TRAINERKURS - KALENDER 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TRAINERKURS - KALENDER 2015"

Transkript

1 TRAINERKURS - KALENDER 2015

2 Inhaltsverzeichnis Seite Ausbildungsstruktur 3 Anmeldeformalitäten 4 Einsteigerkurse (KIFU) 5 J+S-Kindersport Fussball / MF Kindersport 6 J+S-Leiterkurse / C-Diplom 7 C+ Kurs 8 B-Diplom Kurs (UEFA B-Lizenz) 8 Module Fortbildung 9 Module Torhütertrainer Niveau 1 und 2 10 Frauen- und Juniorenobmänner-Tagungen 10 Module Fortbildung J+S Coach 11 Informationen 12 Gebührentarife / OFV-Magazin 13 Adressen J+S-Ämter / Verband 14 Schiedsrichter-Grundausbildung 15 Regionaler Kursobmann und Technischer Leiter Jost Leuzinger c/o Ostschweizer Fussballverband, Postfach 1372, 8580 Amriswil -2-

3 Ausbildungsstruktur Jugendsport J+S Jahre Kindersport J+S 5 10 Jahre -3-

4 Anmeldeformalitäten Einsteigerkurse (KIFU) Online (www.jugendundsport.ch) durch den J+S-Coach. Ebenfalls muss das OFV Anmeldeformular Einsteigerkurs KIFU (www.football.ch/ofv - Trainer) an folgende Adresse gesendet werden: Ostschweizer Fussballverband, Postfach 1372, 8580 Amriswil oder Zulassungsbedingungen: Mindestalter 16 Jahre C-Diplom / J+S-Leiterkurs (J+S-Grundausbildung) Online (www.jugendundsport.ch) durch den J+S-Coach. Zulassungsbedingungen: Mindestalter 18 Jahre, Einsteigerkurs KIFU oder D-Diplom keine Zulassungsprüfung C+ Kurs (J+S-Weiterbildung 1) Online (www.jugendundsport.ch) durch den J+S-Coach. Wichtig: Die Teilnehmer müssen für beide Module ( Grundlagen- /Juniorenalter ) angemeldet werden. Zulassungsbedingungen: Mindestalter 18 Jahre, C-Diplom, der letzte Aus- oder Fortbildungskurs darf nicht mehr als 2 Jahre zurückliegen, 1 Jahr Trainertätigkeit muss bei J+S nachgewiesen werden keine Zulassungsprüfung B-Diplom (J+S-Weiterbildung 2) Online (www.jugendundsport.ch) durch den J+S-Coach. Wichtig: Die Anmeldung ist nur für die Zulassungsprüfung möglich, für die weiteren Module erfolgt die Anmeldung - bei Bestehen der Zulassungsprüfung - automatisch Zulassungsbedingungen: Mindestalter 20 Jahre, Zertifikat C+, Empfehlung aus dem C-Diplom, Trainertätigkeit gemäss Vorgaben aus dem C-Diplom, der letzte Ausoder Fortbildungskurs darf nicht mehr als 2 Jahre zurückliegen B+ Diplom (Spezialisierung Trainer / Nachwuchstrainerkurs) Online (www.jugendundsport.ch) durch den J+S-Coach. Zulassungsbedingungen: B-Diplom, Empfehlung aus dem B-Diplom, Trainertätigkeit gemäss Vorgaben aus dem B-Diplom, der letzte Aus- oder Fortbildungskurs darf nicht mehr als 2 Jahre zurückliegen A-Diplom Offizielles Anmeldeformular ausgefüllt einsenden an: Modul Fortbildung Online (www.jugendundsport.ch) durch den J+S-Coach. J+S-Kindersport und Modul Fortbildung J+S Kindersport Fussball Online (www.jugendundsport.ch - Kindersport) durch den J+S-Coach. Torhüter-Ausbildung Niveau 1 und 2 Mit dem OFV Anmelde-Formular für Torhütertrainer (www.football.ch/ofv - Trainer) zwei Monate vor Kursbeginn an: Ostschweizer Fussballverband, Postfach 1372, 8580 Amriswil oder Zulassungsbedingungen Niveau 1: Mindestalter 18 Jahre, Einsteigerkurs KIFU Zulassungsbedingungen Niveau 2: 20 Jahre, Diplom Niveau Jährige Tätigkeit als Torhüter- Trainer muss beim SFV gemeldet sein Kursadministration OFV Ostschweizer Fussballverband (OFV), Postfach 1372, 8580 Amriswil Marlies Fabian Tel. G 071 / (Technische Abteilung) -4-

5 Zulassungsbedingungen Mindestalter 16 Jahre (Lebensjahr) Zukünftige Trainertätigkeit Einsteigerkurse (KIFU) 2015 Anmeldeformalitäten: Online über Ebenfalls muss das offizielle Anmeldeformular Einsteigerkurs KIFU an den OFV gesendet werden: Ostschweizer Fussballverband, Postfach 1372, 8580 Amriswil oder (Anmeldeformular: - Trainer). Nach dem Erhalt des Anmeldeformulars und der Online-Anmeldung wird die Kursbestätigung per versendet. Anzahl Kursteilnehmer: Kurskosten: Kursunterlagen: Beschränkt, Berücksichtigung nach Anmeldungseingang CHF / Person Werden frühzeitig im Internet publiziert Bei kurzfristigen oder unentschuldigten Kursabsagen wird dem Verein eine Umtriebsgebühr belastet. (siehe Gebührentarife OFV-Trainerkurse) Kurs OFV EK 1.15 Sa (1. Teil) Herisau Sa (2. Teil) Herisau Kurs OFV EK 2.15 Mi Do Wängi Kurs OFV EK 3.15 Do Fr Klosters Kurs OFV EK 4.15 Di Mi Herisau Kurs OFV EK 5.15 Mi Do Frauenfeld Kurs OFV EK 6.15 Sa (1. Teil) Herisau Sa (2. Teil) Herisau Kurs OFV EK 7.15 Sa (1.Teil) Herisau Sa (2.Teil) Herisau Kurs OFV EK 8.15 Sa (1.Teil) Herisau Sa (2.Teil) Herisau -5-

6 J+S Kindersport Fussball (6 Tage) J+S Kindersport Fussball Für Trainer/Innen im Kindersport (J+S Alter 5-10 Jahre) Nach Absolvierung dieses Kurses ist der Teilnehmer im Besitz des D-Diplomes SFV und der Anerkennung J+S-Leiter Kindersport (5-10 Jahre). Zulassungsbedingungen: Mindestalter 18 Jahre und Trainer-Tätigkeit mit 5-10 Jährigen (Einstieg in die Trainerausbildung ohne Einsteigerkurs KIFU) Anmeldung erfolgt über Kindersport SG 402/15 Mo Sa Rorschach AR 204/15 Mi Sa (1. Teil) Herisau Fr Sa (2. Teil) Herisau Organisator: Fachstelle Sport AR Modul Fortbildung J+S-Kindersport Fussball Anmeldung erfolgt über Kindersport OFV MF Kids Sa Rorschach Organisator: OFV OFV MF Kids Sa Herisau Organisator: OFV Vom D-Diplom oder Kids-Anerkennung (5-10 Jahre) zum C-Diplom (10-20 Jahre) In 2 Tagen können Sie in einem Einführungskurs das C-Diplom erlangen Zulassungsbedingungen: Anerkannte Kindersportleiter (KIDS-Leiter ab 2008) Anmeldung erfolgt über Kursbezeichnung: Einführungskurs für J+S Leiter Kindersport Kurs Nr. AI 261.2/15 Fr Sa Appenzell Organisator: Kantonales Sportamt AI -6-

7 J+S - LEITERKURSE / C-Diplom Für Trainer/Innen im Jugendsport (J+S Alter Jahre) / Zulassung nur mit Einsteigerkurs KIFU Kurs Nr. SG 522/15 Mo Sa Widnau Kurs Nr. SG 523/15 Mo Sa Widnau Kurs Nr. FL 901/15 So Fr Schaan Organisator: Stabsstelle für Sport FL Kurs Nr. GR 417/15 So Fr Filzbach Organisator: Amt für Volksschule und Sport GR Kurs Nr. TG 261.3/15 Mo Sa Frauenfeld Kurs Nr. TG 261.6/15 Do Sa (1. Teil) Frauenfeld Do Sa (2. Teil) Frauenfeld Vom C-Diplom (10-20 Jahre) zum D-Diplom oder Kids-Anerkennung (5-10 Jahre) In 2 Tagen können Sie in einem Einführungskurs das D-Diplom/ J+S Kindersport-Anerkennung erlangen Zulassungsbedingungen: C-Diplom Anmeldung erfolgt über Kindersport Kursbezeichnung: Einführungskurs für anerkannte J+S Leiter Kurs Nr. FL Kind1_15 Sa So Vaduz Organisator: Stabsstelle für Sport FL Kurs Nr. GR 401/15 Sa So Schiers Organisator: Amt für Volksschule und Sport GR Kurs Nr. SG 406/15 Sa So Widnau Kurs Nr. GR 402/15 Sa So Schiers Organisator: Amt für Volksschule und Sport GR Kurs Nr. GR 403/15 Sa So Schiers Organisator: Amt für Volksschule und Sport GR -7-

8 Modul C+ Kurs besteht aus 2 Teilen (Modul Grundlagenalter und Juniorenalter)! (Die Teilnehmer müssen für beide Module separat angemeldet werden) Modul Grundlagenalter: Kurs bereits ausgebucht! Kurs Nr. SG 574/15 Di Do Widnau (1. Teil) Modul Juniorenalter: Kurs bereits ausgebucht! Kurs Nr. SG 575/15 Mo Mi Widnau (2. Teil) Modul Grundlagenalter: Kurs Nr. TG 261.8a/15 Di Do Frauenfeld (1. Teil) Modul Juniorenalter: Kurs Nr. TG 261.8b/15 Mo Mi Frauenfeld (2. Teil) B-Diplom (UEFA B-Lizenz) Modul Zulassungsprüfung Kurs Nr. SG 571/15 Mi Frauenfeld / OFV Modul Physiologie / Kondition: Kurs Nr. SG 567/15 Mo Mi Widnau Anmeldung erfolgt nach Bestehen der Zulassungsprüfung automatisch durch das Amt für Sport SG Modul Taktik: Kurs Nr. SG 568/15 Mo Mi Widnau Anmeldung erfolgt nach Bestehen der Zulassungsprüfung automatisch durch das Amt für Sport SG Modul Persönlichkeit und Prüfung: Kurs Nr. SG 569/15 Di Mi Widnau Anmeldung erfolgt nach Bestehen der Zulassungsprüfung automatisch durch das Amt für Sport SG -8-

9 Module Fortbildung Kurs Nr. GR 448/15 Fr Domat/Ems Organisator: Amt für Volksschule und Sport GR Kurs Nr. SFV 154.2/15 Fr Herisau Organisator: SFV, Trainerausbildung Kurs Nr. TG 261.1/15 Fr Wängi/Frauenfeld Kurs Nr. AR 255/15 Di ausgebucht Herisau Organisator: Fachstelle Sport AR Kurs Nr. SG 553/15 Fr Widnau Kurs Nr. AI 261/15 Fr Appenzell Organisator: Kantonales Sportamt AI Kurs Nr. SG 554/15 Fr Widnau Kurs Nr. GR 449/15 Fr Domat/Ems Organisator: Amt für Volksschule und Sport GR Kurs Nr. TG 261.2/15 Fr Frauenfeld Kurs Nr. GL Do Näfels Organisator: Fachstelle Sport GL Kurs Nr. SG 555/15 Fr Widnau Kurs Nr. SG 556/15 Fr Widnau Kurs Nr. FL 951/15 Fr Schaan Organisator: Stabsstelle für Sport FL Kurs Nr. AI 261.2/15 Fr Appenzell Organisator: Kantonales Sportamt AI Kurs Nr. TG 261.5/15 Fr Frauenfeld Kurs Nr. TG 261.7/15 Fr Frauenfeld Modul Fortbildung Nachwuchstrainer Kurs Nr. SFV 170.4/15 Do Herisau Organisator: SFV, Trainerausbildung -9-

10 Modul Torhütertrainer Niveau 1 Kurs Nr. TH OFV/FVRZ Mo Di Frauenfeld Organisator: OFV Kurs Nr. TH OFV/FVRZ Mo Di Frauenfeld Organisator: OFV Nach Absolvierung des Moduls Torhüter-Niveau 1 kann nach einer einjährigen Tätigkeit als Torhüter- Trainer der Lehrgang Niveau 2 besucht werden. (muss beim SFV gemeldet sein) Modul Torhütertrainer Niveau 2 Kurs Nr. TH OFV/FVRZ Mo Do Frauenfeld Mo (Prüfungstag) Frauenfeld Organisator: OFV Frauen - Tagung Sa Obligatorisch für alle Vereine mit Frauen- und/oder Mädchenteams! Widnau, Aegeten Juniorenobmänner - Tagung Sa Sa Obligatorisch für alle Vereine mit Juniorenteams! Buchs, NTB Bazenheid, MZ Ifang -10-

11 Modul Fortbildung J+S Coach Thema: Den Alltag bewältigen (Anmeldeschluss siehe J+S Coach) Kurs Nr. TG /15 Do Frauenfeld Kurs Nr. AR 220/15 Sa Herisau Kurs Nr. SG 595/15 Do Wattwil Kurs Nr. GR 490/15 Di Chur Kurs Nr. SG 594/15 Do Sargans Kurs Nr. GR 494/15 Mo Chur Kurs Nr. SG 593/15 Do St. Gallen Thema: Das Leiterteam pflegen Kurs Nr. TG 111.2/15 Mi Frauenfeld Kurs Nr. GR 488/15 Di Chur Kurs Nr. TG 111.5/15 Mi Frauenfeld Kurs Nr. GR 493/15 Mo Chur Kurs Nr. TG /15 Mi Frauenfeld Thema: Die Zukunft sichern Kurs Nr. TG 111.3/15 Di Frauenfeld Kurs Nr. GR 492/15 Di Chur Kurs Nr. TG 111.8/15 Di Frauenfeld -11-

12 INFORMATIONEN KURSBESUCHE An den Trainerkursen müssen sämtliche Teilnehmer/Innen das gesamte Kursprogramm vollumfänglich absolvieren. Es können keine Gesuche um vorzeitige Entlassung oder Dispensen von einzelnen Lektionen bewilligt werden. Es wird von den Kursbesuchern Disziplin und Pünktlichkeit erwartet. Bei allen J+S-LK und -MF wird eine Erwerbsausfall-Entschädigung bezahlt, dies gilt aber nicht für Kurse, welche vom SFV/OFV organisiert werden. Kursanmeldungen sind nur über den J+S-Coach des Vereins möglich. Zeitlicher Ablauf der Kurse: Einsteigerkurs 1. Tag / 2. Tag Uhr Kindersport Uhr C-Diplom Mo-Fr Uhr / Samstag Uhr C+Diplom Mo-Mi Uhr (2x3Tage) B-Diplom Blockkurse jeweils von Uhr MF Uhr EINSTIEG IN DIE TRAINER-LAUFBAHN Variante 1 (für Trainer im Bereich Jugendsport Jahre (D-, C-, B-, A-Junioren/Innen): Zuerst den zweitägigen Einsteigerkurs besuchen, anschliessend ist die Zulassung zum C-Diplomkurs möglich Variante 2 (für Trainer im Bereich Kindersport 5-10 Jahre (G-, F-, E-Junioren/Innen): Direkte Zulassung zum LK Kindersport/D-Diplomkurs ANERKENNUNG DER CH-TRAINERDIPLOME Die Trainerausbildung der Schweiz wird international anerkannt. Das bedeutet, dass die durch den SFV ausgebildeten Trainer auch im Ausland in der entsprechenden Liga ein Traineramt ausüben dürfen. Internationale Trainerstufen B-Diplom SFV = UEFA-B-Lizenz B+ Anerkennung = Nachwuchstrainer A-Diplom SFV = UEFA-A-Lizenz Profitrainer = UEFA-Pro-Lizenz SAISONAUSWEISE (Stehplatzausweis) Saisonausweise werden nur an Trainer abgegeben, die im Besitze eines gültigen Diploms (C-Diplom oder höher) sind und bei einem SFV-Verein eine Trainertätigkeit ausüben. Im Weiteren müssen diese die zweijährige Fortbildungspflicht erfüllt haben. Die Trainer müssen von ihren Vereinen bis Ende November auf der Vereinsseite (Homepage OFV) eingetragen sein. Aufgrund dieser Angaben werden die Ausweise durch das Ressort Ausbildung des SFV erstellt und Anfang Jahr an die Vereine verschickt. Vereine, die diese Frist nicht einhalten, erhalten seitens des SFV keine Ausweise zugestellt.(siehe auch OFV Homepage - Trainer) Wichtig: Trainer/innen, welche die zweijährige Modul-Pflicht nicht eingehalten haben, können diese selbstverständlich nachholen (nach 6 Jahren ist der Aufwand für eine Wiederanerkennung grösser). Nach Absolvierung des Moduls muss seitens des J+S-Coaches dem SFV Meldung gemacht werden (Angabe der Kursnummer). Der Ausweis wird dann (bei Einhaltung aller anderen Kriterien) an die entsprechende Person geschickt. MF-PFLICHT Alle 2 Jahre gilt für J+S und SFV. -12-

13 Gebührentarife OFV-Trainerkurse 1. Einsteigerkurse KIFU / Kurse Kindersport Fussball - Kurskosten und Nachbetreuung Einsteigerkurse KIFU CHF Kurskosten MF Kindersport Fussball CHF Gebühr bei Abmeldung 14 Tage vor dem Kurs CHF Gebühr bei Abmeldung 7 Tage vor dem Kurs CHF Gebühr bei Abmeldung 1 Tag vor dem Kurs CHF Unentschuldigtes Fernbleiben des Kurses CHF Kurse SFV/OFV - Anmeldegebühr / Kurskosten Torhüterkurs Niveau 1 CHF Anmeldegebühr / Kurskosten Torhüterkurs Niveau 2 CHF (inkl. Prüfungstag) - Gebühr bei Abmeldung 14 Tage vor dem Kurs CHF Gebühr bei Abmeldung 7 Tage vor dem Kurs CHF Gebühr bei Abmeldung 1 Tag vor dem Kurs CHF Unentschuldigtes Fernbleiben des Kurses CHF OFV INFO-MAGAZIN Gratis-Abos des offiziellen OFV-Organs (erscheint 4 x jährlich) können beim Ostschweizer Fussballverband per bestellt werden -13-

14 ADRESSEN J+S - AEMTER : AI : Kantonales Sportamt AI Tel Hauptgasse 51, 9050 Appenzell Fax Internet AR : Fachstelle Sport AR Tel Regierungsgebäude, 9102 Herisau Fax Internet GL : Fachstelle Sport Tel Gerichtshausstrasse 25, 8750 Glarus Fax Internet GR : Amt für Volksschule und Sport Tel Hofgraben 5, 7000 Chur Fax Internet SG : Amt für Sport Tel Davidstrasse 31, 9001 St. Gallen Fax Internet TG : Sportamt Thurgau Tel Zürcherstrasse 177, 8500 Frauenfeld Fax Internet FL : Stabsstelle für Sport Tel Im Rietacker 4, FL-9494 Schaan Fax Internet WEITERE ADRESSEN : SFV: Schweiz. Fussballverband Tel Technische Abteilung, Postfach Fax Bern 15 Internet OFV: Ostschweizer Fussballverband Tel Postfach 1372, 8580 Amriswil Fax Internet -14-

15 Schiedsrichter-Grundausbildung Zulassungsbedingungen Mindestalter 15 Jahre (vollendet) Der/die Anwärter/in muss den ganzen Samstag für Spielleitungen zur Verfügung stehen können Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind unbedingt erforderlich Internetzugang und eine -Adresse muss vorhanden respektive gewährleistet sein Zulassungstest Ausdauerlauf 2000 Meter (12 Minuten) Beschreibung eines Vorfalles (schriftlich) Anmeldeformalitäten: Mit dem offiziellen Anmeldeformular Schiedsrichter-Grundausbildung: Ostschweizer Fussballverband, Postfach 1372, 8580 Amriswil (Anmeldeformular: > Schiedsrichter) Anmeldegebühr : CHF / Person Kurs Nr Sa ( Uhr) Arbon Zulassungstest Fr (ab Uhr) - So Filzbach Grundausbildung Fr ( Uhr) Arbon Erfahrungsaustausch Kurs Nr Sa ( Uhr) Arbon Zulassungstest Fr (ab Uhr) - So Filzbach Grundausbildung Fr ( Uhr) Arbon Erfahrungsaustausch -15-

Neuerungen J+S 2012 Information für Schar- und Lagerleitende

Neuerungen J+S 2012 Information für Schar- und Lagerleitende Neuerungen J+S 2012 Information für Schar- und Lagerleitende Durch die Umsetzung des neuen Sportförderungsgesetzes kommt es bei Jugend+Sport zu diversen Anpassungen. Das Gesetz tritt am 1. Oktober 2012

Mehr

Reglement Ausbildung und Prüfung zum SUP Instruktor SKV/SWAV

Reglement Ausbildung und Prüfung zum SUP Instruktor SKV/SWAV Reglement Ausbildung und Prüfung zum SUP Instruktor SKV/SWAV 1. EINLEITUNG Die Ausbildungen und Prüfungen zum SUP Instruktor SKV/SWAV wird durch die Fachgruppe SUP, welche aus dem Schweizerischen Kanu-Verband

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI G II - 1 Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI AG AI AR BE BL BS FR GE GL GR JU IV-Stelle des Kantons Aargau Kyburgerstrasse 15, 5001 Aarau Tel. 062 836 81 81, Fax 062 836 84

Mehr

Projekt Freiwilligen Schulsport für Kindergärten und Primarschulen der Baselbieter Gemeinden

Projekt Freiwilligen Schulsport für Kindergärten und Primarschulen der Baselbieter Gemeinden Projekt Freiwilligen Schulsport für Kindergärten und Primarschulen der Baselbieter Gemeinden 1 Ausgangslage Wir wollen mehr Bewegung Die vorliegende Kurzübersicht ist durch das Sportamt in Zusammenarbeit

Mehr

Mit Spenden Steuern sparen

Mit Spenden Steuern sparen ZEWOinfo Tipps für Spenderinnen und Spender Mit Spenden Steuern sparen Spenden an Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel können so - wohl bei der direkten Bun - des steuer, als auch bei den Kantons- und Gemeinde

Mehr

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be.

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be. AG AR AI BS BL BE Departement Volkswirtschaft und Inneres Abteilung Register und Personenstand Bahnhofplatz 3c 5001 Aarau Telefon 062 835 14 49 Telefax 062 835 14 59 E-Mail katja.nusser@ag.ch Website www.ag.ch

Mehr

Jugend und Sport 2014

Jugend und Sport 2014 Jugend und Sport 2014 J+S-News Coach Ausbildung 1 Erfahrungen Turnen http://www.youtube.com/watch?v=6l4j83kmum4&feature =youtu.be 8 J+S-Netzwerk KADERBILDUNG VEREIN SCHULE MAGGLINGEN LOKALES NETZ COACH

Mehr

Kursdaten TRISANA Wängi

Kursdaten TRISANA Wängi Kursdaten TRISANA Wängi Ausbildung Schulmedizinisches Wissen 2013-2015 Die Ausbildung Schulmedizinisches Wissen ist modular aufgebaut. Sie umfasst insgesamt 600 Stunden à 60 Minuten Unterrichtszeit. Alle

Mehr

Landesliga Nord 2015 / 2016

Landesliga Nord 2015 / 2016 Landesliga Nord 2015 / 2016 1. Spieltag, So, 02.08.2015, - - SG Neunkirchen/Nahe-Selb. - - - - - - - 2. Spieltag, Mi, 05.08.2015 - - - - - SG Neunkirchen/Nahe-Selb. - - - - 3. Spieltag, So, 09.08.2015,

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

3EB-Coaching sowie Prozessrahmen- und Übungsaufbau Modul 2

3EB-Coaching sowie Prozessrahmen- und Übungsaufbau Modul 2 3EB-Coaching sowie Prozessrahmen- und Übungsaufbau Modul 2 für Erlebnispädagogen, Trainer, Pädagogen/Lehrpersonen, Coachs und Leitungspersonen 13. - 14. Juni und 04. - 05. Juli 2015 in Bern Um das 3EB-Coaching

Mehr

Förderkurse ab zwölf Teilnehmer/innen

Förderkurse ab zwölf Teilnehmer/innen 25.6.2015 14:12:44 Uhr Förderkurse ab zwölf Teilnehmer/innen Kurs Fach Lehrer Tag/Zeit Lektionen Zimmer Französisch für Restaurations- und Hotelfachlernende 15H300 Gespräche mit Gästen und Mitarbeitern

Mehr

Mit Spenden Steuern sparen

Mit Spenden Steuern sparen Mit Spenden Steuern sparen Spenden an Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel können so wohl bei der direk- ten Bun des steuer, als auch bei den Kantons- und Gemeinde steu ern in Abzug gebracht werden. Zulässige

Mehr

Informationsabend zum FCO Campus (Regionalen Ausbildungszentrum Ostschweiz) 20. März 2012

Informationsabend zum FCO Campus (Regionalen Ausbildungszentrum Ostschweiz) 20. März 2012 Informationsabend zum FCO Campus (Regionalen Ausbildungszentrum Ostschweiz) 20. März 2012 Verändertes Umfeld Ein zweigeteilter Kanton - Sport und Schule Programm Begrüssung Vorstellung der Angebote Vorstellung

Mehr

Konzept Aus- und Weiterbildung

Konzept Aus- und Weiterbildung Tageselternverein Münsingen (TEV) Konzept Aus- und Weiterbildung Inhalt 1. Vorgeschichte 2 1.1 Situation heute 2 1.2 Gesetzliche Grundlagen 2 2. Zielsetzung 2 3. Aus- und Weiterbildung des TEV Münsingen

Mehr

Koordinaten Kantonale Austauschverantwortliche

Koordinaten Kantonale Austauschverantwortliche Koordinaten Kantonale Austauschverantwortliche AG Marlise Czaja Departement BKS, Abteilung Volksschule Bachstrasse 15 5001 AARAU Tel. 062 835 21 13 austausch.volksschule@ag.ch AI Erich Wagner Erziehungsdepartement,

Mehr

Tennislehrer/in Swiss Tennis

Tennislehrer/in Swiss Tennis Ausschreibung Tennislehrer/in mit eidgenössischem Fachausweis (SBFI) 2015 Education Partners: - Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) - sportartenlehrer.ch (eidg. Berufsprüfung

Mehr

Infotagung für Frauen-Verantwortliche

Infotagung für Frauen-Verantwortliche Ressort Frauen Barbara Beffa Infotagung für Frauen-Verantwortliche Saison 2008/2009 in Winterthur 14.März 2009 Seite 1 Seite 2 14. März 2009 Herzlich Willkommen zur Infotagung vom 14. März 2009 in Winterthur

Mehr

Informationen zum Elektronischen Verzeichnis

Informationen zum Elektronischen Verzeichnis Informationen zum Elektronischen Verzeichnis des Thurgauer Sozialwesens Sozialnetz.tg.ch Inhalt: 1. Allgemeine Informationen Seite 2 2. Informationen zur Erfassung / Logindaten Seite 2 3. Informationen

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

Rugby Summer Camp 2014

Rugby Summer Camp 2014 Rugby Summer Camp 2014 Hiermit laden wir Sie zum Rugby Summer Camp 2014 ein. Es gibt Veranstaltungen für die Jugend und Lehrgänge für Trainer, Lehrer und alle weiteren Interessierten. Der Ort des Summer

Mehr

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event Manager/-in erstellen Sie

Mehr

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau AUSGLEICHSKASSE DES KANTONS THURGAU Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau Ausgleichskasse des Kantons Thurgau St. Gallerstrasse 13, Postfach, 8501 Frauenfeld T 052 724 71 71, F 052 724 72

Mehr

Kaufmann/Kauffrau B-Profil

Kaufmann/Kauffrau B-Profil Kaufmann/Kauffrau B-Profil Lehrgang zur Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis nach Art. 32 BBV 5 Semester, berufsbegleitend Grundsätzliches Sie arbeiten

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Vorstand/Comité. Stand/Etat au 1.5.2013. NANCHEN Christian Chef de service. Präsident/ Président

Vorstand/Comité. Stand/Etat au 1.5.2013. NANCHEN Christian Chef de service. Präsident/ Président Stand/Etat au 1.5.2013 Schweizerische Konferenz der kantonalen Verantwortlichen für Kindesschutz und Jugendhilfe (KKJS) Conférence Suisse des responsables cantonaux de la protection de l enfance et de

Mehr

Informationen und Formulare zum SVEB-Zertifikat

Informationen und Formulare zum SVEB-Zertifikat Informationen und Formulare zum SVEB-Zertifikat AdA FA-M1 / Modulzertifikat 1 zum eidgenössischen Fachausweis Ausbilder/in a) Informationen in dieser Mappe Bestimmungen zum Modulzertifikat 1 "Lernveranstaltungen

Mehr

10) Anmeldungen für die Autolektionen: Um den Zeitaufwand für den schriftlichen Anteil bei der ersten Autolektion so klein wie

10) Anmeldungen für die Autolektionen: Um den Zeitaufwand für den schriftlichen Anteil bei der ersten Autolektion so klein wie 1) Anmeldung an einen Kurs: Eine Anmeldung kann immer nur über das Online Anmeldeformular erfolgen. Eine Anmeldung für die Kurse ist verbindlich und definitiv. Eine oder mehrere Anmeldungen sind keine

Mehr

OMIDA. Ausbildungsprogramm. Biochemie nach Dr. Schüssler

OMIDA. Ausbildungsprogramm. Biochemie nach Dr. Schüssler Ausbildungsprogramm OMIDA Ausbildungsprogramm Biochemie nach Dr. Schüssler 2014 Biochemische Mineralstoffe nach Dr. Schüssler Fördern das Gleichgewicht Lindern Beschwerden verschiedener Ursachen Beeinflussen

Mehr

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan mit eidg. Diplom Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Vereinsrangliste. Saison 2005-2006

Vereinsrangliste. Saison 2005-2006 Vereinsrangliste Saison 2005-2006 Seite 1 von 6 2 TV Lunkhofen 14 18 34 22 1.55 1294 1215 1.07 3 VBC Andwil-Arnegg 14 18 30 29 1.03 1320 1267 1.04 4 TV Amriswil II 14 16 32 21 152 1166 1155 1.01 5 VBC

Mehr

Kantonale Zulassungsbestimmungen

Kantonale Zulassungsbestimmungen Kanton Zuständigkeit Gesetze/Zulassungsprüfungen Diverses Aargau Departement Gesundheit und Soziales Bachstrasse 15 5001 Aarau Es dürfen grundsätzlich nur gesunde Personen betreut und begleitet werden,

Mehr

UEFA-B-Lizenz NEU. Ausbildung 2015 in Zusammenarbeit mit der Direktion Sport des ÖFB und der Bundessportakademie Wien. Traineraus- und -fortbildung

UEFA-B-Lizenz NEU. Ausbildung 2015 in Zusammenarbeit mit der Direktion Sport des ÖFB und der Bundessportakademie Wien. Traineraus- und -fortbildung Traineraus- und -fortbildung Niederösterreichischer Fußballverband Bimbo Binder Promenade 1 3101 St. Pölten Telefon: +43/2742-206 Fax: +43/2742-206/20 Mail: office@noefv.at Homepage: www.noefv.at UEFA-B-Lizenz

Mehr

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Basiskurs für Berufsbildnerinnen / Berufsbildner in Lehrbetrieben

Mehr

Wege an die Uni. Checkliste. Weiterbildungsangebote. Grundlagen. Viele Wege führen an die Uni - und es muss auch nicht immer eine Matura sein!

Wege an die Uni. Checkliste. Weiterbildungsangebote. Grundlagen. Viele Wege führen an die Uni - und es muss auch nicht immer eine Matura sein! Weiterbildungsangebote Checkliste Wege an die Grundlagen Checkliste Viele Wege führen an die - und es muss auch nicht immer eine Matura sein! - bzw. Hochschulzugang mit Matura Schweizer Bürger und Bürgerinnen,

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 2 Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

Regierungsratsbeschluss vom 30. Juni 2009

Regierungsratsbeschluss vom 30. Juni 2009 Regierungsratsbeschluss vom 30. Juni 2009 Nr. 2009/1244 Pflege und Betreuung: Bewilligungsvoraussetzungen für Organisationen der Hilfe und Pflege zu Hause 1. Erwägungen Das Departement des Innern erteilt

Mehr

Wissen Sie, dass die IV auch für die Arbeitgeber da ist? IV Invalidenversicherung

Wissen Sie, dass die IV auch für die Arbeitgeber da ist? IV Invalidenversicherung Wissen Sie, dass die IV auch für die Arbeitgeber da ist? IV Invalidenversicherung Die IV kann mehr für Ihr Unternehmen tun, als Sie denken. Überall in unserem Land, vielleicht auch in Ihrem Unternehmen,

Mehr

VLP-ASPAN EINFÜHRUNGSKURS. Einführung in die Raumplanung. Basel 19., 26. März und 2. April 2014

VLP-ASPAN EINFÜHRUNGSKURS. Einführung in die Raumplanung. Basel 19., 26. März und 2. April 2014 EINFÜHRUNGSKURS Einführung in die Raumplanung Basel 19., 26. März und 2. April 2014 Kursziele Haben Sie beruflich mit Raumplanungsfragen zu tun, sind aber mit diesem Tätigkeitsgebiet noch wenig vertraut?

Mehr

QM-Handbuch-Ver1_3.doc Seite 1 von 9 12.09.13

QM-Handbuch-Ver1_3.doc Seite 1 von 9 12.09.13 QM-Handbuch-Ver1_3.doc Seite 1 von 9 12.09.13 Aufbau des QM-Handbuches Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1.1 Einleitung 1.2 Zielsetzung 1.3 Hauptziel 1.3.1 Qualität 1.3.2 Nutzwert-Orientierung 1.3.3 Praxisbezug

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2014 / 2015 www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme und effektive Form, eine Sprache zu erlernen und Kulturen

Mehr

Die Weiterbildung für den Bündner Sport

Die Weiterbildung für den Bündner Sport Die Weiterbildung für den Bündner Sport sport 2015 Präventives Handeln: Sportlerdroge Snus? Samstag, 31. Oktober 2015 Von Weltklasse Zürich lernen Tipps und Tricks für kleine und grosse Sportveranstaltungen

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

Kursprogramm Computerkurse Herbst / Winter 2009

Kursprogramm Computerkurse Herbst / Winter 2009 Inform AG Landstrasse 137 9495 Triesen T +423 233 20 90 F +423 233 20 91 inform@inform.li www.inform.li Kursprogramm Computerkurse Herbst / Winter 2009 Tierisch gute Bildung... mit tierisch guten Kursen

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Tabellen mit detaillierter Berechnung zur Bestimmung der zu viel bzw. zu wenig bezahlten Prämien 1996 2013

Tabellen mit detaillierter Berechnung zur Bestimmung der zu viel bzw. zu wenig bezahlten Prämien 1996 2013 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Kranken- und Unfallversicherung Bundesamt für Gesundheit, Abteilung Versicherungsaufsicht, August 2014 Tabellen

Mehr

Lehrgang Superuser. 2. Semester 2015

Lehrgang Superuser. 2. Semester 2015 Lehrgang Superuser 2. Semester 2015 Seite 2 von 7 Beschreibung Ziel 1st Level-Support auf dem Dienst; korrekte und ideale Anwendung von KLIBnet; Qualitätssteigerung und optimale Nutzung der KLIBnet-Daten;

Mehr

Konzept der jo alpin ssc toggenburg

Konzept der jo alpin ssc toggenburg Konzept der jo alpin ssc toggenburg Was will die jo alpin Förderung von einsatzfreudigen jungen Skifahrern/innen hin zum JO Leiter / zur JO Leiterin Grundausbildung hin zum Skirennsport Förderung von späteren

Mehr

Titel der Präsentation Herzlich Willkommen!! Untertitel der Präsentation Sektion Sport- und Jugend und Sport- News

Titel der Präsentation Herzlich Willkommen!! Untertitel der Präsentation Sektion Sport- und Jugend und Sport- News Titel der Präsentation Herzlich Willkommen!! Untertitel der Präsentation Sektion Sport- und Jugend und Sport- News 2. Mai 2013 Sektion Sport Die Sektion Sport des Kantons Aargau ist die Anlaufstelle für

Mehr

www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Support Wir stärken uns gegenseitig Ihre Weiterbildung ist uns sehr wichtig, denn sie schafft die Grundlage für die

Mehr

PATENSCHAFTEN. Direkthilfe für behinderte Menschen in Ihrer Nähe

PATENSCHAFTEN. Direkthilfe für behinderte Menschen in Ihrer Nähe PATENSCHAFTEN Direkthilfe für behinderte Menschen in Ihrer Nähe Not lindern, Freude bereiten, Familien entlasten. Liebe Patin, lieber Pate Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre Patenschaft. Mit Ihrem Patenschaftsbeitrag

Mehr

Kundenbeziehungsmanagement

Kundenbeziehungsmanagement Detailprogramm 7 Module > Do. 17.09.2015 Sa. 06.02.2016 Berufsbegleitender Diplomlehrgang Kundenbeziehungsmanagement CRM Leitidee Unsere Unternehmen sehen sich heute mit einem immer schneller wandelnden

Mehr

Weiterbildungs-, Beratungs- und Dienstleistungsangebote Informationen zu Anmeldung und Kosten (gültig ab 01.08.2014 / Angebotsperiode 15)

Weiterbildungs-, Beratungs- und Dienstleistungsangebote Informationen zu Anmeldung und Kosten (gültig ab 01.08.2014 / Angebotsperiode 15) Institut für Weiterbildung Weltistrasse 40, CH-3006 Bern T +41 31 309 27 11, info-iwb@phbern.ch, www.phbern.ch Weiterbildungs-, Beratungs- und Dienstleistungsangebote Informationen zu Anmeldung und (gültig

Mehr

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Überbetriebliche Kurse Das Berufsbild Sie arbeiten in einem überbetrieblichen Kurs oder an einem anderen dritten

Mehr

Marketingfachfrau Marketingfachmann

Marketingfachfrau Marketingfachmann Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Marketingfachfrau Marketingfachmann mit eidgenössischem Fachausweis Bildungsdepartement 2 Die Ausbildung am Kompetenzzentrum des WZR Ihr Mehrwert

Mehr

Telefon 044 836 78 78 www.grindel-sport.ch 1

Telefon 044 836 78 78 www.grindel-sport.ch 1 Telefon 044 836 78 78 www.grindel-sport.ch 1 Wir danken allen Sponsoren, welche unsere JuniorInnen in irgendeiner Art fördern, für Ihre Unterstützung. Hotel Welcome Inn, Kloten Point Swiss, Wallisellen

Mehr

Einladung zum QV Vorbereitungstag im Bildungszentrum Palottis in Schiers

Einladung zum QV Vorbereitungstag im Bildungszentrum Palottis in Schiers Lehrbetriebe mit Auszubildenenden FHAU und HWP Bichwil, Oktober 2010 Einladung zum QV Vorbereitungstag im Bildungszentrum Palottis in Schiers Sehr geehrte Damen und Herren Wir laden Ihre Lernende/Ihren

Mehr

Musik & Liturgie Aus- und Weiterbildungsangebote in der Deutschschweiz

Musik & Liturgie Aus- und Weiterbildungsangebote in der Deutschschweiz Lust auf Bildung? Musik & Liturgie Aus- und Weiterbildungsangebote in der Deutschschweiz Hier finden Sie einen Überblick über die liturgischen Bildungsmöglichkeiten im Bereich Kirchenmusik in der Deutschschweiz.

Mehr

Pferdekurs Pensionspferde halten worauf es ankommt. Ort Betrieb Schreiber, Gründelematt, 4317 Wegenstetten

Pferdekurs Pensionspferde halten worauf es ankommt. Ort Betrieb Schreiber, Gründelematt, 4317 Wegenstetten KURS Pferdekurs Pensionspferde halten worauf es ankommt Datum Mittwoch, 30. März 2011, 9.30 16.00 Uhr Ort Betrieb Schreiber, Gründelematt, 4317 Wegenstetten Inhalt Kurs 11355: Pferdekurs Die Pensionspferdehaltung

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

Fussball. in liechtenstein. Leidenschaft Freude Verantwortung

Fussball. in liechtenstein. Leidenschaft Freude Verantwortung Fussball in liechtenstein Leidenschaft Freude Verantwortung vorwort des verbandspräsidenten Reinhard Walser Präsident Liechtensteiner Fussballverband LFV mit Ambitionen Ziel des Liechtensteiner Fussballverbandes

Mehr

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe / Voraussetzungen für die Teilnahme 2. Ziel / Zweck des Zertifikats 3. Dauer des Programms 4. Anmeldung zum Zertifikat

Mehr

Fortbildungsprogramm Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates

Fortbildungsprogramm Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates Fortbildungsprogramm Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates 1 Gesetzliche und reglementarische Grundlagen Das vorliegende Reglement stützt sich auf das Bundesgesetz über die universitären

Mehr

www.sprachcaffe-duesseldorf.de

www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachcaffe Düsseldorf Mit Sprachcaffe ins Ausland Reisen bildet, Sprachreisen bilden weiter! Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Latein und Chinesisch können Sie auch in unseren

Mehr

Wiedereinstiegskurse in die Pflege Kanton Aargau

Wiedereinstiegskurse in die Pflege Kanton Aargau Wiedereinstiegskurse in die Kanton Aargau Akutpflege Careum Weiterbildung Mühlemattstrasse 42 5001 Aarau Tel. 062 837 58 58 info@careum-weiterbildung.ch www.careum-weiterbildung.ch Bewerbung Careanesth

Mehr

Der Weg zum Wintersportübungsleiter

Der Weg zum Wintersportübungsleiter Der Weg zum Wintersportübungsleiter im Breitensport hat der Bayerische Skiverband satzungsgemäß den Auftrag, den Skisport in seiner gesamten Vielfalt und all seinen Facetten zu fördern. Dieser Herausforderung

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

Willkommen zur J+S-Coachausbildung. Auf geht s!!

Willkommen zur J+S-Coachausbildung. Auf geht s!! Willkommen zur J+S-Coachausbildung Auf geht s!! Vorstellung Judit ditcseri Jasmin Domeisen Franziska Bornhauser HERZLICHEN DANK FÜR EUER GROSSES ENGAGEMENT Programm 18.30 Uhr Kurseröffnung FB Hauptaufgaben

Mehr

PATENSCHAFTEN. Direkthilfe für behinderte Menschen in Ihrer Nähe

PATENSCHAFTEN. Direkthilfe für behinderte Menschen in Ihrer Nähe PATENSCHAFTEN Direkthilfe für behinderte Menschen in Ihrer Nähe Grüezi! Liebe Patin, lieber Pate Darf ich mich vorstellen? Seit letztem Jahr bin ich verantwortlich für die Betreuung der Pro Infirmis Patenschaften.

Mehr

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Vorabeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Berufsbild Vorarbeiter/innen sorgen

Mehr

WEITERBILDUNG HERBST 2011

WEITERBILDUNG HERBST 2011 Neu! auf Windows 7 Migration WEITERBILDUNG HERBST 2011 Deutsch Italienisch Englisch Französisch Portugiesisch Algebra Informatik Buchhaltung Suot Staziun 3, 7503 Samedan, Tel. 081 852 37 31, Fax 081 852

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Meine erste Informationspartnerin. Meine erste Bank. Einladung zu «Frau und Finanz»

Meine erste Informationspartnerin. Meine erste Bank. Einladung zu «Frau und Finanz» Meine erste Informationspartnerin. Meine erste Bank. Einladung zu «Frau und Finanz» Geld und Gehirn eine irrationale Liaison In unserem ganzen Leben treffen wir immer wieder unvernünftige Entscheidungen.

Mehr

in kleinen Gruppen ab 2 Personen

in kleinen Gruppen ab 2 Personen COMPUTERKURSE in kleinen Gruppen ab 2 Personen Kursprogramm ab 25. Nov. 2009 Kurse für Erwachsene, Senioren und Kinder ECDL-Lehrgänge und Modulprüfungen Firmen- und Privatkurse (Durchführung in unserem

Mehr

F.E.E. Consult AG Öffentliche Betriebe & Verwaltungen

F.E.E. Consult AG Öffentliche Betriebe & Verwaltungen Kanton Aargau Landwirtschaft Aargau AFH Turgi KVA & ISO 14001 IKS / Riskmanagement OHSAS 18001 Zofingen Stadtwerke StWZ Energie AG Bereich Elektrizität Kanton Appenzell Ausserhoden Kant. Informatikamt

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Compass Security Schweiz AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Name des Dokuments: abgde_1.1.docx Version: v1.1 Autor(en): Compass

Mehr

Halbtagesseminar. Montag, 30. November 2015 (Vormittag) im Hotel Kursaal Allegro, Bern

Halbtagesseminar. Montag, 30. November 2015 (Vormittag) im Hotel Kursaal Allegro, Bern M E H R W E R T S T E U E R - S E M I N A R P R A X I S E N T W I C K L U N G U N D N E U E R U N G E N 2015 Halbtagesseminar Montag, 30. November 2015 (Vormittag) im Hotel Kursaal Allegro, Bern Montag,

Mehr

Erwachsenenbildung & Theologie. Gut zusammen arbeiten IntensivSeminar in Themenzentrierter Interaktion (TZI)

Erwachsenenbildung & Theologie. Gut zusammen arbeiten IntensivSeminar in Themenzentrierter Interaktion (TZI) Gut zusammen arbeiten IntensivSeminar in Themenzentrierter Interaktion (TZI) mit David Keel und Brigitte Schäfer Juni 2014 September 2015 Leitgedanken Mit anderen Menschen gemeinsam Ideen entwickeln, Projekte

Mehr

Schweizerischer Turnverband Fédération suisse de gymnastique Federazione svizzera di ginnastica NEUES ANGEBOT FÜR VEREINE

Schweizerischer Turnverband Fédération suisse de gymnastique Federazione svizzera di ginnastica NEUES ANGEBOT FÜR VEREINE Schweizerischer Turnverband Fédération suisse de gymnastique Federazione svizzera di ginnastica NEUES ANGEBOT FÜR VEREINE MANAGEMENT MACHT FIT WIR BRINGEN EUCH WEITER Management ist wie Magnesia: Es sorgt

Mehr

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT Das Berufs- und Weiterbildungzentrum Lyss bietet einen Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung des SIZ an. Er richtet sich an Personen, die

Mehr

Weiterbildungsangebot für Klassenassistenzen

Weiterbildungsangebot für Klassenassistenzen Weiterbildungsangebot für Klassenassistenzen Weiterbildungsangebot für Klassenassistenzen Zur Unterstützung von Lehrpersonen bei anspruchsvollen Klassen sowie in der Begleitung einzelner oder mehrerer

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Sportzentrum der Universität Würzburg Am Hubland /Sportzentrum, 97074 Würzburg Tel: 0171 95 77 292 (K. Langolf) Tel: 0931-31 86529 (R.Roth) Mail: langolf@t-online.de 14. Mai 2013 Sehr geehrte Damen und

Mehr

Strategisches Management von Tourismusorganisationen.

Strategisches Management von Tourismusorganisationen. Strategisches Management von Tourismusorganisationen. MySwitzerland.com Strategieausbildung für Verwaltungsräte und Vorstände von touristischen Unternehmen. Strategisches Management von Tourismusorganisationen

Mehr

Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau?

Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau? Wie funktioniert die Kursanmeldung über die Website der VHS Ortenau? Durch Klicken auf den Menüpunkt Kursprogramm können Sie diese Suchmaske öffnen. In diesem Beispiel wurde keine Vorauswahl getroffen,

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Kontaktstellen der Kantone für die Erteilung von Betriebsnummern nach der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA)

Kontaktstellen der Kantone für die Erteilung von Betriebsnummern nach der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA) Kontaktstellen der Kantone für die Erteilung von Betriebsnummern nach der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA) Points de contact des cantons pour les demandes de numéros d identification selon

Mehr

Abitur 2015 Der Endspurt

Abitur 2015 Der Endspurt Abitur 2015 Der Endspurt Was ist erreicht? Was gibt s noch zu tun? Was kann noch schiefgehen? Stand jetzt Zulassung... entscheidend... Ende 11/2 Ende 12/2 Ende 13 zur Jahrgangsstufe 12 zur Jahrgangsstufe

Mehr

Für kaufmännische Fachkräfte in Anwaltskanzleien, Unternehmensrechtsdiensten, Rechtsabteilungen von Verwaltungen und Kanzleien eines Gerichts

Für kaufmännische Fachkräfte in Anwaltskanzleien, Unternehmensrechtsdiensten, Rechtsabteilungen von Verwaltungen und Kanzleien eines Gerichts Legal Office Management Weiterbildungen Für kaufmännische Fachkräfte in Anwaltskanzleien, Unternehmensrechtsdiensten, Rechtsabteilungen von Verwaltungen und Kanzleien eines Gerichts Neue Kurse ab Oktober

Mehr

Vorgehen für die Erteilung einer ZSR-Nummer an eine juristische Person 1

Vorgehen für die Erteilung einer ZSR-Nummer an eine juristische Person 1 Vorgehen für die Erteilung einer ZSR-Nummer an eine juristische Person 1 Die männliche Form gilt analog immer auch für die weibliche. 1. Grundvoraussetzung: SRK-Registrierung der angestellten Physiotherapeuten

Mehr

Richtlinien zu den Fremdsprachen

Richtlinien zu den Fremdsprachen Richtlinien zu den Fremdsprachen Studiengang Primarstufe 2014-2017. Lehre Weiterbildung Forschung 1. Lehrbefähigung in den Fremdsprachen Der Regelabschluss im Studiengang Primarstufe beinhaltet eine Fremdsprache

Mehr

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG Schuljahre 2014/2015 und 2015/2016 Anspruchsvolle Zusatzqualifikation mit vielen Chancen Der Besuch der Kaufmännischen

Mehr

Stiften Sie Zukunft! Stiftung für berufliche Jugendförderung. Job-Starting. Für stellenlose Jugendliche

Stiften Sie Zukunft! Stiftung für berufliche Jugendförderung. Job-Starting. Für stellenlose Jugendliche Stiften Sie Zukunft! Stiftung für berufliche Jugendförderung SCHULUNG BERATUNG COACHING Job-Starting Für stellenlose Jugendliche LEARNY AG Heimstr. 46 8953 Dietikon Tel. 044 740 17 71 www.learny.ch pmh

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen skn-kurse.ch

Allgemeine Geschäftsbedingungen skn-kurse.ch Allgemeine Geschäftsbedingungen skn-kursech Präambel: Die Internetplattform skn-kursech" soll den Hundehalterinnen in der Schweiz helfen, schnell und einfach die vom Gesetz geforderten Ausbildungskurse

Mehr

Anerkennungs- und Erlassregelungen

Anerkennungs- und Erlassregelungen Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften Anerkennungs- und Erlassregelungen Für den Erwerb von Qualifikationen des Deutschen Skilehrerverbandes (DSLV) sowie für die Anrechnung von Ausbildungsteilen

Mehr

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen.

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Yves D. Unternehmer KMU Finanzführung mit SIU Diplom Die Weiterbildung für mehr Sicherheit und Kompetenz in der finanziellen Führung eines KMU

Mehr