Curriculum vitae. Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln Chemnitzer Str. 46b, Dresden Leitung: Prof. (em.) Dr. Dr.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Curriculum vitae. Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln Chemnitzer Str. 46b, 01082 Dresden Leitung: Prof. (em.) Dr. Dr."

Transkript

1 Curriculum vitae Name: Geburtstag: Kinder: Johannes Wendsche in Dresden Peter J. Wendsche TU Dresden, Institut für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie Leitung: Prof. Dr. Jürgen Wegge Zellescher Weg 17, Dresden Tel Arbeitsgruppe Wissen-Denken-Handeln Chemnitzer Str. 46b, Dresden Leitung: Prof. (em.) Dr. Dr. Winfried Hacker (aktualisiert am )

2 Curriculum vitae von Johannes Wendsche 2 Ausbildung seit 10/2007 Promotionsstudent an der TU Dresden 09/2007 Diplom in Psychologie, TU Dresden Schwerpunktfächer: Arbeits- und Organisationspsychologie, Klinische Psychologie Thema der Diplomarbeit: Eine laborexperimentelle Pilotstudie zum Einfluss des Wiederholungsgrades von Handlungen auf die Entstehung psychischer Sättigung. 07/2000 Abitur, Dresden Wissenschaftliche Position 09/2011- Elternzeit (3 Monate) 12/ /2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Drittmittelstelle, 15%) AG Wissen - Denken - Handeln, DFG-Projekt ODEM 04/2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Haushaltsstelle, 50%) Professur für AO-Psychologie 10/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Haushaltsstelle) -08/2010 Professur für Sozialpsychologie, TU Dresden 10/2007 Wissenschaftliche Hilfskraft (Fördermittel TU Dresden) -10/2008 im DFG-Projekt Psychische Sättigung im Arbeitskontext, TU Dresden Lehrerfahrung WiSe 2011 Seminar Arbeit und Erholung SoSe 2011 Seminar Arbeits- und Organisationspsychologisches Praktikum WiSe 2010 Seminar Arbeit und Erholung (Note: 1,5) SoSe 2010 Seminar Arbeit und Erholung (Note: 2,0) Seminar Intra- und Intergruppenprozesse (Note: 1,7) WiSe 2009 SoSe 2009 Seminar Fehler in der menschlichen Urteilsbildung Seminar Einführung in die Sozialpsychologie Seminar Anwendung psychophysiologischer Messverfahren in der Sozialpsychologie (Note: 1,6) WiSe 2008 Seminar Sorglosigkeit, Überoptimismus, Kontrollillusion (Note: 1,6) SoSe 2007 Seminar Arbeits- und organisationspsychologisches Praktikum Betreuung des Fließbandarbeitsplatzes

3 Curriculum vitae von Johannes Wendsche 3 Forschungsinteressen Arbeits- und Organisationspsychologie Effektivität von Kurzpausen Psychische Fehlbeanspruchung Kardiovaskuläre Psychophysiologie (Blutdruck, Herzratenvariabilität) Emotionen im Arbeitskontext Psychische Sättigung Psychophysiologische Synchronisation bei Teamarbeit Sozialpsychologie Kardiovaskuläre Indikation kognitiver Dissonanz Wissenschaftliche Beiträge Monografien Wendsche, J. (2011). Der Wiederholungsgrad von Handlungen und psychische Sättigung: Eine laborexperimentelle Pilotstudie zur Entwicklung psychischer Sättigung bei Fließbandarbeit. Saarbrücken: VDM-Verlag Dr. Müller. Buchkapitel Wegge, J., Wendsche, J., Kleinbeck, U.& Przygodda, M. (in Vorb.). Organisation von Fließarbeit und Gruppenarbeit. In S. L. D. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Arbeitsmedizin. Landsberg: Ecomed. Vorträge Buruck, G., Jungbauer, K-L., Piecha, A., Wendsche, J., Jungmann, F., Kemter, P., Horvath, I. (2011). Identifikation von arbeitsbezogenen Ressourcen und ihre Vorhersage für Gesundheit. In F.W. Nerdinger & S. Curth (Hrsg.), Arbeit-Organisation-Wirtschaft Wis senschaft für die Praxis. 7. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirt schaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie September S Rostock: Stadtdruckerei Weidner GmbH. Kurzpausen. Vortrag im Forschungsworkshop der Dresdner und Marburger Arbeitspsychologen, Dresden, Kurzpausen. Vortrag im 8. Nachwuchsworkshop der der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Reinhausen, Kurzpausen. Vortrag im Frühstückskolloquium der Fachrichtung Psychologie der TU Dresden, Dresden, Wendsche, J. (2010). Der Einfluss von Tätigkeitsmerkmalen auf die Erholung durch Kurzpausen. Vortrag auf dem 2. Sächsischen Kolloquium der Arbeits- und

4 Curriculum vitae von Johannes Wendsche 4 Organisationspsychologie, Dresden, Uhmann, S., Wendsche, J., Tomaschek, A. & Richter, P. (2008) Multimethod validation of a screening instrument for job-related affective well-being. Vortrag auf dem 29. Internationalen Kongress der Psychologie, Berlin, Posterpräsentationen Wendsche, J. & Wegge, J. (2011). Beanspruchungsoptimierung durch tätigkeitsorientierte Kurzpausengestaltung. Poster präsentiert bei der Auftaktveranstaltung der ddn- Regionalstelle Dresden, Dresden, Schmidt, T. & Wendsche, J. (2011). Der Einfluss von Vorurteilen gegenüber Ausländern auf das Sitzverhalten in öffentlichen Verkehrsmitteln. Poster präsentiert auf dem 21. Regionalwettberwerb Dresden Jugend Forscht. Nünchritz, Download: Wendsche, J., Tomaschek, A. & Richter, P. (2009). Cardiovascular recovery at short breaks is influenced by task characteristics [Abstract]. In Kubiak, T. & Weber, H. (Eds.), Ambulatory Assessment - Bridging the Gap - Abstract Book (pp ). Lengerich: Pabst. Poster presented at the 1st Conference of the Society for Ambulatory Assessment, Greifswald, Wendsche, J., Uhmann, S., Tomaschek, A. & Richter, P. (2008). Multimethod validation of a screening instrument for job-related affective well-being. International Journal of Psychology, 43 (3/4), 61. Poster presented at the 29th International Congress of Psychology, Berlin, Betreute wissenschaftliche Arbeiten 2011 Der Einfluss von Erholungsunfähigkeit auf die Erholungswirksamkeit von Kurzpausen bei Fließbandarbeit Der Einfluss von Kurzpausen auf die Erholung in Abhängigkeit vom Chronotyp Der Einfluss der Pausenlänge auf die Erholung durch Schulpausen Der Einfluss von Kurzpausen und Boredom Proneness bei anforderungsarmer Fließbandarbeit 2010 Der Einfluss von aktiven und passiven Kurzpauseninhalten auf die Erholung sowie Rumination während Kurzpausen Der Einfluss von aktiven und passiven Kurzpauseninhalten auf die Erholung bei über fordernder Fließbandarbeit

5 Curriculum vitae von Johannes Wendsche 5 Der Einfluss von Vorurteilen auf die Sitzplatzwahl in Nahverkehrsmitteln Der Einfluss von Stress und sozialer Unterstützung auf die Entwicklung psychischer Sättigung Validierung eines Messinstrumentes von affektivem Wohlbefinden - Das Emotionsgitter Abschlussarbeit in der berufsorientierten Vertiefung "Occupational Health Psychology", TU Dresden 2009 Zusammenhänge zwischen Gruppenrang und Redeanteil in einer Diskussion im schulischen Kontext 2008 Der Einfluss des Repetitionsgrades und der Taktung einer Aufgabe auf die Entstehung psychischer Sättigung - Welche Rolle spielen Handlungs- und Lageorientierung? Auszeichnungen / Förderungen 06/2010 Anschubfinanzierung der Fachrichtung Psychologie (700 ) 01/2009 Auszeichnung durch die Bürgerstiftung Dresden für ehrenamtliches Engagement 07/2008 Finanzielle Förderung eines Kongressbesuches durch die Freunde und Förderer der TU Dresden 06/2008 Auszeichnung durch den Psychologie Kontakt e.v. Medien Zeit-Online Mach mal Pause Bericht auf Dresden Fernsehen zur BELL von Toni Schmidt Wo setzen sie sich in der Straßenbahn am liebsten hin? Weitere Anstellungen 09/2007 TÜV SÜD Life Service GmbH - 09/2009 Gruppenleiter in einem Programm für verkehrsauffällig gewordene Straßenverkehrsteilnehmer, MPU-Vorbereitung 09/2007 Arbeit als freiberuflicher Psychologe - Seminare zu verschiedenen psychologischen Themen (Arbeit, Gesundheit, Stress)

Gabriele Buruck (M.P.H- Master Public Health)

Gabriele Buruck (M.P.H- Master Public Health) 1 Lebenslauf Gabriele Buruck (M.P.H- Master Public Health) E-Mail: gabriele.buruck@tu-dresden.de Telefon: 0351 463 36894 Beruflicher Werdegang Seit 10/2012 Mitarbeiterin an der Professur für Arbeits- und

Mehr

Pausen gesundheits- und leistungsförderlich gestalten

Pausen gesundheits- und leistungsförderlich gestalten Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie Pausen gesundheits- und leistungsförderlich gestalten Dipl.-Psych. Johannes Wendsche 23. Dresdner Arbeitsschutz-Kolloquium

Mehr

Franziska Jungmann (Dipl.- Psych.)

Franziska Jungmann (Dipl.- Psych.) Lebenslauf Franziska Jungmann (Dipl.- Psych.) E- Mail: jungmann@psychologie.tu- dresden.de Telefon: 0351 463 32974 Beruflicher Werdegang Seit 11/2009 Seit 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur

Mehr

Seit 12/2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie Professur für Klinische Psychologie an der TU Chemnitz

Seit 12/2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie Professur für Klinische Psychologie an der TU Chemnitz ANJA SEHL BERUFLICHER WERDEGANG Seit 12/2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie Professur für Klinische Psychologie an der TU Chemnitz Forschungsprojekte - Brief Intervention Study

Mehr

Pausen gesundheits- und leistungsförderlich gestalten

Pausen gesundheits- und leistungsförderlich gestalten Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Prfessur für Arbeits- und Organisatinspsychlgie Pausen gesundheits- und leistungsförderlich gestalten Dipl.-Psych. Jhannes Wendsche 23. Dresdner Arbeitsschutz-Kllquium

Mehr

MP1-Übung (bis WiSe 10/11) B-MP2a-Übung (seit WiSe 11/12)

MP1-Übung (bis WiSe 10/11) B-MP2a-Übung (seit WiSe 11/12) Die aufgeführten Diplomveranstaltungen oder -leistungen können - sofern sie nicht mehr angeboten oder abgeleistet werden können - durch entsprechende Bachelorveranstaltungen oder -leistungen ersetzt werden.

Mehr

Curriculum Vitae. Dr. Marlen Melzer. (Diplom-Psychologin) Technische Universität Dresden. Zellescher Weg 17. 01062 Dresden

Curriculum Vitae. Dr. Marlen Melzer. (Diplom-Psychologin) Technische Universität Dresden. Zellescher Weg 17. 01062 Dresden Curriculum Vitae Dr. Marlen Melzer (Diplom-Psychologin) Technische Universität Dresden Institut für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie Zellescher Weg 17 01062 Dresden Email: melzer@psychologie.tu-dresden.de

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

DANIELA KAHLERT TELEFON: +49 (0)331 977 1592 E-MAIL: DANIELA.KAHLERT@UNI-POTSDAM.DE HOCHSCHULSTUDIUM UND ABSCHLÜSSE BERUFSANSTELLUNGEN

DANIELA KAHLERT TELEFON: +49 (0)331 977 1592 E-MAIL: DANIELA.KAHLERT@UNI-POTSDAM.DE HOCHSCHULSTUDIUM UND ABSCHLÜSSE BERUFSANSTELLUNGEN DANIELA KAHLERT UNIVERSITÄT POTSDAM PROFESSUR FÜR SPORTPSYCHOLOGIE EXZELLENZBEREICH KOGNITIONSWISSENSCHAFTEN, DEPARTMENT SPORT- UND GESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN AM NEUEN PALAIS 10, 14469 POTSDAM TELEFON:

Mehr

CURRICULUM VITAE. Mag. Bettina Schützhofer

CURRICULUM VITAE. Mag. Bettina Schützhofer CURRICULUM VITAE Mag. Bettina Schützhofer Persönliche Daten Adresse 1070 Wien, Schottenfeldgasse 28/8 Telefon 01/957 50 38 oder 0699/1 924 82 01 Fax 01/957 65 15 E-mail b.schuetzhofer@sicherunterwegs.at

Mehr

Horváth, I., Buruck, G. & Richter, P. (im Druck). Der Einfluss von Arbeitsbedingungen auf Rückenschmerzen. Pflegewissenschaft.

Horváth, I., Buruck, G. & Richter, P. (im Druck). Der Einfluss von Arbeitsbedingungen auf Rückenschmerzen. Pflegewissenschaft. Ausgewählte Veröffentlichungen 2014 Buruck, G. & Richter, P. (2014). Regulierte Tätigkeit und emotionale Regulierung bei dialogisch-interaktiver Erwerbsarbeit. In P. Sachse & E. Ulich (Hrsg.), Psychologie

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Wie machen Sie Pausen bei der Arbeit?

Wie machen Sie Pausen bei der Arbeit? Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie Wie machen Sie Pausen bei der Arbeit? Beliebte Fehler, Checklisten und Gestaltungsvorschläge für lohnende

Mehr

Studienfachberatung Psychologie. Der Studiengang Psychologie in Dresden

Studienfachberatung Psychologie. Der Studiengang Psychologie in Dresden Studienfachberatung Psychologie Der Studiengang Psychologie in Dresden Worum geht es im Fach? Gegenstand der Psychologie ist die Beschreibung, Erklärung und Vorhersage des Erlebens und Verhaltens von Menschen

Mehr

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA)

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE * KURZ UND BÜNDIG Studienart: Vollzeitstudium

Mehr

Aktive Bewältigung von Arbeitslosigkeit AktivA

Aktive Bewältigung von Arbeitslosigkeit AktivA Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Psychologie Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie Aktive Bewältigung von Arbeitslosigkeit AktivA Dipl.-Psych. Susann Mühlpfordt Dipl.-Psych.

Mehr

Studiengang Master Wirtschaftspsychologie (Prüfungsordnung_2015)

Studiengang Master Wirtschaftspsychologie (Prüfungsordnung_2015) 1 Fakultät für Psychologie (Stand: 23.10.2015) Studiengang Master Wirtschaftspsychologie (Prüfungsordnung_2015) 1. Semester BEREICH ARBEITS- & ORGANISATIONSPSYCHOLOGIE Modul Arbeits- & Organisationspsychologie

Mehr

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch Fakultät für Psychologie Psychologie Bachelorstudium psycho.unibas.ch «Psychologie verbindet theoretische Aussagen mit naturwissenschaftlich ausgerichteten empirischen Methoden, um das Verhalten und Erleben

Mehr

betr. Koord. 2 / 3,2 Allesch gilt für GK Einführung in das Studium der Psychologie

betr. Koord. 2 / 3,2 Allesch gilt für GK Einführung in das Studium der Psychologie Studienjahr 2006/2007 79. Stück Mitteilungsblatt Sondernummer der Paris Lodron-Universität Salzburg 180. Äquivanzliste studium studium 181. Äquivanzliste studium studium (für das Studienjahr 2007/08) 180.

Mehr

amtliche bekanntmachung

amtliche bekanntmachung Nr. 935 09. Oktober 2012 amtliche bekanntmachung 1. Satzung zur Änderung Prüfungsordnung für die gestuften Studiengänge der Fakultät für Psychologie der Ruhr- Universität Bochum (Bachelor-Studiengang Psychologie,

Mehr

Wie mache ich Pausen bei der Arbeit richtig?

Wie mache ich Pausen bei der Arbeit richtig? Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie Wie mache ich Pausen bei der Arbeit richtig? Pausencheck Dipl.-Psych. Johannes Wendsche Gesellschaft für

Mehr

Abteilung Sozialpsychologie Mögliche Themen für Abschlussarbeiten

Abteilung Sozialpsychologie Mögliche Themen für Abschlussarbeiten Abteilung Sozialpsychologie Mögliche Themen für Abschlussarbeiten Seite 1 Kurze Vorstellung Rolf van Dick Studium der Psychologie und Promotion an der Universität Marburg Senior Lecturer/Prof. Aston University,

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

wolfgang eder unternehmensentwicklung

wolfgang eder unternehmensentwicklung Vortrag "Gesundes Führen", 5.3.2014 Seite 1 / 13 Vortrag "Gesundes Führen", 5.3.2014 Seite 2 / 13 Vortrag "Gesundes Führen", 5.3.2014 Seite 3 / 13 Vortrag "Gesundes Führen", 5.3.2014 Seite 4 / 13 Vortrag

Mehr

Univ. Lektor Dr. Wolfgang Beiglböck

Univ. Lektor Dr. Wolfgang Beiglböck Braunhirschengasse 5/15 A-1150, Wien +4369917208483 wolfgang.beiglboeck@univie.ac.at www.go.or.at Univ. Lektor Dr. Wolfgang Beiglböck Geboren 9.7.1961 in Wien Be Berufserfahrung 2012- laufend Conference

Mehr

Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie. Harald Werneck

Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie. Harald Werneck Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie Harald Werneck Übersicht Allgemeines (Aufnahme-, Zuteilungsverfahren, ) Drei Vertiefungen / Schwerpunkte: 1) Angewandte Psych.: Arbeit, Bildung & Wirtschaft

Mehr

Arbeit und Gesundheit Teil 1: Hintergrund und Erklärungsmodelle

Arbeit und Gesundheit Teil 1: Hintergrund und Erklärungsmodelle Arbeit und Teil 1: Hintergrund und Erklärungsmodelle Dr. sc. ETH Rebecca Brauchli Vorlesung Psychologie der Arbeit eine Einführung (HS 2014) 9. Oktober 2014 1 Überblick Was ist? Einführung Arbeit und aus

Mehr

Curriculum Vitae. Psychologisches Pflichtpraktikum in der Kinder- und. Jugendpsychologischen Praxis von Dr. Hannelore Koch, Wien

Curriculum Vitae. Psychologisches Pflichtpraktikum in der Kinder- und. Jugendpsychologischen Praxis von Dr. Hannelore Koch, Wien Curriculum Vitae ANGABEN ZUR PERSON Name Christina Jungwirth, MSc Adresse Wiener Straße 8 3002 Purkersdorf Telefon +43 664 5409252 E-Mail Web Staatsangehörigkeit office@prokids.at http://www.prokids.at

Mehr

Curriculum Vitae für Edgewalker Group International (EGI)

Curriculum Vitae für Edgewalker Group International (EGI) Curriculum Vitae für Edgewalker Group International (EGI) Consultant für Expertenpool Liza Bogado Diplom-Psychologin Professional Ontological Coach Psychologische Psychotherapeutin (i. A.) Geboren am 2.

Mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung Gesundes Unternehmen - starke Bilanz! Betriebliche Gesundheitsförderung Gesundheit der Mitarbeiter und den Erfolg des Unternehmens sichern! Durch passgenaue Maßnahmen zur Gesundheitsförderung in Unternehmen

Mehr

Fakultät für Psychologie WS 2012/13. Studiengang Master Klinische Psychologie (neuer Studienplan ab WS 2012/13)

Fakultät für Psychologie WS 2012/13. Studiengang Master Klinische Psychologie (neuer Studienplan ab WS 2012/13) Fakultät für Psychologie WS 2012/13 Fakultät für Psychologie 1 (Stand: 07.09.12) Studiengang Master Klinische Psychologie (neuer Studienplan ab WS 2012/13) 1. Semester BEREICH ÜBERGREIFENDE PSYCHOLOGISCHE

Mehr

Staatsexamen Ergänzungsbereich

Staatsexamen Ergänzungsbereich 30-STE-WA Lehrformen Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Introduction into Scientific Working 1. Semester Seminar "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" (1 SWS) = 15 h Präsenzzeit und

Mehr

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften Az.: Zweite Ordnung zur Änderung der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang

Mehr

Psychologie in Arbeit, Bildung und Gesellschaft

Psychologie in Arbeit, Bildung und Gesellschaft Master of Science (M. Sc.) in Psychologie Psychologie in Arbeit, Bildung und Gesellschaft Friedrich-Schiller-Universität Jena Es ist nicht genug zu wissen, man muss es anwenden. Es ist nicht genug zu wollen,

Mehr

Die Studienordnung geht davon aus, dass bei Aufnahme des Studiums gute mathematisch-naturwissenschaftliche

Die Studienordnung geht davon aus, dass bei Aufnahme des Studiums gute mathematisch-naturwissenschaftliche 1. STUDIENGANG: PSYCHOLOGIE Anwendungsfächer: Pädagogische Psychologie Klinische Psychologie Arbeits- und Organisationspsychologie 2. ABSCHLUSS: Diplom-Psychologin/ Diplom-Psychologe 3. REGELSTUDIENZEIT:

Mehr

Curriculum Vitae. TU Dresden Institute of Work-, Organisational- and Social Psychology Zellescher Weg 17, 01062 Dresden, Germany

Curriculum Vitae. TU Dresden Institute of Work-, Organisational- and Social Psychology Zellescher Weg 17, 01062 Dresden, Germany Curriculum Vitae Name: Prof. Dr. Jürgen Wegge Day of birth 27.05.1963 Marital status married with Elke Wegge (1989) Children Carmen Wegge (1989) Mirja Wegge (1992) TU Dresden Institute of Work-, Organisational-

Mehr

Direktausbildung Psychotherapie

Direktausbildung Psychotherapie Direktausbildung Psychotherapie mit breitem Zugang Ideen für möglichen Modellstudiengang am Institut für Psychologie der Universität Kassel Prof. Dr. Cord Benecke Fragen an das DGPs-Modell: Ziele/Kompetenz-Katalog

Mehr

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freie Universität Berlin. Transformationale Führung Implikationen für die lernende Verwaltung

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freie Universität Berlin. Transformationale Führung Implikationen für die lernende Verwaltung Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freie Universität Berlin Transformationale Führung Implikationen für die lernende Verwaltung Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktor

Mehr

PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE

PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE PUBLIKATIONSLISTE ZEITSCHRIFTEN- & BUCHBEITRÄGE 2010 Wilde, B., Hinrichs, S., Menz, W. & Kratzer, N. (2010). Das Projekt LANCEO Betriebliche und individuelle Ansätze zur Verbesserung der Work-Life-Balance.

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Details

Curriculum Vitae. Persönliche Details 1 Curriculum Vitae Persönliche Details Name: Thomas Schmidt Geburtsdatum: 29. Februar 1972 Adresse: Justus-Liebig-Universität Gießen Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft Abteilung Allgemeine Psychologie

Mehr

Managementpsychologie. Herausgegeben von Rolf van Dick, Jörg Felfe, Sandra Ohly und Jürgen Wegge

Managementpsychologie. Herausgegeben von Rolf van Dick, Jörg Felfe, Sandra Ohly und Jürgen Wegge Herausgegeben von Rolf van Dick, Jörg Felfe, Sandra Ohly und Jürgen Wegge 2 3 Die Herausgeber Prof. Dr. Rolf van Dick Seit 2006 Professor für Sozialpsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Mehr

für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig

für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig DPO Änderung Änderung der Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Psychologie der Technischen Universität Braunschweig Abschnitt I Die Diplomprüfungsordnung für den Studiengang Psychologie, Bek. d. MWK

Mehr

Studium der Psychologie (Diplom Uni)

Studium der Psychologie (Diplom Uni) Studium der Psychologie (Diplom Uni) Erfahrungen als Hörgeschädigte(r) Anna Stangl Wer bin ich? 22 Jahre von Geburt an gehörlos, seit 8. Lj. CI 1991 1998 1998 2002 2002 2006 Gehörlosenschule Laim Samuel-H.-Realschule

Mehr

Lehrstuhl Sozialpsychologie Einführungsveranstaltung Oktober 2014

Lehrstuhl Sozialpsychologie Einführungsveranstaltung Oktober 2014 Lehrstuhl Sozialpsychologie Einführungsveranstaltung Oktober 2014 Lehrstuhl Sozialpsychologie Psychologie = Beschreiben, Erklären und Vorhersagen des menschlichen Erlebens und Verhaltens Sozialpsychologie

Mehr

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Curriculum Vitae Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Arbeitsadresse ETH Zürich Abteilung für Lehr- und Lernforschung RZ H 23 Clausiusstrasse 59 8092 Zürich +41 44 632 55 67 schalk@ifv.gess.ethz.ch

Mehr

Psychologie-Geschichte in der Lehre Würzburg, 08. September 2011 (Gallschütz)

Psychologie-Geschichte in der Lehre Würzburg, 08. September 2011 (Gallschütz) 1 Schorr & Wehner (1990, S. 306) : Die Psychologiegeschichte ist in durchaus ausbaufähiger Weise in der Ausbildung vertreten. 2 Damals: Befragung von 145 Hochschulinstituten mit Haupt- oder Nebenfachausbildung

Mehr

Altersheterogenität von Arbeitsgruppen als Determinante von Innovation, Gruppenleistung und Gesundheit (ADIGU I bis III)

Altersheterogenität von Arbeitsgruppen als Determinante von Innovation, Gruppenleistung und Gesundheit (ADIGU I bis III) Altersheterogenität von Arbeitsgruppen als Determinante von Innovation, Gruppenleistung und Gesundheit (ADIGU I bis III) Jürgen Wegge (TU Dresden) und Klaus-Helmut Schmidt (Leibniz-Institut für Arbeitsforschung

Mehr

Beraterprofil. Alexander Fritz Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Alexander Fritz Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Alexander Fritz Profil M Beratung für Human Resources Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 208 Telefax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobil: (+49) 1 72 / 2 07 49

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen

Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen Tabellarischer Lebenslauf und Publikationen Jörg-Henrik Heine, Dipl.-Psych. Ortnitstraße 17 81952 München geboren am 13. November 1968 in Karlsruhe verheiratet, eine Tochter im Alter von 9 Jahren Beruflicher

Mehr

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 221 Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Verzeichnis der Autorinnen und Autoren Bock, Petra, Dr. phil., Inhaberin Dr. Bock Coaching Akademie. Arbeitsschwerpunkte:

Mehr

E i g e n e P r o m o t i o n s a r b e i t

E i g e n e P r o m o t i o n s a r b e i t Strukturierte Promotion im Rahmen der Graduiertenakademie PROMOTION & ZERTIFIKAT der Graduiertenakademie Eigene Vorträge Vorträge anderer Wissenschaftler Schlüsselqualifikationsseminare Eigene Lehrveranstaltungen

Mehr

Dr. phil. Carina Giesen

Dr. phil. Carina Giesen Dr. Carina Giesen Seite 1 von 7 Dr. phil. Carina Giesen Persönliche Daten Geburtstag: 12. August 1984 Geburtsort: Troisdorf Nationalität: deutsch E-Mail: carina.giesen@uni-jena.de Telefon: 03641-945128

Mehr

BACHELOR of Science in Psychologie Studienplan (180 ECTS)

BACHELOR of Science in Psychologie Studienplan (180 ECTS) BACHELOR of Science in Psychologie Studienplan (180 ) Grundlegende Bedingungen: Erstes Studienjahr Die Arbeitstechniken und die fünf Propädeutikumsfächer (Methodenlehre, Statistik I, Allgemeine Psychologie,

Mehr

Angewandte Psychologie. BSc. Bachelor of Science. seit_since 1848

Angewandte Psychologie. BSc. Bachelor of Science. seit_since 1848 Angewandte Psychologie BSc Bachelor of Science seit_since 14 Angewandte Psychologie Der Bachelorstudiengang in Angewandter Psychologie an der Hochschule Fresenius bietet den Studierenden eine umfassende

Mehr

V o l l s t u d i u m Psychologie

V o l l s t u d i u m Psychologie V o l l s t u d i u m Das studium ist eine universitäre Berufs- und Lebensausbildung. In einer Zeit permanenten Wandels schärft das Studium der den Blick auf das Wesentliche und ermöglicht einen individuellen

Mehr

pflegeakademie Weiterbildung Wirtschaftspsychologie im Gesundheitswesen WWW.MIG-MED.COM

pflegeakademie Weiterbildung Wirtschaftspsychologie im Gesundheitswesen WWW.MIG-MED.COM pflegeakademie Weiterbildung Wirtschaftspsychologie im Gesundheitswesen WWW.MIG-MED.COM Weiterbildung Wirtschaftspsychologie Weiterbildung Wirtschaftspsychologie im Gesundheitswesen Langfristig erfolgreiche

Mehr

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 26.01.2011 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Curriculum Vitae. Dipl.-Kfm. Kevin-Lim Jungbauer, MA Psych. Day of birth: 20.04.1982 Place of birth: Munich, Germany Marital status: single

Curriculum Vitae. Dipl.-Kfm. Kevin-Lim Jungbauer, MA Psych. Day of birth: 20.04.1982 Place of birth: Munich, Germany Marital status: single Curriculum Vitae Dipl.-Kfm. Kevin-Lim Jungbauer, MA Psych. Day of birth: 20.04.1982 Place of birth: Munich, Germany Marital status: single Office Address: Technical University of Dresden Zellescher Weg

Mehr

Illegitime Arbeitsaufgaben und Work-Life-Balance: die Rolle der Strategien zur Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben

Illegitime Arbeitsaufgaben und Work-Life-Balance: die Rolle der Strategien zur Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben Illegitime Arbeitsaufgaben und Work-Life-Balance: die Rolle der Strategien zur Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben Ella Scherp, Christine Syrek & Conny H. Antoni Universität Trier Arbeitsgruppe: Work-Life-Balance

Mehr

Das Entdecken und Entwickeln Ihre Ressourcen und Potenziale ist unser Credo.

Das Entdecken und Entwickeln Ihre Ressourcen und Potenziale ist unser Credo. Wir sind ein Etabliertes wirtschaftspsychologisches Beratungsunternehmen mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich Mitarbeiterbefragung, Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung, Personal- und Organisationsentwicklung,

Mehr

HIER: SEMINAR 1. WOCHE

HIER: SEMINAR 1. WOCHE Psychologische und soziologische Grundlagen der MSE_P_201 ische Psychologie (Leitung PD Dr. Karin Lange) ische Soziologie (Leitung Prof. Dr. Siegfried Geyer) Haus E (links neben der Kinderklinik) Sekretariat:

Mehr

Psychologie-Master in Ulm Struktur, Fächerangebot und aktuelle Neuerungen Prof. Dr. Klaus Melchers

Psychologie-Master in Ulm Struktur, Fächerangebot und aktuelle Neuerungen Prof. Dr. Klaus Melchers Psychologie-Master in Ulm Struktur, Fächerangebot und aktuelle Neuerungen Prof. Dr. Klaus Melchers Seite 2 Überblick Weiteres Prozedere im Zulassungsverfahren Aufbau des Master-Studiums in Ulm Fächerangebot

Mehr

Unternehmen demographiefest machen: Das Demographie Netzwerk (ddn)

Unternehmen demographiefest machen: Das Demographie Netzwerk (ddn) Unternehmen demographiefest machen: Das Demographie Netzwerk (ddn) 2 Warum ein Demographie-Netzwerk? (I) Rückgang der Erwerbsbevölkerung von knapp 50 Million Menschen auf 40 Million bis 2035 Fachkräftemangel

Mehr

Dieser Masterstudiengang ist ein konsekutiver Studiengang gemäß 23 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 lit. a BerlHG.

Dieser Masterstudiengang ist ein konsekutiver Studiengang gemäß 23 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 lit. a BerlHG. Anlage zur Zugangs- und Zulassungssatzung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZZS-HU) Zugangs- und Zulassungsregeln für den Masterstudiengang: Psychologie Dieser Masterstudiengang ist ein konsekutiver

Mehr

05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park. Wellness Conference 2015 360 Wissen

05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park. Wellness Conference 2015 360 Wissen 05.06.2015 09.00 18.30 I Plenarsaal, TIS innovation park Wellness Conference 2015 360 Wissen Einladung Nichts im Leben, außer Gesundheit und Tugend, ist schätzenswerter als Kenntnis und Wissen Johann Wolfgang

Mehr

Seminar Angewandte Kognitionsforschung. Sitzung 2: Interfacedesign

Seminar Angewandte Kognitionsforschung. Sitzung 2: Interfacedesign Mathematik und Naturwissenschaften, Ingenieurpsychologie und angewandte Kognitionsforschung Seminar Angewandte Kognitionsforschung Sitzung 2: Interfacedesign Dresden, 22.10.2015 Was erwartet Sie heute?

Mehr

wir sind für Sie da! psychologische servicestelle des Wiener KAV chart psychologische servicestelle 1.0

wir sind für Sie da! psychologische servicestelle des Wiener KAV chart psychologische servicestelle 1.0 wir sind für Sie da! chart 1.0 des Wiener KAV des Wiener KAV ist eine interne, autonome Einrichtung des KAV für alle MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen, Funktionen und Positionen sowie für alle im KAV

Mehr

Absolvierung der Praxisstunden im Rahmen von Arbeitsverhältnissen

Absolvierung der Praxisstunden im Rahmen von Arbeitsverhältnissen 157/SN-538/ME XXIV. GP - Stellungnahme zu Entwurf (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 Sehr geehrte Damen und Herren, in dieser Stellungnahme möchte die Studien- und Fakultätsvertretung Psychologie der

Mehr

Dipl.-Psych. Kathrin Dragon Studierenden-Service-Center Psychologie

Dipl.-Psych. Kathrin Dragon Studierenden-Service-Center Psychologie Dipl.-Psych. Kathrin Dragon Studierenden-Service-Center Psychologie Informationen für Schüler/innen Bachelor of Science Psychologie Inhalte des Studiums Menschliches Verhalten : Denken, Erleben, Handeln,

Mehr

Äquivalenztabelle Bachelorstudium PSYCHOLOGIE (Version 11W) - Diplomstudium PSYCHOLOGIE (CUKO-Beschluss 01.10.2011)

Äquivalenztabelle Bachelorstudium PSYCHOLOGIE (Version 11W) - Diplomstudium PSYCHOLOGIE (CUKO-Beschluss 01.10.2011) Äquivalenztabelle Bachelorstudium PYCHOLOGIE (Version 11W) - Diplomstudium PYCHOLOGIE (CUKO-Beschluss 01.10.011) Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ab dem W 009/010 ausschließlich die vom Institut

Mehr

Prüfungsschwerpunkte Zwischenprüfung Verhaltenstherapie

Prüfungsschwerpunkte Zwischenprüfung Verhaltenstherapie Prüfungsschwerpunkte Zwischenprüfung Verhaltenstherapie (Stand Oktober 2001) I. Basiscurriculum 1. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Emotionen und Gesundheit; wie werden sie vermittelt? 2. In welchem

Mehr

Publikationen von Prof. Dr. Lißmann (Stand )

Publikationen von Prof. Dr. Lißmann (Stand ) Publikationen von Prof. Dr. Lißmann (Stand 07.09.15) Digitale Veröffentlichung der Dissertation http://www.diss.fu-berlin.de/2004/117/ Buchbeiträge 2011 Lißmann, I. & Renneberg, B. (2011). Persönlichkeitsstörungen.

Mehr

Spannungsfeld Mensch und Emotionen im Arbeitskontext

Spannungsfeld Mensch und Emotionen im Arbeitskontext In Kooperation mit Spannungsfeld Mensch und Emotionen im Arbeitskontext 28./29. November 2017 Werkstatt-Symposium Emotionsarbeit/Emotionsregulation DGUV Congress Dresden Tagungszentrum der Deutschen Gesetzlichen

Mehr

UNIVERSITÄTSKLINIKUM DES SAARLANDES

UNIVERSITÄTSKLINIKUM DES SAARLANDES Gruppe A Mittwoch 16.04.2014 Medizinische Soziologie I 07.05. 2014 28.05.2014 04.06.2014 11.06.2014 18.06.2014 25.06.2014 02.07.2014 Methodische Grundlagen Emotion, Stress & Gesundheit Lernen und Kognitive

Mehr

Berufswegorientierung Psychologische Berufe außerhalb des Mainstreams

Berufswegorientierung Psychologische Berufe außerhalb des Mainstreams Berufswegorientierung Psychologische Berufe außerhalb des Mainstreams 1 Agenda 18.00 18.30 Einführung in das Thema Berufswegorientierung Überblick über psychologische Berufe 18.30 19.15 Plenumsdiskussion

Mehr

Psychologie interkulturellen Handelns

Psychologie interkulturellen Handelns Universität Regensburg 93040 Regensburg Institut für Psychologie Universitätsstraße 31 Telefon (0941) 943-3777/3812 Prof. Dr. Alexander Thomas Telefax (0941) 943-1977 email: Alexander.Thomas @psychologie.uni-regensburg.de

Mehr

Es stellt sich vor die Arbeitseinheit Pädagogische Psychologie

Es stellt sich vor die Arbeitseinheit Pädagogische Psychologie Es stellt sich vor die Arbeitseinheit Pädagogische Psychologie Leitung: Prof. Dr. Birgit Spinath Mitarbeiterin: Dr. Ricarda Steinmayr http://www.psychologie.uni-heidelberg.de/ae/paeps/ Was ist Pädagogische

Mehr

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12. Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.1977 in Essen Berufliche Erfahrungen Seit 07/2013 Übernahme eines Versorgungsauftrages als Psychotherapeut und Niederlassung mit eigener Praxis in Frankfurt

Mehr

Meaningful Occupation Assessment

Meaningful Occupation Assessment Meaningful Occupation Assessment Arbeitspsychologisches Testverfahren für sinnorientierte Motivation, chronische Stressbelastung und Burnout-Prävention. Meaningful Occupation Assessment Testautoren: Graf

Mehr

"Promovieren in der Praxis? - warum Organisationen uns Wissenschaftler 'cool' finden!"

Promovieren in der Praxis? - warum Organisationen uns Wissenschaftler 'cool' finden! "Promovieren in der Praxis? - warum Organisationen uns Wissenschaftler 'cool' finden!" Montag, 07. Mai Personal- & Organisationsentwicklung Dr. phil. Lutz Lyding, Dipl.-Psych. 1 Agenda Meinungen draußen

Mehr

Ausschreibung eines Stipendiums durch den Dresdner Verein zur Förderung der Fluidtechnik e. V.

