IMMER EIN GUTES PROFIL. GUTMANN MIRA therm 08 HOLZ-ALUMINIUM-FENSTER UND -TÜREN. Bausysteme

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IMMER EIN GUTES PROFIL. GUTMANN MIRA therm 08 HOLZ-ALUMINIUM-FENSTER UND -TÜREN. Bausysteme"

Transkript

1 IMMER EIN GUTES PROFIL GUTMANN MIRA therm 08 Bausysteme HOLZ-ALUMINIUM-FENSTER UND -TÜREN 2009

2 Energie sparen im großen Stil Wärmegedämmtes Aluminium-Profil-System zur Herstellung von Holz-Alu-Fenstern und -Fassaden bis hin zur Passivhaus-Zertifizierung MIRA therm 08 Ausgezeichnete Dämmwerte bei 68 mm und 78 mm Holzstärke Passt auf Standard-Holzquerschnitte (Gutmann MIRA) 68 Optimal hinterlüftete Rahmenbauweise Alurahmen in geschweißter und mechanischer Ausführung lieferbar 68 Prüfergebnisse ift-rosenheim Prüfbericht Nr.: /1 Prüfelement: Zweiflügelige Fenstertür mit Stulp Schlagregendichtheit (EN 12208): Klasse E750 Luftdurchlässigkeit (EN 12207): Klasse 4 Widerstandsfähigkeit bei Windlast (EN 12210): Klasse B3 Stoßfestigkeit (EN ): Klasse 4 Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen: Anforderungen erfüllt Mit der Weiterentwicklung des Systems MIRA therm ist ein Produkt entstanden, welches nunmehr neue Maßstäbe nicht nur bei Holz-Metallfenstern setzt. Ein hervorragender Uf -Wert von 0,91 W/(m²K), in Verbindung mit hohen raumseitigen Oberflächentemperaturen (Tauwasser- und Schimmelpilzfreiheit in Anlehnung an DIN EN ISO und DIN ), füllt die große Lücke zwischen Standardfenstern und passivhaustauglichen Elementen aus. In Verbindung mit einer Dreifach-Isolierglasscheibe Ug 0,7 W/(m²K) und einem 68 mm und 78 mm Holzquerschnitt, der nur noch im Blendrahmen einen Dämmkern erfordert, ist die Weiterentwicklung von MIRA therm Passivhaus zertifiziert. Neben den sehr guten wärmedämmtechnischen Eigenschaften ist besonders darauf hinzuweisen, dass dieses System auf den Standard-Holzquerschnitt von MIRA montiert wird. Die Konstruktion beruht auf dem millionenfach bewährten Prinzip, der per Kunststoffhalter befestigten und hinterlüfteten Vorsatzschale. Die thermisch isolierten Systemprofile von MIRA therm 08 können wahlweise in Herstellungslängen (6.000 mm) und als Rahmen mit geschweißter oder gestanzter Eckverbindung bestellt werden.

3 MIRA therm 08 Detailzeichnungen Drehkippfenster Festverglasung n- m d. n f- le n- e- Zweiflügeliges Fenster mit Stulp Drehkipptür mit Bodenschwelle Maßstab verkleinert

4 MIRA therm 08 Detailzeichnungen Bauanschluß z.b. mit WDV-System Zweiflügeliges Fenster mit Kämpfer, 1 Teil festverglast Zweiflügeliges Fenster mit Setzholz, 1 Teil festverglast Einspannelement für Pfosten-Riegel-Fassade Maßstab verkleinert

5 Wärmeberechnung für 2-fach-Isolierglas -Wert-Berechnung nach DIN EN ISO Werte in Abhängigkeit zu den jeweiligen Verglasungen (Ug-Werte) Basis: Fenstergröße mm x mm (Prüffenstermaß), 1-flügelig Ausführung: - Nadelholz (lamellierte Vollholzkantel) - 2-fach Iso-Glas (24 mm), Glasfalztiefe 20 mm - Glasrandverbund - Thermix TX.N Die eingetragenen -Werte sind auf zwei wertanzeigende Stellen zu runden. Holzquerschnitt IV68 U g -Wert (Verglasung) Nadelholz Thermix Holzquerschnitt IV78 U g -Wert (Verglasung) Nadelholz Thermix 1.0 1, ,063 1,1 1, ,128 1,2 1, ,194 Bei der Verwendung anderer Glasabstandshalter verändern sich die Psi-Werte. Wärmeberechnung für 3-fach-Isolierglas -Wert-Berechnung nach DIN EN ISO Werte in Abhängigkeit zu den jeweiligen Verglasungen (Ug-Werte) Basis: Fenstergröße mm x mm (Prüffenstermaß), 1-flügelig Ausführung: - Nadelholz (lamellierte Vollholzkantel) - 3-fach Iso-Glas (44 mm), Glasfalztiefe 20 mm - Glasrandverbund - Thermix TX.N Die eingetragenen -Werte sind auf zwei wertanzeigende Stellen zu runden. Holzquerschnitt IV68 U g -Wert (Verglasung) Nadelholz Thermix Holzquerschnitt IV78 U g -Wert (Verglasung) Nadelholz Thermix 0.5 0, , , , , , , , , ,971 Bei der Verwendung anderer Glasabstandshalter verändern sich die Psi-Werte.

6 Wärmeberechnung Mira therm 08-PH 68 Holz-Aluminium-Fensterrahmen mit Kunststoffprofil zwischen Alu-Vorsatzschale und Holzprofil; Blendrahmen-Dämmung mit λ = 0,030 W/mK (außen) und λ = 0,035 W/mK (Dämmkern) Verglasung 44 mm (4/16/4/16/4) seitl./oben unten U f 0,76 0,79 Rahmenkennwerte Ansichtsbreite (mm) Abstandhalter: Swisspacer V ψ g 0,031 Temperaturfaktor am Glasrand f Rsi=0,20 (-) 0,70 Fenster-U-Wert 1) (1,23 x 1,48 m) 0,80 1) Berechnung Passivhaus Institut ) Bei der Ermittlung des Fenster-U-Wertes (b=1,23 m; h=1,48 m) wurde ein Glas-U-Wert U f = 0,70 W(m 2 K) angesetzt. Wärmeberechnung Mira therm 08-PH 78 Holz-Aluminium-Fensterrahmen mit Kunststoffprofil zwischen Alu-Vorsatzschale und Holzprofil; Blendrahmen-Dämmung mit λ = 0,035 W/mK (außen) und λ = 0,035 W/mK (Dämmkern) Verglasung 44 mm (4/16/4/16/4) seitl./oben unten U f 0,74 0,76 Rahmenkennwerte Ansichtsbreite (mm) Abstandhalter: Thermix ψ g 0,036 Temperaturfaktor am Glasrand f Rsi=0,20 (-) 0,77 Fenster-U-Wert 1) (1,23 x 1,48 m) 0,80 1) Berechnung Passivhaus Institut ) Bei der Ermittlung des Fenster-U-Wertes (b=1,23 m; h=1,48 m) wurde ein Glas-U-Wert U f = 0,70 W(m 2 K) angesetzt.

7 Gemeinsam stark: MIRA therm 08-PH 78 und LARA GF Kombiniert sind MIRA therm 08-PH 78 und LARA GF Passivhaus unübertroffen in den Dämmeigenschaften MIRA therm 08-PH 78 LARA GF Passivhaus MIRA therm 08-PH 78 Passivhaus zertifiziert Flügel-Blendrahmen 78 mm Holzquerschnitt LARA GF Passivhaus zertifiziert Zwei Passivhaus zertifizierte Systeme können optimal miteinander kombiniert werden Glasfassaden sind etwas Besonderes, doch erst die richtige Kombination aus Fassade und Fenster schafft die entsprechende Balance aus Schutz und Öffnung, die moderne Architektur fordert. Für die hochwärmedämmende, Passivhaus zertifizierte Holz-Alu-Fassadenkonstruktion LARA GF Passivhaus sind jetzt mit MIRA therm 08-PH 78 eingebaute Fensterelemente im Passivhaus-Standard verfügbar. Konkret wurde die Eignung beider Passivhaus zertifizierter Systeme auch im gemeinsamen Verbund mit einem hervorragenden Dämmwert von Uf = 0,76 W/(m²K) durch das Passivhausinstitut Darmstadt nachgewiesen. Gutmann bietet mit dieser einzigartigen Kombination aus hochwärmedämmenden Holz-Alu-Fassaden und -Fenstern die perfekte Lösung. Kompromisse mit wärmetechnisch fragwürdigen Öffnungselementen in Passivhaus zertifizierten Glasfassaden gehören damit bei Gutmann der Vergangenheit an. Auf Basis der Grundsysteme können mit MIRA therm 08 und LARA GF viele Varianten ausgeführt werden, die höchste Anforderungen an Technik und Ästhetik erfüllen. Wärmeberechnung Der Fensterrahmen MIRA therm 08 - PH78 und die Pfosten- Riegel-Konstruktion Lara GF sind jeweils als Passivhaus geeignete Komponenten zertifiziert. Beide Elemente sind in Holz-Aluminium-Bauweise ausgeführt. Verglasung 44 mm (4/16/4/16/4) Kennwerte der Profilkombination U f 0,76 Ansichtsbreite (mm) 138 Abstandhalter: Swisspacer V ψ g 0,029 Temperaturfaktor am Glasrand f Rsi=0,20 (-) 0,78 Fenster-U-Wert 1) (1,23 x 1,48 m) Uw 0,79 1) Berechnung Passivhaus Institut ) Bei der Ermittlung des Fenster-U-Wertes (b=1,23 m; h=1,48 m) wurde ein Glas-U-Wert U f = 0,70 W(m 2 K) angesetzt

8 HERMANN GUTMANN WERKE AG Nürnberger Straße D Weißenburg Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) /XXXXX/04.09/modulbüro/Druckerei noch unbekannt/79049/d

Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg. Hermann Gutmann Werke AG, Technisches Büro

Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg. Hermann Gutmann Werke AG, Technisches Büro Gegenstand: U w -Wert-Berechnung nach DIN EN ISO 10077-2 Mira (Einfalzsystem) Auftraggeber: Fa. Hermann Gutmann Werke AG, Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg Erstellt durch: Hermann Gutmann Werke AG,

Mehr

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung

Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Wärmebrückenberechnung zur Ermittlung der thermischen Kennwerte des Fensterrahmens 'edition 4' mit Verbundverglasung im Auftrag der Firma Internorm International

Mehr

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund

Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund ECKELT I Randverbund Warm Edge I Seite 1 Warme Flächen warme Kante Isolierglas mit thermisch verbessertem Randverbund Mit dem Übergang von der Wärmeschutzverordnung zur Energieeinsparverordnung (EnEV)

Mehr

WIR ZEIGEN DIE ZUKUNFT. Fensterbau/Frontale 2008 - Gutmann setzt neue Akzente. Alle Neuheiten. Große Systemübersicht im Heft.

WIR ZEIGEN DIE ZUKUNFT. Fensterbau/Frontale 2008 - Gutmann setzt neue Akzente. Alle Neuheiten. Große Systemübersicht im Heft. MesseAUSGABE Das Magazin für Kunden, Partner und Mitarbeiter der GUTMANN GRUPPE Fensterbau/Frontale 2008 - Gutmann setzt neue Akzente Alle Neuheiten. Große Systemübersicht im Heft WIR ZEIGEN DIE ZUKUNFT

Mehr

Holz-Alu-Fenster HARMONIE

Holz-Alu-Fenster HARMONIE 16 17 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür Maximalfläche 4,5 m² Maximalfläche 7,2 m² Maximalfläche 9,4 m² Klasse 3 Klasse 3 Klasse 3 Klasse 0 () Widerstandsfähigkeit gegen Windlast Fenster, Fenstertür

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 27 27132/1 Auftraggeber Hermann Gutmann Werke AG Nürnberger Str. 57-81 91781 Weißenburg Schmitt Norm Fenster u. Türen Postfach 15 A- 830 Leibnitz

Mehr

Ermittlung des Wärmedurchgangskoeffizienten Uw

Ermittlung des Wärmedurchgangskoeffizienten Uw Maßabhängig - nach DIN EN ISO 10077-1 1. Elementetyp Fenster/Fenstertür, rechteckig, zweiteilig 2x1 Breite: 4000 mm, Höhe: 1000 mm 2. Profilsystem Schüco AWS 75.SI Rahmenprofil: Blendrahmen 26/51-382110

Mehr

Thermische Berechnung eines Fensters nach SIA 331

Thermische Berechnung eines Fensters nach SIA 331 Thermische Berechnung eines Fensters nach SIA 331 Prüfbericht Prüfgegenstand Zweiflügliges Holz-Metall Stulpfenster mir Dreifachverglasung, U g = 0.7 W/m 2 K Typ, Modell MEKO 32 DD HM 64/74 Prüfnormen

Mehr

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO

ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO ISOLIEREN & GESTALTEN MIT GLAS SANCO Anwendungstechnische Information Hochwirksame Isolation bis zum Rand Warme Kante ist ein Begriff, der in der Glas- und Fensterbranche mittlerweile häufig verwendet

Mehr

Gutachten zu den thermischen Kennwerten der Fenstersysteme batimet TA35 FB5 und TA35 FB12

Gutachten zu den thermischen Kennwerten der Fenstersysteme batimet TA35 FB5 und TA35 FB12 PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Gutachten zu den thermischen Kennwerten der Fenstersysteme batimet TA35 FB5 und TA35 FB12 im Auftrag der Firma batimet GmbH Louis-Braille-Straße 10 01099 Dresden

Mehr

Passivhausstandard in Krankenhäusern wirtschaftlich? ING + ARCH Partnerschaft

Passivhausstandard in Krankenhäusern wirtschaftlich? ING + ARCH Partnerschaft Passivhausstandard in Krankenhäusern wirtschaftlich? ING + ARCH Partnerschaft Energieeffiziente Architektur + Fachplanung Pia Regner, Dipl. Ing. (FH) Steinstr. 21, Nürnberg Fon: 0911 59 31 90 90 www.ingplusarch.eu

Mehr

Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone Gais Italien. Bauvorhaben/Projekt: --

Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone Gais Italien. Bauvorhaben/Projekt: -- Seite 1 von 19 Auftraggeber: Südtirol Fenster GmbH Industriezone 16 39030 Gais Italien Bauvorhaben/Projekt: -- Inhalt: Vergleich des thermischen Verhaltens des Fenstersystems Primus 92 mit und ohne Einbausituation

Mehr

Fenstereinbau Fenstertausch Machen Sie es richtig. Franz Freundorfer, 10. November 2012

Fenstereinbau Fenstertausch Machen Sie es richtig. Franz Freundorfer, 10. November 2012 Fenstereinbau Fenstertausch Machen Sie es richtig Franz Freundorfer, 10. November 2012 Recherche: Welche Fenster für ein Effizienzhaus? Prüffenster Nr. 1 Energieverlust: U w -Wert = maximal Solare Gewinne:

Mehr

Pressemitteilung. Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz

Pressemitteilung. Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz Pressemitteilung Energieeffizientes Fassadensystem im Bausatz Lengerich (Ems) / Tübingen, März 2012 Rechtzeitig zur fensterbau/ frontale 2012 erweitert die FOPPE Metallbaumodule GmbH ihr Produktprogramm

Mehr

ACO Wärmebrückenkatalog

ACO Wärmebrückenkatalog Mai 2014 Wärmebrückenkatalog 1.0 Kundeninfo ACO Wärmebrückenkatalog Die Energieverluste über der Gebäudehülle werden nicht unerheblich durch Wärmebrücken beeinflusst. Praktisch heißt das, es sollte der

Mehr

Ausschreibungstexte MEALON Fenstersysteme

Ausschreibungstexte MEALON Fenstersysteme MEALON Dreh-Kipp Komfort MEALON Dreh-Kipp Komfort Fenster DIN R / DIN L, weiß Hochwärmedämmendes einflügeliges Komplettfenster in Dreh-Kipp Ausführung mit rechtsseitigem (DIN R) oder linksseitigem (DIN

Mehr

18. März 2016, 11. GRE-Kongress. Wärmebrückenproblematik beim Fensteraustausch Dipl.-Ing. Marc Klatecki

18. März 2016, 11. GRE-Kongress. Wärmebrückenproblematik beim Fensteraustausch Dipl.-Ing. Marc Klatecki 18. März 2016, 11. GRE-Kongress Wärmebrückenproblematik beim Fensteraustausch Dipl.-Ing. Marc Klatecki Vortrag Anforderungen an Fenster im Zuge der Sanierung Wärmebrückenproblematik beim Fensteraustausch

Mehr

LARA GF 50 (mit Isolator)

LARA GF 50 (mit Isolator) Gegenstand: U cw -Wert-Berechnung nach DIN EN ISO 10077-2 LARA GF 50 (mit Isolator) Auftraggeber: Fa. Hermann Gutmann Werke AG Nürnberger Str. 57-81, 91781 Weißenburg Erstellt durch: Hermann Gutmann Werke

Mehr

Berechnungsprogramm Berechnungshilfe zur Erstellung von Produktdatenblättern.xls (Änderungsindex 3) vom 08.04.2011

Berechnungsprogramm Berechnungshilfe zur Erstellung von Produktdatenblättern.xls (Änderungsindex 3) vom 08.04.2011 Nr. 11-000303-PR01 (PB-A01-06-de-01) Erstelldatum 25. April 2011 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Überprüfung eines Berechnungsprogramms für Berechnungen

Mehr

Schlank. Schön. Scharf. Die neue Fenster-Generation System BECKER&SOHN

Schlank. Schön. Scharf. Die neue Fenster-Generation System BECKER&SOHN Schlank Schön Scharf Die neue -Generation System BECKER&SOHN BECKER&SOHN - geprüfte Qualität Schlagregensicherheit E750 bis E1050 Windlastbeständigkeit C2/B2 bis C5/B5 Luftdurchlässigkeit Klasse 4 Bedienkräfte

Mehr

Ein erster Überblick bisheriger und zukünftiger Normen für Fenster und Türen

Ein erster Überblick bisheriger und zukünftiger Normen für Fenster und Türen Ein erster Überblick bisheriger und zukünftiger Normen für Fenster und Türen Eine Prüfung für ganz Europa soll vergleichbare Bedingungen für alle - Fensterbauer - Planer - Architekten - Nutzer Schaffen.

Mehr

Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA

Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA Bestell-Nr. 2 01 130262-0109.KA profine GmbH KÖMMERLING KUNSTSTOFFE Postfach 2165 66929 Pirmasens Tel. 06331 56-0 Fax 06331 56-2475 E-Mail: info@koemmerling.de Internet: www.koemmerling.de AluFusion Eine

Mehr

EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens

EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 422 42431/1 Auftraggeber Produkt EXALCO S.A. 5th Km of National Road Larissa-Athens 41110 Larissa Griechenland Thermisch getrennte Metallprofile eines Hebeschiebesystems,

Mehr

Kunststoff-Fenster BRILLANT

Kunststoff-Fenster BRILLANT 108 109 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür, Fenster mit Stulp, Fenstertür mit Stulp, PSK-Türe (Schema A) (z.b. PSK-Türe Schema C oder Fenstertüren mit High-Comfort-Schwelle) Klasse 4 Klasse 0 (nicht

Mehr

Karlsruher Fenster,- und Fassaden-Kongress. Akademie für Glas- Fenster und Fassadentechnik Karlsruhe Prof. Klaus Layer Ulrich Tochtermann ö.b.u.v.

Karlsruher Fenster,- und Fassaden-Kongress. Akademie für Glas- Fenster und Fassadentechnik Karlsruhe Prof. Klaus Layer Ulrich Tochtermann ö.b.u.v. Karlsruher Fenster,- und Fassaden-Kongress Akademie für Glas- Fenster und Fassadentechnik Karlsruhe Prof. Klaus Layer Ulrich Tochtermann ö.b.u.v. SV Wärmedurchgangskoeffizient Energieeffizienz Warum soll

Mehr

Wärmebrückenberechnung zur Zertifizierung des Fensterrahmens energeto 8000 foam inside als Passivhaus geeignete Komponente

Wärmebrückenberechnung zur Zertifizierung des Fensterrahmens energeto 8000 foam inside als Passivhaus geeignete Komponente PASSIV HAUS INSTITUT Dr. Wolfgang Feist Wärmebrückenberechnung zur Zertifizierung des Fensterrahmens energeto 8000 foam inside als Passivhaus geeignete Komponente im Auftrag der Firma aluplast GmbH Auf

Mehr

Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece

Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece Seite 1 von 5 Auftraggeber: TEHNI S.A. PANTELOS 2o klm Kimmeria - Pigadia 67100 Xanthi Greece Bauvorhaben/Kunde/Projekt: Aluminium-Hauseingangstür mit Glasausschnitten Inhalt: Uf-Berechnungen für Profile

Mehr

Kunststoffprofile, Profilkombination: Flügelrahmen-Blendrahmen

Kunststoffprofile, Profilkombination: Flügelrahmen-Blendrahmen Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 422 38000/2 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Grundlagen EN ISO 10077-2 : 2003-10 Wärmetechnisches Verhalten von

Mehr

Prüfbericht Nr. 2315-140-2005

Prüfbericht Nr. 2315-140-2005 Seite 1 von 11 Prüfbericht Nr. 2315-140-2005 Wärmebrückenanalyse einer Rollladenkasten-Einbausituation für eine entsprechende Wärmebrückenbewertung gemäß EnEV, Anhang 1 Nr. 2.5, Absatz b) Antragsteller

Mehr

Bauphysik im PASSIVHAUS

Bauphysik im PASSIVHAUS Bauphysik Bauphysik im PASSIVHAUS U-Werte und Dr.rer.nat. Harald Krause B.Tec Dr. Harald Krause Sonnenfeld 9, D-83 Samerber hk@btec-rosenheim.de. Südtiroler Passivhaustaun 30.0.004 Bauphysik Thermische

Mehr

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Prüfungsfach: Berufskenntnisse schriftlich Berufsbildungskommission BBK Kandidat/in Nr.: Zeitvorgabe: 60 min Teilaufgabe: Fenster und Fassade Erstellt: Meu 03.01.13

Mehr

Prüfbericht 10-000534-PB01-K20-06-de-01

Prüfbericht 10-000534-PB01-K20-06-de-01 84 5 78 48 64 18 Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht -000534-PB01-K20-06-de-01 Grundlagen EN ISO 077-2 : 2003- Wärmetechnisches Verhalten von Fenstern, Türen und Abschlüssen - Berechnung des

Mehr

107A 8. Farbe: Weiß/Lavagrau metallic Glas: Mastercarre Applikationen in Edelstahloptik außen. Farbe: Weiß/Nussbaum Glas: Satinato weiß

107A 8. Farbe: Weiß/Lavagrau metallic Glas: Mastercarre Applikationen in Edelstahloptik außen. Farbe: Weiß/Nussbaum Glas: Satinato weiß U T NE JETZ FILERN O R KT P O M MA E A S GERNOFILSYSTEM U A EN TÜRP STÜR HAUS HAUMODERNSTE DAS 101 5 102 5 103 5 104 6 105 6 106 8 107 8 108 8 109 8 201 5 202 6 203 6 204 6 205 6 206 6 207 6 208 7 209

Mehr

03.2015 DE 01. FIN-Project. Wintergartenzentrum Stuttgart. www.finstral.com

03.2015 DE 01. FIN-Project. Wintergartenzentrum Stuttgart. www.finstral.com FIN-Project Wintergartenzentrum Stuttgart MODULARE FENSTERKONSTRUKTION Grundgedanken der Entwicklung 2 wesentliche Erhöhung der Wärmedämmung der Elemente elegante, edle Aluminium-Optik beibehaltung der

Mehr

Intelligenter isolieren Thermix TX.N Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas

Intelligenter isolieren Thermix TX.N Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas 1. Rahmen 2. Glas 3. Abstandhalter? Intelligenter isolieren Thermix TX.N Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas www.thermix-txn.com Thermix TX.N das ist warme Kante In der Produktreihe Thermix TX.N

Mehr

Janisol HI. Starker Stahl für starke Isolation

Janisol HI. Starker Stahl für starke Isolation Janisol HI Starker Stahl für starke Isolation Neue Massstäbe in der Wärmedämmung Janisol HI vereint Ästhetik mit technischer Raffinesse. Filigrane Ansichtsbreiten setzen stilvolle Akzente in der Architektur,

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme 455 31272/1 vom 21. Juli 2006

Gutachtliche Stellungnahme 455 31272/1 vom 21. Juli 2006 Gutachtliche Stellungnahme 55 31272/1 vom 21. Juli 2006 zum Nachweis 32 31272/1 vom 21. Juli 2006 Wärmedurchgangskoeffizient U f von Fassadenprofilen Auftraggeber Produkt Bezeichnung Bautiefe Ansichtsbreite

Mehr

Intelligenter isolieren: Thermix TX.N plus Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas.

Intelligenter isolieren: Thermix TX.N plus Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas. Intelligenter isolieren: Thermix TX.N plus Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas www.thermix.de Thermix TX.N plus das ist Warme Kante 2 Thermix TX.N plus unsere beste Warme Kante Thermix Warme Kante

Mehr

erkennen, berechnen, bewerten, optimieren

erkennen, berechnen, bewerten, optimieren Wärmebrücken erkennen, berechnen, bewerten, optimieren Dipl. Ing. FH Philipp Park Modul 6.2 Ökologie II SS 2011 Philipp Park ig-bauphysik GmbH & Co. KG Seite 1 Inhalt 1. Grundlagen 2. Normung 3. Wärmebrückenberechnung

Mehr

Das Select-Fenster Weil Licht gute Laune macht. Fenster Select

Das Select-Fenster Weil Licht gute Laune macht. Fenster Select Das Select-Fenster Weil Licht gute Laune macht. Fenster Select MIT FENSTERN VON BRÖMSE Werte schaffen & Werte erhalten. Sehr geehrter Kunde, die Firma Brömse entwickelt und produziert seit 20 Jahren Fenster

Mehr

33609 Bielefeld Thermisch getrenntes Metallprofil, Profilkombination: Pfosten

33609 Bielefeld Thermisch getrenntes Metallprofil, Profilkombination: Pfosten Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 422 37735/2 Auftraggeber Produkt SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Thermisch getrenntes Metallprofil, Profilkombination: Pfosten

Mehr

Holzfenster CHARME 40 41

Holzfenster CHARME 40 41 40 41 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür maximale Elementfläche 3,15 m² maximale Elementfläche 6,3 m² Klasse 0 () Widerstandsfähigkeit gegen Windlast Fenster, Fenstertür Klasse B3 Klasse B3 Klasse

Mehr

Niedrigenergie Türen

Niedrigenergie Türen Niedrigenergie Türen IGSCalor M IGSCalor P NiedrigenergieTüren Übersicht Beschrieb der geprüften Türtypen Version 01/2010 Tel. 041 260 64 04 Fax 041 260 64 14 bleisch@meinschreiner.ch www.bleischluzern.ch

Mehr

Gealan Fenstersysteme aus dem Hause Thalhofer. Thalhofer-Gruppe. Thalhofer Fröhlich Baumüller

Gealan Fenstersysteme aus dem Hause Thalhofer. Thalhofer-Gruppe. Thalhofer Fröhlich Baumüller Thalhofer Fröhlich Baumüller Thalhofer-Gruppe nachhaltig zuverlässig innovativ >> das Gealan Fenstersystem S 7000 IQ S 8000 IQ S 9000 IQ S 8000 IQ acrylcolor Gealan Fenstersysteme aus dem Hause Thalhofer

Mehr

PRODUKTPORTFOLIO LÖSUNGEN FÜR LICHT, LUFT UND SICHERHEIT

PRODUKTPORTFOLIO LÖSUNGEN FÜR LICHT, LUFT UND SICHERHEIT PRODUKTPORTFOLIO LÖSUNGEN FÜR LICHT, LUFT UND SICHERHEIT PRODUKTÜBERSICHT JET-LICHTKUPPELN 01 JET-TOP-90 PLUS 02 JET-TOP-90 SCHALL JET-LICHTBÄNDER 03 JET-VARIO-THERM 04 JET-VARIO-NORM 05 JET-VARIO-THERM

Mehr

Fenster für die A-Klasse Das SmartWin in Theorie und Praxis

Fenster für die A-Klasse Das SmartWin in Theorie und Praxis Fenster für die A-Klasse Das SmartWin in Theorie und Praxis Passivhaus Institut Prof. Dr. Wolfgang Feist Dr.-Ing. Benjamin Krick, Passivhaus Institut DI Franz Freundorfer, PRO Passivhausfenster Fenster

Mehr

Technische Richtlinie des Glaserhandwerks

Technische Richtlinie des Glaserhandwerks Technische Richtlinie des Glaserhandwerks in Zusammenarbeit mit Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks Bundesverband Holz und Kunststoff Verband der Fenster- und Fassadenhersteller e.v. RAL-Gütegemeinschaft

Mehr

BEILAGE 4 ZUM REGLEMENT FFF - SZFF

BEILAGE 4 ZUM REGLEMENT FFF - SZFF Beilage 4 MINERGIE - Fenster Technische Anforderungen und Nachweisverfahren Alle Berechnungen und Definitionen stützen sich auf die aktuellen SIA- und SN EN- Normen ab. 1. Wärmedurchgangskoeffizient des

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 29282/1 Auftraggeber Produkt heroal-johann Henkenjohann GmbH & Co.KG Österwieher Straße 80 33415 Verl Feste Systeme: Blendrahmen / Sprosse Bewegliche

Mehr

RAUMSEITIG GESCHLOSSEN

RAUMSEITIG GESCHLOSSEN KS-ROKA RAUMSEITIG GESCHLOSSEN Planen Sie Wohnkomfort im Detail. KS-ROKA, raumseitig geschlossen. Optimale Rundumdämmung, höherer Schallschutz, Insekten-Schutzrollo auf Wunsch. Die bauseitigen Schwachstellen

Mehr

Intelligenter isolieren: Thermix TX.N Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas.

Intelligenter isolieren: Thermix TX.N Warme Kante Abstandhalter für Isolierglas. Intelligenter isolieren: Thermix TX.N arme Kante Abstandhalter für Isolierglas www.thermix-txn.com Thermix TX.N das ist warme Kante In der Produktreihe Thermix TX.N stecken über 15 Jahre Erfahrung in der

Mehr

1. Dreh-, Kipp, Drehkippfenster und Fenstertüren, Festfelder 2. Zweiflügelige Fenster und Fenstertüren mit öffenbarem Mittelstück

1. Dreh-, Kipp, Drehkippfenster und Fenstertüren, Festfelder 2. Zweiflügelige Fenster und Fenstertüren mit öffenbarem Mittelstück ift-systempass Fenster nach EN Nr. 110 41828/1-0.1 Gültig bis November 2012 Eigenschaften Widerstandsfähigkeit gegen Windlast Widerstandsfähigkeit gegen Schnee und Dauerlasten Brandverhalten Schlagregendichtheit

Mehr

Avantis 75. Fenster und Türen. Sapa Building System

Avantis 75. Fenster und Türen. Sapa Building System Avantis 75 Fenster und Türen Sapa Building System Avantis 75 ist ein thermisch getrenntes Fenster- und Türensystem mit drei Kammern, das höchsten Standards an thermischer Isolierung und Stabilität entspricht.

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 29282/5 Auftraggeber Produkt heroal-johann Henkenjohann GmbH & Co.KG Österwieher Straße 80 33415 Verl Bezeichnung E 110 Querschnittsabmessung

Mehr

VELUX Flachdach-Fenster Das erste Fenster für flache Dächer

VELUX Flachdach-Fenster Das erste Fenster für flache Dächer VELUX Flachdach-Fenster Das erste Fenster für flache Dächer www.velux.at Durchsturzsicher vgl. ÖNORM B3417:2010 Preisgekrönt Das VELUX Flachdach-Fenster wurde mit dem Energie Genie Innovationspreis für

Mehr

Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich. Erwin Schwarzmüller Projektmanager

Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich. Erwin Schwarzmüller Projektmanager Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich Erwin Schwarzmüller Projektmanager Wärmebrücken Gebäudeecke Einbindung der Zwischenwand bei Innendämmung Anschluss Decke / Wand Fensteranschluss Arten von Wärmebrücken

Mehr

EnEV 2009 und zukünftige Fassungen

EnEV 2009 und zukünftige Fassungen Fachseminar 2011 März 2011 EnEV 2009 und zukünftige Fassungen Auswirkungen auf den Fenster- und Türenbau D I R K S O M M E R BÜRO FÜR FENSTERTECHNIK UND GEBÄUDEENERGIEBERATUNG Grundlagen Fahrplan der Bundesregierung

Mehr

Kunststoff-Fenster GENEO

Kunststoff-Fenster GENEO 92 93 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür, Fenster mit Stulp, Fenstertür mit Stulp, PSK-Türe (Schema A) (z.b. PSK-Türe Schema C oder Fenstertüren mit High-Comfort-Schwelle) Klasse 4 Klasse 0 (nicht

Mehr

Wiegand Fensterbau. Thema: Neuste Fenster-Generation für Passivhäuser

Wiegand Fensterbau. Thema: Neuste Fenster-Generation für Passivhäuser Wiegand Fensterbau Thema: Neuste Fenster-Generation für Passivhäuser Referent: Dirk Wiegand, Dipl.-Ing. (FH) Holztechnik Wiegand Fensterbau Feldstraße 10, 35116 Hatzfeld-Holzhausen Tel.: 06452/ 9336 0

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 29876/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Querschnittsabmessung Ansichtsbreite Material Oberfläche Art und Material der Dämmzone Besonderheiten

Mehr

bof architekten Bildungszentrum Tor zur Welt, Hamburg TGA- & Energiekonzept 5. Norddeutsche Passivhauskonferenz

bof architekten Bildungszentrum Tor zur Welt, Hamburg TGA- & Energiekonzept 5. Norddeutsche Passivhauskonferenz C B E TGA- & Energiekonzept Solarthermie Dach Röhrenkollektoren (ca.27 kw) Solarthermie Fassade Fassadenkollektoren (ca.54 kw) Warmwasserspeicher Pelletsilo 2x Pelletkessel (ca.495 kw) Nahwärmeleitung

Mehr

Wärmebrücken. betrachtet werden. Wärmebrücken kommen zustande weil:

Wärmebrücken. betrachtet werden. Wärmebrücken kommen zustande weil: Wärmebrücken Schwachstellen in der Wärmedämmung der Gebäudehülle können den Wärmeschutz erheblich reduzieren und erhöhen die Gefahr der Schimmelpilzbildung durch Tauwasser. Diese Schwachstellen, über die

Mehr

Was ändert sich bei Fensterrahmen und -profilen?

Was ändert sich bei Fensterrahmen und -profilen? Seite 1 von 8 ift Rosenheim Abteilungsleiter Bauphysik Von k zu U Was ändert sich bei Fensterrahmen und -profilen? 1 Einführung Mit der Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) am 1. Februar 2002

Mehr

Bestwerte: U w 0,62 bis 0,67 W/m 2 K. the passive house experts. eco. Passivhaus-Fenster und Türen. less is more

Bestwerte: U w 0,62 bis 0,67 W/m 2 K. the passive house experts. eco. Passivhaus-Fenster und Türen. less is more the passive house experts Bestwerte: U w 0,62 bis 0,67 W/m 2 K eco Passivhaus-Fenster und Türen less is more energieeffizient und zukunftssicher In den zertifizierten hochwärmegedämmten ENERsign eco Produkten

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 422 30151 Auftraggeber Hermann Gutmann Werke AG Nürnberger Str. 57-81 91781 Weißenburg Grundlagen EN ISO 10077-2 : 2003-10 Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten

Mehr

Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 10000568PB01K1006de01 Auftraggeber GSS German Spacer Solutions GmbH Reichspräsidentenstr. 2125 45470 Mülheim a. d. Ruhr Grundlagen EN ISO

Mehr

Projekt: Isothermendarstellung:

Projekt: Isothermendarstellung: Seite 1 von 7 Projekt: Beispielberechnung Fenster/Fenstereinbau Inhalt: U f -Berechnungen für Profile nach DIN EN ISO 10077-2 U w -Berechnungen für Fenster nach DIN EN ISO 10077-1 Ψ g -Berechnungen für

Mehr

iku windows das intelligente selbstreinigende Fenster Automatik System

iku windows das intelligente selbstreinigende Fenster Automatik System Das 2-läufige Alu-Schiebefenstersystem mit zweifach thermisch getrennten Profilen. Durch das Hinzufügen der iku box unter der Fensterbank wird es zu einem intelligenten Fenster: Funktionen Automatisches

Mehr

Eignungsnachweis Fenster nach RAL -GZ 695

Eignungsnachweis Fenster nach RAL -GZ 695 Eignungsnachweis Fenster nach RAL -GZ 695 Nr. 111 92 Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 6059 Frankfurt a. M. GmbH Theodor-Gietl-Str. 7-9 83026 Rosenheim Auftraggeber SÜD-FENSTERWERK

Mehr

115-SKY ART AHF /115 (S) ART

115-SKY ART AHF /115 (S) ART NEUHEITEN - BAU 2015 Pfosten-Riegel-Fassade AHF 115-SKY ART AHF 95/115 (S) ART Pfosten-Riegel-Fassaden in Aluminium-Holz - Fertigung von großflächigen Formaten - Einsatz von Fenster- und Türelementen -

Mehr

Folgende Kriterien wurden für die Zuerkennung des Zertifikates geprüft:

Folgende Kriterien wurden für die Zuerkennung des Zertifikates geprüft: gültig bis 31.12. 2008 Komponente: Verbundfensterfahmen Hersteller: Internorm International GmbH, A-4050 Traun Produktname: ed[it]ion 4 passiv -Behaglichkeitskriterium: Unter folgenden Vorraussetzungen

Mehr

Das VEKA System mit dem klassischen Design

Das VEKA System mit dem klassischen Design Das VEKA System mit dem klassischen Design klassische Konturen mit leicht abgerundeten Kanten und grauen Dichtungen besonders pflegeleicht durch homogene Oberflächen und flächenbündige Glasleisten 5-Kammer-Profil

Mehr

Wiegand Fensterbau. Thema:

Wiegand Fensterbau. Thema: Wiegand Fensterbau Thema: Wärmebrücken Referenten: Dirk Wiegand, Dipl.-Ing. (FH) Holztechnik Markus Graf, Dipl.-Ing. (BA) Holztechnik Wiegand Fensterbau Feldstraße 10, 35116 Hatzfeld-Holzhausen Tel.: 06452/

Mehr

WK-Qualitätssicherung für den Neubau und Bestand

WK-Qualitätssicherung für den Neubau und Bestand WK-Qualitätssicherung für den Neubau und Bestand Dipl.-Ing. Arch. Lars Beckmannshagen, ZEBAU GmbH Hamburg Klimawandel? 2010 war das wärmste Jahr seit Messbeginn Genf. Die Deutschen haben gebibbert, doch

Mehr

Das Kunststofffenster

Das Kunststofffenster Das Kunststofffenster Das erste Fenster aus Kunststoff wurde 1954 von Heinz Pasche erfunden. Er hatte einst zu Beginn den Einfall ein Fenster aus Metall zu fertigen, das wetterbeständig und widerstandsfähig

Mehr

RP-ISO-FINELINE. Fenster und Trennwände. Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten

RP-ISO-FINELINE. Fenster und Trennwände. Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten RP-ISO-FINELINE Fenster und Trennwände Denkmalschutz & anspruchsvolle Architektur: Wärmeschutz und schmale Ansichtsbreiten RP-ISO-FINELINE Profilübersicht Fenster RP-ISO-FINELINE 25 25 Trennwand 70 10

Mehr

Thermo 76 - Kunststoff-Haustür Die Premium-Tür. Haustür Thermo 76

Thermo 76 - Kunststoff-Haustür Die Premium-Tür. Haustür Thermo 76 Thermo 76 - Kunststoff-Haustür Die Premium-Tür Haustür Thermo 76 HAUSTÜREN VON BRÖMSE Beständigkeit ist vielseitig Sehr geehrter Kunde, seit über 20 Jahren fertigen wir Türen und Fenster, die Akzente setzen.

Mehr

Im A liegt der Unterschied

Im A liegt der Unterschied einzigartige Wärmedämmung Unterboden-Dichtungsband U-Wert bis zu 0,33 W/(m2K)* Psi-Wert bis zu 0,10 W/(mK)* Höhen und Tiefen variabel Piening Aufsatzkasten RK 30 A /RK 40 A Im A liegt der Unterschied Montage

Mehr

FS EVOLUTION. Eine lohnende Investition

FS EVOLUTION. Eine lohnende Investition Eine lnde Investition Anschlagdichtung mit reinigungsfreundlicher Falzgeometrie =8 W/m²K zeitloses Design mit schmalen Profilansichtsbreiten umfangreiches Zubehör zur Abdeckung vieler Einbausituationen

Mehr

petwalk Türen für Tiere Thermische Eigenschaften

petwalk Türen für Tiere Thermische Eigenschaften petwalk Türen für Tiere Thermische Eigenschaften Revision: 2.0 Datum: 17.1.2014 Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten Petwalk Solutions GmbH & Co KG, A-2620 Ternitz Die in diesem Dokument enthaltenen

Mehr

ALUMINIUM SHAPED BY GUTMANN ZU HAUSE BY GUTMANN. Das gute Gefühl, sich richtig zu entscheiden. gutmann.de

ALUMINIUM SHAPED BY GUTMANN ZU HAUSE BY GUTMANN. Das gute Gefühl, sich richtig zu entscheiden. gutmann.de ALUMINIUM SHAPED BY GUTMANN ZU HAUSE BY GUTMANN Das gute Gefühl, sich richtig zu entscheiden. gutmann.de Wer heute baut oder renoviert, denkt langfristig, will Planungssicherheit und das gute Gefühl,

Mehr

Jansen AG. Sicherheitssysteme. Jansen schafft Sicherheit: Jansen AG

Jansen AG. Sicherheitssysteme. Jansen schafft Sicherheit: Jansen AG Sicherheitssysteme Jansen schafft Sicherheit: Auf den Schutz gegen Einbruch wird heute oft schon bei der Planung von gewerblichen und privaten Gebäuden grösster Wert gelegt. Planer, Ausführende und Bauherren

Mehr

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne Institut für Stahlbau und Lehrstuhl für Stahlbau und Leichtmetallbau Univ. Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann Mies-van-der-Rohe-Str. 1 D-52074 Aachen Tel.: +49-(0)241-8025177 Fax: +49-(0)241-8022140 Bestimmung

Mehr

Überlegungen zur Praxistauglichkeit des wärmebrückenfreien Fenstereinbaues im Alt- und Neubau

Überlegungen zur Praxistauglichkeit des wärmebrückenfreien Fenstereinbaues im Alt- und Neubau Gliederung Passivhaus-Tagung 2006 Überlegungen zur Praxistauglichkeit des wärmebrückenfreien Fenstereinbaues im Alt- und Neubau Autoren: Anforderungen an den Fenstereinbau Energetische Betrachtung Wärmebrückenverluste

Mehr

Energy Efficiency in the Building Management

Energy Efficiency in the Building Management Energy Efficiency in the Building Management RAICO Bautechnik GmbH Volker Massmann, Area Sales Manager Export Prag 13.05.2014 RAICO Bautechnik. Innovationen und Know-how. Systemhaus mit Profilen für anspruchsvolle

Mehr

Technische Information

Technische Information Technische Information Für Architekten, Planer, Verarbeiter und Bauherren Headline Verglasung in der Energieeinsparverordnung 1.0 Einleitung 2.0 1.1 Zielsetzung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 1.2

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 30095/1 R2 Auftraggeber Produkt SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Feste Systeme: Blendrahmen / Sprosse Bewegliche Systeme:

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 432 26793/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Querschnittsabmessung Material Art und Material der Dämmzone Besonderheiten -/- ift Rosenheim 4. April

Mehr

Nachweis Passivhaustauglichkeit von Komponenten für Fenster

Nachweis Passivhaustauglichkeit von Komponenten für Fenster Nachweis Gutachtliche Stellungnahme Nr. 16-000746-PR02 (GAS-A01-06-de-01) Produkt Bezeichnung Rahmenmaterial Außenmaß Fenster (B x H) Ergebnisse ift Rosenheim 05.04.2016 Manuel Demel, M.BP. Dipl.-Ing.

Mehr

FENSTER- UND FASSADENTRENDS ERFAHRUNGSBERICHT AUS ÜBER 10 JAHREN GEKLEBTER FENSTERKONSTRUKTIONEN

FENSTER- UND FASSADENTRENDS ERFAHRUNGSBERICHT AUS ÜBER 10 JAHREN GEKLEBTER FENSTERKONSTRUKTIONEN FENSTER- UND FASSADENTRENDS ERFAHRUNGSBERICHT AUS ÜBER 10 JAHREN GEKLEBTER FENSTERKONSTRUKTIONEN 18. SAINT-GOBAIN GLASS FACHTAG IN LINZ, ÖSTERREICH MITTWOCH, 02. MERZ 2014 MATTHIAS DICK, SIKA SERVICES

Mehr

AA 100 Fassade. hochisolierend Pfosten-Riegel Brandschutz. Gestaltungsfreiheit, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit.

AA 100 Fassade. hochisolierend Pfosten-Riegel Brandschutz. Gestaltungsfreiheit, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit. AA 100 Fassade hochisolierend Pfosten-Riegel Brandschutz Gestaltungsfreiheit, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit. ALCOA ARCHITEKTUR SYSTEME Sonstiges Unser Prinzip: Wir sehen die Aufgaben mit den Augen

Mehr

Wir bieten eine Lösung, die mit diesem Problem gründlich aufräumt: Das LEHR Raffstore-Kastensystem ermöglicht die

Wir bieten eine Lösung, die mit diesem Problem gründlich aufräumt: Das LEHR Raffstore-Kastensystem ermöglicht die In modernen multifunktionellen Gebäuden finden sich oft sowohl Wohnungen als auch Büros, Arztpraxen und andere kommerzielle Einrichtungen, die recht unterschiedliche Anforderungen an den Sonnenschutz stellen.

Mehr

Inhalt. Grundlagen Fassadensysteme 705 U f. -Werte THERM + Aluminium 716 -Werte THERM + Holz 750 -Werte THERM + Stahl 768.

Inhalt. Grundlagen Fassadensysteme 705 U f. -Werte THERM + Aluminium 716 -Werte THERM + Holz 750 -Werte THERM + Stahl 768. Inhalt Grundlagen Fassadensysteme 705 -Werte THERM + Aluminium 716 -Werte THERM + Holz 750 -Werte THERM + Stahl 768 2011 703 704 2011 Grundlagen Fassadensysteme 1. Berechnung des U cw -Wertes nach DIN

Mehr

BERECHNUNG DER WÄRMEBRÜCKENBEIWERTE FÜR DIE VERBINDUNG WAND-FENSTER UNTER EINBEZIEHUNG VON ZIERLEISTENPROFILEN MIT PROFILSTÄRKEN VON 25 MM.

BERECHNUNG DER WÄRMEBRÜCKENBEIWERTE FÜR DIE VERBINDUNG WAND-FENSTER UNTER EINBEZIEHUNG VON ZIERLEISTENPROFILEN MIT PROFILSTÄRKEN VON 25 MM. Abteilung Verkleidung und Beläge Hygrothermisches Verhalten von Baukonstruktionen Angelegenheit Nr.: 12-047A Den 29. Oktober 2012 Ref. DER/HTO 2012-260-BB/LS BERECHNUNG DER WÄRMEBRÜCKENBEIWERTE FÜR DIE

Mehr

Produktbeschreibung Profil Serie RIHA 88+

Produktbeschreibung Profil Serie RIHA 88+ RIHA Produktion s.r.o. Pol'ná 4/a, 903 01 Senec, Slowakei T: +43/2254/72880 466 T: +421/ 2/ 2020 9016 office@riha-produktion.sk bestellungen@riha-produktion.sk ID: 46 660 372, UID: SK2023516154 Copyright

Mehr

Janisol Arte. Stilgerecht Bauen und Sanieren

Janisol Arte. Stilgerecht Bauen und Sanieren Janisol Arte Stilgerecht Bauen und Sanieren Bauen im Bestand Für jede Anforderung das richtige System Das Bauen im Bestand gewinnt im Vergleich zum Neubau immer mehr an Bedeutung. Insbesondere die Umnutzung

Mehr

PaXabsolut Kunststoff-Fenster, die mehr können. NEU Mehr Farben und Gestaltungsmöglichkeiten durch Aluminium-Schale

PaXabsolut Kunststoff-Fenster, die mehr können. NEU Mehr Farben und Gestaltungsmöglichkeiten durch Aluminium-Schale PaXabsolut Kunststoff-Fenster, die mehr können NEU Mehr Farben und Gestaltungsmöglichkeiten durch Aluminium-Schale Absolut individuell Ihre Wünsche stehen im Mittelpunkt Nahezu alle neuen Fenster sparen

Mehr

ENERGIEETIKETTE FÜR FENSTER SCHWEIZ. Fachreferat Architekten, Planer, Baufachleute

ENERGIEETIKETTE FÜR FENSTER SCHWEIZ. Fachreferat Architekten, Planer, Baufachleute ENERGIEETIKETTE FÜR FENSTER SCHWEIZ Fachreferat Architekten, Planer, Baufachleute Inhalt Ausgangslage Wärmedämmung Energiegewinn Energiebilanz Fenster Energieetikette Energieetikette und MINERGIE Fazit

Mehr

Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen

Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen im Auftrag der Maas Profile GmbH & Co KG Dr.-Ing. M. Kuhnhenne Aachen, 29. Februar 2012

Mehr

6 Die perfekte Hülle. Hochwertig gedämmte Bauteile und Wärmebrücken. Die perfekte Hülle Kapitel 6

6 Die perfekte Hülle. Hochwertig gedämmte Bauteile und Wärmebrücken. Die perfekte Hülle Kapitel 6 Die perfekte Hülle Kapitel 6 85 6 Die perfekte Hülle Hochwertig gedämmte Bauteile und Wärmebrücken Nicht jede Sanierung kann mit dem Ziel begonnen werden, die komplette Modernisierung des Gebäudes in einem

Mehr