Fortbildungen Dr. med. dent. Oliver Petsch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildungen Dr. med. dent. Oliver Petsch"

Transkript

1 Fortbildungen Dr. med. dent. Oliver Petsch 6./ IPI Privatinstitut für Parodontologie und Implantologie Das Implantatbett Konzepte der Augmentation Site-Development Dres. Bolz, Wachtel, Schlee, Khoury, Jung Studiengruppe DGOI Herausforderungen in der Implantatchirurgie Dr. Eduardo Anitua Bone Management Dr. Dr. Stockmann, Dr. Masur, Dr. Hollay Fränkischer Zahnärztetag 2013 Prof. Attin, Prof. Beer, Prof. Walther, Prof. Reichl, Dr. Schlee Patientenorientierte Behandlungskonzepte und Versorgung bei zahnlosen Patienten Dr. Georg Bayer IPI Privatinstitut für Parodontologie und Implantologie Praxistage München Bayerischer Zahnärztetag Implantatprothetik Klinische Pharmakologie in der parodontologischen Praxis Prof. Dr. Jörg Kleinfelder Aktuelle Aspekte der regenerativen und plastisch ästhetischen Parodontalchirurgie PD Dr. Adrian Kasaj Neue Erkenntnisse in der Kariestherapie durch zurückhaltende Exkavation und Kariesversiegelung Prof. Dr. Michael Noack Frühjahressymposium DGI Bayerischer Implantologietag Bone Management Dr. Claudio Cacaci, Dr. Peter Randelzhofer Spezialkurs im Strahlenschutz und Sachkundenachweis Digitale Volumentomographie für Zahnärzte

2 Rekonstruktion bei Bruxismus-Diagnostik, Vorbehandlung und Umsetzung Dr. Diether Reusch Risikopatienten in der zahnärztlichen Praxis PD Dr. Dr. T. Reuther Bone Management Maxillo-Faziale Forschungsgesellschaft Dr. Masur, Dr. Dr. Schlegel, Dr. Petschelt Experten Symposium Vollkeramik und Befestigung Dr. Reusch, Prof. Edelhoff, Oliver Brix et.al Hands-on-Course From Theory to Practice Prof. Syngcuk Kim Penn Endo Global Symposium 2011 Philosopy and <practice Prof. Syngcuk Kim, Gilberto Debelian, Samuel Kratchman, Dr. Tom Schloss, Dr. Frank Setzer, Dr. Helmut Walsch, Martin Trope Keep it simple Zeit- und Selbstmanagement Komplexe Behandlungsfälle von A bis Z Dr. Josef Diemer Cranio-Mandibuläre Dysfunktion in der Physiotherapie Intensiv Seminar "Vollkeramik und Befestigung-Update 2010" Prof. Dr. Edelhoff Competence in All Ceramics Prof. Dr. Edelhoff, Prof. Dr. Frankenberger, Dr. Reusch Fa.Straumann Guided Surgery CAD/CAM by Straumann 3D in der Implantologie Digitales Röntgen, DVT,CT Jahrestagung der Neuen Gruppe Vom Misserfolg zum Erfolg Qualitätsmanagement Dr. Dr. Druen, Dr. Reinhold Seminar Überzeugende Gesprächsrhetorik Rene Borbonus

3 ITI-Symposium Young ITI 2009 Dentale Implantologie-was bleibt, was geht, was kommt? Dr. Masur, Dr. Petrin, PD Dr. Dr. Schlegel, PD Dr. Schwarz, Dr. Dr. Stricker, Prof. Dr. Wahl Update Kinderzahnheilkunde 2009 Prof. Dr. Krämer Ästhetische adhäsive Restaurationen -State of the Art- Masterkurs Dr. Didier Dietschi Strategische Praxisführung Dr. Sauer Praxis meets Hochschule: Was ist wünschenswert- was ist notwendig? Prof. Dr. Becker, Prof. Dr. Hürzeler, Prof. Dr. Riegel, Dres. Kreusser Der große Praxistag 2007 Optimierung der Praxisorganisation Hans-Uwe Köhler Bone-Management des Ober- und Unterkiefers, Block Augmentation Dr. Plöger ITI-Implantologie: Augmentative Verfahren mit Live-OP Dr. Masur, Dr. Kraus, Dr. Märkle Nürnberger Implantologie&Parodontologie Symposium Ästhetische Konzepte Zahngesundheit am Tegernsee Funktionsorientierte zahnärztliche Behandlung im Praxisalltag Prof. Dr. Dr. Müller, Dr. Seeher Schlüssel zum endodontischen Erfolg- Praktischer Intensivkurs Dr. MS Walsch Aktualisierung Fachkunde Strahlenschutz Institut für Parodontologie & ImplantologieMünchen Praxistage 2006 Dr. Bolz, Prof. Hürzeler, Prof. Wachtel, Dr. Zuhr Aktuelle Möglichkeiten in der regenerativen Parodontaltherapie Prof. Dr. Sculean Live-OP Tagung Behandlungskonzepte für den parodontal erkrankten Patienten-Präprothetische PAR-Chirurgie

4 Ästhetik und Funktion mit Implantaten- Innovative Konzepte zur anspruchsvollen zahnärztlichen Implantatrehabilitation Dr. Hildebrand Ästhetische Rekonstruktion des wurzelbehandelten Zahnes im Front- und Seitenzahnbereich Prof. Dr. Manhart Strukturierte Funktionsdiagnostik - ein diagnosespezifisches Konzept Dr. Ahlers, Prof. Dr. Jakstat Institut für Parodontologie & Implantologie München PAR-IMPL 2 Hart- und Weichgewebsaufbau in der Implantologie Lateraler Sinuslift Dr. Bolz, Prof. Hürzeler, Prof. Wachtel, Dr. Zuhr Adhesive Dentistry-State of the Art Dr. Lenhard, Zürich, Prof. Dr. Frankenberger Institut für Parodontologie & Implantologie München Die orthograde Sinusbodenelevation Endo Intensivseminar: Moderne Endodontie Deutsche Gesellschaft für Parodontologie Live-OP Tagung Plastische PA-Chirurgie- neue Tendenzen Moderne chirurgisch-prothetische Konzepte in der Implantologie und ihre Einbindung in ein erfolgreiches Praxiskonzept Dr. Bayer, Dr. Kistler ZE-Festzuschüsse Prothetische Planung Dr. Gassenmeier Neues und Bewährtes im Bereich zahnfarbener adhäsiver Restauration Prof. Dr. Ivo Krejci Implantate im parodontal geschädigtem Gebiss Prof. Dr.Wachtel, Prof.Dr.Hürzeler Implantatarbeiten-vorhersehbar, funktionell, ästhetisch- ein Traum? ZTM Stefan Schunke Oberfränkischer Zahnärztetag

5 Straumann- Kongress Praxis meets Hochschule Prof. Dr. Dr. Spiekermann, Prof. Dr. Dr. Schmelzeisen, Dr. Dr. Kah, Dr.Dr.Jakobs, Dres.Kreusser Zahnärztliche Anatomie mit klinischen Bezügen Prof. Dr. Benner Moderne Implantologie mit dem ITI-System Dr.Dr.Dr.Kniha, Dr.Gahlert, Dr.Masur Notfallmedizinisches Gesamtfortbildungskonzept nach IAZA (Interdisziplinärer Arbeitskreis Zahnärztliche Anästhesie), DGMZK ( Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde) und DGAI (Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin) Dr.Dorsch und Traininsteam 1.Grundkurs Notfallsituationen 2.Übungskurs Notfallsituationen 3.Aufbaukurs Notfallsituationen Institut für Parodontologie & Implantologie München Implantate: Evolution Revolution Das Kiefergelenk Prof. Dr. Neukam Effektive Patientenmotivation für bessere neue Totalprothesen. Optimierung der Funktion und Okklusion von neuen und von schon getragenen Totalprothesen Prof.Dr.Gutowski Der kombinierte festsitzende-abnehmbare Zahnersatz mit Konus-, Teleskop- und Geschiebeverankerung The power of words! Freude am Beruf Hans-Uwe Köhler Grundregeln der Ästhetik und ihre Realisation mit Kompositen Prof. Dr. Klaiber, Dr. Hugo Augmentation und Kondensation Dr. Schmidinger Perioprothetik-Symposium 2002 Prof. Dr. Belser, Prof. Dr. Lang, Prof. Dr. Tonetti, Prof. Dr.Weber

6 Stand der Funktionsanalyse und Funktionstherapie ITI-Implantologie: Erkennen und Behandeln von schwierigen Komplikationen Prof. Dr. Schilli, Dr. Dr. Dr. Kniha, Dr. Gahlert Systematische intraorale Einschleiftherapie im Zusammenhang mit Funktionsstörungen, PA, Restaurationen,Prothetik, Implantologie,KFO Adhäsive ästhetische Restaurationen Prof. Dr. Krejci Parodontologie und Prothetik Prof. Dr. Dragoo, Der zahnlose Unterkiefer Sinnvolle und bewährte Theapiekonzepte Prof. Dr. Richter Hightech-Endodontie Dr. Mayer Endodontie: Bewährtes und Neues Dr. Velvart,Zürich Institut für Parodontologie & Implantologie München Parodontologie 3, Aufbautraining Parodontologie 2,Aufbautraining Parodontologie1, Basistraining Maschinelle Präparationstechniken und thermoplastische Obturation Dr. Barbakow, Dr. Peters, Zürich Prophylaxe- richtig beraten Frau Jung Institut für Parodontologie & Implantologie München Workshop Kloster Seeon Dresdner Parodontologie-Frühling Paro-Implantologie Prof. Dr.Jovanoviv, Los Angeles Die manuelle Funktionsdiagnostik und Physiotherapie - Ein praxisgerechtes Verfahren zur Vermeidung und Behandlung von

7 Kiefergelenksdysfunktionen DDS, Dr. Sabbagh Deutsche Gesellschaft für Parodontologie Tagung: Neue Wege in der Geweberegeneration Homöopathie für Zahnärzte, Kurs 1 Dr. Amelunxen Optimierung und Vereinfachung der funktionsanalytischen und funktions-therapeutischen Instrumentation GBR-Techniken - Wege zur idealen Implantatposition Dr. Meltzer, USA Augmentation und deren Materialien in der Implantologie eine Standortbestimmung, Voraussetzung für die Prothetik Prof. Dr. Belser, Prof. Dr. Buser, Prof. Dr. Dr. Neukam 12/ /1998 IUZ-Qualifikation Zweijähriges Fortbildungsprogramm in umfassender Zahnerhaltung

Fortbildungen Dr. med. dent. Ralph List (Seite 1/5)

Fortbildungen Dr. med. dent. Ralph List (Seite 1/5) Fortbildungen Dr. med. dent. Ralph List (Seite 1/5) 28.10.2015 Die Sinusbodenaugmentation DGOI Nürnberg 17.10.2015 Frontzahnästhetik mit NobelActive und Weichgewebemanagement Nobel Biocare 04.06.2014 Shorts

Mehr

Liste der besuchten Fortbildungen: 17.10.1987 Implantologiekurs 7 Prof. Dr. Dr. H. Spiekermann in Aachen

Liste der besuchten Fortbildungen: 17.10.1987 Implantologiekurs 7 Prof. Dr. Dr. H. Spiekermann in Aachen Liste der besuchten Fortbildungen: 17.10.1987 Implantologiekurs 7 Prof. Dr. Dr. H. Spiekermann in Aachen 13.-14.11.1987 Parodontologieseminar 11 Prof. Dr. D. E. Lange in Bamberg 05.12.1987 Parodontologie

Mehr

Liste der besuchten Fortbildungen / Kongresse

Liste der besuchten Fortbildungen / Kongresse Study- Club Implantologie Prof. Dumfahrt, Dr. Weinländer (Innsbruck,02.03.2001) Mechanische Wirkung von Handzahnbürsten und elektrischen Zahnbürsten Prof.Dr. T. Imfeld (Innsbruck, 20.04.2001) Creditierungspunkte:

Mehr

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen in 2012 Januar Ästhetik Plastisch-Ästhetische Parodontalchirurgie (Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde) Januar Integration der Lachgassedierung in

Mehr

Fortbildungen von Dr. Matthias Hans Millian Zahnarzt Gemeinschaftspraxis Dr. Petschelt und Kollegen

Fortbildungen von Dr. Matthias Hans Millian Zahnarzt Gemeinschaftspraxis Dr. Petschelt und Kollegen Fortbildungen von Dr. Matthias Hans Millian Zahnarzt Gemeinschaftspraxis Dr. Petschelt und Kollegen Datum Kurs Referent Oktober 2004 Die Ästhetik in der mit Prof. Dr. Dr. Germán Live-Operationen Goméz-Román

Mehr

Liste der besuchten Fortbildungen / Kongresse

Liste der besuchten Fortbildungen / Kongresse Liste der besuchten Fortbildungen / Kongresse Study--Club Implantologie Prof. Dumfahrt, Dr. Weinländer (Innsbruck,02.03.2001) Creditierungspunkte: 3 Mechanische Wirkung von Handzahnbürsten und elektrischen

Mehr

Update: Adhäsivtechnik, Anwendung von Adhäsivsystemen und Handhabung von Lichtgeräten Samstag, 24.1.2015 Blunck (Berlin)

Update: Adhäsivtechnik, Anwendung von Adhäsivsystemen und Handhabung von Lichtgeräten Samstag, 24.1.2015 Blunck (Berlin) Kurse 2015: Update: Adhäsivtechnik, Anwendung von Adhäsivsystemen und Handhabung von Lichtgeräten Samstag, 24.1.2015 Blunck (Berlin) Update: Plastische Parodontalchirurgie - - ausgebucht Donnerstag, 19.3.2015

Mehr

Die rot-weiß Ästhetik bei der Implantologie ( Priv. Doz. Dr. Christgau, Düsseldorf )

Die rot-weiß Ästhetik bei der Implantologie ( Priv. Doz. Dr. Christgau, Düsseldorf ) Fortbildungen Dr. Jürgen Wagner im Detail 2007 Die rot-weiß Ästhetik bei der Implantologie ( Priv. Doz. Dr. Christgau, Düsseldorf ) Erste Hilfe Training ( Malteser Hilfsdienst ) Dritter Parodontologietag

Mehr

Termin Veranstalter / Referent Veranstaltungsort Thema. 2014 10./11.01. APW / Prof. Dr. Jakstat, Dr. Ahlers

Termin Veranstalter / Referent Veranstaltungsort Thema. 2014 10./11.01. APW / Prof. Dr. Jakstat, Dr. Ahlers 2014 10./11.01. APW / Prof. Dr. Jakstat, Dr. Ahlers Hamburg Curriculum Funktionsdiagnostik- und therapie craniomandibulärer Dysfunktionen - Diagnoseauswertung, Therapieplanung- und Management 17./18.01.

Mehr

Zahnmedizinische Fortbildungen Marcel Zöllner

Zahnmedizinische Fortbildungen Marcel Zöllner Zahnmedizinische Fortbildungen Marcel Zöllner 2013 DGI-Curriculum: Weichgewebemanagement mit Dr. Gerhard Iglhaut, Memmingen AEFZ-Fortbildung : Fest isst besser! "All on..." Sofortversorgungen, ein Teamkonzept

Mehr

Dental Curriculum. Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015

Dental Curriculum. Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015 Zwei Veranstaltungsorte: Hannover und Kassel Dental Curriculum Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015 Herzlich willkommen zum Pluradent Dental

Mehr

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Kalender Feb 2013 Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Interessenten für die vollkeramische Restauration und für die computergestützte Verarbeitung von Dentalkeramiken in Praxis

Mehr

Auswahl Fortbildungen Implantologie: Die zweiphasige Implantationsmethode mit intramobilen Zylinderimplantaten

Auswahl Fortbildungen Implantologie: Die zweiphasige Implantationsmethode mit intramobilen Zylinderimplantaten I 1. 14.-15.06. 1985 Auswahl Fortbildungen Implantologie: Die zweiphasige Implantationsmethode mit intramobilen Zylinderimplantaten Dr. Kirsch 2. 21.-23.02. 3. Symposion Hydroxylapatit-Keramik Prof. de

Mehr

Zahnmedizinische Fortbildungen Marcel Zöllner

Zahnmedizinische Fortbildungen Marcel Zöllner Zahnmedizinische Fortbildungen Marcel Zöllner April 2015 Zahnärztlicher Arbeitskreis Kempten, Curriculum Rekonstruktive Zahnheilkunde Implantatprothetik : Diagnostik- Planung-Umsetzung-Komplikationen mit

Mehr

DR. VOLKER ARENDT ZAHNARZT

DR. VOLKER ARENDT ZAHNARZT FORTBILDUNGEN Hier finden Sie chronologisch aufgelistet den Fortbildungskalender von Herrn Dr. Volker Arendt: 5. Dez. 2015 Update Kinderzahnheilkunde, Akademie Praxis und Wissenschaft, Heidelberg 27. Nov.

Mehr

Einladung. Dental Curriculum

Einladung. Dental Curriculum Einladung Dental Curriculum Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 05. März bis 19. November 2016 in der Pluradent Niederlassung Hannover und in der MKG-Praxis Dr. Dr. Kim Redecker & Partner

Mehr

Fortbildungen Dr. med. dent. Maximilian Grosse:

Fortbildungen Dr. med. dent. Maximilian Grosse: Fortbildungen Dr. med. dent. Maximilian Grosse: 2005 Jenatschke R, Finke P Vollkeramische Behandlungskonzepte für die ZÄ Praxis, Ingolstadt, 10/2005 2006 Wentzler C Fortbildungsseminar Implantologie, Pfaffenhofen/Ilm,

Mehr

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele Workshop mit Hands-On Moderne implantat-prothetische Rehabilitationen Vorhersagbare, innovative Behandlungskonzepte für die funktionelle Zone 12. 13. Juni 2015

Mehr

Liste der zulässigen Tätigkeitsschwerpunkte

Liste der zulässigen Tätigkeitsschwerpunkte Liste der zulässigen Tätigkeitsschwerpunkte Tätigkeitsschwerpunkt Adhäsive ästhetische Füllungen Adhäsive Füllungen Adhäsivtechnik Akupunktur Ästhetisch rekonstruktive Zahnheilkunde Ästhetische Gesichtschirurgie

Mehr

DR. VOLKER ARENDT ZAHNARZT

DR. VOLKER ARENDT ZAHNARZT FORTBILDUNGEN Hier finden Sie chronologisch aufgelistet den Fortbildungskalender von Herrn Dr. Volker Arendt: 12. - 13. Juni 2015 15. Endodontie Symposium und 13. Jahrestagung des VDZE 6. - 9. Mai 2015

Mehr

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer Workshop mit Hands-On Parodontologie und Implantologie ein parodontologisches Therapiekonzept 2. 3. Oktober 2014 (bei Zürich), Schweiz Herzlich Willkommen im Zimmer

Mehr

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Interessenten für die vollkeramische Restauration und für die computergestützte Verarbeitung von Dentalkeramiken in Praxis und Labor können sich

Mehr

Zahnmedizinisches FortbildungsZentrum Stuttgart

Zahnmedizinisches FortbildungsZentrum Stuttgart Zahnmedizinisches FortbildungsZentrum Stuttgart Frau Gabriela Graz Im Heuleger 28 71696 Möglingen Teilnahmebestätigung I Fortbildungsnachweis Dem o.g. Adressaten wird die Teilnahme an folgender Fortbildungsveranstaltung

Mehr

10. Internationaler Jahreskongress der DGOI

10. Internationaler Jahreskongress der DGOI 10. Internationaler Jahreskongress der DGOI 19. 21. September 2013 Hotel Sofitel Munich Bayerpost München In Kooperation mit: Implantologie: Technik & Medizin Die Bedeutung moderner Zahntechnik für das

Mehr

INFO. 20 Jahre Zahntechnik

INFO. 20 Jahre Zahntechnik INFO 20 Jahre Zahntechnik Wir verstehen uns als modernes Meisterlabor mit persönlicher Note. Getreu unserer Laborphilosophie : Kundenzufriedenheit durch Qualität und Service meistern wir für Sie die vielfältigsten

Mehr

03/2009 Standards und neue Möglichkeiten in der Implantologie Univ. Prof. DDr. Mailath-Pokorny

03/2009 Standards und neue Möglichkeiten in der Implantologie Univ. Prof. DDr. Mailath-Pokorny Dr. Philipp Jahn MSc Ausbildung 1988 1992 Volksschule, VS Hietzing am Platz 1992 2000 Matura, Bundesrealgymnasium Wenzgasse GRG 13 2000 Präsenzdienst, 1. Gardekompanie Ehrengarde 2001 2010 Universitätsstudium,

Mehr

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Interessenten für die vollkeramische Restauration und für die computergestützte Verarbeitung von Dentalkeramiken in Praxis und ZT-Labor können

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Schöne Zähne Gutes Aussehen Im Mittelpunkt stehen Sie Wir wissen, dass ein Besuch beim Zahnarzt

Mehr

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten DGOI-Workshop mit Hands-On am Zimmer Institute Dr. Georg Bayer und Dr. Frank Kistler 14. / 15. November 2014 Winterthur

Mehr

Einladung. Dental Curriculum

Einladung. Dental Curriculum Einladung Dental Curriculum Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 19. März bis 19. November 2016 in der Pluradent Niederlassung Kassel und in der Praxis Dr. Andreas Koch in Witzenhausen

Mehr

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife Curriculum Vitae Name Geburtsdatum Familienstand Dr. med. dent. Ingo Brockmann, Master of Science Parodontologie Zertifizierter Umweltzahnmediziner 08. Juli 1965 in Gevelsberg verheiratet, 2 Kinder Ausbildung

Mehr

Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken.

Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken. Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken. (Magellan, 1480-1521) Einladung Entdecken Sie die Möglichkeiten der Digitalen Volumentomographie (DVT) bei unserem exklusiven DVT-Symposium»science

Mehr

Weiterbildender Diploma/Master-Studiengang. Zahnmedizinische Prothetik. Modulkatalog

Weiterbildender Diploma/Master-Studiengang. Zahnmedizinische Prothetik. Modulkatalog Weiterbildender Diploma/Master-Studiengang Zahnmedizinische Prothetik Modulkatalog Inhaltsverzeichnis Orientierungsmodul.. 1 Grundlagenmodule 2 Modul 1: Grundlagen der zahnmedizinischen Prothetik: Oralmedizinische

Mehr

Inhaltsverzeichnis Adhäsive Lichtpolymerisation

Inhaltsverzeichnis Adhäsive Lichtpolymerisation XI 1 Adhäsive...................................................................... 1 R. Frankenberger, U. Blunck 1.1 Einleitung 3 1.2 Grundlagen der Adhäsion 3 1.2.1 Definitionen 3 1.2.2 Voraussetzungen

Mehr

Karl-Häupl-Kongress 2016

Karl-Häupl-Kongress 2016 04./05. MRZ Fortbildungspunkte: 16 Karl-Häupl-Kongress 2016 Techniken und Instrumentarien in der modernen Zahnheilkunde Fortbildungstage für Zahnärzte und Praxismitarbeiter mit begleitender Dentalausstellung

Mehr

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Curr icu lum IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Sehr geehr te Da men und Her ren Vielen Dank für Ihr Interesse an der DGZI-geprüften Fortbildungsreihe für

Mehr

Fortbildungs - programm. n Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung

Fortbildungs - programm. n Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung Fortbildungs - programm 2013 n Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung IUZ Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung Christian Berger Vizepräsident der BLZK, Referent

Mehr

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bernd Common

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bernd Common Fortbildungen Zahnarzt Dr. Bernd Common Fortbildungen in 2012 Juli Allgemein Aktualisierung der Fachkunde Strahlenschutz Interaktive implantatologische Falldemonstrationen, Prof. Dr. Dr. Strub Oktober

Mehr

50Jahre. study clubs. Studiengruppe der zahnärztlichen. effektivste. Aus der Praxis - für die Praxis

50Jahre. study clubs. Studiengruppe der zahnärztlichen. effektivste. Aus der Praxis - für die Praxis Die günstigste Ihre persönliche und effektivste Studiengruppe Art der zahnärztlichen StudiengruppenFortbildung study clubs 2013 Immer mein Fall: Falldiskussionen und Behandlungen am eigenen Patienten Aus

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

F O R T B I L D U N G E N

F O R T B I L D U N G E N F O R T B I L D U N G E N Dezember 2014 Qualitätsforum Implantologie Mainz Klinische Langzeitergebnisse von Galvano-Konus-Prothesen nach dem Frankfurter Prinzip Chancen, Möglichkeiten und Vorteile des

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 KURSBESCHREIBUNG 2 AUGMENTATIVE VERFAHREN DER HART UND WEICHGEWEBE KURS AM HUMANPRÄPARAT Durch die

Mehr

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern Zahnimplantate: Heutige Möglichkeiten und Grenzen Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern T O P I C S Was sind Zahnimplantate? Heutige

Mehr

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6 1/2008 Prof. Dr. Peter Eickholz... 2 Regenerative Therapie an Zahn 14 und 24... 2 Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3 Dr. Detlef Hildebrand... 4 Insertion von zwei enossalen Implantaten

Mehr

Datum Veranstalter Punkte

Datum Veranstalter Punkte Datum Veranstalter Punkte Beschreibung der Fortbildungsveranstaltung Ort der Veranstaltung Nachweis vorhanden 11.12.1992 Arbeitsschritte bei der Behandlung mit festsitzenden Apparaturen Leipzig Medicom

Mehr

Weiterbildungskurse Dr. Mark Gfeller

Weiterbildungskurse Dr. Mark Gfeller Weiterbildungskurse Dr. Mark Gfeller Datum Thema Anz. Std. 2011 7.3.2011 Zusammenarbeit mit KO- Spezialist. Dr. Kubala 1.5 5.2011 Zertifikat Best Practice, Qualitätsmanagement 29.6.2011 Zertifikat SSO.

Mehr

DENTAL BALANCE NEWSLETTER

DENTAL BALANCE NEWSLETTER Ausgabe: Mai 2014 DENTAL BALANCE NEWSLETTER hotbond ist für mich die derzeit innovativste Entwicklung auf dem Dentalmarkt und aus meiner täglichen Arbeit nicht mehr wegzudenken. ZTM Hans-Joachim Lotz,

Mehr

Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh. Mutlangen/Germany. RAtioplant -IMPlantS

Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh. Mutlangen/Germany. RAtioplant -IMPlantS Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh Mutlangen/Germany RAtioplant -IMPlantS Lebenslauf Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh Hochschulen: Studium der Human- und Zahnmedizin an den Universitäten Ulm

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ein neues Zeitalter hat begonnen. Schönheit was ist das? Grundlagen der ästhetischen Zahnmedizin. Farbe und Farbbestimmung

Inhaltsverzeichnis. Ein neues Zeitalter hat begonnen. Schönheit was ist das? Grundlagen der ästhetischen Zahnmedizin. Farbe und Farbbestimmung IX Inhaltsverzeichnis Ein neues Zeitalter hat begonnen Älter werden jung bleiben..................... 2 Die Facetten der ästhetischen Zahnmedizin... 3 J. Schmidseder Machen Sie sich auf den Weg in die

Mehr

Parodontologie. Kompaktkurs Parodontologie. Koordination Unter besonderer Berücksichtigung. Curriculum für Zahnärzte

Parodontologie. Kompaktkurs Parodontologie. Koordination Unter besonderer Berücksichtigung. Curriculum für Zahnärzte Koordination Unter besonderer Berücksichtigung der Aktualisierung der Fachkunde im Strahlen schutz konzipiert Curriculum für Zahnärzte Teilnehmerzahl: 16 Kursgebühr: 3.500,00 Buchung von Einzelteilen auf

Mehr

Dentale Implantate und Kieferaugmentationen

Dentale Implantate und Kieferaugmentationen 1 Dentale Implantate und Kieferaugmentationen N. Jakse a.o. Univ.-Prof. Dr. Dr. Norbert Jakse Department für Zahnärztliche Chriurgie und Röntgenologie Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Mehr

Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite

Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite pip fotostory Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite Abb. 1-3: Parodontal stark geschädigtes Gebiss bei noch jungem Patienten. Extreme Klasse

Mehr

Schöne Zähne. Ein Leben lang.

Schöne Zähne. Ein Leben lang. Schöne Zähne. Ein Leben lang. Ihre Praxis für ästhetische Zahnheilkunde. Ein strahlendes Lächeln und natürlich schöne Zähne: Bei Dr. Nothelfer & Dr. Brandes geht Zahngesundheit mit ästhetischem Anspruch

Mehr

174 MSc Kieferorthopädie 14. - 17. Mai 2015 DPU Bonn Block 3 (Grundlagen der klinischen KFO, Kephalometrie) 173 ABO/EBO Vorbereitungsseminar

174 MSc Kieferorthopädie 14. - 17. Mai 2015 DPU Bonn Block 3 (Grundlagen der klinischen KFO, Kephalometrie) 173 ABO/EBO Vorbereitungsseminar Nr. Bezeichnung der Veranstaltung Datum Ort Nähere Bezeichnung 182 Wintersymposium 2016 15.-16.01.2016 Semmering Endodontie - State of the art 181 MSc Kieferorthopädie, Block 5 02.12.15-06.12.15 Bonn Indikation/Behandlung

Mehr

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir freuen uns, dass Sie heute

Mehr

Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH München

Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH München Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH München Kursnummer 67731 Fr., 2.3.2007 Sa., 3.3.2007 ZAH/ZFA, ZMF, ZMV Erste Hilfe Kurs A. Estermann, St. Lichei 2-Tage-Kurs

Mehr

Spezialisierungs-Modul 1

Spezialisierungs-Modul 1 Joint Degree Master Program: M.Sc. Aesthetic Dentistry Einzelauflistung der Spezialisierungsmodule Spezialisierungs-Modul 1 Ästhetik in der konservierenden Zahnheilkunde 1a: Ästhetische Analyse und Fotodokumentation

Mehr

Die Übertragung der virtuell geplanten Implantatposition. durch Computernavigation vorhersagbar. Steffen Hohl. Implantologie

Die Übertragung der virtuell geplanten Implantatposition. durch Computernavigation vorhersagbar. Steffen Hohl. Implantologie durch Computernavigation vorhersagbar Steffen Hohl Indizes: dreidimensionale Implantatpositionierung, Computernavigation, Vorhersagbarkeit Seitdem die Computernavigation Einzug in der Zahnmedizin hält,

Mehr

implantatprothetik DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE

implantatprothetik DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Curr icu lum plus implantatprothetik Für Zahnärzte und Zahntechniker DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Sehr geehr te Da men und Her ren Das neue Curriculum Implantatprothetik - plus ist die neue Fortbildungsreihe

Mehr

Tradition und Fortschritt Symposium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Dr. Jürgen Düker

Tradition und Fortschritt Symposium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Dr. Jürgen Düker 2006 Tradition und Fortschritt Symposium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Dr. Jürgen Düker 8. April 2006 Freiburg UNIVERSITÄTS FREIBURG KLINIKUM Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichts- Chirurgie

Mehr

Fortbildungsprogramm. Zahnärzte Zahntechniker

Fortbildungsprogramm. Zahnärzte Zahntechniker Fortbildungsprogramm 2008 Zahntechniker 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Vorwort Geschäftsführung 4 Fortbildungsnachweis gem. 95 d SGB V 6 Online-Angebot www.eazf.de 6 Aktualisierung der Fachkunde gem.

Mehr

Curicullum Vitae. Dr. med. dent. Fotios V. Exarchou. D.D.S., Dipl. Orth., Dipl. Dent., Ph.D., Ph.D. Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Curicullum Vitae. Dr. med. dent. Fotios V. Exarchou. D.D.S., Dipl. Orth., Dipl. Dent., Ph.D., Ph.D. Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Curicullum Vitae Dr. med. dent. Fotios V. Exarchou D.D.S., Dipl. Orth., Dipl. Dent., Ph.D., Ph.D. Fachzahnarzt für Kieferorthopädie 28th Octovriou 49, 45333 Ioannina, Griechenland Tel: +302651032190, Mobil:

Mehr

2. Tokuyama Symposium Berlin. Excellence in Aesthetics State of the Art

2. Tokuyama Symposium Berlin. Excellence in Aesthetics State of the Art Excellence in Aesthetics State of the Art Das Symposium Nationale und internationale Top-Referenten geben einen Einblick in den - State of the Art - ästhetischer Zahnrestaurationen mit Komposit. Im Rahmen

Mehr

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE Patienteninformationen DVT Digitale Volumentomographie Dreidimensionale Aufnahmetechnik in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Plastische Operationen

Mehr

Der Erfolgskurs der Implantologie

Der Erfolgskurs der Implantologie »Fortschritt beginnt mit Innovation«Der Erfolgskurs der Implantologie Drs. Kniha und Gahlert »Erfolg durch Erfolgskurse«Eine Frage der Philosophie. Was macht eine Praxis überdurchschnittlich erfolgreich?

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD Dr. Otto Zuhr o.zuhr@huerzelerzuhr.com Film 1 Live OP Freies Schleimhauttransplantat zur Verbesserung der biologischen Weichgewebssituation um Implantate Kurzbiographie 1986

Mehr

1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN. Freitag, 17. Juni 2016, Berlin. Miteinander zum Erfolg. Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK. 6 Punkte

1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN. Freitag, 17. Juni 2016, Berlin. Miteinander zum Erfolg. Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK. 6 Punkte 1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN Freitag, 17. Juni 2016, 6 Punkte Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK Miteinander zum Erfolg Walter Esinger Geschäftsführer BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG Sehr geehrte Damen

Mehr

Moderne Zahnheilkunde in Perfektion: Implantologie Mikroskopgestützte Wurzelkanalbehandlung Ästhetische Zahnheilkunde Kinderzahnheilkunde

Moderne Zahnheilkunde in Perfektion: Implantologie Mikroskopgestützte Wurzelkanalbehandlung Ästhetische Zahnheilkunde Kinderzahnheilkunde Moderne Zahnheilkunde in Perfektion: Implantologie Mikroskopgestützte Wurzelkanalbehandlung Ästhetische Zahnheilkunde Kinderzahnheilkunde Nur ein Weg ist der richtige. Dirk Zipprich, Zahnarzt SERVICE

Mehr

2002 denthouse. www.denthouse.com

2002 denthouse. www.denthouse.com 2002 denthouse 1 www.denthouse.com 2 Gründe für Zahnersatz Heute: nach Marxkors Vollständige Aufrechterhaltung der Gelenkposition Erhaltung/Wiederherstellung der natürlichen Vermeidung Situation, von Elongationen

Mehr

Curriculum: Neue Wege in der Systemischen Kiefernorthopädie Block V

Curriculum: Neue Wege in der Systemischen Kiefernorthopädie Block V Zertifikat Kurzbeschreibung Curriculum: Neue Wege in der Systemischen Kiefernorthopädie Block V Datum: 12./13. April 2013 Dauer: 9:00-18:30/ 8:30-17:00 Ort: Siegburg Referent: Dr. Hubertus von Treuenfels

Mehr

Moderne Zahnmedizin in familiärer Atmoshpäre

Moderne Zahnmedizin in familiärer Atmoshpäre Moderne Zahnmedizin in familiärer Atmoshpäre WILLKOMMEN Kathrin Schulte Zahnärztin Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit. Sir Henry Royce

Mehr

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen R&D for you Research and Development 3-Tageskurs Fortgeschrittene Implantatbehandlungen Zürich 18. 20. Juni 2015 Veranstaltungsort: Universität Zürich Zentrum für Zahnmedizin Klinik für Kronen- und Brückenprothetik,

Mehr

Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH München

Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH München Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH Kursnummer 66139 Behandlung von Risikopatienten Theorie und praktische Übungen Dr. Dr. J. Handschel, Dr. Dr. R. Depprich, Dr.

Mehr

Dr. med. dent. Mohammad Berakdar Jahrgang 1968

Dr. med. dent. Mohammad Berakdar Jahrgang 1968 Vitae Bildautoren Dr. med. dent. Mohammad Berakdar Jahrgang 1968 1986 1991 Studium der Zahnheilkunde an der Tschirin-Universität, Lattakia/Syrien 1991 1993 Militärdienst und Ausübung zahnärztlicher Tätigkeit

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung... 1/2009 Dr. Nikolaos Kopsahilis (Autor)... 2 Veneerpräparation bei starken keilförmigen Defekten... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3 Priv. - Doz. Dr. med. dent. Alexander Hassel

Mehr

Curriculum Physiotherapie bei CMD

Curriculum Physiotherapie bei CMD Curriculum Physiotherapie bei CMD Konzeption: Gemeinsames Curriculum Thema, Ziel und Zielgruppe Die Ursachen der craniomandibulären Dysfunktion sind vielfältig. Nach aktuellem Wissensstand tragen nicht

Mehr

Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion

Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion Zahnmedizinische Ästhetik und Funktion Masterstudiengang der Universität Greifswald in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ e.v.) Warum Funktionsanalyse und

Mehr

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 %

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Leistungs-Check up zur Zahn-Zusatzversicherung Welche zahnmedizinische Versorgung ist mir wichtig? Vorname, Name Geburtsdatum Datum Zahnersatz Leistungen bei Zahnersatz sind mir... Wie hoch soll die Erstattung

Mehr

Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde

Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde Strukturierte Fortbildung in Hessen Unterlagen zu den Curricula der Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, vielen Dank

Mehr

smiledentity Zentrum für Ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin

smiledentity Zentrum für Ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin smiledentity Zentrum für Ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin For your perfect smile. smiledentity Andreas Haas M.Sc. Zahnarzt Dirk Weiser Zahnarzt Zahntechniker Das neue Zentrum für Ästhetisch-rekonstruktive

Mehr

Verlust der vertikalen Dimension

Verlust der vertikalen Dimension Verlust der vertikalen Dimension ÄTIOLOGIE PRÄVENTION RESTAURATION 10. und 11. Juli 2015 GAK SPEZIAL 2015 STAATSGALERIE STUTTGART Oliver Ahlers, Hamburg Uwe Blunck, Berlin Thomas Attin, Zürich Francesca

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2014

YOUNG ITI Meeting 2014 YOUNG ITI Meeting 2014 Update Implantologie Samstag, 25. Oktober 2014 in München Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, eine der ersten frühen Veranstaltungen

Mehr

Ordnung zur Anerkennung besonderer Kenntnisse und Fertigkeiten in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Stand: April 2008

Ordnung zur Anerkennung besonderer Kenntnisse und Fertigkeiten in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Stand: April 2008 Ordnung zur Anerkennung besonderer Kenntnisse und Fertigkeiten in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Stand: April 2008 Die Delegiertenversammlung der Landeszahnärztekammer Hessen hat am 19. Mai 2001

Mehr

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE Patienteninformationen Implantate Informationen zum Zahnersatz auf Zahnimplantaten Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Plastische Operationen Fachzahnarzt für Oralchirurgie Implantologie

Mehr

Stable-Base-Prothetik

Stable-Base-Prothetik DR. ANDREAS STEIN, M.SC. ZAHNARZT FACHZAHNARZT FÜR ORALCHIRURGIE MASTER OF SCIENCE IN PERIODONTOLOGY TÄTIGKEITSSCHWERPUNKT PARODONTOLOGIE TÄTIGKEITSSCHWERPUNKT IMPLANTOLOGIE Stable-Base-Prothetik eine

Mehr

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015 Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015 Berechnungsgrundlagen: ZE-Punktwert: 0,8969 Bundesmittelpreise Zahntechnik

Mehr

Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten

Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten Fallbeschreibung: Vorgestellt wird der Fall einer 65-jährigen Patientin mit Unter- und Oberkieferalveolarfortsatzatrophie,

Mehr

zahnarztpraxis Z AHNÄRZTE dres. becker & kollegen

zahnarztpraxis Z AHNÄRZTE dres. becker & kollegen zahnarztpraxis Z AHNÄRZTE dres. becker & kollegen willkommen dres. becker & kollegen Unser kompetentes Behandlerteam bietet Ihnen nicht nur das gesamte Leistungsspektrum einer hochmodernen ambulanten Zahnarztpraxis,

Mehr

Entwurf. Digitalisierung in der Zahnmedizin: Chancen für die Praxis. Optische Abdrucknahme. Pionier oder Folger?

Entwurf. Digitalisierung in der Zahnmedizin: Chancen für die Praxis. Optische Abdrucknahme. Pionier oder Folger? Autor Anwender Status Aktuell Kategorie Erfahrungsbericht Digitalisierung in der Zahnmedizin: Chancen für die Praxis Dr. Karsten Kamm Die Evolution von der traditionellen, von Handarbeit geprägten (analogen)

Mehr

hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui

hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui camlog ZERTIFIKAT hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui ilel am 09. November 2011 3-stündig

Mehr

bredent group days SKY Meeting 2014

bredent group days SKY Meeting 2014 bredent group days SKY Meeting 2014 22. bis 24. Mai 2014 Maritim Hotel Berlin November 2013 Ausgabe #11 Workshops auf Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Russisch, Spanisch

Mehr

CAMLOG COMPETENCE TOUR 15/16 HAMBURG STUTTGART FRANKFURT MÜNCHEN NÜRNBERG LEIPZIG

CAMLOG COMPETENCE TOUR 15/16 HAMBURG STUTTGART FRANKFURT MÜNCHEN NÜRNBERG LEIPZIG CAMLOG COMPETENCE TOUR 15/16 MIT UNS SIND SIE BESSER AUFGESTELLT. CAMLOG COMPETENCE TOUR 15/16 HAMBURG STUTTGART FRANKFURT MÜNCHEN NÜRNBERG LEIPZIG Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Erfolg hat viele

Mehr

Festzuschüsse in EURO. Befunde. Ohne Bonus. doppelter. Mit Bonus 20 % 30 % FZSch. 1. 1. Erhaltungswürdiger Zahn

Festzuschüsse in EURO. Befunde. Ohne Bonus. doppelter. Mit Bonus 20 % 30 % FZSch. 1. 1. Erhaltungswürdiger Zahn Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge (Festzuschüsse), Beschluss des G-BA vom 03. November 2004 unter dem Vorbehalt der Prüfung des BMGS Befunde 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger

Mehr

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen!

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Möglichkeiten und Grenzen der modernen zahnärztlichen Implantologie Dr. med. dent. Thomas Seitner Dental Synoptics e.v. Dr. med. dent. Ralf Quirin, Freiburg Dr. med. dent. Marcus Simon,

Mehr

Dentale Fortbildung mit bredent medical

Dentale Fortbildung mit bredent medical Dentale Fortbildung mit bredent medical B erufliche Weiterbildung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für Zahnärzte und Implantologen. bredent, ein Unternehmen mit über 30-jähriger Erfahrung in der Entwicklung

Mehr

Verschraubte Lösung. Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer

Verschraubte Lösung. Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer Verschraubte Lösung Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer Ein Beitrag von Dr. Peter Randelzhofer und Dr. Claudio Cacaci, beide München Interaktive Lerneinheit mit zwei Fortbildungspunkten

Mehr

VERTRAUEN BEDEUTET VERANTWORTUNG

VERTRAUEN BEDEUTET VERANTWORTUNG VERTRAUEN BEDEUTET VERANTWORTUNG Ihre Patienten vertrauen Ihnen. Ihrem Wissen. Ihrer Meinung. Wer zu Ihnen kommt, muss auch in guten Händen sein, wenn eine Behandlung außerhalb Ihrer Praxis stattfindet.

Mehr

Jahresüberblick der Fortbildungen 2010

Jahresüberblick der Fortbildungen 2010 DR. RAPHAEL BORCHARD Jahresüberblick der Fortbildungen 2010 08. / 09. 01. 2010 (Fr. / Sa.) Fortbildungsreihe Parodontologie / Plastische Parodontalchirurgie Ort: Dresden Veranstalter: Landeszahnärztekammer

Mehr

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN D I G I T A L E V O L U M E N T O M O G R A F I E SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, die diagnostischen Möglichkeiten der digitalen

Mehr