Einleitung Entwicklung mobiler Unternehmensanwendungen... 23

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einleitung... 17. 1 Entwicklung mobiler Unternehmensanwendungen... 23"

Transkript

1 Inhalt Einleitung Teil I Grundlagen 1 Entwicklung mobiler Unternehmensanwendungen Mobile Endgeräte Mobiltelefone Notebooks und Netbooks Personal Digital Assistant (PDA) Smartphones Tablet-PCs Portable Media Player und E-Book-Reader Betriebssysteme für mobile Geräte Android Apple ios Windows Phone BlackBerry OS Entwicklung mobiler Anwendungen Herausforderungen mobiler Endgeräte und Anwendungen in Unternehmen Herausforderungen der Anwendungsentwicklung und -verwaltung Herausforderungen der IT-Sicherheit Herausforderungen für das Endgerätemanagement SAP-Lösungsportfolio für mobile Anwendungen Ältere Produkte aus dem SAP-Lösungsportfolio für mobile Anwendungen WebSAPConsole SAP Mobile Infrastructure/ SAP NetWeaver Mobile Mobile Web Dynpro Online

2 Inhalt 2.2 Aktuelles SAP-Lösungsportfolio für mobile Anwendungen: SAP Mobile Platform SAP Mobile Platform Überblick Sybase Unwired Platform SAP Afaria SAP NetWeaver Gateway SAP Store Entwicklungskonzepte der SAP Mobile Platform Anwendungstypen Mobile Geschäftsanwendungen Online- und Offline-Anwendungen Native Anwendungen Mobile Webanwendungen Hybride Anwendungen Anwendungstypen der SAP Mobile Platform Der richtige Anwendungstyp Datensynchronisation Nachrichtenbasierte Synchronisation Replikationsbasierte Synchronisation Synchronisation mit der Data Orchestration Engine Entwicklungszyklus mit der SAP Mobile Platform Entwicklungsprozess Testen der mobilen Anwendung Produktiver Betrieb der mobilen Anwendung Wartung der mobilen Anwendung Teil II Architektur 4 Architektur der Sybase Unwired Platform und Integration in eine existierende IT-Systemlandschaft Unwired-Platform-Architektur Unwired Server Sybase Control Center Unwired WorkSpace Integration in eine existierende Systemlandschaft

3 Inhalt Integration mit existierenden Backend-Systemen Integration mit existierenden mobilen Endgeräten Relay-Server SySAM-Server Nutzung des Control Centers Überblick über das Control Center Lizenzen kontrollieren Anlegen und Verwalten von Benutzerkonten Anlegen eines neuen Administratorbenutzerkontos Rücksetzen des supadmin-passwortes Anlegen und Verwalten von Domänen Konfiguration von Verbindungen zu Backend-Systemen Konfiguration und Verwaltung von Anwendungsverbindungen Verwalten von Anwendungspaketen Installation neuer Anwendungspakete Sicherung existierender Anwendungspakete Teil III Anwendungsentwicklung mit der SAP Mobile Platform 6 Aufbau einer Entwicklungs- und Testumgebung Demoversion der Sybase Unwired Platform aus der Cloud tägiger Produkttest über CloudShare Zeitlich unbegrenzte Entwicklung in der Amazon Web Services Cloud Installation des Unwired Servers Konfiguration der Microsoft Windows-Firewall Installation und Konfiguration des Unwired WorkSpaces Installation von Geräte-Emulatoren

4 Inhalt 6.6 Konfiguration von Anwendungsverbindungen im Control Center Android-Emulator BlackBerry-Emulator ios-emulator Testen von HWC-Anwendungen mit physischen Geräten Entwicklungsumgebung Unwired WorkSpace Überblick über den Unwired WorkSpace Entwicklungsperspektive für die Unwired- Platform-Entwicklung Ausgewählte Konfigurations- und Arbeitsschritte Änderung des Entwicklungsprofils Exportieren und Importieren von Entwicklungsprojekten Konfiguration von Verbindungsprofilen Importieren und Exportieren von Verbindungsprofilen Entwicklung von Mobile Business Objects Mobile Business Objects als Datenobjekte des Unwired Servers Struktur von Mobile Business Objects Entwicklungsschritte Konfiguration eines Verbindungsprofils für die Datenquelle Datenmodellierung Paket-Deployment Entwicklung eines Mobile Business Objects auf Basis einer Datenbanktabelle Konfiguration des Verbindungsprofils Datenmodellierung Paket-Deployment Entwicklung eines Mobile Business Objects auf Basis eines WSDL-basierten Webservices Konfiguration des Verbindungsprofils Datenmodellierung

5 Inhalt Paket-Deployment Entwicklung eines Mobile Business Objects auf Basis eines RESTful Webservices Konfiguration des Verbindungsprofils Datenmodellierung Paket-Deployment Entwicklung eines Mobile Business Objects auf Basis eines BAPIs Überblick über die SAP-Flugdaten- Demoanwendung Konfiguration des Verbindungsprofils Datenmodellierung Paket-Deployment Entwicklung von Hybrid-Web-Container- Anwendungen Architektur von Hybrid-Web-Container- Anwendungen Eingesetzte Technologien Datenzugriff einer Hybrid-Web-Container- Anwendung Elemente einer Hybrid-Web-Container- Anwendung Starting Point Screens und Navigations Controls Menu Items Keys Werkzeuge Entwicklungsprozess Entwicklung einer Hybrid-Web-Container- Anwendung zur Beantragung von Dienstreisen Anlegen einer neuen Tabelle Erstellung des Mobile Business Objects Implementierung der Hybrid-Web- Container-Anwendung Installation und Test der Hybrid-Web- Container-Anwendung

6 Inhalt 9.8 Entwicklung einer Hybrid-Web-Container- Anwendung zur Suche von Flugverbindungen Erweiterung des Datenmodells Erstellung der Hybrid-Web-Container- Anwendung Installation und Test der Hybrid-Web- Container-Anwendung Erweiterung der Hybrid-Web-Container- Anwendung Customizing von Hybrid-Web-Container- Anwendungen Generierte Hybrid-Web-Container-Dateien Anpassung der generierten Dateien Customizing-Beispiele Änderung der Beschriftungen von Buttons in der HTML-Datei Implementierung einer Navigationsleiste mit dem HTMLView-Element Logo und Copyright-Information mithilfe der Datei Custom.js implementieren Debugging und Fehleranalyse Debugging von Webanwendungen Debugging von Hybrid-Web-Container- Anwendungen Überblick über weinre Installation und Start des weinre Debug Servers Modifikation einer HWC-Anwendung für weinre Start der weinre-client-anwendung Debugging einer HWC-Anwendung Fehleranalyse mithilfe des Control Centers Mobile-Analytics-Anwendungen Einführung in das Mobile Analytics Kit für HTML

