Marktbericht. OBST UND GEMÜSE März AUSGABE Marktübersicht. Preisbericht Österreich. Importe und Zufuhren. Erzeugerpreise.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Marktbericht. OBST UND GEMÜSE März 2014 03. AUSGABE 2014. Marktübersicht. Preisbericht Österreich. Importe und Zufuhren. Erzeugerpreise. www.ama."

Transkript

1 30, K-Ö Gemäß des 3 Abs. 1 Z1 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376/1992 idgf) ÖQS - Zertifiziertes Qualitätsmanagement-System nach ÖNORM EN ISO 9001REG.Nr. 1537/0 CIS Zertifiziertes Informationssicherheits-Managementsystem nach ISO/IEC 27001:2005 REG Nr. 35/0 Marktbericht OBST UND GEMÜSE März AUSGABE 2014 Marktübersicht Preisbericht Österreich Importe und Zufuhren Erzeugerpreise

2 I N H A L T I... MARKTÜBERSICHT... 3 II... PREISBERICHT ÖSTERREICH... 4 A) B) Obst - Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März Gemüse - Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März III... IMPORTE UND ZUFUHREN ÖSTERREICH... 5 C) D) Obst - Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März Gemüse Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März IV... GRAFIKEN ÖSTERREICH - Gemüse... 8 E) F) G) Erzeugerpreise für Gurken in Cent/kg... 8 Erzeugerpreise für Traubentomaten in EUR/kg... 8 Erzeugerpreise für Radieschen in Cent/Bund... 8 V... GRAFIKEN ÖSTERREICH Feldgemüse/Erdäpfel... 9 H) I) J) Erzeugerpreise für Karotten in EUR/dt... 9 Erzeugerpreise für Zwiebel in EUR/dt... 9 Erzeugerpreise für Erdäpfel in EUR/dt... 9 VI... MARKT UND PREISE ÖSTERREICH K) Erzeugerpreise Obst, Gemüse und Kartoffel VII... APFEL LAGERSTAND ÖSTERREICH VIII... AUSSENHANDEL Obst und Gemüse O) Menge und Wert - Alle Länder/EU 27, frisch gekühlt oder getrocknet Ausgabe vom 30. April

3 I MARKTÜBERSICHT Apfelmarkt mit hohen Lagerbeständen Nach den eher zurückhaltend laufenden Verkäufen im bisherigen Saisonverlauf kam es zu einer deutlichen Belebung des Absatzes. Österreichweit konnten im März Tonnen Äpfel vermarktet werden. Gegenüber dem Vormonat ist das eine deutliche Steigerung um 30 Prozent. Die Apfel-Lagerbestände liegen mit Stichtag 1. April 2014 bei Tonnen. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es mit Tonnen bereits um Tonnen weniger. Bei den einzelnen Sorten ergibt sich ein etwas differenziertes Bild. Vom Golden Delicous sind noch Tonnen auf Lager. Das ist die einzige Sorte, deren Lagerstand den vergleichbaren Vorjahreswert deutlich unterschreitet. Relativ hoch sind hingegen noch die Vorräte an Gala. Hier warten Tonnen auf die Vermarktung. Im Vorjahr waren es lediglich Tonnen. Ähnlich die Situation bei Idared. Auch hier liegt der Lagerbestand mit Tonnen deutlich höher als im Vorjahr. Neben diesen Sorten wird noch bei Jonagold und Braeburn die Tonnen Grenze überschritten. Ausverkauft sind bereits Rubinette, Boskoop und Kronprinz Rudolf. Während für Äpfel aus heimischer Produktion die Preise noch relativ stabil geblieben sind, steigt der Preisdruck innerhalb der Euopäischen Union. Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass in der EU zum Stichtag 1. April mit 1,95 Mio. Tonnen Äpfel noch relativ hohe Lagerbestände vorhanden waren. Auch der eher schwach verlaufende Verkauf im März brachte Westeuropa keine nennenswerte Entlastung. Zu zögerlich war der Absatzverlauf angesichts eher niedriger Anfangsbestände in den ersten Saisonmonaten. Der Markt reagiert mit schwächeren Preistendenzen. Konkurrenz entsteht zusätzlich durch das durch die guten Witterungsbedingungen frühzeitig zur Verfügung stehende Sommerobst. Hohe Lagerbestände in Polen verringern die Absatzchancen westeuropäischer Erzeuger auf den osteuropäischen Märkten. Am stärksten davon betroffen ist die Sorte Idared. Das vorerst weniger Äpfel aus Übersee importiert werden, hilft den europäischen Apfelmarkt in dieser Situation vorerst kaum weiter. Kartoffel, Karotten, Zwiebel und Spargel Kartoffel stehen für den Markt in einer ausreichenden Menge zur Verfügung. Die zufriedenstellende Inlandsnachfrage unterstützt den fortschreitenden Abbau der Lagerbestände. Das bisher eher schwierige Exportgeschäft konnte durch eine Anpassung in der Preisgestaltung belebt werden. Die Experten der NÖLLK schätzen, dass die Lagervorräte zumindest noch bis Ende Mai reichen werden. Die Erzeugerpreisentwicklung verläuft stabil. Der Zwiebelmarkt zeigt sehr freundliche Tendenzen. Die noch vorhandene Ware kann problemlos und zu guten Preisen verkauft werden. Unverändert die Situation auf dem österreichischen Karottenmarkt. Das Inlandsgeschäft entspricht den Erwartungen und bringt ein behauptetes Preisniveau. Das Exportgeschäft bleibt hingegen schwierig und Ausfuhren sind nur zu Preisabschlägen möglich. Die innereuropäische Konkurrenzsituation sorgt für anhaltend schwiergie Rahmenbedingungen. Günstig gestalteten sich zu Saisonbeginn die Bedingugnen für die Spargelvermarktung. Durch die gute Nachfrage ließen sich gute Presie erzielen. Das nachfolgend kühlere Wetter brachte einen Rückgang des Angebotes. Vor allem grüner Spargel leidet unter zu kühlen Temperaturen. Mit dem wieder ansteigendem Angebot kommt es zu einem Abschwächen des Preisniveaus. 03. Ausgabe vom 30. April

4 II PREISBERICHT ÖSTERREICH A) Obst - Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März 2014 Basis: Großhandelsabgabepreis für verkaufte Ware, netto Warengewicht in EUR exkl. USt. Einheit Ø-Preis Vormonat Preis von bis Braeburn kg 0,75 0,80 0,50 1,25 Elstar kg 0,77 0,79 0,57 0,92 Fuji kg 1,12 1,17 0,76 1,39 Gala kg 0,74 0,72 0,43 1,02 Golden D kg 0,82 0,83 0,48 1,20 Granny Smith kg 0,53 0,65 0,52 0,88 Idared kg 0,69 0,69 0,68 0,81 Jonagold kg 0,87 1,06 0,48 1,20 Red Delicious U. Andere Rote Äpfel kg 1,08 1,07 0,69 1,50 Äpfel kg 1,20 1,14 0,60 1,72 Quelle: AMA B) Gemüse - Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März 2014 Basis: Großhandelsabgabepreis für verkaufte Ware, netto Warengewicht in EUR exkl. USt Einheit Ø-Preis Vormonat Preis von bis Broccoli kg 1,25-1,25 1,25 Gurken-Glash. Stk. 0,55 0,68 0,30 0,80 Karotten kg 0,59 0,63 0,58 0,60 Kartoffeln kg 0,58 0,61 0,25 0,80 Radieschen bd 0,64-0,60 0,70 Spinatblätter kg 1,78 2,19 1,00 2,50 Tomaten kg 2,10-2,00 2,20 Zwiebeln kg 0,26 0,27 0,24 0,70 Quelle: AMA 03. Ausgabe vom 30. April

5 III IMPORTE UND ZUFUHREN ÖSTERREICH C) Obst - Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März 2014 Basis: Großhandelsabgabepreis für verkaufte Ware, netto Warengewicht in EUR exkl. USt. Produkt Herkunft Einheit Ø-Preis Vormonat Preis von bis Äpfel Chile kg 1,70-1,70 1,70 Äpfel Frankreich kg 1,23 1,36 1,20 1,60 Äpfel Italien kg 1,39 1,41 0,60 3,00 Äpfel Neuseeland kg 0,80-0,60 1,00 Bananen Ecuador kg 1,01 0,95 0,17 1,50 Birnen Italien kg 1,16 1,24 0,10 2,20 Birnen Südafrika kg 1,60 1,56 0,48 2,62 Birnen Türkei kg 1,80 1,80 1,80 1,80 Clementinen Israel kg 2,80-2,60 3,00 Clementinen Italien kg 1,54 1,21 0,80 2,65 Clementinen Marokko kg 1,05 1,40 1,00 1,10 Clementinen Spanien kg 1,76 1,32 1,00 2,65 Erdbeeren Italien kg 2,63 3,85 1,00 4,40 Erdbeeren Marokko kg 2,20 3,04 1,60 2,60 Erdbeeren Spanien kg 2,82 3,87 1,50 6,20 Kiwi Chile kg 2,03-2,03 2,03 Kiwi Italien kg 1,43 1,34 0,30 1,90 Maroni Italien kg 6,25 6,51 4,00 8,50 Wassermelonen Brasilien kg 1,14 1,85 1,10 1,15 Wassermelonen Costa Rica kg 1,42 1,95 0,90 1,80 Wassermelonen Spanien kg 1,50 1,00 1,50 1,50 Zuckermelonen Brasilien kg 1,57 1,70 1,10 2,50 Zuckermelonen Costa Rica kg 1,71 2,25 1,40 2,30 Zuckermelonen Italien kg 1,80-1,80 1,80 Zuckermelonen Spanien kg 1,60 1,25 1,50 1,80 Nektarinen A Chile kg 4,14 5,93 2,00 6,10 Orangen/ Andere Argentinien kg 0,70-0,70 0,70 Orangen/ Andere Griechenland kg 0,58 0,55 0,17 1,00 Orangen/ Andere Italien kg 0,68 0,84 0,06 1,70 Orangen/ Andere Marokko kg 0,61 1,26 0,60 0,62 Orangen/ Andere Spanien kg 1,02 1,08 0,17 1,95 Orangen/ Andere Türkei kg 0,97 1,01 0,90 1,00 Orangen/ Andere Ägypten kg 0,70 0,89 0,55 0,83 Pfirsiche A Chile kg 3,75 5,30 3,00 4,50 Satsumas/ Mandarinen Spanien kg 1,55 1,40 1,55 1,55 Tafeltrauben Argentinien kg 4,05-3,67 4,33 Tafeltrauben Chile kg 3,62 3,50 3,00 5,00 Tafeltrauben Spanien kg 2,20 2,43 2,00 2,40 Tafeltrauben Südafrika kg 3,18 3,09 1,98 4,40 Zitronen Italien kg 1,51 1,73 1,17 1,67 Zitronen Spanien kg 1,09 1,10 0,42 1,45 Quelle: AMA 03. Ausgabe vom 30. April

6 D) Gemüse Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März 2014 Basis: Großhandelsabgabepreis für verkaufte Ware, netto Warengewicht in EUR exkl. USt. Herkunft Einheit Ø-Preis Vormonat Preis von bis Artischocken Spanien kg 3,18 3,38 2,77 3,38 Bierrettich Italien kg 1,07 1,21 0,40 1,27 Broccoli Italien kg 1,32 1,83 1,32 1,32 Broccoli Spanien kg 1,26 1,32 0,92 2,00 Champignons Polen kg 2,02 1,99 1,30 3,60 Champignons Tschechische Republik kg 4,60 5,64 3,70 7,20 Champignons Ungarn kg 2,95 2,79 1,70 4,00 Frühkraut Italien kg 0,88-0,88 0,88 Gurken-Glash. Belgien Stk. 0,47-0,35 0,53 Gurken-Glash. Griechenland kg 2,24 1,76 1,20 3,86 Gurken-Glash. Niederlande kg 0,90-0,63 1,63 Gurken-Glash. Niederlande Stk. 0,35 0,49 0,29 0,41 Gurken-Glash. Spanien kg 1,12 1,14 0,56 2,45 Gurken-Glash. Spanien Stk. 0,63 0,72 0,30 1,10 Karfiol Frankreich kg 0,66-0,53 0,78 Karfiol Italien kg 0,70 0,84 0,45 1,20 Karotten Italien kg 1,47 1,22 1,47 1,47 Kartoffeln Italien kg 0,78 0,88 0,30 1,40 Kartoffeln Marokko kg 0,80-0,56 0,99 Kartoffeln Zypern kg 0,82 0,78 0,60 1,00 Knoblauch China kg 2,37 2,42 1,80 3,50 Knoblauch Italien kg 2,00 3,25 2,00 2,00 Knoblauch Spanien kg 3,08 2,72 2,10 4,50 Knoblauch Ungarn kg 2,50 2,36 2,00 3,60 Kohl Frankreich kg 0,62-0,50 0,75 Kohl Italien kg 0,82 0,70 0,34 1,47 Kohlrabi Italien kg 1,61 1,33 1,00 2,08 Kohlsprossen Niederlande kg 0,89 1,01 0,30 0,98 Weißkraut Niederlande kg 0,43-0,25 0,58 Weißkraut Türkei kg 2,61-1,25 7,50 Mischsalat Italien kg 2,58 2,53 1,93 3,41 Paprika-Grün Belgien kg 1,73 1,48 1,50 1,92 Paprika-Grün Griechenland kg 2,47 2,06 1,78 3,10 Paprika-Grün Israel kg 2,35 2,27 0,40 3,20 Paprika-Grün Italien kg 2,20 2,04 2,00 2,40 Paprika-Grün Marokko kg 2,87-2,60 3,00 Paprika-Grün Niederlande kg 2,26 1,70 1,90 3,41 Paprika-Grün Spanien kg 2,26 2,25 0,60 3,30 Paprika-Grün Türkei kg 2,23 2,66 1,80 2,80 Porree Belgien kg 0,82 0,78 0,10 1,20 Porree Italien kg 1,40-1,40 1,40 Porree Niederlande kg 0,95 1,21 0,45 1,40 Radieschen Italien bd 0,42 0,39 0,30 0,55 Radieschen Italien kg 2,25 2,43 0,86 9,60 Quelle: AMA 03. Ausgabe vom 30. April

7 E) Gemüse Berichtszeitraum: 1. März bis 31. März 2014 Basis: Großhandelsabgabepreis für verkaufte Ware, netto Warengewicht in EUR exkl. USt. Herkunft Einheit Ø-Preis Vormonat Preis von bis Rettich Italien kg 3,19 2,22 1,80 3,60 Eissalat Italien Stk. 0,80 0,75 0,70 0,90 Eissalat Spanien kg 1,13 1,28 0,12 1,80 Eissalat Spanien Stk. 0,67 0,65 0,10 1,60 Endivie Italien kg 1,09 1,18 0,78 1,80 Endivie Spanien kg 0,92-0,84 1,00 Kochsalat Italien kg 2,25 2,60 2,25 2,25 Salat - Glashaus Italien kg 1,20 1,21 0,30 2,25 Salat - Glashaus Italien Stk. 0,52 0,56 0,40 0,70 Salat - Glashaus Spanien Stk. 1,05-0,90 1,20 Salat- Frisee Italien kg 3,29 3,54 2,45 3,83 Spargel Italien kg 7,00-5,00 9,00 Spargel Niederlande kg 11,33-10,00 14,00 Spinatblätter Italien kg 1,90 1,84 1,40 2,10 Spinatblätter Türkei kg 1,20 1,69 1,20 1,20 Tomaten Israel kg 3,25 3,33 3,20 3,30 Tomaten Italien kg 2,86 2,93 0,50 4,81 Tomaten Marokko kg 1,42 1,29 0,33 4,40 Tomaten Niederlande kg 3,02 2,94 1,40 4,98 Tomaten Spanien kg 2,94 2,40 0,80 5,40 Tomaten Türkei kg 1,68 1,48 1,00 2,70 Vogerlsalat Italien kg 8,64 8,58 6,00 11,20 Zucchini Italien kg 1,50 1,93 1,04 1,95 Zucchini Spanien kg 1,09 1,34 0,50 1,95 Jungzwiebeln Italien kg 2,16-1,03 4,38 Zwiebeln Frankreich kg 1,83 1,80 1,80 1,90 Zwiebeln Italien kg 1,09 1,18 0,44 2,20 Zwiebeln Spanien kg 0,43 0,53 0,42 0,45 Quelle: AMA 03. Ausgabe vom 30. April

8 IV GRAFIKEN ÖSTERREICH - GEMÜSE F) Erzeugerpreise für Gurken in Cent/kg AMA-Grafik Quelle: NÖLLWK G) Erzeugerpreise für Traubentomaten in Cent/kg AMA-Grafik Quelle: NÖLLWK H) Erzeugerpreise für Kopfsalat in Cent/Stück AMA-Gafik Quelle: NÖLLWK 03. Ausgabe vom 30. April

9 V GRAFIKEN ÖSTERREICH FELDGEMÜSE/ERDÄPFEL I) Erzeugerpreise für Karotten in EUR/dt AMA-Grafik Quelle: NÖLLWK J) Erzeugerpreise für Zwiebel in EUR/dt AMA-Grafik Quelle: NÖLLWK K) Erzeugerpreise für Erdäpfel in EUR/dt AMA-Grafik Quelle: NÖLLWK 03. Ausgabe vom 30. April

10 VI MARKT UND PREISE ÖSTERREICH L) Erzeugerpreise Obst, Gemüse und Kartoffel Obst Erzeugerpreise/Preisempfehlungen in EUR/kg ohne USt. Sorten/Woche 49/ / /2013 1/2014 2/2014 3/2014 4/2014 5/2014 Äpfel, ab Hof, inkl. USt. 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 Birnen, ab Hof, inkl. USt. 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 1,35 Quelle: NÖ LLWK Gemüse - Erzeugerpreise NÖ bei Abgabe an die Genossenschaft in EUR, ohne USt. Sorten/Woche 3/2014 4/2014 7/2014 9/ / / / /2014 Gurken, GL, Stk ,67 0,67 0,57 0,46 0,38 Blattspinat, GL, GR, kg ,05 1,05 1,38 1,32 1,29 Karfiol, GR, Stk Kohlrabi, GR, GL, Stk Kopfsalat, GR,GL, Stk ,55 0,43 0,27 Mixsalat, GR, GL, Stk Radieschen, GL, Bd ,38-0,20 Stängelspinat, GL, GR, kg 1,42 1,46 0,95 1,35 1, ,52 Tomaten, GL, kg Traubentomaten, GL, kg ,62 Quelle: NÖ LLWK, GL = aus geschütztem Anbau, GR = Freiland Feldgemüse - Erzeugerpreise NÖ in EUR/dt und EUR/kg, netto Sorten/Woche 10/ / / / / / / /2014 Zwiebel, lose, sortiert, Kisten, dt 20,50 21,00 21,50 22,50 25,50 27,50 29,00 30,00 Karotten, 5 kg Sack., dt 21,50 21,50 21,50 21,50 21,50 21,50 21,50 21,50 Sellerie, 5 kg Sack, kg 37,50 37,50 37,50 37,50 37,50 37,50 37,50 37,50 Kraut, weiß, kg 0,25 0,25 0,25 0,25 0,25 0,25 0,25 0,25 Kraut, rot, kg 0,31 0,31 0,31 0, Spargel, rein weiß/violett, kg ,00 7,00 6,65 Spargel, grün, kg ,00 6,75 6,75 Quelle: NÖ LLWK, Erdäpfel - Erzeugerpreise NÖ in EUR/dt, ohne. USt. Sorten/Woche 10/ / / / / / / /2014 Erdäpfel, festkochend 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 Erdäpfel, vorw. festkochend 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 26,00 Quelle: NÖ LLWK 03. Ausgabe vom 30. April

11 VII APFEL LAGERSTAND ÖSTERREICH M) Apfel Lagerstand in Tonnen Steiermark Oberösterreich Niederösterreich Burgenland Tirol Kärnten Wien Insgesamt Abbau Lager Quelle: AMA N) Apfel Lagerstand Steiermark in Tonnen Golden Delicious Evelina Gala Arlet Elstar Rubinette Boskoop Braeburn Idared Jonagold/Navajo Jonagored Pinova Kronprinz Rudolf Granny Smith Fuji Topaz Sonstige Sorten Insgesamt Quelle: Lk Steiermark O) BIO-Apfel Lagerstand Steiermark in Tonnen Insgesamt Quelle: Lk Steiermark 03. Ausgabe vom 30. April

12 VIII AUSSENHANDEL OBST UND GEMÜSE P) Menge - Alle Länder/EU 27, frisch gekühlt oder getrocknet Einfuhr Ausfuhr in kg / / / /13 KARTOFFELN EU TOMATEN EU ZWIEBEL EU SALATE EU KAROTTEN EU GURKEN EU PAPRIKA EU BANANEN EU ÄPFEL EU MOSTÄPFEL EU BIRNEN EU FR/GEM. SÄFTE EU in EURO / / / /13 KARTOFFELN EU TOMATEN EU ZWIEBEL EU SALATE EU KAROTTEN EU GURKEN EU PAPRIKA EU BANANEN EU ÄPFEL EU MOSTÄPFEL EU BIRNEN EU FR/GEM. SÄFTE EU Quelle: AMA, Statistik Austria 03. Ausgabe vom 30. April

13 Der Marktbericht Obst und Gemüse erscheint monatlich. Dieser Bericht ist auf der Webseite der Agrarmarkt Austria ( im Internet verfügbar. Die nächste Ausgabe wird voraussichtlich am 19. Mai 2014 erscheinen. Impressum: Informationen gemäß 5 E-Commerce Gesetz und Offenlegung gemäß 25 Mediengesetz Medieninhaber, Herausgeber, Vertrieb: Agrarmarkt Austria Redaktion: GB I/Abt. 3 Referat 10 Dresdner Straße Wien UID-Nr.: ATU DVR-Nr.: Telefon: Fax: Vertretungsbefugt: Dipl.-Ing. Günter Griesmayr, Vorstandsvorsitzender und Vorstand für den Geschäftsbereich II Dr. Richard Leutner, Vorstand für den Geschäftsbereich I Die Agrarmarkt Austria ist eine gemäß 2 AMA-Gesetz, BGBl. Nr. 367/1992 eingerichtete juristische Person öffentlichen Rechts, deren Aufgaben im 3 festgelegt sind. Sie unterliegt gemäß 25 AMA-Gesetz der Aufsicht des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Hersteller: Verlagsrechte: Eigendruck Die in dieser Broschüre veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind vorbehalten. Nachdruck und Auswertung der von der AGRARMARKT AUSTRIA erhobenen Daten sind mit Quellenangabe gestattet. Alle Angaben ohne Gewähr. 03. Ausgabe vom 30. April

Marktbericht OBST UND GEMÜSE SEPTEMBER 2015 9. AUSGABE 2015. Marktübersicht. Preisbericht Österreich. Importe und Zufuhren. Erzeugerpreise. www.ama.

Marktbericht OBST UND GEMÜSE SEPTEMBER 2015 9. AUSGABE 2015. Marktübersicht. Preisbericht Österreich. Importe und Zufuhren. Erzeugerpreise. www.ama. -30, K-Ö Gemäß des 3 Abs. 1 Z1 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376/1992 idgf) ÖQS - Zertifiziertes Qualitätsmanagement-System nach ÖNORM EN ISO 9001REG.Nr. 1537/0 CIS Zertifiziertes Informationssicherheits-Managementsystem

Mehr

Marktbericht. OBST UND GEMÜSE August AUSGABE Marktübersicht. Preisbericht Österreich. Importe und Zufuhren. Erzeugerpreise.

Marktbericht. OBST UND GEMÜSE August AUSGABE Marktübersicht. Preisbericht Österreich. Importe und Zufuhren. Erzeugerpreise. 30, K-Ö Gemäß des 3 Abs. 1 Z1 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376/1992 idgf) ÖQS - Zertifiziertes Qualitätsmanagement-System nach ÖNORM EN ISO 9001REG.Nr. 1537/0 CIS Zertifiziertes Informationssicherheits-Managementsystem

Mehr

Marktbericht. OBST UND GEMÜSE Juni 2016 6. AUSGABE 2016

Marktbericht. OBST UND GEMÜSE Juni 2016 6. AUSGABE 2016 K-Ö Gemäß des 3 Abs. 1 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376/1992 i. d. g. F) Zertifiziertes Qualitätsmanagement-System nach ÖNORM EN ISO 9001 REG. Nr. 01537/0 Zertifiziertes Informationssicherheits-Managementsystem

Mehr

Obst- und Gemüsemarkt in Zahlen

Obst- und Gemüsemarkt in Zahlen Obst- und Gemüsemarkt in Zahlen Ausgewählte Ergebnisse der Teilanalyse Josef HAMBRUSCH und Erika QUENDLER Bundesanstalt für Agrarwirtschaft Marxergasse 2, A-13 Wien Gliederung Entwicklung des LEH Gemüsemarkt

Mehr

Deutscher. Obst und Gemüse in Deutschland

Deutscher. Obst und Gemüse in Deutschland Obst und Gemüse in Deutschland Regional alleine reicht nicht aus Wer sich nur von Obst und Gemüse aus Deutschland ernähren will, der muss auf sehr vieles verzichten. Weniger als 20 Prozent des Obstes,

Mehr

Eine Broschüre der Gustav-Heinemann-Schule und der Stadt Schwelm, Fachbereich Familie und Bildung

Eine Broschüre der Gustav-Heinemann-Schule und der Stadt Schwelm, Fachbereich Familie und Bildung Klima- und Umweltschutz Umweltschutz Umweltschutz Umweltschutz Spartipps fûr jedermann Eine Broschüre der Gustav-Heinemann-Schule und der Stadt Schwelm, Fachbereich Familie und Bildung COMENIUS-Regio ist

Mehr

Saisonkalender Weil s frisch einfach besser schmeckt

Saisonkalender Weil s frisch einfach besser schmeckt Januar Februar März Bärlauch (Deutschland) Bunte Salate (Italien, Frankreich) Blutorangen (Spanien) Cima di Rapa (Italien) Clementinen (Spanien) Frühlingszwiebeln (Mexiko, Italien) Gurke (Spanien) Grapefruit

Mehr

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE -

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - mit Beiträgen von den Großmärkten Frankfurt a.m., Hamburg, Köln, München und Berlin 25 / 16 vom 29.06. für den Zeitraum 20.06. 24.06. Spargel Zum traditionellen

Mehr

Gliederung der Jahreseinfuhrstatistik 2013 Südfrüchte, Obst, Gemüse, Schalenfrüchte, Kartoffeln sowie Mostobst

Gliederung der Jahreseinfuhrstatistik 2013 Südfrüchte, Obst, Gemüse, Schalenfrüchte, Kartoffeln sowie Mostobst BLE, Referat 422 05.05.2014 Gliederung der Jahreseinfuhrstatistik 2013 Südfrüchte, Obst, Gemüse, Schalenfrüchte, Kartoffeln sowie Mostobst 1 Einfuhr von Südfrüchten, Obst, Gemüse, Schalenfrüchten, Kartoffeln

Mehr

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE -

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - mit Beiträgen von den Großmärkten Frankfurt a.m., Hamburg, Köln, München und Berlin 04 / 16 vom 03.02.2016 für den Zeitraum 25.01. 29.01.2016 Orangen Navelina

Mehr

Ziel. Start. Unterlage für Würfelspiel

Ziel. Start. Unterlage für Würfelspiel Ziel Start Unterlage für Würfelspiel Start Ziel Blumenkohl Champignons Karotte Kohlrabi Zwiebel Zwiebeln Kürbis Lauch gelbe Paprika grüne Paprika Radieschen Rosenkohl Tomaten Zucchini- pflanze Kürbis Rosenkohl

Mehr

14-TAGE NUTRICO DIET TAGESMENÜ

14-TAGE NUTRICO DIET TAGESMENÜ 14-TAGE NUTRICO DIET TAGESMENÜ PHASE 1: ANGRIFF Tag 1 Gemüse (Spinat oder Kohl unbegrenzte Menge) Obst (1 Birne oder 3 Pflaumen) Proteinreiche Nahrung (180 g fettarmes Fleisch - Putenfleisch) Abendessen

Mehr

Foto: Arche Noah. Obst und Gemüse. Saisonkalender

Foto: Arche Noah. Obst und Gemüse. Saisonkalender Foto: Arche Noah Obst und Gemüse Saisonkalender Bunte Vielfalt aus der Region! Im Supermarkt gibt es im Jänner wie im August das gleiche Angebot. Ganz anders sieht es am Bio-Bauernmarkt aus hier finden

Mehr

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE -

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - Aprikosen Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - mit Beiträgen von den Großmärkten Frankfurt a.m., Hamburg, Köln, München und Berlin 24 / 16 vom 22.06. für den Zeitraum 13.06. 17.06. Aroma und Ausfärbung

Mehr

Entwicklung des Außenhandels mit Spirituosen nach Ländern und Gattungen 2012 endgültige Ergebnisse

Entwicklung des Außenhandels mit Spirituosen nach Ländern und Gattungen 2012 endgültige Ergebnisse 5 Entwicklung des Außenhandels mit Spirituosen nach Ländern und Gattungen 2012 endgültige Ergebnisse (Stand: Januar 2014) von Diplom-Volkswirtin Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des BSI Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mittlere Gewichte einzelner Obst- und Gemüseerzeugnisse (Mean Single Unit Weights of Fruit and Vegetables)

Mittlere Gewichte einzelner Obst- und Gemüseerzeugnisse (Mean Single Unit Weights of Fruit and Vegetables) Mittlere Gewichte einzelner Obst- und Gemüseerzeugnisse (Mean Single Unit Weights of Fruit and Vegetables) Datenerhebung in Braunschweig, Deutschland, vom 01.06.-30.11.2001 und 01.05.-30.11.2002 (Data

Mehr

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Chart 1 Menge in 1.000 t 1.418 1.411 %-Ver. zur VJP: -0,5 Wert in Mio. EUR 4.635 4.714 %-Ver. zur VJP: +1,7 1.101 1.108 +0,7 571 572 +0,1 137

Mehr

Im Frankreich wird mit der beste Wein der Welt gemacht. Alle Weine haben ein anderes Bukett.

Im Frankreich wird mit der beste Wein der Welt gemacht. Alle Weine haben ein anderes Bukett. DIE LANDWIRTSCHAFT Die Lerngruppe 3 hat sich während ein paar Wochen mit dem Thema der Landwirtschaft auseinander gesetzt. Es wurden Fragen formuliert, Nachforschungen angestellt, eine Umfrage durchgeführt,

Mehr

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE -

Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - Kirschen Marktbericht - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - mit Beiträgen von den Großmärkten Frankfurt a.m., Hamburg, Köln, München und Berlin 28 / 15 vom 15.07. für den Zeitraum 06.07. 10.07. Die Türkei und

Mehr

B 4 Das Gemüse, Teil 1

B 4 Das Gemüse, Teil 1 Das Gemüse, Teil 1 Im Garten von Bauer Wilfried wächst viel Gemüse und Obst. Was weißt du über Möhren, Zucchini, Erdbeeren oder Tomaten? Beantworte folgende Fragen. Tipp vom Küken: Informationen findest

Mehr

Marktbericht. EIER UND GEFLÜGEL April 2016 4. AUSGABE 2016. Marktbericht der AgrarMarkt Austria für den Bereich Eier und Geflügel

Marktbericht. EIER UND GEFLÜGEL April 2016 4. AUSGABE 2016. Marktbericht der AgrarMarkt Austria für den Bereich Eier und Geflügel 2,'Packstellenabgabepreise Woche 01/2013 (31.12.2012-06.01.2013)9, Marktbericht der AgrarMarkt Austria für den Bereich Eier und Geflügel Gemäß des 3 Abs. 1 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376/1992 i.

Mehr

Bauchweh durch Fruktose? Eine Hilfe für Eltern. Inke Kolb, Februar 2012

Bauchweh durch Fruktose? Eine Hilfe für Eltern. Inke Kolb, Februar 2012 Bauchweh durch Fruktose? Eine Hilfe für Eltern. Inke Kolb, Februar 2012 1 Vorwort Meine siebenjährige Tochter hatte ständig Bauchweh. Nachdem der Kinderarzt allerhand Ursachen ausgeschlossen hatte, tippte

Mehr

Bildkarten: Obst und Gemüse

Bildkarten: Obst und Gemüse Den vollständigen Titel erhalten Sie unter www.wunderwelten.net Bildkarten: Obst und Gemüse ab Klasse 2 Freiarbeitsmaterial Materialvorlagen auf CD-ROM Kurzinformation Themen, Übungsbereich Fach Einsatzgebiet

Mehr

Obst- und Gemüsegroßhandel Robert-Bunsen-Str Freiburg

Obst- und Gemüsegroßhandel Robert-Bunsen-Str Freiburg Nehls Küchenfertige Produkte Seite 1 von 20 Nehls Küchenfertige Produkte Seite 2 von 20 Wir vom Gemüsegroßhandel Nehls machen es Ihnen einfach. Unsere Ready Cuts für die Gastronomie und die Großküche reichen

Mehr

Natur-Produkt-Service

Natur-Produkt-Service Unser Lieferprogramm 01 Salate Seite 0 2 02 Tomaten Seite 0 3 03 Rohkost Seite 0 4 04 Gemüse Seite 0 5 05 Kräuter Seite 1 0 06 Sprossen Seite 1 1 07 Kartoffeln Seite 1 2 08 Pilze Seite 1 2 09 Zwiebeln

Mehr

Der Gemüseanbau-Kalender

Der Gemüseanbau-Kalender Der Gemüseanbau-Kalender Kohlarten Brokkoli Vorkultur für Pflanzung im April/Mai Pflanzung (spätestens Mitte Juni) (6-8 Wochen nach Pflanzung) Blumenkohl Vorkultur für Pflanzung im April/Mai Pflanzung

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Außenhandel Oberösterreich 2014 vorläufige Ergebnisse 33/2015 Außenhandel Oberösterreich 2014 Die regionale Außenhandelsstatistik

Mehr

Ihr Naturkostlieferant seit über 10 Jahren

Ihr Naturkostlieferant seit über 10 Jahren Tipp Richtig lagern für länger anhaltende Frische»Obstsorten von A bis Z Äpfel verbreiten das Reifegas Ethylen und sollten daher getrennt von anderen Obstsorten aufbewahrt Ideal ist ein kühler dunkler

Mehr

GESUNDE ERNÄHRUNG BEI NIERENERKRANKUNGEN

GESUNDE ERNÄHRUNG BEI NIERENERKRANKUNGEN GESUNDE ERNÄHRUNG BEI NIERENERKRANKUNGEN K. MICHAELA RIEDMANN, MSC, DIAETOLOGIN In einer gesunden Ernährung sollten alle lebensnotwendigen Stoffe wie Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe

Mehr

Top Importländer Österreichs KAP 01-24: Gesamter agrar. Aussenhandel 2014

Top Importländer Österreichs KAP 01-24: Gesamter agrar. Aussenhandel 2014 KAP -24: Gesamter agrar. Aussenhandel 3.993.72 2 2.49.72-4.33.4.28.628 2 736.33 4 97.96 6 633.79 3 846.93 33 389.67 8 Slowakei 834.6 378.334 6 44.34 6 374.278 232.4 36.9-26.3-24 329.48 2 73.39 Rindfleisch

Mehr

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer)

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) HIV UND ERNÄHRUNG Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) Der Vitaminverlust bei Obst und Gemüse setzt bereits kurz nach der Ernte ein. Durch Sauerstoffeinfluss, Hitze und

Mehr

MERKBLATT. Stand: 22. September 2015

MERKBLATT. Stand: 22. September 2015 K-Ö Einfuhrzollkontingent GATT III - Geflügelfleisch mit Ursprung in Brasilien, Thailand und sonstigen Drittländern für den Zeitraum 1. Jänner 2016 31. März 2016 MERKBLATT Stand: 22. September 2015 ZERTIFIZIERTES

Mehr

FODmap. Vielleicht eine Hilfe für Personen, die unter Blähungen und/oder einem Reizdarm leiden und schon alles ausprobiert haben

FODmap. Vielleicht eine Hilfe für Personen, die unter Blähungen und/oder einem Reizdarm leiden und schon alles ausprobiert haben FODmap Vielleicht eine Hilfe für Personen, die unter Blähungen und/oder einem Reizdarm leiden und schon alles ausprobiert haben Die FODmap-Ernährung Dieses Informationblatt habe ich nach intensiver Recherche

Mehr

www.wunderwelten.net team@wunderwelten.net Blöcker & Jenner Pohlstraße 33 10785 Berlin Tel. 0049 (0)30 269 30 690

www.wunderwelten.net team@wunderwelten.net Blöcker & Jenner Pohlstraße 33 10785 Berlin Tel. 0049 (0)30 269 30 690 www.wunderwelten.net team@wunderwelten.net Blöcker & Jenner Pohlstraße 33 10785 Berlin Tel. 0049 (0)30 269 30 690 Herzlich willkommen! Auf den folgenden Seiten finden Sie Unterrichtsmaterial, das Ihnen

Mehr

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck

Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Marktentwicklung Frischeprodukte im LEH exkl. Brot und Gebäck Chart 1 Menge in 1.000 t 1.411 1.421 %-Ver. zu 2014: +0,7 Wert in Mio. EUR 4.713 4.773 %-Ver. zu 2014: +1,3 1.108 1.197 +8,0 572 592 +3,5 142

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Ungarn Kroatien Türkei Portugal Griechenland Slowenien Spanien USA Deutschland Italien Frankreich Österreich Vereinigtes Königreich Kanada Schweiz

Mehr

Einen Gemüsegarten planen

Einen Gemüsegarten planen Einen Gemüsegarten planen Die Planung von Gemüsegärten ist nicht ganz einfach und braucht Erfahrung. Aus diesem Grunde haben wir einige Pflanzbeispiele zusammengestellt. Diese finden Sie auf der homepage

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Sie besitzen einen Sauerstoff-Druckminderer und wollen in ein bestimmtes Land und sind auf der Suche nach der Information welcher Adapter in welchem Land benötigt

Mehr

Zeitformen von Verben

Zeitformen von Verben Zeitformen von Verben Grundform Präsens Präteritum Perfekt schlafen ich schlafe ich schlief ich habe geschlafen turnen ich turne ich turnte ich habe geturnt malen ich male ich malte ich habe gemalt rufen

Mehr

natürlich für uns aussaatkalender 2013

natürlich für uns aussaatkalender 2013 natürlich für uns aussaatkalender 2013 Gut grün! www.natuerlich-fuer-uns.at Blumensamen Ringelblume Blütezeit: märz - Juni Keimtemperatur: 15 C Keimdauer: 14 Tage saattiefe: 1-2 cm Pflanzabstand: 20-30

Mehr

Ballaststoffe in unseren Lebensmitteln

Ballaststoffe in unseren Lebensmitteln Ballaststoffe in unseren Lebensmitteln Ballast" - das klingt nach überflüssig und wertlos. Wer schleppt schon gerne unnötig Ballast mit sich herum? - Also weg damit! Lange Zeit dachte man so auch über

Mehr

Gemüsebau. VERBAND WOHNEIGENTUM NORDRHEIN-WESTFALEN E.V.

Gemüsebau. VERBAND WOHNEIGENTUM NORDRHEIN-WESTFALEN E.V. Gemüsebau VERBAND WOHNEIGENTUM NORDRHEIN-WESTFALEN E.V. Standort und Boden Standort Sonne; leichter Schatten; Halbschatten; Schatten; Klima Frostverträglichkeit; Winterschutz; Windschutz; Bodenansprüche

Mehr

Gemüse im Angebot der Jahreszeiten

Gemüse im Angebot der Jahreszeiten Gemüse im Angebot der Jahreszeiten Wähle aus jeder Jahreszeit 2 Beispiele aus und trage sie in die Jahreszeitenuhr ein. Du kannst sie schreiben oder malen! Frühling Sommer Herbst Winter März, April, Mai

Mehr

SCHULOBST und -GEMÜSE

SCHULOBST und -GEMÜSE K-Ö SCHULOBST und -GEMÜSE MERKBLATT Stand: 22.10.2015 ZERTIFIZIERTES QUALITÄTSMANAGEMENT-SYSTEM NACH ISO 9001 ZERTIFIZIERTES INFORMATIONSSICHERHEITS-MANAGEMENTSYSTEM NACH ISO 27001 I N H A L T Seite 1.

Mehr

Preisliste. gültig ab dem 07.10.2015. Kundenangebot. Kundennummer : 200000 Datum : 07.10.2015 Seite : 1 / 41

Preisliste. gültig ab dem 07.10.2015. Kundenangebot. Kundennummer : 200000 Datum : 07.10.2015 Seite : 1 / 41 Kundenangebot Preisliste Kundennummer : 200000 Datum : 07.10.2015 Seite : 1 / 41 gültig ab dem 07.10.2015 Bananen Standard 80140 Bananen Dole 18 kg CO kg Kolli à 18 kg 80066 Bananen Snack 9Kg CR kg Kolli

Mehr

Marktbericht. KW 46 / 15 vom 18.11.2015 für den Zeitraum 09.11. 13.11.2015 - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - Kleinfruchtige Zitrusfrüchte

Marktbericht. KW 46 / 15 vom 18.11.2015 für den Zeitraum 09.11. 13.11.2015 - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - Kleinfruchtige Zitrusfrüchte - OBST - GEMÜSE - SÜDFRÜCHTE - mit Beiträgen von den Großmärkten Frankfurt a.m., Hamburg, Köln, München und Berlin KW 46 / 15 vom 18.11. für den Zeitraum 09.11. 13.11. Kleinfruchtige Zitrusfrüchte Marktbericht

Mehr

EVA das Wichtigste in Kürze

EVA das Wichtigste in Kürze EVA das Wichtigste in Kürze EVA das Apples Wichtigste from Austria in Kürze Die beliebtesten Äpfel Österreichs erobern die Welt Qualitätsproduktion mit 20-jähriger Erfahrung, liebevolle Handarbeit und

Mehr

Mischkultur im Garten: Wer verträgt sich mit wem?

Mischkultur im Garten: Wer verträgt sich mit wem? Die Mischkultur im Garten macht nur dann wirklich einen Sinn, wenn sich die Pflanzen in einer guten Nachbarschaft befinden. Manche Pflanzen, wie beispielsweise Erbsen und Kartoffeln, sind sich einfach

Mehr

Foliensammlung: Daten zur nationalen und internationalen Bienenwirtschaft. Josef Hambrusch Julia Neuwirth Sabine Wendtner

Foliensammlung: Daten zur nationalen und internationalen Bienenwirtschaft. Josef Hambrusch Julia Neuwirth Sabine Wendtner Foliensammlung: Daten zur nationalen und internationalen Bienenwirtschaft Josef Hambrusch Julia Neuwirth Sabine Wendtner Globaler Honigmarkt 2 Produktion von Honig weltweit (in 1.000 t), 1964 bis 2008

Mehr

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. pflanzliche Erzeugnisse. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. pflanzliche Erzeugnisse. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 P.b.b. Verlagspostamt 1200 Wien 380170W95U Verlautbarungsblatt der Agrar Markt Austria für den Bereich pflanzliche Erzeugnisse A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 Gemäß des 32 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl.

Mehr

Früchtesuchen. In diesem Rätsel verstecken sich 28 heimische Obst- und Gemüsesorten. Findest du sie alle? Suche M A N K H E I D E L B E E R E

Früchtesuchen. In diesem Rätsel verstecken sich 28 heimische Obst- und Gemüsesorten. Findest du sie alle? Suche M A N K H E I D E L B E E R E Früchtesuchen In diesem Rätsel verstecken sich 28 heimische Obst- und Gemüsesorten. Findest du sie alle? Suche M A N K H E I D E L B E E R E S I E R B S E Z R E U K N E R E Y H T R L L O F T L I N S E

Mehr

Obst, Müsli, Gemüsesticks

Obst, Müsli, Gemüsesticks Obst, Müsli, Gemüsesticks 400 Obstsalat verschiedene Sorten geschnittenes Obst nach Saison kg 401 Ananas Geschnittene Ananas kg 402 Orangenfilets Orangenfilets kg 403 Grapefruit Grapefruitfilets kg 404

Mehr

Weil man Vertrauen nicht kaufen kann.

Weil man Vertrauen nicht kaufen kann. Weil man Vertrauen nicht kaufen kann. Eurogast Grissemann GmbH Profi-CC für die Gastronomie Zustellgroßhandel Gastronomie Hauptstrasse 150 A-6511 Zams / Tirol T +43 (0)5442 / 69 99 F +43 (0)5442 / 69 99-65

Mehr

Gemüsekalender. - Ein Gemüsejahr in der nachhaltigen Landwir t schaf t - Gestaltung durch Minke Noordam Fotos und Daten von SoLaWi Dahlum

Gemüsekalender. - Ein Gemüsejahr in der nachhaltigen Landwir t schaf t - Gestaltung durch Minke Noordam Fotos und Daten von SoLaWi Dahlum Gemüsekalender - Ein Gemüsejahr in der nachhaltigen Landwir t schaf t - Gestaltung durch Minke Noordam Fotos und Daten von SoLaWi Dahlum Gemüsekalender - Ein Gemüsejahr in der nachhaltigen Landwirtschaft

Mehr

Mann 2400 kcal Tagesplan 1

Mann 2400 kcal Tagesplan 1 Tagesplan 1 1,5 Scheiben Roggenbrot 75 Kochkäse 30 Vegetarische Pastete mit Pilzen 25 Tomate 50 Nudel-Hackpfanne mit Gemüse, Weintrauben Rind/Schein Hackfleisch 100 Zwiebeln 10 Karotte (Mohrrübe, Möhre)

Mehr

PICKFEIN TIPPS ZUM EINLEGEN

PICKFEIN TIPPS ZUM EINLEGEN ESSIGGURKEN 1 kg kleine, grüne Gurken 1 l PICKFEIN Einlegeaufguss Die kleinen Gurken unter fließendem Wasser gründlich abbürsten, gut abtrocknen und in Gläser einlegen. Die Gläser mit PICKFEIN Einlegeaufguss

Mehr

Marktbericht April Handelsmarken 2014 Erzeugerpreis Milch Magermilchpulver Butter Emmentaler Jungbullen Schlachtkühe Nutzkälbern Schlachtschweinen

Marktbericht April Handelsmarken 2014 Erzeugerpreis Milch Magermilchpulver Butter Emmentaler Jungbullen Schlachtkühe Nutzkälbern Schlachtschweinen Marktbericht April a) Allgemeines Das Marktforschungsunternehmen AC Nielsen hat den Anteil der Handelsmarken am Gesamtumsatz des Lebensmitteleinzelhandels 2014 ermittelt. Nach einem leichten Rückgang im

Mehr

Die bionorm Kalorientabelle

Die bionorm Kalorientabelle Die bionorm Kalorientabelle DAMIT SIE JEDERZEIT WISSEN, WAS SIE ESSEN. Fleisch und Fleischwaren Rindfleisch Filet 4 120 Schweinefleisch Filet 2 105 Tartar 3 115 Hackfleisch, halb und halb 20 255 Kalbfleisch

Mehr

Saisonale Ernährung. Erstellt am: Montag, 20. Dezember 2010 Erstellt von: MS Dateiname: vorlage.doc Seiten: Seite 1 von 6

Saisonale Ernährung. Erstellt am: Montag, 20. Dezember 2010 Erstellt von: MS Dateiname: vorlage.doc Seiten: Seite 1 von 6 Saisonale Ernährung Erstellt am: Montag, 20. Dezember 2010 Erstellt von: MS Dateiname: vorlage.doc Seiten: Seite 1 von 6 Saisonale Ernährung Im Zeitalter von steigender internationaler Vernetzung, Abbau

Mehr

Kistln mit Gemüse Büro Gemüse - Kistl klein

Kistln mit Gemüse Büro Gemüse - Kistl klein Geplante Kisteninhalte für KW 27 von 4.7. bis 8.7.2016 EAN/PLU Artikel Menge Preis Herkunft & Qualität Kistln mit Gemüse Büro Gemüse - Kistl klein Wir behalten uns vor, den Kisteninhalt je nach Verfügbarkeit

Mehr

Hausgemachtes Brot und Zopf Eier Gelée, Konfitüren und Honig Sirup Spezialitäten Sauerkraut, offen Getränke, alkoholfrei

Hausgemachtes Brot und Zopf Eier Gelée, Konfitüren und Honig Sirup Spezialitäten Sauerkraut, offen Getränke, alkoholfrei Hausgemachtes Einheit Preis/Fr. Brot und Zopf Brot 500g 3.50-4.00 Brot kg 6.00-7.00 Holzofenbrot kg 7.00-9.00 Spezialbrot (dunkle Mehle und Samen/Kerne/Nüsse) 350 g 3.00-4.00 Früchtebrot/Speckbrot 250

Mehr

Marktbericht Früchte und Gemüse Teureres Gemüse und höhere Bruttomarge im März

Marktbericht Früchte und Gemüse Teureres Gemüse und höhere Bruttomarge im März Jan. Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Marktbeobachtung Marktbericht Früchte und Gemüse Teureres Gemüse und höhere im März März Rückblick 2011

Mehr

www.gesunddurchfitness.de Einteilung der Lebensmittel nach dem Glykämischen Index und der Glykämischen Last

www.gesunddurchfitness.de Einteilung der Lebensmittel nach dem Glykämischen Index und der Glykämischen Last www.gesunddurchfitness.de Einteilung der Lebensmittel nach dem Glykämischen Index und der Glykämischen Last Die Bedeutung von Glykämischem Index und Glykämischer Last Modisch sind sie, was bedeuten Sie?

Mehr

Angebot. Unser. für Sie. Antipasti SB-Schalen. Artikel Artikelbezeichnung

Angebot. Unser. für Sie. Antipasti SB-Schalen. Artikel Artikelbezeichnung Antipasti SB-Schalen 6025 Antipasti-Mix gefüllt 6x250 g Variation gefüllter Produkte mit Doppelrahmfrischkäse 6009 Champignons gefüllt mit Käse 6x250 g Pflanzenöl, Käsezubereitung, Champignons, schwarze

Mehr

Kleine (2.) Frühstücke 1. After mit Eight jeweils Parfait rund 150 Kalorien

Kleine (2.) Frühstücke 1. After mit Eight jeweils Parfait rund 150 Kalorien Mit diesem Ernährungsplan möchten wir Ihnen kalorienbewusste Rezeptvorschläge für leckere Mahlzeiten an die Hand geben. Die Rezepte sind rasch sowie leicht zuzubereiten und die Zutaten sind preiswert verfügbar.

Mehr

Ganzjährig verfügbare Obst- und Gemüsesorten

Ganzjährig verfügbare Obst- und Gemüsesorten Ganzjährig verfügbare Obst- und Gemüsesorten Gemüse Sous Fresh steht für tagesfrische Inspiration und verlässliche Lieferung von bestem Obst und Gemüse. Das ganze Jahr über versorgen wir Sie mit Routineprodukten

Mehr

EU - Geflügelmarkt. Ausblick auf die globale Entwicklung am Geflügelmarkt. Wolfgang Christ

EU - Geflügelmarkt. Ausblick auf die globale Entwicklung am Geflügelmarkt. Wolfgang Christ EU - Geflügelmarkt Ausblick auf die globale Entwicklung am Geflügelmarkt Wolfgang Christ EPEGA EPEGA Die European Poultry, Egg and Game Association - EPEGA - mit Sitz in Bonn ist eine Vereinigung der europäischen

Mehr

Frau 1900 kcal Tagesplan 1

Frau 1900 kcal Tagesplan 1 Tagesplan 1 2 Scheiben Vollkornbrot 100 Limburger mind. 30% Fett i. Tr. 30 1 Scheibe gekochter Schinken 25 1 Banane 125 6 EL Weizen Keimflocken 60 Spaghetti mit Spinat-Sahne-Soße, Parmesan Teigwaren eifrei

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Sorten für Apfelallergiker Chance für Direktvermarkter?

Sorten für Apfelallergiker Chance für Direktvermarkter? Sorten für Apfelallergiker Chance für Direktvermarkter? 1 LuB Deutenkofen Wir sind: Demonstrationsbetrieb für modernen wirtschaftlichen Obstbau Versuchsbetrieb mit breiten Sortimenten Gartenbauliche Schulungseinrichtung

Mehr

REZEPTE. Geniessen Sie gesunde und figurbewusste Rezepte.

REZEPTE. Geniessen Sie gesunde und figurbewusste Rezepte. REZEPTE. Geniessen Sie gesunde und figurbewusste Rezepte. VORSCHLÄGE ZUR GEWICHTSREDUZIERUNG VORSCHLÄGE ZUR GEWICHTSERHALTUNG NahroFit Mocca NahroFit Riegel mit roten Früchten und eine Birne Pouletbrust

Mehr

MENÜPLAN Empfehlung Abnehmprogramm standard 1200 kcal 1. Woche

MENÜPLAN Empfehlung Abnehmprogramm standard 1200 kcal 1. Woche MENÜPLAN Empfehlung Abnehmprogramm standard 1200 kcal 1. Woche 1. Tag Energie 200 ml Buttermilch 74 8,0 7,0 1,0 0,7 1. Mahlzeit 125 g Heidelbeeren 46 7,6 0,9 0,8 0,6 100 g Weintrauben 67 15,2 0,7 0,3 1,3

Mehr

Erhöhte Harnsäure. Bedarfsgerechte Ernährung. Ernährungsleitfaden des

Erhöhte Harnsäure. Bedarfsgerechte Ernährung. Ernährungsleitfaden des www.wgkk.at Erhöhte Harnsäure Bedarfsgerechte Ernährung Ernährungsleitfaden des diät- und ernährungsmedizinischen Beratungsdienstes der Wiener Gebietskrankenkasse und des Hanusch-Krankenhauses IMPRESSUM

Mehr

BUFFET I. Champignonrahmsuppe

BUFFET I. Champignonrahmsuppe BUFFETVORSCHLÄGE BUFFET I Champignonrahmsuppe Salatvariation Bunte Blattsalate, Tomate, Gurke, Paprika, zwei Dressings, frische Kräuter, Käse- und Schinkenstreifen, Feta, Thunfisch und verschiedene Sprossen

Mehr

Frau 1600 kcal Tagesplan 1

Frau 1600 kcal Tagesplan 1 Tagesplan 1 2. Frühstück 1 Scheibe Graubrot-Roggenbrot 50 Erdbeerkonfitüre 10 1 Gemüsepaprika rot 50 1 Orange 100 Pasta mit Tomatensoße, Parmesan & Feldsalat Teigwaren eifrei Spaghetti 200 Tomaten 150

Mehr

Komplette Kennzeichnungslösungen

Komplette Kennzeichnungslösungen Imaje Komplette Kennzeichnungslösungen Tintenstrahldrucker Laserkodierer Foliendirektdrucker Etikettendrucker Etikettiersysteme Software Service Die Imaje-Lösungen Kleinzeichen-Tintenstrahldrucker Sie

Mehr

Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich.

Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich. Newsletter 3 Dieser Newsletter bietet Ihnen entsprechend der Jahreszeit schmackhafte Rezepte und Tipps aus dem Bewegungs- und Mobilitätsbereich. Eintöpfe Schmackhaft und gesund Möchten auch Sie köstliche

Mehr

Marktbericht der. MILCH UND MILCHPRODUKTE Ausgabemonat Februar 2015 11. AUSGABE 2014. Marktübersicht. Markt Österreich. Preisbericht Österreich

Marktbericht der. MILCH UND MILCHPRODUKTE Ausgabemonat Februar 2015 11. AUSGABE 2014. Marktübersicht. Markt Österreich. Preisbericht Österreich K-Ö Gemäß des 3 Abs. 1 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376/1992 i. d. g. F) Marktbericht der AgrarMarkt Austria für den Bereichnach Milch und Milchprodukte Quality Austria - Zertifiziertes Qualitätsmanagement-System

Mehr

125 ml Rosinenwasser (worin zuvor die Rosinen eingeweicht wurden) Morgenstund nach Grundrezept zubereiten und etwas abkühlen lassen.

125 ml Rosinenwasser (worin zuvor die Rosinen eingeweicht wurden) Morgenstund nach Grundrezept zubereiten und etwas abkühlen lassen. Zmorga Bananen Kiwi Smoothie 1 Banane, in Scheiben 2 Kiwis, in Scheiben 5 Orangen, ausgepresst Alles zusammen pürieren. Apfel Birnen Smoothie 1 Birne, in kleinen Stücken 1 Apfel, in kleinen Stücken ½ Banane,

Mehr

ANALYSEN. UrlaubsEuro Sommer 2015. Die Kaufkraft des Euro im Ausland. Juli 2015 BANK AUSTRIA ECONOMICS & MARKET ANALYSIS AUSTRIA

ANALYSEN. UrlaubsEuro Sommer 2015. Die Kaufkraft des Euro im Ausland. Juli 2015 BANK AUSTRIA ECONOMICS & MARKET ANALYSIS AUSTRIA Die Kaufkraft des Euro im Ausland Juli 2015 ANALYSEN UrlaubsEuro Sommer 2015 BANK AUSTRIA ECONOMICS & MARKET ANALYSIS AUSTRIA Der Überblick UrlaubsEuro ist im Sommer 2015 in Europa mehr, in Übersee deutlich

Mehr

UrlaubsEuro Sommer 2013. Bank Austria Economics & Market Analysis Austria. Die Kaufkraft des Euro im Ausland

UrlaubsEuro Sommer 2013. Bank Austria Economics & Market Analysis Austria. Die Kaufkraft des Euro im Ausland UrlaubsEuro Sommer 2013 Analysen Bank Austria Economics & Market Analysis Austria Die Kaufkraft des Euro im Ausland Juni 2013 Der Überblick UrlaubsEuro ist im Sommer 2013 mehr wert Stärkerer Euro und niedrigere

Mehr

Direktvermarktungspreise ab 12. August 2016 Hausgemachtes Einheit Preis/Fr. Brot und Zopf Brot 500g 3.50-4.00 Brot kg 6.00-7.

Direktvermarktungspreise ab 12. August 2016 Hausgemachtes Einheit Preis/Fr. Brot und Zopf Brot 500g 3.50-4.00 Brot kg 6.00-7. Direktvermarktungspreise ab 12. August 2016 Hausgemachtes Einheit Preis/Fr. Brot und Zopf Brot 500g 3.50-4.00 Brot kg 6.00-7.00 Holzofenbrot kg 7.00-9.00 Spezialbrot (dunkle Mehle und Samen/Kerne/Nüsse)

Mehr

Die aktuellen Preise im Direktverkauf

Die aktuellen Preise im Direktverkauf Hausgemachtes Einheit Preis/Fr. Brot und Zopf Brot kg 5.00-6.00 Holzofenbrot kg 6.00-8.00 Spezialbrot (dunkle Mehle und Samen/Kerne/Nüsse) 350 g 2.70-3.00 Früchtebrot/Speckbrot 250 g 4.00-4.50 Zierbrote

Mehr

Agrarmärkte 2014. Ann-Sophie Schiebel, Dr. Peter Sutor, Monika Simon Stand: 02.06.2014

Agrarmärkte 2014. Ann-Sophie Schiebel, Dr. Peter Sutor, Monika Simon Stand: 02.06.2014 Ann-Sophie Schiebel, Dr. Peter Sutor, Monika Simon Stand: 2.6.214 5 Der weltweite und europäische markt ist durch zyklische und jahreszeitliche Ernteschwankungen und einen hohen Anteil transkontinentalen

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja

Mehr

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR ERNÄHRUNG, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN. 1 Mitgliedstaat Deutschland Region (gegebenenfalls) Bayern

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR ERNÄHRUNG, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN. 1 Mitgliedstaat Deutschland Region (gegebenenfalls) Bayern BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR ERNÄHRUNG, LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN Kurzbericht 'Strategie' Stand:23.01.2013 Kurzbericht zum Schulfruchtprogramm für Bayern für das Schuljahr 2013/2014 1 Mitgliedstaat

Mehr

Asylgeschäftsstatistik

Asylgeschäftsstatistik Asylgeschäftsstatistik für den Monat August Seite 2 von 10 Asylgeschäftsstatistik für den Monat August Überblick Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick zur Geschäftsstatistik des Berichtsjahres.

Mehr

Preise auf Anfrage je nach Gewicht und individueller Mischung!

Preise auf Anfrage je nach Gewicht und individueller Mischung! Fertigwarenpreisliste Gültig ab 18,05,2016 Obst Gemüse Großhandel GmbH Salate 392 / Batavia 1kg geschnitten von 10 mm bis 45 mm od. Blätter 5,90 / 8,80 477 / Burgunder 1kg geschnitten von 10 mm bis 45

Mehr

Genehmigungsschreiben Nr.: III.9-5 0 7106/69/12 vom 13. 01. 2014. Kinderfragebogen. (nichtteilnehmende Schulen und Baseline)

Genehmigungsschreiben Nr.: III.9-5 0 7106/69/12 vom 13. 01. 2014. Kinderfragebogen. (nichtteilnehmende Schulen und Baseline) Genehmigungsschreiben Nr.: III.9-5 0 7106/69/12 vom 13. 01. 2014 Kinderfragebogen (nichtteilnehmende Schulen und Baseline) Lieber Grundschüler, liebe Grundschülerin, Du bekommst heute einen Fragebogen.

Mehr

CALCIUMGEHALT VON LEBENSMITTELN:

CALCIUMGEHALT VON LEBENSMITTELN: MILCHPRODUKTE 20 g Magertopfen, 1 EL 24 mg 30 g Schlagobers, 1 geh. EL 24 mg 5 g Parmesan, 1 EL 60 mg 150 ml Molke, 1 Tasse 90 mg 30 g Brie, 1 Portion 120 mg 30 g Schafskäse, 1 Portion 135 mg 150 g Pudding,

Mehr

ÖNORM EN ISO 22112. Zahnheilkunde Künstliche Zähne für Dentalprothesen (ISO 22112:2005)

ÖNORM EN ISO 22112. Zahnheilkunde Künstliche Zähne für Dentalprothesen (ISO 22112:2005) ÖNORM EN ISO 22112 Ausgabe: 2006-05-01 Normengruppe K Ident (IDT) mit ISO 22112:2005 (Übersetzung) Ident (IDT) mit EN ISO 22112:2006 ICS 11.060.10 Zahnheilkunde Künstliche Zähne für Dentalprothesen (ISO

Mehr

Vitamin C á 100 g Magnesium á 100 g Kalzium á 100 g Eisen á 100 g pfl. Eiweiß á 100 g Carotin á 100 g Gänsefingerkraut 402 mg Kohl 10-20mg Chinakohl

Vitamin C á 100 g Magnesium á 100 g Kalzium á 100 g Eisen á 100 g pfl. Eiweiß á 100 g Carotin á 100 g Gänsefingerkraut 402 mg Kohl 10-20mg Chinakohl Vitamin C á 100 g Magnesium á 100 g Kalzium á 100 g Eisen á 100 g pfl. Eiweiß á 100 g Carotin á 100 g Gänsefingerkraut 402 mg Kohl 10-20mg Chinakohl ca. 30-40 mg Ananas Weißkohl 0,2 mg Brennessel 740 mg

Mehr

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. Vieh und Fleisch. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. Vieh und Fleisch. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 P.b.b. Verlagspostamt 1200 Wien 380170W95U Verlautbarungsblatt der Agrar Markt Austria für den Bereich Vieh und Fleisch A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 Gemäß des 32 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376)

Mehr

B3 Obst und Gemüse (HSU, LZ 2.2.4)

B3 Obst und Gemüse (HSU, LZ 2.2.4) 0 B3 B3 (HSU, LZ 2.2.4) 1 Zuordnung... 2 1.1 Lehrplanbezug... 2 1.2 Ziele... 3 1.3 Ernährungsregeln... 3 2 Informationen für Lehrkräfte... 3 2.1 Definitionen... 3 2.2 Herkunft und Transportwege... 4 2.3

Mehr

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof Solidarische Landwirtschaft Eine Idee viele Namen: Solawi, CSA, gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, gemeinsame Landwirtschaft, Freihof In Deutschland gibt es zur Zeit 64 bestehende Projekte 69 Initiativen

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Im Angebot. Febr. März. Juni. Jan. Aug. Sept. Okt. Nov. Salate

Im Angebot. Febr. März. Juni. Jan. Aug. Sept. Okt. Nov. Salate Salate Febr. März April Batavia Brunnenkresse Brüsseler Brüsseler rot Castelfranco Chinakohl Cicorino Rosso Cicorino Trevisano Cicorino Trevisano tardivo Cicorino Verde Cicorino Verona Cipollote Eichblatt

Mehr