AutoCAD Architecture 2011 für Entwurf und Wettbewerb

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AutoCAD Architecture 2011 für Entwurf und Wettbewerb"

Transkript

1 AutoCAD Architecture 2011 für Entwurf und Wettbewerb Mit AutoCAD steht Ihnen ein hervorragendes Werkzeug zur Erstellung von zweidimensionalen Plänen und 3D Körpermodellen zur Verfügung in AutoCAD Architecture profitieren Sie zusätzlich von Architekturfunktionen, die Ihnen sowohl im 3D- als auch im 2D Bereich die Arbeit erleichtern und Auswertungen (z.b. Flächen oder Türen) einfacher machen. Leider ist vielen Anwendern der grafische Funktionsumfang nicht oder nicht hinreichend bekannt und gerade in diesem Bereich hat es in den letzten Releases weitreichende Veränderungen gegeben. Lesen Sie in dieser technischen Information, wie Sie bei der Erstellung von Präsentationsplänen oder Wettbewerbsunterlagen grafisch hochwertige Dokumente erstellen können, ohne Ihren derzeitigen Workflow komplett umzustellen. Seite 1 von 32

2 Inhalt Darstellung und Plotbild von Linienstärke.3 Objekttransparenzen... 5 Pixelbilder unterlegen und anpassen... 6 Schraffuren und Füllungen Schraffuren aus Pixelbildern Linien verdecken Anzeigereihenfolge steuern Staffagen einfügen Blöcke und Objekte beschneiden Grundrisse erstellen Grafische Darstellung für Bauteile anpassen Farbige Darstellungen nach Objekteigenschaften Massketten und Höhenkoten in 2D Blöcke ändern Textformatierung Eigene Symbollinien und Böschungslinien Externe Referenzen aus DWG, DXF, DWF, DGN, PDF oder Pixelbildern einfügen, bearbeiten und steuern Übernahme der Daten in spätere Planungsphasen D Modelle für Städtebauliche Studien Seite 2 von 32

3 Darstellung und Plotbild von Linienstärken Steuerung der geplotteten Linieneigenschaften nach Anzeigefarben In der Werkplanung werden Linienstärken häufig nach Ihren Farben geplottet. Das heisst, jeder Farbe ist in der Plotstiltabelle eine Stiftstärke (und ggf. eine andere als die Objektfarbe) zugewiesen, sodass die Erscheinung auf dem Bildschirm eine ganz andere sein kann als später auf dem Plan. In der Werk- und Detailplanung hat dies vollkommene Berechtigung. CAD Plot Steuerung der geplotteten Linieneigenschaften nach ihren tatsächlichen Eigenschaften Präsentationspläne erheben jedoch einen höheren grafischen Anspruch und sollen auf dem Bildschirm exakt so aussehen wie sie geplottet werden. CAD Plot Seite 3 von 32

4 Hierzu haben Sie die Möglichkeit, jedem Objekt eine eigene Linienstärke und typ sowie eine Farbe zuzuweisen, oder entsprechend mit Linienstärke und typ sowie Farbe VONLAYER zu arbeiten, um die Darstellung der Objekte pro Layer global zu steuern. Verwenden Sie zum plotten dann eine Plotstiltabelle, in der als Linienstärke, - typ und Farbe die Objekteigenschaften zugewiesen sind, z.b. die ACA COLOR LWT BY OBJECT.CTB. And:.what you see is what you get. Seite 4 von 32

5 Objekttransparenzen Ab Release 2011 lassen sich alle Layer mit Transparenzwerten versehen. Objekte auf diesen Layern werden automatisch transparent dargestellt, sofern sie mit dem Transparenzwert VONLAYER definiert sind. Jedes einzelne Objekt lässt sich überschreiben, indem die Objekteigenschaft auf einen eigenen Transparenzwert gesetzt wird. Dies kann in der Eigenschaftspalette oder in der Multifunktionsleiste START erfolgen: Bei manchen Objekten, wie z.b. Pixelbildern erscheint der Regler für die Objekttransparenz nicht in der kontextabhängigen Multifunktionsleiste. Selektieren Sie das Objekt und wechseln Sie dann aktiv zur Multifunktionsleiste START. Ausserdem müssen Sie bei Pixelbildern unterscheiden zwischen der Transparenz des gesamten Pixelbildes wie gesagt: Darstellung über die Layertransparenz und der Transparenz eines Pixelbildhintergrundes (definiert als Freistellung im Bildbearbeitungsprogramm, nur bei 8 bit Farbtiefe möglich), gesteuert über die Multifunktionsleiste. Mehr zum Thema Pixelbilder erfahren Sie weiter unten im entsprechenden Kapitel. Seite 5 von 32

6 Pixelbilder unterlegen und anpassen Einfügen von Pixelbildern Wie externe Referenzen (DWG, DXF, DGN) oder PDF Dateien bzw. DWF Dateien lassen sich natürlich auch Pixelbilder in die Zeichnung einlesen. Öffnen Sie den XRef Manager und lesen Sie ein Pixelbild ein: Platzieren Sie das Bild und geben Sie den entsprechenden Skalierfaktor ein oder bestimmen Sie die Grösse nach dem Einfügen über die Griffe: Klicken Sie auf das Bild, um die kontextabhängige Werkzeugleiste einzublenden: Seite 6 von 32

7 Pixelbilder zuschneiden Sie können nun eine Schnittumgrenzung erstellen. Hierbei steht Ihnen frei, eine vorhandene Polylinie zu wählen, ein Polygon selbst zu zeichnen oder einen rechteckigen Zuschnitt zu wählen: Natürlich können Sie hier auch mit den Griffen arbeiten: Pixelbilder anpassen Die Einstellungen für Fading, Kontrast und Helligkeit lassen sich in der kontextabhängigen Multifunktionsleiste anpassen, sobald Sie das Pixelbild markiert haben. Die Schnittumgrenzung können Sie auch invertieren, indem Sie auf den Pfeilgriff auf der Umgrenzung klicken. Seite 7 von 32

8 Pixelbilder mit freigestelltem Hintergrund: Als Beispiel zeige ich hier das eingefügte Bild eines Baumes, der vor dem Gebäude stehen soll: Wenn Sie die Bilddateien verwenden, die im Bildbearbeitungsprogramm z.b. als JPG mit einer Farbtiefe von 8 bit definiert wurden, können Sie den Hintergrund freistellen und in AutoCAD Architecture transparent schalten: Pixelbilder transparent schalten Legen Sie das Hintergrundbild auf einen eigenen Layer, und weisen Sie diesem Layer im Layermanager eine Transparenz zu, um das Bild entsprechend transparent darzustellen: Seite 8 von 32

9 Anzeige von Bildrahmen Um Pixelbilder markieren und punktgenau verschieben zu können, sind diese stets mit einem Rahmen versehen. Diese Rahmen werden standardmässig nicht geplottet. Dennoch lassen sich die Rahmen für eine hochwertigere Bildschirmdarstellung ausblenden, indem Sie die Systemvariable IMAGEFRAME auf 0 setzen, bzw. wieder einblenden, indem Sie den Wert wieder auf 2 setzen. Tip: Um sich ein Werkzeug für diese Funktion zu erstellen, ziehen Sie aus dem Katalog Browser (KATALOG GRUNDWERKZEUGE/ ALLGEMEIN/ HILFSWERKZEUGE) das Werkzeug BEFEHLSWERKZEUG MIT EIGENSCHAFTEN in eine Palette und benennen es entsprechend um. Geben Sie nun als Befehlskontext für Rahmen ein ein: ^C^CIMAGEFRAME 0, wobei ^C^C für 2X ESC steht um eventuell noch laufende Befehle abzubrechen. Für Rahmen aus lautet der Befehl dann entsprechend: ^C^CIMAGEFRAME 2 Bei IMAGEFRAME 1 werden die Rahmen angezeigt und auch geplottet. Übrigens: Welche Elemente nun in der Anzeigereihenfolge oben oder unten liegen steuern wir über die Anzeigereihenfolge nach Layer, die in den Erweiterungen für D/A/CH enthalten sind. Hierzu weiter unten mehr. Seite 9 von 32

10 Schraffuren und Füllungen Umgrenzungen verändern Diese Objekte wurden in den letzten drei Versionen ebenfalls stets verbessert. Schraffuren besitzen nun Griffe, mit denen sie ohne vorhandene Umgrenzung verändert werden können. Fahren Sie mit der Maus über einen Griff, um die Optionen zu sehen (nicht klicken, nur darüber fahren). So lassen sich Schraffuren schnell und einfach modifizieren: Wenn Sie auf den Griff geklickt haben, können Sie auch über STRG in diese Optionen wechseln. Seite 10 von 32

11 Schraffuren und Füllungen auf andere Objekte anwenden: Markieren Sie eine Schraffur, so können Sie im Kontextmenü der rechten Maustaste auch diese Schraffur auf ein anderes Umgrenzungsobjekt anwenden: Damit können Sie z.b. eine Schraffur an eine beliebige Stelle kopieren um Sie dann in eine Polylinie einzupassen. Alle Schraffurmuster können seit Version 2011 mit Flächenfüllungen hinterlegt werden. Somit lassen sich z.b. Muster mit Füllungen in einem Objekt kombinieren: Die schräge Schraffur und die graue Fülling ist EIN Objekt. Seite 11 von 32

12 Schraffurmuster und dessen Einstellungen ändern Klicken Sie auf die Schraffur, um die kontextabhängige Multifunktionsleiste einzublenden und ändern Sie direkt ihre Eigenschaften: Steuern Sie Muster, Skalierung, Winkel und Objekttransparenz direkt über die Schieberegler. Analog lassen sich diese Eigenschaften auf über den Steuerungsgriff ändern: Fahren Sie mit der Maus über den Griff in der Schraffurmitte (nicht klicken, nur darüber fahren, um in Echtzeit den Winkel oder die Skalierung zu ändern, oder um den Ursprung oder die Schraffur zu verschieben. Verwenden Sie statt einfacher Füllungen auch Verläufe und kombinieren Sie diese mit Transparenzen: Seite 12 von 32

13 Schraffuren trennen oder verbinden Nutzen Sie die AEC Werkzeuge im Kontextmenü der rechten Maustaste, um Schraffuren weiter zu modifizieren: STUTZEN stutzt Schraffuren auf Linienelemente: TEILEN teilt Schraffuren entlang Linienelementen: VERBINDEN fügt verschiedene Schraffuren zu einer Schraffur vom Typ der zuerst gewählten zusammen: Ursprung Über die Multifunktionsleiste oder den Steuerungsgriff lässt sich auch der Ursprung der Schraffur definieren: Seite 13 von 32

14 Schraffuren aus Pixelbildern Mit den Express Tools von AutoCAD Architecture lassen sich neben zeichnerischen Schraffurmustern auch Schraffuren aus gekachelten Pixelbildern generieren. Tip: Zum einfacheren Auswählen der Umgrenzung markieren Sie diese zunächst und wählen im Kontextmenü der rechten Maustaste OBJEKTE ISOLIEREN: Wählen Sie den Befehl SUPER HATCH: Wählen Sie Image und suchen Sie ein entsprechendes Pixelbild auf Ihrem Rechner: Seite 14 von 32

15 Je nach Grösse des Bildes (Pixelanzahl) und Auflösung (dpi) stellen Sie einen entsprechenden Skalierfaktor ein oder wählen AM BILDSCHIRM BESTIMMEN. Für den Einfügepunkt ist die Option AM BILDSCHIRM BESTIMMEN in den meisten Fällen die sinnvollere Wahl. Klicken Sie in die Umgrenzung um die Fläche zu füllen. Blenden Sie wie oben beschrieben die Bildrahmen für eine entsprechende Darstellung aus bzw. zum markieren und bearbeiten der Bilder ein. Seite 15 von 32

16 Linien verdecken Oftmals bei Detailzeichnungen hilfreich, aber durchaus auf für die grafische Aufbereitung von Präsentationsplänen hilfreich ist die Funktion um Linien von Objekten verdecken zu lassen. Bei diesem Schild sollen die darunterliegenden Riegel gestrichelt dargestellt werden. Wählen Sie die vier Linien und klicken Sie im Kontextmenü der rechten Maustaste in den AEC BEARBEITUNGSWERKZEUGEN auf VERDECKEN: Wählen Sie dann wie in der Befehlszeile aufgefordert die Umgrenzung. Seite 16 von 32

17 Die Linien werden getrennt und auf den Layer A_Details_verdeckt gelegt: Gegebenenfalls muss dieser nun in der Anzeigereihenfolge nach Layer nach oben gelegt werden. Weisen Sie diesem Layer nun Farbe und Linientyp zu: Seite 17 von 32

18 Anzeigereihenfolge steuern In AutoCAD Architecture können Sie die Anzeigereihenfolge nach einer Layerliste steuern. Definieren Sie einfach, welche Layer oben und welche unten liegen. Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie die Erweiterungen für D/A/CH installiert haben, die Sie im Subscription Center downloaden können. Beispiel: Layerreihenfolge: oben Layer A_Farhrzeuge Layer A_Baum Layer des Gebäudes Layer A_Hintergrund unten Layerreihenfolge: oben Layer des Gebäudes Layer A_Farhrzeuge Layer A_Baum Layer A_Hintergrund unten Seite 18 von 32

19 Staffagen einfügen Elemente aus dem Werkzeugkatalog verwenden Staffagen können Sie einfach aus dem Katalog Browser auf eine Palette ziehen. Öffnen Sie den Katalog Browser (MENÜ EINFÜGEN): Wählen Sie den Katalog PLANSYMBOLE oder suchen Sie nach einem entsprechenden Stichwort: Ziehen Sie das Element auf eine beliebige Palette um es auch weiterhin nutzen zu können. Elemente aus anderen Zeichnungen verwenden Wenn Sie Elemente aus eigenen Bestandszeichnungen verwenden, öffnen Sie im Menü EINFÜGEN das DESIGN CENTER: Seite 19 von 32

20 Navigieren Sie hier unter Ordner zu einer Zeichnung auf Ihrem Laufwerk oder wählen Sie eine geöffnete Zeichnung aus. Ziehen Sie die entsprechenden Objekte per Drag and Drop in Ihre Zeichnung. Blöcke und Objekte beschneiden Um Blöcke zu beschneiden verwenden Sie die AEC Bearbeitungswerkzeuge im Kontextmenü der rechten Maustaste. Wählen Sie Stutzen, um einen bestimmten Bereich abzuschneiden: Seite 20 von 32

21 Grundrisse erstellen Verwenden Sie die Architekturbauteile um schnell und effizient Grundrisse zu erstellen. Wählen Sie in der Standard Vorlagezeichnung die entsprechende Darstellungskonfiguration: In diesem Masstab werden alle Wände grundsätzlich mit einer grauen Flächenfüllung dargestellt: Verwenden Sie die Befehle kopieren und verschieben, sowie Fasen, Stutzen und Erweitern. Sie können alle Linienfunktionen auch für die Wände anwenden, als würden Sie mit gefüllten Doppellinien zeichnen: Um die Dicke der Wände zu steuern, können Sie den Wandtypen tauschen, oder Wände mit variabler Dicke verwenden. Die Dicke können Sie mit den Griffen Seite 21 von 32

22 Grafische Darstellung für Bauteile anpassen Passen Sie die Darstellung von AEC Bauteilen an, indem Sie im Kontextmenü der rechten Maustaste auf KOMPONENTE AUSWÄHLEN klicken und dann die entsprechende Komponente wählen (z.b. die Schraffur einer Wand): Steuern Sie nun die Darstellung der Schraffur über die EIGENSCHAFTSPALETTE, Karteireiter DARSTELLUNG: Unter Darstellung gesteuert von bestimmen Sie, ob die Änderung der Darstellung Für diese eine Wand (DIESES OBJEKT) Für alle Wände dieses diesen Wandstiles (WANDSTIL) Für alle Wände der Zeichnung, die keine eigene Zuweisung für das Objekt oder den Stil haben (ZEICHNUNGSVORGABE) Dann ändern Sie im unteren Bereich der Eigenschaftspalette die Darstellung: Seite 22 von 32

23 Beachten Sie zu diesem Thema auch die Technische Information vom April 2007, die Sie auf unserer Webseite finden. Farbige Darstellungen nach Objekteigenschaften Mit den ANZEIGETHEMEN haben Sie die Möglichkeit, alle Eigenschaften von Bauteilen grafisch darzustellen. Fügen Sie als einfaches Beispiel bei einem Grundriss der Räume enthält das Anzeigethema Räume nach qm ein, um die Räume grafisch anzulegen: Hiermit können Sie alle Eigenschaften, die Sie den Bauteilen zuweisen grafisch darstellen ohne eigene Layer zu schalten und aufwändig Schraffuren anzulegen. Eigenschaften können frei definiert werden, nach Objekt oder nach Stil Anzeigethemen können frei definiert werden und mit True Color Farben und Transparenzen versehen werden. Seite 23 von 32

24 Die Definition dieser Legenden ist sehr einfach auch für Einsteiger zu handhaben: Sie haben hier auch die Möglichkeit, dieselbe Zeichnung oder das selbe Modell auf unterschiedlichste Eigenschaften auf einem Plan auszuwerten. Seite 24 von 32

25 Massketten und Höhenkoten in 2D Die AEC Bemassungen sind Bemassungsobjekte mit mehreren Massen und mehreren Massketten. Eine architekturgerechte hochgestellte Fünf ist integriert. Selbstverständlich sind die Massketten assoziativ, sodass Sie bei Änderungen der Zeichnung die Masse nicht manuell anpassen müssen: Höhenkoten werden im 2D Bereich jeweils einem BKS zugeordnet, sodass in einer Zeichnung verschiedene Nullebenen verwendet werden können. Das kopieren von Koten nach oben oder unten bewirkt automatisch die Anpassung des Koteninhaltes: Beachten Sie hierzu auch die Technische Information vom Oktober Seite 25 von 32

26 Blöcke ändern Das Ändern von Blöcken erfolgt ganz einfach über das Kontextmenü der rechten Maustaste. Wählen Sie BLOCK IN ZEICHNUNG BEARBEITEN, um den Block direkt zu bearbeiten die anderen Objekte werden ausgegraut: Wählen Sie Block Editor, um den Block in einer leeren Umgebung zu bearbeiten: Hier stehen Ihnen entsprechende Zusatzfunktionen wie z.b. die Parametrik zur Verfügung. Seite 26 von 32

27 Textformatierung Der Texteditor bietet viele Möglichkeiten, Texte einzubetten und zu formatieren. Beispiele hierzu sind: Spalten Weisse oder farbige Hintergründe Schriftfelder zum Auswerten von Informationen wie Plannummer, zuletzt gedruckt, Objekteigenschaften.. Ausrichtung Textstil, Farbe, Darstellung, Laufweite, Neigung Nummerierung, Aufzählung Sonderzeichen Absatz AutoGROSS Seite 27 von 32

28 Eigene Symbollinien und Böschungslinien Mit der Erweiterung für D/A/CH können Sie eigene Symbollinien erstellen. Zeichnen Sie ein Objekt wie z.b. einen Ausschnitt einer Rasenkante: Erstellen Sie eine Polylinie, auf die diese angewandt werden soll und wählen Sie in den D/A/CH Erweiterung den Befehl Symbollinie: Klicken Sie zuerst auf SPEICHERN um eine eigene Symbolliniendefinition zu erstellen. Wählen OBJEKTE FÜR SYMBOLLINIENSTIL ZEIGEN und wählen Sie die gezeichneten Elemente die Sie kacheln wollen aus. Geben Sie danach den Abstand der einzelnen Kacheln zueinander an. Mit Auswählen können Sie diese Kacheln auf die gezeichnete Polylinie anwenden. Beachten Sie dass das Objekt immer noch eine Linie ist und über die Griffe verändert werden kann. Seite 28 von 32

29 Externe Referenzen aus DWG, DXF, DWF, DGN, PDF oder Pixelbildern einfügen, bearbeiten und steuern Häufig besteht die Notwendigkeit, Unterlagen aus verschiedensten Dateiformaten zu verwenden. Über die Multifunktionsleiste EINFÜGEN können Sie diese Dateien als Unterlage laden. Alle Dateien können zugeschnitten und in der Darstellung angepasst werden (siehe oberen Abschnitt zu den Pixelbildern). Bei DWG, DXF, DGN, PDF und DWF können Sie zusätzlich die Sichtbarkeit der Layer steuern. Seite 29 von 32

30 Übernahme der Daten in spätere Planungsphasen Da Sie Objekte jederzeit durch andere Ersetzen können bzw. deren Darstellung anpassen können, können Sie Standard Wände ohne spezifische Eigenschaften, wie Sie sie vielleicht im Wettbewerb einsetzen schnell und einfach in klassifizierte Wandtypen ändern. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, Liniengrafik in Wände zu konvertieren. Sie können Also Wettbewerbspläne im Falle eines Auftrages als Grundlage verwenden, die Bauteile entsprechend klassifizieren und anschliessend für die Werk- und Detailplanung weiter ausarbeiten und mit Informationen versehen. Seite 30 von 32

31 3D Modelle für Städtebauliche Studien Für die Erstellung der ersten Konzeptstudien steht Ihnen mit AutoCAD Architecture eine perfekte Volumenmodellierung mit Volumenkörpern, Freiformflächen, Netzen und ab Version 2011 sogar NURBS Flächen zur Verfügung. Erstellen Sie isometrische oder perspektivische Darstellungen und setzen Sie individuelle Kameras. Die visuellen Stile bieten die Möglichkeit, das Modell auf unterschiedlichste Weisen darzustellen: Seite 31 von 32

32 Mit all diesen Werkzeugen lassen sich innerhalb AutoCAD Architecture grafisch ansprechende 2D Zeichnungen oder dreidimensionale Massenmodelle und Konzeptstudien anfertigen. Die dabei entstandenen Daten können später in die weitere Planung übernommen werden sei es für weiterführende 2D Ausarbeitungen oder zur Erstellung höher detaillierter 3D Modelle mit Bauteilen. Bei beiden Arbeitsweisen können Sie ihre entstandenen Daten jederzeit mit Informationen füllen sei es im Vorentwurf für die Auswertung von Flächen und Flächenvarianten oder im Entwurf bzw. der weiterführenden Planung in Form von Tür- oder Fensterlisten. Sämtliche Ergebnisse lassen sich selbstverständlich als DWF, PDF oder Pixelbilder ausgeben und im DTP weiter bearbeiten. Viel Spass und viel Erfolg mit AutoCAD Architecture 2011! Ihr Autodesk AEC- Team Thorsten Simon Technical Sales Engineer Architecture, Engineering & Construction Dieses Dokument ist für jedermann frei verwendbar. Seite 32 von 32

Symbollinientypen einfacher erstellen

Symbollinientypen einfacher erstellen Symbollinientypen einfacher erstellen Besonders bei der Gestaltung von Freiflächen, aber auch in der Werkplanung wird häufig mit Linien gearbeitet, die bestimmte Formen und Symbole enthalten. Typische

Mehr

Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014

Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014 Raumbuch in AutoCAD Architecture 2014 AutoCAD Architecture bietet vielfältige Möglichkeiten zur Auswertung von Räumen in frei konfigurierbaren Bauteiltabellen. In den mit Version 2014 erschienenen Visionswerkzeugen

Mehr

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad

Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Ingenieurbüros zur Erstellung von TGA-Plänen für AutoCAD und AutoCAD pit-cad Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

Tipps und Tricks zu externen Referenzen

Tipps und Tricks zu externen Referenzen Tipps und Tricks zu externen Referenzen In den meisten Planungsprozessen sind externe Referenzen (XRef) ein wichtiger Bestandteil der 2D und 3D Planung mit AutoCAD Architecture. Der Projektnavigator stellt

Mehr

Sketchbook Designer für AutoCAD (Architecture)

Sketchbook Designer für AutoCAD (Architecture) Sketchbook Designer für AutoCAD (Architecture) Die 2D Funktionalitäten im grafischen Bereich wurden in den letzten AutoCAD Versionen stetig verbessert dennoch verlangen viele Anwender allen voran Architekten

Mehr

Höhenkoten im Schnitt einfach erstellen

Höhenkoten im Schnitt einfach erstellen Höhenkoten im Schnitt einfach erstellen Die Ausarbeitung von Schnitten erfolgt sowohl in der Werkplanung als auch in der Entwurfs und Wettbewerbsplanung in der Regel unabhängig von der Art der Erstellung

Mehr

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros

Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für beauftragte Ingenieurbüros Erstellung von Technikplänen für ein Bauamt (Fachbereich TGA) Die Ihnen vorliegende Anleitung informiert

Mehr

Auswertung von Flächen in bestehenden 2D- AutoCAD Zeichnungen

Auswertung von Flächen in bestehenden 2D- AutoCAD Zeichnungen Auswertung von Flächen in bestehenden 2D- AutoCAD Zeichnungen Durch die volle Integration der AutoCAD Funktionalitäten in AutoCAD Architecture wird ein Systemwechsel auf die Architekturlösung auch innerhalb

Mehr

2 SolidWorks Vorlagendateien

2 SolidWorks Vorlagendateien 9 2 SolidWorks Vorlagendateien 2.1 Erstellung einer Teil-Vorlage In einer Dokumentenvorlage sind Dokumenteneinstellungen, angepasst an firmen- oder schulspezifische Besonderheiten, eingestellt. Sie können

Mehr

Bauteilabhängigkeiten und Parameter

Bauteilabhängigkeiten und Parameter Bauteilabhängigkeiten und Parameter Die Möglichkeiten Objekte parametrisch zueinander in Abhängigkeit zu setzen, wurde in AutoCAD Architecture 2011 von den 2D AutoCAD Elementen auf AEC Objekte erweitert.

Mehr

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture

Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Anleitung für Architekturbüros zur Erstellung von Architekturplänen für AutoCAD und AutoCAD Architecture Inhalt 1 Datengrundlage... 2 2 Vorgehensweise...

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten Auf einen Blick AutoCAD Architecture 2011 ermöglicht die einfache Visualisierung von Eigenschaften über die sogenannten Anzeigethemen. Damit

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

Stapelweise DWG Konvertierung

Stapelweise DWG Konvertierung Stapelweise DWG Konvertierung Um den Datenaustausch mit am Bau beteiligten zu gewährleisten steht in AutoCAD Produkten eine Möglichkeit zur Verfügung, DWGs in älteren Dateiformaten zu speichern. Die Version

Mehr

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3

1. Allgemein 2. 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2. 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2. 4. Text ergänzen 3. 5. Textgrösse ändern 3 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2 2. Speichern und Zwischenspeichern des Designs 2 3. Auswahl der zu bearbeitenden Seite 2 4. Text ergänzen 3 5. Textgrösse ändern 3 6. Schriftart ändern 3 7. Textfarbe

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikeleigenschaften... 5 Der WYSIWYG-Editor... 6

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Summenbildung in Bauteiltabellen mit If Then Abfrage

Summenbildung in Bauteiltabellen mit If Then Abfrage Summenbildung in Bauteiltabellen mit If Then Abfrage Die in Bauteiltabellen ausgelesenen Werte lassen sich in jeder Spalte als Summe berechnen. So können selbstverständlich die Flächen der in der Tabelle

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren.

In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Text formatieren In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Texte auf einer PowerPoint-Folie formatieren. Wichtiger als in der herkömmlichen Textverarbeitung, ist die Textgestaltung auf Präsentationsfolien.

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Übung Bilder verschmelzen

Übung Bilder verschmelzen Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg Übung Bilder verschmelzen Die folgende Anleitung will exemplarisch zeigen, wie Sie mit GIMP zwei Bilder zu einem neuen

Mehr

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3

Ein Symbol als Aufzählungszeichen verwenden... 3. Größe und Farbe der Aufzählungszeichen... 3 Inhaltsverzeichnis Ein Masterlayout für verschiedene Folien erstellen... 1 Ein fertiges Design verwenden... 1 Den Folienmaster gestalten... 1 Masterlayout erstellen Farben und Schriften... 1 Folien gestalten...

Mehr

02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen. Außenwände erstellen. Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt.

02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen. Außenwände erstellen. Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt. 02_ Gebäudemodell erstellen Entwurf mit Bauteilen Verwenden Sie Ihr Dokument 01_Ende.rvt oder öffnen Sie 02_Start.rvt. Es kann losgehen: In Kapitel 01 haben Sie Ebenen erstellt und bezeichnet. Jetzt können

Mehr

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren Einsteiger Fortgeschrittene Profis markus.meinl@m-quest.ch Version.0 Voraussetzungen für diesen Workshop Die M-Quest Suite 005 oder höher ist auf einem Rechner installiert Das Produkt M-Plot Suite ist

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen. Mediathek Die Mediathek von Schmetterling Quadra ist Ihr Speicherort für sämtliche Bilder und PDF-Dateien, die Sie auf Ihrer Homepage verwenden. In Ihrer Mediathek können Sie alle Dateien in Ordner ablegen,

Mehr

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11 Ableitung einer Einzelteilzeichnung mit CATIA P2 V5 R11 Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten der Zeichnung...1 2. Erstellen der Ansichten...3 3. Bemaßung der Zeichnung...6 3.1 Durchmesserbemaßung...6 3.2 Radienbemaßung...8

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Live Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm

Mehr

Ein Poster mit Inkscape

Ein Poster mit Inkscape Ein Poster mit Inkscape Ein Poster mit Inkscape...1 Vorrede...1 Bitmaps importieren...2 Hintergrundbild einpassen...3 Ebenen hinzufügen...5 Objekte hinzufügen...6 Farben zuweisen...7 Farbverläufe zuweisen...8

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Allerdings ist die Bearbeitung von Standardobjekten vorerst eingeschränkt. Wir wollen uns dies im folgenden Beispiel genauer betrachten.

Allerdings ist die Bearbeitung von Standardobjekten vorerst eingeschränkt. Wir wollen uns dies im folgenden Beispiel genauer betrachten. 7. KURVEN UND KNOTEN INFORMATION: Sämtliche Objekte bestehen in CorelDRAW aus Linien oder Kurven. So ist ein Rechteck ein Gebilde aus einem Linienzug, ein Kreis hingegen besteht aus einer Kurve. Zum Bearbeiten

Mehr

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN 2009 CeWe Color AG & Co OHG Alle Rechte vorbehalten Was ist das CEWE FOTOBUCH? Das CEWE FOTOBUCH ist ein am PC erstelltes Buch mit Ihren persönlichen

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Dateiname: ecdl_p1_01_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung - Absätze

Mehr

Kapitel 4. Schritt 1. PowerClip im Einsatz

Kapitel 4. Schritt 1. PowerClip im Einsatz PowerClip ist sicherlich eines der interessantesten Features, die Corel Draw zu bieten hat. Wie wird der Effekt eingesetzt? Wann ist der sinnvoll? Was müssen Sie über die grundlegenden Funktionen wissen?

Mehr

Die Programmoberfläche

Die Programmoberfläche Die Programmoberfläche Die Hauptbestandteile der SketchUp-Benutzeroberfläche sind die Titelleiste, der Zeichnungsbereich, die Statusleiste und das Wertefeld. - Titelleiste - Menüs - Symbolleisten - Zeichnungsbereich

Mehr

PhotoFiltre: Fotokorrektur schnell und einfach

PhotoFiltre: Fotokorrektur schnell und einfach PhotoFiltre: Fotokorrektur schnell und einfach Mit PhotoFiltre können Sie jede Art von Fotonachbearbeitung schnell und einfach durchführen, für den Privatanwender, selbst für den anspruchsvollen das perfekte

Mehr

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN

2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2 PRÄSENTATION ENTWICKELN 2.1 Präsentationsansichten Die erstellte Präsentation kann verschiedenartig dargestellt werden. Sie können zur Erstellung die Normalansicht sowie im linken Fensterbereich das

Mehr

Die Lightbox-Galerie funktioniert mit allen gängigen Webbrowsern. Zur Benutzung muss JavaScript im Browser aktiviert sein.

Die Lightbox-Galerie funktioniert mit allen gängigen Webbrowsern. Zur Benutzung muss JavaScript im Browser aktiviert sein. Lightbox-Galerie 1. Funktionen Mit der Lightbox-Galerie können Sie Bildergalerien innerhalb Ihres Moodle-Kurses anlegen. Als Kurstrainer/in können Sie Bilder hochladen, bearbeiten und löschen. Die Kursteilnehmer/innen

Mehr

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu])

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) 3.7 Erstellen einer Collage Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) Dann Größe des Dokuments festlegen beispielsweise A4 (weitere

Mehr

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen.

Schnellstarthandbuch. Navigationsbereich Mithilfe des Navigationsbereichs können Sie in der Publikation blättern und Seiten hinzufügen und löschen. Schnellstarthandbuch Microsoft Publisher 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Publisher-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Studienseminar Eschwege Modul: MeMe 1. September 2oo8 J. E. von Specht /Dirk Rudolph Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Programm auf dem Desktop auswählen oder über Programm Mediator 8 aufrufen

Mehr

CALCOO Lite. Inhalt. 1. Projekt anlegen / öffnen. 2. Projekt von CALCOO App importieren

CALCOO Lite. Inhalt. 1. Projekt anlegen / öffnen. 2. Projekt von CALCOO App importieren CALCOO Lite Hier finden Sie eine Kurzanleitung zu den einzelnen Projektschritten von CALCOO Light. Nach dem Lesen wissen Sie die grundlegenden Funktionen zu bedienen und können ein Projekt erstellen. Inhalt

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Mediator 9 - Lernprogramm

Mediator 9 - Lernprogramm Mediator 9 - Lernprogramm Ein Lernprogramm mit Mediator erstellen Mediator 9 bietet viele Möglichkeiten, CBT-Module (Computer Based Training = Computerunterstütztes Lernen) zu erstellen, z. B. Drag & Drop

Mehr

Kurzanleitung Rechnung Free/Small

Kurzanleitung Rechnung Free/Small Kurzanleitung Rechnung Free/Small 1 Hinweis: Falls Funktionen, Dialoge oder Buttons in Ihrer Version nicht enthalten sind, dann kann dies an Ihrer Version liegen. 1. Dokumentvorlage-Assistent Im Vorlage-Assistent

Mehr

Was ist neu? In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27

Was ist neu? In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27 In diesem Kapitel: Die Oberfläche 24 Vorlagen, Schablonen und Shapes 25 Neue Arbeitstechniken 27 23 Dieses Kapitel soll Ihnen einen kurzen Überblick über Änderungen zu vorherigen Versionen und die neuen

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte...2 Artikel erstellen... 3 Artikelinhalt bearbeiten... 4 Trennen der Druck- und Online-Version...5 Budget-Anzeige...5 Artikel bearbeiten... 6 Artikel kopieren...6

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr

6.1 Master: Design zuweisen/anpassen

6.1 Master: Design zuweisen/anpassen 6 MASTER SIND VORLAGEN Sie erinnern sich, bisher durften Sie kaum Farb- oder Schrift-Änderungen an Folien vornehmen. Sie haben die Folien mit den verfügbaren Schriften und Farben (Farbpalette) erstellt.

Mehr

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor:

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Texteditor Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Anmerkung für Mac-User: Da der Safari-Browser evtl. Probleme mit dem Editor von Moodle

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

Wie Sie mit Mastern arbeiten

Wie Sie mit Mastern arbeiten Wie Sie mit Mastern arbeiten Was ist ein Master? Einer der großen Vorteile von EDV besteht darin, dass Ihnen der Rechner Arbeit abnimmt. Diesen Vorteil sollten sie nutzen, wo immer es geht. In PowerPoint

Mehr

Paint.NET ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm

Paint.NET ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm Paint.NET ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm Paint.NET ist eine kostenlose Bildbearbeitungssoftware für Microsoft Windows, die von Microsoft und der Washington State University entwickelt wurde.

Mehr

Kamera/Speicherkarten

Kamera/Speicherkarten Verwendetes Programm: Artweaver Ein Gratisprogramm, dass von der Internetseite http://www.reisigl.tsn.at/artweaver/index.htm unter dem Punkt Download herunter geladen werden kann. Kamera/Speicherkarten

Mehr

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung.

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung. Kapitel 4 4 Attribute Attribute sind Beschriftungen oder Bezeichnungen, mit denen Sie einem Block einen Text zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie einen Block mit einem variablen Attribut einfügen, werden Sie

Mehr

2. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen

2. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen Nach dem Start: die Bedienoberfläche von Windows 7 kennenlernen. Die ersten Schritte mit Windows 7 einfach bewältigen Als neuestes Mitglied der Familie der Windows-Betriebssysteme glänzt natürlich auch

Mehr

Word 2010 Grafiken exakt positionieren

Word 2010 Grafiken exakt positionieren WO.009, Version 1.2 10.11.2014 Kurzanleitung Word 2010 Grafiken exakt positionieren Wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen, wird sie in die Textebene gesetzt, sie verhält sich also wie ein

Mehr

CAD-Gruppen. 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 1 2. Was ist eine CAD-Gruppe? 3. 3. Erstellen von CAD-Gruppen 5

CAD-Gruppen. 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 1 2. Was ist eine CAD-Gruppe? 3. 3. Erstellen von CAD-Gruppen 5 CAD-Gruppen 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1 2. Was ist eine CAD-Gruppe? 3 2.1. Verwendung von CAD-Gruppen 3 3. Erstellen von CAD-Gruppen 5 3.1. CAD-Gruppe anlegen 6 3.2. ME-Daten 7 3.3. CAD-Gruppe

Mehr

Effiziente Schnitte in 2D

Effiziente Schnitte in 2D Effiziente Schnitte in 2D AutoCAD Architecture bietet Werkzeuge um aus einem 3D Gebäudemodell automatische Schnitte als 2D Abbild zu generieren. Diese Schnitte können Änderungen der Gebäudegeometrien folgen

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Unterhalb des Programmfensters befinden sich die Registerreiter. Je nachdem welcher Reiter angeklickt wird ändern sich die Befehle in dem Menüband.

Unterhalb des Programmfensters befinden sich die Registerreiter. Je nachdem welcher Reiter angeklickt wird ändern sich die Befehle in dem Menüband. Das Programmfenster 1) Programmleiste 2) Schnellzugriffsleiste 3) Starten des Windows Live Hilfecenters 4) Menüband 5) Arbeitsfläche Unterhalb des Programmfensters befinden sich die Registerreiter. Je

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Folgender Artikel soll veröffentlicht und mit dem Editor TinyMCE gestaltet werden: Eine große Überschrift Ein Foto Hier kommt viel Text. Hier kommt

Mehr

Q & A: Representation Tool

Q & A: Representation Tool neoapps GmbH Sägewerkstraße 5 D-83416 Saaldorf-Surheim GmbH Tel: +49 (0)86 54-77 88 56-0 Fax: +49 (0)86 54-77 88 56-6 info@neoapps.de Q & A: Representation Tool REP ist ein Werkzeug für die schnellen und

Mehr

Anwendertreffen 20./21. Juni

Anwendertreffen 20./21. Juni Forum cadwork 3D Viewer Der cadwork 3D Viewer ist ein Programm mit dem Sie einfache Präsentationen und Bilder Ihrer Projekte erstellen können. Auch kleinere Animationen und Filme können mit ihm erstellt

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Image Converter. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis: Version: 1.1.0.0. Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen

Image Converter. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis: Version: 1.1.0.0. Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen Image Converter Benutzerhandbuch Version: 1.1.0.0 Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen Inhaltsverzeichnis: Überblick über Image Converter S. 2 Bildkonvertierungsprzess S. 3 Import

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

Kaiser edv-konzept, 2009. Inhaltsverzeichnis

Kaiser edv-konzept, 2009. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Objektarchiv 3 Programmstart 3 Objects-Hauptfenster 5 Projektgliederung 6 Archiv 8 Auftragsarchiv 9 Wordarchiv 10 Bildarchiv 11 Dateiarchiv 12 E-Mail-Archiv 13 Bestell-Archiv 14 Link-Archiv

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Seite einzurichten, wir fangen mit der normalen Version an, Seite einrichten auf Format A5 Wählen Sie zunächst Datei Seite einrichten,

Mehr

Der erste Kontakt mit Lightroom

Der erste Kontakt mit Lightroom Tipp Stellen Sie sicher, dass Sie auch das aktuellste Flash-Update installiert haben. Dieses benötigen Sie für die Vorschau der Flash-Galerien im Web-Modul (siehe Seite 524). Abbildung 1.4 Wenn Sie Lightroom

Mehr

Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch. HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch. Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten

Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch. HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch. Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch HANDOUT GRUPPEN-ADMINISTRATOREN Anlage zum Endnutzer-Handbuch Stand: 11.09.2014 Änderungen vorbehalten Anlage zum Endnutzer-Handbuch Handout Gruppen-Administratoren

Mehr

Tipps und Tricks fürs Layout und plotten

Tipps und Tricks fürs Layout und plotten Tipps und Tricks fürs Layout und plotten Die Planzusammenstellung in bietet unzählige Möglichkeiten für eine flexible Layoutgestaltung. IN dieser Technischen Information habe ich einige Tricks zusammengestellt,

Mehr

AutoCAD, AutoCAD LT und Vertikale Basics zum Plotten

AutoCAD, AutoCAD LT und Vertikale Basics zum Plotten Wiederholung Plot-Basics Windows-Drucker versus AutoCAD-Drucker CTB oder STB? Seiteneinrichtungen Plotten mit AutoCAD Um erfolgreich in AutoCAD zu plotten, müssen Sie sich mit den drei Haupt-Plot-Komponenten

Mehr

11. Jede Menge Plug-ins: Bilder, Videos und weitere multimediale Inhalte einbinden

11. Jede Menge Plug-ins: Bilder, Videos und weitere multimediale Inhalte einbinden 11. Jede Menge Plug-ins: Bilder, Videos und weitere multimediale Inhalte einbinden Sie haben bereits erfahren, wie Sie Absatzbilder oder Tabellengrafiken in eine Webseite einbauen, doch web to date kann

Mehr

Die ersten Schritte mit. DIG-CAD 5.0 Aufmaß

Die ersten Schritte mit. DIG-CAD 5.0 Aufmaß Die ersten Schritte mit DIG-CAD 5.0 Aufmaß Mengenermittlung aus Zeichnungen und Bildern (Zusatzanwendung zu MWM-Libero) MWM Software & Beratung GmbH Combahnstraße 43-53225 Bonn Telefon 0228 400680 - Fax

Mehr

Neue Ansichten schnell konfigurieren

Neue Ansichten schnell konfigurieren Neue Ansichten schnell konfigurieren Alle Modellansichten in Revit müssen für die entsprechende Planverwendung zunächst konfiguriert werden. Hierbei werden nicht nur der Detaillierungsgrad und der Masstab

Mehr

Trickfilm «Hexe» mit PowerPoint PC PowerPoint 2007

Trickfilm «Hexe» mit PowerPoint PC PowerPoint 2007 PC PowerPoint 2007 Einleitung PowerPoint ist als Präsentations-Tool bekannt. Mit PowerPoint lassen sich jedoch auch kreative Arbeiten herstellen, die sich dann filmartig präsentieren. Als vorgängige Arbeit

Mehr

Sie können auf der linken Seite die gewünschten Untergruppen wählen bis Sie zu einer Auflistung der ausgesuchten Artikel gelangen.

Sie können auf der linken Seite die gewünschten Untergruppen wählen bis Sie zu einer Auflistung der ausgesuchten Artikel gelangen. 1. Anwendung Das Häfele Tec-Service CAD ist eine Bibliothek von Häfeleartikeln, aus der Zeichnungen und Modelle in Ihre eigenen CAD-Anwendungen, wie z.b. AutoCAD, übertragen werden können. Mithilfe des

Mehr

Dokumentation Admintool

Dokumentation Admintool Dokumentation Admintool 1. Das Menü Artikel: Im Bereich Artikel sehen Sie zunächst die Artikelzentrale eine Übersicht aller auf der Website veröffentlichen Artikel. Diese werden innerhalb der Struktur

Mehr

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick

Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Einrichten einer portablen Arbeitsumgebung auf dem USB-Stick Das Programm PStart eignet sich hervorragend, um portable Programme (lauffähig ohne Installation) in eine dem Startmenü ähnliche Anordnung zu

Mehr

1In Dateiformat GIF konvertieren ß Ich gehe davon aus, dass Sie Corel Photo Paint. Corel Draw 9/10

1In Dateiformat GIF konvertieren ß Ich gehe davon aus, dass Sie Corel Photo Paint. Corel Draw 9/10 Fast jeder Corel Draw und Corel Photo Paint Anwender möchte früher oder später, die eine oder andere Grafik für eine Webseite gestalten. Eine der meistgestellten Fragen dabei ist, Wie beseitige ich den

Mehr

BILDZUORDNEN/_IMAGEATTACH

BILDZUORDNEN/_IMAGEATTACH Rasterbilder und Hybrid-Technik 1. Rasterbilder und Hybrid-Technik Es ist möglich, Zeichnungen mit Rasterbildern (Pixelgrafiken) zu verknüpfen. Diese bleiben weiterhin extern und werden nur über eine Referenz

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

Kurzdokumentation AO Bodenbuch Serienbrief Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG Rennbahnstr. 7 84347 Pfarrkirchen

Kurzdokumentation AO Bodenbuch Serienbrief Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG Rennbahnstr. 7 84347 Pfarrkirchen Kurzdokumentation AO Bodenbuch Serienbrief Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG Rennbahnstr. 7 84347 Pfarrkirchen Serienbriefe erleichtern den Briefverkehr. Mit Hilfe dieser Funktion erstellen Sie einen Brief,

Mehr

10 Gründe für die CAxToolbox ACA

10 Gründe für die CAxToolbox ACA 10 Gründe für die CAxToolbox ACA 1. AutoCAD Architecture mit CAxToolbox ACA Installieren - Starten - Beginnen 2. Optimierte Benutzeroberfläche 3. MagicWall - schnelles Generieren eines 3D-Modells aus einer

Mehr

Neue Funktionen in Autodesk 123D Beta 9

Neue Funktionen in Autodesk 123D Beta 9 Neue Funktionen in Autodesk 123D Beta 9 März 2012 In diesem Dokument erhalten Sie eine Einführung in die neuen Werkzeuge und Verbesserungen von 123D Beta 9. Die Familie der 123D-Produkte wächst ständig

Mehr

Bildbearbeitung mit PICASA

Bildbearbeitung mit PICASA Bildbearbeitung mit PICASA Die Picasa-Software bietet eine einfache Methode, um die Fotos auf dem Computer anzuzeigen, zu bearbeiten und zu sortieren. Zu Beginn gibt es zwei Dinge, an die man stets denken

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013 Handbuch AKSync Inhaltsverzeichnis Inhalt Inhaltsverzeichnis... 1 Grundsätzliches... 2 Begriffsdefinitionen... 2 Produktinformationen... 3 Einsatzgebiete... 3 AKSync-Portal... 3 Benutzeroberfläche... 4

Mehr

Eingebettete Objekte

Eingebettete Objekte Eingebettete Objekte Grundsätzliches Ein Word-Dokument kann neben Textobjekten andere Objekte der verschiedensten Art enthalten: 1. Bilder und Zeichnungen 2. Diagramme 3. Formeln 4. Excel-Tabellen 5. Multimedia-Objekte

Mehr

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Ashlar Vellum Graphite Copyright: Ashlar Incorporated Copyright: Arnold CAD GmbH www.arnold-cad.com Handbuchversion: 1.0 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG...2 ORGANIC

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Zwischenablage (Bilder, Texte,...)

Zwischenablage (Bilder, Texte,...) Zwischenablage was ist das? Informationen über. die Bedeutung der Windows-Zwischenablage Kopieren und Einfügen mit der Zwischenablage Vermeiden von Fehlern beim Arbeiten mit der Zwischenablage Bei diesen

Mehr

Wie Sie Text um Ihre Bilder oder Bildinhalte fließen lassen, ganz so wie beim Profi-Layout Ihrer Lieblingszeitschrift

Wie Sie Text um Ihre Bilder oder Bildinhalte fließen lassen, ganz so wie beim Profi-Layout Ihrer Lieblingszeitschrift Texte gestalten mit Word und OpenOffice X T YYY/01 325/01 Register STU Wie Sie Text um Ihre Bilder oder Bildinhalte fließen lassen, ganz so wie beim Profi-Layout Ihrer Lieblingszeitschrift Wir zeigen Ihnen

Mehr