Amtsblatt. Volkstrauertag Mahntag für den Frieden. Stadtbibliothek: Familiensonntag. Gedenkfeiern am Volkstrauertag.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtsblatt. Volkstrauertag Mahntag für den Frieden. Stadtbibliothek: Familiensonntag. Gedenkfeiern am Volkstrauertag."

Transkript

1 Ausgabe 45 / Jahrgang 19 Affstätt Gültstein Haslach Kayh Kuppingen Mönchberg Oberjesingen Amtsblatt Stadtbibliothek: Familiensonntag Der Volkstrauertag am kommenden Sonntag mahnt aus den Schreckensbildern der Vergangenheit die richtigen Schlüsse zu ziehen. Volkstrauertag Mahntag für den Frieden 66 Jahre nach Kriegsende wirft der 2. Weltkrieg immer noch einen langen Schatten Der Volkstrauertag ist ein stiller Gedenktag. Es ist ein Tag des Innehaltens, der Einkehr und des Mitfühlens. In Deutschland gedenken wir der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Wir erinnern uns an nicht enden wollende Grabreihen und Soldatenfriedhöfe, an zerbombte Städte und Flüchtlingstrecks und an Spätheimkehrer. Jeder von uns wird an diesem Tag andere Bilder vor Augen haben. Auch die junge Generation kennt diese Bilder, wenn auch nur aus Schulbüchern und Spielfilmen. 66 Jahre sind seit Kriegsende vergangen. Der Zweite Weltkrieg aber wirft noch immer einen langen Schatten. Er ist inzwischen zwar ein ferner, jedoch kein abgeschlossener Teil unserer Vergangenheit. Die Erfahrung seiner Schrecken gehört zu unserer nationalen Identität und prägt auch das Selbstbild unserer Nachbarstaaten. Der Gedanke der europäischen Einigung entsprang dem festen Willen, dass das Zeitalter der Kriege überwunden wird und damit den dauerhaften Frieden auf unserem Kontinent zu sichern. Viele beneiden uns um den Erfolg dieser Politik. Denn nach wie vor ist Gewalt weltweit verbreitet, Menschen werden Opfer von Krieg, Verfolgung, Vertreibung und Terror. Auch Gedenkfeiern am Volkstrauertag Auf den Friedhöfen finden am kommenden Sonntag in, Affstätt, Gültstein und Oberjesingen Gedenkfeiern für die Opfer der Kriege und der Gewaltherrschaft statt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. In Kuppingen ist die Gedenkfeier am Totensonntag, 20. November. Die Termine im Überblick: Uhr auf dem Stadtfriedhof am Kriegs- und Veteranengräberfeld Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof Affstätt Uhr (nach dem Hauptgottesdienst) am Ehrenmal am Alten Friedhof Gültstein Uhr (nach dem Gottesdienst) am Ehrenmal vor der evangelischen Kirche Oberjesingen am Totensonntag (20. November) Uhr (nach dem Gottesdienst) am Ehrenmal bei der evangelischen Kirche Kuppingen diese gegenwärtigen Schrecken gehören zum Volkstrauertag. Dazu gehört auch, dass wir der jungen Soldaten gedenken, die heute in Afghanistan oder anderen Teilen der Welt ihr Leben riskieren, um dort den Aufbau eines Staates zu unterstützen, in dem die Menschenrechte gelten. Trauer ist ein sehr persönliches Gefühl. Mitgefühl und gemeinsames Gedenken bringen zum Ausdruck, dass die unmittelbar Betroffenen nicht allein sind. Der Volkstrauertag ist nicht nur ein Tag der Rückschau er ist ein sehr aktueller Gedenktag. Er mahnt uns, aus den Schreckensbildern der Vergangenheit die richtigen Schlüsse zu ziehen. Gegen Krieg und Gewalt für Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Menschlichkeit das ist seine Losung. Am Volkstrauertag bekennen wir uns zum Wert des Lebens. Für den Gemeinderat: Thomas Sprißler Für den Verband der Heimkehrer: Manfred Weller und Artur Kopp Für den Sozialverband des VdK: : Michael Luhn, Kuppingen - Oberjesingen: Hans-Jörg Haarer Für den Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Reservistenkameradschaft: Marcus A. Mayer Am kommenden Sonntag, 13. November findet von bis Uhr in der Stadtbibliothek der beliebte Familiensonntag statt. Die ganze Familie ist herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen, denn es gibt ein buntes Programm für Jung und Alt: Clownerie, Zauberei, Tanz, Basteln und Schminken. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen, Brezeln und Kaltgetränken gesorgt und auch die rund Medien der Bibliothek stehen zur Ausleihe bereit bis Uhr Kinderschminken im Eingangsbereich bis Uhr Clown Paul treibt Sport, Teil 1 (DG) bis Uhr Tanzen mit Phoebe McDonald im Dachgeschoss bis Uhr Clown Paul treibt Sport, Teil 2 (DG) bis Uhr Malen und Basteln in der Kinderbibliothek bis Uhr Präsentation der OnlinebibliothekBB im Thekenbereich Das Team der Stadtbibliothek und der FBS freuen sich auf Ihr Kommen! In dieser Ausgabe Aktuelles... 2 Kulturelles... 7 Amtliche Bekanntmachungen.. 12 Informationen Notdienste Affstätt Kuppingen Oberjesingen Haslach Gültstein Kayh Mönchberg... 54

2 2 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 SchulFerienFirmentag 2011 wieder ein großer Erfolg Schülerinnen und Schüler nutzten einmal mehr die Chance, Weichen für die berufliche Zukunft zu stellen Die Aktion SchulferienFirmentag der Wirtschaftsförderung Landkreis Böblingen war auch in den diesjährigen Sommerferien wieder ein großer Erfolg. Zielgruppe des Projekts SchulFerienFirmentag, das in den Sommerferien vom 28. Juli bis 11. September stattfand, waren Jugendliche aus dem Landkreis Böblingen ab 14 Jahre, die sich über Ausbildungsmöglichkeiten, Arbeitsabläufe und den Firmenalltag informieren wollten. 48 Unternehmen aus dem Landkreis beteiligten sich am SchulFerienFirmentag und veranstalteten insgesamt 56 Aktionstage. Da die Schülerinnen und Schüler an bis zu drei Aktionstagen teilnehmen konnten, gab es insgesamt 461 Anmeldungen, das heißt 33 mehr als im Vorjahr. Ralf Stahl von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen zieht nach Auswertung der Fragebögen, die an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verteilt wurden, folgendes positives Fazit: Fast 90 Prozent fanden die Aktion gut bis super, fanden die Präsentation ansprechend, nahmen wichtige Infos für die Lehrstellensuche mit, sehen ihrer beruflichen Zukunft motiviert entgegen und gingen mit einem guten Gefühl in den Alltag zurück. Das positives Echo der Betriebe, die in ihrer großen Mehrheit auch im kommenden Jahr wieder mitmachen wollen und die große Zufriedenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den gewonnenen Erkenntnissen lassen darauf hoffen, dass die Möglichkeit der frühzeitigen Kontaktaufnahme von zukünftigen Schulabgängerinnen und Schulabgängern mit ausbildenden Betrieben auch in Zukunft stattfinden wird und intensiv genutzt werden kann, so Stahl Geburtstag gefeiert Seinen 104. Geburtstag hat der älteste Mann s Karl Dipper im Wiedenhöfer-Stift gefeiert. Seit sechs Jahren wohnt der ehemalige Pfarrer hier. Bürgermeisterin Gabriele Getzeny besuchte den rüstigen Jubilar und wünschte ihm Namens der Stadt und des Gemeinderates alles erdenklich Gute. Gemeinsam mit seiner bereits verstorbenen Frau Margarete hatte Karl Dipper sechs Kinder. Elf Enkel und zwei Urenkel gehören zur engsten Familie.. Zwölf mögliche Standorte für Skulpturenpfad begutachtet Nächstes Treffen am heutigen Donnerstag, 10. November Laternenlauf mit Martinsritt Gemeinsam veranstalten der Gewerbeverein, die katholische, evangelische und die evangelisch-methodistische Kirche den diesjährigen Laternenlauf mit Martinsritt am Freitag, 11. November um Uhr. Beginnend am Nufringer Tor zieht der Laternenzug begleitend von St. Martin und der Bläsergruppe der Stadtkapelle singend durch die er Altstadt und findet sich zu einem gemeinsamen Abschluss auf dem Marktplatz ein. Die erzählte und gespielte Legende des heiligen St. Martin stellt den Höhepunkt des Laternenlaufes dar! Parallel dazu laden die Cafés des Marktplatzes zur wohlverdienten Stärkung mit Glühwein, heiße Schokolade, Kinderpunsch, Saitenwürstchen, Crêpes, Waffeln, Donuts und Zuckerwatte ein! Ende gegen Uhr. Bitte Laternen mitbringen! Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Nur mit Termin Sprechtag der Rentenversicherung im Rathaus Die Deutsche Rentenversicherung berät alle Versicherte in Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat. Der nächste Sprechtag im Rathaus, Marktplatz 5, EG findet am kommenden Mittwoch, 16. November von 8.40 bis Uhr und von bis Uhr statt. Versicherungsunterlagen und Pass/Personalausweis sind mitzubringen. Eine Beratung kann nur nach vorhergehender Terminvereinbarung unter der Telefonnummer durchgeführt werden. Ihnen ist der Skulpturenpfad ein Anliegen. Knapp 30 Teilnehmer trafen sich am letzten Sonntag zu einer Begehung eines möglichen Jerg-Ratgeb- Skulpturenpfades. Vom Ausgangspunkt Bahnhof bis hoch zum Schlossberg waren die er Bürger mit Begeisterung dabei. Unter wissenschaftlicher Leitung von Projektpate Prof. Helge Bathelt wurden etwa zwölf mögliche Standorte begutachtet und viele kreative Anregungen aus der Teilnehmerrunde eingebracht. Die Projektgruppe Skulpturenpfad wird jetzt einen Plan erarbeiten, wo die bereits vorhandenen Kunstwerke aufgestellt werden können. Damit werden aus all den Anregungen und guten Ideen sehr konkrete Aktionen abgeleitet, die zeitnah realisiert werden können. Nächstes Treffen der Projektgruppe ist am heutigen Donnerstag, 10. November um Uhr in der Volkshochschule. Impressum - Amtsblatt der Großen Kreisstadt Herausgeber: Stadt, Oberbürgermeister Thomas Sprißler (verantwortlich) Redaktion Amtsblatt Marktplatz 5, Redaktion (Hauptamt): Elfriede Reiner, Telefon Birgit Burkhardt, Telefon Herbert Walter, Telefon Telefax Amtsblatt online Druck und Verlag: KREISZEITUNG Böblinger Bote Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG Bahnhofstraße 27, Böblingen Service für die Amtsblattverteilung Telefon /-51 Verantwortlich für Anzeigenteil: Andreas Faller, Anzeigenleiter Bahnhofstraße 27, Böblingen Telefon , Fax

3 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 3 Attraktive Wohnbaugrundstücke auf der Homepage der Stadt Wohnbauplatzbörse soll Innenentwicklung voranbringen Die Stadt bietet auf ihrer Homepage im Internet neuerdings eine kommunale Wohnbauplatzbörse an. Es handelt sich um ein ständiges Serviceangebot der Stadt für Bauplatzsuchende und verkaufswillige Grundstückseigentümer. In der Wohnbauplatzbörse werden unbebaute Grundstücke in erschlossenen Gebieten kostenlos angeboten. Bauplatzsuchende finden hier einen Überblick über private und auch städtische Wohnbaugrundstücke. Derzeit sind insgesamt 22 Wohnbaugrundstücke im Angebot. Weitere Baugrundstücke wurden durch Grundstückseigentümer angekündigt. Zu finden ist die Wohnbauplatzbörse in der rechten Navigationsleiste der Homepage der Stadt unter Wohnbauplätze. Über einen entsprechenden Link gelangen Interessenten auf die Liste der aktuell in Hinter dem Baum liegt ein schöner Bauplatz in der Kuppinger Knappengasse der Börse angebotenen Grundstücke. Über Filterfunktionen kann die Suche der Grundstücke konkretisiert werden. Für jedes angebotene Grundstück sind Details zu Lage, Größe, Bebaubarkeit usw. hinterlegt. Die Namen der Grundstückseigentümer sind aus Gründen des Datenschutzes nicht veröffentlicht. Kontakte zwischen Grundstückseigentümern und Bauplatzsuchenden werden durch die Stadtverwaltung hergestellt. Entsprechende Kontaktpersonen sind in den Detailblättern der einzelnen Grundstücke zu finden. Die Einrichtung der Wohnbauplatzbörse wurde im Rahmen des Projektes Flächen gewinnen durch Innenentwicklung durch das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr gefördert. Wie berichtet wurden dazu in den letzten Monaten Eigentümer von 399 Baulücken kontaktiert und bezüglich ihrer Verkaufsbereitschaft befragt. Unterstützt wurde die Stadt durch die Arbeitsgemeinschaft Ökonsult, Stuttgart und die Forschungsgruppe Stadt und Umwelt, Ludwigsburg Veranstaltungen für Existenzgründer und den Mittelstand Termine der Wirtschaftsförderung der Stadt im Monat November Die Wirtschaftsförderung der Stadt bietet im November wieder einige kostenlose Veranstaltungen an: Beim 9. Gründersprechtag am 21. November können sich Gründungsinteressierte nach Anmeldung beraten lassen. Das 13. Mittelstands- Frühstück am 23. November widmet sich dem Thema Fachkräftesicherung. Am 30. November können sich mittelständische Unternehmen bei einem kostenlosen Workshop über IT- Servicemanagement informieren. 9. Gründersprechtag am Montag, 21. November Die Beratung richtet sich an Personen, die sich in den Bereichen gewerbliche Wirtschaft, freie Berufe und Dienstleistung selbstständig machen wollen. Nach Möglichkeit sollte ein Vollerwerb angestrebt werden. In einstündigen Einzelgesprächen werden Hinweise, Empfehlungen zum Businessplan, zu Fragen des Marketings und des Vertriebs und eine Einschätzung der Geschäftsidee gegeben. Auch Fragen zur Finanzierung werden beantwortet. Eine Anmeldung ist bis spätestens 14. November 2011 zwingend erforderlich: Telefon , herrenberg.de. Die Beratung wird von der Wirtschaftsförderung in Kooperation mit dem RKW Baden-Württemberg durchgeführt. 13. Mittelstands-Frühstück am Mittwoch, 23. November: Fachkräftesicherung durch die Entwicklung einer Arbeitgebermarke Der Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung lassen die Themen Mitarbeitergewinnung und -bindung zu einem immer zentraleren Wirtschaftsthema werden. Employer Branding (zu Deutsch: Arbeitgebermarkenbildung) heißt die Strategie, dieser Herausforderung zu begegnen. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen haben einen großen Nachholbedarf, sich als Arbeitgeber erster Wahl zu positionieren. Referentin Jana Chadwell wird sehr praxisnah zeigen, wie eine Arbeitgebermarke entwickelt werden kann. Eine Anmeldung im Internet unter com/mittelstandsfruehstueck13 ist erforderlich dort sind auch weitere Details zu finden. Kostenloser Workshop zum IT-Servicemanagement am Mittwoch, 30. November Unter dem Motto Learn how to simplify your IT Prozesse in kleinen und mittleren Unternehmen optimieren bietet der Workshop einen Überblick über die wichtigsten IT-Servicemanagement- Module für kleine und mittlere Unternehmen und eine kompakte, praxisnahe Methode zur vereinfachten Einführung von IT-Servicemanagement. Durch Hilfe zur Selbsthilfe lernt man, wie man systematisch mit IT-Servicemanagement die Informationstechnologie des eigenen Unternehmens strukturieren kann. Zielgruppe sind Geschäftsführer, Führungskräfte, Leiter von IT-Abteilungen und IT-Mitarbeiter aus kleinen und mittleren Unternehmen. Eine Anmeldung ist bis zum 23. November 2011 erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Teilnehmer begrenzt. Infos und die Anmeldung zu den Schulungen findet man unter oder per an Der Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung des EU-Projekts INNOTRAIN IT mit dem Amt für Wirtschaftsförderung und Kultur der Stadt. Deckreisigverkauf in den Ortsteilen Preis pro Bund Weißtanne 10,00 Euro Kayh/Mönchberg Samstag, 19. November bis Uhr bei Helmut Kussmaul, Greutäckerstraße 5/1 Kuppingen/Oberjesingen Montag, 21. November bis Uhr auf dem Gemeindehallenplatz in Kuppingen Gültstein Montag, 21. November bis Uhr bei der Grundschule Haslach Donnerstag, 24. November bis Uhr Parkplatz hinter dem Rathaus Bitte bei den Manuskripten beachten: Grundsätzlich in DIN A4 Format Bitte Texte mit Schreibmaschine oder PC schreiben. Handschriftliche Manuskripte bergen Fehlerquellen. Beim PC Schriftbild Arial mindestens Größe 10 verwenden Nach Möglichkeit Mitteilungen per an als Anlage in Word oder besser rtf-format senden. In der Anlage sollte auch der Name des Vereins/der Organisation aufgeführt sein. Digitale Fotos nicht in Textdatei einfügen, sondern als jpg-datei mailen.

4 4 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 Winterzeit Zeit für Veranstaltungen KombiTicket Eintrittskarte ist gleichzeitig als Fahrschein gültig Verstärkt in der Winterzeit werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten, für die der VVS sein sogenanntes KombiTicket zur Verfügung stellt. Dieses KombiTicket gilt in der Regel im gesamten VVS-Netz ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn zur einer Hinfahrt zum Veranstaltungsort und einer Rückfahrt bis Betriebsschluss (einschließlich Nachtbusse) in allen VVS- Verkehrsmitteln (2. Klasse). Im Grunde handelt es sich um eine Eintrittskarte zur jeweiligen Veranstaltung, die gleichzeitig als Fahrschein gilt. Die KombiTickets sind mit einem entsprechenden VVS-Aufdruck gekennzeichnet. Es empfiehlt sich auf jeden Fall KombiTickets bereits im Vorverkauf zu erwerben, damit auch die Hinfahrt zur Veranstaltung ohne zusätzliche Fahrtkosten erfolgen kann. Das KombiTicket gilt grundsätzlich auch im Citybusverkehr und zwar sowohl in den Citybussen als auch im Linientaxi. Damit ist eine kostenlose An- und Rückfahrt bis nach ent-sprechend den Nutzungsbedingungen des KombiTickets möglich. Die KombiTickets gibt es in den Bereichen Messe, Kunst und Kultur, Touristik und Sport. Alles Wissenswerte über das VVS-KombiTicket und auch eine Übersicht über die Veranstaltungen, die mit einem KombiTicket besucht werden können, findet man auf der Homepage des VVS, in dem man in der Kopfleiste Tickets anklickt, dann Sondertickets und dann KombiTicket. Dort stehen diese vier Begriffe, unter denen man jeweils die Veranstaltungen oder die Anbieter eines KombiTickets findet. Über den jeweiligen Anbieter kommt man dann zu einer Aufstellung der Veranstaltungen dieses Anbieters, bei denen das KombiTicket gilt. Da die Freifahrtsberechtigung hin zur Veranstaltung und zurück auf jeden Fall im Kaufpreis der Eintrittskarte (die ein KombiTicket mit beinhaltet) enthalten ist, lohnt sich die Inanspruchnahme der Freifahrt auf jeden Fall, da der Kunde den gleichen Preis zahlt, egal ob er diese Fahrt in An-spruch nimmt oder nicht. Wenn man dann noch bedenkt, dass möglicherweise neben den Fahrtkosten mit dem Pkw auch Parkgebühren anfallen, wenn man das Auto statt dem KombiTicket benutzt, wird schnell deutlich, dass das KombiTicket deutliche wirtschaftliche Vorteile bietet. Der VVS ist bemüht, noch mehr Partner für das KombiTicket zu gewinnen. Es lohnt sich daher immer beim Kauf von Veranstaltungskarten nachzufragen, ob es für diese Veranstaltung ein KombiTicket gibt. Die KombiTickets sind übrigens auch zum Teil an den Fahrscheinautomaten der DB und SSB sowie bei den Verkaufsstellen dieser Unternehmen erhältlich. Aber auch z.b. bei den Easy-Ticket-Service-Verkaufsstellen sind die KombiTickets zu bekommen. Das KombiTicket gilt grundsätzlich auch im Citybusverkehr und zwar sowohl in den Citybussen als auch im Linientaxi. Am 15. November letzter Termin Die Grundsteuern und die Gewerbesteuern sind fällig Am 15. November sind die Vorauszahlungen auf die Gewerbesteuer und die Grundsteuer für das 4. Quartal 2011 fällig. Die fälligen Beiträge müssen zu diesem Zeitpunkt an die Stadt bezahlt werden. Für die Grundsteuer wurden 2011 keine Jahressteuerbescheide erlassen. Ein neuer Bescheid ergeht nur dann, wenn sich Änderungen ergeben haben. Ansonsten gilt der bisherige Bescheid weiter. Die Vorauszahlungsbeträge auf die Gewerbesteuer ergeben sich aus dem letzten Gewerbesteuerbescheid, den das Steueramt der Stadt an die Gewerbesteuerpflichtigen versandt hat. Grundsteuer und Gewerbesteuer gehören übrigens zu den Kommunalsteuern, zu deren Erhebung die Städte und Gemeinden, also auch die Stadt, verpflichtet sind. Abbuchung erwünscht Die Stadtkasse hat an Sie als Steuerzahler eine große Bitte: Sicherlich ist es für niemanden angenehm, Steuern bezahlen zu müssen. Aber es erleichtert die Erhebung der Steuer ungemein, wenn die Beträge direkt von Ihrem Konto abgebucht werden können. Hierzu ist eine Einzugsermächtigung notwendig, einen entsprechenden Vordruck finden sie in diesem Amtsblatt. Eine Einzugsermächtigung trägt dazu bei, bei der Stadtkasse Aufwand und damit Kosten einzusparen. Vergessen Sie bitte nicht, dass diese Kosten auch aus Ihren Steuergeldern finanziert werden. Dazu kommt noch, dass die Fälligkeitstermine oft vergessen werden und dann Mahn- und Vollstreckungsverfahren eingeleitet werden, bei denen Mahngebühren und Säumniszuschläge erhoben werden müssen. Helfen Sie mit, unnötige Kosten zu sparen und lassen Sie Ihre Steuern abbuchen. Eine Abbuchungsermächtigung bringt auch eine Menge Vorteile für Sie! Die Bankeinzugsermächtigung finden Sie auch im Internet unter und Verwaltung/ Formulare/Bankeinzugsermächtigung Steuern. Sie können die Einzugsermächtigung nach Unterzeichnung auch per Fax ( ) an die Stadt senden. Die Stadtkasse gibt Ihnen gerne weitere Informationen (Telefon ). Abbuchung hilft Kosten sparen Einzugsermächtigung ist vorteilhaft für Bürger und die Stadt Die Stadt möchte das Verwaltungsverfahren vereinfachen und dadurch Ihnen und uns Kosten ersparen. Abbuchungsverfahren das bedeutet für Sie: geringere Bankgebühren, kein Ausfüllen von Überweisungsbelegen, kein Überwachen von Zahlungsterminen, kein lästiger Mahnbrief, keine Säumniszu-schläge und kein Risiko, denn Sie können jeden ausgeführten Einzug innerhalb von 6 Wochen durch Einzugsermächtigung Ihre Bank stornieren lassen und jederzeit die uns erteilte Abbuchungsermächtigung widerrufen. Eine Einzugsermächtigung ist somit vorteilhaft für Sie und rationell für uns! Senden Sie bitte diese Abbuchungsermächtigung ausgefüllt und unterschrieben an uns zurück. Sollten Sie bereits am Abbuchungsverfahren teilnehmen, betrachten Sie bitte diese Werbung als gegenstandslos. Mit bestem Dank im Voraus. Ihre Stadtkasse Absender: Hiermit ermächtige (n) ich (wir) stets widerruflich die Stadt ab sofort die Grundsteuer Buchungszeichen... Gewerbesteuer Buchungszeichen... Hundesteuer Buchungszeichen... Sonstiges Buchungszeichen... (Bitte Zutreffendes ankreuzen) zu den Fälligkeitsterminen von meinem/unserem Girokonto Nr... bei der..., BLZ...abzubuchen Ort, Datum Unterschrift

5 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 5 Die Energieagentur Kreis Böblingen informiert Austausch alter Heizungspumpen gegen hocheffiziente Pumpen empfehlenswert Zum Start der Heizsaison lohnt es sich für Verbraucher, einen Blick auf den Stromverbrauch der Heizungspumpe zu werfen. Da die Pumpe während der gesamten Heizperiode im Einsatz ist, kann sie bis zu 10 Prozent des Stromverbrauchs in einem 4-Personen-Haushalt verursachen. Alte und ungeregelte Pumpen können die Stromkosten dabei pro Jahr um bis zu 120 Euro nach oben treiben. Die Energieagentur Kreis Böblingen empfiehlt daher den Austausch alter, ineffizienter gegen moderne Pumpen. Mit einer modernen, hocheffizienten Heizungspumpe wird es mollig warm für wenig Geld. Je weniger die neue Pumpe braucht, desto schneller amortisieren sich Anschaffung und Austausch sagt Berthold Hanfstein, Geschäftsführer der Energieagentur des Landkreises Böblingen. So können bereits nach zwei bis drei Jahren die Gesamtkosten eingespart werden und das Sparen geht noch viele Jahre weiter, so Hanfstein weiter. Bei einer Lebensdauer der Pumpen von ungefähr 15 bis 20 Jahren kämen da leicht über Euro zusammen, die eingespart werden können. Gerade in älteren Heizungssystemen kommen Heizungspumpen zum Einsatz, die überdimensioniert sind oder ohne Steuerung betrieben werden. Sie stellen wesentlich mehr Leistung zur Verfügung als eigentlich benötigt wird und treiben dadurch die Stromkosten unnötig in die Höhe. Moderne Pumpen werden durch einen kleinen Motor geregelt und passen ihre Leistung dem aktuellen Bedarf an. Und verbrauchen damit deutlich weniger Strom. So verursacht ein neues, energieeffizientes Modell gerade einmal 22 Euro an Stromkosten im gesamten Winter. Beim Kauf einer neuen Heizungspumpe können sich Verbraucher an einem freiwilligen EU-Label orientieren, das dem EU-Label für Haushaltsgeräte nachempfunden ist. Anhand unterschiedlicher Energieeffizienzklassen von A (sehr effizient) bis G (sehr ineffizient) lässt sich auf einen Blick erkennen, wie energieeffizient eine Pumpe ist. Unabhängig vom Kauf einer neuen Pumpe ist es ratsam, durch einen Fachmann überprüfen zu lassen, ob alle Heizkörper im System gleichmäßig mit Wärme versorgt werden. Beim sogenannten hydraulischen Abgleich werden die Ventile an den Heizkörpern so eingestellt, dass alle Heizkörper gleichmäßig mit Wärme versorgt werden. Auf diese Weise wird die Effizienz des Heizungssystems gesteigert. Das Energieportal de veranstaltet bis Mitte November ein Online-Quiz rund ums intelligente Heizen, abrufbar unter Die Energieagentur Kreis Böblingen ggmbh hilft bei konkreten Überlegungen zu Sanierungsmaßnahmen mit einer kostenlosen Erstberatung. Weitere Informationen über diese neutrale und unabhängige Impulsberatung im Landratsamt Böblingen gibt es unter oder telefonisch unter Naturpark Schönbuch prüft Erweiterung Identität soll nicht gefährdet werden Naturpark Schönbuch Kürzlich diskutierten im Schloss Bebenhausen die Landräte der am Naturpark beteiligten Kreise Böblingen, Esslingen, Reutlingen und Tübingen mit dem Vorsitzenden und weiteren Verantwortlichen des Naturparks über Optionen für eine Erweiterung des mit Hektar kleinsten Naturparks in Baden-Württemberg. In einem sehr konstruktiven und offen geführten Gespräch herrschte Einigkeit, dass nur Erweiterungs- und Arrondierungsmöglichkeiten in Frage kommen, die sich an naturräumlichen Gegebenheiten und am landschaftlichen Begriff des Schönbuchs orientieren und die keine Änderung der bewährten Verwaltungsstruktur des ältesten Naturparks im Lande notwendig machen. Der Waldanteil im Naturpark Schönbuch soll nicht gefährdet werden. Bei Einbeziehung von Streuobstgürteln etc. bliebe man voraussichtlich unterhalb der Grenze, die eine Änderung notwendig mache. Maßgabe bei der Überprüfung einer Erweiterungsoption solle auch sein, dass die durch den höchsten Waldanteil aller badenwürttembergischen Naturparke geprägte Identität des Naturparks nicht gefährdet wird. Die Naturparkgeschäftsstelle wird nun bis Ende 2011 erste Überlegungen zur Gebietserweiterung erarbeiten, die nach Abstimmung mit den Landkreisen und den beteiligten Kommunen im Frühjahr 2012 im Naturparkgremium diskutiert werden sollen. Unabhängig von allen Erweiterungsüberlegungen soll zukünftig, zur besseren Vernetzung des Angebots, eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen dem Naturpark und den bei den Landkreisen verantwortlichen Stellen für Tourismus angestrebt werden. Nachtreffen Urlaub ohne Koffer 2011" Bei herrlichem Herbstwetter haben sich die TeilnehmerInnen der "Urlaub ohne Koffer-Woche 2011" zu einem Nachtreffen am 3. November in der kleinen Börse in der Hildrizhauser Straße 3 getroffen. Das Nachtreffen wurde von den ehrenamtlichen Helferinnen organisiert. Bei selbst gebackenem Kuchen, Kaffee, Brezeln und Sprudel gab es nette Gespräche, es wurden einige Volkslieder gesungen, kleine Gedichte vorgetragen und Gedächtnisspiele gemacht, so war es rundum ein schöner Nachmittag, zu dem viele Gäste, auch alle ehrenamtlichen Helferinnen darunter die drei Auszubildenden der Stadtverwaltung, kamen. Alle freuen sich auf die "Urlaub ohne Koffer- Woche 2012" vom 9. bis 13. Juli. Fundgegenstände im Oktober Im Monat Oktober 2011 wurden folgende Gegenstände bei den Bürgerdiensten (Fundamt) abgegeben: Fundnummer Fundgegenstand 2011/253 Geld 2011/257 Perlenkette 2011/259 Geld 2011/258 Armkettchen 2011/261 Fahrradsattel 2011/262 Fahrrad 2011/263 Herrenfahrrad 2011/264 Damenfahrrad 2011/265 Fahrradschloss 2011/266 Handy 2011/267 Laptop 2011/268 Geldkarte 2011/272 Uhr 2011/273 Fahrrad Neben den oben genannten Fundgegenständen werden auch gefundene Schlüssel und Brillen im Fundamt aufbewahrt, ohne jedoch einzeln registriert und veröffentlicht zu werden. Verlierer, welche in einem Fundgegenstand ihr Eigentum erkennen, werden gebeten, sich bei den Bürgerdiensten der Stadt während der allgemeinen Öffnungszeiten unter Angabe der Fundnummer persönlich oder telefonisch zu melden, Telefon

6 6 AKTUELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 Wie kann ich das leisten? Berufstätigkeit und Pflegeverantwortung Impulsreferate und Gesprächsangebot am 12. November, in der Volkshochschule, Tübinger Straße 40, um bis Uhr. Ein Drittel aller pflegebedürftigen Menschen werden heute schon zuhause versorgt. Das Bedürfnis, den Eltern zurückzugeben, was Sie als Kinder bekamen, bewegt Sie als Angehörige zu diesem Engagement. Sie brauchen Unterstützung. Doch Sie können und wollen Ihre Arbeit nicht völlig aufgeben. Meistern können Sie dieses Aufgabenpaket mit Flexibilität, Anerkennung und finanzieller Absicherung. Gesetzliche Möglichkeiten und Beispiele familienfreundlicher Unternehmenspolitik, die Sie hierbei unterstützen sollen, werden Ihnen vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos. Impulsreferate: Katherine Enke (familynet Familienbewusste Unternehmen stärken, Tübingen) und Hannelore Haack-Schweizer, Reutlingen Gesprächsangebot für Pflegende Menschen: Birgit Schick, Psychologin, Kabarettistische Umrahmung: Susanne Geiger und Karen Ehlers Veranstalterinnen: Gleichstellungsbeauftragte, er Frauennetzwerk, SICHtBAR Bürgerstiftung : Adventskalender 2011 ausverkauft Der diesjährige Adventskalender der er Bürgerstiftung kam erneut gut an und ist bereits ausverkauft. Die 1500 Exemplare waren wieder sofort weg, berichtet Helga Kredatus vom Stiftungsrat der er Bürgerstiftung. Nach dem neuerlichen Erfolg auch im vergangenen Jahr waren die Kalender alle sehr schnell vergeben plant die Bürgerstiftung im kommenden Jahr die Anzahl zu erhöhen. Natürlich wird es dann auch mehr Preise geben, erklärt Helga Kredatus. Die Bürgerstiftung bedankt sich bei allen, die zum Gelingen der diesjährigen Adventskalenderaktion beigetragen haben: beim Fotografen Gerhard Bäuerle für das besondere Foto, bei der Prinzip E GmbH für die perfekte Gestaltung, bei allen, die Gewinne für die Aktion gespendet und die den Verkauf des Kalenders tatkräftig unterstützt haben. Ein Dankeschön geht natürlich auch an die Käuferinnen und Käufer des Kalenders. Mit dem Kauf wird die Arbeit der Bürgerstiftung unterstützt, gleichzeitig gibt es wertvolle Preise zu gewinnen. Die Gewinnnummern werden im Dezember täglich im Gäuboten und auf der Homepage der Bürgerstiftung (www. buergerstiftung-herrenberg.de) sowie jede Woche im Amtsblatt der Stadt veröffentlicht. Die Gewinne können dann beim i-punkt der Stadtverwaltung im Verwaltungsgebäude Marktplatz 1 abgeholt werden. Illu: er Adventskalender im Amtsblatt (vgl. ABL Nr. 44, S. 8) Bitte beachten! Um Fehler im Amtsblatt zu vermeiden bitten wir, falls noch nicht geschehen, Manuskripte, Vorlagen nur noch im Format DIN A4 an die Redaktion des Amtsblatts zu senden. Ausserdem sollten die Texte maschinengeschrieben und gut leserlich sein. Vor allem für gefaxte Beiträge ist es wichtig, dass die Vorlage gute Qualität hat, da ansonsten durch die Übertragung Fehler ermöglicht werden. Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen die Amtsblatt-Redaktion gerne zur Verfügung. (Tel oder )

7 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 7 Aktuelles aus der Volkshochschule Existenzgründer/innen-Service Einfache Buchführung was Existenzgründer/innen darüber wissen sollten, Aufbau einer Mindestbuchführung, Grundbegriffe der Buchführung, Finanzamt- Anforderungen, Musterbelege/-formulare, Di., 15.11, Uhr, 1x, Sylvia Benk, 21, Kurs Weitere Infos: -> Berufliche Bildung und EDV -> Services EDV & berufliche Bildung MS Excel Aufbau Tail I, Mo u. Mi, ab Mo , Uhr, 3x, Monika Wustlich, 62, Kurs MS Office fürs Büro, Praxiskurs für Büro & Verwaltung, Fr, , Uhr, Fr , Uhr, Sa Uhr, Monika Wustlich, 82, Kurs Website-Gestaltung ohne Programmierung, Kennenlernworkshop WordPress, Sa, , 9-12 Uhr, 1x, Konrad Wulf, 21, Kurs INKSCAPE - Grafikprogramm, Grafiken, Handzettel, Plakate, Faltblätter u.a. mit dem Freeware- Grafik-Programm INKSCAPE erstellen, Mo u. Mi, ab , 18:30-21:30 Uhr, 3x, H.-P. Dolecki, 74 inkl. Unterlagen- u. Software-CD-ROM, Kurs Einstieg in die Digitalkamera, Menüführung, Grundlegendes zu Motivwahl und Aufnahmetechniken, Dateitransfer zum PC uwm., keine Vorkenntnisse erforderlich. Mo u. Mi, ab , 18:30-21:30 Uhr, 2x, H.-P. Dolecki, 54 inkl. Unterlagen-CD- ROM, Kurs Neu: VHS-Wissenstreff Computer. Ihr Treffpunkt für Fragen und Antworten rund um PC, Internet und Web 2.0. Nächster Termin: Mi., , 17:00 Uhr. Themeninfo: -> Berufliche Bildung und EDV -> Services. Betreut durch Fachdozenten. Keine Gebühr. Keine Anmeldung erforderlich. vhsprosaluto Seminar: Fit fürs Gesundheitsmagament im Betrieb, Seminarinfos vgl. VHS Heft S. 74 sowie Homepage, Mi, , 16:30-19:30 Uhr, 1x, Ulrike Niethammer u. Renate Feuerle, zertifizierte Prozessbegleiterinnen, 60, Kurs Erfolgreich verhandeln, Grundlagenseminar für Konzepte, Argumentationstechniken und Gesprächsführungen in Verhandlungen, Fr, , 17:30-20:30 Uhr, Sa, , 9-16 Uhr, 2x, Jacqueline Jaus, 42, Kurs Länder- und Heimatkunde Blick hinter die Kulissen der Stuttgarter Staatstheater, Führung, Fr , 16:30-18:00, 10, Kurs Wanderkarten lesen und verstehen, Einführung in die Kartenkunde, Fr , 19:00-21:15 Uhr, 10,00, Kurs Dem Täter auf der Spur, Besuch des Landeskriminalamtes in Stuttgart, Do , 14:00-16:00 Uhr, 4,00, Kurs Von Küsten zu Wüsten-Reisen zu Gärten an extremen Standorten, Bildervortrag, Di , 19:30-21:00 Uhr, 7,00,Ak 8,00, Kurs Reiseplanungsseminar Neuseeland, ua. Über Datenprojektor, inkl. Skript , 18:30-21:30 Uhr, 15,00,Ak 17,00, Kurs Nordwest-Spanien: Zwischen Atlantik und kantabrischem Gebirge, Bildervortrag zur gleichnamigen Reise, auch Nicht-Mitreisende sind herzlich willkommen , 19:30 Uhr, 4,00 AK5,00, Kurs Stuttgart zu Fuß: Über die berühmte Sängerstaffel von Turm zu Turm, Stäffele, Ausblicke, Eindrücke mit Herdana Stöhr, Bildervortrag zur gleichnamigen Reise, auch Nicht- Mitreisende sind herzlich willkommen , 10:30 Uhr, 8,50 Kurs Biologie und Garten Natürliche Vorratshaltung, Do , 20:00-22:00, 10,00 inkl. Skript, VHS Raum 302, Kurs Geschenke aus dem eigenen Garten, Do , 20:00-22:00, 10,00 inkl. Skript, VHS, Kurs Verbraucherfragen Wie beteiligt sich der Staat an meiner Vorsorge? Mehr über Riester, Rürup, Rentenversicherungen, Do , 19:30-21:30, 14,50 mit Anmeldung, VHS, R 302, Kurs Finanzen im Griff, Vortrag, Do , Uhr, 8,- VHS, Kurs Psychologie, Pädagogik Burnout-Prophylaxe, Erschöpfung verhindern mit Selbstfürsorge, Kurs mit Dipl-Psych. Dipl.-Päd. F. Blob, Do , 18:30-21:30, 25,- inkl. Seminarunterlagen, VHS, Kurs Familie managen - Paar bleiben, Vortrag, Do , 20:00-22:00, 7,- / 8,- AK, Stabi, Kurs Soziale Kompetenz als Ressource für ein zufriedenes Leben, Training mit Dipl. Psych. Dr. D. Schweyer, Fr, , Uhr u. Sa Uhr, 69,- inkl. Skript, VHS, Kurs Erziehen mit positivem Blick, Elternseminar, Fr , Uhr u. Sa Uhr, 67,-, Kurs Für Kinder und Jugendliche Abenteuer Turnhalle für Kinder von 4-6 Jahren, dienstags, 15:50-16:50, Friedrich-Fröbel-Schule, Turnhalle, 46, Kurs Schnuppern möglich Mehr Selbstvertrauen und Überzeugungskraft durch Persönlichkeitstraining mit Pferden, speziell für Kinder von 9-11 J., Sa , 9-13 Uhr, 55, Kurs Backen zum Advent für Kinder ab 7 Jahren Sa., , 10:00-13:00, VHS, Küche, 10 + ca. 5 Lebensmittel, Kurs Werken und Nähen Messer richtig schärfen: Mi , 19:00-22:00, 1x, 14,00, VHS, Jugendliche machen Mode: sa :00-17:00, 3 Termine, 32, Musik Afrikanisches Trommeln: Fr und Sa 03.12, 09:30-12:30 32,00, , 2 Termine Tanz Samba & Samba-Reggae Wochenend-Workshop, Sa., , , VHS, 17,50, Kurs Salsa für Anfänger/innen, Sa., , , So , h, VHS, 30, 2 Termine, Kurs Salsa Lady Style -Solo für Ladys, Sa., , 15:00-18:00., VHS, 15, Kurs Moonwalk Ein Gang zum Mond - für ältere Jugendliche und Erwachsene, An 2 Nachmittagen den Moonwalk lernen.sa., , 15:00-17:00, So , 15:00-17:00, VHS, 20, Kurs Entspannung Tai Chi Chuan die kurze Form des Yang-Stils für Einsteiger Do., ab , 19:00-20:00, Tai Chi Zentrum Kuppingen, Jennerstr. 4, 71,50, 11 Termine, Kurs Methoden der Achtsamkeit.- Mit verschiedenen Methoden aus Körperarbeit und Meditation Sa., , , VHS, 19 inkl. Script, Kurs Stille gemeinsam genießen Do., , , Tai Chi Zentrum, Jennerstr.4, 45 pro Paar, Kurs Massage und Entspannung für Kopf, Schulter und Nacken Sa., , , So., , , VHS, 32, 2 Termine, Kurs Ernährung- Kochen Kräuteröl und Kräuteressig selbst gemacht, Mo., , 19:30-21:30, VHS, 9 + ca. 10 Lebensmittel, Nr Gewürze sind Trumpf, 5-Elemente- Küche Sa., , h, VHS, 17,50 + ca. 10 Lebensmittel, Kurs Schlemmerpfannen für Genießer, Do., , 18:30-22:00, VHS, 13 + Lebensmittel, Kurs Wein und Käse- Do., , 19:00-21:30, VHS, 35 incl. Verkostung, Kurs Mit ayurvedischen Rezepten gesund durch den Winter, Do., , 18:00-22:00, VHS, 14 + Lebensmittel, Kurs Wirsing, Kohlrabi, Sellerie & Co, altes Gemüse-neu entdeckt! Mo., , 18:30-22:00, VHS, 13 + ca. 10 Lebensmittel, Kurs Whisky-Seminar Fr., , 19:30-22:00, VHS, 32 incl. Verkostung, Kurs Stilberatung und Kosmetik Wie mache ich das Beste aus meinem Typ? Fr., , 19:00-20:30, Sa , 09:00-16:30, VHS, 60,00 (inkl. Material), 2 x, Kurs Erfolgreiche Garderobenplanung Di., , , VHS, 14,00 (inkl. Material), Kurs Sprachen Deutsch als Fremdsprache,-Kurse am Abend, verschiedene Niveaus: Niv. A1 ab Mo, Anfänger, Block 2: 18:00-19:30, 12 Termine, 90, Schickhardt-Gymnasium Niv. B2: ab Mo, 7.11., 19:00-20:30, Schickhardt-Gymnasium, 2. Block: 12 Termine, 90 ;InfosTel / A1 Ungarisch für Anfänger, Di, :30-21 Uhr, 7x14tägig, VHS, Lateinamerikanische Lieder zum Mitsingen mit Esmeralda Diaz. Grundkenntnisse in Spanisch erforderlich. Fr, , 20:00-21:30 Uhr, 11,50, VHS, Kurs Veranstaltungen, in denen noch Plätze frei sind. Bitte bald melden! Volkshochschule, Tübinger Straße Telefon , Fax 27, Mail: (Nur mit Adresse, Telefon, Bankverbindung gültig) Unsere Studienreisen:

8 8 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 Konzert Sarah Brolly & Alison Luz Seit Juni diesen Jahres ist Sarah Brolly als Querflötenpädagogin an der Musikschule tätig. Am 12. November stellt sie sich als Flötistin der Öffentlichkeit vor. Mit der Pianistin Alison Luz präsentiert sie im Studio der Musikschule ein abwechslungsreiches Programm für Querflöte und Klavier. Zu hören sind sowohl bekannte Werke aus dem Repertoire wie die Hamburger Sonate von C.P.E. Bach, die Ballade von Frank Martin und Bilitis von Claude Debussy als auch weniger bekannte Werke von dem englischen Komponisten Ian Clarke und dem irischen Komponisten Hamilton Harty. Samstag, , 20:00 Uhr, Studio Musikschule Eintritt 10 Schüler 5 Vorverkauf: Musikschule und Geschäftsstelle Gäubote (Bronntor) Vorträge Unter-Wegs mit LaoTse und Dschuang Tse. Ein literarisch-philosophischer Abend Die beiden chinesischen Philosophen haben vermutlich im 4. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung gelebt und in ihren Schriften, dem Tao Te King und dem "Buch vom südlichen Blütenland" Ideen begründet, die heute auch bei uns vielen Menschen bekannt sind, wie dem Tao - dem Weg, Wu Wei - dem Nicht-Tun, wie der Beständingkeit des Wandels, der Stärke des Weichen und der Schwäche des Harten. Wir wollen an diesem Abend einige Texte von ihnen lesen (sie sind alle sehr überschaubar), darüber nachsinnen und bereden, zu welchen Ideen sie uns anregen - ohne herauszufinden zu wollen, wer Recht hat. Der Dozent Stephan Büchting- Hansing, beschäftigt sich seit gut 25 Jahren mit dem Denken der sog. "Taoisten" in ihren Schriften, der Meditation und den alten chin. Künsten Tai Chi Chuan und Qi Gong. Er ist auch seit vielen Jahren Kursleiter im Fachbereich Gesundheit. Freitag, 11. November 2011, 18:00 21:00 Uhr, Gebühr: 8,- mit Anmeldg (VHS) / 10,- AK, Ort: VHS, Galerie Musikschule vhs Stadtbibliothek Familien managen - Paar bleiben Jedes neue Kind bedeutet eine Umstellung für das Paar und die Familie. Es möchte zunächst rund um die Uhr versorgt werden. Neben durchwachten Nächten und Sorgen um seine Entwicklung gilt es auch, den Bedürfnissen des evtl. älteren Kindes gerecht zu werden. Wie können es (junge) Eltern schaffen, dabei auch die eigenen Bedürfnisse nicht vollständig auszuklammern? Was muss beachtet werden, um den Familienalltag stressarm und liebevoll zu steuern? Wie kann die Rollenaufteilung gestaltet werden angesichts von Müdigkeit, Zeitdruck und den jeweiligen Vorstellungen, die Frau und Mann mitbringen? In diesem Vortrag geht es um vielfältige Möglichkeiten, wie Paare es sich in ihrem Familienalltag leichter machen und ihre Liebe stärken können. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch. Donnerstag, , 20:00 22:00 Uhr, Gebühr: 7,- Anmeldung (VHS,FBS) / 8,- AK, Ort: Stabi Lesungen Walter Sittler liest aus Froim der Junge aus dem Warschauer Ghetto Eine Veranstaltung von Gegen Vergessen/Für Demokratie in Zusammenarbeit mit dem Gäuboten, Stadtbibliothek und Buchhandlung Schäufele. Donnerstag, , 17 Uhr. Eintritt 6, Kinder + Jugendliche 3. Ort: Alte Turnhalle. Kulinarisch-Literarische Lesung Zettel s Traum lesen?! Ein Arno-Schmidt-Abend in Wort und Bild von und mit Marius Fränzel. Vor 40 Jahren erschien Arno Schmidts Mammutbuch Zettel s Traum. Es handelte sich dabei um eine der außerordentlichsten Publikationen der Nachkriegszeit: kein gewöhnlich gesetztes Buch, sondern die fotomechanische Reproduktion des maschinen-schriftlichen Originals des Autors. Zur Buchmesse im Jahr 2010 erschien erstmals eine gesetzte Fassung von Zettel s Traum. Anlässlich dieser Neuausgabe stellt Marius Fränzel das Buch vor und versucht, die Frage zu beantworten, ob und wie man ein solches Buch überhaupt lesen kann. Eine Zusammenarbeit des Hotel Hasen und der Stadtbibliothek. Freitag, 18. November 2011, Uhr. Eintritt 39,- (incl. Menü und Wein), Anmeldung über die Stadtbibliothek Ort: Großer Saal, Hotel Hasen. Literatur-Café Literatur-Café mit Ernst Konarek Die Novelle Tristan von Thomas Mann ist ein Präludium zum Zauberberg. was krank ist und was gesund, darüber soll man dem Pfahlbürger lieber das letzte Wort nicht lassen. Der Parvenu wird seine Welt haben und der Künstler die seine. Thomas Mann versteht es meisterhaft, das Tristan-Erlebnis seines Helden Spinell mit der vulgären Welt des Großkaufmanns Klöterjahn zu verbinden. Bindeglied und Opfer der beiden ist Gabriele, die Frau Klöterjahns. Eine wunderbare, spannende Novelle. Eine Zusammenarbeit von Stabi und Stadtseniorenrat. Sonntag, , Uhr. Eintritt 13 (incl. Kaffee und Kuchen). Ort: Stadtbibliothek. Familiensonntag in der Stabi Der Familiensonntag lädt mit Musik, Tanz und Zauberei, Schminken und Spielen die ganze Familie zu einem Besuch ein. Mit Kaffee und Kuchen, Brezeln und Kaltgetränken ist für das leibliche Wohl gesorgt und auch die rund Medien stehen zur Ausleihe bereit. In Zusammenarbeit mit der FBS. Sonntag, , Uhr. Eintritt frei. Ort: Stadtbibliothek. Figurentheater Das hab ich nicht gewollt ein Figurentheater rund ums Thema Streiten Freitag, ,, 10:00 Uhr Für alle ab 3 1/2 Jahren Das Rumpelstilzchen, ein Figurentheater aus dem Koffer Samstag, ,15:00 Uhr Matti sucht das Weihnachtslicht Ein berührendes Märchen über die Bedeutung von Weihnachten Samstag, , 16:00 Uhr, Sonntag, , 15 Uhr, Montag, , 15:00 Uhr, Samstag, 3.12., 15 :00Uhr, Samstag, 3.12., 15:00 Uhr Für alle ab 5 Jahren Ort: VHS, UG Karten und Infos: Christine Kümmel Tel / 76151; Fax 07032/ Multivisions-Show Namibia: Rote Dünen, endlose Weiten, wilde Tiere Seit Anfang 2007 bereisen Renate und Gerhard Henkel mit eigenem Expeditionsfahrzeug das südliche Afrika. Auch Namibia haben sie bis in die entlegendsten Regionen erkundet. Begleiten Sie das Ehepaar in die pastellfarbenen Dünen der Namib, zum ockerroten Volk der Himbas im Norden, in den tierreichen Etosha Nationalpark, zum spektakulären Fish River Canyon und in die ursprüngliche Wildnis des Caprivistreifens. Freitag, 18. November 2011, 19:30 Uhr Eintritt: 7,50, Abendkass 8,50 Ort: VHS, Raum 206 Reisen /Tagesfahrten Bitte beachten Sie auch alle Angebote unter Australien: Das Beste des Südens Der fünfte Kontinent bietet einen unerschöpf-lichen Reichtum an spektakulären Erlebnis-sen. Geplant ist die Reise vom langjährigen er Dozenten und Australien-Exper-ten Jörg Lenz mit seiner umfänglichen Erfah-rung als Chefredakteur des bekannten Internet-Portals Australien-Info.de. Diese hohe Qualität in Planung und Durchführung zahlt sich aus! Denn Australien ist extrem weitläufig und Reisende, denen nur ein begrenztes Zeitkontingent zur Verfügung steht, sehen und erleben bei dieser VHS- Reise daher besonders viel! 31. März bis 15. April Anmeldeschluss: 15. Dezember 2011 Nepal und Highlights des Kathmandu-Tals Höhepunkte dieser Reise sind: Dhulikhel, das faszinierende Himalaya-Panorama am Rande des Kathmandu-tales, Pokhara, das Tor zum Anna-purna-Massiv mit dem bezaubernden Phewa-See, Chitwan, die exotische Tier- und Pflanzenwelt im Tiefland mit Aktivitä-ten und Exkusionen, das Kathmandu-Tal, die beein-druckenden Königsstädte Baktapur, Patan und Alt-Kathmandu mit ihren Palästen, Tem-peln und Stupas. Während des Aufenthaltes in Kathmandu sind die Besuche des Tibetischen Neujahrs-Festes und das Shivaratri-Festes, zu dem sich die Sadhus die heiligen Männer des Hinduismus aus ganz Nepal und teilweise Indien in Kathmandu versammeln, ganz besondere Erlebnisse. 12. Februar bis 26. Februar 2012 Anmeldeschluss: 14.. November 2011 Bitte Sonderprospekte anfordern Musikschule Telefon Stadtbibliothek Telefon vhs Telefon

9 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 9 Bücher Zeitschriften Hörbücher Musik Spiele Filme Digitale Medien Lesetipps der Stadtbibliothek Familie managen Passend zum Vortrag Familie managen Paar bleiben, der am 17. November um Uhr in der Stadtbibliothek stattfindet, finden Sie in den Lesetipps dieser Woche Bücher zum Thema Eltern werden und Erziehung. Bednarz, Dieter: Überleben an der Wickelfront: Vom Elternglück in den besten Jahren Eltern werden ist ein Kinderspiel denken die Rechtsanwältin und der Journalist wie so viele andere Paare in den besten Jahren auch. Doch ihr hindernisreicher Weg zum Familienglück führt sie bis in die Labore der Fortpflanzungsmedizin. Zur weitaus größeren Herausforderung aber gerät der chaotische Alltag mit drei Kindern zwischen Krabbelgruppe und Kanzlei, Bio-Brei und Bagdad-Trip. Wie sie sich dabei am eigenen Schopf über Wasser halten, beschreibt Dieter Bednarz in er frischender Offenheit. Standort: Familie & Co Rogge, Jan-Uwe: Der große Erziehungsberater Seine Bücher sind Bestseller, seine Ratschläge sind begehrt. Seit Jahrzehnten schreibt Jan-Uwe Rogge über den Alltag in unseren Familien, Kindergärten und Schulen. Rogges sachkundige und humorvolle Art hat viele hunderttausend Leserinnen und Leser begeistert. Jetzt faßt er die wichtigsten Grundlagen seiner Arbeit in einem Erziehungshandbuch zusammen. Das Buch berät Eltern bei der Entwicklung ihrer Kinder von der Geburt bis hin zum 12. Lebensjahr, dem Beginn der Pubertät Standort: Erziehung Allgemeines Eltern sein - Die ersten Jahre Ideen, Informationen und Gesundheitstipps für die junge Familie Dieser Ratgeber begleitet junge Eltern bis zum vierten Geburtstag ihres Kindes. In insgesamt 24 Kapiteln geht es von A wie Allergie bis Z wie Zahlung von Mutterschaftsgeld um alles, was frisch gebackene Eltern interessiert. Eingeflossen sind dabei viele Erfahrungen und Tipps von Eltern. Die Autoren Sozialpädagogen, Erzieher und Ernährungsfachleute geben in insgesamt 24 Kapiteln wie "Plötzlich zu dritt", "Bewegung für Eltern und Kind" sowie "Vom Säugling zur Persönlichkeit" wertvolle Tipps und Ratschläge. Standort: Babys und Kleinkinder Tillmetz, Eva: Eltern werden - Partner bleiben: Ein Überlebenshandbuch für Paare mit Nachwuchs Eva Tillmetz und Peter Themessl stellen in ihrem praktischen und lebendigen Elternratgeber das Zusammenspiel junger Eltern in den Mittelpunkt. Die vier typischen Erziehungsstile»Adler«(Denken),»Bär«(Sorgen),»Luchs«(Entdecken) und»maus«(fühlen), vorgestellt im Rahmen eines spannenden ElternErfahrungs- EntdeckSpiels, helfen beiden Partnern, die bestmögliche Kooperation im Eltern- Team zu finden. Standort: Familie & Co Preuschoff, Gisela: Von nun an zu dritt: Wie Babys das Leben ihrer Eltern verändern Die Ankunft des ersten Kindes ist eine Zeit des Umbruchs. Bei aller Freude ist sie für viele Paare aber auch eine Zeit der Krise. Das Leben zu dritt muss neu organisiert werden und zwar komplett. Die Familientherapeutin Gisela Preuschoff beschreibt, wie die Geburt eines Kindes die Partnerschaft verändert und wie Probleme gelöst werden können Standort: Familie & Co Fthenakis, Wassilios E.: Knaurs Handbuch Familie: Alles, was Eltern wissen müssen Endlich ein zuverlässiger Ratgeber für alle Fragen zu Gesundheit, Erziehung, Förderung, Schule und Freizeit. Zusätzliche Specials informieren z.b. über Zusammenleben mit behinderten Kindern, Verhalten bei Trennung und Scheidung oder Leben in anderen Familienformen. Von Schwangerschaft und Geburt bis zu Pubertät und Erwachsenwerden. Standort: Familie & Co Knaurs Großer Erziehungsratgeber Nach Altersstufen gegliedert, stehen zunächst die psychische und soziale Entwicklung des Kindes sowie die jeweiligen Besonderheiten der Erziehung im Vordergrund. Der Akzent liegt auf gezielten Förderungsmaßnahmen und der Lösung von erzieherischen Problem-fällen. Standort: Erziehung Allgemeines Braun, Michaela: Raus aus dem Baby - Chaos: Der Survivalguide für die ersten sechs Monate Neben Tipps zur Organisation der ersten Monate mit dem kleinen Schreihals hilft Dieses Buch aber vor allem dabei, das Wohl der Mutter in den Mittelpunkt zu rücken, denn nur eine gesunde Portion Egoismus schützt sie davor, sich zwischen Kind, Haushalt und Partnerschaft völlig aufzureiben... Standort: Babys und Kleinkinder Ochs, Matthias: Familie und Beruf: "Work-Life-Balance" für Väter Ratgeber für Väter zur ausgeglicheneren Lebensgestaltung durch Selbstmanagement. Standort: Vater sein Iovine, Vicki: Beim ersten Kind gibt's tausend Fragen: Alles, was Ärzte nicht sagen, Männer nicht wissen und nur die beste Freundin verraten kann Zum ersten Mal schwanger? Dann stellen sich tausend Fragen, über die werdende Mütter höchstens mit der besten Freundin sprechen. Aus dieser Perspektive informiert Vicki Iovine über alles, was jetzt wichtig ist: vom Schwangerschaftstest bis zum Tag der Geburt. Einfühlsam, erfrischend humorvoll und vollgepackt mit Infos auch zu heiklen Themen das Kultbuch für Schwangere! Standort: Schwangerschaft Geburt Stadtbibliothek Telefon Im Kulturzentrum Hofscheuer Tübinger Straße Die Öffnungszeiten: Montag geschlossen Dienstag bis Uhr Mittwoch und Freitag bis Uhr Donnerstag bis Uhr Samstag bis Uhr Konzert für Chor und Orgel Vortrag Mit Kopf und Bauch fällt aus Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, am 20. November, Uhr, lädt die Kantorei der Stiftskirche ein zu einem Chor- und Orgelkonzert in ihre Stiftskirche. Passend zum Thema des Sonntags soll es um ein musikalisches Nachdenken über Tod und Ewigkeit gehen. Auf dem Programm stehen Johann Sebastian Bachs doppelchörige Motette Komm Jesu, komm, die Vier ernsten Gesänge in einer Fassung für Alt-Solo und Orgel von Johannes Brahms, sowie Antonin Dvoraks Messe D-Dur op. 86. Die Solisten sind Anja Stäbler-Sopran, Saskia Klumpp-Alt, Tobias Altvater-Tenor und Philipp Schulz-Bass. An der Orgel spielt Christa Feige, Dirigent ist Kirchenmusikdirektor Ulrich Feige. Konzertkarten kosten nummeriert 14 Euro, nicht nummeriert in den Seitenschiffen 7 Euro und sind in der Gäubote-Geschäftsstelle im Einkaufszentrum Bronntor erhältlich, oder ganz bequem von zuhause aus online unter KANTOREI STIFTSKIRCHE HERRENBERG SONNTAG, , 17 UHR KONZERT FÜR CHOR UND ORGEL J. S. Bach: Komm Jesu, komm J. Brahms: Vier ernste Gesänge A. Dvorak: Messe D-Dur Kantorei der Stiftskirche Christa Feige Orgel KMD Ulrich Feige Leitung ONLINE KARTEN BESTELLEN UNTER Der Vortrag Mit Kopf und Bauch, der heute, 10. November, Türkische Lesung mit dem bekannten Autor Kemal Yalcin Am Sonntag, 13. November 2011 findet von bis Uhr in den Vereinsräumen des türkischen Arbeitnehmervereins, Marienstr. 21, eine türkischsprachige Lesung mit dem bekannten Autor Kemal Yalcin statt. Die Lesung steht unter dem Motto Tek meyve ile bahçe olmaz! Dünya bizim vatanimiz. Mit einer Obstsorte lässt sich kein Obstgarten machen! Die Welt ist unsere Heimat. Zu der Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Kemal Yalcin wurde 1952 in Denizli in der Türkei geboren. Er ist ein zweisprachig veröffentlichender Schriftsteller mit vielfachen um Uhr in der Stadtbibliothek stattfinden sollte, muss leider abgesagt werden. Auszeichnungen (Griechisch-Türkischer Friedenspreis u.a.).nachdem er als Lehrer und Philosoph in der Türkei tätig war, widmete er sich der Herausgabe der Zeitung Halkın yolu. Der 1981 aus politischen Gründen geflüchtete Kemal Yalçın arbeitet heute als Lehrer in Bochum. Er stammt aus der Autorengruppe um das Literaturcafé Fakir Baykurt. Mit Büchern wie Emanet Çeyiz / Anvertraute Mitgift (1998), indem er sich auf die Suche nach Zeitzeugen des türkisch-griechischen Bevölkerungsaustauschs in den Zwanzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts macht, erhielt der Autor internationale Aufmerksamkeit.

10 10 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe 45 Der gestiefelte Kater Kinderfilm Dienstag, 22. November Beginn: Uhr Als der Müllersohn Hans nach dem Tod seines Vaters nichts als die Katze Minkus erbt, ist er zunächst gekränkt. Am liebsten möchte er aus dem Fell des Tieres Pelzhandschuhe fertigen lassen. Doch es kommt andres: Der Kater überredet den gutmütigen Hans, ihm stattdessen ein paar Stiefel zu kaufen das würde er bestimmt nicht bereuen! Als gestiefelter Kater zieht Minkus nun davon und erlegt Rebhühner. Die Beute bringt er an den Hof von König Otto und Prinzessin Frieda und erhält als Belohnung einen Sack voll Gold. Small World Erwachsenenfilm Manchmal, mit fortschreitendem Alter, rücken Erinnerungen aus der Kindheit stärker ins Bewusstsein als die Erlebnisse des gerade vergangenen Tages. So geht es auch dem alternden Freigeist Konrad Lang, der zusehends alltägliche Dinge vergisst, sich aber immer präziser an seine früheste Kindheit erinnert. Nicht zuletzt aus diesem Grund zieht es ihn auch zurück in den Schoß der Industriellen-Familie Senn, zu der sich Konrad durch die gemeinsam verbrachte Kindheit mit dem gleichaltrigen Thomas zugehörig fühlt. Thomas' Mutter, das resolute Familienoberhaupt Elvira Senn, gewährt Konrad zwar Unterkunft, reagiert jedoch zunehmend beunruhigt und ablehnend auf Konrads Erinnerungen. Verwundert beobachtet Simone, die junge Gattin des Familienerben, die wachsende Nervosität der Familienangehörigen. Sie fühlt sich zu dem verwirrten Alten hingezogen, während der Rest der Familie sich Altersgruppe: frei ab 6 Jahren! Veranstaltungsort: Kommunales Kino in der VHS Veranstalter: Kommunales Kino Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche 2,50 Euro für Erwachsene Wo ist der gestiefelte Kater geblieben. Donnerstag und Freitag, November, Beginn: Uhr kühl distanziert. Als Simone auch noch damit beginnt, das Puzzle aus Konrads Erinnerungen zusammen zu setzen, ahnt sie nicht, dass sie damit einem lebensgefährlichen Geheimnis auf der Spur ist Altersgruppe: Ab 6 Jahren! Veranstaltungsort: Kommunales Kino in der VHS Veranstalter: Kommunales Kino Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche 2,50 Euro für Erwachsene Freigeist Konrad Lang vergisst zusehends alltägliche Dinge. Konzert mit Sarah Brolly und Alison Luz Samstag, 12. November, Uhr, Musikschule Seit Juni diesen Jahres ist Sarah Brolly als Querflötenpädagogin an der Musikschule tätig. Am Samstag, 12. November stellt sich Sarah Brolly als Flötistin der Öffentlichkeit vor. Mit der Pianistin Alison Luz präsentiert sie im Studio der Musikschule ein abwechslungsreiches Programm für Querflöte und Klavier. Zu hören sind sowohl bekannte Werke aus dem Repertoire wie die Hamburger Sonate von C.P.E. Bach, die Ballade von Frank Martin und Bilitis von Claude Debussy als auch weniger bekannte Werke von dem englischen Komponisten Ian Clarke und dem irischen Komponisten Hamilton Harty. Sarah Brolly wurde in Schottland geboren zog Sarah Brolly nach Freiburg, wo sie ihr Studium an der Hochschule für Musik fortführte. Zu dieser Zeit spielte sie mit dem Akademischen Orchester Freiburg, der Jungen Süddeutschen Philharmonie Esslingen und mit dem Barockorchester am Berliner Dom. Die Wahlstuttgarterin unterrichtet seit Juni 2011 an der er Musikschule und konzertiert als Solistin, Kammermusikpartnerin und im Orchester. Alison Luz wurde in Valencia in Spanien geboren und zog mit 13 Jahren nach Großbritannien, wo sie im Musikinternat Music School of Douglas Academy aufgenommen wurde. Sie studierte an der Guildhall School of Music and Drama und am National Opera Studio in London Klavier und Korrepetition mit Schwerpunkt Oper. Als Begleiterin wirkte sie bei zahlreichen Konzerten mit, unter anderem im Purcell Room, im Barbican, beim Edinburgh International Festival sowie dem Bath Festival. Außerdem wirkte sie an der Jugend-Opernakademie der Hamburger Staatsoper bei der musikalischen Vorbereitung mit. Seit September ist sie Korrepetitorin an der Oper in Freiburg. Eintritt: 10 Euro, Schüler 5 Euro Vorverkauf: Musikschule (Bismarckstraße 9) und Geschäftsstelle Gäubote (Bronntor) Sarah Brolly unterrichtet Alison Luz ist seit Juni 2011 an der Korrepetitorin Musikschule. Oper in Freiburg. kennen lernen St. Antoniuskirche Kuppingen Das Tauffenster von Prof. Albert Birkle, Salzburg - Mosaik in der Apsis von O. Habel eine geistliche Kirchenführung 20. November 2011, Uhr Treffpunkt: vor der St. Antoniuskirche Gästeführer: Horst F. Sehorsch Stadtverwaltung Marktplatz 5, Tel: Fax: Internet: Anmeldung ist nicht erforderlich! Mit dem Trio For me-dable Nachdem die Aufführungen des Musicals Weit Fort von der Band und der Theater-AG der Vogt-Heß-Schule im letzen Sommer ein großer Erfolg waren, gibt es nun die dazugehörige CD mit allen Songs und Texten zu kaufen. Sie wurde in Eigenregie aufgenommen und produziert. Interessierte können sie für 5,00 Euro direkt in der Vogt-Heß- Schule erwerben. Der Erlös kommt wie immer der Musical- AG der Schule zugute und wird in neue Produktionen investiert. Der Verkauf findet an Schultagen jeweils in der großen Pause in der Pausenhalle der Schule statt. Die CDs können auch direkt im Sekretariat der Schule erworben werden. Vogt- kennen lernen Französische Chansons /Musette & Swing Die drei Vollblutmusiker, die sich dem französischen Chanson verschrieben haben und seit Jahren musikalisch unterwegs sind, kommen wieder nach! Nach dem ersten Auftritt in der Alten Turnhalle vor 2 Jahren wird das Trio am 11. November zum 10. jährigen Jubiläum von ANGELS e.v. wieder ein breites und facettenreiches Programm, das einen breiten Bogen vom Musette bis hin zu Swing spannt, vorstellen. Kopf des Ensembles ist der gebürtige Franzose Marc Delpy als Gitarrist, Sänger und Moderator. Franco Ferrero am Akkordeon und Christian Brinkschmidt am Kontrabass sind die anderen Säulen des Trios, das das Publikum auf eine Reise von der Bohème am Montmartre bis hin zur legendären Kulturszene des Pariser Viertels Rive Gauche mitnimmt. Das Programm besteht aus Interpretationen bekannter französischer Chansons von Jacques Brel, Yves Montand, Serge CD zum Musical Weit Fort! Von der Theater-AG der Vogt-Heß-Schule St. Josef Kirche Das größte Glasfenster Südwestdeutschlands von Prof. Albert Birkle, Salzburg - Christus in der Glorie des himmlischen Jerusalem eine geistliche Kirchenführung 13. November 2011, Uhr Treffpunkt: vor der St. Josef Kirche Gästeführer: Horst F. Sehorsch Stadtverwaltung Marktplatz 5, Tel: Fax: Internet: Anmeldung ist nicht erforderlich! Gainsbourg, Charles Aznavour,... sowie aus eigenen Kompositionen. Mehr Infos unter 10 Jahre Jahre Benefizkonzert zugunsten der Kinder in Roman, Rumänien Französische Chansons/Musette & Swing Trio For me-dable Freitag, , 20 Uhr Alte Turnhalle, Kartenvorverkauf: Gäubote Geschäftsstelle Bronntor, Tel Eintritt 15 Euro/ermäßigt 12 Euro Heß-Schule, Berlinerstr. 3,, Telefon

11 KULTURELLES Amtsblatt / Ausgabe Buchvorstellung und Lesung mit Walter Sittler Am 17. November, Uhr in der Alten Turnhalle Der Schauspieler Walter Sittler, 1952 in Chicago geboren, im Fernsehen in Serien wie "Schwarzwaldklinik", "Tatort" und "Soko 5113" und z.b. in der Schwedenkrimi-Reihe "Der Kommissar und das Meer".zu sehen, hat sich bereit erklärt, das Kinderbilderbuch Froim der Junge aus dem Warschauer Ghetto in einer Lesung vorzustellen. Das Buch erzählt, illustriert mit fein gezeichneten Bildern, die authentische Kindheitsgeschichte von Erwin/Froim Baum. Erwin Baum wurde am 15. April 1926 in Warschau geboren. Nachdem sein Vater gestorben war, wurde er 1939 in das Waisenhaus von Janus Korczak gebracht. Im Oktober 1940 kam er mit seiner Familie ins dortige Ghetto und wurde Ende 1942 nach Auschwitz transportiert. Im Herbst 1944 kam er über Stutthof in das KZ-Außenlager Hailfingen. In Dachau wurde er von den Amerikanern befreit nach Israel ausgewandert ging er 1951 nach Kanada und später in die USA. Er starb Erwin Baum gab 1995 der Shoah Foundation (Survivors of the Shoah Visual History Foundation), einer 1994 von Steven Spielberg gegründeten gemeinnützigen Organisation in den USA, die weltweit Schilderungen von Überlebenden des Holocaust auf Video aufnahm, ein Interview. Darin wird die amerikanische Fassung des Büchleins erwähnt. Die Sektion Böblingen//Tübingen der Vereins Gegen Vergessen-Für Demokratie (GV/ FD) hat dieses Buch nun ins Deutsche übersetzt und der Berliner Metropol-Verlag hat es herausgebracht. Das Buch soll in der Jugendarbeit eingesetzt und den Jugendgruppen und wird Schulklassen in unserer Region zum Gebrauch angeboten. Es ist im Buchhandel und bei GV/FD zum Preis von 12,00 Euro erhältlich. Die Lesung und die Vorstellung des Buches wendet sich vorrangig an Schüler des 4. bis 7. Schuljahres (und natürlich an Eltern und Lehrer). Eine Veranstaltung von GV/FD in Zusammenarbeit mit dem Gäubote, dem Verein KZ Gedenkstätte Hailfingen Tailfingen e.v., der Stadtbibliothek und der Buchhandlung Schäufele. Eintritt 6,00 Erwachsene, 3,00 Kinder und Jugendliche (+ 0,50 VVK-Gebühr) Kartenvorverkauf beim Gäubote, 71083, Bronntor 1, Infos über Erwin Baum: php/kzht.ar.ju.bau.php Weltsichten Blick über den Tellerrand 100 Jahre Lindenmuseum Stuttgart 8. Dezember Fahrt mit Führung in Zusammenarbeit mit den VHS Kayh und Jettingen. Das Lindenmuseum Stuttgart zeigt in einer Großen Landesausstellung anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums erstmals alle seine sieben Regionalabteilungen des Museums in einer Schau und öffnet in kulturvergleichenden Inszenierungen den Blick für die faszinierende Vielfalt unserer Welt. Veranstaltungsort ist das Kunstgebäude am Schlossplatz, wo auf über 2000 qm mehr als 400 Exponate zu sehen sind. Download-Tipp der Woche Sandschneider, Eberhard Der erfolgreiche Abstieg Europas Heute Macht abgeben, um morgen zu gewinnen. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: Im Jahr 1900 lebten noch rund 21% der Weltbevölkerung in Europa, 2050 werden es gerade mal 7,6% sein. Versinken wir in der Bedeutungslosigkeit? Aufstrebende Schwellenländer wie China, Indien, Brasilien und Russland gewinnen an wirtschaftlicher Stärke, machen uns mit ihrem Rohstoffhunger angestammte Plätze streitig und beanspruchen immer mehr politische Macht. Der Westen dagegen ächzt unter den Folgen der Wirtschaftskrise und ist geschwächt. Gigantische Es werden Fragen zu Status und Macht, Autorität und Herrschaft, Raum und Zeit und Mobilität ebenso aufgegriffen wie die Beziehungen zwischen Mann und Frau oder zwischen Lebenden und Toten... Leitung Dorothea Hünemörder (Fahrt), Führung vor Ort Treffpunkt S-Bahnsteig Uhr; Beginn der Führung 15.30, Dauer 90 Minuten Rückkehr Gebühr nach Vereinbarung 22,00 Euro (Fahrt, Eintritt und Führung), Mitglieder 20,00 Euro Anmeldung bis Mittwoch, 30. November 2011 bei Frau Hünemörder, Telefon Schuldenberge schnüren kommenden Generationen die Luft ab. Unser technologischer Vorsprung, jahrzehntelang Garant unseres Wohlstands, schmilzt dahin. Vor dieser neuen Situation verschließt der Westen die Augen. Aber das hilft auf Dauer nicht weiter. Eberhard Sandschneider zeigt eine überzeugende Alternative auf: Wenn wir freiwillig Macht abgeben, kann ein neues Gleichgewicht zum Nutzen aller entstehen nur so werden wir unseren Einfluss in der Welt wahren. Eine kluge und dabei sehr lesbare Analyse. Zu finden unter Die neue Zweigstelle der Stadtbibliothek im Internet. Ihr seid Licht für die Welt Lichtinstallation in St. Martin Katholische Erwachsenenbildung -Gäu Erleben Sie mit uns in der Weihnachtszeit einen märchenhaften Nachmittag für jung und alt. Viele werden das Märchen Der gestiefelte Kater kennen und sich an die eigene Kindheit erinnern. Ein Müller hatte drei Söhne, seine Mühle, einen Esel und einen Kater. Die Söhne mussten mahlen, der Esel Getreide holen und Mehl forttragen und der Kater die Mäuse weg fangen. Als der Müller starb, bekam der Älteste die Mühle, der Zweite den Esel und der dritte Müllerssohn bekam den alten Kater als scheinbar wertloses Erbstück. So beginnt das Märchen. Doch der Kater entpuppt sich als Glückstreffer. Ausgestattet mit schicken Lederstiefeln und der menschlichen Sprache mächtig, verschafft der»gestiefelte Kater«dem Müllerssohn Reichtum und den Königsthron. Ein spannendes Abenteuer für groß und klein. Der gestiefelte Kater ist eines der Die Mitglied Ausstellung im Kath. Bildungswerk mit Lichtobjekten von Kreis Linde Böblingen Wallner e.v. in der katholischen Kirche Thomas St. Kreis Martin in der Berliner Straße ist Berliner am Str. Donnerstag, 7, und Freitag, 11. Telefon November jeweils von bis Uhr Telefax geöffnet Der Ausschuss Katholische Erwachsenenbildung möchte allen interessierten Menschen die Gelegenheit geben die Ausstellung in der Dunkelheit zu erleben. Zu dieser Öffnungszeit ist Raum zur inneren Einkehr und Stille. Erleben sie in der Dunkelheit wie jedes Lichtobjekt sein Geheimnis preis gibt und lassen sie sich von der Kraft dieser Werke und dem Zusammenspiel von gebrannter, farbiger Erde und Licht faszinieren. Spüren sie selbst wie diese Kunst sie zu innerer Einkehr einlädt. Die er Bühne spielt das Weihnachtsmärchen Der gestiefelte Kater Alte Turnhalle, 26. bis 30. Dezember, Beginn: Uhr Stiftskirche Am kommenden Samstag, 12. November findet um Uhr ein festliches Konzert Mönchberger Vereine in der Stiftskirche statt. Unter dem Motto Gloria in Excelsis Deo berühmtesten Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm. Eintritt: 9,00 Euro, Kinder: 6,00 Euro Vorverkauf hat begonnen: Gäubote: , Copythek: , Buchhandlung Papyrus: Eine Theaterkarte ist das ideale Geschenk für den Nikolausschuh. In der Stiftskirche: Gloria in Excelsis Deo Festliches Konzert der Mönchberger Vereine präsentieren über 100 Mitwirkende des Akkordeon-Orchesters, der Gitarrengruppe des AOM, des Jungen Chores Kayh/Mönchberg Quer-Beat und des Posaunenchors Mönchberg festliche Werke der Klassik und der Moderne in wechselnden Besetzungen. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Akkordeon-Orchester Mönchberg Treffpunkt Heimweg Wenn Sie Begleitung für Ihren sicheren Nachhauseweg suchen oder Ihre Hilfe anbieten wollen, kommen Sie nach der Veranstaltung zum Aufsteller Treffpunkt Heimweg, wo sich Menschen zum gemeinsamen sicheren Nachhauseweg finden können. Das Amtsblatt im Internet Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe und die früheren Ausgaben bis zum Jahr 2000 können Sie auf der Internetseite der Stadt finden unter: /aktuelles/ amtsblatt.

12 12 KULTURELLES/AMTL. BEKANNTM. Amtsblatt / Ausgabe 45 Begegnungstag mit Basar Am Samstag, 12. November im Wiedenhöfer-Stift Lesung mit Andrea Hörnke-Trieß Frauenwelten am Klavier Susanne Geiger Am Samstag, 12. November 2011 findet wieder der traditionelle "Begegnungstag" mit Basar im Wiedenhöfer-Stift in, Georg-Friedrich-Händel-Str. 2, statt. Dazu laden wir herzlich ein! Ab bis Uhr sind die Stände GANZ OHR zum einkaufen geöffnet. Neben selbstgemachter Marmelade, Brot aus dem Backhaus, Honig, Bienenwachskerzen, Schmalz, Handarbeiten und Bastelarbeiten gibt es jede Menge Bücher (Flohmarkt) und einen großen Flohmarkt. In dieser Zeit wird im Gartengeschoß Kaffee und Kuchen angeboten. Dazu gibt es viele Gelegenheiten zur Begegnung mit Freunden und Bekannten. Sonntag, 20. November, Uhr, Studio der Musikschule, Bismarckstraße 9 Die Gedichte, Kurzgeschichten und autobiografischen Texte spannen einen Bogen von der Kindheit bis zum Tod und werden durch Klaviermusik von zeitgenössischen Komponistinnen ergänzt. Die beiden Künstlerinnen präsentieren das Programm, das sie vor kurzem auf CD eingespielt haben. Es entsteht ein wunderbar homogenes Gesamtkunstwerk, ein Silberling voll weiblicher Lebenslust so urteilte die Presse über die CD mit Literatur von Ulla Hahn, Liv Ullmann, Marlene Streeruwitz, Claudia Keller u.a.. In Kooperation mit der Musikschule. Unkostenbeitrag: 8 Euro Gleichstellungsbüro der Stadt Marktplatz 5, Telefon E- Mail: Gemeinderätinnen laden ein zum Gespräch Am Montag, 14. November, Uhr, Gaststätte Adler, Nebenzimmer, Tübinger Str. 22. Alle interessierten BürgerInnen sind herzlich eingeladen. Nähere Infos im Gleichstellungsbüro Telefon Die Amtsblattredaktion erreichen Sie über Fax: Tel.: oder AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nachtragshaushaltssatzung der Stadt für das Haushaltsjahr 2011 I. Auf Grund von 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 24. Juli 2000 (GBl.S.581), zuletzt geändert durch das Gesetz zur Reform des Gemeindehaushaltsrechts vom 4. Mai 2009 (GBl.S.185), hat der Gemeinderat am folgende Ergebnishaushalt Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011 beschlossen: 1 Mit dem Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2011 werden die voraussichtlich anfallenden Erträge und Bisher festgesetzte (Gesamt-) Beträge EUR entstehenden Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen wie folgt festgesetzt: (siehe Tabelle) 2 Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Erhöhung um EUR Verminderung um EUR Neue festgesetzte (Gesamt-) Beträge 1.1 ordentliche Erträge ordentliche Aufwendungen Saldo aus den ordentlichen Erträge und Aufwendungen (ordentliches Ergebnis) Abdeckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren 1.5 Veranschlagtes ordentliches Ergebnis außerordentliche Erträge 1.7 außerordentliche Aufwendungen 1.8 Saldo aus den außerordentlichen Erträgen und Aufwendungen (veranschlagtes Sonderergebnis) 1.9 Veranschlagtes Gesamtergebnis Finanzhaushalt 2.1 Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Zahlungsmittelüberschuss /-bedarf des Ergebnishaushalts Einzahlungen aus Investitionstätigkeit Auszahlungen aus Investitionstätigkeit Veranschlagter Finanzierungsmittelüber- schuss /-bedarf aus Investitionstätigkeit Veranschlagter Finanzierungsmittelüber -schuss / bedarf Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus Finanzierungstätigkeit EUR Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) wird von bisher Euro auf Euro vermindert. 3 Der festgesetzte Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen wird nicht verändert. 4 Der festgesetzte Höchstbetrag der Kassenkredite wird nicht verändert. 5 Die Hebesätze für die Realsteuern werden nicht geändert. II. Die Gesetzesmäßigkeit der vom Gemeinderat am 11. Oktober 2011 beschlossenen Nachtragssatzung für das Haushaltsjahr 2011 wurde mit Erlass des Regierungspräsidiums Stuttgart vom 28. Oktober 2011, Az.: / bestätigt. III. Mit dieser öffentlichen Bekanntmachung der Nachtragssatzung wird der Nachtragshaushaltsplan nach 81 Abs. 4 der Gemeindeordnung an 7 Tagen und zwar vom 14. bis 18. November 2011 und vom 21. bis 22. November 2011 beim Bürgermeisteramt (Verwaltungsgebäude Marktplatz 1, Zimmer 304) während der Dienststunden öffentlich ausgelegt. IV. Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der GemO beim Zustandekommen dieser Satzung wird nach 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser Satzung gegenüber der Stadt geltend gemacht worden ist; der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind veranschlagte Änderung des Finanzierungsmittelbestands = Saldo des Finanzhaushalts aus 2.7. und Thomas Sprißler Oberbürgermeister

13 AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Amtsblatt / Ausgabe Stadt Stimmkreis Landkreis Böblingen Abstimmungsbekanntmachung zur Volksabstimmung am 27. November Die Landesregierung hat am 28. September 2011 nach 5 des Volksabstimmungsgesetzes in der Fassung vom 27. Februar 1984 (GBl. S. 178) den 27. November 2011 als Abstimmungstag für die Volksabstimmung über das S 21-Kündigungsgesetz bestimmt. Gegenstand der Volksabstimmung ist die Abstimmung über die vom Landtag abgelehnte Gesetzesvorlage der Landesregierung Gesetz über die Ausübung von Kündigungsrechten bei den vertraglichen Vereinbarungen für das Bahnprojekt Stuttgart 21 (S 21-Kündigungsgesetz). Der Stimmzettel hat folgenden Inhalt: Der Stimmzettel trägt die Überschrift Amtlicher Stimmzettel für die Volksabstimmung über die Gesetzesvorlage des S 21-Kündigungsgesetzes am 27. November 2011 im Stimmkreis Landkreis Böblingen. Die durch Ankreuzen eines jeweils mit Ja oder Nein bezeichneten Kreises beantwortbare Fragestellung lautet: Stimmen Sie der Gesetzesvorlage Gesetz über die Ausübung von Kündigungsrechten bei den vertraglichen Vereinbarungen für das Bahnprojekt Stuttgart 21 (S 21-Kündigungsgesetz) zu? Es erfolgen drei Hinweise: Mit Ja stimmen Sie für die Verpflichtung der Landesregierung, Kündigungsrechte zur Auflösung der vertraglichen Vereinbarungen mit Finanzierungspflichten des Landes bezüglich des Bahnprojekts Stuttgart 21 auszuüben. Mit Nein stimmen Sie gegen die Verpflichtung der Landesregierung, Kündigungsrechte zur Auflösung der vertraglichen Vereinbarungen mit Finanzierungspflichten des Landes bezüglich des Bahnprojekts Stuttgart 21 auszuüben. Sie haben 1 Stimme. Bitte in nur einen Kreis ein Kreuz (X) einsetzen. Den Stimmzettel dann bitte in den Abstimmungsumschlag einlegen. Die Gesetzesvorlage der Landesregierung hat folgenden Wortlaut: Gesetz über die Ausübung von Kündigungsrechten bei den vertraglichen Vereinbarungen für das Bahnprojekt Stuttgart 21 (S 21-Kündigungsgesetz) 1 Kündigung der Vereinbarungen Die Landesregierung ist verpflichtet, Kündigungsrechte bei den vertraglichen Vereinbarungen mit finanziellen Verpflichtungen des Landes Baden-Württemberg für das Bahnprojekt Stuttgart 21 auszuüben. 2 Inkrafttreten Dieses Gesetz tritt am Tag nach seiner Verkündung in Kraft. Die Abstimmungszeit dauert von 8.00 bis Uhr. 2. Die Stadt ist in folgende 29 allgemeine Stimmbezirke eingeteilt: (siehe Tabelle) In den Stimmbenachrichtigungen, die den Stimmberechtigten bis zum 6. November 2011 übersandt worden sind, sind der Stimmbezirk und der Abstimmungsraum angegeben, in dem der/die Stimmberechtigte abstimmen kann. Die Briefabstimmungsvorstände treten zusammen um Uhr in den Gebäuden Marktplatz 1 (Zimmer 209 und 510) und Marktplatz 5 (Zimmer 01 und 23) 3. Jede/r Stimmberechtigte kann nur in dem Abstimmungsraum des Stimmbezirks abstimmen, in dessen Stimmberechtigtenverzeichnis er/sie eingetragen ist. Dies gilt nicht, wenn er/sie einen Stimmschein hat (siehe Nr. 4). Nummer des Stimmbezirks Abgrenzung des Stimmbezirks 01 Altstadt Verwaltungsgebäude, Marktplatz 1 02 Affstätter Tal/ Lämmleshalde Die Abstimmenden haben die Stimmbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Abstimmung mitzubringen. Die Stimmbenachrichtigung soll bei der Abstimmung abgegeben werden. Abgestimmt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jede/r Abstimmende erhält beim Betreten des Abstimmungsraums einen amtlichen Stimmzettel und einen amtlichen Abstimmungsumschlag ausgehändigt. Abstimmungsraum Kindergarten, Affstätter Tal Wengert/Ehbühl Kindergarten Ziegelfeld, Mozartstr. 14/2 04 Ziegelfeld-West Seniorenzentrum Wiedenhöfer-Stift, G.-F.-Händel-Straße 2 05 Ziegelfeld-Ost Kindergarten, Franz-Lehar-Weg Schwarzwaldsiedlung Kindergarten, Im Steingraben Steingraben Kindergarten, Im Steingraben Schafhausfeld/ Längenholz Stadtarchiv, Marienstraße Alzental Studio der Musikschule, Bismarckstraße 9/1 10 Umgang Kindergarten, Spechtweg westl. Stadtgebiet Kinderhaus, Raistinger Straße Großer Markweg Kindergarten, Berliner Straße Holdergraben Kinderhaus, Cottbuser Str Affstätt Nord Rathaus, Kaffeeberg 2 21 Affstätt Südwest Grundschule, Nelkenstraße 5 30 Gültstein Südost Rathaus, Lutherstraße 2 31 Gültstein Südwest Grundschule, Zehnthofstraße Gültstein Nord Kindergarten, Karpatenstraße 3 40 Haslach Nord Rathaus, Hohenzollernstraße Haslach Süd Grundschule, Hornbergstraße 7 60 Kayh Ost Rathaus, Kelterplatz 1 61 Kayh West Grundschule, Mönchberger Straße 3 70 Kuppingen Ortsmitte Rathaus, Knappengasse Kuppingen, Brühl-Breite Feuerwehrgerätehaus, Otto-Hahn-Straße 2 72 Kuppingen, Südwest Kindergarten, W.-Haarer-Straße 6 73 Kuppingen, Südost Kindergarten, Brühlweg Mönchberg Feuerwehrgerätehaus, Bergstraße 7 90 Oberjesingen-Ost Rathaus,Kocherstraße Oberjesingen-West Kindergarten, Mahdenstr. 1 Jede/r Abstimmende hat eine Stimme. Er/Sie gibt seine/ihre Stimme in der Weise ab, dass er/sie auf dem Stimmzettel in einem der bei den Worten Ja und Nein befindlichen Kreise ein Kreuz einsetzt oder durch eine andere Art der Kennzeichnung des Stimmzettels eindeutig zu erkennen gibt, ob er die gestellte Frage bejahen oder verneinen will. Der so gekennzeichnete Stimmzettel ist in den Abstimmungsumschlag zu legen. Es wird besonders darauf hingewiesen, dass die Stimmabgabe ungültig ist, wenn der Stimmzettel eine Änderung, einen Vorbehalt oder einen beleidigenden oder auf die Person des Abstimmenden hinweisenden Zusatz enthält. Dies gilt außerdem, wenn sich im Abstimmungsumschlag eine derartige Äußerung befindet sowie bei jeder sonstigen Kennzeichnung des Abstimmungsumschlags. Der Stimmzettel muss von dem/der Abstimmenden in einer Abstimmungszelle des Abstimmungsraumes gekennzeichnet und in den Abstimmungsumschlag eingelegt werden. 4. Abstimmende, die einen Stimmschein haben, können entweder a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Stimmbezirk des Abstimmungsgebiets Baden-Württemberg oder b) durch Briefabstimmung teilnehmen. Wer durch Briefabstimmung abstimmen will, muss sich vom Bürgermeisteramt einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Abstimmungsumschlag sowie einen amtlichen Abstimmungsbriefumschlag beschaffen und seinen Abstimmungsbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen blauen Abstimmungsumschlag) und dem unterschriebenen Stimmschein so rechtzeitig der auf dem Abstimmungsbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Abstimmungstag bis Uhr eingeht. Der Abstimmungsbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden. 5. Der/Die Stimmberechtigte kann sein/ ihr Stimmrecht nur einmal und nur persönlich ausüben. Wer nicht lesen kann oder wegen einer körperlichen Beeinträchtigung gehindert ist, seine Stimme allein abzugeben, kann sich der Hilfe einer anderen Person bedienen. Die Hilfsperson ist zur Geheimhaltung der Kenntnisse verpflichtet, die sie bei der Hilfestellung von der Abstimmung eines/einer anderen erlangt hat. Wer unbefugt abstimmt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Abstimmung herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft ( 107a Abs. 1 und 3 in Verbindung mit 108d des Strafgesetzbuchs). Der Versuch ist strafbar. 6. Die Abstimmungshandlung sowie die im Anschluss an die Abstimmungshandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Abstimmungsergebnisses im Stimmbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Abstimmungsgeschäfts möglich ist., den Bürgermeisteramt Stadt

14 14 AMTL. BEKANNTM./INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 45 Einladung zur Sitzung des Technischen Ausschusses Hiermit wird zu einer Sitzung des Technischen Ausschusses am Montag, 14. November 2011 um 18:00 Uhr, im Ratssaal des Rathauses, Marktplatz 5 eingeladen. Tagesordnung: 1. Radverkehrsplanung in - Radverkehrskonzeption für Hauptverkehrsstraßen in der Innenstadt - Stellungnahme zu den Gemeinderatsanträgen Nr. 5/2010 und 8/2011 sowie zum Antrag des Gesamtelternbeirats der er Schulen von Änderung, Ergänzung und Neuaufstellung von Örtlichen Bauvorschriften Regelung Dacheindeckungen in 3. Flächen gewinnen durch Innenentwicklung - Kenntnisnahme Abschlussbericht 4. Mietspiegel für Sindelfingen, Böblingen und ab Verschiedenes Thomas Sprißler Oberbürgermeister Einladung zur Sitzung des Ortschaftsrats Oberjesingen Hiermit wird zu einer Sitzung des Ortschaftsrats Oberjesingen am Dienstag, 15. November 2011, 19:30 Uhr, im Sitzungssaal des Bezirksamts Oberjesingen, Kocherstraße 20, Tagesordnung: eingeladen. 1. Bürgerfragestunde 2. Änderung, Ergänzung und Neuaufstellung von Örtlichen Bauvorschriften Reglung Dacheindeckungen in 3. Verschiedenes Johannes Roller Ortsvorsteher Storchennest Frauenklinik im Krankenhaus Telefon Rückbildungsgymnastik Mo. 14. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest, EG Neubau; Di. 15. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest, EG Neubau; Stärke-Kurs Babymassage mit Gutschein Infos: de/info-fuer-eltern Di. 15. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest EG Neubau; Gebühr: 62,00 Euro inclusive Kursmaterial; für Kinder ab der 4. Lebenswoche bis zum Krabbelalter Geburtsvorbereitungskurs Di. 15. November, von bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest, EG Neubau Themenabend: Erkrankungen im 1. Lebensjahr Di. 15. November, Uhr; Krankenhaus, Konferenzraum; kostenfrei; ohne Voranmeldung; Referent: Dr. med. Nachtrodt, Oberarzt der Neugeborenen-Intensiv Abteilung im KH Böblingen. Die Unterscheidung zwischen harmlosem Schreien und ernst zu nehmenden Symptomen soll anhand einiger Erkrankungen des ersten Lebensjahres dargestellt werden. Hierzu gehören neben Erbrechen und Durchfall auch Erkrankungen, wie Atemnot oder Leistenbruch, sowie weitere Beispiele der TeilnehmerInnen. Still-Informationsabend Muttermilch- das Beste für Ihr Kind Mi. 16. November, Uhr, Krankenhaus, Konferenzraum; mit anschließender Kinderzimmerund Kreißsaalführung, kostenfrei; ohne Voranmeldung; Informationen rund ums Stillen Geburtsvorbereitung-Paarkurs Mi. 16. November, bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest EG Neubau Geburtsvorbereitende Akupunktur Do. 17. November, von 9.00 bis Uhr, Krankenhaus, Kursraum Storchennest EG Neubau; Gebühr: 10,00 Euro pro Sitzung; ohne Voranmeldung; ab der vollendeten 36. SSW empfohlen Offener Treff: Säuglingspflegekurs und Kinästhetik Cafe bis Uhr Teil I Mehrzweckraum: Do. 17. November, bis Uhr, Gedächtnistraining I Uhr Krankenhaus, Kursraum Gedächtnistraining II Uhr Storchennest EG Neubau; Gebühr: 30,00 Euro pro Person / 45,00 Euro Freitag, 11. November 2011 pro Paar (ein Kurs umfaßt 3 Abende); Offener Treff: Anmeldung über das Kinderzimmer Seniorentreff der Lebenshilfe bis (Telefon ); Natürliche, Uhr harmonische Bewegungsabläufe mit praktischen Übungen; Baden, Wickeln, Montag, 14. November 2011 Anziehen Offener Treff: Babyschwimmen Cafe bis Uhr 4-7 Monate, ein Badevergnügen besonderer Art nach der Geburt für Mutter Freies Malen Uhr Mehrzweckraum: und Kind. Raum 2.6: Aquafitness für Schwangere Schachfreunde Uhr Elemente aus Aquajogging, Wassergymnastik und Wasser Shiatsu; Informationen und Anmeldung Montag bis Freitag bis Uhr unter Telefon Vorschau zu unserem Kursund Informationsangebot: Bauchgipsen In regelmäßigen monatlichen Abständen bieten wir Ihnen eine besondere Gelegenheit. Gemeinsam fertigen wir mit Ihnen einen Gipsabdruck Ihres schwangeren Bauches. Kosten: 20,00 Euro; begrenzte Teilnehmerzahl. Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik Diese Kurse finden jeden Monat fortlaufend im Krankenhaus statt. Anmeldung für die Kurse über das Sekretariat der Frauenklinik im Krankenhaus, Telefon Anmeldezeiten: dienstags bis Uhr und bis Uhr donnerstags bis Uhr Besuchen Sie uns im Internet unter www. klinikverbund-suedwest.de Angebote für Senioren Seniorentreff im Klosterhof INFORMATIONEN Donnerstag, 17. November 2011 Offener Treff Cafe bis Uhr Mehrzweckraum: Diabetikertreff Uhr Schilddrüsenerkrankungen bei Diabetes Dr. med. Christine Maisch, Diabetologin, Bondorf Montag, 21. November 2011 Offener Treff: Cafe bis Uhr Mehrzweckraum: Sitzgymnastik, Uhr mit Heidemarie Vauth Raum 2.6: Schachfreunde Uhr Donnerstag, 24. November 2011 Offener Treff: Cafe bis Uhr Mehrzweckraum: Gedächtnistraining I Uhr Gedächtnistraining II Uhr Programmhinweise finden Sie im Gäuboten Heute Tipps u. Termine. Sind Sie noch keine Patin oder Pate? Freude über jedes neue Gesicht Wenn Sie sich für das Projekt der er Patenschaften interessieren, sind Sie herzlich eingeladen, an unseren Patengruppentreffen teilzunehmen. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht. Die Teilnahme an unseren Gruppenabenden ist unverbindlich und Sie können sich einen lebendigen Eindruck von der wichtigen Arbeit der Patinnen und Paten verschaffen. Den nächsten Termin finden Sie hier im Anschluss aufgeführt. Durch eine Patenschaft leisten Sie einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft, denn Sie können etwas von Ihrer Lebenserfahrung durch Familienarbeit oder eine berufliche Tätigkeit an die nächste Generation weitergeben. Und Sie dürfen einen Jugendlichen aktiv bei der Berufsfindung unterstützen. Das Projekt Patenschaft Schule Beruf unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Sprißler soll Jugendlichen den Einstieg in das Berufsleben erleichtern. Ehrenamtliche Patinnen und Paten bieten den Schülerinnen und Schülern Begleitung, Beratung und Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf. Trägerschaft des Projektes: Stadtseniorenrat, Stadtjugendring und Mobile Jugendarbeit. Termine auf einen Blick Patengruppentreffen Patenschaften Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge Donnerstag, 1. Dezember 2011 um Uhr im Biologieraum der Vogt-Heß- Schule, Schulzentrum Markweg. Servicestelle Patenschaft Schule- Beruf Projektkoordinatorin Oda Kauffer Marienstraße 21, Telefon Telefax

15 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe Ärzte und Apotheken: Notfall- und Bereitschaftsdienste BEREITSCHAFTSDIENSTE (ohne Gewähr) Ärztlicher Notfalldienst Für, Affstätt, Gültstein, Kayh, Mönchberg und Haslach (von 8.00 bis 8.00 Uhr) Zentrale Telefonnummer für, Affstätt, Gültstein, Kayh, Mönchberg, Haslach Samstag, 12. November Gemeinschaftspraxis Walker & Sonntag, Spitalgasse 20/22 Sonntag, 13. November Herr Dr. Müller, Nagolder Str. 27, Für Kuppingen, Oberjesingen (telefonische Voranmeldung erforderlich) Samstag, 12. November Herr Dr. med. Reinhard Baiker, Hauptstr. 5-7, Gärtringen, Telefon Sprechzeiten von bis Uhr und bis Uhr Sonntag, 13. November Dr. Fuchs-Erhardt, Vorstadt 3, Gärtringen, Telefon Sprechzeiten von bis Uhr und bis Uhr Kinderärztlicher Notdienst Von Montag bis Freitag ab Uhr und von Samstag, 9.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr, Kinderklinik Böblingen (im Kreiskrankenhaus Böblingen), Elsa-Brandström-Straße (telefonische Anmeldung nicht erforderlich) Zahnarzt Der zahnärztliche Notfalldienst ist unter der folgenden Telefon-Nummer zu erfragen: HNO Ärztlicher Bereitschaftsdienst für die Stadt, die Landkreise Calw und Freudenstadt: Freitags ab bis Montags 8.00 Uhr sowie vor Feiertagen ab Uhr bis zum Folgetag 8.00 Uhr. Telefon Augenärztlicher Notdienst Kreis Böblingen Telefonische Anmeldung unter der zentralen Notfallnummer: Tierarzt für Groß- und Kleintiere (nur wenn Haustierarzt nicht erreichbar) Samstag, 12./Sonntag, 13. November Dr. Breitling, Fliederweg 25, Gärtringen, Telefon Tierarzt für Kleintiere Samstag, 12./Sonntag, 13. November Dr. Susanne Kratz, Nufringer Str. 7, Kuppingen, Telefon DRK-Notruf: (ohne Vorwahl) Krankenhaus Telefon APOTHEKEN-NOTDIENST Während des Notdienstes von 8.30 bis 8.30 Uhr werden nur ärztliche Rezepte beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben. Fr. 11. November bis Sa. 12. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Schönbuch-Apotheke, Gültstein, Schloßstr. 11, Telefon Sa., 12. Nov. bis So. 13. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Apotheke am Markt, Deckenpfronn, Pfarrgasse 5, Telefon So., 13. Nov. bis Mo., 14. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Waegerle-Apotheke, Ehningen, Marktplatz 3, Telefon Mo., 14. Nov. bis Di., 15. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Apotheke am Hasenplatz,, Hindenburgstr. 38, Telefon Di., 15. Nov. bis Mi., 16. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Gäu-Apotheke, Nebringen, Bahnhofstr. 5, Telefon Mi., 16. Nov. bis Do., 17. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Carmel-Apotheke, Nufringen, Hauptstr. 5, Telefon Do., 17. Nov. bis Fr., 18. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Apotheke am Bahnhof,, Bahnhofstr. 17, Telefon Fr., 18. Nov. bis Sa., 19. November von 8.30 bis 8.30 Uhr Apotheke am Markt, Gärtringen, Bismarckstr. 39, Telefon Sprechstunde am Freitag Das Büro des Sadtseniorenrates ist jeweils freitags von bis Uhr im Klosterhof (1. Obergeschoss) geöffnet. Ein Mitglied des Vorstandes ist für die Mitglieder des Stadtseniorenrates und für Interessierte in dieser Zeit persönlich errreichbar. In dieser Sprechzeit kann man sich auch Stimmungsvoller Herbstbasar Die Waldorfschule Böblingen/Sindelfingen veranstaltet am kommenden Sonntag, 13. November, ihren traditionellen Herbstbasar. Im Schulhaus der Freien Waldorfschule Böblingen/Sindelfingen, Herdweg 163, wird zwischen bis Uhr Schönes und Praktisches aus Holz, Filz, Wolle und anderen Materialien verkauft. Neben zahlreichen Cafés laden verschiedene Stuben zu kulinarischen Genüssen ein. Ein Bücherantiquariat, ein Flohmarkt sowie ein Mineralien- und Schmuckstand ergänzen das Angebot. Die Kinder können im Zauberwald auf über die Projekte des Stadtseniorenrates (Patenschaft Schule - Beruf, Lesepaten, Zeit- Tausch-Börse, Gäu-Agentur, Literaturcafé) informieren lassen. Rollstuhlfahrer bitten wir um telefonische Terminabsprache. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen. Der Vorstand des Stadtseniorenrates Bronngasse 13 (Klosterhof) Telefon Die Eltern der Freien Waldorfschule BB / Sifi laden zum Basar ein Die Schilddrüse reguliert viele Funktionen in unserem Körper. Diabetiker sind auf gute Werte angewiesen, um ihren Zuckerhaushalt zu regulieren. Wir laden herzlich zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Wo: Seniorentreff im Klosterhof, Bronngasse 13, Entdeckungsreisen gehen, im Kindermärktle einkaufen, basteln oder ein Marionettentheater Das Töpfchen besuchen. In der Turnhalle befindet sich ein großer Barfußparcour. An einem Infostand der Schule finden interessierte Eltern Lehrer, die für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Um Uhr gibt es eine Führung durch die Schule. Die konkreten Programmpunkte finden Sie auf unserer Homepage www. ws-bb.de. Da die Parkplätze im Herdweg und in der Umgebung knapp sind, haben wir wieder, um die Anreise für die ganze Familie stressfrei zu gestalten, einen Shuttle- Service zwischen der S-Bahn-Station Goldberg und der Schule eingerichtet. Er verbindet bequem und schnell von bis Uhr jede S- Bahn mit dem Basar. Schilddrüsenerkrankungen bei Diabetes Zeit: Donnerstag, 17. November bis Uhr Referentin: Dr. med. Christine Maisch, Diabetologib, Bondorf Nähere Auskunft: Rita Fischer Telefon Ihr Kind wird schulreif? Informationstage zur Waldorfpädagogik Am 18. November 2011 von bis ca Uhr und 19. November 2011 von 9.00 bis ca Uhr an der Freien Waldorfschule BB/Sifi,Herdweg 163,Böblingen. Ihr Kind wird schulreif? Dann treffen Sie mit der Schulwahl für Ihr Kind eine wichtige Lebensentscheidung. Die Informationstage bieten Ihnen die Möglichkeit die Waldorfpädagogik kennen zu lernen. Am Freitag spricht unsere Schulärtzin Frau Dr. Zaar, über die Entwicklung des 71083, Das Studium Schliffkopfstraße Generale 5 ist Telefon für Frauen und Männer konzipiert, die mehr erfahren, Unbekanntes verstehen und Zusammenhänge erkennen möchten. Das Studium beleuchtet unsere abendländische Kultur, wie sie im Laufe der Jahrhunderte im Unterschied zu anderen Kulturkreisen geworden ist. Methodische Grundlage des Studiums ist der interdisziplinäre und interkulturelle Vergleich. Die wichtigsten Epochen der Menschheitsgeschichte von der Antike bis zur Gegenwart werden fächerübergreifend vorgestellt. Das Studium vernetzt Literatur, Kunst, Philosophie, Mentalitäts- und Alltagsgeschichte mit religiösen und naturwissenschaftlichen Aspekten (interdisziplinär). Kindes zum Schulkind. Darüber hinaus lernen Sie die Bedeutung der Klassenlehrerzeit kennen. Die Angebote aus dem Haupt- und dem Fachunterricht, das Oberstufenkonzept, sowie künstlerische Übungen informieren Sie am Samstag über das ganzheitliche Konzept der Schule. Wir bieten kostenlose Kinderbetreuung an und gegen einen Unkostenbeitrag von 6 Euro für Erwachsene bzw. 3 Euro für Kinder ein Mittagessen. Für die Teilnahme am Mittagessen wie auch für die Kinderbetreuung bitten wir um vorherige Anmeldung bis 16. November 2011 im Schulbüro, Telefon Nähere Informationen auf unserer Homepage Studium Generale - mit Wissen Grenzen versetzen Ein Studium in 6 Semestern Neubeginn im März 2012 Immer deutlicher schälen sich so im Verlauf des Studiums die Besonderheiten des abendländischen Denkens heraus, aber auch die Beeinflussungen seitens anderer Kulturkreise werden erkennbar (interkulturell). Das Studium wird Montagvormittags von 9.00 bis Uhr stattfinden. Pro Semester sind 9 Vormittage vorgesehen. Die Kosten betragen pro Semester 210 Euro. Es ist möglich, an einem Vormittag unverbindlich teilzunehmen und in das laufende Semester hineinzuschnuppern. Bitte setzen Sie sich mit dem Haus der Begegnung in Verbindung. Die Durchführung liegt bei unserem Partner Koine in Stuttgart. Die organisatorische Begleitung beim Haus der Begegnung in in, Telefon Wenn Sie interessiert sind und gerne nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an das Haus der Begegnung oder kontaktieren Sie die Internetseite des Koine-Insituts:

16 16 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 45 Die Räuberhöhle - Waldkindergarten für Bildung und Erziehung in der freien Natur Waldkindergarten Räuberhöhle e.v. Wir geben Kindern zwischen 3 bis 6 Jahren die Möglichkeit, im Waldkindergarten Räuberhöhle das ganze Jahr in der freien Natur zu sein. Die Gruppe von maximal 20 Kindern wird von speziell ausgebildeten ErzieherInnen begleitet und betreut. Der Waldkindergarten Räuberhöhle ist in der Nähe des Mönchberger Sportplatzes und wird vom Verein Waldkindergarten Räuberhöhle e.v. getragen. Wir sind ein Elterngetragener Verein, der die Förderung, Bildung und Erziehung Für Kinder von 1 bis 3 Jahren Die Schmetterlinge stehen seit über 20 Jahren für Qualität in der Kleinkindpädagogik. In einer kleinen Gruppe von 14 Kindern werden die 1- bis 3-Jährigen von den erfahrenen Erziehrinnen altersentsprechend betreut, liebevoll versorgt und umfassend gefördert. Die Betreuungszeit ist von Montag bis Freitag von 7.30 bis Uhr. Die Betreuungsgebühr hängt vom Einkommen der Unser Waldorfkindergarten arbeitet nach der Menschenkunde Rudolf Steiners. Durch pädagogische Elemente wie Vorbild Nachahmung, Rhythmus und Rituale sowie Sinnespflege unterstützen wir das Kind in seiner ganzheitlichen, individuellen Entwicklung. in der freien Natur zum Zweck hat. Die Betreuung ist von 7.30 bis Uhr. Wir sind jederzeit gerne bereit, weitergehenden Bedarf der Kinder und Eltern nach Möglichkeit abzudecken. Unsere Gebühren orientieren sich an den Gebühren der städtischen Kindergärten. Unserem Verein ist die Integration von Minderheiten ein besonderes Anliegen. Wir fördern daher in besonderem Maße die Aufnahme von Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf. Sprechen Sie uns einfach an! Kontakt Waldkindergarten Räuberhöhle Eltern ab und liegt derzeit zwischen 140 und 200 Euro im Monat. Weitere Infos erhalten Sie auf unserer Homepage Die Nachfrage nach einem Betreuungsplatz bei den Schmetterlingen ist anhaltend groß. Die Aufnahme eines Kindes findet anhand einer Warteliste statt. Daher raten wir, sich bei Interesse frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen. Schmetterlinge Verein zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kleinkindern e.v. Berliner Str. 1, Telefon Ein Kindheitsort für ganzheitliche Entwicklung In unserem Kindergarten werden 20 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 bis Uhr betreut. Sind Sie neugierig geworden? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf über Waldorfkindergarten e.v. Schloßstr. 31, Telefon Geschenkpakete für Kinder in den Oststaaten Am 25./26. November werden diese Päckchen angenommen Hilfswerk Samariter e.v., Seit Schießmauer über 22 3, Jahren läuft beim Hilfswerk SamariterDienst die bekannte Weihnachtspäckchen Hilfsaktion. Pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen will der SamariterDienst vielen tausend Kindern in den Ostländern mit einem Geschenkpaket eine Freude machen. So auch wieder in diesem Jahr. Kinder von notleidenden Familien in der Ukraine, in Bulgarien, Rumänien, Serbien Mazedonien, Lettland Ungarn und Weißrussland sollen ein solches Päckchen erhalten. Ehrenamtliche Helfer werden darauf achten, dass die örtliche Verteilaktion sauber und ehrlich abläuft. Deshalb werden in über 40 Sammelstellen des Hilfswerks SamariterDienst Geschenkpakete angenommen. Kindergärten, Schulen, ganze Abteilungen aus Firmen, Geschäftsleute und Privatpersonen beteiligen sich mit großem Engagement an dieser Sammelaktion. Der Inhalt des Päckchens kann folgendermaßen aussehen: Schokolade, Nusscreme, Kekse, Tee, Kaffee(wird oft auch als Tauschmittel beim Arztbesuch verwendet) Malhefte, Malfarben, Puzzles, Spielzeug wie Autos, Stofftiere, Lego- Bausteine, Zahnpasta und Zahnbürste, Mützen und Schals, auch Kinderstrümpfe und Handschuhe. Die Päckchen sollten stabil und ordentlich verpackt am Besten mit Klebeband verklebt oder mit einer kräftigen Schnur verschnürt sein. Für und Umgebung ist die Sammelstelle in der Marienstrasse 24 (gegenüber dem Krankenhaus). Am Freitag, 25. November von bis Uhr und Samstag, 26. November von 9.00 bis Uhr werden diese Päckchen angenommen. Sie freuen sich über Geschenke. Die Räuberhöhle - Waldkindergarten für Eröffnungsfeier am 10. November, bis Uhr Waldkindergarten Räuberhöhle e.v. Am 17. Oktober haben wir den Kindergartenbetrieb begonnen. Nun wollen wir die Räuberhöhle offiziell eröffnen. Nach knapp einem halben Jahr der Vorbereitung ist es so weit. Unser Bauwagen ist aufgestellt, die Waldkindergartengruppe hat ihre ersten Wochen im Wald verbracht und sich eingelebt. Nun laden wir alle Interessierten und Neugierigen recht herzlich ein, in der Räuberhöhle Tagespflege für Kleinkinder Tages- und Pflegeelternverein e.v. Kreis Böblingen TAKKI Wir bieten Beratung zu allen Fragen der Kindertagespflege: insbesondere Beratung für Eltern, die eine Betreuung für ihr Kind bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater suchen sowie Beratung für interessierte Qualitätsoffensive Brustkrebs Früherkennung: Ihre Chance Informationsveranstaltung am 15. November Vor 25 Jahren erkrankte in der Bundesrepublik Deutschland jede 26. Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Heute ist es jede zehnte Frau Tendenz steigend. Frauen jeden Alters können betroffen sein. Seit der letzten landesweiten Qualitätsoffensive Brustkrebs kam es in Baden-Württemberg zur erfolgreichen Einführung des qualitätsgesicherten Mammographie- Screenings und zum Ausbau der zertifizierten Brustzentren sowie der telefonischen Informationsdienste. Um Frauen über die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung und das Mammographie-Screening zu informieren sowie sie zur Teilnahme daran zu motivieren, findet in zeitlichem Professionelle Begleitung im Wiedereinstieg in den Beruf Infoveranstaltung im Landratsamt Zur Unterstützung von Müttern und Vätern im Wiedereinstieg ins Erwerbsleben gibt es im Landratsamt Böblingen in Kooperation mit der Agentur für Arbeit und dem Steinbeis Beratungszentrum Coachingmeisterei eine Informationsveranstaltung. Sie findet am kommenden Dienstag, 15. November, von 9.00 bis Uhr, im Landratsamt Böblingen, Raum 504, 5. OG statt. Sie sind Mutter, sie sind Vater oder vorbeizuschauen und mit uns die Eröffnung zu feiern. Für eine kleine Stärkung und Getränke ist gesorgt. Allerdings sollte jeder seine eigene Tasse für Kaffee oder Punsch und ein paar Silberlinge für die Spendenkasse mitbringen. Für Kinder wird ab Uhr Ponyreiten angeboten. Außerdem gibt es noch eine Überraschung für alle. Kontakt Waldkindergarten Räuberhöhle e.v. Personen, die Kinder betreuen möchten. Termine nach Vereinbarung, Marienstraße 19, (ehem. Schwesternwohnheim App. 102) Telefon Dienstag, 9.00 bis Uhr Donnerstag, bis Uhr (TAKKI-Sprechzeiten), Dienstag, bis Uhr Donnerstag, 9.00 bis Uhr Zusammenhang zum Brustkrebsmonat Oktober eine Informationsveranstaltung zum Thema Qualitätsoffensive Brustkrebs: Früherkennung Ihre Chance statt. Der KreisLandFrauenverband Böblingen und der Krebsverband Baden-Württemberg e.v. laden in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Böblingen, Melitta Thies, am 15. November, um Uhr zu einem Informationsabend in die Aula des Kaufmännischen Schulzentrums, Gebäude B, Steinbeisstraße 2 nach Böblingen ein. Interessierte Frauen und Männer sind zur Informationsveranstaltung mit hochkarätig besetzter Diskussionsrunde herzlich eingeladen. Infos zur Veranstaltung unter: und Fachinfos unter pflegen Familienangehörige? Sie sind deswegen einige Jahre aus dem Beruf ausgestiegen? Sie wollen den Anschluss an Ihre Qualifikation und den Arbeitsmarkt wieder herstellen? Wir bieten Ihnen professionelle Unterstützung über Beratung und Coaching für den Prozess Ihres Wiedereinstiegs in den Arbeitsmarkt. Nutzen Sie diese Chance!, motiviert Heidi Boner- Schilling von der Coachingmeisterei und lädt zur Informationsveranstaltung ein. Kontakt: Coachingmeisterei Heidi Boner- Schilling und Verena Burgbacher, Uferstraße 25, Böblingen, Telefon oder ,

17 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe Jugendhaus Schießmauer 20, Telefon Nachtballsport geht in die nächste Runde Am Freitag 11. November ab Uhr in der Längenholzhalle bis 4. November anmelden!! Bei der Gruppe der U25 ist zu beachten, dass bei der Anmeldung im JuHa als auch bei der Meldung in der Halle bitte ein Personalausweis mit zu bringen ist. Wer keinen Ausweis dabei hat, wird nicht zum Spiel zu gelassen. Auch nicht zu vergessen: ihr solltet er Schüler sein!! Mittwoch ist Burgertag Jeden Mittwoch gibt s im Juha leckere Hamburger vom Grill für 1,00 Euro. Start: Uhr Donnerstag 17. November Teenie-Küche, Pizza aus dem Pizzaoffen im Café (0,50 Euro) Donnerstag 24. November Adventskalender, Adventskalender: Wir verkürzen das Warten auf Weihnachten und basteln uns einen Adventskalender (0,50 Euro) Das weitere aktuelle Programm mit Veranstaltungen und Angeboten findet sich auch im Internet unter Bitte beachten Voranmeldung für alle Fußballteams! Das heißt, jeder der mit spielen möchte muss sich vorher im JuHa vom 2. Mittwoch - Breackdance: Der Breakdance Kurs startet beginnt wie immer um Uhr im Juha. Wer mitmachen will kommt einfach vorbei. Sportkleidung und Motivation reichen. Kost nix außer Energie! Donnerstag Teenietag Immer donnerstags von bis Uhr ist Teenietag im Juha. Eingeladen sind alle 12 bis 15 jährigen Jugendlichen. Hier das Programm für November: Donnerstag 10. November Vorbereitung NBS: Socken-Fußball-Turnier in der Arena Das Juha-Programm im Überblick Donnerstag, 3. November Uhr JuHa-Café Uhr Einlass Konzert, Beginn Uhr Freitag, 4. November Uhr JuHa-Café Samstag, 5. November Uhr Mitgliederversammlung mit Wahlen des Vorstandes Dienstag, 8. November Putz- und Verwaltungstag Mittwoch, 9. November Uhr JuHa-Café, Burgertag Für jeden das passende Geschenk - Richtig schenken macht viel Freude Haben Sie schon Ihre Weihnachtsgeschenke beisammen, oder wissen Sie schon, welche Aufmerksamkeit Sie Ihren Geschäftspartnern zukommen lassen wollen, um diesem Ihre Anerkennung und Wertschätzung für die zurückliegende und hoffentlich auch zukünftige Zusammenarbeit zu zeigen? Das Thema Schenken ist für viele schwierig, für manche nur lästig und nur für sehr wenige eine Freude. Wie schnell werden Erwartungen enttäuscht oder gesellschaftliche Konventionen verletzt. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir für Sie den richtigen Workshop. Am 10. November wird unsere Referentin Petra Bösner-Handelmann mehr als eine Einführung ins Thema Schenken geben. Neben den allgemeinen Infos, was man wem schenken darf, was besser nicht, wird sich auch zeigen, wie Geschenke kreativ und individuell gestaltet werden können, so dass sie am Ende ankommen Kaffeetrinken in gemütlicher Runde Am Sonntag, 13. November geöffnet Die kleine Börse e.v. Die Mitarbeiter/Innen der kleinen Börse laden herzlich ein zur Begegnung mit anderen Menschen bei bezahlbaren Getränken, Gebäck- und Essensangeboten in der Hildrizhauser Straße 5, in. Wir nehmen uns gerne Zeit für SIE! Lebensmittelspenden (z.b. Kuchen, Tee, Kaffee ) werden immer benötigt und und Freude erzeugen. Die Veranstaltung findet von bis Uhr im Klosterhof, Bronngasse 13 statt. Die Kosten betragen 15 Euro. Bitte melden Sie sich per unter an. unique! Business-Frühstück im November Das nächste Business-Frühstück am 18. November 2011 führt uns wieder nach. Business-Frühstück, das heißt: Netzwerk pflegen, neue Kontakte aufbauen, sich informieren und wissen, was läuft bei unique! aber auch darüber hinaus. Wir freuen uns, dass immer wieder andere Frauen und auch Männer die Gelegenheit für die Begegnung mit uns nutzen. Wir treffen uns wie gewohnt ab 8.30 Uhr im Fachwerk, Schulstraße 8 und sind gespannt, wen wir dieses Mal begrüßen dürfen. Anmeldung erbeten: Vorschau 2012: unique! Akademie: 1. er Weiterbildungstag Januar Uhr Ort: Studio der Kreissparkasse, Weitere Informationen: sind jederzeit willkommen! Bitte melden Sie sich bei Manuela Sebastian, Telefon oder Öffnungszeiten: Dienstag, bis Uhr Mittwoch, 9.30 bis Uhr (Frühstück und Suppe) Freitag, bis Uhr 1. Samstag im Monat bis Uhr 2. Sonntag im Monat bis Uhr Brauchen wir eine grüne Agrarwende? - Zukunftsperspektiven der Landwirtschaft Podiumsdiskussion zur zukünftigen Agrarpolitik Kreisbauernverband Böblingen Am kommenden Mittwoch, 16. November veranstaltet der Landesbauernverband eine Podiumsdiskussion mit den Agrarexperten der Landtagsfraktionen zum Thema: Brauchen wir eine grüne Agrarwende? Zukunftsperspektiven der badenwürttembergischen Landwirtschaft. Die Veranstaltung beginnt um Uhr und findet im Gasthof Adler, Alte Straße 3 in Horb am Neckar, Stadtteil Dettingen, statt. Referenten und Podiumsteilnehmer sind die Landtagsabgeordneten Karl Hilfswerk Samariter e.v., Bis Schießmauer Samstag, 3, November stieg die Zahl der Toten nach Angaben der Behörden auf 603 an. Das Erdbeben, das hatte am 23. Oktober mit einer Stäke von 7,2 den Osten der Türkei erschüttert. Bürger im Katastrophengebiet beklagten mangelnde Hilfe durch die Behörden. Vor einer Rückkehr in die zerstörten Häuser wurde eindringlich gewarnt. Es gilt obdachlosen Menschen zu helfen. Nachts sinken die Temperaturen im Unglücksgebiet bis auf Rombach (CDU),Martin Hahn (Bündnis 90/Die Grünen),Alfred Winkler (SPD) und Dr. Friedrich Bullinger (FDP). Gerade vor dem Hintergrund der ab 2014 geplanten Änderungen in der Gemeinsamen Agrarpolitik sind die Positionen der Fraktionsvertreter von Bedeutung für die heimische Landwirtschaft. Insbesondere gehen die Abgeordneten dabei auch auf die Kommissionsvorschläge zusätzlicher Umweltmaßnahmen ein. Moderiert wird die Veranstaltung von Ariane Amstutz, der stellvertretenden Pressesprecherin des Landesbauernverbandes. Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung und zur Diskussion mit den Abgeordneten eingeladen. Dringend Winterkleidung gesucht für Türkei-Erdbebenopfer Trauer und Verzweiflung im Erdbebengebiet den Gefrierpunkt. Sogar Schnee wurde angesagt. Nachdem auch ausländische Hilfe genehmigt wurde, erreichte das Hilfswerk SamariterDienst eine dringende Bitte mit warmer Kleidung und Schuhen zu helfen. Selbstverständlich wird hier ohne Ansehen auf Kultur oder Religion eine Hilfslieferung zusammengestellt. Noch in dieser Woche wird ein LKW an die Rampe des Hilfswerks anfahren um die Hilfslieferung aufzunehmen. Eine dringende Bitte geht an die Bevölkerung im Gäu. Bringen Sie bitte gute, warme Winterkleidung, auch Schuhe, am besten in blauen Säcken oder Bananenkartons in das Zentrallager in, Schießmauer 3. Das Lager ist geöffnet von Montag bis Freitag von 9.00 bis und von bis Uhr.

18 18 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 45 Termine der Familienbildungsstätte und Umgebung Anmeldung zu allen Kursen erforderlich! Sofern nicht anders angegeben. Weitere Informationen und Anmeldung zu unseren Kursen unter Baby im Anflug (Wochenendkurs) Säuglingspflege und mehr... Unser Kurs vermittelt Ihnen Sicherheit im Umgang mit Ihrem neugeborenen Baby. Neben der Säuglingspflege mit Wickeln und Baden erhalten Sie Informationen über eine sinnvolle Baby-Ausstattung, Stillen und Ernährung im 1. Lebensjahr sowie Tipps zum Umgang mit Krankheiten. Zeit zum Austausch und für Ihre Fragen ist eingeplant. Termin: Fr., 2. Dezember, Uhr- Ort: Sa., 3. Dezember, Uhr Ev.. Gemeindehaus, Erhardtstr. 4, kl. Saal, hintere Eingangstüre unten Leitung: Cathy Blum, Kinderkrankenschwester Gebühr: für Paare 45 Euro, für Einzelpersonen 25 Euro 1-10 Geburtsvorbereitung für Frauen Termin: 7 x Mi., 18. Januar Feb., Ort: Uhr, Praxisgemeinschaft "Rundum", Auf dem Graben 8, im 1. OG rechts, über der Gaststätte Mekong Leitung: Ulrike Herderich-Mollenkopf, Hebamme Gebühr: Partnergebühr + Nachtreffen 30 Euro 2-06 Baby-Massage-Spiele für Babys, die bei Kursbeginn ca. 4 bis 6 Monate alt sind und Eltern mit Baby-Massage-Erfahrung: Die Inhalte sind ähnlich wie im Grundkurs, jedoch nimmt das Spielen mit verschiedenen Materialien (Tücher, Bälle...) mehr Zeit und Raum ein. Die Babys machen ihre ersten Gruppen-Erfahrungen. Sie nehmen sich gegenseitig mehr und mehr wahr und haben zunehmend Spaß an Sing- und Bewegungs-Spielen, je älter sie werden. Bitte beachten Sie, dass der Kurs um 10:00 Uhr und nicht wie im Programmheft ausgeschrieben um Uhr beginnt! Einstieg noch möglich! Termin: Do., bis 15. Dezember, Uhr Ort: Praxisgemeinschaft "Rundum", Auf dem Graben 8, im 1. OG rechts, über der Gaststätte Mekong Leitung: Sibylle Kraut, Dipl.-Sozialpädagogin mit körpertherapeutischer Zusatzausbildung Gebühr: 60 Euro Bei diesem Kurs können Sie sich Ihren STÄRKE-Gutschein anrechnen lassen. Spiel, Spaß & Bewegung für Babys Für Babies, die zwischen 3 und 6 Monate alt sind Lieder, Finger- und Bewegungsspiele regen zum Wiegen, Schaukeln, Hopsen, Strampeln, Spüren und Schauen an. Materialien wie Tücher, Bälle, Kartons laden zum Spielen und Erforschen ein. Die Babys knüpfen erste Kontakte mit Gleichaltrigen. Die Eltern lernen sich gegenseitig kennen und finden Zeit sich über die Entwicklungsschritte Ihres Kindes und seine Bedürfnisse auszutauschen. Dabei erhalten Sie Information und hilfreiche Tipps zu Themen wie Weinen, Babyschlaf und Ernährung sowie vielfältige Anregungen für den Alltag mit dem Baby.. Bei diesen Kursen können Sie sich Ihren STÄRKE-Gutschein anrechnen lassen. Kurs: 2-14 Einstieg in diesem Kurs noch möglich! Termin: Mo., bis 12. Dezember, Uhr Ort: Haus der Begegnung,Schliffkopfstr. 5,Babyraum im UG Leitung: Ina Dangelmayer, Motopädin, Lefino-Gruppenleiterin Gebühr: Je nach Einstieg, Info bei der FBS Kurs 2-15 Einstieg in diesem Kurs noch möglich! Termin: Mi., bis 14. Dezember, Uhr Ort: Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Babyraum im UG Leitung: Ina Dangelmayer, Motopädin, Lefino-Gruppenleiterin Gebühr: je nach Einstieg, Info bei der FBS 4B-38 Weihnachtliches Basteln am Samstagvormittag für Kinder ab 7 Jahren Wir basteln für Weihnachten. Engelchen, Schafe und Sterne aus verschiedenen Marerialien. Es wird geschnitten, gefaltet und geklebt. Lasst euch überraschen Termin: Sa., 26. November, Uhr Ort: Klosterhof, Bronngasse 13, Raum 3.2 Leitung: Andrea Mühlsiepen, Künstlerin Gebühr: 16 Euro, inkl. 4 Euro Mat. 4B-22 Knusper-knusper- Knäuschen.. für Kinder ab 5 Jahren... wer knuspert an meinem Häuschen? So kann es auch bei dir heißen, wenn du aus lauter süßen Sachen dein Lebkuchenhäuschen gebastelt hast. Die leckeren Lebkuchen (von der Kursleiterin vorgebacken) werden von dir zusammengebaut und fantasievoll verziert. Knusper-knusper- Knäuschen... (Kurs III) Termin: Mi., 30. November, Uhr Ort: Süß + Salzig, Sachsenstraße 20 in Gültstein Leitung: Sabine Sigloch, Gebühr: 9 Euro, inkl. 3 Euro Mat. 4B-24 Backen zum Advent für Kinder ab 7 Jahren Wir bereiten gemeinsam die Teige zu und machen Ausstecherle, Haselnuss-, Mandel- und Schokomakronen. Auch ein Weihnachtsstollen darf auf dem Adventsteller nicht fehlen. Die Lebensmittel(ca. 5 Euro) werden im Kurs abgerechnet. Termin: Sa., 26. November, Uhr Ort: VHS, Tübinger Str. 40, Küche Leitung: Renate Schwarz, Hauswirtschaftsleiterin Gebühr: 10 Euro 5A-07 Erste Hilfe am Baby In diesem Kurs (speziell ausgelegt für Babys) erfahren Sie umfassend, was Sie tun können bei Unfällen, Vergiftungen und Erkrankungen Ihres Kindes. Sie erlernen und üben die Seitenlage und die Herz-Lungen- Wiederbelebung. Auch für Ihre speziellen Fragen ist genügend Zeit eingeplant. Termin: Sa., 12. November, Uhr Ort: Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, kleiner Saal Leitung: Johanniter Unfall- Hilfe e.v., Ausbilder für Erste Hilfe am Kind (Frau Mögle-Liebau) Gebühr: pro Person 20 Euro 5A-13 Schüßler-Salze Ein Tagesseminar Termin: Sa., 12. November, Uhr Ort: VHS, Tübinger Str. 40, Raum 204 Leitung: Angelika Glaunsinger, Gebühr: 35 Euro 5B-04 Von Anfang an... Sexualerziehung und Schutz vor sexueller Gewalt Wann sollten Kinder aufgeklärt sein? Was dürfen Kinder wissen? Was ist, wenn die Kinder keine Fragen stellen? Welche Bücher sind für dieses Alter geeignet? Was kann ich als Mutter oder Vater tun, um mein Kind möglichst sicher vor sexueller Gewalt zu schützen? Diese Fragen beschäftigen viele Mütter und Väter. Kenntnisse über die sexuelle Entwicklung von Kindern ermöglichen es uns, sicher und gelassen mit diesem Thema umzugehen. Eine liebevolle Sexualerziehung ist eine gute Grundlage dafür, dass unsere Kinder zu selbstsicheren, fröhlichen und verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen. Ein Vormittag für Eltern mit Kindern im Kindergartenalter. Termin: Mi., 16. November, Uhr Ort: Klosterhof, Bronngasse 13, Raum 2.2 Leitung: Beate Scharfenstein, Ärztin bei pro familia Gebühr: 7 Euro 5A-09 Finanzen im Griff Tipps rund um das Familienbudget "Am Ende des Geldes ist so viel Monat übrig" Geht es Ihnen manchmal auch so? Dieser Vortrag zeigt Ihnen, wie Sie den Überblick über Ihre Ausgaben behalten. Sie lernen Ausgaben zu strukturieren und gleichzeitig Sparpotenziale zu entdecken. Mit den vorgestellten Instrumenten analysieren Sie, wo Ihr Geld hingeht und ob Sie Vermögen auf- oder abbauen. Für alle, die gerne wissen möchten, wo Ihr Geld bleibt, die Anschaffungen planen oder einfach gerne sparen. Termin: Do., 24. November, Uhr Ort: VHS, Tübinger Str. 40, Raum 302 Leitung: Andreas Zerweck, Diplom-Betriebswirt Gebühr: Abendkasse 10 Euro, sonst 8 Euro 5B-07 Familie managen Paar bleiben... mit der Familie wachsen Jedes neue Kind bedeutet eine Umstellung für das Paar und die Familie. Es möchte zunächst rund um die Uhr versorgt werden. Neben durchwachten Nächten und Sorgen um seine Entwicklung gilt es auch, den Bedürfnissen des evtl. älteren Kindes gerecht zu werden. Wie können es junge Eltern schaffen, dabei auch die eigenen Bedürfnisse nicht vollständig auszuklammern? Was muss beachtet werden, um den Familienalltag stressarm und liebevoll zu steuern? Wie kann die Rollenaufteilung gestaltet werden angesichts von Müdigkeit, Zeitdruck und den jeweiligen Vorstellungen, die Frau und Mann mitbringen? In diesem Vortrag geht es um vielfältige Möglichkeiten, wie Paare es sich in ihrem Familienalltag leichter machen und ihre Liebe stärken können. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch. Termin: Do., 17. November, Uhr Ort: Stadtbibliothek, Tübinger Str. 36 Leitung: Jutta Nester-Siepe, Gestalttherapeutin, Praxis für Singles und Paare Gebühr: Abendkasse 8 Euro, sonst 7 Euro 5B-08 Erziehen mit positivem Blick Elternseminar Eigene Stärken und Lösungen neu entdecken In diesem Seminar betrachten Sie Ihren Erziehungsalltag mit einer "Positivbrille" und rücken Ihre bereits vorhandenen Stärken und Lösungsmöglichkeiten in den Mittelpunkt. Dieser positive Blick kann Ihnen neue Sicherheit und Stabilität vermitteln und das Verstehen von schwierigen Erziehungsituationen erleichtern. So bereichern Sie das Zusammenleben mit Ihren Kindern mit mehr Freude, Leichtigkeit und Humor. Termin: Fr., 18. November, Uhr Sa., 19. November, Uhr Ort: Klosterhof, Bronngasse 13, Keller Leitung: Karin Gustedt, Dipl.-Psychologin, Systemische Familientherapeutin, Birgit Hofgesang, Dipl.-Pädagogin, Systemische Familientherapeutin, Gestalttherapeutische Beraterin Gebühr: 67 Euro 5C-06 Burnout-Prophylaxe Erschöpfung verhindern mit Selbstfürsorge Das Zwölf-Punkte Programm zur Burnout- Verhütung und Wiedergewinnung der eigenen Gesundheit stärkt Ihre Selbstachtung und hilft Ihnen, dem Burnout-Stress zu entgehen. Das Seminar vermittelt gezielte Körperstrategien und mentale Hilfen, um in die Kraft zurückzufinden und informiert über psychosoziale Angebote zur Unterstützung bei Burnout-Gefährdung. Termin: Do., 17. November, Uhr Ort: VHS, Tübinger Str. 40, Raum 105 Leitung: Friedgard Blob, Dip.-Psychologin, Dip.-Pädagogin, Gesprächspsychotherapeutin, Focusing Ausbilderin Gebühr: 25 Euro 5C-07 SOKO Training Sozialer Kompetenz In letzter Zeit ist nicht nur in der Berufswelt zunehmend die Fähigkeit nach den so genannten "Soft Skills" gefragt. Nicht nur fachliche Kompetenz und Durchsetzungsvermögen zählen, sondern auch Empathie, Teamarbeit und die Fähigkeit, Konflikte lösen zu können. Mangelnde soziale Kompetenz kann viele Ursachen haben wie Unsicherheit, verzerrte Wahrnehmung bzw. ungünstige emotionale Verarbeitung von Ereignissen. Mitunter ist es schwierig, eine Balance zwischen eigenen Interessen und denen der anderen zu finden. Nach einer Einführung in die Theorie der Sozialen Kompetenz werden wir mit Rollenspielen, Wahrnehmungstrainings, Videoübungen und Feedback- Impulsen kennen lernen, wie wir auf andere wirken und dadurch Selbstsicherheit für zukünftige Anforderungen gewinnen. Ziel dieses Workshops ist es, unsere eigene, vielleicht noch unentdeckte, soziale Kompetenz als wertvolle Ressource für ein zufriedenes Leben zu nutzen. Termin: Fr., 18. November, Uhr, Sa., 19. November, Uhr Ort: VHS, Tübinger Str. 38, Galerie Leitung: Dr. Daniel Schweyer, Diplom- Psychologe Gebühr: Gebühr inkl. Skript 69 Euro Rückbildungsgymnastik Di bis Uhr, Kursleiterin Frau Herderich-Mollenkopf, Anmeldung: Telefon Bitte beachten! Anmelden können sie sich telefonisch oder schriftlich in unserer Geschäftsstelle, Stuttgarter Straße 10, 71083, Telefon 21180, Fax: , und unter Bitte benutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter. Persönliche Informationen erhalten Sie gerne während unserer Öffnungszeiten: dienstags und freitags von 9.00 bis Uhr und donnerstags von bis Uhr. Während der Schulferien bleibt unser Büro geschlossen.

19 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe Nacht-Ball-Sport morgen Abend! NBS Sport, Spaß, Action, Musik und Fairplay für er SchülerInnen und Jugendliche bis 25 Jahre! Morgen spielen wir wieder bis tief in die Nacht Fußball und Basketball in der Längenholzhalle. Es gibt Neuerungen beim Fußball wir starten mit 3 statt 2 Altersgruppen nämlich Unter 16, Unter 21 und Unter 25. Beginn für Basketball und U16 -Fußball ist um Uhr. Fußball U21 beginnt um Uhr, Fußball U25 beginnt um 0.30 Uhr. Für Basketball könnt ihr euch am Abend selber ab Uhr in der Halle anmelden. Für Fußball ist die Anmeldung leider schon vorbei. Ihr habt Lust zu helfen und mitzuarbeiten? Dann meldet euch noch ganz schnell Theaterfestival Starke Stücke starke Kinder 2011 Für Grundschulen noch Plätze frei! Für Klassen 5 bis 7 nur noch Platz für 1 oder 2 Schulklassen Anmeldung jetzt noch schnell beim Stadtjugendring Der Stadtjugendring ist auch dieses Jahr wieder örtlicher Veranstalter des kreisweiten Theaterfestivals. Das Theaterfestival findet unter dem Aspekt Gewalt- und Suchtprävention statt und steht unter dem Motto Starke Stücke starke Kinder. Zu Gast sind professionelle Kinderund Jugendtheater das er Programm umfasst zwei Spieltage: Theater Fortissimo spielt Die Mülltonne - Donnerstag, 17. November, 9.00 Uhr (ausgebucht) Uhr (Restplätze für Kl. 5 7) Im Jugendhaus (Schießmauer 20). Empfohlen für Klasse 5 7/ alle Schularten/ Besucherplätze für 2 x 4 5 Schulklassen. Spielzeit ca. 60 Minuten/ Dauer bei uns in der Geschäftsstelle: NBS ist eine gemeinsame Veranstaltung von Jugendhaus, Mobiler Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Polizei, VfL und dem Stadtjugendring für er SchülerInnen und Jugendliche bis 25 Jahre! Sportsachen und Sportschuhe nicht vergessen! Innerhalb von und den Teilorten gibt es wieder den bewährten Heimfahrservice von bis 3.00 Uhr. Für die weiteren Gäugemeinden existiert ein Shuttleservice zum Bahnhof, so dass diese bequem die Nachtbusse und Züge benutzen können. Teilnehmer unter 18 Jahren, fragen bitte Ihre Eltern um Erlaubnis! Weitere Infos gibt es beim Jugendhaus (Telefon , Schießmauer 20, juha-herrenberg.de) insgesamt ca. 90 Minuten - Weitere Infos: Figuren - Theater zwischen den Welten spielt Die Schneekönigin - Freitag, 18. November, 9.00 Uhr (ausgebucht) Uhr (Noch Plätze für Kl. 1 4) im Musiksaal des Schickhardt- Gymnasium (Schulzentrum Längenholz) Empfohlen für die Grundschule/ Klasse 1 4/ Besucherplätze für 2 x 4 5 Schulklassen. Spielzeit ca. 60 Minuten/ Dauer insgesamt ca. 90 Minuten. Weitere Infos: Jetzt noch ganz schnell anmelden. Der Eintritt beträgt 4,00 Euro je SchülerIn. Besonders interessant ist auch wieder die Möglichkeit einer theaterpädagogischen Vorbereitung für die Grundschulklassen sowie das Zusatzangebot Gewaltprävention in der Grundschule der Polizeidirektion Böblingen. Nähere Infos in der SJR- Geschäftsstelle, Marienstraße 21, Telefon , Schokoträume werden am SJR-Weihnachtsmarktstand erfüllt! Schokofrüchte auf dem Weihnachtsmarkt 2. bis 4. Dezember für HelferInnen naschen erlaubt! Zum sechsten Mal ist der Stadtjugendring e.v. vom 2. bis 4. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in vertreten. Wieder wird es Bastelsachen, Nikolausmützen und leckere Schokofrüchte geben. Für die drei Weihnachtsmarkttage suchen wir noch SchokoladenexpertInnen und solche, die es werden wollen. Wer also Lust hat, süße Leckereien herzustellen und zu verkaufen, darf sich gerne in der Wir laden herzlich ein! ins CVJM Haus Brahmsstraße 6 Mo., 14. November Sa., 19. November Uhr Bienenwachskerzen sind beliebte Geschenke... Wir stellen die Geräte und das Bienenwachs MitarbeiterInnen geben Anleitung und Unterstützung. Die selbstgezogenen Kerzen werden nach dem Gewicht berechnet. Der Reinerlös kommt dem Umbau der Spitalkirche und dem CVJM zugute. SJR Geschäftsstelle melden. Der Stadtjugendring freut sich über alle die mithelfen, und natürlich dürfen die HelferInnen auch naschen Der Erlös des Weihnachtsmarktes wird für die Finanzierung unserer Verwaltungsstelle verwendet wir freuen und deshalb natürlich genauso über alle, die uns einfach durch den fleißigen Konsum unserer Leckereien unterstützen Auch bei der Vorbereitung freuen wir uns noch über Mithilfe. Einfach melden unter Telefon oder Freier Eintritt in den Europapark für Juleica-InhaberInnen Ausfahrt des Stadtjugendringes mit dem KJR Böblingen am 9. Dezember Anlässlich des Ehrenamtstages ist in der kompletten Woche vom 5. bis 9. Dezember auch dieses Jahr wieder der Eintritt in den Europa Park in Rust für alle Juleica-InhaberInnen kostenlos. Der Kreisjugendring Böblingen organisiert dazu am 9. Dezember eine Busausfahrt. Die Plätze sind heiß begehrt sind doch lediglich 5,00 Euro Fahrtkostenbeitrag Mitmachen Ehrensache am 5. Dezember 2011 Arbeiten für einen guten Zweck Jetzt einen Arbeitsplatz suchen! Jugendliche ab 13 Jahren arbeiten für den guten Zweck am 5. Dezember Dieses Jahr fördern wir das Projekt "Unamonos", eine Stiftung aus Weil der Stadt, die für 130 geistig und körperlich behinderte Kinder und Jugendliche ein Tagesheim in Arequipa Peru unterhält. Zur Stiftung gehören drei weitere soziale Einrichtungen. "Unamonos" feiert den 30. Geburtstag, das ist eine gute Gelegenheit zu gratulieren und zu fördern. Infos: Seit 2002 wurden bereits Euro erwirtschaftet. Das ist eine gigantische Summe. Sucht Euch auch dieses Jahr wieder eine Arbeitsstelle! Die mitwirkenden Betriebe bezahlen für den Arbeitseinsatz einen Stundenlohn (Mindestbetrag 5 Euro/ Stunde) und die Jugendlichen stellen diesen für zur Verfügung. Für den Arbeitseinsatz gibt es einen Arbeitsvertrag, mit diesem sind die Jugendlichen versichert. Der Vorstand des Stadtjugendrings trifft sich mehrmals im Jahr mit dem Jugendbeirat aus dem Gemeinderat zu einer gemeinsamen Sitzung, das nächste Mal am Donnerstag, 24. November in der SJR- Geschäftsstelle. Wenn es aktuelle Themen und Anliegen gibt, die Ihr an Politik und Verwaltung weitergeben möchtet, meldet 10. November SJR-Weihnachtsmarktstand Besprechung 11. November Nachtballsport, Längenholzhalle 14. November SJR Vorstandssitzung 15. November Jugendregion Stuttgart 16. November Theaterfestival Aufbau im Jugendhaus November 2011 Theaterfestival für Schulklassen 17. November Theaterfestival Aufbau im Schickhardt-Gymnasium 18. November Projektgruppe SJR-Jubiläum 23. November Patenschaft Schule Beruf Projektgruppe SJR - Termine: Für die Schule gibt es auf Anfrage eine Schulbefreiung. Mit der Aktion soll auch auf das ehrenamtliche Engagement junger Menschen aufmerksam gemacht werden. Wer Jugendarbeit macht, lernt Sachen, die anderen Jugendlichen verborgen bleiben. Jugendarbeit bietet tolle Möglichkeiten, sich auszuprobieren und Dinge in die Hand zu nehmen. Bezahlt wird die ehrenamtliche Arbeit, die das ganze Jahr über in Gruppenstunden und den Vereinen geleistet wird, normalerweise aber nicht. An einem Tag wie "Mitmachen Ehrensache" sieht man durch die Vergütung nun hingegen in eindrucksvoller Weise, wie viel auch junge Menschen in unserer Gesellschaft auf freiwilliger Basis leisten! Unterlagen und nähere Infos sowie einen Flyer, auf dem alle wichtigen Infos zusammengefasst sind, gibt es im Aktionsbüro beim Kreisjugendring Böblingen (Katrin Monauni, Telefon , oder in der SJR- Geschäftsstelle. Oder Ihr schaut ins Internet: SJR ist Sprachrohr in die Politik aktuelle Themen aus den Vereinen? Jugendbeirat am 24. November sowie Verpflegung für diesen Tag und, ganz wichtig, die JugendleiterInnencard mitzubringen. Beeilt euch! Treffpunkt für die Fahrt ist um 8.45 Uhr am Busbahnhof in Böblingen. Infos beim Stadtjugendring (Telefon ) oder direkt beim Kreisjugendring Böblingen (Telefon oder dort muss auch die Anmeldung erfolgen und es kann eine Schulbefreiung für diesen Tag beantragt werden. Euch. Das Gremium ist prinzipiell sehr aufgeschlossen und die VertreterInnen der Fraktionen bereit alle er Themen, die junge Menschen betreffen, zu diskutieren. Wer Interesse hat, als zusätzlicher Vertreter der Jugendarbeit zur Sitzung eingeladen zu werden, bitte bei Heiko Bäßler in der SJR-Geschäftsstelle melden Zwischenauswertung Internetpartnerschaft zwischen Jugendlichen + Senioren 24. November Arbeitskreis Mädchen, Rathaus SJR Vorstandssitzung Jugendbeirat Der Stadtjugendring e.v. ist die Dachorganisation der in der Kinderund Jugendarbeit aktiven Vereine, Verbände, Organisationen und Initiativen in und den Teilorten. Nähere Informationen gibt es auf unserer Homepage: und aktuelle Hinweise über unseren Newsletter (einfach per anfordern). Öffnungszeiten immer mittwochs bis Uhr und donnerstags bis Uhr. Wer Jugendarbeit macht, sollte uns mal kennen lernen: Marienstraße 21 (altes Krankenhaus), Telefon , Mail:

20 20 INFORMATIONEN Amtsblatt / Ausgabe 45 SG H2Ku will auch in Obernburg punkten 3. Liga Süd Männer: Wir glauben an unsere Stärke SG H2 Ku Gut gewappnet in die kommenden Spitzenspiele möchte die SG H2Ku gehen, wenn es ab Mitte November nacheinander gegen die drei Führenden der Liga geht. Voraussetzung hierfür ist ein positives Ergebnis beim Auswärtsspiel am kommenden Sonntag (17.00 Uhr, Sparkassenarena Elsenfeld) gegen die TuSpo Obernburg. Dabei gehen die Hörer, Hold und Co. mit gesundem Selbstvertrauen an den Start. SG Coach Axel Kromer hatte gegen den TV Hochdorf einen Sieg gefordert und seine Jungs haben die Vorgabe letztlich auch umgesetzt (31:27). Dabei mussten die Gastgeber wieder einmal erkennen, dass es in der dritten Liga keine Selbstläufer gibt. So sah es auch Co- Trainer Kai Wohlbold nach Spielschluss: Wir haben gegen eine gute Mannschaft gewonnen. Als neuralgischen Spielabschnitt sah er die Viertelstunde nach der Halbzeit, als die SG- Abwehr energischer zupackte und kaum noch Gegentore aus dem Feld zuließ. Die Erinnerungen an den sonntäglichen Kontrahenten sind im Lager der SG H2Ku derweil überaus positiv. Vor etwas über einem Jahr gelang der SG im ersten Zweitligaspiel ihrer Vereinsgeschichte in Elsenfeld ein dramatischer Erfolg (30:29). Seitdem ist aber reichlich Wasser den Rhein herunter geflossen. Momentan kämpft der Mitabsteiger aus der zweiten Liga ums Überleben in Liga Drei. Mit gerade einmal vier Pluspunkten rangiert das Team von Trainer Lars Jung auf einem unbefriedigenden 14. Tabellenplatz. Zwar gab es auch in Obernburg nach dem Abstieg einen Umbruch mit sieben Abgängen und neun Zugängen, trotzdem hätten sich die Verantwortlichen den Saisonverlauf sicher anders vorgestellt. Ein sicherer Mittelfeldplatz war das erklärte Ziel. Für die SG H2Ku besteht trotzdem kein Anlass, den Kontrahenten zu unterschätzen. Diese Möglichkeit erstickt Axel Kromer aber sowieso im Keime: Auch nach 6:0 Punkten in Folge haben wir absolut keinen Grund, abzuheben. Aber: Wir glauben wieder an unsere Stärke, und das wollen wir auch in Obernburg zeigen. Das beginnt schon mit der Körpersprache. Im letzten Heimspiel gegen Hochdorf strahlten die Spieler der SG von der ersten Minute Selbstvertrauen und Siegeswillen auf. Auswärts ist dies natürlich umso wichtiger. Wichtig wäre ein Erfolg aber auch noch aus einem anderen Grund. Nach dem Obernburg-Gastspiel warten mit Horkheim, Leutershausen und Groß-Bieberau die drei Erstplazierten der Tabelle. Für Coach Kromer jetzt schon Grund zur Vorfreude: Wir freuen uns auf diese schwierigen Aufgaben, natürlich auch, um in diesen Partien zu punkten. Felipe Soteras-Merz sieht es ähnlich: Wenn wir unser Leistungsvermögen voll ausschöpfen, können wir in Obernburg und auch gegen die anderen Mannschaften gewinnen. Für das Team steht aber vor der Kür erst einmal die Pflicht, wie das Trainergespann Kromer/Wohlbold weiß. Und das heißt wieder einmal Leidenschaft und Kampf über die gesamten sechzig Minuten. Wie es geht, hat die Mannschaft im letzten Jahr in Obernburg bewiesen. Eine Wiederholung wäre durchaus erwünscht. Mitfahrmöglichkeit im Mannschaftsbus Wer das Team der SG H2Ku beim Auswärtsspiel in Obernburg unterstützen möchte, hat wieder die Möglichkeit, im Mannschaftsbus mitzufahren. Abfahrt ist am Sonntag, 13. November, um Uhr am Hallenbad. Anmeldungen bitte an Die Heimspiele der anderen SG Mannschaften MW= Markweghalle M-LL-3 Sonntag, 13. November, Uhr MW H2Ku Herrenb. 2 - TV N'hausen/E. 2 F-LL-3 Sonntag, 13. November, Uhr MW H2Ku Herrenb. 2 - TSV Betzingen M-BL Sonntag, 13. November, Uhr MW H2Ku Herrenb. 3 - TSV Betzingen Die Auswärtsspiele der anderen SG Mannschaften F-3.Liga-S mjb-bwol wjb-bwol wjb-bwol mja-wol-1 mjb-bk-2 mjc-bk mjc-kla-2 mjd-bl wjb-bl Samstag, 12. November, Uhr TV Grenzach - H2Ku Herrenb. Samstag, 12. November, Uhr SG Kronau/Östr - H2Ku Herrenb. Samstag, 12. November, Uhr TuS Steißling. - H2Ku Herrenb. Sonntag, 13. November, Uhr MTG Wangen - H2Ku Herrenb. Sonntag, 13. November, Uhr TSG Schw.Hall - H2Ku Herrenb. Sonntag, 13. November, Uhr SG Nebr/Reust - H2Ku Herrenb. 2 Sonntag, 13. November, Uhr JSG BB-Sifi 2 - H2Ku Herrenb. 2 Samstag, 12. November, Uhr SG Tübingen - H2Ku Herrenb. 3 Samstag, 12. November, Uhr JSG Echaz-Erms - H2Ku Herrenb. Samstag, 12. November, Uhr SKV Rutesheim - H2Ku Herrenb. 2 Welchen Klimaschutzbeitrag liefert die neue Sporthalle im Schulzentrum Markweg? Mitmachen in der Mitmachstadt Lokale Agenda 21 Mit diesem Mitmachangebot möchte der AKE (www.agenda21-energie-herrenberg.de) dazu beitragen, dass wir das Klima- und CO2-Problem nicht aus dem Auge verlieren, trotz Finanz- und Eurokrise. Weltweit stieg nämlich der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid schneller an als erwartet, die Welt verbrennt so viel Kohlenstoffe und emittiert so viel Kohlendioxid wie nie zuvor, und Experten warnen: Wir sind nahe daran, dass uns die Erderwärmung entgleitet! Die beste Antwort auf die nachfolgenden Klimaschutz-Fragen möchte der Energie- Arbeitskreis (AKE) der Lokalen Agenda mit fünfzig Euro belohnen. Frage 1: Wie viel Tonnen Kohlendioxid (CO2) werden jährlich dadurch eingespart, dass diese neue Sporthalle im Schulzentrum Markweg als erstes städtisches Gebäude von Anfang an für die Klimawende photovoltaisch gerüstet ist ( Sonnendachhalle Markweg )? Diese bürgerfinanzierte und von den Stadtwerken betriebene Solarstromanlage hat als neunte und jüngste Ausbaustufe des er Sonnendachs in den zurückliegenden vier Monaten bereits über Kilowattstunden (kwh) klimafreundlichen Sonnenstrom ins allgemeine Netz geliefert. Martinimarkt am 13. November in der Albert-Schweitzer-Schule bis Uhr in der Bismarckstraße 7 in Lernen Fördern e.v. Alle zwei Jahre veranstaltet LERNEN FÖRDERN e.v. gemeinsam mit der Albert-Schweitzer-Schule den Martinimarkt, zu dem wir Sie ganz herzlich einladen. Der Verein ist Träger eines vielfältigen Betreuungsangebots an der Albert- Schweitzer-Schule: Sozialpädagogische Tagesgruppe, Soziale Gruppenarbeit, Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Helferinnen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), sowie vieler verschiedener ergänzender Angebote am Nachmittag, wie z.b. Musikalische Früherziehung und Psychomotorik. Um all diese wichtigen Angebote durchführen zu können, sind neben den Aktivitäten von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern der Albert-Schweitzer-Schule und Freunden des Vereins weitere finanzielle Mittel notwendig. Der Verein organisiert deshalb alle zwei Jahre den Martinimarkt. Torprämienspiel der SG H2Ku auch in diesem Jahr Wie schon den letzten Jahren können Sie die SG H2Ku auch in diesem Jahr wieder auf vielfältige Weise unterstützen. Die SG ist auf Ihre Unterstützung stets angewiesen, um auch in den nächsten Jahren unter den besten einhundert Mannschaften zu spielen. Die Stimmung in der Markweghalle ist weit über die Grenzen s bekannt. Damit Frage 2: Der Gäubote berichtete, dass die Stadt mit der neuen Sporthalle im Markweg im Jahr nun Euro für den Bustransport der Schüler nach Haslach und zurück spart. Deshalb die zweite Preisfrage: Wie viel CO2 wird dadurch vermieden, Jahr für Jahr? Wer teilnehmen möchte, informiere sich und schicke seine Antwort bitte bis Ende November an Jürgen Baumer, Stabstelle Umwelt, Marktplatz 1 in, E- Mail: Gelebte Krisenprophylaxe Klima? Rohstoffarmut? Grenzen des Wachstums? Stimmt, da war mal was. Derzeit bleibt für solche Probleme nicht viel Zeit. Die Welt plagt anderes. [ ] Ein Klimaabkommen, das den Verbrauch fossiler Rohstoffe begrenzt, nehmen viele Staaten als Wachstumshemmnis wahr. Dabei ist es gelebte Krisenprophylaxe. Es reicht eben nicht aus, eine Krise nach der anderen abzuarbeiten. Es wird Anstrengungen an verschiedenen Fronten brauchen, auch wenn die eine mal wichtiger scheint als die andere. (Süddeutsche Zeitung, 5./6. November 2011) Es werden selbstgefertigte Artikel verkauft und Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern gezeigt, die mit er Künstlerinnen hergestellt wurden. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Es gibt selbst hergestellte Maultaschen mit Kartoffelsalat, rote Würste, Pommes frites, ein türkisches Buffet, Kaffee und Kuchen, sowie Getränke. Darüber hinaus unterhalten Sie die Schülerinnen und Schüler der Albert- Schweitzer-Schule mit einem bunten Rahmenprogramm. Außerdem werden eine Spielstraße und eine Tombola mit vielen hochwertigen Gewinnen durchgeführt. Wer den Martinimarkt besucht unterstützt die Arbeit der Schule. dies auch weiterhin so bleibt, muss die SG H2Ku natürlich finanziell solide untersetzt sein. Mit Ihrer Beteiligung am Torprämienspiel können Sie direkt helfen, Spitzenhandball in zu erhalten und zu etablieren. Wer zu den Förderern des Handballs bei der SG H2Ku gehören möchte, kann sich jederzeit gerne an Peter Kiener unter wenden.

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Januar 2016. März 2016. Familienzentrum Paul-Gerhardt-Weg 6+8 71034 Böblingen

Januar 2016. März 2016. Familienzentrum Paul-Gerhardt-Weg 6+8 71034 Böblingen Programm Januar 2016 März 2016 Familienzentrum Paul-Gerhardt-Weg 6+8 71034 Böblingen Fortlaufende Angebote (ohne Anmeldung) Elterncafé Paul-Gerhardt-Weg Gemütliches Beisammensein und Austausch bei Kaffee

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von:

FORTBILDUNG FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE. Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013. Wir sind Träger von: FORTBILDUNG Wir sind Träger von: FÜR FREIWILLIG ENGAGIERTE Qualifizierungsprogramm für das 1. Halbjahr 2013 Fachvorträge Seminare Exkursionen Projektbezogene Angebote Freiwilligen- und Seniorenarbeit Winkelsmühle

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Angebote in Villingen-Schwenningen Kursangebote ab 02/2015 und im Schwarzwald Baar Kreis Stand Februar 2015 Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Veranstalter / Anmeldung / Kosten Kurs

Mehr

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen. Fortbildungen 2008. 2. Halbjahr

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen. Fortbildungen 2008. 2. Halbjahr Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen Fortbildungen 2008 2. Halbjahr Inhalt Fortbildungen 2. Halbjahr, 2008 13.08. Modem, DSL & Flatrate 19.08. Online auf s Amt 26.08. Kaffee-Kuchen-Internet

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau pepp PRO ELTERN PINZGAU & PONGAU die elternberatung Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau PEPP Die Elternberatung bietet zahlreiche Angebote rund ums Elternwerden und Elternsein.

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, mit unserem zweiten Newsletter wollen wir Sie wieder über interessante Veranstaltungen und neue Entwicklungen an der

Mehr

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NEWSLETTER vom 15. Jänner 2014 Inhalt dieses Newsletters Programm online 30 Jahre Nanaya Buchbesprechung Neue Angebote Programm online

Mehr

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Abschlussbericht zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Impressum: Dezember 2015 STADT FREIBURG IM BREISGAU Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung Amt für Kinder, Jugend und Familie Abteilung Jugendanliegen

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998)

Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998) Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998) Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Zusammenarbeit mit dem Französischen

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Mach. mit! Die Laternenaktion von World Vision für Kinder in Afrika. für die Kinder

Mach. mit! Die Laternenaktion von World Vision für Kinder in Afrika. für die Kinder Mach mit! Die Laternenaktion von World Vision für Kinder in Afrika. für die Kinder Liebes Lichterkind, in Afrika gibt es viele große und kleine Menschen. Und auch große und kleine Tiere. Die kannst Du

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Verein zur Pflege der Friedhofs- und Bestattungskultur in Karlsruhe AUSSTELLUNGEN bis 06. Februar 2016 Seelen zarte Wesen aus der Natur Figuren von Hans Wetzl Am

Mehr

Eine Bestandsaufnahme. von Petra Pauly, Stadtbibliothek Bad Kreuznach

Eine Bestandsaufnahme. von Petra Pauly, Stadtbibliothek Bad Kreuznach Eine Bestandsaufnahme von, Stadtbibliothek Bad Kreuznach Bad Kreuznach ist eine Mittelstadt mit rund 45.000 Einwohnern, die Bibliothek hat rund 83.000 Medien Stadtbibliothek Bad Kreuznach 2 Round table

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Aktuelle Themen. Kompetente Referenten. Begeisternde Seminare. Das können wir Ihnen bieten: Referenten mit Fachkompetenz und kommunalpolitischer

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Seminar. Zeit- und Selbstmanagement. Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement

Seminar. Zeit- und Selbstmanagement. Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement Seminar Zeit- und Selbstmanagement Die Erfolgsstrategie für effizientes Arbeiten: systargo ActionManagement Ein anderer Ansatz im Zeit- und Selbstmanagement: ActionManagement Vielleicht haben Sie schon

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

B i B. Babys in Bewegung - mit allen Sinnen. Das Kursangebot. Ein Bewegungsangebot für Eltern und Babys im 1. Lebensjahr

B i B. Babys in Bewegung - mit allen Sinnen. Das Kursangebot. Ein Bewegungsangebot für Eltern und Babys im 1. Lebensjahr B i B Babys in Bewegung - mit allen Sinnen Ein Bewegungsangebot für Eltern und Babys im 1. Lebensjahr Das Kursangebot BiB... Babys in Bewegung - mit allen Sinnen Das Kursangebot Kurs J Babys geboren vom

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

Forum für Assistentinnen im Verband

Forum für Assistentinnen im Verband Zeitmanagement: Raus aus der Perfektionsfalle Forum für Assistentinnen im Verband Das Office perfekt geführt Gut sein, wenn es darauf ankommt! Empowerment: Das starke Ich Projektmanagement der richtige

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

DELTA Institut Grünwald

DELTA Institut Grünwald DELTA Institut Grünwald Termine Frühling/Sommer 2015 Ihre Partner für erfolgreiche Veränderungen! Teilnahme für alle Veranstaltungen bitte nur nach Anmeldung! NOETIK SCHULE monatl., i.d.r. 2.Montag im

Mehr

Anmeldung. bei 3 Schülern 59. bei 4 Schülern 57. Ab 5 Schülern 54. bei Einzelunterricht für Schüler 140

Anmeldung. bei 3 Schülern 59. bei 4 Schülern 57. Ab 5 Schülern 54. bei Einzelunterricht für Schüler 140 Anmeldung Name: geboren am: Straße: PLZ Ort: Vorkenntnisse in Spanisch: Vorname: Mobil: Tel.: Fax: E-mail: zu nachfolgendem Kurs Nachhilfe SOS: Preis pro Schüler für 1 Monat: bei 3 Schülern 59 bei 4 Schülern

Mehr

Naturerleben und Achtsamkeit

Naturerleben und Achtsamkeit Psychologie im Naturschutz Naturerleben und Achtsamkeit 12. bis 15. Oktober 2015 am Bundesamt für Naturschutz - Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm in Kooperation mit der Forstlichen Versuchs-

Mehr

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 "Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor." Peter Ustinov Unsere Themen heute Editorial Neuer Internetauftritt Seminare 2007

Mehr

Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen:

Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen: Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen: 1. Wir danken Ihnen recht herzlich, dass Sie sich dafür entschieden haben einem Kind die Chance auf ein besseres Leben zu geben. Sie sind mit Ihrer

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

G E M E I N D E B I B L I O T H E K K A R L S T E I N. Jahresbericht der Gemeindebibliothek Karlstein. Kooperationen: www.finduthek.

G E M E I N D E B I B L I O T H E K K A R L S T E I N. Jahresbericht der Gemeindebibliothek Karlstein. Kooperationen: www.finduthek. G E M E I N D E B I B L I O T H E K K A R L S T E I N Jahresbericht der Gemeindebibliothek Karlstein Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt Jorge Luis Borges (1899-1986), argentinischer

Mehr

BürgerService. Einfach mehr Service!

BürgerService. Einfach mehr Service! BürgerService Einfach mehr Service! Stand September 2008 Einfach mehr Service Das Angebot des BürgerService Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des BürgerService im, das

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Brühl. Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor. Fußgängerzone Innenstadt

Brühl. Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor. Fußgängerzone Innenstadt Brühl Ausbildungsbetriebe, Schulen sowie Ausbildungsinstitute aus der Region stellen sich vor Fußgängerzone Innenstadt Schule aus! Was nun? Bald ist es soweit und Du hast noch keinen Schimmer, wie es weitergeht

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Entgeltordnung der Volkshochschule der Hansestadt Rostock (Amts- und Mitteilungsblatt der Hansestadt Rostock Nr. 13 vom 27.

Entgeltordnung der Volkshochschule der Hansestadt Rostock (Amts- und Mitteilungsblatt der Hansestadt Rostock Nr. 13 vom 27. Entgeltordnung der Volkshochschule der Hansestadt Rostock (Amts- und Mitteilungsblatt der Hansestadt Rostock Nr. 13 vom 27. Juni 2012) 1 Allgemeines Die Teilnahme an den Veranstaltungen der Volkshochschule

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Juli 2014 Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Zielgruppe: Institutionen und Vereine Seit September 2013 ist Kiel Fairtrade-Town! Auch die Landeshauptstadt Kiel beteiligt sich an der Kampagne Fairtrade-Towns

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht 3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht Infos zu einem herrlich unkonventionellen Präsentationsabend 15. Oktober 2013, 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9 Alle Präsentationen

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Schon oft gehört und vielfach bewundert: Unsere Büllgemeinden in Nordfriesland und unser Lebenshausprojekt

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15

Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15 Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15 In dem komplexen und sensiblen Feld der sexuellen Gewalt bieten Sie durch ihre klare Haltung und transparente und ruhige Herangehensweise konkrete und praxistaugliche

Mehr

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS Bücher nach Maß Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! Bücher nach Maß sind das Verfahren zur Inverlagnahme von Manuskripten und der umweltfreundlichen Publikation von Büchern

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen»

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Altersstufe Geeignet für 9- bis 14-Jährige. Konzept Die Forschungsaufträge laden ein, die Sonderausstellung von focusterra im Detail selbständig

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

KANTOREI ZÜRCHER OBERLAND 8330 Pfäffikon ZH

KANTOREI ZÜRCHER OBERLAND 8330 Pfäffikon ZH 8330 Pfäffikon ZH Vorschau Singlager Goldrain 2013 Rückschau und Vorschau Programm 2013/14 Pfäffikon ZH, 08.02.2013 Inhalt 2 1. Die Kantorei Singwoche 2. Lage und Anfahrt 3. Schloss Goldrain 4. Programm

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Bewegen ist leben! Gesundheitsorientiertes Fitness-Training für Einzelpersonen (Personal Training) und Kleingruppen. Die Trainerin

Bewegen ist leben! Gesundheitsorientiertes Fitness-Training für Einzelpersonen (Personal Training) und Kleingruppen. Die Trainerin Foto: Maria Rauchenberger Bewegen ist leben! Gesundheitsorientiertes Fitness-Training für Einzelpersonen (Personal Training) und Kleingruppen. Die Trainerin Homebase: www.die-trainerin.at Weblog: www.meinekleine.at/dietrainerin

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Stadtbücherei Tettnang 2013

Stadtbücherei Tettnang 2013 Stadtbücherei Tettnang 2013 Zeitgemäßer Service durch Onleihe : Digitales Ausleihen rund um die Uhr Zusammen mit 7 Stadtbibliotheken der Region erarbeitete die Stadtbücherei im ersten Halbjahr die Strukturen

Mehr

Angebote des Katholischen Familienwerks von der Frühschwangerschaft bis zur Baby- und Kleinkindzeit KATHOLISCHES FAMILIENWERK

Angebote des Katholischen Familienwerks von der Frühschwangerschaft bis zur Baby- und Kleinkindzeit KATHOLISCHES FAMILIENWERK Zertifiziert nach QVB Stufe A Rund um die Geburt KATHOLISCHES FAMILIENWERK und die Zeit danach! Angebote des Katholischen Familienwerks von der Frühschwangerschaft bis zur Baby- und Kleinkindzeit Aktuelle

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr