Bedienungs- und Einbauanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungs- und Einbauanleitung"

Transkript

1 MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG UND ALARMSYSTEM KIK ASS & KIK 2000 Bedienungs- und Einbauanleitung Die Multisysteme der PEKATRONIC KIK Serie gestatten Ihnen das komfortable Bedienen Ihrer Zentralverriegelung, elektrischen Fensterheber, das bequeme Öffnen des Kofferraums, bei gleichzeitiger Aktivierung des Alarmsystems und vieles mehr... AUSSTATTUNG CODIERTE 2-KANAL FUNKFERNBEDIENUNG Jede PEKATRONIC Fernbedienung hat drei wichtige Funktionen: 1. TASTE 1 kontrolliert das Öffnen und Schließen Ihrer Zentralverriegelung. 2. TASTE 2 kontrolliert z.b. das Öffnen des Kofferraumdeckel. 3. LED Funktionsanzeige PEKATRONIC Fernbedienungen verfügen über Funkfernsteuerungen, MHz, Rollcodierung mit 67 Bit-Wechselcode, ANTISCAN- und ANTICODE-GRABBING System. Jeder Tastendruck sendet eine unterschiedliche Codierung aus Billionen von verschiedenen Möglichkeiten. Jede PEKATRONIC Fernsteuerung ob KIK, T.I.C. (Funkfernbedienung eingebaut in Armbanduhr) oder Long Range Handsender (Fernbedienung mit extrem hoher Reichweite) können an das System angelernt werden. Die Funktionen der Tasten 1 und 2 finden Sie auf jeder PEKATRONIC Fernsteuerungen wieder. Der in der PEKATRONIC eingebaute Mikroprozessor verwaltet und speichert bis zu drei Fernbedienungen. BEACHTEN SIE BITTE: Je nach System und Ausstattung kann die Auslieferung, mit unterschiedlichen Fernbedienungen und Zubehör z.b. Sensoren erfolgen. Bei Lieferung mit KIK Fernsteuerungen besteht zusätzlich die Möglichkeit, den Fahrzeugschlüssel in die Fernbedienung zu integrieren. Nutzen Sie hierzu den beiliegenden Auftrag. Sensoren liegen zusätzlich separate Anleitungen bei. BATTERIEWECHSEL Bei abnehmender Reichweite sollte ein Batteriewechsel erfolgen. Zum Batteriewechsel lösen Sie die Kreuzschrauben und öffnen das Gehäuse. Achten Sie auf die richtige Polarität der Batterien. Verwendet werden 2x Lithium Batterien CR1616 (3 Volt). Für den KIK 1x Batterie GP27A (12Volt) und für den Long - Range Handsender GP23A (12Volt). RXP2/50S BZT G F CEPT LPD-D TXC2 BZT G CEPT LPD-D e e Änderungen in Funktionen, Ausstattung und Programmierungen vorbehalten! Für die durch den unsachgemäßen Einbau und deren eventueller Folgeschäden übernimmt PEKATRONIC keinerlei Haftung oder Gewährleistung. 1

2 GRUNDMODUL Alle Funktionen der PEKATRONIC Multisysteme werden durch einen Mikroprozessor gesteuert und können individuell eingestellt werden. Eine rote Leuchtdiode (LED) im Armaturenbrett informiert und warnt gleichzeitig. BEDIENUNGSANLEITUNG 1. Einschalten des Systems mit der Fernbedienung Drücken Sie kurz die Taste 1 der Fernbedienung. Alle Türen werden automatisch verschlossen. Das System bestätigt mit einmaligen Quittungston der Hupe oder Sirene (wenn angeschlossen und programmiert) und Aufleuchten der Blinkleuchten. Hören Sie beim Aktivieren des Systems einen mehrmaligen Quittungston prüfen Sie, ob alle Türen, Kofferraum und Motorhaube geschlossen sind. Die LED. am Armaturenbrett leuchtet konstant, nach kurzer Zeit blinkt die LED., das System ist nun betriebsbereit. 2. Ausschalten des Systems mit der Fernbedienung Drücken Sie kurz die Taste 1 der Fernbedienung. Alle Türen werden automatisch geöffnet. Das System bestätigt mit dreimaligen Quittungston der Hupe/Sirene (wenn angeschlossen und programmiert) und dreimaligen Aufleuchten der Blinkleuchten. Die LED. am Armaturenbrett erlischt. Das System ist deaktiviert. 3. Automatische Kofferraumöffnung Drücken Sie die Taste 2 der Fernbedienung und z.b. der Kofferraum oder der Tankdeckel öffnet sich automatisch (wenn Stellelement installiert und angeschlossen). ZUSATZ KOMFORT & ALARMFUNKTIONEN 1. Automatische Scharfschaltung (einstellbar) Sollte die Aktivierung des Alarmsystem vergessen werden, besteht die Möglichkeit der automatischen Scharfschaltung. Nachdem das Fahrerzeug verschlossen wurde, aktiviert sich das System nach ca. 20 Sekunden automatisch, die Wegfahrsperre (wenn installiert und angeschlossen) wird aktiviert und die LED beginnt zu blinken. 2. Aktivieren und Deaktivieren mit der Fernbedienung Zur Komfort- und Sicherheitserhöhung wird Ihre PEKATRONIC mit einer Funkfernbedienungen einund ausgeschaltet. Reichweite: bis zu 10 Meter. Reichweite bei Verwendung des optionalen Long- Range Transmitter bis zu 80 Meter. 3. Akustische Ein- und Ausschaltbestätigung (einstellbar) Ein akustischer Ton erhöht die Kontrolle der Ein- und Ausschaltung. 4. Optische Ein- und Ausschaltbestätigung Eine visuelle Anzeige des Ein- und Ausschaltvorganges über die Blinkleuchten erhöht den Komfort. 5. Stromkreisunterbrechung max. 10 Amp. (Wegfahrsperrenfunktion) Bei aktiviertem System ist die Unterbrechung von fahrzeugspezifischen Stromkreisen möglich. Auch eine zusätzliche Stromkreisunterbrechung schon zu einer vorhandenen Wegfahrsperre erschwert dem Dieb die Arbeit! 6. Hupen- und Sirenenausgang (einstellbar) Bei Alarmauslösung Ihres Alarmsystems, erfolgt ein 30 Sekunden akustischer Alarm und/oder direkte Ansteuerung eines Stillen Alarms (als Zubehör lieferbar). 2

3 ZUSATZ KOMFORT & ALARMFUNKTIONEN 7. LED. Warnanzeige Eine rote Leuchtdiode dient als Warnanzeige des aktivierten Systems. Normales Blinken signalisiert: ALARM scharf. Ein schnelles Blinken informiert über den Einbruchversuch bzw. das Auslösen Ihres Alarmsystems in Abwesenheit. 8. Automatische Wiedereinschaltung (einstellbar) Im Falle einer zufälligen Deaktivierung schaltet sich das System nach ca. 60 Sekunden erneut wieder ein, die Zentralverriegelung wird verschlossen, das Alarmsystem wird aktiviert. 9. Überwachung Alarmeingänge (einstellbar) Die Alarmeingänge Türmassekontakt und Pluszündung (KL+15) werden bei der Aktivierung überprüft und bei einem Defekt vom System isoliert. Damit ist ein Fehlalarm z.b. durch korrodierte, defekte Kontakte ausgeschlossen. Die verbleibenden Alarmlinien bleiben aktiv. Zündungsüberwachung: Unabhängig von der Einstellung der automatischen Scharfschaltung (siehe Programmierung Punkt 8), erfolgt bei scharfgeschalteter Anlage eine sofortige Alarmauslösung nachdem z.b. an der Zündung manipuliert wurde. Diese Alarmauslösung wiederholt sich dreimalig in einem Zeitabstand von 5 Sekunden und wird dann vom System isoliert (Vorschrift!). Türkontaktüberwachung: Sofortalarm -- erfolgt nach Öffnen der Türen. Diese Alarmauslösung wiederholt sich dreimalig in einem Zeitabstand von 5 Sekunden und wird dann vom System isoliert (gesetzliche Vorschrift!). Alarm mit Vorwarnung -- abhängig von der Einstellung der automatischen Scharfschaltung (siehe Programmierung Pkt. 8: automatische Scharfschaltung auf "EIN", erfolgt bei scharfgeschalteter Anlage z.b. beim Öffnen der Fahrtertür ein Warnhinweis durch einen einmaligen Piepton, daß das System "noch" scharf geschaltet ist. Wird innerhalb 10 Sekunden das System nicht deaktiviert erfolgt eine Alarmauslösung. Wurde die Überwachung aller Alarmeingänge programmiert (siehe Programmierung Pkt.15) erfolgt eine Alarmauslösung, diese wiederholt sich dreimalig in einem Zeitabstand von 5 Sekunden und wird dann vom System isoliert (gesetzliche Vorschrift!). 10. Zusatzbeleuchtung (einstellbar) Bei Deaktivierung Ihrer PEKATRONIC leuchten die Blinkleuchten konstant. Diese Funktion ist hilfreich um Ihr Fahrzeug besser zu finden (Parkplatz, Parkhaus) und um eine Zusatzbeleuchtung zu schaffen. Die Blinkleuchten werden beim Öffnen der Türen, Einschalten der Zündung oder nach 30 Sekunden automatisch wieder ausgeschaltet. 3

4 EINSTELLBARE FUNKTIONEN Ihr Alarmsystem bietet die Möglichkeit, verschiedene Funktionen ein- und auszuschalten. Diese können mit Hilfe Ihres Zündschlüssels und Ihrer Fernbedienung leicht programmiert werden. 1. Aktivieren Sie hierzu das System durch Drücken der Taste 1 der Fernbedienung. 2. Deaktivieren das System durch Drücken der Taste 1 der Fernbedienung. 3. Innerhalb von 20 Sekunden nach Deaktivierung des Systems drehen Sie den Zündschlüssel im Zündschloß von AUS nach EIN und wieder nach AUS so viele Male wie Sie benötigen um die von Ihnen gewünschte Änderung vorzunehmen. HINWEIS: letzte Drehung des Zündschlüssels immer Zündung = AUS! 4. Drücken Sie die Taste 1 Ihrer Fernbedienung. Als Bestätigung Ihrer erfolgreichen neuen Programmierung blinken Ihre Blinkleuchten in der Anzahl der von Ihnen programmierten Schritte. Beispiel. Akustischer Ein- und Ausschaltton deaktivieren: Zur Ausschaltung des akustischen Tones, deaktivieren Sie das System mit der Fernbedienung. Betätigen Sie hierzu Ihre Zündung sechsmalig von AUS nach EIN und wieder AUS, drücken Sie die Taste 1 der Fernbedienung. Die Blinkleuchten bestätigen durch sechsmaliges Aufblinken die Neuprogrammierung dieser Funktion. Drehungen Einstellbare Funktionen Voreinstellung 6 Akustischer Ein-Ausschaltton EIN/AUS EIN 8 Automatische Scharfschaltung ohne ZV EIN/AUS AUS 9 Alarmausgangs Signal Hupe/Sirene Hupe 10 Automatische Wiedereinschaltung mit ZV EIN/AUS EIN 11 ZV-Impuls Dauer 5/0,5 Sekunden 0,5 Sekunden 15 Überwachung der Alarmeingänge wählbar wenn autom. Scharfschaltung (8) auf EIN, nur ZÜNDUNG oder komplett ALLE Alarmeingänge ZÜNDUNG/ALLE ZÜNDUNG 17 Zusatzbeleuchtung EIN/AUS AUS 20 Handsender programmieren 4

5 PROGRAMMIERUNG VON ZUSÄTZLICHEN FERNBEDIENUNGEN PEKATRONIC - HOTLINE: Bis zu drei Fernbedienungen können an das System angelernt werden. Beachten Sie jedoch das alle vorhandenen Fernbedienungen immer mit programmiert werden müssen! 1. Aktivieren Sie das System. 2. Deaktivieren Sie das System. 3. Schalten Sie mit dem Zündschlüssel 20x von AUS nach EIN (ACC bzw. Zündung) und wieder nach AUS. 4. Es erfolgt eine Anzeige des Programmiermodus durch 20 Blinkimpulse. 5. Drücken Sie innerhalb von 10 Sekunden die Taste 1 der alten und anschließend der neuen Fernbedienung. Jede Neuprogrammierung einer Fernbedienung wird mit 1x Blinken/Tonimpuls bestätigt. 6. Nachdem die letzte Fernbedienung angelernt wurde, warten Sie ca.10 Sek., danach wird ein Abschluß der Programmierung durch 3x Blinken/Tonimpulse angezeigt. Ihre Anlage ist nun mit allen Fernbedienungen bedienbar. Sollte eine Fernbedienung nicht funktionieren ist der Vorgang zu wiederholen. Es müssen unbedingt alle Fernbedienungen zur selben Zeit programmiert werden. Eine Neuprogrammierung sollte auch dann erfolgen, wenn eine Fernbedienung verloren gegangen sein sollte, da diese im System gelöscht wird. VERKABELUNGINFORMATIONEN Nr: Kabelfarbe Funktion & Beschreibung 20 ROT (KL+30) Dauerplus. +12 Volt mit 15 A. Sicherungselement 14 SCHWARZ (KL-31) Masse. Mit einwandfreier Masse verbinden. 12 GRÜN Leitung mit + Pol. der Blinker rechts verbinden (7,5 A Sicherung) 22 GRÜN Leitung mit + Pol. der Blinker links verbinden (7,5 A. Sicherung) 18 WEIß Massekontakt Eingang aller Türen 15 GRÜN/WEIß (KL+15) mit Pluszündung verbinden 1 BLAU Trennen Sie eine Steuerleitung zu einer Relaisspule (z.b. Relaisklemme KL85) und verbinden diese mit einer blauen Leitung. (HINWEIS: Ausgang max. belastbar bis 10 Amp.) 2 BLAU Verbinden Sie diese blaue Leitung mit der zweiten Steuerleitung des Relais (z.b. Relaisklemme KL85). 11 ORANGE Negativer Alarmausgang (max. 1A). Für den Betrieb einer Hupe oder Horn ist unbedingt ein Zusatzrelais zu verwenden! Eine Sirene aus dem PEKATRONIC Programm kann ohne Relais direkt angeschlossen werden. Sirene rot = Dauerplus, Sirene sw = ORANGE 3 WEIß/SCHWARZ Negativer Signalausgang (Taster) z.b. für Kofferraumstellelement, Standheizungen etc. (max. 100mA). 13 GELB Negative Steuerleitung (Schalter) für Zusatzmodule wie Fensterheber, Schiebedach, Sprachmodul oder Komfortmodul (max. 1 A). 21 ROT/SCHWARZ Mit roter Leitung der LED verbinden. BLAU/GRÜNES Kabel der LED an Dauermasse (KL-31). 4 ROT/GRÜN Steuerung Zentralverriegelung 5 GRÜN/GELB Steuerung Zentralverriegelung 6 SCHWARZ/GRÜN Steuerung Zentralverriegelung 8 ROT/BLAU Steuerung Zentralverriegelung 9 BLAU/GELB Steuerung Zentralverriegelung 10 SCHWARZ/BLAU Steuerung Zentralverriegelung 5

6 6

MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung

MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung Die PEKATRONIC LOCK gestattet Ihnen das komfortable Bedienen Ihrer Zentralverriegelung, bei gleichzeitiger

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zu Ihrer Wahl. Sie haben ein Produkt erworben, das nach den höchsten Standards der Automobilindustrie entwickelt und gefertigt

Mehr

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 BESCHREIBUNG Sehr geehrter Kunde! Um die Funktionsweise der PEKATRONIC CAN BUS Alarmanlage genau zu verstehen, lesen

Mehr

KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 SCREEN MIT 2 WEGE FERNSTEUERUNG INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION

KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 SCREEN MIT 2 WEGE FERNSTEUERUNG INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 SCREEN MIT 2 WEGE FERNSTEUERUNG INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION A. INSTALLATION DER SIRENE: 1. Suchen Sie einen geschützten Platz im Motorenraum. Installieren

Mehr

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 -

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - TL-AL 01 KG-300 Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - KG-300E _Bedienungs-/Installationsanleitung_ Funktionen: 1. Code-lernende Fernbedienung 2. (leises) Ferngesteuertes Schärfen/Entschärfen 3. ferngesteuerte

Mehr

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Fernbedienung für Alarmsystem Einstellanleitung - German Sehr geehrter Kunde, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich

Mehr

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface Artikel-Nr.: 3200-3060 Das XCESS Fensterhebermodul ist zur Steuerung von 2 elektrischen Fensterheber oder 1

Mehr

CAN BUS. Version 3 Digitales & Analoges Alarmsystem. Einbau-und Bedienungsanleitung

CAN BUS. Version 3 Digitales & Analoges Alarmsystem. Einbau-und Bedienungsanleitung CAN BUS Version 3 Digitales & Analoges Alarmsystem Einbau-und Bedienungsanleitung D EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 D INHALT 1.0 - EINFÜHRUNG... 2.0 - SONSTIGES... SEITE 03 SEITE 03 BEDIENUNGSANLEITUNG

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION

KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION KOMPAKT ALARM SYSTEM XCESS SX 3 INSTALLATIONS & BEDIENUNGSANLEITUNG INSTALLATION A. INSTALLATION DER SIRENE: 1. Suchen Sie einen geschützten Platz im Motorenraum. Installieren Sie das Sirenengehäuse nicht

Mehr

Anleitung - 2 Way Autoalarmanlage Artikel 75801

Anleitung - 2 Way Autoalarmanlage Artikel 75801 Anleitung - 2 Way Autoalarmanlage Artikel 75801 Inhalt Einbauprobleme und ihre Ursachen Problem Beseitigung / Ursache Einleitung zur Funktion der Fernbedienung Funkfernbedienungsanleitung.1 Systemfunktionbeschreibung.

Mehr

Bedienungsanleitung Dual-Sensor-Alarm stabo HA-08 Art.- Nr. 51103 Damit Sie dieses Gerät optimal nutzen können und viel Freude daran haben, sollten Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig lesen. 2 Wichtig

Mehr

Alarmsystem Programmier-Computer Bitwriter. Art.Nr.: 998T

Alarmsystem Programmier-Computer Bitwriter. Art.Nr.: 998T Directed Electronics Europe 02181-270-700 Fax: 270-777 www.directed.de Alarmsystem Programmier-Computer Bitwriter Art.Nr.: 998T ACHTUNG: Die Features können je nach Stand der Betriebssoftware variieren!

Mehr

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit:

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit: TEC-810-830 Benutzer Handbuch CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem mit: Wegfahrsperre Steuerung und Benachrichtigung über Smartphone App Steuerung per Handy über SMS Text Steuerung über Sprachmenü GPS Ortung

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

300HF NO ONE DARES COME CLOSE

300HF NO ONE DARES COME CLOSE Vertrieb Deutschland: Hinter VIPER steht Directed Electronics, Inc. (DEI ). Ampire Electronics D-41516 Grevenbroich +49-2181-819550 www.directed.de Seit der Firmengründung hat DEI nur das eine Ziel, dem

Mehr

Einfache und betriebssichere Einbruch-

Einfache und betriebssichere Einbruch- Einfache und betriebssichere Einbruch- Alarmsysteme Die Zahl der Einbruch-Diebstählen in Privaträumen hat stark zugenommen. Die Budgets für den Einbau professioneller, verkabelter Alarmsysteme ist häufig

Mehr

Bedienungsanleitung Auto-Alarmanlage TP-4100

Bedienungsanleitung Auto-Alarmanlage TP-4100 Bedienungsanleitung Auto-Alarmanlage TP-4100 968-337 Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihrer Auto-Alarmanlage gratulieren! Bitte lesen Sie sich diese Anleitung vor dem Gebrauch gut

Mehr

TBF2-8. TG2/P Bedientableau

TBF2-8. TG2/P Bedientableau TBF28 TG2/P Bedientableau RLS Elektronische Informationssysteme GmbH Romersgartenweg 17 D36341 LauterbachMaar www.rlselektronik.de ( 06641 ) 64673 Fax ( 06641 ) 646743 Stand 09/2010 Sicherheitshinweise

Mehr

Installationsanleitung Forest shuttle. Home Automation by

Installationsanleitung Forest shuttle. Home Automation by Installationsanleitung Forest shuttle Installationsanleitung Forest Shuttle 1 Bauen Sie das motorisierte Vorhangsystem zusammen. 2 Bringen Sie die Wandträger an der Wand oder unter der Decke an und befestigen

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer

4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer Bedienungsanleitung 4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer RoHS compliant 2002/95/EC Funktionsübersicht... 1 Technische Daten... 1 Programmierung und Einstellung... 2 Einstellung der Zeitschaltuhr...

Mehr

QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM

QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM QUADRANTENTEILER 1090/611 Farbe Echtzeit elektronischer 2fach-Zoom Bedienungsanleitung MV890611 04/05 (LBT7448A) 1090/611 QUADRANTENTEILER ECHTZEIT - FARBE ELEKTRONISCHER 2-FACH ZOOM Bedienungsanleitung

Mehr

Handbuch Programmierung teknaevo APG

Handbuch Programmierung teknaevo APG Handbuch Programmierung teknaevo APG Handbuch Programmierung teknaevo APG Seite 2 Inhalt 1 Vorwort... 4 2 Erklärung der Steuertafel... 5 3 Erste Schritte... 6 3.1 Anbringen des Standfußes... 6 3.2 Erster

Mehr

EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit.

EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit. EasyStart T Bedienungsanweisung. Komfort-Schaltuhr mit 7 Tage-Vorwahlmöglichkeit. 22 1000 32 88 05 03.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung Bitte zuerst durchlesen... 3 Sicherheitshinweise... 3 Allgemeine

Mehr

Kurzanleitung. Bedienungsanweisung. eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT

Kurzanleitung. Bedienungsanweisung. eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT Fahrzeugheizungen Technische Dokumentation Bedienungsanweisung EasyStart Timer DE Bedienungsanweisung Kurzanleitung Einbauanweisung Bedienelement für eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT Fahrzeugheizungen

Mehr

Montageanleitung 720T. ISO9001 zertifiziert

Montageanleitung 720T. ISO9001 zertifiziert Montageanleitung 720T ISO9001 zertifiziert Wir beglückwünschen Sie zum Kauf der HORNET 720T, einem ausgezeichnetem Alarmsystem zum Schutze Ihres Fahrzeuges. 1 Copyright 1997 DEI Europe 25.05.98 Das HORNET

Mehr

CANTEC-F2-U. CAN-Bus Interface für analoge Alarmanlagen, PDC & mehr

CANTEC-F2-U. CAN-Bus Interface für analoge Alarmanlagen, PDC & mehr CAN-Bus Interface CAN-Bus Interface für analoge Alarmanlagen, PDC & mehr Version 14.02.2015 TEC-6050-2 Inhaltsverzeichnis 1. Vor der Installation 1.1. Lieferumfang 1.2. Überprüfung der Kompatibilität mit

Mehr

Bedienungsanleitung für Hochsicherheitstresorschloss DFS - S plus - 99 Seite 1 / 7

Bedienungsanleitung für Hochsicherheitstresorschloss DFS - S plus - 99 Seite 1 / 7 Bedienungsanleitung für Hochsicherheitstresorschloss DFS - S plus - 99 Seite 1 / 7 Anerkannt nach ENV 1300-B Schlossklasse 2 Anerkennungs Nr. M 10 33 43 3 (Datenschnittstelle) Batteriefach offen Tastaturfeld

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo

Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Bedienungsanleitung für Killswitch NXT/ NXT LiPo/ LiFePo Vielen Dank das Sie sich zum Erwerb eines Killswitch der Firma isamtec entschieden haben. Der Killswitch ist mit einem Prozessor ausgestattet, der

Mehr

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management GmbH Linzer Straße 61/5 4840 Vöcklabruck Österreich Tel.: +43 (7672) 31 788 Fax: +43 (7672) 31 788-30 info@gps.at www.gps.at EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management

Mehr

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010 Datum: Name: Dieses Inbetriebnahme-Protokoll für das DSD2010 System sollte insbesondere dann abgearbeitet werden, wenn Sie die DSD2010 Platinen selbst bestückt haben. Ich

Mehr

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product Bedienungsanleitung TIME IT a Look Solutions 1 product 2 Inhalt 1. Einleitung 3 2. Beschreibung der einzelnen Tasten 4 2.1 Tasten-/Displayfunktionen 3. Arbeiten mit dem TIME IT 6 3.1 Einsatz als Kabelfernbedienung

Mehr

FS_CA_01 - Benutzerhandbuch für 2- Wege KFZ Alarmanlage

FS_CA_01 - Benutzerhandbuch für 2- Wege KFZ Alarmanlage FS_CA_01 - Benutzerhandbuch für 2- Wege KFZ Alarmanlage 1. Installation / Komponenten Übersicht Zentrale - Haupteinheit Die Haupteinheit kann an jeder Stelle im Fahrzeug installiert werden (Sonnenblende,

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

Bedienungsanleitung für die Funk-Außensirene FAS-01 (Kunststoff-Gehäuse)

Bedienungsanleitung für die Funk-Außensirene FAS-01 (Kunststoff-Gehäuse) Bedienungsanleitung für die Funk-Außensirene FAS-01 (Kunststoff-Gehäuse) 00/00/2014 (00) 11/04/2016 (16) Inhaltsverzeichnis Inbetriebnahme... 2 Einschalten der FAS-01... 2 Einlernen des Senders in die

Mehr

REVOLUTION MLINE BLUETOOTH CAR KIT

REVOLUTION MLINE BLUETOOTH CAR KIT Federal Communications Commission (FCC) Statement Diese Bluetooth Freisprecheinrichtung wurde nach den Richtlinien der Klasse B Absatz 15 nach dem FCC Gesetz entwickelt und getestet. MLINE REVOLUTION BLUETOOTH

Mehr

Bedienungsanleitung. Alarmanlage System 6000

Bedienungsanleitung. Alarmanlage System 6000 Bedienungsanleitung Alarmanlage System 6000 Inhalt Seite 1. Beschreibung der an den Bedienelementen angezeigten Information 3 2. Steuerung des Systems 4 2.1 Scharfschaltung 4 2.2 Unscharfschaltung 5 2.3

Mehr

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de Bedienungsanleitung Ab Version 1.0 email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de 2 (V2.0) GLP German Light Production Inhalt 1 Übersicht...5 1.1 Frontansicht...5 1.2 Rückansicht...7 2 Bedienung...7

Mehr

Hersteller Opel Batterie abklemmbar? ja Baujahr/Modell 1992 Calibra 2.0 Zentralverriegelungsart Minusgesteuert

Hersteller Opel Batterie abklemmbar? ja Baujahr/Modell 1992 Calibra 2.0 Zentralverriegelungsart Minusgesteuert Baujahr/Modell 1992 Calibra 2.0 Zentralverriegelungsart Minusgesteuert Türkontakt grau parallel zum Türkontakt anschließen Zündung sw positiv am Zündschloss Anlasserunterbrechung sw/rt positiv am Zündschloss

Mehr

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor

Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor Bedienungsanleitung für die GSM Fahrzeug Alarmanlage FA-03/2 mit Raumvolumensensor und Gravitationssensor 11/09 2012 (4) Lesen Sie die einzelnen Schritte der Bedienungsanleitung genau durch bevor Sie mit

Mehr

Wireless Clickkit Kurzanleitung

Wireless Clickkit Kurzanleitung DE Wireless Clickkit Kurzanleitung Tasten und Anzeige...1 Ein/Aus...2 Uhr einstellen...2 Bodentemperatur einstellen...3 Aktuelle Temperatur anzeigen...3 Frostschutz...4 Timer-Steuerung einstellen...5-6

Mehr

HPS 841 Auto- Alarm mit zusätzlicher Taxi-Alarm- Funktion

HPS 841 Auto- Alarm mit zusätzlicher Taxi-Alarm- Funktion HPS 841 Auto- Alarm mit zusätzlicher Taxi-Alarm- Funktion CANBUSLINE 2 Diese Alarmanlage ist universell einsetzbar in fast allen Autotypen mit CAN BUS Elektronik, falls auch das fernbedienbare Zentralverriegelungssystem

Mehr

FUNK IMPULS ÜBERTRAGUNGSSYSTEM HL 610

FUNK IMPULS ÜBERTRAGUNGSSYSTEM HL 610 P R O F E S S I O N A L T I M I N G FUNK IMPULS ÜBERTRAGUNGSSYSTEM HL 610 BEDIENUNGSANLEITUNG Version 06/2010 1. FUNKTIONSBESCHREIBUNG...2 2. SYSTEMBESCHREIBUNG...4 3. TEST AND FUNKTIONSPRINZIP DES SYSTEMS...5

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle)

aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle) aclog GSM Funkalarmsystem (Täterfalle) Funkzentrale mit GSM Wählgerät mit internem Akku Netzteil 230V/ 12V, Sirene, Funktürkontakt, Funk PIR Melder, 2 Funk Fernbedienungen Installation und Benutzerhandbuch

Mehr

info@eurohomelink.com HomeLink Hotline: (0) 080000 466 354 65. Johnson Controls

info@eurohomelink.com HomeLink Hotline: (0) 080000 466 354 65. Johnson Controls HomeLink. Der integriert te Garagentoröffner Programmierungs- und Bedienungsanleitung 21. Januar 2008 Dieses Dokument gilt speziell für das Produkt HomeLink (Europa) Unser Service für Sie denn wir sind

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 Funkgesteuert Mit Kabelwerk PIS/WAT/UD352P9xx0xx_A CЄ INHALT Inbetriebnahme

Mehr

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal HearPlus 322wra 1 5 6 7 2 3 8 9 4 13 14 15 16 19 10 17 11 18 12 1 Kontrolllampe 2 Blitzlicht 3 Anzeigen für Kanal 1-4 4 Lautsprecher 5 Licht-/Tonsignal 6 Tonhöhe 7 Ein/Aus 8 Anschluss für Netzadapter 9

Mehr

Funk-Außensirene mit Sprachmodul FAS-04 / FAS-05 26/08/2016 (23)

Funk-Außensirene mit Sprachmodul FAS-04 / FAS-05 26/08/2016 (23) Funk-Außensirene mit Sprachmodul FAS-04 / FAS-05 26/08/2016 (23) Die Funk-Außensirene ist eine Kombination aus 105 db/a Sirene mit Blitzlicht und Sprachbox. Die Anlage wird über Funk gesteuert. Für die

Mehr

GRUNDSÄTZLICHES ZUR BEDIENUNG DER BLUEBIKE KOMMUNIKATIONSANLAGE

GRUNDSÄTZLICHES ZUR BEDIENUNG DER BLUEBIKE KOMMUNIKATIONSANLAGE GRUNDSÄTZLICHES ZUR BEDIENUNG DER BLUEBIKE KOMMUNIKATIONSANLAGE Stand 08/2014 1 Eselsbrücke: greife ich mit der linken Hand an die Tastatur am Helm, findet der Zeigefinger die EIN, der Mittelfinger die

Mehr

GOBio. Kontrolle mit Fingerabdrücken. 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung

GOBio. Kontrolle mit Fingerabdrücken. 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung Elektronische Lösung für Türen und Tore, Schranken und automatische Steuerungselemente Kontrolle mit Fingerabdrücken Fahrzeughalter Programmierbarer Motion

Mehr

Brondi. Bedienungsanleitung

Brondi. Bedienungsanleitung BM-10 Brondi BABY-MONITOR Bedienungsanleitung EIGENSCHAFTEN - mehr als 300 Kanal-Kombinationen (8 Kanäle und 38 Unterkanäle) um Störungen mit anderen Geräten zu vermeiden. - Reichweite bis zu 3 Kilometer

Mehr

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Inhalt 1 Hinweise 2 1.1 Haftungshinweise 2 1.2 Bedienhinweise 2 1.3 Sicherheitshinweise 2 2 Optische und akustische Signale 2 3 Eingabeeinheiten

Mehr

Schutz für Ihre Familie und Ihre Werte! Alarmsystem Oasis Privat drahtlos

Schutz für Ihre Familie und Ihre Werte! Alarmsystem Oasis Privat drahtlos Schutz für Ihre Familie und Ihre Werte! Alarmsystem Oasis Privat drahtlos Perfekter Schutz für Ihr Objekt. Unser Alarmsystem Oasis Privat drahtlos bietet Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit verbunden mit

Mehr

1. Übersicht GEBRAUCHS- ANWEISUNG. - die bewährte Somfy-Funktechnologie. Funkhandsender Telis RTS. Telis RTS 1. Pure Silver Patio Lounge.

1. Übersicht GEBRAUCHS- ANWEISUNG. - die bewährte Somfy-Funktechnologie. Funkhandsender Telis RTS. Telis RTS 1. Pure Silver Patio Lounge. Funkhandsender Telis RTS - die bewährte Somfy-Funktechnologie GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkhandsenders Telis optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau

Mehr

Bedienungs- und Installationsanleitung WAREMA Mobile System WMS Wandsender

Bedienungs- und Installationsanleitung WAREMA Mobile System WMS Wandsender Bedienungs- und Installationsanleitung WAREMA Mobile System Für künftige Verwendung aufbewahren! Gültig ab 01. Juni 2014 Allgemeines Sicherheitshinweise V VORSICH Der ist für den Innenbereich vorgesehen.

Mehr

RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1)

RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1) RX 180/4 (RX-40) 40-KANAL FUNKEMPFÄNGER INSTALLATIONS- UND BEDIENUNGSANLEITUNG (VERSION 1.1) Bitte lesen Sie die vorliegende Anleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Produkt installieren. 1. Bestimmungsgemäße

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Mai 2012 2 Inhaltsverzeichnis 1 SICHERHEITSHINWEISE...3 2 EINLEITUNG...3 3 SICHERUNGSKARTE...4 4 PROGRAMMIERHINWEISE...4 4.1 Erstprogrammierung...4

Mehr

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight

Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Automatisches Beleuchtungssystem Auto Licht AN/AUS NMD Never Miss your Daylight Einbau- und Bedienungsanleitung 1 Kronkamp 2-4, 25474 Hasloh 2012 Version 1.0 BESCHREIBUNG Das automatische Beleuchtungssystem

Mehr

ampire [ Montageanleitung ] 350PLUS www.ampire.de Hinter der Marke VIPER steht AMPIRE ELECTRONICS.

ampire [ Montageanleitung ] 350PLUS www.ampire.de Hinter der Marke VIPER steht AMPIRE ELECTRONICS. ampire ELECTRONICS Hinter der Marke VIPER steht AMPIRE ELECTRONICS. Seit der Firmengründung hat AMPIRE ELECTRONICS nur das eine Ziel, dem Kunden die bestmöglichsten Autoalarm-, Autohifi- und Multimediaprodukte

Mehr

Innenbeleuchtungsplatine für Y-Wagen mit integriertem Digitaldecoder

Innenbeleuchtungsplatine für Y-Wagen mit integriertem Digitaldecoder Innenbeleuchtungsplatine für Y-Wagen mit integriertem Digitaldecoder Diese Beleuchtungsplatine ist auf den Y-Wagen angepasst. Sie ist für die Version mit 9 und 10Abteilen und den Speisewagen der Firmen

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

Alarmsystem JABLOTRON

Alarmsystem JABLOTRON Alarmsystem JABLOTRON 100 Ihr Alarmsystem JABLOTRON 100 einfachste Bedienung modular e i el verlässlich sicher in ruch Die Scharf-/Unscharfschaltung Für die Scharf-/Unscharfschaltung Ihres Alarmsystems

Mehr

Der CX-465 Programmiersender. Montageanleitung. www.acomax.de. 1. Allgemeine Informationen

Der CX-465 Programmiersender. Montageanleitung. www.acomax.de. 1. Allgemeine Informationen . Allgemeine Informationen Die acomax Steuerungen dienen zur Ansteuerung von Antrieben für Rollläden, Sonnenschutzanlagen und vergleichbaren Anwendungen im Kurzzeitbetrieb. Sie sind robust und zuverlässig.

Mehr

SMART ALARM-SERIE. Sicherheit für Ihre Familie. Blaupunkt Competence Center Sicherheitssysteme

SMART ALARM-SERIE. Sicherheit für Ihre Familie. Blaupunkt Competence Center Sicherheitssysteme SMART ALARM-SERIE Sicherheit für Ihre Familie Blaupunkt Competence Center Sicherheitssysteme SMART GSM SA 2700 Wir haben einen Weg gefunden, Sie zu schützen Beugen Sie Einbrüchen vor Einbrüche finden in

Mehr

Bedienung der Video-Konferenz Anlage

Bedienung der Video-Konferenz Anlage Von Joel Brandeis An Datum 5. Oktober 2006 Anzahl Seiten BEDIENUNGSANLEITUNG VIDEOKONFERENZANLAGE.DOC [Anzahl] Betreff Bedienung der Video-Konferenz Anlage Inhaltsverzeichnis Basic - Grundeinstellungen

Mehr

! Öffnungsimpulsgeber. ! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung. ! Querverkehrsausblendung. ! 16 vorprogrammierte Grundeinstellungen

! Öffnungsimpulsgeber. ! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung. ! Querverkehrsausblendung. ! 16 vorprogrammierte Grundeinstellungen Radar-Bewegungsmelder RMS-G-RC für automatische Tore! Öffnungsimpulsgeber! Programmierbar, auch mit separater Fernbedienung! Richtungserkennung! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung! Querverkehrsausblendung!

Mehr

INSTALLATION DES FUNK-TÜRMODUL

INSTALLATION DES FUNK-TÜRMODUL Funk-Alarmsystem Funk-Türmodul Art. Nr. FUS 4330 FUNKTION Das Funk-Türmodul erlaubt eine drahtlose Scharf- / Unscharfschaltung ohne zusätzliche Netzversorgung. INSTALLATION DES FUNK-TÜRMODUL Das Funk-Türmodul

Mehr

GSM Alarm Anlage. Funktion Signal Interpretation kurz Beep einmal Tastendrucken Anforderung Piepton - Beep

GSM Alarm Anlage. Funktion Signal Interpretation kurz Beep einmal Tastendrucken Anforderung Piepton - Beep 1. Vorwort GSM Alarm Anlage Funk GSM intelligente Gewerbe / Leibgarde-System verwendet importiert Mikroprozessor mit fortgeschrittenen GSM digitales Signal Fördertechnik, kreativ zu forschen und produzieren

Mehr

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-25B Rufnummeranzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-25B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

Bedienungsanleitung für. Zeitschaltuhr-Display Universal

Bedienungsanleitung für. Zeitschaltuhr-Display Universal Bedienungsanleitung für 1. Funktion Der Zeitschaltuhr-Aufsatz ist eine System-Komponente und wird in Verbindung mit dem Zeitschaltuhr-Einsatz in einer Gerätedose nach DIN 49073 (Empfehlung: tiefe Dose)

Mehr

Alarmsystem. Jablotron OASiS

Alarmsystem. Jablotron OASiS Alarmsystem Jablotron OASiS Ihr Alarmsystem OASiS OAS is komfortabel verlässlich sicher VSÖ-zertifiziert Die Scharf-/Unscharfschaltung Einbruch Für die Scharf-/Unscharfschaltung Ihres Alarmsystems stehen

Mehr

Bedienungsanleitung FinKey

Bedienungsanleitung FinKey Bedienungsanleitung FinKey Inhalt 1 Hinweise 2 2 Optische Signale 3 3 Leseeinheiten/Fernbedienung 3 4 Selbsttest - vor Inbetriebnahme 3 5 Programmierung Fingerscanner 4 6 Bedienung Fingerscanner/Schloss

Mehr

Bedienungsanleitung. Codetastatur 2605..

Bedienungsanleitung. Codetastatur 2605.. Bedienungsanleitung Codetastatur 605.. Inhalt Gerätebeschreibung...4 Gerätedarstellung...5 Anwendungsgebiete...6 Bedienung...8 Quittiersignale...10 Ablauf der Inbetriebnahme...11 Anschlussklemmen...1 Montage...13

Mehr

PrimaVip ALARMZENTRALE G601 INBETRIEBNAHME

PrimaVip ALARMZENTRALE G601 INBETRIEBNAHME PrimaVip ALARMZENTRALE G601 INBETRIEBNAHME Seite 1 von 5 Verehrte Kundin, verehrter Kunde! Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb Ihrer neuen Alarmanlage G601! Diese Alarmanlage zeichnet sich durch ein zuverlässiges

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

Einführung. Der WIM nutzt eine überall erhältliche CR2032- Batterie und ist damit für ca. ein halbes Jahr einsatzbereit. Ein/Ausschalten des WIM

Einführung. Der WIM nutzt eine überall erhältliche CR2032- Batterie und ist damit für ca. ein halbes Jahr einsatzbereit. Ein/Ausschalten des WIM Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für den cleveren Schlüsselfinder WIM entschieden haben. Dieses einzigartige, energiesparende Bluetooth- Gerät basiert auf der neusten Bluetooth 4.0- Technik und kann

Mehr

Invert Mini. Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR

Invert Mini. Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR Invert Mini Anleitung Deutsch V 1.0 TheTubbieKilleR Alle Angaben sind ohne Gewähr!!! Ich übernehme keine Haftung für Schäden die ihr selber durch unsachgemäßes Werkeln an eurem Marker verursacht, oder

Mehr

Funk-Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net. Information für Mieter und Eigentümer

Funk-Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net. Information für Mieter und Eigentümer Funk-Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net Information für Mieter und Eigentümer Herzlichen Glückwunsch! Bei Ihnen in der Wohnung wurden intelligente Rauchwarnmelder fumonic 3 radio net installiert. Damit

Mehr

"Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor"

Memory Stick zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software scenes editor comfort 8+ IRPC "Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor" 1: Programmstart, Einstellungen 1.1 Zuerst die Software der beiliegenden CD-ROM auf einem

Mehr

GEWA PROG III, Ver.: 3.0 Bedienungsanleitung

GEWA PROG III, Ver.: 3.0 Bedienungsanleitung GEWA PROG III, Ver.: 3.0 Bedienungsanleitung INHALT EINLEITUNG... 3 Neuigkeiten und Verbesserungen... 3 Allgemeines über den Gewa Prog III... 4 Zeichenerklärung... 5 Einsetzen der Batterien... 5 EINSTELLUNGEN...

Mehr

8. Signalkabel, (4-20 ma), kw-meßgerät -> 2xTrennverstärker:... LIYY 2x0,5 mm²

8. Signalkabel, (4-20 ma), kw-meßgerät -> 2xTrennverstärker:... LIYY 2x0,5 mm² Schaltplanbeispiele Die Kompressorenhersteller ändern ihre technische Dokumentation häufig. Daher können Klemmenbezeichnungen selbst beim gleichen Kompressormodell abweichen. Die folgenden Schalpläne sind

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Funktionen. Packungsinhalt GER

Funktionen. Packungsinhalt GER GER Funktionen Die ASA-30 kann entweder als zusätzliche Sirene mit Ihrem Alarmsystem oder als eigenständige Sirene mit Fernbedienung und/ oder schnurlosen Detektoren verwendet und verbunden werden. - Schnurlose

Mehr

GSM Fernsteuerung. Version BASIC v8.x. Bedienungsanleitung

GSM Fernsteuerung. Version BASIC v8.x. Bedienungsanleitung GSM Fernsteuerung Version BASIC v8.x Bedienungsanleitung Antenne SMA Anschluss Status LED Vorderansicht Anschlussstecker PIN 8 Rückansicht Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang...2 2 Sicherheitshinweise...3

Mehr

Einfach installiert mehrfach abgesichert

Einfach installiert mehrfach abgesichert Einfach installiert mehrfach abgesichert Funkalarmanlage ABUS Privest www.abus.com Eigenheimabsicherung Hohe Reichweite Problemlos erweiterbar Einfache Selbstmontage Inklusive Installationsvideo Rundum-Schutz

Mehr

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein:

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein: Programmierung des Handys SMS-Alarm auf www.comwebnet.de Dirk Milewski Haftungsausschluß: Die Angaben sind so genau wie möglich gemacht, dennoch kann ich nicht Ausschliessen das Fehler im Text und Hardware

Mehr

EINE VORHANDENE KLINGEL MIT DIGITALSTROM EINBINDEN

EINE VORHANDENE KLINGEL MIT DIGITALSTROM EINBINDEN EINE VORHANDENE KLINGEL MIT DIGITALSTROM EINBINDEN Klingel oder Gong kann an beliebiger Position im Gebäude angebracht werden Klingelknopf kann an beliebigem Ort installiert werden Klingel lässt ausgewählte

Mehr

Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92

Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92 Einbauanleitung Waeco Alarmsystem MS-650 in Mazda Xedos 6 CA, Baujahr 92 J.W. Ich übernehme keinerlei Haftung für die Richtigkeit bzw. für Schäden, die infolge dieser Einbauanleitung eventuell eintreten

Mehr

Alarmzentrale CB32. Die LCD Anzeige informiert über die Uhrzeit, Fehlfunktionen und ausgelösten Alarmfunktionen.

Alarmzentrale CB32. Die LCD Anzeige informiert über die Uhrzeit, Fehlfunktionen und ausgelösten Alarmfunktionen. Alarmzentrale CB32 Merkmale Anbindung bis zu 32 schnurlose Detektoren 2x frei definierbaren Kabeleingänge 3x programmierbaren Ausgänge zur Ansteuerung von Telefoneinwahlgeräten, GSM Modulen, Sirenen etc.

Mehr

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS Inhalt 1. Funktionsübersicht 2. Wichtige Hinweise zur Bedienung / Haftungsausschluss 3. Inbetriebnahme 4. Umstellen der Öffnungscodes 5. Öffnen und Schließen

Mehr

CBLM CAN BUS Lichtmodul

CBLM CAN BUS Lichtmodul CBLM CAN BUS Lichtmodul Einbau- und Bedienungsanleitung ARBEITSWEISE Das CBLM CAN BUS Modul kann in Fahrzeuge mit vorhandenen CAN Bus und 12 Volt Stromversorgung montiert werden. Das Modul liest aus dem

Mehr

SHARK CAR ALARM SYSTEM BEDIENUNGS- UND EINBAUANLEITUNG VERSION DEUTSCH E4-10R-020479

SHARK CAR ALARM SYSTEM BEDIENUNGS- UND EINBAUANLEITUNG VERSION DEUTSCH E4-10R-020479 SHARK CAR ALARM SYSTEM BEDIENUNGS- UND EINBAUANLEITUNG VERSION DEUTSCH E4-10R-020479 Benutzer Handbuch (Zwei Wege Alarmanlage) Beachten Sie: Das Handbuch beinhaltet wichtige Informationen für den Benutzer.

Mehr

Integration mit dem Alarmsystem

Integration mit dem Alarmsystem Integration mit dem Alarmsystem In diesem Tutorial zeigen wir die Integration vom DOMIQ/Base mit der SATEL Alarmzentrale. Diese Kombination tritt in fast allen LCN und DOMIQ Installationen der Gebäudeautomatisierung

Mehr

DER STEIRISCHE FUSSBALLVERBAND FÖRDERT SICHERHEIT FÜR SEINE VEREINE

DER STEIRISCHE FUSSBALLVERBAND FÖRDERT SICHERHEIT FÜR SEINE VEREINE DER STEIRISCHE FUSSBALLVERBAND FÖRDERT SICHERHEIT FÜR SEINE VEREINE Schützen Sie sich und Ihren Verein, damit Ihnen bleibt was Ihnen gehört. Eine Alarmanlage hat von allen Sicherheitssystemen die größte

Mehr