Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen"

Transkript

1 5.1 LEKTION 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen Nach Abschluss dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen: Grundlegendes zu Entwurfsvorlagen und Übernehmen von Entwurfsvorlagen. Grundlegendes zu PowerPoint-Mastern. Ändern der Anzeige mithilfe des Masters. Ändern von Masterplatzhaltern. Formatieren von Mastertext. Formatieren von Aufzählungszeichen. Anpassen von Texteinzügen in Mastern. Erneutes Anwenden eines Folienlayouts. Ausblenden von Masterobjekten. Speichern einer Präsentation als Vorlage. Eine Vorlage ist eine Präsentationsdatei mit einer vordefinierten Gruppe von Farben und vordefinierten Textmerkmalen. Sie können eine Präsentation auf Grundlage einer Vorlage erstellen, oder Sie können für eine bereits vorhandene Präsentation eine Vorlage übernehmen. Wenn Sie eine Vorlage für eine Präsentation übernehmen, werden auf die Folien in der Präsentation die Merkmale der Vorlage angewendet, d. h., Sie können die gesamte Präsentation hindurch ein einheitliches Design beibehalten. Microsoft PowerPoint verwendet so genannte Master, mit deren Hilfe das Aussehen der verschiedenen Bereiche einer Präsentation, einschließlich Formatierung, Farbe, Grafiken und Textpositionierung, gesteuert wird. Jede Präsentation verfügt über eine Gruppe von Mastern, und zwar eine für jede Ansicht. In Ihrer Funktion als stellvertretender Vertriebsleiter des PR-Unternehmens Contoso, Ltd. haben Sie eine allgemeine Präsentation erstellt, die nun für neue Kunden angepasst werden kann. Nachdem Sie in der vorherigen Lektion Text hinzugefügt und bearbeitet haben, werden Sie nun eine Entwurfsvorlage für die Präsentation übernehmen. In dieser Lektion lernen Sie, wie Sie eine PowerPoint-Vorlage übernehmen, die verschiedenen Master anzeigen und zwischen den verschiedenen Masteransichten wechseln, die Anzeige von Masterobjekten ändern, den Mastertext bearbeiten und formatieren, ein Layout des Masters erneut anwenden, das Masterlayout ausblenden und eine Präsentation als Vorlage speichern.

2 5.2 Grundlagen: Präsentationen Zur Bearbeitung der in dieser Lektion beschriebenen Verfahren verwenden Sie die Dateien 05 PPT Lesson und 05 PPT Template, die sich auf der Festplatte des Computers unter Practice\Lesson05 befinden. 1 Starten Sie PowerPoint, falls erforderlich. 2 Klicken Sie auf der Standard-Symbolleiste auf die Schaltfläche Öffnen. Das Dialogfeld Öffnen wird angezeigt. 3 Navigieren Sie zum Ordner Lesson05 im Ordner Practice, und öffnen Sie die Datei 05 PPT Lesson. 4 Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter, geben Sie im Feld Dateiname den Namen Contoso Company Pres 05 ein, und klicken Sie dann auf Speichern. Grundlegendes zu Entwurfsvorlagen und Übernehmen von Entwurfsvorlagen Im Lieferumfang von PowerPoint ist eine Vielzahl professionell entworfener Vorlagen enthalten, mit denen Sie für Ihre Präsentation das gewünschte Aussehen erzielen können. Wenn Sie für eine Präsentation eine Vorlage übernehmen, kopiert PowerPoint die Informationen von jedem Master in der Vorlage in die entsprechenden Master in der Präsentation. Alle Folien einer Präsentation übernehmen dann das Aussehen der Vorlage. Sie können eine der zahlreichen im Lieferumfang von PowerPoint enthaltenen Entwurfsvorlagen verwenden oder auf der Grundlage vorhandener Präsentationen selbst eine Vorlage erstellen. Es ist sogar möglich, dass Sie, während Sie die Präsentation entwickeln, verschiedene Vorlagen anwenden, um herauszufinden, welche Ihren Zwecken am besten dient. Um eine Vorlage für eine vorhandene Präsentation zu übernehmen, öffnen Sie zunächst die Präsentation und suchen dann im Aufgabenbereich Foliendesign nach der gewünschten Vorlage. In dieser Übung übernehmen Sie eine Vorlage für eine vorhandene Präsentation. 1 Klicken Sie auf der Symbolleiste Format auf die Schaltfläche Foliendesign. Der Aufgabenbereich Foliendesign wird geöffnet. 2 Klicken Sie unten im Aufgabenbereich Foliendesign auf Durchsuchen. Das Dialogfeld Entwurfsvorlage übernehmen wird geöffnet. 3 Navigieren Sie zum Ordner Practice, und doppelklicken Sie auf den Ordner Lesson05.

3 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen Klicken Sie in der Liste der Datei- und Ordnernamen auf 05 PPT Template. 5 Klicken Sie auf Übernehmen. PowerPoint übernimmt (oder kopiert) die Informationen von der Datei 05 PPT Template für (auf) die Master in der Präsentation. Textformat und -form, Folienfarben und Hintergrundobjekte werden entsprechend der Vorlage angepasst. Der Inhalt bleibt unverändert. Das Präsentationsfenster sollte wie die folgende Abbildung aussehen: 6 Klicken Sie im Aufgabenbereich Foliendesign auf die Schaltfläche Schließen, um den Aufgabenbereich zu schließen.

4 5.4 Grundlagen: Präsentationen Sobald Sie eine andere Vorlage anwenden, können Sie am Folienmaster mit der Durchführung von Änderungen fortfahren. Grundlegendes zu PowerPoint- Mastern PowerPoint enthält zwei spezielle Folien, die als Master bezeichnet werden: den Folienmaster und den Titelmaster. Der Folienmaster und der Titelmaster für eine Vorlage werden als Masterpaar Folie/Titel bezeichnet. Sie können in einer Präsentation mehrere Folienmaster oder Titelmaster erstellen. Dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn Sie in einer Präsentation separate Bereiche erstellen möchten. Um in einer Präsentation mehrere Master zu erstellen, können Sie einen neuen Folienmaster und Titelmaster einfügen oder mehrere Vorlagen für die Präsentation übernehmen. Mithilfe des Folienmasters werden die Eigenschaften der einzelnen Folien der Präsentation gesteuert. Alle Merkmale des Folienmasters (Hintergrundfarbe, Textfarbe, Schriftart und Schriftgröße) erscheinen auf jeder Folie der Präsentation. Wenn Sie auf dem Folienmaster eine Änderung vornehmen, wirkt sich die Änderung auf alle Folien aus. Wenn z. B. auf jeder Folie das Firmenlogo, anderes Bildmaterial oder das Datum angezeigt werden soll, positionieren Sie es einfach auf dem Folienmaster. Der Folienmaster enthält Masterplatzhalter für Titeltext, Absatztext, Datum und Uhrzeit, Fußzeileninformationen und Foliennummern. Der Mastertitel und die Textplatzhalter steuern das Textformat für alle Folien einer Präsentation. Wenn Sie eine Änderung für die gesamte Präsentation vornehmen möchten, müssen Sie alle Folienmaster oder jedes Masterpaar ändern. Wenn Sie z. B. das Textformat im Mastertitel in Kursiv ändern, wird der Titel auf jeder Folie kursiv angezeigt, da die Entsprechung mit dem Master hergestellt wird. Um auf einer bestimmten Folie die Standardeinstellungen auf dem Folienmaster außer Kraft zu setzen, verwenden Sie die Befehle im Menü Format. Wenn Sie z. B. auf einer Folie Hintergrundbilder ausblenden möchten, können Sie für die markierte Folie die entsprechende Option im Dialogfeld Hintergrund verwenden. Die Titelfolie verfügt über einen eigenen Master, der als Titelmaster bezeichnet wird. Änderungen, die Sie am Titelmaster vornehmen, wirken sich lediglich auf die Titelfolie der Präsentation aus. Wie der Folienmaster enthält auch der Titelmaster Platzhalter. Der Hauptunterschied zwischen Folienmaster und Titelmaster besteht darin, dass der Titelmaster einen Untertitelmaster anstelle eines Textmasters verwendet.

