Corporate Design Kurzversion

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Corporate Design Kurzversion"

Transkript

1 CD-Manual Teilmarke «Klosters» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010

2 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Klosters Im Zuge der Destinationsbildung Davos Klosters ist die neue Destinationsmarke «Davos Klosters» entstanden. Parallel dazu existieren die Teilmarken «Klosters» und «Davos» weiterhin, genauso verschiedene Untermarken der Marke «Davos Klosters». Das vorliegende Corporate Design Manual fasst die Grundlagen der bisherigen Markenentwicklung zusammen und beschreibt den Einsatz des Logos «Klosters» in Zusammenhang mit dem Destinationslogo «Davos Klosters». Das Corporate Design Manual unterstützt die Kontinuität des Markenauftritts in Zusammenarbeit mit Dritten und richtet sich vor allem an Kommunikationsagenturen, Grafiker und Designer. Das Manual ist als nicht abgeschlossenes Papier zu betrachten. Neue Anwendungsbeispiele und Integrationsmöglichkeiten kommen regelmässig hinzu. Februar 2010 Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

3 Inhaltsverzeichnis 1 Corporate Design Kurzversion 1.1 Grundprinzipien Destinationslogo «Davos Klosters» Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.1 Grundprinzipien Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» Logo «Klosters» in vorhandenen s integriert nicht erlaubte Beispiele Positionierung bei Geschäftspapieren 3.1 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» Kontakt/Auskunft Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

4 Corporate Design Kurzversion 1.1 Grundprinzipien Logo «Klosters», Variante negativ Die Anwendung des Logos kommt für Organisationen oder Unternehmen in Frage, die in Klosters beheimatet sind, oder, wenn «Klosters» Bestandteil der im Handelsregister eingetragenen Firmennamen ist. In diesen Fällen kann das bisherige Logo «Klosters» verwendet werden. Als Empfehlung immer zusammen mit dem Destinationslogo «Davos Klosters». Das Logo «Klosters» ist eine eingetragene Marke, also eine sogenannte «Registered Trademark». Die Marke ist deshalb mit dem R im Kreis als geschützt zu kennzeichnen. Im juristischen Sinne ist es erforderlich, das Logo der Wortmarke immer nur mit dem für «Registered Trademark» einzusetzen. Ausnahmen sind ausdrücklich von der Destination Davos Klosters genehmigen zu lassen. Dieses CD-Manual beschränkt sich auf die Regeln und Kommunikationsprinzipien der Teilmarke «Klosters» in Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters». Die Grundregeln zur Teilmarke «Klosters» entnehmen Sie bitte dem entsprechenden CD-Manual. Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

5 Corporate Design Kurzversion 1.1 Grundprinzipien Logo «Klosters», Variante positiv Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

6 Corporate Design Kurzversion 1.1 Grundprinzipien Destinationslogo «Davos Klosters» Die Bestandteile des Destinationslogos stehen in einem festen Verhältnis zueinander und dürfen nicht verändert werden. Das Destinationslogo steht grundsätzlich auf Weiss. Primär ist die farbige Variante zu verwenden, eine Schwarz-Weiss-Umsetzung ist möglich. Das Destinationslogo existiert nur in einer Sprachvariante. Das Logo «Davos Klosters» ist eine eingetragene Marke, also eine sogenannte «Registered Trademark». Die Marke ist deshalb mit dem R im Kreis als geschützt zu kennzeichnen. Im juristischen Sinne ist es erforderlich, das Logo der Wortmarke immer nur mit dem für «Registered Trademark» einzusetzen. Ausnahmen sind ausdrücklich von der Destination Davos Klosters genehmigen zu lassen. Bitte beachten Sie folgenden rechtlichen Hinweis, dem Sie mit Verwendung des Logos zustimmen: «Wir nehmen zur Kenntnis, dass das Destinationslogo marken- und urheberrechtlich geschützt ist und die Verwendung nur mit Zustimmung der Marketingabteilung der Destination Davos Klosters erfolgen darf. Wir verpflichten uns, das Destinationslogo ausschliesslich im Rahmen des vorstehend angegebenen Verwendungszwecks zu benutzen, das Destinationslogo weder zu entstellen noch zu bearbeiten, und uns für sämtliche Nutzungen vollumfänglich an die Corporate-Design-Richtlinien zu halten, deren Inhalt uns bekannt ist.» Für sämtliche Anwendungen stehen digitale Vorlagen zur Verfügung. Es dürfen nur die mitgelieferten Dateien verwendet werden. Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

7 Corporate Design Kurzversion 1.2 Destinationslogo «Davos Klosters» Mindestabstand x Der Mindestabstand um das Destinationslogo ist klar definiert: Er beträgt immer die Grösse des grünen Quadrates (x). Dies garantiert einen Mindestabstand zu anderen Logos, zu Schrift und anderen grafischen Elementen. Achtung: Das -Zeichen für «Registered Trademark» wird bei der Vermassung nicht berücksichtigt! In diesem Zusammenhang erfolgt die Abbildung des Destinationslogos grundsätzlich auf Weiss. Minimale Grösse Die minimale Abbildungsgrösse des Destinationslogos beträgt 15 mm in der Breite. Dieser Wert darf nicht unterschritten werden. 15 mm In Sonderfällen kann das Trademark-Zeichen entfallen, jedoch muss dies immer in Absprache mit der Marketingabteilung der Destination Davos Klosters erfolgen. Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

8 Corporate Design Kurzversion 1.2 Destinationslogo «Davos Klosters» Variante negativ des Destinationslogos Dunkelblau (100/50/0/50) Schwarz Die negative Variante des Destinationslogos wird für alle dunklen Flächen verwendet. Dabei sind die beiden Farben Dunkelblau und Schwarz als Hintergrundfarben möglich. Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

9 Corporate Design Kurzversion 1.2 Destinationslogo «Davos Klosters» Farbigkeit Das Destinationslogo erscheint wann immer möglich in der definierten Farbkombination und auf weissem Hintergrund. Das Destinationslogo darf nie in einer anderen Farbkombination eingefärbt werden. Eine Schwarz-Weiss-Variante ist vorhanden. Standardform positiv so nicht SW/Tonwert positiv Strichzeichnung positiv Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

10 Corporate Design Kurzversion 1.2 Destinationslogo «Davos Klosters» Hintergründe, Flächen In der Regel wird das Destinationslogo auf weissem Hintergrund abgebildet. Standardform positiv auf weissem Hintergrund Standardform negativ auf farbigem Hintergrund so nicht SW/Tonwert negativ auf schwarzem Hintergrund SW/Tonwert negativ auf dunklem Hintergrund Strichzeichnung negativ auf dunklem Hintergrund Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

11 Corporate Design Kurzversion 1.2 Destinationslogo «Davos Klosters» Hintergründe, Fotos Standardform negativ Die Anwendung des Destinationslogos auf Bildhintergrund kommt nur bei Image-Kampagnen vor. Dabei wird das Destinationslogo ausschliesslich auf ruhigem Bildmotiv und immer mittig platziert. Ansonsten ist weisser Hintergrund vorzuziehen! Ausnahmen: Im Online-Bereich sind Abweichungen möglich (z.b. Meteo-Channel). So nicht Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

12 Corporate Design Kurzversion 1.2 Destinationslogo «Davos Klosters» Positionierung In der Regel wird das Destinationslogo oben rechts platziert. Ausnahme Steht sehr wenig Fläche zur Verfügung, ist eine vertikale Platzierung erlaubt. Zum Beispiel bei: Fahnen, Kugelschreiber, etc. so nicht Veränderungen in irgendeiner Form sind nicht erlaubt: kein Kippen, Verzerren, Spiegeln, usw. Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

13 Corporate Design Kurzversion 1.2 Destinationslogo «Davos Klosters» Primärfarben Für Drucksachen sind ausschliesslich die folgenden Farben zu verwenden. (Ausnahme: Bei Kleidungsstücken sollen die Farben in Sommertönen verwendet werden) CMYK RGB Pantone 293 C und U RAL: Signalblau RAL 5005 CMYK RGB Pantone 109 C und 108 U RAL: Kadmiumgelb RAL 1021 CMYK RGB Pantone 348 C und 355 U RAL: Minzgrün RAL 6029 Grauwerte CMYK CMYK CMYK Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

14 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.1 Grundprinzipien Die Logo-Positionierung und die dazu gehörenden Grundregeln werden anhand von verschiedenen Beispielen verdeutlicht. Diese können für Broschüren, Flyer, Plakate, Anzeigen, etc. adaptiert und angewendet werden. Wir unterscheiden zwischen folgenden Beispielen: 2.2 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» Das Logo «Klosters» und das Destinationslogo «Davos Klosters» stehen mit dem separat vorhandenen im gesetzten Verhältnis zueinander. 2.3 Logo «Klosters» in vorhandenen s integriert Das Logo «Klosters» ist bereits im integriert. In diesem Fall wird nur festgelegt, wie und wo das Destinationslogo «Davos Klosters» abgebildet wird. Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

15 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.2 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» 1. Priorität «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Platzierung Logo «Klosters»: rechts oben = 1. Priorität Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

16 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.2 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» 1. Priorität «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Platzierung Logo «Klosters»: rechts oben = 1. Priorität Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr... Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität bei grossflächigen Bildern auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

17 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.2 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» 1. Priorität «Davos Klosters», 3. Priorität «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr... Platzierung Logo «Klosters»: links oben = 3. Priorität Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität bei grossflächigen Bildern auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

18 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.2 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» 2. Priorität «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts oben = 2. Priorität auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr... Platzierung Logo «Klosters»: links unten = 2. Priorität negative Variante auf Bildhintergrund möglich Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

19 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.3 Logo «Klosters» in vorhandenen s integriert 1. Priorität «Davos Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) R S G O L F A U F H Ö C H S T E M N I V E A U Logo «Klosters»: integriert im bestehenden s.golf-klosters.ch GOLF IN KLOSTERS ERLEBNIS UND GENUSS Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

20 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.3 Logo «Klosters» in vorhandenen s integriert 1. Priorität «Davos Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Logo «Klosters»: integriert im bestehenden Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

21 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.3 Logo «Klosters» in vorhandenen s integriert 1. Priorität «Davos Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Logo «Klosters»: integriert im bestehenden Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität bei grossflächigen Bildern auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

22 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.4 nicht erlaubte Beispiele «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

23 Positionierung für Kommunikationsmittel 2.4 nicht erlaubte Beispiele «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr... Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

24 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.4 nicht erlaubte Beispiele «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

25 Positionierung bei Kommunikationsmitteln 2.4 nicht erlaubte Beispiele «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Winterkatalog 2009/10 Grosses Angebot an Kleidung, Ski, Langlauf, Accessoires und vieles mehr Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

26 Positionierung bei Geschäftspapieren 3.1 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» 1. Priorität «Davos Klosters» und «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Metzgerei Brügger Platzierung Logo «Klosters»: rechts oben = 1. Priorität Musterfirma Stefan Muster Musterstrasse Zürich Klosters, 24. September 2009 Thema Guten Tag Herr Muster Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Freundliche Grüsse Hans Brügger Metzgerei Brügger Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

27 Positionierung bei Geschäftspapieren 3.1 Logo «Klosters» und Destinationslogo «Davos Klosters» 1. Priorität «Davos Klosters», 3. Priorität «Klosters» Die Angaben beziehen sich auf das Hochformat DIN A4 und sind exemplarisch. Grundregeln: Primär ist die negative Variante des Logos «Klosters» zu verwenden, eine positive Anwendung des Logos ist möglich, jedoch immer nur 2. Priorität. Bei einer positiven Anwendung steht das Logo grundsätzlich auf weissem Hintergrund. Breite Destinationslogo Davos Klosters: 30 mm ( -Zeichen nicht berücksichtigt) Kantenlänge 1 Quadrat (x=): 3.9 mm Mindestabstand vom Rand 2 Quadrate (2x=): 7.8 mm (Masse mit -Zeichen: 31.5 mm) Metzgerei Brügger Musterfirma Stefan Muster Musterstrasse Zürich Platzierung Logo «Klosters»: links oben = 3. Priorität Klosters, 24. September 2009 Thema Guten Tag Herr Muster Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg. Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Freundliche Grüsse Hans Brügger Metzgerei Brügger Platzierung Destinationslogo «Davos Klosters»: rechts unten = 1. Priorität auf weissem Hintergrund, gesetzten Mindestabstand beachten Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

28 Kontakt/Auskunft Vielen Dank für Ihre Kooperation! Impressum Für Fragen wenden Sie sich bitte an: Marketingabteilung Davos Destinations-Organisation (Genossenschaft) Tourismus- und Sportzentrum Talstrasse 41 CH-7270 Davos (Schweiz) Tel. +41 (0) Fax +41 (0) / oder SPOT Werbung AG Via Brattas 2 CH-7500 St. Moritz T +41 (0) F +41 (0) Destination Davos Klosters CD-Manual Teilmarke «Klosters» und Destinationsmarke «Davos Klosters» Februar

Corporate Design Kurzversion

Corporate Design Kurzversion CD-Manual Teilmarke «Davos» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Davos Im Zuge der Destinationsbildung

Mehr

corporate design manual müllerstraße

corporate design manual müllerstraße corporate design manual mülleraße 01 einleitung Das Corporate Design und Logo ist eine der ersten Maßnahmen zur Weiterentwicklung des für die Mülleraße erstellten Kommunikationskonzepts. Das Verfahren

Mehr

Corporate Design. Einleitung. Destination Davos Klosters

Corporate Design. Einleitung. Destination Davos Klosters CD-Manual Davos Klosters Januar 2010 Einleitung Destination Davos Klosters Im Zuge der Destinationsbildung Davos Klosters ist die neue Destinationsmarke Davos Klosters entstanden. Parallel dazu existieren

Mehr

Wireframes und GUI-Elemente bei der Konzeption

Wireframes und GUI-Elemente bei der Konzeption 2 / 79 Wireframes // Definition Aus dem Bereich der computergestützten 3D-Modellierung und -visualisierung. Bezeichnet die Drahtgitterdarstellung von 3D-Objekten. 3 / 79 Wireframes // Definition Volumenkörper

Mehr

Hier steht eine Headline zum Advertorial

Hier steht eine Headline zum Advertorial 1.1 4 Advertorial Ohne Infobox Headline bis 60 Zeichen Abstrakt bis 250 Zeichen Einleitung des Advertorial und kurze Vorstellung des Themas. Weit hinten, hinter Es ist ein paradiesmatisches Land, Mund

Mehr

Officina Schriftprobe

Officina Schriftprobe Officina Schriftprobe Holger Weiß 5. November 2005 Inhaltsverzeichnis 1 Officina Roman 1 1.1 Officina Serif als Brotschrift....................... 1 1.2 Officina Sans als Brotschrift.......................

Mehr

LAYOUT-RICHTLINIEN STORCHENNEST FIBEL

LAYOUT-RICHTLINIEN STORCHENNEST FIBEL ST RCHENNEST Fibel 2012/2013 LAYOUT-RICHTLINIEN 2012 STORCHENNEST FIBEL Bruck/Leitha GUTSCHEIN/ANZEIGE VORDERSEITE (rechte Seite) volles Format: 110 mm Seitenformat: 110 x 170 mm Satzspiegel (Druckfläche):

Mehr

das neue corporate design der Stadt aalen

das neue corporate design der Stadt aalen inhalt das neue corporate design der Stadt aalen Das neue Corporate Design der Stadt Aalen Seite 1 inhalt 1 wort-bild-marke 2 typografie 3 farbklima 4 Stilelement band 5 Anwendungen Das neue Corporate

Mehr

MARKENLEITFADEN und CORPORATE DESIGN Richtlinien. Stand: 30.01.2016 Version 1.0

MARKENLEITFADEN und CORPORATE DESIGN Richtlinien. Stand: 30.01.2016 Version 1.0 MARKENLEITFADEN und CORPORATE DESIGN Richtlinien Stand: 30.01.2016 Version 1.0 Inhalt Marke... 4 7 Logo... 8 15 Farben... 16, 17 Typografie... 18, 19 Anwendungsbeispiele... 20 23 Dieses Marken- und Corporate

Mehr

Naturparkregion Reutte Markenentwicklung

Naturparkregion Reutte Markenentwicklung Naturparkregion Reutte Markenentwicklung Herleitung Das Signet leitet sich aus den vielfältigen Landschaftslinien der Region ab: Waldreichtum, Bergwelt und Wildfluss. 62 Naturpark Lech Länge 62 km Naturparkregion

Mehr

Was machen wir heute?

Was machen wir heute? Die Freizeitbroschüre aus der Region für die Region. Ausgabe 2017 Erscheinungstermin 01. März 2017 +++regelmäßige Verteilung+++weiträumig an der Küste+++direkt vor Ort in Hotels und Restaurants+++ Mehr

Mehr

Informationen für die Lehrkraft

Informationen für die Lehrkraft GMT» LPE04» 04_07_Lesbarkeit von Schrift Informationen für die Lehrkraft Arbeitsauftrag für die Klasse: Gehen Sie von Station zu Station und nutzen Sie die Schriftproben, um den Lückentext auszufüllen.

Mehr

CORPORATE DESIGN LEITFADEN

CORPORATE DESIGN LEITFADEN CORPORATE DESIGN LEITFADEN 1 2 CORPORATE DESIGN LEITFADEN Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck hat zum 31. Oktober 2005 ein neues Logo die Ausgestaltung des Kurhessen-Kreuzes mit neuer Wort-Bildmarke

Mehr

Corporate Design Manual 2011

Corporate Design Manual 2011 Corporate Design Manual 2011 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typi sches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal reduziert und dadurch

Mehr

Eine Stimme. Ein Gesicht. Ein Logo. BDKJ Corporate Design-Handbuch

Eine Stimme. Ein Gesicht. Ein Logo. BDKJ Corporate Design-Handbuch Foto: Freiwillige Soziale Dienste FSJ im Erzbistum Köln e. V. Eine Stimme. Ein Gesicht. Ein Logo. BDKJ Corporate Design-Handbuch Katholikinnen und Katholiken auf der ganzen Welt erkennen einander an der

Mehr

Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013

Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013 Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013 Inhalt marconomy Corporate Design Brand Description Brand Differentiators Brand Personality Brand Performance 1. Logo Marke marconomy CMYK Print RGB

Mehr

Der Titel der Arbeit

Der Titel der Arbeit Hochschule Darmstadt - Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik - Der Titel der Arbeit Abschlussarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) vorgelegt von Vorname Nachname

Mehr

B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015

B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015 B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015 P R O G R AM M H E F T WERBUNG Herzlich Willkommen zum B.C.B. Impuls-Tag! Es ist mir eine besondere Freude, Sie zum ersten

Mehr

Wireframes and GUI elements during conceptional process

Wireframes and GUI elements during conceptional process 2 / 79 Wireframes // definition The definition is based on computer generated 3d-modeling and -visualisation. Describes the wireframe mode of 3d objects. 3 / 79 Wireframes // definition Volumina and surfaces

Mehr

Ein Unternehmen der. Klinikum Musterstadt Corporate Design

Ein Unternehmen der. Klinikum Musterstadt Corporate Design Ein Unternehmen der Corporate Design Hauptlogo Wiedererkennungsmerkmale Grundlage für die Entwicklung des Signet Corporate Designs Die Signets sollen die Eigenschaften von Piktogrammen (Icons) enthalten.

Mehr

Vielfalt der Marken erlebbar machen

Vielfalt der Marken erlebbar machen Vielfalt der Marken erlebbar machen 2 Starke Marken Gemeinsamer Auftritt zweier großer Marken 3 5 Kunden helfen, 300 Standorte. 8.000 qm 2 Verkaufsfläche. 80.000 Artikel. Neues zu entdecken Mit bundesweit

Mehr

Kein InDesign-Tipp. Die Dateien oder Ordner ziehe ich in ein Finder-Fenster Da man immer leicht an ein Finder-Fenster heran kommt.

Kein InDesign-Tipp. Die Dateien oder Ordner ziehe ich in ein Finder-Fenster Da man immer leicht an ein Finder-Fenster heran kommt. Kein InDesign-Tipp Aber zwei Vorschläge wie ich meine Tipps und Notizen unter Mac OS leicht zugänglich mache. Was nützen die besten Tipps und Tricks, die man im Laufe der Zeit irgendwo in der Ordnerstruktur

Mehr

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 1 Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 2 Logo Aufbau Das Logo gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die Oberzeile in weiß

Mehr

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN WIR Bank Corporate Design-Manual für N und WIRMESSEN fischerundryser 8.08.2012 1 WIR Bank Corporate Design Manual Inhalt WIR-Teilnehmer Logo Das Logo Schutzraum und Platzierung Grössen Farbanwendungen

Mehr

WINTER START! DER NEUE HU.GO! NEUES VOM TEAM. PRODUKTE klettern eisklettern bergsteigen slacklining safety NEWS QUALITÄT ATHLETES HÄNDLER » ATHLETES

WINTER START! DER NEUE HU.GO! NEUES VOM TEAM. PRODUKTE klettern eisklettern bergsteigen slacklining safety NEWS QUALITÄT ATHLETES HÄNDLER » ATHLETES » B. Kammerlander Benni Falbesoner Bernh.Hangl jun. Bernh.Hangl sen. Christine Ganahl Florian Schranz Gerhard Schaar Gundi Kraft Hansi Heckmair Hansjörg Mair Harald Berger Koni Mathis M. Burtscher Marco

Mehr

Eine Website entsteht - Wie die Ganztagsgrundschule Oslebshauser Heerstraße in Bremen zu ihrer Website kam

Eine Website entsteht - Wie die Ganztagsgrundschule Oslebshauser Heerstraße in Bremen zu ihrer Website kam Eine Website entsteht - Wie die Ganztagsgrundschule Oslebshauser Heerstraße in Bremen zu ihrer Website kam Brauchen Schulen einen Internetauftritt? Was muss draufstehen auf der Website, wie erstellt man

Mehr

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 Inhalt GOGREEN.......................................................................................... 1 Umgang......................................................................................

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)

CORPORATE DESIGN MANUAL Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) nachwachsende-rohstoffe.de CORPORATE DESIGN MANUAL Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) GESTALTUNGSRICHTLINIEN STAND: SEPTEMBER 2013 CORPORATE DESIGN Da die visuelle Wahrnehmung beim Menschen

Mehr

Der Umgang mit dem Logo Spiez und den Bäuerten-Logos Spiezwiler, Faulensee, Hondrich und Einigen. Gültig ab April 2007 G E M E I N D E

Der Umgang mit dem Logo Spiez und den Bäuerten-Logos Spiezwiler, Faulensee, Hondrich und Einigen. Gültig ab April 2007 G E M E I N D E cd-manual spiez Corporate Design Der Umgang mit dem Logo Spiez und den Bäuerten-Logos Spiezwiler, Faulensee, Hondrich und Einigen. Gültig ab April 2007 INHALT Inhalt 2 Definition der Wort-Bildmarke und

Mehr

S T Y L E G U I D E

S T Y L E G U I D E S T Y L E G U I D E 2 0 1 7 1 GRUNDLAGEN DES CORPORATE DESIGN Logo 01 GRUNDLAGEN DES CORPORATE DESIGN Logo Typographie Farbwelt 02 BÜROAUSSTATTUNG Visitenkarte Briefpapier Stempel Briefumschlag A4 Block

Mehr

Corporate Design 2012

Corporate Design 2012 Corporate Design 2012 VLW Corporate Design 2012 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typisches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal

Mehr

Logos. Freiraum. Corporate Design Manual Regionalverkehr Bern-Solothurn Busbetrieb Solothurn und Umgebung

Logos. Freiraum. Corporate Design Manual Regionalverkehr Bern-Solothurn Busbetrieb Solothurn und Umgebung Logos Die Logos sind die Markensymbole des Regionalverkehrs Bern-Solothurn und des Busbetriebs Solothurn und Umgebung. Deshalb kommen die Logos auf allen Kommunikationsmitteln zum Einsatz. Die Anwendung

Mehr

Anzeige im Gastgeberverzeichnis Wangerland

Anzeige im Gastgeberverzeichnis Wangerland Anzeige im Gastgeberverzeichnis Wangerland Mit Ihrer Buchung des Online-Inserats ist eine Anzeige im Gastgeberverzeichnis verbunden. Im Juli jedes Jahres werden wir Sie kontaktieren und Ihnen per E-Mail

Mehr

Das Textsatzsystem LATEX

Das Textsatzsystem LATEX Einführung Präsentationen Dokumentationen Das Textsatzsystem L A TEX Linux User Group Tübingen 6. Juni 2006 Einführung Präsentationen Dokumentationen Übersicht 1 Einführung in TEX/L A TEX Einleitung Erste

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage CORPORATE DESIGN MANUAL Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage Version 1.0 Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 05 Das Logo Standard-Logo 07 Das Logo Vermassung 09 Das Logo Alle Varianten des Logos

Mehr

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ @@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ LOGO Wir setzen auf direkte Kommunikation und auf Einfachheit. Darum besteht unser Logo aus einem gelben Posthorn und dem Schriftzug Post. Denn das sind wir:

Mehr

Leben. Entdecken. Geniessen.

Leben. Entdecken. Geniessen. echt Die schönsten Seiten der Zentralschweiz Mediadokumentation 2013 Entdecken. Geniessen. Das Magazin. Die Mediadaten. 2 DAS MAGAZIN echt steht für einen modernen, nachhaltigen Lebensstil. Titelbild:

Mehr

Design-Guidelines Basiselemente

Design-Guidelines Basiselemente Design-Guidelines Basiselemente 1 Logo 02 Definition Farbvarianten Laservarianten Schutzzone Positionierung Nicht erlaubt Brandlogo Zusatzlogo «Swiss made» 2 Farben 12 Primärfarben Sekundärfarben 3 Schriftart

Mehr

Corporate Design Richtlinien für den Internet-Auftritt

Corporate Design Richtlinien für den Internet-Auftritt Corporate Design Richtlinien für den Internet-Auftritt 2 Liebe Online-Redakteurinnen und -Redakteure, mit der Einführung eines neuen Corporate Designs im Mai 2010 ist es der Universität Augsburg zweifellos

Mehr

VIII.6 Corporate Design

VIII.6 Corporate Design 1. Begründung und Ziele Ziel des Corporate Design der Evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis ist die erhöhte Wiedererkennbarkeit von Druckmedien und Internetpräsenz. Wortmarke, Farben, Schriftarten und

Mehr

Corporate Design Manual. Version 2.0

Corporate Design Manual. Version 2.0 Corporate Design Manual Version 2.0 Inhaltsverzeichnis Das Logo 4 Logokonzept 5 Logohierarchie 6 Logo falsche Anwendung 7 Das Farbprogramm 8 Das Farbkonzept 9 Das Visual/Slogan 10 Das Visual in den Farbvarianten

Mehr

Vorläufige Kurzversion

Vorläufige Kurzversion CD-Manual 1 Vorläufige Kurzversion Vorwort 2 Als weltweit agierende Unternehmensgruppe steht Saint-Gobain für nachhaltige Entwicklung, Stabilität und Kontinuität. Die Marke Saint-Gobain strebt die weltweit

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land Lauf, 8.11.2012 Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land DAS CORPORATE DESIGN ist der sichtbare Ausdruck unserer Identität und unterstützt uns bei dem Ziel, den Landkreis Nürnberger Land als

Mehr

LOGO-MANUAL. Stand 08. Juli 2005

LOGO-MANUAL. Stand 08. Juli 2005 LOGO-MANUAL Stand 08. Juli 2005 EINFÜHRUNG Willkommen im an der Technischen Universität Dresden. Es beschreibt die Merkmale und den Einsatz des Logos. Dieses digitale Handbuch richtet sich an alle Lehrkräfte,

Mehr

Die benannten Kriterien/Fragen werden weitgehend. dokumentiert/beantwortet, aber es bleiben einige Mängel/ Schwächen.

Die benannten Kriterien/Fragen werden weitgehend. dokumentiert/beantwortet, aber es bleiben einige Mängel/ Schwächen. Ablauf der Finalrunde Anforderungen an Finalisten und Jury Europäischer Preis für Training, Beratung und Coaching 015/16 vormals Internationaler Deutscher Trainings-Preis Die Finalrunde findet auf der

Mehr

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER

TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER CREAVIVA GmbH & Co. KG www.creaviva.de INHALT 1 DAS SIGNET 1.1 TEUTO-SIGNET 1.2 PROPORTIONALE FLÄCHEN UND RÄUME 1.3 COLORCODING VERWENDUNG VON GRUND- UND SCHMUCKFARBEN 1.4

Mehr

Arbeitsmarktservice (AMS) Wien. Publizitäts- und Kennzeichnungsvorschriften für. GeschäftspartnerInnen im Bereich. Arbeitsmarktförderung

Arbeitsmarktservice (AMS) Wien. Publizitäts- und Kennzeichnungsvorschriften für. GeschäftspartnerInnen im Bereich. Arbeitsmarktförderung Arbeitsmarktservice (AMS) Wien Publizitäts- und Kennzeichnungsvorschriften für GeschäftspartnerInnen im Bereich Arbeitsmarktförderung Seite 2 Einleitung Wird zwischen dem AMS Wien und GeschäftspartnerInnen

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015

Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Freie Demokraten FDP. Das neue Logo und wie man es richtig einsetzt. Stand 2. Februar 2015 Liebe Freie Demokraten, in enger Zusammenarbeit mit der Agentur heimat arbeiten wir intensiv am Relaunch unserer

Mehr

DAS LOGO. dunklem Hintergrund

DAS LOGO. dunklem Hintergrund DESIGN MANUAL DAS LOGO Das Logo der VBL Das Logo der VBL auf dunklem Hintergrund SO BITTE NICHT! Auf keinen Fall dürfen Änderungen an dem Logo vorgenommen werden, wie die Anwendung zusätzlicher Effekte

Mehr

Corporate Design Guidelines. August 2015

Corporate Design Guidelines. August 2015 August 2015 1 praktisch. überall. willkommen. Ansprechpartner: girocard ist der übergeordnete und neutrale Rahmen der deutschen Kreditwirtschaft für die beiden Debitkarten Zahlungssysteme electronic cash

Mehr

Nutzungsvereinbarung. Bild-Wortmarke. Für die Nutzung der Bild-Wortmarke kbo Zuverlässig an Ihrer Seite gilt folgende Nutzungsvereinbarung:

Nutzungsvereinbarung. Bild-Wortmarke. Für die Nutzung der Bild-Wortmarke kbo Zuverlässig an Ihrer Seite gilt folgende Nutzungsvereinbarung: Nutzungsvereinbarung Bild-Wortmarke Kliniken des Bezirks Oberbayern Martin Spuckti Vorstand Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Michaela Suchy, Unternehmenskommunikation Tel. 089 5505227-17 Fa 089

Mehr

Leitfaden zum Jubiläumsdesign

Leitfaden zum Jubiläumsdesign Leitfaden zum Jubiläumsdesign Einleitung Um ein durchgängiges Erscheinungsbild in allen Kommunikationsbereichen der Universität Göttingen anlässlich des 275-jährigen Jubiläums aufzubauen, haben wir ein

Mehr

Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild. Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH

Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild. Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH 2 3 Inhalt Grundsätzliches Grundsätzliches 3 Gestaltungsgrundlagen: Dach: Schutzraum

Mehr

vmm Corporate Design Manual

vmm Corporate Design Manual vmm Corporate Design Manual Das Logo - Herleitung - Vermaßung - Weißraumregel - Varianten - Don ts 03 04 05 06 07 08 Die Farben 09 Die Schriften 10 Die Gestaltungselemente - Beispiele 11 1 Die Geschäftsausstattung

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

Webauftritt für das Kantonale Bedrohungsmanagement (KBM)

Webauftritt für das Kantonale Bedrohungsmanagement (KBM) hold Kommunikationsdesign Gutenbergstrasse 47 3011 Bern +41 79 340 11 07 kleiner@hold.design www.hold.design Webauftritt für das Kantonale Bedrohungsmanagement (KBM) Kantonspolizei Zürich 23. September

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

Tipps zur Antragstellung

Tipps zur Antragstellung Tipps zur Antragstellung Informationsveranstaltung der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, Franziska Scherer, NKS SWG, PT-DLR Überblick Konsortium Projektidee Antragsgestaltung Franziska Scherer NKS

Mehr

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 Inhalt 03 Das Logo 04 Die Farben 05 Die Schriften 06 Schutzzone 07 Falsche Anwendungen 08 Umgang mit Zusatzlogos 09 Impressum Logo 03 25 mm Minimalgröße 30 mm

Mehr

Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau. für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende

Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau. für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende Aktualisiert 05/2013 Dachmarke Kulturland Rheingau Stand 05/2013 Wenn Sie sich für den Einsatz des Kulturland

Mehr

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Regeln Ziel Als international tätiges Unternehmen ist für uns die Kommunikation ein besonders wichtiges Instrument. Um die eigenständige Position

Mehr

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG Starke Zäune. Starkes Team. Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG Stand September 2015 Gestaltungsrichtlinien 1 Basiselemente Bildmarke Logo Zaunteam Mit der neuen Bild- und Wortmarke erhält

Mehr

Gestaltungsrichtlinien und Anwendungen DAS. der Christlich-Sozialen Union

Gestaltungsrichtlinien und Anwendungen DAS. der Christlich-Sozialen Union DAS der Christlich-Sozialen Union Inhalt Vorwort Vorwort.............................................................................................................................. 3 Die Gestaltung des

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Gestaltungssgrundsätze für das Erscheinungsbild und die Kommunikation der Gemeinde Birr. Stand 07. Januar 2015 Seite 1 Vorwort CD Manual Liebe Mitarbeitende und in Birr engagierte

Mehr

CORPORATE IDENTITY GUIDELINES CORPORATE IDENTITY GUIDELINES _ 03.2014 _ P1

CORPORATE IDENTITY GUIDELINES CORPORATE IDENTITY GUIDELINES _ 03.2014 _ P1 CORPORATE IDENTITY GUIDELINES CORPORATE IDENTITY GUIDELINES _ 03.2014 _ P1 LOGO FARBEN SCHRIFTEN ANWENDUNG BEISPIELE Hauptlogos_Mit Text_Positiv TTBL Logo_Mit Text_CMYK Positiv Für Druck TTBL Logo_Mit

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Freitag, 11. Februar 2011 1 EINLEITUNG Corporate Design (CD) bezeichnet das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Dazu gehört vor allem die

Mehr

short manual das corporate design der övp wien

short manual das corporate design der övp wien short manual das corporate design der övp wien Version 1.2.0 April 2010 das logo Das Logo der ÖVP Wien besteht aus einer dunkelblauen Fläche mit Schriftzug und einer stilisierten Stadtfahne, die Dynamik

Mehr

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien und Anwendungen Corporate-Design-Richtlinien Juli 2011 Inhalt Einleitung 3 Elemente 4 Logo 5 Schriften 10 Farben 12 Anwendungen 14 Briefschaften 15 Publikationen 21 PowerPoint 31 Gebäudesignalisation 34

Mehr

Richtlinie Das Audi Markenzeichen

Richtlinie Das Audi Markenzeichen Richtlinie Das Markenzeichen Stand: 04/2009 Corporate Design Markenzeichen Inhalt Einleitung Die Markenarchitektur 3 Gestaltung 1.0 Markenzeichen mit Schriftzug und Claim 5 1.1 Aufbau 5 1.2 Farbigkeit

Mehr

LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos BIKE COMPANY

LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos BIKE COMPANY LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos EINLEITUNG Das KELLYS CORPORATE DESIGN Handbuch legt die grundlegenden Bestimmungen für die Verwendung der grafischen Einheinten des Logos

Mehr

Manual. zur Verwendung der Wort- und Bildmarke

Manual. zur Verwendung der Wort- und Bildmarke Manual zur Verwendung der Wort- und Bildmarke Einleitende Worte EURO-SCALA (4C) Ein klares, einheitliches Markenbild ist ebenso wichtig wie unsere hervorragenden Technologien und innovativen Produkte,

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL GARTENTRÄUME

CORPORATE DESIGN MANUAL GARTENTRÄUME GARTENTRÄUME GARTENTRÄUME Corporate Design Die von der Landesmarketing Sachsen-Anhalt GmbH ins Leben gerufene Tourismus-Initiative Gartenträume ist neben der Straße der Romanik und dem Blauen Band eine

Mehr

Logo Versionen Einfarbige Anwendung Autorisierte Partner Hintergrund Don'ts Geschützter Bereich Platzierung Grössenverhältnisse

Logo Versionen Einfarbige Anwendung Autorisierte Partner Hintergrund Don'ts Geschützter Bereich Platzierung Grössenverhältnisse Versionen Einfarbige Anwendung Autorisierte Partner Hintergrund Don'ts Geschützter Bereich Platzierung Grössenverhältnisse Corporate Identity und Corporate Design Manual Juni 2017 7 Versionen Logo mit

Mehr

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Thema 1 JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Dies ist eine Ergänzung zum Corporate Design Manual des VdF NRW. Die Nutzung des Logos der JF NRW ist analog zur Nutzung des VdF Logos (siehe

Mehr

Corporate Design Guide Logo

Corporate Design Guide Logo INHALT CORPORATE DESIGN 1 5 Corporate Design Guide Logo CORPORATE DESIGN STYLEGUIDE. Juli 2015 VERSION 1.0 CORPORATE DESIGN STYLEGUIDE. Juli 2015 VERSION 1.0 INHALT 1 01 Ansprechpartner 2 02 Das Logo 3

Mehr

Corporate-Design-Manual Tourismusverband Naturparkregion Reutte 2017

Corporate-Design-Manual Tourismusverband Naturparkregion Reutte 2017 Corporate-Design-Manual Vorwort eine Marke blüht auf! Ing. Ronald Petrini, B.Sc. (Geschäftsführer) Die mit den Gemeinden Reutte, Breitenwang, Ehenbichl, Höfen, Lechaschau, Musau, Pflach, Pinswang, Vils,

Mehr

Designmanual. Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. seite // 01. CD Manual der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland

Designmanual. Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. seite // 01. CD Manual der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland Designmanual CD Manual der n seite // 01 Vorwort Das Corporate Design der n (kurz: Nordkirche) leistet einen entscheidenden Beitrag für die unverwechselbare Wahrnehmung der neuen Kirche. Es hilft, die

Mehr

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 Stand: Januar 2015 Inhalt get the look Das Logo 3 Die Schrift 10 Die Farben 12 Die Highlightthemen 13 Die Produktkategorien

Mehr

Manual. zur Verwendung der Wort- und Bildmarke

Manual. zur Verwendung der Wort- und Bildmarke Manual zur Verwendung der Wort- und Bildmarke Einleitende Worte EURO-SCALA (4C) Ein klares, einheitliches Markenbild ist ebenso wichtig wie unsere hervorragenden Technologien und innovativen Produkte,

Mehr

Kontakt. Downloads. Ersatzteile für: Dieselmotoren Pumpen Weitere Anlagen. Über uns Service News. Ausklappbarer Content Bereich auf der Startseite:

Kontakt. Downloads. Ersatzteile für: Dieselmotoren Pumpen Weitere Anlagen. Über uns Service News. Ausklappbarer Content Bereich auf der Startseite: Web-Layout < Ersatzteile für Schiffe und technische Ausrüstung von Mares Shipping und Konsonanten leben die Blindtexte. Auf dem Meer und fern von jeder Stadt und Menschen. > Mehr erfahren Ersatzteile für:

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Messen und Veranstaltungen Corporate Design Manual Stand 12.2007 1 v o n 2 Basis-Elemente Das Logo Definition und Anwendung (Download) 04 Farben 07 Typografie 08 Korrespondenz und Briefbogen 10 Visitenkarten

Mehr

Einsatz und Umfeld. Farben 2.1 KLEINES LANDESLOGO

Einsatz und Umfeld. Farben 2.1 KLEINES LANDESLOGO 2.1 KLEINES LANDESLOGO Einsatz und Umfeld KLEINES UND GROSSES LANDESLOGO Auf Broschüren, Druckschriften oder bei Außenkennzeichnungen der LUBW darf neben dem LUBW-Logo und Partner- bzw. Sponsorenlogos

Mehr

WissenschafTSjahr 2016*17

WissenschafTSjahr 2016*17 Seite 1 WissenschafTSjahr 2016*17 CD-Manual für Partner und Förderprojekte Stand: 03.03.2016 Aufbau Position und Größe Seite 2 Das gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL 1 HIMMELSWEGE Corporate Design Das vom Land Sachsen-Anhalt ins Leben gerufene Tourismusprojekt ist ein weiteres Projekt zur touristischen Vermarktung

Mehr

EUROPÄISCHE LOGO QUALITÄT BASIC GUIDELINES FACHKENNTNIS SEIT 1910 RICHTLINIEN FÜR DIE CORPORATE IDENTITY. www.de-beer.com1

EUROPÄISCHE LOGO QUALITÄT BASIC GUIDELINES FACHKENNTNIS SEIT 1910 RICHTLINIEN FÜR DIE CORPORATE IDENTITY. www.de-beer.com1 EUROPÄISCHE LOGO DEBEER REFINISH QUALITÄT UND BASIC GUIDELINES FACHKENNTNIS SEIT 1910 RICHTLINIEN FÜR DIE CORPORATE IDENTITY www.de-beer.com1 2 LOGO DEBEER INHALT REFINISH LOGO 4 BASIC GUIDELINES LOGO

Mehr

AUSZUG: VERTRAGSANWÄLTE

AUSZUG: VERTRAGSANWÄLTE Kopfbalken, gelb AUSZUG: VERTRAGSANWÄLTE»Gelbe Karte«Stand: 01.2008 3 geneigt Fußbalken, schwarz r e u e n im a l C Besser drin. Besser dran. ADAC-Gestaltungsgrundsätze Stand 01/2008 Vorwort Seite /5 Die

Mehr

1 DAS LOGO. 1.1 Das Erste Das Erste HD DasErste.de 18. GRUNDLAGEN Design Manual

1 DAS LOGO. 1.1 Das Erste Das Erste HD DasErste.de 18. GRUNDLAGEN Design Manual 1 DAS LOGO 1.1 Das Erste 5 1.2 Das Erste HD 12 1.3 DasErste.de 18 Das Logo 4 1.1 Das Erste Das Das Erste-Logo stellt das zentrale Element der visuellen Identität der Marke Das Erste dar. Bei Veränderung

Mehr

Mobiliar Topscorer. Das Manual. zum Auftritt der Mobiliar.

Mobiliar Topscorer. Das Manual. zum Auftritt der Mobiliar. Mobiliar Topscorer. Das Manual zum Auftritt der Mobiliar. Inhaltsverzeichnis 1. Anwendungen für den Verband / Liga 3 1.1. Auftritt auf der Website 3 2. Anwendungen für NLA-Clubs 4 2.1 Auftritt auf der

Mehr

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben CORPORATE DESIGN Basisdesign. Layoutvorgaben INHALT 1 1.0 WORT- UND BILDMARKE Logo Familie 2 Logo Proportionen 3 Logo Farben / Farbwerte 4 Logo Farbanwendungen 5-6 2.0 BASISELEMENTE Schriften und Typografi

Mehr

2 Marke 2.1 Wort-Bild-Marke

2 Marke 2.1 Wort-Bild-Marke 2.1 Wort-Bild-Marke Das Logo der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist eine Wort-Bild-Marke, die neben dem Namenszug der Universität eine geometrisch aufstrebende Fläche und ein Faksimile der Unterschrift

Mehr

Jako Ci-Richtlinien 01/ Grundelemente

Jako Ci-Richtlinien 01/ Grundelemente Jako CI-Richtlinien. Jako Ci-Richtlinien Einleitung Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum präsentiert sich JAKO in neuem Licht: Jünger, dynamischer, attraktiver und sportlicher lautet die Devise. Somit erstrahlt

Mehr

Gestaltungsrichtlinien. marke gossau. Stand März 2007

Gestaltungsrichtlinien. marke gossau. Stand März 2007 Gestaltungsrichtlinien marke gossau Stand März 2007 Inhalte Idee und Konzept 3 Farben 4 Schriften 5 Aufbau der Wortmarke 6 Schutzzone 8 Grössen 9 Marken-Erweiterungen 10 Anwendung Briefpapier 11 CD-Verantwortliche

Mehr

SCHWEIZER TOURISMUS-VERBAND CORPORATE DESIGN MANUAL

SCHWEIZER TOURISMUS-VERBAND CORPORATE DESIGN MANUAL STV FST Finkenhubelweg 11 Postfach 8275 CH-3001 Bern T +41 31 307 47 47 F +41 31 307 47 48 info@swisstourfed.ch www.swisstourfed.ch SCHWEIZER TOURISMUS-VERBAND CORPORATE DESIGN MANUAL Ihr Kontakt für Fragen

Mehr

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 EIN NEUES LOGO FÜR EINE NEUE IDENTITÄT Das neue Logo vereint die zentralen Wiedererkennungsmerkmale des Olympiapark München: Den Olympiaturm, die Zeltdachsilhouette

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual www.pyhrn-priel.net Inhaltsverzeichnis 3 Begriffserklärung 4-5 Das Logo 6 Das Logo - Sommer/Winter 7-8 Das Logo - Partnerlogos 9 Das Logo - Do s & Dont s 10 Das Logo - Mindestgröße 11 Das Logo - Farbgebung

Mehr

Corporate Design. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Styleguide Netzwerk Verbraucherforschung

Corporate Design. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Styleguide Netzwerk Verbraucherforschung Corporate Design Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Styleguide Netzwerk Verbraucher März 2016 2 1. Logo Wort-Bild-Marke 3 1.1 Logo Schutzzone 44,50 mm 54 mm Die Schutzzone definiert

Mehr

Das TEN SING Deutschland-Logo Ein Corporate-Design Manual

Das TEN SING Deutschland-Logo Ein Corporate-Design Manual Das TEN SING Deutschland-Logo Ein Corporate-Design Manual 1. Fassung 03/2012 Inhalt Corporate-Design 2 Warum ein Corporate-Design? Idee 3 Die Schreibweise in kursiv Das eigenständige G Darstellung 4 Farben

Mehr

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by Corporate Design Handbuch Juni 2013 www.daby.bayern.by Dachmarke 1. Einleitung Profitieren Sie von den hohen Sympathie- und Bekanntheitswerten der Tourismus- und Freizeitmarke Bayern! Voraussetzung dafür

Mehr