Teilnahme an Vorbereitungssitzungen mit den Dorffestteilnehmern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Teilnahme an Vorbereitungssitzungen mit den Dorffestteilnehmern"

Transkript

1 Organisationsaufgabe Teilnahme an Vorbereitungssitzungen mit dem SC Kontaktpflege zum diensthabenenden Hausmeister Absprache treffen mit SC Sicherheitsdienst bestellen Becher bestellen und Lieferung organisieren Vorverkauf organisieren Raucherzelt organisieren Einkauf Essen + Glühwein für Samstag und Sonntag Einkauf Schnaps und Sekt Organisation Bedienungen Personal für Auf-Abbau und Zwischenreinigung einteilen Organisation Personal Bar/ Küche für Samstag + Sonntag Betreuung/ Unterweisung Küchen/ Barteam Preislisten erstellen Kassenbetrieb in der Halle (Sicherung Bargeld) Abrechnung Gesamt (Koordination mit SC Kassierer) Kuchen besorgen in Absprache mit SC GEMA Anmeldung "Capo" Aufbau Samstag inkl. Inventarbereitstellung "Capo" Zwischenreinigung Aufbau Sonntag inkl. Inventarbereitstellung "Capo" Abbau Sonntag inkl. Einlagerung Inventar Aussenbeschallung Sonntag Halle schließen organisieren Lagerrräume einräumen - Meldung von Inventarverlusten Becher + Zelte zurückbringen Teilnahme an Vorbereitungssitzungen mit den Dorffestteilnehmern

2 Absprache treffen mit SC im Kelterbetrieb Beschilderung Lautenbach alle 3 Jahre Bestellung Heilbronner Stimme Bestellung Blaskapellen und Betreuung am Festtag GEMA Anmeldung + Abwicklung Einkauf Gigerle, Pommes,. von Tungl Bestellung Geräte und Fett von Tungl (dazu Kassen + SC Inventar) Einkauf Servietten, Hähnchentücher, Peterling.. Einteilung Bedienungen Kelter + Aussenbereich Sicherheitsdienst bestellen Einteilung Kassenpersonal Kelter + Aussenbereich Einteilung Küchenpersonal Kelter Einteilung Ausgabepersonal Kelter + Bierwagen Preislisten Nachtwache einteilen Personal für Auf-Abbau und Zwischenreinigung einteilen "Capo" Aufbau Samstag inkl. Inventarbereitstellung "Capo" Abbau Dienstag inkl. Einlagerung Inventar "Capo" Zwischenreinigung Sonntag früh "Capo" Zwischenreinigung Montag früh Bestellung Beschallung (JTP) Bestellung GEMA Bestellung Rotes Kreuz Dekoration Kelter und Vorplatz Bereitstellen Kassen, Bons + Bargeld Betreuung und Unterweisung Personal während des Festes Überwachung Toiletten am zugeteilten Festtag An- und Absage Blaskapellen Kelternachbestellungen in Absprache mit SC

3 Veranstaltungsende - Sicherung Bargeld Kellerräume einräumen - Meldung von Inventarverlusten Kasse bereitstellen, abrechnen Bestellung Wagen Auf- Abbau Einkauf Preise Personaleinteilung und Betreuung Kasse bereitstellen, abrechnen Auf- Abbau inkl. Einrichtung Einkauf Waren Personaleinteilung und Betreuung Werbung, Vorverkauf, Presse Bestellung Presse Bestellung Getränke, Gläser + Werbeartikel Bestellung Essen/ Catering Bestellung Sekt + Schnaps Personal für Auf-Abbau und Zwischenreinigung einteilen Einteilung Bedienungen Einteilung Kassenpersonal Einteilung Ausgabepersonal inkl. Betreuung und Unterweisung Chefin Dekorationsaufbau Helfer Bodenverlegen Mittwoch 7 Uhr - 2 Mann einteilen "Capo" Aufbau Mittwoch inkl. Inventarbereitstellung "Capo" Aufbau Donnerstag "Capo" Zwischenreinigung Samstag früh "Capo" Abbau Sonntag inkl. Einlagerung Inventar Preislisten erstellen - ggf. mit Sabine Zimmermann koordinieren

4 Musikerbewirtung Bereitstellen Kassen, Bons + Bargeld Organisation Einlasskontrolle Veranstaltungsende - Sicherung Bargeld Getränke nachbestellen. Koordination mit Getränkehändler Kellerräume einräumen - Meldung von Inventarverlusten Organisation Personal Küche Einarbeitung/ Betreuung Küchenpersonal Getränkeeinkauf Personal für Aufbau einteilen Aufbaucapo Personal für Bedienung und Ausschank einteilen Unterweisung Personal Bereitstellen Kassen, Bons + Bargeld Abrechnung mit Schrade Werbung, Presse Bestellung Presse Einkauf Essen Bestellung Getränke Bestellung Sekt und Organisation Sektbar Personal für Auf-Abbau einteilen Einteilung Bedienungen Einteilung Kassenpersonal Chefin Dekoration "Capo" Aufbau Samstag inkl. Inventarbereitstellung "Capo" Abbau Sonntag inkl. Einlagerung Inventar Preislisten erstellen

5 Bereitstellen Kassen, Bons + Bargeld Veranstaltungsende - Sicherung Bargeld Kellerräume einräumen - Meldung von Inventarverlusten Kassenbetrieb in der Halle Kassendienst bis Veranstaltungsende - Sicherung Bargeld Abrechnung Programm und Plakat erstellen Kontaktmann zu SC wg. AH - Tisch und Empfang in der Küche Ehrungen beim Verband beantragen Ehrungen ermitteln Ehrengäste einladen Vereinsehrungen vorbereiten - Urkunden Theaterstück vorbereiten Jährliche Meldungen der statistischen Werte an den Verband Honorarfestlegung der Dirigenten in Absprache mit dem Kassierer Leitung der Generalversammlung und der Ausschusssitzungen Geschenke besorgen bei Jubiläen, Geburtstagen, etc. Betreuung Kopierer Betreuung Gesangsanlage Kassenverwaltung und führen des Kassenbuches Auszahlung Honorare an Dirigenten/innen Fiskale Angelegenheiten Pflege Konten Erstellen Gemeinnützigkeitsantrag Koordination mit SC Kassierer bei gemeinsamen Veranstaltungen Einzug Musikschulgelder Bekanntmachung und Einladung zur Hauptversammlung

6 Protokollierung sämtlicher Sitzungen Dokumentation von Presseberichten etc. Einladung zu allen Sitzungen - Reservierung des Sitzungslokal Mitgliederverwaltung Beitragseinzug Kontaktpflege zu befreundeten Kapellen Organisieren und Bekanntgabe von Auftritten der Kapelle Organisieren von Dirigent und Musiker bei Beerdigungen Ausgabe von Terminkalender - Organisation Musiker/innen Management ggf. Honorrarabrechnung bei Auftritten Besorgen und Abrechnen von Aushilfen Genehmigung Notenkauf für Dirigent/in Sängerwerbung Kameradschaftliche Veranstaltungen/ Ausflüge Termingestaltung in Absprache Dirigent/in Personalorganisation bei besonderen Bewirtungen (Oktoberfest) Organisation öffentliche Auftritte Betreuung Dirigent/in Genehmigung Notenkauf für Dirigent/in Neuwerbung Jungmusiker Verbindung zur Musikschule pflegen Koordination der Vereinsausbildung Beratung bei der Instrumentenbeschaffung Kameradschaftliche Veranstaltungen Termingestaltung in Absprache Dirigent/in Ansprechpartner für Eltern Organisation öffentliche Auftritte Betreuung Jugenddirigent/in Vorberichte Veranstaltungen HST, NSU Journal, NSU Woche Bestellung Presse für alle Veranstaltungen Betreuung Presse bei Veranstaltungen - Vermittlung Gesprächspartner

7 Schreiben von Zeitungsartikel wenn Presse keinen Vertreter schickt Ordnung und Sauberkeit in den Kellerräumen Ordnung und Sauberkeit in den Proberäumen Verleih von Vereinsgegenständen genehmigen (Stühle, Sektgläser, ) Katalogisierung Instrumente

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor.

DJK SC Vorra. ein Verein stellt sich vor. DJK SC Vorra ein Verein stellt sich vor. 2 Übersicht Begrüßung Warum das alles?! Organigramm die einzelnen Posten Vorstände Schriftführer Kassier Jugendleiter Abteilungsleiter Fragen / Rückblick / Ausblick

Mehr

CHECKLISTE ZUR DURCHFÜHRUNG VON ZUCHTSCHAUEN

CHECKLISTE ZUR DURCHFÜHRUNG VON ZUCHTSCHAUEN Information für SV-Ortsgruppen CHECKLISTE ZUR DURCHFÜHRUNG VON ZUCHTSCHAUEN 1. Langfristige Vorbereitungen 1.1. Administrative und allgemeine Arbeiten Terminschutz beantragen Terminschutzsperren beachten,

Mehr

SCHRITT 1: KONZEPTION

SCHRITT 1: KONZEPTION CHECKLISTE KUNDENEVENT Kundenevents sind eine gute Möglichkeit, mit (Neu-)Kunden in den persönlichen Kontakt zu treten. Natürlich ist ein Event mit organisatorischem Aufwand verbunden, mit Vor- und Nachbereitung.

Mehr

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter

Abonnieren Sie die kostenlose epaper-zeitung unter Kreisliga A Paderborn Sonntag, 21.2.2010 Sonntag, 28.2.2010 Sonntag, 7.3.2010 Sonntag, 14.3.2010 Sonntag, 21.3.2010 Samstag, 27.3.2010 Sonntag, 28.3.2010 Mittwoch, 31.3.2010 Donnerstag, 1.4.2010 Montag,

Mehr

CHECKLISTE ZUR DURCHFÜHRUNG VON PRÜFUNGEN

CHECKLISTE ZUR DURCHFÜHRUNG VON PRÜFUNGEN Information für SV-Ortsgruppen CHECKLISTE ZUR DURCHFÜHRUNG VON PRÜFUNGEN 1. Langfristige Vorbereitungen 1.1. Administrative und allgemeine Arbeiten Terminschutz beantragen Terminschutzantrag ausfüllen

Mehr

Checkliste Fest/Vereinsfeier

Checkliste Fest/Vereinsfeier Dienstleistungszentrum für das Ernährungsgewerbe Checkliste Fest/Vereinsfeier Organisatorische Hilfe für Planung und Ablauf Ihres Festes/Ihrer Vereinsfeier Ein Fest oder eine Feier zu veranstalten ist

Mehr

Planung und Organisation einer Einzellesung

Planung und Organisation einer Einzellesung Der Autor Planung und Organisation einer Einzellesung Langfristige Vorbereitungen Konzeption: Einzellesung, Reihe, Festival; Autoren, Inhalte, Zielgruppen. Erfahrungsberichte und Dokumentationen anderer

Mehr

Gewerbeverein Zella-Mehlis e.v. Arbeitsplanentwurf 2011

Gewerbeverein Zella-Mehlis e.v. Arbeitsplanentwurf 2011 Gewerbeverein Zella-Mehlis e.v. Arbeitsplanentwurf 2011 1. Gestaltung von Mitgliederstammtischen Vorstand/Mitglieder 2-3 Veranstaltungen jährlich, Termine nach Bedarf Themenvorschläge:. 1. Betriebliche

Mehr

Hans Scheitter GmbH & Co.KG

Hans Scheitter GmbH & Co.KG 2010 Beschläge in Schmiedeeisen, Messing und Kupfer JANUAR Neujahr 01 Samstag 02 Sonntag 03 Montag 04 Dienstag 05 Mittwoch 06 Donnerstag 07 Freitag 08 Samstag 09 Sonntag 10 Montag 11 Dienstag 12 Mittwoch

Mehr

AUSRICHTER CHECKLISTE FÜR JUGENDMEISTERSCHAFTSTURNIERE

AUSRICHTER CHECKLISTE FÜR JUGENDMEISTERSCHAFTSTURNIERE AUSRICHTER CHECKLISTE FÜR JUGENDMEISTERSCHAFTSTURNIERE Die nachfolgende Liste beinhaltet die in der Vergangenheit gesammelten Informationen und dient lediglich zur Unterstützung bei der Organisation eines

Mehr

HELFERBEDARF FÜR DAS 8. INTERNATIONALE NATURFILMFESTIVAL VOM 4.-8. SEPT. 2014

HELFERBEDARF FÜR DAS 8. INTERNATIONALE NATURFILMFESTIVAL VOM 4.-8. SEPT. 2014 VOM 4.8. SEPT. 2014 HELFER ZEITAUFWAND AUFGABEN Prospektverteiler Vor dem Festival Zeit frei einteilbar FestivalRepräsentanten Plakatkleber Übersetzer VORAUSSETZUNG Faltblätter und Kataloge in Eckernförde,

Mehr

Vereinsführung. Aufgabenpläne als Orientierungsrahmen. Aufgabenverteilungsplan für den Vorstand

Vereinsführung. Aufgabenpläne als Orientierungsrahmen. Aufgabenverteilungsplan für den Vorstand Vereinsführung Aufgabenpläne als Orientierungsrahmen Zur Führung im Verein gehört die sinnvolle und eindeutige Zuordnung von Aufgaben. Dieses betrifft insbesondere die Ebene der Vorstandsämter. Dabei sind

Mehr

Organisationsüberblick Festveranstaltung

Organisationsüberblick Festveranstaltung Organisationsüberblick Festveranstaltung Zeitrahmen Termin Aufgabe Zuständig -keit erledigt am Bemerkungen 18 Durchführung einer Ist-Analyse der bereits durchgeführten Vereinsveranstaltungen Vorstand 16

Mehr

TSV Dorfkemmathen Aktion Zukunft 2014

TSV Dorfkemmathen Aktion Zukunft 2014 TSV Dorfkemmathen Aktion Zukunft 2014 Vereinsausschuss bisher ab 06.01.2014 1.Vorstand Stefan Ziegelmeier Stefan Ziegelmeier 2.Vorstand Manuel Fuchshuber Manuel Fuchshuber Schriftführer Corina Urban Corina

Mehr

Arbeitsbuch für Fasnetssaison 2016

Arbeitsbuch für Fasnetssaison 2016 Arbeitsbuch für Fasnetssaison 2016 1 Arbeitsstunde entspricht 1 Punkt 1. Hallen- und Straßendekoration (36 Arbeitsstd.) 2. Fasnetsausgrabung/Nachtumzug (556 Arbeitsstd.) 3. Zunftball (141 Arbeitsstd.)

Mehr

Vor der Party ca. 3-4 Monate vor der Veranstaltung

Vor der Party ca. 3-4 Monate vor der Veranstaltung Checkliste für Oberstufenfete am: Vor der Party ca. 3-4 Monate vor der Veranstaltung Verantwortliche suchen Volljährige Verantwortliche oder Eltern in der Stufe suchen, bzw. in einer Vollversammlung wählen

Mehr

Zum Selbstdekorieren pro Person 2,99 Wir dekorieren für Sie ab 30 Personen (incl. Fahrtkosten bis 20 km) pro Person 3,99

Zum Selbstdekorieren pro Person 2,99 Wir dekorieren für Sie ab 30 Personen (incl. Fahrtkosten bis 20 km) pro Person 3,99 1 ELEGANZA-Sekt-Empfang All inclusive Sie möchten nach Ihrer standesamtlichen Hochzeit mit einem Sektempfang begrüsst werden? Oder Sie möchten Ihr Fest stimmungsvoll beginnen? Wir bieten Ihnen einen Sektempfang

Mehr

Veranstaltungen & Jugendschutz

Veranstaltungen & Jugendschutz 9 Kontakte 9.1 Veranstalter, die Tipps für diese Checklisten gegeben haben Kreisjugendreferat Landratsamt Biberach Rollinstr. 18 Fon: 07351/526407 gertraud.koch@biberach.de www.ju-bib.de Lilienthal e.v

Mehr

Musterbeispiel zur Planung einer Veranstaltung (Je nach Art der Veranstaltung entfallen einzelne Punkte!)

Musterbeispiel zur Planung einer Veranstaltung (Je nach Art der Veranstaltung entfallen einzelne Punkte!) Musterbeispiel zur Planung einer g (Je nach Art der g entfallen einzelne Punkte!) Bereich/Aufgabe wie erledigen bis wann wer machts Kontrolle Organisation: Art, Umfang, Thema und Termin der g festlegen;

Mehr

Geschäftsordnung für den Vorstand der Burscheider Turngemeinde 1867 e.v.

Geschäftsordnung für den Vorstand der Burscheider Turngemeinde 1867 e.v. Geschäftsordnung für den Vorstand der Burscheider Turngemeinde 1867 e.v. Nach 12 der Satzung gibt sich das o.g. Organ nachfolgende Geschäftsordnung: 1 Sitzungen des Vorstands finden i.d.r. jeweils ein

Mehr

83 - A Ausführungsbestimmungen Version: 2016 Organisation Delegiertenversammlung SHKSV

83 - A Ausführungsbestimmungen Version: 2016 Organisation Delegiertenversammlung SHKSV Inhaltsverzeichnis Weisungen für die Organisation 2 Versammlungstermin 2 Organisation... 2 Tagungsort / Raumbedarf... 2 Bestuhlungsplan 2 Parkplätze.. 2 Technische Einrichtungen... 2 Dekoration.. 2 Verpflegung

Mehr

Reservation des Ausstellungsparks Mindestens drei bis vier Jahre vorausplanen Anzahl / Boxengrösse

Reservation des Ausstellungsparks Mindestens drei bis vier Jahre vorausplanen Anzahl / Boxengrösse Organisationshilfe Beschluss zur Durchführung - Versammlungsbeschluss (Verein/Klub/Landesteil/Kantonalverband) Die Organisationshilfe definiert die Aufgaben des einzelnen Ressorts Erste Aufgaben nach Vergabe

Mehr

Benutzungsordnung für das Feuerwehrgerätehaus

Benutzungsordnung für das Feuerwehrgerätehaus Benutzungsordnung für das Feuerwehrgerätehaus 1 Zweckbestimmung 1. Das im Jahr 1970/71 erstellte Feuerwehrgerätehaus an der Florianstraße steht im Eigentum der Gemeinde Winterbach. Der große Übungssaal

Mehr

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest in München vom 17.09. - 03.10.2016

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest in München vom 17.09. - 03.10.2016 Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest in München vom 17.09. - 03.10.2016 Unsere Preise Verfügbarkeit Tischbelegung Die Gesamtnettopreise zzgl. 19% MwSt. und 10% AE beinhalten die Tischreservierung,

Mehr

Pflichtenheft der MGB

Pflichtenheft der MGB Pflichtenheft der MGB Präsident o Personelle und organisatorische Leitung des Vereins o Kann Aufgaben delegieren o Vertritt den Verein nach aussen o Verantwortlich für sämtliche Anliegen der Vereinsmitglieder

Mehr

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein 1 Möglichkeiten der Vereinsorganisation und ihre Darstellung im Organigramm Wer tut Was mit Wem Wie und Wann 2 1. Vorstand 2. Vorstand

Mehr

Michael Neugebauer Entwicklungsplanung des Vereins Konferenz / Email 12. Excel / Word / Protokoll schreiben, Umsetzung der Beschlüsse

Michael Neugebauer Entwicklungsplanung des Vereins Konferenz / Email 12. Excel / Word / Protokoll schreiben, Umsetzung der Beschlüsse Aufgabe / Ausübende/r Zeitraum / Beschreibung Medien 0 min. Einheit Jahresstunden 570 Vereinsmanagement Michael Neugebauer Entwicklungsplanung des Vereins Konferenz / Email 12 Koordination der Intentionen

Mehr

I. Vereinsämter und Wahlturnus; Mitglieder des Vereinsausschusses

I. Vereinsämter und Wahlturnus; Mitglieder des Vereinsausschusses V E R E I N S O R D N U N G I. Vereinsämter und Wahlturnus; Mitglieder des Vereinsausschusses 1. Ausschuss Neben den in der Satzung festgelegten Ämtern kann die Mitgliederversammlung durch Abstimmung zusätzlich

Mehr

CLUB Konzept. Stand 2015

CLUB Konzept. Stand 2015 CLUB Konzept Stand 2015 Grundsätzliches: Mit der Hilfe des Clubs soll es möglich sein im Chessu trotz den mittlerweilen relativ hohen Fixkosten nicht gewinnorientierte Konzerte und Partys mit kleiner Zuschauerzahl

Mehr

Planung eines Events Checkliste. 1. Strategische Überlegungen. 2. Operative Planung

Planung eines Events Checkliste. 1. Strategische Überlegungen. 2. Operative Planung Planung eines Events Checkliste 1. Strategische Überlegungen o Welche Gründe sprechen für ein Event als Kommunikationsinstrument in der gegenwärtigen Situation? o Welches Umfeld (Markt-, Kommunikations-

Mehr

Tagesordnung. LTF 2014 TV Sitzung am 07. März 2014 Seite 1

Tagesordnung. LTF 2014 TV Sitzung am 07. März 2014 Seite 1 Tagesordnung 1. Überblick und aktuelle Stand 2. Vorstellung der Schichtübersicht 3. Vorstellung des Info-Flyers, homepage, E-Mail 4. Zuordnung der Turnfesthelfer zu den Teams 5. Nächste Termine und Aufgaben

Mehr

Satzung der Schüler-Aktiengesellschaft: Medien&Technik Schüler-AG

Satzung der Schüler-Aktiengesellschaft: Medien&Technik Schüler-AG Satzung der Schüler-Aktiengesellschaft: Medien&Technik Schüler-AG 1 Name und Sitz der Schülerfirma (1) Die Firma hat die Gesellschaftsform einer Aktiengesellschaft, eingeschränkt auf den schulischen Bereich.

Mehr

Geschäftsordnung des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) e. V.

Geschäftsordnung des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) e. V. Geschäftsordnung des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) e. V. Präambel (1) Diese Geschäftsordnung gibt sich der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Audiologie, im folgenden als

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

Checkliste: Veranstaltungsorganisation

Checkliste: Veranstaltungsorganisation Checkliste: Veranstaltungsorganisation Diese Liste ist als Anregung gedacht und erhebt KEINEN ANSPRUCH AUF VOLLSTÄNDIGKEIT Veranstaltung Was: Konferenz, Tagung, Workshop... Thema/Titel der Veranstaltung

Mehr

Checkliste Maturaball

Checkliste Maturaball Checkliste Maturaball Checkliste Maturaball 1 Checkliste Maturaball Maturaball Checkliste Damit euer Ball ein voller Erfolg wird, müsst ihr euch zu Beginn im Klaren sein, welche Art von Fest ihr veranstalten

Mehr

2016 (alle Preise sind in netto anzugeben)

2016 (alle Preise sind in netto anzugeben) Agenturleistung Veranstaltungs- und Gästemanagement der Falling Walls Conference und Rahmenveranstaltungen 2016, Gästemanagement der Teilveranstaltungen Falling Walls Lab, Circle und Venture 2016 (alle

Mehr

Geschäftsordnung. Soweit Kompetenzen/Aufgabenzuordnungen hier nicht genannt sind, ist die Gesamtvorstandschaft

Geschäftsordnung. Soweit Kompetenzen/Aufgabenzuordnungen hier nicht genannt sind, ist die Gesamtvorstandschaft Geschäftsordnung Zur Abwicklung der Vereinsgeschäfte durch den Geschäftsführenden Vorstand, den Gesamtvorstand, die Abteilungen und die Ausschüsse erlässt der Gesamtvorstand nach 9 Abs. 2 der Vereinssatzung

Mehr

Checkliste Weihnachtsfeier

Checkliste Weihnachtsfeier EINladUNg Postalische Einladung Absender mit Vereinslogo Anlass der Feier Datum, Beginn und Ende Ablauf, Programmheft Ort mit genauer Adresse und Anschrift und Anfahrtsbeschreibung Hinweis auf Parkmöglichkeiten

Mehr

PFLICHTENHEFT FÜR VORSTANDSMITGLIEDER UND VEREINSFUNKTIONEN. Präsident 2 Vizepräsident 2 Aktuar 3 Kassier 3 Zuchtwart 4 Beisitzer 5

PFLICHTENHEFT FÜR VORSTANDSMITGLIEDER UND VEREINSFUNKTIONEN. Präsident 2 Vizepräsident 2 Aktuar 3 Kassier 3 Zuchtwart 4 Beisitzer 5 - 1 - PFLICHTENHEFT FÜR VORSTANDSMITGLIEDER UND VEREINSFUNKTIONEN Vorstand Seite Präsident 2 Vizepräsident 2 Aktuar 3 Kassier 3 Zuchtwart 4 Beisitzer 5 Funktion Rechnungsrevisoren 5 Bulletin-Redaktor 5

Mehr

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Unsere Preise Verfügbarkeit Tischbelegung Die Gesamtnettopreise zzgl. 19% MwSt. beinhalten die Tischreservierung, den

Mehr

ORGANISATIONSPLAN FÜR DIE VERBANDS- UND KREISMITARBEITER/INNEN

ORGANISATIONSPLAN FÜR DIE VERBANDS- UND KREISMITARBEITER/INNEN DEZENTRALE BASISWISSEN- UND PROFIL-LEHRGÄNGE (BAUSTEINE DER TEAMLEITER- UND TRAINER-C-AUSBILDUNG) ORGANISATIONSPLAN FÜR DIE VERBANDS- UND KREISMITARBEITER/INNEN UND DIE REFERENT/INN/EN Stand: 16.07.15

Mehr

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Unsere Preise Verfügbarkeit Tischbelegung Die Gesamtnettopreise zzgl. 19% MwSt. beinhalten die Tischreservierung, den

Mehr

Die Bühnen auf der Frankfurter Buchmesse 2015

Die Bühnen auf der Frankfurter Buchmesse 2015 Die Bühnen auf der Frankfurter Buchmesse 2015 www.buchmesse.de Bühne im Kinderbuch-Zentrum Self-Publishing Area Gourmet Gallery Kulturstadion Tor zur Bildung Forum Verlagsherstellung NEU: Forum Wissenschaft

Mehr

Dazu einen kleinen Imbiss? Wir erstellen Ihnen gerne das gewünschte Angebot.

Dazu einen kleinen Imbiss? Wir erstellen Ihnen gerne das gewünschte Angebot. 1 ELEGANZA-Sekt-Empfang All inclusive Sie möchten nach Ihrer standesamtlichen Hochzeit mit einem Sektempfang begrüsst werden? Oder Sie möchten Ihr Fest stimmungsvoll beginnen? Wir bieten Ihnen einen Sektempfang

Mehr

Änderung Ratsbeschluss Bürgermeister In Kraft. Vorschriften am am am

Änderung Ratsbeschluss Bürgermeister In Kraft. Vorschriften am am am 1 Benutzungs- und Entgeltordnung für das Ortsrechtsverzeichnis Nr. 35 a Nachstehend sind alle z.z. geltenden Vorschriften zusammengefaßt. Aus redaktionellen Gründen wird auf den Text der einzelnen Präambeln

Mehr

An die Aussteller der id mitte 2015

An die Aussteller der id mitte 2015 Quintessenz Verlags GmbH Ifenpfad 2 4 12107 Berlin Tel.: 030 76180 814 Fax: 030 76180 692 hofmann@quintessenz.de An die Aussteller der id mitte 2015 Berlin, 06. Oktober 2015 AUSSTELLERINFORMATIONEN ZUR

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Unsere Preise Verfügbarkeit Tischbelegung Die Gesamtnettopreise zzgl. 19% MwSt. beinhalten die Tischreservierung, den

Mehr

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Unsere Preise Verfügbarkeit Tischbelegung Die Gesamtnettopreise zzgl. 19% MwSt. beinhalten die Tischreservierung, den

Mehr

Termin: Stiller Tag? Tanzverbot? Überschneidungen Sonstiges (z.b. Kirchweih)

Termin: Stiller Tag? Tanzverbot? Überschneidungen Sonstiges (z.b. Kirchweih) Anlage 2: Checkliste: Organisations- und Ablaufplan bei Veranstaltungen 1 Termin: Stiller Tag? Tanzverbot? Überschneidungen Sonstiges (z.b. Kirchweih) Veranstaltungsort: Reservieren Schriftliche Bestätigung

Mehr

Info- Broschüre. zur kostenlosen Mitgliedschaft. grundschule AM HEIDBERG

Info- Broschüre. zur kostenlosen Mitgliedschaft. grundschule AM HEIDBERG Info- Broschüre zur kostenlosen Mitgliedschaft grundschule AM HEIDBERG Der SiB-Club: Seit 2000 gibt es den Sportverein SiB-Club e.v.am Standort der Schulen Am Heidberg. SiB bedeutete Schule in Bewegung,

Mehr

Jugendarbeit und musikalische Ausbildung im Musikverein Klausen

Jugendarbeit und musikalische Ausbildung im Musikverein Klausen Jugendarbeit und musikalische Ausbildung im Musikverein Klausen Zeltlager und Ausflüge Jugendmusiktage Jugendorchester Kooperation mit der Grundschule Kooperation mit dem Kindergarten Konzertbesuche Musikalische

Mehr

Sekretariat - Stellvertretung sicherstellen - Korrespondenzen führen, die nicht vom jeweiligen Ressortchef erledigt werden können (Briefe werden

Sekretariat - Stellvertretung sicherstellen - Korrespondenzen führen, die nicht vom jeweiligen Ressortchef erledigt werden können (Briefe werden Pflichtenheft OK OK-Präsident - Grobkonzept erstellen - Sitzungen vorbereiten und leiten - Terminplan machen - Logo bestimmen (Zusammenarbeit Werbung) - je nach Anlass Gästeliste erstellen (Zusammenarbeit

Mehr

SATZUNG. TURNVEREIN 1895 e.v. GLATTBACH

SATZUNG. TURNVEREIN 1895 e.v. GLATTBACH SATZUNG TURNVEREIN 1895 e.v. GLATTBACH 1 NAME, SITZ UND ZWECK 1. Der Turnverein 1895 Glattbach mit Sitz in Glattbach (Ufr.) hat den Zweck das Turn und Sportwesen zu fördern, den Geist und Körper zu kräftigen

Mehr

1 Der Gesamtvorstand im Sinne dieser Geschäftsordnung setzt sich wie folgt zusammen:

1 Der Gesamtvorstand im Sinne dieser Geschäftsordnung setzt sich wie folgt zusammen: GESCHÄFTSORDNUNG der Wassersportfreunde Neptun e.v. 1 Der Gesamtvorstand im Sinne dieser Geschäftsordnung setzt sich wie folgt zusammen: A. dem geschäftsführenden Vorstand 1) 1. Vorsitzender, 2) 2. Vorsitzenden

Mehr

Ansprechpartner. JOBCODE - Agentur Markkleeberg Arbeitsvermittler Jennifer Fischer Kastanienweg 5 04416 Markkleeberg

Ansprechpartner. JOBCODE - Agentur Markkleeberg Arbeitsvermittler Jennifer Fischer Kastanienweg 5 04416 Markkleeberg Ansprechpartner JOBCODE - Agentur Markkleeberg Arbeitsvermittler Jennifer Fischer Kastanienweg 5 04416 Markkleeberg jennifer.fischer@jobcode.de http://www.jobcode.de/ Bewerbung als Assistenten/in der Geschäftsführung

Mehr

Kongress. 1. Die Einladung

Kongress. 1. Die Einladung Kongress 1. Die Einladung Wer wird eingeladen? Erstellen Sie eine Gästeliste mit korrekten und vollständigen Adressdaten inkl. Titel nach dem folgenden Schema: Firma, Institution (entfällt bei Privathaushalten)

Mehr

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest München vom 19.09. - 04.10.2015 Unsere Preise Verfügbarkeit Tischbelegung Die Gesamtnettopreise zzgl. 19% MwSt. beinhalten die Tischreservierung, den

Mehr

Abteilungsordnung der Abteilung Leichtathletik des TV 1890 Rheinzabern e.v.

Abteilungsordnung der Abteilung Leichtathletik des TV 1890 Rheinzabern e.v. Abteilungsordnung der Abteilung Leichtathletik des TV 1890 Rheinzabern e.v. Stand 25.05.2013 In der vorliegenden Satzung wird die männliche Form der Anrede auch stellvertretend für die jeweilige weibliche

Mehr

BETRIEBS-KONZEPT FÜR FESTWIRTSCHAFTEN

BETRIEBS-KONZEPT FÜR FESTWIRTSCHAFTEN BETRIEBS-KONZEPT FÜR FESTWIRTSCHAFTEN HORGNER DORFFÄSCHT 2016 2. 4. September 2016 JEDESMAL PHÄNOMENAL INHALT 1. Organisationskomitee 2. Festgelände / Plan 3. Spezielle Bestimmungen 4. Festwirtschaften

Mehr

rent a Feste & Feiern

rent a Feste & Feiern Feste & Feiern Herzlich Willkommen im SPITZ Hotel! Feiern Sie mit Ihren Liebsten im einzigartigen Designhotel in Linz und genießen Sie Ihren Aufenthalt im SPITZ Hotel mit SPITZen Angeboten und SPITZen

Mehr

Vernetzungsstelle. Kita- und Schulverpflegung. Baden-Württemberg. Mensa als Lernort

Vernetzungsstelle. Kita- und Schulverpflegung. Baden-Württemberg. Mensa als Lernort Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Fabrikstraße 6 73728

Mehr

CHECKLISTE VEREINSFEIER

CHECKLISTE VEREINSFEIER CHECKLISTE VEREINSFEIER 1. Ablaufplanung... 1 2. Checkliste... 2 3. Kostenplanung... 5 4. Einkaufsliste... 6 1 Auch wenn Ihre Feier vielleicht noch in weiter Ferne liegt, sollten Sie nicht vergessen, sich

Mehr

Kennzahlen- und Bewertungsschema für HBLA

Kennzahlen- und Bewertungsschema für HBLA Beiblatt zu GZ 466/5 III/9/2006 Kennzahlen- und Bewertungsschema für HBLA Pl.St. insges. 0,5 bis 4 Pl.St. Funktion Bew. Pl.St weitere Funktionen Bew.. 0,5 Sekretariatskräfte A3/2 1 5-9 2 10 15 2,5 16 20

Mehr

Planungshilfe für die Einschulungsfeier der neuen Erstklässler

Planungshilfe für die Einschulungsfeier der neuen Erstklässler Planungshilfe für die Einschulungsfeier der neuen Erstklässler Liebe Elternbeiräte der künftigen Zweitklässler, traditionsgemäß organisieren die Eltern der Zweitklässler die Einschulungsfeier für die neuen

Mehr

Handballkreis Industrie e.v.

Handballkreis Industrie e.v. Ressortbeschreibungen, Aufgaben und Vertretungsregelungen der Vorstandsmitglieder Vorsitzender: Vertretung des Kreises nach innen und außen (Bezirk Süd, HV Westfalen, WHV) Repräsentation des Kreises auf

Mehr

AUSSCHREIBUNg 3 TAGE KUNST. Ausschreibung. Messe für Gegenwartskunst. Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin

AUSSCHREIBUNg 3 TAGE KUNST. Ausschreibung. Messe für Gegenwartskunst. Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Abteilung Bürgerdienste, Weiterbildung, Kultur, Hochbau und Immobilien Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kultur Kommunale Galerie Berlin Hohenzollerndamm

Mehr

www.wirtschaftsmesse.com

www.wirtschaftsmesse.com www.wirtschaftsmesse.com Messeinformation Veranstalter: Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbh (WFG) Stauffenbergstraße 35-37, 74523 Schwäbisch Hall Ansprechpartnerin: Frau

Mehr

o Pauschale Standgebühr (bis 100 qm) 250,00 jeder weitere qm 2,00 Für meinen Stand benötige ich qm Grundfläche, m Front, m Tiefe.

o Pauschale Standgebühr (bis 100 qm) 250,00 jeder weitere qm 2,00 Für meinen Stand benötige ich qm Grundfläche, m Front, m Tiefe. 24.-25. Mai 2014 Messegelände Rendsburg Anmeldung und Standbestellung Bitte deutlich ausfüllen, da diese Angaben für den Katalog- und Interneteintrag verwendet werden. Firma: Ansprechpartner: Anschrift:

Mehr

Anmeldung zum Langen Tag der StadtNatur Hamburg 2011

Anmeldung zum Langen Tag der StadtNatur Hamburg 2011 Anmeldung zum Langen Tag der StadtNatur Hamburg 2011 27. August 16:00 Uhr bis 28. August 18:00 Uhr Ihre Anmeldung ist ein verbindliches Angebot für den Langen Tag der StadtNatur Hamburg 2011. Mit dem ausgefüllten

Mehr

G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G

G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G zwischen der Stadt Weingarten, vertreten durch den Oberbürgermeister Markus Ewald, Kirchstraße 1, 88250 Weingarten im

Mehr

C4, C7, C19, C1, C13, C15, C26, C31, C33 C20, C25, C26. und Kommunikation. Wirtschaftslehre. M3 Warenwirtschaft

C4, C7, C19, C1, C13, C15, C26, C31, C33 C20, C25, C26. und Kommunikation. Wirtschaftslehre. M3 Warenwirtschaft Berufsprofil: Stufe: 2 C1 Gästebetreuung an der Rezeption Zuständigkeiten und Kompetenzen Unterrichtsfächer C2 Anreisen C3 Abreisen C4 Kommunikation mit anderen Abteilungen C5 Abwicklung eines Zimmerwechsels

Mehr

Veranstaltungsmanagement im Projekt

Veranstaltungsmanagement im Projekt Veranstaltungsmanagement im Projekt Janet Grove Veranstaltungsfachwirtin Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt Veranstaltungsphasen Planung Vorbereitung Durchführung

Mehr

Ehrenamtsprofile. Stand 01/ 2011. Schönbornstr. 1a 54295 Trier Tel. 0651 / 46 39 72 20 Email: mail@lebenshilfe-trier.de

Ehrenamtsprofile. Stand 01/ 2011. Schönbornstr. 1a 54295 Trier Tel. 0651 / 46 39 72 20 Email: mail@lebenshilfe-trier.de Ehrenamtsprofile Stand 01/ 2011 Schönbornstr. 1a 54295 Trier Tel. 0651 / 46 39 72 20 mail@lebenshilfe-trier.de Ehrenamtsprofil 4 Musikgruppe Einrichtung: Wohnheim Theobaldstraße Telefon: 0651-12850 Fax:

Mehr

Richtlinie des Rates der Stadt Lüchow (Wendland) zur Annahme von unentgeltlichen Leistungen. Regelungszweck

Richtlinie des Rates der Stadt Lüchow (Wendland) zur Annahme von unentgeltlichen Leistungen. Regelungszweck 0-8 Richtlinie des Rates der Stadt Lüchow (Wendland) zur Annahme von unentgeltlichen Leistungen 1 Regelungszweck Alle Ratsmitglieder, Amtsträgerinnen und Amtsträger müssen jeden Anschein vermeiden, sie

Mehr

Checkliste - Location / A-Z

Checkliste - Location / A-Z Checkliste 1 / 9 Checkliste - Location / A-Z 1 Ambiente der Räumlichkeiten - Wünsche festlegen 2 Anreise mit öffentl. Verkehrsmitteln abklären 3 Bühne, Podium, Rednerpult 4 Bühne anmieten 5 Busparkplatz

Mehr

Pflichtenheft. für. Pflichtenheft DV 10.10.2005

Pflichtenheft. für. Pflichtenheft DV 10.10.2005 Pflichtenheft für DV Inhaltsverzeichnis 1. DV mit Nachtessen und Abendunterhaltung 1.1 Zeitlicher Ablauf 1.2 Vorsitzung 1.3 Appell und Apéro 1.4 Versammlung 1.5 Nachtessen 1.6 Abendunterhaltung 2. DV nur

Mehr

PREISKATALOG 2014 / 2015

PREISKATALOG 2014 / 2015 PREISKATALOG 2014 / 2015 Einarbeiten in das Thema 200,- Strategische Ausrichtung eines PR-Konzepts (PR-Vermarktungskonzept, Konzeptierung und strategische Herleitung von PR-Inhalten, Auswahl und Erarbeitung

Mehr

TRAININGSEINHEITEN DEUTSCH PFLEGE. Trainerhandreichungen für Trainingseinheiten B1 B2.

TRAININGSEINHEITEN DEUTSCH PFLEGE. Trainerhandreichungen für Trainingseinheiten B1 B2. TRAININGSEINHEITEN DEUTSCH PFLEGE Trainerhandreichungen für Trainingseinheiten 22 24 B1 B2 www.telc.net Trainingseinheiten Inhalt 22 Feiern 7 23 Palliativpflege und Patientenverfügung 13 24 Psychisch kranke

Mehr

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Satzung des Musikverein Wilhelmskirch 1 Name und Sitz des Vereins: Der Verein führt den Namen: Musikverein Wilhelmskirch e. V. Und hat seinen Sitz in Wilhelmskirch 88263 Horgenzell. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn!

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Bibliothek ist ein anderes Wort für Bücherei. Man spricht es so: Bi bli o tek. 1. Wo ist die Bibliothek? Der Eingang ist im Erd-Geschoss vom Theaterforum

Mehr

EVR Tower Stars. Hannover Indians - SC Riessersee. Wölfe Freiburg. Fischtown Pinguins. Dresdner Eislöwen - Heilbronner Falken.

EVR Tower Stars. Hannover Indians - SC Riessersee. Wölfe Freiburg. Fischtown Pinguins. Dresdner Eislöwen - Heilbronner Falken. Tag Spielplan 2. Bundesliga Saison 2009/2010 (Hauptrunde) Datum Uhrzeit Heim 1. Spieltag Gast Freitag 11.09. 20:00 - Freitag 11.09. 20:00 - Freitag 11.09. 20:00 - Freitag 11.09. 19:30 - Freitag 11.09.

Mehr

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil.

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. ANMELDUNG Teil 1 Anmeldeformular / Kontaktdaten Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. Nein, wir können leider nicht teilnehmen. Firma Ansprechpartner Straße/ HNr. PLZ / Ort Telefon

Mehr

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest in München vom 17.09. - 03.10.2016

Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest in München vom 17.09. - 03.10.2016 Hinweise zu unserer Preisliste für das Oktoberfest in München vom 17.09. - 03.10.2016 Unsere Preise Verfügbarkeit Die Gesamtnettopreise zzgl. 19% MwSt. beinhalten die Tischreservierung, den Einlass in

Mehr

Checkliste /Organisationshilfe zur Vorbereitung und Durchführung eines Sponsorenlaufs:

Checkliste /Organisationshilfe zur Vorbereitung und Durchführung eines Sponsorenlaufs: Checkliste /Organisationshilfe zur Vorbereitung und Durchführung eines Sponsorenlaufs: Planungsphase 1. Organisations-Team zusammenstellen / Zuständigkeiten verteilen Wer organisiert was (siehe folgende

Mehr

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Gürtelstraße 29A/30, 10247 Berlin-Friedrichshain 1 Begründung des Vertragsverhältnisses (1) Die mietweise Überlassung des Seminarraumes

Mehr

Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung

Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung Beweglich bleiben - sicher sein agil Kleine und große Dienste für alte Menschen Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung Wenn Sie sicher und selbst bestimmt in Ihrer vertrauten Umgebung

Mehr

Hallen-Hockeyturniere Internationale S piele in den bek annten B ad K reuznac her S porthallen

Hallen-Hockeyturniere Internationale S piele in den bek annten B ad K reuznac her S porthallen Hallen-Hockeyturniere Internationale S piele in den bek annten B ad K reuznac her S porthallen! y t r a P h c t a M r e t f A t i m Jugend 7.-8. Nov. 2015 für Altersklassen: die Altersklassen: für die

Mehr

Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung

Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Informationsbroschüre zur Weiterbildung im Pflegebereich Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung Berufsbegleitend in Würzburg vom 08.11.2016 22.03.2018 Entspricht

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Aussteller Information

Aussteller Information Eisenbahn und Modellbahnbörsen in der SVG Eisenbahn Erlebniswelt Horb am Neckar Aussteller Information Stand: Januar 2014 Änderungen und Irrtümer vorbehalten. 1. Veranstaltungsort Volksbank Foyer und Fahrzeughalle

Mehr

Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit

Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit Verkehrsleitfaden für die Einfahrt in das Messegelände während der Auf- und Abbauzeit Sehr geehrte Aussteller, mit den Verkehrs- und Einfahrtsregeln für den Auf- und Abbau möchten wir Ihnen und Ihren Standbaufirmen

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

Benutzungsordnung für das Bürgerhaus. der Gemeinde Budenheim

Benutzungsordnung für das Bürgerhaus. der Gemeinde Budenheim Benutzungsordnung für das Bürgerhaus der Gemeinde Budenheim Die Einwohner und örtlichen Vereine Budenheims sind berechtigt, das Bürgerhaus der Gemeinde Budenheim unter den nachstehend genannten Voraussetzungen

Mehr

Checkliste Veranstaltungsplanung. Auflage 1 2012. Im Rahmen des aufzaq Projektes 2012 von Helene Scheiber zusammengestellte Informationen.

Checkliste Veranstaltungsplanung. Auflage 1 2012. Im Rahmen des aufzaq Projektes 2012 von Helene Scheiber zusammengestellte Informationen. Checkliste Veranstaltungsplanung Auflage 1 2012 Im Rahmen des aufzaq Projektes 2012 von Helene Scheiber zusammengestellte Informationen. Inhaltsverzeichnis Vor der Veranstaltung zu organisieren... 3 Terminbekanntgabe...

Mehr

Richtlinien zur Vorstandsarbeit des TTC Wolmirstedt e.v.

Richtlinien zur Vorstandsarbeit des TTC Wolmirstedt e.v. Richtlinien zur Vorstandsarbeit des TTC Wolmirstedt e.v. -Wolmirstedt, den 31.03.2010- 1 Geltungsbereich Der TTC Wolmirstedt e.v. erlässt zur Durchführung von Versammlungen, Sitzungen und Tagungen (nachstehend

Mehr

Kassen- / Praxisgebühr

Kassen- / Praxisgebühr Kassen- / Praxisgebühr Seit 01.01.2004 sind Kassenärzte/-zahnärzte für die GKV eine Beitragseinzugsstelle. Die Kassengebühr ist einkommenssteuerlich eine Vorauszahlung der Kassenärztlichen Vereinigung

Mehr

Leseabschrift. Richtlinie der Universität zu Lübeck zu Bewirtungs- und Repräsentationskosten vom 12. Mai 2015

Leseabschrift. Richtlinie der Universität zu Lübeck zu Bewirtungs- und Repräsentationskosten vom 12. Mai 2015 Leseabschrift Richtlinie der Universität zu Lübeck zu Bewirtungs- und Repräsentationskosten vom 12. Mai 2015 Präambel Grundsätzlich sehen die einschlägigen Rechtsvorschriften eine Übernahme oder Erstattung

Mehr

Ordnung für Kassenführung und Mitgliederverwaltung (OKM)

Ordnung für Kassenführung und Mitgliederverwaltung (OKM) Verein für Deutsche Wachtelhunde e.v. (VDW) Ordnung für Kassenführung und Mitgliederverwaltung (OKM) Inhaltsverzeichnis Stand: 10.05.2012 1. Zweck 2. Abgrenzung/Änderungen Änderungen gelb markiert 3. Anlagen

Mehr