5 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen 5.5 PowerPoint enthält einen Handzettelmaster und einen Notizenmaster, auf denen Sie jeweils Informationen und Daten hinzufügen können. Der Titelmaster wird angezeigt, weil Sie den Befehl Folienmaster ausgegeben haben, während eine Titelfolie in der Normalansicht markiert war. PowerPoint zeigt abhängig von der in der Normalansicht markierten Folie den Titelmaster oder Folienmaster an. Folienmaster und Titelmaster werden zusammen in der Folienmasteransicht angezeigt. Sie können jeden Master in der Folienmasteransicht als Miniaturbild markieren, um Änderungen daran vorzunehmen. Wenn Sie einen Master anzeigen, wird die Symbolleiste Folienmasteransicht eingeblendet. Diese Symbolleiste enthält die Schaltfläche Masteransicht schließen. Durch Klicken auf diese Schaltfläche gelangen Sie zurück in die Ansicht, in der Sie sich vor dem Öffnen des Masters befanden. Des Weiteren enthält die Symbolleiste Folienmasteransicht Schaltflächen zum Einfügen, Löschen, Umbenennen, Duplizieren und Beibehalten von Mastern. Wenn Sie einen Master beibehalten, können Sie ihn nicht löschen. In dieser Übung zeigen Sie den Folienmaster und den Titelmaster an, wechseln zwischen den beiden, behalten die Originalmaster bei, fügen einen zweiten Folienmaster und Titelmaster ein und wechseln in die Handzettelmasteransicht und die Notizenmasteransicht. 1 Zeigen Sie im Menü Ansicht auf Master, und klicken Sie auf Folienmaster. Der Titelmaster wird zusammen mit der Symbolleiste Folienmasteransicht angezeigt. Im Folienbereich auf der linken Seite des Präsentationsfensters werden Miniaturbilder des Titelmasters und des Folienmasters angezeigt. Ihr Bildschirm sollte etwa wie in folgender Abbildung aussehen:

6 5.6 Grundlagen: Präsentationen 2 Klicken Sie im Folienbereich auf der linken Seite des Präsentationsfensters auf Folie 1. Der Folienmaster wird angezeigt, wie in der folgenden Abbildung dargestellt: Tipp Sie können in einer Präsentation mehrere Master zulassen oder unterbinden. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen, und klicken Sie auf die Registerkarte Bearbeiten. Deaktivieren Sie unter Neue Features deaktivieren das Kontrollkästchen Mehrere Master, wenn mehrere Entwurfsvorlagen angewendet werden sollen, oder aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mehrere Master, wenn nur eine Entwurfsvorlage pro Präsentation angewendet werden soll. 3 Klicken Sie auf der Symbolleiste Folienmasteransicht auf die Schaltfläche Master beibehalten. Neben beiden Mastern im Folienbereich wird eine graue Pinnadel angezeigt, d. h., die Master können nicht gelöscht oder geändert werden. 4 Klicken Sie auf der Symbolleiste Folienmasteransicht auf die Schaltfläche Neuen Folienmaster einfügen. Folie 3 wird unterhalb von Folie 2 mit einem leeren Foliendesign angezeigt. 5 Klicken Sie auf der Symbolleiste Folienmasteransicht auf die Schaltfläche Neuen Titelmaster einfügen. Folie 4 wird unterhalb von Folie 3 mit einem leeren Titelfoliendesign angezeigt, und das Masterpaar Folie/Titel ist miteinander verbunden.

7 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen Klicken Sie auf der Symbolleiste Folienmasteransicht auf die Schaltfläche Master beibehalten. Es wird eine Warnmeldung mit der Frage angezeigt, ob Sie diese Master löschen möchten, da sie derzeit nicht von Folien verwendet werden. 7 Klicken Sie auf Nein. Die graue Pinnadel neben den beiden neuen Folienmastern wird ausgeblendet, das bedeutet, dass die Master nun gelöscht oder geändert werden können. 8 Klicken Sie auf der Symbolleiste Format auf die Schaltfläche Design, um den Aufgabenbereich Foliendesign zu öffnen. 9 Führen Sie im Aufgabenbereich Foliendesign unter Entwurfsvorlage übernehmen einen Bildlauf nach unten bis zum Entwurf Wolken durch, und klicken Sie dann auf die Entwurfsvorlage. Die neuen Folienmaster werden mit dem Design Wolken angezeigt. Problembehandlung Sollte das Design Wolken nicht verfügbar sein, legen Sie die Microsoft Office XP-CD-ROM in das Laufwerk ein, führen Sie im Aufgabenbereich Foliendesign in den Entwurfsvorlagen einen Bildlauf nach unten durch, und klicken Sie dann auf Weitere Entwurfsvorlagen, oder klicken Sie unten im Aufgabenbereich Foliendesign auf Durchsuchen, navigieren Sie zum Ordner Applying, und doppelklicken Sie dann auf die Entwurfsvorlage Wolken.

8 5.8 Grundlagen: Präsentationen Mithilfe der Symbolleiste Handzettelmaster können Sie die Position von zwei, drei, vier, sechs oder neun Folien pro Seite anzeigen. Sie können eine Masteransicht auch beenden und wieder in die Normalansicht wechseln, indem Sie auf die Schaltfläche Normalansicht klicken. 10 Klicken Sie im Aufgabenbereich Foliendesign auf die Schaltfläche Schließen, um den Aufgabenbereich zu schließen. 11 Zeigen Sie im Menü Ansicht auf Master, und klicken Sie auf Handzettelmaster. Der Handzettelmaster und die Symbolleiste Handzettelmasteransicht werden angezeigt. 12 Klicken Sie auf der Symbolleiste Handzettelmasteransicht auf die Schaltfläche Position der Handzettel anzeigen (3 pro Seite). Der Master wird nun mit drei Handzetteln pro Seite angezeigt. 13 Zeigen Sie im Menü Ansicht auf Master, und klicken Sie auf Notizenmaster. Der Notizenmaster wird zusammen mit der Symbolleiste Notizenmasteransicht angezeigt. Der Notizenmaster zeigt die Positionierung von Folie und Notizentext für die Notizenseiten. 14 Klicken Sie auf der Symbolleiste Notizenmasteransicht auf Masteransicht schließen. PowerPoint wechselt zurück zur ersten Folie der Präsentation und zeigt diese in der Normalansicht an. 15 Ziehen Sie das Bildlauffeld im Folienbereich zu Folie Klicken Sie auf der Symbolleiste Format auf die Schaltfläche Design, um den Aufgabenbereich Foliendesign anzuzeigen. 17 Zeigen Sie im Aufgabenbereich Foliendesign unter In dieser Präsentation verwendet auf das Entwurfsschema Wolken, klicken Sie auf den daraufhin angezeigten Pfeil nach unten und dann auf Für ausgewählte Folien übernehmen. PowerPoint übernimmt das Design Wolken nur für Folie Klicken Sie im Aufgabenbereich Foliendesign auf die Schaltfläche Schließen, um den Aufgabenbereich zu schließen. Ändern der Anzeige mithilfe des Masters Jeder Master enthält Platzhalter, in dien Sie Hintergrundobjekte wie Text und Grafiken einfügen können, die auf jeder Seite angezeigt werden. So können Sie z. B. Ihr Firmenlogo oder den Produktnamen einfügen. In dieser Übung entfernen Sie die Fußzeile von der Titelfolie. 1 Klicken Sie im Menü Ansicht auf Kopf- und Fußzeile. Das Dialogfeld Kopf- und Fußzeile wird angezeigt, wie in der folgenden Abbildung zu sehen.

9 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Auf Titelfolie nicht anzeigen. 3 Klicken Sie auf Für alle übernehmen. Die Fußzeileninformationen auf der Titelfolie werden ausgeblendet. 4 Klicken Sie auf die Schaltfläche Nächste Folie, um zu Folie 2 zu gelangen. Auf den restlichen Folien in der Präsentation bleiben die Fußzeileninformationen erhalten.

10 5.10 Grundlagen: Präsentationen Ändern von Masterplatzhaltern Sie können in allen Masteransichten die Platzhalter für Datum und Uhrzeit, Fußzeilen und Foliennummern ändern und neu anordnen, die auf dem Folienmaster in der Standardposition angezeigt werden. Sie können auch die Position von Platzhaltern ändern. In dieser Übung bearbeiten Sie die Masterplatzhalter auf dem Folienmaster. 1 Zeigen Sie die Folie 2 an, falls diese nicht angezeigt wird. 2 Zeigen Sie im Menü Ansicht auf Master, und klicken Sie auf Folienmaster. Die Folie wird in der Folienmasteransicht angezeigt. 3 Klicken Sie auf den Rand des Platzhalters für den Datumsbereich, der sich in der unteren linken Ecke befindet. Stellen Sie dabei sicher, dass das gepunktete Auswahlfeld angezeigt wird. Wird das Auswahlfeld mit Schrägstrichen angezeigt, klicken Sie auf den Rand des Feldes. 4 Drücken Sie ENTF. Tipp Wenn Sie einen Platzhalter versehentlich löschen, können Sie auf der Symbolleiste Folienmasteransicht auf Masterlayout klicken, das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren und dann auf OK klicken, um den Platzhalter wieder zu übernehmen. Sie können auch auf die Schaltfläche Rückgängig klicken. 5 Markieren Sie den Platzhalter für den Fußzeilenbereich, sodass das gepunktete Auswahlfeld angezeigt wird. 6 Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und ziehen Sie dann den Platzhalter für den Fußzeilenbereich nach links, bis der Rand des Platzhalters sich am Rand des Platzhalters für den Textmaster ausrichtet. Wenn Sie beim Ziehen eines PowerPoint-Objekts die UMSCHALTTASTE gedrückt halten, können Sie das Objekt nur in eine Richtung horizontal oder vertikal verschieben. Das bedeutet, dass das Objekt auf derselben Ebene bleibt. In diesem Fall bleibt die Ausrichtung des Fußzeilenbereichs am Platzhalter für den Seitenzahlbereich erhalten. 7 Klicken Sie auf der Folie auf eine leere Stelle, um die Markierung des Platzhalters aufzuheben.

11 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen 5.11 Formatieren von Mastertext Durch die Formatierung der Platzhalter in der Folienmasteransicht können Sie einer Präsentation Konsistenz verleihen. Die Masterplatzhalter für Titel, Aufzählungen, Datum und Uhrzeit, Foliennummer und Fußzeile bestimmen das Format und die Position dieser Objekte. Um Mastertext zu formatieren, markieren Sie zunächst den Platzhalter für den Text und ändern dann das Format nach Ihren Vorstellungen. Um einen Aufzählungspunkt zu formatieren, müssen Sie die Einfügemarke in die Zeile des Aufzählungspunkts setzen, der geändert werden soll. In dieser Übung formatieren Sie den Mastertext in den Platzhaltern für den Fußzeilenbereich und Seitenzahlbereich. 1 Klicken Sie auf den Platzhalter für den Fußzeilenbereich, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und klicken Sie dann auf den Platzhalter für den Seitenzahlbereich, um beide Objekte zu markieren. 2 Klicken Sie auf der Symbolleiste Format im Feld Schriftgrad auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie auf Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und klicken Sie auf den Platzhalter für den Fußzeilenbereich. Die Markierung des Platzhalters für den Fußzeilenbereich wird aufgehoben. 4 Klicken Sie auf der Symbolleiste Format auf die Schaltfläche Fett. Der Platzhalter für den Seitenzahlbereich wird fett formatiert. 5 Klicken Sie auf eine leere Stelle außerhalb des Platzhalters für den Textmaster, um die Markierung aufzuheben. 6 Platzieren Sie die Einfügemarke im Platzhalter für den Textmaster rechts neben dem Text Zweite Ebene, und klicken Sie. 7 Klicken Sie auf der Format-Symbolleiste auf die Schaltfläche Kursiv. Der Text der zweiten Ebene wird nun kursiv angezeigt.

12 5.12 Grundlagen: Präsentationen 8 Klicken Sie auf eine leere Stelle außerhalb des Platzhalters für den Textmaster, um die Markierung aufzuheben. Der Folienmaster sollte wie in der folgenden Abbildung dargestellt aussehen: Formatieren von Aufzählungszeichen Sie können nicht nur Text formatieren, sondern auch die Aufzählungszeichen einzelner Absätze oder ganzer Objekte in einer Präsentation anpassen. So können Sie z. B. einem Aufzählungszeichen eine andere Schrift und Farbe zuweisen oder es durch ein Bild oder eine Zahl ersetzen. In dieser Übung ersetzen Sie die Aufzählungszeichen des Masters durch ein anderes Symbol bzw. Bild. 1 Klicken Sie auf dem Folienmaster im Platzhalter für den Textmaster auf die erste Zeile mit dem Text Textmasterformate durch Klicken bearbeiten, und klicken Sie noch einmal auf den Text. PowerPoint platziert die Einfügemarke im Text. 2 Klicken Sie im Menü Format auf Nummerierung und Aufzählungszeichen. Das Dialogfeld Nummerierung und Aufzählungszeichen wird angezeigt. Das aktuelle Aufzählungssymbol ist markiert. 3 Klicken auf Benutzerdefiniert. Das Dialogfeld Symbol wird geöffnet. 4 Klicken Sie im Feld Schriftart auf den Pfeil nach unten, führen Sie einen Bildlauf nach unten durch, und klicken Sie auf Wingdings. 5 Klicken Sie auf das karoförmige Aufzählungszeichen, wie in der folgenden Abbildung dargestellt:

13 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen 5.13 Sie können auf eine andere Aufzählungszeichenfarbe klicken, die Größe skalieren, das Symbol ändern, in dem Sie durch Klicken auf Bild oder Benutzerdefiniert ein anderes auswählen, oder die Aufzählungszeichen in Zahlen ändern. 6 Klicken Sie auf OK, um wieder zum Dialogfeld Nummerierung und Aufzählungszeichen zu gelangen. 7 Klicken Sie im Feld Farbe auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie auf das lila Quadrat. 8 Klicken Sie im Feld Größe auf den Pfeil nach unten, bis der Wert 85 angezeigt wird. PowerPoint verringert auf der Folie die Größe des Aufzählungszeichens um 15 Prozent. 9 Klicken Sie auf OK. In der ersten Textzeile wird das lilafarbene, karoförmige Aufzählungszeichen angezeigt. 10 Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Platzhalter für den Textmaster auf die zweite Zeile mit dem Text Zweite Ebene. PowerPoint markiert den Text, und ein Kontextmenü wird angezeigt. 11 Klicken Sie im Kontextmenü auf Nummerierung und Aufzählungszeichen. 12 Klicken Sie auf Bild. Das Dialogfeld Bildaufzählungszeichen wird geöffnet. Dieses Dialogfeld Bestandteil von Clip Organizer. Es enthält Bilder, die Sie als Aufzählungszeichen verwenden können. 13 Führen Sie einen Bildlauf nach unten durch, bis ein hellblaues, karoförmiges Quadrat angezeigt wird. Klicken Sie auf OK, um das Aufzählungszeichen auf der Folie einzufügen.

14 5.14 Grundlagen: Präsentationen 14 Klicken Sie auf die Schaltfläche Normalansicht, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Nächste Folie, bis Folie 3 angezeigt wird. Auf Folie 3 werden die neuen Aufzählungszeichen angezeigt, wie in der folgenden Abbildung dargestellt:

15 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen 5.15 Tipp Sie können das Aufzählungszeichen auch durch ein gescanntes Bild oder ein anderes Foto ersetzen. Klicken Sie im Dialogfeld Bildaufzählungszeichen auf Importieren, markieren Sie im Dialogfeld Clips zum Organizer hinzufügen das zu importierende Bild, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das Bild wird nun als Auswahlmöglichkeit im Dialogfeld Bildaufzählungszeichen angezeigt. Anpassen von Texteinzügen in Mastern PowerPoint verwendet Einzugsmarkierungen, um den Abstand zwischen Aufzählungszeichen und Text festzulegen. Das Anpassen von Einzügen in PowerPoint erfolgt auf dieselbe Weise wie in Microsoft Word Um den Abstand zwischen einem Aufzählungszeichen und dem zugehörigen Text zu ändern, zeigen Sie zuerst das Lineal an, auf dem die aktuelle Position von Aufzählungszeichen und Text angezeigt wird, und passen dann die Einzugsmarkierungen auf dem Lineal an. Anhand der Einzugsmarkierungen auf dem Lineal werden die Einzugsebenen des Textmasterobjekts festgelegt. Jede Einzugsebene besteht aus zwei Dreiecken, die als Einzugsmarkierungen bezeichnet werden, und einem kleinen Feld, das als Randmarkierung bezeichnet wird. Die obere Einzugsmarkierung ist für die erste Zeile des Absatzes zuständig. Die untere Einzugsmarkierung ist für den linken Rand des Absatzes zuständig. Jede Einzugsebene ist so festgelegt, dass die erste Zeile bis zum linken Rand des Absatzes reicht und der Rest des Absatzes darunter hängt. Diese Einzugseinstellung wird als hängender Einzug bezeichnet. Um eine Einzugsmarkierung anzupassen, bewegen Sie das Dreieck auf dem Lineal an eine neue Position. Mithilfe der Randmarkierung können Sie die gesamte Ebene, also Aufzählungszeichen und Text, verschieben. In dieser Übung zeigen Sie das Lineal an und passen die Einzugsmarkierungen und den Rand an. 1 Zeigen Sie im Menü Ansicht auf Master, und klicken Sie auf Folienmaster. Der Folienmaster wird angezeigt. 2 Klicken Sie auf den Platzhalter für den Textmaster mit der Bezeichnung Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten, und klicken Sie dann erneut auf den Text.

16 5.16 Grundlagen: Präsentationen 3 Klicken Sie im Menü Ansicht auf Lineal. Das Präsentationsfenster sollte wie die folgende Abbildung aussehen: 4 Klicken Sie im Platzhalter für den Textmaster auf die Textzeile Textmasterformate durch Klicken bearbeiten, und klicken Sie dann erneut auf den Text. Auf dem Lineal werden für jede Textebene in der Aufzählung Einzugsmarkierungen hinzugefügt. Es werden fünf Paare Einzugsmarkierungen angezeigt: obere und untere. 5 Ziehen Sie die Einzugsmarkierung der ersten Einzugsebene nach rechts an die gleiche Position wie die untere Einzugsmarkierung, wie in der folgenden Abbildung dargestellt: Wenn Sie die Maustaste loslassen, wird der Text auf der ersten Einzugsebene nach rechts verschoben.

17 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen Ziehen Sie vorsichtig die Randmarkierung der ersten Einzugsebene zum linken Rand des Lineals. Das Aufzählungszeichen, der Text und die Einzugsmarkierungen werden an den linken Rand verschoben. Wichtig: Wenn Sie eine Einzugsebene oder eine Randmarkierung in eine andere Einzugsebene verschieben, verschiebt die erste Einzugsebene (oder Markierung) die zweite Einzugsebene, bis Sie die Maustaste loslassen. Um eine Einzugsmarkierung wieder an die ursprüngliche Position zu verschieben, ziehen Sie die Randmarkierung der Einzugsebene oder klicken auf die Schaltfläche Rückgängig. Durch das Verschieben der ersten Randmarkierung positionieren Sie den linken Rand des Textmasterobjekts neu. Tipp Wenn die Einzugsmarkierungen nicht übereinander liegen, ziehen Sie eine der Markierungen zurück zu der anderen Markierung. Je nach Bildschirmgröße sind Einzugsänderungen nur schwer zu erkennen. 7 Ziehen Sie die untere Einzugsmarkierung der ersten Einzugsebene zur 0,75-cm-Markierung auf dem Lineal. Die erste Einzugsebene des Lineals ist nun wieder als hängender Einzug formatiert. Das Präsentationsfenster sollte wie die folgende Abbildung aussehen:

18 5.18 Grundlagen: Präsentationen 8 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle des Folienmasters, und klicken Sie dann auf Lineal. Das Lineal wird ausgeblendet. 9 Klicken Sie auf die Schaltfläche Normalansicht. PowerPoint kehrt zu Folie 3 zurück. Erneutes Anwenden eines Folienlayouts Wenn Sie Änderungen am Layout einer Folie vornehmen und dann aber doch lieber das Originallayout verwenden möchten, können Sie mithilfe des Aufgabenbereichs Folienlayout das Folienlayout auf diese Folie neu anwenden. Sie können auch das aktuelle Layout einer Folie ändern, indem Sie im Aufgabenbereich Folienlayout ein neues Layout auswählen. In dieser Übung übernehmen Sie ein Layout für eine Folie. 1 Markieren Sie auf Folie 3 den Rand des Titelobjekts, sodass das gepunktete Auswahlfeld angezeigt wird. 2 Ziehen Sie das Titelobjekt an den rechten Rand der Folie. 3 Klicken Sie im Menü Format auf Folienlayout, um den Aufgabenbereich Folienlayout anzuzeigen. Daraufhin wird der Aufgabenbereich Folienlayout mit dem aktuellen Folienlayout markiert angezeigt. 4 Klicken Sie auf dem ursprünglichen Folienlayout, das Sie übernehmen möchten, auf den Pfeil nach unten.

19 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen 5.19 Zugriff auf das Dialogfeld Hintergrund erhalten Sie auch, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf der Folie klicken. 5 Klicken Sie im Menü auf Layout neu anwenden. PowerPoint wendet das Folienlayout neu an, um das Titelobjekt wieder an seiner ursprünglichen Position auf der Folie zu platzieren. 6 Klicken Sie im Aufgabenbereich Folienlayout auf die Schaltfläche Schließen, um den Aufgabenbereich zu schließen. Ausblenden von Masterobjekten Auf bestimmten Folien möchten Sie ggf. die Hintergrundobjekte, z. B. die Platzhalter für Datum und Uhrzeit, Kopf- und Fußzeile, Seitenzahlbereich, Grafiken, Formen und Zeilen, ausblenden, sodass sie nicht auf dem Bildschirm angezeigt werden. In dieser Übung blenden Sie die Masterobjekte auf einem Folienhintergrund aus. 1 Klicken Sie auf die Schaltfläche Nächste Folie, um zu Folie 4 zu gelangen. 2 Klicken Sie im Menü Format auf Hintergrund. Das Dialogfeld Hintergrund wird angezeigt. 3 Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Hintergrundbilder aus Master ausblenden. 4 Klicken Sie auf Übernehmen. Die Hintergrundbilder werden aus der Folie ausgeblendet. 5 Klicken Sie auf der Symbolleiste Standard auf die Schaltfläche Speichern, um die Änderungen zu speichern. Speichern einer Präsentation als Vorlage Nachdem Sie die Master angepasst haben, können Sie die Präsentation als neue Vorlage speichern, die Sie dann für andere Präsentationen übernehmen können. In dieser Übung speichern Sie eine Präsentation als Vorlage. 1 Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter. Das Dialogfeld Speichern unter wird angezeigt. Im Feld Dateiname wird der Name Contoso Company Pres 05 angezeigt. 2 Geben Sie im Feld Dateiname den Namen Contoso Company Template ein. 3 Klicken Sie im Feld Dateityp auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie auf Entwurfsvorlage. PowerPoint zeigt den Ordner Vorlagen an. In dieser Lektion speichern Sie die Vorlage zusammen mit den anderen Übungsdateien.

20 5.20 Grundlagen: Präsentationen 4 Stellen Sie sicher, dass im Feld Speichern in der Ordner Lesson05 angezeigt wird, der sich im Ordner Practice befindet. 5 Klicken Sie auf Speichern. PowerPoint speichert die Vorlage im Ordner Lesson05. Um die neue Vorlage mit den im Lieferumfang von PowerPoint enthaltenen Vorlagen abzulegen, speichern Sie die Vorlage im Ordner Templates, der sich i. d. R. unter Application Data/Microsoft befindet. Möglicherweise befindet sich der Ordner Application Data auf anderen Systemen an einem anderen Speicherort. Im Aufgabenbereich Foliendesign wird ein neues Vorlagensymbol angezeigt. Lektionszusammenfassung In dieser Lektion haben Sie gelernt, wie Sie eine PowerPoint-Vorlage übernehmen, die verschiedenen Master anzeigen und zwischen den verschiedenen Masteransichten wechseln, die Anzeige von Masterobjekten ändern, den Mastertext bearbeiten und formatieren, ein Layout des Masters neu anwenden, das Masterlayout ausblenden und eine Präsentation als Vorlage speichern. Wenn Sie mit der nächsten Lektion fortfahren: 1 Klicken Sie auf der Standard-Symbolleiste auf die Schaltfläche Speichern. PowerPoint speichert alle an der Präsentation vorgenommenen Änderungen. 2 Klicken Sie im Menü Datei auf Schließen. PowerPoint schließt die Präsentation. Falls Sie nicht mit anderen Lektionen fortfahren: 1 Klicken Sie auf der Standard-Symbolleiste auf die Schaltfläche Speichern. PowerPoint speichert alle an der Präsentation vorgenommenen Änderungen. 2 Klicken Sie oben rechts im PowerPoint-Fenster auf die Schaltfläche Schließen. PowerPoint schließt die Präsentation, und das Programm wird beendet. Kurzer Test 1 Wie übernehmen Sie eine Vorlage? 2 Wie wählen Sie ein Bild als Aufzählungszeichen für einen Master aus? 3 Wie zeigen Sie das Lineal an? 4 Wie passen Sie den Rand an? 5 Wie speichern Sie eine Präsentation als Vorlage? 6 Wie zeigen Sie den Titelmaster an?

21 Lektion 5 Anwenden und Ändern von Entwurfsvorlagen 5.21 Zusammenfassung Übung 1: Öffnen Sie die Präsentation Contoso Company Pres 05, die sich unter Practice\Lesson05 befindet. Ändern Sie die Titelfolie so, dass Informationen in der Kopf- und Fußzeile der Folie angezeigt werden. Zeigen Sie auf der Folie die Fußzeile mit Datum an, fügen Sie dem Masterlayout den Platzhalter für das Datum hinzu, verschieben Sie diesen mittig an den unteren Rand des Folienmasters, und speichern und schließen Sie abschließend die Präsentation. Übung 2: Öffnen Sie die Präsentation Contoso Company Pres 05, die sich unter Practice\Lesson05 befindet. Ändern Sie die Formatierungsattribute der Platzhalter für Fußzeile und Seitenzahlbereich in Fett und den Schriftgrad in 18 Punkt, ändern Sie den Aufzählungspunkt für Zweite Ebene in ein Bild, blenden Sie die Hintergrundobjekte auf Folie 5 aus, und speichern und schließen Sie dann die Präsentation. Übung 3: Öffnen Sie die Präsentation 05 PPT Marx, und speichern Sie sie unter dem Namen 05 Marx unter Practice\Lesson05. Übernehmen Sie für diese Präsentation die Entwurfsvorlage 05 Marx Template aus dem Ordner Lesson05. Behalten Sie die beiden Master bei, und fügen Sie ein neues Masterpaar Folie/Titel hinzu. Übernehmen Sie für die neuen Master die Entwurfsvorlage Kante. Übernehmen Sie den Master Kante für die Titelfolie und die letzte Folie der Präsentation. Speichern und schließen Sie die Präsentation. Übung 4: Öffnen Sie die Datei 05 Marx, die sich unter Practice\Lesson05 befindet. Zeigen Sie die Datei in der Folienmasteransicht an, und markieren Sie den Folienmaster Kante. Ändern Sie den Titeltext folgendermaßen: Schriftart Book Antiqua, Schriftschnitt Fett und Farbe Schwarz. Ändern Sie den Aufzählungstext in Book Antiqua. Zeigen Sie den Titelmaster an, und überprüfen Sie, ob die Schriftart für den gesamten Text auf der Titelfolie Book Antiqua lautet. Ändern Sie auf jedem Master Kante die anderen Platzhalter für Text in 14 Punkt und die Schriftart Arial, um eine Übereinstimmung mit der Vorlage Marx zu erzielen. Ändern Sie auf dem Folienmaster Kante die Aufzählungssymbole so, dass sie denen auf dem Folienmaster Marx entsprechen. Wenn Sie möchten, können Sie für die Hauptaufzählungspunkte ein neues Bild auswählen. Passen Sie ggf. die Einzüge an, damit die Bildaufzählungszeichen den Text nicht einengen. Überprüfen Sie, ob auf allen Folien das Datum und die Foliennummer angezeigt wird. Speichern Sie die Präsentation als Vorlage mit dem Namen 05 Marx New Template. Schließen Sie die Präsentation.

Folienlayouts, Designs und Master

Folienlayouts, Designs und Master 6 Folienlayouts, Designs und Master In diesem Kapitel: n Folienlayouts ein Überblick n Foliendesigns ein Überblick n Mit Folienlayouts arbeiten n Mit Foliendesigns arbeiten n Folienmaster ein Überblick

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN...

MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... Folienmaster Power Point 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.01/Apr 2013 MIT DEM FOLIENMASTER VORLAGEN ERSTELLEN... 2 IN DIE MASTERANSICHT WECHSELN... 2 AUFBAU DES FOLIENMASTERS... 2 ZENTRALEN FOLIENMASTER

Mehr

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3 Inhaltsverzeichnis Ein Masterlayout für verschiedene Folien erstellen... 1 Ein fertiges Design verwenden... 1 Den Folienmaster gestalten... 1 Masterlayout erstellen Farben und Schriften... 1 Folien gestalten...

Mehr

6.1 Master: Design zuweisen/anpassen

6.1 Master: Design zuweisen/anpassen 6 MASTER SIND VORLAGEN Sie erinnern sich, bisher durften Sie kaum Farb- oder Schrift-Änderungen an Folien vornehmen. Sie haben die Folien mit den verfügbaren Schriften und Farben (Farbpalette) erstellt.

Mehr

Kapitel 5 auf einen Blick

Kapitel 5 auf einen Blick Einer Präsentation ein einheitliches Aussehen geben, Seite 94 Den Präsentationsmaster ansehen und ändern, Seite 96 Text und Aufzählungen in einer Präsentation formatieren, Seite 104 Eine Präsentation als

Mehr

Wie Sie mit Mastern arbeiten

Wie Sie mit Mastern arbeiten Wie Sie mit Mastern arbeiten Was ist ein Master? Einer der großen Vorteile von EDV besteht darin, dass Ihnen der Rechner Arbeit abnimmt. Diesen Vorteil sollten sie nutzen, wo immer es geht. In PowerPoint

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

Henning Schmidt www.gastroedv.de

Henning Schmidt www.gastroedv.de Henning Schmidt www.gastroedv.de PowerPoint Skript für Hotellerie, Gastronomie und Catering PowerPoint Version 2003 1 Grundeinstellungen und Formatierung... 2 1.1 Start und Anwendungsfenster... 2 1.2 Vorbereitende

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Eine individuelle Vorlage erstellen... 2. Vorüberlegungen... 2. Der Folienmaster... 2. Begriffsbestimmung...

Inhaltsverzeichnis... 1. Eine individuelle Vorlage erstellen... 2. Vorüberlegungen... 2. Der Folienmaster... 2. Begriffsbestimmung... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Eine individuelle Vorlage erstellen... 2 Vorüberlegungen... 2 Der Folienmaster... 2 Begriffsbestimmung... 2 Die Ansicht FOLIENMASTER... 3 Mögliche Einstellungen

Mehr

PowerPoint 2010 Eigene Folienlayouts erstellen

PowerPoint 2010 Eigene Folienlayouts erstellen PP.001, Version 1.0 02.04.2013 Kurzanleitung PowerPoint 2010 Eigene Folienlayouts erstellen Beim Erstellen von PowerPoint-Folien ist es effizienter, mit den vom Programm vorgegebenen Folienlayouts zu arbeiten,

Mehr

Erstellen einer Web- Präsentation

Erstellen einer Web- Präsentation 9.1 LEKTION 9 Erstellen einer Web- Präsentation Nach Abschluss dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen: Erstellen einer Agenda-Folie oder Homepage. Erstellen eines

Mehr

Her mit der Karte! fertige Folie. Inhalte. Masterfolie. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm

Her mit der Karte! fertige Folie. Inhalte. Masterfolie. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm Benötigte Hard- oder Software Präsentationsprogramm Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 2013 Ziel Gleichbleibende Formatierung für alle Karten im Mastermodus vornehmen Hintergrundwissen:

Mehr

2 Folien. 2.1 Foliendesign im Folienmaster. Möglichkeiten der Bearbeitung der Folien

2 Folien. 2.1 Foliendesign im Folienmaster. Möglichkeiten der Bearbeitung der Folien 2 Folien Beim Entwerfen von Folien für eine Präsentation hat man die Möglichkeit, auf die von MS PowerPoint angebotenen Layouts zurückzugreifen. Es kann jedoch auch sinnvoll sein, sich die Mühe zu machen

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, März 2014 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken

Mehr

Microsoft PowerPoint 2007. Praxistipps zu PowerPoint

Microsoft PowerPoint 2007. Praxistipps zu PowerPoint Microsoft PowerPoint 2007 Praxistipps zu PowerPoint educahelp.ch Workshop Tour-de-Suisse Dokument Name de_powerpoint_2007.pdf Dokument Ablage FTP (Download über www.educahelp.ch) Im Einsatz seit 19. Januar

Mehr

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen PowerPoint Vorträge professionell umsetzen Agenda Grundlagen Entwurfsvorlage mit Master/Titelmaster Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen Copyright:

Mehr

1.2.5 Kataloge, Bibliotheken und Livevorschau. 1.2.6 Schnell mit Befehlen über die Tastatur

1.2.5 Kataloge, Bibliotheken und Livevorschau. 1.2.6 Schnell mit Befehlen über die Tastatur 1.2.5 Kataloge, Bibliotheken und Livevorschau Damit Befehlsgruppen übersichtlich bleiben, sind viele Befehle in Katalogen (Bibliotheken) oder Dropdownmenüs zusammengefasst. Man erkennt sie am kleinen Pfeil

Mehr

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2.1 Präsentationsansichten Die erstellte Präsentation kann verschiedenartig dargestellt werden. Sie können zur Erstellung die Normalansicht sowie im linken Fensterbereich das

Mehr

PowerPoint 2010 Mit Folienmastern arbeiten

PowerPoint 2010 Mit Folienmastern arbeiten PP.002, Version 1.1 07.04.2015 Kurzanleitung PowerPoint 2010 Mit Folienmastern arbeiten Der Folienmaster ist die Vorlage für sämtliche Folien einer Präsentation. Er bestimmt das Design, die Farben, die

Mehr

Achtung! Dieses Skript ist noch nicht vollständig!

Achtung! Dieses Skript ist noch nicht vollständig! PowerPoint Achtung! Dieses Skript ist noch nicht vollständig! Bitte nicht das gesamte Skript einfach ausdrucken, sondern nur die Seiten, die auch wirklich benötigt werden! 1 Einführung... 1 1.1 Anwendungsfenster...1

Mehr

PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6

PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6 PowerPoint 2002 Kompendium / ISBN:3-8272-6056-6 ~ Vorwort Herzlich willkommen! Über dieses Buch Schreibweisen und Konventionen Hinweise zu den verwendeten Symbolen Vielen Dank Kapitel 1 Für Einsteiger

Mehr

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen

Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Microsoft Access 2010 Formulare automatisiert entwerfen Formulare... bieten eine grafische Benutzeroberfläche zur Anzeige und / oder Bearbeitung von Daten. sind elektronische Masken zum Sammeln und Anzeigen

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Powerpoint 2003. Mit Entwurfsvorlagen arbeiten. Grundlagen. Erstellen und Gestalten eigener Entwurfsvorlagen Arbeit mit Folien- und Titelmastern

Powerpoint 2003. Mit Entwurfsvorlagen arbeiten. Grundlagen. Erstellen und Gestalten eigener Entwurfsvorlagen Arbeit mit Folien- und Titelmastern Powerpoint 2003 Einführung in die Werkzeuge zur Erstellung einer Präsentation Tag 4 Mit Entwurfsvorlagen arbeiten Erstellen und Gestalten eigener Entwurfsvorlagen Arbeit mit Folien- und Titelmastern Grundlagen

Mehr

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler Tipps und Tricks Arbeiten mit Power Point 2 PowerPoint 1. Allgemein SEITE 3 2. Titelfolie SEITE 4 3. Folienlayout SEITE 5 4. Schrift ändern SEITE 6 5. Hintergrund ändern SEITE 7+8+9 6. Speichern SEITE

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office Gegenüber PowerPoint 2003 hat sich in PowerPoint 2007 gerade im Bereich der Master einiges geändert. Auf Handzettelmaster und Notizenmaster gehe ich in diesen Ausführungen nicht ein, die sind recht einfach

Mehr

PowerPoint 2007 Folienmaster und Masterlayouts gestalten

PowerPoint 2007 Folienmaster und Masterlayouts gestalten 1. Unabhängig vom Inhalt lässt sich für eine Präsentation eine Layoutvorlage gestalten. Wie das geht, erfahren Sie in dieser Lektion. Lernziele dieser Lektion: Folienmaster bearbeiten Layouts individuell

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-POW2013-G 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken auf Folien

Mehr

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe

Microsoft PowerPoint 2007 Basis. Leseprobe Microsoft PowerPoint 2007 Basis Kapitel 2 - Präsentationen gestalten 2.1 Vorlagen und Designs 2.1.1 Was sind Vorlagen, Designs und Layouts? 2.1.2 Die installierten Vorlagen kennen lernen 2.1.3 Text in

Mehr

PowerPoint Unterrichtsskript WIHOGA Dortmund. 1 Einführung und Formatierung Verschiedenes Folienmaster Animationen...

PowerPoint Unterrichtsskript WIHOGA Dortmund. 1 Einführung und Formatierung Verschiedenes Folienmaster Animationen... PowerPoint 2007 Unterrichtsskript WIHOGA Dortmund 1 Einführung und Formatierung... 2 1.1 Start und Anwendungsfenster... 2 1.2 Folienlayouts... 2 1.3 Entwurfsvorlagen und Farbschema... 3 1.4 Texte und Grafiken

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

Präsentieren mit PowerPoint

Präsentieren mit PowerPoint Präsentieren mit PowerPoint Wie werden Präsentationen im Unterricht eingesetzt? - Zusammenfassung einer Unterrichtseinheit Teamarbeit - Unterstützung des Unterrichtsgespräches - Vertiefen/selbständiges

Mehr

BILDER PRÄSENTIEREN MIT POWERPOINT

BILDER PRÄSENTIEREN MIT POWERPOINT BILDER PRÄSENTIEREN MIT POWERPOINT Ziel: Eine selbstlaufende PowerPoint Show erstellen mit Text, Fotos und Grafik. Programmstart Start > Programme > Microsoft PowerPoint Nach dem Programmstart stehen Dialogfenster

Mehr

PowerPoint Vorträge professionell umsetzen

PowerPoint Vorträge professionell umsetzen 29.04.2015 PowerPoint Vorträge professionell umsetzen Agenda Grundlagen Erstellen einer Vorlage (Master) Perfekt präsentieren Was ist PowerPoint? Präsentationssoftware (Microsoft Office) zur Erstellung

Mehr

Erstellen einer Multimedia- Präsentation

Erstellen einer Multimedia- Präsentation 8.1 LEKTION 8 Erstellen einer Multimedia- Präsentation Nach Abschluss dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen: Einfügen von Sounds in eine Präsentation. Einfügen

Mehr

Schnellübersichten. PowerPoint 2016 Fortgeschrittene Techniken

Schnellübersichten. PowerPoint 2016 Fortgeschrittene Techniken Schnellübersichten PowerPoint 2016 Fortgeschrittene Techniken 1 Präsentationen planen 2 2 Folien mit Designs gestalten 3 3 Vorlagen professionell gestalten 4 4 Passende Farben und Schriftarten einsetzen

Mehr

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, März 2011 PowerPoint 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2010-G-UA Impressum Matchcode: K-POW2010-G-UA Autorin: Charlotte von

Mehr

1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11

1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11 Inhalt 1 Die Arbeitsumgebung von PowerPoint...11 1.1 PowerPoint starten... 12 1.2 Die Programmoberfläche... 13 Titelleiste... 13 Menüband... 14 Der Arbeitsbereich... 15 Statusleiste... 16 1.3 Befehlseingabe...

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 3 Datenaustausch Zum Austausch von Daten zwischen Word und anderen Programmen können Sie entweder über die Zwischenablage oder über Einfügen/Objekt

Mehr

3.2 Design. 3.2.1 Ein verfügbares Design anwenden. 3.2.2 Zwischen verfügbaren Designs wechseln

3.2 Design. 3.2.1 Ein verfügbares Design anwenden. 3.2.2 Zwischen verfügbaren Designs wechseln MS PowerPoint 200 Kompakt Layout, Design, Master 3.2 Design Im Design werden die Schriftarten und die Farben der einzelnen Textstellen, die Gestaltung des Hintergrundes und die Anordnung der einzelnen

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Layouts

Microsoft PowerPoint 2013 Layouts Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 Layouts Layouts in PowerPoint 2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Layout auswählen... 2 Arbeiten mit

Mehr

Mit PowerPoint 2007 schnell vertraut werden

Mit PowerPoint 2007 schnell vertraut werden Mit PowerPoint 2007 schnell vertraut werden 1. Die Multifunktionsleiste wesentliches neues Element in Powerpoint 2007 Diese Leiste wird als Multifunktionsleiste bezeichnet und stellt die Steuerzentrale

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

Das Lehrmaterial des Dettmer-Verlags für Schulungsunterlage Word 2013 Einführung PowerPoint erhalten Sie im Word-Format. für IT-Seminare und

Das Lehrmaterial des Dettmer-Verlags für Schulungsunterlage Word 2013 Einführung PowerPoint erhalten Sie im Word-Format. für IT-Seminare und Das Lehrmaterial des Dettmer-Verlags für Schulungsunterlage Word 2013 Einführung PowerPoint erhalten Sie im Word-Format. für IT-Seminare und EDV-Schulungen zum Sie können es umgestalten und ihm so Ausdrucken

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren.

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Text formatieren In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Wichtiger als in der herkömmlichen Textverarbeitung, ist die Textgestaltung auf Präsentationsfolien.

Mehr

Präsentationstexte formatieren

Präsentationstexte formatieren 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern 54 aufzählungen formatieren A B C Wählen Sie auf der Registerkarte Start aus den Formen das Textfeld aus. Zeichnen Sie das Textfeld in der gewünschten Größe

Mehr

Powerpoint für Leichtfortgeschrittene

Powerpoint für Leichtfortgeschrittene Powerpoint für Leichtfortgeschrittene PI-Kurs Freitag Werner, 2003 Inhalt 1. Grafiken erstellen:... 3 2. Entwurfsvorlagen erstellen:... 3 3. Titelmaster:... 3 4. Folienmaster:... 3 5. Handzettelmaster...

Mehr

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld.

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld. PowerPoint 2007 Die Elemente des Anwendungsfensters Allgemeine Bildschirmelemente Element Titelleiste Minimierfeld Voll-, Teilbildfeld Schließfeld Bildlaufpfeile / Bildlauffelder Erläuterung Enthält neben

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar Kindergarten- / Grundstufentagung 2013 Mittwoch, den 24. Januar Vielfältiges Präsentieren mit Powerpoint Mac 2011 PowerPoint (Mac) 19.01.13 nik.keller@phzh.ch 1 / 6 Grundsätzliches zu Präsentationen: Gut

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDL Europäischer Computer Führerschein Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Juni 2014 Modul Präsentation Advanced (mit Windows 8.1 und PowerPoint 2013) Syllabus 2.0 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDLAM6-13-2 3 ECDL -

Mehr

Microsoft Office. PowerPoint Visualisieren und Präsentieren. Markt+Technik KOMPENDIUM. Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk

Microsoft Office. PowerPoint Visualisieren und Präsentieren. Markt+Technik KOMPENDIUM. Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk Microsoft Office PowerPoint 2003 Visualisieren und Präsentieren Markt+Technik KOMPENDIUM Einführung Arbeitsbuch Nachschlagewerk Einleitung 15 Über dieses Buch 15 Schreibweisen und Konventionen 17 Vielen

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Übung Grundlagen der Datenverarbeitung (EDL 1) Lektion "Erstellen einer Präsentation"

Übung Grundlagen der Datenverarbeitung (EDL 1) Lektion Erstellen einer Präsentation Übung (EDL 1) Lektion "Erstellen einer Präsentation" Mit Präsentationsprogrammen können Folien für Vorträge, Referate oder Schulungen gestaltet werden. Die erstellten Folien können auf Papier oder Overhead-Folien

Mehr

PowerPoint 2010. Microsoft Office

PowerPoint 2010. Microsoft Office PHBern Institut Sekundarstufe I ICT-Kompetenz Microsoft Office PowerPoint 2010 Inhalt: 1. Benutzeroberfläche, verschiedene Ansichten 2. Folien- Master erstellen 3. Weitere Folien anfügen 4. Texteingabe

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 en en in PowerPoint 2013 Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 3 Online-Hilfe... 3 Grundlagen von Microsoft

Mehr

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Microsoft Word 2013 In diesem Text wird Schritt für Schritt erklärt, wie ein Rezept in der Klammer-Strich-Methode mit dem Programm MS-Word 2013 erstellt

Mehr

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör.

Starten sie WordPad über das Startmenü von Windows. WordPad finden Sie im Ordner Zubehör. Windows - Das Textprogramm WordPad WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. Im Gegensatz zum Editor können Dokumente in WordPad komplexe Formatierungen

Mehr

10 Formulare erstellen

10 Formulare erstellen 10 Formulare erstellen In diesem Kapitel lernen Sie: wie Sie ein Formular erstellen. wie Sie ein Formular verändern und schützen. wie Sie ein Formular verwenden. Mit einem Microsoft Office Word 2003-Formular

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

PowerPoint Kompendium. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. 1 Präsentationen im Allgemeinen. 2 Grundlagen von PowerPoint 2000

PowerPoint Kompendium. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. 1 Präsentationen im Allgemeinen. 2 Grundlagen von PowerPoint 2000 PowerPoint 2000 - Kompendium Page 1 of 5 ISBN: 3-8272-5768-9 Inhaltsverzeichnis Vorwort Über dieses Buch Schreibweisen und Konventionen Vielen Dank 1 Präsentationen im Allgemeinen 1.1 Was ist denn eine»präsentation«?

Mehr

PowerPoint 2003. Aufbaukurs Ausgabe 10.2005. Berufsunteroffiziersschule der Armee BUSA

PowerPoint 2003. Aufbaukurs Ausgabe 10.2005. Berufsunteroffiziersschule der Armee BUSA PowerPoint 2003 Aufbaukurs Ausgabe 10.2005 Berufsunteroffiziersschule der Armee BUSA Verfasser: Adj Uof Markus Hemmerle, BUSA, Mai 2007 Die Benutzung des Arbeitsheftes ist nur für militärischen Gebrauch.

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

PowerPoint 2003. Kurzanleitung

PowerPoint 2003. Kurzanleitung PowerPoint 2003 Kurzanleitung 1 Der Startbildschirm... 3 1.1 Platzhalter für Text... 3 2 Neue Folie... 4 3 Text formatieren... 4 3.1 Zeichen formatieren... 5 3.2 Text ausrichten... 5 3.3 Nummerierung und

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Inhalt. Benutzerhandbuch

Inhalt. Benutzerhandbuch - Benutzerhandbuch Inhalt Benutzeroberfläche... 2 Registerkarte Barrierefreiheit... 2 Präsentation überprüfen... 2 Zugängliches PDF erzeugen... 2 Auswahlbereich... 2 Einstellungen... 2 Hilfe... 2 Fenster

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

Nach dem Start des Programmes PowerPoint kann direkt auf ein Präsentationsdesign zugegriffen werden: VORGEHEN

Nach dem Start des Programmes PowerPoint kann direkt auf ein Präsentationsdesign zugegriffen werden: VORGEHEN 48 10. PRÄSENTATIONSDESIGN Das Design einer Präsentation kann jeder Zeit verändert werden. Nebst dem, das pauschal der gesamten Präsentation zugewiesen wird, gibt es den sogenannten Folien-Master. In dieser

Mehr

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis WORD-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte in Word...1 1.1 Word starten... 1 1.2 Der Word-Bildschirm... 2 2 Erste Arbeiten am Text...6 2.1 Text erfassen und speichern... 6 2.1.1 Übung...

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick

Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick von Eva Kolberg 1. Auflage Microsoft PowerPoint 2013 auf einen Blick Kolberg schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Designs

Microsoft PowerPoint 2013 Designs Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 Designs Designs in PowerPoint 2013 Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Design über eine Vorlage auswählen...

Mehr

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool So erstellen Sie Ihr erstes Etikett: Wählen Sie eine Vorlage aus. Klicken Sie dazu in der Auswahlliste auf die entsprechende Artikel-Nr. (Wie Sie eigene Vorlagen erstellen erfahren Sie auf Seite.) Klicken

Mehr

8. Schritt Die erste Seite ist fertig... 5 9. Schritt Die zweite Seite gestalten... 6 Die Seitenzahl einfügen... 6

8. Schritt Die erste Seite ist fertig... 5 9. Schritt Die zweite Seite gestalten... 6 Die Seitenzahl einfügen... 6 Erstellen Sie eine Briefbogenvorlage in Word Erstellen Sie eine eigene Briefbogenvorlage in Word... 1 1. Schritt Ein neues Dokument speichern... 1 2. Schritt Die Seite einrichten... 1 3. Schritt Das Layout

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr

1.1 Das Layout Titelfolie

1.1 Das Layout Titelfolie Text-Aufzählungen 1.1 Das Layout Titelfolie Falls Sie die Formatierung nur von der ersten Seite unserer Präsentation ändern möchten, wechseln Sie wieder in die Masteransicht und klicken links in der Übersichtsleiste

Mehr

bitmedia PowerPoint 2007 Grundlagen Grundlagen Erstellen von Präsentationen Was ist Microsoft Office PowerPoint Programmstart und Benutzeroberfläche

bitmedia PowerPoint 2007 Grundlagen Grundlagen Erstellen von Präsentationen Was ist Microsoft Office PowerPoint Programmstart und Benutzeroberfläche bitmedia PowerPoint 2007 Grundlagen In diesem Kurs erhalten Sie weiterführende Informationen über den effizienten Einsatz von PowerPoint. Sie erfahren Näheres über die Planung einer Präsentation, die Gestaltung

Mehr

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen.

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen. Schnellstarthandbuch Microsoft Publisher 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Publisher-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

3 Markieren und. Formatieren PROJEKT. TRAINING Excel 2002 ISBN 3-8272-6180-5. Markieren mit der Maus. Zahlenformate anpassen

3 Markieren und. Formatieren PROJEKT. TRAINING Excel 2002 ISBN 3-8272-6180-5. Markieren mit der Maus. Zahlenformate anpassen PROJEKT 3 Markieren und Formatieren TRAINING Excel 2002 ISBN 3-8272-6180-5 Nichts ist trister als eine Tabelle, die Kolonnen von Zahlenwerten enthält. Wenn die Tabelle dann noch in Schriftstücken erscheinen

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Texte markieren Mit der Maus markieren EIN WORT Doppelt in das Wort klicken BELIEBIGE TEXTTEILE Mit der Maus auf den Anfang bzw. das Ende des zu markierenden Textteiles zeigen Mit gedrückter linker Maustaste

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

rfow^'fr ÜJfJt KOMPENDIUM Visualisieren und präsentieren Markt+Technik Verlag y : :

rfow^'fr ÜJfJt KOMPENDIUM Visualisieren und präsentieren Markt+Technik Verlag y : : rfow^'fr ÜJfJt y : : Visualisieren und präsentieren KOMPENDIUM Markt+Technik Verlag ' I t Vorwort 13 Über dieses Buch 13 Schreibweisen und Konventionen 15 Vielen Dank 17 1 Präsentationen im Allgemeinen

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

KOPF- UND FUßZEILEN KOPF- UND FUßZEILEN HINZUFÜGEN

KOPF- UND FUßZEILEN KOPF- UND FUßZEILEN HINZUFÜGEN WORD 2007/2010/2013 Seite 1 von 5 KOPF- UND FUßZEILEN Kopf- und Fußzeilen enthalten Informationen, die sich am Seitenanfang oder Seitenende eines Dokuments wiederholen. Wenn Sie Kopf- und Fußzeilen erstellen

Mehr

Maßlinien und Beschriftungen

Maßlinien und Beschriftungen Maßlinien und Beschriftungen Willkommen bei Corel DESIGNER, dem umfassenden vektorbasierten Zeichenprogramm zur Erstellung technischer Grafiken. In diesem Tutorial verpassen Sie der Zeichnung eines Schrankes

Mehr

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Der Aufbau einer PowerPoint Präsentation Folienlayout Der Folien Master Foliendesign Erstellen von neuen Slides Zeichen, Tabellen, Diagramme,

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) Aufgabe (1) Elemente des Wordfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [10] Systemfelder für Fenstertechnik [2] Menüleiste

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

E INLEITUNG *** TITEL *** 1

E INLEITUNG *** TITEL *** 1 Einleitung... 10 Der Co@ch... 10 Das Konzept... 10 Die Zielgruppe... 10 Der Aufbau des Buches... 11 Die Arbeit mit der Maus... 11 Präsentationsgrafikprogramme... 12 Grundregeln für Präsentationen... 12

Mehr

POWERPOINT-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

POWERPOINT-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis POWERPOINT-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Starten und Beenden...1 1.1 PowerPoint starten... 1 1.2 PowerPoint beenden... 2 2 Der PowerPoint Bildschirm... 3 2.1 Übung: Bildschirmbereiche... 4 3 Die

Mehr

Microsoft POWERPOINT

Microsoft POWERPOINT Microsoft POWERPOINT Präsentationsprogramm zum Erstellen von Folien für Overhead-/Diaprojektor Bildschirmshows auf Monitor / LCD-Display Videobeamer Ausdrucken auf Papier (Poster) Hauptaufgaben: Visualisierung

Mehr

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3 Eine besteht aus Zeilen und spalten von Zellen, die mit Text oder Grafik gefüllt werden können. Die wird standardmäßig mit einfachen Rahmenlinien versehen, die verändert oder entfernt werden können. Spalte

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

PowerPoint 2010. für Windows. Tanja Bossert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2010. Grundlagen

PowerPoint 2010. für Windows. Tanja Bossert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2010. Grundlagen Tanja Bossert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2010 PowerPoint 2010 für Windows Grundlagen POW2010 I PowerPoint 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4 Erste Schritte mit PowerPoint 1 PowerPoint kennenlernen...6

Mehr

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQL- Anweisung. bereiten

Mehr