Football: Die Schlacht als Sport Hugo Junkers: Der Tausendsassa Dieter Kosslick: Der Boss der Berlinale 02/2009. lufthansa.com

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Football: Die Schlacht als Sport Hugo Junkers: Der Tausendsassa Dieter Kosslick: Der Boss der Berlinale 02/2009. lufthansa.com"

Transkript

1 al 02/2009 magazin Mailänder Momente Diese Stadt ist für erhebende Gefühle gut, nicht nur beim Flanieren auf dem Dom. Als Modemetropole macht sie bella figura, unter Opernfans steht sie ganz oben auf der Skala der Scala wegen // Milan can boast many heights of achievement: the promenade on the roof of its magnificent cathedral, an elevated status in the fashion world and, on a grand operatic scale, the world-famous La Scala Football: Die Schlacht als Sport Hugo Junkers: Der Tausendsassa Dieter Kosslick: Der Boss der Berlinale Unterhaltungsprogramm ab Seite 75 // Entertainment program starting on page 75 lufthansa.com

2 Lufthansa Magazin 02/09 Editorial 3 Come and see what s new. Introducing Germany as a venue for trade fairs and conferences. Willkommen an Bord! // Dear Reader, ITB Berlin DZT/Joachim Messerschmidt Frankfurt/Main: Mercedes-Benz stand at the 2007 Frankfurt International Motor Show (IAA) Daimler AG Welcome to a world-class location for staging exhibitions and doing business. Germany s infrastructure and culture provide the ideal setting for exhibitors and visitors from all over the world to showcase and admire all the latest products and services. Be among the first to experience tomorrow s trends today in Destination Germany. German National Tourist Board Hannover: Expo 2000 Meyer/Laif Frankfurt/Main: Book Fair dpa Titel: Hauke Dressler/ LOOK-foto Foto: Andreas Pohlmann Lufthansa hat sich zu einem Unternehmen entwickelt, das weltweit für Fortschritt, für Innovationskraft und ökologische Verantwortung steht. Unsere Ingenieure arbeiten kontinuierlich an Verbesserungen. Dabei setzen wir auf zukunftsträchtige Invesvtitionen, auf Entwicklungen im eigenen Haus und auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen. Mit Erfolg: In den vergangenen 40 Jahren ist der Kerosinverbrauch bei Verkehrsflugzeugen um rund 70 Prozent gesunken. Damit einhergehend wurde auch der der CO 2 -Ausstoß verringert allein bei Lufthansa ist dieser seit 1991 pro Passagier und 100 Kilometer um rund 30 Prozent gesunken; wir können uns bereits mit den sparsamsten Pkw messen. Bis 2020 wollen wir weitere 25 Prozent sparen. Das mittelfristige Ziel der Luftfahrtindustrie heißt sogar emissionsfreies Wachstum. Das ist ein erreichbares Ziel, wenn wir gemeinsam die Vier-Säulen-Strategie ernsthaft angehen. Die erste Säule heißt technischer Fortschritt und Flottenmodernisierung. Hier arbeiten wir Hand in Hand mit den Herstellern. Die zweite Säule umfasst die Optimierung der Flughafeninfrastruktur. Drittens geht es um Verbesserungen bei der Organisation der Lufträume zur Vermeidung von Warteschleifen. Hier liegt das größte Potenzial, ohne dass erhebliche Investitionen notwendig wären. Aber hier sind wir auf politische Entscheidungen angewiesen, zum Beispiel bei der Umsetzung des größten europäischen Umweltschutzprojektes, des Single European Sky. Ein einheitlicher Luftraum über Europa würde mindestens zwölf Prozent CO 2 -Einsparungen bringen. Die vierte Säule bildet der Einsatz ökonomischer Anreizsysteme, wie zum Beispiel emissionsabhängige Landeentgelte. Wir werden alles tun, um das Fliegen für Sie, liebe Kunden, auch in Zukunft noch komfortabler und umweltverträglicher zu organisieren. Selbstverständlich bleibt dabei die Flugsicherheit immer unser erstes Ziel. Bleiben Sie uns gewogen! Lufthansa stands for progress, innovation and ecological awareness around the world. Our engineers are constantly coming up with new ideas focusing on sustainable investment, in-house development and interdisciplinary cooperation between departments. The results speak for themselves: Fuel consumption of commercial aircraft has fallen by about 70 percent in the last 40 years. As a consequence, carbon emissions have also decreased since 1991 by around 30 percent per passenger and 100 kilometers at Lufthansa alone. Already our achievements measure up to those of the most fuel-efficient automobile. Lufthansa plans to reduce emissions by a further 25 percent by In fact, zero-emission growth is the air-traffic industry s medium-term target. That s a goal we can reach if we all implement the following fourpillar strategy. The first pillar stands for technical progress and maintaining a modernized fleet; Lufthansa works hand in hand with aircraft manufacturers in this department. The second pillar stands for optimizing airport infrastructure. The third involves improving the use of air space so as to avoid holding patterns. This has the greatest potential and doesn t even require much in the way of investment. But it does require political decisions regarding efforts like Europe s largest environmental project, the Single European Sky. Unified air space over Europe would cut CO 2 emissions by at least 12 percent. And last but not least, the fourth pillar of the strategy stands for a system of economic incentives such as levelling landing fees based on an airline s emission record. We will do all we can to make flying more comfortable and environmentally viable in the future. And as always, the safety of our passengers will be our highest priority. Keep flying with us! Wolfgang Mayrhuber, Vorsitzender des Vorstands Deutsche Lufthansa AG // Chairman of the Executive Board and CEO Deutsche Lufthansa AG

3 Lufthansa Magazin 02/09 Das ist Ihr persönliches Exemplar zum Mitnehmen. 5 BACKUP YOUR LIFE. Contents 32 Dieter Kosslick 26 Junkers Aviation & Technology Travel Entdecken Sie die mobilen Festplatten von Toshiba. Die einzigartige Kombination aus Stil und kompromissloser Toshiba HDD-Technologie sichert all Ihre digitalen Erinnerungen, Musik und Filme sowie persönliche Dokumente. Erhältlich mit 160GB, 250GB, 320GB oder 500GB Speicherkapazität. STORAGE DEVICE DIVISION Fotos: St. Jänicke; Ch. Kahl 3 Editorial Wolfgang Mayrhuber, Vorsitzender des Vorstandes Deutsche Lufthansa AG, über die Fortschritte auf dem Weg zum emissionsfreien Wachstum // Lufthansa Chairman of the Executive Board and CEO Wolfgang Mayrhuber talks about making progress in pursuit of zeroemission growth 8 World of Lufthansa Am Start: Lufthansa Italia Frankfurt: Neue First Class Lounge Alle Wetter: Lufthansa im Einsatz für den Deutschen Wetterdienst // Lufthansa Italia takes to the skies New First Class Lounge in Frankfurt Cooperating with the German Weather Service 26 Junkers Noch heute kann man zu einer seiner Entwicklungen aufblicken zur Ju 52, dem wohl populärsten Flugzeug deutscher Produktion. Doch auch sonst stand Hugo Junkers wie kaum ein zweiter für Erfindungsreichtum und Ingenieurskunst // The world still looks up to his developments today one of which was the Ju 52, perhaps the most popular German aircraft ever built. Hugo Junkers was a prolific inventor and a brilliant engineer 14 Mailand Wenn es um Sangeskunst geht, steht Mailand ganz oben auf der internationalen Skala der Scala wegen. Ein Stadtbummel mit Stéphane Lissner, dem Intendanten des weltberühmten Opernhauses // Milan is famous for world-class opera thanks to La Scala, the famous opera house. Lufthansa Magazin takes a walk through the city with musical director Stéphane Lissner 39 Traveling in Style So richtig abheben, ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren dazu laden rund 100 Planetarien in Deutschland ein. Die Reisen durch Galaxien erstrecken sich schon mal über Lichtjahre. Aber Meilen gibt s dafür nicht // How about visiting space without leaving the ground? You can, at around 100 German planetaria. Some galactic destinations are light years away. Too bad you can t earn miles

4 6 This is your personal copy to take with you. Contents 50 American Football People 32 Sky Talk Dieter Kosslick, Direktor der Berlinale, meint: Die Hauptstadt ist sperrig und spannend und damit der ideale Ort fürs Festival, das aus der Kälte kam // Berlinale boss Dieter Kosslick puts it this way: The abrasive but stimulating nature of the German capital makes it the perfect venue for a film festival that came in from the cold 50 American Football Beim Super Bowl der National Football League geht s in diesem Monat wieder hart zur Sache. Wie immer bei diesem Sport // The NFL Super Bowl this month will be a battle of brawn. Just like the sport Entertainment 46 Barcelona Wenn es sich um Städte dreht, kann er oft neurotisch werden. Schon immer war Woody Allen bei seinen Filmschauplätzen wählerisch. Jetzt ist Barcelona der Star // Woody Allen based his movies in New York until he discovered Europe. Now he has lots of favorite cities 75 Unterhaltungsprogramm Die komplette Übersicht // Onboard entertainment. Your complete guide to what s on Maps & Service 13 Impressum 58 Miles & More 59 Unsere Flotte // Our fleet 60 Star Alliance Partner/Lufthansa Regional 61 Kontakt zur Lufthansa // How to contact us 62 Flughäfen: Frankfurt, München und Zürich // Frankfurt and Munich Airports 65 Fit auf Flügen; Informationen für Fluggäste // In-flight exercises; what you need to know on board 66 Service für USA-Reisende // Service for travelers to the United States 67 Satellitenfoto: Flughafen München // Satellite image of Munich Airport 68 Zeitzonen, Entfernungen // Time zones, Distances 70 Karten: Unser Streckennetz // Our route network 74 Karte: Deutschland // Map of Germany al exclusive Exklusive Entdecker Im Lufthansa Exclusive, dem Magazin für HON Circle Member, Senatoren und Frequent Traveller, lesen Sie im Februar: Forschung vom Feinsten: Der Explorers Club Fredmund Malik: Der Crash als Chance Ueli Kestenholz: Voll auf Speed Foto: N. Leifer

5 8 Aviation & Technology Lufthansa Magazin 02/09 Aviation & Technology 9 World of Lufthansa Neue Tochter // New airline: Lufthansa Italia Das Beste aus zwei Welten: Die ersten Maschinen der neuen Lufthansa Italia Flotte sind Anfang Februar gestartet. Die frisch gegründete Fluggesellschaft will die Zuverlässigkeit und Qualität von Lufthansa mit italienischem Flair vereinen. Ab Norditaliens Drehkreuz Mailand-Malpensa fliegt Lufthansa Italia zunächst Barcelona und Paris (Charles de Gaulle) an; in den nächsten vier Wochen soll das Angebot auf Brüssel, Budapest, Bukarest und Madrid ausgeweitet werden. Ende März kommen London (Heath row) und Lissabon hinzu. Mailand und die Lombardei gehören zu den wirtschaftlich stärksten Regionen Europas. Es ist wichtig, dass diese durch ein gutes Streckennetz mit Europa verbunden ist. Dies ermöglichen wir mit Lufthansa Italia, sagte der Lufthansa Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mayr huber. Alle Städte werden mit Maschinen vom Typ Airbus A319 mit 138 Sitzplätzen angeflogen. Mediterrane Note auch an Bord: Die italienischen Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter servieren kleine, landestypische Leckereien. Um den Aufenthalt am Boden angenehmer zu machen, soll im Frühjahr eine verbesserte Lufthansa Lounge im Flughafen Malpensa neu eröffnen. // Best of both worlds: This month, Lufthansa Italia takes to the skies for the very first time. The newly formed airline, which combines the reliability and quality of Lufthansa with typical Italian style will begin by serving Barcelona and Paris (Charles de Gaulle) from the north Italian hub Malpensa in Milan. Flights from Milan to Brussels, Budapest, Bucharest and Madrid will be added four weeks later and followed, in late March, by services to London (Heathrow) and Lisbon. Milan and the Lombardy region as a whole are an economic powerhouse, one of the strongest in Europe, so a good route network linking them with the rest of Europe is essential. This is what Lufthansa Italia will do, says Lufthansa CEO Wolfgang Mayrhuber. Airbus A319s seating 138 passengers will operate on all routes, and Italian flight attendants will add a Mediterranean touch by serving small regional delicacies on board. In the spring, Lufthansa will also open a newly designed Lufthansa Lounge offering passengers more comfort on the ground. Fotos: Jens Görlich

6 10 Aviation & Technology Lufthansa Magazin 02/09 Aviation & Technology 11 World of Lufthansa Neuer Auftritt: Miles & More // New design for Miles & More online Das Miles & More Online-Portal steht neu im Netz: Einfachere Handhabung, ein überarbeitetes Design und mehr Funktionen zeichnen die Seite nun aus; beispielsweise eine virtuelle Lounge oder ein Flugprämienkalender. Weltweit ist sie in neun Sprachen abrufbar unter // The Miles & More online portal has been given a complete overhaul: It is now easier to navigate and offers more functions than before, including a virtual lounge and a flight award calendar. The website can be accessed around the world in nine languages at Lounge mit Spa in Frankfurt // Frankfurt Airport s new Lufthansa Lounge with a spa Eine neue Lufthansa First Class Lounge eröffnet Mitte Februar im Flugsteig B des Frankfurter Flughafens. Sie ersetzt die beiden Lounges B-West und B-Mitte. Mit 1220 Quadratmeter Fläche und knapp doppelt so vielen Sitzen wie bisher bietet die neue Lounge mehr Platz, um zu entspannen oder zu arbeiten. Ruheräume, fünf Office Units, ein Wining-&-Dining-Bereich und eine Cigar Lounge stehen bereit. Gäste haben in der neuen Lounge freien Blick auf das Vorfeld und können sich in einer Spa-Landschaft des Partners Babor massieren lassen. Eine Limousine oder ein Mini-Van bringen sie zum Anschlussflug. // A new Lufthansa First Class Lounge will open on Concourse B at Frankfurt Airport in mid-february. It will replace both lounges in the western and central areas of the concourse. The new 1,220-square-meter lounge will have almost twice as many seats and plenty of room in which to work or relax. Passengers will appreciate the chill rooms, five office units, a wining & dining area, a cigar lounge and a fine, unobstructed view of the ramp. Extra bonus: the Babor spa, a Lufthansa partner, offers relaxing massages. When the time comes, a limousine or minivan will take you straight to your plane. Lufthansa will Austrian Airlines übernehmen // Austrian Airlines to join Lufthansa group Lufthansa will die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines kaufen. Durch den Zusammenschluss stärken wir unsere gemeinsame Wettbewerbssituation, sagte Wolfgang Mayrhuber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa. Austrian Airlines würden zukünftig von den Größenvorteilen, der Marktpräsenz und der Wettbewerbsstärke der Kranichlinie profitieren. Die Fluggesellschaft soll weitgehend eigenständig bleiben mit Sitz in Österreich, eigener Flotte und Crew. Die kartellrechtliche Freigabe steht noch aus. // Lufthansa is planning to buy Austrian Airlines. By joining forces we will strengthen our common competitive edge, says Lufthansa chief executive Wolfgang Mayrhuber. Austrian Airlines stands to benefit from Luft hansa s size, market share and competitive strength but will continue to operate more or less independently with its own fleet and crew and remain based in Austria. The final takeover decision is still awaiting antitrust approval. Foto: G. Schläger/ LH Technik Was machen Sie da, Herr Kubbe? // What s that you re doing, Mr. Kubbe? Jan Kubbe, 23, arbeitet seit vier Jahren bei Lufthansa Technik in der Abteilung Airframe Related Components in Hamburg: Ich kontrolliere die Verschlusshebel eines Radoms so heißt die Nase eines Flugzeugs an einem Airbus A320. Das Radom lässt sich hochklappen, darunter befindet sich die Antenne für Wetterinformationen und andere Daten für das Radar. Die gesamte Nase wird von mir überprüft. Ich suche nach Dellen an der Oberfläche und klopfe sie mit einem Metallstift ab. So höre ich, ob Schichten in der Hülle beschädigt sein könnten. Falls ja, schleife ich die Waben aus, repariere sie und verklebe sie mit mehreren Lagen Glasfaserklebefilm neu. Dieser Sandwichbau muss noch in einem Autoklave einer Röhre, in der Druck und Hitze erzeugt werden etwa drei Stunden lang ausgehärtet werden. Dazu muss ich vorher alle Metallteile abmontieren. Ein Radom wiegt nur 25 bis 30 Kilo, ist aber trotzdem sehr stabil. Es dauert im Schnitt ein bis zwei Wochen, bis es fertig gewartet ist. // Jan Kubbe, 23, has worked for four years in the Airframe Related Components unit of Lufthansa Technik in Hamburg. Right now, I m checking the locking levers of a radome that s what we call the nose of an airplane on an Airbus A320. It covers the radar antenna that collects meteorological and other data. I thoroughly check the entire radome and search for dents. I also tap the surface with a metal pin to hear whether a layer of the shell is perhaps damaged. If so, I grind out the honeycomb material, repair it and cover it with several layers of adhesive glass-fiber tape. This sandwich construction is then hardened in an autoclave a pressurized heating device. The hardening process takes three hours, but first I have to dismantle all of the metal parts. Radomes weigh no more than 25 to 30 kilos but they are extremely robust. On the average, full maintenance of a radome like this one takes one to two weeks. Kurz & gut // In a nutshell Vorreiter: Lufthansa Consulting will Fluggesellschaften weltweit bei der Einhaltung internationaler Sicherheitsstandards (IOSA) unterstützen. Die Aviation-Berater helfen Airlines mit dem Beratungsprodukt Fit for IOSA dabei, die Standards umzusetzen. Umweltschützerin: Lufthansa unter stützt die Umweltstiftung NatureLife, die sich für den Regenwald engagiert. Die Airline hat in einer exklusiven Auflage bei dem tradi tionsreichen Spielzeugunternehmen Steiff den seltenen Koboldmaki (rechts) als Plüschtier im Originalformat herstellen lassen. Der kleine Primat lebt in den Tropenwäldern von Indonesien und den Philippinen. Mit dem Reinerlös werden Regenwälder aufgeforstet. Bestellungen für 29,95 Euro unter: // Safety first: Lufthansa Consulting advises airlines worldwide how to comply with IATA s international safety standards. Its program, aptly called Fit for IOSA, helps airlines prepare for the IATA Operational Safety Audit (IOSA). Protector of species: In support of the environmental organization NatureLife, which is dedicated to saving the rain forest, Lufthansa has commissioned the traditional German toy manufacturer Steiff to make a series of tarsiers, a rare prosimian that lives in the tropical forests of Indonesia and the Philippines. The life-size toy animals are available for euros from Net profits will go toward reforesting the rainforest.

7 12 Aviation & Technology Lufthansa Magazin 02/09 World of Lufthansa Herausgeber // Publisher Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Str. 2 6, D Köln; Objektverantwortung/ Pro ject Director: Dirk Schwarze; Koordi nation/coordination: Jens Polkowski; das Lufthansa Magazin er scheint mo nat lich bei der G+J Corporate Media GmbH, Friesenweg 2 a c, Hamburg. Geschäfts - führung/managing Directors: Peter Haenchen, Julia Jäkel; Ob jekt leitung/project Ma nager: Dörte Hoppe; Tel. 040/ , Fax: 040/ , Fliegende Wetterfrösche // Flying weathermen Sie bringen nicht nur Fracht und Passagiere um die Welt, sie helfen auch dem Deutschen Wetterdienst (DWD) bei der Vorhersage: 287 Flieger der Lufthansa Flotte ermitteln Wetterdaten während eines Fluges. Rund 950 Anfragen werden im Schnitt täglich an diese Flugzeuge geschickt und mehr als Wettermeldungen für den DWD aufbereitet. Dadurch erhöht sich die Genauigkeit der Wettervorhersagen um fünf bis sieben Prozent. Auch Turbulenzen, Gewitter oder die Entstehung und Zugbahn eines Hurrikans können so früher erkannt werden. // They don t just transport cargo and convey passengers around the world, they also help the German Weather Service (DWD): 287 Lufthansa fleet aircraft collect meteorological data as they fly. Every day, some 950 queries are transmitted to the aircrafts on-board systems and more than 28,000 weather reports are processed for the DWD. This improves weather forecasting accuracy by five to seven percent and enables earlier identification of turbulence, storms and the development and path of hurricanes Bordmenüs produziert die Lufthansa Tochter LSG Sky Chefs jedes Jahr. Das Unternehmen beliefert mehr als 300 Airlines in 49 Ländern. // aircraft meals are produced every year by the Lufthansa subsidiary LSG Sky Chefs. But not for Lufthansa alone. The caterer supplies more than 300 airlines in 49 countries. Lexikon der Luftfahrt // Aviation ABC München: Zweimal Kontrolle // Extra security check in Munich Neue EU-Sicherheitsvorschriften am Flughafen München: Gäste, die aus Nicht- EU-Ländern ankommen, müssen für ihren Weiterflug durch eine erneute Sicher heits - kontrolle. Das bedeutet auch, dass die eigens für Lufthansa HON Circle Member und First Class Gäste eingerichtete Sicherheitskontrolle in der First Class Lounge nicht mehr genutzt werden kann. Wer keinen Weiterflug gebucht hat, dem steht dieses Angebot dank einer Sondergenehmigung jedoch weiter offen. // New EU safety regulations are in force at Munich Airport. Passengers from non-eu countries who change planes in Munich are now required to pass through an additional security check before catching their onward flight. This also means that the security check set up for Lufthansa HON Circle members and First Class passengers in the First Class Lounge may no longer be used by passengers in transit. Thanks to special authorization, passengers who are not booked on an onward flight may continue to take advantage of this service. Hilfstriebwerk Das Hilfstriebwerk mit dem englischen Namen Auxiliary Power Unit (APU) am Rumpfende der Maschine erzeugt keinen Vortrieb, sondern Druckluft und Elektrizität. Mit der Druckluft werden die Triebwerke gestartet; der Strom kann eingesetzt werden, um den Flieger am Boden zu versorgen und zu klimatisieren. // Auxiliary power unit The APU is mounted in the aft fuselage of an aircraft and provides power as the name suggests. Not in the form of propulsion but as compressed air for starting the main engines. It can also provide the electricity for starting up pre-flight systems and for keeping the cabin comfortably ventilated while the aircraft is still on the ground. Foto: Deutscher Wetterdienst Redaktion // Editorial staff Lufthansa Magazin, Friesenweg 2 a c, D Hamburg, Tel. 040/ , Fax: 040/ , Chefredakteur/Editor-in- chief: Uly Foerster (ver antwortlich); Stellv. Chefre dak teurin/exe cutive Editor: Angelika Janßen; Chef vom Dienst/Man aging Edi tor: Stefan Schreiber; Textchef/Copy Editor: Michael Schop haus; Art Direction: Jürgen Kaffer, Maja Nieveler (stellv.); Grafik/Layout: Inga Lange, Inka Schnettler, Astrid Thien haus (alle Büro Ham burg); Text redak tion/ Editors: Tim Cappelmann, Jür gen Drom mert, Gunnar Herbst, Sibylle Poell, Nadine Uhe; Bildredaktion/Photo Editors: Katja Dittgen, Michael Nielsen (Ltg.), Zita Roth mund-zinn; Über set zung/trans lation: Rachel Kretz, Lynda Matsch ke; Dokumen ta tion/fact Checker: Christian Schwan; Re dak tions assistenz/ Edi torial Assis tant: Sandra-Marie Schülke; Re daktionelle Tech nik/com puter Tech ni cian: Klaus Stock Entertainment Guide Deutsche Lufthansa AG; FRA EH/S-E, In flight Entertain ment, D Frankfurt; Miles & More Deutsche Lufthansa AG; FRA EM/A, Frank furt; Volker Scheible (verantw.), Christiane Schuchart-Helm Service-Telefon: 01805/5959 Herstellung // Production: Rainer Tess Karten // Maps: 2007 Wissen Media Mapworks im Wissen Media Verlag, Gütersloh/München Litho // Typesetting: p.r.o. medien, Hamburg Druck // Printing: MOHN Media, Mohndruck GmbH, Gütersloh, München, Stuttgart Papier LEIPA Ultra Mag plus. Hergestellt aus 100 % Altpapier mit mind. 80 % post consumer fibre. Zertifiziert zu 100 % als FSC Recycled Paper. Nachdruck, auch aus zugsweise, nur mit aus drück - li cher Geneh mi gung der Luft hansa. Für un verlangt ein ge sandte Ma nus kripte und Bil der übernimmt die Redak tion keine Haf tung. Na mentlich ge kenn zeichnete Beiträge geben die Meinung der Au to ren wieder. Die se muss nicht mit der Auf fassung der Re daktion über ein stimmen. // No part of this magazine may be re print ed with out the ex press per mis sion of Lufthansa. The editor as sumes no re s pon si bi lity for the return of un solicited man u scripts or pic tures. The opin ions ex pressed in this mag a zine are those of the authors and not nec essarily those of the editor. Abonnenten-Service // Subscriptions G+J Corporate Media GmbH, Vertrieb, Lufthansa Magazin, Feldstr. 23, Rein feld, Tel / , Fax: 04533/ Preis für ein Jahres abonnement: 54 Euro in kl. Portound Ab wick lungs ge bühren (Auslands preise auf An frage). Termin- und Preis änderungen vor be hal ten. // Dates and prices subject to change. Printed in the Fe deral Republic of Germany. Anzeigenverkauf // Advertising Sales G+J Corporate Media GmbH, Anzeigen abteilung Lufthansa Magazin, Friesenweg 2 a c, Hamburg; Preis liste Nr. 16, gültig ab 1. Januar 2009; An zeigenleiter: Heiko Hager, Tel. 040/ ; Stellv. Anzeigenleiter: Jan- Eric Korte, Tel. 040/ ; Anzeigen dis po sition: Anke Baurichter, Tel. 040/ , An - zei gen ver kauf: Elke Miersen, Tel. 040/ G+J-Repräsentanten // Representatives Berlin: Stephanie Harm, Tel. 030/ ; Düsseldorf: Stefan Scandone, Tel. 0211/ ; Frank furt: Marion Müller, 069/ ; Ham burg, Hannover: Stephanie Harm, Tel. 040/ ; Mün chen: An drea Wörsdörfer, Tel. 089/ ; Stutt gart: Christiane Gloy, Tel. 0711/ ; Asien, außer Japan (Hong kong): Godfrey Wu, Tel. 852/ ; Korea (Seoul): Jeong Gwon Seo, Tel. 2/ ; Belgien, Lu xem burg, Nie der lande (Gent): Kathy Rosseel, Tel. 9/ ; Frank reich (Paris): Yves Swarten broekx, Tel. 1/ ; Groß bri tannien, Irland (Lon don): Sibel Üner, Tel. 20/ ; Ita lien (Mai land): Elia Blei, Tel. 2/ ; Japan (Tokio): Hiroshi Iwai, Tel. 3/ ; Öster reich und Süd tirol (Wien): Erwin W. Luthwig, Tel. 1/ ; Portugal (Lissa bon): Paulo Andrade, Tel. 213/ ; Spa nien (Madrid): Gema Arcas, Tel. 91/ ; Schweden, Finn land (Stock holm): Sten Johan ni sson-thörne, Tel. 8/ ; Nor wegen, Däne mark (Naerum): Mark Hjortkilde, Tel. 45/469100; Schweiz (Zürich): Hans H. Otto, Tel. 44/ ; Tür kei (Istan bul): Dr. Reha Bilge, Tel. 212/ ; USA Ost küste: Dustin K. Guzowski, Tel. 212/ ; USA West küste: Ralph Lockwood, Tel. 408/ ; Indien (Mumbai): Marzban Patel, Tel. 22/ Rings Silken Radiance, Silken Sheen, Black Silk, Silken Radiance, Diamondkiss, Blueberry, in 18 kt. gold with diamonds Wellendorff-Boutiques in BERLIN: KaDeWe STUTTGART: Stiftstraße or at leading jewellers worldwide: SAN FRANCISCO: Shreve NEW YORK: Cellini LONDON: Boodles VIENNA: Heldwein AMSTER- DAM: Amsterdam Diamond Center ZURICH: Beyer LUXEMBURG: Goeres TOKYO: Mikimoto HONG KONG: King Fook MOSCOW: Privilege BERLIN: KaDeWe MUNICH-Airport: Hilscher Wellendorff, tel ,

8 14 Travel Mailand Text Claudia Steiner Fotos Peter Rigaud Lufthansa Magazin 02/09 Travel Mailand 15 Ganz große Oper Music in Milan Mailand ist mehr als nur Mode: Seit mehr als zwei Jahrhunderten zählt die Scala zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt. Heute dirigiert der Franzose Stéphane Lissner ihre Geschicke. Das Lufthansa Magazin hat den Intendanten bei einem Streifzug durch die Stadt begleitet There s more to Milan than fashion: The Teatro alla Scala, known as La Scala, has been an illustrious opera venue for over two hundred years. Today, Stéphane Lissner directs La Scala s fortunes. Lufthansa Magazin accompanied the French musical director on a stroll through the city Taktvoll: Intendant Stéphane Liss ner hat die Scala mit viel Fingerspitzengefühl modernisiert // Intuitive knack: Musical director Stéphane Liss ner successfully modernized the opera house Bella figura: 3400 Statuen schmücken den Mailänder Dom mit seinem begehbaren Dach // View from on high: 3,400 statues decorate Milan cathedral, which welcomes visitors up onto its roof

9 16 Travel Mailand Lufthansa Magazin 02/09 Travel Mailand 17 Spurensuche: Jeden Morgen geht Lissner (oben rechts) zu Fuß ins Teatro alla Scala (rechts). Nahe dem Operhaus, im Grand Ho tel et de Milan (oben ganz rechts), wohnte einst der italienische Komponist Giu seppe Verdi // Traces of the past: Mr Lissner (above) walks to his office at La Scala every morning (right). The Italian composer Giuseppe Verdi once stayed at the nearby Grand Ho tel et de Milan (above, far right) Wetterfest: Wer in den Arkaden am Dom flaniert, ist vor Sonne und Regen gleichermaßen geschützt // Weatherproof: The covered arcades by the Duomo offer protection from both rain and sun Kommen Sie. Ich will Ihnen etwas zeigen, sagt Stéphane Lissner und geht von seinem Büro die Treppen hinunter ins Teatro alla Scala. Leise öffnet er eine golden verzierte Holztür zum Parkett; ganz vorsichtig, als fürchte er, die Ruhe zu stören. Der leere Zuschauersaal sieht aus wie eine riesige Schmuckschatulle, samtverkleidet, mit Gold verziert. Es ist ganz still, das Licht gedimmt. Am Abend lauschen hier mehr als 2000 Zuschauer Verdi, Mozart und Beethoven. Der schwere, offene Vorhang gibt den Blick frei auf die riesige Bühne. Gerade noch hat das Ensemble geprobt, in Lissners Büro war zuvor eine Arie gedämpft zu hören. An meinem ersten Tag vor drei Jahren schickten mich die Mitarbeiter genau so ins Theater, erzählt der 56-jährige Franzose. Ich stand damals allein im Zuschauerraum. Ich spürte die Tradition, die gan ze Geschichte dieses Hauses, und hatte ein bisschen Angst. Völlig ohne Grund, wie sich herausgestellt hat. Denn der Intendant der Mailänder Scala, der im Alter von 18 Jahren sein eigenes Theater gründete und in Paris, Aix-en-Provence und Wien arbeitete, hat das Opernhaus seit 2005 erfolgreich erneuert. Die Scala war in eine Krise geraten, nachdem sich der allmächtige Musikdirektor Riccardo Muti mit dem Haus und dem Orchester zerstritten hatte. Doch unter Liss ner weht ein neuer Wind. Er lädt international renommierte Gastdirigenten ein, er tourt mit dem Opernhaus, er führte preiswerte Tickets für junge Leute ein; und auch wirtschaftlich steht die Scala inzwischen besser da. Das Haus, das zu einem großen Teil durch öffentliche Gelder finanziert wird, ist seit ein paar Jahren raus aus den roten Zahlen. Come along, let me show you something, says Stéphane Lissner as he leads the way down from his office into the Teatro alla Scala, cautiously opening the gilt wooden door as if fearful of breaking the silence. The empty auditorium looks like a gigantic jewelry box, lined with velvet and glittering with gold. All is quiet, the lights are dimmed. Come evening, more than 2,000 people will sit here rapt, listening to Verdi, Mozart or Beethoven. The heavy curtains are drawn aside, giving us a full view of the enormous stage. Moments before, we had heard musicians rehearsing and the muffled sound of an aria. On my first day three years ago, the staff sent me into the theater just like this, the 56-year-old French musical director recalls. Standing alone in the auditorium, I got a sense of the tradition, the history of this great opera house. I felt somewhat daunted, he admits. Needlessly so, as he would discover. After starting his own theater at 18 and enjoying an international career in Paris, Aix-en-Provence and Vienna, the new musical director started, in 2005, to turn the opera house around. Things had come to an impasse after the previous musical director, the omnipotent Riccardo Muti, broke with La Scala and the orchestra. Stéphane Lissner changed the face of the opera house, which reopened in 2004, and ushered in a new era, inviting internationally acclaimed guest conductors to Milan, touring with the company and introducing lowprice tickets for young people. La Scala s finances are also looking healthier. This coming season, Mr. Lissner s program will showcase > >

10 18 Travel Mailand Lufthansa Magazin 02/09 Travel Mailand 19 Stilsicher: Im Atelier von Federico Ceschi lässt Stéphane Liss ner seine Anzüge und Hemden schneidern (oben rechts). Weitaus betriebsamer als in den ruhigen Hinterhöfen geht es auf der Modestraße Via Montenapoleone zu (rechts) // Two faces of fashion: Stéphane Lissner has his suits and shirts tailormade at Federico Ceschi s exclusive courtyard studio (above right). Via Montenapoleone, Milan s fashion mile, is a much busier place by comparison (right) Putzige Schönheit: Der Design- Shop Dadriade residiert in einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert // Historic surroundings: Dadriade is a designer shop in a beautiful 18th century building Lissner hat das Opernhaus, das 2004 nach einer großen Restaurierung wiedereröffnet worden ist, Schritt für Schritt verändert. In dieser Saison will er unter anderem italienische Opern und Musik des 20. Jahrhunderts spielen, die Oper Ein Sommernachtstraum des englischen Komponisten Benjamin Britten zum Beispiel. Der Vertrag des dreifachen Vaters läuft noch bis 2009; aber vieles spricht dafür, dass sein Engagement in Mailand verlängert wird. Bisher bin ich meistens zehn Jahre an einem Theater geblieben. Ich denke, das ist eine gute Zeit, um etwas zu erreichen, sagt Lissner. Nach drei Jahren hat sich der erste Nichtitaliener an der Spitze der Scala gut in Mailand eingelebt. Mein Vater war Russe, meine Mutter Ungarin. Ich bin zwar in Paris geboren, aber ich fühle mich zuallererst als Europäer. Lissners Lieblingsorte liegen in der Nähe des 1778 eröffneten Opernhauses (alle Infos Seite 24). Jeden Morgen geht er zu Fuß von seiner Wohnung im Künstlerviertel Brera in sein Büro, vorbei an der idyllischen Piazza del Carmine, an Galerien und Designläden in der Via Brera, an malerischen Hinterhöfen. Die Schönheit Mailands ist nicht auf den ersten Blick zu sehen. Man muss durch Türen und Tore gehen, sagt Lissner. Abgeschirmt von hupenden Autos und knatternden Vespas findet er tatsächlich Oasen der Ruhe, idyllische Hinterhöfe mit den traditionellen Mosaiken aus Flusskieselsteinen, mit Blumen geschmückten Balkonen und grünen Terrassen. Brera ist ein tolles Viertel. Ich mag die engen Gassen, die Läden, die Leute. Wenn ich Zeit habe, sitze ich gern mit einem Buch oder einer Zeitung in einem Lokal, sagt er. Italian opera and 20th century operatic works including A Midsummer Night s Dream by Benjamin Britten. The father of three has signed on with La Scala until 2009, but his contract will likely be extended. I usually stay with a theater for ten years. I think that s a good time in which to achieve something, he explains. After three years in Milan as the first non-italian in charge of La Scala, Mr. Lissner feels quite at home. My father was Russian, my mother Hungarian. I was born in Paris, but I see myself first and foremost as a European. His favorite spots are all close to the magnificent opera house, which originally opened in 1778 (more about Milan on page 24). Every morning, he walks to his office from his apartment in the artists quarter, Brera, passing the charming Piazza del Carmine, the galleries and designer shops on via Brera and picturesque courtyards along his way. You won t notice the beauty of Milan at first because it s hidden away behind doors and gates, our guide explains. The beeping of horns and buzz of scooters hardly penetrates the city s inner courtyards, those oases of tranquility complete with traditional pebble mosaics, balconies dripping with flowers and lush green terraces. Brera is a wonderful neighborhood. I love the narrow streets, the shops, the people. When I have time, I like to come to one of the cafes or bars here to sit and read a book or a newspaper, he says. When he wants to buy a foreign-language paper, old movie, art album or book on music, Mr. Lissner goes to Libreria degli Atellani, an unassuming bookstore in a > >

11 20 Travel Mailand France Austria Switzerland Slovenia Milan Italy Rome Die pure Lebenslust. Mit 1,3 Millionen Einwohnern ist Mailand, Hauptstadt der Region Lombardei, die zweitgrößte Metropole Italiens Zentrum des Landes für Wirtschaft, Mode, Design und Medien Milan is the capital of Lombardy and Italy s second-largest city with a population of 3.1 million It is also a center for business, fashion, media and design Kunstvoll: Zu Lissners Mailänder Lieblingskirchen zählt Santa Maria delle Grazie, in der Leonardo da Vincis Abendmahl zu sehen ist // Santa Maria delle Grazie is one of Mr. Lissner s favorite churches. It houses Leonardo s Last Supper Ausländische Zeitungen, alte Filme, Kunstalben oder Musikbücher kauft Lissner in der Libreria degli Atellani. Das un schein - bar wirkende Geschäft ist in einem Gebäude aus dem 15. Jahrhundert untergebracht. Manchmal werden hier auch sehr schöne Ausstellungen gezeigt, sagt der Intendant. Gegenüber, in der Kirche Santa Maria delle Grazie, können Besucher Leonardo da Vincis Abendmahl bewundern. In einem kleinen Atelier mit dem Namen N.H. Sartoria lässt Lissner Hemden und Anzüge schneidern. Der Laden von Federico Ceschi a Santa Croce liegt in einem ruhigen Hinterhof in der Via Chiossetto. Auf dem antiken Tisch in der Mitte des Rau mes stapeln sich Stoffballen. Lissner holt einen dunklen Anzug ab und bestellt gleich noch ein weiß-blau gestreiftes Hemd. Zu dem edlen Schneider kommen Manager aus Norditalien und der Schweiz, aber auch Touristen aus Russland und den USA. Und Ceschi schneidert Fräcke für die Dirigenten der Scala. Wenn am Abend in der Scala der letzte Vorhang gefallen ist Lissner schaut sich fast die Hälfte der jährlich 280 Aufführungen an, geht der Intendant gern mit Dirigenten, Sängern und Musikern ins nahe Ristorante Teatro alla Scala, il Marchesino. Das elegan te Lokal mit den roten Samtstühlen gehört dem Starkoch Gualtiero Marchesi. Die Gäste sitzen zwi schen Marmorsäulen und blicken in die offene Küche, wo Spezialitäten wie Kalbshaxe nach Mailänder Art mit Risotto zubereitet werden. Neben dem Restaurant liegt das Museo Teatrale alla Scala, in dem Büsten und Porträts von Lissners Lieblingskomponist Giuseppe Verdi ausgestellt sind sowie Porträts von Starsopranistin Maria Callas, die in der Scala sensationelle Erfolge feierte, historische Plakate, Kostüme und alte Instrumente. 15th century building. Sometimes they have very nice art and photo exhibitions here, too, he says. Right across the way is the old church of Santa Maria delle Grazie, where Leonardo da Vinci s masterpiece The Last Supper is kept. Mr. Lissner has shirts and suits tailormade at Federico Ceschi a Santa Croce s small studio N.H. Sartoria, where bolts of cloth are piled high on an antique table in the middle of the room. Our host picks up a dark suit and orders a blue-and-white striped shirt. The prestigious little shop tucked away in a quiet courtyard is frequented by executive types from northern Italy and Switzerland as well as tourists from Russia and the United States and conductors in search of a tailcoat. After the final curtain at La Scala on any given evening (the musical director watches nearly half of the 280 performances given each year), Mr. Lissner likes to join the conductor, singers and musicians at the nearby Ristorante Teatro alla Scala, il Marchesino. This elegant restaurant with its red plush chairs belongs to the celebrated Italian chef Gualtiero Marchesi. From their seats amid marble pillars, guests can see straight into the open kitchen and watch the chef prepare such specialties as veal shank with risotto. Just next door is the Museo Teatrale alla Scala. It exibits the busts and portraits of Mr. Lissner s favorite composer, Giuseppe Verdi, as well as portraits of soprano legend Maria Callas, who enjoyed sensational success at La Scala. The museum also has historical posters, costumes and old instruments. On Via Filodrammatici, a narrow side street right > >

12 22 Travel Mailand Was unterscheidet diesen Kopfhörer von allen anderen? Hier spielt die Musik // On stage this spring Teatro alla Scala Via Filodrammatici 2, Tel / , Die Mailänder High Society bezahlte zum Saisonauftakt am 7. Dezember, dem Namenstag des Stadtheiligen Ambrosius, bis zu 2400 Euro für ein Ticket. Die Spielzeit begann mit Giuseppe Verdis Don Carlo. Erstmals hatten Besucher unter 26 Jahren die Möglichkeit, vorab die Aufführung zu sehen für gerade mal zehn Euro. Im Februar stehen die Opern Die Sache Makropulos von Leos Janacek, Richard Wagners Tristan und Isolde sowie das Ballett Coppélia von Léo Delibes auf dem Programm. Im März folgen die Opern Alcina von Georg Friedrich Händel und I due Foscari von Giuseppe Verdi. // December 7 is the name day of Ambrosius, the patron saint of Milan, and on that date everyone who is anyone in the city gladly shells out up to 2,400 euros for a ticket to the first night of the season at La Scala. This year s opening performance is Giuseppe Verdi s opera Don Carlo, and for the first time, opera fans under 26 have the chance to enjoy a preview three days earlier for only ten euros. The program in February features The Makropulos Case, an opera by Leos Janacek, Tristan and Isolde by Richard Wagner, and the ballet Coppélia be Léo Delibes. George Frederick Handel s opera Alcina and Verdi s I due Foscari will be performed in March. In der Via Filodrammatici, einer kleinen Seitenstraße nahe der Scala, warten inzwischen Dutzende Menschen in der Hoffnung, noch Restkarten für die Ballettvorstellung am Abend zu ergattern. Eine ältere Dame mit hochgesteckten Haaren winkt Lissner zu; er winkt lächelnd zurück. Die Scala ist anders als andere Opernhäuser. Das Publikum liebt die Insti tution, verfolgt alle Neuigkeiten und kennt sich wirklich gut mit Musik aus. Und die Künstler sind sehr stolz, in der Scala zu arbeiten. Die Atmosphäre ist ganz besonders, schwärmt Lissner. Die ersten Musiker für die Abendvorstellung kommen an. Ein Geiger steigt von seiner Vespa, sein Instrument unter den einen, den Helm unter den anderen Arm geklemmt. Die 800 Angestellten und 100 Saisonmitarbeiter mögen und respektieren den Franzosen. Vor mir gab es ständig Streiks, ich hatte bisher noch nicht sehr viele Streiktage, sagt Lissner und lacht, während das Publikum langsam das Parkett füllt. Lufthansa Tip Fliegen Lufthansa fliegt zum Teil mehrmals täglich ab Frankfurt, München, Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf und Hannover nonstop nach Mailand (MIL). Darüber hinaus verbindet die neu gegründete Fluggesellschaft Lufthansa Italia Mailand seit Anfang Februar mit Barcelona (BCN) und Paris (CDG). Vier Wochen später wird das Flugangebot um die Ziele Brüssel (BRU), Budapest (BUD), Bukarest (OTP) und Madrid (MAD) erweitert. Ende März folgen London (LHR) und Lissabon (LIS). Wie viele Meilen Ihnen für einen Hin- und Rückflug gutgeschrieben werden, können Sie unter ermitteln. Buchung und Info: lufthansa.com. nearby, dozens of people can be seen standing in line in hopes of claiming the odd remaining ticket for the ballet performance in the evening. An elderly lady with her hair piled high gives Mr. Lissner a wave. He waves back with a smile. La Scala is different from other opera houses. Audiences love the institution, keep up with the latest news and are very knowledgable about music. The musicians are also very proud to work here. There s a special atmosphere, Mr. Lissner says enthusiastically. The first musicians begin to arrive. A violinist climbs off his Vespa, instrument tucked under one arm, crash helmet under the other. La Scala s 800 permanent staff and 100 seasonal employees all like and respect the Frenchman. Constant strikes were the norm before I came along. So far I ve seen very few, he says with a laugh as the stalls gradually fill up. > > Flights Lufthansa flies nonstop to Milan (MIL) from Frankfurt, Munich, Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf and Hanover, in some cases several times daily. The newly formed airline Lufthansa Italia offers flights from Milan to Barcelona (BCN) and Paris (CDG) starting this month. Starting in early March, Lufthansa Italia will additionally serve Brussels (BRU), Budapest (BUD), Bucharest (OTP) and Madrid (MAD) from Milan, followed by London (LHR) and Lisbon (LIS) at the end of March. To calculate your miles, visit and for reservations and details go to lufthansa.com. Die Antwort lautet: Den Unterschied machen die Technologien von Bose. QuietComfort 3 Headphones bieten eine unerreichte Kombination aus USpatentierter Lärmreduzierung, Spitzenklang und hohem Tragekomfort. Diese Zusammenführung von vorteilhaften Eigenschaften ist das Ergebnis aus mehr als 30 Jahren Forschung im Audio-Bereich, die so kein anderer Hersteller vorweisen kann. Dies macht den Unterschied zwischen unseren QuietComfort 3 Headphones und allen anderen lärmreduzierenden Kopfhörern aus. Wer diesen Kopfhörer einmal ausprobiert hat, meint News of the World, will keinen anderen mehr tragen. Reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche. Die US-patentierte Lärmreduzierung von Bose lässt auf Knopfdruck störende Geräusche in den Hintergrund treten. Der Lärm verschwindet, und in Ihre Welt kehrt Ruhe ein. Flugreisen werden zum entspannten Vergnügen, und auch die Bordunterhaltung macht mit klarer Klangwiedergabe mehr Spaß. Der QuietComfort 3 lässt das Flugzeug tatsächlich verschwinden effektiv, sensibel, klangstark, meint HomeVision. Die Times ist der gleichen Meinung: Sie leisten, was kein anderer Kopfhörer leistet sie blenden die Welt rundum aus. Für diesen Kopfhörer sollte jeder Vielfl ieger ein wenig Platz in seinem Aktenkoffer reservieren, meint der Independent. Gesteigerter Musikgenuss. Auch in der Bahn, zu Hause oder am Arbeitsplatz sorgt die Lärmreduzierung von Bose dafür, dass Sie die musikalischen Feinheiten besser hören und mehr Spaß an Ihrer Musik haben. Und unser US-patentiertes TriPort Akustik- Design liefert jenen beeindruckenden Spitzenklang, der Bose zu einem der am meisten geschätzten Namen für Klangwiedergabe gemacht hat. US-patentierte BOSE Lärmreduzierung lässt störende Geräusche in den Hintergrund treten. US-patentiertes BOSE TriPort Akustik-Design liefert eine beeindruckend realistische Klangwiedergabe. US-patentierte BOSE Ohrpolster sorgen für maximalen Tragekomfort. BOSE QuietComfort 3 Acoustic Noise Cancelling Headphones Gebührenfrei anrufen, gleich bestellen oder Infos anfordern: (08 00) Zitiert aus: News of the World , HomeVision 4/2008, Times , Independent , MacLife 8/2007, Süddeutsche Zeitung , PC Advisor 1/2007, HiFi Test 2/2007, Financial Times , tv14 15/ Bose Corporation. Patentrechte in den USA und anderen Ländern verliehen und/oder beantragt. Das spezielle Design vom ovalen Kopfhörerring ist ein Trademark der Bose Corporation Die Klangqualität des Bose QuietComfort 3 ist hervorragend urteilt MacLife. Während der bequeme Kopfhörer den Lärm von außen reduziert, gibt er das gewünschte Programm in sehr guter Klangqualität wieder, sagt die Süddeutsche Zeitung. Erleben Sie einmaligen Tragekomfort. US-patentierte Ohrpolster von Bose, sorgfältig ausgewählte und leichte Materialien, minimaler Anpressdruck die Kombination dieser Faktoren sorgt für maximalen Tragekomfort, auch nach stundenlangem Musikgenuss. PC Advisor kommentiert: Dank ihres hohen Tragekomforts sind sie bestens für Langstreckenfl üge geeignet, und HiFi Test meint: Es ist das gelungene Gesamtkonzept aus Tragekomfort, Klangqualität und Benutzerfreundlichkeit. Auch die Financial Times resümiert positiv: Hoher Komfort, wirksame Lärmreduzierung, exzellentes Design und erstklassige Konstruktion. Neben den Extras wie Reiseladegerät mit Netzadaptern, lobt tv14 im Test: Top verarbeitet, wirksame Geräuschunterdrückung, angenehmer Klang. Sie können jetzt testen, ob so viel Anerkennung berechtigt ist. Wir laden Sie ein: Testen Sie die BOSE QuietComfort 3 Headphones 30 Tage lang im Flugzeug, in der Bahn, bei der Arbeit oder beim entspannten Musikhören zu Hause. Je mehr Zeit Sie mit diesen Headphones verbringen, umso mehr werden Sie erkennen, wie unentbehrlich sie wirklich sind. Andernfalls schicken Sie uns die QuietComfort 3 Headphones einfach zurück. Wir erstatten Ihnen umgehend den vollen Kaufpreis. Kennziffer 9AHLM05 Infomaterial: SMS mit QC15605 an (Standardtarif) oder besuchen Sie uns im Internet: Product designed by:

13 24 Travel Mailand Lufthansa Magazin 02/09 Info Counter Travel Mailand 25 N.H. Sartoria Dadriade Le Méridien Gallia Ristorante il Marchesino Charlie Stallinger Translation and Localization Services in all Languages Where to shop and stop N.H. Sartoria Via Chiossetto 2, Tel / , Nobelschneider Federico Ceschi a Santa Croce fertigt unter anderem Anzüge und Fracks, Hemden und Krawatten aus feinstem italienischem und englischem Tuch für Kunden aus aller Welt. // Bespoke tailor Federico Ceschi a Santa Croce specializes in exclusive sartorial elegance for an international clientele: custom-made suits, tailcoats, shirts and ties in superb Italian and English fabrics. Salvatore Ferragamo Via Montenapoleone 3, Tel / , Schicke Schuhe, Taschen, Brillen, Tücher und mehr finden Modebewusste in dem Laden nahe der Scala. // Swanky shoes, bags, glasses, scarves and more await fashion-conscious shoppers at this boutique around the corner from La Scala. Il Salvagente Via Fratelli Bronzetti, 16, Tel / , Das Angebot umfasst italienische und internationale Designerkleidung, zum Beispiel von Prada, Armani, Miu Miu und Burberry, zu günstigen Preisen. // Fashionistas come here for top Italian and international labels Prada, Armani, Miu Miu and Burberry as well as the attractive, low prices. Dadriade Via Manzoni 30, Tel / , Exklusiver Design-Shop für Möbel, Lampen und Geschirr in einem historischen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. // This inviting, upmarket store inside 18th-century walls sells modern designer furniture, lamps and tableware in a historical atmosphere. Libreria degli Atellani C.so Magenta 65, Tel / , Der Buchladen ist in einem Gebäude aus dem 15. Jahrhundert untergebracht und führt unter anderem ausländische Zeitungen, Kunst- und Musikbücher sowie DVDs. // Tucked away in a building dating from the 15th century, this bookstore sells not only books on art and music, but international newspapers and DVDs, too. Museo Teatrale alla Scala Largo Ghiringhelli 1, Tel / , In mehreren Räumen können Besucher historische Scala-Plakate, Kostüme und Instrumente sowie Porträts der Komponisten Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini sehen. // The museum welcomes visitors to view its many rooms filled with historic La Scala posters, costumes and instruments as well as portraits of Giuseppe Verdi and Giacomo Puccini. Where to stay Le Méridien Gallia Piazza Duca D Aosta 9, Tel / , Das 1932 eröffnete Hotel mit seiner französisch anmutenden Jugendstilfassade zählt bis heute zu den besten Hotels der Stadt. Schon die Sopranistin Maria Callas und der Dirigent Arturo Toscanini wohnten hier, unweit des Hauptbahnhofs. // This hotel with its French-style art nouveau facade opened in 1932 and is one of the best in town. It and is ideally located near the main train station. Soprano Maria Callas and conductor Arturo Toscanini used to stay here. Antica Locanda Solferino Via Castelfidardo 2, Tel / , Kleines, charmantes Hotel von 1926 im Künstlerviertel Brera. Elf Zimmer. // A beguiling, 11-room hotel in the artists quarter, Brera. Dates back to Grand Hotel et de Milan Via Manzoni 29, Tel / , Das Traditionshotel in der Nähe des Opernhauses wurde 1863 eröffnet. Es hat 95 Zimmer und Suiten in einer wohnte einst Komponist Giuseppe Verdi. // This hotel near the opera house opened in It has 95 rooms and suites, one of which Giuseppe Verdi once occupied. Fotos: Peter Rigaud/Shotview Photographers; J. Görlich Where to eat Ristorante Teatro alla Scala il Marchesino Via Filodrammatici 2, Tel / , Das Lokal des italienischen Starkochs Gualtiero Marchesi ist bei Künstlern und Zuschauern der Scala gleichermaßen beliebt. Nachmittags werden zum Kaffee köstliche Kuchen sowie Schokoladenund Erdbeer-Sahnetorten serviert. // Performers and audiences of La Scala flock to top Italian chef Gualtiero Marchesi s restaurant after the show. In the afternoons, il Marchesino serves coffee and mouthwatering cakes like chocolate and strawberry cream gateaux. Trattoria del Carmine Piazza del Carmine 1, Tel / Einfaches, hübsches Pizza- und Pasta- Restaurant an der romantischen Piazza del Carmine in Brera. // Nice, simple pizza and pasta restaurant in the romantic setting of Piazza del Carmine square in Brera. La Libera Via Palermo 21, Tel / Bistroartiges Restaurant mit leckeren Vorspeisen, Pasta, Risotto und Fleischgerichten. Hier treffen sich Mailänder Freunde und Nachbarn. // Friends and neighbors get together at this bistro-type eatery to enjoy tasty appetizers, pasta, risotto and a variety of meat dishes. Cockpit speaking Charlie Stallinger, 41, Captain A320 Immer wenn ich in Mailand bin, versuche ich, den Dom zu besichtigen, der mich jedes Mal aufs Neue fasziniert. Wer genug Zeit mitbringt, sollte sich die Dachterrassen des Doms nicht entgehen lassen. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt die Via Montenapoleone. Hier hat sich alles niedergelassen, was in der Modewelt Rang und Namen hat. Fürs Mittagessen empfehle ich die Trattoria Bagutta (Via Bagutta 14). Abends gehe ich gern ins Ristorante Al Garibaldi (Via Monte Grappa 7) in der Nähe der Mailänder Scala. Unbedingt probieren: die fazzoletti di crema di basilico. // I always like to take a look at the Duomo when I m in Milan, it fascinates me again and again. If you have the time, you should definitely go up onto the roof terrace; the view is terrific. Elegant Via Montenapoleone has all the fashion shops you could possibly want, and it s just a few minutes walk from the cathedral. An excellent place to go for lunch is Trattoria Bagutta (Via Bagutta 14). In the evening, I prefer a place like the Ristorante Al Garibaldi (Via Monte Grappa 7), which is quite close to the famous Scala. At Al Garibaldi, you should try the delicious fazzoletti di crema di basilico. Experienced and qualified translators and editors Document, software and website localization translation memory systems and localization tools Foreign-language DTP 30 years of experience in worldwide markets KERN Global Language Services in Europe, Asia and America KERN AG, Headquarters Kurfürstenstraße Frankfurt /Main Fax Amsterdam Hong Kong London Lyon New York Paris San Francisco

14 26 Aviation & Technology Junkers Text Marc Bielefeld Lufthansa Magazin 02/09 Aviation & Technology Junkers 27 Berlin-Tempelhof, um 1928: Ein Bus der Luft Hansa holt aussteigende Passagiere von der Junkers G 24 ab. Das Flugzeug hatte schon damals eine Reichweite von etwa 1000 Kilometern und startete auch zu Nachtflügen // Berlin-Tempelhof Airport, 1928: A Luft Hansa omnibus collects nine passengers from the Junkers G 24. The airplane had an already impressive range of around 1,000 kilometers and was capable of flying at night Der Griff nach dem Himmel Reaching for the sky Vor 150 Jahren wurde Hugo Junkers geboren. Der deutsche Ingenieur war nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer und genialer Erfinder. Er gilt auch als Vater der zivilen Luftfahrt Hugo Junkers was a German engineer, a prosperous businessman and a brilliant inventor. Born 150 years ago, he is also considered the father of civil aviation Foto: XXX

15 28 Aviation & Technology Junkers Lufthansa Magazin 02/09 Aviation & Technology Junkers 29 Stolze Männer: Nach dem Höhenweltrekord 1919 in einer F 13 posiert die Crew ein großer Erfolg für Hugo Junkers // Proud of their achievements: The altitude record-breaking crew of the F 13 in 1919 a flying success for Hugo Junkers Belastungsprobe: 1915 testen Junkers-Mitarbeiter die Tragfähigkeit und Stabilität einer der ersten Tragflächen aus Metall // Practical endurance test, 1915: Members of the Junkers team test the load-bearing capacity and stability of the first metal wings Es dürfte nicht viele Menschen geben, die eine so gewaltige Menge von Zahlen hinterlassen haben wie Hugo Junkers. Man könnte fast von einem ganzen Berg sechsstelliger Ziffern sprechen: Die Nummern bezeichnen die Patentschriften, die aus dem Werk des genialen Ingenieurs hervorgegangen sind. Insgesamt sind es 415. Vor einigen dieser Patente sollte sich noch heute jeder Passagier kurz verneigen; denn hinter ihnen verbergen sich die Ideen, ohne die keine zivile Luftfahrt denkbar gewesen wäre. Da ist etwa das Patent DRP-Nr vom 1. Februar 1910 mit dem Titel: Gleitflieger mit zur Aufnahme von nicht Antrieb erzeugenden Teilen dienenden Hohlkörpern. Dieses Patent war die Basis für den Bau der ersten komplett aus Metall gefertigten Flugzeuge. Vor allem von Flügeln, die nicht mehr mit Stoff bespannt, sondern endlich stabil genug waren, um später Tanks und Benzin aufzunehmen. Auch ohne die Patente Nr und säßen wir heute vielleicht nicht in modernen Flugzeugen, wie wir sie kennen. Hinter diesen beiden Zahlen nämlich steckte erstmals die Idee vom selbsttragenden Flügel und einer Tragfläche mit Well blechdecke. Beide Erfindungen revolutionierten die Aerodynamik, Festigkeit und Formstabilität von Flugzeugen. Die Quelle all dieser technischen Durchbrüche: Hugo Junkers, einer der bedeutendsten Ingenieure, Wissenschaftler und Unternehmer des 20. Jahrhunderts. Ein Tüftler und Tausendsassa, in dem neue Ideen nur so zu sprudeln schienen. Vor 150 Jahren wurde er am 3. Februar 1859 im rheinischen Rheydt Few people have left such a legacy of numbers. Such a veritable mountain, one could say. Each six-digit series designates a patent that the brilliant engineer received for his inventions a grand total of 415. Some patents still deserve a nod of respect from every airline passenger because the ideas they contain formed the cornerstones of civil aviation. Like German patent No dated February 1, 1910 for a Flying machine with a hollow shell to hold elements not used for propulsion. The first metal aircraft and, more importantly, wings were constructed on the basis of this patent. No longer were aircraft wings overstretched with fabric. They were now sturdy enough to accommodate tanks and bear the weight of kerosene. We probably wouldn t be sitting in modern aircraft as we know them if it hadn t been for patents Nos and , either. These represent the first concept of the self-bearing and the corrugated sheet metal wing. Both inventions revolutionized the aerodynamic properties, structural strength and static stability of aircraft. The source of these technical breakthroughs was Hugo Junkers, one of the most important engineers, scientists and entrepreneurs of the 20th century. He was a dedicated innovator and allrounder who seemed to continuously bubble over with new ideas. He was born 150 years ago, on February 3, 1859 in the small town of Rheydt in Germany s Rhineland region. Many of his ideas and developments geboren; und bis heute begleiten uns viele seiner Gedanken und Entwicklungen, weil sie entscheidend den Aufbruch in eine neue, moderne Welt prägten. Als junger Mann besuchte Junkers das Polytechnikum in Karlsruhe, später die Technische Hochschule in Aachen. Er machte das Examen zum Maschinenbauführer, hörte Vorlesungen über Elektromechanik und Thermodynamik, und schon bald darauf wurde er als Ingenieur tätig. Auf einer Fotografie aus dem Jahr 1878 ist er in seiner ganzen stolzen Pracht zu sehen: in einem feinen Anzug, Krawatte, die Haare vom Mittelscheitel streng zurückgekämmt, dazu ein sorgfältig gezwirbelter Schnurrbart. Es dauerte nicht lange, bis Junkers seine ersten Patente anmeldete, doch die hatten mit der Fliegerei noch nichts zu tun. Er entwickelte Hochdruck-Gasmaschinen, Gegenkolbenmotoren und Durchlauferhitzer für Warmwasser. Und immer weiter wächst dieser riesige Berg an Zahlen, den er hinterlässt: Patente über Patente! Gasbadeofen, Warmlufterhitzer, Verbundgasmotoren. Der Mann grübelt, zeichnet, entwickelt, er tut dies Tag und Nacht. Eine lebende Erfindungsmaschine, nichts anderes ist dieser Hugo Junkers. Im Jahr 1908, als Junkers längst ein erfolgreicher Unternehmer ist, interessiert er sich erstmals für Aerodynamik. In einer Versuchsanstalt entstehen die ersten Propeller, damals noch Luftschrauben genannt. Junkers lässt Windkanäle bauen, arbeitet an neuen Tragflächenprofilen und ersinnt die körperliche Tragfläche : einen Flügel, der viel Hohlraum besitzt, because they paved the way for the modern world. As a young man, Junkers studied mechanical engineering, electrical engineering and thermodynamics first in Karlsruhe, then in Aachen, before taking a job in his chosen field. A photo dating from 1878 shows him proudly sporting a suit of fine cloth and a tie, his hair combed severely back from a middle parting, and sporting a moustache carefully groomed and twirled. Before long, Junkers had filed his first patent, but it had nothing to do with flying. The young engineer developed high-pressure air compressors, double-piston engines and boilers. The mountain of patents grew and grew. Gas circulators, radiators, compound gas engines the man deliberated, drew and day. You could say the man was a living invention machine. In 1908, already a successful businessman, young Hugo discovered aerodynamics. At a research center he constructed his first propellers or airscrews, as they were known back then, oversaw the building of wind tunnels, worked on new wing profiles and devised the flying wing. This was a hollow, aerodynamic shell with special strutting that made it strong enough to eventually carry engines. The world s first all-metal airplane, the J 1, took to the air in From then on, one record followed the next and in 1919, the famous F 13 celebrated its maiden flight. This plane could seat four passengers in a heated cabin and flew at an altitude of 6,750 meters. Very soon, 322 F 13s were in are still with us today durch spezielle Verstrebungen aber gleichzeitig später stabil > and designed things night operation around the > Fotos: akg; Cinetext; dpa/picture-alliance

16 30 Aviation & Technology Junkers Lufthansa Magazin 02/09 Aviation & Technology Junkers 31 Szenen der Luftfahrtgeschichte: Eine Ju G 38 hebt ab. Sie galt als fliegendes Hotel. Montage der Ju G 31 in Dessau (ganz oben) // Pictures from the past: A Ju G 38 in flight, fine service in what was regarded a flying hotel, assembly of a Ju G 31 in Dessau (top) Weltweiter Service: Für internationale Einsätze wurden die Junkers-Flugzeuge schon früh mit Schwimmkufen ausgerüstet // Service worldwide: For international flights, Junkers aircraft were equipped early on with pontoon floats for water landings genug sein wird, um Motoren zu tragen fliegt die J 1, das weltweit erste Flugzeug, das komplett aus Metall konstruiert ist. Von nun an sollte ein Rekord den nächsten jagen startet die berühmte F 13, die vier Passagieren Platz in einer beheizbaren Kabine bietet und eine Höhe von 6750 Metern erreicht. Mit 322 Exemplaren fliegt dieser Typ bald weltweit: Es ist die Geburtsstunde der Fluggesellschaften. Immer mehr, immer modernere Modelle rollen aus den Junkers Flugzeug- und Motorenwerken. Und fast alle sind zukunftsweisend, was Sicherheit, Reichweite und Komfort betrifft. Der Name Junkers gilt als Synonym für die aufstrebende zivile Luftfahrt. Und wer kennt nicht auch sie? Die berühmte Tante Ju, in den dreißiger Jahren eines der meistgeflogenen Verkehrsflugzeuge der Welt. Als geschichtliches Kulturgut ist ein Exemplar dieser Junkers Ju 52 noch heute bei der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung im Einsatz. Junkers war ein großer Visionär. Und ein Macher. Ständig schob er Entwicklungen an, motivierte Ingenieure, gründete eine Zentrale Lehrwerkstatt und realisierte, wovon andere nur träumten. Es ist nicht übertrieben, ihn als Vater des Passagierflugs zu bezeichnen. So gründete er auch die Junkers-Luftverkehr AG, die 1926 mit der Deutschen Aero-Lloyd zur Luft Hansa fusionierte. Der Beginn einer langen Erfolgsgeschichte. Aber längst dachte Junkers schon wieder viel weiter. Einer Handelsluftfahrtflotte sind keine Grenzen gesetzt, sagte er damals. Sie ist in hervorragendem Maße dazu berufen, die Annäherung und das Verhältnis der Völker zu fördern. Neue world, marking the dawn of civil aviation and the birth of the airlines. More and more airplane models, each one more advanced than the last, rolled out of Junkers aircraft and engine production facilities. And nearly every one was a milestone in terms of safety, range or comfort. The name Junkers became synonymous with the success of civil aviation. Who, after all, has not heard of the famous Auntie Ju, back in the 1930s one of the most frequently flown commercial aircraft in the world? One of those legendary Junkers JU 52s, a piece of living cultural heritage, is still in service to this day at the Deutsche Lufthansa Berlin Foundation. Hugo Junkers was a great visionary and a man of action. He initiated new developments, motivating engineers. He started a teaching workshop and actually achieved things others only dreamed of. It is certainly no exaggeration to describe him as the father of passenger flight, considering that it was Junkers-Luftverkehr AG, the airline he founded, which merged with Deutsche Aero- Lloyd in 1926 to become Luft Hansa. And that, as we all know, was the beginning of an enduring success story. But Hugo Junkers was a man ahead of his time. There are no limits to what a commercial aviation fleet could achieve, he once said. Such a fleet is destined to foster good relations between nations. Opening up new dimensions, going new ways; this seemed to come naturally to him. He possessed the characteristics that define a brilliant designer: the ability to Dimensionen zu öffnen, andere Wege zu gehen, dies schien ihm angeboren zu sein. Und wohl genau dies macht einen genialen Konstrukteur aus: nachdenken, umdenken, querdenken. Und Neues schaffen. So nimmt die Liste seiner Errungenschaften fast kein Ende. Er gründete Firmen im Ausland, testete Raketentriebwerke und förderte die Luftbildfotografie, wodurch Landvermessung und Kartografie wesentlich verbessert wurden. Er entwickelte leistungsfähigere Motoren, eröffnete ein technisches Forschungs-Museum in Dessau und machte obendrein in Stahlbau. Vor allem aber brannte Hugo Junkers für die Fliegerei: Seine Flugzeuge stellten Streckenrekorde auf, Nutzlastrekorde, 1929 flog eine Junkers W 34 erstmals auf Meter Höhe. Im Jahr 1933 jedoch wird diesen Erfolgen ein jähes Ende gesetzt. Die Nazis kommen an die Macht und nutzen die Junkers-Werke fortan rücksichtslos für die Aufrüstung. Junkers selbst versuchte es noch zu verhindern, als Demokrat und Weltbürger wollte er die Fliegerei ausschließlich im Zeichen des Friedens sehen. Doch es half nichts. Seine Familie wurde in Schutzhaft genommen, Junkers zog sich nach Bayern zurück und wurde unter polizeiliche Aufsicht gestellt. Ab nun sollten Kampfflugzeuge aus seinen Hallen rollen. Die zahllosen Patentschriften zeugen noch heute von Junkers großer Leidenschaft. Er starb 1935 mit 76 Jahren. Auf seinem Grabmal bei München ist Ikarus abgebildet. Darunter steht die Widmung: Näher dem Adler, näher der Sonne, näher den Sternen. Der Spruch hätte dem großen Meister sicher think laterally and to create something new. His list of achievements is virtually endless. He set up companies abroad, tested rocket engines and also promoted aeriel photography, which enabled great strides in surveying and cartography. He developed increasingly powerful engines, opened a museum of technical progress in Dessau and even became involved in steel construction. But most of all, Hugo Junkers burned with a passion for flying. His airplanes set distance records and payload records; and in 1929, a Junkers W 34 reached the impressive cruising height of 12,729 meters a pioneering feat! Hugo Junkers career ended abruptly when the Nazis came to power in 1933 and ruthlessly proceeded to requisition his factories to ocrat and cosmopolitan, aviation was solely a means to peace, and he attempted to prevent the takeover sadly to no avail. His family were taken into protective custody and Junkers himself retired to Bavaria, where he lived under house arrest. From then on, his factories turned out only fighter planes. Junkers countless patents testify to his passion. His esthetic drawings of wing profiles, fuselages and propellers became ground-breaking chapters in the history of flying. Otto Junkers died in1935 at the age of 76. Icarus is engraved on his headstone in a cemetery near Munich, and underneath is the inscription: Closer to the eagle, closer to the sun, closer to the stars. These words would surely have pleased the master engineer who, in life, reached reflect, to change tack, to gefallen. Sein Leben war der Griff nach dem Himmel. < build armaments. To the dem- constantly for the sky. < Fotos: Friedrich/Interfoto; E.O. Hoppe/gettyimages

17 32 Sky Talk Dieter Kosslick Text Stefan Elfenbein Fotos Steffen Jänicke Lufthansa Magazin 02/09 Sky Talk Dieter Kosslick 33 Flugnummer // Flight No. LH 6036 Dieter Kosslick Berlin ist die Folie, auf die wir projizieren, sagt der Berlinale-Boss und sieht genau darin das Geheimnis des Erfolgs. Stefan Elfenbein sprach mit ihm auf Flug LH 6036 von Berlin nach Kopenhagen über die Highlights der 59. Auflage der Filmfestspiele // Berlin is the screen onto which we project, says Berlinale boss Dieter Kosslick. Stefan Elfenbein spoke with him about the film festival s highlights on flight LH 6036 from Berlin to Copenhagen Foto: XXX

18 34 Sky Talk Dieter Kosslick Lufthansa Magazin 02/09 Sky Talk Dieter Kosslick 35 Lufthansa Magazin: Schlangen vor den Kinos, rote Teppiche und Promi-Paraden: Filmfanatiker aus aller Welt strömen diesen Monat wieder zur Berlinale. Herr Kosslick, wie erklären Sie sich den wachsenden Erfolg des Filmfestivals? Dieter Kosslick: Ich glaube, es ist diese einzigartige Kombination von Stadt und Festival. Aber auch die Tatsache, dass wir die Ursprungsidee der Festspiele, die ja mitten im Kalten Krieg als politisches Festival gegründet worden sind, konsequent weitergeführt haben, spielt eine große Rolle. Es wurden immer Filme gezeigt, die unbequem oder in den Herkunftsländern sogar verboten waren. Wir versuchen ein politisches Abbild der Welt zu zeigen, wie sie gerade ist oder auf der Leinwand gesehen wird. Das geht so nur in Berlin! Lufthansa Magazin: Warum nur dort? Kosslick: Weil sich hier alles reibt. Berlin liegt an der Schnittstelle zwischen Ost und West, definiert sich ständig neu. Kulturen prallen aufeinander, das war schon immer so. In den zwanziger Jahren, in den Sechzigern, heute. Berlin ist edgy, kantig. Und das Festival auch. In diesem Jahr zeigen wir Filme aus 125 Nationen. Klar, wir haben natürlich den roten Teppich, aber auch die Independent-Szene, die deutsche Filmszene, die Off-Bereiche. Und natürlich die Partys, bei denen heftig diskutiert und die ganze Nacht durchgemacht wird. Die Stadt ist die Folie, auf die wir projizieren. In der Filmbranche, auch in Hollywood, sagt man bei manchen Filmen: Der Film muss nach Berlin oder: Das ist ein Berlin-Film. Lufthansa Magazin: Ein Beispiel? Kosslick: Der Spielfilm The Messenger im diesjährigen Programm. Er zeigt zwei Angehörige der US-Armee, die an der Heimatfront von Tür zu Tür gehen und mitteilen, dass der Sohn, der Ehemann, der Vater im Irak gefallen ist. In Berlin hat man keine Scheu, sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen. Deshalb haben sich ja sogar Schauspieler wie George Clooney schon vor Jahren bei der Berlinale zum ersten Mal ganz offen gegen den Krieg ausgesprochen. In diesem Jahr steht übrigens nicht mehr der Krieg selber im Mittelpunkt der Filme, sondern die Darstellung der psychischen Schäden, die er zu Hause angerichtet hat. Lufthansa Magazin: Was sind diesmal die Höhepunkte der Berlinale? Kosslick: Ein Höhepunkt ist unsere Retrospektive, Filme im Format 70 Millimeter. Das wird eines der letzten Male sein, dass diese Filme überhaupt im Originalformat auf Zelluloid Lufthansa Magazin: Long lines in front of cinemas, red carpets and celebrity fashion shows: Cineasts from around the world will be pouring into Berlin for the Film Festival this month. Mr. Kosslick, how do you explain the increasing popularity of the Berlinale? Dieter Kosslick: I think it s the unique combination of location and celebratory event. Also the fact that we have carried through our original idea conceived in the middle of the Cold War of creating a political film festival. We have always shown films with uncomfortable subjects or ones that were banned in their country of origin. We try to show the world as it is or how it s perceived on screen as a political image. That sort of thing is only possible in Berlin! Lufthansa Magazin: Why? Kosslick: Because of the abrasive nature of the city. Berlin, at the junction between East and West, is constantly redefining itself. It s a city where different cultures collide, and has always been like that: in the twenties, in the sixties and today. Berlin has a sharp, edge-like quality, just like the festival. This year we will be showing films from 125 countries. Of course we ve got the red carpet, but we also have independent films, German films and all kinds of sub-categories. Then, of course, there are the parties where heated arguments take place and nobody goes home until dawn. The city of Berlin is the screen we re projecting onto. People in the movie industry, in Hollywood, too, will say about certain films, It has to go to Berlin, or, that s a Berlin film. Lufthansa Magazin: Can you give us an example? Kosslick: Sure, The Messenger, which is part of this year s program. It s about two members of the US army who go from door to door on the home front informing people that their son, husband or father has been killed in Iraq. We ve got no qualms about showing films with that kind of subject matter in Berlin. That s why actors like George Clooney openly spoke out against war for the first time at a Berlinale years ago. The focus this year is no longer on war itself, but on showing the psychological damage it causes back home. Lufthansa Magazin: What are this year s highlights? Kosslick: One of them is our retrospective of 70mm films. It will be one of the last occasions to see these films in their original format on celluloid. Ben Hur, Lawrence of Arabia and Cleopatra are just the more famous exam- > > In der Filmbranche, auch in Hollywood, sagt man: Der Film muss nach Berlin oder Das ist ein Berlin-Film // People in the movie industry and in Hollywood, too, will say about a film: It has to go to Berlin or That s a Berlin film Dieter Kosslick wurde 1948 in Pforzheim geboren. Er studierte Kom muni kationswissenschaften, Politik und Pädagogik, war Redenschreiber und Redakteur begann er in der Filmförderung zu arbeiten war er Geschäftsführer der wirtschaftlichen Filmförderung der Stadt Hamburg übernahm er die Filmstiftung des Landes Nordrhein-Westfalen. Seit Mai 2001 ist er Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin, der Berlinale, eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt. Die 59. Berlinale findet vom 5. bis 15. Februar statt, in Kinos in ganz Berlin. Mittelpunkt ist der Berlinale-Palast am Potsdamer Platz. Tickets für alle Filme und Veranstaltungen und zusätzliche Informationen unter // Born in Pforzheim in 1948, Dieter Kosslick studied communication, politics and education and worked as a speechwriter and journalist before switching to film funding in He was appointed managing director of the Hamburg Film Fund in 1983 and moved to North Rhine-Westphalia in 1992 to become executive director of Filmstiftung NRW. Mr. Kosslick has been director of the Berlin International Film Festival since May One of the world s most prestigious festivals, the 59th Berlinale takes place from February 5 through 15 in venues all over Berlin, but centers on the Berlinale palace on Potsdamer Platz. Tickets and full details: ETAPPENZIEL MEIN LIEBLINGSWORT SIE ÜBERZEUGEN IM JOB. ZEIGEN SIE ES AUCH AUF DEUTSCH. Vergrößern Sie Ihr Potenzial: Mit Deutschkursen beim Goethe-Institut. Lernen Sie sehen: Mit den Augen Ihrer deutschen Auftraggeber, Kollegen, Kunden, Lieferanten und Partner. Sprache ist Kultur. Sie haben die Wahl: Buchen Sie Ihren Deutschkurs für Ihr persönliches Ziel. Lernen Sie so schnell und intensiv wie Sie möchten. Starten Sie durch: In 13 deutschen Städten, in Ihrem Land oder mit E-Learning. Wir sind überall für Sie da. EINFACH AUSWÄHLEN, ANMELDEN, ANFANGEN

19 36 Sky Talk Dieter Kosslick Lufthansa Magazin 02/09 N 1 WORLDWIDE IN MEN S SKIN CARE* zu sehen sind: Ben Hur, Lawrence von Arabien, Kleo patra, aber auch einige weniger bekannte Werke. Spannend ist sicher Winter adé Filmische Vorboten der Wende eine Sonderreihe der Kinemathek und der Bundeskulturstiftung zum 20. Jahrestag des Mauerfalls. Wir zeigen Filme aus Osteuropa und der DDR, die zwar noch vor der Wende gedreht worden sind, aber bei genauem Hinschauen schon erkennen lassen, dass sich etwas Großes ereignen wird Filme der Vorahnung! Und dann natürlich Food, Inc., der Eröffnungsfilm des Kulinarischen Kinos, eines der neuen Formate, mit dem wir die politische Ursprungsidee der Festspiele auf einen aktuellen Bereich, der uns alle tagtäglich angeht, ausgedehnt haben: Filme über Essen, Nahrung, Umwelt. Der Film zeigt unter anderem die Produktionsweisen der amerikanischen Lebensmittelindustrie. Das wird so manchem den Magen umdrehen, aber auch die Augen öffnen. Lufthansa Magazin: Ist das Publikum bei der Berlinale anders als in Cannes oder in Venedig? Kosslick: Es ist größer! Die Berlinale ist im Vergleich das größte Publikumsfilmfestival. Im letzten Jahr waren Fachbesucher aus 120 Ländern da, darunter 4200 Journalisten; aber eben auch ganz normale Menschen, die einfach nur Filme beim Festival sehen wollten. Lufthansa Magazin: Und was passiert an den berühmten Abenden im Kaisersaal? Kosslick: Das ist unser Berlinale Dining Club, da spielen wir matchmaker. An jedem Abend der Berlinale bringen wir wichtigste Branchenleute, die gerade da sind, bei einem Essen zusammen: Schauspieler, Regisseure, Drehbuchautoren, Produzenten, Geldgeber. Es gibt einen genauen Plan, wer mit wem am Tisch sitzt, damit Ideen und Projekte entstehen. Und das Schönste ist, die wissen nicht, wer neben wem sitzt, es ist so eine Art blind date. Lufthansa Magazin: Welche Prominenten schreiten diesmal über den roten Teppich? Kosslick: Naomi Watts und Clive Owen, die Hauptdarsteller unseres Eröffnungsfilms The International, werden da sein, natürlich auch der Regisseur Tom Tykwer. Kate Winslet, Gael Garcia Bernal und selbstverständlich Tilda Swinton, die diesjährige Präsidentin der Jury. In der Jury sind auch der schwedische Bestsellerautor Henning Mankell und Alice Waters, die berühmteste Foodaktivistin und Besitzerin des Restaurants Chez Panisse in Berkeley. Dann können wir mit Steve Martin rechnen, der den Inspektor Clouseau im Rosaroten Panther II spielt, einem Superfilm, mit dem wir es gegen Ende des Festivals auf die Lachmuskeln unserer Gäste abgesehen haben. Typisch für die Berlinale ist auch, dass die Stars oft nicht gleich nach ihrem Auftritt abreisen, wie sie es ursprünglich vorhatten, sondern ein paar Tage länger in der Stadt bleiben. Lufthansa Magazin: Was hält die Stars hier so lange? Kosslick: Die merken schnell, wie anders Stadt und Leute sind. Wie gesagt, die Berlinale geht nur in Berlin! Die Stadt ist nicht geleckt und nicht gelackt, man hat keine Schwellenangst, die Berliner sind unaufgeregt, selbst als Hollywood-Promi kann man sich relativ normal bewegen, Museen anschauen, aber auch mal einen draufmachen. ples of what we ll be showing. Another exciting highlight is a special series entitled Winter adé Filmische Vorboten der Wende put together by the Kinemathek museum of film and television and Germany s Federal Endowment for the Arts agency to celebrate the 20th anniversary of the fall of the Berlin Wall. It will include Eastern European and East German films that were made before the wall came down but upon closer inspection reveal that something big is about to happen films of premonition! And then, of course, Food, Inc., the opening film to a new series entitled Kulinarisches Kino Eat, Drink, See Movies. The idea was to broaden the original definition of a political film festival by including films on topical, everyday subjects like food, nutrition and the environment. One of the things the film shows is modes of production in the US food industry. It may turn some people s stomachs but will certainly open their eyes. Lufthansa Magazin: Are Berlin audiences different from those in Cannes or Venice? Kosslick: They re bigger! The Berlin Film Festival draws the largest audiences, comparatively speaking. Last year we had 21,000 visitors from 120 countries in an official capacity, among them 4,200 journalists. Plus 240,000 people who just wanted to see the films. Lufthansa Magazin: And what takes place in the Kaisersaal in the evenings? Kosslick: That s where the Berlinale Dining Club is and where we play matchmaker. Every evening throughout the festival we bring the most important people from the industry whoever happens to be there together for a meal: actors, directors, scriptwriters, producers, sponsors. Who sits next to whom is always careful planned so that ideas and projects can arise. And the best thing is that nobody knows who they will end up sitting next to. It s like a kind of blind date. Lufthansa Magazin: Who can we expect to see on the red carpet this year? Kosslick: Naomi Watts and Clive Owen will be there; they play the leading roles in our opening film The International. Tom Tykwer, the director, will naturally be there, too. As will Kate Winslet, Gael Garcia Bernal and of course Tilda Swinton, the president of this year s jury, other members of which will be Swedish bestselling crime writer Henning Mankell and the famous food activist Alice Waters, owner of the restaurant Chez Panisse in Berkeley. We re also looking forward to seeing Steve Martin, who plays Inspector Clouseau in The Pink Panther II, a great film we ll be showing toward the end of the festival to give our audiences something to laugh about, too. What s also typical of the Berlinale is that stars don t usually go right home again after making an appearance, even though they may have planned to. They tend to stay on in Berlin for a couple of days. Lufthansa Magazin: What keeps them there? Kosslick: They realize very quickly what a different kind of city Berlin is and how different the people are. Like I said, the Berlinale is only possible in Berlin! The city isn t slick and overly polished, visitors don t feel inhibited because Berliners are Lufthansa Magazin: Haben Sie auch schon einmal einen Gast im Berliner Nachtleben verloren? Kosslick: Ich sag s mal so: Wir haben alle wiedergefunden. Lufthansa Magazin: Gibt es Herausforderungen, die Ihnen die Schweißperlen auf die Stirn treiben? Kosslick: Letztes Jahr waren die Rolling Stones hier, im The Regent Hotel am Gendarmenmarkt. Vor dem Hotel wurde ausgerechnet gerade gebaut. Ein fürchterlicher Krach! Mit tollen Sandwiches vom Hotel und gutem Württemberger Wein von einem unserer Sponsoren haben wir es geschafft, dass die Bauarbeiter ihre Presslufthämmer ruhen ließen und über drei Tage hinweg nur dann wieder angeschaltet haben, wenn die Stones nicht im Hotel waren. < Hollywood-Promis können sich hier relativ normal bewegen und auch mal einen draufmachen // Hollywood stars can go places without attracting too much attention very laid back. Even Hollywood celebrities can go places without attracting too much attention, visit museums or enjoy the nightlife. Lufthansa Magazin: Has anyone ever gone missing after a night on the town? Kosslick: Let s put it this way: They always turned up again. Lufthansa Magazin: Have you ever been up against a challenge that made you break out in a sweat? Kosslick: The Rolling Stones were here last year. They stayed at The Regent Hotel on Gendarmenmarkt. Right in front of the hotel, of all places, there was a construction site. The noise was horrendous. Thanks to delicious sandwiches provided by the hotel and some good German wine courtesy of one of our sponsors, we managed, for three days in a row, to convince the workmen to turn off their jackhammers and take a break and only turn them back on again when the Stones were out. < I N N O V A T I O N FORCE SUPREME NEUTRALIZER VISIBLE WRINKLES: CORRECTED FORMING WRINKLES: NEUTRALIZED ANTI-WRINKLE REVOLUTION Hyaluronic acid combined with an age-old plant, Centella asiatica, in an incredibly effective moisturizing anti-wrinkle formula. SMOOTHES THE SKIN 84%** NEUTRALIZES THE APPEARANCE OF WRINKLES 63%** REINFORCES THE SKIN DAY AFTER DAY 81%** BEHIND 2 OR 3 WRINKLES, HOW MANY MORE ARE FORMING? *Euromonitor Selective market period. **Consumer test self-assessments - % satisfaction men - 4 weeks. NEW!

20 Lufthansa Magazin 02/09 Travel 39 Traveling in Style Check in from wherever you are. Have your boarding pass sent to your mobile. And make the most of what really matters time. All for this one moment. To experience a paperless mobile boarding pass, simply scan the code with your mobile phone s QR code reader or text pass to * * Call charges may vary depending on mobile network provider. Travel just became more fl exible. With efly Services you can book fl ights, check in and choose your seat using your mobile phone. For further information, visit lufthansa.com Fotos: S. Wrubel, J. Woodhouse/gettyimages Hula Hula in Down Under // The story of the hula doll Die Redaktion stellt ihre liebsten und skurrilsten Andenken vor. Diesen Monat: Tim Cappelmann // Tacky but special: This month s favorite was contributed by Tim Cappelmann Klar, jeder denkt, diese Figur ist aus Hawaii. Ist sie aber nicht. Sie kommt aus Melbourne, von Marks Klavier. Dort stand sie lange Zeit, Seite an Seite mit einer Wackelfrau mit Blumenkranz. Mark war mein australischer Mitbewohner und ein begnadeter Musiker. Bis ich in seine Wohnung einzog, wusste ich das nicht; genausowenig wie ich sonst irgendwas von ihm wusste. Ich kannte nur eine von ihm, in der er mir ein Zimmer zusagte. Und dass wir also bald mehrere Monate zusammenleben würden, der Fremde und ich. So was muss nicht immer funktionieren, kann es aber. Bei uns hat es. Wie gut man sich versteht, drückt sich ja auch immer bei den Abschiedsgeschenken aus. Ich bekam den Wackelmann mit Ukulele. Und ich habe mich sehr über ihn gefreut. Schließlich hat Mark das Pärchen regelmäßig mit Hingabe abgestaubt, was nicht bei all seinen Einrichtungsgegenständen der Fall war (und mir nur recht). Außerdem haben wir im Stadtteil St. Kilda gewohnt, also am Meer. Vom Klavier aus konnte man das auch sehen und die Wellen, den Strand und jede Menge Kitesurfer und Sonnentage. Auf Hawaii kann es kaum besser sein. // Of course everybody thinks this little wiggly hula doll is from Hawaii, but it s not. I first saw it on Mark s piano in Melbourne. It had stood there for a long time beside a female hula doll, also wearing a garland of flowers. Mark was my Australian flatmate and an excellent musician, which I didn t discover until I moved in. There were a lot of things I didn t know about him until we actually met. All I knew was that he had sent me an saying he had a room to rent and that we would be sharing an apartment for a while, the stranger and I. That sort of thing doesn t always work out but it did for us. You can always tell how well you really got along by what a person gives you when you leave. Mark gave me the wiggly doll with the ukulele and that made me very happy. He had, after all, lovingly dusted both hula dolls off on a regular basis, which couldn t be said of his other belongings (and was perfectly fine with me). Plus, we lived in St. Kilda, a district by the sea. You could see it all from the piano the waves, the beach, the kite surfers and all those sunny days on end. It can t be any better in Hawaii.

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

German Section 28 - Online activitites

German Section 28 - Online activitites No. 01 Das Wetter The weather Ich bin nass. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Hilfe! I'm wet. I'm hot. I'm cold. Help! No. 02 Memoryspiel Memory game Mir ist heiß. I'm hot. Mir ist kalt. I'm cold. Ich bin nass.

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often Teil 1 simple present oder present progressive 1. Nach Signalwörtern suchen Sowohl für das simple present als auch für das present progressive gibt es Signalwörter. Findest du eines dieser Signalwörter,

Mehr

Q Savoy Hotel Munich. Coming soon. Opening January 2010

Q Savoy Hotel Munich. Coming soon. Opening January 2010 A BOUTI Coming soon Opening January 2010 Coming soon in 2010 Freuen Sie sich auf Anfang 2010: Das Leonardo Boutique öffnet seine Pforten für Geschäfts- und Städtereisende mit hohem Anspruch an Stil und

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Einstufungstest ENGLISCH

Einstufungstest ENGLISCH Einstufungstest ENGLISCH Name: Vorname: Firma: Straße: PLZ: Wohnort: Tel. dienstl.: Handy: Tel. privat: e-mail: Datum: Wie viele Jahre Vorkenntnisse haben Sie in Englisch? Wo bzw. an welchen Schulen haben

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

German Section 33 - Print activities

German Section 33 - Print activities No. 1 Finde die Wörter! Find the words! Taschenrechner calculator Kugelschreiber pen Bleistift pencil Heft exercise book Filzstift texta Radiergummi eraser Lineal ruler Ordner binder Spitzer sharpener

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

King & Spalding Frankfurt

King & Spalding Frankfurt King & Spalding Frankfurt King & Spalding LLP TaunusTurm Taunustor 1 60310 Frankfurt am Main Germany T: +49 69 257 811 000 F: +49 69 257 811 100 www.kslaw.com/offices/frankfurt Travel Directions From the

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Winters Hotel Company

Winters Hotel Company Winters Hotel Company Unsere 3- und 4-Sterne-Hotels zeichnet das aus, was perfekte Stadthotels ausmachen: zentral, hochwertig, modern mit breitem Businessangebot. In bester Innenstadtlage bieten wir Geschäfts-

Mehr

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche?

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? Oliver Koll Europanel, London 1 1 E-Commerce bei Lebensmitteln: (k)ein Markt? 2 E-Commerce-Modelle in der FMCG-Branche 3 Anregungen zur Gestaltung

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können.

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Ihre Au Pair Vermittlung für Namibia und Afrika Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Natürlich kann ein Fragebogen

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Frank Reichart Sen. Dir. Prod. Marketing Storage Solutions 0 The three horrors of data protection 50%

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

ZÜRICH SWITZERLAND Welcome Herzlich willkommen im Best Western remier Hotel Glockenhof in Zürich. Unser Viersterne-Haus befindet sich an bevorzugter Lage im Herzen der Stadt Zürich, verfügt über hoteleigene

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Hier muss zunächst das Passwort angefordert werden. Pro eingetragenen Host / Gastgeber gibt es ein Passwort.

Hier muss zunächst das Passwort angefordert werden. Pro eingetragenen Host / Gastgeber gibt es ein Passwort. Einloggen via https://dolphin.servas.org/login/login 1. Hier muss zunächst das Passwort angefordert werden. Pro eingetragenen Host / Gastgeber gibt es ein Passwort. Die Kinder / Personen (die unter I live

Mehr

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden

Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden Medientage München 2006 Panel 6.8. University of St. Gallen, Switzerland Page 2 Anforderung an Mobile Broadcast aus Sicht des Kunden. Executive Summary

Mehr

Sentences for all day business use

Sentences for all day business use Sentences for all day business use In dieser umfangreichen Übung finden Sie eine große Auswahl für Sätze und Redewendungen in verschiedenen kaufmännischen Situationen, z.b. Starting a letter, Good news,

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer

Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer Gliederung Einleitung Informations- und Wissensmanagement, Web 2.0 Erfolg von Blogs, Wikis & Co. Projekt

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013

Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 Next Generation SEO Author Markups und Schema Integrationen Marcus Tober Köln 16.10.2013 10/21/2013 Searchmetrics Inc. 2013 Page 1 Gründer von Searchmetrics Ich liebe SEO und Search seit 2001 Informatik-Studium

Mehr

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln:

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Fragen mit do/doe Du hat chon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Bp.: We can play football in the garden. Can we play football in the garden? I mut learn the

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

Gastfamilienbogen Host Family Information

Gastfamilienbogen Host Family Information Gastfamilienbogen Host Family Information Bitte füllen Sie den Bogen möglichst auf englisch aus und senden ihn an die nebenstehende Adresse. Persönliche Daten Personal Information Familienname Family name

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-berlincitywest

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-berlincitywest colour your stay Park Inn by Radisson Berlin City West Emser Straße 6, 10719 Berlin-Wilmersdorf, Deutschland T: +49 30 585820-0, F: +49 30 585820-777 info.berlin.citywest@rezidorparkinn.com parkinn.com/hotel-berlincitywest

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Anreise: Mit der Bahn: Von der Haltestelle Graz Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 7 bis zur Endstation Graz St.

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along.

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along. We will learn: how to say hello and goodbye introducing yourself and others spelling numbers from 0 to 0 W-questions and answers: wer and wie? verb forms: sein and heißen Hallo, ich heiße! Hallo! Guten

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Klausur Verteilte Systeme

Klausur Verteilte Systeme Klausur Verteilte Systeme SS 2005 by Prof. Walter Kriha Klausur Verteilte Systeme: SS 2005 by Prof. Walter Kriha Note Bitte ausfüllen (Fill in please): Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang: Table

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr