MAGAZIN. Raus ins Museum. Bahnland Bayern. Zukunftsweisend: virtueller Ticketverkauf. Franken feiert Cranach

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MAGAZIN. Raus ins Museum. Bahnland Bayern. Zukunftsweisend: virtueller Ticketverkauf. Franken feiert Cranach"

Transkript

1 Bahnland Bayern Zeit für Dich. MAGAZIN TIPP Raus ins Museum AKTUELL Zukunftsweisend: virtueller Ticketverkauf UNTERWEGS Franken feiert Cranach IM PORTRÄT Sicher Zug fahren und mit Herz und Verstand handeln. bahnland-bayern.de

2 Dario Lo Presti fotolia.com GRUSSWORT Das Frühjahr wird bunt Liebe Leserinnen und Leser, damit Ihr nächster Ausflug ein voller Erfolg wird, finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe des Bahnland-Bayern-Magazins wie gewohnt besonders reizvolle Ziele für Ihre Fahrt ins Frühjahr. Besuchen Sie beispielsweise pünktlich zum Saisonauftakt ein Freilichtmuseum. Wir stellen Ihnen Freilandmuseen aus den vier bayerischen Tourismusregionen vor, in denen Sie heimische Geschichte selbst erleben können. Jede Menge Kulturvergnügen garantiert auch das abwechslungsreiche Veranstaltungsund Ausstellungsprogramm rund um das Cranach-Jahr in Franken. Begeben Sie sich beispielsweise in Kronach, Coburg und Nürnberg auf die Spuren der außergewöhnlichen Malerfamilie. Einen Städtebummel empfehlen wir Ihnen aber auch im ostbayerischen Zwiesel. Dort haben wir Ihnen interessante Ziele für einen perfekten Tag zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und bei Ihren Fahrten mit den bayerischen Bahnen. Ihre Bayerische Eisenbahngesellschaft Coburg Kronach Wunsiedel AUSFLUGSZIELE IM MAGAZIN Würzburg Erfahren Sie das Bahnland Bayern Bad Windsheim Nürnberg Straubing Furth im Wald Zwiesel Freising Massing Memmingen Traunstein Ruhpolding Lindau Immenstadt Garmisch- Partenkirchen 02 Bahnland-Bayern-MAGAZIN Zugspitze

3 Fraenkisches Freilandmuseum 06 gillmar shutterstock.com kasto fotolia.com INHALT Bahnland Bayern aktuell Bahnland Bayern Tipp Bahnland Bayern im Porträt BEGGYs Welt Zukunftsweisend: virtueller Ticketverkauf Bahnhof des Jahres 2015 gesucht Neu ab 2. Mai: Garmischer Sommer-Ticket Günstig zum Wandern in die Berge Raus ins Museum Veranstaltungskalender 10 Unterwegs im Bahnland Bayern Ein perfekter Tag in Zwiesel Bahn frei für spannende Berufe: Elektroniker (m/w) BEG-Qualitätsranking aller bayerischen Bahnen Sicher Zug fahren und mit Herz und Verstand handeln. Rätsel- und Knobelspaß für Groß und Klein mit Beggy 20 Impressum Bahnland-Bayern-TV proudly presents BEG und SOB unterzeichnen Vertrag Franken feiert Cranach TIPP Raus ins Museum Freilichtmuseum Massing Nach der Winterpause öffnen im Frühjahr zahlreiche bayerische Freilichtmuseen wieder ihre Tore. Auf den Seiten stellen wir Ihnen vier besonders sehenswerte Freilichtmuseen vor, wo Sie auf den Spuren der Vergangenheit wandeln können. Fraenkisches Freilandmuseum annakhomulo depositphotos.com, nxti shutterstock.com Ausgabe

4 AKTUELL Deutsche Bahn AG Deutsche Bahn AG News Zukunftsweisend: virtueller Ticketverkauf Die Bahnhöfe in Bad Kissingen, Bad Neustadt (Saale) und Kahl (Main) punkten mit Bayerns ersten Video-Reisezentren. Im Dezember 2014 wurden in Bayern erstmals Video- Reisezentren eingerichtet: In den Bahnhöfen in Bad Kissingen, Bad Neustadt (Saale) und Kahl (Main) können sich Fahrgäste per Videochat von Bahnmitarbeitern beim Fahrkartenkauf beraten lassen. Über Bildschirm, Mikrofon und Lautsprecher sind die Kunden mit der Servicezentrale in Schweinfurt Hbf verbunden und erhalten sowohl Informationen zu Bahn- und Verbundangeboten als auch ihre gewünschte Fahrkarte. Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich einfach die Ruftaste drücken und schon sind Berater und Kunde über Webkamera und Sprachverbindung miteinander verbunden. Ein zweiter Bildschirm dokumentiert die Arbeitsschritte des Reiseberaters zum Beispiel die Suche nach einer passenden Verbindung oder einem günstigen Fahrpreis. Bezahlt werden kann am eingebauten Fahrkartenautomaten ganz bequem per Kreditkarte, EC-Karte oder mit Bargeld. Über einen zusätzlichen Drucker werden neben Fahrplanauskünften und Fahrscheinen auch Antragsformulare oder sonstige Informationen ausgegeben. Fahrgäste haben außerdem die Gelegenheit, eigene Dokumente über eine vorhandene Scannerkamera zu übermitteln, zum Beispiel Ermäßigungsnachweise. 04 Bahnland-Bayern-MAGAZIN Die Fahrgäste profitieren von den deutlich längeren Öffnungszeiten der Video-Reisezentren, welche die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) gefordert hat. Die Reiseberater der Schweinfurter Zentrale stehen den Fahrgästen an den Stationen mit Video-Reisezentren nun insgesamt 70 Stunden pro Woche (auch an den Wochenenden) zur Verfügung. Da mehrere Berater gleichzeitig in der Zentrale arbeiten, gibt es auch keine pausenbedingten Schließungen. Sollten einmal alle Berater besetzt sein, erscheint eine dynamische Warteanzeige. Ein weiterer Pluspunkt für Kunden ist die Orts- und Tarifkenntnis der DB-Mitarbeiter, die aus der Region stammen. Die BEG legt Wert darauf, dass das Pilotprojekt mit einer Marktstudie begleitet wird, um nach zwei Jahren gemeinsam mit Kommunen und Eisenbahnverkehrsunternehmen zu entscheiden, ob dieses Vertriebsformat fortgesetzt wird. Damit können auch an nachfrageschwächeren Bahnhöfen persönliche Beratungen zu verlängerten Öffnungszeiten, einschließlich der Wochenenden, angeboten werden. Icons made by freepik from flaticon.com

5 Bo Valentino fotolia.com Bahnland-Bayern-TV proudly presents: BEG und SOB unterzeichnen Vertrag News Bahnhof des Jahres 2015 gesucht Mehr als 1,3 Millionen Fahrgäste nutzen allein werktags das Angebot im bayerischen Schienenpersonennahverkehr. Zentraler Ausgangspunkt für jeden Reisenden sind dabei die über Stationen im Freistaat. Doch Bahnhöfe sind mehr als nur ein Ort zum Ein- und Ausstieg. Sie sind die Drehscheibe für den öffentlichen Verkehr und beherbergen umfangreiche Service- und Dienstleistungsfunktionen. Um diese Bedeutung herauszustellen, sucht die Allianz pro Schiene auch in diesem Jahr den Bahnhof des Jahres. Machen Sie mit und nominieren Sie bis Ende Juni 2015 Ihren Lieblingsbahnhof unter Die BEG und die Südostbayernbahn (SOB) haben den neuen Verkehrsdurchführungsvertrag für den Bahnbetrieb im Linienstern Mühldorf am 16. Februar 2015 unterzeichnet. Bahnland-Bayern-TV zeigt, wie Johann Niggl, Geschäftsführer der BEG, Jürgen Dornbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB RegioNetze, und Christoph Kraller, SOB-Geschäftsleiter, die weitere Zusammenarbeit offiziell besiegelten. Mehr dazu unter Informationen zu allen bayerischen Halten mit detailliertem Bahnhofsplan und umfangreichen Angaben zu Serviceeinrichtungen und Verkehrsanbindungen finden Sie in der Stationsdatenbank der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) unter stationsdatenbank. Das Bahnland Bayern als Movie-Star Ob Ausflugsziele, Tipps zum Bahnfahren oder bahnpolitische Themen Bahnland-Bayern-TV informiert Sie über Neuigkeiten zum Regionalverkehr im Freistaat: News Neu ab 2. Mai: Garmischer Sommer-Ticket Günstig zum Wandern in die Berge Wanderfreunde und Naturliebhaber aufgepasst! Was schon im Winter zahlreiche Wintersportfans begeisterte, gilt nun auch für Frühling und Sommer: Atemberaubende Bergpanoramen und schöne Wanderwege können ab dem 2. Mai 2015 besonders günstig erreicht werden. Denn zum Start in die diesjährige Wandersaison gibt es erstmals das beliebte Kombi-Ticket von DB Regio und der Bayerischen Zugspitzbahn als Garmischer Sommer-Ticket. Ob zu zweit oder gleich in der Gruppe, mit dem neuen Angebot geht es ganz ohne Verkehrsstress und Hektik hoch hinauf in die Berge. Das Ticket berechtigt zur Hin- und Rückfahrt mit allen Zügen von DB Regio zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen Hausberg und beinhaltet zusätzlich ein Bergbahn-Ticket der Bayerischen Zugspitzbahn in das gewählte Wandergebiet. Es kann am Geltungstag ab 00:00 bis 03:00 Uhr des Folgetages genutzt werden. Das Garmischer Sommer-Ticket gilt vom 2. Mai bis 30. November 2015 für das Wandergebiet Zugspitze und vom 1. Juni bis 31. Oktober 2015 für das Wandergebiet Garmisch-Classic. Protasov AN shutterstock.com Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG/Anton Brey Preise Garmischer Sommer-Ticket Garmisch-Classic Zugspitze Erwachsene pro Person 39,- Euro 59,- Euro Kinder und Jugendliche (6 14 Jahre) in Begleitung einer erw. Person 4,- Euro 10,- Euro Weitere Informationen unter Ausgabe

6 TIPP Raus ins Museum Wenn der Frühling erwacht, zieht es Klein und Groß in die Natur an die frische Luft. Viel zu schön scheint das Wetter für einen Museumsbesuch. Doch es gibt auch Museen, die unter freiem Himmel ihre Ausstellungsstücke präsentieren: Die bayerischen Freilichtmuseen starten im Frühling in die neue Saison und öffnen ihre Tore. Wir stellen Ihnen vier besonders schöne Museen vor, die unter freiem Himmel ein Stück ländliche Kulturgeschichte zeigen und regionale Besonderheiten erlebbar machen. Composer fotolia.com Fraenkisches Freilandmuseum Fraenkisches Freilandmuseum Fränkisches Freilandmuseum Termine: 8. März 25. Oktober 2015: tgl.: 09:00 18:00 Uhr, 26. Oktober 14. Dezember 2015: tgl.: 10:00 16:00 Uhr (Im März, April, Oktober, November Dezember Mo. geschlossen, 6. April geöffnet) Preise: Erwachsene: 6,- Euro, Ermäßigt: 5,- Euro, Familien (2 Erwachsene und Kinder unter 18): 15,- Euro Anreise: ab Bf Bad Windsheim 20 Min. zu Fuß 01 Fränkisches Freilandmuseum Begeben Sie sich in Bad Windsheim auf eine Zeitreise durch 700 Jahre fränkische Alltagsgeschichte. Im Fränkischen Freilandmuseum werden die Arbeit und das Handwerk von früher ebenso beleuchtet wie Aspekte des Lebens, Bauens und Wohnens. Dazu gehören natürlich auch die Bewirtschaftung der Felder und die Haltung von Tieren. Vom 1. Mai bis 18. Oktober haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, den Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Ob Schmied, Bierbrauer, Getreidemahler, Bäcker, Handweber oder Fassmacher, Sie können die verschiedenen Techniken einer längst vergangenen Zeit kennenlernen. Am Internationalen Museumstag lädt Sie das Museum außerdem zu einer spannenden Sonderführung zum Thema Museum.Gesellschaft.Zukunft ein. 06 Bahnland-Bayern-MAGAZIN

7 Tipp Freilichtmuseum Massing annakhomulo depositphotos.com, inxti shutterstock.com Am 17. M ai 2015 f eiern di 38. Inte e Freila rnationa ndmusee len Mus n den auf viele eumstag. Freuen Aktione n zum M Sie sich reiche P itmachen rogramm, abwechs e und sp lungsannende Vorführ ungen. Niederbayerisches Freilichtmuseum Termine: 16. März 30. April und Oktober: Di. So.: 09:00 17:00 Uhr, Mai September: Di. So.: 09:00 18:00 Uhr Preise: Erwachsene: 5,- Euro, Kinder: 3,- Euro, Familien: 11,- Euro Anreise: ab Bf Massing 10 Min. zu Fuß Niederbayerisches Freilichtmuseum Als das Niederbayerische Freilichtmuseum in Massing 1969 gegründet wurde, war es im Freistaat eines der ersten seiner Art. Zunächst sollte es nur ganz besondere Ausstellungsstücke aus dem bäuerlichen Rottal bergen. Doch was mit einer kleinen Sammlung aus Holzhäusern, bemalten Schränken und Truhen, Gesticktem und Gedrechseltem begann, ist über die Jahre hinweg auf mehrere Höfe angewachsen. Mit viel Liebe zum Detail ist ein kleines Museumsdorf entstanden und ist damit lebendiger denn je geworden: Handwerker führen ihre Kunst vor, Feste und Märkte bringen Schwung in den Alltag, Gärten und Felder umrahmen den Schauplatz. Höhepunkt des Museumsjahrs ist heuer neben dem Lenzmarkt, dem Loadawagl-Dog und Dreschtag sowie der Museumskirta die Eröffnung der Kramerei am 17. Mai 2015 um 14:00 Uhr. Freilichtmuseum Massing 02 Ausgabe

8 Gerhard Nixdorf, Burghausen 03 Holzknechtmuseum Gerhard Nixdorf, Burghausen yasonya depositphotos.com Das Holzknechtmuseum in Ruhpolding ist eine Attraktion für die ganze Familie. Quer durch das Quadratmeter große Freigelände führt ein Erlebnispfad mit originalen Forsthütten sowie Inszenierungen zur Waldarbeit und vermittelt ein anschauliches Bild der gefährlichen und mühsamen Arbeit des Holzknechtes, heute auch Waldarbeiter oder Forstwirt genannt. Tonbeispiele und Szenerien mit authentischen Figuren hauchen der musealen Präsentation Leben ein. Einen großen Spaß für die Kleinen hält zudem der markierte Kinderpfad bereit, auf dem das jüngere Publikum selbstständig das Museum erkunden und knifflige Rätsel lösen kann. Neben den Ausstellungen erwarten Sie im Museum vielfältige Veranstaltungen natürlich auch am Internationalen Museumstag Allgaeuer Bergbauernmuseum Holzknechtmuseum Termine: Mai Oktober 2015: Di. So.: 10:00 17:00 Uhr (Hauptsaison), die Öffnungszeiten der Nebensaison entnehmen Sie bitte der Website Preise: Erwachsene: 4,- Euro, Erwachsene ermäßigt: 3,50 Euro, Kinder: 2,- Euro, Familien: 9,- Euro Anreise: ab Bf Ruhpolding Bus Linie 9506 Richtung Reit im Winkl, Rathaus bis Haltestelle Laubau/Holzknechtmuseum 04 Allgäuer Bergbauernmuseum Allgaeuer Bergbauernmuseum Allgäuer Bergbauernmuseum Termine: 29. März 8. November 2015: tgl.: 10:00 18:00 Uhr Preise: Erwachsene: 4,50 Euro, Ermäßigte: 3,- Euro, Familien: 9,- Euro Anreise: ab Bf Immenstadt Bus Linie 9782 Richtung Seltmanns, Ortsmitte bis Haltestelle Diepolz, Bergbauernmuseum Ein Ausflug in das Allgäuer Bergbauernmuseum ist in jeder Hinsicht ein Höhepunkt: Das auf über Metern gelegene Freilichtmuseum befindet sich in Hanglage des Hauchenbergs, eingebettet in das Dorf Diepolz. Von dort haben Sie einen herrlichen Blick auf die Alpen. Bei klarer Sicht können Sie den Allgäuer Hauptkamm, im Osten die Ammergauer Berge sowie die Appenzeller Gipfel der Schweiz im Westen sehen. Museales Highlight ist neben der historischen Rosshütte und dem über 300 Jahre alten Sattler-Hof vor allem der Begehbare Kuhmagen. Hier wird Ihnen der Magen der Wiederkäuer gezeigt und anschaulich erklärt, wie Gras zu Milch wird. Ein tierisches Erlebnis versprechen außerdem die lebendigen Vierbeiner im Museumsbauernhof und die verschiedenen Aktionen Rund um Biene und Honig am 17. Mai Und nachdem Sie in der Museumsalpe bei einer Allgäuer Brotzeit neue Kraft getankt haben, können sich Ihre Kinder beim Hüpfen im Heustock, auf dem Abenteuerspielplatz mit Wasserbaustelle, auf dem Waldspielplatz beim Klettern oder beim Musizieren auf einem Baumxylophon richtig austoben. 08 Bahnland-Bayern-MAGAZIN

9 BorislavFilev istockphoto.com Veranstaltungskalender ryzhkov86 depositphotos.com Traunstein 6. April Georgiritt St. Georgs-Verein Traunstein e. V. Tradition und Faszination vereint der größte Festtag des Chiemgaus, der Georgiritt in Traunstein. Bei dem farbenfrohen Historienspiel ziehen rund 450 Pferde und bis zu Teilnehmer vom Stadtplatz zur Ettendorfer Kirche, wo Ross und Reiter ihren Segen erhalten. Termin: 6. April 2015: ab 09:30 Uhr Ort: Traunstein, Stadtplatz bis Ettendorfer Kirche Anreise: ab Bf Traunstein 10 Min. zu Fuß Furth im Wald April Further Bergwoche Alexander Huber Hoch hinaus geht es bei der Further Bergwoche. Mit Vorträgen populärer Bergsteiger, Filmvorführungen und exklusiven Exkursionen schlägt das Festival eine Brücke von den regionalen Hausbergen im Bayerischen Wald und Böhmerwald über die Alpen in die Berge der Welt. Termin: April 2015 Ort: Furth im Wald, verschiedene Veranstaltungsorte Anreise: ab Bf Furth im Wald wenige Minuten zu Fuß zu den Veranstaltungsorten Memmingen 9. Mai Memmingen blüht Jährlich am Samstag vor Muttertag steht die Memminger Altstadt in voller Blüte. Der traditionelle Familientag bietet mit einem vielseitigen Programm, verlängerten Öffnungszeiten und dem lebendigen Markttreiben ein ganz besonderes Einkaufserlebnis. Termin: 9. Mai 2015: 09:00 18:00 Uhr Ort: Memmingen, Innenstadt Anreise: ab Bf Memmingen 5 Min. zu Fuß Freising Mai Uferlos Festival Uferlos Festival Freising Mit seinem kunterbunten Markt der Möglichkeiten, abwechslungsreichen Bands und jeder Menge Mitmachprogrammen für Jung und Alt begeistert die Zirkuslandschaft in der Luitpoldanlage das Freisinger Publikum beim kostenfreien Uferlos Festival. Termin: Mai 2015 Ort: Freising, Luitpoldanlage Anreise: ab Bf Freising 15 Min. zu Fuß Wunsiedel bis 25. Mai Die Pharmazeutin Agatha Christie Eine todsichere Dosis Museumsspaß verspricht die Sonderausstellung über die Lady of crime Agatha Christie im Fichtelgebirgsmuseum. Gezeigt wird eine Vielzahl von Exponaten, die für den Umgang, die Verarbeitung und den Verkauf von giftigen Stoffen und Arzneimitteln nötig waren. Termin: bis 25. Mai 2015: Di. So.: 10:00 17:00 Uhr Ort: Wunsiedel, Fichtelgebirgsmuseum Anreise: ab Bf Marktredwitz verschiedene Bus Linien bis Haltestelle Wunsiedel Hackerplatz, von dort 5 Min. zu Fuß, oder ab Bf Wunsiedel- Holenbrunn mit Bus Linie 7602 Richtung Wunsiedel, Busbahnhof bis zur Endhaltestelle Wunsiedel, Busbahnhof, von dort 5 Min. zu Fuß Würzburg 22. Mai 28. Juni Mozartfest Oliver Lang Das älteste Mozartfestival Deutschlands ist ein Genuss für alle Sinne: Jeden Frühsommer führt es mit der einzigartigen Verbindung von Musik und fränkischer (Lebens-)Kunst internationale Klassikstars und Musikfans aus aller Welt nach Würzburg. Termin: 22. Mai 28. Juni 2015 Ort: Würzburg, verschiedene Veranstaltungsorte Anreise: ab Würzburg Hbf wenige Min. zu Fuß zu den verschiedenen Veranstaltungsorten Lindau Juni Lindauer Seglertage Rund Um Achim Mende Die Lindauer Seglertage mit der Langstrecken-Nacht-Regatta Rund Um genießen mit Deutschlands größtem Massenstart an Segelbooten aller Klassen mittlerweile Kultstatus. Erleben Sie vor der gewaltigen Kulisse der Alpen 500 Segelyachten beim Kampf um das Blaue Band. Termin: 5. Juni 2015: 19:30 Uhr Start der Regatta Ort: Lindau, Yachthafen Anreise: ab Bf Lindau 5 Min. zu Fuß Straubing 19. Juni 19. Juli Agnes-Bernauer- Festspiele Alle vier Jahre wird in Straubing die Zeit mehr als 500 Jahre zurückgedreht und die Geschichte um die Liebe und den Tod von Agnes Bernauer, der großen Liebe Herzog Albrechts III. von Bayern, auf die Bühne gebracht. Termin: 19. Juni 19. Juli 2015: Veranstaltungsbeginn an ausgewählten Tagen um 20:30 Uhr Ort: Straubing, Schlosshof im Herzogschloss Anreise: ab Bf Straubing 15 Min. zu Fuß Der Bayern-Fahrplan im Web und als App Verbindungen und Fahr zeiten für Ihre persönliche Anreise können Sie bequem und schnell unter abrufen sowie den Bayern-Fahrplan als kostenlose App für unterwegs herunterladen. So haben Sie überall die besten Verbindungen sofort bequem zur Hand! Ausgabe

10 UNTERWEGS Touristinfo Zwiesel A C Hotel zur Waldbahn Kaffeerösterei Kirmse B D Zwiesel_Kristallglas AG Touristinfo Zwiesel Ein perfekter Tag in Zwiesel In Zwiesel werden Tradition und Moderne miteinander vereint. Entdecken Sie die faszinierende Glasstadt über und unter Tage: Ob bei einer Führung durch eine Glashütte oder das Waldmuseum, bei einem Abstieg in die Unterirdischen Gänge oder beim Verweilen in einem der kleinen kulinarischen Handwerksbetriebe, Zwiesel ist einen Ausflug wert. Glasklar! 10:30 Uhr Besichtigung der Glashütte Regen Frauenau Die niederbayerische Stadt Zwiesel ist das Herzstück der 250 Kilometer langen Glasstraße, die von Neustadt an der Waldnaab durch den Oberpfälzer und den Bayerischen Wald bis nach Passau führt. Bis heute ist in Zwiesel die über 700-jährige Tradition der Glasherstellung und Glaskunst lebendig. Beginnen Sie Ihren perfekten Tag in der Glashütte Zwiesel Kristallglas AG. Im Werksverkauf erwartet Sie eine beeindruckende Auswahl an hochwertigen Kristallgläsern und stilvollen Wohnaccessoires aus eigener Herstellung. Besonders interessant ist die Hüttenführung, bei der Sie erleben, wie kunstvolles Glas hergestellt wird. Nach einer kleinen Rast in der urigen Glasmacherstube können Sie die weltweit größte Kristallglaspyramide bewundern. Sie besteht aus Weißweinkelchen der Serie Neckar, die bis heute als erfolgreichste Glasserie Deutschlands gilt. A: Hotel Zur Waldbahn, B: Unterirdische Gänge, C: Kaffeerösterei Kirmse, D: Zwiesel Kristallglas AG Bf Zwiesel Dr.-Schott-Straße Zwiesel Kristallglas AG Schwarzer Regen Bayerisch Eisenstein Bahnhofstraße Hotel Zur Waldbahn Stadtpark Öffnungszeiten Werksverkauf: Mo. Fr.: 09:00 18:00 Uhr, Sa.: 09:00 16:00 Uhr, Juli Mitte Oktober zusätzlich So.: 11:00 16:00 Uhr Zuschauen am Glasofen: Mo. Do.: 09:00 14:30 Uhr, Fr.: 09:00 12:00 Uhr Hüttenführung: Mo. Fr.: 11:00 Uhr (nur Mundglasfertigung) Eintrittspreise freier Eintritt Jahnstraße Unterirdische Gänge Stadtplatz Anreise ab Bf Zwiesel 5 Min. zu Fuß Weitere Informationen Fußweg Fußgängerbrücke Waldmuseum Kirchplatz Kaffeerösterei Kirmse Ast: Antonel istockphoto.com Icons made by freepik from flaticon.com 10 Bahnland-Bayern-MAGAZIN

11 12:00 Uhr Besuch im Waldmuseum 14:30 Uhr Besichtigung Kaffeerösterei Kirmse 16:00 Uhr Führung in den Unterirdischen Gängen Weiter geht es mit einem Besuch des 2014 wiedereröffneten Waldmuseums. Mit einem neuen Ausstellungskonzept wird hier auf moderne Art der Bayerische Wald als Lebensraum für Mensch und Tier in all seinen Facetten beleuchtet. Während das eindrucksvolle Urwald-Diorama einen Einblick in die heimische Flora und Fauna gewährt, spiegeln die naturkundlichen und volkskundlichen Sammlungen das Leben und Arbeiten der Menschen in und mit dem Wald wider. Auch das Thema Glastradition wird mit interessanten Exponaten dargestellt. Als eine der wenigen Kaffeeröstereien in Deutschland zelebriert die Rösterei Kirmse die Kunst des Kaffeeröstens fast noch wie zu alten Zeiten. Bei einer Führung wird Ihnen die jahrhundertealte Geschichte des Kaffees präsentiert, vom Kolonialwarenladen über alte Röstgeräte, Kaffeemühlen und Werbetafeln bis hin zum Kaffeeersatz. Bei einer Schauröstung und der Kaffeeverkostung erfahren Sie Wissenswertes über Anbau, Lagerung, Röstung, Brühverfahren und die gesundheitliche Wirkung des Kaffees. Donnerstags können Sie zudem zum Kaffee auch köstliche Edelschokoladen, Pralinen oder Gebäck verkosten. Die Geschichte der Unterirdischen Gänge liegt weitgehend im Dunkeln. Über ihre Entstehung gibt es jedoch verschiedene Theorien: Diese reichen von der Nutzung als Speicher und Kühlkeller über Fluchtwege und Verstecke bis zu Stätten für rituelle Zeremonien. Bei der knapp einstündigen Begehung des Gangsystems unter sachkundiger Begleitung können Sie den abwechslungsreichen Theorien auf den Grund gehen. Erkunden Sie die geheimnisvollen Gänge und den 15 Meter langen Höhler, die vermutlich im Spätmittelalter unter dem Stadtplatz entstanden sind und in den folgenden Jahrhunderten ausgebaut wurden. Einen ereignisreichen Tag können Sie entspannt im Hotel und Restaurant Zur Waldbahn ausklingen lassen. Genießen Sie ein leckeres Abendessen auf der Gartenterrasse bzw. im Biergarten oder relaxen Sie im Hotelschwimmbad mit Sauna. Öffnungszeiten Mai Oktober: tgl.: 10:00 17:00 Uhr (Di.: Ruhetag), November April: tgl.: 10:00 16:00 Uhr (Di.: Ruhetag), Eintrittspreise Erwachsene: 6,- Euro, Kinder und Schüler ab 7 Jahre: 1,- Euro, Weitere Ermäßigungen auf Anfrage Anreise ab Bf Zwiesel 15 Min. zu Fuß Weitere Informationen und telefonisch unter Öffnungszeiten und Termine Mo. Fr.: 10:00 17:00 Uhr, Sa.: 09:00 13:00 Uhr, Kaffee-Schauröstung: jeden Mi.: 15:00 Uhr, Schokoladenverkostung: jeden Do.: 15:00 Uhr, Kaffeeverkostung: jeden Fr.: 15:00 Uhr Eintrittspreise Schauröstung: 5,- Euro Schokoladenverkostung: 7,80 Euro Kaffeeverkostung: 5,- Euro (Anmeldung telefonisch unter ) Anreise ab Bf Zwiesel 20 Min. zu Fuß Weitere Informationen Führungstermine Hauptsaison: Mo. Sa.: tgl.: 16:00 Uhr, Nebensaison: jeweils Di., Do. & Sa.: 16:00 Uhr (Anmeldung erforderlich unter oder per an Eintrittspreise Erwachsene: 6,- Euro Kinder ab 5 Jahren: 2,- Euro Gästekarte: 50 % Ermäßigung Anreise ab Bf Zwiesel 20 Min. zu Fuß Weitere Informationen Hotel Zur Waldbahn Anreise Das Hotel befindet sich direkt am Bahnhof. dip2000 depositphotos.com, alex_star 123RF.com Mitmachen und Gewinnen Weitere Informationen und telefonisch unter Mit etwas Glück können Sie ein perfektes Wochenende für zwei Personen in Zwiesel gewinnen. Sie übernachten eine Nacht im Doppelzimmer des familiären 4-Sterne-Hotels Zur Waldbahn mit preisgekrönter Küche. Freuen Sie sich darüber hinaus auf je zwei Eintrittskarten für einen Besuch des Waldmuseums und der Unterirdischen Gänge sowie einen Gutschein für eine Schauröstung mit Verkostung in der Kaffeerösterei Kirmse. Der Gewinn wird durch zwei hochwertige Trinkgläser mit individueller Namensgravur abgerundet. Senden Sie bis zum 31. Mai 2015 mit dem Stichwort Ein perfekter Tag in Zwiesel eine an oder eine Postkarte an die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbh, Boschetsrieder Straße 69, München. Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift an. Eine Teilnahme über Teilnahme- und Eintragungsdienste, Gewinnspielclubs oder sonstige gewerbliche Dienstleister sowie automatisierte Teilnahmen und Mehrfacheinsendungen sind ebenso wie der Rechtsweg ausgeschlossen. Wir wünschen Ihnen viel Glück! Ausgabe

12 UNTERWEGS Franken feiert Cranach Als bedeutender Maler und Grafiker der Renaissance, aber auch als Wegbegleiter der Reformation und enger Freund von Martin Luther prägte Lucas Cranach der Ältere mit seinem unverwechselbaren Stil eine ganze Epoche. Anlässlich des 500. Geburtstags seines Sohnes steht in diesem Frühjahr die Tourismusregion Franken ganz im Zeichen der einzigartigen Malerfamilie. 12 Bahnland-Bayern-MAGAZIN

13 Der Auftakt der Karriere von Lucas Cranach dem Älteren am königlichen Hof begann in Coburg. Die Kunstsammlungen der Veste Coburg nehmen das zum Anlass, mit interessanten Ausstellungen an den Maler und Grafiker zu erinnern. So startet am 27. März unter anderem die neue Dauerausstellung Kunst Religion Politik. Bilder und ihre Funktionen im Wandel, die Cranachs Wirken auf der Veste in Erinnerung ruft. Einen etwas anderen Blickwinkel auf die vergangene Epoche wirft die Ausstellung Die dunkle Seite der Renaissance. Das außergewöhnliche Thema soll einen Beitrag zum Verständnis der Entwicklung der Kunst südlich der Alpen zur Zeit der Malerfamilie Cranach leisten. Darüber hinaus wird Cranach auch in Nürnberg geehrt. Die beiden Künstler sollen sich einst mit ihren Aktbildern ein malerisches Duell geliefert haben. Ein sehenswertes Highlight zum Jubiläum bildet die Sonderausstellung Zwischen Venus und Luther: Cranachs Medien der Verführung im Germanischen Nationalmuseum. Anschaulich werden das künstlerische Genie Cranachs und die virtuose Beherrschung des Bildes präsentiert. Die 25 Gemälde und 30 druckgrafischen Werke zeigen den Museumsbesuchern, wie das Bild zum Werbemittel und zum Medium der Verführung wurde. laufer - fotolia.com Nuernberg / FrankenTourismus Dr. Otmar Fugmann Achim Bühler, Concept Visuell Stadt Coburg - M. Selzer HG: RoyStudio.eu shutterstock.com, Craanach: Wikipedia, Pinsel: ultrapro depositphoto.com, Pinselzeichnungen: AlexVector deposithotos.com Der Name Cranach ist insbesondere mit Kronach eng verbunden, denn hier liegt der Ursprung der Künstlerdynastie. Lucas Cranach der Ältere wurde vermutlich 1472 in der oberfränkischen Stadt als Sohn von Hans Maler geboren, bei dem er wohl auch die erste Ausbildung erfahren hatte. Den 500. Geburtstag von Lucas Cranach dem Jüngeren nimmt die Stadt Kronach zum Anlass, die Malerfamilie mit abwechslungsreichen Veranstaltungen zu würdigen. Auf dem Programm steht unter anderem die Ausstellung Fränkische Meister von Spätgotik bis Renaissance der Weg zu Cranachs Kunst, die bis zum 31. Oktober 2015 in die Fränkische Galerie auf der Festung Rosenberg einlädt. Veranstaltungshighlights im Cranach-Jahr 2015 in Kronach 1. März 31. Oktober: Fränkische Meister von Spätgotik bis Renaissance der Weg zu Cranachs Kunst, Festung Rosenberg 8. März 14. Juni: Sonderausstellung des Kronacher Kunstvereins zum Cranachjahr, Festung Rosenberg Mai: Lichterfest Cranachs Kronach leuchtet, Altstadt 14. Mai: 22. Lucas-Cranach-Lauf, rund um den Wallgraben der Festung Rosenberg Juni: Historisches Stadtspektakel, Innenstadt 19. Juli 31. Oktober: Cranach 2.0 Ausstellung zum Lucas-Cranach-Preis, Festung Rosenberg Oktober: Briefmarken-Wettbewerbsausstellung Cranach 2015, Historisches Rathaus W eitere Informationen: Veranstaltungshighlights im Cranach-Jahr 2015 in Coburg ab 27. März: Kunst Religion Politik. Bilder und ihre Funktionen im Wandel, Kunstsammlungen der Veste Coburg 27. März 31. Mai: Cranachs Graphik, Kunstsammlungen der Veste Coburg 25. Juni 12. September: Die dunkle Seite der Renaissance, Kunstsammlungen der Veste Coburg W eitere Informationen: Veranstaltungshighlights im Cranach-Jahr 2015 in Nürnberg 21. Mai Mai 2016: Zwischen Venus und Luther: Cranachs Medien der Verführung, Germanisches Nationalmuseum 18. Juni 11. Oktober 2015: Schwarze Kunst. Weiße Kunst. Druck und Papier in Nürnberg, Museum Industriekultur 24. April 31. Oktober 2015: Deutschlands Auge und Ohr. Nürnberg als Medienzentrum der Reformationszeit, Stadtmuseum Fembohaus W eitere Informationen: tourismus.nuernberg.de Weitere Informationen unter Ausgabe

14 BAHNBERUFE Luminis / fotolia.com Elektroniker (m/w) Die bayerischen S-Bahnen und Regionalzüge legen im Auftrag des Freistaats mehr als Kilometer pro Tag zurück. Damit sich die hierfür benötigten Triebwagen und lokbespannten Züge in einem technisch einwandfreien Zustand befinden, kommt den Mitarbeitern der Werkstätten eine bedeutende Rolle zu. In den Betriebswerken der Eisenbahnverkehrsunternehmen findet die planmäßige und außerplanmäßige Wartung und Instandhaltung der Fahrzeugmechanik und -elektronik statt. Die Wartung und Instandhaltung der Fahrzeugelektronik liegt dabei in der Verantwortung der Elektroniker. Eine der Hauptaufgaben der Elektroniker stellt die Durchführung von planmäßig vorgesehenen Fristarbeiten (analog zum Kundendienst beim PKW) dar, in welchen der betriebssichere Zustand der Fahrzeuge in regelmäßigen Abständen mit verschiedenen Messgeräten überprüft und protokolliert wird. Ein weiterer Schwerpunkt der Elektroniker liegt in der außerplanmäßigen Bedarfsinstandsetzung der Fahrzeuge. Hierbei sind die Elektroniker neben der Störungssuche auch für eine möglichst kurzfristige Behebung der festgestellten Schäden zuständig. agilis/miethe Dem Beruf des Elektronikers mit abgeschlossener Gesellenprüfung geht eine fundierte dreijährige Ausbildung voraus, die bei besonders guten Leistungen entsprechend verkürzt werden kann. Aber auch engagierte Elektroniker mit bereits abgeschlossener Berufsausbildung haben die Möglichkeit, neue berufliche Perspektiven in den Werkstätten der bayerischen Eisenbahnverkehrsunternehmen zu erschließen. Neben einer hohen Belastbarkeit und der Bereitschaft zum Schichtdienst sollten die Elektroniker dabei insbesondere auch über ein ausgeprägtes mathematisch-technisches Verständnis verfügen. Nach erfolgter Einstellung erwartet die Elektroniker bei den bayerischen Eisenbahnverkehrsunternehmen ein abwechslungsreicher und krisensicherer Job mit Zukunft. Dabei profitieren sie von einer tariflich festgelegten Bezahlung sowie verschiedenen Sozialzulagen. Bei Interesse und entsprechender Eignung ergeben sich außerdem weitere Entwicklungsmöglichkeiten z. B. als Gruppenleiter oder Meister. agilis/heßner Damit die Fahrgäste im Bahnland Bayern auch zukünftig sicher und pünktlich an ihr Ziel gelangen, stellen die bayerischen Eisenbahnverkehrsunternehmen regelmäßig qualifizierte Bewerber/-innen ein. Umfassende Informationen sowie offene Stellen im bayerischen Nahverkehr sind unter abrufbar. 14 Bahnland-Bayern-MAGAZIN

15 Das aktuelle Qualitätsranking inklusive der Jahreswerte der vergangenen Jahre finden Sie unter Jahreswerte 2014 BEG-Qualitätsranking aller bayerischen Bahnen Das BEG-Qualitätsranking Jahreswerte (1.) Agilis-Nord (Agilis Verkehrsgesellschaft mbh & Co. KG) +67,99 (+86,51) 2. (2.) Berchtesgadener Land Bahn (Regentalbahn AG / Salzburg AG) +57,37 (+76,57) 3. (3.) Kissinger Stern (Erfurter Bahn GmbH) +51,24 (+63,60) 4. (4.) Agilis-Mitte (Agilis Eisenbahngesellschaft mbh & Co. KG) +44,65 (+43,15) 5. (5.) Bayerische Regiobahn (Veolia Verkehr Regio GmbH) +41,61 (+36,21) 6. Werdenfelsbahn (DB Regio AG) +24,92 7. Südostbayernbahn/Gäubodenbahn (DB Regio AG) +22,14 8. (8.) Mainfrankenbahn (DB Regio AG) +14,61 (+18,19) 9. (6.) Mittelfrankenbahn (DB Regio AG) +10,47 (+23,65) 10. Main-Saale-Express (DB Regio AG) +9, (7.) Franken-Thüringen-Express (DB Regio AG) +3,21 (+21,65) 12. (14.) Fugger-Express (DB Regio AG) -10,73 (-59,80) 13. Meridian (Veolia Verkehr Regio GmbH) -12, Der Weißenhorner (DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH) -17, (10.) Alex-Nord (Regentalbahn AG) -19,59 (-5,85) 16. (9.) Kneipp-Lechfeld-Bahn (DB Regio AG) -20,47 (+13,12) 17. (11.) Alex-Süd (Regentalbahn AG) -20,76 (-20,91) 18. Westfrankenbahn (DB Regio AG) -24, Regio Nordostbayern (DB Regio AG) -27, (13.) Bayerische Oberlandbahn (Veolia Verkehr Regio GmbH) -29,17 (-37,61) 21. (12.) Donau-Isar-Express (DB Regio AG) -33,78 (-25,29) 22. Regio Oberbayern (DB Regio AG) -48, Regio Allgäu-Schwaben (DB Regio AG) -49, Regio Franken (DB Regio AG) -51, (15.) Kahlgrund (Hessische Landesbahn GmbH) -91,89 (-83,02) 26. München-Nürnberg-Express (DB Regio AG) -94,71 Platzierung 2013 Punktzahl 2014 Platzierung 2014 Punktzahl 2013 (max bis min Punkte) Das Ranking basiert auf dem Qualitätsmesssystem der BEG. Beurteilte Kriterien sind: die Sauberkeit der Fahrzeuge Erreicht ein Unternehmen den Wert null, (innen und außen) sind die Erwartungen der BEG gerade erfüllt. die Fahrgastinformation im Regel- Wer darüber liegt, erhält einen Bonus, wer und Störfall Minuspunkte hat, zahlt Strafe (+100 Punkte = die Funktionsfähigkeit der Ausstattung maximaler Bonus, 100 Punkte = maximaler die Serviceorientierung der Zugbegleiter Malus). Die Messung der Pünktlichkeit fl ießt die Kundenorientierung bei Beschwerden nicht in die Ergebnisse ein. IM PORTRÄT Um die Qualität im bayerischen Nahverkehr zu erheben, führt die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) in den Zügen regelmäßig Qualitätstests und Fahrgastbefragungen durch. Pro Netz finden jährlich bei kleineren Netzen über einen Zeitraum von zwei Jahren 200 offene und 200 verdeckte Tests sowie Fahrgastbefragungen statt. Dabei werden die Qualitätskriterien Sauberkeit, Funktionsfähigkeit der Ausstattung, Service, Kundenorientierung bei Beschwerden und Fahrgastinformation erfasst und mit einem Bonus-Malus-System hinterlegt. Uwe Miethe Für alle Netze im bayerischen Regionalverkehr liegt nun das Qualitätsranking mit den Jahresendwerten für 2014 vor. Damit besteht erstmals ein Qualitätsüberblick für den gesamten bayerischen SPNV, der in einem einheitlichen Messsystem erfasst wurde. Da Anfang 2014 elf Netze neu ins Qualitätsmesssystem aufgenommen wurden, ist ein direkter Vergleich der Platzierungen aus 2013 und 2014 kaum möglich. Der bisherige und neue Spitzenreiter Agilis-Nord konnte bei den Zugbegleitern überdurchschnittlich punkten. Die BLB auf Platz zwei verdankt ihre gute Platzierung vor allem der Fahrgastinformation. Die Erfurter Bahn auf Platz drei erzielte sehr gute Ergebnisse in der Kategorie Funktionsfähigkeit der Ausstattung. Allerdings haben alle drei Spitzenreiter 2014 weniger Punkte erzielt als Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe. Bei Agilis-Nord wurde zum Beispiel die Sauberkeit des Fußbodens nicht mehr ganz so gut bewertet wie im Vorjahr. Die Messwerte liegen aber immer noch deutlich über den Erwartungen der BEG. Insgesamt elf der 26 Netze befinden sich im Bonusbereich neu eingestiegen und sogleich auf den vorderen Plätzen gelandet sind die Werdenfelsbahn auf Platz sechs und Südostbayernbahn/Gäubodenbahn auf Platz sieben. Beide Netze konnten sich bereits im Laufe des Jahres von den anderen Neulingen abheben und bestätigen dies jetzt bei den Jahreswerten. Auch der Main-Saale- Express als dritter Neuling im Bonusbereich zeigt, dass mit intensiver Vorbereitung die Anforderungen des BEG- Qualitätsmesssystems von Beginn an erzielt und übertroffen werden können. Er rangiert auf Platz zehn im Ranking. Dass die anderen acht Neulinge alle im Malus liegen zeigt, dass sie die Vorgaben der BEG noch nicht gänzlich erfüllen konnten. Bei den meisten dieser Netze sind Mängel bei der Sauberkeit im Zug, gefolgt von Qualitätseinbußen bei der Fahrgastinformation die Ursache für die Position in der unteren Tabellenhälfte. Die Messwerte 2014 zeigen: Die neu ins BEG-Qualitätsmesssystem aufgenommenen Netze haben teilweise noch großes Verbesserungspotenzial. Doch auch die Betreiber im vorderen Drittel müssen sich immer wieder aufs Neue anstrengen, um die Erwartungen der BEG zu erfüllen und das hohe Niveau zu halten. Tilman Weishart Ausgabe

16 IM PORTRÄT Andreas Nagel ist Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste, ein Zusammenschluss von Fahrgästen und Fachleuten aus der Verkehrsplanung. Der Fahrgastverband betreibt einen Infokiosk am Karlsplatz (Stachus) und bietet Sonderfahrten, wie den Wolnzach-Express, die Christkindl-Trambahn und die Silvester- S-Bahn sowie ein Verhaltenstraining für Fahrgäste an. Sicher Zug fahren und mit Herz und Verstand handeln. Um die Sicherheit der Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr zu gewährleisten, arbeiten im bayerischen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) Polizei, Sicherheitsdienste und Angestellte der Verkehrsbetriebe zusammen. Auch der kontinuierliche Ausbau der Videoüberwachung an Bahnhöfen und in den Verkehrsmitteln erhöht das Sicherheitsgefühl der Reisenden und trägt zur Aufklärung von Straftaten bei. Wie sich Fahrgäste darüber hinaus durch bestimmte Verhaltensregeln vor Übergriffen schützen können, darüber gibt Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste, Antwort. BEG: Was verbirgt sich hinter der Aktion Münchner Fahrgäste? Andreas Nagel: Die 1989 gegründete Aktion Münchner Fahrgäste ist ein Zusammenschluss engagierter Fahrgäste und kompetenter Fachleute aus der Verkehrsplanung, den Verkehrsunternehmen und der Industrie. Grundsätzlich ist die Steigerung des Anteils der Linienverkehrsmittel am Verkehrsaufkommen unser Ziel. BEG: Gibt es ein Projekt, das Ihnen besonders am Herzen liegt? Andreas Nagel: Zu Beginn war unser wichtigstes Anliegen der Erhalt der Trambahn in München, das gemeinsam mit anderen Initiativen und engagierten Bürgern erreicht wurde. Seit 2010 liegt uns vor allem unser Verhaltenstraining für Fahrgäste am Herzen, das wir gemeinsam mit dem Polizeipräsidium München und der Bundespolizeiinspektion München jeden Monat im Verkehrszentrum des Deutschen Museums und bei der Bayerischen Oberlandbahn im Bahnhof Holzkirchen veranstalten. BEG: Was erwartet die Teilnehmer bei dem Verhaltenstraining? Andreas Nagel: Ganz nach dem Motto Mit Herz und Verstand handeln. Notfall? Du hilfst ich auch! bekommen die Teilnehmer Tipps zur Ersten Hilfe und Selbstbehauptung. Es gibt natürlich kein Patentrezept für unangenehme Situationen. Mit unserem dreiteiligen Kurs versuchen wir daher über die wichtigsten Verhaltensregeln zu informieren: Im ersten Schritt werden Ihnen Hinweise zum Umgang mit Rettungs- und Hilfeeinrichtungen im öffentlichen Raum z. B. Defibrillator, Notrufeinrichtungen in U- und S-Bahnen gegeben. Denn diese sind vielen Fahrgästen nicht bekannt. Außerdem wird auf die Gefahren durch die hohe Spannung oder das geringere Bremsvermögen von Schienenfahrzeugen eingegangen. Anschließend erläutern Polizisten die rechtlichen Grundlagen des Eingreifens und Handelns. Dann folgt das eigentliche Verhaltenstraining. In mehreren realistischen Rollenspielen wird in einem Original-S-Bahntriebzug (ET 420) das richtige Verhalten geübt. Abgeschlossen wird das interaktive Selbstsicherheits- und Zivilcouragetraining mit einem Defibrillator-Training. 16 Bahnland-Bayern-MAGAZIN

17 Aktion Münchner Fahrgäste kasto fotolia.com Verhaltenstraining der Aktion Münchner Fahrgäste Defibrillator-Training BEG: Das Fahrgasttraining wurde 2010 zum ersten Mal angeboten. Was waren die Beweggründe dafür? Andreas Nagel: Dominik Brunner. An seinen Namen werden sich sicher noch viele erinnern, denn er ist zu einem Synonym für Zivilcourage geworden. Dominik Brunner fiel am 12. September 2009 am Münchner S-Bahnhof Solln einem Gewaltverbrechen zum Opfer, als er von Jugendlichen bedrohte Kinder in Schutz nahm. Ungeachtet aller Konsequenzen hatte sich der 50-Jährige in den Dienst seiner Mitmenschen gestellt. Sein Schicksal bildete den unmittelbaren Anlass für das kostenlose Verhaltenstraining. Das Projekt wird von der Bayerischen Oberlandbahn, der Berufsfeuerwehr München, der Deutschen Bahn, dem Deutschen Museum, der Dominik-Brunner-Stiftung sowie dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund unterstützt. Die Schirmherrschaft hat Alt-Oberbürgermeister Christian Ude während seiner aktiven Dienstzeit übernommen. BEG: Damit setzt sich die Aktion Münchner Fahrgäste heuer bereits seit fünf Jahren für mehr Zivilcourage ein. Andreas Nagel: Das stimmt. Wir blicken auf fünf überaus bewegende Jahre zurück. Insgesamt wurde der kostenlose Kurs bereits von über Menschen besucht. Und auch die Medienresonanz war überwältigend. Sogar die RATP, der staatliche Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs in Paris und Umland, wurde auf uns aufmerksam. Vertreter von allen deutschen Verkehrsverbünden nahmen an unserem Kurs teil, genauso wie die Mitarbeiter der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH. Dass sich unser Engagement in jeder Hinsicht lohnt, zeigt auch eine ganz besondere Ehrung: 2012 wurde unser Seminarangebot für mehr Zivilcourage im Großraum München mit dem Bayerischen ÖPNV-Preis ausgezeichnet. BEG: Ohne Frage, es ist leichter, Zivilcourage zu zeigen, wenn man weiß, was man tun kann. Wie können sich Interessierte anmelden? Andreas Nagel: Anmeldungen sind ganz einfach über die Internetseite möglich. Teilnehmer mit einer -Adresse erhalten etwa eine Woche vor Veranstaltungsbeginn eine schriftliche Einladung. Die nächsten Termine zum kostenlosen Fahrgasttraining finden Interessierte auf unserer Website. BEG: Vielen Dank! >> Tipps für den Ernstfall << W Zu Beginn steht stets die Prävention, z. B. durch die richtige Wahl von sicheren Sitzplätzen. Setzen Sie sich beispielsweise an den Gang oder hinter die Fahrerkabine und scheuen Sie sich nicht, den Platz zu wechseln, wenn Ihnen jemand nicht geheuer ist. W Treffen Sie eine bewusste Entscheidung: Will ich eingreifen oder nicht? W Treten Sie dem Täter stets mit lauter Stimme und konkreten Anweisungen in Befehlsform, allerdings stets aggressionslos, entgegen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie den Täter siezen das macht anderen Anwesenden klar, dass Sie diese Person nicht kennen. W Entscheiden Sie, ob Sie allein helfen wollen oder Mithilfe von anderen in Anspruch nehmen möchten. Andere Fahrgäste sollten hier mit konkreten Anweisungen versorgt werden. Zum Beispiel: Sie, der Herr in dem roten Pullover, informieren Sie den Zugbegleiter! W Möchten Sie dem Opfer helfen, dann gibt es nur eine einzige Regel: Kein Kontakt zum Täter, kümmern Sie sich ausschließlich um das Opfer. W Ausgabe

18 RÄTSELSPASS BEGGYs Welt Rätselfreunde aufgepasst: Euer Lieblingsmaskottchen Beggy hat auch diesmal wieder spannende Rätsel für euch im Gepäck. Bestimmt ist auch für dich das Passende dabei. Also viel Spaß beim Finden der Lösungen! Kann eigentlich ein Zug... ag visuell, fotolia.com... auch abbiegen? Täglich legen die bayerischen S-Bahnen und Regionalzüge mehr als Kilometer zurück theoretisch umrunden sie damit achtmal die Erde. Auf Stahlschienen fahren sie quer durch den Freistaat zu ihrem Ziel. Doch wie können Züge eigentlich abbiegen und in eine andere Richtung weiterfahren? Dafür ist ein Gleiswechsel notwendig, der durch Weichen ermöglicht wird. Je nachdem, ob der Zug geradeaus weiterfahren oder aber nach links oder rechts umgelenkt werden soll, verschiebt sich die bis zu mehrere Meter lange, meist ferngesteuerte Weichenzunge in die eine oder die andere Richtung. Wenn der Zug umgelenkt werden soll, wird der Schienenweg so unterbrochen, dass der Zug ungehindert und sicher auf das andere Gleis rollen kann. Geregelt wird dies übrigens über sogenannte Stellwerke. Deutsche Bahn AG Bernd Lammel Weißt du eigentlich, wo der höchste Bahnhof der Welt liegt? Wer zum höchsten Bahnhof der Welt fahren möchte, der muss einmal um die halbe Welt reisen. Und zwar in die hohen Tanggula-Pässe von China, in der Nähe der tibetischen Hauptstadt. Hier befindet sich an der Strecke der Lhasa-Bahn auf Metern der höchstgelegene Bahnhof der Welt. Aber auch in Bayern wird so mancher Höhenrekord gebrochen Meter über dem Meeresspiegel liegt der Bahnhof Zugspitzplatt, wo die Bayerische Zugspitzbahn mit Zahnradantrieb auf einer Schmalspur fährt. Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn Kinderzeichnung: Didem Hizar 123RF.com, Schmetterlinge: proxyminder istock.com, Blumen: SG- design, Junge: Kiselev Andrey Valerevich shutterstock.com 18 Bahnland-Bayern-MAGAZIN

19 DoraZett fotolia.com Was ist das? Foto-Rätsel Ich packe meinen Koffer und nehme mit... Mit diesen Worten beginnt so manche Reise. Doch weißt du eigentlich, wo du im Zug deine Siebensachen sicher und komfortabel verstauen kannst? Auch diesmal gibt dir unser Bilderrätsel wieder einen kleinen Hinweis. Rätsle dich schlau! Such-Rätsel Ob in Form deines Schulheftes, von Verpackungsmaterial oder des Bahnland-Bayern-Magazins, Papier ist in unserem Alltag überall. Gewonnen wird es aus Holz, dafür müssen Bäume gefällt werden. Das ist der Beruf von Max und seinen drei Holzfällerfreunden. Doch wer ist Max eigentlich? Die Länderbahn, flohagena.com W Er hat eine Axt. W Seine Stiefel sind gelb. W Er ist nicht der Größte. W Max trägt ein Hemd. BEGGY unterwegs Printemps fotolia.com Beggy, ein Unglück: Mein Lieblingsglas ist kaputt! Wohin fahren wir, Beggy? Toll, Beggy, eine Führung durch die Glashütte! Das Glas ist ja wunderschön, das nehme ich mit! Werksverkauf macht eben Freude! Null Problemo, Tina, Treffpunkt um 12:20 Uhr am Bahnsteig 2! Das ist doch glasklar: Nach Zwiesel! Ja, wir wollen ja richtig durchblicken! Lösung Was ist das? Gepäckablage im Zug Rätsle dich schlau! Nummer 2 ist Holzfäller Max. Ausgabe

20 Das Bahnland-Bayern- Magazin jetzt auch kostenlos im Abo Hat Ihnen unser Bahnland-Bayern- Magazin gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie Ihr Exemplar kostenlos bei uns abonnieren. Dazu einfach auf das Anmeldeformular ausfüllen, und Sie bekommen künftig das Bahnland-Bayern-Magazin regelmäßig direkt zu sich nach Hause geliefert. Noch aktueller informiert sind Sie mit dem ebenfalls kostenlosen Bahnland- Bayern-Onlinemagazin. Unser Onlinenewsletter informiert Sie über alle Neuigkeiten rund ums Zugfahren im Freistaat. Anmelden können Sie sich auch hierfür auf Impressum Herausgeber: Bayerische Eisenbahngesellschaft mbh Boschetsrieder Straße München Tel Fax Geschäftsführer: Dr. Johann Niggl Verantwortlich für den Inhalt: Wolfgang Oeser Gestaltung / Produktion: Titelmotiv: 2015 Masterfile Corporation Stand: März 2015

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Fachgespräch: Wettbewerb im Nahverkehr und seine Folgen. Bayerischer Landtag, 5.2.2013 Dietmar Knerr

Fachgespräch: Wettbewerb im Nahverkehr und seine Folgen. Bayerischer Landtag, 5.2.2013 Dietmar Knerr Fachgespräch: Wettbewerb im Nahverkehr und seine Folgen Bayerischer Landtag, 5.2.2013 Dietmar Knerr Tops o Vorstellung agilis o agilis Netz Mitte (E-Netz Regensburg inkl. Donautalbahn) o agilis Netz Nord

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 29. Oktober 2009, 15:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für

Mehr

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes.

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes. 7Seiten über Ihren Berufsverband 1 auf Wort Ihr Verband stellt sich vor Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.v. ist ein Zusammenschluss von Berufsangehörigen

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost farbenfrohe träume Park Inn by Radisson München Ost Musenbergstraße 25-27, D-81929 München, Deutschland T: +49 (0) 89 95729-0, F: +49 (0) 89 95729-400 info.muenchen-ost@rezidorparkinn.com parkinn.de/hotel-muenchenost

Mehr

CAMPUS. Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München

CAMPUS. Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München CAMPUS Renommierte Akademien und Hochschulen präsentieren sich auf der «Handwerk & Design» 24.02.-01.03.2016 Messegelände München Auf der «Handwerk & Design» zeigen Akademien und Hochschulen, Kunsthandwerksorganisationen,

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 Kundencenter Lörrach SBB GmbH Bahnhofstraße 1 79539 Lörrach Tel. +49 7621 420 680

Mehr

EVENT LOCATION MIT FLAIR

EVENT LOCATION MIT FLAIR EVENT LOCATION MIT FLAIR Uwe Kurenbach Wer die Lokwelt Freilassing zum ersten Mal erblickt, empfindet den Gebäudekomplex nicht selten als neu und alt zugleich. Die gelungene Synthese besteht aus dem wunderbar

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene Termine 2014 Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene Datum Gruppe Thema Ort Beschreibung 25.04.14 19:45 21.45 Uhr Preis: 6,50 je 27.04.14

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones www.kultur-in-karlsruhe.de Inhalt Die Kulturstadt Karlsruhe Die Kultur-App auf einen Blick Der Kulturkalender Von Tag zu Tag: Alle Termine Immer

Mehr

11. landleben. Wohnen, Garten, Kulinarium. 19. 21. März 2010. publikumsmesse. Salzburg. www.messe-landleben.at

11. landleben. Wohnen, Garten, Kulinarium. 19. 21. März 2010. publikumsmesse. Salzburg. www.messe-landleben.at publikumsmesse Wohnen, Garten, Kulinarium www.messe-landleben.at 19. 21. März 2010 Salzburg lebensräume lebensträume Wenn die Natur Pate steht, werden Haus und Garten zur Wohlfühl-Oase für alle Sinne.

Mehr

FAQ Probe BahnCard 100

FAQ Probe BahnCard 100 FAQ Probe BahnCard 100 1. Was sind die Vorteile einer Probe BahnCard 100? Wenn Sie privat oder beruflich viel unterwegs sind, dann heißt das perfekte Vielfahrer- Angebot für Sie: Probe BahnCard 100! Mit

Mehr

DAS GANZE JAHR GÜNSTIGER FAHREN! DAS MERIDIAN-ABONNEMENT

DAS GANZE JAHR GÜNSTIGER FAHREN! DAS MERIDIAN-ABONNEMENT DAS GANZE JAHR GÜNSTIGER! DAS MERIDIAN-ABONNEMENT! Bis zu 2 1 /2 Freimonate 2 STRECKENNETZ IHRE VORTEILE 3 UNSER ABO MACHT S MÖGLICH: WEITERFAHRT ÜBER DAS NETZ HINAUS Wohin Sie auch wollen: Das MERIDIAN-Abo

Mehr

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de).

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de). Informationen für Gastwissenschaftler Adressen Botanisches Museum Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6-8 14195 Berlin Tel.: +49 (0)30-838 50100, Fax +49 (0)30-838

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart)

Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion Stuttgart (MetropolTagesTicket Stuttgart) Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebotes MetropolTagesTicket der Metropolregion (MetropolTagesTicket ) Gültig ab..0. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für durch

Mehr

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL Räter Park Hotel Räterstrasse 9 D-85551 Kirchheim b. München Tel.: +49 (0)89 / 90 504-0 Fax.: +49 (0)89/ 904 46 42 info@raeter-park-hotel.de

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) vom 31. März 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles zur Benutzung > 03. - 06. April 2015 (Ostern): Bibliothek geschlossen

Mehr

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive Superior Leonardo Royal Hotel Munich Hier erwarten Sie moderne Architektur, eine elegante Ausstattung und ein gelungenes Farbkonzept. Das 4 Sterne Superior Hotel verfügt über ein großzügiges Restaurant,

Mehr

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen Kronen Hotel Garni Stuttgart Ein herzliches Willkommen im Kronen Hotel Stuttgart. Genießen Sie den Aufenthalt in unserem freundlichen Stadthotel

Mehr

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Ausstellungsdaten Ausstellungstitel: C&A zieht an! Impressionen einer 100-jährigen Unternehmensgeschichte Ausstellungsdauer: 14. Mai 2011 bis 8. Januar 2012

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720

Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720 Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720 Tagesfahrten Musical STARLIGHT EXPRESS in Bochum Samstag 24.Oktober 2015 Auf die Plätze fertig los Steigen Sie

Mehr

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit

Offene Hilfen Miesbach. Deine Freizeit Offene Hilfen Miesbach Deine Freizeit April bis Juni 2015 Wir machen ein Musik-Theater Wir probieren verschiedene Tänze, Bewegungen und Instrumente aus. Zu fetziger Musik tanzen wir. Daraus machen wir

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene?

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? 21.05.2013 Konferenz Kommunales Infrastruktur Management Hans Leister Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH (VBB) Initiative

Mehr

Willkommen im TOP Tagungszentrum München

Willkommen im TOP Tagungszentrum München Willkommen im TOP Tagungszentrum München Valentin-Linhof-Straße 10 81829 München Sie sollen sich bei uns wohl fühlen Was erwartet Sie im Tagungszentrum? FÜR IHRE VERPFLEGUNG IST GESORGT Im Tagungszentrum

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Willkommen in Memmingen

Willkommen in Memmingen Willkommen in Memmingen IM HERZEN VON MEMMINGEN Das Hotel Falken liegt direkt am Roßmarkt und ist eine kleine Oase in der Memminger Altstadt. Unser modern ausgestattetes 4-Sterne-Hotel verfügt über 42

Mehr

Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights.

Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights. Freuen Sie sich auf eine Reise voller Vorteile. MercedesCard. Die Card-Klasse. Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights.

Mehr

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at Haus Martin & Haus Michael www.hotel-eberl.at Hier lacht das Herz Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016 Winter 2015/16 Sonne, Spass und Pulverschnee! Direkt an der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000

Mehr

Ihr Hotel in Bad Hersfeld

Ihr Hotel in Bad Hersfeld Hotelinformation Ihr Hotel in Bad Hersfeld 1 Lieber Hotelgast, wir möchten Sie ganz herzlich in unserem Hotel sleep & go willkommen heißen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt. In dieser Mappe

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

Tagungszeit am Tegernsee

Tagungszeit am Tegernsee Tagungszeit am Tegernsee Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare comteamhotel.de Tagungszeit am Tegernsee Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. FRANZ KAFKA Das ComTeamHotel liegt in

Mehr

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer Serviceleistungen und Ausstattung Hotelservices Zimmer Kinderausstattung Internetverbindung Kinderbett WLAN Internet Zugang Bar Bademantel Sommerterrasse Kissenauswahl Frühstücksbuffet Balkon/Veranda/Terrasse

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

Presse November 2014. Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Presse November 2014. Die wichtigsten Daten auf einen Blick Presse November 2014 Internationale Messe der Technologien und Services für Veranstaltungen, Installation und Produktion Johannes Weber Tel. +49 69 75 75-6866 johannes.weber@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.com

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

Feiern auf Gut Sonnenhausen

Feiern auf Gut Sonnenhausen Feiern auf Gut Sonnenhausen»Ein besonderer Platz für besondere Feste.«N achhaltiges Wachstum, Bio-Küche, eine tiefe Verbundenheit mit der natürlichen Umgebung, viel Kunst und ein individuelles Gespür für

Mehr

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT

1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2. 310.000 Job- & Ausbildungsangebote. 11.000 lokale Stellen- & Lehrstellenmärkte. 2 Apps für die Stellensuche INHALT STELLENMARKT 2015 INHALT Das Unternehmen 5 Der Stellenmarkt 7 Recruiting auf allen Kanälen 8 Mehr als nur ein Stellenmarkt 11 Effizient rekrutieren 12 1,63 Mio. potenzielle Bewerber 2 1 310.000 Job- &

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

TAGUNGSBROSCHÜRE Kurhotel Bad Rodach

TAGUNGSBROSCHÜRE Kurhotel Bad Rodach Hotelbroschüre TAGUNGSBROSCHÜRE Kurhotel Bad Rodach Natur und Ruhe für Ihren Erfolg Tagungsbroschüre ****KURHOTEL BAD RODACH www.kurhotel-bad-rodach.de 1 Tagen auf höchstem Niveau Tagen auf höchstem Niveau

Mehr

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen.

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Die Farben der französischen Trikolore und die Ideale der Französischen Revolution auf drei DVDs und in gesamthaft 277 Minuten Laufzeit. Von Krzysztof

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Paderborn / Hamm Düsseldorf. Fahrplanänderungen

Paderborn / Hamm Düsseldorf. Fahrplanänderungen Paderborn / Hamm Düsseldorf Fahrplanänderungen RE 3 28.08.2015 (22:05) 31.08.2015 (4:50) RE 1 RE 6 RE 11 Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund von Arbeiten am Bahnübergang kommt es von Freitag, 28.08.2015 (22:05)

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

IFAT München 07.05. 11.05.2012

IFAT München 07.05. 11.05.2012 Perfect Meeting GmbH Am Technologiepark 16 D 82229 Seefeld / Munich email:info@perfectmeeting.de IFAT München 07.05. 11.05.2012 Tel.:+49 8152 395 630 Fax:+49 8152 395 6311 Hotel Kategorie Preis / EZ/ Nacht

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig 7 Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig widmet sich in seiner Dauerausstellung der Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der DDR vor dem Hintergrund der deutschen Teilung. Wechselausstellungen,

Mehr

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Daten und Fakten im Überblick Museumsadresse: THE STORY OF BERLIN Kurfürstendamm 207-208 10719 Berlin Firmensitz: STORY OF BERLIN GmbH & CO. Ausstellungs

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN. Embd. einfach natürlich. www.embd.ch

TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN. Embd. einfach natürlich. www.embd.ch TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN Embd einfach natürlich www.embd.ch EMBD EMBD Einfach natürlich Ein urchiges, steiles, terrassenförmig angelegtes Walliser Bergdorf auf 1358 m.ü.m., das sich durch

Mehr

Achtung am Bahnübergang!

Achtung am Bahnübergang! Ein Zug kommt Nik beachtet weder Regeln noch Zeichen und tritt aufs Gaspedal Achtung am Bahnübergang! Wir schaffen das schon. Locker bleiben. Impressum: Deutsche Bahn AG Kommunikation Potsdamer Platz 2

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) vom 31. Juli 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > 11. August 2015: Temporäre Nichterreichbarkeit

Mehr

9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt

9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt SCHIENENKREUZFAHRT DURCH DIE SCHWEIZ 9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt Erleben Sie die beeindruckende Bergwelt der Schweiz bei einer Rundreise von St. Moritz bis nach Zürich.

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Orangerie Berlin GmbH Schloss Charlottenburg

Orangerie Berlin GmbH Schloss Charlottenburg Orangerie Berlin GmbH Schloss Charlottenburg Spandauer Damm 22-24 14059 Berlin Ansprechpartner Jonas.Steckel@orangerie.berlin Julia.Warias@orangerie.berlin Fon +49 (0)30 258 10 35 123 Fax +49 (0)30 258

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE

Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE Ihr Tagungshotel für Klausuren, Workshops und Seminare TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE TAGUNGSZEIT AM TEGERNSEE Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. FRANZ KAFKA Das ComTeamHotel liegt in einem großen Gartengelände

Mehr

Tagestipps 24.-26.12.2014 für die ganze Familie

Tagestipps 24.-26.12.2014 für die ganze Familie Tagestipps 24.-26.12.2014 für die ganze Familie Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at kurse/adressen! Tagestipps 24.-26.12.2014 für die ganze Familie Diese Liste umfasst 4 Seiten.

Mehr

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste LED Lichttechnik harmoniert mit Naturstein und auf

Mehr

Praktische Informationen Projektmanagementseminar Beispiele guter Praxis in internationalen Kapazitätsaufbauprojekten

Praktische Informationen Projektmanagementseminar Beispiele guter Praxis in internationalen Kapazitätsaufbauprojekten Praktische Informationen Projektmanagementseminar Beispiele guter Praxis in internationalen Kapazitätsaufbauprojekten Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, 9./10. Juli 2014, Sankt Augustin 1. Tagungsort Tagungsort

Mehr

Ihre Veranstaltung im Pegasus Hostel Berlin

Ihre Veranstaltung im Pegasus Hostel Berlin Ihre Veranstaltung im Pegasus Hostel Berlin Straße der Pariser Kommune 35 10243 Berlin Tel.: +49 30 29 77 36 36 Fax: +49 30 29 77 36 33 veranstaltungen@pegasushostel.de Inhalt Was macht uns für Sie interessant?...

Mehr

Übersicht & Anfahrtsbeschreibung zum City Partner Hotel Adria in München-Lehel

Übersicht & Anfahrtsbeschreibung zum City Partner Hotel Adria in München-Lehel Übersicht & Anfahrtsbeschreibung zum City Partner Hotel Adria in München-Lehel Anreise mit der Bahn / Öffentliche Verkehrsmittel Angekommen im Hauptbahnhof München gehen Sie vom Gleis kommend am Ende des

Mehr

Nachhaltiger Erfolg 24.10.- 1.11. 2015 Messe Nürnberg

Nachhaltiger Erfolg 24.10.- 1.11. 2015 Messe Nürnberg Nachhaltiger Erfolg 24.10.- 1.11. 2015 Messe Nürnberg Ihr Consumenta Nutzen Live-Marketing-Plattform Die Live-Kommunikation ist die große Stärke der Consumenta. Konsumenten besuchen die Messe um Neues

Mehr

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG

Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB. 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG SENIORENINFOS Ermäßigungen bei ÖBB, VVT und IVB 6020 Innsbruck Museumstraße 38-SILLPARK 2.OG Öffnungszeiten: Mo - Mi 09:00-19:00 Uhr Do - Fr 09:00-20:00 Uhr Sa 09:00-18:00Uhr www.familien-senioreninfo.at

Mehr

INFORMATIONEN / EVENTS. Das Landesmuseum als Event-Location. Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement

INFORMATIONEN / EVENTS. Das Landesmuseum als Event-Location. Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement INFORMATIONEN / EVENTS Das Landesmuseum als Event-Location Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement T: +43-2742 90 80 90-913 M: +43-664 60 499 913 F: +43-2742 90 80 94 E: heike.brantner@landesmuseum.net

Mehr

Düsseldorf Mönchengladbach Schienenersatzverkehr 14.10.2015 (23:00) 19.10.2015 (4:00)

Düsseldorf Mönchengladbach Schienenersatzverkehr 14.10.2015 (23:00) 19.10.2015 (4:00) RE 4 Düsseldorf Mönchengladbach Schienenersatzverkehr 14.10.2015 (23:00) 19.10.2015 (4:00) S 8 S 11 Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund von Weichenerneuerungen im Raum Neuss kommt es zu umfangreichen Fahrplanänderungen

Mehr

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15 Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Ziele: Hamburg 18.10.-19.10.2014 Potsdam 06.12.2014 Leipzig 24.-25.01.2015

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

BMW Business Card MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD.

BMW Business Card MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD. BMW Business Card www.bmwgroßkunden.de Freude am Fahren MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD. ATTRAKTIVE Angebote EXKLUSIV FÜR Sie als BMW GROSSKUNDE. IHRE VORTEILE mit der BMW Business Card. Ihre Eintrittskarte

Mehr

Der Altachhof im Sommer

Der Altachhof im Sommer Für jeden Geschmack das Passende dabei. Der Altachhof im Sommer Unbegrenzter Badespaß im geheizten Freibad mit Kinderbecken und Massagegrotte, Gegenstromanlage und Bodensprudel unbegrenzte Tennisplatzbenützung

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

KitzSki Bonus! Winter 2015/16. Kitzbühel. 3-fach! Weltbestes Skigebiet 2013 2014 2015

KitzSki Bonus! Winter 2015/16. Kitzbühel. 3-fach! Weltbestes Skigebiet 2013 2014 2015 Winter 2015/16 KitzSki Bonus! Kitzbühel 3-fach! Weltbestes Skigebiet 2013 2014 2015 G D KitzSki Bonus: Bergeweise Vorteile für alle Saison- und Jahreskartenbesitzer Bahn frei im Sommer & Top-Vergünstigungen

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling Förderkreis Speierling Frankfurt am Main 1994 Förderkreis Speierling c/o DBU Naturerbe GmbH - Projekt Wald in Not Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn Telefon: (02 28) 8 10 02-13 Telefax: (02 28) 8 10

Mehr