Pole Position Data Quality Projekterfahrungsbericht zur Optimierung von Reporting Prozessen mit dem Information Steward

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pole Position Data Quality Projekterfahrungsbericht zur Optimierung von Reporting Prozessen mit dem Information Steward"

Transkript

1

2 Pole Position Data Quality Projekterfahrungsbericht zur Optimierung von Reporting Prozessen mit dem Information Steward Jörg Herrmann, Jakob Wößner Information Governance Day: Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG

3 Pole Position Data Quality Projekterfahrungsbericht zur Optimierung von Reporting Prozessen mit dem Information Steward Szenario zur Datenbereinigung aus der Praxis Interessanter Prozess für Datenqualitätssteigerung Integrierte Architektur der DQ-SAP Komponenten 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 3

4 Agenda 1 Über MHP und Bosch Rexroth 2 Die Motivation für das Projekt 3 Der Lösungsansatz für Data Quality 4 Ausblick erweiterter Einsatz 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 4

5 Agenda 1 Über MHP und Bosch Rexroth 2 Die Motivation für das Projekt 3 Der Lösungsansatz für Data Quality 4 Ausblick erweiterter Einsatz 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 5

6 Espresso SAP Master Data Governance Innovation for Process & IT delivered in Excellence. Experte in Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung Nr. 1 im Transferieren von Innovationen aus der Automobil Branche in andere Branchen: auch in Ihre! Weltweit mehr als 900 hoch qualifizierte engagierte Prozess-, SAP- und Technologieberater Langjähriger und multidimensionaler Special Expertise Partner der SAP A Porsche Company steht für Dynamik, Qualität und Verlässlichkeit Und wir pflegen unsere Werte: Recognised for Excellence durch European Foundation of Quality /EFQM 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 6

7 Espresso SAP Master Data Governance Ganzheitliches Beratungsportfolio über die komplette Wertschöpfungskette Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Operations Mgmt. Customer Relations Mgmt. After Sales Retail Consulting Human Capital Mgmt. Finance & Controlling Business Intelligence Technology Services Application Mgmt. Services PLM Strategy & Consulting Supply Chain & Demand Planning Strategic Production Consulting Sales Force Automation Spare Parts Retail Consulting Personnel Administration Template Development and Rollouts BI Strategy CIO Consulting Application Consulting Product Structure Procurement & Quality Production Planning Campaign Service SAP Dealer Business Payroll & Time Governance, Risk and Compliance BI Technology System Harmonization Application & Process Services Product Development Process (PDP) SAP PLM Consulting & Solution Implementation Production Logistics Sales Logistics Lean Production Manufacturing Execution Cross-functional / Data Quality Vertical Retail Integration Warranty Processes (Pro-active) Complaint SAP FI / CO for car distribution groups Self Services Talent Business Process Development & Optimization Legal and Fiscal Requirements Integrated Corporate Planing Analytical Business Processes Enterprise Content Standard Software PTC Windchill Solution Integration Service Maintenance (Pro-active) Complaint Organization & Cost Planning Accounts, Reporting and Consolidation Next Generation BI & BIG DATA Individual Software DS Enovia V6 Solution Integration Spare Parts SAP CRM Consulting & Solution Implementation Mobile BI Scenarios Innovations Connected Vehicle Real-time Business Sustainable Mobility Cloud Compute Social Business Mobile Business 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 7

8 Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Bosch vier Unternehmensbereiche Bosch-Gruppe gesamt 52,5 Mrd. EUR Umsatz Mitarbeiter davon in Forschung und Entwicklung Kraftfahrzeugtechnik Weltgrößter und technologisch führender Zulieferer von Kraftfahrzeugtechnik 59 % Umsatzanteil Industrietechnik Weltweit führender Hersteller von Großgetrieben, Antriebs-, Verpackungsund Prozesstechnik Energie- und Gebäudetechnik Führender Hersteller von Thermo-, Solarund Sicherheitstechnik Weltmarkführer bei Wärmepumpen 41 % Umsatzanteil Gebrauchsgüter Weltgrößter Elektrowerkzeughersteller Führend bei Hausgeräten 8 DC-IA DC/MKT Bosch Rexroth AG All rights reserved, also regarding any disposal, exploitation, reproduction, editing, distribution, as well as in the event of applications for industrial property rights. 8

9 Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Die Standorte Vertriebsnetz erstreckt sich über 80 Länder 3 Kontinente arbeiten an Forschung und Entwicklung 65 Fertigungsstandorte und Customizing-Standorte in 25 Ländern 9 DC-IA DC/MKT Bosch Rexroth AG All rights reserved, also regarding any disposal, exploitation, reproduction, editing, distribution, as well as in the event of applications for industrial property rights. 9

10 Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Geschäftsbereich Drive and Control Mobile Applications Machinery Applications and Engineering Factory Automation Renewable Energies Baumaschinen Fördertechnik Land- und Forstmaschinen Straßen- und Nutzfahrzeuge Industrieanlagen Marine und Offshore Schwergut-Handling Werkzeugmaschinen und Automotive Montage und Handhabung, Semicon und Solar Nahrungsmittel, Verpackung und Druck Windenergie Meeresenergie Business Unit Mobile Applications Business Unit Industrial Applications Business Unit Renewable Energies 10 DC-IA DC/MKT Bosch Rexroth AG All rights reserved, also regarding any disposal, exploitation, reproduction, editing, distribution, as well as in the event of applications for industrial property rights. 10

11 Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Bosch Rexroth. The Drive & Control Company Drive and Control Technology Technologien und Dienstleistungen Hydraulik Elektrische Antriebe und Steuerungen Pneumatik Getriebetechnik Linear- und Montagetechnik Service und Training Produktgruppen Lineartechnik Industriehydraulische Steuerungen Montagetechnik Elektrische Antriebe und Steuerungen Industriezylinder Getriebe Aggregate, Blöcke und Hydraulikzubehör Pneumatik Mobile Steuerungen Kompakthydraulik Mobilelektronik Pumpen und Motoren Industrielle Großantriebe Windkraftgetriebe 11 DC-IA DC/MKT Bosch Rexroth AG All rights reserved, also regarding any disposal, exploitation, reproduction, editing, distribution, as well as in the event of applications for industrial property rights. 11

12 Agenda 1 Über MHP und Bosch Rexroth 2 Die Motivation für das Projekt 3 Der Lösungsansatz für Data Quality 4 Ausblick erweiterter Einsatz 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 12

13 Die Motivation für das Projekt Das Umfeld Reporting wird monatlich erfasst und aggregiert Customers Materials Turnover Orders on Hand Orders Intake Zentrales Vertriebsreporting Landesgesellschaften vertreiben Produkte aus der Zentrale Zentralle Stelle konsolidiert Daten und bereitet diese auf Lösung auf Basis Access bereits etabliert SAP non-sap 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 13

14 Die Motivation für das Projekt Zielsetzung Inhaltlich Material Mapping Dokumentierter und gesteuerter Prozess Transparenz Datenqualität Strategische Ziele Datenqualität im Ausgangssystem steigern Direktes Feedback Datenqualität und Prozessbeschleunigung 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 14

15 Agenda 1 Über MHP und Bosch Rexroth 2 Die Motivation für das Projekt 3 Der Lösungsansatz für Data Quality 4 Ausblick erweiterter Einsatz 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 15

16 Der Lösungsansatz für Data Quality Leitplanken Sprechende und transparente DQ-Lösung für den Fachbereich Optimale Umsetzung der DQ-Regeln Erweiterbar für weitere Regeln 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 16

17 Der Lösungsansatz für Data Quality Bosch hat bereits eine Governance für Data Quality im Vertriebsreporting eingerichtet, dadurch wird dieses Szenario überhaupt erst ermöglicht 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 17

18 Der Lösungsansatz für Data Quality Das Lösungsszenario Data Quality Solution Data Quality Cockpit Reporting Unit Extract Cleanse Conform Deliver Reporting Reporting Unit SAP Data Services SAP Information Steward 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 18

19 Der Lösungsansatz für Data Quality Das Lösungsszenario Upload der Daten Upload Errors fortschreiben Anzeige der Fehler Data Quality Solution Anzeige der Reglen in der IS Scorecard Freigabe der Daten pro Reporting Unit Data Quality Cockpit Reporting Unit Extract Cleanse Conform Deliver Reporting Reporting Unit Prüfen Pflichtfelder, Referenzen und Feldlängen Automatische Datenergänzungen und - korrekturen SAP Data Services SAP Information Steward Aussortieren der schlechten Daten - Mapping der Nummern 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 19

20 Der Lösungsansatz für Data Quality Weitere Funktionalitäten Uploads Errors und Quality Violations Fortschreibung der syntaktischen und semantischen Verstöße Auswertbar über Cockpit Freigabe von Stammdaten mit sensiblen Änderungen Automatische Erkennung und Ausleitung Freigabe im Cockpit Mapping der Material und Kundennummern Ablage des Mappings von lokalen auf globalen Nummern automatische Verwendung Synchronisierung mit SAP Referenzdaten Auswertungen Reporting Runs Fehlerklassen 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 20

21 Der Lösungsansatz für Data Quality Impressionen 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 21

22 Der Lösungsansatz für Data Quality Impressionen 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 22

23 Der Lösungsansatz für Data Quality Impressionen 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 23

24 Agenda 1 Über MHP und Bosch Rexroth 2 Die Motivation für das Projekt 3 Der Lösungsansatz für Data Quality 4 Ausblick erweiterter Einsatz 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 24

25 Ausblick erweiterter Einsatz Data Quality als Disziplin 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 25

26 Ausblick erweiterter Einsatz Data Quality Scorecard wird verbindliches -Instrument 2013 Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 26

27 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit MHP Kontaktadressen: Jakob Wößner Leiter Competence Center Enterprise Data Services Telefon: +49 (0) Mobil: +49 (0) Arthur Wirthensohn Senior Manager Mobil: Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG 27

BI Strategy MHP Big Data Future Studie

BI Strategy MHP Big Data Future Studie BI Strategy MHP Big Data Future Studie Uwe Trost und Fabian Kehle MHPBoxenstopp: 12.05.2015 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh MHPBoxenstopp: BI Strategy Ihre Gesprächspartner

Mehr

MHP Vorgehensmodell - Cloud Integration Hochintegriert und sicher zugleich.

MHP Vorgehensmodell - Cloud Integration Hochintegriert und sicher zugleich. MHP Vorgehensmodell - Cloud Integration Hochintegriert und sicher zugleich. Thorsten Schwab 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh Agenda 1. Wir über uns [MHP] 2. SaaS

Mehr

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat CI Corporate Sector Information Systems and Services 1 CI/CES4 26.10.2010 Labor Management Konferenz 2010 Robert Bosch GmbH 2010.

Mehr

Unternehmenspräsentation Mieschke Hofmann und Partner (MHP) 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh

Unternehmenspräsentation Mieschke Hofmann und Partner (MHP) 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Unternehmenspräsentation Mieschke Hofmann und Partner (MHP) 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh Agenda 1 Wir über uns 2 Der Unterschied 3 Die Leistung 4 Die Kompetenz

Mehr

Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni. Henning Brockmeyer. Vorstellung.

Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni. Henning Brockmeyer. Vorstellung. Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni 28.04.2012, Henning Brockmeyer/ Falco Holborn 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und

Mehr

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 SAP HANA Im Takt des Motors Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) - A Porsche Company Unser Beratungsansatz Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION MHP A Porsche Company. 2015 MHP A Porsche Company

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION MHP A Porsche Company. 2015 MHP A Porsche Company UNTERNEHMENSPRÄSENTATION MHP A Porsche Company 2015 MHP A Porsche Company Agenda 1 Wir über uns 2 Der Unterschied 3 Die Leistung 4 Die Kompetenz 5 Zusammenfassung 2015 MHP A Porsche Company 3 Agenda 1

Mehr

Open Core Engineering - die Brücke zur Industrie 4.0

Open Core Engineering - die Brücke zur Industrie 4.0 Kompetenztag Engineering, 2. Juli 2015 1 02.07.2015 Bosch Rexroth AG 2015. All rights reserved, also regarding any disposal, exploitation, reproduction, editing, distribution, as well as in the event of

Mehr

Sicherstellung von Transparenz und Kontinuität globaler Produktionsnetzwerke Secure global Transparency and Business Continuity

Sicherstellung von Transparenz und Kontinuität globaler Produktionsnetzwerke Secure global Transparency and Business Continuity Sicherstellung von Transparenz und Kontinuität globaler Produktionsnetzwerke Secure global Transparency and Business Continuity Geocom User-Konferenz München 24. Februar 2015 Thomas Bella, Tobias Engel

Mehr

Simon Zeiss Carsten Weber. 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh

Simon Zeiss Carsten Weber. 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Optimiertes Monitoring und Reaktion für Ihre IDocs und XML Nachrichten durch den Fachbereich im SAP MHPBoxenstopp AddOn Business Process Monitor 05.02.2013 Simon Zeiss Carsten Weber 2013 Mieschke Hofmann

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

MHP Manufacturing Suite Modulare Erweiterungen zur Optimierung der Produktion

MHP Manufacturing Suite Modulare Erweiterungen zur Optimierung der Produktion MHP Manufacturing Suite Modulare Erweiterungen zur Optimierung der Produktion Sebastian Holzschuh, Carsten Weber MHPBoxenstopp: 02.07.2013 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung

Mehr

Supply Chain Excellence im weltweiten Logistiknetzwerk bei Bosch

Supply Chain Excellence im weltweiten Logistiknetzwerk bei Bosch Universität Erlangen-Nürnberg Supply Chain Excellence im weltweiten Logistiknetzwerk bei Bosch Dr. Karl Nowak Vorsitzender der Geschäftsleitung Zentralbereich Einkauf und Logistik 0 Mitarbeiterentwicklung

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

Harmonisierte Sprachen in allen SAP-Systemen Schnelle und einheitliche Übersetzungen in SAP MHPBoxenstopp AddOn Translation Manager 22.01.

Harmonisierte Sprachen in allen SAP-Systemen Schnelle und einheitliche Übersetzungen in SAP MHPBoxenstopp AddOn Translation Manager 22.01. Harmonisierte Sprachen in allen SAP-Systemen Schnelle und einheitliche Übersetzungen in SAP MHPBoxenstopp AddOn Translation Manager 22.01.2013 Carsten Weber 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft

Mehr

Leitfaden und Strategieentwicklung für die Einführung der In-MemoryTechnologie SAP HANA

Leitfaden und Strategieentwicklung für die Einführung der In-MemoryTechnologie SAP HANA Leitfaden und Strategieentwicklung für die Einführung der In-MemoryTechnologie SAP HANA Tobias Hund MHP AK Instandhaltung & Servicemanagement: 17.04.2015 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig

Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig CLAAS im Überblick Mähdrescher Feldhäcksler Traktoren Futtererntemaschinen Teleskoplader

Mehr

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com.

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com. 1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Infor PM 10 Launch Infor Unternehmensüberblick Pascal Strnad Regional Vice President Infor PM CH & A Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG Wertorientierte Unternehmenssteuerung NOVO Business Consultants AG Agenda Kurzvorstellung der Referenten Einleitung in die Wertorientierte Unternehmenssteuerung Lösungsportfolio der SAP Systemdemo Fragen

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS!

CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS! CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! MUNICONS( think!(act!(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!rolf Pollmeier!!!MuniConS GmbH! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS! Im Zentrum

Mehr

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite 1 itsmf Deutschland e.v. Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite Ben Martin, Glenfis AG Zürich 26.09.2012 Service Strategie und Sourcing

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

Was hat SAP mit BWL zu tun...

Was hat SAP mit BWL zu tun... Was hat SAP mit BWL zu tun... und warum gibt es so viele SAP-Berater? Was macht SAP eigentlich? Praktische BWL! Ringvorlesung WS 2009/10 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Was heißt...? Enterprise

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHPUnternehmensporträt Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHP Ihr Prozesslieferant und Automotive-Experte. MHP auf einen Blick eratungsansatz Erfolgreicher Start aus der Pole-Position.

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM Datenreorganisation > Effiziente und performante Stammdatenreorganisation mit SAP Data Services < Simon Hartstein / T-Systems Data Migration Consulting AG / Harmonization & Consolidation Mai 21, 2014 Agenda

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

emobilität für Firmenflotten

emobilität für Firmenflotten emobilität für Firmenflotten e-mobil BW Technologietag, 10. Oktober 2012 1 INST/SAS 10/10/2012 GmbH 2012. All rights reserved, also regarding any disposal, exploitation, reproduction, editing, distribution,

Mehr

Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden. - ACS Lieferplan Übersicht - Wolfgang Bernhard, Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden. - ACS Lieferplan Übersicht - Wolfgang Bernhard, Robert Bosch GmbH, Stuttgart Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden - ACS Lieferplan Übersicht - Wolfgang Bernhard, Robert Bosch GmbH, Stuttgart 15. September 2010, SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions

Mehr

BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun?

BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun? BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun? BITKOM Big Data Summit 2014 Alf Porzig& Uwe Trost BIG DATA, MHP, Alf Porzig BIG DATA @ Automotive Enterprise Intelligence Use Cases entlang der Wertschöpfungskette

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010 Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING our service FORUM INDIEN supports automotive suppliers with research their and activities selection in the of appropriate Indian / European suppliers,

Mehr

Master Data Management - Wege aus der Datenkrise

Master Data Management - Wege aus der Datenkrise Master Data Management - Wege aus der Datenkrise Conect 2008-04-03 Dr. Siegmund Priglinger Business Application Research Center (BARC) Steinbachtal 2b D-97082 Würzburg +49-931-8806510 www.barc.de Agenda

Mehr

Integriertes Monitoring von Rotor und Triebstrang

Integriertes Monitoring von Rotor und Triebstrang Integriertes Monitoring von Rotor und Triebstrang 21. Windenergietage, Bad Saarow 13. 15. November 2012 Dr. John Reimers Bosch Rexroth Monitoring Systems GmbH Else-Sander-Straße 8 01099 Dresden john.reimers@boschrexroth.de

Mehr

Schluss mit dem Kennzahlen-Chaos:

Schluss mit dem Kennzahlen-Chaos: www.pwc.de Schluss mit dem Kennzahlen-Chaos: Harmonisierung, Integration und transparente Kollaboration in der Produktion ThyssenKrupp AG Business Area Components Technology Agenda Vorstellung Ausgangssituation

Mehr

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence

Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence Mehrwerte schaffen durch den Einsatz von Business Intelligence 1 Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Martin Donauer BTC Business

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Qualität ist kein Zufall Erfolgreiches Testmanagement in SAP-Einführungs-, Rollout- und Upgradeprojekten

Qualität ist kein Zufall Erfolgreiches Testmanagement in SAP-Einführungs-, Rollout- und Upgradeprojekten Qualität ist kein Zufall Erfolgreiches Testmanagement in SAP-Einführungs-, Rollout- und Upgradeprojekten Marcus Bayer, Fabian Kehle MHPBoxenstopp: 11.06.2013 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft

Mehr

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten!

MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! MHP Entreprise Data Quality Ihre Lösung zur Bereinigung und Konsolidierung von Geschäftsdaten! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver

Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver Mobile Business Solutions für den technischen Kundendienst und die Instandhaltung unterstützt von SAP NetWeaver Adolfo Navarro Senior Consultant DATA MIGRATION AG Zelgstrasse 9 CH-8280 Kreuzlingen M +41

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

IT als Service. ein alternatives Leistungsmodell. Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs. Gartner Deutschland

IT als Service. ein alternatives Leistungsmodell. Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs. Gartner Deutschland IT als Service ein alternatives Leistungsmodell Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs Gartner Deutschland 1 Gartner Weltweit größtes IT Research-Unternehmen 2008 45.000 Kunden in 10.000 Unternehmen

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung Ralf Heib Senior Vice-President Geschäftsleitung DACH IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung www.ids-scheer.com Wofür steht IDS Scheer? Wir machen unsere Kunden in ihrem Geschäft erfolgreicher.

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10 Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von PM 10 Global Solutions Dominik Lacić, Dr. Rolf Gegenmantel 12. Februar 2009 Copyright 2008. All rights reserved. www.infor.com. Agenda 1. Einführung

Mehr

Effiziente Prozesse. SAP Lean Manufacturing Planning & Control (LMPC)

Effiziente Prozesse. SAP Lean Manufacturing Planning & Control (LMPC) Effiziente Prozesse SAP Lean Manufacturing Planning & Control (LMPC) Agenda Bosch Ein Unternehmen stellt sich vor Corporate Sector Information Systems & Services (CI) Das Bosch Production System IT-Systemintegration

Mehr

CDT bei Bosch Rexroth (Ein Erfahrungsbericht)

CDT bei Bosch Rexroth (Ein Erfahrungsbericht) CDT bei Bosch Rexroth (Ein Erfahrungsbericht) DCC/EDF Harald Kästel-Baumgartner Agenda Firmenpräsentation Ausgangslage Zielsetzung Know How Toolchain Projektstruktur Positive und negative Erfahrung 2 Das

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer In der Umsetzung entsteht Bewegung, unsere Leistungen sind Ihr Nutzen Erfahrene zertifizierte Projektmanager, Projektleiter und Terminplaner

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

Evidanza AG Strategie und Lösungen

Evidanza AG Strategie und Lösungen Evidanza AG Strategie und Lösungen Jochen Schafberger VP Business Development evidanza AG Folie 1 Unternehmensentwicklung bis dato Was sind unsere Ziele? Unsere Wurzeln Einführung der ersten BI Software

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

MHP Real-Time Business Solution Ihre Lösung zur Harmonisierung und Analyse polytechnischer Messdaten

MHP Real-Time Business Solution Ihre Lösung zur Harmonisierung und Analyse polytechnischer Messdaten MHP Real-Time Business Solution Ihre Lösung zur Harmonisierung und Analyse polytechnischer Messdaten Christian Hartmann Präsentation Business Solutions 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für

Mehr

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von 1 Our Company Überblick Industrie Lösungen Utilities, Financial Services, Manufacturing, Retail & Logistics, Public, Telco, Insurance Technologien

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten.

Globale Wertschöpfungsketten. Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen.

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10.

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10. Titel1 Business Analytics als Werkzeug zur Titel2 Unternehmenssteuerung Business Excellence Day 2015 Michael Shabanzadeh, 10. Juni 2015 World Communication GmbH 2015 Seite 1 Definition Business Analytics

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Branchenerfahrung Life Sciences

Branchenerfahrung Life Sciences Branchenerfahrung Life Sciences Durch bessere Prozesse, Governance und Systeme Höchstleistungen erzielen Leistungsangebot Um im Bereich Life Sciences erfolgreich zu sein, brauchen Sie Berater welche die

Mehr

1st European Identity Conference

1st European Identity Conference 1st European Identity Conference B2B User Provisioning im SAP Kontext bei einem mittelständischen Unternehmen Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG ZERTIFIZIERUNGEN UND TRAININGSNACHWEISE SAP MARKUS WERKMEISTER DATUM : 13. August 2015 KONTAKTPERSON : Markus Werkmeister TELEFON : +49(0)151-24068874

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung.

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Globale Wertschöpfungsketten. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen. Kunden weltweit ca. 160.000 Umsatz weltweit ca. 11 Mrd.

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 SharePoint Plattform für Information und Zusammenarbeit Ein Blick unter die Haube Technologietag SharePoint 2010 1. Oktober 2010 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

MHP PLM ERP Integration Ihre effiziente Integrationslösung von PLM und ERP!

MHP PLM ERP Integration Ihre effiziente Integrationslösung von PLM und ERP! MHP PLM ERP Integration Ihre effiziente Integrationslösung von PLM und ERP! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation MHP Lösung

Mehr

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 TechDoc in der Praxis SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 Die DATACOPY 30 Jahre Erfahrung in der Erstellung strukturierter Publikationen Consulting, Projektmanagement, Programmierung, Support Bisher

Mehr

HELP THE WORLD RUN BETTER

HELP THE WORLD RUN BETTER Managing Risk and Compliance with SAP EHS solution Satya Narayan Sahu, SAP India October 2013 SAP s Sustainability Mission: HELP THE WORLD RUN BETTER Innovate to better manage economic, social and environmental

Mehr

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data

Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Strategische Ausrichtung in IT & Business im Kontext von Cloud, Mobile, In-Memory-Computing & Big Data Christoph Behrendt, Senior Vice President Industry & Application Innovation, SAP SE 20. November 2014

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Uwe-Armin Ruttkamp Industrial Automation Systems Director Product Management SIMATIC 1 05/2009 IA AS Siemens AG, 2009. All

Mehr

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1

DSAG. Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser. 2007 Endress+Hauser / Novell. Folie 1 Novell Identity Manager in SAP NetWeaver B2B Umgebung bei Endress+Hauser Folie 1 Agenda Endress+Hauser Unternehmenspräsentation IT Strategie B2B Identity Management Überblick Kundenportal Technologie /

Mehr

MHP BI Optimization Solution Ihre Lösung für einen maximalen Return on Investment Ihrer SAP BW Systemlandschaft!

MHP BI Optimization Solution Ihre Lösung für einen maximalen Return on Investment Ihrer SAP BW Systemlandschaft! MHP BI Optimization Solution Ihre Lösung für einen maximalen Return on Investment Ihrer SAP BW Systemlandschaft! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

MHP Fleet Management Ihre ganzheitliche Lösung für alle Kernprozesse des Fuhrparkmanagements!

MHP Fleet Management Ihre ganzheitliche Lösung für alle Kernprozesse des Fuhrparkmanagements! MHP Fleet Management Ihre ganzheitliche Lösung für alle Kernprozesse des Fuhrparkmanagements! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung!

MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation

Mehr

Ambit AG Kundenveranstaltung

Ambit AG Kundenveranstaltung Ambit AG Kundenveranstaltung Infor CRM 29.01.2015 Asmus Jacobsen Channel Account Manager DACH Die Fakten im Überblick >$2,8 eine der >3.000 >13.000 >73.000 Mrd. Umsatz größten privaten Technologie- Firmen

Mehr

Process Management Office Process Management as a Service

Process Management Office Process Management as a Service Process Management Office Process Management as a Service Unsere Kunden bringen ihre Prozesse mit Hilfe von ProcMO so zur Wirkung, dass ihre IT- Services die Business-Anforderungen schnell, qualitativ

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

MHPAUTOMOTIVE EXCELLENCE IN PROCESS- AND IT-CONSULTING FOR AUTOMOTIVE

MHPAUTOMOTIVE EXCELLENCE IN PROCESS- AND IT-CONSULTING FOR AUTOMOTIVE MHPAUTOMOTIVE EXCELLENCE IN PROCESS- AND IT-CONSULTING FOR AUTOMOTIVE MHPAUTOMOTIVE Ein komplexes System versteht man am besten, wenn man tief drinsteckt. Die zunehmende Globalisierung und die Dynamik

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public

SAP Finanz- und Risikolösungen. Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public SAP Finanz- und Risikolösungen Volker Mohr, SAP SE 20. Mai 2015 Public Agenda Überblick Integrierte Finanz- und Risikoarchitektur Relevanz eines integrierten Ansatzes Innovationen und Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie

Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Geometrie-basierte Simulation in Offshore- und Schiffbauindustrie Eckardt Niederauer Business Page 1 Manager CAE & Felix Mühlhoff shipdesign mühlhoff Siemens Organisation Vier Sektoren arbeiten an den

Mehr