Verein Mittagstisch Veltheim. Betriebsreglement

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verein Mittagstisch Veltheim. Betriebsreglement"

Transkript

1 Verein Mittagstisch Veltheim Betriebsreglement

2 Inhaltsverzeichnis 1 Betriebsreglement Allgemeines Aufnahme Öffnungszeiten Ort und Räumlichkeiten Betreuung Hygiene / Zahnpflege Empfang / Verabschiedung Versicherung Organisatorisches Anmeldung Abmeldung / Austritt Stundenplan Pflichten der Kinder Pflichten der Eltern bzw. der Erziehungsberechtigten Finanzierung / Kosten Allgemeines Tarife Tarifreduktion Zahlungsmodus Kontakte für den Mittagstisch Vorstand Spontane Anmeldungen / kurzfristige Abmeldung regelmässig angemeldeter Kinder Allgemeine Auskünfte / An- und Abmeldungen regelmässiger Besuch

3 1 Betriebsreglement Dem Vorstand des Vereins Mittagstisch Veltheim ist es ein Anliegen, dass der Mittagstisch mit klaren Strukturen und einem reibungslosen Ablauf durchgeführt wird. Nur so können Sicherheit und Qualität gewährleistet werden. Der Vorstand erwartet von allen Beteiligten das Einhalten der hier vorgegebenen Regeln. 2 Allgemeines 2.1 Aufnahme Der Mittagstisch kann von Kindern, die in Veltheim den Kindergarten, die Primarschule oder die Oberstufe besuchen, genutzt werden. Die abgemachten Verhaltensregeln müssen von allen Kindern gleichermassen eingehalten werden. 2.2 Öffnungszeiten Der Mittagstisch ist am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von Uhr geöffnet. Während der Schulferien, an offiziellen Feiertagen und schulfreien Ganz-Tagen (Bsp. Weiterbildung der gesamten Lehrerschaft) bleibt der Mittagstisch geschlossen. 2.3 Ort und Räumlichkeiten Der Mittagstisch findet im Vereinszimmer in der Liegenschaft Wildeggerstrasse 1 statt. Die Kompetenz der Auswahl der Lebensmittellieferanten wird dem Vorstand und den verantwortlichen Bezugspersonen übertragen. Man behält sich vor, ab und zu vor Ort Mahlzeiten zu zubereiten. Das gemeinsame Essen ist ein wesentliches Ritual. 2.4 Betreuung Während der Mittagsbetreuung werden die Kinder von Mitgliedern des Vereins betreut. Es sind immer mindestens zwei Personen anwesend, damit die Kinder z.b. beim Spiel ausserhalb des Vereinszimmers betreut sind. 2.5 Hygiene / Zahnpflege Vor und nach dem Essen sollen sich die Kinder die Hände waschen. Alle Kinder haben die Gelegenheit, nach dem Essen die Zähne zu putzen. Jedem Kind sind Becher, Zahnbürste und Zahnpasta angeschrieben mitzugeben. Die Betreuenden weisen nach jedem Essen auf das Zähneputzen hin

4 2.6 Empfang / Verabschiedung Die Betreuenden übernehmen die Kinder ab Uhr im Raum des Mittagstischs. Falls ohne Information ein angemeldetes Kind nicht erscheint, nehmen sie mit den Eltern/Erziehungsberechtigten bzw. mit der Lehrperson Rücksprache. Am Ende der Betreuungszeit verabschieden die Betreuenden die Kinder im Lokal des Mittagstischs. 2.7 Versicherung Haftpflicht- und Unfallversicherung der Kinder ist Sache der Eltern. Die Teilnahme am Mittagstisch erfolgt auf Risiko der Benützer. Der Vorstand oder die Betreuenden können nicht zur Verantwortung gezogen werden. Der Verein Mittagstisch Veltheim lehnt für die von Kindern verursachten Schäden jegliche Haftung ab. 3 Organisatorisches 3.1 Anmeldung Neuanmeldungen für den regelmässigen Besuch können jederzeit erfolgen und gelten für das ganze aktuelle Schuljahr. Die eingesandte Anmeldung ist verbindlich. Wer seine Kinder am Mittagstisch anmeldet, wird automatisch Vereinsmitglied und erhält ein Betriebsreglement sowie die Statuten. Es besteht die Möglichkeit der unregelmässigen Nutzung. Eltern, die von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, müssen ihr Kind direkt, mind. 1 Tag im Voraus anmelden. Nach fünfmaliger unregelmässiger Nutzung pro Semester wird die Mitgliedschaft im Verein obligatorisch. 3.2 Abmeldung / Austritt Abmeldungen können mit einer schriftlichen Kündigungsfrist von 1 Monat auch während des laufenden Schuljahres auf Ende Semester erfolgen. Abmeldungen für einzelne Tage sind möglich. Die Kosten des einzelnen Besuchs des Mittagstischs werden nur bei offiziellen Schulanlässen (Schulreise, Schullager, Sporttag, Fortbildung Lehrpersonen, krankheitsbedingte Schulabsenzen) zurück erstattet. Diesbezügliche Absenzen müssen der verantwortlichen Person ein Tag im Voraus von den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten gemeldet werden. Abmeldungen müssen telefonisch am Vortag des Mittagstisches bis spätestens 13:30 durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten erfolgen. Krankheitsbedingte Abmeldungen durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten müssen bis spätestens um 08:00 Uhr des betreffenden Tages telefonisch bei der verantwortlichen Person erfolgen

5 3.3 Stundenplan Der Leitung des Mittagstisches ist bekannt zu geben, wann das Kind am Mittagstisch eintrifft, sowie wann und wohin es nach dem Mittag geschickt werden soll. Längere Abwesenheit sowie Abweichungen vom Stundenplan sind der Leitung möglichst frühzeitig mitzuteilen. Die Kinder müssen den Weg zum und den Rückweg vom Mittagstisch selbständig bewältigen. 3.4 Pflichten der Kinder Beim Eintreffen und Verlassen des Mittagstisches haben sich die Kinder an- bzw. abzumelden. Die Kinder verlassen die Räumlichkeiten nur mit Erlaubnis der Betreuenden. Die Kinder helfen mit beim Aufdecken und Ab- und Aufräumen. Sollte der Betrieb durch untragbares Verhalten eines Kindes erheblich gestört werden, nehmen die Betreuenden Kontakt mit den Eltern auf. Falls keine andere Lösung gefunden wird, kann der Vorstand über einen Ausschluss befinden. 3.5 Pflichten der Eltern bzw. der Erziehungsberechtigten Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten erläutern ihren Kindern den Ablauf des Mittagstisches und informieren sie über die einzuhaltenden Regeln. Sie informieren die Betreuenden über allfällige Krankheiten, Allergien, die Einnahme von Medikamenten und weiteren Eigenheiten, die im Umgang mit ihren Kindern berücksichtigt werden müssen. Sie informieren die Betreuer rechtzeitig über Abwesenheiten der Kinder und Abweichungen vom Stundenplan (vgl. Punkte 3.2 und 3.3)

6 4 Finanzierung / Kosten 4.1 Allgemeines Die Kosten der Mittagsbetreuung inkl. Verpflegung werden durch den Verein wie folgt gedeckt: a) Mitgliederbeiträge b) Beitrag pro Kind und Mittagsbetreuung c) Spenden und Zuwendungen d) Unterstützungsbeitrag / Defizitgarantie der Gemeinde. Für zusätzliche Spenden und Mitarbeit aus der Bevölkerung ist der Verein sehr dankbar. 4.2 Tarife Für die Betreuung und das Mittagessen werden folgende Tarife verwendet: Pauschalbeitrag bei Daueranmeldung Pauschalbeitrag bei Daueranmeldung Beitrag pro Mittagsbetreuung Regelmässige Anmeldung CHF Unregelmässige Anmeldung CHF Tarifreduktion CHF pro Semester CHF bei Einstieg ab dem zweiten Quartal Der Geschwisterrabatt von CHF 2.-- ab dem zweiten Kind wird bei regelmässiger Anmeldung direkt bei der Rechnungsstellung berücksichtigt. 4.4 Zahlungsmodus Für den regelmässigen Besuch wird pro Semester im Voraus eine Rechnung für die Pauschale und die Anzahl angemeldeter Mittagsbetreuungen gestellt. Diese Rechnung kann mittels Einzahlungsschein bzw. per E-banking beglichen werden. Rückerstattungen aufgrund von Krankheit oder offiziellen Schulanlässen werden am Ende des Semesters per Banküberweisung vorgenommen. Bei unregelmässigem Besuch werden die Kosten CHF nach dem Mittagessen in bar eingezogen

7 5 Kontakte für den Mittagstisch 5.1 Vorstand Präsidentin Simone Bubendorf Hübelweg 25 Vizepräsidentin Denise Schmied-Schlatter Schlossweg 18 Aktuarin Irene Gruber-Zeier Mattenrischweg 8 Kassierin Manuela Rohner Mühlemattweg Spontane Anmeldungen / kurzfristige Abmeldung regelmässig angemeldeter Kinder Für Montag und Dienstag Für Donnerstag und Freitag Simone Bubendorf Denise Schmied-Schlatter Allgemeine Auskünfte / An- und Abmeldungen regelmässiger Besuch Manuela Rohner Mühlemattweg Das Betriebsreglement wurde am 19. Januar 2016 von der GV beschlossen und tritt per sofort in Kraft

mittagstisch hausen öppis für dä buuch und s härz Betriebsreglement

mittagstisch hausen öppis für dä buuch und s härz Betriebsreglement Betriebsreglement vom Vereinsvorstand im April 2014 erlassen letzte Anpassungen im März 2015 vorgenommen Inhaltsverzeichnis 1. Trägerschaft und Betriebsführung... 2 2. Öffnungszeiten... 2 3. Finanzierung...

Mehr

mittagstisch hausen öppis für dä buuch und s härz Betriebsreglement vom Vereinsvorstand im April 2014 erlassen

mittagstisch hausen öppis für dä buuch und s härz Betriebsreglement vom Vereinsvorstand im April 2014 erlassen Betriebsreglement vom Vereinsvorstand im April 2014 erlassen Inhaltsverzeichnis 1. Information... 2 2. Trägerschaft und Betriebsführung... 2 3. Öffnungszeiten... 2 4. Finanzierung... 2 5. Räumlichkeiten...

Mehr

GemeindeVerband. Tagesbetreuungsangebote. Verordnung

GemeindeVerband. Tagesbetreuungsangebote. Verordnung GemeindeVerband Tagesbetreuungsangebote Verordnung vom 1. August 2013 Seite 2/5 Der Verbandsrat des Gemeindeverbandes Koppigen gestützt auf das Volksschulgesetz des Kantons Bern vom 29. Januar 2008 (VSG;

Mehr

für Kinder ab drei Monaten Das Team Viktoria Gschwind, Eve Meier, Dora Meyer, Nicole Quartara Lernende/r und Praktikant/in

für Kinder ab drei Monaten Das Team Viktoria Gschwind, Eve Meier, Dora Meyer, Nicole Quartara Lernende/r und Praktikant/in Metzerlen Verein für familienergänzende Kinderbetreuung Rotbergstrasse 8 4116 Metzerlen 061 731 33 75 vogelnest.metzerlen@bluewin.ch www.vogelnest-metzerlen.ch Vogelnest Metzerlen, Januar 15 Das Angebot

Mehr

Betriebsreglement. 2. Trägerschaft Träger der Kinderkrippe Bärlitatze ist Janine Fellmann.

Betriebsreglement. 2. Trägerschaft Träger der Kinderkrippe Bärlitatze ist Janine Fellmann. Betriebsreglement 1. Was ist unser Ziel? Die Kinderkrippe Bärlitatze ist eine familienergänzende Einrichtung, welche Kinder im Alter von 3 Monaten bis 12 Jahre betreut. Wir unterstützen und ergänzen die

Mehr

Benutzungsordnung der Gemeinde Hartheim am Rhein für die. Kernzeitbetreuung Lern- und Spielgruppe flexible Nachmittagsbetreuung

Benutzungsordnung der Gemeinde Hartheim am Rhein für die. Kernzeitbetreuung Lern- und Spielgruppe flexible Nachmittagsbetreuung Benutzungsordnung der Gemeinde Hartheim am Rhein für die Kernzeitbetreuung Lern- und Spielgruppe flexible Nachmittagsbetreuung an der Alemannenschule Hartheim Der Gemeinderat der Gemeinde Hartheim am Rhein

Mehr

Reglement Ausserschulische Betreuung. ab 1. August 2015

Reglement Ausserschulische Betreuung. ab 1. August 2015 Reglement Ausserschulische Betreuung ab. August 0! Inhaltsverzeichnis I.! Allgemein! Grundsatz! Allgemeine Bestimmungen! Angebot! II.! Administratives! An- und Abmeldung! Absenzen / Krankheit! Betreuung!

Mehr

Tagesbetreuungsreglement Gültig ab 1. August 2014

Tagesbetreuungsreglement Gültig ab 1. August 2014 Tagesbetreuungsreglement Gültig ab 1. August 2014 1. Allgemeines 3 2. Allgemeine Bestimmungen 3 3. Anmeldebedingungen 4 4. Organisation und Tagesablauf 4 5. Versicherungen und Beiträge 5 6. Kündigungsfristen

Mehr

VERORDNUNG TAGESSCHULE AEFLIGEN

VERORDNUNG TAGESSCHULE AEFLIGEN VERORDNUNG TAGESSCHULE AEFLIGEN vom 13. März 2015 Verordnung Tagesschule Aefligen 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Rechtsgrundlagen...3 2. Organisation...3 3. Leitung der Tagesschule...4 4. Betrieb...4 5. Personal...6

Mehr

Elterndossier Ganztagesstätte Mauren

Elterndossier Ganztagesstätte Mauren Elterndossier Ganztagesstätte Mauren Version 10.2015 Liebe Eltern Herzlich Willkommen in der Kinderoase. Wir sind ein spontaner Kinderhütedienst mit Mittagstisch in Vaduz und Mauren, einer Ganztagesstätte

Mehr

Reglement. Kindertagesstätte im Unnergoms. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze

Reglement. Kindertagesstätte im Unnergoms. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze Reglement Kindertagesstätte im Unnergoms 1. Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Gogwärgi. Es orientiert Eltern, die ihr Kind in die Kita bringen

Mehr

Betriebskonzept der Tagesschule Sumiswald-Wasen

Betriebskonzept der Tagesschule Sumiswald-Wasen Betriebskonzept der Tagesschule Sumiswald-Wasen Inhaltsverzeichnis I. Organisatorisches Konzept 1. Trägerschaft 2. Aufsicht 3. Zweck der Tagesschule 4. Finanzierung 5. Standorte 6. Angebot 7. Aufnahmeberechtigung

Mehr

Tarife Espace d Enfance

Tarife Espace d Enfance Tarife Espace d Enfance Mit dem Espace d Enfance können Sie für ihr Kind seine individuelle und optimale Ausserschulische Betreuung schaffen. Das Espace d Enfance ist während 51 Wochen im Jahr geöffnet

Mehr

Betreuungsvertrag. Aufnahmekriterien. Die Kinderkrippe bietet 24 Plätze. Mögliche Betreuungsformen: - ganztags - halbtags mit oder ohne Mittagessen

Betreuungsvertrag. Aufnahmekriterien. Die Kinderkrippe bietet 24 Plätze. Mögliche Betreuungsformen: - ganztags - halbtags mit oder ohne Mittagessen Betreuungsvertrag Die Kinderkrippe Mäuseburg ist von Montag bis Freitag von 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Wir betreuen Kinder im Alter von 3 Monaten bis 5 Jahre. Die notwendige Betreuungszeit wird

Mehr

Betriebsreglement der Kinderkrippe Stups & Stepke

Betriebsreglement der Kinderkrippe Stups & Stepke Betriebsreglement der Kinderkrippe Stups & Stepke 1. Aufnahmebedingungen Die Kinderkrippe Stups & Stepke gewährt familien- und schulergänzende Betreuung für Kinder im Alter ab 3 Monaten bis zum Schuleintritt.

Mehr

Infoheft SVK Schuljahr 2014/15

Infoheft SVK Schuljahr 2014/15 Volksschulamt Heilpädagogisches Schulzentrum Balsthal Falkensteinerstrasse 20 4710 Balsthal Telefon 062 391 48 64 www.hpsz.ch ab September 2014 (Natel 079 515 40 52) hps-balsthal@bluewin.ch Infoheft SVK

Mehr

Betriebsreglement. Die Einrichtung. Die Betriebsbewilligung. Betreuungsplätze

Betriebsreglement. Die Einrichtung. Die Betriebsbewilligung. Betreuungsplätze Betriebsreglement - Die Einrichtung In der Institution der Villa Ninck können Kinder im Alter zwischen 4 Monaten und 6 Jahren betreut und begleitet werden. Dies geschieht in folgenden Gruppen: Kindertagesstätte

Mehr

Inhalt KITA ZAUBERBURG MÖRIKEN-WILDEGG. Betreuungsreglement

Inhalt KITA ZAUBERBURG MÖRIKEN-WILDEGG. Betreuungsreglement Inhalt 1 Einleitung 2 Örtlichkeiten und Eröffnungsdatum 3 Betreuungsgrundsätze 4 Institutioneller Rahmen 4.1 Trägerschaft der Kindertagesstätte 4.2 KITA-Leitung 4.3 Betriebsbewilligung - Aufsichtsorgane

Mehr

Betriebskonzept der Kindertagesstätte Grendolin

Betriebskonzept der Kindertagesstätte Grendolin Betriebskonzept der Kindertagesstätte Grendolin Das vorliegende Betriebskonzept gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Grendolin. Es orientiert Eltern, die beabsichtigen, ihr Kind in die Kindertagesstätte

Mehr

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen!

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Schulleitung Gemeindeschulen Bergstrasse 8 6206 Neuenkirch 041 469 77 11 Liebe Eltern Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Mit der vorliegenden Schrift haben wir für

Mehr

Betriebsreglement Schulergänzende Betreuung

Betriebsreglement Schulergänzende Betreuung Betriebsreglement Schulergänzende Betreuung Primarschule Rickenbach www.primarschule-rickenbach.ch 1 Zusammenfassung Das nachfolgende Regelwerk gibt umfassend Auskunft über Sinn, Zweck und Organisation

Mehr

Tagesschulangebot Schule Gerzensee

Tagesschulangebot Schule Gerzensee Tagesschulangebot Schule Gerzensee Modul Aufgabenbetreuung Konzept und Idee Ziel und Zweck Anmeldung Modul Mittagstisch Ziel / Organisation Anmeldung Modul Aufgabenbetreuung Konzept und Idee Die Aufgabenbetreuung

Mehr

Es freut uns auch im Schuljahr 2018/19 den Mittagstisch an 5 Wochentagen anbieten zu können.

Es freut uns auch im Schuljahr 2018/19 den Mittagstisch an 5 Wochentagen anbieten zu können. 05. Juni 2018 /rba Anmeldung Mittagstisch Schule Neuenhof Liebe Eltern Es freut uns auch im Schuljahr 2018/19 den Mittagstisch an 5 Wochentagen anbieten zu können. Anbei erhalten Sie die Anmeldeunterlagen

Mehr

Betriebsreglement. Mittagstisch/ Schulergänzende Betreuung

Betriebsreglement. Mittagstisch/ Schulergänzende Betreuung Betriebsreglement Mittagstisch/ Schulergänzende Betreuung Inhaltsverzeichnis 1 Sinn und Zweck 3 2 Trägerschaft 3 3 Angebot 3 3.1 Mittagstisch 3 3.2 Schulergänzende Betreuung und Ferienbetreuung 3 4 Ernährung

Mehr

Kindernest-Ordnung. für das. Kindernest Malsch e.v. Hauptstr. 107, 69254 Malsch Tel. 07253/26883 e-mail: info@kindernest-malsch.de

Kindernest-Ordnung. für das. Kindernest Malsch e.v. Hauptstr. 107, 69254 Malsch Tel. 07253/26883 e-mail: info@kindernest-malsch.de Kindernest-Ordnung für das Kindernest Malsch e.v. Hauptstr. 107, 69254 Malsch Tel. 07253/26883 e-mail: info@kindernest-malsch.de Stand: April 2011 1. Aufnahme 1.1 Aufgenommen werden Kinder vom 1. Lebensjahr

Mehr

Modulübersicht & Tarifreglement 2016/17

Modulübersicht & Tarifreglement 2016/17 Modulübersicht & Tarifreglement 2016/17 Version 09. Mai 2016 Inhalt 1 MODULÜBERSICHT UND TARIFE... 3 1.1 Frühbetreuung... 3 1.2 Mittagstisch... 3 1.3 Nachmittagsbetreuung... 3 1.4 Aufgabenbetreuung...

Mehr

Schmatzplatz Die Tagesstruktur im Tannzapfenland. Reglement V1.2_2015_09_05. Christina Stillhart & Daniel Sigrist Sonnenhofstrasse 7 8374 Oberwangen

Schmatzplatz Die Tagesstruktur im Tannzapfenland. Reglement V1.2_2015_09_05. Christina Stillhart & Daniel Sigrist Sonnenhofstrasse 7 8374 Oberwangen Reglement V1.2_2015_09_05 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeine Bestimmungen... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufnahmeverfahren... 3 4 Kosten... 3 5 Betreuung... 4 6 Versicherung... 4 7 Kündigung...

Mehr

Der Einwohner- und Freizeitverein Speicherschwendi bietet neu jeweils am Donnerstag einen Mittagstisch mit Betreuung im Restaurant Bären an.

Der Einwohner- und Freizeitverein Speicherschwendi bietet neu jeweils am Donnerstag einen Mittagstisch mit Betreuung im Restaurant Bären an. Liebe Eltern und Erziehungsverantwortliche Der Einwohner- und Freizeitverein Speicherschwendi bietet neu jeweils am Donnerstag einen Mittagstisch mit Betreuung im Restaurant Bären an. Das Angebot kann:

Mehr

Kindertagesstätte. und. Ganztages-Kindergarten. Das Angebot einer professionellen Kinderbetreuung am PSI BETRIEBSREGLEMENT

Kindertagesstätte. und. Ganztages-Kindergarten. Das Angebot einer professionellen Kinderbetreuung am PSI BETRIEBSREGLEMENT Kindertagesstätte und Ganztages-Kindergarten Das Angebot einer professionellen Kinderbetreuung am PSI BETRIEBSREGLEMENT Was bieten wir? Kindertagesstätte KIWI Paul Scherrer Institut 5232 Villigen PSI Tel.:

Mehr

Betriebsreglement Triangel Kinderkrippe

Betriebsreglement Triangel Kinderkrippe Betriebsreglement Triangel Kinderkrippe Inhaltsverzeichnis Seite 1 Betreuungsangebot 3 2 Öffnungszeiten 3 3 Betreuungsmöglichkeiten 3 4 Ankunfts- und Abholzeiten der Kinder 6 5 Verpflegung 6 6 Tarife 6

Mehr

Morgen- und Hausaufgabenbetreuung, Emmen

Morgen- und Hausaufgabenbetreuung, Emmen Direktion Schule und Kultur Morgen- und Hausaufgabenbetreuung, Emmen Ein Pilotprojekt der Gemeinde EMMEN Direktion Schule und Sport Direktion Soziales und Vormundschaft Eine Dienstleistung der Gemeinde

Mehr

Es freut uns auch im Schuljahr 2017/18 den Mittagstisch an 5 Wochentagen anbieten zu können.

Es freut uns auch im Schuljahr 2017/18 den Mittagstisch an 5 Wochentagen anbieten zu können. G E M E I N D E N E U E N H O F 07. Juni 2017 /rba Anmeldung Mittagstisch Schule Neuenhof Liebe Eltern Es freut uns auch im Schuljahr 2017/18 den Mittagstisch an 5 Wochentagen anbieten zu können. Anbei

Mehr

Anmeldung und Vertrag

Anmeldung und Vertrag Anmeldung und Vertrag Personalien Kind Nationalität: Klasse: Lehrperson: Schulhaus: Kindergarten: Geschwister Personalien Eltern Mutter Vater Strasse: Ort: Nationalität: Zivilstand: Telefon Privat: Telefon

Mehr

Betriebsreglement. 1. Betreuungsgrundsätze. 2. Pädagogisches Konzept. 3. Betriebsbewilligung. www.bildungskonzept-elmar.ch

Betriebsreglement. 1. Betreuungsgrundsätze. 2. Pädagogisches Konzept. 3. Betriebsbewilligung. www.bildungskonzept-elmar.ch Unser Angebot Ganztagesbetreuung / Halbtagesbetreuung / variable Betreuung Zusätzliche Betreuung / Kompensation nichtbeanspruchter Betreuungstage 24-Stunden-Hütedienst in der Kita oder zu Hause nach Anmeldung

Mehr

KINDERTAGESSTÄTTE TUBEHÜSLI BELP

KINDERTAGESSTÄTTE TUBEHÜSLI BELP KINDERTAGESSTÄTTE TUBEHÜSLI BELP KiPLuS VEREIN FAMILIENERGÄNZENDE KINDERBETREUUNG BELP Belp, 15. März 2011 Leitung: Kita Tubehüsli Seftigenstrasse 85 3123 Belp Tel: 031 818 93 33 Mail: kiplus.kitabelp@gmx.ch

Mehr

Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche

Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Betriebsreglement Privatplätze

Betriebsreglement Privatplätze Betriebsreglement Privatplätze Betriebsreglement für Privatplätze, gültig ab 1. August 2013 Seite 2 Betriebsreglement für Privatplätze Gültig ab 1. August 2013 1. Aufnahme Die Kinderwelt Jegenstorf (KiwJ)

Mehr

ABSENZEN... 2 BEITRÄGE... 3 FUNDSACHEN... 4 HANDY... 5 KONFLIKTLÖSESCHEMA... 6 RAUCHEN... 7 VERSICHERUNG... 8

ABSENZEN... 2 BEITRÄGE... 3 FUNDSACHEN... 4 HANDY... 5 KONFLIKTLÖSESCHEMA... 6 RAUCHEN... 7 VERSICHERUNG... 8 SCHULE TELEFON 041 676 75 30 SCHULHAUSPLATZ 2 ADMIN@GISWIL.EDUCANET2.CH 6074 GISWIL WWW.SCHULE-GISWIL.CH ABC Inhaltsverzeichnis ABSENZEN... 2 BEITRÄGE... 3 FUNDSACHEN... 4 HANDY... 5 KONFLIKTLÖSESCHEMA...

Mehr

Die Kindertagesstätte Hurrlibutz in Andelfingen versteht sich als familienergänzende Institution.

Die Kindertagesstätte Hurrlibutz in Andelfingen versteht sich als familienergänzende Institution. Betriebsreglement Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Hurrlibutz. Es orientiert Eltern, die ihr Kind in die Kita bringen möchten über Grundsätze,

Mehr

Reglement der Kinderkrippen

Reglement der Kinderkrippen Reglement der Kinderkrippen Reglement der Kinderkrippen Inhalt Dienstleistungsauftrag 4 Verantwortlichkeiten Betreuungsgrundsätze Aufnahmekriterien 5 Anmeldung Zusammenarbeit mit den Eltern 6 Öffnungszeiten

Mehr

Gebührenordnung über das schulische Betreuungsangebot im Primarschulbereich

Gebührenordnung über das schulische Betreuungsangebot im Primarschulbereich Gebührenordnung über das schulische Betreuungsangebot im Primarschulbereich (Kindergarten und Primarschule) Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine Bestimmungen 2 1 Anwendungsbereich 2 B. Gebühren 2 2 Gebührenbemessung

Mehr

Nur für Ganztagsschüler/ Freitags

Nur für Ganztagsschüler/ Freitags Nur für Ganztagsschüler/ Freitags V E R T R A G ÜBER DIE TEILNAHME AN DEN BETREUUNGSANGEBOTEN DES FAMILIENZENTRUMS MÜHLRAD" IN DER GRUND-UND REALSCHULE PLUS BUDENHEIM zwischen der Gemeinde Budenheim, vertreten

Mehr

Grundvertrag für alle Standorte der Villa Kunterbunt

Grundvertrag für alle Standorte der Villa Kunterbunt Grundvertrag für alle Standorte der Villa Kunterbunt Zwischen der Villa Kunterbunt und den nachstehend aufgeführten Sorgepflichtigen: Beginn des Vertrages: Angaben über das Kind Geburtsdatum Nationalität

Mehr

Betriebsreglement. Kita Zauberwald, Kindertagesstätte Bubendorf. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze. 4. Betriebsbewilligung

Betriebsreglement. Kita Zauberwald, Kindertagesstätte Bubendorf. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze. 4. Betriebsbewilligung Kita Zauberwald, Kindertagesstätte Bubendorf Betriebsreglement 1. Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Zauberwald. Es orientiert Eltern, die ihr

Mehr

Betreuungsreglement KiBiZ Kitas

Betreuungsreglement KiBiZ Kitas KiBiZ Kinderbetreuung Zug Betreuungsreglement KiBiZ Kitas Gültig ab 1.1.2016 KiBiZ Geschäftsstelle Baarerstrasse 79 CH 6300 Zug www.kibiz-zug.ch T +41 41 712 33 23 F +41 41 712 33 24 Inhalt 1 Zweck 4

Mehr

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Ein Pilotprojekt der Gemeinde EMMEN Direktion Soziales und Vormundschaft Bericht und Antrag Eine Dienstleistung der Gemeinde EMMEN Angebot

Mehr

Allgemeine Dokumentation. Chinderhort Appenzell

Allgemeine Dokumentation. Chinderhort Appenzell Allgemeine Dokumentation Chinderhort Appenzell Inhaltsverzeichnis: Seite Allgemeine Bestimmungen 2-3 Merkblatt zum Alltag im Chinderhort 4-5 Allgemeine Bestimmungen Angebote des Kinderhorts Der "Chinderhort"

Mehr

Georg Heinsius von Mayenburg - Grundschule Elternbeitrags- und Essensgeldordnung

Georg Heinsius von Mayenburg - Grundschule Elternbeitrags- und Essensgeldordnung Georg Heinsius von Mayenburg - Grundschule Elternbeitrags- und Essensgeldordnung (Stand 01.01.2014) 1. Aufnahmegebühr und Elternbeitrag Der Besuch der Georg Heinsius von Mayenburg-Grundschule ist elternbeitragspflichtig.

Mehr

Konzept. Ferienbetreuung. Markt

Konzept. Ferienbetreuung. Markt Konzept Ferienbetreuung Wiesentheid Markt Wiesentheid Vorwort Es sind Schulferien - aber nicht alle Eltern haben so lange Urlaub Was nun? Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung wächst das Bedürfnis

Mehr

Gebührensatzung zur Satzung der Gemeinde Brechen über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen

Gebührensatzung zur Satzung der Gemeinde Brechen über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen Gebührensatzung zur Satzung der Gemeinde Brechen über die Benutzung der Kindertageseinrichtungen (aktuelle Fassung unter Berücksichtigung der 1. Änderungssatzung zum 01.01.2015) 1 Allgemeines Für die Benutzung

Mehr

Kindergärten Arlesheim

Kindergärten Arlesheim Herzlich Willkommen Kindergärten Arlesheim Informationselternabend Schuljahr 2016 / 17 Ablauf Begrüssung Ablauf Einleitung Die Kindergartenlehrpersonen stellen sich vor Schulorganisation Stiftung Sunnegarte

Mehr

GRUNDINFORMATION MITTAGSTISCH FÜR MITTAGSTISCHBETREUERIN UND ELTERN

GRUNDINFORMATION MITTAGSTISCH FÜR MITTAGSTISCHBETREUERIN UND ELTERN GRUNDINFORMATION MITTAGSTISCH FÜR MITTAGSTISCHBETREUERIN UND ELTERN Angebot Tagesfamilien Linthgebiet bieten im Auftrag der Gemeinden Amden, Benken, Gommiswald, Kaltbrunn, Schänis und Schmerikon einen

Mehr

Wunderfitz Familienzentrum Weil am Rhein e. V.

Wunderfitz Familienzentrum Weil am Rhein e. V. Bläserstr. 73 79576 Weil am Rhein Rahmenbedingungen für die Vorbemerkung Ab dem Schuljahr 2008/2009 bietet die unter der Trägerschaft des Familienzentrums Wunderfitz eine Nachmittagsbetreuung () für Grundschüler

Mehr

ELTERNVEREINBARUNG. für das Kind..., geboren am... KundenNr (muss bei der MA 10 beantragt werden)... wohnhaft in...

ELTERNVEREINBARUNG. für das Kind..., geboren am... KundenNr (muss bei der MA 10 beantragt werden)... wohnhaft in... ELTERNVEREINBARUNG für das Kind..., geboren am... KundenNr (muss bei der MA 10 beantragt werden)....... wohnhaft in... ganztags (ganze Woche 40 Stunden) halbtags (halbe Woche 16 bis 20 Stunden) Die Stadt

Mehr

Reglement Schulergänzende Betreuung (Tagesstrukturen)

Reglement Schulergänzende Betreuung (Tagesstrukturen) Schule Reglement Schulergänzende Betreuung (Tagesstrukturen) Betreuungsgrundsätze Das Betreuungsteam schafft ein anregendes und altersgerechtes Umfeld, welches vielfältige und sinnvolle Erfahrungen im

Mehr

Betriebsreglement KitaMerlin GmbH

Betriebsreglement KitaMerlin GmbH Betriebsreglement KitaMerlin GmbH Seite Einleitung 2 KitaMerlin 2 Betreuungsgrundsätze 2 Lage 2 Betriebsbewilligung 2 Trägerschaft und Leitung 3 Personal 3 Öffnungszeiten 3 Aufnahmebedingungen 3 Platzreservationen

Mehr

Informationsblatt und Allgemeine Vertragsbestimmungen für Eltern

Informationsblatt und Allgemeine Vertragsbestimmungen für Eltern Verein Tageseltern-Vermittlung Emmen Vermittlungs- und Inkassostelle Hochdorferstrasse 1 6020 Emmenbrücke Informationsblatt und Allgemeine Vertragsbestimmungen für Eltern Die Tageseltern Vermittlungsstelle

Mehr

Reglement. zum Betreuungsvertrag für die Kita s der ADDA-Kita GmbH

Reglement. zum Betreuungsvertrag für die Kita s der ADDA-Kita GmbH Reglement zum Betreuungsvertrag für die Kita s der ADDA-Kita GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Sinn und Zweck... 3 3. Ziele / Grundsätze... 3 4. Betriebsbewilligung... 3 5. Trägerschaft und

Mehr

Eigentum: Wir bitten Sie Kleidungsstücke, Taschen, usw. mit dem Namen Ihres Kindes zu kennzeichnen, um Verwechslungen auszuschließen.

Eigentum: Wir bitten Sie Kleidungsstücke, Taschen, usw. mit dem Namen Ihres Kindes zu kennzeichnen, um Verwechslungen auszuschließen. Abholen: Unsere Aufsichtspflicht endet mit der Betreuungszeit um 16:30 Uhr. Bitte holen Sie deshalb Ihre Kinder pünktlich ab. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig, wenn Sie sich verspäten und organisieren

Mehr

Eltern und Erziehungsberechtigtes Reglement

Eltern und Erziehungsberechtigtes Reglement Eltern und Erziehungsberechtigtes Reglement KITA Jakari Hergiswil b. Willisau gültig ab August 2016 01. Pädagogische Grundsätze 02. Aufnahme 03. Anmeldeformalitäten 04. Warteliste 05. Öffnungszeiten und

Mehr

HAMBURGER SCHULVEREIN VON 1875 E.V.

HAMBURGER SCHULVEREIN VON 1875 E.V. HAMBURGER SCHULVEREIN VON 1875 E.V. Mitglied im Verband Deutscher Schullandheime Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Betreuungsvertrag im Rahmen der ganztägigen Bildung und Betreuung an Schulen

Mehr

Förderverein Grundschule Mottgers e.v.

Förderverein Grundschule Mottgers e.v. Betreuungsvertrag zwischen dem Förderverein der Grundschule Mottgers e.v. und (Erziehungsberechtigte/r) Name: Vorname: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Name des Kindes: Geburtsdatum des Kindes wird folgender

Mehr

Pädagogisches und Organisatorisches Konzept der Tagesschule Münchenwiler

Pädagogisches und Organisatorisches Konzept der Tagesschule Münchenwiler Einwohnergemeinde Münchenwiler Grissachstrasse 30 Telefon 026 / 670 70 80 1797 Münchenwiler www.muenchenwiler.ch E-Mail info@muenchenwiler.ch Pädagogisches und Organisatorisches Konzept der Tagesschule

Mehr

Haus- und Schulordnung

Haus- und Schulordnung Haus- und Schulordnung Um das Leben in unserer Schulgemeinschaft angenehm zu gestalten, erlassen Schulpflege, Schulleitung und Lehrerschaft die vorliegende Hausordnung. Sie stützt sich auf das Aargauische

Mehr

Info Ganztagsschule 2011/2012. Welche Grundsätze sind wichtig für die GTS?

Info Ganztagsschule 2011/2012. Welche Grundsätze sind wichtig für die GTS? Info Ganztagsschule 2011/2012 Welche Grundsätze sind wichtig für die GTS? Ein zentraler Inhalt der GTS ist die Lernzeit. Hier kommt es darauf an, dass Schülerinnen und Schüler in Ruhe arbeiten können und

Mehr

Schule Küsnacht Reglement für die schulergänzende Betreuung

Schule Küsnacht Reglement für die schulergänzende Betreuung Reglement für die schulergänzende Betreuung Erlassen durch die Schulpflege am. April 06, Inkrafttreten per. August 06 Inhaltsverzeichnis I. e Bestimmungen Rechtsgrundlage Geltungsbereich Sprachregelung

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Beitrags- und Mitarbeitsordnung

Beitrags- und Mitarbeitsordnung Beitrags- und Mitarbeitsordnung 1. Grundsätzliche Bestimmungen 1.1. Diese Beitrags- und Mitarbeitsordnung regelt zusammen mit der Vereinssatzung und den jeweils gültigen Beschlüssen des Vorstandes und

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen Mini Meadows Kinderkrippe. Kirsty Matthews Künzi und

Betreuungsvertrag. zwischen Mini Meadows Kinderkrippe. Kirsty Matthews Künzi und Betreuungsvertrag zwischen Mini Meadows Kinderkrippe Kirsty Matthews Künzi und Name, Vorname des Vaters Name, Vorname der Mutter Strasse Strasse PLZ, Ort PLZ, Ort Staatsangehörigkeit Staatsangehörigkeit

Mehr

Anmeldung für den betreuten Mittagstisch

Anmeldung für den betreuten Mittagstisch Schule Alpnach Schulleitung Anmeldung für den betreuten Mittagstisch Liebe Eltern Mit Beginn des neuen Schuljahres startet der betreute Mittagstisch bereits ins zehnte Betriebsjahr. Als Beilage erhalten

Mehr

Kinderkrippe «Bäremutz»

Kinderkrippe «Bäremutz» Kinderkrippe «Bäremutz» Informationsbroschüre Personalmanagement Kinderkrippe «Bäremutz» Februar 2015 Allgemeine Informationen Liebe Eltern Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Betreuungsplatz in unserer

Mehr

Benutzungsrichtlinien und Entgeltordnung für die flexible Nachmittagsbetreuung an der Grund- und Hauptschule Diedelsheim

Benutzungsrichtlinien und Entgeltordnung für die flexible Nachmittagsbetreuung an der Grund- und Hauptschule Diedelsheim Große Kreisstadt Bretten Benutzungsrichtlinien und Entgeltordnung für die flexible Nachmittagsbetreuung an der Grund- und Hauptschule Diedelsheim A. Benutzungsrichtlinien Die Stadt Bretten bietet an der

Mehr

Satzung über die Benutzung der gemeindlichen Kinderkrippe, Tagesstätte und Kindergärten

Satzung über die Benutzung der gemeindlichen Kinderkrippe, Tagesstätte und Kindergärten Satzung über die Benutzung der gemeindlichen Kinderkrippe, Tagesstätte und Kindergärten Rechtsgrundlagen Auf Grund des 12 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes - KSVG - vom 15. Januar 1964 in der Fassung

Mehr

V E R T R A G. über den Besuch im K I N D E R H A U S DON. des. KATH. JUGENDSOZIALWERKES MÜCHEN e. V. an der Max-Planck-Str. 49.

V E R T R A G. über den Besuch im K I N D E R H A U S DON. des. KATH. JUGENDSOZIALWERKES MÜCHEN e. V. an der Max-Planck-Str. 49. 01.2015 Gl-Wie - 1 - Kinder- u. Jugendhaus DON BOSCO Landshuter Str. 55 / Pettenkoferstr. 16 / Max-Planck-Str. 49 Max-Planck-Str. 49 / Pettenkoferstrasse 16 Tel. 09421 / 3 29 69 Fax: 09421 / 182658 Jugendgästehaus

Mehr

1. Allgemeine Regelungen

1. Allgemeine Regelungen Sehr geehrte Eltern, Gebührenregelung der Deutschen Internationalen Schule Riad bitte entnehmen Sie dem Schreiben die Allgemeinen Regelungen der DISR sowie die gültige Schul- & Kindergartengebührenordnung.

Mehr

Elterndossier. Tagesstruktur Mauren

Elterndossier. Tagesstruktur Mauren Elterndossier Tagesstruktur Mauren Version 10.2015 Liebe Eltern Herzlich Willkommen in der Kinderoase. Wir sind ein spontaner Kinderhütedienst mit Mittagstisch in Vaduz und Mauren, einer Ganztagesstätte

Mehr

SCHULE BOTTMINGEN. Pädagogisches Konzept der Tagesschule Bottmingen

SCHULE BOTTMINGEN. Pädagogisches Konzept der Tagesschule Bottmingen SCHULE BOTTMINGEN Pädagogisches Konzept der Tagesschule Bottmingen Seite 1 von 7 Februar 2009 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Das pädagogische Konzept im Überblick... 3 3. Frei wählbare Betreuungseinheiten...

Mehr

Betriebsreglement KITA Müntschemier

Betriebsreglement KITA Müntschemier Verein Kindertagesstätte Pinocchio Müntschemier Dorfstrasse 7, 3225 Müntschemier Tel 032 313 11 17 Betriebsreglement KITA Müntschemier 1. Trägerschaft Träger der Kindertagesstätte ist der Verein Kindertagesstätte

Mehr

2. Änderung zur Satzung vom 14.09.2007, in Kraft getreten am 01.08.2007, amtlich bekannt gemacht

2. Änderung zur Satzung vom 14.09.2007, in Kraft getreten am 01.08.2007, amtlich bekannt gemacht Satzung über die Benutzung von Tageseinrichtungen für Kinder der Stadt Burgwedel sowie über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung von Tageseinrichtungen für Kinder der Stadt Burgwedel * Eingearbeitet

Mehr

Elternreglement Hort und Mittagstisch. KIMI Krippen AG

Elternreglement Hort und Mittagstisch. KIMI Krippen AG Elternreglement Hort und Mittagstisch KIMI Krippen AG Elternreglement 1 Einleitung Das vorliegende Elternreglement regelt die wesentlichen Vertragspunkte zwischen den Eltern bzw. sorgerechtsberechtigten

Mehr

Kinderhaus Westendstraße Westendstr. 8 a 83043 Bad Aibling Tel.: 08061/5839 (Hort/Leitung) 08061/3126 (Kindergarten)

Kinderhaus Westendstraße Westendstr. 8 a 83043 Bad Aibling Tel.: 08061/5839 (Hort/Leitung) 08061/3126 (Kindergarten) Kinderhaus Westendstraße Westendstr. 8 a 83043 Bad Aibling Tel.: 08061/5839 (Hort/Leitung) 08061/3126 (Kindergarten) 1 1. Aufnahmebedingungen Kinderhausordnung Das Kinderhaus Westendstraße ist eine städtische

Mehr

Satzung. für die verlängerte Mittagsbetreuung. der Arbeiterwohlfahrt. in der Gemeinde Weichs

Satzung. für die verlängerte Mittagsbetreuung. der Arbeiterwohlfahrt. in der Gemeinde Weichs AWO Kinder und Jugend ggmbh Satzung für die verlängerte Mittagsbetreuung der Arbeiterwohlfahrt in der Gemeinde Weichs (Stand: 17.03.2015) Satzungsgliederung der Mittagsbetreuung I. Definition II. III.

Mehr

Inhaltsverzeichnis 01. Einleitung 3 02. Pädagogisches Leitbild 03. Betreuungsangebot 04. Warteliste 05. Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Inhaltsverzeichnis 01. Einleitung 3 02. Pädagogisches Leitbild 03. Betreuungsangebot 04. Warteliste 05. Anmelde- und Aufnahmeverfahren Elternreglement 1 Inhaltsverzeichnis 01. Einleitung 3 02. Pädagogisches Leitbild 3 03. Betreuungsangebot 3 04. Warteliste 3 05. Anmelde- und Aufnahmeverfahren 3 06. Austritt und Verminderung des Betreuungsumfanges

Mehr

Betriebsreglement Mittagstisch

Betriebsreglement Mittagstisch www.kinderbetreuung-plus.ch admin@kinderbetreuung-plus.ch 081 302 24 42 Betriebsreglement Mittagstisch Inhalt 1 Zweck und Auftrag... 1 2 Trägerschaft... 1 3 Öffnungszeiten, Ort und Räumlichkeiten... 1

Mehr

Statuten des Vereins Kinderkrippe Frida

Statuten des Vereins Kinderkrippe Frida Statuten des Vereins Kinderkrippe Frida 1. Name Der Verein trägt den Namen Kinderkrippe Frida. Er besteht im Sinne des ZGB Art 60-79. Sitz des Vereins ist Zürich. Der Verein ist politisch unabhängig und

Mehr

Elterndossier Mittagstisch Schaanwald

Elterndossier Mittagstisch Schaanwald Elterndossier Mittagstisch Schaanwald Version 3.2016 Liebe Eltern Herzlich Willkommen in der Kinderoase. Wir sind ein spontaner Kinderhütedienst mit Mittagstisch in Vaduz und Mauren, einer Ganztagesstätte

Mehr

Vereinbarung über die Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule an der Außenstelle der Klaus Groth Schule in Schobüll

Vereinbarung über die Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule an der Außenstelle der Klaus Groth Schule in Schobüll Vereinbarung über die Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule an der Außenstelle der Klaus Groth Schule in Schobüll Zwischen Name, Vorname d. Sorgeberechtigten (Anschrift) Telefon Mail Adresse und

Mehr

Statuten Verein für aktive Humanität

Statuten Verein für aktive Humanität Statuten Verein für aktive Humanität Rechtsform, Zweck und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Verein für aktive Humanität besteht ein nicht gewinnorientierter Verein gemäss den vorliegenden Statuten und im Sinne

Mehr

Reglement. Kita pop e poppa altstetten gmbh

Reglement. Kita pop e poppa altstetten gmbh Reglement Kita pop e poppa altstetten gmbh Kita-Reglement Chinderburg Beiblatt zum Betreuungsvertrag 1. Träger & Kindertagesstätte Pop e poppa altstetten gmbh ist der Träger der Kindergartenstätte Chinderburg

Mehr

GESAMTPÄDAGOGISCHES TAGESSCHULKONZEPT REGELN UND ABMACHUNGEN DER TS DIESSBACH

GESAMTPÄDAGOGISCHES TAGESSCHULKONZEPT REGELN UND ABMACHUNGEN DER TS DIESSBACH GESAMTPÄDAGOGISCHES TAGESSCHULKONZEPT REGELN UND ABMACHUNGEN DER TS DIESSBACH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Pädagogisches Konzept der Tagesschule Diessbach 2.1. Gemeinsames Essen 2.2. Sinnvolle Freizeitgestaltung

Mehr

Primarschule Lufingen Informationsbroschüre Schulergänzende Betreuung der Schule Lufingen

Primarschule Lufingen  Informationsbroschüre Schulergänzende Betreuung der Schule Lufingen Primarschule Lufingen www.schule-lufingen.ch Informationsbroschüre Schulergänzende Betreuung der Schule Lufingen Betreuungsgrundsätze In Kürze: o Mittagessen in der Kleingruppe o gleichbleibende Gruppenstruktur

Mehr

Einwohnergemeinde Bettlach Kindertagesstätte Delfin

Einwohnergemeinde Bettlach Kindertagesstätte Delfin Einwohnergemeinde Bettlach Kindertagesstätte Delfin Betriebsreglement 1. Sinn Zeck 1. Die Kindertagesstätte Bettlach führt eine Kinderkrippe einen Schülerhort. 2. In der Kinderkrippe werden Kinder ab 4

Mehr

Betriebsreglement KITA

Betriebsreglement KITA Betriebsreglement KITA Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Trägerschaft und Betriebsbewilligung... 2 3. Grundsätze... 2 4. Personal... 3 5. Schweigepflicht... 3 6. Öffnungs- und Betreuungszeiten, Bringen und

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen Eltern und Babysitter/in

Betreuungsvertrag. zwischen Eltern und Babysitter/in Betreuungsvertrag zwischen Eltern und Babysitter/in Betreuungsvertrag zwischen Herrn/ Frau: (Eltern/ Sorgeberechtigte/r) Anschrift: Telefon/ Fax und Herrn/ Frau (Babysitter/in) Anschrift: Telefon/ Fax

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Betriebskonzept Hort im Lot

Betriebskonzept Hort im Lot Betriebskonzept Hort im Lot 2009 Seite 1/10 1 ALLGEMEINES 1.1 Träger Der Verein Hort Im Lot führt unter Mitarbeit von pädagogisch ausgebildetem Fachpersonal im Rahmen des Budgets einen Kinderhort mit Teilzeitangebot.

Mehr

Satzung des JUG Saxony e.v.

Satzung des JUG Saxony e.v. Satzung des JUG Saxony e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen "JUG Saxony". Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und führt nach der Eintragung den Zusatz "e.v." im

Mehr

Betriebsreglement. der Kindertagestätte und des privaten Kindergartens KIWI. Villigen PSI, den 01. Februar 2012

Betriebsreglement. der Kindertagestätte und des privaten Kindergartens KIWI. Villigen PSI, den 01. Februar 2012 Betriebsreglement der Kindertagestätte und des privaten Kindergartens KIWI Villigen PSI, den 01. Februar 2012 Kita KIWI Paul Scherrer Institut 5232 Villigen PSI +41(0)56 310 2189 kiwi@psi.ch http://kiwi.web.psi.ch

Mehr

Vollzugsverordnung zur Personalund Besoldungsverordnung für die Musikschule Arth-Goldau (VVOPBM)

Vollzugsverordnung zur Personalund Besoldungsverordnung für die Musikschule Arth-Goldau (VVOPBM) Vollzugsverordnung zur Personalund Besoldungsverordnung für die Musikschule Arth-Goldau (VVOPBM) Genehmigt durch den Gemeinderat Arth am: 11. August 2008 I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Zweck / Geltungsbereich

Mehr

Modell 4 A 3 Tage : Mo, Di, Mi, Do 07:30-17:00 Uhr Fr 07:30-16:30 Uhr

Modell 4 A 3 Tage : Mo, Di, Mi, Do 07:30-17:00 Uhr Fr 07:30-16:30 Uhr Anmeldung zur Betreuung Förderverein der Geschwister-Scholl-Schule Langen e.v. Vor der Höhe 14 63225 Langen Sparkasse Langen-Seligenstadt Konto 26 190 058 IBAN: DE79506521240026190058 BLZ 506 521 24 BIC

Mehr