Quick Reference. Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Quick Reference. Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE"

Transkript

1 Quick Reference Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE i

2 Stichwort QR Seite EINFÜHRUNG Anmeldung (Sign on / Sign off) 1 Computergesteuertes Schulungsprogramm (C.A.I.) 1 Online-Hilfe 1 G.I.S. - Galileo Information System 2 Blättern / Scrolling 2 BUCHUNG (BOOKING FILE) Passagierdaten 3 Ändern der Passagierdaten 4 Vielfliegerinformationen 5 SSR Service-Anforderungen 5 Manuelle Service-Anforderungen 6 OSI Service-Informationen 7 Airline-Mitteilungen/Vendor Remarks 7 Erweiteter Buchungsservice EBFS 8 TOD- Tickethinterlegung (Ticket on Departure) 8 PTA- Vorausbezahltes Ticket (Prepaid Ticket) 8 ADC- Aufzahlung (Additional Collection) 8 GENR- Generelle Anfrage 9 FARE- Tarifanfrage 9 Modifikationen von EBFS 9 Aufrufen einer Buchung 10 Abschließen (End Transact) / Ignorieren / Wiederanzeigen 10 Kopieren einer Buchung 10 Anzeigen von Buchungsdaten 10 Splitten (Divide) 11 Airline PNR übernehmen (Claim PNR/Ticketing Facility) 11 Buchungen auflisten 12 Past Date Quick / Purged BF anzeigen 12 FLUG Flugplaninformation 13 Flugverfügbarkeit/Availability 13 Buchen aus Flugverfügbarkeit 13 Manuelle Segmenteingabe 14 Übertragungscodes (Aktions-, Mitteilungs- und Statuscode) 14 Sitzplatzreservierung 15 Ändern von Reservierungsdaten 16 Folgeeingaben - Flugplan/Segmente 16 ii Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

3 Stichwort QR Seite GLOBAL FARES Tarifabfrage/Fare Display 17 Folgeeingaben Tarifabfrage/Fare Display 17 Meilenberechnung 18 Taxen 18 Währungsumrechnung 18 Automatische Tarifberechnung/Fare Quote 19 Folgeeingaben Tarifberechnung/Fare Quote 20 Berechnung ohne Buchung/Fare Quote Planner 21 Folgeeingaben Berechnung ohne Buchung/ FQP 21 Manuelle Ticketmaske 21 Ausfüllen der Ticketmaske 22 DOKUMENTENDRUCK Ticket-Zusatzangaben/TMU 22 Ticket drucken 23 Drucken von diversen Informationen 23 Reiseplan/Itinerary (DYO) 24 Ticketstock (SCN) laden 25 Drucker-Handhabung 25 Ticket Report/TINS 25 Drucker wieder aktivieren / Fallback and Recovery 26 Rückerstattungen von Tickets /Automated Refund 27 QUEUES Queue bearbeiten 28 Buchungen versenden 28 Queue-Mitteilungen / Message Queue 28 Drucken der Buchungen oder der Mitteilungen 28 Queues benennen 28 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE iii

4 Stichwort QR Seite INFORMATIONEN TIMATIC / ETAS 29 Kodieren/Dekodieren 29 Rechenfunktionen 30 Kreditkartenüberprüfung 30 Verschiedenes 30 RoomMaster Hotelkette kodieren und dekodieren 31 Hotelverzeichnis 31 Hotelbeschreibung 31 Hotelverfügbarkeit 31 Ändern der Verfügbarkeit 31 Preiskonditionen Hotel 32 Hotelbuchung 32 Hotel Optionale Felder 32 Ändern der Hotelbuchung 32 Zimmertyp 33 Mitteilung an Hotelkette 33 Buchung annullieren 33 CarMaster Autovermieter kodieren und dekodieren 34 Informationen der Autovermieter 34 Stations-Index 34 Mietwagenverfügbarkeit und Buchung 34 Ändern der Verfügbarkeit 35 Manuelle Segmenteingabe 35 Konditionen der Mietpreise 35 Ändern der Mietwagenbuchung 35 Mietwagen Optionale Felder 35 Mitteilung an Autovermieter schicken 36 Mietwagenbuchung annullieren 36 iv Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

5 INHALTSVERZEICHNIS ALPHABETISCH Stichwort QR Seite Abschließen (End Transact) / Ignorieren / Wiederanzeigen 10 Airline PNR übernehmen (Claim PNR/Ticketing Facility) 11 Airline-Mitteilungen/Vendor Remarks 7 Ändern der Hotelbuchung 33 Ändern der Mietwagenbuchung 35 Ändern der Passagierdaten 4 Ändern der Verfügbarkeit Hotel 31 Ändern der Verfügbarkeit Mietwagen 35 Ändern von Reservierungsdaten 16 Anmeldung (Sign on / Sign off) 1 Anzeigen von Buchungsdaten 10 Aufrufen einer Buchung 10 Authorisierte Airlines für Deutschland 2 Ausfüllen der Ticket-Maske 22 Automatische Tarifberechnung/Fare Quote 19 Autovermieter kodieren und dekodieren 34 Berechnung ohne Buchung/Fare Quote Planner 21 Briefing/Neuigkeiten und Tipps 2 Buchen aus Flugverfügbarkeit 13 Buchung annullieren Hotel 33 Buchung annullieren Mietwagen 36 Buchungen auflisten 12 Buchungen versenden 28 Computergesteuertes Schulungsprogramm (C.A.I.) 1 Drucken der Buchungen oder der Mitteilungen 28 Drucken von diversen Informationen 23 Drucker-Handhabung 25 Drucker wieder aktivieren / Fallback and Recovery 26 Erweiterter Buchungsservice EBFS 8 TOD- Tickethinterlegung (Ticket on Departure) 8 PTA- Vorausbezahltes Ticket (Prepaid Ticket) 8 ADC- Aufzahlung (Additional Collection) 8 GENR- Generelle Anfrage 9 FARE- Tarifanfrage 9 Modifikationen von EBFS 9 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE v

6 Stichwort QR Seite Flugplaninformation 13 Flugverfügbarkeit/Availability 13 Folgeeingaben - Flugplan/Segmente 16 Folgeeingaben Berechnung ohne Buchung/ FQP 21 Folgeeingaben Tarifabfrage/Fare Display 17 Folgeeingaben Tarifberechnung/Fare Quote 20 G.I.S. - Galileo Information System 2 Hotelbeschreibung 31 Hotelbuchung 32 Hotelkette kodieren und dekodieren 31 Hotel Optionale Felder 32 Hotelverfügbarkeit 31 Hotelverzeichnis 31 Infoseiten (Deutsch) 2 Informationen der Autovermieter 34 Kodieren/Dekodieren 29 Konditionen der Mietpreise 35 Kopieren einer Buchung 10 Kreditkartenüberprüfung 30 Manuelle Segmenteingabe Flug 14 Manuelle Segmenteingabe Mietwagen 35 Manuelle Service-Anforderungen 6 Manuelle Ticketmaske 21 Meilenberechnung 18 Mietwagenverfügbarkeit und Buchung 34 Mietwagen Optionale Felder 35 Mitteilung an Autovermieter schicken 36 Mitteilung an Hotelkette 33 Online-Hilfe 1 OSI Service-Informationen 7 Passagierdaten 3 Past Date Quick / Purged BF anzeigen 12 Preiskonditionen - Hotel 32 vi Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

7 Stichwort QR Seite Queue bearbeiten 28 Queue-Mitteilungen 28 Queues benennen 28 Rechenfunktionen 30 Reiseplan/Itinerary (DYO) 24 Rückerstattungen von Tickets /Automated Refund 27 Sitzplatzreservierung 15 Splitten (Divide) 11 SSR Service-Anforderungen 5 Stations-Index Mietwagen 34 Tarifabfrage/Fare Display 17 Taxen/Steuern 18 Ticket drucken 23 Ticket Nummer-Notifikation 2 Ticket-Zusatzangaben 22 Ticketstock laden 25 TIMATIC / ETAS 30 Ticket Report/TINS 25 Übertragungscodes (Aktions-, Mitteilungs- und Statuscode) 14 Vendor Remarks/Airline-Mitteilungen 7 Verschiedenes 30 Vielfliegerinformationen 5 Wiedervorlage einer Buchung (Time Limit) 3 Währungsumrechnung 18 Zimmertyp 33 Zusatztext/Buchungsvermerk (Note Pad) 3 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE vii

8

9 ANMELDUNG H/SON SON/ZPJ Anmelden ohne Reisebüro-Code mit SON, gefolgt von Z und 1-3 Buchstaben für die Benutzerinitialen SON/Z38DPJ Anmelden mit dem Agentur-Code (PCC) SB/AG Wechsel in Area B mit Agenten-Code AG (Live) SC/TA Wechsel in Area C mit Training-Code TA OP/W* Übersicht über alle Areas und den benutzten Code +J Adresse von Terminal anzeigen ZUSER Übersicht der Systemadresse (GTID) STD/ZPJ Basisanzeige Benutzer-Definition STD/ZPJ/** Anzeige der 3. Seite der Benutzer-Definition SOF Sign off (abmelden) SOF/Z38DPJ Sign off mit PCC und Benutzerinitialen SAI/ZPJ Erneutes anmelden in allen Zonen im Falle der Fehlermeldung: TERMINAL IN USE oder ERR AGENT OUT COMPUTERGESTEUERTES SCHULUNGSPROGRAMM H/C.A.I SC/CI Aktivieren der Area C für die Lektionen C.A.I. Anzeigen der Liste aller Kurse im Selbststudium TC04 Übersicht der Lektionen im Kurs 4 TL04/11 Zugang zu Kurs 4, Lektion 11 CAINAME- YOUR NAME Anmeldung mit Namen für eine Lektion ENTER-TASTE Systemeingabe für weitere Anleitungen TP LIST Themenübersicht der Lektion TP04/11/200 Zugang zum gewählten Thema BSOCI Sign off von der Trainingslektion SC/AG Wechsel vom Lektionsmodus in den Agentenmodus AG (Live) ONLINE-HILFE H/HELP H/M Übersicht aller Themen die mit M beginnen H/ Anzeige der Zusatzhilfe anhand einer vorhergehenden Eingabe H* Letzte Eingabe anzeigen H/FQP Hilfe für eine spezifische Funktion direkt abfragen HELP MILEAGE Hilfeseite nach Kapitel H/HELP Einführung in die Online-Hilfe Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 1

10 G. I. S. - GALILEO INFORMATION SYSTEM H/GIS Benutzung der GIS Seiten GG* Übersicht der verfügbaren Kapitel GC*200 Aufrufen eines Kapitels (Airline Info) GC*200/16 Aufrufen der Seite 16 im Kapitel 200 GC*CURRENCY Aufrufen eines Kapitels anhand des Namens GP*16 Aufrufen der Seite 16 im angezeigten Kapitel Meist benutzte Seiten GC*5 GC*7 GC*200 GC*200/3 GC*200/7 GC*503/LX GC*510/DE GC*CURRENCY/ES GC*INLAND TRAVEL/IN GC*CUSTOMS/IT GC*COUNTRY INFO/AU GC*PUBLIC HOLS/DE GC*13/6 GC*200/5/YY C*GAL/ C*GAL/BRIEFING C*GAL/DRUCKER C*GAL/FERIEN C*GAL/ETAS Ihre bevorzugten Seiten GC*.. GC*.. GC*.. GC*.. GC*.. Aufrufen der generellen Tarifbestimmungen Aufrufen der Kreditkarten-Informationen Aufrufen der Airline-Informationen Bestimmungen für Namensänderungen Aufrufen der Erklärung der AIRIMP-Codes Interline-Information einer spezifischen Airline Adressen der Konsulate in Deutschland Aufrufen der Währungsinformation für Spanien Aufrufen der Reiseinformationen für Indien Importbeschränkungen eines Landes, Bsp. Italien Allgemeine Länderinformation, Bsp. Australien Aufrufen Feiertage eines Landes, Bsp. Schweiz Authorisierte Airlines für Deutschland Ticket Nummer-Notifikation Deutsche Infoseiten für Galileo - Index Galileo Briefing-Service - Neuigkeiten und Tipps Hilfen für einen Druckerstau Schulferien Termine Elektronisches Visum für Australien Blättern / Scrolling MB MT MD MU MR H/SCRO Zur letzten Zeile blättern Zur ersten Zeile blättern Weiterblättern Zurückblättern Weiterblättern; von letzter Seite werden nur die verbleibenden, zuvor nicht dargestellten, Zeilen angezeigt. MD4 4 Zeilen weiterblättern (max. 99) MU21 21 Zeilen zurückblättern (max. 99) Diese Befehle gelten nicht für alle Galileo-Module. Insbesondere für Mietwagen, Hotels, Timatic, Flugverfügbarkeiten gibt es eigene Befehle, die vom System vorgegeben werden. 2 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

11 Passagierdaten H/N.+ H/P. + H/T.+ H/RB.+ H/R.+H/F Wichtige Regel für USA-Buchungen: Von/nach/via USA sollte der Familienname, der volle Vorname und mindestens die Initiale vom zweiten Vornamen (sofern zweiter Vorname vorhanden) eingegeben werden. Maximal jedoch pro Namensfeld nicht mehr als 28 Buchstaben eingegeben, da ansonsten einige Airlines die Reservation nicht ohne Kürzung vom Namensfeld bearbeiten können. Mit der Eingabe der vollständigen Namen können Verzögerungen am Check-in für den Passagier verhindert werden. Name N.1HUBER/PETRAMRS Eingabe des Passagiernamens N.2BERGER/EDIMR/IDAMRS Eingabe für mehrere Personen mit gleichem Familiennamen (1 Namensfeld) N.HUG/LEAMISS*DOB07MAR01 Eingabe eines Kindes mit Geburtsdatum N.I/KLEIN/EVAINF*DOB01SEP02 Kleinkind mit Zusatz INF und Geburtsdatum (max. ein Kleinkind als INF pro erwachsene Person) N.G/10TOURNAME Eingabe von Gruppennamen (Personennamen können nach dem ersten End Transaction wie gewohnt eingegeben werden) Kundendatei (Client File) CM/ Telefon (Phone) P.GVAT* P.ZRHB* VOGT/MR P.FRAH* P.FRAE*KUNDE//AOL.COM Ticketing T.T* T.TAU/08MAR*TEXT Referenz (Received) R.MAYER/MR Übernahme der Reisebürodaten (Details: H/CM) Telefonnummer (T = Travel Agent) muss immer an erster Position platziert sein Telefonnummer Geschäft (B = Business) Telefonnummer Privat (H = Home) des Kunden. // steht Ticketing-Information /Ticket ausgestellt Wiedervorlage auf Queue 10 zur Ticketausstellung am 08 MAR. Wahlweise mit oder ohne Zusatztext Eingabe eines Referenzfelds/Auftraggeber Wiedervorlage RB.12MAR*CTC PAX Wiedervorlage auf Queue 12 RB.10NOV/1400/Q50*CTC PAX Wiedervorlage mit Uhrzeit auf der Queue 50 Zusatztext/Buchungsvermerk (Notepad) NP.CTC PAX FREE TEXT Buchungsvermerk (Notepad) NP.C**SECRET TEXT Vertraulicher Buchungsvermerk NP.H**FREE TEXT History-Buchungsvermerk. Wird in History gespeichert. Zahlungsart (Form of Payment) F.S Zahlungsart bar F /D1001 Zahlungsart mit Kreditkarte plus Gültigkeitsdatum F.INV Zahlungsart Rechnung mit Nummer Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 3

12 ÄNDERN DER PASSAGIERDATEN Passagiernamen 5 und 6 löschen Ersten Passagiernamen ändern auf HUBER/ANTONMR 2 Passagiernamen auf gleichen Namen ändern ON* Übersicht aller Airlines, welche Namensänderungen nicht erlauben GC*200/3 Hinweis über Airlines, die Namensänderungen nur mir RQ. erlauben GC*LH Informationen von Airlines, Bsp. LH 13JUN64 Namensergänzung für Passagier 3 anfügen Namensergänzung löschen Ändern der 2. Telefonnummer Löschen der 2. Telefonnummer Auftraggeber ändern (vor E) Nur Datum der 2. Wiedervorlage (Time Limit) ändern 1. Wiedervorlage (Time Limit) löschen Buchungsvermerke (Notepad) 3-5 löschen NP./2TEXT... Buchungsvermerk nach Zeile 2 einfügen Zahlungsart ändern auf Barzahlung Zahlungsart löschen 4 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

13 VIELFLIEGERINFORMATIONEN M.LH Vielfliegerinformationen an alle Partner desselben Vielflieger-Programms, Bsp. LH M.P2/LH Eingabe Vielflieger nur für Passagier 2 M.P1/UA /LH/BD Vielflieger von UA nur für gewisse Partner z.b. BD/LH M.P2*UA/TG/SK Nachträglich Partner zum Vielflieger-Programm hinzufügen, Bsp. UA Löschen aller Vielflieger Daten Löschen aller Vielflieger Daten für Passagier 3 Löschen aller AA Vielflieger Daten für alle Passagiere Löscht alle Partner im Vielflieger-Programm, Bsp. UA Löscht Partner UK und NW im KL Vielflieger- Programm *MM Anzeige der gebuchten Vielflieger-Daten und Anzeige aller Partner M*ALL Anzeige der Tabelle aller Airlines mit einem Vielflieger-Partnerprogramm M*LH Anzeige der Mitglieder eines Vielflieger- Programmes SSR SERVICE-ANFORDERUNGEN H/M H/SSR SI.KSML Koscheres Essen für alle Passagiere und alle Segmente SI.P2/VGML Vegetarisches Essen für Passagier 2 auf allen Segmenten SI.UMNR*UM08 Anfrage für ein unbegleitetes Kind, 8 Jahre alt SI.P1/PETC*DOG 5KGS/80X60X30 Anfrage für eine Reservierung mit Hund in der Kabine (max. 5kg) SI.S1-2P1/TKNM* SSR-Mitteilung der Ticketnummer von Segment 1-2 für Passagier 1 mittels SSR gemäß Liste GC*200/5 Statuscode ändern von KK oder KL auf HK Löschen von VGML-Anforderung für Passagier 3 auf Segment 2 Löschen aller SSRs Löschen aller SSRs für Segment 1 und Passagier 1 *S Anzeige aller Service-Anfragen *SR Anzeigen aller SSRs *SI Anzeigen aller SSRs und OSIs Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 5

14 MANUELLE SERVICE-ANFORDERUNGEN H/SSR SI.SSRPSPTYYHK1/NNNNN/CC/DDMMMYY/NAME/FIRST NAME/G/H-1NAME/FIRST NAME MR Passinformation für US API Migration wie folgt: YY - Airline Code NNNNN - Pass Nummer CC - Landcode vom Pass DDMMMYY NAME/FIRST NAME G - Geburtsdatum - G überschreiben mit M (Male) oder F (Female) H- Passinhaber SI.SSRPCTCYYHK1/NAME/PHONE NUMBER WIFE-1JONES/JAMESAMR Notfallkontakt vom Passagier für alle US-Bürger auf Flügen von/nach den USA obligatorisch: PCTC - Basiseingabe YY - Airline von oder nach den USA NAME - Name & Vorname der Kontaktperson PHONE NUMBER - Telefonkontakt WIFE- - Identität Kontaktperson 1JONES... Name der reisenden Person PI.P2/P/CC/PNNNNNN/DDMMMYY*FREE TEXT Passdaten im BF festhalten: PI. - Basis-Eingabe P2 - Spezifischer Passagier P - Bezeichnung für Pass CC - Ländercode vom Pass PNNN - P und Passnummer DDMMMYY - Gültigkeit vom Pass *FREE TEXT - Freier Text PI.P1/V/CC/VNNNNNN/DDMMMYY/PNNNNNN*FREE TEXT Visadaten im BF festhalten: PI. - Basis-Eingabe P1 - Spezifischer Passagier V - Bezeichnung für Visa CC - Ländercode vom Pass VNNN - V und Visanummer DDMMMYY - Gültigkeit vom Visa oder OPEN PNNN - P und Passnummer *FREE TEXT - Freier Text *PI Anzeige Passagier Informationen Löschen aller Passagier Informationen Löschen der PI 1 und 3 SI.P2/SSRFOIDYYHK1/FF/YY* FOID-Element für elektronisches Ticket für Passagier 2 (Frequent Flyer Card). YY muss durch Airline-Code ersetzt werden. 6 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

15 OSI SERVICE-INFORMATIONEN H/OSI SI.AZ*VIP 1PAVAROTTI/LUCIANO FAMOUS SINGER VIP-Mitteilung an spezifische Airline, Bsp. AZ SI.LH*CHD AGED 4 HUG/MISS Mitteilung an LH ein Kind im Alter von 4 Jahren in Buchung SI.YY*1CHD RECHT/EVA 4YRS Mitteilung an alle Airlines (YY)- ein Kind im Alter von 4 Jahren in Buchung SI.OA*TKNM Manuelle Mitteilung der Ticketnummer an Airline OA mittels OSI gemäß Liste GC*200/5 SI.YY*TCP2 1BOIS/FMR Hinweis in der Buchung von Miller über die gemeinsame Reise mit Passagier Bois in einer separaten Buchung SI.YY*TCP2 1MILLER/BMR Hinweis in der Buchung von Bois über die gemeinsame Reise mit Passagier Miller in einer separaten Buchung ("The Complete Party") *SO Anzeigen aller OSIs einer Buchung BEX/ANNE 6YRS Ändern der 1. OSI-Eingabe Löschen von OSI 3 bis 5 und 7 AIRLINE-MITTEILUNGEN (VENDOR REMARKS) V.ABA*PLEASE CONFIRM PET IN CABIN REQUEST Anfrage an Airline BA mittels Vendor Remark Vendor Remark 2 löschen *VR Anzeige aller Vendor Remarks *VI Anzeige aller eingegangenen Vendor Remarks *VO Anzeige aller ausgegangenen Vendor Remarks H/V. Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 7

16 ERWEITERTER BUCHUNGSSERVICE (EBFS) RQ*SA H/EBFS Übersicht der Service Optionen pro Airline, Bsp. SA Tickethinterlegung (TOD) für LH mit MPD RQ.P1S1-4/TOD/LH/MPD /IOD.FRA.LH/FF1 TOD/LX - Anfrage bei LH MPD. - Ticket-Nr. inkl. Check Digit IOD. - Ausstellen in FRA durch LH FF1 - Tarif vom Filed Fare 1 Tickethinterlegung (TOD) mit MCO RQ*SA/TOD Kontrolle an welchem Flughafen die Airline TOD akzeptiert RQ.P1S1-3/TOD/SA/CPN.1/MCO /IOD.FRA.SA/FF1 TOD/SA - Anfrage bei SA CPN.1 - Coupon 1 (optional) MCO. - Nr. inkl. Check Digit IOD. - ausstellen in FRA durch SA FF1 - Tarif vom Filed Fare 1 Vorausbezahltes Ticket (PTA) RQ*LX/PTA Kontrolle an welchem Flughafen die Airline PTA akzeptiert RQ.P2S1.5/PTA/LX/CPN.1/MCO /IOD.ZRH.LX/FF2 PTA/LX - Anfrage bei LX MCO. - Nr. inkl. Check Digit IOD. - ausstellen in ZRH durch LX FF2 - Tarif vom Filed Fare 2 ACHTUNG: PTA Fare Quote im Galileo nicht garantiert mit Airline abklären! Aufzahlung (ADC) RQ.P1S2-3/ADC/LX/CPN.1/MCO /IOD.GVA.LX/CHF1000*ADCOL FOR UPGRADE TO FIRST CLASS ADC/LX - ADC Mitteilung bei LX MCO. - Nr. inkl. Check Digit IOD. - ausstellen in GVA durch LX CHF1000*.. - MCO Betrag im Wert von CHF1000 plus Zusatztext für eine Klassenänderung 8 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

17 ERWEITERTER BUCHUNGSSERVICE (EBFS) Generelle Anfrage RQ.GENR/LH*VIP/C 1TURNER/TINAMRS FAMOUS SINGER Mitteilung an LH mit VIP-Status C für Kommerzielle VIPs RQ.GENR/LX*VIP/P 1SCHMID/SAMUELMR SWISS FEDERAL COUNCILLOR Mitteilung an LX mit VIP Status P für Staatsoberhäupter RQ.GENR/UA*FREE TEXT Generelle Anfrage, Bsp. UA Tarifanfrage RQ.FARE/IB/FQ/CUR.EUR/18DEC02/SITI*FREE TEXT Tarifanfrage an eine Airline, Bsp. IB, für eine Tarifberechnung mit Ticketausstellung 18. Dezember Modifikationen von EBFS *RQ Anzeige aller Service-Anfragen Ändern der 1. Anfrage, Bsp. GENR Löschen von Anfrage 2 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 9

18 AUFRUFEN EINER BUCHUNG * N11QDC Aufrufen mit der Buchungsnummer *-BOEHM Aufrufen mit dem Passagiernamen *12DEC-BOEHM Aufrufen mit Abflugsdatum und Passagiernamen *OS501/12DEC-BOEHM Aufrufen mit Flugnummer, Abflugsdatum und Passagiernamen **38D-BOEHM Aufrufen einer Buchung, erstellt vom Reisebüro 38D (nur mit einem Agreement möglich) *L Wiederaufrufen von Namensliste H/BFR ABSCHLIESSEN / IGNORIEREN / WIEDERANZEIGEN Abschliessen (End Transact) E oder ET Buchung abschließen ER Buchung abschließen und erneut anzeigen EL Buchung abschließen und gleichzeitig vorangehende Buchungsliste anzeigen EM Buchung abschließen und generieren H/ENTR Ignorieren I IR Transaktion/Buchung ignorieren Transaktion ignorieren und Buchung im ursprünglichen Zustand anzeigen KOPIEREN EINER BUCHUNG 1) *NHG61C Zu kopierende Buchung anzeigen 2) R.P Auftraggeber eingeben 3) REALLSALL Alle Passagierdaten und Segoder mente wiederholen RESALL Alle Segmente wiederholen REALL Alle Passagierdaten wiederholen H/RE ANZEIGEN VON BUCHUNGSDATEN *R Anzeigen des BFs *ALL Anzeigen aller BF Daten *N Anzeigen aller Passagiernamen *I Anzeigen aller Segmente *NP Anzeigen aller Buchungsvermerke (Notepads) *FF Anzeigen von aktuellen Tarifdaten *H Anzeigen der Historie *HTI Anzeigen der ausgestellten Tickets *FOP Anzeigen des FOP-Feld *P Anzeigen der Telefonfelder *TD Anzeigen des Ticketingfeldes *VR Anzeigen von Vendor Remarks (Leistungsträgermitteilungen) *SI Anzeigen aller SSR- und OSI-Felder H/*R 10 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

19 SPLITTEN (DIVIDE) DP1 DP1.5 DG/15 H/DIVI Name 1 vom BF absplitten Namen 1 und 5 vom BF absplitten Von Gruppe 15 unbenannte Passagiere absplitten Ablauf 1) DP1.3 Abtrennen der Namen 2) R.HUG/MR Auftraggeber 3) F Speichern der Daten (File) 4) R.HUG/MR Auftraggeber 5) E Abschluss (End Transaction) 6) *LQB3P6 Originalbuchung nach Bedarf modifizieren 7) *-HUG/CMR Abgetrennte Buchung nach Bedarf modifizieren 8) V.AKL*DIVIDED PNR PSE CFM AND ADV NEW LOCATOR Vendor Remark (Leistungsträgermitteilungen) an die Airline senden, Bsp. KL Hinweis: Buchungsänderungen erst vornehmen, wenn "Split-Vorgang" beendet und neuer Buchungscode von Airline eingespielt wurde (siehe *VL). AIRLINE PNR ÜBERNEHMEN (CLAIM PNR) Claim PNR 1) C/AZ*PNR Übernahme einer Airline-Buchung ins GalileoSystem 2) C/AZ/OK Übernahme bestätigen 3) E End Transaction H/CLAI Ticketing Facility *AZ/*PNR C/T C*GAL/CLAIM GC*200/26 Eine Kopie der Airline-Buchung im Galileo erstellen für das Ausstellen von Tickets, Bsp. AZ Übersicht über alle Airlines mit Claim/Ticketing Facility Deutsche Infoseiten zu Claim PNR Englische Infoseiten zu Claim PNR Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 11

20 BUCHUNGEN AUFLISTEN H/BFLA LD/ALL/15NOV-D Liste aller aktiven Segmente mit Datum vom 15. November LD/ALL/1OCT*31OCT-Q/70 Platziert alle BF der gewählten Daten auf die Queue 70 LD/ALL/BA.QF/1NOV*15NOV-D Liste aller aktiven BA- und QF-Segmente der gewählten Daten LD/ALL/BFCO/15NOV-Q/50 Platziert alle BF mit Abflug ab FCO der gewählten Daten auf die Queue 50 PAST DATE QUICK / HISTORISCHE BUCHUNGEN H/PDQ PQ/R-M5H575 Anzeige einer historischen Buchung mittels Record Locator PQ/R- Historische Buchung auf designierte Queue platzieren PQ/10MAR02-GUEST/JAMES Anzeige anhand Abflugdatum und Name Anhand Abflugdatum und Name auf designierte Queue platzieren PQ/LH100/15JUN02-HUG/URS Anzeige anhand Flugnummer, Datum und Name PQ/C-PCC/2MAY02-LING/WANG Anzeige einer historischen Buchung einer anderen Agentur mittels Pseudo City Code PQ/*L Erneute Anzeige einer historischen Buchung Liste PQ/AR Liste der angefragten historischen Buchungen anzeigen Ablauf 1) PQ/R-M5H575 Anfrage 2) SYSTEMANTWORT DATA MUST ONLY BE ACCESSED FOR BILLING DISPUTE REASONS. APPEND CONFIRM TO CONTINUE 3) PQ/R- M5H575/*CONFIRM Anzeige mit dem Wort confirm nach dem * bestätigen 12 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

21 FLUGPLANINFORMATION TTFRALON Flugplan TT23FEBFRANYC Flugplan ab einem bestimmten Datum TT/LH Flugplan für eine bestimmte Airline TT/DA- Unterdrücken einer Airline TT#4 Flugplan 4 Tage später TTR Rückflugplan des vorausgehenden Flugplanes TT Erneute Anzeige des Flugplanes FDA Umwandeln des Flugplans in eine Tarifanzeige A Umwandeln des Flugplanes in eine Flugverfügbarkeit/Availability TTLH4048/28MAY Routing eines bestimmten Fluges H/TT FLUGVERFÜGBARKEIT / AVAILABILITY H/AVAI A10DECLUGPAR Flugverfügbarkeit mit Datum TTL4 Routing von Laufzeile 4 einer Flugverfügbarkeit Erste verfügbare Flugverbindung (Sitze in H- Klasse) ZRH nach SAO mit LX A* Folgeeingabe für weitere Flüge am gleichen Tag Ändern auf eine Verfügbarkeit mit mindestens 4 Plätzen in K-Klasse A*LX Flugverfügbarkeit aus dem Airline System, Bsp. LX AL2 Numerische Anzeige der 2. Zeile Anzeigen der Verfügbarkeit aller Buchungsklassen der 3. Laufzeile A.FRZRHMUC.M Anzeige für einen bestimmten Wochentag (FR) und Tageszeit (morgens = M, mittags = N, abends = E) AJ10DECZRHDUS Anzeigen der Verfügbarkeit mit Reisezeit AZRHFRA/LX Anzeigen der Verfügbarkeit für bevorzugte Airline AZRHKHI/OA- Ausschluss einer Airline AVIELAX.ZRH Verfügbarkeit mit Umsteigeort (ZRH) anzeigen A-3 Anzeigen der gleichen Verfügbarkeit 3 Tage vorher A#5 Anzeigen der gleichen Verfügbarkeit 5 Tage später A#3*UA Anzeigen der gleichen Verfügbarkeit 3 Tage später mit spezifischer Airline AR Anzeigen der Verfügbarkeit des Retourflugs am selben Reisedatum AR#7 Anzeigen der Verfügbarkeit der Retourflüge, 7 Tage später A.D Anzeigen der Verfügbarkeit nur mit Direktflügen FDA Wechsel zur Tarifanzeige AV Wechsel zur Availability BUCHEN AUS FLUGVERFÜGBARKEIT H/SWAD N1C2 Buchen eines Platzes C-Klasse von Zeile 2 N2Y4* Buchen von 2 Plätzen Y-Klasse von Zeile 4 und folgende Flüge einer Verbindung N1C1Y2 1 Platz auf verschiedenen Flügen und Klassen N2C4AK Buchen von 2 Plätzen in C-Klasse von Zeile 4 als passive Buchung mit Status AK Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 13

22 MANUELLE SEGMENTEINGABE NLH400Y10DECFRAJFKNN1 NLH400Y11MARFRAJFKAK1 NLHOPENC20SEPFRACDGNO1 NA oder Y H/0 + H/AUX Manuelle Anfrage einer Flugreservierung Manuelle Anfrage einer passiven Flugreservierung Manuelle Eingabe eines offenen Segmentes ARUNK ("Arrival unknown"/surface der Reise eingeben) NTUROABK3ATH10APR-OA714 Y 10APR ATHRHO Erfassen von Segmenten (freier Text nach - ), welche ausserhalb von Galileo gebucht wurden, für das Drucken von Reiseplänen als Toursegment und den Transfer ins Backoffice mittels MIR N2AOPENYQYGFRANO1 NYYOPENFFRANYCNO1 ÜBERTRAGUNGSCODES Rail and Fly-Segment Open Segment H/BC Aktionscodes HS Segment bestätigt (Have sold inventory adjusted) LL Anfragen Warteliste NN Anfrage (Need request) RR Rückbestätigt XK Annullieren ohne Nachricht an Vendor XX Annullation bestätigt/angefragte SSR, Sitzplätze etc. SS Verkauft Mitteilungscodes HX Von der Airline annulliert KK Bestätigung der Buchung KL Bestätigung der Warteliste NO Keine Aktion getätigt (no Inventory held) TK Bestätigt, avisieren neuer Flugzeiten TL Warteliste, avisieren neuer Flugzeiten TN Angefragt; avisieren neuer Flugzeiten UC Unable Segment geschlossen UN Unable Vendor kann Service nicht liefern US Unable to sell Vendor akzeptiert Anfrage nicht, WL UU Unable Vendor kann nicht bestätigen, Warteliste Statuscodes AK Bestätigt außerhalb des Galileo-Systems. Keine Meldung an Vendor bei Annullierung BK Gebucht außerhalb des Galileo-Systems. Meldung wird an Vendor gesandt HK Buchung bestätigt (Holds confirmed) HL Buchung auf Warteliste (Holds waitlisted) HN Angefragt (Have requested) PN Anfrage "pending" (Pending need awaiting confirmation) 14 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

23 SITZPLATZRESERVIERUNG H/ASR + H/ASCM SM*S3 Generelle Sitzplananzeige für Segment 3 SM*A4C Sitzplananzeige der 4. Zeile einer Flugverfügbarkeit für C-Klasse SM* Wiedergabe des zuletzt gezeigten Sitzplanes SA*S2 Sitzverfügbarkeit von Segment 2 SA*S2/NW Verfügbare Nichtraucher-Fensterplätze von Segment 2 SA*A1Y/N-2 Sitzverfügbarkeit Y-Klasse der 1. Zeile einer Flugverfügbarkeit im Nichtraucher für 2 Personen SA* Wiedergabe der zuletzt gezeigten Sitzplatz- Verfügbarkeit S.17A-C Buchen der Sitze 17A - C für alle Segmente/ Passagiere S.S2/5A.B Buchen der Sitze 5A und B für Segment 2 (alle Passagiere) S.NA Buchen eines Nichtraucher-Gangplatzes für alle Segmente/Passagiere S.S1P2/NW Buchen eines Nichtraucher-Fensterplatzes für 1. Segment und Passagier 2 S.S2/10A*AK Informative Eingabe eines außerhalb des Galileo gebuchten Sitzplatzes SC*10A Beschreibung der Sitzeinteilung SC*NIJL Erklärung eines Sitzplatz-Codes SC* Erklärung aller Sitzplatz-Codes Löschen aller Sitzplatzreservierungen Löschen der Sitzplatzreservierung von Segment 1/Passagier 2 Ändern aller Reservierungen auf Nichtraucher, Fenster Ändern von Segment 2 auf Nichtraucher, Gang Ändern des Sitzplatzstatus von KK oder KL auf HK *SD Anzeige aller Sitzplatzreservierungen in einem Booking File Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 15

24 ÄNDERN VON RESERVIERUNGSDATEN H/XI + H/CSS + H/CAST + H/SIS XI Annullieren aller Segmente XA Annullieren aller Flugsegmente XH Annullieren aller Hotelsegmente XC Annullieren aller Entfernen der Segmente 1-2 ohne Annullierungsmeldung zum Vendor X2-4.6 Annullieren der Segmente 2 bis 4 und Abändern des Eingeben/Abändern der Flugzeiten für das Segment Eingeben/Abändern der Flugzeiten, Ankunft nächster Eingeben/Abändern der Flugzeiten, Ankunft 1 Tag Ändern des Segmentes 2 auf Ändern des Datums des Segmentes Ändern des Segmentes 1 auf 2 Passagiere (nur vor 1. Abschluss E Ändern aller Segmente auf 3 Passagiere (nur vor 1. Abschluss E möglich) /3 Einfügen nach Segment 3 /2+NA Einfügen eines ARNKs nach dem Segment 2 /3S5 Einfügen des Segmentes 5 nach dem Segment 3 FOLGEEINGABEN FLUGPLAN / SEGMENTE TTB1 Anzeigen des Routings von Segment 1 DC*ABJ/I Häufigkeit der direkten Flugverbindungen nach Abidjan DC*MEL/O Häufigkeit der direkten Flugverbindungen ab Melbourne DCPSYDLAX Direkt- und Umsteigeverbindungen zwischen Sydney und Los Angeles *SVC Anzeigen der Serviceleistungen aller gebuchten Segmente *SVC3 Anzeigen der Serviceleistungen von Segment 3 H/TT 16 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE

25 TARIFABFRAGE / FARE DISPLAY H/FD FDFRABRU Tarifabfrage von FRA nach BRU (aktuelles Datum) FDZRHFRA/LH Abfrage von Lufthansa Tarifen von ZRH nach FRA FDFRALON14JAN Abfrage mit spezifischen Datum FDZRHDUS28MAR02/LH Abfrage von Tarifen von vergangenen Daten (max. 90 Tage und Angabe von Airline erforderlich) FDCGNAMS10OCT*ZZ Abfrage mit Passagiertyp (z.b. Jugendtarif) FDMUCMAD10DEC*NUC Tarifanzeige in NUCs FDMADPAR15JAN*EUR Tarifanzeige in Euro FDFRABKK15JAN*IT Nur IT-Tarife für Erwachsene (IC = IT Kinder, II = IT Kleinkinder) FDHAMBCN15MAR-RT Anzeige von Round Trip-Tarifen (Hin und Rück) Anzeige von Normaltarifen FDVIETYO11MAR.EH Tarifabfrage mit Global Indicator z.b. EH Anzeige von Round the World-Tarifen ab ZRH Anzeige von Round the World Circle Trip-Tarifen ab FRA bei QF und BA FD* Anzeigen der letzten Tarifanzeige FD*2 Flugpreisdarstellung für Tarif auf Laufzeile 2 FOLGEEINGABEN - FARE DISPLAY H/FFUE FD* Anzeigen der letzten Tarifanzeige FD/2 Nur halbe Round Trip-Tarife anzeigen FD/X Anzeige von Hoch- zu Tiefpreisen FD/KL Nur KLM-Tarife anzeigen FD*CH Nur Kindertarife FD*IN Nur Kleinkindertarife FD*PT Alle Passagiertypen, ausg. Erwachsene FD*NUC/LX-OW Tarifanzeige in NUC, mit LX nur one way FD*EUR Ändern in Euro FDC*3 Detailinformation zum Tarif Laufzeile 3 FDC*1//DL oder FDC*1/LX/DL Buchungsklasse für Anschlussflug mit DL für LX Tarif in Laufzeile 1 FC* Tarifzusatzinformationen zum Städtepaar AV Wechsel von der Tarifanzeige auf die Verfügbarkeit AV3 Flugverfügbarkeit zum Tarif der 3. Laufzeile FDA Wechsel von der Verfügbarkeit zur Tarifanzeige FDB Tarife in umgekehrter Richtung FDDLAX Ändern des Reiseziels FDOMUC Ändern des Ausgangspunktes FN*2 Bestimmungen zum Tarif in Laufzeile 2 FN*2/S Kurzübersicht Tarifbestimmungen (Note Summary) FN*P10 Text der Tarifbestimmungen vom Paragraph 10 FN*4/P3-5.8 Bestimmungen für Tarif in Laufzeile 4 für die Paragraphen 3-5 und 8 FN*1/ALL Anzeigen aller Bestimmungen für Tarif Laufzeile 1 FN* Zeigt die zuletzt aufgerufenen Tarifbestimmungen FR*3 Routing zum Tarif in Laufzeile 3 FZS1 Tarif Laufzeile 1 in EUR mit BSR umgerechnet FZS1USD Umrechnung in USD mit BSR FM*3 Berechnung Meilenzuschlag auf Tarifbetrag von Tarif Laufzeile 3 Mit freundlicher Genehmigung der Galileo Switzerland AG 02/03 DE 17

GALILEO Quick Reference Deutsch 2012

GALILEO Quick Reference Deutsch 2012 GALILEO Quick Reference Deutsch 2012 Travelport / Galileo Deutschland GmbH Training Services Tel: +49 69 227 3670 Email: training.germany@travelport.com Mar-12 www.travelport.com/de INDEX Seite EINFÜHRUNG...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07 TraviAustria Akademie Booking File Ready for Ticketing Inhaltsverzeichnis Booking File Ready for Ticketing...1 Allgemeines...1 Funktion...1 Eingabeformate...2 Fehlermeldungen:...6 Zusammenfassung Eingaben...7

Mehr

GALILEO --------- BUCHUNGSANLEITUNGEN --------- Password eingeben ( min. 6-, max. 10-stellig) eingeben.

GALILEO --------- BUCHUNGSANLEITUNGEN --------- Password eingeben ( min. 6-, max. 10-stellig) eingeben. Buchungsanleitung 1 GALILEO --------- BUCHUNGSANLEITUNGEN --------- BILDSCHIRMBEARBEITUNG Fensteransteuerung: STRG + 1,2,3 ODER 4 Info in ein anderes Fenster überspielen: Fensteranzeige löschen: Anzeige

Mehr

TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH

TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH - 1 - LIMITED DROP THROUGH Limited Drop Through ist die Möglichkeit, Ihre Gruppenbuchungen direkt im Austrian Airlines Reservierungssystem zu bearbeiten. Dort

Mehr

Amadeus Schulungen 2015

Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Air Reservation Grundlagen Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC Ca. 3 Monate Reisebüro-Erfahrung Verkaufsmitarbeiter und Auszubildende, die bislang keine oder wenig Erfahrung

Mehr

Galileo Versicherungstool

Galileo Versicherungstool Galileo Versicherungstool 1 Version Versicherungstool/2.00 Kontakt TraviAustria GmbH Dresdner Straße 81-85 A-1200 Wien Tel.: ++43 / (0)1 / 33 7 33-0 Fax: ++43 / (0)1 / 33 7 33-733 www.travi.com Über TraviAustria

Mehr

Quick Reference TOUR ONLINE EASY - AJAX. helpdesk@frantour.ch 1

Quick Reference TOUR ONLINE EASY - AJAX. helpdesk@frantour.ch 1 Quick Reference TOUR ONLINE EASY - AJAX helpdesk@frantour.ch 1 Einstiegsmaske Obligatorische Eingaben für Reisen mit der Bahn: From Date : Startdatum im Hotel Duration : Aufenthaltsdauer; Anzahl Nächte

Mehr

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung:

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung: Neues Tarifkonzept Swiss International Wie Sie bereits diversen Fachmedien entnehmen konnten, wurde seitens Swiss International am 23.06.2015 ein neues Tarifkonzept für Europa eingeführt. Folgende Tarifoptionen

Mehr

QUICK REFERENZ TOURONLINE. Sollten Sie trotz allem nicht weiterkommen. Hotelplan-Helpdesk 043 211 88 88. wir helfen Ihnen gerne!

QUICK REFERENZ TOURONLINE. Sollten Sie trotz allem nicht weiterkommen. Hotelplan-Helpdesk 043 211 88 88. wir helfen Ihnen gerne! QUICK REFERENZ TOURONLINE Sollten Sie trotz allem nicht weiterkommen Hotelplan-Helpdesk 043 211 88 88 wir helfen Ihnen gerne! Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 08:30h 18:00h und Samstags

Mehr

American Airlines Portal Web Solution. Benutzerhandbuch

American Airlines Portal Web Solution. Benutzerhandbuch American Airlines Portal Web Solution Benutzerhandbuch 1 Inhalt E M D - S R e v e r s e H o s t : Ü b e r g a n g s l ö s u n g W e b P o r t a l Einführung... 3 IATA Mandat... 3 Übergangslösung Web Portal...

Mehr

F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015

F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015 F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015 Präsentatoren Dieter Rumpel - Country Manager Beat Rosser - Account Management Ueli Eichelberger - Account Management Alessandro Calo - New Business Kontakt

Mehr

Öffnen Sie den Fun Pass unter Access Your Booking Now weiter mit View Details und dann mit Check-In

Öffnen Sie den Fun Pass unter Access Your Booking Now weiter mit View Details und dann mit Check-In Öffnen Sie den Fun Pass unter Access Your Booking Now weiter mit View Details und dann mit Check-In Booking Number: Geben Sie hier Ihren persönlichen, sechsstelligen Carnival- Buchungscode ein (z.b. 5T6S35)

Mehr

Amadeus Hotel Store. Tipps & Tricks Oktober 2009. Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel

Amadeus Hotel Store. Tipps & Tricks Oktober 2009. Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel Amadeus Hotel Store Tipps & Tricks Oktober 2009 Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel Inhaltsverzeichnis 1. Buchen direkt aus dem Flug-PNR... 3 1.1. Aufruf von Amadeus Hotel

Mehr

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009 Quick Guide zur Nutzung des Online Buchungssystems Enterprise Online - Cytric für Geschäftsreisen Stand Dezember 2009 Anmeldung Startseite Rufen Sie Ihr Buchungssystem unter dem Ihnen bekannten Link auf

Mehr

Buchungsanleitung TOMA

Buchungsanleitung TOMA Buchungsanleitung TOMA Inhaltsverzeichnis Einleitung......................................................3 Verfügbare Aktions- und Anforderungscodes..........................4 Schritt 1: Ausfüllen der

Mehr

Anleitung TourOnline Select - Kuoni Citytrips - Dynamic

Anleitung TourOnline Select - Kuoni Citytrips - Dynamic Anleitung TourOnline Select - Kuoni Citytrips - Dynamic Seite 3 Seite 10 Seite 16 Seite 1 von 30 Inhalt 1. Select Ablauf - Katalogangebot... 3 1.1 Einstieg / Suchmaske... 4 1.2 Flugmaske... 5 1.3 Hotelauswahl...

Mehr

Buchungsunterlagen TOMA

Buchungsunterlagen TOMA Buchungsunterlagen TOMA Stand: August 2015 Autor: myaustrian Holidays P a g e 1 1. Index 2. Mögliche Aktionscodes... 3 3. Darstellen einer Buchung... 3 4. Anlegen einer Buchung... 4 4.1. Roundtrip-Buchung...

Mehr

Buchungsanleitung Tour Online

Buchungsanleitung Tour Online Buchungsanleitung Tour Online Katalog und Panoramazüge / Hotels und Bahnreisen von Switzerland Travel Centre AG So buchen Sie neu in weniger als 30 Sekunden Bahnreisen und Hotels in der! Wählen Sie STC

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA)

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Stand: 30. März 2010 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly...5 3 Erstellung einer Buchung...6 3.1 Gerätevakanz...6 3.2 Buchungsanfrage...7

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin Buchungsanleitung MySabre+merlin Stand: 12. März 2009 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Einbuchung...5 2.1 SMILE Tarif...5 2.1.1 Buchung des SMILE Tarifs...5 2.1.2 Flugumbuchung im SMILE Tarif...10 2.2 FLEX

Mehr

DER Sunny Cars CRS-Guide. Für Sabre Red + Merlin, Jack Plus, TrafficsCosmo und MAGIC.RES. Folgende Neuerungen stehen Ihnen zur Verfügung:

DER Sunny Cars CRS-Guide. Für Sabre Red + Merlin, Jack Plus, TrafficsCosmo und MAGIC.RES. Folgende Neuerungen stehen Ihnen zur Verfügung: DER Sunny Cars CRS-Guide. Für Sabre Red + Merlin, Jack Plus, TrafficsCosmo und MAGIC.RES Folgende Neuerungen stehen Ihnen zur Verfügung: Best-Buy-Funktion auf einen Klick das günstigste Angebot Verbesserte

Mehr

Einchecken mit dem Online Check-in. Einchecken mit dem Online Check-in

Einchecken mit dem Online Check-in. Einchecken mit dem Online Check-in Ob zuhause oder am Arbeitsplatz überall dort, wo Ihnen Internet zur Verfügung steht, können Sie mit dem Lufthansa Online Check-in für Ihren Flug einchecken. Ganz einfach und flexibel, alleine oder mit

Mehr

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Darstellung von Zusatzdaten auf dem Reiseplan... 2 II. Deaktivierung der Autovervollständigung der Login Daten im Browser... 3 III. Kennwortwechsel mit erneuter

Mehr

EVOUCHER NOT SUPPORTED BY CAR COMPANY

EVOUCHER NOT SUPPORTED BY CAR COMPANY CarMaster evoucher Überblick Mittels E-Voucher (elektronische Bestätigung) können nun Mietwagenreservierungen bequem und direkt zwischen Leistungsträger und Kunde/Reisebüro abgerechnet werden. Damit muss

Mehr

Buchungsanleitung Tour Online

Buchungsanleitung Tour Online Seite 1 von 17 Buchungsanleitung Tour Online Kataloge Panoramareisen und Hotels von Switzerland Travel Centre AG So buchen Sie einfach und schnell Bahnreisen und Hotels in der! Wählen Sie STC unter Vendor

Mehr

Auf unserer Webseite www.carnivalcruiseline.de/.at klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch

Auf unserer Webseite www.carnivalcruiseline.de/.at klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch Auf unserer Webseite www.carnivalcruiseline.de/.at klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch weitergeleitet. Geben Sie die erforderlichen Daten unter Organizer

Mehr

CIBT Schulungs-Guide. CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung

CIBT Schulungs-Guide. CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung CIBT Schulungs-Guide CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung Das CIBT Portal Warum CIBT VisumCentrale? Sie können als Reisender auf eine eigene, hochmoderne Datenbank für Visum-Service

Mehr

Flug und 3 Übernachtungen inkl. Transfer (Apt.-Htl.-Apt.)

Flug und 3 Übernachtungen inkl. Transfer (Apt.-Htl.-Apt.) OFFERTE TEL AVIV Basisarrangement Flug und 3 Übernachtungen inkl. Transfer (Apt.-Htl.-Apt.) Reisedatum August 2016 Anzahl Personen 13 Erwachsene Mindestteilnehmerzahl 10 RICHTPREISE PRO PERSON Hotel City

Mehr

CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE

CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE CAPELO ERGÄNZUNGEN ZUR LAUFBAHNAKTE Benutzerhandbuch für die Online-Anwendung 11.04.2011 Tour du Midi / Zuidertoren Bruxelles1060 Brussel T +32 (0)2 791 50 00 F +32 (0)2 791 50 99 www.capelo.be Ein Programm

Mehr

IHR BOOKING GUIDE FÜR DAS HRS BUCHUNGSPORTAL.

IHR BOOKING GUIDE FÜR DAS HRS BUCHUNGSPORTAL. IHR BOOKING GUIDE FÜR DAS HRS BUCHUNGSPORTAL. 1 HOHER BUCHUNGSKOMFORT UND EFFIZIENTER BUCHUNGSPROZESS. HRS - der europäische Marktführer für Online-Hotelbuchungen: 250.000 Hotels weltweit in allen Kategorien

Mehr

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Entfernung des Tausender-Trennzeichens bei Hotel- und Mietwagenbuchungen... 2 II. Auswahl der Anzeige stornierter Reisemittel... 3 III. Automatische Datumsformat-Vorgabe

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008)

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008) Rail&Fly E-Ticketing Information für IATA-Agenturen Rail&Fly E-Ticketing (Stand: 01. Juli 2008) Index 1 Vorwort 3 2 Buchen von Rail&Fly-Segmenten... 3 3 Reisedokumente für Rail&Fly-Kunden 3 4 Zeitliche

Mehr

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers Novotel WTC (inkl WLAN) 4 Sterne Hotel * Flughafen: 20 Min - Messe: 0 Min Doppelzimmer / 1495 830 LUFTHANSA ab/bis Frankfurt/ München 2097 1432 EMIRATES ab/bis Deutschland 2080 1415 EMIRATES ab/bis Wien

Mehr

Smartpoint 5.x. Release Notes

Smartpoint 5.x. Release Notes Smartpoint 5.x Release Notes 1 Allgemeine Informationen Version: Travelport Smartpoint 5.1 Kontakt: TraviAustria GmbH Dresdner Straße 81-85 1200 Wien, Austria T: +43-1-33733-0 F: +43-1-33733-733 W: www.traviaustria.com

Mehr

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko Die IHK für München und Oberbayern hat unserem Reisebüro den Auftrag zur Reisebuchung erteilt. In

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@)

Dokumentation. Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@) Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@) Stand: 21. Februar 2011 Inhalt 1 Vorbemerkungen... 4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly.com... 5 3 Erstellung einer Buchung... 6 3.1 Gerätevakanz... 6 3.2 Buchungsanfrage...

Mehr

Die neuen Europa-Tarife Factsheet

Die neuen Europa-Tarife Factsheet Die neuen Europa-e Factsheet So individuell wie die Reisewünsche Ihrer Kunden Mit Light, Classic und Flex können Ihre Kunden bei Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS jetzt aus drei neuen Economy Class

Mehr

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di 1. Anmeldung im System Das Passwort für die erstmalige Benutzung wird an Ihre E-Mail-Adresse versendet, sofern Ihre E-Mail-Anschrift

Mehr

Amadeus Ticket Reissue

Amadeus Ticket Reissue Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Juli 2008 2 Inhaltsverzeichnis: GRUNDLAGEN 5 REVALIDIERUNG 5 ELEKTRONISCHE UMBUCHUNG/REVALIDATION 5 REVALIDIERUNG SCHRITT FÜR SCHRITT 5 TICKETUMSCHREIBUNGEN VOR

Mehr

TUIfly über TOMA. Abfrage von Flugzeiten, aus der Vakanz heraus mit Auswahl des Positionsbuchstaben in der Multifunktionszeile

TUIfly über TOMA. Abfrage von Flugzeiten, aus der Vakanz heraus mit Auswahl des Positionsbuchstaben in der Multifunktionszeile TUIfly über TOMA TUIfly-Hilfe: email: toma-hilfe@tuifly.com Einbuchen über TOMA Veranstalter TFLY Reiseart: -keine- Übersicht der Aktionen I G GF GK GZ BA B BR Informationen über TUIfly Seitennummer in

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

OFFICE 365 - KURZANLEITUNG

OFFICE 365 - KURZANLEITUNG OFFICE 365 - KURZANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS 1. O365 Zugriff 3 2. Login 3 3. Zugriff über SITA Clients 4 4. Passwort Änderung 5 5. E-Mail-Folderstruktur 6 6. Abwesenheitsassistent 7 7. Signatur 8 8. Kontakte

Mehr

Einfache Flugbuchung eines Geschäftskunden. 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2. 2 Flussdiagramm Seiten 3-5

Einfache Flugbuchung eines Geschäftskunden. 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2. 2 Flussdiagramm Seiten 3-5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2 Flussdiagramm Seiten 3-5 3 Berichte 3.1 Einführung Seite 6 3.2 Prozessbeschreibung Seite 6-8 3.3 Erfahrungsbericht und Beispiele Seite 9-10 3.4 Schlusswort

Mehr

3. Österreichischer Stadtregionstag und 10. SUM-Konferenz 9./10. November 2015 HOTELLISTE

3. Österreichischer Stadtregionstag und 10. SUM-Konferenz 9./10. November 2015 HOTELLISTE 3. Österreichischer Stadtregionstag und 10. SUM-Konferenz 9./10. November 2015 HOTELLISTE Nähe Rathaus: Hotel Rathauspark (Austria Trend Hotel) **** Classic Einzelzimmer á 101,-, Classic Doppelzimmer zur

Mehr

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!)

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) Zusätzlicher Service Rail&Fly Vorteil zum Abflughafen In 1. Klasse In 2. Klasse Bequem Flexibel Flugticket mit DB-Fahrschein gegen Aufpreis Frankfurt,

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Lufthansa Quick-Guide zu den neuen Europa-Tarifen

Lufthansa Quick-Guide zu den neuen Europa-Tarifen Lufthansa Quick-Guide zu den neuen Europa-Tarifen Einige Fragen zu den neuen Europa-Tarifen, die noch häufiger auftauchen, haben wir hier für Sie kurz und knapp beantwortet. 1) Wie frage ich die neuen

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

TACS Training Manual. Wie funktioniert TACS?

TACS Training Manual. Wie funktioniert TACS? TACS Training Manual Wie funktioniert TACS? GlobRes sendet jeden Tag eine Datei mit den Reservierungsdetails aller Ihrer Gäste des vergangenen Tages an die Firma Perot. Perot lädt diese Daten anschließend

Mehr

Amadeus Fax and Email Plus

Amadeus Fax and Email Plus Amadeus Austria Marketing GmbH Tel.: +43 (0) 88 90-52 Fax: +43 (0) 88 90-9 E-Mail: vertrieb.at@amadeus.com at.amadeus.com Amadeus Fax and Email Plus Kurzanleitung Version 2.0 16.06.2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

World of TUI Golf Tee Time Reservation System. Zugang zum System:

World of TUI Golf Tee Time Reservation System. Zugang zum System: World of TUI Golf Tee Time Reservation System Zugang zum System: Der Login für TUI und airtours Agenturen erfolgt über www.tui-golf.de, anschließend klicken Sie bitte auf Startzeitenreservierung. Hier

Mehr

Anleitung zur Verwendung der Applikation zur Bezahlung der Maut über das Internet

Anleitung zur Verwendung der Applikation zur Bezahlung der Maut über das Internet Anleitung zur Verwendung der Applikation zur Bezahlung der Maut über das Internet Durch Anklicken der Ikone Benutzerportal haben Sie Zugang zur Applikation zur Bezahlung der slowenischen Maut über das

Mehr

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc.

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc. END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO Dokumenten Kontrolle Version 1.1 Datum 2010-10-15 Besitzer Freigegeben durch Dateinamen Gregory Gut IBS Business Solution IBS Ticket System End User How-To D.doc

Mehr

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die Verwaltung für Endkunden über das Hosting Portal. Auftraggeber/in Autor/in Markus Schütze / Daniel

Mehr

Smartpoint 3.x. Benutzerhandbuch

Smartpoint 3.x. Benutzerhandbuch Smartpoint 3.x Benutzerhandbuch X. Allgemeine Informationen 4 1. Überblick 5 1.1 Ihre Vorteile 5 1.2 Benefits und Features 5 2. Starten 6 3. Benutzeroberfläche wechseln 7 4. Ansichten und Einstellungen

Mehr

IM Online help Stand April 2015

IM Online help Stand April 2015 IM Online help Stand April 2015 INHALT Login... 3 Die erste Anmeldung... 3 Neues Passwort erstellen... 4 Produktsuche... 5 Produktsuche nach Stichwort(en)... 5 Blättern... 6 Warenkorb & Kasse... 7 Artikel

Mehr

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können:

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger Einzahlungsschein, Roter Einzahlungsschein,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Jul-07

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Jul-07 TraviAustria Akademie Plating Carrier Logic Inhaltsverzeichnis Plating Carrier Logic...1 Allgemeines...1 Viewpoint...3 FocalPoint Shopping...4 Low Fare Shopping...5 Kein Interline Agreement vorhanden...6

Mehr

Präsentiert. Die Anleitung zum PAYEER ewallet. Registrieren, verifizieren & Geld einzahlen und senden inklusive attraktives Bonusprogramm

Präsentiert. Die Anleitung zum PAYEER ewallet. Registrieren, verifizieren & Geld einzahlen und senden inklusive attraktives Bonusprogramm Präsentiert Die Anleitung zum PAYEER ewallet Registrieren, verifizieren & Geld einzahlen und senden inklusive attraktives Bonusprogramm Wir besuchen die Seite von PAYEER und klicken oben rechts auf Sign

Mehr

BayLern Hilfe Inhalt:

BayLern Hilfe Inhalt: BayLern Hilfe Inhalt: 1. Anmeldung... 2 2. Übersicht Startseite, Gebuchte Kurse starten... 3 3. Kurs buchen und stornieren... 6 3.1. Kurs buchen... 6 3.2. Kurs mit Genehmigung buchen... 8 3.3. Weitere

Mehr

Handbuch. Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG

Handbuch. Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG Handbuch Flugabgabe Luftfahrzeughalter gemäß Artikel 57 Flugabgabegesetz BGBl. 1 Nr. 111 FlugAbgG Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein ----------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Electronic Ticketing

Electronic Ticketing Electronic Ticketing Juni 04 Version 1.22 Benutzerhandbuch Galileo Deutschland GmbH. All rights reserved. Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Personen, welche an dem Programm airberlin exquisite der Airberlin PLC & Co. Luftverkehrs

Mehr

Nutzerleitfaden db direct internet

Nutzerleitfaden db direct internet Nutzerleitfaden db direct internet Vorbereitung auf SEPA Stand: Dezember 2013 Dieser Nutzerleitfaden dient lediglich zu Informationszwecken und bietet einen allgemeinen Überblick zu den erforderlichen

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Elektronische Unterschrift Neue Dokumente hochladen Dokumente direkt hochladen Dokumente aus KV Live Rechner hochladen Dokumente aus PKV Lotse hochladen

Mehr

TOUR ONLINE das Taschenmesser der Reisebranche

TOUR ONLINE das Taschenmesser der Reisebranche TOUR ONLINE das Taschenmesser der Reisebranche Bereits ab CHF 20.-/Monat erhalten Sie direkten Zugang zu den meisten Schweizern Veranstaltern VORZÜGE VON TOUR ONLINE Eine Lösung für alle und überall: Über

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

Preisliste. Amadeus Austria Marketing GmbH

Preisliste. Amadeus Austria Marketing GmbH Produkt EUR Zahlungsweise Front Office Systeme Amadeus Selling Platform Mit der Amadeus Selling Platform können im Expertenmodus oder auf leicht verständlichen grafischen Benutzeroberflächen Flüge, Hotels,

Mehr

Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch

Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch Benutzer Anleitung Manegger Tourenbuch Stand: 7.10.2013 Autor: Berthold Müller 1. Login Vorgang... 2 2. Passwort ändern und Benutzerdaten überprüfen und anpassen... 2 2.1. Maske mit Benutzerdaten... 3

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet Städtereisen nach Mass mit Flug, Zug, Hotel und Extraleistungen werden von unserem Programm dynamisch zusammengestellt, berechnet und gebucht

Mehr

Bookingfile erstellen

Bookingfile erstellen Prozesseinheit 2 Prozesseinheit 2 Bookingfile erstellen (von der Reservation bis zu den Dokumenten) Kuoni Reisen AG St. Gallen Schmiedgasse Inhaltsverzeichnis Thema Booking file Seite 1 von 15 Thema Booking

Mehr

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt Anleitung für Schulleitende Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt 20. September 2010 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net

Mehr

Release Note: 2015.05 Customer

Release Note: 2015.05 Customer Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Anzeige Gastprofil in Profilansicht... 2 II. Automatische Profillöschung... 3 III. Verbesserungen Profilverwaltung... 4 IV. Zwei Faktor Authentifizierung bei Login... 5 V. Erweiterungen

Mehr

TOUR ONLINE BASIS KURS

TOUR ONLINE BASIS KURS MANUAL 1 TOUR ONLINE... 3 1.1 WAS IST TOUR ONLINE?... 3 1.2 WELCHE ARTEN VON LEISTUNGEN KÖNNEN ÜBER TOUR ONLINE GEBUCHT WERDEN?... 3 2 EINSTIEG INS TOUR ONLINE... 4 2.1 VENDOR NEWS... 4 2.2 VENDOR SERVICES...

Mehr

APR JUN SEP OKT 2016 Im Dreibettzimmer 303. 307. 313. Zusatznacht im NOV DEZ 2016

APR JUN SEP OKT 2016 Im Dreibettzimmer 303. 307. 313. Zusatznacht im NOV DEZ 2016 OFFERTE BERLIN Lassen Sie sich von Deutschlands Hauptstadt verzaubern! Gehen Sie auf Entdeckungstour durch Berlin und erleben Sie Geschichte und Gegenwart hautnah: Reichstag, Siegessäule, Holocaust-Mahnmal,

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Daueraufträge erfassen und verwalten

Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger ES, Roter ES, Bankzahlung Inland und

Mehr

Xtended Tom Tom Service Schnellstart

Xtended Tom Tom Service Schnellstart Seite 1 von 11 Xtended Tom Tom Service Schnellstart Aktuelle Module Fertig sind folgende Module: 1. Verwaltung Diese beinhalten alle Benutzer, Konten und Modulverwaltungen. 2. Modul Mail -> TomTom, TomTom

Mehr

FAQ Archiver. Archivsystem Anwendung. Thema. Robert-Walser-Platz 7 CH-2501 Biel/Bienne. Version 1.1. Bedienungsanleitung Archiver. netrics hosting ag

FAQ Archiver. Archivsystem Anwendung. Thema. Robert-Walser-Platz 7 CH-2501 Biel/Bienne. Version 1.1. Bedienungsanleitung Archiver. netrics hosting ag netrics hosting ag Robert-Walser-Platz 7 CH-2501 Biel/Bienne Tel: +41 (0)32 55 99 777 Fax: +41 (0)32 55 99 778 info@netrics.ch www.netrics.ch FAQ Archiver Thema Archivsystem Anwendung Autor netrics hosting

Mehr

Amadeus Fare Wizard Anleitung Stand: 07.01.08

Amadeus Fare Wizard Anleitung Stand: 07.01.08 Amadeus Fare Wizard Stand: 07.01.08 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1Diese Beschreibung...3 1.1Features des Amadeus Fare Wizards...3 1.2Anmeldung...3 1.3Startseite...4 1.4Menu...5 1.5Inhalte Menueleiste

Mehr

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL Flyout-Menü der Hauptnavigation: Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL DB Vertrieb GmbH, Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Inhaltsverzeichnis:... 2. Galileo 360 Fares... 7

Inhaltsverzeichnis:... 2. Galileo 360 Fares... 7 Ticketing Outline Galileo Deutschland GmbH Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument darf ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von

Mehr

Nachdem das Login durchgeführt wurde, erscheint auf dem Bildschirm die Ansicht für eine Neue Reservierung mit der Meldung:

Nachdem das Login durchgeführt wurde, erscheint auf dem Bildschirm die Ansicht für eine Neue Reservierung mit der Meldung: Buchung tätigen: Geben Sie http://agency.mobylines.de ein und identifizieren Sie sich mit Ihrer MOBY Agenturnummer und Ihrem Passwort. Klicken Sie WEITER an, um zur Buchungsmaske zu kommen. Bildschirmansicht

Mehr

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart IDEP / KN8 für WINDOWS Schnellstart 1. INSTALLATION 1.1 ÜBER DAS INTERNET Auf der Webseite von Intrastat (www.intrastat.be) gehen Sie nach der Sprachauswahl auf den Unterpunkt Idep/Gn8 für Windows. Dann

Mehr

Merkblatt zur Übernahme von Reisekosten 中 德 科 学 中 心 关 于 资 助 旅 行 费 用 的 实 施 细 则

Merkblatt zur Übernahme von Reisekosten 中 德 科 学 中 心 关 于 资 助 旅 行 费 用 的 实 施 细 则 Seite 1 von 6 Merkblatt zur Übernahme von Reisekosten 中 德 科 学 中 心 关 于 资 助 旅 行 费 用 的 实 施 细 则 Die Bewilligungsempfänger werden gebeten, dieses Merkblatt frühzeitig an alle Teilnehmer des Symposiums zu verteilen.

Mehr

Training Program Ihre Travelport GDS Ausbildung in Deutschland (Galileo & Worldspan)

Training Program Ihre Travelport GDS Ausbildung in Deutschland (Galileo & Worldspan) Training Program Ihre Travelport GDS Ausbildung in Deutschland (Galileo & Worldspan) INHALTSVERZEICHNIS Allgemeine Bedingungen Galileo Deutschland GmbH... 2 GALILEO Basic... 4 GALILEO Ticketing... 5 GALILEO

Mehr

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten

ELWIS 3.0. Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten ELWIS 3.0 Dokumentation E-Mail-Verteilerlisten Dienstleistungszentrum Informationstechnik im Geschäftsbereich des BMVBS (DLZ-IT BMVBS) Bundesanstalt für Wasserbau Am Ehrenberg 8, 98693 Ilmenau Stand, 10.02.2011

Mehr

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Inhalt Ihre Vorteile Funktionsumfang der App Aktivierungsprozess Schritt-für-Schritt-Bedienungsanleitung Nutzen Sie als Reisender die Vorteile von OBT jetzt

Mehr

Auf unserer Webseite klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch

Auf unserer Webseite  klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch Auf unserer Webseite www.carnivalcruiseline.de/.at klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch weitergeleitet. Geben Sie die erforderlichen Daten unter Organizer

Mehr

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen.

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen. Jugendamt Ferienprogramme der Stadt Nürnberg Online-Anmeldung Schritt für Schritt 1. Öffnen von www.ferien.nuernberg.de 2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich

Mehr

PREISE UND PAUSCHALEN

PREISE UND PAUSCHALEN PREISE UND PAUSCHALEN 1. PREISE Im Menüpunkt Preise legen Sie die Preise für die einzelnen Zimmer und Ferienwohnungen an. Sollten Sie Ihre Zimmer und Fewo online buchbar machen, so werden diese Preise

Mehr

2. Kundendaten Damit Kunden SMS Bestätigungen erhalten, muss die Option SMS/Text Messaging im Profil des Kunden angehakt sein.

2. Kundendaten Damit Kunden SMS Bestätigungen erhalten, muss die Option SMS/Text Messaging im Profil des Kunden angehakt sein. Millennium SMS Service Bedienungsanleitung Seite 1 von 11 1. Grundsätzliches / Ablauf Kunden, welche eine Mobile/Handy Nummer angegeben haben können mit dem folgenden Service eine Bestätigung (Confirmation)

Mehr

ZONTA INTERNATIONAL ANLEITUNG ZUR ONLINE-ZAHLUNG DER GEBÜHREN

ZONTA INTERNATIONAL ANLEITUNG ZUR ONLINE-ZAHLUNG DER GEBÜHREN ZONTA INTERNATIONAL ANLEITUNG ZUR ONLINE-ZAHLUNG DER GEBÜHREN Willkommen bei der Online-Gebühren-Site von Zonta International. Bitte lesen Sie sich die folgenden Informationen gründlich durch, damit Sie

Mehr

FLIGHT ONLINE ein Reservationssystem für alle Tarife

FLIGHT ONLINE ein Reservationssystem für alle Tarife FLIGHT ONLINE ein Reservationssystem für alle Tarife Sämtliche Flugtarife, IATA, Graumarkt, GIT, Charter und Low Cost Carrier können in einem Schritt gesucht, angezeigt und gebucht werden BESCHREIBUNG

Mehr

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für eine Gruppenanmeldung

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für eine Gruppenanmeldung 36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für eine Gruppenanmeldung Am Dienstag, 1. September 2015 um 08.00 Uhr wird die Anmeldung unter www.davos.ch/langlaufplausch und www.blick.ch/sporterlebnis

Mehr

Zimmertypen. Zimmertypen anlegen

Zimmertypen. Zimmertypen anlegen Zimmertypen anlegen Hier legen Sie Ihre Zimmer an, damit sie auf der Homepage dargestellt werden und online buchbar gemacht werden können. Wobei wir ausdrücklich darauf hinweisen möchten, dass es ganz

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr