Nickel Oxide (GEMÄSS EU-VERORDNUNG 1907/2006 (REACH) & 1272/2008 (CLP))

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nickel Oxide (GEMÄSS EU-VERORDNUNG 1907/2006 (REACH) & 1272/2008 (CLP))"

Transkript

1 Updated: 01/08 Nickel Powder Type 123 Page 2 of 3 Nickel Oxide (GEMÄSS EU-VERORDNUNG 1907/2006 (REACH) & 1272/2008 (CLP)) 1. Kennzeichnung Des Stoffes Und Des Unternehmens 1.1 Produktkennzeichnung: Produktname: Nickeloxid Synonyme: nickel oxide sinter 75, NOS75, Nickel oxide (NiO), FMW, green nickel oxide, black nickel oxide, mononickel oxide, nickel monooxide, nickelous oxide, nickel (II) oxide, nickel (2+) oxide, Bunsenite EU-Nummer: / CAS-Registernummer: / REACH-Registriernummer: siehe Abschnitt Verwendungen Identifizierte Verwendungen: - Industrielle Verwendung von nickeloxidhaltigen (Pulver und gröbere Formen) Katalysatoren (A) - Industrielle Verwendung von nickeloxidhaltigen Katalysatoren bei der Herstellung von Katalysatoren mit anderen Nickelverbindungen (B) - Herstellung von nickelbasierenden Pulvern aus Nickeloxid - Herstellung von nickelhaltiger Elektronik und thermischer Funktionskeramik - Herstellung von nickelhaltigen fritten - Herstellung von nickelhaltigen Pigmenten - Herstellung von nickelhaltigem Glas - Herstellung von rostfreien Edelstählen und Speziallegierungen Nicht empfohlene Verwendung: - Keine Festlegungen. Expositionsszenarien: Siehe Anhang Kennzeichnung des Unternehmens Vale Europe Limited Clydach, Swansea SA6 5QR Telefon: +44 (0) Bei Feuer, Austritt von Chemikalien und sonstigen Chemieunfällen folgende CHEMTREC-Rufnummer wählen: +44 (0) Gefahrenkennzeichnung Einstufung gemäß Anhang VI, Teil 3 der EU-Verordnung Nr. 1272/ Einstufung des Stoffes: Einstufung gemäß EU-Verordnung 1272/2008 Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 1 von 13

2 Hautsensibilisierung Kategorie 1; Karzinogene Wirkung Kategorie 1A; Spezielle Organtoxizität, wiederholte Exposition Kategorie 1 Aquatisch chronisch Kategorie 4 Gefahrensymbole: GHS07 - Ausrufezeichen, GHS08 - Gesundheitsgefahr Signalwort: Gefahr H-Sätze (Hazard Statements): H317 - Kann allergische Hautreaktionen verursachen H350 - Kann Krebs erzeugen beim Einatmen H372 - Schädigt die Lungen bei längerer oder wiederholter Exposition H412 - Schädlich für Wasserorganismen, Langzeitwirkung. P-Sätze (Precautionary Statements): P201, P202, P260, P261, P264, P270, P272, P273, P280, P281, P302+P352, P308+P313, P333+P313, P314, P321, P363, P405, P Einstufung gemäß Richtlinie 67/548/EWG Carc. Cat. 1; R49 T; R48/23 R43 R53 2.2: Etikettenelemente Kennzeichnung gemäß EU-Verordnung 1272/2008 Produktidentifizierung: Nickeloxid CAS-Nr.: Symbole: GHS07 - Ausrufezeichen, GHS08 - Gesundheitsgefahr Signalwort: Gefahr H-Sätze (Hazard Statements): H317, H350, H372, H412 P-Sätze (Precautionary Statements) (HINWEIS: P-Sätze auf die CLP-Verordnung beschränkt; die vollständige Liste ist in Abschnitt 15 zu finden). P202, P261, P273, P281, P302+P352, P501 Die vollständige Liste der R-Sätze und der P-Sätze ist in Abschnitt 15 zu finden. 3. Zusammensetzung Stoff Gemisch Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 2 von 13

3 Typische Analyse: Gefährliche Inhaltsstoffe Typische Zusammensetzung (%) CAS-Nummer EINECS/ EU-Kennzeichnungsnummer Nickeloxid (NiO) Cobalt(II)-oxid (CoO) 0 1, Nickelhydroxid 0 0, REACH-Registriernummern: LR; Vale Europe Limited OR; Vale Japan Limited 4. Erste-Hilfe-Massnahmen Ingestion: Inhalation: Hautkontakt: Augenkontakt: Wichtigste Symptome und Auswirkungen, sowohl akut als auch verzögert Anzeichen für eine sofortige ärztliche Betreuung und besondere Behandlung Keine spezielle Erste-Hilfe-Maßnahme erforderlich. Keine spezielle Erste-Hilfe-Maßnahme erforderlich. Kontaminierte Kleidung ausziehen, betroffene Stellen gründlich mit Wasser waschen. Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Nach Möglichkeit Etikett vorzeigen. Augapfel mindestens 10 Minuten gründlich mit Wasser spülen. Bei Anhalten der Beschwerden einen Arzt aufsuchen. Hautkontakt: Ausschlag Augenkontakt: Rötung Keine besonderen Festlegungen 5. Massnahmen Zur Brandbekämpfung Geeignete Löschmittel: Beliebig, Typ je nach den in unmittelbarer Nähe befindlichen Materialen wählen. Besondere Risiken: Nicht entflammbar. Umgebendes Feuer mit geeigneten Verfahren löschen. Spezielle Schutzausrüstung zur Brandbekämpfung: Nicht erforderlich. Schutzausrüstung anlegen, falls dies für andere Materialien in der unmittelbaren Umgebung erforderlich ist. 6. Massnahmen Bei Unbeabsichtigter Freisetzung Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen: Entstehen einer staubigen Umgebung verhindern. Staub nicht einatmen. Kontaminierte Arbeitskleidung soll am Arbeitsplatz verbleiben. Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden. Nach der Handhabung Hände und Gesicht gründlich waschen. Umweltschutzmaßnahmen: Verschüttungen und unkontrollierte Austritte dürfen nicht in Gewässer gelangen. Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 3 von 13

4 Vorgehensweise bei Reinigung/Aufnahme: Material aufnehmen und in den Originalbehälter zurückgeben. Materialien, die Nickel enthalten, werden zur Wiedergewinnung des Nickels normalerweise gesammelt. 7. Handhabung Und Lagerung 7.1 Hinweise zur sicheren Handhabung: Erzeugung von Staub, der eingeatmet werden kann, vermeiden, z. B. durch die Verwendung einer geeigneten Lüftung. Staub nicht einatmen. Wenn damit zu rechnen ist, dass die Konzentration von Nickel in der Luft infolge der Handhabung die örtlich vorgeschriebenen Expositionsgrenzen überschreitet, sind entsprechende, von den zuständigen lokalen Behörden vorgeschriebene Atemschutzmasken zu tragen. Geeignete Schutzkleidung und Handschuhe tragen. Kontaminierte Arbeitskleidung soll am Arbeitsplatz verbleiben. 7.2 Bedingungen für eine sichere Lagerung: Das Material in dem mitgelieferten Behälter aufbewahren und den Behälter außer bei Verwendung geschlossen halten. Bei der Lagerung dieses Produkts sind die lokal geltenden Bestimmungen zu beachten. 8. Expositionsüberwachung / Persönliche Schutzausrüstung Expositionsgrenzwerte: Nickeloxid (NiO) CAS Expositionsgrenzwert (mg/m 3 ) Jahr ACGIH TLV-TWA (1) 0,2 * als Ni 2008 UK WEL (2) 0,5 als Ni 2006 Japan 1 als Ni 1968 Korea 0,1 als Ni 2006 China 1 als Ni 2007 * Inhalierbarer Anteil Unlöslicher anorganischer Anteil Umweltgrenzwerte: PNEC DNEL Kompartiment Einheit PNEC Trinkwasser μg Ni/l (biologisch verfügbar) 3,55 Meerwasser μg Ni/l 8,6 Festland mg Ni/kg 29,9 Einheit DNEL Dermal Akut systemisch mgni/kg/tag - Akut lokal mgni/cm 2 /Tag - Langfristig systemisch mgni/kg/tag - Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 4 von 13

5 Langfristig lokal mgni/cm 2 /Tag 0,024 Inhalation Akut systemisch mgni/m Akut lokal mgni/m 3 3,9 1 Langfristig systemisch mgni/m 3 0, Langfristig lokal mgni/m 3 0, Basierend auf einem MMAD von 2,9 um, steigt beim ansteigenden MMAD an (schätzungsweise 6,4 mg Ni/m 3 bei einer Exposition mit Teilchen mit einem MMAD von 30 μm. 2 Bei der Bearbeitung von Pulver mit einem aerodynamischen Äquivalentdurchmesser (daero) des Teilchens von weniger als 10 μm sollte die Exposition (Durchschnittswert für einen 8 Stunden Arbeitstag) mit diesem Pulver unter 0,01 mg Ni/m 3 liegen. 3 Bei einer Exposition ausschließlich mit Metall- und Nickeloxiden (ohne eine Exposition mit einer anderen Nickelverbindung) und bei einer mittleren Teilchengröße des Aerosols mit einem aerodynamischen Durchmesser von größer als 10 μm ( 10 % der Aerosolmasse im einatembaren Anteil), kann die einatembare Expositionshöhe von bis zu 0,2 mg Ni/m 3 als ungefährlich betrachtet werden Betriebliche Expositionsbegrenzung: Staub nicht einatmen. Mechanische Entlüftung ist möglicherweise notwendig, wenn das Produkt durch den Betrieb des Benutzers in andere physikalische oder chemische Formen umgewandelt wird, ob als Endprodukte, Zwischenprodukte oder flüchtige Emissionen, die eingeatmet werden können. Die Konzentration von Nickel in der Luft möglichst niedrig halten. Wiederholten Hautkontakt vermeiden. PSA Atemschutz: Augenschutz: Hand- und Hautschutz: Wenn erforderlich, genehmigte mit Partikelfiltern ausgestattete Respiratoren verwenden. Keine Geeignete Schutzkleidung und Handschuhe tragen, welche speziell für den Arbeitsplatz zu wählen sind, in Abhängigkeit von Konzentration und Menge des gefährlichen Materials (Overalls und Leder-/Gummihandschuhe). Nach der Handhabung und vor dem Essen, Trinken oder Rauchen Haut gründlich waschen. Verunreinigte Kleidung häufig wechseln. Kleidung und Handschuhe entsprechend waschen. Die Verwendung einer Hautschutzcreme ist ratsam. Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 5 von 13

6 9. Physikalische Und Chemische Eigenschaften Feststoff, dunkelgraues körniges Material. Physikalischer Zustand bei 20 C und 101,3 kpa Feststoff Schmelz- / Gefrierpunkt >1.900 C Siedepunkt Relative Dichte 6,75 g/cm 3 bei 20 C Dampfdruck Oberflächenspannung Wasserlöslichkeit Verteilungskoeffizient: n-octanol/wasser (log Wert) Flammpunkt Entflammbarkeit Explosionseigenschaften 3,52X10-5 g/l bei 20 C (grünes Nickeloxid) 2,26X10-3 g/l bei 20 C (schwarzes Nickeloxid) Nicht entflammbar Selbstentzündung >400 C Oxidierende Eigenschaften Granulometrie Stabilität in organischen Lösungsmitteln und Bestimmung relevanter Zersetzungsprodukte Dissoziationskonstante Viskosität Nicht oxidierend <0,1% der Teilchen mit einem Durchmesser <100 μm 10. Stabilität Und Reaktivität 10.1 Reaktivität Stabil unter normalen Bedingungen Chemische Stabilität Stabil unter normalen Bedingungen Möglichkeit gefährlicher Reaktionen Stabil unter normalen Bedingungen Zu vermeidende Bedingungen Keine Zu vermeidende Stoffe Keine Gefährliche Zersetzungsprodukte Keine Informationen verfügbar Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 6 von 13

7 11. Toxikologische Angaben Die toxikologischen Eigenschaften dieses Produktes als Gemisch sind nicht bekannt. Die toxikologischen Eigenschaften der angegebenen Inhaltsstoffe sind nachfolgend zusammengefasst. Nickeloxid Akute Toxizität: a) Oral: Nicht toxisch - LD 50 ORAL RAT > mg/kg (grün); (schwarz) b) Inhalation: Nicht toxisch - LD 50 INHAL RAT >5,08 mg/m 3 (grün); >5,15 mg/m 3 (schwarz) c) Dermal: Keine Informationen verfügbar Korrosivität/Irritation: a) Atemwege: Keine Einstufung b) Haut: Keine Korrosivität/Irritation. c) Augen: Mittlere Reizung. Sensibilisierung: a) Atemwege: Durch Nickelmetall hervorgerufenes Asthma ist sehr selten. Es liegen drei Fallbeschreibungen vor; die darin enthaltenen Daten sind nicht ausreichend für die Schlussfolgerung, dass Nickel als Sensibilisator der Atemwege eingestuft werden müsste. b) Haut: Gegenwärtig wird Nickeloxid gemäß der 1. ATP (Adaption to Technical Progress) der CLP-Verordnungen als ein Dermalsensibilisator (R43) eingestuft. Im Rahmen aktueller Studien zur Bewertung der Biozugänglichkeit einer Reihe von Nickelverbindungen in synthetischem Schweiß konnte die Freisetzung von sehr geringen Nickelionenmengen aus dem Nickeloxid festgestellt werden, die, wenn überhaupt, ein sehr geringes Sensibiliserungspotenzial zur Folge hat. Die Ergebnisse früherer Maximization- Tests an Meerschweinchen und Buehler-Tests zeigen beim Nickeloxid ein geringes Potenzial für die Wirkung eines Dermalsensibilisators. c) Vorhandene Bedingungen: Personen mit bekannter Nickelallergie müssen weitmöglichst jeden Kontakt mit Nickel vermeiden, um die Wahrscheinlichkeit einer Nickelallergie- Kontaktdermatitis (Hautausschläge) zu verringern. Wiederholter Kontakt kann in seltenen Fällen trotz Bemühungen, den Kontakt mit Nickel zu verringern oder zu vermeiden, zu anhaltender, chronischer Palmar-/Handdermatitis führen. Chronische Toxizität: a) Oral: Keine Informationen verfügbar b) Inhalation: Expositionsbezogene Toxizitäten konnten im Rahmen der chronischen Inhalationsstudie mit Ratten des US NTP nach 13 Wochen bzw. nach zwei Jahren nach der Exposition mit NiO sowohl bei Ratten als auch bei Mäusen festgestellt werden. Bei Nagetieren beschränkten sich die schädlichen Wirkungen auf die Lungen (z. B., erhöhtes Gewebegewicht, Entzündung, Makrophagenhyperplasie). Die LOAEC lag in der chronischen Studie mit Ratten bei 0,6 mg NiO/m 3 oder 0,5 mg Ni/m 3. c) Hautkontakt: Keine Information verfügbar. Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 7 von 13

8 Mutagenität/ Reproduktive Toxizität: mutagen Nicht als reproduktiv toxisch / entwicklungsschädigend eingestuft. Nicht als eingestuft. Karzinogenität: a) Ingestion: Keine Informationen verfügbar Nicht eingestuft b) Inhalation: Cat. 1A; epidemiologische Daten bei Menschen und bei Tieren lassen darauf schließen, dass mindestens einige der Nickeloxid-Formen nach Inhalation auf die menschlichen Atemwege krebserzeugend wirken können. Cobalt(II)-oxid (CoO) LD 50 ORAL RAT: 202 mg/kg Inhalation: Ingestion: Hautkontakt: Verursacht Reizungen der Atemwege; mögliche Symptome sind Husten, Atemnot und Übelkeit. Auftreten von respiratorischer Hypersensibilisierung und Asthma möglich. Inhalation von Kobaltstaub und -rauch ist mit einer erhöhten Inzidenz von Lungenerkrankungen verbunden. Verursacht Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Flushs im Gesicht und an den Ohren, leichte Hypotonie, Hautausschlag und Ohrenklingeln. Kann eine kumulative toxische Wirkung haben, wenn die Beseitigung nicht mit der Absorption Schritt halten kann. Große Mengen senken die Produktion von Erythrozyten. Kann Dermatitis verursachen. Verursacht Hautreizungen. Mögliche Symptome sind Rötung, Juckreiz und Schmerzen. Augenkontakt: Chronische Exposition: Bereits bestehende Beschwerden: Verursacht Reizung, Rötung und Schmerzen. Wiederholte orale Aufnahme kann zur Bildung von Struma und geringeren Schilddrüsentätigkeit führen. Dauerhafte oder wiederholte Hautexposition kann Dermatitis verursachen. Chronische Exposition führt zu Nieren-, Herz- und Lungenschäden. Personen mit bereits bestehenden Hautstörungen oder Augenproblemen sowie mit beeinträchtigten Leber-, Nieren- oder Atemfunktionen könnten auf die Wirkung des Stoffes empfindlicher reagieren. Personen mit Allergien Empfindlichkeit auf Kobalt könnten auf die Wirkung des Stoffes ebenfalls empfindlicher reagieren. Nickelhydroxid Gegenwärtig keine Informationen verfügbar. Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 8 von 13

9 12. Angaben zur Ökologie 12.1 Toxizität Aquatisch chronisch 4. Schädlich für Wasserorganismen, Langzeitwirkung Persistenz und Abbaubarkeit Die PBT- und vpvb-kriterien in Anhang XIII der Verordnungen gelten nicht für anorganische Stoffe, wie z. B. Nickelmetall. Die Methoden zur Bestimmung der biologischen Abbaubarkeit sind bei anorganischen Stoffen nicht anwendbar Bioakkumulationspotential Nickel neigt nicht dazu, in aquatischen oder terrestrischen Systemen biologisch zu akkumulieren oder eine Biomagnifikation aufzuweisen Mobilität im Erdboden Der Stoff ist im Wasser im Wesentlichen unlöslich Ergebnisse der PBT- und vpvb- Nicht als PBT oder vpvb eingestuft. Bewertung 12.6 Sonstige Beeinträchtigungen Nicht erwartet 13. Hinweise zur Entsorgung 13.1 Abfallbeseitigungsverfahren Wiederverwertung und Recycling, wenn möglich Inhalte gemäß der lokalen, regionalen und nationalen Gesetzgebung entsorgen Zusätzliche Angaben Keine Informationen verfügbar 14. Angaben zum Transport International Marine Dangerous Goods Code (Internationaler Code für die Beförderung gefährlicher Güter auf dem Seeweg) International Civil Aviation Organization Technical Instructions for the Dangerous Goods by Air (Internationale Zivilluftfahrtorganisation - Technische Anweisungen zum Lufttransport gefährlicher Güter) U.S. Dept. of Transportation Regulations (Vorschriften des US-Transportministeriums) Canadian Transportation of Dangerous Goods Act (Kanadisches Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter) European Agreement Concerning the International Carriage of Dangerous Goods by Road (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße) Nicht geregelt. Nicht geregelt. Nicht geregelt. Nicht geregelt. Nicht geregelt. Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 9 von 13

10 15. Angaben zu Rechtsvorschriften Europa: Einstufung gemäß Richtlinie für gefährliche Stoffe 67/548/EWG T - Giftig; Karzinogen der Kategorie 1 R48/23 - Giftig: Gefahr ernster Gesundheitsschäden bei längerer Exposition durch Einatmen. R49 - Kann Krebs erzeugen beim Einatmen. R43 - Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich R53 - Kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben. S53 - Exposition vermeiden, vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen S45 - Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt hinzuziehen (wenn möglich, Etikett vorzeigen). S61 - Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen. Sämtliche Inhaltsstoffe sind im EINECS gelistet. (Europäisches Verzeichnis der im Handel erhältlichen Stoffe) Einstufung gemäß Anhang VI, Teil 3 der EU-Verordnung Nr. 1272/2008 Hautsensibilisierung Kategorie 1 Karzinogene Wirkung Kategorie 1A Spezielle Organtoxizität, wiederholte Exposition Kategorie 1 Aquatisch chronisch Kategorie 4 Symbole: GHS07 - Ausrufezeichen, GHS08 - Gesundheitsgefahr Signalwort: Gefahr H-Sätze (Hazard Statements): H317 - Kann allergische Hautreaktionen verursachen H350 - Kann Krebs erzeugen beim Einatmen H372 - Schädigt die Lungen bei längerer oder wiederholter Exposition H413 - Kann für Wasserorganismen schädlich sein, mit langfristiger Wirkung. P-Sätze (Precautionary Statements): Vorbeugung: P201 - Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen P202 - Vor Gebrauch sämtliche Sicherheitsratschläge lesen und verstehen P260 - Staub und Rauch nicht einatmen P261 - Einatmen von Staub und Rauch vermeiden P264 - Nach der Handhabung Hände und Gesicht gründlich waschen P270 - Bei Verwendung dieses Produkts nicht essen, trinken oder rauchen. P272 - Kontaminierte Arbeitskleidung soll am Arbeitsplatz verbleiben. P273 - Freisetzung in die Umwelt vermeiden. P280 - Schutzkleidung und Schutzhandschuhe tragen P281 - Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden Gegenmaßnahmen: P302+P352 - Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser und Seife waschen. P308+P313 - Bei Exposition oder Verdacht: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen P333+P313 - Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 10 von 13

11 P314 - Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. P321 - Gezielte Behandlung (siehe Sicherheitsdatenblatt) P363 - Kontaminierte Kleidung vor erneutem Tragen waschen Lagerung: P405 - Unter Verschluss aufbewahren Abfall: P501 - Inhalt/Behälter gemäß lokalen/ regionalen/ nationalen/ internationalen Vorschriften entsorgen Kanada: WHMIS-Klassifikation: D2A Sämtliche Inhaltsstoffe sind im "Canadian Domestic Substances List" (DSL) gelistet USA Gefährlich gemäß der Definition des "Hazard Communication Standard" (29 CFR ) Dieses Produkt enthält NICKEL, das den Berichterstattungsanforderungen des Abschnittes 313 des "Emergency Planning and Community Right-To-Know Act von 1986 und 40 CFR 372" untersteht. Die entsprechende CAS-Nummer und die Gewichtsprozente sind im Abschnitt "Gefährliche Inhaltsstoffe" dieses Materialsicherheitsdatenblattes zu finden. Sämtliche Inhaltsstoffe sind im Chemikalienverzeichnis des "US Toxic Substances Control Act" (TSCA) gelistet. Australien: Gemäß den ASCC-Kriterien als gefährlich eingestuft Sämtliche Inhaltsstoffe sind im "Australian Inventory of Chemical Substances" (AICS) gelistet Republik Korea: Sämtliche Inhaltsstoffe sind im Chemikalienverzeichnis des "Korean Toxic Substances Control Act", KE , gelistet Philippinen: Sämtliche Inhaltsstoffe sind im Chemikalienverzeichnis "Philippine Inventory of Chemicals and Chemical Substances" (PICCS) gelistet Japan: Sämtliche Inhaltsstoffe sind im "Japanischen Handbuch für existierende und neue chemische Stoffe" gelistet. VR China: Sämtliche Inhaltsstoffe sind im Chemikalienverzeichnis "Inventory of Existing Substances in China" (IECSC) gelistet. 16. Sonstige Angaben In diesem Dokument sind folgende Abkürzungen enthalten: ACGIH DNEL LTEL LR MMAD American Conference of Governmental Industrial Hygienists Derived No-Effect Level (Abgeleitete Expositionshöhe ohne Beeinträchtigung) Long Term Exposure Limit (Grenzwert für Langzeitexposition) Lead Registrant (Führender Registrant) Massenmedianer aerodynamischer Durchmesser Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 11 von 13

12 NIOSH National Institute of Occupational Safety and Health (Nationales Institut für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz) OEL Occupational Exposure Limits (Expositionsgrenzwerte am Arbeitsplatz) OR Only Representative OSHA Occupational Safety and Health Administration (Behörde für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz) PBT PBT: Persistent, bioakkumulierbar und toxisch PNEC Vorausgesagte Konzentration eines umweltgefährlichen Stoffes STEL Short Term Exposure Limit (Grenzwert für Kurzzeitexposition) STOT Specific target organ toxicity (Spezifische Zielorgantoxizität) TLV-TWA Threshold Limit Value Time Weighted Average (Schwellenwert Zeitgewichteter Durchschnitt) vpvb very Persistent and very Bioaccumulative (sehr persistent und sehr bioakkumulierbar) WEL Expositionsgrenzwert am Arbeitsplatz (UK HSE EH40) Sicherheitsdatenblatt erstellt von: Vale Canada Limited 200 Bay St., Royal Bank Plaza Suite 1600, South Tower, PO Box 70 Toronto, ON Canada, M5J 2K2 Produktbetreuung (416) Das SDB ist online unter der Adresse verfügbar Hinweis: Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt entsprechen dem Kenntnisstand von Vale Canada. Dennoch übernimmt Vale Canada keine ausdrückliche oder implizierte Garantie für die Richtigkeit dieser Angaben und lehnt jegliche Haftung für Schäden, die aus der Verwendung der angegebenen Informationen entstehen, hiermit ausdrücklich ab. 1. Schwellenwerte der American Conference of Governmental Industrial Hygienists Maximaler Expositionsgrenzwert der Health and Safety Executive in Großbritannien in EH40/00. Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 12 von 13

13 ANHANG 1 Expositionsszenarien Expositionsszenarien können durch Klicken auf den folgenden Link abgerufen werden: Vale Nickel Oxide Exposure Scenarios. Expositionsszenarien sind auf der Seite nach GES # und werden nach Sprache aufgeführt. Falls Sie das Dokument nicht oder nur mit Schwierigkeiten aufrufen können, wenden Sie sich bitte an eine der folgenden -Adressen: oder GES 2 - Industrielle Verwendung von nickeloxidhaltigen (Pulver und gröbere Formen) Katalysatoren (A) GES 3 - Industrielle Verwendung von nickeloxidhaltigen Katalysatoren bei der Herstellung von Katalysatoren mit anderen Nickelverbindungen (B) GES 4 - Herstellung von nickelbasierenden Pulvern aus Nickeloxid GES 5 - Herstellung von nickelhaltiger Elektronik und thermischer Funktionskeramik GES 6 - Herstellung von nickelhaltigen fritten GES 7 - Herstellung von nickelhaltigen Pigmenten GES 8 - Herstellung von nickelhaltigem Glas GES 9 - Herstellung von rostfreien Edelstählen und Speziallegierungen Erstellt am: 11/25/2010 Nickel Oxide Seite 13 von 13

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 1. Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung Handelsnamen DURA OKs 448 Fe, DURA OKs 448 ELK, DURA OKs 448 FD Verwendung des Stoffes/der

Mehr

1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung

1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung 1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung 1.1 Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Captain Green Insekten-Abwehrspray 100ml 1.2 Angaben zum Hersteller / Lieferanten Firmenname: GHZ Matra AG Straße:

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Grundreiniger

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Grundreiniger S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T Grundreiniger 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG Verwendung des Stoffes/der Zubereitung Reinigungsmittel. Lieferant Promag AG Dammweg 8 CH-5001 Aarau

Mehr

Alte Gefahren neue Zeichen

Alte Gefahren neue Zeichen Alte Gefahren neue Zeichen Partieführerschulung 2011 1 GHS System GHS Globally Harmonized System Angleichung von Einstufungskriterien Global einheitliches System zur Gefahrenkennzeichnung Partieführerschulung

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Nummer: 112-053

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Nummer: 112-053 Interne Nummer: 112-053 überarbeitet am: 01.2010 Handelsname: Lubrofilm plus Version: 1.0 Stand: 01.2010 Produkt-Nr.: 112-053-00, 112-054-00 Stoff-Code: 01. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Mehr

Mikro Glasfaservlies

Mikro Glasfaservlies Mikro Glasfaservlies ABSCHNITT 0. ALLGEMEINE ANGABEN Diese Produkte sind Erzeugnisse gemäß Artikel 3.3 der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH). Sie enthalten keine Stoffe welche unter normalen oder vernünftigerweise

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH)

SICHERHEITSDATENBLATT Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) 1 von 6 1. Bezeichnung Stoffes und des Unternehmens 1.1 Produktindikator Produktname: Synonym: Aluminiumchlorid-Hexahydrat 1.2 Relevante identifizierte Verwendung des Stoffes und Verwendung von denen abgeraten

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Stoffname / Handelsname: Lecksuchfarbe Gelb Artikel-Nr.: 1800505 EG-Nr.: 217-669-5 CAS-Nr.: C.I. 19140 1.2 Relevante

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum : 11.06.2007 Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Mauelles Geschirrspülmittel Angaben

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT gemäss Verordnung Nr. 1907/2006 Seite: 1 Erstellungsdatum: 16.08.2010 Revisionsdatum: 15.03.2013 Revisionsnummer: 3 Abschnitt 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator

Mehr

1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Handelsname R+M de Wit Enthärter-Flüssigkeit 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. eco allclean A1

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. eco allclean A1 S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 eco allclean A1 1. Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Verwendung des Stoffes/der Zubereitung ökologisches

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91 / 155 / EWG

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91 / 155 / EWG Seite: 1 / 6 überarbeitet am: 31.05.2007 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes/Zubereitung: Vorgesehene oder empfohlene Verwendung: Reiniger Firmenbezeichnung/-anschrift:

Mehr

Version: 2.2 Überarbeitet am 09.12.2015 Druckdatum 10.12.2015. ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

Version: 2.2 Überarbeitet am 09.12.2015 Druckdatum 10.12.2015. ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Handelsname : 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Seite 1 von 5 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Nr. g480 Handelsname: Latschenkiefernöl Hersteller/Lieferant sowie Auskunft gebender Bereich: Caesar & Loretz GmbH Herderstr.

Mehr

1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG 3. ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN

1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG 3. ZUSAMMENSETZUNG/ANGABEN ZU BESTANDTEILEN 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG Produktname: Produktnummer: 6340, 6346 Erstellt am: 8.10.2011 Überarbeitung Nr.: 2 Hersteller: Produktverwendung: Reinigung der Haut/Körperpflege Kimberly-Clark

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Fräselemente aus Andere Bezeichnungen REACH-Registrierungsnr. Verwendung des Stoffes

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 28.11.2011 Seite 1 von 5 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemischs und des Unternehmens Bezeichnung des Stoffes oder des Gemischs Verwendung des Stoffs/des Gemischs Alkalischer Reiniger.

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 Sicherheitsdatenblatt gemäß EG-Richtlinie 2001/58/EG

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 Sicherheitsdatenblatt gemäß EG-Richtlinie 2001/58/EG EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 Sicherheitsdatenblatt gemäß EG-Richtlinie 2001/58/EG Überarbeitet am: 27.03.2011 Gedruckt am: 31.3.2011 1. Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: Hersteller

Mehr

Stoff-Nummer, Bezeichnung, Kennzeichnung % CAS:67-64-1 Aceton - F, Xi, R11-36-66-67 50-100

Stoff-Nummer, Bezeichnung, Kennzeichnung % CAS:67-64-1 Aceton - F, Xi, R11-36-66-67 50-100 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung URL : www.wollschlaeger.de Industriestraße 38c Telefon-Nr. : +49 234-9211-0 44894 Bochum (Germany) Notruf D : verschiedene Giftnotrufzentralen u.a. 0301 92

Mehr

1. BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS

1. BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS SICHERHEITSDATENBLATT Seite 1 / 5 1. BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1 Produktidentifikator 1.1.1 Handelsname 1.2 Relevante identifizierte Verwendungszwecke des Stoffs oder

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Stand vom: 27.04.2001 Ersetzt Ausgabe vom: 01.08.2000 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Artikelbezeichnung: Nickeloxid N

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT MAGNUM GEL AMEISEN

SICHERHEITSDATENBLATT MAGNUM GEL AMEISEN 1. FORMULIERUNGS- UND UNTERNEHMENSKENNZEICHNUNG Produktkennzeichnung Produktbezeichnung: Biozidklasse: Formulierungstyp: Insektizid-Köder. Gel. Anwendungen des Stoffs oder Präparats Insektizid für den

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 26.07.2013 Seite 1 von 5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Primat EcoLube Fluid Clean N Reinigungsmittel für Kühlschmierstoffsysteme Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG - ISO 11014-1 - Ausstellungsdatum: 07.10.2008 1. Produkt- und Firmenbezeichnung

Mehr

EU - Sicherheitsdatenblatt

EU - Sicherheitsdatenblatt EU - Sicherheitsdatenblatt Handelsname: Nuth Fleckentferner Seite : 1 von 4 Datum : Dezember 2003 1. Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung : 1.1. Handelsname Produktname: Nuth Fleckentferner 1.2.

Mehr

Oilbooster. info@pro-tec-deutschland.com www.pro-tec-deutschland.de

Oilbooster. info@pro-tec-deutschland.com www.pro-tec-deutschland.de Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung 1.1 Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Oilbooster Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Ölleistungsverbesserer 1.2 Angaben zum Hersteller

Mehr

Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 Stand: 13.09.2015 gemäß VO(EG) 1907/2006 (REACH) US-Nr: 271

Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 Stand: 13.09.2015 gemäß VO(EG) 1907/2006 (REACH) US-Nr: 271 Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 1 Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt: Handelsname: THI-VEX Verwendungszweck: Zuschlagstoff zur Herstellung von Silikonkunststoffen

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: 1056 (30 ml) und 1070 (100 ml) Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

(EG) 1907/2006 (REACH)

(EG) 1907/2006 (REACH) Seite 1 von 5 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND FIRMENBEZEICHNUNG Handelsname Geruchs- X Bio-/ Abfalltonne Artikelnummer 20 20 00. Verwendung des Stoffes / der Geruchsneutralisierer Zubereitung

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 4 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und des Unternehmens Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Verwendung des Stoffes/der Zubereitung Flächenreiniger für alle wasserbeständigen

Mehr

1 Titel GES 21: Sputter-Abscheidung

1 Titel GES 21: Sputter-Abscheidung 1 Titel GES 21: Lebenszyklus Frei gewählter Kurztitel Endnutzung DU von Ni-Metall Systematischer Titel auf Grundlage der Verwendungsdeskriptoren SU: SU 3 Industrielle Verwendung PC: Nicht relevant ERC:

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH)

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) Druckdatum: 12.05.2010 überarbeitet am: 12.05.2010 Seite: 1 / 5 1. Bezeichnung des Stoffes/ der Zubereitung und des Unternehmens 1.1 Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Handelsname 1.2 Verwendung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr.1907 / 2006. 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr.1907 / 2006. 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung TD7.701-3. Januar 2011 Seite 1 von 6 POWER-Fresh Basic Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr.1907 / 2006 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Handelsname POWER-Fresh

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT MAGNUM GEL SCHABEN IGR

SICHERHEITSDATENBLATT MAGNUM GEL SCHABEN IGR 1. FORMULIERUNGS- UND UNTERNEHMENSKENNZEICHNUNG Produktkennzeichnung Produktbezeichnung: Biozidklasse: Insektizid-Köder. Formulierungstyp: Gel. Register: Eingetragen im Register für Schädlingsbekämpfungsmittel

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: 1705910-002 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Seite 1 von 5 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Nr. w887 Handelsname: Hersteller/Lieferant sowie Auskunft gebender Bereich: Caesar & Loretz GmbH Herderstr. 31 40721 Hilden

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt 01. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Verwendung des Stoffes / der Zubereitung : Hersteller/Lieferant : chlorfrei 500 ml REINIGUNGSMITTEL Chemische Werke Kluthe GmbH Straße/Postfach : Mittelgewannweg

Mehr

1. GES 11: Herstellung von Nickelsalzen aus Nickelmetall

1. GES 11: Herstellung von Nickelsalzen aus Nickelmetall 1. GES 11: Lebenszyklus Frei gewählter Kurztitel Endnutzung DU von Ni-Metall Herstellung von Ni-Salzen zur Verwendung bei der Herstellung von Katalysatoren Systematischer Titel auf Grundlage der Verwendungsdeskriptoren

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT gemäss Verordnung Nr. 1907/2006 Seite: 1 Erstellungsdatum: 18.02.2011 Revisionsdatum: 15.03.2013 Revisionsnummer: 4 Abschnitt 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Version 1.0 Revision 26.12.2014 Ausgabe 05.04.2016 Seite 1 von 6 1 Bezeichnung des Stoffes bzw. Gemisches Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemisch Bezeichnung des Stoffes 3,3'-Methylene-bis(4-hydroxycoumarin)

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt 1. Bezeichnung des Stoffs/Gemischs 1. Produktidentifikator Produktname 2-(tert-Butyldimethylsilyloxy)acetic acid Produktcode 330633 CAS-Nummer 105459-05-0 Andere Namen IUPAC MFCD-Nummer MFCD06203316 EG/EINECS

Mehr

Sicherheitshinweise nach GHS

Sicherheitshinweise nach GHS Sicherheitshinweise nach GHS Bei den Sicherheitshinweisen nach GHS (den P-Sätzen) sind im Gegensatz zu den H-Sätzen Kombinationen in dem Maß gestattet, wie sie in der Anhang IV der EG- GHS-Verordnung angegeben

Mehr

1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Rhenocryl DSL 88 Futur 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator CAS-Nummer: 14808-60-7 EG-Nummer: 238-878-4 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder

Mehr

2 Mögliche Gefahren. 3 Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen. 4 Erste-Hilfe-Maßnahmen

2 Mögliche Gefahren. 3 Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen. 4 Erste-Hilfe-Maßnahmen Seite: 1/5 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten

Mehr

CAS-Nr. EG-Nr. Bezeichnung [Gew-%] Einstufung gemäß 67/548/EWG. -- -- kationische Tenside < 5 Xn R22; C R34

CAS-Nr. EG-Nr. Bezeichnung [Gew-%] Einstufung gemäß 67/548/EWG. -- -- kationische Tenside < 5 Xn R22; C R34 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Handelsname Hersteller / Lieferant Auskunftgebender Bereich Notfallauskunft Camping Gaz (Schweiz) AG Route du Bleuet 7, CH-1762 Givisiez

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Version: 4 Bearbeitungsdatum: 11.05.2015 Druckdatum: 11.05.2015 Seite: 1 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Bezeichnung / Handelsname: REACH Registrierungsnr.:

Mehr

: SOL.BRILLANT CREME TB.47-SCHWARZ

: SOL.BRILLANT CREME TB.47-SCHWARZ 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Produktinformation Handelsname : Identifikationsnummer : 60701 Verwendung des Stoffs/der Zubereitung : Pflegemittel Firma : Bergal,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen

Mehr

1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS

1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Handelsname Prod-Nr. 816, 817, 615628 Hersteller / Lieferant Auskunftgebender Bereich Notfallauskunft W. Neudorff GmbH KG An der Mühle

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäss 91/155/EWG

Sicherheitsdatenblatt gemäss 91/155/EWG Sicherheitsdatenblatt gemäss 91/155/EWG Erfasst am: Geändert am: 29.05.2006 14:13:01 1. Stoff- /Zubereitungsbezeichnung Artikel-Nr: 1010 Produkt: NITROVERDÜNNER N-79 2. Zusammensetzung / Angaben zu den

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT (gemäß) 1 Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. Telefon: +49 (0) 23 59 665-0 Telefax: +49 (0) 23 59 665-150

SICHERHEITSDATENBLATT (gemäß) 1 Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. Telefon: +49 (0) 23 59 665-0 Telefax: +49 (0) 23 59 665-150 SICHERHEITSDATENBLATT (gemäß) 1 Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung gwk Friedrich-Ebert-Str. 306-314 D-58566 Kierspe Telefon: +49 (0) 23 59 665-0 Telefax: +49 (0) 23 59 665-150 Produkt: HS 10 Anwendung:

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator CAS-Nr.: 7784-26-1 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006. 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. 2. Mögliche Gefahren

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006. 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. 2. Mögliche Gefahren 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt: Artikelbezeichnung: e-liquid aromatisiert REACH Eine Registrierungsnummer ist für diesen Stoff nicht vorhanden, da der Registrierungsnummer

Mehr

Seite 1 / 7 SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 mit Angleichung. Toner - Schwarz 113R00627, 113R00628

Seite 1 / 7 SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 mit Angleichung. Toner - Schwarz 113R00627, 113R00628 Seite 1 / 7 SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 mit Angleichung 1. BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1 Produktidentifikator Produktbezeichnung Toner

Mehr

SCHUPP FREUDENSTADT. Sicherheitsdatenblatt nach gemäß 2001/58/EG

SCHUPP FREUDENSTADT. Sicherheitsdatenblatt nach gemäß 2001/58/EG 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG Produktinformation Handelsname(n) : Lieferant / Hersteller : SCHUPP GmbH & Co KG Postfach 840 Telefon : +49 (0)7443-243-0 Telefax : +49 (0)7443-21 90 Auskunftgebender

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Druckdatum 12.01.2009 Überarbeitet 12.01.2009 MK-dent PREMIUM SERVICE ÖL

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Druckdatum 12.01.2009 Überarbeitet 12.01.2009 MK-dent PREMIUM SERVICE ÖL 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Handelsname LU1011 Hersteller / Lieferant Auskunftgebender Bereich Notfallauskunft MK-dent Eichenweg 7 b, D-22941 Bargteheide Telefon

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator CAS-Nummer: 66402-68-4 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EU) Nr. 453/2010 - zahnärztlicher Gebrauch -

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EU) Nr. 453/2010 - zahnärztlicher Gebrauch - Seite 1 von 6 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung 1.1. Produktidentifikator Produkt-Code: Produkt-Name: Produkt-Beschreibung: XO/34567 Opalescence Boost 38% und 40%, Bleaching-Gel

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Version: 4 Bearbeitungsdatum: 05.05.2015 Druckdatum: 05.05.2015 Seite: 1 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Bezeichnung / Handelsname: REACH Registrierungsnr.:

Mehr

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die wichtigsten Änderungen durch GHS

Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die wichtigsten Änderungen durch GHS Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Neues Einstufungssystem Gefahrenklasse: Art der physikalischen Gefahr, der Gefahr für die menschliche Gesundheit oder der Gefahr

Mehr

GHS. Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals. Abt. Sicherheitswesen Dr. Markus Hoffmann

GHS. Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals. Abt. Sicherheitswesen Dr. Markus Hoffmann GHS Abt. Sicherheitswesen Dr. Markus Hoffmann Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals GHS VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16.

Mehr

1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. Fräsrohlinge zur Herstellung von Zahnersatz

1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung. Fräsrohlinge zur Herstellung von Zahnersatz Sicherheitsdatenblatt deutsch_2013-05-14.doc 1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Beschreibung: Handelsnamen: Hersteller: Verwendung: Fräsrohlinge zur Herstellung von Zahnersatz nt-trading GmbH

Mehr

Oilbooster. R-Sätze: Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

Oilbooster. R-Sätze: Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben. Seite 1 von 5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Oilbooster Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Bc-protect

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Bc-protect S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (geändert durch Verordnung (EU) 2015/830) 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator

Mehr

EU-Sicherheitsdatenblatt. Vivaglass CEM PL Flüssigkeit. Vivaglass CEM PL Flüssigkeit

EU-Sicherheitsdatenblatt. Vivaglass CEM PL Flüssigkeit. Vivaglass CEM PL Flüssigkeit Druckdatum 11.04.2005 Blatt Nr. 1516 Seite 1 von 5 Firma Ivoclar Vivadent AG, Bendererstrasse 2, FL - 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein 1 1.1 Handelsname und Lieferant Handelsname / Warenkennzeichnung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Artikelnummer: 18580 CAS-Nummer: 100403-24-5 EG-Nummer: 309-566-6 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 6 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt Gemäß EG-Richtlinie

Sicherheitsdatenblatt Gemäß EG-Richtlinie 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Angaben zum Hersteller / Lieferanten Firma: REDESTA GmbH & Co. KG Gottfried-Schenker-Straße 26 09244 Lichtenau

Mehr

1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator. Ashes (residues),coal

1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator. Ashes (residues),coal Master 24.01.2011 15.02.2011 1 / 8 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator EC nr 931-322-8 Ashes (residues),coal REACH Registrierungsnr. 01-2119491179-27-0099

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 19.09.2012 Seite 1 von 6 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator - Green Clean Art. Nr. C-2100, C-2110, C-2120, C-2130, C-2140, C-2150

Mehr

Glacier; Wave; Wave MV; Wave HV; ROK; ICE; und LC OPAQUER. Anwendung / Einsatz: Zum Füllen von Zahnkavitäten durch den Zahnarzt.

Glacier; Wave; Wave MV; Wave HV; ROK; ICE; und LC OPAQUER. Anwendung / Einsatz: Zum Füllen von Zahnkavitäten durch den Zahnarzt. EU-SICHERHEITSDATENBLATT [gemäß GHS & NOHSC: 2011(2003)] Seite 1 von 5 Datum / Fassung: 01.06.2009 Überarbeitung: 5 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: Glacier; Wave; Wave MV;

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT PIG Grippy Absorptionsmittel

SICHERHEITSDATENBLATT PIG Grippy Absorptionsmittel Überarbeitet am 04-2014 Überarbeitet 1 Ersetzt Datum 06-2013 SICHERHEITSDATENBLATT Gemäss Verordnung (EG) Nr. 453/2010 ABSCHNITT 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1. Produktidentifikator

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß VO (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

Sicherheitsdatenblatt gemäß VO (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Überarbeitet am: 05.04.2012 Seite 1 von 6 1.) Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemischs und des Unternehmens Angaben zum Produkt: Handelsname: WLPF Verwendung des Stoffes/ der Zubereitung: Schmierstoff

Mehr

Sicherheitsdatenblatt (DE) gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt (DE) gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens - Produktidentifikator - - 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155 EWG

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155 EWG 01. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Seite : 1 / 6 Handelsname (2436139-9500) Hersteller/Lieferant A.T.G GmbH & Co. KG Straße/Postfach Traunsteiner Str. 7 Nat.-Kenn./PLZ/Ort D 83313 Siegsdorf

Mehr

1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Handelsname Detafix-Rostol 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

HIP (Hydrim Reinigungslösung mit Instrumentenschutz) Normkonform gemäß (EC) No 1907/2006 (REACH), Annex II (453/2010) Europe

HIP (Hydrim Reinigungslösung mit Instrumentenschutz) Normkonform gemäß (EC) No 1907/2006 (REACH), Annex II (453/2010) Europe Page 1 of 5 Sicherheitsdatenblatt HIP (Hydrim Reinigungslösung mit Instrumentenschutz) Normkonform gemäß (EC) No 1907/2006 (REACH), Annex II (453/2010) Europe ABSCHNITT 1. IDENTIFIKATION Produktbezeichnung

Mehr

Sicherheitsblatt nach Verordnung (ES) 1907/2006 (REACH) Art. 31

Sicherheitsblatt nach Verordnung (ES) 1907/2006 (REACH) Art. 31 Ausgabedatum: 8.7.2014 Handelsbezeichnung des Stoffs/ Mittels: Seite: 1/5 1. ABSCHNITT 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator: 400g 1 35607, 3Kg 1 35608

Mehr

Informationsblatt zur Material- Sicherheit. Ausgabe 1 2014-07-29 Seite 1 / 5

Informationsblatt zur Material- Sicherheit. Ausgabe 1 2014-07-29 Seite 1 / 5 Ausgabe 1 2014-07-29 Seite 1 / 5 für Erzeugnisse der SCHMELZMETALL- Gruppe. Halbfabrikate aus Kupfer und Kupferlegierungen sind Erzeugnisse im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH). Es besteht

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 25.11.2010 Seite 1 von 5 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemischs und des Unternehmens Bezeichnung des Stoffes oder des Gemischs Verwendung des Stoffes/des Gemisches Reinigungsmittel, alkalisch.

Mehr

IHK-Forum Arbeitsschutz 2014

IHK-Forum Arbeitsschutz 2014 IHK-Forum Arbeitsschutz 2014 Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrstoffen Welche Änderungen kommen durch GHS/CLP? Einstufung und Kennzeichnung Der Hersteller oder Einführer hat Stoffe und Zubereitungen

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs Produktcode Produktbezeichnung P3456 (Taxol equivalent) *for use

Mehr

ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator neodisher sol

ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator neodisher sol ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Mucasol Seite 1 von 5

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Mucasol Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Reinigungsmittel Angaben zum Hersteller / Lieferanten Merz

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Seite: 1 / 5 1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Hersteller/Lieferant: Schlüter-Systems KG Schmölestr. 7 58640 Iserlohn Tel.: 02371 / 971-0 Auskunftgebender Bereich: Anwendungstechnik

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT Seite: 1 Erstellungsdatum: 03.04.2014 Revisionsnummer: 1 Abschnitt 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Produktbezeichnung: Produktcode: DF1270 1.2.

Mehr

Sicherheitsdatenblatt (91/155 EWG) Druckdatum 17.09.2002 Überarbeitet 02.09.2002 (D) Version 1.0 VPS Tray Adhesive

Sicherheitsdatenblatt (91/155 EWG) Druckdatum 17.09.2002 Überarbeitet 02.09.2002 (D) Version 1.0 VPS Tray Adhesive 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname Hersteller / Lieferant 3M ESPE AG D-82229 Seefeld / Germany Telefon + 49 (0) 8152-700-0, Telefax + 49 (0) 8152-700-1366 Notfallauskunft + 49 (0)

Mehr

Ergänzungen zum Sicherheitsdatenblatt (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006) gemäss Schweizer ChemV

Ergänzungen zum Sicherheitsdatenblatt (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006) gemäss Schweizer ChemV Sicherheitsdatenblatt (gemäss Schweizer ChemV) Druckdatum: 20.10.2015 Überarbeitet: 12.11.2007 (CH) Version 1.3 Ergänzungen zum Sicherheitsdatenblatt (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006) gemäss Schweizer ChemV

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT 1. Produkt- und Firmenname: SICHERHEITSDATENBLATT Produktbezeichnung: Schein CHAIRSIDE MONOMER FOR SOFT RELINER Lieferant: Henry Schein, Inc. Melville, NY 11747 USA Henry Schein U.K. Holdings Ltd. Gillingham

Mehr

Nickel. Updated: 01/08 Nickel Powder Type 123 Page 2 of 3

Nickel. Updated: 01/08 Nickel Powder Type 123 Page 2 of 3 Updated: 01/08 Nickel Powder Type 123 Page 2 of 3 Nickel (GEMÄSS EU-VERORDNUNG 1907/2006 (REACH) & 1272/2008 (CLP)) 1. Kennzeichnung Des Stoffes Und Des Unternehmens 1.1 Produktkennzeichnung: Produktname:

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT Seite: 1 Erstellungsdatum: 06/05/2011 Revisionsdatum: 03/06/2013 Abschnitt 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Revisionsnummer: 4 1.1. Produktidentifikator Produktbezeichnung:

Mehr

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien

Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien LIPCOAT 103 Oberflächenverkruster Seite 1 von 6 Sicherheitsdatenblatt nach EU Richtlinien Druckdatum:.16.03.2015 geändert am: 06.01.2015 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Handelsname: LIPCOAT

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Ratron Gift-Linsen Version 2 (Österreich) Ausgabedatum: 2014/06/25

SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Ratron Gift-Linsen Version 2 (Österreich) Ausgabedatum: 2014/06/25 ABSCHNITT 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1. Produktidentifikator Handelsname : 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT Hamra Blue EU0032 - AT

SICHERHEITSDATENBLATT Hamra Blue EU0032 - AT SICHERHEITSDATENBLATT Hamra Blue EU0032 - AT Einstufung Persönliche Schutzausrüstung Symbol(e) Vorbereitungsdatum 07-06-2007 Revisionsnummer: 0 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG Produktnummer

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß VO (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

Sicherheitsdatenblatt gemäß VO (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Überarbeitet am: 24.05.2012 Seite 1 von 6 1.) Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemischs und des Unternehmens Angaben zum Produkt: Handelsname: WLP Verwendung des Stoffes/ der Zubereitung: Industrielle

Mehr