Freytag- Fritz-Reuter- /Wendestelle Karl-Immermann- Gustav-Freytag- Ende Karl-Liebknecht- Elisenstraße Richard-Tauber- C 1, Karl-Liebknecht- Richard-Tauber- Überführung Opernhaus C 1,00 D 1,00 W Karl-Liebknecht- Überführung Opernhaus Käthe-Kollwitz- C 1,00 D 1,00 W Kaßbergauffahrt Theaterstraße Hohe C 2,00 D 1, Kaßbergstraße Hartmannstraße Reichsstraße C 1, Kastanienstraße Limbacher Rottluffer Katharinenstraße Parkstraße Neefestraße Käthe-Kollwitz- Karl-Liebknecht- Zufahrt Parkplatz C 1,00 D 1,00 W Käthe-Kollwitz- der Nationen Zufahrt Parkplatz A 1,00 W Kauffahrtei Heinrich-Lorenz- Scheffelstraße C 1, Kaufmannstraße Kopernikusstraße Oberfrohnaer Kaulbachstraße Charlottenstraße Fichtestraße Kemtauer Berdorfer Ende geschlossene Ortslage Keplerstraße Kopernikusstraße Ende (Schleife) Kesselgarten Salzstraße Ludwigstraße Kieselhausenstraße Trützschlerstraße Barthelstraße Kirchgäßchen Innere Klosterstraße Ende Fußgängerzone A 1,00 W Kirchgäßchen Fußgängerzone Lohstraße C 1,00 D 1, Kirchhoffstraße Klingerstraße Ende (Wendestelle) Kirchstraße An den Gütern Zwickauer Klaffenbacher Hauptstraße Würschnitztalstraße Bundesstraße 95 12

22 Klaffenbacher Annaberger Würschnitztalstraße Klarastraße Dresdner Emilienstraße Kleinolbersdorfer Georgistraße Adelsbergstraße Kleiststraße Platner Chopinstraße Klingerstraße Kopernikusstraße Oberfrohnaer Klopstockstraße Heinrich-Heine- Am Schnellen Markt Kochstraße Limbacher Weststraße C 1, Kohlstraße Zwickauer Ende Konkordiastraße Hartmannstraße Ende Konradstraße Leipziger Luisenplatz C 2, Kopernikusstraße Zwickauer Harthweg Körnerstraße Martinstraße Würzburger C 1, Köthensdorfer Louis-Otto- Bornaer Kräuterweg Haldenweg Weideweg Kreherstraße Adelsbergstraße Charlottenstraße Kreherstraße Hochrain Liselotte-Herrmann Krügerstraße Lichtenwalder Frankenberger Krügerstraße Frankenberger Ebersdorfer Krumme Zeile Hochrain Rotdorn Küchwaldring Leipziger Küchwaldstraße Küchwaldstraße Salzstraße Küchwaldring Künzelmannstraße Louis-Braille- Ammonstraße Kurze Oberrabensteiner Weigandstraße Kutusowstraße Fürstenstraße Fürstenstraße C 1, Landgraben Hofer Ende geschlossene Ortslage Leibnizstraße Jakobstraße Augustusburger C 1, Leipziger Hartmannstraße Winklerstraße C 2,00 D 1, Leipziger Winklerstraße Ende geschlossene Ortslage C 2, Lengefelder Erfenschlager Saydaer C 1, Lennèstraße Hohensteiner Mitschurinstraße Leonhardtstraße Erich-Mühsam- Kanzlerstraße C 1, Leopoldstraße Luisenstraße Glauchauer C 1, Lerchenstraße August-Bebel- Zöllnerstraße C 1, Lessingplatz C 1, Lessingstraße Dresdner Lessingplatz C 1, Lichtenauer Frankenberger Eberhardsteig Lichtenauer Weg Slevogtstraße Lichtenwalder Weg und einschl. Haus 1 (Altersheim) Lichtenwalder Glösaer Huttenstraße Lichtenwalder Huttenstraße Am Schnellen Markt Carl--Ossietzky Liddy-Ebersberger- Wende Liebigstraße Paul-Jäkel- Altendorfer Liliencronstraße Zeppelinstraße Wildenbruchstraße 119. Erg.lfg 13

23 Limbacher Leipziger Kalkstraße C 2, Limbacher Kalkstraße Trützschlerstraße C 1, Limbacher Albert-Schweitzer- Limbacher Limbacher (Gr.) Chemnitzer Rabensteiner Limbacher (Rd.) Rabensteiner Löbenhainer (OD- Grenze) Lindenaustraße Mansfelder Agnes-Smedley Lindenaustraße Pappelstraße Wendehammer Lindenhain Verbindung zu Krumme Zeile Haus 1, 3, 5, 7, Liselotte-Herrmann- Zschopauer Geibelstraße C 2, Lisztstraße Johannes-Reitz- Parkstraße Lohrstraße Wilhelm-Külz-Platz Hauboldstraße C 1, Lohrstraße Hauboldstraße Ende Stumpf C 1, Lohstraße Börnichsgasse Getreidemarkt C 1, Lorenzstraße Haydnstraße Richard-Wagner Lortzingstraße Goetheplatz Haydnstraße Lortzingstraße Lortzingstraße Neefestraße Lotharstraße Ludwigstraße Winklerstraße C 1, Lothringer Altchemnitzer Annaberger C 1, Louis-Braille- Talanger Künzelmannstraße Louis-Otto- Leipziger Köthensdorfer Louis-Schreiter- Georg-Weerth- Oberfrohnaer Louis-Wilsdorf- Wilhelm-Wolff- Trützschlerstraße Ludwig-Kirsch- Hainstraße Würzburger C 1, Ludwig-Kühn- Chemnitzer Alfred-Neubert- C 1, Ludwig-Richter- Klarastraße Wilhelm-Weber Ludwig-Richter- Wilhelm-Weber- Helmholtzstraße Ludwig-Richter- Helmholtzstraße einschl. Haus 38 D 0, Ludwig-Richter- Ende Fahrbahn Trinitatisstraße Ludwigsburgstraße Württemberger Wüstenrotstraße Ludwigstraße Luisenplatz Küchwaldstraße C 1, Luisenplatz Konradstraße Paul-Jäkel- C 2, Luisenplatz Paul-Jäkel- Luisenstraße C 1, Luisenplatz Konradstraße Arthur-Bretschneider- C 1, Luisenplatz Winklerstraße Tannenstraße C 1, Luisenstraße Luisenplatz Beyerstraße C 1, Lutherstraße Reichenhainer Hans-Sachs- C 2, Lutherstraße Güterbahnhofstraße Reichenhainer Lützowstraße Zwickauer Irkutsker C 2, Majakowskistraße Dreiserstraße einschließlich Rondell Mansfelder Lindenaustraße Zschopauer Margaretenstraße Dresdner Hilbersdorfer C 2, Marianne-Brandt- Heinrich-Beck- Zwickauer C 1, Marienberger Annaberger Einsiedler C 1,00 14

24 Marie-Tilch- Wolgograder Allee Max-Opitz- C 1, Markersdorfer Südring Wolgograder Allee C 2, Markersdorfer Wolgograder Allee Stollberger C 1, Markt Innere Klosterstraße Neumarkt A 5,00 W Marktsteig Augsburger Nelkentor Markusstraße Pestalozzistraße Lessingplatz C 1, Marschnerstraße Händelstraße Gluckstraße Martha-Schrag- Goethestraße Zwickauer C 1, Martinstraße Augustusburger Jakobstraße C 1, Matthesstraße Bergstraße Beyerstraße C 1, Matthesstraße Beyerstraße Limbacher Mauersbergerstraße (Parallelfahrbahn) Mauersberger Mauersberger C 1, Mauersbergerstraße Neefestraße Wendestelle (Beginn Geh- C 1,00 /Radweg) Mauerstraße Georgstraße Minna-Simon- C 1, Max-Müller- Wolgograder Allee Wohnstraße zu Max-Müller /LKW- C 1,00 Schleuse Max-Müller- Meinersdorfer Markersdorfer Max-Opitz- Wolgograder Allee Marie-Tilch- C 1, Max-Planck- Leipziger Sportplatz Max-Planck- Max-Planck- Friedrich-Schlöffel Max-Saupe- Frankenberger Stiftsweg C 1, Max-Schäller- Wladimir-Sagorski- Altersheim (Zufahrt Hallenbach) Max-Türpe- Markersdorfer Parkplatz Südblick C 1, Meinersdorfer Dittersdorfer Fleischergasse Melanchthonstraße Carl--Ossietzky- Zschopauer C 1, Mendelejewstraße Oberfrohnaer Meyerstraße Meyerstraße Oberfrohnaer Mendelejewstraße Michaelstraße Weststraße Zwickauer C 1, Minna-Simon- der Nationen Mauerstraße C 1, Mitschurinstraße Hohensteiner Zwickauer Mittelbacher Dorfstraße Hofer Aktienstraße Mittelbacher (Gr.) Chemnitzer An der Wiesenmühle Mittelstraße Leipziger Abteiweg C 1, Mittweidaer Frankenberger Frankenberger Moritzstraße Zschopauer Annaberger C 2, Mosenstraße Augustusburger Albrechtstraße C 1, Mozartstraße Neefestraße Lortzingstraße Mühlenstraße Brückenstraße Georgstraße C 5,00 D 2,00 W Mühlenstraße Georgstraße Müllerstraße C 2,00 D 1, Mühlenstraße (Gr.) Chemnitzer Dorfstraße Mühlgasse Popowstraße Einsteinstraße Müllerstraße der Nationen Promenadenstraße C 2,00 D 1, Erg.lfg 15

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Thumby

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Thumby Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Thumby Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein, des 45 Straßen- und Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein (StrWG) und der 1 und 6 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Stadt Witten vom 10.12.1986 *

Straßenreinigungssatzung der Stadt Witten vom 10.12.1986 * 7.2 Straßenreinigungssatzung der Stadt Witten vom 10.12.1986 * Der Rat der Stadt Witten hat aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 13.08.1984

Mehr

Satzung über die Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen in der Gemeinde Ahrensbök (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen in der Gemeinde Ahrensbök (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen in der Gemeinde Ahrensbök (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der Fassung vom 1.4.1996 (GVOBl.

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Bornhöved (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Bornhöved (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Bornhöved (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO), des 45 des Straßenund Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Schacht-Audorf

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Schacht-Audorf Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Schacht-Audorf Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein und von 45 des Straßen- und Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein (StrWG)

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Gemeinde Bad Sassendorf

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Gemeinde Bad Sassendorf Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Gemeinde Bad Sassendorf Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

1.4. S a t z u n g über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) der Gemeinde Lippetal

1.4. S a t z u n g über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) der Gemeinde Lippetal 1.4 S a t z u n g über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) der Gemeinde Lippetal vom 06.07.1988 Inhaltsübersicht Präambel...3 1 Allgemeines...3 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer...3

Mehr

der jeweiligen gemeinsamen Grenze zwischen den angrenzenden Anliegergrundstücken der öffentlichen Verkehrsfläche, zu räumen und zu streuen.

der jeweiligen gemeinsamen Grenze zwischen den angrenzenden Anliegergrundstücken der öffentlichen Verkehrsfläche, zu räumen und zu streuen. Satzung der Stadt Rüthen über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 28. Nov. 1985 ( 6 Abs.1 geändert durch Beschluss der Stadtvertretung

Mehr

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. S a t z u n g vom 22. Dezember 1994 über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) in der Gemeinde Niederzier in der Fassung der 14. Änderungssatzung

Mehr

S a t z u n g über die Straßenreinigung in der Stadt Werther (Westf.) (Straßenreinigungssatzung) vom 15.10.2010

S a t z u n g über die Straßenreinigung in der Stadt Werther (Westf.) (Straßenreinigungssatzung) vom 15.10.2010 S a t z u n g über die Straßenreinigung in der Stadt Werther (Westf.) (Straßenreinigungssatzung) vom 15.10.2010 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Dassendorf (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Dassendorf (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Dassendorf (Straßenreinigungssatzung) 1 Gegenstand der Reinigungspflicht (1) Die Gemeinde betreibt die Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten

Mehr

Satzung der Stadt Schleswig über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom 8. Dezember 2008

Satzung der Stadt Schleswig über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom 8. Dezember 2008 Satzung der Stadt Schleswig über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom 8. Dezember 2008 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der Fassung vom 28. Februar 2003 (GVOBl.

Mehr

Satzung der Gemeinde Großhansdorf über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung)

Satzung der Gemeinde Großhansdorf über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Satzung der Gemeinde Großhansdorf über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein i.d.f. vom 23.07.1996 (GVOBl. Schl.-H., Seite 529), zuletzt

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Sundern vom 23.05.1995

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Sundern vom 23.05.1995 Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Sundern vom 23.05.1995 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Tremsbüttel (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Tremsbüttel (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Tremsbüttel (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein ( GO ) i. d. F. der Bekanntmachung vom 28. Februar 2003 (GVOBl.

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Brande-Hörnerkirchen

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Brande-Hörnerkirchen Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Brande-Hörnerkirchen Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der z.zt. geltenden Fassung, des 45 des Straßen- und Wegegesetzes (StrWG)

Mehr

1 Inhalt der Reinigungspflicht

1 Inhalt der Reinigungspflicht Straßenreinigungs- und Gebührensatzung der Stadt Olfen vom 12.12.2006 inkl. 1. Änderung vom 30.06.2008 inkl. 2. Änderung vom 22.12.2008 inkl. 3. Änderung vom 12.05.2010 inkl. 4. Änderung vom 29.09.2011

Mehr

Allgemeines. 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer

Allgemeines. 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 03. Oktober 978 in der Fassung der 2. Änderung vom 06. April 2005 Allgemeines

Mehr

IX/2.3.2. 1 Allgemeines

IX/2.3.2. 1 Allgemeines Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Bönen vom 28.12.09 [redaktioneller Hinweis: zuletzt geändert durch 1. Änderungssatzung vom 19.12.2011 zur Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Bönen vom 28.12.09]

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 3.

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 3. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 3. November 1980 (zuletzt geändert durch Satzung vom 22.11.2007) Aufgrund des

Mehr

S a t z u n g. 1 Allgemeines

S a t z u n g. 1 Allgemeines S a t z u n g über die Reinigung von Straßen und Erhebung von Straßenreinigungs- gebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 31.12.1976 in der Fassung der 13. Änderungssatzung vom 13.12.2006

Mehr

SATZUNG über die Reinigung der öffentlichen Straßen und Wege

SATZUNG über die Reinigung der öffentlichen Straßen und Wege SATZUNG über die Reinigung der öffentlichen Straßen und Wege Die Gemeinde Schiffweiler erlässt aufgrund 12 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes, Teil A Gemeindeordnung- in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) in der Stadt Pulheim vom 19. 12.1984 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das

Mehr

Satzung. 1 Reinigungspflichtige

Satzung. 1 Reinigungspflichtige Satzung der Ortsgemeinde Untershausen über die Reinigung öffentlicher Straßen vom 24.11.1989, zuletzt geändert durch Euroanpassungssatzung vom 11.02.2002 1 Reinigungspflichtige (1) Die Straßenreinigungspflicht,

Mehr

Lesefassung der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Dernbach vom 13. November 2001, zuletzt geändert am 04.

Lesefassung der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Dernbach vom 13. November 2001, zuletzt geändert am 04. Lesefassung der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Dernbach vom 13. November 2001, zuletzt geändert am 04. November 2008 Der Gemeinderat hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung

Mehr

(3) Ist ein Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(3) Ist ein Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Satzung über die Straßenreinigung vom 10.12.1986 7.4.1 geändert durch Satzungen vom 21.12.1987, 22.12.1989, 10.09.1990, 12.11.1991, 10.02.1992, 17.12.1992, 15.12.1997, 23.07.1998, 15.12.1999, 14.12.2000,

Mehr

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines Satzung 6 2 / 1 über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996 1 Allgemeines (1) Die Stadt Attendorn betreibt die Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen. Träger der Reinigungspflicht

I. Allgemeine Bestimmungen. Träger der Reinigungspflicht Seite 1 Aufgrund der 5, 19, 20 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung vom 01.04.1981 (GVBl. I, S. 66), des 10 des Hessischen Straßengesetzes vom 09.10.1962 (GVBl. I, S. 437), des 3 des Gesetzes

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental Aufgrund der 4 und 17 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein vom 28.02.2003 (GVOBl. Schl.-Holst. S. 57) und des 45 des Straßen- und Wegegesetzes

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Heide (Straßenreinigungssatzung der Stadt Heide)

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Heide (Straßenreinigungssatzung der Stadt Heide) Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Heide (Straßenreinigungssatzung der Stadt Heide) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO), des 45 Straßenund Wegegesetzes des Landes

Mehr

V E R O R D N U N G. Verordnung: Allgemeine Vorschriften. 1 Inhalt der Verordnung

V E R O R D N U N G. Verordnung: Allgemeine Vorschriften. 1 Inhalt der Verordnung Az.: IV-631-06 bzw. 07/T V E R O R D N U N G der Stadt Garching b. München Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter in der Stadt Garching b. München Auf Grund des Art. 51 Abs. 4 und 5 des Bayerischen

Mehr

V E R O R D N U N G über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Hann. Münden

V E R O R D N U N G über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Hann. Münden V E R O R D N U N G über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Hann. Münden Aufgrund der 1 und 55 des Niedersächsischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung

Mehr

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, wie in jedem Jahr möchten wir Sie rechtzeitig vor der kalten Jahreszeit an Ihre Winterdienstpflichten erinnern und gleichzeitig offene Fragen aus diesem Themenbereich

Mehr

Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald

Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald Aufgrund der 4 und 17 (2) der Gemeindeordnung für Schleswig Holstein in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Februar 2003 (GVOB1.

Mehr

Straßenreinigungsgesetz (StrReinG)

Straßenreinigungsgesetz (StrReinG) Straßenreinigungsgesetz (StrReinG) vom 19. Dezember 1978* in der Fassung vom 02.10.2003 1* Straßenreinigungspflicht (1) Die Oberflächen und EinfIussöffnungen der Entwässerung von öffentlichen Straßen in

Mehr

(6) Erschlossen ist ein Grundstück dann, wenn ein Zugang oder eine Zufahrt von einer öffentlichen Straße möglich ist.

(6) Erschlossen ist ein Grundstück dann, wenn ein Zugang oder eine Zufahrt von einer öffentlichen Straße möglich ist. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Dortmund (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 07.12.2004 Aufgrund der 7, 41 Abs. 1 und 76 der Gemeindeordnung

Mehr

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) in der Stadt Waldbröl vom 17.12.2004 Aufgrund von 7 der Gemeindeordnung für das

Mehr

1 Allgemeines Räumlicher Umfang des Straßenreinigungs- und Winterdienstes

1 Allgemeines Räumlicher Umfang des Straßenreinigungs- und Winterdienstes Satzung über die Reinigung und den Winterdienst auf den öffentlichen Straßen und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren der Stadt Bad Münster am Stein-Ebernburg vom 16. Januar 1989 Der Stadtrat hat

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom

Satzung über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom Satzung über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom 01.01.2003 Stadt Harsewinkel Fachbereich 3 Bauen/Städt. Betriebe Tel.: 05247 935-0, Fax: 05247 935-170 Seite 1 von 5 Inhaltsübersicht Präambel

Mehr

Satzung der Stadt Bernau bei Berlin über die Reinigung von Straßen (Straßenreinigungssatzung - StrReiSat) vom 16. Dezember 2010

Satzung der Stadt Bernau bei Berlin über die Reinigung von Straßen (Straßenreinigungssatzung - StrReiSat) vom 16. Dezember 2010 Satzung der Stadt Bernau bei Berlin über die Reinigung von (reinigungssatzung - StrReiSat) vom 16. Dezember 2010 Auf der Grundlage von 3 Absatz 1 und Absatz 2 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Testorf-Steinfort vom 30.10.1997

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Testorf-Steinfort vom 30.10.1997 Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Testorf-Steinfort vom 30.10.1997 Aufgrund der 5 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V) vom 18. Februar 1994 (GVOBl. M-V S. 249) und 50

Mehr

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Hinweis: Die im Internet veröffentlichte Satzung enthält alle Änderungen und ist auf dem Stand des Ratsbeschlusses vom 30.09.2010, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 21 vom 04.10.2010 Satzung über die Straßenreinigung

Mehr

Straßenanliegersatzung

Straßenanliegersatzung Änderungsregister Straßenanliegersatzung vom 27. Oktober 1999 (Amtsblatt Jg. 9 Nr. 30 vom 12.11.1999) Änderung Paragraph Art der Datum Veröffentlichung Änderung im Amtsblatt der Stadt Bautzen 4 Abs. 5

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung. in der Stadt Aurich (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung. in der Stadt Aurich (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Aurich (Straßenreinigungssatzung) Satzung v. 19.12.1985, Inkrafttreten: 01.01.1986 1. Änderung v. 20.11.1986 2. Änderung v. 14.12.1989 3. Änderung v. 13.12.1990

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Stadt Werder (Havel)

Straßenreinigungssatzung der Stadt Werder (Havel) ekanntmachung der Stadt Werder (Havel) ufgrund der ekanntmachungsanordnung des ürgermeisters der Stadt Werder (Havel) vom 13.12.2004 wird durch die Stadt Werder (Havel) die Straßenreinigungssatzung der

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Langen mit Gebührenordnung

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Langen mit Gebührenordnung 7.4 Seite 1 Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Langen mit Gebührenordnung Aufgrund des 10 Abs. 5 des Hessischen Straßengesetzes vom 08.06.2003 (GVBl. I S. 166), zuletzt geändert durch Gesetz

Mehr

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7 Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7 Satzung der Stadt Monheim am Rhein über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 16.12.2008

Mehr

SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE

SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE vom 18.07.2013 Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg (StrG) i. d. F.

Mehr

1/02. Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

1/02. Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE vom 04. November 1987, geändert am 27.02.1991 Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze in der Gemeinde Rommerskirchen vom in der Fassung der 1.

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze in der Gemeinde Rommerskirchen vom in der Fassung der 1. Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze in der Gemeinde Rommerskirchen vom 28.11.2002 in der Fassung der 1. Änderung vom 18. März 2005 INHALTSVERZEICHNIS Präambel... 3 1 Allgemeines...