7 Inhalt Demo-Anwendungen für das Mobile Analytics Kit Erstellung einer Webanwendung mit dem Mobile Analytics Kit Erstellung von Hybrid-Web-Container- Anwendungen mit dem Mobile Analytics Kit Erstellung einer mobilen HR-Anwendung über eine CSV-Datei Erstellung einer mobilen HR-Anwendung mit einem Mobile Business Object Teil IV Native Anwendungsentwicklung 13 Einführung in die Entwicklung nativer Anwendungen Native Anwendungen Unwired-Platform-Konzept zur Entwicklung nativer Anwendungen Entwicklung nativer Anwendungen für Android Hintergrundinformationen zu Android Konzepte und Bausteine einer nativen Android- Anwendung Installation und Konfiguration der Entwicklungsumgebung Installation des ADT-Plug-ins Testen des ADT-Plug-ins Entwicklung einer nativen Android-Anwendung mit BAPI-Aufruf Implementierung des MBO und Generierung der MBO-Schnittstelle für Android Implementierung der nativen Android- Anwendung Testen der Anwendung Fehleranalyse bei der Entwicklung nativer Android-Anwendungen Statusmeldungen über Logcat ADT Debugger

8 Inhalt 15 Entwicklung nativer Anwendungen für ios Hintergrundinformationen zu ios Konzepte und Bausteine einer nativen ios-anwendung Installation und Konfiguration der Entwicklungsumgebung Entwicklung einer nativen ios-anwendung mit Aufruf eines BAPIs Implementierung des Mobile Business Objects und Generierung der MBO-Schnittstelle für ios Implementierung der nativen ios-anwendung Testen der Anwendung Fehleranalyse bei der Entwicklung nativer ios-anwendungen Teil V Weiterführende Themen 16 Data Change Notifications und die Nutzung von Push-Mechanismen Data Change Notifications DCN-Mechanismen Aufbau von Data Change Notifications DCN-Konfiguration und Logging im Control Center Hybrid-Web-Container-Anwendungen mit einem serverinitiierten Startereignis Push-Mechanismen Apple Push Notification Service Apple Push Notification Service mit der Sybase Unwired Platform konfigurieren Gestaltungsempfehlungen für die Entwicklung von Mobile Business Objects Umfang der Geschäftsobjekte im Mobile- Datenmodell reduzieren Reduzierung der Backend-Abfragen

9 Inhalt 17.3 Persistierte MBO-Daten auf dem mobilen Endgerät MBO-Pakete MBO-Indizes MBO-Schlüsselattribute Synchronisationsgruppen Cache-Gruppen MBO-Beziehungen MBO-Gestaltung mit Dateianhängen Synchronisationsparameter Entwicklung nativer Android-Anwendungen mit SAP NetWeaver Gateway SAP NetWeaver Gateway-Plug-in für Eclipse SAP NetWeaver Gateway-Demosystem Zugriff auf Gateway-Services mit einer Android- Anwendung Wartung der Sybase Unwired Platform Aktualisierungskonzepte und Download-Quellen Aktualisierung des Unwired WorkSpaces Aktualisierung des Unwired Servers Anhang A Weiterführende Informationsquellen A.1 Informationsquellen im Internet A.2 Literatur B Die Autoren Danksagung Index

10 Index A ABAP 41, 44 Adaptive Server Anywhere 81 Add-on 44 Adobe Integrated Runtime 31 Adobe PhoneGap 54, 66 ADT Debugger 393 Afaria SAP Afaria agile Vorgehensweise 32 Aktualisierungsvorgang 507, 511 Amazon Web Services 116, 120 Änderungslog 386 Android 26, 28, 29, 359 Activity 362 ADB 361, 372 Context 362 Debugger 393 Developer Tools 364, 365 Fragment 363 Intent 363 Intent-Filter 363 Logcat 391 Managerkomponente 362 Manifest 363 Manifest-Editor 381 native Anwendung 361 NDK-Plug-ins 365 Package File 69, 361 Permission 363, 381 SDK Android SDK Software Stack 361 Virtual Device Manager 504 virtuelles Endgerät 143 Android SDK 139, 364 adb 145 APK-Format 145 Manager 141 Anwendung Name 104 Paket 106 Anwendungsverbindung 70, 104, 138 Activation Code 138 Aktivierungscode 104 Apache Cordova 54 API 40, 185 APK 69, 361 APNS Apple Push Notification Service APP 46 App 27 App Store 27, 47, 164 Android Market 29, 360 Apple 30 BlackBerry App World 31 Google Play Store 29 Appcelerator 57 Apple 29 Apple ID 400 Apple Push Notification Service 465 Enterprise Distribution Provisioning Profile 471 Geräte-Token 468 Payload 466 Application Connection Anwendungsverbindung Application Diagram Designer 406 Application ID 104 Application Programming Interface API ARM-Prozessor 30, 360 AS ABAP 44 ASF 46 Asset-Management 36 Atom Publishing Protocol 46 Atom Syndication Format 46 Authentication Provider 95 AVD Manager 142 AWS 116, 120 B Backend-Adapter 62 Backend-System 23, 50 Verbindung 178 Zugriff 184 Backup 107 BAPI 41, 82, 169, 184, 403 Barcode-Scanner 38 Batch-Datei 79 Bedienelement 350 Benutzerfreundlichkeit

11 Index Benutzerschnittstelle 351 BES 63, 465 Betriebssystem 28 Bildschirmmaske erstellen 250 BlackBerry 31, 149 Enterprise Server 63, 465 MDS 151 OS 26, 28, 31 OS Bring Your Own Device 33, 81 Business Application Programming Interface BAPI Business Object 184, 219 BYOD 33, 81 Byte-Code 29, 360 Byte-Code-Format 29 C C 397 C++ 31 Cache Policy 432 Cache-Datenbank Consolidated Database Caching 59 Cancel Screen 240 Cascading Style Sheets CSS Client-Log 316 Close Hybrid App 240 CloudShare 116 Cluster 88, 124 Cluster-Datenbank 78 Color Picker 254 Connection Profile Verbindungsprofil Connection String 221 Consolidated Data Store 63 Consolidated Database (CDB) 43, 59, 78, 100, 125, 186, 432, 474 Consumerization of IT 33 Container-Anwendung 55 Control Center 42, 79, 87 Benutzerkonto 89 DCN-Konfiguration 446 Exportfunktion 72 Fehleranalyse 313 Log 72, 449 supdomainadmin 101 Versionstände 513 Cross-Platform-Anwendung 41, 42 CRUD-Operation 46 CSS 54, 78, 235 Custom Extension 66 D Dalvik Cross Compiler 29 Dalvik Virtual Machine (Dalvik VM) 29, 360 Dashcode 403 Data Change Notification 431 DCN Servlet 434 HTTP-GET 440 HTTP-POST 440 JMS Queue 446 Logging 449 nachrichtenbasiert 437 Payload 438 reguläre 435 replikationsbasiert 435 Workflow 435 Data Orchestration Engine DOE Data Tier 78 Cache-Datenbank 78 Cluster-Datenbank 78 Nachrichtendatenbank 79 Überwachungsdatenbank 79 Datei.zip 277, 281 API.js 280 Custom.js 280, 281 hybridapp.html 279 HybridApp.js 279 hybridapp_custom.html 279 hybridapp_jqm.html 279, 283 manifest.xml 278, 281 Resources.js 279 Utils.js 280 WorkflowClient.xml 278 WorkflowMessage.js 280 Datenbanktransaktion 476 Datenobjekt 62 Datensatz 338 Datensynchronisation 59, 187 Debug Target 306 Debugger Firebug 294 Web Inspector 294 weinre 296 Debugging

12 Index Demilitarisierte Zone 84 Deploy-Modus 245 Desktop-PC 25 Dienstverwaltung 87 DMG-Datei 401 DMZ 84 Document Object Model 296 DOE 59, 61, 64, 68 DOM 296 Domäne 87, 99, 199 Domänenadministrator 100 E EBF 507 EC2 120 Eclipse 32, 42, 79, 167, 488 Ansicht 168 Editor 168 Perspektive 168 Plug-in 167, 511 Elastic Compute Cloud 120 Electronic Bug Fix 507 elektronisches Papier 28 Emulator 71, 137 Endgerät, mobiles 23 Enterprise Explorer 80, 178, 188 Entity Set Definition for Mobile Application (ESDMA) 64 Entwicklung modellgetriebene 275 plattformübergreifende 33 Entwicklungsprofil 175 Entwicklungsumgebung 79 integrierte 40 Ereignis-Mapping 351 ERP-System 81 Ersatzschlüssel 478 ESDMA Converter Utility 64 Event Handler 351 Extraction Rule 458 F Fehleranalyse 293, 313 Fingergeste 26 Firewall externe 84 interne 84 Flow Design 250 Formfaktor 27 Funktionsbaustein 44, 184 G Galaxy Tab 27 Garbage Collection 397 Gateway 465 Gateway-Services 71 GCM 465 Geräte-Emulator 71, 137 Gerätemanagementlösung Mobile Device Management Solution gerätespezifisches Format 69 Geräte-Token 466, 468 Geschäftsdatum 50 Geschäftslogik 50, 351 Global Positioning System 26 Global System for Mobile Communications (GSM) 26 Google 29, 360 Cloud Messaging 465 Play Store 360 GPS 233 H HANA 46 Handy 24 Hintergrundfarbe 254 HTML/HTML4 54 HTML5 54, 78, 235 Framework 33, 57, 170 Technologie 53 WebWorks 31 HTTP 47 HTTP-Log 451 Hub-and-Spoke-Architektur 466 HWC Hybrid Web Container HWC-Anwendung 42, 56, 77, 78, 105, 231, 234 Anfrage-Antwort-Muster 236 Custom Action 342 Customizing-Möglichkeiten 281 Debugging 306 Deployment 245 Entwicklungsprozess 242 Generierungsprozess

13 Index HWC-Anwendung (Forts.) HtmlView 254 Installation 245 JavaScript 279 Key 242 Laufzeit 312 Locale 279 Menu Item 240 Navigation 239 Output Key 343 Screen 238 Starting Point 236 Hybrid App Designer 78, 80, 172, 237 Flow Design Editor 242 Screen Design Editor 242 Hybrid App HWC-Anwendung Hybrid Web Container 78, 137, 231, 232 Action/Decision Forms 236 Adapter 76 Control 239 Lookup 236 Notifications 236 Hybride Anwendung 54 Hypertext Transfer Protocol 46, 47 I IIS 84 Image 116 Inbound Rule 132 Infocenter 83 Information, personalisierte 34 Instant Value App 58 Instruments 402 Integrationsschicht 45 Interface Builder 402, 424 Internet Information Services 84 ios 26, 28, 29, 395 ARC 409 Breakpoint 428 Cocoa Touch 397 Controller 398 Core OS 396 Core Services 396 Developer Program 159, 401 Emulator 159 Framework 396 Garbage Collection 409 ios (Forts.) Media 396 SDK 399, 401 Simulator 401, 402 UIButton 398 UIKit 397 UILabel 398 UIScreen 398 UITextField 398 UIViewController 398 UIViews 398 UIWindow 398 View 398 ipad 27, 29 iphone 26, 29 ipod touch 29 IT-Sicherheit 35 J JAR 107 JAR-Bibliothek 379 JAR-Datei 353 Java 29, 32, 39, 82, 167 Java Archive File 107 Java Build Path 379 Java Database Connectivity JDBC Java SDK 140, 149 JAVA_HOME 140 Java-API 79 Java-Archive-Datei 353 Java-Byte-Code 29 JavaScript 54, 78, 235 JavaScript Object Notation 435 JavaScript-API 78 JavaServer Pages 38 JCo 76, 82, 217 JDBC 46, 81, 102, 184 JDBC-Treiber 76, 81 jquery 235 jquery Mobile 170, 235, 287 JSON 435 K Key 336, 477 Kindle Fire 27 Konfigurationsmanagement 36 Kontextinformation 34 Kontrollfluss 242,

14 Index L Ladevorgang 186 List View Controller 398 Lizenz 90 Evaluation 90 Gerätelizenz 91 Mechanismus 85 Overdraft Mode 91 Total Device License Count 92 Used License Count 92 Used Mobile User License Count 92 Lizenzoption 123 Evaluationslizenz 123 lokale Lizenz 123 Online Data Proxy 124 remote Lizenz 123 SySAM-Server 123 Loading Ladevorgang Locale 279 Logdatei 313 Log-Level 392 Logprofil 316 Logstufe 72 Long Term Evolution 26 lose Kopplung 363 LTE 26 M Mac OS X 29 MAC-Adresse 128 MAKit Mobile Analytics Kit MAM 39 Maschine, virtuelle 117 Matching Rule 234, 458 MBO 68, 77, 183, 403 Attribut 187 Cache-Gruppe 480 Composite-Beziehung 188, 481 Datenbanktabelle 192 Ersatz-Schlüsselattribut 477 Extraktionsregel 237 Index 476 installieren 375 Kaskadierung 482 Ladeparameter 456 Operation 187, 195, 240, 440 Package 191, 476 MBO (Forts.) Primär-Schlüsselattribut 477 RESTful Webservice 208 Schlüsselattribut 477 Synchronisationsparameter 483 WSDL-basierter Webservice 201 Zugriffsbibliothek 80 MBO-Schnittstelle 351, 384 Android 374 generieren 376 native 352 MBS 60, 78 MDM Mobile Device Management MDSD 39 MEAP 39, 55 Media Access Control 128 Menu Item 251 Messaging Database 60, 61, 79 Messaging Queue 61 Messaging Synchronisation Format 442 Microsoft 30 Middleware 50, 56, 77 Middleware-Plattform 33 Mission Critical Apps 59 Mobile Analytics Kit 321 Demo 323 Drill-down 326 MAChartView-Element 335 MAKitQuery 338 semantisches Zoomen 327 What-if-Analysen 329 mobile Anwendung 23 Anwendungsfall 49 Typ 49 Mobile Application Deployment Package 108 Mobile Application Diagram Designer 188, 353 Mobile Application Diagram Editor 79, 195 Mobile Business Object MBO Mobile Device Management 35 Asset-Management 36 Backup und Restore 36 Diagnose 36 Konfigurationsmanagement 36 Sicherheitsmanagement 36 Softwaremanagement

15 Index Mobile Device Management Solution 41, 43 Außerbetriebnahme 44 Bereitstellung 44 Inbetriebnahme 44 produktive Nutzung 44 Mobile Enterprise Application Platform 39, 55 Mobile Gateway 64 mobile Geschäftsanwendung 23, 50 Mobile SDK 167 Mobile Web Dynpro 39 mobile Webanwendung 53 Mobile Workflow Forms Editor Hybrid App Designer mobiles Betriebssystem 28 mobiles Endgerät 23 E-Book-Reader 28 Mobiltelefon 24 Netbook 25 Notebook 25 Portable Media Player 27 Smartphone 26 Tablet-PC 27 virtuelles 143 Mobile-Workflow-Anwendung HWC-Anwendung Mobilisierung 33 Mobiltelefon 24 modellgetriebener Entwicklungsansatz 42 Monitoring Database 79, 100 MP3-Player 27 MTT 39 N Nachfrage-Antwort-Muster 51 Nachrichtendatenbank 60, 79 Namensraum 356 native Anwendung 31, 51, 80, 349 native Objektschnittstelle 76 Navigation Controller 398 Navigationsleiste implementieren 287 Notification Center 416 NSLog 427 O Object Query 241, 259, 261, 269, 271 Objective-C 32, 51, 397 OData 41, 46, 490 OData Mobile SDK 66, 490 OData-basierte Anwendung 79 ODBC 46, 184 Offline-Anwendunge 51, 350 Online Request 240 Online-Anwendung 51 Open Database Connectivity 46, 184 Open Handset Alliance 29 Open Mobile Alliance 44 Open Screen 240 Over-the-Air-Steuerung (OTA) 43 P Package 106 Papier, elektronisches 28 Patch 507 Patch-Vorgang 507, 511 PC 25 PDA 26 Performance 474 Personal Computer 25 Personal Digital Assistant 26 personalisierte Information 34 Personalisierung 187 Personalisierungsparameter 442 Personalization Key 259 Ping-Test 194 plattformspezifische Anwendung 80, 83 plattformübergreifende Anwendung 78, 83 plattformübergreifende Entwicklung 33 Portable Media Player 27 Primärschlüssel 477 Programmierschnittstelle 41 Proxy 84 Pull-Strategie 433 Push-Nachricht 24, 431, 464 Push-Strategie

16 Index Q Qt Cascade 31 R RBS Synchronisation, replikationsbasierte Registermaschine 360 Registry 512 Relay-Server 84 Remote Function Call RFC Remote Wipe 36, 41 Remote-Desktop-Anwendung 119 Representational State Transfer REST Request-Reply-Pattern 51 REST 46, 82, 184 RESTful Webservice 45, 66, 82, 208, 487 Reverse Proxy 84 RFC 41, 47, 217 RFID-Scanner 38 RIM 31, 149 Rolle 93, 95 SUP Administrator 93 SUP Domain Administrator 93 Rule Engine 62 S sampledb 133, 192 Autoincrement 247 Benutzer dba 193 SAP Afaria 41, 42, 69, 70 SAP Business Suite 44 SAP Community Network 117 SAP ERP 50 SAP GUI 38 SAP Integration and Certification Center 48 SAP Internet Transaction Server 38 SAP Java Connector 76 SAP Mobile Apps Partner Center 48 SAP Mobile Asset Management 39 SAP Mobile Developer Center 121 SAP Mobile Direct Store Delivery 39 SAP Mobile Engine SAP NetWeaver Mobile SAP Mobile Infrastructure SAP Net- Weaver Mobile SAP Mobile Platform 33, 39 SAP Mobile Platform SDK 65 SAP Mobile Time and Travel 39 SAP NetWeaver Application Server ABAP 44 SAP NetWeaver Business Client 494 SAP NetWeaver Business Warehouse 46 SAP NetWeaver Developer Studio 39 SAP NetWeaver Gateway 41, 44, 136, 487 Anwendungstyp 498 Eclipse-Plug-in 488, 489 Service 66, 488 SAP NetWeaver Mobile 38, 39, 61 SAP NetWeaver-Plattform 38 SAP Store 47 SAP Sybase Adaptive Server Enterprise 81 SAP Web Application Server 38 SAPConsole 38 SAP-Flugdatenbank 217 SAProuter 221 Save Screen 240 SCC Control Center SCN 117 Screen Designer 253 SDK 364, 511 Search Console 488 Security Configuration 92, 93, 100, 199 Security Provider 93 Active Directory 93 Lightweight Directory Access Protocol 93 PreConfiguredUserLoginModule 94 Select Certificate 240 Sencha Touch 57, 66, 235 Sensor 26 Serverknoten 124 Service Provider Infrastructure 46 Servicegenerierung 46 Short Message Service 25 Sicherheitskonfiguration Security Configuration Sicherheitsmanagement 36 Sicherung 107 Single Server

17 Index Single Sign-on 66 Smartphone 26 SMS 25 Software Component Version 69 Software Development Kit 364, 510 Softwaremanagement 36 SPDC Sybase Product Download Center SPI 46 SQL 184 SQLite 396 SSL-Zertifikat 470 Startereignis clientinitiiertes 451 serverinitiiertes 451 Starting Point Activate 237 Credential Request 237 Device-initiated 237 Server-initiated 237 SUP Sybase Unwired Platform supadmin 117, 124 Support Package 507 Surrogate Key 477 Sybase 42 Sybase ASA 81, 192 Sybase ASE 81 Sybase Control Center Control Center Sybase Product Download Center 121, 123, 127 Sybase Software Asset Management 85 Sybase Unwired Platform 41, 116 Architektur 75 Service 125 Wartung 507 Sybase Unwired Server Unwired Server Symbian 28 Synchronisation 51, 386 Mechanismus 51 nachrichtenbasierte 59, 78 replikationsbasierte 59, 61, 78 Synchronisationsgruppe 480 Synchronisationsprofil 384 Synchronization Business Object 38 SySAM 85 T Tablet-PC 27 TAN 25 TCP-/IP-Port 124, 131, 469 Telnet 38, 469 Testumgebung 71 Theme 244 Titanium Mobile Development Platform 57 Transaktionsnummer 25 U UAC 122 Überwachungsdatenbank 79, 100 Uniform Resource Locator 46 Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) 26 Unwired Platform Sybase Unwired Platform Unwired Server 42, 76, 77, 83, 384, 513 produktiver 72 Runtime 124, 510, 513 Unwired WorkSpace 42, 68, 70, 76, 79, 167 Console 174 Enterprise Explorer 171, 178 Entwicklungsprofil Advanced 175 Entwicklungsprofil Basic 175 HTML5/JS Hybrid App API 135 Hybrid App Design Editor 172 MBO 188 Mobile Application Diagram Editor 172 Mobile Development 168 Native Object API 135 OData SDK 136 Problem View 174 Properties View 174 Verbindungsprofil 178 Version 511 WorkSpace Navigator 171 URL 46 User Account Control

18 Index V Verbindung, eingehende 132 Verbindungseinstellung 103 Verbindungsprofil 178, 189, 384 Verteilungsregel 62, 237 View Controller 398 virtuelle Maschine 29, 117, 360 virtuelles Geräte 71, 137 W W3C 54, 82 Web Dynpro Java 63 Web Service Description Language 46, 82, 184 WebKit 294 WebSAPConsole 38 Webservice 41, 184 Webtechnologie 78 weinre 296 Debug Client 297 Debug Server 297 Debug Target 297 Node.js 298 Windows CE 38 Windows Mobile 30 Windows Phone 28, 30 Hub 30 Modern UI 30 Windows-Dienst 87 Windows-Firewall 131, 469 Windows-Registry 511 Windows-Servicekonsole 125 Wireless LAN 26 Workflow Key 278 Workflow-Anwendung HWC- Anwendung WorkSpace 136, 169 WorkSpace Navigator 353 World Wide Web Consortium 54 WSDL 46, 82, 184 X Xcode 32, 51, 160, 399, 401, 428 XML 82, 184 XSD 82 XSLT 82,

Entwicklung mobiler Anwendungen für SAP

Entwicklung mobiler Anwendungen für SAP Marcus Homann, Holger Wittges, Helmut Krcmar Entwicklung mobiler Anwendungen für SAP Bonn Boston Inhalt Einleitung... 17 Teil I Grundlagen 1 Entwicklung mobiler Unternehmensanwendungen... 23 1.1 Mobile

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App. Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014

Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App. Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014 Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014 Agenda Was ist IBM Worklight eigentlich? Hintergrund und Idee, Architektur und Bestandteile

Mehr

Entwicklungswerkzeuge & - methoden

Entwicklungswerkzeuge & - methoden Entwicklungswerkzeuge & - methoden Debugging und Logging von mobile Apps Jürgen Menge Sales Consultant, Oracle Deutschland E-Mail: juergen.menge@oracle.com +++ Bitte nutzen Sie die bevorzugte Telefonnummer

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel ab 2.6, aktuell 3.8 Managed Code,

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen Seite 1 objective partner für SAP Erfahrungen mit dem UI-Development Kit für HTML5 (SAPUI5) - 19.06.2012 Seite 2 Quick Facts objective partner AG Die objective partner AG 1995 gegründet mit Hauptsitz in

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel 2.6 Managed Code, Angepasste Java

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

Inhalt. Teil I Einstieg. 1 Einführung in SAP Gateway... 31. 2 Einführung in OData... 65. Vorworte... 17 Einleitung... 23

Inhalt. Teil I Einstieg. 1 Einführung in SAP Gateway... 31. 2 Einführung in OData... 65. Vorworte... 17 Einleitung... 23 Vorworte... 17 Einleitung... 23 Teil I Einstieg 1 Einführung in SAP Gateway... 31 1.1 Moderne Geschäftsanwendungen... 32 1.1.1 Benutzeroberflächen... 33 1.1.2 Infrastruktur... 40 1.2 SAP Gateway für moderne

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

3... SAP NetWeaver Developer Studio: Schritt für Schritt zur Beispielanwendung... 119

3... SAP NetWeaver Developer Studio: Schritt für Schritt zur Beispielanwendung... 119 1... SAP NetWeaver... 25 1.1... Plattform für die Enterprise Service-Oriented Architecture... 26... 1.1.1... Enterprise-SOA-Definition... 26... 1.1.2... Vorteile einer serviceorientierten Architektur...

Mehr

Mobile Application Development

Mobile Application Development Mobile Application Development Android: Einführung Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems Lernziele Der/die Kursbesucher/in kann

Mehr

Mobile App Development. - Einführung -

Mobile App Development. - Einführung - Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum ca. 10 Wochen

Mehr

Datenhaltung für Android. Model First

Datenhaltung für Android. Model First Datenhaltung für Android Model First Frederik Götz, Johannes Tysiak 26.05.2011 Unser Ziel! 26.05.2011 Datenhaltung in Android - Model First» Frederik Götz, Johannes Tysiak 2 Agenda Android Quickstart Datenhaltung

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Herzlich Willkommen! Christian Hassa Managing Partner TechTalk Software AG Agenda Mobile App Development mit Xamarin Pause Azure Mobile Services Q&A 9h00-10h30 10h30-10h50

Mehr

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Moderne Softwareentwicklung Microsoft Azure unterstützt

Mehr

Inhalt. TEIL I Grundlagen 1 Einführung in die SAP HANA Cloud Platform... 27. 2 Einrichtung und Inbetriebnahme... 41. Vorwort... 15 Einleitung...

Inhalt. TEIL I Grundlagen 1 Einführung in die SAP HANA Cloud Platform... 27. 2 Einrichtung und Inbetriebnahme... 41. Vorwort... 15 Einleitung... Vorwort... 15 Einleitung... 17 TEIL I Grundlagen 1 Einführung in die SAP HANA Cloud Platform... 27 1.1 Einführung in die SAP HANA Cloud Platform... 27 1.2 Die Cloud-Computing-Revolution... 29 1.2.1 Was

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann http://www.focus.de/digital/internet/netzoekonomie-blog/smartphone-googles-android-laeuft-konkurrenz-in-deutschland-davon_aid_723544.html

Mehr

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG Mobile App development mit Xamarin Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG % der Bevölkerung mit Smartphone Smartphone Durchdringung >50% 34% 43% 54% DACH

Mehr

Programmieren für iphone und ipad

Programmieren für iphone und ipad Markus Stäuble Programmieren für iphone und ipad Einstieg in die App-Entwicklung für das ios 4 3., aktualisierte und erweiterte Auflage dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Begriffe 2 1.2 Was behandelt dieses

Mehr

Jörg Neumann Acando GmbH

Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Principal Consultant bei der Acando GmbH MVP Windows Platform Development Beratung, Training, Coaching Buchautor, Speaker Mail: Joerg.Neumann@Acando.com Blog: www.headwriteline.blogspot.com

Mehr

Smartphone Entwicklung mit Android und Java

Smartphone Entwicklung mit Android und Java Smartphone Entwicklung mit Android und Java predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn Tel: (0228)5552576-0 www.predic8.de info@predic8.de Was ist Android Offene Plattform für mobile Geräte Software Kompletter

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

Mobile Device Management (MDM) Part1

Mobile Device Management (MDM) Part1 Jürg Koller CONSULTANT trueit GMBH juerg.koller@trueit.ch @juergkoller blog.trueit.ch / trueit.ch Pascal Berger CONSULTANT trueit GMBH pascal.berger@trueit.ch @bergerspascal blog.trueit.ch / trueit.ch

Mehr

WELTOFFEN EINSATZ DES TFS IN HETEROGENEN UMGEBUNGEN (.NET UND JAVA) - WIE MAN DEN TEAM FOUNDATION SERVER IN BEIDEN WELTEN NUTZEN KANN

WELTOFFEN EINSATZ DES TFS IN HETEROGENEN UMGEBUNGEN (.NET UND JAVA) - WIE MAN DEN TEAM FOUNDATION SERVER IN BEIDEN WELTEN NUTZEN KANN WELTOFFEN EINSATZ DES TFS IN HETEROGENEN UMGEBUNGEN (.NET UND JAVA) - WIE MAN DEN TEAM FOUNDATION SERVER IN BEIDEN WELTEN NUTZEN KANN AGENDA Motivation TFS Überblick TFS Architektur & Clients Planung Entwicklung

Mehr

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory /

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Mobile Backend in Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Einführung Wachstum / Marktanalyse Quelle: Gartner 2012 2500 Mobile Internet Benutzer Desktop Internet Benutzer Internet Benutzer

Mehr

Praktikum aus Softwareentwicklung 2. Web Services. Java Praktikum SS 2010 Gerald.Ehmayer@borland.com

Praktikum aus Softwareentwicklung 2. Web Services. Java Praktikum SS 2010 Gerald.Ehmayer@borland.com Web Services Java Praktikum SS 2010 Gerald.Ehmayer@borland.com 1 Web Services Einführung Definition, Eigenschaften, Anwendungen... JAX-RPC Überblick, Architektur... JAX Übersicht, Architektur Java Praktikum

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Mobile App Development. - Einführung -

Mobile App Development. - Einführung - Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum 10 Wochen

Mehr

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert LaVida Mobile Endgeräte Andreas Neupert Einleitung 1 33 Was? 1) Android a. Hardware b. Entwickeln i. Tools ii. Architektur & Konzepte iii. Google App Inventor c. Benutzen versus 2) WP 7 a. Hardware b.

Mehr

Mobile Enterprise Application Platforms

Mobile Enterprise Application Platforms Mobile Enterprise Application Platforms 17. April 2013 Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit Prof. Dr. Volker Wiemann volker.wiemann@fh bielefeld.de +49 (0) 521/106 389 Problem 0. Ausgangslage Blackberry

Mehr

Mobile Device Management (MDM)

Mobile Device Management (MDM) Mobile Device Management (MDM) Wie können Sie Ihre Mobile Devices (Windows Phone 8, Windows RT, ios, Android) mit Windows Intune und SCCM 2012 R2 verwalten und was brauchen Sie dazu. 24.10.2013 trueit

Mehr

BETRIEB UND ENTWICKLUNG MIT DER MICROSOFT CLOUD

BETRIEB UND ENTWICKLUNG MIT DER MICROSOFT CLOUD BETRIEB UND ENTWICKLUNG MIT DER MICROSOFT CLOUD VM Role, Azure Services, SharePoint Online TechSummit Cloud 2011 28.03. 08.04.2011 Holger Sirtl Architect Evangelist, Microsoft Deutschland GmbH SCHICHTEN

Mehr

Um asynchrone Aufrufe zwischen Browser und Web Anwendung zu ermöglichen, die Ajax Hilfsmittel DWR ist gebraucht.

Um asynchrone Aufrufe zwischen Browser und Web Anwendung zu ermöglichen, die Ajax Hilfsmittel DWR ist gebraucht. Technisches Design Inhalt Design Übersicht Menü und DispatcherServlet DWR Servlet Viewer Servlets Controllers Managers Sicherheit Anwendung Architektur Component Diagram Deployment Diagram Komponente Sequence

Mehr

Einführung in Android. 9. Dezember 2014

Einführung in Android. 9. Dezember 2014 Einführung in Android 9. Dezember 2014 Was ist Android? Software für mobile Geräte: Betriebssystem Middleware Kernanwendungen Android SDK: Tools und APIs zur Entwicklung von Anwendungen auf der Android-Plattform

Mehr

Von 0 zur Private Cloud in 1h

Von 0 zur Private Cloud in 1h Von 0 zur Private Cloud in 1h - oder wie baue ich mir eine Demoumgebung Bernhard Frank Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Carsten Rachfahl MVP Virtual Machine Rachfahl IT Solutions Wieviele

Mehr

Karl Kessler, Peter Tillert, Panayot Dobrikov Java-Programmierung mit dem SAP Web Application Server

Karl Kessler, Peter Tillert, Panayot Dobrikov Java-Programmierung mit dem SAP Web Application Server 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Karl Kessler, Peter Tillert, Panayot Dobrikov Java-Programmierung

Mehr

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Java Enterprise Edition - Überblick Was ist J2EE Java EE? Zunächst mal: Eine Menge von Spezifikationen und Regeln. April 1997: SUN initiiert die Entwicklung

Mehr

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools Functional Test Automation Tools Mobile App Testing Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013 Presenter: Christoph Preschern (cpreschern@ranorex.com) Inhalte» Ranorex Company Overview»

Mehr

Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt?

Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt? Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt? Prof. Dr. Jörg R. Weimar, Fakultät Informatik 1 Smartphones Anwendungen Apps Prof. Dr. Jörg R. Weimar Wolfenbüttel Fakultät Informatik

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management 1 Mobility meets IT Service Management 26. April 2012 in Frankfurt Mobile Device Management So finden Sie Ihren Weg durch den Endgeräte- Dschungel Bild Heiko Friedrich, SCHIFFL + Partner GmbH & Co.KG http://www.schiffl.de

Mehr

Enterprise Web-SSO mit CAS und OpenSSO

Enterprise Web-SSO mit CAS und OpenSSO Enterprise Web-SSO mit CAS und OpenSSO Agenda Gründe für SSO Web-SSO selbst gemacht Enterprise Web-SSO mit CAS Enterprise Web-SSO mit SUN OpenSSO Federation-Management Zusammenfassung Gründe für SSO Logins

Mehr

Technik der SAP-Anbindung Christian Aigner Team Entwicklung, Kranzberg

Technik der SAP-Anbindung Christian Aigner Team Entwicklung, Kranzberg Christian Aigner Team Entwicklung, Kranzberg Inhalt Schnell- und Kürzestübersicht über SAP Architektur Inhalt, Login, Session SapGUI Workbench,Editor,Explorer Mechanismen Die Gemeinsamkeiten: nutzbare

Mehr

Eine App, viele Plattformen

Eine App, viele Plattformen Eine App, viele Plattformen Anwendungsentwicklung für Mobile Heiko Lewandowski 23.04.2013 EINLEITUNG Festlegung App-Strategie: Welche Ziele möchte ich erreichen? Die Vielzahl der Plattformen und Geräte(hersteller)

Mehr

Vergleich von ERPConnect Services (ECS) gegenüber Duet Enterprise for Microsoft SharePoint and SAP

Vergleich von ERPConnect Services (ECS) gegenüber Duet Enterprise for Microsoft SharePoint and SAP Vergleich von ERPConnect Services (ECS) gegenüber Duet Enterprise for Microsoft SharePoint and SAP Stand: Mai 2014 Fähigkeiten Duet Enterprise ERPConnect Services Anbindung an existierende SAP Business

Mehr

APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN

APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN jan TITTEL jochen BAUMANN ELL N H C S IEG T S N I E APPS FÜR ANDROID ENTWICKELN AM BEISPIEL EINER REALEN APP Inhalt 1 Einführung.............................................. 1 1.1 Die Android-Plattform.................................................

Mehr

Apps entwickeln mit HTML und Javascript

Apps entwickeln mit HTML und Javascript Apps entwickeln mit HTML und Javascript Framework "PhoneGap" (Apache Cordova) Apps für diverse Mobil-Plattformen (Android, ios, etc.) Apps als Web-Anwendung Vor- und Nachteile zu nativen Apps. Frank Bartels

Mehr

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Florian Schulz Institut für Informatik Software & Systems Engineering Einführung Was hat Cross-Plattform

Mehr

Seminar Multimediale Werkzeuge Sommersemester 2011

Seminar Multimediale Werkzeuge Sommersemester 2011 Seminar Multimediale Werkzeuge Sommersemester 2011 Dipl.-Ing. Marco Niehaus marco.niehaus@tu-ilmenau.de 09.06.2011 Page 1 Android Development - Installation Java SDK wird benötigt (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Mobile Applications Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Inhalt Vorstellung Marktübersicht Entwicklung Adrian Nägeli Dipl. Inf.-Ing FH Seit 2005 bei bitforge bitforge AG Standort Rapperswil-Jona Gründung 2004

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 I Enterprise Java im Überblick 1 Bedeutung von Enterprise Java und IBM WebSphere 21 1.1 Enterprise Java 23 1.1.1 Anforderungen 23 1.1.2 E-Business 30 1.1.3 Java 36 1.2 IBM

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service. Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion

BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service. Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service Stefan Mennecke, Director Stefan Mennecke, Director Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion RIM

Mehr

Agenda. Client Security Bitlocker & MBAM SC Endpoint Protection Secunia. Application Model (MSI, App-V, RDS) Mobile Application Management

Agenda. Client Security Bitlocker & MBAM SC Endpoint Protection Secunia. Application Model (MSI, App-V, RDS) Mobile Application Management Agenda SCCM 2012 R2 News & MDM mit Intune Application Model (MSI, App-V, RDS) Mobile Application Management Client Security Bitlocker & MBAM SC Endpoint Protection Secunia SC 2012 R2 ConfigMgr Features

Mehr

Technologie Impulse Deutschland 2012. Rainer Fritzsche 5.10.2012

Technologie Impulse Deutschland 2012. Rainer Fritzsche 5.10.2012 Technologie Impulse Deutschland 2012 Rainer Fritzsche 5.10.2012 Vorstellung: Rainer Fritzsche BSc Computer Science stellvertretender KPZ-Leiter Java Software Engineer Seit 1983 auf der Welt Seit 2009 Berater

Mehr

Realtime Anbindung an SAP ERP

Realtime Anbindung an SAP ERP Realtime Anbindung an SAP ERP 14.07.2014, 15:00 NovaTec Consulting GmbH Leinfelden-Echterdingen, München, Frankfurt am Main, Berlin, Jeddah / Saudi-Arabien Showcase - Push SAP Terminauftrag NovaTec 09.09.2015

Mehr

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch ios - Wo steht es, wie geht es? Markus Stäuble MRM Worldwide GmbH 1 Feedback #ipdc10 #as 2 Agenda 3 Heute:

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch OMW 8.1- What s new System- Applikations- und Servicemanagement Agenda Was ist OMW HTTPS Agent Remote Agent Installation User Role Based Service View Custom Message Attributes Maintenace Mode Weitere Erweiterungen

Mehr

JavaScript Frameworks für Mobile

JavaScript Frameworks für Mobile JavaScript Frameworks für Mobile MoBI Expertenrunde Usability, 1. März 2012 doctima GmbH JavaScript Frameworks für Mobile MoBI 1.3.2012 Edgar Hellfritsch Inhalt Native App-Entwicklung Klassische Web-Entwicklung

Mehr

Cross Platform Development Heute Windows, morgen Android, übermorgen Xbox

Cross Platform Development Heute Windows, morgen Android, übermorgen Xbox Cross Platform Development Heute Windows, morgen Android, übermorgen Xbox Daniel Meixner Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH @DanielMeixner DevelopersDevelopersDevelopersDevelopers.Net Programming

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

SAP NetWeaver Gateway. Connectivity@SNAP 2013

SAP NetWeaver Gateway. Connectivity@SNAP 2013 SAP NetWeaver Gateway Connectivity@SNAP 2013 Neue Wege im Unternehmen Neue Geräte und Usererfahrungen Technische Innovationen in Unternehmen Wachsende Gemeinschaft an Entwicklern Ausdehnung der Geschäftsdaten

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

Mobile App Development

Mobile App Development Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum 10 Wochen

Mehr

So#ware- Engineering und Management für eine Smartphone App

So#ware- Engineering und Management für eine Smartphone App So#ware- Engineering und Management für eine Smartphone App Cloud Manager Eine Smartphone App für mobiles, anbieterübergreifendes Cloud- Management 26.10.2012 Chris

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Apps-Entwicklung mit Netbeans

Apps-Entwicklung mit Netbeans JDroid mit Netbeans Seite 1 Apps-Entwicklung mit Netbeans Version 2.2, 30. April 2013 Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren, (http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html)

Mehr

Glossar. Launching auf.

Glossar. Launching auf. 243 Ad Hoc Distribution Die Ad Hoc Distribution ist eine Möglichkeit, um Ihre entwickelte Anwendung auf anderen Endgeräten zu verteilen. Diese Art der Verteilung erfolgt ohne den App Store. Die Anzahl

Mehr

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Neue Technologien effizient nutzen Ehningen, 3. Juli 2014 Rodney Krick rk@aformatik.de aformatik Training & Consulting GmbH & Co. KG

Mehr

Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH

Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH Enterprise Was ist im Enterprise-Kontext wichtig? Native Crosscompiled Hybrid Web ios Android Windows Native Mac Xcode Objective- C/Swift Mac/Windows

Mehr

Mobile Apps mit DSLs. und entfernter Codegenerierung. Codierst Du noch oder generierst Du schon? Powered by

Mobile Apps mit DSLs. und entfernter Codegenerierung. Codierst Du noch oder generierst Du schon? Powered by Mobile Apps mit DSLs C1 und entfernter Codegenerierung Codierst Du noch oder generierst Du schon? Generative Software GmbH Freiburg Inhalt Plattformabhängige Entwicklung JavaScript Firefox OS Java Android

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt die erste eigene Hybrid-App entwickelt

Mehr

Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise. Matthias Kaempfer April, 20 2015

Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise. Matthias Kaempfer April, 20 2015 Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise Matthias Kaempfer April, 20 2015 Ganzheitlicher SAP Sicherheitsansatz Detect attacks Secure infrastructure Security processes and awareness

Mehr

Der Cloud-Dienst Windows Azure

Der Cloud-Dienst Windows Azure Der Cloud-Dienst Windows Azure Master-Seminar Cloud Computing Wintersemester 2013/2014 Sven Friedrichs 07.02.2014 Sven Friedrichs Der Cloud-Dienst Windows Azure 2 Gliederung Einleitung Aufbau und Angebot

Mehr

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android 13.12.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ecosystem Smartphone OS 3. Mobile Software Platform 4. Android App Entwicklung 5. Zusammenfassung

Mehr

App-Entwicklung mit Titanium

App-Entwicklung mit Titanium Masterstudienarbeit Betreuung Prof. Dr. M. von Schwerin 1 Gliederung 1.Motivation 2.Aufgabenstellung 3.Projektbeschreibung 4.Projektstatusbericht 5.Fazit und Ausblick 2 1.Motivation Verbreitung von Smartphones

Mehr

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows)

JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) JDroidLib mit Eclipse (Mac/Linux/Windows) Version 1.3, 25. März 2013 (Unter Windows besser die ADT-Bundle Version installieren, siehe entsprechende Anleitung) Vorbereitungen: 1. JDK SE neuste Version installieren,

Mehr

... Einleitung... 15. 3... Prozessintegration und Integrationsszenarien... 127 3.1... Integrationsszenariomodelle... 128

... Einleitung... 15. 3... Prozessintegration und Integrationsszenarien... 127 3.1... Integrationsszenariomodelle... 128 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Modellierung von Enterprise Services... 23 1.1... Serviceorientierte Architekturen... 26 1.1.1... Merkmale serviceorientierter Architekturen... 27 1.1.2... SOA

Mehr

Oracle Forms und SOA

<Insert Picture Here> Oracle Forms und SOA Oracle Forms und SOA Gert Schüßler Principal Sales Consultant Upgrade & Integrate Forms J2EE Enterprise Manager Gemeinsame Administration Java Gemeinsame Business Logik Application

Mehr

Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln

Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln Appery.io Mobile Apps schnell und einfach entwickeln Cloud-basierte Entwicklungsumgebung, keine lokale Installation von Entwicklungsumgebung nötig. Technologie: HTML5. JQuery Mobile, Apache Cordova. Plattformen:

Mehr

Erste Erfahrungen mit Android

Erste Erfahrungen mit Android Java User Group München, 22. 9. 2008 Erste Erfahrungen mit Android 1 Was ist Android? Die erste vollständige, offene und freie Plattform für mobile Telefone Entwickelt von der Open Handset Alliance (Telecoms,

Mehr

Speaker. Dominik Helleberg. Mobile Development Android / Embedded Tools. http://dominik-helleberg.de/+

Speaker. Dominik Helleberg. Mobile Development Android / Embedded Tools. http://dominik-helleberg.de/+ Speaker Dominik Helleberg Mobile Development Android / Embedded Tools http://dominik-helleberg.de/+ Warum? Moderne Consumer UI Moderne Consumer UI http://fortheloveoftech.com/2014/10/01/windows-10-for-tablets-first-impressions-there-is-no-start-menu/

Mehr

AIRWATCH. Mobile Device MGMT

AIRWATCH. Mobile Device MGMT AIRWATCH Mobile Device MGMT AIRWATCH Was ist Mobile Device Mgmt. Welche Methoden von Device Mgmt sind möglich Airwatch SAAS / on Premise Airwatch Konfiguration von Usern und Sites Airwatch Konfiguration

Mehr

Programmierung mobiler Geräte

Programmierung mobiler Geräte Programmierung mobiler Geräte SoSe 2015 Hybride Apps Markus Berg Hochschule Wismar Fakultät für Ingenieurwissenschaften Bereich Elektrotechnik und Informatik http://mmberg.net 2 Letzte Woche: Webapps Nativ

Mehr

1 BizTalk Server-Einführung... 17. 2 Einführung in die Entwicklung einer BizTalk-Anwendung... 69

1 BizTalk Server-Einführung... 17. 2 Einführung in die Entwicklung einer BizTalk-Anwendung... 69 Auf einen Blick 1 BizTalk Server-Einführung... 17 2 Einführung in die Entwicklung einer BizTalk-Anwendung... 69 3 Einführung in die Administration einer BizTalk-Anwendung... 181 4 BizTalk-Einsatz... 225

Mehr

SAP Gateway Einsatzgebiete und Anwendungsbeispiele. Christian Weigele, SAP Schweiz Juni, 2013

SAP Gateway Einsatzgebiete und Anwendungsbeispiele. Christian Weigele, SAP Schweiz Juni, 2013 SAP Gateway Einsatzgebiete und Anwendungsbeispiele Christian Weigele, SAP Schweiz Juni, 2013 Agenda Herausforderung und Trends Übersicht Operational Process Intelligence Übersicht Beispiele Szenario Mehrwert

Mehr

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Thomas Seiler Product Manager Technology BISON Schweiz AG Agenda Vergleich - Business Software Framework zu.net Framework

Mehr

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Die Programmiersprache Java KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Eigenschaften von Java Java ist eine

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

Java Web Services mit Apache Axis2 Entwickler

Java Web Services mit Apache Axis2 Entwickler Thilo Frotscher, Dapeng Wang, Marc Teufel Java Web Services mit Apache Axis2 Entwickler Vorwort 15 1 Einleitung 25 1.1 Entstehung 26 1.2 Unterstützte Standards 28 1.3 Was beinhaltet Axis2? 29 1.4 Warum

Mehr

Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release

Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release Oracle Forms 11g Informationen zum neuen Release Jürgen Menge Oracle Deutschland TSBU Middleware Forms & Reports 11g Architektur Oracle Forms und Reports Teil der Fusion Middleware

Mehr

Von SAP R/3 zu mysap ERP und NetWeaver

Von SAP R/3 zu mysap ERP und NetWeaver Von SAP R/3 zu mysap ERP und NetWeaver Bremerhaven 06.05.2006 T4T Bremerhaven 1 Inhaltsverzeichnis 1. Motivation für SAP NetWeaver 2. SAP R/3 mysap ERP und SAP Business Suite 3. Application Platform T4T

Mehr