Ausschreibung eines Stipendiums durch den Dresdner Verein zur Förderung der Fluidtechnik e. V. Ausschreibung eines Stipendiums durch den Dresdner Verein zur Förderung der Fluidtechnik e. V. 1 Verein Ziel des Dresdner Vereins zur Förderung der Fluidtechnik (DVF) e. V. ist die Förderung der wissenschaftlichen

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Menschliches Denken, Erleben und Verhalten verstehen und erklären beim Psychologiestudium an der UUlm Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik Psychologie Die beste junge Uni Deutschlands* stellt

Mehr

Informationen zum Wahlpflichtfach Psychologie im Hauptstudium für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik

Informationen zum Wahlpflichtfach Psychologie im Hauptstudium für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik Informationen zum Wahlpflichtfach Psychologie im Hauptstudium für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik Gültig ab dem FSS 2009 Inhalt I. Allgemeines II. Prüfungen: "modularisierter"

Mehr

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten:

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten: Präambel Psychologie erforscht mit experimentellen und anderen erfahrungswissenschaftlichen Verfahren an Mensch und Tier die selektive Informationsakquisition und -verarbeitung bei der Entwicklung von

Mehr

AUSBILDUNG ZUM/R PSYCHOLOGISCHEN ENTSPANNUNGSTHERAPEUTIN

AUSBILDUNG ZUM/R PSYCHOLOGISCHEN ENTSPANNUNGSTHERAPEUTIN AUSBILDUNG ZUM/R PSYCHOLOGISCHEN ENTSPANNUNGSTHERAPEUTIN MODUL 1 UND 2 Modul 1-02.10./03.10.2015 27.11./28.11.2015 Modul 2-22.01./23.01.2016 26.02./27.02.2016 Wien AAP - Angewandte Psychologie und Forschung

Mehr

Beifach Psychologie im B. A. Universität Mannheim Referentin: Tina Penga (Studiengangsmanagerin - Fachbereich Psychologie)

Beifach Psychologie im B. A. Universität Mannheim Referentin: Tina Penga (Studiengangsmanagerin - Fachbereich Psychologie) Beifach Psychologie im B. A. Universität Mannheim Referentin: Tina Penga (Studiengangsmanagerin - Fachbereich Psychologie) Aufbau des Beifachs Aufteilung in: Basismodul à 4 x Vorlesung + Klausur Aufbaumodul

Mehr

Fachspezifische Zugangs- und Zulassungsregeln zur ZSP-HU 2.2.3.21.

Fachspezifische Zugangs- und Zulassungsregeln zur ZSP-HU 2.2.3.21. Fachspezifische Zugangs- und Zulassungsregeln zur ZSP-HU 2.2.3.21. Zugangs- und Zulassungsregeln für den Masterstudiengang: Psychologie I. Allgemeine Zugangsvoraussetzung Dieser Masterstudiengang ist ein

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (September 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email:

Mehr

Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (Eignungsfeststellungsordnung)

Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (Eignungsfeststellungsordnung) Technische Universität Dresden Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Psychologie: Cognitive-Affective Neuroscience (Eignungsfeststellungsordnung)

Mehr

Synopse Achter Beschluss des Fachbereichs 06 Psychologie und Sportwissenschaft -

Synopse Achter Beschluss des Fachbereichs 06 Psychologie und Sportwissenschaft - Synopse Achter Beschluss des Fchbereichs 06 Psychologie und Sportwissenschft - vom 11.01.2012 zur Änderung der Speziellen Ordnung des Bchelor-Studiengnges Psychologie des Fchbereichs 06 Psychologie und

Mehr

Verhindert der Datenschutz die Kooperation von Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendhilfe?

Verhindert der Datenschutz die Kooperation von Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendhilfe? Henry Stöss, Sozialarbeiter im Amt für Jugend und Familie Chemnitz Henry Stöss, Sozialarbeiter im Amt für Jugend und Familie Chemnitz Henry Stöss, Sozialarbeiter im Amt für Jugend und Familie Chemnitz

Mehr

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Universitätsklinikum Köln Robert

Mehr

Fachhochschule Köln Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften. Bachelor Studiengang Soziale Arbeit

Fachhochschule Köln Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften. Bachelor Studiengang Soziale Arbeit Fachhochschule Köln Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften Bachelor Studiengang Soziale Arbeit 2 Gliederung Soziale Arbeit als Beruf Informationen zum Studium Voraussetzungen für das Studium Die

Mehr

Curriculum Vitae. TU Dresden Institute of Work-, Organisational- and Social Psychology Zellescher Weg 17, 01062 Dresden, Germany

Curriculum Vitae. TU Dresden Institute of Work-, Organisational- and Social Psychology Zellescher Weg 17, 01062 Dresden, Germany Curriculum Vitae Name: Prof. Dr. Jürgen Wegge Day of birth 27.05.1963 Marital status married with Elke Wegge (1989) Children Carmen Wegge (1989) Mirja Wegge (1992) TU Dresden Institute of Work-, Organisational-

Mehr

Naturerleben und Achtsamkeit

Naturerleben und Achtsamkeit Psychologie im Naturschutz Naturerleben und Achtsamkeit 12. bis 15. Oktober 2015 am Bundesamt für Naturschutz - Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm in Kooperation mit der Forstlichen Versuchs-

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

Praxisbeispiele für die Gesundheitsförderung von Arbeitslosigkeit. AktivA Aktive Bewältigung von Arbeitslosigkeit

Praxisbeispiele für die Gesundheitsförderung von Arbeitslosigkeit. AktivA Aktive Bewältigung von Arbeitslosigkeit Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Psychologie Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie Praxisbeispiele für die Gesundheitsförderung von Arbeitslosigkeit AktivA Aktive

Mehr

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Psychologie Master Mentoring Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Agenda 1. Das Institut für Psychologie 2. Aufbau eures Studiums 3. Sonstige wichtige Infos Mailverteiler Prüfungstermine und anmeldung Wo

Mehr

Der Weg ist das Ziel Was soll ich nach dem Studium machen? Interventionsforschung und Psychotherapie in Ausbildung

Der Weg ist das Ziel Was soll ich nach dem Studium machen? Interventionsforschung und Psychotherapie in Ausbildung Der Weg ist das Ziel Was soll ich nach dem Studium machen? Interventionsforschung und Psychotherapie in Ausbildung Referentin: Christine Henkel Berufsweg Mein Weg zur Wissenschaftlichen Mitarbeiterin:

Mehr