Linux/Unix- Grundlagenreferenz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Linux/Unix- Grundlagenreferenz"

Transkript

1 Linux/Unix- Grundlagenreferenz 2., aktualisierte Auflage An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

2 Inhaltsverzeichnis 1 Alphabetische Kommandoübersicht 19 2 Datei-Kommandos Ausgeben von Dateien 29 cat Datei(en) nacheinander ausgeben 29 more Datei(en) seitenweise ausgeben 30 less Datei(en) seitenweise ausgeben 31 tail Datei ab bestimmter Zeile ausgeben 32 head Anfangszeilen von Dateien ausgeben 33 nl Datei mit Zeilennummern ausgeben 33 paste Mehrere Dateien nebeneinander ausgeben 35 od Datei oktal- bzw. hexadezimal ausgeben 36 hd Datei hexadezimal bzw. oktal ausgeben Auflisten und Analysieren von Dateien 38 ls Dateien auflisten 38 lsattr Anzeigen der Attribute einer Datei (unter Linux) 40 wc Zeichen, Wörter, Zeilen einer Datei zählen 41 type Klassifizieren von Kommandos 42 file Analysieren des Inhalts von Dateien 42 cksum/sum Ermitteln einer Prüfsumme für eine Datei Kopieren, Umbenennen und Löschen von Dateien 44 cp Dateien kopieren 44 ln Links auf Dateien erzeugen 46 mv Dateien umbenennen 46 rm Dateien oder ganze Directory-Bäume löschen 48

3 6 Inhaltsverzeichnis 2.4 Suchen in und nach Dateien 49 grep / fgrep / egrep Suchen in Dateien 49 locate Schnelles Suchen nach Dateien (Linux) 51 whereis Schnelles Suchen nach Dateien 52 which Schnelles Suchen nach Kommandos 53 find Suchen nach Dateien Vergleichen, Mischen und Sortieren von Dateien 58 diff Vergleichen zweier (un)sortierter Textdateien 58 comm Vergleichen zweier sortierter Textdateien 61 cmp Vergleichen von zwei Dateien (auch Nicht-Textdateien) 61 join Mischen von Dateien 62 sort Sortieren von Dateien Komprimieren und Archivieren von Dateien 67 gzip / gunzip / zcat / zless / zmore (De-)Komprimieren von Dateien 67 bzip2 / bunzip2 / bzcat Neues (De-)Komprimieren von Dateien 68 pack / unpack / pcat (De-)Komprimieren von Dateien 69 compress / uncompress (De-)Komprimieren von Dateien 70 cpio Archivieren bzw. Kopieren von Dateien und Directory-Bäumen 71 tar Archivieren von Dateien und Directory-Bäumen Ändern der Zugriffsrechte, Eigentümer, Gruppen und Zeitmarken 79 chmod Zugriffsrechte von Dateien oder Directorys ändern 79 chattr Ändern der Attribute einer Datei (unter Linux) 82 chown Eigentümer von Dateien oder Directorys ändern 83

4 Inhaltsverzeichnis 7 chgrp Gruppe von Dateien oder Directorys ändern 84 umask Dateikreierungsmaske setzen bzw. ausgeben 85 touch Ändern des Zugriffs- und Modifikations-Zeitstempels für Dateien Umformen, Extrahieren und Zerteilen von Dateien 87 tr Umformen von Dateien 87 uniq Identische Zeilen nur einmal ausgeben 88 expand Umwandeln von Tabulatoren in Leerzeichen 89 cut Herausschneiden von Spalten oder Feldern aus Dateien 90 fold Einfaches Formatieren von Dateien 91 fmt Einfaches Formatieren von Dateien 92 pr Formatieren einer Datei zum Drucken 92 split Zerteilen von Dateien 94 csplit Kontextabhängiges Zerteilen von Dateien Drucken von Dateien 99 lp Inhalt einer Datei am Drucker ausgeben 99 lpstat Abfragen von Statusinformationen zu Druckaufträgen101 cancel Abbrechen von Druckaufträgen, die mit dem lp-kommando gegeben wurden 102 lpr Ausgeben von Dateien am Drucker (unter Linux) 102 lpc Verwalten von Druckern (unter Linux) 103 lprm Löschen von Druckaufträgen (unter Linux) 103 lpq Anzeigen der aktuellen Druckerwarteschlange (unter Linux) Konvertieren von Dateien 104 recode Konvertieren von Zeichensätzen 104 iconv Konvertieren von Zeichensätzen 105

5 8 Inhaltsverzeichnis 2.11 Geräte- und FIFO-Dateien 106 mknod Anlegen von Gerätedateien bzw. Named Pipes 106 mkfifo Anlegen von FIFO-Dateien Directory-Kommandos 109 pwd Ausgeben des Working-Directorys 109 cd Ausgeben des Working-Directorys 109 mkdir Anlegen von Directorys 109 rmdir Leere Directorys löschen 110 dircmp Vergleichen von zwei Directorys Benutzer- und Gruppen-Kommandos 113 logout / exit Beenden einer Sitzung 113 passwd Ändern bzw. Vergeben eines Passworts 113 id Erfragen der eigenen Benutzer-und Gruppenkennung (User-ID und Group-ID) 114 logname Erfragen des eigenen Login-Namens 114 groups Ausgeben der Gruppenzugehörigkeiten eines Benutzers 115 newgrp Kurzzeitiges Wechseln der Gruppenzugehörigkeit 115 who Ausgeben der momentan angemeldeten Benutzer 116 finger Abfragen von Informationen zu anderen Benutzern 118 last An- und Abmeldezeiten von Benutzern erfragen 119 useradd / adduser Anlegen eines neuen Benutzers 120 userdel Löschen eines Benutzers 120 usermod Ändern von Eigenschaften eines Benutzers 120 groupadd Anlegen einer neuen Gruppe 121 groupdel Löschen einer Gruppe 121 groupmod Ändern des Namens und/oder der Group-Id einer Gruppe 121

6 Inhaltsverzeichnis 9 5 Bildschirm- und Terminal-Kommandos 123 stty Setzen und Abfragen von Terminal- Einstellungen 123 setterm Verändern der Terminal-Einstellungen 125 reset Wiederherstellen eines Zeichensatzes für ein Terminal 125 clear Bildschirm löschen 126 mesg Sperren bzw. Freigeben des Terminals für fremde Benutzer 126 tty Erfragen des Terminal-Namens Programm- und Prozessverwaltung Auflisten, Beenden und Zeitmessen von Prozessen 129 ps Ausgeben von Informationen zu aktiven Prozessen 129 pstree Ausgeben der aktuellen Prozesshierarchie in Baumform 130 top Auflisten der Prozesse geordnet nach CPU-Belastung 131 kill Senden von Signalen an Prozesse (über Prozessnummern) 132 killall Senden von Signalen an Prozesse (über Prozessnamen) 133 time Zeitmessungen für Programme durchführen Hintergrund und periodische Prozesse 134 & Prozesse im Hintergrund starten 134 jobs Auflisten angehaltener bzw. im Hintergrund laufender Prozesse 134 bg Fortsetzen eines Prozesses im Hintergrund 135 fg Fortsetzen eines Prozesses im Vordergrund 135 cron / crontab Programme in periodischen Zeitintervallen ausführen lassen 135

7 10 Inhaltsverzeichnis at Kommandos zu einem bestimmten späteren Zeitpunkt ausführen lassen 140 batch Kommandos irgendwann später ausführen lassen 143 nohup Prozesse bei Sitzungsende weiterlaufen lassen 144 sleep Suspendieren von Prozessen Programme (Prozesse) als anderer Benutzer ausführen 146 su Ändern der Benutzerkennung, ohne sich abzumelden 146 sudo Ausführen eines Programms als anderer Benutzer Priorität von Prozessen ändern 148 nice Prozesse mit anderer Priorität ablaufen lassen 148 renice Priorität laufender Prozesse ändern Speicherplatz-Informationen 151 df Erfragen des freien Speicherplatzes 151 dfspace Erfragen des noch freien Speicherplatzes in allen Dateisystemen 153 du Erfragen des Speicherplatzes, der von Dateien bzw. Directorys belegt wird 153 free Anzeigen des verfügbaren Speicherplatzes (RAM und Swap) Dateisystem-Kommandos Montieren, Partitionieren, Formatieren und Kopieren 157 mount / umount An- und Abmontieren eines Dateisystems 157 fdisk Partitionieren von Festplatten 171 cfdisk Komfortables Partitionieren von Festplatten 171

8 Inhaltsverzeichnis 11 parted Anlegen, Verkleinern, Vergrößern und Verschieben von Partitionen 172 fdformat Formatieren von Disketten 172 dd Konvertieren und Kopieren von Datei(systemen) und Partitionen Einrichten und Prüfen von Dateisystemen 175 mkfs Einrichten von Dateisystemen 175 mke2fs Anlegen eines ext2- bzw. ext3-dateisystems 176 mkswap / swapon / swapoff Einrichten von Swap-Partitionen und -Dateien 178 mkreiserfs Anlegen eines ReiserFS-Dateisystems 180 badblocks Physikalisches Prüfen eines Speichermediums 181 fsck Prüfen und Reparieren von Dateisystemen Weitere Dateisystem-Kommandos 183 dumpe2fs Informationen zu einem ext2-/ ext3-dateisystem 183 tune2fs Ändern der Systemparameter eines ext2-/ext3-dateisystems 183 sync Schreiben von gepufferten Daten auf Festplatten Benutzerkommunikation 185 wall Nachrichten an alle Benutzer schicken 185 write Nachrichten an andere Benutzer senden 185 talk Interaktive Kommunikation mit anderen Benutzern 187 notify Sofortige Meldung neu angekommener 188 vacation Anrufbeantworter einrichten 188 mail / mailx Klassische Mail-Programme von Unix 189

9 12 Inhaltsverzeichnis 10 Netz-Kommandos Allgemeine Netz-Kommandos 199 ping Testen von Netzwerkverbindungen 199 uname Erfragen des eigenen Rechnernamens 199 hostname Anzeigen bzw. Ändern des Netzwerknamens des Rechners FTP, Secure-Shell und Telnet 200 ftp Übertragen von Dateien von/zu einem anderen Rechner 200 tftp Einfaches Übertragen von Dateien von/zu einem anderen Rechner 206 ssh Starten einer sicheren Shell auf einem anderen Rechner 207 telnet Anmelden auf einem anderen Rechner r-kommandos von Berkeley 211 rlogin Anmelden auf einem anderen Netzwerkrechner 211 rwho Auflisten aller momentan aktiven Benutzer im Netz 213 ruptime Auflisten aller Systeme im Netz 213 rcp Kopieren von Dateien im Netz 214 rsh Starten einer Shell auf einem anderen Netzwerkrechner Netz-Kommandos von UUCP 217 uuname Erfragen der im Netz erreichbaren Rechnernamen 217 uuencode Kodieren von Binärdateien für Übertragung im Netz 217 uudecode Dekodieren von uuencode -kodierten Dateien 218 uucp Kopieren von Dateien von einem Unix-System auf ein anderes 218 uuto Kopieren von Dateien zwischen vernetzten Unix-Systemen 219

10 Inhaltsverzeichnis 13 uupick Abholen von mit uuto kopierten Dateien 219 uustat Statusinformationen zu uucp-/uuto-aufträgen 219 uux Ausführen eines Kommandos auf einem anderen Unix-Rechner 220 uulog Ausgeben von UUCP-Log-Dateien 221 uuglist Ausgeben der verfügbaren UUCP-Grades (Prioritäten) 221 cu Koppeln eines lokalen Rechners mit einem anderen Netzrechner 222 ct Remote-Callback eines Terminals PostScript-Programme 225 gs Konvertieren von PostScript- und PDF-Dateien 225 a2ps Umwandeln von Textdatei in Postscript 226 dvips Umwandeln von DVI-Dateien in Postscript 227 enscript Umwandeln von Textdateien in PostScript 227 psutils Programmpaket zur Manipulation von PostScript-Dateien 228 mpage Umwandeln von Text- bzw. PostScript- Dateien in PostScript 231 dvilj Umwandeln von DVI-Dateien in Laserjet-Format 232 html2ps Umwandeln von HTML-Dateien in PostScript 232 pdf2ps, ps2pdf Umwandeln von PDF-Dateien in PostScript bzw. umgekehrt System-Kommandos 233 shutdown Herunterfahren des Systems 233 reboot Beenden aller Prozesse und Neustarten des Systems 234 halt Beenden aller laufenden Prozesse 234 dmesg Anzeigen der Boot-Meldungen des Kernels (unter Linux) 234

11 14 Inhaltsverzeichnis 13 Online-Hilfe 235 man Traditionelle Online-Hilfe für Unix 235 apropos Suchen von Schlüsselwörtern in den man-seiten 238 whatis Kurzbeschreibung zu einem Kommando bzw. Schlüsselwort 238 info Online-Manual von GNU Sonstige Kommandos 239 alias Vergeben von Kurznamen an Kommandos 239 banner Zeichenketten (Strings) in Spruchband-Form ausgeben 240 basename / dirname Basis- bzw. Directory-Name eines Pfads 240 bc Taschenrechner 241 cal Kalender zu einem Monat oder einem Jahr ausgeben lassen 245 calendar Automatisches Erinnern an Termine 246 cc Kompilieren und Linken von C-Programmen (C-Compiler) 247 crypt Verschlüsseln und Entschlüsseln von Texten 247 ctags Automatische Generierung einer tags-datei für vi bzw. ex 248 echo Ausgeben von Text 249 date Erfragen (bzw. Setzen) des Datums und der Uhrzeit 250 factor Durchführen einer Primfaktorzerlegung 252 primes Ausgeben von Primzahlen (unter Linux) 252 tee Sichern der Daten, die durch eine Pipe geleitet werden (T-Stück) 253 line Lesen einer Zeile von der Standardeingabe 254 mtools Zugriff auf MS-DOS-Disketten und Festplatten (unter Linux) 254

12 Inhaltsverzeichnis Editoren 257 emacs/xemacs 257 vi 274 ed Übersicht über die regulären Ausdrücke 287 Stichwortverzeichnis 291

Unix Grundlagen. - ii - Ambit Professional Seminar Series. Autor: Prof. J. Anton Illik Diplom-Informatiker

Unix Grundlagen. - ii - Ambit Professional Seminar Series. Autor: Prof. J. Anton Illik Diplom-Informatiker Ambit Professional Seminar Series Unix Grundlagen Autor: Prof. J. Anton Illik Diplom-Informatiker unter Mitarbeit von I. Gelrich C. Keefer P. Ott K. Rothemund C. Ruane S. Sahin K-H. Schmidt Ambit Informatik

Mehr

UNIX Die wichtigsten Befehle

UNIX Die wichtigsten Befehle UNIX Die wichtigsten Befehle Syntax alias shortname command at zeit [Tag] [Datei] cron cat [-nsuv] [datei] passwd [ben_name] finger user fg, bg job set [-ekntuvx] [name] sort [-bcdfimnurt] [+pos1 pos2]

Mehr

Da einige Befehle gerne in Vergessenheit geraten werden hier einige essentielle und nützliche Befehle aufgelistet.

Da einige Befehle gerne in Vergessenheit geraten werden hier einige essentielle und nützliche Befehle aufgelistet. Da einige gerne in Vergessenheit geraten werden hier einige essentielle und nützliche aufgelistet. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die auf dieser Seite dargestellten Inhalte. Für weitere Informationen

Mehr

Befehl Beispiel Beschreibung An- und Abmelden: es geht aber auch einfach: reboot. es geht aber auch einfach. halt. Strg + l (kleines L) mkdir --help

Befehl Beispiel Beschreibung An- und Abmelden: es geht aber auch einfach: reboot. es geht aber auch einfach. halt. Strg + l (kleines L) mkdir --help Liste der wichtigsten Linux-Befehle Befehl Beispiel Beschreibung An- und Abmelden: logout shutdown -r now shutdown -h now clear auch möglich Tastenkürzel: Strg + d es geht aber auch einfach: reboot es

Mehr

Einleitung 1. Entwicklung von Unix 11. Bedienung von Linux 19

Einleitung 1. Entwicklung von Unix 11. Bedienung von Linux 19 Inhalt Inhalt Einleitung 1 1.1 LinuxProfile................... 2 1.2 Linux-Distributionen............... 3 1.3 Linuxvs. Unix.................. 5 1.4 Wegweiser.................... 7 1.5 Typografische Konventionen...........

Mehr

Unix/Linux Grundlagen für Einsteiger

Unix/Linux Grundlagen für Einsteiger Unix/Linux Grundlagen für Einsteiger Seminarunterlage Version: 6.08 Version 6.08 vom 25. Juli 2016 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Material zum Grundlagenpraktikum ITS. eine kleine Linux-Befehlsreferenz. Stand: Oktober 2007 zusammengestellt von: Cornelia Menzel Version 1.

Material zum Grundlagenpraktikum ITS. eine kleine Linux-Befehlsreferenz. Stand: Oktober 2007 zusammengestellt von: Cornelia Menzel Version 1. Material zum Grundlagenpraktikum ITS eine kleine Linux-Befehlsreferenz Stand: Oktober 2007 zusammengestellt von: Cornelia Menzel Version 1.0 Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit Ruhr-Universität Bochum

Mehr

Linux-Befehlsreferenz

Linux-Befehlsreferenz Grundpraktikum Netz- und Datensicherheit Linux-Befehlsreferenz Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit Ruhr-Universität Bochum Zusammengestellt von: Cornelia Menzel, Endres Puschner Stand: 15. September

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kategorien-Index... 13. Einführung... 29

Inhaltsverzeichnis. Kategorien-Index... 13. Einführung... 29 Inhaltsverzeichnis Kategorien-Index............................................... 13 Anwendungen.............................................. 14 Benutzer-Handling..........................................

Mehr

Telnet / Putty Befehle

Telnet / Putty Befehle Telnet / Putty Befehle Da sich ja nicht alle mit Telnet / Putty auskennen hier mal eine Übersicht der Befehle cd Wechselt in das angegebene Verzeichnis ls Zeigt den Inhalt des aktuellen oder des angegebenen

Mehr

Betriebssysteme UNIX/Linux Übungsthema 1 Einführung in UNIX/Linux. Dirk Wenzel Dr. Jörg Gruner

Betriebssysteme UNIX/Linux Übungsthema 1 Einführung in UNIX/Linux. Dirk Wenzel Dr. Jörg Gruner Betriebssysteme UNIX/Linux Übungsthema 1 Einführung in UNIX/Linux Dirk Wenzel Dr. Jörg Gruner SS 2006 1. Anmelden und Abmelden bei UNIX-Systemen Als es noch keine graphischen Benutzeroberflächen (GUI's)

Mehr

Einführung in die Kommandozeile

Einführung in die Kommandozeile Einführung in die Kommandozeile Das zentrale Werkzeug unter Linux/UNIX Pascal Bernhard Berlin Linux User Group 15. November 2013 Inhalt 1 Einführung Was ist die Shell? Wofür brauche ich sie? Grundbefehle

Mehr

1 Linux-Befehlsübersicht

1 Linux-Befehlsübersicht 1 Linux-Befehlsübersicht 1.1 Dateiverwaltung ls Verzeichnisinhalt anzeigen (list) ls -l ausführliche Darstellung ls -a auch versteckte Dateien auisten ls -h verwende besser lesbare Einheiten (humanreadable,

Mehr

2.Übung Systemsoftware (SYS) Hochschule Mannheim

2.Übung Systemsoftware (SYS) Hochschule Mannheim Christian Baun 2.Übung Systemsoftware Hochschule Mannheim SS2009 1/20 2.Übung Systemsoftware (SYS) Hochschule Mannheim Christian Baun Forschungszentrum Karlsruhe Institut für Wissenschaftliches Rechnen

Mehr

Patrick Ditchen 4. Auflage. Shell-Skript Programmierung. Inklusive CD-ROM

Patrick Ditchen 4. Auflage. Shell-Skript Programmierung. Inklusive CD-ROM Patrick Ditchen 4. Auflage Shell-Skript Programmierung Inklusive CD-ROM Über den Autor............................................ 11 1 Einführung............................................... 13 1.1

Mehr

Benutzer, Gruppen, Zugriffsrechte

Benutzer, Gruppen, Zugriffsrechte Benutzer, Gruppen, Zugriffsrechte Einschränkungen von Rechten an Dateien für bestimmte Benutzer oder Gruppen hat den Vorteil, dass das die entsprechenden Daten viel stärker vor unbefugtem Zugriff geschützt

Mehr

Praktikum RO1 Einführung Linux / Ubuntu / Bash

Praktikum RO1 Einführung Linux / Ubuntu / Bash Praktikum RO1 Einführung Linux / Ubuntu / Bash Ubuntu Ubuntu 10.04 läuft als Gastsystem auf der virtuellen Maschine Virtuel Box. Das vorbereitete Ubuntu liegt auf der Festplatte Daten_1 ( \D:\VM'sUbuntu_10.04

Mehr

Kommandos im Unix-Grundkurs Digicomp-UXE. Inhalt

Kommandos im Unix-Grundkurs Digicomp-UXE. Inhalt Kommandos im Unix-Grundkurs Digicomp-UXE Die hier aufgeführten Kommandos sind eine Zusammenfassung aller gezeigten Kommandos im Unix-Grundkurs UXE der Digicomp mit den wichtigsten Optionen.Zu jedem Kommando

Mehr

Verzeichnis Operationen. Editoren. Datei Operationen

Verzeichnis Operationen. Editoren. Datei Operationen Verzeichnis Operationen cd ls mkdir pwd rmdir Wechselt in das angegebene Verzeichnis Zeigt den Inhalt des aktuellen oder des angegebenen Verzeichnisses an Legt ein neues Verzeichnis an Zeigt das aktuelle

Mehr

UNIX/Linux Lösung. Mär 14, 17 20:40 Seite 1/6. Prozeßsynchronisation (was ist das?, wo kommt es vor?, Beispiel?):

UNIX/Linux Lösung. Mär 14, 17 20:40 Seite 1/6. Prozeßsynchronisation (was ist das?, wo kommt es vor?, Beispiel?): Mär 14, 17 20:40 Seite 1/6 Aufgabe 1: Erklären Sie folgende Begriffe (25 Punkte): Prozeßsynchronisation (was ist das?, wo kommt es vor?, Beispiel?): Abstimmen von mehreren Prozessen, warten auf Ergebnisse,

Mehr

Literatur zu Linux. im Internet Teil der Installation: man, info O'Reilly Verlag: Addison-Wesley: noch viele weitere Bücher und Online-Dokumente

Literatur zu Linux. im Internet Teil der Installation: man, info O'Reilly Verlag: Addison-Wesley: noch viele weitere Bücher und Online-Dokumente Literatur zu Linux im Internet Teil der Installation: man, info O'Reilly Verlag: Siever, Figgins & Weber: LINUX in a Nutshell 4 th Edition Addison-Wesley: Helmut Herold: Linux/Unix Grundlagen, Kommandos

Mehr

Computer & GNU/Linux Einführung Teil 4

Computer & GNU/Linux Einführung Teil 4 Inst. für Informatik [IFI] Computer & GNU/Linux EinführungTeil 4 Simon Haller, Sebastian Stab 1/20 Computer & GNU/Linux Einführung Teil 4 Simon Haller, Sebastian Stabinger, Benjamin Winder Inst. für Informatik

Mehr

Lösung von Übungsblatt 1

Lösung von Übungsblatt 1 Lösung von Übungsblatt 1 Die Übungsblätter enthalten theoretische und praktische Übungen. Für die Bearbeitung der praktischen Übungen benötigen Sie eine UNIX-Shell. Weit verbreite ist die Bash [1]. Das

Mehr

Unix Grundlagen (Teil 1.b)

Unix Grundlagen (Teil 1.b) Unix Grundlagen (Teil 1.b) Jörn Stuphorn stuphorn@rvs.uni-bielefeld.de Universität Bielefeld Technische Fakultät Organisatorisches Folien jetzt unter http://elearn.rvs.uni-bielefeld.de/mainpage/ldk/labor.php

Mehr

Shell. Oder Konsole suchen im Application Finder. Auch Terminal, Bash oder Kommandozeile genannt. Bash nimmt Befehle entgegen und führt diese aus

Shell. Oder Konsole suchen im Application Finder. Auch Terminal, Bash oder Kommandozeile genannt. Bash nimmt Befehle entgegen und führt diese aus LUKAS LEIPOLD Shell Shell Oder Konsole suchen im Application Finder Auch Terminal, Bash oder Kommandozeile genannt Bash nimmt Befehle entgegen und führt diese aus Befehle I cd mkdir pwd rm mv cp ls ln

Mehr

I Installation und ErsteSchritte 7. 1 Allgemeines 8

I Installation und ErsteSchritte 7. 1 Allgemeines 8 Inhaltsverzeichnis I Installation und ErsteSchritte 7 1 Allgemeines 8 1.1 Zur Geschichte von UNIX und LINUX... 8 1.1.1 UNIX-Entwicklung... 8 1.1.2 Linux-Entwicklung...................... 12 1.1.3 Freie

Mehr

Okt 02, 17 12:28 UNIX/Linux Lösung

Okt 02, 17 12:28 UNIX/Linux Lösung Okt 02, 17 12:28 UNIX/Linux Lösung Seite 1/6 GEORG SIMON OHM Hochschule Nürnberg Name:... Schriftliche Prüfung im Fach Vorname:... "Betriebssystem Linux/UNIX" Matrikel Nr.:... Prüfungstermin: 13.10.2017

Mehr

Debian GNU/Linux. Unix Grundlagen und Betrieb. Christian T. Steigies

Debian GNU/Linux. Unix Grundlagen und Betrieb. Christian T. Steigies : Betrieb Unix Grundlagen und Betrieb Institut für Experimentelle und Angewandte Physik Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Debian crash course 20.02.2007 : Betrieb Unix Grundlagen Konfigurationsdateien

Mehr

Linux Systemadministration

Linux Systemadministration Linux Systemadministration Linux ist derzeit das Betriebssystem mit den stärksten Wachstumsraten bei den Marktanteilen. Nicht ohne Grund: Es ist nicht nur lizenzfrei, sondern durch seinen Unix-artigen

Mehr

I Installation und Erste Schritte 7

I Installation und Erste Schritte 7 Inhaltsverzeichnis I Installation und Erste Schritte 7 1 Allgemeines 8 1.1 Zur Geschichte von UNIX und LINUX................ 8 1.1.1 UNIX-Entwicklung....................... 8 1.1.2 Linux-Entwicklung......................

Mehr

Linux Grundlagen Tutorium

Linux Grundlagen Tutorium Linux Grundlagen Tutorium Linux Grundlagen Tutorium Bash (Bourne again shell) Dateien / Verzeichnisse man # ruft die Hilfedatei auf keine besonderen man ls man cat Dateien / Verzeichnisse Die Hilfedateien

Mehr

LINUX-EINSATZMÖGLICHKEITEN... 2 INIT - RUNLEVELS... 2 MODULE... 2 BENUTZER UND GRUPPEN... 3 DATEIEN UND VERZEICHNISSE... 4 RECHTE... 4 NETZWERK...

LINUX-EINSATZMÖGLICHKEITEN... 2 INIT - RUNLEVELS... 2 MODULE... 2 BENUTZER UND GRUPPEN... 3 DATEIEN UND VERZEICHNISSE... 4 RECHTE... 4 NETZWERK... Linux-Befehle LINUX-EINSATZMÖGLICHKEITEN... 2 INIT - RUNLEVELS... 2 MODULE... 2 BENUTZER UND GRUPPEN... 3 DATEIEN UND VERZEICHNISSE... 4 RECHTE... 4 NETZWERK... 5 PFAD DER NETZWERKKONFIGURATIONSDATEI...

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung Variablen Parameter und Argumente Kontrollstrukturen

Auf einen Blick. 1 Einführung Variablen Parameter und Argumente Kontrollstrukturen Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einführung... 29 2 Variablen... 99 3 Parameter und Argumente... 161 4 Kontrollstrukturen... 181 5 Terminal-Ein- und -Ausgabe... 251 6 Funktionen... 313 7 Signale... 339

Mehr

X Anmelden am System. X System herunterfahren. X Grundlegendes zur Shell. X Das Hilfesystem. X Dateioperationen. X Bewegen im Verzeichnisbaum

X Anmelden am System. X System herunterfahren. X Grundlegendes zur Shell. X Das Hilfesystem. X Dateioperationen. X Bewegen im Verzeichnisbaum /LQX[*UXQGODJHQ, (LQI KUXQJLQGLH6KHOO 'DWHLHQXQG 9HU]HLFKQLVVH :DVLVW]XWXQ" X Anmelden am System X System herunterfahren X Grundlegendes zur Shell X Das Hilfesystem X Dateioperationen X Bewegen im Verzeichnisbaum

Mehr

SCI Linux Einführung

SCI Linux Einführung Service Center Informatik bernhardt@cs.uni-kl.de endler@cs.uni-kl.de sci@cs.uni-kl.de 08.10.2015 Die Textkonsole () öffnen Bedienung über den Menüeintrag Terminal mit dem Shortcut strg + alt + t ... und

Mehr

Linux-Unix- Grundlagen

Linux-Unix- Grundlagen Helmut Herold Linux-Unix- Grundlagen Kommandos und Konzepte 5., überarbeitete Auflage ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney

Mehr

Einführung Unix Shell

Einführung Unix Shell Einführung Unix Shell Prof. Dr. Rüdiger Weis Beuth Hochschule Berlin Wintersemester 2012/2013 Prof. Dr. Rüdiger Weis Einführung Unix Shell Beuth Hochschule Berlin 1 Datei Komandos 2 Wildcards 3 Variablen

Mehr

I Grundlagen der System-Administration 8

I Grundlagen der System-Administration 8 Inhaltsverzeichnis I Grundlagen der System-Administration 8 1 Starten und Anhalten des Systems 9 1.1 Überblick über den Boot-Vorgang................... 9 1.2 Der Bootmanager LILO.........................

Mehr

Betriebssysteme 2. Foliensatz Z Zusammenfassung. Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Eßer. 12. Januar 2017

Betriebssysteme 2. Foliensatz Z Zusammenfassung. Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Eßer. 12. Januar 2017 Betriebssysteme 2 BS2-Z Foliensatz Z Zusammenfassung Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Eßer esser.hans-georg@fh-swf.de http://swf.hgesser.de/ 12. Januar 2017 FH Südwestfalen, Informatik, WS 2016/17 v1.0, 2017/01/12

Mehr

LINUX Gesamtmitschrift

LINUX Gesamtmitschrift LINUX Gesamtmitschrift Martin Rabensteiner, 22.11.2015 Filesystem unter Linux - Keine Laufwerksbuchstaben - ~ Home-Verzeichnis User - Versteckte Dateien.filename Pfade 1. Absoluter Pfad eindeutiger Weg

Mehr

UNIX/Linux Lösung. Okt 12, 13 13:57 Seite 1/6. Pipe (was ist das?, wo kommt es vor?, Beispiel?): Datenverbindung zwischen 2 Prozessen(Kommandos)

UNIX/Linux Lösung. Okt 12, 13 13:57 Seite 1/6. Pipe (was ist das?, wo kommt es vor?, Beispiel?): Datenverbindung zwischen 2 Prozessen(Kommandos) Okt 12, 13 13:57 Seite 1/6 Aufgabe 1: Erklären Sie folgende Begriffe (5*4 = 20 Punkte): Pipe (was ist das?, wo kommt es vor?, Beispiel?): Datenverbindung zwischen 2 Prozessen(Kommandos) stdout > stdin

Mehr

Referent: Marko Rößler. Professur Daten und Kommunikationstechnik

Referent: Marko Rößler. Professur Daten und Kommunikationstechnik Referent: Marko Rößler Vorneweg... Student der ET/IT?Publikum? Kommunikationsproblem HW< >SW Unterbrechen! Nachfragen! GLÜCKLICH werden... Fragen&Antworten Was sind eingebettete Systeme? Was ist anders?

Mehr

Libfind neue Paradigmen für UNIX Software

Libfind neue Paradigmen für UNIX Software Libfind neue Paradigmen für UNIX Software Jörg Schilling Erstes UNIX ~ 1970 auf PDP-7 UNIX Systeme der 1970er Jahre UNIX V6 (1976) auf PDP-11 Adressraum 2x64 kb Kein virtueller Speicher Programme können

Mehr

Tutorium 1 Systemadministration 2 - Linux Universität Hildesheim

Tutorium 1 Systemadministration 2 - Linux Universität Hildesheim Tutorium 1 Systemadministration 2 - Linux Universität Hildesheim Jens Rademacher 16.06.2014 1. Theorie: Verzeichnisbaum Eine Auswahl einiger Verzeichnisse. / # Root-Verzeichnis /home/ # Enthält alle Home-Verzeichnisse

Mehr

Inhaltsverzeichnis Erste Schritte Grundprinzipien in Linux

Inhaltsverzeichnis Erste Schritte Grundprinzipien in Linux 1 Erste Schritte 1 1.1 Ein Disk Image auswählen und herunterladen............. 2 1.2 Das Disk Image entpacken............................ 3 1.3 Windows......................................... 4 1.4 macos...........................................

Mehr

pwd mkdir Zeigt das aktuelle Verzeichnis an Beispiel: pwd

pwd mkdir Zeigt das aktuelle Verzeichnis an Beispiel: pwd ls Listet Dateien und Verzeichnisse auf ls (Listet die Dateien und Verzeichnisse in Spalten auf) ls -l (Listet die Datei und Verzeichnisse als ausführliche Liste auf) ls *.sh (Listet nur Datei auf, die

Mehr

Tutorium Fortgeschrittene

Tutorium Fortgeschrittene Tutorium Fortgeschrittene Kontakt Tina web Bauspieß bauspies@stud.fh-sm.de Christopher Ezell c.ezell@stud.fh-sm.de Daniel dancle Clemens d.clemens@stud.fh-sm.de Organisatorisches Termine Mittwochs 16.00

Mehr

Dateien: String(Text)-Verarbeitung: Dateiverwaltung: Komprimierung: Übersicht. grep, strings, file, cmp, diff, tail, head. tr, cut, sort, uniq

Dateien: String(Text)-Verarbeitung: Dateiverwaltung: Komprimierung: Übersicht. grep, strings, file, cmp, diff, tail, head. tr, cut, sort, uniq !" # $%&&' ($$))(&&'))*) Übersicht Dateien: grep, strings, file, cmp, diff, tail, head String(Text)-Verarbeitung: tr, cut, sort, uniq Dateiverwaltung: find, which, du, df, quota, tar, touch Komprimierung:

Mehr

Dateisystem. Heimo Schön 4/2002 Seite 1/31

Dateisystem. Heimo Schön 4/2002 Seite 1/31 Dateisystem Heimo Schön 4/2002 Seite 1/31 Filesystem Struktur Der Dateibaum (filesystem) ist hierarchisch, baumartig strukturiert und besteht aus Dateien (files): files beinhalten: Daten (texte, graphiken,

Mehr

3. Modul: I/O-Umleitung, Pipes, Prozesse, Netzwerk, X11

3. Modul: I/O-Umleitung, Pipes, Prozesse, Netzwerk, X11 Praktikum: Unix/Linux, Teil 3 Inhalt dieses Praktikums Dieses Praktikum umfasst vier Module zum Thema Unix. Für deren Bearbeitung stehen Ihnen vier Doppellektion im Praktikum zur Verfügung. Es ist wichtig,

Mehr

Hochschule Harz Vorlesung Grundlagen der Informatik 2 vi-editor Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) M. Wilhelm Nils Nause (Student Informatik)

Hochschule Harz Vorlesung Grundlagen der Informatik 2 vi-editor Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) M. Wilhelm Nils Nause (Student Informatik) Hochschule Harz Vorlesung Grundlagen der Informatik 2 vi-editor Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) M. Wilhelm Nils Nause (Student Informatik) Inhaltsverzeichnis 1 e 3 1.1 Unix-e... 3 1.1.1 Weitere e:...4 1.1.2

Mehr

Arbeiten mit der Shell in Linux

Arbeiten mit der Shell in Linux Bachelor-Tutorial 2012 Arbeiten mit der Shell in Linux Markus Merschmeyer merschm@lxportal1:~ > Motivation Warum mit der Maus klicken......wenn man auch tippen kann! 13.04.2012 M. Merschmeyer 2 Erste Schritte

Mehr

Die Architektur von UNIX/Linux- Betriebssystemen. Mag. Lukas Feiler, SSCP lukas.feiler@lukasfeiler.com http://www.lukasfeiler.

Die Architektur von UNIX/Linux- Betriebssystemen. Mag. Lukas Feiler, SSCP lukas.feiler@lukasfeiler.com http://www.lukasfeiler. Die Architektur von UNIX/Linux- Betriebssystemen Mag. Lukas Feiler, SSCP lukas.feiler@lukasfeiler.com http://www.lukasfeiler.com/lectures_brg9 1977: Berkeley Software Distribution/BSD (U.C. Berkeley) 1986:

Mehr

... Vorwort desautors Vorwort des Gutachters die Shell: Fluch oder Segen? Einführung... 29

... Vorwort desautors Vorwort des Gutachters die Shell: Fluch oder Segen? Einführung... 29 ... Vorwort desautors... 23... Vorwort des Gutachters die Shell: Fluch oder Segen?... 27 1... Einführung... 29 1.1... Voraussetzungen an den Leser... 29 1.1.1... Zielgruppe... 30 1.1.2... Notation... 31

Mehr

Jürgen Wolf. Shell-Programmierung. Das umfassende Handbuch. Galileo Press

Jürgen Wolf. Shell-Programmierung. Das umfassende Handbuch. Galileo Press Jürgen Wolf Shell-Programmierung Das umfassende Handbuch Galileo Press Vorwort des Autors 23 Vorwort des Cutachters-die Shell: Fluch oder Segen? 27 1.1 Voraussetzungen an den Leser 29 1.1.1 Zielgruppe

Mehr

Terminal & Shell-Skripte

Terminal & Shell-Skripte Terminal & Shell-Skripte Computerlabor im KuZeB Ubuntu-Workshop 14.1.2008 Kire www.kire.ch Template von Chih-Hao Tsai (chtsai.org) Creative Commons License (by-nc-sa) creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.5/dee.de

Mehr

Grundlegende Kommandos unter UNIX / LINUX

Grundlegende Kommandos unter UNIX / LINUX Fakultät Informatik, HFU Brückenkurs UNIX Einführung 1 Grundlegende Kommandos unter UNIX / LINUX Allgemeine Schreibweise: kommandoname [-opt1 -opt2 ] [objekt1 objekt2 ] Erste Shell Kommandos mkdir directoryname

Mehr

Computer & GNU/Linux Einführung Teil 3

Computer & GNU/Linux Einführung Teil 3 Inst. für Informatik [IFI] Computer & GNU/Linux EinführungTeil 3 Simon Haller, Sebastian Stab 1/29 Computer & GNU/Linux Einführung Teil 3 Simon Haller, Sebastian Stabinger, Philipp Zech Inst. für Informatik

Mehr

Technische Praxis der Computersysteme I 3. Vorlesung

Technische Praxis der Computersysteme I 3. Vorlesung Technische Praxis der Computersysteme I 3. Vorlesung Bernhard Lamel Universität Wien, Fakultät für Mathematik WS 2007 Outline 1 Grundlegende Informationen 2 Umgang mit Textdateien 3 Schleifen und Kontrollstrukturen

Mehr

Okt 10, 16 17:29 UNIX/Linux Lösung

Okt 10, 16 17:29 UNIX/Linux Lösung Okt 10, 16 17:29 UNIX/Linux Lösung Seite 1/6 Technische Hochschule Nürnberg Name:... GEORG SIMON OHM Schriftliche Prüfung im Fach Vorname:... "Betriebssystem UNIX/Linux" Matrikel Nr.:... Prüfungstermin:

Mehr

D.2 Sonderzeichen (2)

D.2 Sonderzeichen (2) D Einführung in UNIX D Einführung in UNIX D.1 Benutzerumgebung 1 Allgemeines die voreingestellte Benutzerumgebung umfaßt folgende Punkte: Benutzername Identifikation (User-Id und Group-Ids) Home-Directory

Mehr

Shell-Skript-Programmierung

Shell-Skript-Programmierung Patrick Ditchen Shell-Skript-Programmierung mitp Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Über den Autor 11 i Einführung 13 T.I Die Shell als User-Interface 13 1.2 Die Shell als Programmiersprache 13 1.3

Mehr

1 Einleitung UNIX und seine Philosophie 13

1 Einleitung UNIX und seine Philosophie 13 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung UNIX und seine Philosophie 13 1.1 Die Entstehung des Betriebssystems UNIX 13 1.2 Systemstruktur (Hardware-Konfiguration) 15 1.3 Allgemeines über Betriebssysteme 17 1.3.1

Mehr

LINUX TUTORIAL. Repolusk Jürgen Technische Universität Wien Security 183.124 WS 2006/2007

LINUX TUTORIAL. Repolusk Jürgen Technische Universität Wien Security 183.124 WS 2006/2007 LINUX TUTORIAL Repolusk Jürgen Technische Universität Wien Security 183.124 WS 2006/2007 Inhalt Was ist Unix / Linux Unix Shells / bash Linux Benutzerbefehle Befehle zur Netzwerkverwaltung Shell Magic

Mehr

LPIC-1 Prüfung LPI 101

LPIC-1 Prüfung LPI 101 LPIC-1 Prüfung LPI 101 Prüfung LPI 101 Neue Lerninhalte gültig für die Prüfung LPI 101 ab 01.04.2009 101 Systemarchitektur 101 Systemarchitektur 101.1 Hardware-Einstellungen ermitteln und konfigurieren

Mehr

Annette Stolz. Das Windows Server 2003 Codebook

Annette Stolz. Das Windows Server 2003 Codebook Annette Stolz Das Windows Server 2003 Codebook Inhaltsverzeichnis Textgestaltung Vorwort 11 Teil I Einführung 15 Betriebssysteminstallation 17 Betriebssystem-Update 57 Eingabeaufforderung 79 Windows Script

Mehr

Raffinierte Shell Scripts

Raffinierte Shell Scripts COk - 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Dave Taylor Raffinierte Shell Scripts Übersetzung aus dem Amerikanischen

Mehr

Gibt Daten im erweiterten Format aus. Dies beinhaltet die Angabe von Zugriffsrechten, Besitzer, Länge, Zeitpunkt der letzten Änderung und mehr.

Gibt Daten im erweiterten Format aus. Dies beinhaltet die Angabe von Zugriffsrechten, Besitzer, Länge, Zeitpunkt der letzten Änderung und mehr. ls [optionen] [namen]: ls zeigt den Inhalt von Verzeichnissen. Sind keine namen angegeben, werden die Dateien im aktuellen Verzeichnis aufgelistet. Sind eine oder mehrere namen angegeben, werden entweder

Mehr

Hochschule Für Angewandte Wissenschaften FH München Sommersemester Thomas Kolarz. Folie 1.

Hochschule Für Angewandte Wissenschaften FH München Sommersemester Thomas Kolarz. Folie 1. Praktikum Btib Betriebssysteme t I Hochschule Für Angewandte Wissenschaften FH München Sommersemester 2010 thomas.kolarz@hm.edu Folie 1 Vorbereitung Booten Sie den Rechner unter Linux und melden Sie sich

Mehr

Literatur. Einführung in Unix. Login. Passwort. Mag. Thomas Griesmayer. Benutzererkennung und Passwort Case-Sensitiv Prompt

Literatur. Einführung in Unix. Login. Passwort. Mag. Thomas Griesmayer. Benutzererkennung und Passwort Case-Sensitiv Prompt Literatur Einführung in Unix Introduction to Unix Martin Weissenböck: Linux, 2000, 2. Auflage, Adim Bodo Bauer: SuSE Linux 6.2, Installation, Konfiguration und erste Schritte, 1999, 15. Auflage, SuSE Verlag.

Mehr

Ronald Wölfel Wolfgang Borkner. mitp-trainingsbuch SuSE Linux Systemadministration

Ronald Wölfel Wolfgang Borkner. mitp-trainingsbuch SuSE Linux Systemadministration Ronald Wölfel Wolfgang Borkner mitp-trainingsbuch SuSE Linux Systemadministration Vorwort I I.I 1.2 I.2.I 1.2.2 I.2.3 I.2.4 i-3 2 2.1 2.2 2.3 2.4 2.4.1 2.4.2 2.4.3 2.4.4 2.4.5 2.5 2.6 2.7 2.7.1 2.7.2 2.7.3

Mehr

Hardware. Heimo Schön 4/2002 Seite 1/22

Hardware. Heimo Schön 4/2002 Seite 1/22 Hardware Heimo Schön 4/2002 Seite 1/22 /dev Geräte befinden sich im Directory /dev Gerätetypen: Unterscheidung durch Dateityp (erste Spalte von ls -al) b Block Devices (Disk, Floppy, etc.) c character

Mehr

iese Sammlung ist ungeordnet und wird von mir mittelfristig einmal überarbeitet (Versprochen)!

iese Sammlung ist ungeordnet und wird von mir mittelfristig einmal überarbeitet (Versprochen)! iese Sammlung ist ungeordnet und wird von mir mittelfristig einmal überarbeitet (Versprochen)! * lynx homepage - Browser in der Kommandozeiele * who - Überblick über alle aktiven Benutzer * echo - Text

Mehr

Prozesse und Logs Linux-Kurs der Unix-AG

Prozesse und Logs Linux-Kurs der Unix-AG Prozesse und Logs Linux-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 27./28. Juni 2012 Prozesse unter Linux gestartete Programme laufen unter Linux als Prozesse jeder Prozess hat eine eindeutige Prozess-ID (PID)

Mehr

Prozesse und Logs Linux-Kurs der Unix-AG

Prozesse und Logs Linux-Kurs der Unix-AG Prozesse und Logs Linux-Kurs der Unix-AG Benjamin Eberle 22. Januar 2015 Prozesse unter Linux gestartete Programme laufen unter Linux als Prozesse jeder Prozess hat eine eindeutige Prozess-ID (PID) jeder

Mehr

Grundlagen der Programmierung

Grundlagen der Programmierung Übung 1: Unix Werkzeuge Robert Sombrutzki sombrutz@informatik.hu-berlin.de Unix Werkzeuge Warum? Diese Frage sollten Sie sich immer mal wieder stellen! Denkbare Antworten Weil Sie diese Werkzeuge immer

Mehr

Linux-Einführung Übung

Linux-Einführung Übung Linux-Einführung Übung Mark Heisterkamp 24. 25. Februar 2010 1 Einführung und Grundlagen 1.1 Erste Schritte... 1.1.1 Xterminalfenster Öffnen Sie ein weiteres Xterminalfenster mit der Maus. mittels Kommando.

Mehr

Inhalt. Vorwort 17. 1 Basisinstallation mit YaST2 19

Inhalt. Vorwort 17. 1 Basisinstallation mit YaST2 19 Inhalt Vorwort 17 1 Basisinstallation mit YaST2 19 1.1 Turbostart: SUSE Linux in 15 Minuten 21 1.1.1 Voraussetzungen für eine Schnellinstallation 21 1.1.2 CD-ROM einlegen und los! 22 1.1.3 Systemcheck

Mehr

Dieses Skript finden Sie auch auf dem castor (CIP-Pool) auf /software/meteo/numerikuebungen/skript_1.pdf. FORmula TRANslater FORTRAN 77

Dieses Skript finden Sie auch auf dem castor (CIP-Pool) auf /software/meteo/numerikuebungen/skript_1.pdf. FORmula TRANslater FORTRAN 77 Dieses Skript finden Sie auch auf dem castor (CIP-Pool) auf /software/meteo/numerikuebungen/skript_1.pdf FORTRAN FORmula TRANslater FORTRAN 77 Literatur G. Schmitt: FORTRAN 90 Kurs, R. Oldenburg Verlag

Mehr

Holger Gollan (Axel Tombrink) Universität Duisburg-Essen Rechenzentrum Essen. Einführung in Linux - 1

Holger Gollan (Axel Tombrink) Universität Duisburg-Essen Rechenzentrum Essen. Einführung in Linux - 1 Einführung in Linux Holger Gollan (Axel Tombrink) Universität Duisburg-Essen Rechenzentrum Essen Einführung in Linux - 1 Übersicht I Einführung Zur Geschichte von Unix/Linux Grundlagen Installation von

Mehr

Basiskonzepte des Rechnerbetriebs

Basiskonzepte des Rechnerbetriebs Universität Potsdam Institut für Informatik Wintersemester 2012 2013 Basiskonzepte des Rechnerbetriebs Aufgabenblatt 2 2 Das UNIX-Dateisystem Arbeiten Sie, wenn nicht anders vermerkt, immer auf der Kommandozeile!

Mehr

Dateien und Verzeichnisse

Dateien und Verzeichnisse Arbeiten mit und LPI Essentials Hochschule Kaiserlautern 28. Oktober 2015 und Arbeiten mit Table of Contents 1 Einleitung 2 Dateinamen 3 Allgemeines Kommandos für Auflisten von Verzeichnisinhalten Erstellen

Mehr

Prozesse, Logs und Systemverwaltung

Prozesse, Logs und Systemverwaltung Prozesse, Logs und Systemverwaltung Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 31. Januar 2017 Übersicht Wiederholung & Vertiefung: Benutzer & Gruppen Prozesse Log-Dateien Befehle & Optionen Zusammenfassung

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Das Linux-Dateisystem bin usr sbin lib mail / var spool boot lpd Rc0.d etc Rc.d Rc1.d Verzeichnisstruktur / Root- oder Wurzelverzeichnis, das oberste Verzeichnis im kompletten Dateisystem. /bin Programme

Mehr

1. Anzeige von Textdateien.

1. Anzeige von Textdateien. Linux - Anzeige von Textdateien. - 1 / - 1. Anzeige von Textdateien. Zur Anzeige von Textdateien stehen verschiedene Kommandos zur Verfügung: cat, more, less, head, tail, view. Bei more und less gelangen

Mehr

Grundbefehle. LPI Zertifizierung. Auf dem Weg: Certified Linux

Grundbefehle. LPI Zertifizierung. Auf dem Weg: Certified Linux LPI Zertifizierung 1.103.3 Grundbefehle Copyright ( ) 2006-2009 by Dr. Walter Kicherer. This work is licensed under the Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0 Germany License. To view

Mehr

Prozesse, Logs und Systemverwaltung

Prozesse, Logs und Systemverwaltung Prozesse, Logs und Systemverwaltung Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 18. Juli 2017 Übersicht Wiederholung & Vertiefung: Benutzer & Gruppen Prozesse Log-Dateien Befehle & Optionen Zusammenfassung &

Mehr

Computernutzung für Experimentalphysiker Frei progammierbare Rechner als Werkzeuge in der Experimentalphysik Teil 2

Computernutzung für Experimentalphysiker Frei progammierbare Rechner als Werkzeuge in der Experimentalphysik Teil 2 Computernutzung für Experimentalphysiker Frei progammierbare Rechner als Werkzeuge in der Experimentalphysik Teil 2 Was bisher geschah: Die freie Programmierbarkeit macht Rechner zum echten Multitool Computer

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung Variablen Parameter und Argumente Kontrollstrukturen

Auf einen Blick. 1 Einführung Variablen Parameter und Argumente Kontrollstrukturen Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einführung... 29 2 Variablen... 95 3 Parameter und Argumente... 151 4 Kontrollstrukturen... 171 5 Terminal-Ein- und -Ausgabe... 237 6 Funktionen... 295 7 Signale... 321

Mehr

Linux I II III Res/Pro WN/TT Theorie Terminal Ein- und Ausgabe. Linux I. 1 Linux I. Theorie Terminal Ein- und Ausgabe. Ressourcen-Vorkurs

Linux I II III Res/Pro WN/TT Theorie Terminal Ein- und Ausgabe. Linux I. 1 Linux I. Theorie Terminal Ein- und Ausgabe. Ressourcen-Vorkurs Linux I 1 Linux I Theorie Terminal Ein- und Ausgabe Theorie Linux und Unix Unix bezeichnet eine Familie von Betriebssystemen: HP-UX, AIX, Solaris, Mac OS X, GNU/Linux. Linux ist eine freie und quelloffene

Mehr

Wiederholung und Vertiefung. Programmieren in C. Pointer und so... thoto. /dev/tal e.v. 6. April 2013 (Version vom 11. April 2013) Programmieren in C

Wiederholung und Vertiefung. Programmieren in C. Pointer und so... thoto. /dev/tal e.v. 6. April 2013 (Version vom 11. April 2013) Programmieren in C Pointer und so... 6. April 2013 (Version vom 11. April 2013) Agenda für Heute 1 Wiederholung und Vertiefung Wiederholung 2 Was sind? Felder und Vektoren? Zeichenketten Wiederholung Wiederholung Funktion

Mehr

Arbeiten mit der Shell Teil 2

Arbeiten mit der Shell Teil 2 Arbeiten mit der Shell Teil 2 Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 9. Mai 2017 Übersicht Wiederholung & Vertiefung Ausgaben umleiten Shellbefehle Befehle & Optionen Zusammenfassung & Ausblick Beispielanwendung

Mehr

Arbeiten mit der Shell Teil 2

Arbeiten mit der Shell Teil 2 Arbeiten mit der Shell Teil 2 Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 22. November 2016 Übersicht Ausgaben umleiten Wiederholung & Vertiefung Shellbefehle Befehle & Optionen Beispielanwendung zu Pipes Zusammenfassung

Mehr

L A TEX, Linux, Python

L A TEX, Linux, Python L A TEX, Linux, Python Daniel Borchmann, Tom Hanika, Maximilian Marx 17. Dezember 2014 cba Grundlagen von GNU/Linux Grundlagen von GNU/Linux Eine kurze Geschichte von GNU / Linux Eine kurze Geschichte

Mehr

Linux das bessere Windows?

Linux das bessere Windows? Große Übung Programmieren - Linux-Tools - Sebastian Ebers Institut für Telematik, Universität zu Lübeck https://www.itm.uni-luebeck.de/people/ebers/ Linux das bessere Windows? Ein ganz klares Jein 2 Linux,

Mehr

Einführung in die Kommandozeile

Einführung in die Kommandozeile anhand der Bash auf Linux 24.03.2007 / Erlanger Linux Tage Agenda 1 Einleitung Wie sieht s aus? Verzeichnisbaum 2 Getting started... 3 Editoren 4 Die Umgebung der Bash 5 Kommandos alltägliche Befehle Rechte

Mehr

Einführung in das Arbeiten an Unix-Rechnern

Einführung in das Arbeiten an Unix-Rechnern [Unix] Einführung Einführung in das Arbeiten an Unix-Rechnern 23. 03.2007 Franz Schenk 1 [Unix] Einführung Ursprünge, Hintergründe Grundlagen, Konzepte Arbeiten mit Unix 2 [Unix] Was ist Unix Ein MehrbenutzerBetriebssystem

Mehr

LSB OmegaT LSB. Linux Standard Base. Matthias Schulz. Universität Potsdam Institut für Informatik. 27. Januar 2006

LSB OmegaT LSB. Linux Standard Base. Matthias Schulz. Universität Potsdam Institut für Informatik. 27. Januar 2006 OmegaT Linux Standard Base Universität Potsdam Institut für Informatik 27. Januar 2006 / 29 Agenda OmegaT 1 Entstehung Inhalt 2 OmegaT Programm Paketierung 2 / 29 to be continued... OmegaT Entstehung Inhalt

Mehr

UNIX/Linux-Minikurs. Ralf Seidler, Daniel Walther, Torsten Bosse. Institut für Informatik Friedrich-Schiller-Universität Jena

UNIX/Linux-Minikurs. Ralf Seidler, Daniel Walther, Torsten Bosse. Institut für Informatik Friedrich-Schiller-Universität Jena UNIX/Linux-Minikurs Ralf Seidler, Daniel Walther, Torsten Bosse Institut für Informatik Friedrich-Schiller-Universität Jena Anmeldung Melden Sie sich mit username und password an! Starten Sie ein Terminal!

Mehr

Linux Befehle FAQ# :57:24. FAQ-Artikel-Ausdruck. Seite 1. Schlüsselwörter. Symptom (public)

Linux Befehle FAQ# :57:24. FAQ-Artikel-Ausdruck. Seite 1. Schlüsselwörter. Symptom (public) Linux Befehle 27.09.2017 07:57:24 FAQ-Artikel-Ausdruck Kategorie: Linux::Befehle/Commands Bewertungen: 0 Status: public (all) Ergebnis: 0.00 % Sprache: de Letzte Aktualisierung: 21:47:36-19.04.2014 Schlüsselwörter

Mehr