KURSBUCH Wissen verbindet. Mehr Wissen. Mehr Wert.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KURSBUCH 2015. Wissen verbindet. Mehr Wissen. Mehr Wert."

Transkript

1 KURSBUCH 2015 Wissen verbindet. Mehr Wissen. Mehr Wert.

2

3 » Der Mehrwert, der zurück fließt, wenn wir Dinge von uns preisgeben, ist so groß, dass die meisten Leute die Erfahrung machen, dass sich das lohnt. «Michael Seemann, Kulturwissenschaftler und Blogger Wissen verbindet. Mehr Wissen. Mehr Wert. Unter diesem Motto haben wir 2015 wieder ein attraktives Kurs- und Veranstaltungsprogramm für Sie zusammengestellt. Seit nunmehr 20 Jahren ist der Bereich Implantologie erfolgreich mit einem umfangreichen und hochklassigen Angebot an Fortbildungen vertreten. Profitieren Sie von Top-Referenten, einem breiten Themenspektrum und praxisorientierten Hands-on-Übungen. Besonders empfehlenswert: die Fachtage Implantologie in Lübeck und Jena mit einem stets aktuellen Programm aus Wissenschaft und Praxis. In der Orthodontie erwarten Sie Spezialthemen wie z. B. die Skelettale Verankerung, Klasse II-Therapie, Gerade Bogentechnik und Kiefergelenkdysfunktionen. Bei vielen Kursen wird der Schwerpunkt auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Teamarbeit gesetzt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen sind ein wichtiger Garant für eine erfolgreiche Praxis. Dafür gibt es spezielle Fortbildungsangebote für Zahnmedizinische Fachangestellte. Der Top-Event 2015: Das KFO-Symposium in Salzburg am 8. und 9. Mai Hochkarätige Referenten aus Forschung und Lehre decken an diesem Wochenende mit erstklassigen Fachvorträgen ein großes Spektrum der Kieferorthopädie ab. Bereits schon seit den 80er Jahren beliebt: unsere KFO-Grundkurse. Kein anderes Fortbildungszentrum bietet im Bereich der Kieferorthopädischen Zahntechnik eine derartige Fülle an Weiterbildungsmöglichkeiten an. Wichtig dabei: der hohe Praxisbezug und erfahrene Referenten damit kann das Wissen sofort in die tägliche Arbeit umgesetzt werden. Last but not least: Kurse rund um die Zahntechnik. Modellguss, Teleskoptechnik, Laserschweißen die Klassiker im Dentaurum-Kursprogramm werden ergänzt durch interessante Kurse und Veranstaltungen zum ceramotion -Keramiksystem. Wir geben gerne Dinge preis. Und wir sind uns sicher, dass es sich für Sie lohnt! Mark Stephen Pace Geschäftsleitung Dentaurum-Gruppe Axel Winkelstroeter Geschäftsleitung Dentaurum-Gruppe

4

5 Fakten, die überzeugen. Top-Referenten Mehr als 100 namhafte und erfahrene Referenten, die große Freude am Vermitteln von Lerninhalten haben. Spitzennoten Die Kurse werden von den Teilnehmern mit einer Durchschnittsnote von 1,25 bewertet (bei einer Benotung zwischen 1 und 5). Die Vielfalt macht's Mehr als 130 verschiedene Kurse und Veranstaltungen zu den Themen Implantologie, Orthodontie, Kieferorthopädische Zahntechnik und Zahntechnik. Langjährige Kurserfahrung Mit der Organisation von Kursen und Veranstaltungen sind wir schon seit 33 Jahren vertraut die ersten Kurse haben 1982 stattgefunden. Service schreiben wir groß Persönliche Beratung vor, während und nach dem Kurs durch ein kompetentes, sympathisches Team im Innen- und Außendienst. Ein tolles Ambiente in einem modern eingerichteten Fortbildungszentrum, dem Centrum Dentale Communikation in Ispringen, wo Lernen richtig Spaß macht.

6 Immer und überall informiert schnell und direkt mit dem QR Code für den Quicklink dem Kursbuch als App-Version für ipad, iphone und Android dem Newsletter der Dentaurum-Gruppe oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter dort erfahren Sie tagesaktuell mehr über unsere Kurse und Veranstaltungen. Frühbucherrabatt für Schnellentschlossene Auch 2015 bedanken wir uns bei Ihnen für Ihre schnelle Entscheidung zum Kursbesuch. Bei Anmeldung bis zum 15. Januar 2015 erhalten Sie 5% Rabatt. Bei Anmeldung bis zum 31. Januar 2015 erhalten Sie 4% Rabatt. Bei Anmeldung bis zum 15. Februar 2015 erhalten Sie 3% Rabatt.

7 News & Aktuelles. Für Sie neu aufgenommen Dieses Symbol führt Sie direkt zu den neuen Kursen. Veranstaltungs-Highlights 2015 Reservieren Sie sich schon heute den Termin in Ihrem Kalender. 2. KFO-Symposium I Salzburg I 8. bis 9. Mai Fachtag Implantologie Lübeck I Universität zu Lübeck I 19. September Fachtag Implantologie Thüringen I Universität Jena I 7. November 2015

8 Wir sind gerne für Sie da. Unsere KURS-HOTLINE v / Gebührenfreies Fax (National): 0800 / I Fax (International): / I Online-Anmeldung:

9 Swenia Rotterdam ist verantwortlich für die Auswahl der Kursthemen und der Referenten. Wenn Sie eine Kursidee haben oder selbst einmal gerne eine Referententätigkeit aufnehmen möchten, ist sie die richtige Ansprechpartnerin. Fragen zu aktuellen Kursen beantwortet sie Ihnen sehr gerne. Jenny Norcia organisiert überwiegend die regionalen Kurse. Sie stimmt den Ablauf der Kurse mit den Kurs- und Veranstaltungsorten ab und trägt dazu bei, dass alle Kurse außerhalb des CDC störungsfrei durchgeführt werden. Gerne nimmt Sie auch Ihre Anmeldung entgegen und berät Sie in allen Fragen rund um Kurse und Veranstaltungen. Irene Kunzmann informiert Sie speziell über Kurse im Bereich Implantologie. Sie bearbeitet Ihre Anmeldung und berät Sie kompetent zu allen Themen rund um implantologische Fortbildungen. Sie sorgt für eine optimale Organisation und Betreuung aller Kurse im CDC und an regionalen Veranstaltungsorten. Julia Haufe freut sich auf Ihre Anmeldung. Sie haben eine Frage oder suchen Rat? Dann sind Sie hier richtig! Möchten Sie den Newsletter der Dentaurum-Gruppe abonnieren? Einfach eine Info an Julia Haufe schicken und schon erhalten Sie regelmäßig aktuelle News. Marion GrieSSer sorgt dafür, dass Sie sich im CDC wie zu Hause fühlen. Mit großer Hingabe richtet sie die Kursräume ein, begrüßt die Kursteilnehmer und bewirtet sie in den Pausen. Darüber hinaus organisiert sie den Versand der Kurswaren bei regionalen Kursen. Denise Del Corona fertigt die notwendigen Arbeitsmodelle an. Sie kümmert sich darum, dass alle Geräte im CDC funktionieren und dass die Kurslabore optimal ausgestattet sind. Die gelernte Zahntechnikerin beantwortet auch gerne zahntechnische Fragen. Martina Neidhardt betreut die Kurse im CDC an den Wochenenden. Sie möchte, dass Sie sich wohlfühlen und sorgt für angenehme Pausen während Ihrem Aufenthalt in unserem Schulungszentrum. Für Fragen hat sie stets ein offenes Ohr.

10 Dentaurum-Kurse. Wissen verbindet. Mehr Wissen. Mehr Wert. Wir kommen zu Ihnen! Sie haben Interesse an einem Kurs, jedoch ist Ihnen das CDC in Ispringen zu weit weg? Kein Problem, wir kommen zu Ihnen. Das Angebot an regionalen Fortbildungen haben wir deutlich erweitert, denn wir wollen, dass Sie eine entspannte und kurze Anreise haben. Unsere Medizinprodukteberater vor Ort freuen sich darauf, Sie als Kursteilnehmer zu begrüßen. Sprechen Sie uns an wir organisieren gerne einen Kurs in Ihrer Nähe oder direkt bei Ihnen. Es gibt viele Möglichkeiten lassen Sie uns wissen, wie wir Sie unterstützen können. Wissen verbindet. Mehr Wissen. Mehr Wert. Egal wo.

11 Neumünster Henstedt- Ulzburg Kiel Bad Segeberg Norderstedt Hamburg Lübeck Rostock Greifswald Rhauderfehn Eberswalde Geeste Berlin Osnabrück Petershagen Hannover Oschersleben Münster Dortmund Essen Hagen Iserlohn Heiligenhaus Rommerskirchen Köln / Pulheim Morsbach Bonn Gieboldehausen Habichtswald Kassel Erfurt Jena Leipzig Taucha Frohburg Chemnitz Dresden Freiberg Bad Schwalbach Frankfurt Mainz Seeheim-Jugenheim Bickenbach Klingenberg Erlangen Lauf Nürnberg ISPRINGEN Ulm München Issing v Weitere Kursorte auch in Österreich und der Schweiz

12 REFERENTEN IMPLANTOLOGIE Implantology be prepared Anatomie und operative Techniken Implantationskurse an Humanpräparaten Implantology step by step Fortbildungsreihen Implantologie Chirurgie Implantatprothetik 62 Prophylaxe und Assistenz 63 ORTHODONTIE Typodontkurse Diagnostik und Fallplanung 72 Indirektes Bracketkleben 73 SUS² und Herbst-Apparatur Kiefergelenkdysfunktionen 76 Skelettale Verankerung Spezialkurse Kurse für die zahnmedizinische Fachangestellte Abrechnung Praxismanagement Dentale Fotografie 96 97

13 INHALT KIEFERORTHOPÄDISCHE ZAHNTECHNIK Grund- und Aufbaukurse Spezialkurse Metallverbindungen I Laserschweißen 113 ZAHNTECHNIK Modellguss 116 Teleskoptechnik Lasertechnik Keramik Dentale Fotografie Anmeldung I Allgemeine Hinweise TEILNAHME- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN PFORZHEIM ENTDECKEN HOTELS

14 Michaela Arends, Gesundheitsökonom (ebs) 1993 Gründung der LIQUIDENT GmbH Seit 1993 als Referentin in der Dentalbranche tätig Seit 1995 zahnärztliche Unternehmensberatung Seit 1999 UnternehmerEnergie Anwenderin 2001 Betriebswirtschaftliches Studium 2007 Studium Gesundheitsökonomie (ebs) Dr. med. dent. Muhammad ayub Staatsexamen / Promotion 2001 bei Prof. Paulsen, Anatomie / Augenklinik Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Famulaturen: MKG von Universitätsklinikum Zürich, Kiel und Klinikum Hadasa, Jerusalem Betreuung der mikroskopischen und makroskopischen Anatomie-Kurse, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Wissenschaftlicher Angestellter am anatomischen Institut Kiel Niedergelassener Zahnarzt in Kiel, seit 2009 Dr. med. dent. Oliver M. Bacher Eigene kieferorthopädische Fachpraxis in Heidenheim Referent für kieferorthopädische Kurse im In- und Ausland Spezialist für Typodont-Kurse, auch tomas Typodont-Kurse ZTM Dirk Bachmann Eigenes Dental-Labor Punktgenaue Zahntechnik in Bruchsal Entwicklungsberater für das Tiolox und tiologic Implantatsystem Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen Referent für das Fachgebiet Implantologie Referent für ästhetische Keramikverblendung Prof. Dr. med. dent Sebastian Baumgärtel, D.M.D., M.S.D. (USA), FRCD (C) Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in den USA, Kanada, Deutschland I Lehrauftrag als Associate Clinical Professor an der Case Western Reserve University in Cleveland, USA I Direktor der Klinik für Skelettale Verankerung Über 60 wissenschaftliche Vorträge I Autor wissenschaftlicher Publikationen I Mitherausgeber und Co-Autor des Lehrbuches Mini-Implants in Orthodontics Innovative Anchorage Concepts Mitglied des AJODO Editorial Review Board I Kieferorthopädische Fachpraxis in Cleveland, USA One of the AJO top reviewers 14

15 Referenten Dr. med. dent. George Beutner Eigene kieferorthopädische Fachpraxis in Saarbrücken Vorträge und Kurse über Prophylaxekonzepte in der Kieferorthopädie Co-Autor des Prophylaxeatlas Die Prophylaxe in der modernen Zahnheilkunde / Spitta-Verlag, Balingen ZTM Jörg Bies Seit 2007 eigenes Dentallabor in Alling Tätigkeitsschwerpunkt: Vollkeramik und Implantologie Referent für Keramik-Kurse im eigenen Schulungslabor in Alling sowie an regionalen Schulungsorten Prof. Dr. med. Tobias M. Böckers Direktor des Instituts für Anatomie und Zellbiologie an der Universität Ulm Forschungsgebiet: Informationsverarbeitung im zentralen Nervensystem Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT Christian born März 2010 Gründung einer Weiterbildungs- und Servicefirma für KFO Cultus Dentes Referent für KFO-Technik in der Meisterschule für Zahntechnik Berlin-Brandenburg Referent für digitale KFO-Technik Gründung eines Fachlabor für KFO-Technik Cultus Dentes. Spezialisierung Löt- und Aligner Technik Prof. Dr. rer. nat. Dr. habil. med. Lars Bräuer Studium der Biochemie und medizinischen Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Promotion zum Dr. rer. nat. mit Forschungsaufenthalten in nationalen und internationalen Laboratorien Fachanatom der Anatomischen Gesellschaft I Habilitation im Fach Anatomie Forschungsschwerpunkt Oberflächenaktive Proteine Mitglied diverser Fachgesellschaften und Editorial Boards Koordinator und Leiter verschiedener Weiterbildungsveranstaltungen 15

16 ZT Thomas Braun Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Leiter der Abteilung Customer Support Orthodontics Kurse und Vorträge zum Thema Metallverbindungen in der Kieferorthopädie Vesna Braun Dentalhygienikerin I QM-Managerin Autorin diverser Fachartikel und Fachbücher sowie die Mitwirkung verschiedener Prophylaxe DVD`s 2000 gründete sie das Unternehmen Praxis & More und bietet seither als Praxistrainerin und Referentin erfolgreich individuelle Seminare für Zahnarztpraxen in Theorie und Praxis mit den Schwerpunkten Prophylaxe, KFO-Prophylaxe, Kommunikation, Bleaching, Marketing und Praxismanagement an. ZT Monika Brinkmann Praxistechnikerin in der KFO Fachzahnarztpraxis Dr. Armin Friedrich, Merseburg Spezielle Ausbildung zur Fachzahntechnikerin für Kieferorthopädie Ehemaliges Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e.v. Dozentin der Meisterschule Chemnitz und Ronneburg, BBW Leipzig Referentin für kieferorthopädische Kurse bei der Dentaurum-Gruppe und anderen Einrichtungen ZT Hubert Dieker Mitinitiator des Ems-Dentalforum Eigenes Dental-Labor H+H GmbH Das Dental-Studio in Geeste, Schwerpunkt: Keramik / Teleskoptechnik ZT Klaus Dittmar Eigenes Dental-Labor in Uhingen Zahntechnik und Dentale Fortbildung in Modellgusstechnik Kurse im In- und Ausland im Modellgussbereich: Klammermodellguss / Geschiebemodellguss Autor des Modellgussbuches: Systematik der Modellgusstechnik Zahlreiche Veröffentlichungen im In- und Ausland in der Fachpresse 16

17 Referenten Dipl.-Kffr. Ursula Duncker ZMV, freiberufliche Praxismanagerin Eigenes Unternehmen KFO-Management Berlin Zahlreiche Seminare und Workshops in den Bereichen Honorar- und Laborabrechnung, Praxis- und Qualitätsmanagement Mitautorin beim Spitta-Verlag, Balingen Dr. med. dent. Matthias Eiss Eigene Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Berlin Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften Referent für das Fachgebiet Implantologie Dr. MED. DENT. martin emmel Niederlassung in eigener oralchirurgischen Praxis in Bad Schwalbach, seit 2011 Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, seit 2012 Fachzahnarzt für Oralchirurgie Rettungssanitäterausbildung, 2003 I Zahnärztliche Approbation und Promotion zum Doktor der Zahnmedizin, 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie der Johannes-Gutenberg Universität, Mainz von Von bei der Praxis Dr. Mohr, Bitburg 2010 Gastarzt an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Plastische Operationen des Klinikums Osnabrück und 2011 BLS-Instruktor und ACLS-Expert-Provider der American Heart Association Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Wilfried Engelke Oberarzt der Abteilung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Göttingen Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften Referent für das Fachgebiet Implantologie ZTM Eike Erdmann Eigenes Dental-Labor in Heiligenhaus Dozent der Düsseldorfer Meisterschule Referent für das Fachgebiet Implantologie 17

18 ZTM Klaus Fischer Eigenes Dental-Labor in Gerolsheim Mitglied der Gesellschaft für kieferorthopädische Zahntechnik e. V. Referent für kieferorthopädische Kurse an der Meisterschule Soltner, an der Berufsschule Ludwigshafen und bei der Dentaurum-Gruppe Dr. Stefanie Flieger Oberärztin an der Poliklinik für Kieferorthopädie in Münster Zertifiziertes Mitglied des German Board of Orthodontics Co-Referentin im Skills Lab Pro Lingual Orthodontics unter der Leitung von Frau Prof. Hohoff Diverse Vorträge im Auftrag der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe Seit 2010 Vortragsreihe zu orthodontischen Minischrauben ZMF / ZMP Angelika Frenzel Tätigkeit als Zahnmedizinische Fachangestellte in einer Praxis Mitarbeit im Praxis-, Hygiene- und Qualitätsmanagement Referentin für das Fachgebiet Implantologie in den Bereichen Assistenz, Abrechnung und Prophylaxe Hygienebeauftragte ZTM Waldemar Fritzler H+H GmbH Das Dental-Studio in Geeste, Schwerpunkt: Keramik / Teleskoptechnik OÄ Dr. med. Rosemarie Fröber Prosektor am Institut für Anatomie des Universitätsklinikums der Friedrich-Schiller-Universität Jena Kustos der anatomischen Sammlung der Medizinischen Fakultät Referentin für das Fachgebiet Implantologie 18

19 Referenten ZT Frieder Galura Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Zahntechniker im Customer Support Prosthetics Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland ZT Martin Geller Tätigkeit in einer kieferorthopädischen Privatpraxis in Aarau / Schweiz Referent für kieferorthopädische Kurse im In- und Ausland ZA Nader Ghassemi Niedergelassener Zahnarzt in einer Gemeinschaftspraxis in Postbauer-Heng Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie und zahnärztliche Chirurgie Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften Referent für das Fachgebiet Implantologie ZTM Haristos girinis Geschäftsinhaber Girinis Dentaldesign, Nagold Spezialisierung auf individuelle, hochwertige Zahntechnik Stetige Weiterbildung (u. a. bei Prof. Alexander Gutowski, ZTM Rainer Semsch, Bertrand Thiévant, Klaus Müterthies) Zahlreiche Publikationen Fachspezifische Kurse und Vorträge im Bereich der hochästhetischen und funktionellen Zahntechnik ZA Jens Goepel Niederlassung in Rhauderfehn Dezember 1992 Behandlungsschwerpunkte: Implantologie, ästhetische Behandlungen, Cerec (seit 04/1997), Individualprophylaxe, vollkeramische Versorgungen, Parodontologie Referent in den Bereichen CEREC und Implantologie seit 2001 Verleihung des Tätigkeitschwerpunktes Implantologie nach bestandenem Curriculum Implantologie 2004 Gründung eines meistergeführten zahntechnischen Labors 2005 Fachkundenachweis digitale Volumentomographie

20 Prof. Dr. med. Werner Götz Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Bonn Leiter des Bereichs oralbiologische Grundlagenforschung Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften Referent für die Fachgebiete Implantologie (Anatomische, biologische und medizinische Grundlagen) und Knochenaufbaumaterialien Prof. Dr. med. dent. habil. Hans-Ludwig Graf Leiter der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, Zentrum für ZMK, Universitätsklinikum Leipzig Vorsitzender der GZMK Präsident der Mitteldeutschen Vereinigung für Zahnärztliche Implantologie e.v. (von ) Vorstandsmitglied der Landeszahnärztekammer Sachsen Zahlreiche Vorträge, Publikationen und Patente Referent für das Fachgebiet Implantologie Prof. Dr. rer. nat. Renate Graf Bis 2010 Professorin für Anatomie an der Charité-Universitätsmedizin Berlin Präparierkurse und Vorlesungen für Studierende der Zahnmedizin Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die naturwissenschaftliche und zahnärztliche Vorprüfung an der Charité-Universitätsmedizin Berlin Referentin für das Fachgebiet Implantologie Dr. med. dent. Wolfgang Grüner Eigene kieferorthopädische Fachpraxis in Karlsruhe Referent für kieferorthopädische Kurse im In- und Ausland Spezialist für Typodont-Kurse, auch tomas Typodont-Kurse ZTM Carsten Haake Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Anwendungstechniker / Demonstrator Zahntechnische Fachvorträge und Kurse 20

21 Referenten PD Dr. med. Dr. med. dent. Samer George Hakim Oberarzt der Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie des UK-SH, Lübeck Tätigkeitsschwerpunkte: Implantologie, Onkologie, präprothetische Chirurgie, plastische und rekonstruktive Chirurgie, Speicheldrüsenerkrankungen Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT François Hartmann Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Zahntechniker im Customer Support Prosthetics Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland monika harman Eigenes Unternehmen KFO-Abrechnungspartner KFO-Laborabrechnung nach BEB & BEL für Einsteiger / Newcomer und Fortgeschrittene / Professionals, Seminarorganisation, Referentin für Dentalindustrie, individuelle Praxisschulungen- und beratung PD Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann 2012 Habilitation an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Präsident der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie DGZI Seit 2002 externer Mitarbeiter und Vorlesungstätigkeit an der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Eigene Praxis in Morsbach / Sieg, Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie Aktive member und Spezialist Implantologie DGZI I Zertifizierter Referent und Gutachter der Konsensuskonferenz Implantologie Vortragstätigkkeit, Kurse und Veröffentlichungen auf den Gebieten Implantologie, augmentative Chirurgie und Implantatprothetik Dr. med. dent. Edgar Hirsch Seit 1998 Leiter der Röntgenabteilung am Friedrich-Louis-Hesse-Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Orale Medizin der Universität Leipzig Arbeitsgebiete: Präimplantäre Röntgendiagnostik, Dreidimensionale Bildgebung in der Zahnheilkunde, Dosimetrie zahnärztlicher Röntgenverfahren, CAD-CAM Verfahren in der Zahnmedizin, Navigationsverfahren in der Zahnmedizin und Kieferchirurgie Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften 21

22 ZTM Andreas Hoffmann Inhaber und Leiter: Dentales Service Zentrum GmbH & Co. KG (DSZ) Referententätigkeit und Veröffentlichungen im In- und Ausland Dr. med. Joachim Hoffmann Praxis und IMPLANTARIUM Fortbildungszentrum für Implantologie und spezialisierte Zahnheilkunde in Jena Referent und Gutachter für die Fachgebiete Implantologie und Mikrochirurgie Systematische Dokumentation von implantologischen Therapieverläufen mit Hilfe von mikroskopischen und endoskopischen Videoaufnahmen Seit 1996 über 400 Vorträge und multimediale Präsentationen in mehr als 15 Ländern 2006 Visual Library Implantology, Quintessenz Verlag. Das erste Videolexikon für den Fachbereich Implantologie 2012 Topografische Implantologie Band 1: Die Sinuslift-OP. Das erste multimediale ibook für Implantologen ZT Kurt Hofmann Eigenes Dental-Labor DentaTec Hofmann GmbH in Crailsheim Keramikkurse im In- und Ausland Mitgestaltung des Kurses Ästhetik in der Zahnheilkunde von Frau Dr. R.-M. Lohmiller Dr. med. dent. Volker Holthaus Eigene Praxis in Bad Segeberg als Zahnarzt für Oralchirurgie Belegarzttätigkeit im Kreiskrankenhaus Bad Segeberg für die Oral- und Kieferchirurgie Schwerpunkt: Präprothetische Chirurgie, Implantologie, Traumatologie, Behindertenbehandlung Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT Stephan Jopp Laborleiter Orthosynth 19 Kieferorthopädisches Fachlabor in Thüngersheim / Würzburg Seit 2006 Referent für das Fachgebiet Herbst Scharnier 22

23 Referenten ZT Stefan Kehlbacher Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Zahntechniker im Customer Support Orthodontics Kurse und Vorträge zum Thema Kieferorthopädie Dr. med. dent. Peter Keller, MSc Eigene Praxis in Ispringen Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie und Master of Science Implantologie Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften Studiengruppenleiter DGOI, Raum Stuttgart Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT Roland Kiefer Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Anwendungstechniker / Demonstrator Zahntechnische Fachvorträge und Kurse Dipl. oec. Hans-Dieter Klein Studium der Wirtschaftswissenschaften Experte für Praxiskommunikation und -organisation Berufliche Tätigkeit seit 1977 in der Dentalbranche Erfahrener Referent und Praxiscoach für Organisation, Kommunikation und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge in der zahnärztlichen Praxis. Besonderer Schwerpunkt: Die erfolgreiche Integration von Selbstzahlerleistungen in die kieferorthopädische und zahnärztliche Praxis. Verfasser zahlreicher Fachbeiträge und Bücher Prof. Dr. med. dent. Stefan Kopp Studium an der FU Berlin; , 1985 Promotion Wissenschaftlicher Assistent an der Klinik für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Von an der Klinik für Kieferorthopädie im Klinikum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Gebietsbezeichnung Kieferorthopädie ; 1992 Von Oberarzt der Poliklinik für Kieferorthopädie der Friedrich-Schiller-Universität zu Jena; seit Lehrstuhl für Kieferorthopädie im Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ( Carolinum ) der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 23

24 Dr. med. Stephan Kressin Niedergelassener Zahnarzt in Berlin Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie und Parodontologie Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen Spezialist der DGP Referent für das Fachgebiet Implantologie Dr. med. dent. Wolfgang Kühnel Niedergelassen in eigenen Gemeinschaftspraxen in Feucht / Bayern und Seeheim / Hessen Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT Michael Martin Tätigkeit bei Lauterbach Dental-Technik in Baunatal mit Spezialisierung im Einstückgussbereich Kurse zum Thema Einstückguss ZT Jörg Meier Tätigkeit als KFO-Zahntechniker Referent für kieferorthopädische Kurse Dipl. Ing. (FH) Klaus Merkle Fertigungsleiter und Lasersicherheitsbeauftragter der Dentaurum-Gruppe Schulungen zum Thema Lasersicherheit 24

25 Referenten misha mesgarian Seit 2008 eigene Praxis in Berlin-Schöneberg Fachzahnärztin für Oralchirurgie seit 2007 Referentin für das Fachgebiet Implantologie Dr. med. dent. Torsten Miethe Fachzahnarzt für Oralchirurgie sowie Oberarzt für Oralchirurgie und Implantologie (Eberswalde) Seit 2012 eigene Praxis in Berlin Referent für das Fachgebiet Implantologie ZTM sven milpauer Eigenes kieferorthopädisches Fachlabor Referent für KFO-Kurse Prof. Dr. med. Winfried Neuhuber Seit April 1992 Ordinarius für Anatomie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Seit 1996 Vorsitzender des Promotionsausschusses der Medizinischen Fakultät Seit WS 2007 / 08 Studiendekan / Vorklinik Mitgliedschaften in Editorial Boards: Histochemistry and Cell Biology I The Anatomical Record Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT Friedhelm Oeynhausen Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Zahntechniker im Customer Support Prosthetics Zahntechnische Fachvorträge und Kurse im In- und Ausland 25

26 Diana pahl Tätigkeit als Zahnmedizinische Fachangestellte in einer Praxis in Buxtehude Selbstständige mobile Assistentin und ZMV, Schwerpunkt Chirurgie Referentin für das Fachgebiet Implantologie ZTM Hans-Werner Pauli Eigenes Dental-Labor in Mühlheim Mitglied im DZOI Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT Guido Pedroli Chefzahntechniker am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Zürich, Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin Ehrenmitglied der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik e. V. Studenten- und Zahnärzteausbildung an der Universität Zürich Kurse und Vorträge im In- und Ausland, diverse Publikationen Dr. med. dent. FRiedemann Petschelt Seit 1987 in oralchirurgischer Überweisungspraxis niedergelassen Ausbilder im Bereich der Implantologie für Curricula und Masterstudiengänge Arbeitsschwerpunkte: Implantologie, Parodontologie, Prothetik 1999 Jahresbestenpreis der DGI I Zahlreiche Vorträge und Kurse im Bereich der zahnärztlichen Implantologie Vorsitzender der DGI Bayern seit 2011 I Zahlreiche Postgraduate USA Aufenthalte Referent für das Fachgebiet Implantologie Dr. Gernot Plato Studium der Humanmedizin in Heidelberg und Kiel, 1968 Promotion Facharzt für Orthopädie / Rheumatologie, Chirotherapie, Physikalische Therapie, spezielle Schmerztherapie Erlernen psychotherapeutischer Verfahren für chronifizierte Krankheitsbilder; langjährige interdisziplinäre Zusammenarbeit mit verschiedenen Schmerzzentren und Klinken für Zahn-, Mund-, Kieferheilkunde Niedergelassen in eigener Praxis in Rendsburg 26

27 Referenten Prof. Dr. Med DR. med. dent. Ralf J. Radlanski Professor und Direktor der Abteilung für Orale Struktur- und Entwicklungsbiologie am Charité Centrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Charité-Universitätsmedizin Berlin Campus Benjamin Franklin, Freie Universität Berlin Als Kieferorthopäde teilzeit in einer Gemeinschaftspraxis tätig Internationale Referententätigkeit in verschiedenen Fortbildungsinstituten Zahlreiche Originalpublikationen Lehrbücher und Buchbeiträge Co-Autor der Reihe Dynamics of Orthodontics I President of the EurAsian Association of Orthodontics EHO ZT Christine Ramian Eigenes kieferorthopädisches Fachlabor in München Von 1997 bis Vorsitzende der Gesellschaft für Kieferorthopädische Zahntechnik Redaktionsmitglied bei der Fachzeitschrift Quintessenz Publikationen und internationale Referententätigkeit sowie bundesweite Kursleitung ZTM Udo Ridder Udo Ridder Dentaltechnik GmbH, Eutin und Lübeck Betriebswirt des Handwerks Spezialisierung auf vollnavigierte Implantatprothetik Referent für das Fachgebiet Implantologie Dipl.-Stom. Andreas Rocktäschel Niederlassung in einer Gemeinschaftspraxis in Chemnitz Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften Referent für das Fachgebiet Implantologie ZT Michael Röhnisch Mitarbeiter der Dentaurum-Gruppe als Anwendungstechniker / Demonstrator Zahntechnische Fachvorträge und Kurse 27

28 Prof. em. Dr. med. dent. Ingrid Rudzki LMU MÜnchen Ruf auf den ordentlichen Lehrstuhl für Kieferorthopädie: 1980 Universität Göttingen, 1991 LMU München Bis 2008 Direktorin der Poliklinik für Kieferorthopädie im Klinikum der Universität München Vorstandsmitglied im Ausschuss für die Zahnärztliche Prüfung und im Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde in Bayern e.v. Ehrenmitglied seit 2008 Mitglied im ICD, Gründungsmitglied DGLO 1997 Ehrenmitglied seit 2006 Dr. med. dent. D.D.S. Aladin Sabbagh Eigene kieferorthopädische Fachpraxis in Erlangen Facharzt für Oralchirurgie Entwicklung der Sabbagh Universal Spring SUS² und des Aqua Splint Ehrenprofessur, sowie mehrere internationale Auszeichnungen, Boardmitglied der VVA Health, Essen Zahlreiche nationale und internationale Seminare, Vorträge, Artikel sowie Buchbeiträge Mitgliedschaft in zahlreichen Fachgesellschaften ZA Said Jama Scharifi Seit 1. Januar 2013 selbstständig in eigener Praxis in Issing, Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie Staatsexamen mit der Note sehr gut 2007, Medizinische Hochschule Hannover Von zahnärztliche Tätigkeit bei Dr. Wackerl, Dachau und Dr. Sontheimer, Issing 2013 Dissertation zum Thema Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Technische Universität München Referent für das Fachgebiet Implantologie Dr. med. Stefanie Schliwa Seit 2012 Promotion (Dr. med.), Universität zu Köln Seit 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Anatomisches Institut der Universität Bonn Planung und Leitung des Kurses der Präparierübungen für Fortgeschrittene Topografische Anatomie mit klinischen Bezügen Koordination und Leitung der klinisch-makroskopischen Forschung Präparierkurse für das Fachgebiet Implantologie I Mehrtägige Workshops der Regionalanästhesie und Anatomie Freiberufliche Autorin der Anatomie für Xope: Die OP-Lehre. Online des Deutschen Ärzteverlages Mitglied bei der Anatomischen Gesellschaft Petra Schmidt KFO-SYSTEMS freiberufliche Praxismanagerin für Kieferorthopädie Referentin für BEMA und GOZ Abrechnung, Kommunikationscoach, Konfliktberatung QM-Auditorin / TÜV, Praxismanagement, individuelle Praxisschulung, Online-Quartalsabrechnung, Abrechnungskontrollen der Quartalsabrechnung 28

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung... 1/2009 Dr. Nikolaos Kopsahilis (Autor)... 2 Veneerpräparation bei starken keilförmigen Defekten... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3 Priv. - Doz. Dr. med. dent. Alexander Hassel

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie Kurzprofil Dr. med. dent. Martin Emmel Fachzahnarzt für Oralchirurgie Persönliche Daten Name Dr. Martin Emmel Geburtstag 05. September 1981 Ausbildung Studium 2002-2007 Studium der Zahnmedizin an der Johannes

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife Curriculum Vitae Name Geburtsdatum Familienstand Dr. med. dent. Ingo Brockmann, Master of Science Parodontologie Zertifizierter Umweltzahnmediziner 08. Juli 1965 in Gevelsberg verheiratet, 2 Kinder Ausbildung

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD 1 2012 Kurzbiographie Univ.-Prof. Dr. Dr. St. Schultze-Mosgau stefan.schultze-mosgau@med.uni-jena.de Live-OP 1 Vestibulumplastik mit Schleimhauttransplantat bei Implantatfreilegung

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

botiss academy Leipzig

botiss academy Leipzig dental bone & tissue regeneration botiss biomaterials botiss academy Leipzig Weichgewebemanagement Aufbaukurs in 4 Modulen Adrian Kasaj / Univ. Mainz Olaf Daum / Leimen Fabian Hirsch / Zeuthen Rasmus Sperber

Mehr

Curriculum Implantologie

Curriculum Implantologie LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Implantologie Februar 2015 bis Juni 2016 Mit Hands-on, Hospitationen und Supervisionen Fortbildungspunkte: 230 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2014

YOUNG ITI Meeting 2014 YOUNG ITI Meeting 2014 Update Implantologie Samstag, 25. Oktober 2014 in München Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, eine der ersten frühen Veranstaltungen

Mehr

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Forschung und Didaktik auf neuestem Stand des Wissens Erst bestmögliche Aus- und Fortbildung von Zahnärzten und Zahntechnikern schaffen

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD Dr. Otto Zuhr o.zuhr@huerzelerzuhr.com Film 1 Live OP Freies Schleimhauttransplantat zur Verbesserung der biologischen Weichgewebssituation um Implantate Kurzbiographie 1986

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 26. 29.3.2015 sponsored by Budapest 26. 29. März 2015 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen!

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Möglichkeiten und Grenzen der modernen zahnärztlichen Implantologie Dr. med. dent. Thomas Seitner Dental Synoptics e.v. Dr. med. dent. Ralf Quirin, Freiburg Dr. med. dent. Marcus Simon,

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT?

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? INHALT 1. Titel von Zahnärzten verstehen 3 2. Praktische Tipps für die Suche 4 3. Zahnärzte für Kinder 5 4. Zahnärzte für Angstpatienten 6

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 2. 5.10.2014 sponsored by Budapest 2. 5. Oktober 2014 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen R&D for you Research and Development 3-Tageskurs Fortgeschrittene Implantatbehandlungen Zürich 20. 22. November 2014 Veranstaltungsort: Universität Zürich Zentrum für Zahnmedizin Klinik für Kronen- und

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education) LEBENSLAUF Name: Akademischer Grad: Derzeitige Position: Staatszugehörigkeit: Zivilstand: (Zahnarzt) Gerhardt-Szép, Susanne (geb. Szép) Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Mehr

KURS AM HUMANPRÄPARAT

KURS AM HUMANPRÄPARAT KURS AM HUMANPRÄPARAT AUGMENTATIVE VERFAHREN DER HART- UND WEICHGEWEBE, SOFORTVERSORGUNG UND PROTHETIK 01. 04.11.2012 IN BUDAPEST sponsored by BUDAPEST 01. 04. NOVEMBER 2012 Sehr geehrte Frau Kollegin,

Mehr

ZAHNÄRZTEKAMMER BERLIN

ZAHNÄRZTEKAMMER BERLIN ZAHNÄRZTEKAMMER BERLIN K Ö R P E R S C H A F T D E S Ö F F E N T L I C H E N R E C H T S Weiterbildungsstätten für Oralchirurgie Weiterbildungsstätten nebst Weiterbildungsberechtigter: Anerkennung einer

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne!

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Ihr Weg zu einem perfekten Lächeln DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Herzlich Willkommen Schöne neue Zähne sicher, sanft & schnell! Gerne betreuen wir Sie und

Mehr

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Weiterbildungskonzept für Facharzt Otorhinolaryngologie und Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Anerkennung als Weiterbildungsstätte Facharzt Oto-rhino-laryngologie Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Mehr

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015 MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2014/2015 Bitte beachten Sie, dass Sie nur an einem der aufgeführten Termine 2.+3. Woche klinisches Praktikum teilnehmen werden. Ihren

Mehr

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE Joint Degree Master Program: Implantology and Dental Surgery (M.Sc.) Einzelmodulauflistung der Spezialisierungsmodule Spezialisierungsmodul 1 Implantologische Grundlagen Das

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs >> 05. - 06. April 2013 + 05. Juli 2013 inkl. Hands-on-Training an vielen DVT- Datensätzen am eigenen Notebook! >> Kursleiter: Priv.-Doz. Dr. Ralf Schulze Co-Referent: Wolfgang Anderson, orangedental GmbH

Mehr

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Dr. med. dent. Mohammad Berakdar Jahrgang 1968

Dr. med. dent. Mohammad Berakdar Jahrgang 1968 Vitae Bildautoren Dr. med. dent. Mohammad Berakdar Jahrgang 1968 1986 1991 Studium der Zahnheilkunde an der Tschirin-Universität, Lattakia/Syrien 1991 1993 Militärdienst und Ausübung zahnärztlicher Tätigkeit

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD 4 2013 Dipl. Stom. Michael Arnold info@rootcanal.de Film 1 Live OP Zahnärztliche Ergonomie mit Dentalmikroskop und 6-Handtechnik Teil 1 (Oberkiefer) Kurzbiographie 1964 geboren

Mehr

Zertifizieren Registrieren Kommunizieren Dentale Exzellenz und Transparenz das fordern Patienten!

Zertifizieren Registrieren Kommunizieren Dentale Exzellenz und Transparenz das fordern Patienten! Zertifizieren Registrieren Kommunizieren Dentale Exzellenz und Transparenz das fordern Patienten! Nur bis zu zwei (2) Prozent aller Zahnmediziner befinden sich in der Implantologie qualitativ auf dem höchsten

Mehr

Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN

Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN Û 4. PIEZOSURGERY INTENSIV-FORTBILDUNG, SESTRI LEVANTE, ITALIEN STATE OF THE ART HART- & WEICHGEWEBSMANAGEMENT UND PERIO-IMPLANTAT-PROTHETIK 19. 21. JUNI 2014 1 Û REFERENTEN Û KURZVORSTELLUNG Dr. Karl-Ludwig

Mehr

3, 2, 1, Leinen los! ABLEGEN UND DIREKT IN DER PRAXIS LOSLEGEN. 9. YOUNG ITI Meeting 16. April 2016 in Hamburg

3, 2, 1, Leinen los! ABLEGEN UND DIREKT IN DER PRAXIS LOSLEGEN. 9. YOUNG ITI Meeting 16. April 2016 in Hamburg 3, 2, 1, Leinen los! ABLEGEN UND DIREKT IN DER PRAXIS LOSLEGEN. 9. YOUNG ITI Meeting 16. April 2016 in Hamburg iti-curriculum.org Zum Aufwachen: Das ITI Curriculum Modulare, evidenzbasierte Fortbildung

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Direktor: Univ.- Prof. Dr. med. dent. Dr. med. H.- R. Metelmann Daten und Fakten Ferdinand - Sauerbruch - Straße Bettenhaus

Mehr

LEBENSLÄUFE DER REFERENTEN ÜBERSICHT Seite 1

LEBENSLÄUFE DER REFERENTEN ÜBERSICHT Seite 1 LEBENSLÄUFE DER REFERENTEN ÜBERSICHT Seite 1 Albers, Dr. Bernhard/Norderstedt Jahrgang 1962 Studium der Zahnheilkunde in Göttingen und Hamburg 1981 1987 Examen 1987 Promotion 1991 drei Jahre Assistenzzahnarzt

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienordnung (Satzung) für Studierende des Studienganges Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vom 3. Dezember 1979 Veröffentlichung

Mehr

1. Ärzte / 1.33.2. Zahnärzte

1. Ärzte / 1.33.2. Zahnärzte Praxis für Kinderzahnheilkunde Dr. med. dent. Elke Bergert Sophienstr. 40, Tel. 563 989, Fax 342 253 26, www.kinderzähne-stuttgart.de, info@kinderzähne-stuttgart.de Mo. 9.00-17.00 Di. 9.00-17.00 Mi. 9.00-16.00

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

DIKON. DIKON on Tour 2014 Innovationsforum für Implantologie. Dortmund. Frankfurt/M. Nürnberg. Einladung. Hamburg, Frankfurt a. M., Nürnberg, Dortmund

DIKON. DIKON on Tour 2014 Innovationsforum für Implantologie. Dortmund. Frankfurt/M. Nürnberg. Einladung. Hamburg, Frankfurt a. M., Nürnberg, Dortmund DIKON Einladung DIKON on Tour 2014 Innovationsforum für Implantologie Hamburg, Frankfurt a. M., Nürnberg, Dortmund Frankfurt/M. Nürnberg Dortmund DIKON on Tour 2014 Hamburg, 19. September Frankfurt/M.,

Mehr

6. April 2013. 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium. 4 th EUREGIO Symposium Aachen. Fortbildungspunkte

6. April 2013. 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium. 4 th EUREGIO Symposium Aachen. Fortbildungspunkte 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium 6. April 2013 4 th EUREGIO Symposium Aachen Kostenlose Teilnahme für Medizinstudenten der Universitäten Aachen und Witten-Herdecke! Fortbildungspunkte 747

Mehr

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin PD Dr. med. Claudia Lengerke Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin Medizinische Universitätsklinik Tübingen Abteilung für Onkologie, Hämatologie, Immunologie, Rheumatologie und Pulmologie 8. September 2012

Mehr

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005 Sehr geehrte Zahnärztin, sehr geehrter Zahnarzt, IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005 Praxis-Hochschule-Industrie: In diesem Integrationsdreieck liegt geballte zahnmedizinische Fachkompetenz.

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

ITI Fortbildungsprogramm Österreich 2015

ITI Fortbildungsprogramm Österreich 2015 ITI Fortbildungsprogramm Österreich 2015 In Kooperation mit Straumann Doz. DDr. Michael Payer DDr. Andreas-Sascha Virnik Dr. Andrea Albert-Kiszely Doz. DDr. Ulrike Beier Karl-Heinz Demmler Eine gute Investition:

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Kurs- und Seminarübersicht

Kurs- und Seminarübersicht Kurs- und Seminarübersicht LOSER & CO öfter mal was Gutes... LOSER & & CO CO GMBH VERTRIEB. VON DENTALPRODUKTEN BENZSTRASSE 1c 1c, D-51381 D - LEVERKUSEN TELEFON: 0 21 0 2171/70 66 7070, FAX: 0 2171/ 71/70

Mehr

Ressourcenplanung für die universitäre Medizin und Zahnmedizin

Ressourcenplanung für die universitäre Medizin und Zahnmedizin Einleitung: Ressourcenplanung für die universitäre Medizin und Zahnmedizin Dr. Horst Moog 0 Gliederung 1 Medizin und Zahnmedizin als Arbeitfeld von HIS 2 Charakteristika der universitären Zahnmedizin 3

Mehr

Road Show 2013. in ausgewählten Porsche Zentren in Deutschland

Road Show 2013. in ausgewählten Porsche Zentren in Deutschland Road Show 2013 in ausgewählten Porsche Zentren in Deutschland Bone Management Road Show 2013 Verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen. Die Bone Management Road Show feiert in diesem Jahr ihren fünften

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

www.bone-management-event.de Road Show 2010 in ausgewählten Porsche Zentren in Deutschland

www.bone-management-event.de Road Show 2010 in ausgewählten Porsche Zentren in Deutschland www.bone-management-event.de Road Show 2010 in ausgewählten Porsche Zentren in Deutschland Auch 2010 verbinden wir wieder das Angenehme mit dem Nützlichen Nach dem erfolgreichen Start der Road Show 2009

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Praxismarketing für Zahnmediziner

Praxismarketing für Zahnmediziner Praxismarketing für Zahnmediziner classic online mobile Professionelles Praxismarketing Leistungsspektrum Corporate Design Keine Praxis ist wie die Ihre, kein Leistungsangebot ist mit dem Ihren vergleichbar

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

Internationale Mobilität:

Internationale Mobilität: www.semmelweis-medizinstudium.org Internationale Mobilität: aus Sicht einer staatlichen Elitehochschule Professor Dr. Erzsébet Ligeti Semmelweis Universität, Budapest, Ungarn Semmelweis Universität Gründung

Mehr

Feste Zähne an einem Tag

Feste Zähne an einem Tag Gerne informieren wir Sie persönlich in der vitas clinic Liebe Patienten, wir führen in der vitas clinic regelmäßig in unserer Akademie zu diesem Thema Patientenveranstaltungen durch. Diese Veranstaltungen

Mehr

Frühjahrssymposium 2015

Frühjahrssymposium 2015 Bayerischer Implantologietag Frühjahrssymposium 2015 24. 25.04.2015 Maritim Hotel / Nürnberg 8 Fortbildungspunkte In Kooperation mit: DGZMK DGMKG BDIZ DGZI BDO DGOI LVMK ProLab MIT UNS SIND SIE MIT BESSER

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

1. Mainzer Infektiologie-Tage

1. Mainzer Infektiologie-Tage Zertifizierung bei LÄK, DGI beantragt Veranstalter Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit: Gilead Sciences GmbH Veranstaltungsort Wasem Kloster Engelthal Ingelheim

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. 1 Dankesworte...5. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. 1 Dankesworte...5. Inhaltsverzeichnis Dankesworte Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn Tel.: +49 22899 9582-0 E-Mail: hochverfügbarkeit@bsi.bund.de Internet: https://www.bsi.bund.de Bundesamt für

Mehr

AuditChallenge 2015!

AuditChallenge 2015! AuditChallenge 2015! Der große Fallstudien-Wettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz Page 1 0000-0000000 Presentation title Konzept Die AuditChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe

Mehr

Kooperationsvereinbarung zwischen BZÄK, DGZMK, VHZMK zur Einführung eines modularen Systems der postgradualen zahnärztlichen Fort- und Weiterbildung

Kooperationsvereinbarung zwischen BZÄK, DGZMK, VHZMK zur Einführung eines modularen Systems der postgradualen zahnärztlichen Fort- und Weiterbildung Kooperationsvereinbarung zwischen BZÄK, DGZMK, VHZMK zur Einführung eines modularen Systems der postgradualen zahnärztlichen Fort- und Weiterbildung Die Kooperationspartner streben die nachhaltige, fortschrittliche

Mehr

ITI Fortbildungsprogramm Deutschland 2015

ITI Fortbildungsprogramm Deutschland 2015 ITI Fortbildungsprogramm Deutschland 2015 In Kooperation mit Straumann für die Kursorganisation Univ.-Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden Univ.-Prof. Dr. Gerhard Wahl Dr. Georg Bach Univ.-Prof. Dr. Dr. Karl

Mehr

Binger. Regenerations- Symposium. 11. - 13. Mai 2012 Bingen am Rhein

Binger. Regenerations- Symposium. 11. - 13. Mai 2012 Bingen am Rhein Binger Regenerations- Symposium Wissenschaftliches Symposium für die erfolgreiche Regeneration von Hart- & Weichgewebe 11. - 13. Mai 2012 Bingen am Rhein Prof. Dr. Dr. Elmar Esser, ICOS Osnabrück Wissenschaftliche

Mehr

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern Zahnimplantate: Heutige Möglichkeiten und Grenzen Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern T O P I C S Was sind Zahnimplantate? Heutige

Mehr

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat Innovative Präzision 3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat 27.-29. September 2013 in Budapest 27.-29.09.2013 in Budapest Mit dem vorliegenden Programm möchte ich Sie herzlich zu unserer 4. Internationalen

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne MARC BUNGENBERG Prof. Dr. jur., LL.M. (Lausanne) geb. am 22. August 1968 in Hannover Fremdsprachen: Englisch, Französisch POSITIONEN Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der

Mehr

Implant Studio. Implantatplanung und Erstellung von Bohrschablonen

Implant Studio. Implantatplanung und Erstellung von Bohrschablonen Implant Studio Implantatplanung und Erstellung von Bohrschablonen Fünf Gründe, Warum Implant Studio? die für eine digitale Implantatplanung und Bohrschablonen sprechen Kürzere Behandlungszeiten und geringere

Mehr

1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC)

1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC) 1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC) Kriterien definiert zur Sofortversorgung und Sofortbelastung von oralen Implantaten Der auf Initiative des von namhaften

Mehr

Die sinnvolle Verwendung von skelettaler Verankerung in der Kieferorthopädie

Die sinnvolle Verwendung von skelettaler Verankerung in der Kieferorthopädie Copyright Basel Tourismus Die sinnvolle Verwendung von skelettaler Verankerung in der Kieferorthopädie Führen alle Wege nach Rom? Die skelettale Verankerung wird in der Kieferortho pädie heutzutage oft

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Allergologie-Handbuch

Allergologie-Handbuch Allergologie-Handbuch Grundlagen und klinische Praxis Bearbeitet von Joachim Saloga, Ludger Klimek, R Buhl, Wolf Mann, Jürgen Knop 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 1972 9 Format

Mehr

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 Berufsmonitoring Medizinstudenten Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 PD Dr. Rüdiger Jacob Dr. Andreas Heinz Jean Philippe Décieux Universität Trier Fachbereich IV Soziologie/ Empirische

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

Können müssen wir selbst, egal ob analog oder digital.

Können müssen wir selbst, egal ob analog oder digital. 8 Können müssen wir selbst, egal ob analog oder digital. Punkte 19. PROTHETIK SYMPOSIUM 28. November 2015 Hotel Pullman Berlin Schweizerhof 19. PROTHETIK SYMPOSIUM 28. November 2015 Hotel Pullman Berlin

Mehr

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber.

Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Kostenfreie Veranstaltung für Niederlassungswillige und Praxisabgeber. Termine Veranstaltungen vor Ort 1. BAYERN Titel der Veranstaltung Datum Ort Veranstalter Kurzinfo Ziel, Zielgruppe, Format... URL Gründer-/ 19.7.14 München swillige und Gründer-/ 18.10.14 Würzburg swillige

Mehr

IMPLANTATIONSSIMULATOR

IMPLANTATIONSSIMULATOR DER IMPLANTATIONSSIMULATOR DIE PRAKTISCHE AUSBILDUNG IN DER IMPLANTATCHIRURGIE UND -PROTHETIK AM KÜNSTLICHEN PATIENTEN DAS IFZI MANFRED LANG Geschäftsführender Gesellschafter des INTERNATIONALEN FORTBILDUNGSZENTRUMS

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland

Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland karto-thema master-givi 1/50 1/31 Das Masterprogramm Geoinformation & Visualisierung an der Universität Potsdam Einzigartig in Deutschland Vortrag anlässlich des 4. GIS Day in Potsdam am 19. November 2014

Mehr