Mehr

Inhalt. 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

Inhalt. 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht 1 A 6/6 Satzung der Gemeinde Kressbronn am Bodensee über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der öffentlichen Wege (Räum- und Streupflichtsatzung) Auf Grund von

Mehr

Satzung der Stadt Heidenau über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Streuen der Gehwege (Straßenreinigungssatzung)

Satzung der Stadt Heidenau über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Streuen der Gehwege (Straßenreinigungssatzung) Satzung der Stadt Heidenau über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Streuen der Gehwege (Straßenreinigungssatzung) vom 29. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 Geltungsbereich

Mehr

S A T Z U N G. über die Übertragung der Straßenreinigungspflicht in der Stadt Werdau (Straßenreinigungssatzung) vom

S A T Z U N G. über die Übertragung der Straßenreinigungspflicht in der Stadt Werdau (Straßenreinigungssatzung) vom S A T Z U N G über die Übertragung der Straßenreinigungspflicht in der Stadt Werdau (Straßenreinigungssatzung) vom 15.11.2007 Auf Grund von 51 und 52 des Sächsischen Straßengesetzes (SächsStrG) vom 21.01.1993

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Weisel vom 18.11.2002

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Weisel vom 18.11.2002 Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Weisel vom 18.11.2002 Der Gemeinderat Weisel hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung (GemO) in Verbindung mit 17 des Landesstraßengesetzes

Mehr

Wenn Sie sich für die Mietpreise von Chemnitz interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von Chemnitz!

Wenn Sie sich für die Mietpreise von Chemnitz interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von Chemnitz! Immobilien Chemnitz Immobilienpreise Chemnitz 2017 Hier finden Sie unseren Immobilienpreisspiegel von Chemnitz 12/2017. Diese Immobilienpreise dienen zur Bestimmung der ortsüblichen Kaufpreise. Der Immobilienspiegel

Mehr

Satzung der Landeshauptstadt Dresden über die Reinigung der öffentlichen Straßen (Straßenreinigungssatzung) Vom 16. Dezember 2004

Satzung der Landeshauptstadt Dresden über die Reinigung der öffentlichen Straßen (Straßenreinigungssatzung) Vom 16. Dezember 2004 Satzung der Landeshauptstadt Dresden über die der öffentlichen Straßen (Straßenreinigungssatzung) Vom 16. Dezember 2004 Veröffentlicht im Dresdner Amtsblatt Nr. 1-2/05 vom 13.01.05 Auf der Grundlage des

Mehr

Gemeinde Kusterdingen - Landkreis Tübingen Sammlung des Ortsrechts. 25 Räum- und Streupflichtsatzung

Gemeinde Kusterdingen - Landkreis Tübingen Sammlung des Ortsrechts. 25 Räum- und Streupflichtsatzung Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 22. Dezember 1989, geändert durch Satzung vom 26. Januar 1990 1 Übertragung

Mehr

Satzung der Stadt Penig über die Gehwegreinigung und die Räum- und Streupflicht auf den Gehwegen (Gehwegreinigungssatzung) Vom

Satzung der Stadt Penig über die Gehwegreinigung und die Räum- und Streupflicht auf den Gehwegen (Gehwegreinigungssatzung) Vom Öffentliche Bekanntmachung am 24. Februar 2006 im Amtsblatt mit dem Titel Peniger Amtsblatt Nr. 2 / 2006 Stadt Penig Landkreis Mittweida Satzung der Stadt Penig über die Gehwegreinigung und die Räum- und

Mehr

über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehflächen

über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehflächen 3.6 Stadt Bietigheim-Bissingen -Stadtrechtsammlung- Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehflächen vom 27.09.1988 In Kraft seit: 01.11.1988 AZ:

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst in der Stadt Altlandsberg (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst in der Stadt Altlandsberg (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst in der Stadt Altlandsberg (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund der 3 Abs. 1 und 28 Abs. 1 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf)

Mehr

S T A D T Ö S T R I N G E N 3.24

S T A D T Ö S T R I N G E N 3.24 vom 29. November 1989 Seite 1 SATZUNG zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am

Mehr

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung)

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) Stadt Bad Saulgau S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) (Neufassung unter Einbeziehung der 1. Änderungssatzung

Mehr

Gemeinde Obersulm. In der Fassung vom In Kraft getreten am Gemeinde Obersulm, Seite 1

Gemeinde Obersulm. In der Fassung vom In Kraft getreten am Gemeinde Obersulm, Seite 1 Gemeinde Obersulm S T R E U P F L I C H T S A T Z U N G Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege In der Fassung vom 13.11.2001 In Kraft getreten

Mehr

Stadtrecht der Stadt Fellbach 1/2 Streupflichtsatzung. Satzung

Stadtrecht der Stadt Fellbach 1/2 Streupflichtsatzung. Satzung Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege () vom 30. Mai 1989 *) Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg (StrG) in

Mehr

Stadt Chemnitz. Satzung über die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Chemnitz (Straßenreinigungsgebührensatzung) Inhalt

Stadt Chemnitz. Satzung über die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Chemnitz (Straßenreinigungsgebührensatzung) Inhalt Stadt 32.910 Chemnitz Satzung über die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Chemnitz (Straßenreinigungsgebührensatzung) Inhalt 1 Benutzungsgebühren 2 Gebührenpflicht und Gebührenschuldner

Mehr

ORTSRECHT DER STADT KORBACH 32 50 13 / Seite 1. (Straßenreinigungssatzung)

ORTSRECHT DER STADT KORBACH 32 50 13 / Seite 1. (Straßenreinigungssatzung) ORTSRECHT DER STADT KORBACH 32 50 13 / Seite 1 (Straßenreinigungssatzung) vom 29.02.1980, in Kraft getreten am 08.03.1980, geändert durch Berichtigung bzw. Ergänzung vom 17.03.1980, in Kraft getreten am

Mehr

Bürgermeisteramt Hemmingen Landkreis Ludwigsburg. Satzung. über die Verpflichtung der. Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen

Bürgermeisteramt Hemmingen Landkreis Ludwigsburg. Satzung. über die Verpflichtung der. Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen Bürgermeisteramt Hemmingen Landkreis Ludwigsburg Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 21.11.1989 in der Fassung

Mehr

Verordnung über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Bückeburg

Verordnung über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Bückeburg Verordnung über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Bückeburg Aufgrund der 1 und 55 des Niedersächsischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (Nds. SOG)

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung)

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) Ortsrecht Gemeinde Weingarten (Baden) B 1 Gemeinde Weingarten (Baden) Landkreis Karlsruhe Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung)

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01.

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01.2002 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Otzberg. Satzung über die Straßenreinigung beschlossen: I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Otzberg. Satzung über die Straßenreinigung beschlossen: I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Otzberg Aufgrund des 5 der Hessischen Gemeindeordnung vom 25.2.1952 (GVBl. S. 11) in der Fassung vom 1.7.1960 (GVBI. S. 103) und des 10 des Hessischen Straßengesetzes

Mehr

(4) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(4) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. 1 II-7-5 Satzung über die Straßenreinigung und Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) der Stadt Warstein (SRS) vom 16.12.1999 in der Fassung der 10. Änderungssatzung

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege - S t r e u p f l i c h t s a t z u n g - Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Waldleiningen vom 14. 12. 2000

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Waldleiningen vom 14. 12. 2000 Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Waldleiningen vom 14. 12. 2000 Auf Grund des 17 Landesstraßengesetz (LstrG) vom 01.08.1977 (GVBl. 1977 S. 273) in der zurzeit geltenden

Mehr

Neufassung der Satzung der Stadt Wolmirstedt über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung)

Neufassung der Satzung der Stadt Wolmirstedt über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) 1 Neufassung der Satzung der Stadt Wolmirstedt über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Auf Grund der 1 Abs 1; 3; 6; 8 Nr. 2, 44 Abs. 3 Nr. 1 der Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst der Gemeinde Hohendodeleben

Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst der Gemeinde Hohendodeleben Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst der Gemeinde Hohendodeleben Auf Grund 6 und 8 der Gemeindeordnung für das Land Sachsen- Anhalt vom 03.10.1999 (GVBl. LSA 1993 S. 568) in der derzeit

Mehr

I n h a l t s ü b e r s i c h t

I n h a l t s ü b e r s i c h t Satzung der Gemeinde Wenden über die Straßenreinigung Straßenreinigungssatzung I n h a l t s ü b e r s i c h t 1 Allgemeines 2 Übertragung der Reinigungspflicht 3 Allgemeiner Umfang der Reinigungspflicht

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung)

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) Gemeinde 71287 Weissach Landkreis Böblingen Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) Fassung vom 29.10.2001 Satzung

Mehr

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 70.01

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 70.01 Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) der Stadt Heiligenhaus vom 19.12.1985 geändert durch die 1. Änderungssatzung vom

Mehr

Satzung. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung)

Satzung. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) in der Fassung vom 28. November 1989 Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

vom 18. September 2001 I n h a l t s v e r z e i c h n i s

vom 18. September 2001 I n h a l t s v e r z e i c h n i s Satzung der Gemeinde Altdorf (Kreis Böblingen) über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege - Streupflichtsatzung - vom 18. September 2001 I n h a l t

Mehr

Satzung der Stadt Finsterwalde

Satzung der Stadt Finsterwalde Satzung der Stadt Finsterwalde Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze in der Stadt Finsterwalde Aufgrund von 5 der Gemeindeordnung für das Land Brandenburg (GO) in der Bekanntmachung

Mehr

Satzung. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 13. Oktober 1989.

Satzung. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 13. Oktober 1989. Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 13. Oktober 1989. Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

Gemeinde Plüderhausen Rems-Murr-Kreis

Gemeinde Plüderhausen Rems-Murr-Kreis Gemeinde Plüderhausen Rems-Murr-Kreis Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 7. Dezember 1989 In der Fassung vom

Mehr

Gemeinde Bad Krozingen Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Gemeinde Bad Krozingen Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 1 Gemeinde Bad Krozingen Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht - Satzung) vom 27. November

Mehr

Stadt Püttlingen Sammlung Ortsrecht Satzung. der Stadt Püttlingen über die Straßenreinigung. (Straßenreinigungssatzung)

Stadt Püttlingen Sammlung Ortsrecht Satzung. der Stadt Püttlingen über die Straßenreinigung. (Straßenreinigungssatzung) Satzung der Stadt Püttlingen über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Erlass / Änderung vom... In Kraft seit... Erlass 18. Februar 1998 10. April 1998 Straßenreinigungssatzung 1 Aufgrund des

Mehr

SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRAßENANLIEGER (STREUPFLICHT-SATZUNG) ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE AZ: 659.

SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRAßENANLIEGER (STREUPFLICHT-SATZUNG) ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE AZ: 659. AZ: 659.041 GEMEINDE FRICKENHAUSEN LANDKREIS ESSLINGEN SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRAßENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (STREUPFLICHT-SATZUNG) INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 19.

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 19. Große Kreisstadt Bretten Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 19. Dezember 1989 Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

Gemeinde Lehre. Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung

Gemeinde Lehre. Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung Gemeinde Lehre Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung Gemeinde Lehre - 2 - Straßenreinigung Art und Umfang Inhaltsverzeichnis 1 Art der Reinigung... 3 2 Umfang der Reinigung... 3 3 Winterdienst...

Mehr

Stadt Vaihingen an der Enz - Ortsrechtsammlung SATZUNG

Stadt Vaihingen an der Enz - Ortsrechtsammlung SATZUNG 1.2 1 - Ortsrechtsammlung - 1.2 SATZUNG über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege () vom 06.09.1989 in Kraft seit 01.01.1990 1.2 2 Satzung über die

Mehr

Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung in der Landeshauptstadt Hannover (Straßenreinigungsverordnung) in der Fassung vom

Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung in der Landeshauptstadt Hannover (Straßenreinigungsverordnung) in der Fassung vom Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung in der Landeshauptstadt Hannover (Straßenreinigungsverordnung) in der Fassung vom 17.12.2010 1 Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung in

Mehr

Gemeinde Lichtenau. Satzung für Straßenreinigung und Winterdienst (Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung)

Gemeinde Lichtenau. Satzung für Straßenreinigung und Winterdienst (Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung) Gemeinde Lichtenau Satzung für Straßenreinigung und Winterdienst (Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in der Fassung der

Mehr

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege Gemeinde Hohenfels Landkreis Konstanz S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenreinigung zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gewege (Streupflichtsatzung vom

Satzung über die Verpflichtung der Straßenreinigung zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gewege (Streupflichtsatzung vom Satzung über die Verpflichtung der Straßenreinigung zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gewege (Streupflichtsatzung vom 18.12.1989) Gemeinde Remshalden Rems-Murr-Kreis Gemeinde Remshalden 6/6

Mehr

S A T Z U N G. ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (Streupflichtsatzung vom

S A T Z U N G. ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (Streupflichtsatzung vom S e i t e 1 S A T Z U N G ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (Streupflichtsatzung vom 05.12.1989) Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

ORTSRECHT in Glienicke/Nordbahn. Satzungen und ordnungsbehördliche Verordnungen

ORTSRECHT in Glienicke/Nordbahn. Satzungen und ordnungsbehördliche Verordnungen ORTSRECHT in Glienicke/Nordbahn Satzungen und ordnungsbehördliche Verordnungen Satzung über die Straßenreinigung im Gebiet der Gemeinde Glienicke/Nordbahn (Straßenreinigungssatzung) Nicht amtliche Lesefassung

Mehr

1 Öffentliche Straßen

1 Öffentliche Straßen Satzung der Stadt Baden-Baden über die Reinigungs-, Räum- und Streupflicht von Straßenanliegern in der Fassung der Änderungssatzung vom 05. November 2001 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

Mehr

Streupflichtsatzung. Paragraf 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

Streupflichtsatzung. Paragraf 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht Gemeinde Ellhofen Landkreis Heilbronn Streupflichtsatzung Aufgrund von Paragraf 41 Absatz 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg und Paragraf 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 14.

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 14. Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 14. Dezember 1989 (Mitteilungen der Stadt Kenzingen Nr. 51-52/89 vom 21.

Mehr

SATZUNG 1 ÜBERTRAGUNG DER REINIGUNGS-, RÄUM- UND STREUPFLICHT

SATZUNG 1 ÜBERTRAGUNG DER REINIGUNGS-, RÄUM- UND STREUPFLICHT STADT LEINFELDEN-ECHTERDINGEN SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (STREUPFLICHT- SATZUNG) VOM 28. NOVEMBER 1989 - AZ: 100.42 - Aufgrund

Mehr