Sicherheit in neuen Medien Sicherer Einsatz von Smartphone und Co. im Unternehmen. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheit in neuen Medien Sicherer Einsatz von Smartphone und Co. im Unternehmen. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm"

Transkript

1 Sicherheit in neuen Medien Sicherer Einsatz von Smartphone und Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

2 Agenda Mobile Revolution Mobile Welt Sicherheit mobiler Endgeräte Ausblick Zusammenfassung

3 Mobile Revolution - Zeitstrahl Das erste kabellose Mobiltelefon von Martin Cooper Erste Smartphone- Funktionen TV für das Handy Beginn des App-Zeitalters Siegeszug des mobilen Internets Motorola Dynatac 8000X für das Handy Apple bringt das erste iphone auf den Markt Smartphone Messenger-Boom, Gründung von WhatsApp

4 Mobile Revolution - Heute Immer mehr Menschen besitzen ein Smartphone Das Smartphone durchdringt jeden Bereich unseres Lebens Das Smartphone wird zum Alleskönner Das Smartphone ist immer dabei Immer größer werdende Vielfalt Es werden immer mehr persönliche Daten auf dem Smartphone gespeichert

5 Mobile Welt Betriebssysteme 61,2% Android 19,5% Apple Windows 10,1% Symbian 5,4% 3,8% Phone

6 Mobile Welt Bring your own device Immer mehr Mitarbeiter setzen eigene mobile Endgeräte auf der Arbeit ein Trend im Jahr 2014 ungebrochen Über die Hälfte der Unternehmen erlaubt die Nutzung privater Endgeräte (BITKOM-Umfrage) Viele Unternehmen sind nur unzureichend darauf vorbereitet

7 Mobile Welt Fakten zum Thema Sicherheit Alle 22 Sekunden wird ein neuer Android-Schädling veröffentlicht. Banking Malware und Premium-SMS Betrug ist das Mittel der Wahl von Cyber-Kriminellen. Das Risiko, sein mobiles Endgerät zu verlieren, ist höher als das Risiko einer Infektion mit Schad-Software. Experten gehen von (stark) wachsender Bedrohungslage durch Malware aus. Die Cyber-Kriminalität will vorrangig nur Ihr Bestes: Ihr Geld! 97% der bekannten Schädlinge haben Android als Ziel

8 Sicherheit mobiler Endgeräte Wovor muss man sich schützen? Apps Internet Reale Welt Komplexität Unsichere Apps & Technologien Malware im klassischen Sinn Diebstahl Hersteller Manipulierte Apps Social Engineering Verlust Softwareversionen Unseriöse Drittanbieter Spam Weitergabe an Dritte Gesetze & Vorgaben Jailbreak & Root-Rechte Datensammlung & Zugriffsrechte Unsichere WLAN- Hotspots Einkaufsstrategie

9 Sicherheit mobiler Endgeräte Was können die Folgen sein? Spam Spionage Sabotage Massenhaft unerwünschte Nachrichten per , in sozialen Medien oder in Internet-Communities + weitere Gefahrenpotenziale Kundendaten Verfahren & Technologien Gestohlene Bankdaten Identitätsdiebstahl Bot-Netze Erpressung Datenzerstörung Infrastrukturzerstörung

10 Mobile Welt Mobile Device Management Wobei hilft Mobile Device Management? Bei der Verwaltung von mobilen Endgeräten im Unternehmen! Umsetzung der gesetzlich erlaubten maximalen Arbeitszeit Umsetzung des Bundesdatenschutzgesetzes Gewährleistung von sicherheitsrelevanten Aspekten Kosteneffizienter Service für mobile Endgeräte

11 Mobile Welt Mobile Device Management Service Registrieren und Löschen Absichern Konfigurieren Daten sammeln Anbietervergleich & Funktionsumfang

12 Sicherheit mobiler Endgeräte Basismaßnahmen im Überblick 1. Display-Sperre aktivieren 2. Alle drahtlosen Schnittstellen deaktivieren 3. Sicherheitssoftware installieren 4. Betriebssystem und Sicherheitssoftware immer aktuell halten 5. Backup oder Synchronisation der Daten 6. Kostenpflichtige Mehrwertdienste auf mobilen Endgeräten sperren 7. Elektronische Gerätenummer (IMEI) notieren und separat aufbewahren

13 Sicherheit mobiler Endgeräte Aktivieren Sie die Display-Sperre Tipps PIN und Muster nicht zu einfach machen PIN und Muster ab und zu wechseln Keinen PIN nehmen, der woanders schon im Einsatz ist (Banking-PIN) Alternative Fingerabdruck bei iphone 5S Gesichtserkennung **** Nutzen Bei Verlust oder Diebstahl des mobilen Endgerätes kann nicht sofort auf das Gerät und die Daten zugegriffen werden

14 Sicherheit mobiler Endgeräte Deaktivieren Sie alle drahtlosen Schnittstellen Tipps Schalten Sie diese Verbindungen ab, wenn Sie unterwegs sind Aktivieren Sie einzelne Verbindungsarten bei Bedarf Alternative App installieren die nach vorgegebenen Regeln Verbindungen entweder aktiviert oder deaktiviert z.b. Llama - Location Profiles Nutzen Angriffsfläche für Hacker in Ihrer Umgebung wird kleiner Akku hält länger Mehr Kontrolle

15 Sicherheit mobiler Endgeräte Sicherheitssoftware installieren Die Alleskönner Antivirus Engine App-Manager SMS & Anruffilterung Sicheres Surfen im Web Datenverbrauchskontrolle Firewall Sperrung von Apps durch PIN Backup Fernsteuerung über Web-Interface Ortung des Smartphones bei Verlust Sperren, Sirene, Löschen durch Fernzugriff Mitteilung bei Wechsel der SIM-Card Geschützt

16 Sicherheit mobiler Endgeräte Betriebssystem und Sicherheitssoftware aktuell halten Tipps Aktualisierung des Betriebssystems, der Anti-Virus-Software und sonstiger Apps auf automatisch stellen Einstellen, dass Updates nur über WLAN heruntergeladen werden Nutzen Sicherheitslücken werden geschlossen Neue Sicherheits-Features werden freigeschaltet Die Anti-Virus-Software hat immer die neuesten Bedrohungsmuster zur Verfügung und kann effektiv schützen ios Android KitKat Windows Phone Blackberry OS

17 Sicherheit mobiler Endgeräte Backup oder Synchronisation der Daten Tipps In regelmäßigen Zeitabständen wichtige Daten und Systemeinstellungen sichern Extra-Software Spezielle Apps Manuelle Sicherung Cloud-Dienste Nutzen Daten sind nach Verlust, Zerstörung oder Diebstahl verfügbar und können auf ein Nachfolgergerät übertragen werden Der (wirtschaftliche) Schaden wird begrenzt Cloud Windows

18 Sicherheit mobiler Endgeräte Kostenpflichtige Mehrwertdienste sperren Tipps Kostenpflichtige Mehrwertdienste und Premium-Dienste durch einen Anruf in der Mobilfunkbetreiber-Hotline sperren bzw. nach einer Anleitung fragen Nutzen Schad-Software auf ihrem Endgerät kann nicht mehr unbemerkt SMS an Premium- Dienste versenden und Ihr Guthaben belasten Versehentlicher Abo-Kauf auf Internetseiten wird verhindert Telekom Kurzwahl 2202 Vodafone Eigene Einrichtung über MeinVodafone oder Kurzwahl 1212 E-Plus Kurzwahl 1000 oder

19 Sicherheit mobiler Endgeräte Elektronische Geräte-Nr. (IMEI) notieren Tipps IMEI separat aufbewahren IMEI steht oft auf der Original Rechnung, kann durch Eingabe des Codes *#06# ermittelt werden Steht unter/auf dem Akku Nutzen IMEI identifiziert das Smartphone eindeutig Wird benötigt, um eine Anzeige bei der Polizei aufzugeben Durch die IMEI können Smartphone und SIM-Card gesperrt werden *#06#

20 Sicherheit mobiler Endgeräte Tipps & Tricks 1/2 1. Halten Sie mobile Geräte stets unter Aufsicht 2. Anrufe unbekannter Service-Rufnummern weder beantworten noch zurückrufen werden, da hierdurch hohe Kosten entstehen können 3. Öffnen Sie keine Links auf dem Smartphone, deren Quelle Sie nicht kennen 4. Smartphone-Abrechnungen regelmäßig prüfen 5. Keine Root-Rechte erzwingen und nicht Jailbreaken

21 Sicherheit mobiler Endgeräte Tipps & Tricks 2/2 6. Meiden Sie öffentliche Hot-Spots 7. Anschließen an fremde Rechner vermeiden 8. Bei Verlust des mobilen Endgeräts sofort die SIM-Karte sperren lassen 9. Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen installieren

22 Ausblick Social Engineering dank sozialer Netzwerke nimmt zu Angriffe über Privatgeräte nehmen durch BYOD zu Auch Unternehmen werden immer öfter Ziel von Cyber-Attacken Angriffe auf Smart-Home-Systeme nehmen zu Einheitliche Sicherheitskonzepte Lösungen aus einer Hand für das komplette IT-Equipment Verstärkte Zusammenarbeit bei Bedrohungsszenarien der Sicherheits-Software- Anbieter Big Data Security Bedrohungsanalyse durch große Datenmengen

23 Zusammenfassung Mobile Endgeräte sind nicht mehr wegzudenken Bedrohungssituation verändert sich ständig Je erfolgreicher ein System wird, umso mehr kriminelle Energie fokussiert sich darauf Mobile Endgeräte müssen verwaltet werden (Mobile Device Management) Im Hinblick auf bring your own device Es müssen klare Regeln und Richtlinien ausgearbeitet werden Bereits die angesprochenen Basismaßnahmen schützen vor den meisten Bedrohungen Die Tipps und Tricks erhöhen den Schutz

24 Weiterführende Informationen Leitfäden QR-Codes Near Field Communication (NFC) Mobile Sicherheit Bring your own device (BYOD) Studien Präsentationen Workshops, Veranstaltungen, Informationstage und -Termine

25 Herzlichen Dank!

Smartphones Arbeitsblatt

Smartphones Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die Sch ordnen verschiedenen Smartphone-Anwendungen mögliche Risiken und Gefahren zu. Ziel Die Sch erkennen mögliche Risiken und Gefahren bei der Nutzung von. Material

Mehr

Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten

Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten Mobilkommunikation Vorwort Mobilkommunikation Basisschutz leicht

Mehr

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht

Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de. Mobile Security - Eine Marktübersicht Mobile Security Eine Marktübersicht Hendrik Pilz Director Technical Lab / Mobile Security hpilz@av-test.de Über AV-TEST 25 Angestellte in Magdeburg und Leipzig Testlabor mit 100 PCs, 500 TB Test-Daten

Mehr

LEITFADEN Minerva Studio - Fotolia.com. Smartphones absichern. Sicherheit von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten

LEITFADEN Minerva Studio - Fotolia.com. Smartphones absichern. Sicherheit von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten LEITFADEN Minerva Studio - Fotolia.com Smartphones absichern Sicherheit von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten Träger: Impressum Herausgeber ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm c/o Hochschule Ravensburg-Weingarten

Mehr

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger

Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger Matthias Wörner gepr. IT-Sachverständiger CTO und 100% Anteilseigner Inhaber der IT-Securityfirma Thomas Krauss Initiator und Mitgründer des Netzwerk Prävention IT- Kriminalität mit schriftlicher Genehmigung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11

Inhaltsverzeichnis. Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11 Inhaltsverzeichnis Mobile Device Management 11 Vorwort und Einleitung 11 1 Mobile Device Management Eine Übersicht 13 1.1 Mobile Endgeräte 13 1.2 Smartphones, Pads und Tablet-Computer 14 1.3 Betriebssysteme

Mehr

Mit Hammer, Säge und Smartphone Mobiles Arbeiten im Handwerk. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Mit Hammer, Säge und Smartphone Mobiles Arbeiten im Handwerk. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Agenda Mobile Revolution Mobile Welt Mobiles Handwerk Sicherheit, Nutzung, Kosten Zusammenfassung 2 -Bahn -Arbeit -Schwimmbad -Urlaub überholt das mobile

Mehr

AV-TEST. Sicherheitslage Android

AV-TEST. Sicherheitslage Android AV-TEST Sicherheitslage Android Sicherheitslage Android 1 SICHERHEITSLAGE ANDROID MEHR ALS 30 IT-SPEZIALISTEN MEHR ALS 15 JAHRE EXPERTISE IM BEREICH ANTIVIREN-FORSCHUNG UNTERNEHMENSGRÜNDUNG 2004 EINE DER

Mehr

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Wir stehen für Wettbewerb und Medienvielfalt. Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Ulrich Latzenhofer RTR-GmbH Inhalt Allgemeines Gefährdungen, Schwachstellen und Bedrohungen mobiler Endgeräte

Mehr

Mobilkommunikation. Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit den Endgeräten mobiler Kommunikationstechnik. www.bsi-fuer-buerger.

Mobilkommunikation. Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zum Umgang mit den Endgeräten mobiler Kommunikationstechnik. www.bsi-fuer-buerger. Mobilkommunikation Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zum Umgang mit den Endgeräten mobiler Kommunikationstechnik www.bsi-fuer-buerger.de MOBILKOMMUNIKATION VORWORT Mobilkommunikation Basisschutz leicht

Mehr

Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht. Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten

Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht. Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten Sicher unterwegs mit Smartphone, Tablet & Co Basisschutz leicht gemacht Tipps zum Umgang mit mobilen Geräten SICHER UNTERWEGS MIT SMARTPHONE, TABLET & CO VORWORT Sicherheit für Smartphone & Co Smartphones

Mehr

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer Sichere Mobilität für Unternehmen Mario Winter Senior Sales Engineer Neue Herausforderungen Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Formfaktor Smartphone BYOD Bring Your Own

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

Bewusster Umgang mit Smartphones

Bewusster Umgang mit Smartphones Bewusster Umgang mit Smartphones Komponenten Hardware OS-Prozessor, Baseband-Prozessor Sensoren Kamera, Mikrofon, GPS, Gyroskop, Kompass,... Netzwerk: WLAN-Adapter, NFC, Bluetooth,... Software Betriebssystem

Mehr

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte 1 Was haben wir vorbereitet Man in the Middle Attacken gegen SmartPhone - Wie kommen Angreifer auf das Endgerät - Visualisierung der Attacke Via Exploit wird Malware

Mehr

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Was ist

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte Sichere Integration mobiler Endgeräte ÜBERSICHT PROFI MOBILE SERVICES.mobile PROFI Mobile Business Agenda Workshops Themen Business Case Design Business Case Zielgruppe / -markt Zielplattform BPM fachlich

Mehr

Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen aus Sicht eines Betreibers. Wien, 26.2.2015

Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen aus Sicht eines Betreibers. Wien, 26.2.2015 Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen aus Sicht eines Betreibers Wien, 26.2.2015 Smartphones. Ihr Smartphone ist ein vollwertiger Computer. Ihr Smartphone enthält interessante Daten Ihren Wohnort (z.b. in der

Mehr

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen

>Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Mobile Device Management Möglichkeiten und Grenzen unter Compliance Anforderungen >Agenda Eigenschaften und Besonderheiten Sicherheitsrisiken und Bedrohungen Lösungsvarianten Grenzen des Mobile Device

Mehr

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP In diesem Dokument wurde aus Gründen der besseren Lesbarkeit auf geschlechtsneutrale Formulierungen verzichtet A-Trust GmbH 2015 2 Handbuch Handy-Signatur

Mehr

BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles

BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles Pallas Security Colloquium BYOD: Sicherer Zugriff auf das Unternehmensnetz und Verwaltung der Mobiles 16.10.2013 Referent: Stephan Sachweh Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Hinweise zu den Datenschutzeinstellungen von Smartphones mit den Betriebssystemen Android und ios

Hinweise zu den Datenschutzeinstellungen von Smartphones mit den Betriebssystemen Android und ios Hinweise zu den Datenschutzeinstellungen von Smartphones mit den Betriebssystemen Android und ios - 1 - Inhalt Seite A. Betriebssystem Android (Version 3.2) 1. Funknetz (WLAN) aktivieren/deaktivieren 4

Mehr

Vodafone Protect powered by McAfee

Vodafone Protect powered by McAfee powered by McAfee Einfach A1. A1.net/protect Mit A1 Go! M und A1 Go! L nutzen Sie Vodafone Protect Premium kostenlos! Sicherheit von Vodafone für Ihr Android-Smartphone Handy verloren? Kein Problem! Mit

Mehr

WINDOWS 7. Druckerkonfiguration - Systemsteuerung - Sicherheit

WINDOWS 7. Druckerkonfiguration - Systemsteuerung - Sicherheit WINDOWS 7 Druckerkonfiguration - Systemsteuerung - Sicherheit Druckerverwaltung ab Seite 91 = Standarddrucker Druckaufträge verwalten ab Seite 96 Systemsteuerung ab Seite 97 System Information über das

Mehr

Einsatz mobiler Endgeräte

Einsatz mobiler Endgeräte Einsatz mobiler Endgeräte Sicherheitsarchitektur bei Lecos GmbH Alle Rechte bei Lecos GmbH Einsatz mobiler Endgeräte, Roy Barthel, 23.03.2012 Scope Angriffe auf das mobile Endgerät Positionssensoren (Kompass,

Mehr

Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher!

Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher! Aspekte der Datensicherheit bei mobilen Lösungen Mobile im Business, aber sicher! Veranstaltung: Mobile B2B, IHK Köln, 18.10.2011 Referent: Dr. Kurt Brand Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer

Mehr

Mobilgeräte an der WWU

Mobilgeräte an der WWU Mobilgeräte an der WWU Denkanstöße & Probleme Brauchen wir eine Richtlinie? Z I V T. Küfer IV - Sicherheitsteam Mobilgeräte Was ist daran neu? Laptops gibt es schon lange Smartphones/Tablets Geräte werden

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co.

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. Sicher unterwegs in Facebook,

Mehr

Thema wählen WLAN. Smartphone. Selbstdatenschutz. «Sichere» Passwörter. Facebook Check. Quiz

Thema wählen WLAN. Smartphone. Selbstdatenschutz. «Sichere» Passwörter. Facebook Check. Quiz LIHGA 2014 Thema wählen Smartphone WLAN «Sichere» Passwörter Selbstdatenschutz Facebook Check Quiz Facebook Check Kernfragen Welche Angaben sind öffentlich? Was sehen die Freunde, die Freunde der Freunde

Mehr

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung Version 05.06.2014 Notarnetz-Mobilzugang Installationsanleitung. 1 Allgemein... 2 2 Apple iphone und ipad... 2 2.1 APN-Einstellung mit der Konfigurationshilfe... 2 2.2 Einstellung mit dem iphone-konfigurationsprogramm

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl SMARTPHONES Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl A-SIT/Smartphones iphone security analysis (Q1 2010) Blackberry security analysis (Q1 2010) Qualifizierte Signaturen und Smartphones

Mehr

1.3 MDM-Systeme KAPITEL 1 ZAHLEN UND FAKTEN

1.3 MDM-Systeme KAPITEL 1 ZAHLEN UND FAKTEN KAPITEL ZAHLEN UND FAKTEN.3 MDM-Systeme MDM-Systeme sind in Unternehmen und Organisationen noch nicht flächendeckend verbreitet, ihr Einsatz hängt unmittelbar mit dem Aufbau von mobilen Infrastrukturen

Mehr

Mobility: Hoher Nutzen

Mobility: Hoher Nutzen Mobility: Hoher Nutzen Aber was ist der Preis dafür? Prof. Dr. Jan vom Brocke 27. Januar 2011 Hochschule Liechtenstein Agenda 1. Mobilität im digitalen Alltag 2. Einige Zahlen und Fakten 3. Zusammenfassung

Mehr

Mobile Device Management. Die MSH MDM-Cloud

Mobile Device Management. Die MSH MDM-Cloud Mobile Device Management Die MSH MDM-Cloud MSH 2012 Mobile Device Überblick Fakten ios und Android dominieren den Markt Symbian und RIM werden schwächer Ausblick ios und Android werden stark bleiben Windows

Mehr

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Beacon So könnte das Bezahlen der Zukunft aussehen Erfahrung Der Laden weiß wo Sie sich aufhalten und erstellt für Sie ein einzigartiges Erlebnis, welches

Mehr

Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security ios

Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security ios Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security ios Sie haben sich für die Software Norton Mobile Security ios entschieden. So installieren und aktivieren Sie Norton Mobile Security ios auf Ihrem

Mehr

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 den Computer (PC)...4 2 Besonderes Augenmerk auf den Internet-Browser...4 3 Vorsichtiger Umgang mit den Geheimdaten...5

Mehr

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Inhalt Approved Copy Template (ACT)... 2 Produktübersicht... 2 [Produktname]... 2 [Alleinstellungsmerkmal]... 2 [Kurzbeschreibung]... 2 [Werbezeile

Mehr

Sicherheit im Mobile Computing Praxisforum "Anwender und Anbieter im Dialog - Mobile Sicherheit im Unternehmen" 4.12.2014, IHK Akademie München

Sicherheit im Mobile Computing Praxisforum Anwender und Anbieter im Dialog - Mobile Sicherheit im Unternehmen 4.12.2014, IHK Akademie München Dr. Martin Werner Sicherheit im Mobile Computing Praxisforum "Anwender und Anbieter im Dialog - Mobile Sicherheit im Unternehmen" 4.12.2014, IHK Akademie München Dr. Martin Werner Überblick Sicherheit

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss

Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss Das neue Authentisierungsverfahren CrontoSign Swiss codiert die Login- und Transaktionssignierungsdaten in einem farbigen Mosaik. Das farbige Mosaik

Mehr

Sicherheit für Mobilgeräte

Sicherheit für Mobilgeräte Sicherheit für Mobilgeräte Praktische Tipps, die Ihnen verraten, wie Sie Ihr Mobilgerät und auf ihm gespeicherte Daten sichern Luft, Wasser, Nahrung... Mobilgeräte Mobilgeräte sind längst zum integralen

Mehr

Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten

Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten Mobilfunk Die wichtigsten Fragen und Antworten Was heißt GSM? GSM = Global System for Mobile Communications = standardisiertes System für digitalen Mobilfunk Welches Netz nutzt willy.tel für seinen Mobilfunk?

Mehr

ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH

ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH Smartphones im Allta ag - Was ist mit IT-Sicherheit und Datenschutz? ebusiness-lotse Magdeburg c/o tti Magdeburg GmbH im ekompetenz-netzwerk für Unte ernehmen Roland Hallau, Projektleiter Datenschutzbeauftragter

Mehr

IT Best Practice Rules

IT Best Practice Rules Informatikdienste Direktion Reto Gutmann IT Best Practice Rules Versionskontrolle Version Historie / Status Datum Autor/in URL 1.0 Initial Version 27.08.2013 Autorengemeinschaft ID - nur für internen Gebrauch

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Smartphone-, Tablet- Nutzung und Datenschutz. Fachtagung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren 17. März 2015

Smartphone-, Tablet- Nutzung und Datenschutz. Fachtagung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren 17. März 2015 Smartphone-, Tablet- Nutzung und Datenschutz Fachtagung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren 17. 1 Technik Handy: Telefon mit dem auch im Internet surfen kann Smartphone/Tablet Computer mit dem man

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten

Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Effizientes Sicherheits-Management von Endbenutzergeräten Kammerstetter Bernhard Client Technical Professional IBM Tivoli http://www-01.ibm.com/software/tivoli/solutions/endpoint/ Bernhard_Kammerstetter@at.ibm.com

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Anwenden der Richtlinie Eine besondere Herausforderung für IT-Abteilungen ist heute die Sicherung von mobilen Geräten, wie Smartphones oder Tablets. Diese

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

TreMoGe und Sicherheit auf Smartphones

TreMoGe und Sicherheit auf Smartphones TreMoGe und Sicherheit auf Smartphones Daniel Karl Rechen- und Kommunikationszentrum (RZ) Inhaltsverzeichnis Was ist TreMoGe? Warum ist TreMoGe als Spezialangebot wichtig? TreMoGe-Statistik Bisheriger

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Neues TAN-Verfahren SecureGo. SecureGo.

Neues TAN-Verfahren SecureGo. SecureGo. Neues TAN-Verfahren SecureGo Wir unternehmen alles für Ihre Sicherheit im Online-Banking und freuen uns, Ihnen ab sofort ein weiteres TAN-Verfahren, welches ebenfalls für Sie zur Zeit kostenfrei ist, anbieten

Mehr

Fachschule für Heilerziehungspflege Bamberg

Fachschule für Heilerziehungspflege Bamberg Fachschule für Heilerziehungspflege Bamberg BSI für Bürger Gruppe 2 Quellen: www.bsi fuer buerger.de www.wikipedia.de Verschlüsselung von Daten bei Smartphones: Für Smartphones, Tablets und ähnliche Geräte

Mehr

ESET Produkte und Technologien. Thomas Uhlemann ESET Chief Education Manager

ESET Produkte und Technologien. Thomas Uhlemann ESET Chief Education Manager ESET Produkte und Technologien Thomas Uhlemann ESET Chief Education Manager Wer ist ESET? Globales Hauptquartier in Bratislava, Slowakei 2. Büro in San Diego, USA 3. Büro in Singapur seit 2010 Sales, Distribution

Mehr

Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios

Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios Ausgewählte Konfigurationsmöglichkeiten für Ihre Privatsphäre und Sicherheit beim iphone FH JOANNEUM Jänner, 2016! KMU GOES MOBILE! 1 /! 6 Sicherheitstipps für

Mehr

Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security Android

Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security Android Installation und Aktivierung von Norton Mobile Security Android Sie haben sich für die Software Norton Mobile Security Android entschieden. So installieren und aktivieren Sie Norton Mobile Security Android

Mehr

T.I.S.P. Community Meeting 2010. Köln, 03./04.11.2010. Secorvo Security Consulting GmbH iphone Security Harmloses Gadget oder Sicherheitstrauma

T.I.S.P. Community Meeting 2010. Köln, 03./04.11.2010. Secorvo Security Consulting GmbH iphone Security Harmloses Gadget oder Sicherheitstrauma T.I.S.P. Community Meeting 2010 Köln, 03./04.11.2010 Jörg VölkerV Secorvo Security Consulting GmbH iphone Security Harmloses Gadget oder Sicherheitstrauma Business Tool oder Gadget iphone hat den Markt

Mehr

Installationsanleitung Swisscom Mobile Security für Symbian Geräte

Installationsanleitung Swisscom Mobile Security für Symbian Geräte Security für 1 Installation von Mobile Security...2 1.1 Installation von Mobile Security zur Verwendung in einem kostenlosen Test...2 1.2 Installation von Mobile Security zur direkten Verwendung mit einem

Mehr

F-Secure Mobile Security für Windows Mobile 5.0 Installation und Aktivierung des F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security für Windows Mobile 5.0 Installation und Aktivierung des F-Secure Client 5.1 Mit dem Handy sicher im Internet unterwegs F-Secure Mobile Security für Windows Mobile 5.0 Installation und Aktivierung des F-Secure Client 5.1 Inhalt 1. Installation und Aktivierung 2. Auf Viren scannen

Mehr

Apple iphone und ipad im Unternehmen. Ronny Sackmann ronny.sackmann@cirosec.de

Apple iphone und ipad im Unternehmen. Ronny Sackmann ronny.sackmann@cirosec.de Apple iphone und ipad im Unternehmen Ronny Sackmann ronny.sackmann@cirosec.de Agenda Einführung Bedrohungen Integrierte Schutzfunktionen Sicherheitsmaßnahmen Zentrale Verwaltungswerkzeuge Zusammenfassung

Mehr

Datensicherheit auf dem iphone

Datensicherheit auf dem iphone Datensicherheit auf dem iphone Kapitel 14 Auf dem iphone sammeln sich sehr schnell jede Menge privater und sensibler Informationen an: Adressen, Termine, Notizen, Nachrichten, allerlei Passwörter und Zugangsdaten

Mehr

Internet und Sicherheit. Internet und Sicherheit. Aspekte. Internet und Sicherheit. Gefahren. Themen. Gefahren! Vermeidung!

Internet und Sicherheit. Internet und Sicherheit. Aspekte. Internet und Sicherheit. Gefahren. Themen. Gefahren! Vermeidung! Internet und Sicherheit Welche Gefahren drohen? Wie schützen Sie Ihre Daten und Ihre Privatsphäre? Johann Pelz pelz@muenster.org http://www.muenster.org/pelz/sicherheit/ Verein Bürgernetz - büne e.v. Bürgernetz

Mehr

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 7 Vorwort Die Fiducia IT AG stellt Ihren Kunden einen Überblick mit Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking zur Verfügung.

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management 1 Mobility meets IT Service Management 26. April 2012 in Frankfurt Mobile Device Management So finden Sie Ihren Weg durch den Endgeräte- Dschungel Bild Heiko Friedrich, SCHIFFL + Partner GmbH & Co.KG http://www.schiffl.de

Mehr

Digitale Identitäten oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015

Digitale Identitäten oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015 oder Mein digitales Ich STEFAN MIDDENDORF, VERBRAUCHERTAG 2015 Erinnern Sie sich? 1999 Boris Becker macht Werbung für AOL ich bin drin das ist ja einfach! Fakten damals: WEB 1.0 V90-Modems Datenraten (56

Mehr

PREISGEKRÖNTER SCHUTZ FÜR IHREN PC UND IHRE DIGITALE IDENTITÄT

PREISGEKRÖNTER SCHUTZ FÜR IHREN PC UND IHRE DIGITALE IDENTITÄT 1 PREISGEKRÖNTER SCHUTZ FÜR IHREN PC UND IHRE DIGITALE IDENTITÄT PCs sind noch immer die gefährdetsten Angriffsziele 3 von 4 Nutzern halten PCs immer noch für unsicher 2 Quelle: Kaspersky Lab Ihre persönlichen

Mehr

Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking. Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik

Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking. Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik C. Sorge 2 Überblick Rechner des Kunden Server der Bank

Mehr

G DATA MOBILE MALWARE REPORT

G DATA MOBILE MALWARE REPORT G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q3/2015 1 INHALTE Auf einen Blick 03-03 Prognosen und Trends 03-03 Aktuelle Lage: Täglich fast 6.400 neue Android-Schaddateien 04-04 Was sind Hacking-Tools?

Mehr

HANDYLUDER. Das Handyvirusquartett. Spielen. Sammeln. Trumpfen. Lernen. inkl. 30 Tipps für einen sicheren Umgang mit Handy, Smartphone, PDA & Co.

HANDYLUDER. Das Handyvirusquartett. Spielen. Sammeln. Trumpfen. Lernen. inkl. 30 Tipps für einen sicheren Umgang mit Handy, Smartphone, PDA & Co. HANDYLUDER Das Handyvirusquartett Spielen. Sammeln. Trumpfen. Lernen. inkl. 30 Tipps für einen sicheren Umgang mit Handy, Smartphone, PDA & Co. Berühmte Handy-Malware: Viren, Würmer, Trojaner & Co. Handyluder

Mehr

IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY

IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY IT-SICHERHEIT UND MOBILE SECURITY Grundlagen und Erfahrungen Dr.-Ing. Rainer Ulrich, Gruppenleiter IT SECURITY Schäubles Handy bei Einbruch gestohlen Bei Wolfgang Schäuble ist eingebrochen worden. Die

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Barometer Höhenmesser Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Überführung von Daten Ihres ios- iphone auf

Mehr

Editorial. Sicher sind Sie nicht sicher!

Editorial. Sicher sind Sie nicht sicher! Editorial Editorial Sicher sind Sie nicht sicher! Smartphone-Anbieter müssen auf einem umkämpften Markt bestehen, der permanenten Änderungen unterworfen ist. Auf der Sicherheit der Smartphones oder der

Mehr

Mobile Security Einsatz von IT unterwegs Missbrauch von Handy, PDA und Notebook. Cybercrime Mittelstand im Visier Sparkasse Lemgo 23.

Mobile Security Einsatz von IT unterwegs Missbrauch von Handy, PDA und Notebook. Cybercrime Mittelstand im Visier Sparkasse Lemgo 23. Mobile Security Einsatz von IT unterwegs Missbrauch von Handy, PDA und Notebook Cybercrime Mittelstand im Visier Sparkasse Lemgo 23. Mai 2013 Unternehmensprofil Die MARCANT GmbH ist als M2M Solution Provider

Mehr

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Agenda Mobile Apps aus Sicht der IT Grösste Herausforderungen mobiler Applikationen aus der Sicht der IT Best Practice

Mehr

Inbetriebnahme des Truma inet Systems. Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung

Inbetriebnahme des Truma inet Systems. Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung Inbetriebnahme des Truma inet Systems Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung Voraussetzungen und Bestandteile des Truma inet Systems Die Truma inet Box die Steuerzentrale des Truma

Mehr

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein Kurzanleitung www.migrosbank.ch Service Line 0848 845 400 Montag bis Freitag 8 19 Uhr Samstag 8 12 Uhr E-Banking Voraussetzungen Mit dem E-Banking greifen Sie

Mehr

Kapitell: Start mit dem Samsung Galaxy S6 13. Kapitel 2: Das Galaxy S6 einrichten und bedienen... 31

Kapitell: Start mit dem Samsung Galaxy S6 13. Kapitel 2: Das Galaxy S6 einrichten und bedienen... 31 Inhalt Kapitell: Start mit dem Samsung Galaxy S6 13 Android und Samsung - eine Erfolgsgeschichte 14 Das Galaxy 56-frisch ausgepackt 14 Die Bedienelemente des Galaxy 56 17 Das S6 zum ersten Mal starten

Mehr

Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit

Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit Bring Your Own Daemons - Mobility und Sicherheit René Pfeiffer DeepSec GmbH https://deepsec.net/, rpfeiffer@deepsec.net 5. mobility summit austria 2014 Florido Tower Wien, Österreich. Vorstellung Studium

Mehr

Relevante Sicherheitskriterien aktueller mobiler Plattformen

Relevante Sicherheitskriterien aktueller mobiler Plattformen Relevante Sicherheitskriterien aktueller mobiler Plattformen RTR-Workshop Sicherheit mobiler Endgeräte Thomas Zefferer Zentrum für sichere Informationstechnologie - Austria Motivation RTR-Workshop Sicherheit

Mehr

Lange Nacht der Wissenschaften 2007. Gefahr aus dem Internet Wie kann ich mein Windows System schützen?

Lange Nacht der Wissenschaften 2007. Gefahr aus dem Internet Wie kann ich mein Windows System schützen? Lange Nacht der Wissenschaften 2007 Gefahr aus dem Internet Wie kann ich mein Windows System schützen? Manuel Selling Humboldt Universität zu Berlin ZE Computer und Medienservice Abt. Systemsoftware und

Mehr

IT-Security Herausforderung für KMU s

IT-Security Herausforderung für KMU s unser weitblick. Ihr Vorteil! IT-Security Herausforderung für KMU s Christian Lahl Agenda o IT-Sicherheit was ist das? o Aktuelle Herausforderungen o IT-Sicherheit im Spannungsfeld o Beispiel: Application-Control/

Mehr

Postfinance Sicherheitsfrühstück 27.3.2013 Unterwegs sicher vernetzt

Postfinance Sicherheitsfrühstück 27.3.2013 Unterwegs sicher vernetzt Postfinance Sicherheitsfrühstück 27.3.2013 Unterwegs sicher vernetzt Bedrohungen Herausforderungen Schutzmöglichkeiten für mobiles E-Banking Cnlab AG Engineering-Firma, Sitz Rapperswil (SG) Schwerpunkte

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Free Android Security Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Mehr

Apps am Smartphone. Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen. www.buergertreff-neuhausen.de www.facebook.com/buergertreffneuhausen

Apps am Smartphone. Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen. www.buergertreff-neuhausen.de www.facebook.com/buergertreffneuhausen Apps am Smartphone Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen 1 Inhalt Was sind Apps Woher bekomme ich Apps Sind Apps kostenlos Wie sicher sind Apps Wie funktionieren Apps App-Vorstellung Die Google

Mehr

Unabhängige Prüfung ganzheitliche Optimierung

Unabhängige Prüfung ganzheitliche Optimierung Unabhängige Prüfung ganzheitliche Optimierung SCHUTZWERK ist Ihr Partner für die unabhängige Prüfung und ganzheitliche Optimierung aller Aspekte der Informations- und ITSicherheit in Ihrem Unternehmen.

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 OSX - Computeria Meilen 1 von 10 Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 Screen IT & Multimedia AG Webseite: www.screen-online.ch Link Fernwartung: http://screen-online.ch/service/fernwartung.php

Mehr

Informationen schützen Ihr Geschäft absichern ConSecur GmbH www.consecur.de

Informationen schützen Ihr Geschäft absichern ConSecur GmbH www.consecur.de Informationen schützen Ihr Geschäft absichern Aktuelle Bedrohungen und wie man sie mindert. Matthias Rammes rammes@consecur.de ConSecur GmbH Schulze-Delitzsch-Str. 2 D-49716 Meppen Fon +49 5931 9224-0

Mehr

Installation der IKARUS mobile.security

Installation der IKARUS mobile.security Installation der IKARUS mobile.security Über IKARUS mobile.security IKARUS Security Software GmbH ist ein österreichischer Pionier der Softwareindustrie mit Schwerpunkt auf AntiVirus und Content-Security.

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

EC-Ruhr-Kongress 2011 Helmut an de Meulen, CEO MATERNA GmbH. Business Unit Communications

EC-Ruhr-Kongress 2011 Helmut an de Meulen, CEO MATERNA GmbH. Business Unit Communications EC-Ruhr-Kongress 2011 Helmut an de Meulen, CEO MATERNA GmbH Mobiles Internet: Company Chancen Overview und Herausforderungen Business Unit Communications 2 Zahlen & Fakten Dienstleister für IT, Telekommunikation

Mehr

O 2 Protect FAQ. Alle relevanten Fragen und Antworten zu O 2 Protect. Status: 01.10.2014 (ausführliche Version)

O 2 Protect FAQ. Alle relevanten Fragen und Antworten zu O 2 Protect. Status: 01.10.2014 (ausführliche Version) FAQ Alle relevanten Fragen und Antworten zu. Status: 01.10.2014 (ausführliche Version) Diese FAQs finden Sie auch im Internet unter: www.dsl.o2.de/protect Themenbereiche in den FAQs: Allgemeine Fragen

Mehr