5. Tag Goeteborg - Hallsberg - Västerfts

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5. Tag 3.9.87 Goeteborg - Hallsberg - Västerfts"

Transkript

1 14 5. Tag Goeteborg - Hallsberg - Västerfts In weiser Voraussicht lassen wir uns schon um sieben wecken, obwohl der Zug erst um Uhr fährt. Das Frühstücksbuffet ist so komplett, dass einem "Cafl! complet" wie ein Witz vorkommt. Ich beginne mit Aufschnitt, Schinken und geräuchertem Ren, nehme dann Rührei mit Würstchen und schliesse mit geräuchertem Lachs, saurem Hering, sonst einem Fischlein an Dillsauce, sauren Gurken, Oliven und Salmbutter - oder so, die Sachen sind ja nicht angeschrieben. Nachher telefoniere ich an einem Automaten, der "Kronorrhoe" hat, nach Hause; ich kann die Kronen gar nicht schnell genug einwerfen und werde zweimal getrennt. Durch den wiederholten Abschiedsschmerz lernfähig gemacht, entdecke ich ein Kreditkartentelefon und die Amexco-Karte ermöglicht endlich ein ruhiges Gespräch. Der Bahnhof liegt direkt neben dem Hotel, der Zug nach Hallsberg steht bereit und wir nehmen unsere Plätze ein. Die Zeit reicht noch, um alle die verschiedenen S1 Wagen zu bewundern, die soviel bequemer, schöner, geräumiger, heimeliger, holziger und und und sind als unsere. Ich stelle den Koffer in den Kofferständer, hänge die 1 acke in die Garderobe, bewundere den Wickelplatz auf der geräumigen Toilette, finde den Trinkwasserkrug mit Plastic-Bechern wieder, den ich schon auf der letzten Reise bewundert habe, staune über die Toilette, die man auch auf Stationen benutzen kann, weil "es" nicht direkt aufs Gleis plumpst, sondern in einem Tank gesammelt und erst nachher entleert wird und sinke dann wohlig in einen weichen Stoffsessel mit verstellbarer Nackenstütze und täglich ausgewechseltem Ueberzug. Selbstverständlich gibt es für jeden Platz einen Tisch - aber eigentlich brauche ich das alles gar nicht aufzuschreiben weil diesmal viele Herren von Zf und ZfW dabei sind. In einem Wagen ist das Zugführerabteil mit Kühlschrank, Rechaud, Erste Hilfe-Set, Informationsschalter und Ruf taste bei jedem Sitz. In diesem Wagen ist auch das Invalidenabteil mit einer Seitentür zum Rollstuhleinlad. Der Speisewagen in Zugsmitte hat auch die Küche in der Mitte. Dadurch entstehen zwei Speiseräume; einer mit Bedienung und einer mit Selbstbedienung. Grosse Spiegel an den Stirnseiten lassen die beiden Halbabteile ganz erscheinen. Der Kaffee koste t 11 Kronen, der Kellner macht sich aber die Mühe, uns auf Englisch übersetzen zu lassen "refilling is included in the price". In Hallsberg werden wir von Herren der S1 und von Ericsson 'erwartet. Entgegen allen Befürchtungen führen sie uns direkt zum Essen ins Bahnhof Restaurant. Toasts mit kleinen Crevetten an einer Mayonnaise mit Dill, harten Eiern und Zitrone und etwas Kaviar liegen schon auf den Tellern. Nachher gibt es ein Goulasch-Stroganoff mit Reis und einen Salat, der zwar fast ohne Sauce aber dennoch aromatisch ist. In grossen Krügen gibt es dazu ein leichtes Bier - Lättöl. Es reicht gerade noch zum Kaffeetrinken und dann fahren wir auch schon mit einem Dieseltriebwagen zum Rangierbahnhof.

2 14.1 mit Flugzeugbestuhlung Spiegelrasterleuchten im B mit Flugzeugbestuhlung B mit ZugfUhrerabteil, Invalidentür, Ruf tasten an den Rückenlehnen, eleganten Gepäckträgern, Vorhängen etc alter A mit Holzinterieur

3 InterC~ty-!ägets pnnctp...._i~'iioia.o.aii... "....., ~..... ~..'I.uIlA... "' 0UI~-.t11t I iiii = ;; = ;; ;. '. A mit Holzinterieur gepflegter Selbstbedienungsspeisewagen Z 22. Foto Eric Wagner

4 14.3 bequemer Einstieg Treppe Telefon im Zug (mit Debitkarte) die Karte an der Wand zeigt die VersorgungslUcken we mit Wickelplatz. Haltestangen und genugend Platz fur Invalide o 1.11)..

5 14.4 Vakuum toilette Vakuumpumpe (pompe a merde, sagt Eric Wagner).. ".,. 1..,...\, ASEA-Drehgestell

6 14.5 Speisewagen mit der KUche in der Mitte. Vorn ein Selbstbedienungsabteil hinten eines' mit Bedienung Fotos Eric Wagner

7 15.3 zwischen Goeteborg und HaUsberg i' 2)L auf dem Rangierbahnhof HaUsberg lls Fotos Eric Wagner Fernsteuerzentrum HaUsberg

8 15 Er hat einen Ablaufberg zwischen der Einfahr- und der Richtungsgruppe und handgesteuerte Talbremsen. Wir können dem Zerlegen eines Zuges zusehen und besichtigen dann draussen ein Object control cabinet, d.h. einen Container, der acht Weichen oder Signale ansteuert. Er steht auf zwei alten Holzschwellen und die Kabel kommen unten in einem wilden Durcheinander heraus, bevor sie im Dreck und in einem Kabelkanal verschwinden. Ich frage ob diese Aufstellung "temporary" sei und bekomme die Antwort "no, permanent". Ein Herr von Ericsson erklärt uns dann die funktionsweise des neuen, elektronischen Stellwerkes, womit wir jetzt beide bei uns eingefuhrten Bauarten gesehen haben. Im fernsteuerraum sehen wir dann die Anordnung der "Kreisleitstelle fl" in direkter Nachbarschaft zur BLZ, wie das bei der S1 die Regel ist. Dann ist der Besuch schon zu Ende und wir fahren weiter nach Västerfui mit einem kurzen Schnellzug, an den für uns ein zusätzlicher A angehängt worden ist. Zuhinterst ist wieder einer jener AB mit den zwei Abteilen und dem Salon mit fauteuils und einem Tischli, den wir schon auf der finnlandreise vor funf 1 ahren angetroffen haben. In Västerfui holt uns Herr Lundgren, Projektleiter der ASEA fur den Hochgeschwindigkeitszug, am Perron ab. Um viertel nach sechs sind wir im ASEA-forum fur das versprochene "kleinere Abendessen" im Gästespeisesaal. Zur Vorspeise gibt es ein StUck Modelbrot mit einem Heeringschwanz, einer Tranche Schinken und 3/8-Eierscheiben belegt. Nach der Vorspeise warten wir zwanzig Minuten, dann steht Sebastian Rutz auf, bedankt sich für die freundliche Einladung und wir marschieren alle zum Hotel. Der Zimmerbezug ist langsamer als sonst, weil jeder einen Meldezettel ausfüllen muss, und weil vier Doppelzimmer nur an garantierte Nichtraucher vergeben werden. Ueli Linsi und ich bewerben uns, können aber wegen der grossen Nachfrage nicht berücksichtigt werden. Wir erhalten dafur ein Einzelzimmer mit Notbett, welches wir sogleich wieder verlassen, um Essen zu gehen.

9 Donnerstag Ankunft in HaUsberg mit Zug IC 130 Gepäckaufbewahrung Mittagessen im Bahnhofs restaurant ISJI PROGRAMM für den Studienbesuch in Schweden der Gesellschaft der Ingenieure der SBB Abfahrt mit Triebwagen zur Besichti gung 1. Object control cabinet 2. Intertocking plant, operators' room 3. CTC operator,' room 4. Operetor,' panel for Ihe mar.hamng yard Ingv.' /(a,lsson Hans Ande,sson Sven C,onvall Lars H~kansson Gunn.r Lunds(rom SVl!n Engfund September Ruck'ahrt mit Triebwagen zum Bahn hof HaUsberg. Abholung vom Geplick. on Ericsson Signal Systems AB ins Andersson arket Communications on ASEA AB ich PeuschlH mzernstab Information on ASEA Tractlon AB Ife Nordin rektor, Forschung und E.ntwlckJung 'ter Albfutsson iter, Verkaufsabteilung eil Frank ilef, Abteilung für elektrische Konstruktion n Lundgren ojekthliter Hochgeschwindigkeitszug X 2 moa, Tarnt/lud lief, Verkaufsabteilung für Or.hgestelle und Komponenten >hnny Meijer!rkaufsabteilung Verkehrsmittel "I-Ival Lundgten. ~ orma tions8bteilung on den SJ Sept. Freitag Abfahrt mit Zug 738 nach Vislerlis C (reservierte Plltze in den Wagen 65 und 661 Ankunft in VlsterAs C Zu Fun zum ASEA Forum Kleineres Abendessen im Gästespeise saal, ASEA Forum Zu Fuss zum Hotel Astofia - Fenix Zu Fuss zum ASEA Forum Information uber die ASEA Gruppe Präsentation der Seß Gruppe und der see Information uber A$EA TRACTION und die Entwicklung der Rc Lokomotive Orehgestellentwieklung Kaffeepause Asynchrontechnik in Traktion Fahrt zum Lokomotivenfabrik Besichtigung der Lokomotiven fertigung Ruck'ahn zum ASEA Forum [rich Peuschl!l SI!b8srian Rutz Tore Nordin Gunn8r Tömerud Kiel! Frank 9'"'' X.dssen gnemng enginecr. Ked Installations Region. O,ebro /en etoi,./1 oductior. ;';18n8g8r, HaUsberg "$ HAkensson 88d of operating saction, HaUsberg unna, Lundstr6m hunting in.pector. HaU.berg gg.rt And.rsson ni.tanl Pfoject manager tockholm Centtel Station Ptoject n Ffyblom eettical engineer xed In. tallation. Region, Stock holm il Lundin hief engineer overhead contact.ystem, l(ed In.taUation. Cept. 5. Sept. Sonnabend Gruppe A Mittagessan Multivision Oer schwedische Hochgeschwindig keitszug X2 lokal und Regionalverkehr Kaffeepause mit abschliassenden Gespriichen Zu Fun zum Bahnhof VisterAs C. BesiChtigung da, Sonderwagens.. ASEA Pandaln" Abfahrt nach Stockholm Das GepAck wird mit Auto vom Hotel zum Bahnhof VlsterAl C gabrlcht Jen Lundgren Johnny Meljer Gruppe B /aes Nore/ius ead of SJ loeal tr.ffle depot, Alvsj6 iek RydAs gineer, eleetric traction maintenanee, otling Stock Cept. ven Eng/und,anslator, irector General's Secretariat eve Törneh"im iee secretary general, ;reetor Genera!"s Secretari al. 9.00, 1.00 Abfahrt mit Bus vom Royal Viking Hotel zu den Depotenlegen in Älvsjö für den Voronsverkehr. Infor madon und Besichtigung. Ruck'ahrt mit Triebwagen vom Cepot zum Bahnhof Stockholm C. CI.es Noteljus Dick Ryd~s 9.00 Semmlung bei dem Haupteingang vom Royal V1klng Hotel. Kurzer Spezier. g.ng zur Gutartransportabteilung Information betreffend das sogenann te Stockholm.Projekt, einschliesslich Starkstromanl.gen. Anschliessend Be sichtigung. Ende der Besichtigung. Riggl!rt Andel"$son Jen Ryblom Leif Lundin

10 15.2 ERILOCK 750, 770, 850, Reference List COMPUTERIZED INTERLOCKINGS Installations in revenue service or on order (April 1987) 1 ERILOCK Numberof System SIgnals Points TC Mise. Installed In Sweden Gothenburg Olskroken Malmoe Hallsberg Hagalund Denmark Grejsdal 770 Aulum 770 Brande 770 Fasterholt 770 Gadbjerg 770 Give 770 Herning 770 HOlstebro 770 Jelling 770 Kolker 770 Skibbild 770 Tvis 770 Tyregod 770 Vildebjerg 770 Holme-Olstr. 770 Gadstnup 770 Haslev 770 Havdnup 770 Herfolge 770 L Skensved 770 Tureby 770 Bulgarla Septemvri 770 Po bit Kamat 770 Switzerland Gossau 850 Turkey Istanbul LRT 850 Total number of objects (Denmark only) Erlcsson Signal Systems AB Box S STOCKHOLM, Sweden

11 15.4 "Kreisleitstelle" Hallsberg direkt neben dem Fernsteuerzentrum Foto Eric Wagner H,;",r... d'.., ",h... r'4//"~r~'j t?~/e,;.1 C... ~r-,,/ CA~,.. ~,~ #'a#.r~e.--/

12 k"i,,.6,,.,;>&-t:e~~ J Pe..-""Oh~~ /.., ~4//rber-/ Io,f~ ~j'"",~.l-h".?'''''''''''p... /--, Aa",.-... ;;e---~ _"/ f~hk"' "'''' d ;3'/...-f/'i:;-,4/~H fe/'u:;t!,.,i.

13 -/-U/,/v4eH/,e;--... ",",,''<' ilt.;t>"i7 4' -H,vea", a... kp/,,/. 4'1'..t!/~hk/~J Ptr"""t!1... e_~ -./,t <ii~aa""'~'" ~"~er~;. ~.-a"k"", ~t!',:"'" h~77 ""'-AIl:1.f.l ~"?.:lu.. k....:>-f /,~erht?r"i_ /0....f4/~~ ~,r"p'" iz-r 4 ';/

14 15.5 die Altstadt von Västerlls fotos Eric Wagner

15 16.1 Stromschiene in der Lokmontagehalle der ASEA ASEA-Stromabnehmer mit einzeln gefederten SchleifstUcken

16 16 6. Tag Västeräs ASEA Traktion. Tore Nordin ist seit 25 Jahren auf dem Gebiet der elektrischen Traktion tätig, kennt viele Schweizer von Bahn und BBC und hat schon oft mit ihnen über die Zusammenarbeit mit ASEA diskutiert - und jetzt gehören ASEA und BBC zusammen. Das Organigramm zeigt dies allerdings noch nicht: ASEA Traction AB A. Nilsson Finance R & D L. Hjulström T. Nordin Business c.g. Lundberg Production R. Sjöström 1 I I I Large Projects Traction Swedish Foreign S. Gaulefors Division Subsidiaries Subsidiaries AGEVE Güterwagen I SURA Tractionl ASEA Traction Australia Die ASEA Re Lok ist in über 300 Exemplaren an SJ, schwedische Privatbahnen und in ähnlicher Form an NSB, ÖBB, Rumänien, Iran, Amtrak, Marc (Maryland) und Queensland Railways, Australia geliefert worden. Auch nach Kanada und Indien konnte ASEA liefern. Seit der Einführung konnte die Anzahl Halbleiter pro Zweig drastisch reduziert und damit von 288 (Re!) auf 144 (Rc2), 64 (Rc4) und schliesslich 32 (Re5 und 6) gesenkt werden. Auf eigene Kosten hat ASEA einen Asynchron-Prototypen gebaut (Serie Rz). Diese Technik ist aber heute noch teurer als die Anschnittsteuerung. SJ hat deshalb noch keine solchen Loks bestellt. ASEA glaubt, ohneweiteres 6 MW in 80 t unterzubringen, was wir aber bezweifeln. Die Form der Lokfront ist in Norwegen und Schweden vom Schneedruck und nicht von der Aerodynamik bestimmt (Schneewehen). Dank modularer Ausführung wird die e lektrische Ausrüstung innert acht Tagen (!!) eingebaut. Anstelle der Pressductoren, welche bei ÖBB, NSB und Am trak eingebaut sind, studiert ASEA gegenwärtig ein neues absolutes Geschwindigkeitsmesssystem zum Feststellen des Schleuderns.

17 17 ASEA hat die Komponenten ihrer Lok ober Jahre schrittweise weiterentwickelt und erprobt. ASEA hält Prototypen for notzlich, wenn man die Erfahrungen wirklich auswertet. Neben der Bauserie wird ein I: I -Modell zum Studium von Kabelführung etc. gebaut und an der ersten Lok der Serie wird eine Prüfmontage durchgeführt und dann erst die Serie gebau t. Eine Rc6 kostet ca. 10 Mio SKr. = ca. 2,5 Mio sfr.! und verkehrt heute bei der SJ mit 160 km/ho Die Asynchron-Ausführung gleicher Leistung würde etwa 10 Mio SKr. kosten. Dies ist halb so teuer wie BBC (und doppelt so zuverlässig.) Gunnar Törnerud - Drehgestellentwicklung Reisezugwagen- und GOterwagendrehgestelle werden als separate Produkte neben den Lokdrehgestellen ein immer wichtigerer Produktionszweig von ASEA. Entwicklungsziele for Reisezugwagendrehgestelle waren: - geringe Unterhaltskosten - höhere Kurvengeschwindigkeit (35-40 %) km/h - Komfort - Gleiskräfte - 200'000 km Laufleistung zwischen Ueberdrehen. Von der Lok wurden die Gummi-Primärfedern übernommen. Damit können sich die Achsen radial einstellen, was die Gleiskräfte verringert. Die Gummifedern garantieren dank genau berechneter Elastizitäts- und Dämpfungseigenschaften in den verschiedenen Richtungen die Laufstabilität auch bei hohen Geschwindigkeiten. Die Rechnungsprogramme ergeben um höchstens 10 % von den Messungen abweichende Resultate. Seit 1983 laufen vier Prototyp-Drehgestelle erfolgreich bei den Sj. Durch verbreitete Anwendung von Gummi wird die Uebertragung von Körperschall verhindert. ASEA hat viel Erfahrung mit Gummielementen. Bei der Lok halten sie jetzt Ober 2,5 Mio km, also mehr als acht bis zehn Jahre und ASEA erwartet, dass die Gummielemente der Reisezugwagendrehgestelle solange halten wie das Drehgestell. Heute sind 45 Wagen mit dem neuen Drehgestell ausgerostet und 120 bestellt. Die Drehgestelle laufen auch in SOdkorea (14), Oesterreich (2) und Mexico (2). ASEA entwickelt ein GOterwagendrehgestell for - kleine Spurkranz abnutzung - hohe Achslasten bei kleinem Drehgestellgewich t (I t weniger als normal) - bessere Laufeigenschaften bei jedem Ladegewicht - höhere Geschwindigkeiten (160 km/h?) Auch hier Gummi-Primärfederung. aber auch Gummi-Sekundärfedern.

18 16.2 Schwedisches Sicherheitsdenken: Erdungsstange mit Schalter verriegelt, an der Leiter aufgehängt, Plakat for Fallschutzgurt, Notleine in der Grube Foto Eric Wagner

19 16.3 ), ~-. Foto Hans Werlen ASEA-Rapid-Lok in Västeräs. mit Schranken gesicherter Perron Zugang

20 ' J an Lundgren - Hochgeschwindigkei tszug X2 ~ / Trieb- 51 PI 10+Stehpl. zusa mmen 237 PI 2.KI \ kopf A Buffet.. '8 B B Bt 17,5t Achslast 3260kW 160kN Anfahrzugkraft Wagenkasten Inox, Seitenneigung mechanische Kurzkupplung 140m 343t o 0 max 6,5 eff (gegenüber Drehgestell 8 ) automatische Kupplung Ein Auftrag für 20 Züge wurde im August 1986 erteilt. Ende 1989 soll der erste Zug abgeliefert werden, vier Monate für Abnahmemessfahrten eingerechnet. Der zweite Zug folgt ein Jahr später, die weiteren in zwei Monaten Abstand. Triebdrehgestell: ohne Wiegenträger, Hohwellenantrieb, Zug-/Druckstange in Drehgestellmitte, Sekundärfederung: Luft, Primärfederung: Gummi, Radscheibenbremse plus Zusatzklotzbremse. Laufdrehgestelle: 2 Wiegenträger, dazwischen das Hydrauliksystem der Neigevorrichtung. 2 Bremsscheiben je Achse, Magnetschienenbremse. Prototyp ist im Versuchseinsatz unter dem Zwischenwagen-Prototyp, welcher bereits im Wintereinsatz erprobt worden ist. Elektrische Ausrüstung: je Drehgestell zwei Trafowicklungen mit parallelen Netzstromrichtern lt fo.e..'-...--'--.-:. : t i ~.. - pr : -~w- i o _.....;.--! _,..-. _ "";---:-l.! l.} _.. ~._..!.- I - 0- ~~, ;-_._-_. _. -~.., I I I 3 -:~~~:_'~~~~~~~--: _---. _0. - _.._._ _...

21 PQW(R (AR TRAILER (AR BUFfET. (AR 1 (LASS 51 SEAlS 2 (LASS 29 SEAlS IRAILER (AR TRAILER (AR. ORIVING TRAILER po - 2 (LASS 80 S[AIS 2 (LASS 80 SEAlS 2 (LASS 48 SEArs A_I (Im SIUA'S _ t CI... U' SUU i1"''''''' '''','%1 ~ ~ HICoH uuo fltain XI foa SJ 1"t'. Dt I'",,,~~ fiihic.. 1f( Il9 (020 ASEA XI (H.- }1

22 der neue Hochgeschwindigkeitszug (Fotomontage)

23 19 Steuerung, Regelung, Ueber'wachung über verteil te Mikroprozessoren, welche über einen Zugbus miteinander und mit dem Leitrechner im Triebkopf verbunden sind. Diagnosesysteme in den Führerständen. 1 e Wagen Prozessoren für Neigung, Türsteuerung, Klimaanlage. S1 hat 1981 über den Einsatz solcher Züge Wirtschaftlichkeitsrechnungen angestell t, welche offenbar positiv ausfielen. Inkl. Entwicklung & Reserveteile für 20 Züge: Mio SKr. = ca. 16 Mio sfr. pro Zug. Verbleibende, unausgeglichene Seitenbeschleunigung für den Fahrgast ca. 0,8 cm/s2 (?) ~ Lokal- und Nahverkehr In Schweden wird voraussichtlich die S1 nur noch auf den Hauptstrecken Personenfernverkehr führen. Der Nahverkehr wird von den Regionen getragen werden. ASEA verhandelt bilität wird ein "Moduln": - Kasten - Dach - Kopfpartien - Drehgestelle - Apparate (Unterflur). deshalb mit verschiedenen Behörden. Für grössere Flexi "Triebwagenbaukasten" entwickelt, bestehend aus den - mit Uebergang - mit Führerstand Bürowagen "ASEA Pendeln" Für ihre leitenden Angestellten lässt ASEA einen Sonderwagen mit Arbeitsplätzen mit Telefon und pe, Besprechungsraum mit Flipchart, Hostess und Kaffeemaschine zwischen Stockholm und Västeras verkehren. Vor Zugsabfahrt dürfen wir ihn noch besichtigen und alle sind eingeladen, nach Hause zu telefonieren. Die Nachfrage ist gross angesichts der herrschenden Telefontaxen in Schweden, die Trefferquote gering angesichts der hohen Nachfrage. Västeras - Stockholm Unser Zug fährt pünktlich ein und die letzten müssen sich beeilen, ihn noch zu erwischen. Er ist gut besetzt aber alle finden einen Sitzplatz. Unser Erstklasswagen hat 1 ahrgang 76, ist aber umgebaut und klimatisiert, gut unterhalten, bequem eingerichtet und mit Spiegelrasterleuchten versehen. Unterwegs steigen immer mehr Leute ein. Einige haben Platzkarten für die von uns belegten Plätze. Da wir gratis fahren, machen wir natürlich Platz.

24 19.1 7!1~ 7/~J viel Betrieb im ASEAPENDELN Foto Eric Wagner

25 19.2 Vreni Berger Software angebot Foto Eric Wagner

26 ASEAPENDELN von aussen und von innen Postkarte ASEA

27 20 7. Tag Stockholm Das Royal Viking Hotel ist wirklich königlich. Sebastian Rutz hat sich da einen glanzvollen Schlusspunkt für die Reise ausgedacht. Die Zimmer sind angenehm gross, klimatisiert, geschmackvoll eingerichtet und haben im Bad neben der üblichen Seife noch eine Seifendose, Duschbadekappe, Wattestäbli, Watte-Rondelle, kleine Plastic-fläschli mit Schaumbad und Shampoo und ein Erfrischungstüchlein. Besonders unterhaltsam sind die Lichtschalter. Es gibt einen Hauptschalter für das ganze Zimmer; wenn der aus ist, ist alles aus. Wir haben lange gesucht, bis wir überhaupt Licht hatten. Dann gibt es neben den Nachttischlämpli noch Wandlampen neben einem grossen Spiegel, eine Ständerlampe, Röhren hinter dem Lamprequin, Licht im Vorraum und eine helle Röhre an der Decke, die für die Putzfrau gedacht ist, und deshalb nur von einem Schalter hoch oben hinter der Tür eingeschaltet werden kann. Bei der Suche nach dem Hauptschalter hatten wir auch diesen betätigt und es dauerte nachher einige Zeit, bis wir ihn wiedergefunden und die Röhre wieder gelöscht hatten. Das Hotel ist um einen grossen, gedeckten Innenhof herumgebaut. Die Hälfte der Zimmer geht nach aussen, die andere auf diesen Hof. Dort ist ein Garten-Restaurant untergebracht und dort wird auch das frühstücksbuffet - und was für eines - angeboten. Der Luftraum bis zum neunten Stock wird durch einen grossen Heissluftballon belebt. Die "Gartenwirtschaft" bildet das Dach über der Bar und Hotelhalle. Eine breite Treppe führt hinunter. Unter ihr steht ein weisser flügel, an dem abends eine Blondine spielt und singt. Um den flügel stehen Barhocker, damit man ganz aus der Nähe zuschauen kann. Im neunten Stock gibt es auch noch ein Restaurant und im Keller ein Hallenbad mit Bar. Diese habe ich aber nicht besucht - Schlaf muss schliesslich auch sein. Die "Zimmerschlüssel" sind Plastic-Lochkarten, deren Code offenbar täglich geändert wird; man kann sie jedenfalls als Souvenir behalten, wenn man das Hotel verlässt. - Dies tun wir um neun Uhr morgens, um die Baustelle des Stockholmer-Haupbahnhofs zu besichtigen. Leif Lundin - Elektrifizierung in Schweden Sj hat ungefähr 11 '000 km fahrleitungen (ca. 7'000 Streckenkilometer). Das Alter der fahrleitungen ist 20 bis 50 jahre (Schwerpunkte der Elektrifizierung 1932 bis 1945 und noch etwas 1955 bis 1960). Als erste Strecke wurde 1915 die Erzbahn in Nordschweden e lektrifiziert, um Erfahrungen in harten klimatischen Verhältnissen zu sammeln. Unterwerk und Bahnhofgebäude wurden in einem Komplex zusammengefasst. Aufgrund eines Regierungsbeschlusses hat die Sj keine eigenen Kraftwerke zu bauen, sondern die Energie über Umformer aus dem Landesnetz zu beziehen.

28 zwischen Väster1ls und Stockholm Fotos Eric Wagner

29 ~~~~~--- ~-- Zimmer im Royal Viking Hotel Innenhof mit Heissluftballon z:u das FrUhstUcksbuffet Fotos Eric Wagner 20.1

30 20.2 Joo Sight-Seeing vom Wasser aus Fotos Eric Wagner

31 JoS Fotos Eric Wagner

32 20.4

33 21 Wegen der geringen Bodenleitfähigkeit hat die SJ das System der Saugtransformatoren (alle 5 km) angewendet. Ein Saugtrafo kostet ungefähr 100'000 SKr. Neuerdings baut die SJ 16 2/3 Hz Uebertragungsleitungen, weil Unterwerke billiger sind als Umformer. 5"0 h''i S'" /' I.~ \. ~ Zoo,- _/~ a"e~,t:",i,rik.-...4,;' e 77-ay./I!,,/ ~~ ~ v~/~~~.r," meistens Stahl-Fachwerkmasten aber auch einige Beton- oder Holzmasten. SJ investiert jährlich ca. 40 Mio SKr. in die FI-Erneuerung. In den 60er-Jahren überlegten sich die SJ für welche Geschwindigkeit die FI anzupassen sei. Damals war 160 km/h angestrebt. Heute ist das Ziel 200 km/ho ~~---_._ ::;;y JJ>,N/ l ~ w/*,a'f' f!'~.,~, ~ 4'25" 'J{.... Um die bestehende FI zu verbessern, wurden die LeiterzOge gemäss obigem Bild verändert. Dies geschieht durch Aenderung der Dreieckslasche und Hinzufügen von Gewichten = billige Modifikation. FUNKENDAUER GRENZWERT SJ 41 t DER FAHRZEIT 50 N '.. 80 N.~ ,.. ti>'" O,+----,.- _ _ ~-- ~~~.~"~~~~... =~~~.~F.:~: ~=:.=:~=... ~.._.. _.. _... ~ N ) KH/H

34 22 1:2!LRyblom - Stockholm Projekt Mio. Kronen Doppelspur Alusj6 - flenninllsberg 455 Karlberg - Ulriksdal 481 Stockholm C 480 S 190 Lokalstationen Das Stockholm Projekt ist vom Umfang her mit der Zürcher S-Bahn inkl. Zürich Süd-West vergleichbar, wenn auch die Ziele bezüglich Zugfolgezeiten und Zugsdichte weniger hoch gestellt sind. Bei der Besichtigung fallen uns folgende Punkte besonders auf: Ueber den Gleisen ist eine neue Bahnhofshalle mit einem silbergrauen, reflektierenden Gewölbe gebaut worden. Grosse fenster geben den Blick auf die Gleise frei - wenigstens solange noch gebaut wird. Die neuen Billettschalter sind direkt neben der Cafeteria eingerichtet. Bevor man zum Schalter geht, löst man sich am Automaten ein Ticket mit einer Nummer, die über den Schaltern aufleuchtet, sobald man an der Reihe ist - wie im Postcheckamt. Die Halle ist nachts indirekt beleuchtet. Bei Tag kommt genügend Licht zu den fenstern herein. Von der VR hat die Sj die jochbauart übernommen. Die Befestigung der Hängestützen scheint für gewisse fälle etwas unterdimensioniert zu sein. Um einen zweiten Lieferanten zu haben, hat die Sj den Schaltposten bei Ström berg bestellt - und heute gehört auch Strömberg zu ASEA. Der Schaltposten ist in zwei Containern untergebracht - einer für die Schalter und Trenner, einer für die Steuerung. Dank einer Umleitschiene, brauchen die einzelnen Abgänge nur Trenner. für das Schalten unter Last genügt ein einziger Lastschalter, wobei die Mikrocomputer-Steuerung die richtige Abfolge der Schaltungen garantiert.

35 22.2 Im neuen Bahnhof Stockholm Billettschalter mit Ticketsystem Cafeteria mit indirekter Beleuchtung foto Hans Werlen /14,-",,1' ~e/d.. ~?rd~., ~.-//.//p//~'~~~h~'"?"~... /H /,I",~"D/_ (R''7''/~m'",,'''_)

36 22.3 "Stockholm SUd-West" t ](2.~ t

37 J neue Joche nach finnischem Vorbild 7/Le;

38 22.5 Kabel zum Innenraumschaltposten Strömberg-Schaltposten mit Trennern und einem gemeinsamen Lastschalter mit Umleitschiene J(l:r

39 23.1 J!2.t' die Erdleitungen sind mit Dübeln an den Monoblock-Betonschwellen befestigt Aufstiegtritte zum Perron gibt es nur alle 20 Meter. Dafür müssen sie nicht geerdet werden. fl minimaler Bauhöhe: Tragseil durch einen zweiten, parallelgeführten fahrdraht ersetzt, Rohrausleger mit starrer Befestigung

40 U.I The Great Stockholm Railwray Project... NYATAG ~~. ~' o NYATAG Constructlon period _ _ _ _ _ UPPLANOS-VÄSBY r ROTEBRO ~ r..:t.. I!ID~ '~ Iillll r..:l m~ Buildlng works I~[jj]" I Station buildlng l!!!dj with lift 101 Station building IcillJ LI«~ Pedestrlan ramp ~ Plattorrn IHI Subway ~ Pedestrlan bridge ril Aailway and other ~ track works [i1j Newdoubletracks ~ Decklng illlllrfi rtlilliraß ffi1.söoertäiwe* ~l!im.' östertälje TUMBA SÖDERTÄWE S Im! m!i ~ ~ ~JORO'.RO Im!

41 23 Erdleitungen sind mit dem AGA-Verfahren an die Schienen angelötet und mit Dübeln und Schraubenbrlden an den Betonschwellen befestigt. Die Perrons sind eher noch höher als unsere 55 cm, trotzdem sind nur alle 20 m Trittstufen angebracht. Wegen der Perronhöhe kann der Fahrdraht nicht auf das gesetzlich zulässige Minimum abgesenkt werden. Die Lichte Höhe der Ueberdeckung ist daher auf 6.10 m angesetzt. An Stellen, wo dies nicht eingehalten werden kann, wird das Tragseil durch einen zweiten Fahrdraht ersetzt. Die bei den Fahrdrähte werden dann an Schwenk-Auslegern starr befestigt und parallel unter der tiefen Stelle durchgeführt. An den Enden des Kopfperrons erlauben doppelte Spurwechselverbindungen das Rückleiten der ankommenden Zuglok über das Nachbargleis. Um zu sparen, sind sie mit einem fest abgespannten Stock Fahrdraht überspannt. Statt Gleistrenner ziehen über der Kreuzung zwei Kunststoffisolatoren die Fahrdrähte zusammen. Die PrellbOcke sind aus Beton und mit langen, stossverzehrenden Kolbenpuffern versehen. Mit einer Stunde Verspätung auf die Marschtabelle verabschieden wir uns von den Referenten der S1, welche von der Gd! die traditionellen Geschenke aus dem WerbesortIment der SBB erhalten. Durch Erfahrung gewitzigt, probiert Kari Heini die Feuerzeuge aus, bevor er sie überreicht. Ausnahmsweise funktionieren sie. Auch von unseren Kollegen verabschieden wir uns, da diese jetzt zurück und wir weiter nach Norden fahren. Bis zur Abfahrt des Nordpilen um bleibt uns noch Zeit zur individuellen StadtbesichtIgung. Ich verbringe sie In der belebten Fussgängerzone, besuche verschiedene Warenhäuser und finde sogar einen riesigen Lucky Luke aus Legosteinen, den Ich für Martin fotografiere. Der Nordpilen besteht aus zwei alten Schlafwagen, drei neuen Liegewagen mit ASEA-Drehgestellen, einem Selbstbedienungs-Spelsewagen, einem B und einem BD. Neben dem Zugführer fahren noch zwei Kondukteure, eine Reinemachefrau, eine Zugbegleiterin und der Speisewagen-Kellner mit, welcher eine Cousine In Adelboden hat und die Altstadt von Bern schon fotografiert hat. Sofort nach der, auf die Sekunde pünktlichen Abfahrt, wollen wir in den Speisewagen. Dieser wird aber erst um sechs geöffnet. Wir gedulden uns und essen dann mit umsomehr Appetit. Der Zug ist voll besetzt und der Speisewagen bald auch. Ich esse RagoQt mit Reis, die anderen Lachs mit Salzkartoffeln. Gwundershalber versuche ich einen alkoholfreien Champagner aus der Büchse... das Essen war aber gut. Zum Dessert holen wir uns Schokoladetorte mit Nidle und Kaffee. The refilling is included - Sie erinnern sich? Um acht sind wir schon fertig aber noch viel zu wach zum Schlafen. Zu Ehren von Martin trinken wir noch zwei (kleine) Flaschen Chateau St. Martin de Calabre 1982, welche im Vergleich zum Bier günstig sind. Gesättigt an Speise, Trank und Eindrücken legen wir uns schlafen, brauchen aber dennoch einige Zeit, bis wir uns an die.zackige Fahrweise, die hohen Seitenbeschleunigungen und die zu kurzen ÜbergangsbOgen gewöhnt haben. Wir halten öfter als im Fahrplan angegeben, erwachen jedesmal kurz und schlafen dann weiter.

42 23.2 1/30 Rohrschwenkausleger gestutzt Leuchtenband ober der Perronkante gleistrennerlose Einfachfahrleitung Ober dem gekreuzten Spurwechsel mit beidseitig fest abgespanntem fahrdraht

43 24.1 LEGO-Ausstellung in einem Stockholmer-Warenhaus Lucky Luke beschutzt die Postkutsche Humor im Dienst: FAST HERBIE in Boden

44 24.2 J M anfred im Dienst: Umhängen der Zugschlusslaterne in Boden Fotos Eric Wagner

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen!

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen! Berlin wir kommen! Endlich ist es soweit. Alle waren pünktlich am Bus. Um 8.45 Uhr geht die Reise mit dem Fernbus los. Mit einigen Pausen kommen wir gut gelaunt am Zentralen Omnibus Bahnhof in Berlin an.

Mehr

Darf ich fragen, ob?

Darf ich fragen, ob? Darf ich fragen, ob? KB 3 1 Ergänzen Sie die Wörter. Wörter HOTEL AIDA D o p p e l z i m m e r (a) mit H l p n i n (b) ab 70 Euro! E n e i m r (c) schon ab 49 Euro. Unsere R z p t on (d) ist Ferienhaus

Mehr

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht.

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark in Österreich, nahe der Slowenischen Grenze, wurde mit seiner Altstadt 1999

Mehr

vitamin de DaF Arbeitsblatt - Thema zum Sprache Thema Schule Jugend auf dem Lande

vitamin de DaF Arbeitsblatt - Thema zum Sprache Thema Schule Jugend auf dem Lande Fotos: Hans Peter Merten/DZT, Jens Görlich/Lufthansa 1. Gruppenarbeit. Sie haben 1000 Euro in der Lotterie gewonnen. Jetzt planen Sie eine Reise nach Deutschland. Schreiben Sie auf: a) Welche Städte, Sehenswürdigkeiten

Mehr

Optimal A2/Kapitel 3 Unterwegs Wortschatzarbeit

Optimal A2/Kapitel 3 Unterwegs Wortschatzarbeit Wortschatzarbeit Finden Sie zu jedem Buchstaben ein Nomen / eine Aktivität zum Thema Reisen und Verkehr. F a h r e n B A h n h o f S Z I N A T I O N R E I S E N V E H R K E H R Erfinden Sie mit diesen

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Vasaloppet der grösste Skimarathon der Welt 02.03.2014

Vasaloppet der grösste Skimarathon der Welt 02.03.2014 Vasaloppet der grösste Skimarathon der Welt 02.03.2014 Reiseleitung von Sandoz Concept Der Vasaloppet über 90 km in klassische Technik ist das längste und älteste Rennen in der Geschichte des Langlaufs

Mehr

Ich wiege weniger als Ihre Katze.

Ich wiege weniger als Ihre Katze. Warum lächle ich? Ich wiege weniger als Ihre Katze. Keine Sorge mehr, dass der Sauerstoff ausgehen könnte. Nicht mehr auf andere für Ihren Sauerstoff angewiesen sein. Und keine Lieferungen mehr. INOGEN

Mehr

Coffee, Tea and Sourcecode

Coffee, Tea and Sourcecode OKTOBER 2005 VISIONEN D-INFK User Manual Coffee, Tea and Sourcecode THOMAS OSKAM - KAFFEETRINKER AUS LEIDENSCHAFT Was hat Informatik mit Kaffee zu tun? Auf den ersten Blick könnte man meinen, nicht viel

Mehr

Best Western Hotel. Annenstraße 43 8020 Graz T +43 316 712686 F +43 316 7159596 dreiraben@bestwestern.at www.dreiraben.at

Best Western Hotel. Annenstraße 43 8020 Graz T +43 316 712686 F +43 316 7159596 dreiraben@bestwestern.at www.dreiraben.at Best Western Hotel DREI RABEN Annenstraße 43 8020 Graz T +43 316 712686 F +43 316 7159596 dreiraben@bestwestern.at www.dreiraben.at 77% 84% 86% 86% 80% 40% 100% 50% 78% 83% Das BEST WESTERN Hotel Drei

Mehr

Ute Pucknat-Moritz in der Goldenen Stadt Prag

Ute Pucknat-Moritz in der Goldenen Stadt Prag Ute Pucknat-Moritz in der Goldenen Stadt Prag PRAG ganz subjektiv gesehen Wenn Sie Ruhe und Beschaulichkeit lieben und gerne durch menschenleere Gassen bummeln, sollten Sie um Prag einen großen Bogen machen.

Mehr

Unsichere Auslösung von Stoppkontakten von Friedel Weber

Unsichere Auslösung von Stoppkontakten von Friedel Weber Unsichere Auslösung von Stoppkontakten von Friedel Weber Das folgende beschreibt kein schwerwiegendes Problem aber ein Ärgernis, dessen Lösung einfach und kostenlos ist. Aber Achtung: Seit der WDP-Version

Mehr

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE

UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE LVR-HPH-Netze Heilpädagogische Hilfen UMWELT- TIPPS IN LEICHTER SPRACHE Einleitung Der LVR macht sich für den Umweltschutz stark. Ziel ist, dass die Umwelt gesund bleibt. Damit die Menschen auch in Zukunft

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Thema 7 Unterwegs. 7.1 Am Bahnhof. Dritter Teil. Transcripts. References. Thema. Student Book, page 65, exercise 2 Audio-CD 2, track 1

Thema 7 Unterwegs. 7.1 Am Bahnhof. Dritter Teil. Transcripts. References. Thema. Student Book, page 65, exercise 2 Audio-CD 2, track 1 Unterwegs.1 Am Bahnhof Student Book, page 65, exercise 2 Audio-CD 2, track 1 Jens Guten Tag. Wir möchten nach Salzburg fahren. Wann fährt der nächste Zug? Angestellte Um 09:41 Uhr. Jens Und wann kommt

Mehr

8 Ein paar Sachen in der Stadt erledigen

8 Ein paar Sachen in der Stadt erledigen 8 Ein paar Sachen in der Stadt erledigen Markus Ja, hier bitte. Können Sie mir bitte drei ganze Hähnchen geben? Metzger Ja, bitte. Ist das alles? Markus Ja, danke. Metzger Na, bitte sehr. Markus Danke.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Mit dem Autozug von Düsseldorf nach Verona. wöchentlich ab Mai 2016

Mit dem Autozug von Düsseldorf nach Verona. wöchentlich ab Mai 2016 Mit dem Autozug von Düsseldorf nach Verona wöchentlich ab Mai 2016 Mit Ihrem Autozug in den Süden! Möchten Sie auf Ihr eigenes Fahrzeug nicht verzichten und trotzdem ohne Stau und ausgeruht im Urlaub ankommen?

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

Postenlauf Verkehr Arbeitsblatt

Postenlauf Verkehr Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/10 Arbeitsauftrag Ziel Material Ein Schweizer legt im Durchschnitt jeden Tag knapp 40 Kilometer zurück. Der Verkehr spielt also eine grosse Rolle in unserem Alltag. In Gruppen werden

Mehr

Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins "Früh" kam

Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins Früh kam Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins "Früh" kam Die Bahnfahrt von Dortmund nach Köln dauert eine Stunde und fünfzehn Minuten. Wenn ich ohne Gepäck reise, fahre ich am liebsten im Speisewagen 1.

Mehr

SEMINARE UND KONFERENZEN

SEMINARE UND KONFERENZEN SEMINARE UND KONFERENZEN RAUCHFREI SEIT 2007 PREISE 2013 SEMINARPAUSCHALE (ab 8 Personen) mit Übernachtung im Einzelzimmer Standard A CHF 180.00 mit Übernachtung im Doppelzimmer Standard A CHF 151.00 Im

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business

Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business Qualität bis ins Detail SWISS investiert laufend in die Modernisierung ihrer Flotte und führt damit die Qualitätsoffensive konsequent fort, die vor drei

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Einfache Computersteuerung für Modellbahnen

Einfache Computersteuerung für Modellbahnen Einfache Computersteuerung für Modellbahnen Was soll eigentlich mit einem Computer gesteuert werden? Diese Frage muss man sich als erstes stellen: - Man braucht für Ausstellungen einen kompletten automatischen

Mehr

Das ist nicht meine Yacht!

Das ist nicht meine Yacht! Das ist nicht meine Yacht! Aber ich erfreue mich trotzdem an diesem Bild, denn es wurde an einem Dezemberabend aufgenommen bei 28 Grad. Nein, ich war nicht auf Urlaub, ich bin Rentner mit kleinem Budget

Mehr

in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit

in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit schmalen Fingern den Rand einer Fliese und hob sie hoch.

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde WORTSCHATZ WOHNUNGSSUCHE die Ablöse (meist nur Singular): In Deutschland gehört die Küche normalerweise nicht dem Vermieter, sondern dem Mieter. Manchmal muss man als Mieter die Küche in der Wohnung kaufen,

Mehr

Mit Sicherheit besser ankommen.

Mit Sicherheit besser ankommen. Mit Sicherheit besser ankommen. Schnell, komfortabel und sicher ans Ziel. Tag für Tag nutzen fast eine Million Passagiere die SBB. Weil die Bahn zuverlässig ist. Weil Zugfahren bequem ist und Spass macht.

Mehr

Programmablauf. TAG 01: Wien Lissabon

Programmablauf. TAG 01: Wien Lissabon LISSABON Dank seiner reizvollen Lage direkt am Wasser gilt Lissabon als eine der schönsten Städte Europas. Immer schon wurde die Panorama-Ansicht der Weißen Stadt gepriesen, die sich bei der Einfahrt per

Mehr

Angewandte Aufgaben für lineare Gleichungen

Angewandte Aufgaben für lineare Gleichungen Vorbereitungskurs Mathematik für die FHNW-Aufnahmeprüfung Seite 1/5 Angewandte Aufgaben für lineare Gleichungen Gleichungen sind ein Hilfsmittel, mit dem schwierige Probleme systematisch in lösbare Teilprobleme

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Anhang B: Grundsätzliches zur Fahrplangestaltung im Knotensystem

Anhang B: Grundsätzliches zur Fahrplangestaltung im Knotensystem Anhang B: Grundsätzliches zur Fahrplangestaltung im Knotensystem Anhang B1: Grundidee Taktfahrplan Die Grundidee der Bahn 2000 ist das so genannte «Knotensystem». Zur vollen Stunde befinden sich die Züge

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Ihre Tagung im Hotel Dom

Ihre Tagung im Hotel Dom Ihre Tagung im Hotel Dom Räumlichkeiten Seminare bis maximal 50 Personen sind im Hotel Dom möglich. Unsere Räumlichkeiten sind hell und und mit zeitgemässer Technik ausgestattet. Public Wireless LAN Das

Mehr

Porto und Dourotal Eine exklusive Weinreise. 14. - 18. Mai 2014

Porto und Dourotal Eine exklusive Weinreise. 14. - 18. Mai 2014 Porto und Dourotal Lassen Sie sich von Porto und dem Dourotal, die beide zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen, begeistern! Ich persönlich werde Ihnen diese Gegend mit ihren tollen Weinen näher bringen

Mehr

Du kennst die verschiedenen Verkehrsmittel sowie deren Vor- und Nachteile.

Du kennst die verschiedenen Verkehrsmittel sowie deren Vor- und Nachteile. 4.1a Was ist? Du kennst die verschiedenen Verkehrsmittel sowie deren Vor- und Nachteile. Arbeitsauftrag Schreibe die Signete an und entscheide dich, ob die Verkehrsmittel zum öffentlichen Verkehr oder

Mehr

Studio 9: der erste Start

Studio 9: der erste Start 3 Studio 9: der erste Start Keine Frage Sie wollen so schnell wie möglich loslegen und Ihren ersten Videofilm am liebsten sofort schneiden. Gute Idee nur werden Sie wahrscheinlich nicht sehr weit kommen,

Mehr

1998: Zugkatastrophe in Eschede Unglück oder Verbrechen? (5)

1998: Zugkatastrophe in Eschede Unglück oder Verbrechen? (5) 1 Es wäre schön, wenn mehr Leser einen finanziellen Beitrag auf unten angegebenes Konto 1 leisten könnten. Herwig Duschek, 7. 10. 2011 www.gralsmacht.com 728. Artikel zu den Zeitereignissen 1998: Zugkatastrophe

Mehr

Hotel am Borsigturm. Berlin-Arrangements. für Nachtschwärmer und Frühaufsteher

Hotel am Borsigturm. Berlin-Arrangements. für Nachtschwärmer und Frühaufsteher Hotel am Borsigturm Berlin-Arrangements für Nachtschwärmer und Frühaufsteher Willkommen im BEST WESTERN Hotel am Borsigturm Das Hotel, als architektonische Meisterleistung, besticht durch exklusive Ausstattung

Mehr

Reisebericht Mario Förster 13.09.2014:

Reisebericht Mario Förster 13.09.2014: Reisebericht Mario Förster 13.09.2014: Bei meinem letzten Besuch im März 2014 im Public Shelter in Giurgiu reifte in mir der Gedanke, etwas für die Hunde zu tun. Die nicht optimalen Haltungsbedingungen

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR Juni 2010 I. Setzen Sie das passende Verb ein: 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt 2.) Sagen Sie bitte Ihrem Freund,

Mehr

Hörtexte: Lektion 16. S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich

Hörtexte: Lektion 16. S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich Hörtexte: Lektion 16 S. 44/45: Eine E-Mail aus Zürich 2 Mutter Knab? Hallo Mama! Ich bin's... Mutter! Dass du dich auch mal rührst! Von dir hört man ja gar nichts mehr! Hat dir Oma meine Grüße nicht ausgerichtet?

Mehr

BECKER INTERNATIONAL TOURISM LLC

BECKER INTERNATIONAL TOURISM LLC Reiseangebot LANDWIRTSCHAFT Tag 1. Flug nach Dubai Begrüßung durch Ihren deutschsprachigen Reiseleiter nach Ankunft am Flughafen von Dubai, Transfer ins Hotel, z.b. Rydges Plaza Hotel, **** Das Rydges

Mehr

Hotels. Sheraton Westpark (4 Stern)

Hotels. Sheraton Westpark (4 Stern) Hotels Sheraton Westpark (4 Stern) Eher ein Hotel für Geschäftsleute Sehr saubere und geräumige Zimmer Jedes Jahr wird ein anderer Teil des Hotels renoviert Rezeption, Bar und Lobby im Jahr 2014 neu renoviert

Mehr

BSc. (Hons) Tourism and Hospitality Management

BSc. (Hons) Tourism and Hospitality Management BSc. (Hons) Tourism and Hospitality Management Cohort: BTHM/07/FT Year 2 Examinations for 2008 2009 Semester 1 / 2008 Semester 2 MODULE: Elective: GERMAN ll MODULE CODE: LANG 2102 Duration: 2 Hours Instructions

Mehr

In welche Richtungen die Bahnfahrgäste reisen und aus welchen Richtungen sie kommen, zeigen die folgenden Kreisdiagramme.

In welche Richtungen die Bahnfahrgäste reisen und aus welchen Richtungen sie kommen, zeigen die folgenden Kreisdiagramme. 3 Verkehrsanalyse Teil I: Seite 71 / 122 Zeitliche Verteilung der Zugfahrgäste zwischen 15: bis 19: Uhr 3 2 Einsteiger Aussteiger 2 1 15:3 16: 16:3 17: 17:3 18: 18:3 19: Bild 3.34: Fahrgäste der Züge nachmittägliche

Mehr

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser,

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser, 2. Rundbrief Hallo liebe Leser, hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute über meine Aufgaben hier vor Ort schreiben und sonstige Dinge meines

Mehr

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei.

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. 東 京 Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. Mitte Mai hatte ich eine Woche Urlaub (vom Urlaub ) in Tokyo gemacht. Um Geld zu sparen bin ich nicht

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

WILLKOMMEN. Inhalt Christmas Classics 4 Santa s Classics 6 Happy New Year 8 Hannover 9

WILLKOMMEN. Inhalt Christmas Classics 4 Santa s Classics 6 Happy New Year 8 Hannover 9 WILLKOMMEN Auch in diesem Jahr möchten wir Sie wieder dazu einladen, Ihre Weihnachtsfeier in einem schönen, stilvollen Rahmen zu verbringen ganz gleich ob Sie zum Jahresabschluss mit Ihren Arbeitskollegen

Mehr

schon längst seinen Prunk verloren hat, das hunderttürmige Prag bewahrt sich noch immer seinen Zauber, der wohl jeden Besucher bewundert.

schon längst seinen Prunk verloren hat, das hunderttürmige Prag bewahrt sich noch immer seinen Zauber, der wohl jeden Besucher bewundert. Prag Das Start Hotel befindet sich in einer der schönsten Städten Europas - in der Stadt, durch die die Geschichte des Alten Kontinents durchgegangen ist und wo wir heute der einmaligen Atmosphäre der

Mehr

Birkebeiner Rennet Norwegen

Birkebeiner Rennet Norwegen Birkebeiner Rennet Norwegen 15.-19. März 2017, Reiseleitung Sandoz Concept Das Birkebeiner Rennet ist die grösste Langlaufveranstaltung Norwegens. Von Rena nach Lillehammer führt die Strecke im klassischen

Mehr

Leo & Co. Der 80. Geburtstag

Leo & Co. Der 80. Geburtstag STATIONEN ZUR LEKTÜRE: EDITORIAL: MATERIAL: DESCRIPCIÓN: NIVEL: Klett Lectura graduada Libro con CD de audio A1-A2 ISBN: 978-3-12-606406-4 Stationen zur Lektüre Der 80. Geburtstag aus der Reihe Leo & Co.

Mehr

Nach dem Gewitter braucht es fast Schwimmflügeli.

Nach dem Gewitter braucht es fast Schwimmflügeli. Wir schalten bei unserem Navi die Autobahn aus und tuckern über Land, zweigen ab zu den Stränden der Ostsee mit den vielen Campingplätzen. Sie sind sehr gut belegt. Überhaupt ist hier überall viel Betrieb.

Mehr

Fichtelberg

Fichtelberg Den heutigen Tag hatte ich vorgesehen für eine Fahrt auf den Fichtelberg. Dazu fuhr ich zunächst mit dem Auto nach Cranzahl. Da ich noch Zeit hatte, lief ich durch den ruhigen Ort und suchte das groß angekündigte

Mehr

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden.

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden. Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: H.M: H.K: H.M: H.K: H.M: H.K: Fahren Sie regelmäßig nach Berlin? Oh ja, circa 2 bis 3 Mal im Monat. Und wie fahren Sie? Ich nehme

Mehr

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die Fürs leibliche Wohl wird bei den Sparkassen-Callcenter-Qualitätstagen (was für ein Wort!) bestens gesorgt. In jeder Pause kommen Kaffee, Cola und andere Getränke auf den Tisch, dazu gibt es je nach Tageszeit

Mehr

Hotel Gewürzmühle Clara-Viebig-Str.4 07545 Gera Telefon: 03 65 / 8 24 33-0 Fax: 03 65 8 24 33-44 www.hotel-gewuerzmuehle-gera.de

Hotel Gewürzmühle Clara-Viebig-Str.4 07545 Gera Telefon: 03 65 / 8 24 33-0 Fax: 03 65 8 24 33-44 www.hotel-gewuerzmuehle-gera.de Vorraum VERANSTALTUNGSRAUM ca. 50qm / Größe: 8,34 x 5,79 x 2,60 BUFFET-RAUM 20 qm Außenterrasse 22 qm Unser Veranstaltungsraum steht Ihnen für Veranstaltungen jeder Art bis 30 Personen zur Verfügung. 20

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Adverb 1. Das Adverb. (Umstandswort)

Adverb 1. Das Adverb. (Umstandswort) Adverb 1 Das Adverb (Umstandswort) gabi winck unterricht nach maria montessori an der mittelschule ms michael pacher übernommen und abgeändert: Hauptschule Liefering/ Salzburg Adverb 2 WAS EIN ADVERB LEISTET:

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

Reise nach Edinburgh 28. Mai 1. Juni 2016

Reise nach Edinburgh 28. Mai 1. Juni 2016 Reise nach Edinburgh 28. Mai 1. Juni 2016 Datum Programm 28. Mai Flug Zürich London mit BRITISH AIRWAYS 07.35 08.20 Flug London Edinburgh mit BRITISH AIRWAYS 09.10 10.25* * Lokalzeit =./. 1h zu Zürich

Mehr

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016:

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 6850 Dornbirn Rathausplatz 4/5 M: fkv@younion-vbg.at DVR Nr. 380429863 13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 06:00 Uhr - Abfahrt Garage Haueis 06:05 Uhr

Mehr

Benutzerhandbuch. ALPHA Treppenlift

Benutzerhandbuch. ALPHA Treppenlift Benutzerhandbuch ALPHA Treppenlift Inhaltsverzeichnis: Einführung... 3 Installationsschema:... 4 Technische Parameter:... 5 Übersicht Sitzfunktionen... 6 Bedienung... 7 Benutzung des Liftes... 8 Rufen

Mehr

Tagungs- & Veranstaltungsmappe

Tagungs- & Veranstaltungsmappe Tagungs- & Veranstaltungsmappe Begrüßung Persönlich & professionell wir freuen uns sehr, Sie in dieser Mappe mit unserem Haus bekannt machen zu dürfen. Das Arcadia Hotel Berlin wurde im Jahr 1995 erbaut.

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Jubiläumsreise 25 Jahre Paris 12. Juni 17. Juni 2014 Reiseprogramm

Jubiläumsreise 25 Jahre Paris 12. Juni 17. Juni 2014 Reiseprogramm Jubiläumsreise 25 Jahre Paris 12. Juni 17. Juni 2014 Reiseprogramm Seite 2 von 8 Reise nach Paris 2014 12. Juni 17. Juni 2014 Telefonliste Eiffelturm (125 Jahre) Alfred Amrein +41 79 631 68 94 Rolf Egger

Mehr

Feiern im Angleterre

Feiern im Angleterre Feiern im Angleterre Festtagspaket ab 75,- * Exklusiver Sektempfang für Ihre Gäste Stilvoll gedeckte Tische inklusive Standarddekoration Dinnerbuffet mit Salaten, Vorspeisen, Hauptgängen zur Wahl und Dessert

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Mmh, das ist lecker! Lebensmittel benennen und über Essgewohnheiten sprechen

Mmh, das ist lecker! Lebensmittel benennen und über Essgewohnheiten sprechen Grundstufe Lebensmittel und Getränke 1 4/A Mmh, das ist lecker! Lebensmittel benennen und über Essgewohnheiten sprechen Ein Beitrag von Alexandra Piel, Dortmund Illustriert von Julia Lenzmann, Stuttgart,

Mehr

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos?

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos? a) esen Sie den Text Die Deutschen und ihr Urlaub Kein anderes Volk auf der Welt fährt so oft und so gerne in den Urlaub, wie die Deutschen. Mehr als drei Viertel aller Bundesbürger verlassen mindestens

Mehr

Tour de Coeur. Basel London 23.08. 29.08.2015

Tour de Coeur. Basel London 23.08. 29.08.2015 Tour de Coeur Basel London 23.08. 29.08.2015 Basel London 23.08. 29.08.2015 in 7 Tagen ca. 700 km und ca. 5 500 Hm Zum Vergleich: Genf Barcelona in 7 Tagen ca. 750 km und 9 800 Hm Etappenplan Etappe 1

Mehr

Viersterne-Komfort in einem Dreisterne-Hotel! In unserem Hotel ist ein kostenloser Internet-Zugang (WIFI) für Sie erreichbar

Viersterne-Komfort in einem Dreisterne-Hotel! In unserem Hotel ist ein kostenloser Internet-Zugang (WIFI) für Sie erreichbar 1 A HOTEL UNSERE ZIMMER Das Hotel P4W Residence Szombathely erwartet seine Gäste zwecks Ausspannung oder zwecks Arbeit unterwegs in einer zentral liegenden, jedoch ruhigen Gegend einer der seit längster

Mehr

Unterwegs mit Bus und Bahn. Unterwegs in der Stadt. Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation

Unterwegs mit Bus und Bahn. Unterwegs in der Stadt. Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation Unterwegs in der Stadt Schau dir die abgebildete Verkehrssituation genau an. Stell dir vor, du stehst vor der Büc herei, dein Freund Max wartet am Kiosk auf dich,

Mehr

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de).

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de). Informationen für Gastwissenschaftler Adressen Botanisches Museum Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6-8 14195 Berlin Tel.: +49 (0)30-838 50100, Fax +49 (0)30-838

Mehr

11 Im Straßenverkehr. Abc. Finden Sie die Wörter zum Bild. 1. das Flugzeug 9. 10. 7. 8. 11. 12. 13.

11 Im Straßenverkehr. Abc. Finden Sie die Wörter zum Bild. 1. das Flugzeug 9. 10. 7. 8. 11. 12. 13. Im Straßenverkehr VERKEHRSMITTEL Finden Sie die Wörter zum Bild. 1. das Flugzeug 2. 1 Abc 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.. 12. 13. das Auto, -s das Taxi, -s das Fahrrad, - er das Motorrad, - er das Moped, -s

Mehr

DECT Repeater RTX 4002. DECT Repeater

DECT Repeater RTX 4002. DECT Repeater RTX 4002 DECT Repeater DECT Repeater Der Repeater erhöht die Reichweite Ihres schnurlosen DECT-Telefons in Bereichen, wo bisher kein Empfang möglich war. Alle Funktionen eines Handgerätes werden auch innerhalb

Mehr

Reisebericht New York

Reisebericht New York Reisebericht New York oder wie wir in Reihe sieben der Metropolitan Opera saßen und die Oper Il Babier di Siviglia hörten. Die gemeinnützige Organisation Kinder und Opern hatte uns eingeladen drei Tage

Mehr

Angaben zur Villa. Binidali VN155

Angaben zur Villa. Binidali VN155 wurde vor über 25 Jahren gegründet und ist Mitglied bei ABTA (Verband britischer Reiseveranstalter) zu Ihrem finanziellen Schutz. Dank unserer reichhaltigen Insel-Erfahrung und unseres umfassenden Services

Mehr

Bushaltestelle Engstringerbrücke mit Zugang zur S-Bahn

Bushaltestelle Engstringerbrücke mit Zugang zur S-Bahn Bushaltestelle Engstringerbrücke mit Zugang zur S-Bahn Wettbewerbsbeitrag Flâneur d Or 2008 Die Nutzer des öffentlichen Verkehrs sind gleichzeitig auch Fussgänger. Sie gehen von Zuhause zu einer Haltestelle,

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

REVOLUTION MLINE BLUETOOTH CAR KIT

REVOLUTION MLINE BLUETOOTH CAR KIT Federal Communications Commission (FCC) Statement Diese Bluetooth Freisprecheinrichtung wurde nach den Richtlinien der Klasse B Absatz 15 nach dem FCC Gesetz entwickelt und getestet. MLINE REVOLUTION BLUETOOTH

Mehr

Geschenkewünsche. Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht. worden ist. (Thyde Monnier)

Geschenkewünsche. Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht. worden ist. (Thyde Monnier) Geschenkewünsche Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist. (Thyde Monnier) Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest, dass man sich etwas schenken lässt. Will s jemand

Mehr

Volkmar Mühleis, Liedermacher. Texte

Volkmar Mühleis, Liedermacher. Texte , Liedermacher Texte Hoffnung legt sich um dich Hoffnung legt sich um dich du bist dir selten eine Chance gewesen was du für dich tust kannst du nur mit wenigen teilen Liebe ist ein Durchatmen ein, ein,

Mehr

Der Leitfaden für Betten-Käufer

Der Leitfaden für Betten-Käufer Der Leitfaden für Betten-Käufer Was Sie vor dem Kauf eines neuen Bettes überlegen und wissen sollten. Wie ich das für mich richtige Bett auswähle Was ich beim Probieren beachten sollte Wie ich die richtige

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Montag, 12. September Nach unserer Ankunft in Rom mit dem Zug, brachten wir unser Gepäck ins Kloster. Anschließend machten wir uns auf den Weg in den Vatikan. Auf

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Der Stern der Güte. Gerlinde Bäck-Moder Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700

Der Stern der Güte. Gerlinde Bäck-Moder Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 151 Der Stern der Güte Gerlinde Bäck-Moder 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Vier Engel reisen mit einem besonderen Stern im Gepäck nach Bethlehem.

Mehr