CAS Produkte x Versionsinformationen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CAS Produkte x5.0.0. Versionsinformationen"

Transkript

1 CAS Produkte x5.0.0 Versionsinformationen

2 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden, soweit nichts anderes angegeben ist. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der CAS Software AG darf kein Teil dieser Unterlagen für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder übertragen werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht CAS Software AG. Alle Rechte vorbehalten. CAS-Weg 1-5, Karlsruhe, Sämtliche erwähnten Kennzeichen stehen ausschließlich den jeweiligen Inhabern zu. Einschränkung der Gewährleistung Für die Richtigkeit des Inhalts wird keine Garantie übernommen. Für Hinweise auf Fehler sind wir jederzeit dankbar. Stand: Juni 2013

3 CAS Produkte x5.0.0 Inhalt Inhalt 1 Einleitung Freigaben Abkündigungen Allgemein Überarbeitete Lizenzierung Performanz Überarbeitete Online-Hilfe Leistungsindex Sonstige Erweiterungen Server Manager Management Konsole Suchverhalten in CAS genesisworld Hinweise für die Replikation Neuinstallationen Bestandsinstallationen mit dem Modul Helpdesk Verbesserungen an der Oberfläche Steuerung der Notizen in CAS genesisworld Automatisches Erstellen von -Adressen Weitere Rechte Sonstige Erweiterungen Neue Funktionen im Windows-Client Modul Geomarketing Adressen als Heatmap in einer Karte darstellen Darstellung weiterer Datensatz-Typen in einer Karte Farbcodierung mit Legende Überblick Erweiterung bei der Adressverwaltung Modul forum! Und vieles mehr Weitere Anpassungen im Windows Client Erweiterungen in den Modulen Premium Edition Inxmail Replikation Die Portale teamworks und Web access

4 CAS Produkte x5.0.0 Inhalt 8.5 Survey Report Report im Zusammenspiel mit Helpdesk und Project Project Erweiterungen im neuen und vorherigen Project Erweiterungen im neuen Project Helpdesk Event Management Form Designer ERP connect & Data connect LDAP-Server Mobile CRM for iphone/ipad/android Anpassungen im Bereich Kalender und Termine Weitere Anpassungen Smart access

5 CAS Produkte x5.0.0 Einleitung 1 Einleitung Dieses Dokument beschreibt alle wesentlichen Änderungen bzw. Neuerungen rund um die CAS Standardprodukte auf Basis von CAS genesisworld, die mit dem Release der Version x5.0.0 bereitgestellt werden. Hier sind sowohl alle Neuerungen seit dem Release von CAS genesisworld Version x4.0.0 durch Software-Updates enthalten als auch Neuerungen, die exklusiv mit der Version x5.0.0 bereitgestellt werden. Besonders hervorzuheben sind sicherlich die Geomarketing-Funktionen, wie Heatmap oder auch die geografische Darstellung beliebiger Datensätze, wie z. B. Verkaufschancen in der Karte. Ein weiteres Highlight sind auch die zahlreichen Neuerungen in den mobilen Clients, wie z. B. der ios-app von CAS genesisworld, die CAS genesisworld zu einem der mobilsten xrm-systemen weltweit macht. Punkte aus dem Ideenaustausch werden nachfolgend mit einem gekennzeichnet. Außerdem finden Sie diese Ideen im Partnerportal in der Ansicht Umgesetzte Ideen. 2 Freigaben Im Zuge der Weiterentwicklung von CAS genesisworld wurden seit dem Release von CAS genesisworld x4.0.0 folgende Drittprodukte freigegeben. Windows Server 2012 Windows Server 2012 ist freigegeben: Vergleichende Performanz-Messungen zwischen verschiedenen Windows Versionen haben dabei Folgendes ergeben und sind zu beachten: Windows 2012 als Betriebssystem für den CAS genesisworld Applikationsserver läuft performanter als Windows 2008 R2 und Windows 2003 und ist von daher zu empfehlen. Windows 2012 als Betriebssystem für den CAS genesisworld Client läuft weniger performant als Windows 2008 R2 und Windows Insbesondere beim Einsatz in Terminal-Server/Citrix-Umgebungen tritt dies zutage und wir weisen explizit auf die geringere Performanz hin. Windows 8 Das neue Betriebssystem ist in den Editionen Microsoft Windows 8, Microsoft Windows 8 Pro und Microsoft Windows 8 Enterprise für CAS genesisworld als klassische Desktop-Anwendung freigegeben. Eine entsprechende Modern-UI-App (früher Metro genannt) wird nicht angeboten. Damit läuft CAS genesisworld nicht unter Microsoft Windows RT. 5

6 CAS Produkte x5.0.0 Abkündigungen Microsoft SQL-Server 2012 inklusive Microsoft SQL Server 2012 SP1 Microsoft Office 2013 Microsoft Outlook 64-Bit als Standard- -Client Internet Explorer 10 Der Internet Explorer 10 ist für alle unterstützten Windows-Versionen freigegeben. Inxmail Abkündigungen Folgende Funktionen sind mit CAS genesisworld x5.0.0 nicht mehr verfügbar. Auf Ausnahmen für Bestandsinstallationen wird gesondert hingewiesen. Das Portal Mobile access Aufgrund der erweiterten Möglichkeiten der mobilen Clients und ihrer nativen Apps wird das Portal Mobile access nicht mehr angeboten und bei Bestandsinstallationen deinstalliert. Das Portal Smart access Preview Smart access Preview (Silverlight-Client) steht für Neukunden nicht mehr zur Verfügung. Ansichten im Navigator Die statischen HTML-Infoseiten z. B. Portokosten oder auch der Ferienkalender im Navigator entfallen. Bereits im Navigator gespeichert HTML-Ansichten verbleiben auch weiterhin im Navigator. Die Ansicht Dateiansicht ist in neuen Installationen nicht mehr verfügbar. Die Oberfläche für das TVG Telefonbuch wird in der Management Konsole nicht mehr angezeigt. Die Anbindung wurde bereits zur Version 11 von CAS genesisworld abgekündigt. Das Portal Web access Der integrierte Client in Web access steht in neuen Installationen nicht mehr zu Verfügung. Zusatzmodul teamworks Der integrierte Client in teamworks steht in neuen Installationen nicht mehr zu Verfügung. Die Exchange Kalender Ansichten in teamworks stehen ab CAS genesisworld x5 nicht mehr zu Verfügung. 6

7 CAS Produkte x5.0.0 Abkündigungen Externe Teilnehmer in Terminen einladen Falls Microsoft Outlook als Standard- -Client eingestellt war, konnten bei Terminen externe Teilnehmer über die -Adresse oder über das Microsoft Outlook-Adressbuch eingeladen werden. Diese Option wird mit CAS genesisworld x5 nicht mehr angeboten. Zusatzmodul Helpdesk Die Auswahl Teilnehmer im Ticket anzeigen und wählen steht nicht mehr zur Verfügung. Standardmäßig werden Team, Mitarbeiter, Übergabe-Team und Übergabemitarbeiter angezeigt. Bestandskunden, die Teilnehmer/Ressourcen anzeigen gewählt haben, können diese Auswahl bis zu einem Wechsel zur Standardoption beibehalten. Zur Version x4 von CAS genesisworld wurde Helpdesk online komplett überarbeitet. Die vorherige Version wurde abgekündigt, konnte während der x4 aber noch übergangsweise verwendet werden. Mit dieser Version ist der Helpdesk online Stand x3 nicht mehr verwendbar. Nur noch der aktuelle Helpdesk online wird unterstützt. Zusatzmodul Project Das Modul Project wurde komplett überarbeitet. Für Bestandskunden ist nach einem Update auf CAS genesisworld x5 das Modul mit seinen bisherigen Funktionen weiterhin verfügbar. Neukunden können nur die neue Version einsetzen. Durch die Neuentwicklung sind einige Funktionalitäten an anderer Stelle zu finden. Wenn Sie Project bereits einsetzen, sind folgende Funktionen durch den Einsatz des neuen Moduls nicht mehr verfügbar: Die Ansichten Auswertung von Positionen und Auswertung von Zeiterfassungen entfallen, entsprechende Ansichten werden nicht mehr im Navigator angezeigt. Die Bugetplanung mit zugehörigen Feldern und Register entfällt Funktionen der Vertriebsphase entfallen, beispielsweise Einstellungen zur Angebotserstellung im Bereich Project der Management Konsole, Entscheidungskriterien Das Register Vertrieb im Fenster Projekt wird durch das Register Auftrag ersetzt. Im Datensatz Projekt entfallen die Felder Stellvertreter (kfm.), Quelle, Volumen gewichtet und DB relativ gesamt. Im Datensatz Position entfallen die Felder Volumen gewichtet, Deckungsbeitrag gewichtet, Wahrscheinlichkeit (%). Im Datensatzfenster des Projekts entfällt das Register Auswertung und der Abschnitt Zeiterfassung mit den entsprechenden Feldern sowie der Eintrag Kalkulationen 7

8 CAS Produkte x5.0.0 Allgemein aktualisieren im Kontextmenü. Für die Auswertung sind neue Standardberichte vorhanden. Bestandskunden haben über die Liste auch nach dem Aktivieren noch Zugriff auf wichtige Felder des Datensatz-Typs Projekt wie beispielsweise Ist-Zeit oder Wert. Die Einstellung zu Zahlungsterminen und die Wahl der Planungsart in einem Projekt entfallen. Die Option Positionsdatum als Enddatum des Vorgangs übernehmen im Datensatzfenster von Positionen entfällt. Felder mit einem Bezug zu einer Währung bei Preisen, Projekten und Positionen werden ohne Euro-Symbol in Ansichten angezeigt. Zusatzmodul Report Der bereits zur Version x3 abgekündigte Kompatibilitätsmodus von Reportansichten für Version 10 von CAS genesisworld wurde auch im Programm entfernt. Wird eine Reportansicht im Kompatibilitätsmodus ab Version x4.0.5 geöffnet, so geht das Layout dieser Reportansicht verloren und muss einmal neu angelegt werden. Modules and Solutions Der Bereich Benachrichtigung und Eskalation wurde bereits zur x3 abgekündigt und wird nun auch bei Bestandsdatenbanken entfernt. 4 Allgemein Neben den bisher genannten Freigaben von Drittprodukten, profitieren Kunden mit CAS genesisworld x5 von folgenden Erweiterungen. 4.1 Überarbeitete Lizenzierung Die Lizenzierung wurde überarbeitet, um Kunden und Partnern künftig den Kauf und die Verwaltung von Lizenzen zu vereinfachen. So erhalten Kunden einen eindeutigen Aktivierungsschlüssel, der in dem jeweiligen System hinterlegt werden muss. Dieser Schlüssel wird durch die CAS Software AG erzeugt und enthält keine kundenspezifischen Daten. Der Aktivierungsschlüssel steht jedem Partner für jeden seiner Kunden im CAS Webshop zu Verfügung. 8

9 CAS Produkte x5.0.0 Allgemein Der Aktivierungsschlüssel wird zwingend benötigt, sobald eine Installation bei CAS Software AG aktiviert werden muss. Dies ist immer der Fall, wenn Lizenznummern neu eingetragen oder geändert werden. Ändert sich die Lizenzierung, so muss die geänderte Lizenzierung wie bisher innerhalb von 30 Tagen bei CAS Software AG registriert werden. Diese Registrierung wird üblicherweise online durchgeführt, indem der Applikationsserver die jeweiligen Daten an den Registrierungsserver der CAS Software AG überträgt. Hat der Applikationsserver beim Kunden keinen Zugriff auf das Internet, können die für die Registrierung benötigten Informationen in Ausnahmefällen über ein eigenes Programm an CAS Software AG übermittelt werden. Dabei werden die Informationen über Aktivierungsdatei erstellen exportiert und dann über einen anderen Rechner an CAS Software AG übermittelt. Die Bestätigung der CAS Software AG kann auf gleichem Wege wieder über Aktivierungsschlüssel importieren übernommen werden. Für diese Art der Registrierung ist ein zusätzliches Programm erforderlich, das Partner bei CAS Software anfordern können. 9

10 CAS Produkte x5.0.0 Allgemein 4.2 Performanz Zahlreiche Verbesserungen an der Performanz erleichtern die Arbeit mit CAS genesisworld, im Detail betreffen diese: die Zeitdauer zum Öffnen eines Datensatzes in CAS genesisworld, das Cockpit in CAS genesisworld, den Versand von Serien- s, die Suche nach Adressen über die LDAP-Anbindung, in der Premium Edition die Performanz der Verknüpfungssuche, im Modul Marketing pro die grafische Kampagnen-Planung, und im Modul Report die Performanz beim Aufruf von Report-Ansichten. 4.3 Überarbeitete Online-Hilfe Die Hilfe wird ab x5 online auf einem Server der CAS Software AG gehostet. So kann sichergestellt werden, dass immer alle Anwender auf eine aktuelle Version der Hilfe zugreifen und Erweiterungen zeitnah berücksichtigt werden können. Für die Verwendung der Online-Hilfe ist ein aktiver Internet-Zugang erforderlich. 4.4 Leistungsindex Ein Leistungsindex hilft bei der Bewertung des Systems oder dem Auffinden von Flaschenhälsen. Anwender klicken dafür im Menü? auf Info/Leistungsindex. Dabei wird die Zugriffsgeschwindigkeit auf bzw. von verschiedenen Komponenten getestet und auf einer Skala von 1-6 bewertet. Allgemein gilt: Je höher der angezeigte Wert, desto besser. 10

11 CAS Produkte x5.0.0 Server Manager Die Werte des Leistungsindexes werden ebenfalls übertragen, wenn eine Support- Anfrage - üblicherweise vom Administrator - erstellt wird. 4.5 Sonstige Erweiterungen War eine Anmeldung am CAS genesisworld nicht möglich, wird aus Sicherheitsgründen der falsche Anmeldeparameter nicht mehr angegeben. Die Daten der Beispieldatenbank wurden überarbeitet und für die Branchen Handel, Industrie und Dienstleistungen optimiert. Anpassungen und Präsentationsmöglichkeiten werden kontinuierlich weiter entwickelt. Je nachdem, mit welchem Benutzer Sie sich anmelden, sehen Sie andere Beispieldaten. Dienstleistung-/IT-Unternehmen: Peter Grundmann Handel - Holzhandel: Robert Glaser Industrie - Metallbau: Bernd Meier Neben der Unterscheidung in einzelne Branchen zeigen neue Navigatoren zielgruppengerecht unterschiedliche Unternehmensbereiche wie beispielsweise Marketing, Vertrieb, Service, Controlling u. a. Außerdem wurden die Akten von drei ausgewählten Firmen optimiert. Handel - Robert Glaser: Kahrmann Elektronik GmbH Dienstleistung - Peter Grundmann: Birnbaum & Hempel GmbH Industrie - Bernd Meier: Westautomatik GmbH 5 Server Manager Auch im Server Manager stehen neue Funktionen zu Verfügung, auch wurde die Oberfläche optimiert. 11

12 CAS Produkte x5.0.0 Management Konsole Die Optionen Verbindung zur Datenbank überwachen und Bei Verbindungsfehler den CAS genesisworld-applikationsserver neu starten sind aktiv, wenn Sie eine neue Datenbank anlegen. Die Schaltflächen zum Starten und Stoppen des CAS genesisworld-servers wurden überarbeitet. Aktivieren Sie die Option bei Arbeitsspeicher für Applikationsserver erweitern, dann kann durch CAS genesisworld bis zu 3 Gigabyte Speicher mithilfe des dllhost3g adressiert werden. Die Einstellung wirkt sich nur bei 64-Bit-Betriebssystemen aus. 6 Management Konsole Viele kleinere Verbesserungen erleichtern die Arbeit für Administratoren und bieten neue Möglichkeiten, die Arbeit mit CAS genesisworld für Anwender zu steuern. 6.1 Suchverhalten in CAS genesisworld Im Bereich Sonstiges kann der Administrator mit CAS genesisworld x5 festlegen, wie Benutzer in CAS genesisworld Daten suchen. 12

13 CAS Produkte x5.0.0 Management Konsole Wird die Volltextsuche aktiviert, so wird ein Volltextindex über alle Textfelder in CAS genesisworld in der Datenbank aufgebaut und auf Basis von diesem Index nach Daten in CAS genesisworld gesucht. Die Suche in CAS genesisworld inklusive der Portale und der mobilen Endgeräte sucht dann immer nach Wortanfang. Die Reihenfolge der eingegeben Suchbegriffe spielt keine Rolle mehr, auch das Prozentzeichen muss nicht mehr im Suchfeld eingetragen werden. Die Suche nach Techn (1) liefert alle Adressen, in denen ein beliebiges Wort in den berücksichtigten Feldern Name, Firma, Ort, Schlagworte, Nummer mit Techn beginnt (2). Anwender definieren wie gewohnt in ihren Einstellungen, welche Felder bei Verwendung der jeweiligen Suchdefinition durchsucht werden sollen Das neue Suchverhalten greift an allen Stellen in CAS genesisworld, bei denen nach Textfeldern gesucht wird, z. B. bei der Suche über F3, im Suchfeld in der Symbolleiste oder bei der Suche über Listen. Definierte Filter und Filterbedingungen werden von der Suche über den Volltextindex nicht beeinflusst. Äquivalent ist bei einer Filterbedingung die Bedingung enthält. 13

14 CAS Produkte x5.0.0 Management Konsole Häufig auftauchende Begriffe, wie z. B. und, oder, der, die,, werden im Index und den eingegebenen Suchbegriffen nicht berücksichtigt. Hinweise Microsoft SQL-Server: Damit das neue Suchverhalten verwendet werden kann, muss die Volltextsuche in der entsprechenden Datenbank-Instanz installiert sein. Für die Microsoft SQL Express Edition kann die Volltextsuche optional nachinstalliert werden. Oracle-Datenbank: Das neue Suchverhalten wird in Installationen auf einer Oracle- Datenbank und CAS genesisworld x5.0.0 noch nicht unterstützt. Diese Einschränkung wird in einem weiteren Software-Update gelöst. Unabhängig davon, muss Oracle TEXT in der Datenbank installiert sein, damit das neue Suchverhalten mit einem späteren Software-Update genutzt werden kann Hinweise für die Replikation Die Einstellungen zum Suchverhalten werden ebenfalls über die Replikation an die verschiedenen Standorte bzw. Notebook-Domänen repliziert. Unter Umständen sind die Voraussetzungen in der Zieldomäne nicht erfüllt. Ein Beispiel hier ist z. B. eine Microsoft SQL Express-Edition auf Notebooks. Dadurch kann bei der Arbeit auf einer Notebook- Domäne das Suchverhalten von dem gewohnten Suchverhalten in der Zentrale abweichen. Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, wird trotz aktivierter Volltextsuche wie bisher (CAS genesisworld x4) gesucht Neuinstallationen Das neue Suchverhalten ist bei neuen Datenbanken standardmäßig aktiviert, beachten Sie an dieser Stelle, dass die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sein müssen, dies ist z. B.nicht der Fall, wenn es sich um eine Microsoft SQL Express-Edition handelt. Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, wird trotz aktivierter Volltextsuche wie bisher (CAS genesisworld x4) gesucht Bestandsinstallationen mit dem Modul Helpdesk Aktualisiert ein Kunde auf CAS genesisworld x5 und hat das Modul Helpdesk im Einsatz, so muss für die FAQ-Suche folgendes beachtet werden: 14

15 CAS Produkte x5.0.0 Management Konsole MS SQL-Volltextsuche verwenden aktiv Ist die Einstellung MS SQL-Volltextsuche verwenden für die FAQ-Suche bereits vor der Aktualisierung auf CAS genesisworld x5 aktiv, steht diese auch weiterhin zu Verfügung und kann wie gewohnt administriert und verwendet werden. Wird die globale Volltextsuche nun mit CAS genesisworld x5 aktiviert, so wird darüber auch die FAQ-Suche des Moduls Helpdesk gesteuert. Das heißt, dass diese Einstellung nun global gilt und bei Deaktivierung der Volltextsuche der Volltext-Index auch für die FAQ-Suche nicht mehr zu Verfügung steht und auch nicht mehr separat aktiviert werden kann. MS SQL-Volltextsuche verwenden nicht aktiv Ist die Einstellung MS SQL-Volltextsuche verwenden für die FAQ-Suche vor der Aktualisierung auf CAS genesisworld x5 nicht aktiv, kann diese nur noch global aktiviert oder deaktiviert werden. 6.2 Verbesserungen an der Oberfläche Die Bereiche der Management Konsole können nun verkleinert werden, um die Bedienbarkeit der Management Konsole bei Bildschirmen mit geringer Auflösung zu vereinfachen, auch werden die Bereiche nun alphabetisch sortiert angezeigt. Über einen Schieberegler (1) kann die Höhe für die Bereiche geändert werden. 15

16 CAS Produkte x5.0.0 Management Konsole Passen Bereiche nicht mehr in die Anzeige, so werden diese als Symbol minimiert (2) in der letzten Zeile angezeigt und können darüber auch gestartet werden. 6.3 Steuerung der Notizen in CAS genesisworld Um die Performanz zu steigern und damit Notizen auf allen Clients, wie z. B. den mobilen Endgeräten editiert werden können, kann der Administrator pro Datensatz-Typ einstellen, ob Notizen nur im Text-Format gespeichert werden können oder ob auch HTML in den Notizen erlaubt sein soll. Die Feldeigenschaften wurden dafür um die Option Formatierung erlauben erweitert. Dem Administrator steht in der Management Konsole eine Übersicht zur Verfügung, in der alle vorhandenen Notizfelder aufgelistet sind. Diese Liste kann im Bereich Datenbank mit der Schaltfläche Formatierung für Textfelder geöffnet werden. Durch Anhaken der entsprechenden Checkbox in der Spalte Formatierung erlauben wird in diesen Feldern die Formatierung durch HTML erlaubt. Entfernen des Hakens führt dazu, dass in diesen Feldern die Notizen lediglich im Text-Format gespeichert werden können. Bei Datensätzen mit Notizen, die bereits Inhalte mit HTML-Formatierung enthalten, bleibt die Formatierung erhalten. Außerdem ist eine Weiterpflege bestehender Notizen mit Formatierung in HTML möglich. 16

17 CAS Produkte x5.0.0 Management Konsole Für neue Installationen gilt als Default-Einstellung, dass nur Text-Notizen erlaubt sind. 6.4 Automatisches Erstellen von -Adressen Für aktive und deaktivierte CAS genesisworld-benutzer und Ressourcen kann automatisch eine -Adresse erstellt werden. Dabei wird dies für alle markierten Benutzer bzw. Ressourcen in den Listen im Bereich Benutzerverwaltung durchgeführt werden. Unter Weitere Optionen ist der Eintrag -Adressen festlegen vorhanden. Im folgenden Fenster legt der Administrator die Regeln fest, in welcher Form die - Adresse erstellt werden sollen. Das Ergebnis wird mit Vorschau anzeigen dargestellt. 17

18 CAS Produkte x5.0.0 Management Konsole 6.5 Weitere Rechte Die weiteren Rechte wurden um zusätzliche Einstellungen erweitert, die Einstellungen sind nun für Gruppen möglich: Neue Rechte für die Arbeit mit den mobilen Endgeräten So kann mit Mobile Apps: Nutzung erlauben gesteuert werden, welcher Anwender auf Daten aus CAS genesisworld über ein mobiles Endgerät zugreifen kann. Außerdem wird mit Mobile Apps: Daten offline verfügbar machen erlaubt, dass diese Daten zusätzlich auch offline auf dem mobilen Endgerät zu Verfügung stehen. Die Offline-Fähigkeit erfordert eine neue Version der Mobile Apps, diese wird in Kürze in den entsprechenden App Stores (Apple App Store/Google Playstore) verfügbar sein. Steuerung der weiteren Rechte über die Gruppenmitgliedschaft Das Register Weitere Rechte ist nun auch bei Gruppen verfügbar. So kann nun über die Mitgliedschaft in Gruppen gesteuert werden, welcher Anwender z. B. mithilfe seines mobilen Endgeräts auf Daten in CAS genesisworld zugreifen darf. Die Einstellungen im Register Weitere gelten additiv. Das heißt, sobald ein Anwender ein Recht in mind. einer Gruppe oder seinen eigenen Eigenschaften hat, erhält er dieses Recht. 6.6 Sonstige Erweiterungen Eingabehilfen können nun auch absteigend sortiert werden. Als Pflichtfelder sind auch möglich: Status einer Verkaufschance, Ort bei einem Termin sowie BIC, IBAN und Kontoinhaber bei einer Adresse. Im Bereich Sonstiges kann nun schon mit der Standard Edition von CAS genesisworld eingestellt werden, welche Register angezeigt werden sollen. 18

19 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client Ist die Option Integrierte Windows-Authentifizierung unterstützen aktiv, wird das Zuordnen eines Benutzers von Active Directory zu einem Benutzer in CAS genesis- World vereinfacht, in dem der passende Benutzer bereits ausgewählt ist. Die Vorauswahl des Benutzers funktioniert nur, wenn der Benutzername aus CAS genesisworld auch im Active Directory gefunden werden kann. Werden Benutzerkonten aus dem Active Directory importiert und sind zusätzlich die Kennwortrichtlinien für CAS genesisworld aktiviert, wird nun ein Hinweis angezeigt, in dem der Administrator ein Kennwort für CAS genesisworld für diese Benutzer hinterlegen kann. 7 Neue Funktionen im Windows-Client Im Zuge der Weiterentwicklung von CAS genesisworld sind zahlreiche Verbesserungen eingeflossen, die das Arbeiten mit CAS genesisworld erleichtern. Highlights an dieser Stelle sind sicherlich die neuen Module Geomarketing, mit dem beliebige Datensätze in einer Karte dargestellt werden können und forum!, um Kunden mithilfe des fan!indikator einzuordnen. 7.1 Modul Geomarketing Die neuen Möglichkeiten im Bereich Geomarketing sind teilweise bereits in der Standard Edition verfügbar, teilweise mit der Premium Edition und teilweise erst mit dem Erwerb einer benutzerspezifischen Lizenz Geomarketing. Bereits im Standard sind die aus der Version x4 bekannten Funktionen wie Georeferenzierung, Darstellung von Adressen in Karten, Umkreissuche usw. vorhanden sowie neu die Möglichkeit, Kartenansichten im Navigator anzulegen. Die neue Darstellungsform Heatmap sowie die Darstellung anderer Größen als die Anzahl der Adressen in der Karte z. B. Summe, Minimum, Maximum von Zahlfeldern sind mit der Premium Edition vorhanden. Das neue Modul Geomarketing enthält darüber hinaus folgende Funktionen: Außer Adressen die Darstellung weiterer Datensatz-Typen in Karten z. B. Verkaufschancen über die Adressverknüpfung Kunde oder Partner sowie alle anderen Datensatz-Typen mit einer eindeutigen Verknüpfung (n:1) zu einer Adresse Die Darstellung mehrerer Größen, farblich unterschiedlich, in Karten z. B. verlorene Verkaufschancen farblich anders als gewonnene Verkaufschancen Die Funktionen für Geomarketing sollen in künftigen Versionen weiter ausgebaut werden. 19

20 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client Die Kartendarstellung wird über die Schaltfläche Karte (1) oberhalb der Listen aufgerufen Adressen als Heatmap in einer Karte darstellen Mit CAS genesisworld x5 kann die geografische Verteilung von Adressen in einer Temperatur-Skala (Heatmap) dargestellt werden. Nachdem sich die Karte öffnet, werden die selektierten Daten als Kreisflächenangezeigt. Über die Schaltfläche Heatmap (1) werden die markierten Daten durch eine Temperatur- Skala (2) auf der Karte repräsentiert. Für die Darstellung in der Karte wird die Anzahl der Datensätze berücksichtigt. Weitere Informationen können mithilfe eines Pop-Ups in der Kreisflächen-Darstellung zusätzlich angezeigt werden Darstellung weiterer Datensatz-Typen in einer Karte Sollen weitere Datensatz-Typen in der Karte angezeigt werden, stehen den Anwendern vielfältige Möglichkeiten zu Verfügung. 20

21 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client Datensätze können geografisch dargestellt werden, wenn sie eindeutig einer Adresse zugeordnet werden können und zwar mithilfe einer Verknüpfung der Kardinalität :1. Dabei stehen dem Anwender folgende Möglichkeiten zu Verfügung: Bestehen mehrere Verknüpfungsarten mit der Kardinalität :1, so kann der Anwender die gewünschte Verknüpfungsart (1) wählen. Bei der Darstellungsgröße (2) sind unterschiedliche Berechnungsformen möglich wie Summe, Minimum, Maximum, Durchschnitt oder Anzahl. Im dritten Schritt entscheidet sich der Anwender für das entsprechende Berechnungsfeld (3), auf das die im zweiten Schritt gewählte Berechnungsform angewendet werden soll. Fährt der Anwender nun mit der Maus über einen der dargestellten Kreise (4), werden weitere Detailinformationen angezeigt. Außerdem können die Daten in einer Liste angezeigt werden. Verweisen alle Daten auf die gleiche Adresse, so wird die Adressinformation im Pop-Up ebenfalls angezeigt Farbcodierung mit Legende Die Kartenansicht im Navigator bietet weitere Möglichkeiten. 21

22 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client So können die geografisch dargestellten Daten über eine Farbklassifizierung und zugehöriger Legende zusätzlich nach einem frei wählbaren Kriterium differenziert werden. 22

23 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client Überblick Folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Funktionen und ihre Verfügbarkeit in Abhängigkeit von der Lizenzierung: Funktion Standard Premium Geomarketing Adressen in Karte darstellen X X X Cluster-Darstellung (inkl. Anzahl der Adressen) X X X Umkreissuche X X X Auswahl vordefinierter Adressansichten X X X Darstellung gewählter Adressen in Liste X X X Ansicht Karte im Navigator X X X Darstellung von Adressen als Heatmap X X Darstellung weiterer Größen (Berechnungsfeld) X X Darstellung beliebiger Datensätze Darstellung mehrerer Größenbereiche (farblich) X X 23

24 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client 7.2 Erweiterung bei der Adressverwaltung Auch bei Adressen hat sich eine Menge mit dem Release von CAS genesisworld x5 getan. Besonders hervorzuheben ist die neue Anbindung an forum! Marktforschung Modul forum! Wie stark die emotionalen Bindung Ihrer Kunden an Ihr Unternehmen ist, wird mit insgesamt sechs Fragen ermittelt. Die Befragung misst verschiedene Aspekte, wie unter anderem die Bereitschaft für Weiterempfehlungen durch Kunden, das Vertrauen in das Unternehmen sowie dessen Attraktivität. Die Ergebnisse werden zu einem Indexwert, dem so genannten fan!- Indikator, zusammengeführt. Die Gesamtzufriedenheit der Kunden wird ebenfalls abgefragt. Aus der gemeinsamen Betrachtung von Zufriedenheit und emotionaler Bindung lassen sich verschiedene Kundentypen identifizieren die fünf Gruppen der fan!-typologie. Die höchsten Werte in beiden Dimensionen erreichen die Fans die wertvollste Kundengruppe, die auch für Weiterempfehlungen sorgt. Auf etwas niedrigerem Niveau als die Fans finden sich Sympathisanten. Die Gruppe der Söldner ist zwar auf recht hohem Niveau zufrieden, aber nicht auf gleichem Niveau gebunden hier besteht Abwanderungsgefahr. 24

25 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client Die Gefangenen sind wenig zufrieden und dennoch - wenn auch schwächer - gebunden, dies meist aufgrund äußerer Umstände, wie etwa durch eine Vertragsbindung. Die Gruppe der Terroristen beschreibt Kunden, die sehr unzufrieden und nicht gebunden sind. Diese Kunden können durch negative Kommunikation großen Schaden anrichten. Die Anbindung bietet sowohl die Befragung mithilfe zweier speziellen Fragebögen durch das Modul Survey also auch die Auswertung und die Darstellung der Ergebnisse durch mitgelieferte Reportansichten. Für den Einsatz benötigen Sie außer der Anbindung an forum! Marktforschung zusätzlich die Module Survey und Report. Weitere Informationen zur erweiterten Kundenwertbetrachtung mit dem forum!-modell finden Sie im zugehörigen Leitfaden des Moduls Und vieles mehr Eine Reihe von Länderformaten wurde überarbeitet. Beim Archivieren von s werden Adressen über die -Adresse gesucht und die Adressen können mit der verknüpft werden. Ist zu einer -Adresse keine Adresse in CAS genesisworld vorhanden, können Anwender nun über das Kontextmenü im Archivierungsassistenten auch einen neuen Ansprechpartner für diese -Adresse anlegen. In der Akte wird die letzte Einstellung bzgl. Firmenakte/Ansprechpartner-Akte bzw. Sammelakte beim Schließen gespeichert. Die Akte öffnet sich beim nächsten Mal mit der gleichen Einstellung, wie sie geschlossen wurde. Die Option Sammelakte bei Firmen und Ansprechpartnern anzeigen in den Einstellungen der Ansicht steuert, welche Verknüpfungen angezeigt werden. Beim Etikettendruck wird auf erlaubte Kontaktarten geprüft. Wenn ein Verteiler angeschrieben wird, wird auf erlaubte Kontaktarten geprüft. Die Routenplanung im Lageplan einer Adresse ist nach Kürzester Strecke oder Schnellster Strecke möglich. De Strecke kann in km oder Meilen angezeigt werden. Für Adressen wurden zwei Crystal Report-Berichtsvorlagen ergänzt: Abbildung einer detaillierten Adressakte und Firmenbericht mit allen Ansprechpartnern. Die Bankleitzahlen-Datei wurde aktualisiert (Stand vom ). Die Geburtstagsliste wurde überarbeitet. 25

26 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client 7.3 Weitere Anpassungen im Windows Client Zusätzlich profitieren Anwender von vielen kleinen Verbesserungen im Windows Client, die die Arbeit mit CAS genesisworld noch weiter vereinfachen. Allgemein Einklappbarer Navigator Über die Schaltfläche << (1) können Anwender den Navigator in CAS genesisworld minimieren und bei Bedarf wieder aufklappen. Deaktivierte Benutzer werden bei den Favoriten der Teilnehmerauswahl nicht mehr angezeigt. Das Register Office-Anbindung in den Benutzereinstellungen über das Menü Extras/Einstellungen wird nicht mehr angezeigt. Das Add-In installiert sich automatisch, sobald nötig und noch nicht installiert. Geänderte Werte in den Feldern für den letzten Kontakt werden im Register Journal in einem eigenen Register angezeigt. Dies erleichtert die Übersicht bei Adressen oder Projekten bei den Feldern Kontaktperson, Letzter Kontakt am und Letzter Kontakt über. Die Tastenkombinationen zum Steuern von Befehlen im Alarmierungsfenster wurden entfernt, so dass Anwender nicht aus Versehen alle Alarmierungen zur Kenntnis nehmen. Einige vorhandene Berichte wurden überarbeitet und optimiert Benachrichtigungs- und Aktionsdienst Regeln bei der Aktion Neuer Datensatz können den gleichen Datensatz-Typ erstellen, der auch überwacht wird. Somit lässt sich z. B. eine neue Aufgabe anlegen, wenn eine andere Aufgabe einen bestimmten Wert erreicht hat. Beachten Sie, dass dadurch Zyklen entstehen können. Eine solche Aktion darf nur angelegt werden, wenn der neue Datensatz nicht in die Filterkriterien der überwachten Datensätze fällt. Für den Benachrichtigungsdienst ist die Angabe eines reinen SMTP-Konto möglich, da s nur versendet werden. Damit ist kein vollständiges IMAP- oder POP3- Konto mehr notwendig. 26

27 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client Cockpit und Diagramm-Ansichten Der Wetter-Baustein wurde grundlegend überarbeitet, so dass nun das Wetter von beliebigen Städten weltweit angezeigt werden kann. Der Baustein ist nun auch in anderen Sprachen verfügbar. Die Geburtstagsliste im Cockpit zeigt keine deaktivierten Adressen mehr. Dafür muss die Geburtstagsliste einmal aus- und wieder eingeblendet werden. Die maximale Breite einer Legende lässt sich in einer Diagrammansicht und im Cockpit bei den Bausteinen Aggregierte Ansicht, Aggregierte Ansicht auf verknüpfte Datensätze einstellen. Damit werden längere Begriffe in einer Legende nicht abgeschnitten. Kalender und Aktivitäten Um die Lesbarkeit des Kalenders zu erhöhen, wurde der Kontrast leicht erhöht. Wird eine Aktivität, z. B. ein Termin, dupliziert und ist die Aktivität Teil einer Serie, so werden Informationen zur Serie im Register Wiederholungen nicht mit dupliziert. Beim Benachrichtigen vor dem Ende einer Serie werden Teilnehmer des Datensatzes nur noch zweimal benachrichtigt. Das erste Mal so viele Tage vorher, wie im Register Wiederholungen eingestellt. Das zweite Mal erfolgt eine Benachrichtigung an dem Tag, an dem die Serie endet. Die automatische Nummerierung wird auch bei neu archivierten s unterstützt. Die -Adresse des Absenders kann nun direkt aus der -Ansicht kopiert werden. Telefonate Bei Telefonaten unterscheidet sich das Symbol für folgende Telefonatsstatus: Gespräch geführt, Angenommener Anruf, Entgangener Anruf, Gewählte Nummer und Offener Anruf. Das Symbol für den Datensatz-Typ bleibt gleich. Die Symbole werden beispielsweise in Listenansichten, in der Akte und der Multiliste angezeigt. Die Desktopbenachrichtigung bei internen Anrufen zeigt an, dass die angerufene Person aktuell in einem Termin ist. Diese Desktopbenachrichtigung erfolgt nicht mehr, wenn die angerufene Person ein ganztägiges Ereignis eingetragen hat. 27

28 CAS Produkte x5.0.0 Neue Funktionen im Windows-Client Akte In den Einstellungen im Fenster Position des Registers Akte wird festgelegt, ob die Akte als erste Ansicht des Verknüpfungsnavigators beim Öffnen angezeigt werden soll. Ansonsten wird die erste Liste des Verknüpfungsnavigators beim Öffnen angezeigt. Diese Einstellung wird nun auch in der globalen Suche berücksichtigt, wenn in der globalen Suche die Option Ergebnis als Akte anzeigen aktiv ist. Verknüpfungsart ein- oder ausblenden: Im Register Ansichtsformat der Eigenschaften einer Verknüpfungsliste ist die Option Verknüpfungsarten ausblenden verfügbar. Vielleicht interessiert Sie als Anwender nur, dass ein Telefonat mit einer Adresse verknüpft ist, aber nicht die Verknüpfungsart? Ist ein Datensatz mit unterschiedlichen Verknüpfungsarten verknüpft und werden die Verknüpfungsarten ausgeblendet, so wird der verknüpfte Datensatz nur einmal angezeigt. Mit Verknüpfung entfernen oder Entf-Taste wird die Verknüpfung zu einem Datensatz entfernt. Ein Datensatz kann mit mehreren Verknüpfungsarten verknüpft sein. Beim Entfernen öffnet sich ein Hinweis, welche Verknüpfung entfernt werden soll. Microsoft Office Ein neues CAS Word Add-In wurde entwickelt, das automatisch installiert wird. Das Register Office-Anbindung in den Benutzereinstellungen wird nicht mehr angezeigt, weil ein manueller Start der Installation des CAS Word Add-Ins nicht mehr notwendig ist. Mit dem CAS Word Add-In wird nun sowohl Microsoft Word 32-Bit als auch Microsoft Word 64-Bit unterstützt. Manuelle Einstellungen durch einen Benutzer sind nicht notwendig. Microsoft Outlook Für CAS genesisworld steht die Anbindung an Microsoft Outlook 64-Bit zur Verfügung. Dabei wurde das Add-In für Microsoft Outlook um die Funktion Schnellarchivieren bzw. Senden & Schnellarchivieren erweitert. Hiermit können Sie eine oder mehrere E Mails auf Basis der Standardvorlage für s schnell und ohne Zwischendialoge archivieren. Für diese Funktion ist eine installierte Version von CAS genesisworld nicht erforderlich, da die Archivierung über die WebService-Schnittstelle von CAS genesisworld vorgenommen wird. 28

29 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Zusätzlich beinhaltet das Add-In für Microsoft Outlook die Funktion Kontakte, Termine und Aufgaben von Microsoft Outlook nach CAS genesisworld zu übertragen. Das Add-In mit der beschriebenen Funktion Schnellarchivieren steht für neue Installationen von CAS genesisworld ab Version x4.0.4 auch für folgende Microsoft Outlook-Versionen zur Verfügung: Microsoft Outlook Bit Microsoft Outlook Bit und 64-Bit Microsoft Outlook Bit und 64-Bit Bei Kunden, die Exchange connect im Einsatz haben, werden beide Add-Ins installiert. 8 Erweiterungen in den Modulen Auch die Module wurden weiterentwickelt. 8.1 Premium Edition Im Verknüpfungsassistenten für Primärverknüpfungen zeigt das Symbol für den Adresstyp nun an, ob die primär verknüpfte Adresse ein Einzelkontakt, eine Firma oder ein Ansprechpartner ist. In der Baumansicht wird ein Suchfeld angezeigt, mit dem die Stichwörter der Datensätze durchsucht werden können. Dabei werden eingegebene Suchbegriffe mit der Beschriftung eines Knotens verglichen, wobei das %-Zeichen als Platzhalter verwendet werden kann. Werden über Aktionen neue verknüpfte Datensätze angelegt, so werden auch bei eingestellten Pflichtprimärverknüpfungen die Primärverknüpfungen der Ausgangsdatensätze übernommen. Unter Umständen können hier Pflichtprimärverknüpfungen verletzt werden, wenn ein Ausgangsdatensatz keine Primärverknüpfung besitzt bzw. der Ausgangsdatensatz nicht als übergeordneter Datensatz in Frage kommt. 29

30 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen 8.2 Inxmail Bei einem Verteiler des Typs Inxmail kann nun eingestellt werden, ob Anmeldungen in Inxmail zugelassen werden sollen und zusätzlich automatisch eine neue Adresse in CAS genesisworld angelegt werden soll (1). Damit werden in CAS genesisworld bisher nicht erfasste Adressen quasi automatisch angelegt. 8.3 Replikation Gespeicherte Registerkartengruppen werden ebenfalls von der Replikation berücksichtigt 8.4 Die Portale teamworks und Web access Anwender profitieren von folgenden Neuerungen in den Portalen: 30

31 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen teamworks und Web access Das Add-In im Browser zum Bearbeiten von Dokumenten wurde komplett überarbeitet und vereinheitlicht, so dass im Internet Explorer, Mozilla Firefox und Google Chrome das gleiche Add-In verwendet wird. Mit der Überarbeitung des Add-Ins entfällt die Einschränkung bzgl. Mozilla Firefox Version 16 oder höher. Aktuell unterstützte Browser: Microsoft Internet Explorer Version 8 oder höher Mozilla Firefox Version 10 oder höher Google Chrome Version 17 oder höher -Client Wird eine neue erstellt, ist über das Feld An/CC/BCC die Suche nach Benutzern, Gruppen oder Ressourcen von CAS genesisworld möglich. Dabei werden analog zu weiteren Auswahllisten von Benutzern die eingestellten Fremdzugriffsrechte berücksichtigt. Auch wird der Posteingang automatisch im Hintergrund aktualisiert. Damit erfahren Anwender ohne manuelle Aktualisierung, ob sie neue s erhalten haben. Dabei wird das in der Management Konsole eingestellte Aktualisierungsintervall verwendet. Ist in einer Installation nur teamworks lizenziert, so wird alle 30 Sekunden aktualisiert. Damit eine automatische Aktualisierung stattfindet, muss der Anwender die erste Seite des Posteingangs geöffnet haben. Für eigene Datensatz-Typen können eigene Symbole in den Größen 16 Pixel und 32 Pixel in der Management Konsole festgelegt werden. Diese werden auch in den Portalen Web access und teamworks berücksichtigt. Beachten Sie, dass der -Client in den Portalen Web access und teamworks für Neukunden nicht zu Verfügung steht. Web access Das Feld Gesamt relativ wird bei Verkaufschancen direkt berechnet, wenn die Wahrscheinlichkeit geändert wird. teamworks teamworks Benutzer ohne Lizenz für CAS genesisworld können in den Einstellungen im Portal angeben, ob sie die globale Signatur beim Versand ihrer s verwenden möchten. 31

32 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Beim Versenden von Kurznachrichten an eine Gruppe werden nur noch aktive Benutzer als Empfänger berücksichtigt. Deaktivierte Gruppenmitglieder erhalten keine Kurznachricht mehr, wenn die Gruppe angeschrieben wird. 8.5 Survey Die Möglichkeiten für die Veröffentlichung eines Fragebogens wurden erweitert: Wird ein Fragebogen auf Survey online veröffentlicht, so wird bei der für die Empfänger immer die eingestellte Standard- -Adresse verwendet. Ist der auf Survey online veröffentliche Fragebogen erst nach Anmeldung sichtbar, so kann jede in der Adresse gespeicherte -Adresse für die Anmeldung verwendet werden. Wird ein Fragebogen über askallo veröffentlicht, wird das Feld Briefanrede in das Feld Zusatzdaten 1 an askallo übertragen. Der Ersteller des Fragebogens kann bei mehrzeiligen Textfeldern die Schaltfläche Zeitstempel anzeigen lassen. Ist diese aktiv, lässt sich beim Bearbeiten eines Fragebogens mit dem Zeitstempel ein neuer Eintrag in das entsprechende Feld einfügen. Die Sprache für Schaltflächen und Dialoge für über Survey online veröffentlichte Fragebögen kann in der Fragebogenvorlage im Register Weitere Optionen gewählt werden. Das Layout der Fragebogen wurde komplett überarbeitet und für die Bedienung auf mobilen Endgeräten optimiert. 8.6 Report Änderungen bei Reportansichten: Die Symbolleiste der Reportansichten wurde überarbeitet, um eine kompaktere Darstellung zu erreichen. Die Schaltfläche Alles auswählen ist weggefallen, da jetzt mit Auswahl der Ergebnisspalte auch alle Datensätze markiert werden. Für Reportansichten ist im Register Visualisierung die Option Anzeige von Textfeldern vorhanden. Damit kann eine Anzahl Zeichen angegeben werden, auf die längere Werte abgekürzt werden. Die Einstellung betrifft nur die Anzeige als Tabelle oder Diagramm. Beim Export werden Textfelder auch mit der neuen Option immer vollständig übergeben. Die kompakte Gruppierung wird im Windows-Client beim Öffnen standardmäßig angezeigt. Umschalten auf die Standard-Gruppierung erfolgt in den Eigenschaften der Reportansicht. 32

33 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen In Crystal Reports kann bei Darstellung verschiedener Datensatz-Typen in der Aktenrolle das Symbol des Datensatz-Typs angezeigt werden. Das Symbol ist als Feld DOSSIER_GWDATAOBJECTIMAGE verfügbar. Der bereits zur Version x3 abgekündigte Kompatibilitätsmodus von Reportansichten für Version 10 von CAS genesisworld wurde auch im Programm entfernt. Wird eine Reportansicht im Kompatibilitätsmodus ab Version x4.0.5 geöffnet, so geht das Layout dieser Reportansicht verloren und muss einmal neu angelegt werden. In der Liste einer Report-Ansicht werden bis zu 500 Datensätze angezeigt. Die Darstellung von Reportansichten auf mobilen Clients und der HTML-Export im Windows-Client wurden komplett überarbeitet, um die Lesbarkeit zu verbessern. Bei Feldern mit Zeiträumen und bei Postleitzahlen wurde in der Visualisierung bisher ein als Separator verwendet. Die Zusatzinformationen dieser Felder werden nun in Klammern dargestellt, so dass eine bessere Unterscheidung von Feldern mit Hierarchie möglich ist Report im Zusammenspiel mit Helpdesk und Project In einem kommenden Software Update stehen die angekündigten Funktionen zur Abrechnungsvorbereitung über die Report-Ansicht zur Verfügung. Zeiterfassungen lassen sich dann zu einer Adresse für die Abrechnung vorbereiten, indem Wert-Zeiten oder Ist-Umsätze gesammelt angepasst und wieder zurückgeschrieben werden können. Das Anlegen von Positionen kann ebenfalls über die Report-Ansicht erfolgen, wenn Fremdleistungen, Spesen oder Zeiterfassungen vorhanden sind. Die Abrechnungsvorbereitung wird allen Nutzern der Module Helpdesk und Project zur Verfügung stehen, sobald die entsprechenden Datensatz-Typen in der Report-Ansicht verwendet werden. 8.7 Project Das Modul Project wurde komplett überarbeitet. Mit dem neuen Modul Project erhält der Anwender ein klarer strukturierteres Modul, aufgeräumte Oberflächen und eine Integration der Verkaufschance. Durch die Integration der Verkaufschance wird die Vertriebsphase in einem Projekt über diesen Datensatz abgebildet. Die Positionen des Projekts dienen zum Abbilden der Auftragsphase. Mit der Integration der Verkaufschance werden Positionen im Projekt direkt aus der Verkaufschance erzeugt. In Version x5.0.0 ist der erste Schritt mit dem neuen Modul Project umgesetzt. Die Integration der Verkaufschance wurde vorbereitet und wird in einem kommenden Software-Update verfügbar sein. 33

34 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Bestandskunden können nach einem Update zunächst mit den gewohnten Funktionen, Ansichten und Fenstern von Project aus CAS genesisworld x4 weiterarbeiten. In der Management Konsole finden Bestandskunden im Bereich Project den neuen Menüpunkt Allgemein. Neben der Einstellung für den Vorgangstyp für Meilensteine wird an dieser Stelle die Aktivierung für den Umstieg auf den neuen Standard des Moduls Project angeboten. Im Kapitel Abkündigungen (siehe Seite 6) ist beschrieben, welche Funktionen des vorherigen Moduls nach der Aktivierung nicht mehr verfügbar sind. Der Umstieg auf das neue Modul Project kann nicht zurückgenommen werden. Einige Neuerungen sind mit Version auch im vorherigen Modul Project vorhanden. Die künftige Entwicklung wird im neuen Modul stattfinden Erweiterungen im neuen und vorherigen Project Ressourcenpläne können jetzt unter Verwendung von Rollen als Platzhalter in den Projekt- und Vorgangsvorlagen berücksichtigt werden. Damit werden Ressourcenpläne beim Anlegen eines Projekts oder eines Vorgangs automatisch mit angelegt. Für Adressen und Projekte können nur noch externe Stundensätze festgelegt werden. Interne Stundensätze werden hier nicht mehr angezeigt. Das generelle Festlegen von internen Stundensätzen erfolgt weiterhin über die Management Konsole im Bereich Zeiterfassung/Stundensätze. Das Anlegen von Spesen erfolgt immer benutzersensitiv. Im Bereich Project der Management Konsole kann im neuen Abschnitt Allgemein der Vorgangstyp für Meilensteine eingestellt werden. Im Bereich Project der Management Konsole wurde der Abschnitt Spesen überarbeitet. Die Zuordnung von Kennzeichen kann wieder zurückgenommen werden. Ebenfalls im Bereich Project der Management Konsole wurde der Abschnitt Ressourcenplanung neu gestaltet. Die bestehenden Optionen wurden neu angeordnet und teilweise genauer benannt. Das Fenster Projekt zeigt ein neu gestaltetes Register Details. Im Abschnitt Projektmanagement sind die Optionen Für Zeiterfassung sperren und Verantwortlicher (kfm.). Die Felder für den letzten Kontakt sind in einem eigenen Abschnitt zusammengefasst Erweiterungen im neuen Project Für die Auswertung sind neue Standard-Berichte verfügbar. Diese werden bei den Datensatz-Typen Adresse, Projekt und Vorgang für jeden Anwender des Moduls als Favoriten im Datensatzfenster und in der Liste angezeigt. 34

35 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Das Datensatzfenster eines Projekts enthält das neue Register Auftrag mit einer Liste der Positionen. Neu ist die Anzeige der Währung des Projekts in der Liste der Positionen. Entsprechende Felder zeigen die aktuelle Währung in Klammern, wie beispielsweise Summe (EUR). Die Währung wird durch die verknüpften Positionen bestimmt. Mit der ersten Position wird die Währung des Projekts festgelegt, weitere Positionen müssen dieselbe Währung besitzen, um mit dem Projekt verknüpft werden zu können. Sind mehrere Währungen bei Positionen in einem Projekt vorhanden, so können die entsprechenden Verknüpfungen gelöscht oder die entsprechenden Positionen entfernt werden. Das Datensatzfenster für eine Position wurde an die bisherige Position bei Verkaufschancen angeglichen. Dabei wurden verschiedene Felder angepasst: 35

36 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Neu sind die Felder Produkt und Angebotener Preis. Im Feld Produkt wird das Stichwort des Produkts gespeichert. Das Feld Preis zeigt den Preis für eine Mengeneinheit. Im Feld Angebotener Preis wird der um den Rabatt pro Mengeneinheit reduzierte Preis angezeigt. Das bisherige Feld Produkt zeigte bereits die Produktnummer und wird entsprechend in Produktnummer umbenannt. Das vorherige Feld Bezeichnung wird in Beschreibung umbenannt und vom verknüpften Produkt übernommen. Eine manuell geänderte Beschreibung bleibt erhalten, auch wenn ein anderes Produkt verknüpft wird. Wird die Beschreibung entfernt und eine neue Verknüpfung eingetragen, wird wieder die Beschreibung des verknüpften Produkts eingetragen. Die bisher vorhandenen Felder Volumen und Deckungsbeitrag absolut wurden in Summe und Deckungsbeitrag umbenannt. Wenn Sie das Modul Project bereits einsetzen und auf die neue Version umsteigen, prüfen Sie bestehende Berichte und Ansichten hinsichtlich der genannten Änderungen. 36

37 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Bereits bei der Eingabe im Feld Produkt werden passende Vorschläge angezeigt, die mit einem Doppelklick übernommen werden können. Ist ein Produkt mit der Position verknüpft, so wird durch wiederholtes Klicken der Suche direkt das verknüpfte Produkt angzeigt. So kann beispielsweise schnell die Beschreibung erneut geladen werden. Die Währung einer Position kann bestimmt werden. Im Datensatzfenster einer Position kann nun die Währung der Position festgelegt werden. Wird eine Position mit einem Produkt verknüpft, wird die Währung des Produkts automatisch übernommen und kann nicht mehr geändert werden. Wird eine neue Position zu einem bestehenden Projekt mit bereits vorhandenen Positionen hinzugefügt, so wird automatisch die Währung des Projekts übernommen. Management Konsole Der Ordner Allgemein enthält die Register Einstellungen, Preislisten und Rabattlisten. Der Ordner Aufträge zeigt die Register Positionen zu Vorgängen, Positionen zu Terminen und ERP. Außerdem sind die Ordner Spesen und Ressourcenplanung vorhanden. Die Gültigkeitsdauer für Angebote wird im Bereich Sonstiges im Ordner Dokumente eingestellt. Individuelle Preise aus Preislisten werden nun ab der Menge 0 berücksichtigt. 8.8 Helpdesk Das Portal Helpdesk online wurde komplett überarbeitet und wird seit der x4.0.1 mit ausgeliefert. Ein Schwerpunkt bei der Neuentwicklung war die Optimierung des Portals für den Einsatz auf Notebooks und Tablets mit Touch-Bedienung. Außerdem wurde der Bereich Helpdesk in der Management Konsole überarbeitet. Mit CAS genesisworld x5 wird nur noch das neue Portal von Helpdesk online unterstützt. Die vorherige Version wurde abgekündigt, konnte während der x4 aber noch übergangsweise verwendet werden. Nun muss zwingend eine Installation der neuen Version von Helpdesk online durchgeführt werden. Nach der Installation sind 37

38 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen gegebenenfalls die Einstellungen in der Management Konsole anzupassen, da Standardeinstellungen bei der ersten Installation festgelegt werden. Allgemein Die -Vorlagen zum Versenden des Kennworts für Helpdesk online sind jetzt in allen Sprachen verfügbar, für die Sprachpakete von CAS genesisworld installiert werden können. Sind persönliche bzw. vertrauliche Dokumente mit einem Supportticket verknüpft, dann werden diese Dokumente in Helpdesk online nicht mehr angezeigt unabhängig von den eingestellten Filterbedingungen. So können interne Dokumente von Kunden nicht versehentlich über Helpdesk online eingesehen werden. Für Adressen und Projekte können nur noch externe Stundensätze festgelegt werden. Interne Stundensätze werden nicht mehr angezeigt. Das generelle Festlegen von internen Stundensätzen erfolgt weiterhin in der Management Konsole im Bereich Zeiterfassung/Stundensätze. Das Feld Problem bei einem Ticket im Windows-Client wird in Anfrage umbenannt. Damit sind die Bezeichnungen im Windows-Client und im Helpdesk online einheitlich. Im Register Details der Adresse wird der Zugriff für einen Kontakt nun über die Auswahl Helpdesk online eingestellt. Die bisherigen Optionen werden durch die Stufen Kein Zugriff, Eigene Anfragen (Melder ist dieser Kontakt) und Firmen- Anfragen (Melder gehört zur Firma) ersetzt. Alle Ansichten wie Listen, Berichte usw. sowie Regeln für Benachrichtigungen müssen angepasst werden, die sich auf die beiden entfallenen Felder Helpdesk online Zugriff und nur eigene Tickets anzeigen beziehen. Mit der neuen Stufe Alle Anfragen (Melder gehört zur Firmenstruktur) kann für eine Adresse lesender Zugriff auf alle Anfragen innerhalb einer Firmenstruktur in Helpdesk online erteilt werden. Management Konsole Mit der Management Konsole konfiguriert der Administrator das Erscheinungsbild des Portals und die angebotenen Möglichkeiten. Um die Reaktionszeit bei einem Ticket zu erfassen, legen Administratoren in der Management Konsole fest, bei welchen Status-Wechseln das Feld Reagiert am mit dem aktuellen Zeitpunkt ausgefüllt werden soll. In der Management Konsole ist im Bereich Helpdesk unter Allgemein die Option Übergeordnetes Produkt in Feld Produkt eintragen verfügbar. 38

39 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Ist die Option gesetzt und in einem Ticket wird ein Produkt gewählt, dessen Versionen von einem anderen Produkt übernommen werden, dann wird anstelle des gewählten Produkts automatisch das Produkt eingetragen, dessen Versionen es übernimmt. Die Option wird im Windows-Client und in Helpdesk online berücksichtigt. Administratoren können Feldwerte für neue Dokumente in CAS genesisworld vorbelegen, wenn ein Benutzer von Helpdesk online eine Datei bei einer neuen Anfrage oder einer Aktion hochlädt. Wird eine Aktion festgelegt, kann der Administrator einstellen, ob der Kunde den Melder seiner Anfrage ändern kann. Als Melder werden dem Kunden nur Mitarbeiter seiner Firma angeboten, die Zugang zu Helpdesk online haben. Wird eine Aktion für Helpdesk online angelegt, kann das Feld Kommentar als Pflichtfeld festgelegt werden. Helpdesk online Ein Standard-Design wird mit ausgeliefert. Über den Ordner Custom können eigene CSS- Anpassungen durchgeführt werden. Zentrale Komponente des neuen Portals ist die individuell konfigurierbare Liste, die sowohl für Listen von Anfragen als auch für FAQ-Ergebnislisten verwendet wird. Ändert ein Kunde das Ticket von einem Status Abschluss wieder in einen Status des Bearbeitens, so wird das Feld Wiedereröffnet am mit dem aktuellen Zeitpunkt ausgefüllt. Wird ein Ticket mehrfach wiedereröffnet, so wird hier jeweils das Datum der letzten Wiedereröffnung angezeigt. Das Feld Lösung kann über Ticket-Aktionen geändert werden und ist beim Durchführen einer Ticket-Aktion verfügbar, wenn das Feld unter Feldwerte ändern gewählt wurde. Wenn sich der Status eines Tickets durch eine Ticket-Aktion nicht ändert, wird der Status beim Ausführen der Ticket-Aktion ausgegraut angezeigt. In Helpdesk online werden in der Detailansicht einer Anfrage die Felder Erzeugt am, Referenz (Melder) und Referenz (Hersteller) angezeigt. Ein Produkt gilt jetzt in Helpdesk online auch dann als eigenes Produkt, wenn für den gewählten Kunden ein Produkteinsatz zu einem anderen Produkt vorhanden ist und die Versionen des ersten Produkts erbt. Falls der Administrator dies erlaubt, kann der Benutzer von Helpdesk online die Priorität bzw. Version seiner Anfrage über eine Aktion ändern. Dabei werden Meldeberechtigungen berücksichtigt. Das heißt, die Auswahlmöglichkeiten der Priorität können in Abhängigkeit vom Melder und vom zugehörigen Servicevertrag eingeschränkt werden. Das Ändern der Produktversion ist nur möglich, wenn in der Anfrage auch ein Produkt eingetragen ist. 39

40 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Das Layout der FAQ-Suche wurde überarbeitet. Wenn Sie bisher Ihre eigene Version der CSS-Datei FAQList.css im Ordner..\Custom verwenden, wird diese Änderung beim Update von Helpdesk online nicht automatisch übernommen. In der Detailansicht einer FAQ wird auch die FAQ-Nummer angezeigt. Optional kann in einer Aktion der Melder der Anfrage geändert werden. Zur Auswahl stehen alle Mitarbeiter der eigenen Firma, die auch einen Helpdesk online-zugriff haben. Damit kann eine Übergabe durchgeführt werden. 8.9 Event Management Nachfolgend werden alle Erweiterungen aufgeführt, die seit der ersten Freigabe des Moduls Event Management mit CAS genesisworld x4.0.0 umgesetzt wurden. Termine werden automatisch einer Veranstaltung als Blocktermin zugeordnet. Erfolgte die Zuordnung eines Termins mit CAS genesisworld x4.0.0 über die Kategorie Blocktermin, wird dies nun automatisch im Hintergrund mit dem neuen Feld Veranstaltungstermin gesetzt. Veranstaltungen und Anmeldungen werden auch ohne die Lizenz Event Management lesend angezeigt. Anmeldungen zu Veranstaltungen können auch von Benutzern ohne Lizenz angelegt bzw. geändert werden. Das Portal Event online ist auch in den weiteren Sprachen von CAS genesisworld verfügbar. In welcher Sprache das Portal angezeigt wird, wird durch die Standardsprache der Datenbank festgelegt. Wurde die Datenbank auf Deutsch angelegt, wird Event online immer in deutscher Sprache angezeigt. Das Formular bei Event online wird automatisch erstellt. Dafür wird das Portal Event online über die Management Konsole installiert und eingerichtet. Anschließend können Anwender personalisierte s mit einer Einladung versenden. Personen können mit einer personalisierten zu einer Veranstaltung eingeladen werden. Die enthält einen Link zu einem Formular, mit dem sich die Eingeladenen registrieren. Die Daten der Anmeldung werden automatisch in CAS genesisworld übernommen, so dass eine lückenlose Erfassung gewährleistet ist. Für die Datensatz-Typen Veranstaltung und Anmeldung sind CrystalReport- Berichtsvorlagen für den Einzeldatensatz sowie für die Listansicht vorhanden. 40

41 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen 8.10 Form Designer Der Form Designer wurde weiter abgerundet: Die Performanz wurde verbessert und neue Möglichkeiten ergänzt. Neue Funktionen sind z. B. das Vorbelegen von Feldern beim Anlegen eines neuen Datensatzes oder das Berechnen von Werten in Formelfeldern direkt über die Liste und somit gleichzeitig bei mehreren Datensätzen. Verbesserungen in der Performanz Die Performanz wurde verbessert, weil mit dem Form Designer erstellte Register nicht mehr sofort beim Öffnen eines Datensatzfensters erzeugt werden. Erst, wenn das entsprechende Register geöffnet wird oder Startregister des Datensatzes ist, werden die Formularinhalte erzeugt. Befindet sich auf einem nicht geladenen Register ein Verknüpfungsfeld, dessen Inhalt auf jeden Fall in ein Feld geschrieben werden soll, so wird dies nicht beschränkt. Werte aktualisieren Mit CAS genesisworld x4.0.0 musste jeder Datensatz geöffnet werden, damit die Ergebnisse in Formelfeldern neu berechnet werden. Benutzer mit dem Recht Aktionen ausführen können nun direkt aus der Liste die Ergebnisse in Formelfeldern für alle markierten Datensätze aktualisieren. Um diese Funktion auszuführen, wurde die Dropdown-Liste bei Aktion um Werte aktualisieren erweitert. Weitere neue Funktionen Vorbelegungen für Felder können über die Schaltfläche Formular bei neuen Datensätzen eingegeben werden. Die Eingabe von Vorbelegungen erfolgt im Formel- Editor. 41

42 CAS Produkte x5.0.0 Erweiterungen in den Modulen Bei Formelfeldern mit Feldzuweisung ist jetzt im THEN- oder ELSE-Zweig einer IF- Verzweigung die Anweisung NoChange möglich. Damit wird der bisherige Feldwert durch die Formel nicht verändert und bleibt so erhalten. Folgende Register können jetzt ebenfalls mit Form Designer erweitert werden: Adressen/Mitarbeiterdaten s/Notizen Dokumente/FAQ Fragebögen/Online Produkteinsätze/Wartung Serviceverträge/Wartung Das Feld ID des Datensatzes ist im Formeleditor für den Zugriff auf die Felder eines Datensatzes oder eines verknüpften Datensatzes verfügbar. So lässt sich z. B. mit IsNull() auf ID des Datensatzes prüfen, ob ein verknüpfter Datensatz vorhanden ist. Für Felder des Datentyps Fließkommazahl ist das Format Dezimal mit Tausender- Trennzeichen verfügbar ERP connect & Data connect Ist eine ERP connect Lizenz oder Data connect Lizenz eingetragen, können in der Management Konsole bestimmte Spalten zur Bearbeitung gesperrt werden. Dazu wurden die Feldeigenschaften im Bereich Datenbank um die Option Sperrbar erweitert. Ist diese Option gesetzt, so können Anwender diese Felder bei abgeglichenen Datensätzen nicht mehr bearbeiten. Ist der Datensatz nicht in der Abgleichsmenge, ist die Bearbeitung des Feldes weiterhin möglich. Dies verhindert, dass ein Anwender Informationen ändert, 42

43 CAS Produkte x5.0.0 Mobile CRM for iphone/ipad/android die durch den nächsten Abgleich mit dem Drittsystem wieder zurückgesetzt werden würden LDAP-Server Der LDAP-Server unterstützt weitere Felder für die Suche in den einzelnen -Clients: In Thunderbird die Felder Stadt und Abteilung In Microsoft Outlook das Feld Stadt Die Suche ist schneller, da die Abfragegeschwindigkeit verbessert wurde. 9 Mobile CRM for iphone/ipad/android Die mobilen Lösungen für ios und Android wurden durch neue vertriebsunterstützende Funktionen erweitert, auch für die Zusammenarbeit zwischen Innen- und Außendienst. Möglichkeiten durch vertriebsunterstützende Funktionen Ab der Freigabe der Version 2.0 können nun Verkaufschancen und Projekte direkt mobil angelegt und bearbeitet werden. Ebenso ist das Erstellen von Folgeaktivitäten aus einem geöffneten Datensatz möglich. Dabei werden die neu erstellten Datensätze direkt mit dem Ausgangsdatensatz verknüpft. So können neue Fotos direkt auch aus einem Projekt und einem Termin erfasst und verknüpft werden. Das Foto wird dabei als Dokumentdatensatz erstellt. In geöffneten Projekten, Terminen und Verkaufschancen können Sie Kurznotizen und Aufgaben anlegen. Diese neuen Datensätze sind dann ebenfalls mit dem geöffneten Projekt, Termin bzw. der geöffneten Verkaufschance verknüpft. Aus einem geöffneten Kontakt können folgende Aktionen durchgeführt: Termin anlegen Auf Wiedervorlage - erstellt eine neue, verknüpfte Aufgabe Kurznotiz anlegen Verkaufschance erfassen Foto erfassen 43

44 CAS Produkte x5.0.0 Mobile CRM for iphone/ipad/android Unterstützte Datensatz-Typen aus Erweiterungen Neben den beschriebenen Datensatz-Typen sind weitere Funktionen einsetzbar, sofern die dafür erforderliche Lizenz zu Verfügung steht. Aus einem Datensatz wie bspw. einem Kontakt können neue Fragebögen erstellt werden. Diese Funktion eignet sich besonders, um z. B. Besuchsberichte oder Leadbögen im Kundengespräch zu erfassen. Darüber hinaus können Fragebögen geöffnet werden, die nicht über Survey Online veröffentlicht wurden. Der lesende Zugriff auf Belege aus dem ERP-System ist möglich. So können im Kundengespräch übersichtlich offene Rechnungen und Lieferscheine direkt abgerufen werden. 44

Mobile CRM for Windows. Zugriff auf Kundendaten von unterwegs

Mobile CRM for Windows. Zugriff auf Kundendaten von unterwegs Mobile CRM for Windows Zugriff auf Kundendaten von unterwegs 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen

Mehr

Timeclient online. Online Zeit und Spesen erfassen mit CAS genesisworld Web

Timeclient online. Online Zeit und Spesen erfassen mit CAS genesisworld Web Timeclient online Online Zeit und Spesen erfassen mit CAS genesisworld Web Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Neues in CAS genesisworld x7. Kurz und bündig

Neues in CAS genesisworld x7. Kurz und bündig Neues in CAS genesisworld x7 Kurz und bündig Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

CAS Produkte x4.0.1. Versionsinformationen

CAS Produkte x4.0.1. Versionsinformationen Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden, soweit nichts

Mehr

Event Management. Veranstaltungen gut organisieren und erfolgreich durchführen

Event Management. Veranstaltungen gut organisieren und erfolgreich durchführen Event Management Veranstaltungen gut organisieren und erfolgreich durchführen 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

CAS Produkte x4.2.0. Versionsinformationen

CAS Produkte x4.2.0. Versionsinformationen Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden, soweit nichts

Mehr

Neues in CAS genesisworld x6. Kurz und bündig

Neues in CAS genesisworld x6. Kurz und bündig Neues in CAS genesisworld x6 Kurz und bündig Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

Easy Invoice. Belege erstellen und verwalten

Easy Invoice. Belege erstellen und verwalten Easy Invoice Belege erstellen und verwalten 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

CAS Produkte x7.0.2. Versionsinformationen

CAS Produkte x7.0.2. Versionsinformationen CAS Produkte x7.0.2 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

Survey. Fragebögen für professionellen Kundenkontakt

Survey. Fragebögen für professionellen Kundenkontakt Survey Fragebögen für professionellen Kundenkontakt 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten

Mehr

CAS Produkte x7. Versionsinformationen

CAS Produkte x7. Versionsinformationen CAS Produkte x7 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden,

Mehr

CAS Produkte x7.0.3. Versionsinformationen

CAS Produkte x7.0.3. Versionsinformationen CAS Produkte x7.0.3 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

Form & Database Designer. Datenstruktur und Oberfläche unternehmensspezifisch anpassen

Form & Database Designer. Datenstruktur und Oberfläche unternehmensspezifisch anpassen Form & Database Designer Datenstruktur und Oberfläche unternehmensspezifisch anpassen 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

CAS Software AG zu Gast bei MERIDIAN Softwaresysteme für Medien GmbH. Philipp Sauder Partnermanagement CAS Software AG

CAS Software AG zu Gast bei MERIDIAN Softwaresysteme für Medien GmbH. Philipp Sauder Partnermanagement CAS Software AG CAS Software AG zu Gast bei MERIDIAN Softwaresysteme für Medien GmbH Philipp Sauder Partnermanagement CAS Software AG Fokusthemen heute Vorstellung CAS Software AG CAS in Zahlen unsere Kunden Neues in

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x7

Neue Funktionen CAS genesisworld x7 Neue Funktionen CAS genesisworld x7 xrm und CRM für den Mittelstand CAS genesisworld x7: Begeisterte Kunden und lebendiges Customer Centricity Im Mittelpunkt der neuen CAS genesisworld Version x7 steht

Mehr

Mobile CRM for ipad/iphone/android/blackberry. Zugriff auf Kundendaten von unterwegs

Mobile CRM for ipad/iphone/android/blackberry. Zugriff auf Kundendaten von unterwegs Mobile CRM for ipad/iphone/android/blackberry Zugriff auf Kundendaten von unterwegs 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets RELEASE NOTES 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11 Codename: Koriander (Tochter eines brasilianischen Entwicklers) Datum Veröffentlichung: 27.11.2014 Datum Support-Ende: 27.11.2016 2 Technische

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

CAS Produkte x6.0.6. Versionsinformationen

CAS Produkte x6.0.6. Versionsinformationen CAS Produkte x6.0.6 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Benutzeranleitung emailarchiv.ch

Benutzeranleitung emailarchiv.ch Benutzeranleitung emailarchiv.ch Luzern, 14.03.2014 Inhalt 1 Zugriff... 3 2 Anmelden... 3 2.1 Anmeldung über den Browser... 3 2.2 Anmeldung über das Outlook Plug-In... 4 3 Das Mailarchiv... 5 3.1 Überblick...

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Exchange sync. CAS genesisworld und Microsoft Outlook zusammen arbeiten lassen

Exchange sync. CAS genesisworld und Microsoft Outlook zusammen arbeiten lassen Exchange sync CAS genesisworld und Microsoft Outlook zusammen arbeiten lassen 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

Präsentation. Integration Leascom und CRM

Präsentation. Integration Leascom und CRM Präsentation Integration Leascom und CRM Ansprechpartner der SMC IT AG Kai Jesse Senior Consultant CRM Geschäftsführer, SMC IT GmbH Karlsruhe Page 2 CRM-System CAS genesisworld CAS genesisworld Umfangreiches

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

CAS Produkte x6.0.5. Versionsinformationen

CAS Produkte x6.0.5. Versionsinformationen CAS Produkte x6.0.5 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

ActivityTools for MS CRM 2013

ActivityTools for MS CRM 2013 ActivityTools for MS CRM 2013 Version 6.10 April 2014 Benutzerhandbuch (Wie man ActivityTools für MS CRM 2013 benutzt) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

CAS Produkte x6.0.4. Versionsinformationen

CAS Produkte x6.0.4. Versionsinformationen CAS Produkte x6.0.4 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Handbuch Erste Schritte. Version x7

Handbuch Erste Schritte. Version x7 Handbuch Erste Schritte Version x7 Copyright Die in diesem Handbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Schnittstelle zu Inxmail. Prozess der Verwendung von Inxmail im Kontext von CAS genesisworld

Schnittstelle zu Inxmail. Prozess der Verwendung von Inxmail im Kontext von CAS genesisworld Schnittstelle zu Inxmail Prozess der Verwendung von Inxmail im Kontext von CAS genesisworld Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den

Mehr

Inxmail. Anbindung für professionelles E-Mail-Marketing

Inxmail. Anbindung für professionelles E-Mail-Marketing Inxmail Anbindung für professionelles E-Mail-Marketing 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken.

Depotbezogen in der Depotübersicht, indem Sie auf die Zahl der ungelesenen Dokumente in der Kopfspalte der Depotübersicht klicken. Postbox FAQ/Hilfe Wie rufe ich die Postbox auf? Nach dem Einloggen in Ihren persönlichen Transaktionsbereich können Sie die Postbox an 3 unterschiedlichen Stellen aufrufen. Depotbezogen in der Depotübersicht,

Mehr

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6 PROJEKTE2GO Inhalt 1. Ihr mobiles Projektmanagement für unterwegs... 3 2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3 3. Systemanforderungen... 3 4. Benutzeroberfläche... 3 5. Funktionen... 6 5.1 Zeiterfassung...6

Mehr

SOFA Helpdesk Version 4

SOFA Helpdesk Version 4 SOFA Helpdesk Version 4 Versionsinformationen September 2006 Ihre Ansprechpartner: Steve Nelleßen Kai Eisbrenner Telefon 040 / 535 76-291 Telefon 040 / 535 76-291 Mobil 0177/ 535 76 29 Mobil 0178/ 535

Mehr

1 Das Windows 10-Startmenü

1 Das Windows 10-Startmenü 1 Das Windows 10-Startmenü Nach dem Start des Computers wird der Desktop (Arbeitsfläche) angezeigt. Da Sie sich Ihr Windows fast nach Belieben einstellen können, sieht Ihr Desktop höchstwahrscheinlich

Mehr

Visendo SMTP Extender

Visendo SMTP Extender Inhalt Einleitung... 2 1. Aktivieren und Konfigurieren des IIS SMTP Servers... 2 2. Installation des SMTP Extenders... 6 3. Konfiguration... 7 3.1 Konten... 7 3.2 Dienst... 9 3.3 Erweitert... 11 3.4 Lizenzierung

Mehr

Top-Themen. Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2. Seite 1 von 16

Top-Themen. Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2. Seite 1 von 16 Top-Themen Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2 Seite 1 von 16 Schritt-für-Schritt-Anleitung Office 365: So funktioniert die E-Mail- Archivierung von Thomas Joos Seite 2 von 16 Inhalt

Mehr

Modul Easy Invoice. Belegerstellung

Modul Easy Invoice. Belegerstellung Modul Easy Invoice Belegerstellung Easy Invoice wurde entwickelt von der itdesign GmbH, Tübingen www.itdesign.de Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Modul Helpdesk. Support-Management

Modul Helpdesk. Support-Management Modul Helpdesk Support-Management Helpdesk wurde entwickelt von der itdesign GmbH, Tübingen www.itdesign.de Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Inhalt Outlook-Umstellung... 1 Inhalt... 1 Änderungen an diesem Dokument... 1 Einleitung... 2 Hilfe... 2 Automatische Umstellung...

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

CAS Produkte x5.1.5. Versionsinformationen

CAS Produkte x5.1.5. Versionsinformationen CAS Produkte x5.1.5 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Richtig informiert. Jederzeit und überall. CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Leistungsbeschreibung CAS Software AG, Wilhelm-Schickard-Str. 8-12, 76131 Karlsruhe, www.cas.de Copyright Die hier enthaltenen

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

CAS Produkte x5.1.4. Versionsinformationen

CAS Produkte x5.1.4. Versionsinformationen CAS Produkte x5.1.4 Versionsinformationen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei

Mehr

Informatives zur CAS genesisworld-administration

Informatives zur CAS genesisworld-administration Informatives zur CAS genesisworld-administration Inhalt dieser Präsentation Loadbalancing mit CAS genesisworld Der CAS Updateservice Einführung in Version x5 Konfigurationsmöglichkeit Sicherheit / Dienstübersicht

Mehr

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Ticket-System für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Tickets...2 Eigenschaften...2 Einstellungen...3 Das erste Ticket...4 Verknüpfungen mit den Tickets...5 Kategorienamen...6 Funktionen in

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

CRM Word Upload Button

CRM Word Upload Button CRM Word Upload Button Handbuch CRM Word Upload Button für Microsoft Dynamics CRM Version 5.00.31 1 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installationsanleitung... 5 3

Mehr

Allgemein. Einrichtung. PHOENIX Tool WinUser2PHOENIXUser. Version: 3.5.2 Stand: 2013-04-16

Allgemein. Einrichtung. PHOENIX Tool WinUser2PHOENIXUser. Version: 3.5.2 Stand: 2013-04-16 PHOENIX Tool WinUser2PHOENIXUser Version: 3.5.2 Stand: 2013-04-16 Allgemein Das Tool ermöglicht es, Benutzerinformationen aus dem Windows Active Directory (AD) in den PHOENIX zu importieren. Dabei können

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

SmarTeam MS Outlook Integration Version 3.1 Beschreibung des Funktionsumfangs

SmarTeam MS Outlook Integration Version 3.1 Beschreibung des Funktionsumfangs SmarTeam MS Outlook Integration Version 3.1 Beschreibung des Funktionsumfangs Der Aufbau der MS Outlook Integration orientiert sich stark an den SmarTeam Integrationen zu den MS Office Produkten, wobei

Mehr

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationsvoraussetzungen: Die Setup-Routine benötigt das DotNet-Framework 4.0 Client Profile, das normalerweise über Microsoft

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

42 Team Live 42 Software GmbH 2012

42 Team Live 42 Software GmbH 2012 42 Team Live 42 Team Live Leißstr.4 83620 Feldkirchen-Westerham Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung der 42 Software GmbH ist es nicht gestattet, diese Unterlage oder Teile davon zu kopieren,

Mehr

Modul Project. Auftrags- und Projektmanagement

Modul Project. Auftrags- und Projektmanagement Modul Project Auftrags- und Projektmanagement Project wurde entwickelt von der itdesign GmbH, Tübingen www.itdesign.de Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

SMC Insight 2014 Mobile Lösungen und CRM

SMC Insight 2014 Mobile Lösungen und CRM SMC Insight 2014 Mobile Lösungen und CRM 2014 SMC IT Solutions 10.07.2014 Dino Alt Vorstand(COO) Seite: 1 Mobile Lösungen am Beispiel der CRM Standardsoftware CAS genesisworld CAS SmartDesign & Mobile

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch Bitte beachten Sie: die Inhalte dieser Datei werden nicht mehr aktualisiert. Die aktuelle Dokumentation haben wir auf einer Wiki-Teamseite veröffentlicht https://team.kit.edu/dokumentation/_layouts/15/start.aspx#/

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Vorwort Auftragsdatenverarbeitung im medizinischen

Mehr

CAS PIA Starter. Leistungsbeschreibung

CAS PIA Starter. Leistungsbeschreibung CAS PIA Starter Leistungsbeschreibung Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden,

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Outlook Kurz-Anleitung

Outlook Kurz-Anleitung Neues Email-Konto einrichten Menü-Punkt: Extras / Email-Konten Ein neues Email-Konto Hinzufügen, dann POP3 auswählen und weiter Dann müssen folgende Werte eingegeben werden Wichtig sind E-Mail-Adresse

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die elektronische Post

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr