Berufsbegleitende Kurse, Weiterbildungen und Studiengänge an der HTW Chur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berufsbegleitende Kurse, Weiterbildungen und Studiengänge an der HTW Chur"

Transkript

1 Programm 2014/15 Berufsbegleitende Kurse, Weiterbildungen und Studiengänge an der HTW Chur FHO Fachhochschule Ostschweiz

2 Die HTW Chur arbeitet mit Themenschwerpunkten und betreibt dort Lehre, Weiterbildung sowie angewandte Forschung und Dienstleistung. Dabei arbeitet sie eng mit Partnerinnen und Partnern aus Wirtschaft und Öffentlichkeit zusammen. Die HTW Chur hat in ihrer Strategie folgende drei Themenschwerpunkte definiert: Information Im Themenschwerpunkt «Information» werden innovative Instrumente zur vereinfachten und längerfristigen Organisation von Informationen entwickelt. Der Fokus liegt auf den drei Forschungsschwerpunkten «Informationsorganisation», «Medienkonvergenz» sowie «Informationsnutzung». Lebensraum Im Fokus des «Lebensraumes» steht die nachhaltige Entwicklung von regionalen Räumen durch interdisziplinäre Lösungen. Dazu werden Fragestellungen aus den Disziplinen «Tourismus», «Bau», «Energie» und «Regionalwirtschaft» kombiniert. Starker Praxis- und Regionalbezug in Verbindung mit angewandter Forschung ermöglicht ganzheitliche und innovative Lösungen in den Forschungsschwerpunkten «Regionalentwicklung», «Tourismus-entwicklung» und «Infrastrukturentwicklung». Unternehmerisches Handeln Im Zentrum dieses Themenschwerpunktes steht das Ziel, unternehmerisches Handeln in allen Bereichen der Gesellschaft zu fördern. Der Fokus liegt auf den beiden Forschungsschwerpunkten «Private Entrepreneurship» und «Public Entrepreneurship». Inhaltsverzeichnis 4 Bau 6 Informationswissenschaft 8 Management 12 Medien 16 Tourismus 20 Technik 23 Weitere Studiengänge 24 Kontakt

3 Vorwort Lebenslanges Lernen ist nicht einfach ein Schlagwort: Weiterbildungs-Studiengänge und -Kurse richten sich an Berufsleute, die bereits eine Berufsausbildung absolviert haben und sich in einem Spezialbereich weiterbilden möchten. Als Zulassung zu einer Fachhochschul-Weiterbildung wird in der Regel ein Hochschulabschluss vorausgesetzt. «Sur-dossier»-Aufnahmen sind möglich, wenn zum Beispiel ein höherer Bildungsabschluss des Bundes mit entsprechender Berufserfahrung und beruflicher Weiterbildung nachgewiesen wird. Für Tageskurs-Weiterbildungen werden keine speziellen Voraussetzungen verlangt. Die folgenden Fachhochschul-Weiterbildungsabschlüsse basieren auf dem Bologna-Modell und sind national und international anerkannt: EMBA Executive Master of Business Administration MAS Master of Advanced Studies DAS Diploma of Advanced Studies CAS Certificate of Advanced Studies (Zertifikatskurs) Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur ist Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Die von der Hochschule vergebenen Titel sind eidgenössisch geschützt und von der FHO ausgestellt. Tageskurse schliessen mit einem Zertifikat der HTW Chur ab. Die HTW Chur bietet Aus- und Weiterbildungen, angewandte Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen in sechs Fachbereichen an: Bau, Informationswissenschaft, Management, Multimedia Production, Technik und Tourismus. Gerne begrüssen wir Sie als unsere Studierenden. Als öffentlich-rechtliche Hochschule sind wir an Ihrem persönlichen Erfolg interessiert. Wir freuen uns, wenn das bei uns erworbene Wissen und die Fähigkeiten die Basis zu Ihrem beruflichen Weiterkommen bilden. Jürg Kessler, Rektor Weiterbildung HTW Chur 3

4 Bau Der Kanton Graubünden ist für seine spektakulären Ingenieurbauten und seine wegweisende Architektur weit über die Grenzen hinaus bekannt. Das Bauwesen ist im Kanton ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Ingenieurwesen und Architektur im Fachbereich wird von wichtigen Berufsverbänden als zukunftsweisend betrachtet. Im Forschungsschwerpunkt «Infrastrukturentwicklung» werden die typischen Ortsbilder und touristischen Infrastrukturen, aber auch das Bauen im alpinen Raum mit seinen spezifischen Anforderungen untersucht und weiterentwickelt.

5 MAS in nachhaltigem Bauen (EN Bau) Das Weiterbildungs-Studium wird von mehreren Schweizer Fachhochschulen in Kooperation mit Energie Schweiz, dem Bundesamt für Energie und der Schweizerischen Eidgenossenschaft durchgeführt. Ziel der Weiterbildung ist es, einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung im Gebäudebereich zu leisten. Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Master of Advanced Studies FHO in nachhaltigem Bauen» verliehen. Das MAS-Studium besteht aus mindestens fünf Certificates of Advanced Studies (CAS). Die CAS können auch einzeln besucht werden. An der HTW Chur werden folgende CAS angeboten: CAS Grundlagen für nachhaltiges Bauen Dauer: 1 Trimester, 10 ECTS-Punkte CAS Bauphysik Dauer: 1 Trimester, 10 ECTS-Punkte CAS Weiterbauen am Gebäudebestand Dauer: 1 Trimester, 10 ECTS-Punkte CAS Ökonomie und Prozesse Dauer: 1 Trimester, 10 ECTS-Punkte Kurstage jeweils Freitag und Samstag. Weitere Informationen: Weiterbildungskurse für Baufachleute Nachhaltiges Bauen im alpinen Raum: Tief.Bau.Tex-Weiterbildung und internationale Fachtagung, je 1 Tag Siedlungsentwicklung und Ortsbildgestaltung, 1 Tag Objektschutz vor Naturgefahren, 1 Tag Organisation/Kosten/Management: Bauprojektmanagement, Grundlagen/Vertiefung, je ½ Tag CRB-Standards Basis, ½ Tag CRB-Crashkurs Kostenplanung Hochbau, ½ Tag Wahrnehmung/Darstellung: Farbe in der Architektur, 1 Tag Modelle als Entwurfswerkzeug, 1 Tag Fotografieren für Baufachleute, 1 Tag Architektonische Lichtplanung, 1 Tag Weitere Informationen: Weiterbildung HTW Chur 5

6 Informationswissenschaft Informationswissenschaftlerinnen und Informationswissenschaftler stellen das Bindeglied zwischen Information und Menschen dar. Absolventinnen und Absolventen arbeiten als Fach- und Führungskräfte in Bibliotheken, Archiven, Museen, Dokumentationsstellen, in der Verwaltung oder in der Privatwirtschaft. Moderne wissensbasierte Gesellschaften benötigen zunehmend ausgebildete Informationsspezialistinnen und Informationsspezialisten mit einem Hochschulabschluss.

7 MAS FHO in Information Science Der Weiterbildungs-Master spricht Personen an, die sich auf dem Gebiet der Informationswissenschaft und -praxis, der sogenannten «Information und Dokumentation» (IuD), das notwendige Rüstzeug zum Berufseinstieg oder zur Vertiefung des beruflichen Wissens erwerben möchten. Beginn: jeweils Oktober, Dauer: 18 Monate, 60 ECTS-Punkte. Um zur Masterarbeit zugelassen zu werden, müssen drei «Certificates of Advanced Studies» (CAS) besucht werden. Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Master of Advanced Studies FHO in Information Science» verliehen. Die CAS können auch einzeln gebucht werden: CAS IS Grundlagen der Informationsarbeit Beginn: Oktober, Dauer: 4 Monate, 15 ECTS-Punkte CAS IS Management Beginn: Februar, Dauer: 3 Monate, 15 ECTS-Punkte CAS IS Information Topics Beginn: Mai, Dauer: 3 Monate, 15 ECTS-Punkte CAS IS Museumsarbeit Beginn: Oktober (alle zwei Jahre), Dauer: 5 Monate, 15 ECTS-Punkte Masterarbeit anschliessend an drei erfolgreich bestandene CAS, 15 ECTS-Punkte Weitere Informationen: Weiterbildungszyklus Der Weiterbildungszyklus ist ein neu geschaffenes Gefäss für kurze und kompakte Weiterbildungsveranstaltungen für Berufsleute aus dem Umfeld der informationswissenschaftlichen Praxis. Der aktuelle Schwerpunkt des Programms liegt auf der Digitalisierung und Verwaltung von audiovisuellen Medien. Wenn es künftig um die Frage geht, wie sich die Masse analoger Quellen in global vernetzten Wissensspeicher überführen lassen, so wird deutlich, dass sowohl Digitalisierungskompetenzen als auch das Verständnis von digitalen Lebenszyklen langfristig zu Schlüsselqualifikationen werden. Die Angebotspalette des Weiterbildungszyklus wird kontinuierlich ausgebaut und um neue thematische Schwerpunkte ergänzt. Weitere Informationen: Weiterbildung HTW Chur 7

8 Management Mit einer Management-Weiterbildung sind Berufsleute aus allen Fachdisziplinen angesprochen: Juristinnen und Juristen, Bankfachleute, Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler oder auch Ingenieurinnen und Ingenieure. Mit dem Aufstieg in eine höhere Position in einem Unternehmen werden diese Fachpersonen zunehmend mit Management-Aufgaben konfrontiert, ohne dass sie vertiefte Fähigkeiten in der Betriebswirtschaft haben. Mit einer Management-Weiterbildung können die Teilnehmenden diese Wissenslücken füllen. Die Ausbildungsinhalte orientieren sich am generellen Wissensbedarf von Führungskräften in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

9 Management-Weiterbildungsprogramm Das Management-Weiterbildungsprogramm richtet sich an Führungskräfte des mittleren und oberen Kaders. Zusätzlich zu den üblichen Aufnahmebedingungen sind ausreichende Führungserfahrungen notwendig. Studienorte sind Chur, Rapperswil oder Zürich. Der modulare Aufbau in der Management-Weiterbildung ermöglicht den individuell passenden Einstieg. Executive MBA General Management Bietet eine Ausbildung zum «Generalisten» und zur «Generalistin». Voraussetzung: fünf Jahre berufliche Praxis, davon mindestens zwei Jahre mit Führungserfahrung, absolviertes DAS/MAS-Programm oder eine vergleichbare Aus- und Weiterbildung. Beginn: September, Dauer: 10 Monate (September bis Juli), 60 ECTS-Punkte Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Executive Master of Business Administration FHO» mit der Vertiefung «General Management» verliehen. Executive MBA Strategisches Marketing Richtet sich an Führungskräfte im Bereich Marketing. Voraussetzung: fünf Jahre berufliche Praxis, davon mindestens zwei Jahre mit Führungserfahrung, absolviertes DAS/MAS-Programm oder eine vergleichbare Aus- und Weiterbildung. Beginn: September, Dauer: 10 Monate (September bis Juli), 60 ECTS-Punkte Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Executive Master of Business Administration FHO» mit der Vertiefung «Strategisches Marketing» verliehen. Executive MBA New Business Development Richtet sich an Führungskräfte, die ihr Unternehmen weiterentwickeln und neue Geschäfte erschliessen wollen. Voraussetzung: fünf Jahre berufliche Praxis, davon mindestens zwei Jahre mit Führungserfahrung, absolviertes DAS/MAS-Programm oder eine vergleichbare Aus- und Weiterbildung. Beginn: September, Dauer: 10 Monate (September bis Juli), 60 ECTS-Punkte Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Executive Master of Business Administration FHO» mit der Vertiefung «New Business Development» verliehen. Weiterbildung HTW Chur 9

10 MAS in Business Administration Vorausgesetzt werden zwei Jahre berufliche Praxis, ein absolviertes DAS-Programm oder eine vergleichbare Aus- und Weiterbildung. Beginn MAS: Februar, Dauer MAS: 5 Monate (Februar bis Juli), 24 ECTS-Punkte Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Master of Advanced Studies FHO in Business Administration» verliehen. Ein MAS-Diplom setzt eine Master Thesis (12 ECTS-Punkte) voraus. Insgesamt 60 ECTS-Punkte für DAS, MAS und Master Thesis. DAS in Business Administration Vorausgesetzt werden zwei Jahre berufliche Praxis. Beginn DAS: September, Dauer DAS: 5 Monate (September bis Februar), 24 ECTS-Punkte Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Diploma of Advanced Studies FHO in Business Administration» verliehen. Voraussetzung für ein DAS-Diplom ist eine Diplomarbeit (6 ECTS-Punkte). Weitere Informationen: MAS in Energiewirtschaft Der Master in Energiewirtschaft wurde gemeinsam mit Unternehmen der Energiewirtschaft, dem Bundesamt für Energie, dem Verband Schweizerischer Energieunternehmen (VSE) und Swisselectric entwickelt. Er richtet sich an Personen, die eine Karriere in der Energiewirtschaft oder eine energiewirtschaftlich bestimmte Tätigkeit anstreben. Voraussetzung: zwei Jahre berufliche Praxis, ein absolviertes DAS-Programm oder eine vergleichbare Aus- und Weiterbildung. Beginn: Februar, Dauer: 5 Monate (Februar bis Juli), 24 ECTS-Punkte Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Master of Advanced Studies FHO in Energiewirtschaft» verliehen. Insgesamt 60 ECTS-Punkte für DAS, MAS und Master Thesis. Weitere Informationen: 10 HTW Chur Weiterbildung

11 CAS Führung Öffentliche Verwaltung und Non-Profit-Organisationen Dieser Certificate of Advanced Studies (CAS)-Lehrgang richtet sich an Führungskräfte aus Öffentlichen Verwaltungen (Gemeinden, Kantonen sowie weiteren öffentlich-rechtlichen Körperschaften) und NPO, die ihre Führungskompetenz weiterentwickeln wollen. Dauer: 2 Semester, 12 ECTS-Punkte Weitere Informationen: Fachdiplom-Lehrgang Öffentliche Verwaltung und NPO Dieser Lehrgang richtet sich an Mitarbeitende der Öffentlichen Verwaltung (Gemeinden, Kantone) und von Non-Profit-Organisationen. Dauer: 2 Semester Weitere Informationen: Kursprogramm für Mitarbeitende von Gemeinden und kantonalen Verwaltungen Geschäftsprüfung in der Gemeinde, 1 Tag Einführung in das Verwaltungsrecht, 2 Tage Integrales Risikomanagement in Gemeinden, 1 Tag Projektmanagement, 1 Tag Erfolgreiche Gemeindeführung, 1 Tag Raumplanung und Geografische Informationssysteme, 1 Tag Budgetierung und Finanzplanung in der Gemeinde, 1 Tag Grundkurs in Betriebs- und Volkswirtschaft, 2 Tage Buchführung nach HRM 2, 1 Tag und weitere Kurse Weitere Informationen: Weiterbildung HTW Chur 11

12 Medien Die HTW Chur bietet praxisorientierte Weiterbildungen für Medien- und Kommunikationsfachleute an, die im modernen Medienumfeld von TV, Radio, Internet, Event etc. oder auch in der Unternehmenskommunikation von Grossunternehmen, KMU, Verlagen oder Medienagenturen tätig sind. Die Arbeitgeber profitieren direkt von den Fähigkeiten, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der verschiedenen Studiengänge und Kurse vermittelt werden. Ziel ist es, technische und narrative Kompetenz für ein multimediales Umfeld zu vermitteln genauso wie Sprachkompetenz und die Fähigkeit, in Bildern zu sprechen. Teil der Weiterbildung ist das Produzieren von Inhalten unter realistischen Bedingungen.

13 MAS in Multimedia Communication Der «Master of Advanced Studies (MAS) FHO in Multimedia Communication» richtet sich an Personen, die in oder für Unternehmen kommunizieren in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern wie Corporate Communication, Marketing oder PR. Das berufsbegleitende Teilzeit-Studium verknüpft multimediales Storytelling sowie Web- und Medientechnik mit Aspekten des Kommunikationsmanagements. Die Studierenden lernen, Texte, Bilder, Audios und Videos fürs Internet, für soziale Netzwerke wie auch für die klassischen Medien zu produzieren. Sie lernen, wie sich Unternehmen künftig in der multimedialen Welt präsentieren müssen, um erfolgreich zu kommunizieren. Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Master of Advanced Studies FHO in Multimedia Communication» verliehen. Der praxisnahe MAS «Multimedia Communication» setzt sich aus vier Certificates of Advanced Studies (CAS) zusammen. Die CAS können auch einzeln belegt werden: CAS 1: Webkompetenz CAS 2: Multimediales Storytelling (Narrationskompetenz) CAS 3: Multimedia Production (Produktionskompetenz) CAS 4: Kommunikationsmanagement (Managementkompetenz) Weitere Informationen: Weiterbildung HTW Chur 13

14 IMK-Lehrgang Medien In enger Zusammenarbeit mit der SAL Höhere Fachschule für Sprachberufe in Zürich bieten wir einen Journalismus-Lehrgang an. Ziel dieses berufsbegleitenden Lehrgangs ist es, Nachwuchskräften, aber auch arrivierten Berufsleuten eine fundierte und praxisorientierte Aus- und Weiterbildung in einem zeitlich vertretbaren Rahmen zu ermöglichen. Der IMK-Lehrgang Medien ist in zwei Teile gegliedert: Grundlehrgang Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen des Journalismus kennen. Ein Teil der Ausbildung befasst sich mit dem journalistischen Handwerk, der andere vermittelt die für den Journalismus erforderlichen sprachlichen Fertigkeiten. Module Grundlehrgang: Einführung in den Print-Journalismus (4 Samstage) Einführung in den Radio-Journalismus (2 Samstage) Einführung in den Fernseh-Journalismus (2 Samstage) Schreibwerkstatt Fallstricke der deutschen Sprache erkennen (2 Samstage) Schreibwerkstatt Die Botschaft auf den Punkt bringen (2 Samstage) Schreibwerkstatt Mit Worten haushälterisch umgehen (2 Samstage) Schreibwerkstatt Redigieren 1 (3 Samstage + individuelle Textbeurteilung durch den Dozenten) Das politische System der Schweiz (2 Samstage) Ergänzungslehrgang Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen sich im Ergänzungslehrgang vertieft mit dem Journalismus auseinander. Im Gegensatz zum Grundlehrgang wird hier nur noch ein Teil der Kurse gemeinsam besucht (allgemeine Kurse). Alle anderen Kurse sind in die beiden Fachrichtungen Print/Online bzw. Radio/TV aufgeteilt und werden getrennt besucht. Inhalte gemeinsam zu besuchender Kurse Das IMK-Diplom Print/Online bzw. Radio/TV umfasst vier Module, die von den Fachrichtungen Print/Online bzw. Radio/TV gemeinsam besucht werden: Interviews führen (2 Samstage) Medienrecht und Medienethik (2 Samstage) Menschliches Verhalten in der Kommunikation erkennen, verstehen, steuern (2 Samstage) Recherchieren (2 Samstage) 14 HTW Chur Weiterbildung

15 Inhalte Fachrichtung Print/Online Das IMK-Diplom Print/Online umfasst sechs Module, die nur für die Fachrichtung Print/Online obligatorisch sind: Reportageformen (2 Samstage) Meinungsformen (2 Samstage) Online-Journalismus (2 Samstage) Schreibwerkstatt Texte nachvollziehbar gliedern (2 Samstage) Schreibwerkstatt Den Leser und die Leserin bei Laune halten (2 Samstage) Schreibwerkstatt Redigieren 2 (2 Samstage) Inhalte Fachrichtung Radio/TV Das IMK-Diplom Radio/TV umfasst sechs Module, die nur für die Fachrichtung Radio/TV obligatorisch sind: Radio-Workshop I Radio-Beiträge produzieren (2 Tage) Radio-Workshop II Moderieren im Radio (2 Tage) TV-Workshop I (2 Tage) TV-Workshop II (2 Tage) TV-Workshop III (2 Tage) Werkstatt Sprechausbildung (2 Tage) Diplomierungsbedingungen Abgeschlossener IMK-Grundlehrgang (IMK-Zertifikat Medien) Journalistische Hausarbeit (muss in zweifacher Ausführung eingereicht werden) Nachweis journalistischer Praxis (mindestens ein halbes Jahr Praxis auf einer Redaktion oder freie Mitarbeit für die Medien in vergleichbarem Umfang) Weitere Informationen: Weiterbildung HTW Chur 15

16 Tourismus Steigende Einkommen und eine fast unbegrenzte Mobilität liessen den Tourismus in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige im globalen Markt werden. Dieses Wachstum bietet Millionen von Arbeitsplätzen, zunehmend aber auch Interessenskonflikte auf verschiedenen Ebenen. Erfolg im Tourismus basiert auf erfolgreichem Tourismusmanagement. Touristikerinnen und Touristiker sind auch in der Schweiz zunehmend vom internationalen Wettbewerb gefordert dabei sind Kompetenzen bezüglich Wirtschaftlichkeit, Innovation, Globalität, Interkulturalität und Nachhaltigkeit von zentraler Bedeutung. Die Studiengänge der Academy of Hotel Excellence sowie der auf 2015 geplante EMBA mit Vertiefung «Tourismusmanagement» bieten künftigen Führungskräften eine umfassende Managementweiterbildung, während die Studierenden der weiteren CAS-Studiengänge ihr Fach- und Managementwissen in den Spezialbereichen Events, Outdoorsport oder Spa/Wellness vertiefen.

17 CAS/DAS und MAS in Hotel- und Tourismusmanagement Die HTW Chur bietet gemeinsam mit dem Partner Grand Resort Bad Ragaz und ihrem Advisory Board aus den Swiss Deluxe Hotels spezifische Weiterbildungen in Hotel- und Tourismusmanagement an, welche im Rahmen der Academy of Hotel Excellence stattfinden (vgl. In drei Ausbildungsstufen bilden sich die Fachleute der Hotellerie in den verschiedenen Aspekten der Unternehmensführung weiter. Die Hauptmodule dieser Management-Schulung sind: Betriebswirtschaftslehre, strategisches und operatives Hotelmanagement, Leadership, Tourismus sowie Business Research. Ergänzt werden diese Kernfächer durch Methoden-Inputs sowie allgemeinbildende Inhalte aus Recht, Sozial- und Volkswirtschaft. Den Abschluss einer Lehrgangsstufe bildet jeweils eine vertiefende Abschlussarbeit der Studierenden. Das «Certificate of Advanced Studies (CAS) FHO in Hotel- und Tourismusmanagement» richtet sich an ausgewiesene Fachleute im Bereich der Hotellerie, die am Anfang ihrer Führungskarriere stehen. Im Anschluss an den Studiengang CAS können die Teilnehmenden mit einer Diplomarbeit ein DAS in Hotel- und Tourismusmanagement erlangen. Das CAS ist mit 16, das DAS mit 30 ECTS-Punkten dotiert. Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Diploma of Adanced Studies FHO in Hotel- und Tourismusmanagement» verliehen. Der «Master of Advanced Studies (MAS) FHO in Hotel- und Tourismusmanagement» richtet sich an Führungspersönlichkeiten aus dem mittleren und oberen Kader der Hotellerie. Im MAS werden Fach- und Managementkompetenzen erweitert und vertieft. Dauer: 20 Monate; 60 ECTS-Punkte (inkl. Master Thesis) Nach erfolgreichem Abschluss wird der Titel «Master of Advanced Studies FHO in Hotel- und Tourismusmanagement» verliehen. In beiden Lehrgängen ist der Besuch einzelner Module möglich. Ein Executive MBA FHO mit der Vertiefung in Hotel- und Tourismusmanagement ist derzeit im Aufbau. Der Studienstart ist für 2015 geplant. Weiterbildung HTW Chur 17

18 CAS in Event Management Das «Certificate of Advanced Studies (CAS)» vermittelt weitreichende Kenntnisse im Event Management. Die vielfältige Fächerpalette reicht von Marketing, Medienarbeit und Sponsoring über Veranstaltungs- und Umweltrecht, Budgetierung, Projektmanagement bis zu Führung und Organisation. Der Mix aus theoretischen Grundlagen und Praxisbezug vermittelt den Studierenden einen umfassenden Einblick in die Tätigkeit als Event Manager/in. Im Studiengang 2015 werden die Bereiche «neue Kommunikationstechnologien» und «Inszenierung» noch stärker gewichtet. Das fundierte Know-how, die Kontakte und Beziehungen sowie die praktischen Erfahrungen sind eine unverzichtbare Hilfe für den Event Manager von morgen. Nächster Beginn: Januar 2015, Dauer: 18 Monate, 15 ECTS-Punkte (inkl. Zertifikatsarbeit) CAS Outdoorsport Management Das «Certificate of Advanced Studies (CAS) FHO Outdoorsport Management» wird neu ab Januar 2015 in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und der Academia Engiadina angeboten. Das Produkt ist eine Antwort auf die wachsende Bedeutung des Outdoorsports und die damit verbundenen Herausforderungen. Das Fächerangebot kombiniert Grundlagenwissen in Tourismus, Ökologie, Recht, Sicherheit, Konsumentenbedürfnissen und Marketing mit der konkreten Angebotsgestaltung und Vermarktung. Zudem werden Trends im Outdoorsport thematisiert. Damit richtet sich das CAS Outdoorsport Management an Personen, die ihre fachlichen Kompetenzen im Bereich Outdoorsport mit einer massgeschneiderten Managementweiterbildung kombinieren wollen, um künftig Angebote im Outdoorsport für touristische Destinationen, Hotels, Bergbahnen, Sportartikel-Detailhändler oder auch als eigenständige Unternehmende zu entwickeln und auf dem Markt anzubieten. Beginn: Januar 2015, Dauer: 10 Monate, 15 ECTS-Punkte (inkl. Zertifikatsarbeit und Praxisreflektion) 18 HTW Chur Weiterbildung

19 CAS Spa Management Das «Certificate of Advanced Studies (CAS) FHO Spa Management» wird ebenfalls ab Januar 2015 von der HTW Chur in enger Zusammenarbeit mit bedeutenden Partnern aus der Spa- und Wellnessbranche angeboten. Fünf der acht Module finden in je einem renommierten Betrieb aus den Bereichen Hotel- und Day-Spa statt, wobei die Betreiber dieser Unternehmen den Unterricht zusammen mit Dozierenden der HTW Chur gestalten. Das CAS Spa Management ist für Mitarbeitende sowie Unternehmerinnen und Unternehmer konzipiert, die Wellness- und Spa-Abteilungen in touristischen Destinationen, im Freizeit- oder Gesundheitsbereich (Day Spa, Thermalbad) oder in der Hotellerie profitabel führen wollen. Das Inhaltsspektrum fokussiert auf die strategische und operative Führung eines Spa-Betriebs. Schwerpunkte bilden dabei die Planung und das Facility Management, Human Resources und Führung sowie Marketing und Sales. Die Abschlussarbeit zu einem frei wählbaren Thema bildet den Abschluss dieses einzigartigen Studiengangs. Beginn: Januar 2015, Dauer: 10 Monate, 15 ECTS-Punkte (inkl. Zertifikatsarbeit) update! Sport update! ist eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Tourismus und Freizeit (ITF), welche in Kooperation mit ausgewählten Wirtschaftspartnern durchgeführt wird. Die diesjährige update! Sport-Reihe umfasst vier voneinander unabhängige Veranstaltungen, welche entweder abends, unter der Woche oder samstags durchgeführt werden. Im Oktober/November 2014 sind die folgenden Veranstaltungen geplant: Präventives Handeln: Umgang mit Genuss- und Suchtmitteln im Sport Mehrwertsteuer, Lohnnebenkosten und Sozialleistungen... Rechte und Pflichten meines Sportvereins Aktiv, passiv, statisch oder dynamisch dehnen? Aktuelle Erkenntnisse zur Leistungsoptimierung Social Media und Cybermobbing im Sportverein Es wird kein Lernnachweis oder Zertifikat verliehen. Executive MBA Tourismusmanagement Ein Executive MBA mit Vertiefung Tourismusmanagement ist derzeit im Aufbau. Studienstart ist für den September 2015 geplant. Das EMBA-Programm richtet sich an Personen, die bereits über mehrere Jahre Praxis- und Führungserfahrung verfügen. Weitere Informationen: Weiterbildung HTW Chur 19

20 Technik Unseren hohen Lebensstandard verdanken wir nicht zuletzt den Ingenieurinnen und Ingenieuren. Einige Beispiele verdeutlichen dies: Statt zu Fuss können wir uns mit Eisenbahn, Auto oder Flugzeug fortbewegen und dank des Mobiltelefons können wir an jedem Ort telefonieren. Damit wir aber weiterhin den technischen Fortschritt mitgestalten können, brauchen wir gut aus- und weitergebildete Ingenieurinnen und Ingenieure. 20 HTW Chur Weiterbildung

21 Neu! CCENT (Cisco Certified Entry Network Technician CCNA 1. Teil) Der CCENT Kurs besteht aus den zwei Modulen «Introduction to Networks» und «Routing and Switching Essentials». Dieser Kurs führt Sie in die fundamentalen Konzepte und Technologien der Netzwerke ein. Sie lernen die Konfiguration des verbreiteten Cisco Betriebssystems IOS kennen. Ausserdem lernen Sie die folgenden Technologien zu implementieren und zu konfigurieren: VLAN, Port Security, IPv4, IPv6, statisches Routing, OSPF, ACLs, DHCP, NAT und weitere. Dieser Kurs bereitet Sie auf die Cisco Zertifizierungsprüfung ICND1 vor. Darauf aufbauend können diverse Spezialisierungen erworben werden (z. B. CCNA R&S, CCNA Security, CCNA Voice). Im Kurspreis ist ein Prüfungsvoucher für die Zertifikatprüfung inbegriffen. Weitere Informationen: Neu! CCNA R& S (Cisco Certified Network Associate Routing and Switching CCNA 2. Teil) Der Kurs CCNA R & S besteht aus den zwei Modulen «Scaling Networks» und «Connecting Networks». Dieser Kurs baut auf dem Vorwissen des CCENT Kurses auf. Zu den behandelten Technologien gehören Verfügbarkeits- und Kapazitätsmechanismen, Spanning-Tree-Protocol, Link Aggregation und HSRP, Routing mit EIGRP, VPN mit GRE und IPSec, Netzwerkmonitoring mit SNMP, Syslog und NetFlow und weitere. Dieser Kurs bereitet Sie auf die Cisco Zertifizierungsprüfung ICND2 vor. Im Kurspreis ist ein Prüfungsvoucher für die Zertifikatsprüfung inbegriffen. Weitere Informationen: Neu! ICT-Tageskurse Die ICT-Tageskurse richten sich an erfahrene IT-Fachleute, welche einen Einstieg in ein für sie neues Spezialgebiet suchen. Die eintägigen Kurse sind praxisorientiert aufgebaut: Neben der Theorie wird anwendbares Wissen vermittelt. Die HTW bietet folgende ICT-Tageskurse an: Netzwerkprotokollanalyse mit Wireshark Wireshark ist ein vielseitiges Werkzeug zur Analyse von Netzwerkverbindungen. Als Teilnehmende lernen Sie, die Software effektiv zu bedienen, um Datenflüsse zu untersuchen und Fehler zu lokalisieren. Weiterbildung HTW Chur 21

22 IPv6 Grundlagen Die meisten IPv4 Adressen sind inzwischen aufgebraucht. Damit das Internet weiter wachsen kann, muss IPv6 eingeführt werden. In diesem Kurs werden die Grundkonzepte von IPv6 vermittelt. Einführung in Mobile Applikationen mit jquery Mobile und HTML5 In diesem Kurs werden das jquery Mobile Framework sowie verschiedene HTML5-Technologien zur Realisierung plattformunabhängiger, mobiler Applikationen vorgestellt. Einführung in Embedded Systems Sie wollen praktische Erfahrung mit einem eingebetteten System sammeln und dabei einen Einblick in dieses Umfeld erhalten? In diesem Kurs lernen Sie einfache Programme auf einem solchen System erfolgreich zu implementieren. LaTeX, ein Textsatzsystem zur Erstellung professioneller Dokumente LaTeX ist ein System zur Erstellung von Dokumenten, das quelloffen, lizenzkostenfrei, flexibel und produktiv ist. In diesem Kurs lernen Sie, hervorragend aussehende Dokumente zu erstellen und Berichte automatisch aus vorhandenen Daten generieren zu lassen. Weitere Informationen: Ergänzungskurs Verfahrenstechnik Die HTW Chur bietet dieses modular aufgebaute Studium zur Abrundung von Diplomstudien an. Zielgruppe sind Ingenieurinnen und Ingenieure, Chemikerinnen und Chemiker sowie weitere Kaderleute aus der chemischen, verarbeitenden und Umweltindustrie sowie aus dem Anlagenbau. Kursmodule: Modul 1: Thermodynamik, Stoffdaten, Bilanzen Modul 2: Stofftrennung, Scale-up, Rührbehälter Modul 3: Reaktionstechnik und Anlagensicherheit Modul 4: Prozessregler und Prozessregelung Modul 5: «Neue» Energien, rationelle Energienutzung Voraussetzungen: Abschlussdiplom FH bzw. HTL, ETH oder ein Berufsabschluss und langjährige, qualifizierte Praxistätigkeit. 22 HTW Chur Weiterbildung

23 Kursdauer und Kursort: Die Kursmodule sind in sich abgeschlossen und dauern je zwei volle Tage. Die Kurse finden grundsätzlich an der HTW Chur, Pulvermühlestrasse 57, statt. Weitere Informationen: Weitere Studiengänge Bachelor-Studiengänge Bau und Gestaltung Betriebsökonomie Information Science Multimedia Production Systemtechnik NTB Tourism Master-Studiengänge Business Administration, Major New Business Business Administration, Major Tourism Business Administration, Major Information Science Engineering (MSE) Bestellen Sie die detaillierte Studienbroschüre zu Ihrer favorisierten Weiterbildung mit unserem Online-Bestellformular auf Bildnachweis: Yvonne Bollhalder, Reinhard Fasching, Davos Tourismus, Patrizia Zanola

Executive MBA New Business Development

Executive MBA New Business Development Executive MBA New Business Development Weiterbildungs-Master für Führungskräfte Studienorte: Chur, Rapperswil oder Zürich Inhaltsverzeichnis 4 Executive MBA New Business Development 4 New Business 6 Zielgruppe

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung Technik und Informatik Weiterbildung Konsekutive und Exekutive Master Ausbildung Bachelor Ausbildung Master Berufliche Tätigkeit in Wirtschaft oder Verwaltung Weiterbildung MAS/EMBA 3 Jahre 2 Jahre 2.5

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design www.hsr.ch / weiterbildung Berufsbegleitendes Masterstudium für Designer, Ingenieure und Psychologen Einführung Software soll Tätigkeiten

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Informations- und Kommunikationssysteme NTB. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs. Ingenieurstudium Systemtechnik. Studiendokumentation

Informations- und Kommunikationssysteme NTB. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs. Ingenieurstudium Systemtechnik. Studiendokumentation Ingenieurstudium Systemtechnik Studiendokumentation NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs FHO Fachhochschule Ostschweiz Studienrichtung Informations- und Kommunikationssysteme Faszination INFORMATIONS-

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Certificate of Advanced Studies (CAS) Zürcher Fachhochschule Der Kurs

Mehr

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Prof. Dr. Jochen Schellinger / Prof. Dr. Dietmar Kremmel Master Messe Zürich 2013 Überblick

Mehr

House of. Marketing and. Communication

House of. Marketing and. Communication House of Marketing and Communication Bildungslandschaft Marketing / Kommu EMBA Marketing MAS Business Communications (5 Module) CAS Corporate Communications CAS Consumer Communications CAS Interne Kommunikation

Mehr

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Building Competence. Crossing Borders. Konzept Fach- und Führungskompetenz für die Erfüllung

Mehr

Spa Management. Tourism. Certificate of Advanced Studies (CAS) FHO Fachhochschule Ostschweiz

Spa Management. Tourism. Certificate of Advanced Studies (CAS) FHO Fachhochschule Ostschweiz Spa Management Tourism Certificate of Advanced Studies (CAS) FHO Fachhochschule Ostschweiz CAS Spa Management Das Thema «Gesundheit und Wohlbefinden» im Sinne von körperlicher und seelischer Entspannung

Mehr

für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005.

für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005. PH-Nr..5. Diplomreglement zum Master of Advanced Studies Pädagogische Hochschule Zürich in Bildungsmanagement sowie zum Master of Advanced Studies Pädagogische Hochschule Zürich in Bildungsinnovation (vom

Mehr

Verordnung der ETH Zürich über die Weiterbildung an der ETH Zürich

Verordnung der ETH Zürich über die Weiterbildung an der ETH Zürich Verordnung der ETH Zürich über die Weiterbildung an der ETH Zürich (Weiterbildungsverordnung ETH Zürich) 414.134.1 vom 26. März 2013 (Stand am 1. Oktober 2013) Die Schulleitung der ETH Zürich, gestützt

Mehr

Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis und ist zentrales Element des schweizerischen Bildungssystems

Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis und ist zentrales Element des schweizerischen Bildungssystems Prof. Dr. Karl Schaufelbühl Institut für Unternehmensführung Hochschule für Wirtschaft FHNW Windisch, im November 2013 Der EMBA (Executive Master in Business Administration) entspricht einem Praxisbedürfnis

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Weiterbildungsangebot Herbst 2015 Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien IKT

Weiterbildungsangebot Herbst 2015 Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien IKT Weiterbildungsangebot Herbst 2015 Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien IKT I HTW Chur Weiterbildungsangebot 2014/15 Institut IKT IKT HTW Chur 2015 Kontakt HTW Chur Institut für Informations-

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Anita Glenck, lic.phil., MAS, Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin 3. Dezember 2013, Seite 2 Themen Das Schweizer

Mehr

foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis

foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis CAS Food Business Management Dieser CAS richtet sich an alle (insbes. Führungskräfte und Fachpersonal

Mehr

Fernfachhochschule Schweiz

Fernfachhochschule Schweiz Fernfachhochschule Schweiz Job. Studium. Karriere. Fernfachhochschule Schweiz www.ffhs.ch Eckdaten Brig Zürich Basel Bern 1998 Knapp 250 Dozierende Über 1200 Studierende Über 1000 Absolventen bisher 2

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

vom 23. Januar 2008* (Stand 1. Februar 2015)

vom 23. Januar 2008* (Stand 1. Februar 2015) Nr. 5f Reglement über den Master of Advanced Studies in Philosophy+Management an der Fakultät II für Kultur- und Sozialwissenschaften der Universität Luzern vom. Januar 008* (Stand. Februar 05) Der Universitätsrat

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Executive MBA Strategisches Marketing

Executive MBA Strategisches Marketing Executive MBA Strategisches Marketing Weiterbildungs-Master für Führungskräfte Studienorte: Chur, Rapperswil, Zürich FHO Fachhochschule Ostschweiz Inhaltsverzeichnis 4 Management-Weiterbildung für Führungskräfte

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Masterstudiengänge an der NTB www.ntb.ch HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Stillt Ihren Wissenshunger. Ein Masterstudium an der NTB. Als Sir

Mehr

Info-TagE. Masterstudiengänge. Studien, die Früchte tragen. Campus Waldau St. Gallen. Campus Buchs. Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14.

Info-TagE. Masterstudiengänge. Studien, die Früchte tragen. Campus Waldau St. Gallen. Campus Buchs. Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14. Info-TagE Masterstudiengänge Studien, die Früchte tragen Campus Waldau St. Gallen Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14.00 Uhr Campus Buchs Samstag, 26. Februar 2011 von 9.30 15.00 Uhr www.ntb.ch HEUTE

Mehr

FWD Fachkonferenz Wirtschaft und Dienstleistungen CES Conférence du domaine Economie et Services. Herzlich willkommen

FWD Fachkonferenz Wirtschaft und Dienstleistungen CES Conférence du domaine Economie et Services. Herzlich willkommen Herzlich willkommen Schweizer Erfahrungen und nachbarschaftliche Anmerkungen aus Hochschulen und Wirtschaft Dr. Lucien Wuillemin, Präsident FWD / Direktor Hochschule für Wirtschaft (HSW) Freiburg i. Ue.

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning Berufsbegleitender Abendlehrgang Änderungen vorbehalten 1 Dieser Lehrgang bereitet Sie gezielt auf die erfolgreiche

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Postfach, CH-2501 Biel/Bienne T +41 32 321 61 11

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen

CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen CAS Certificate of Advanced Studies Marketing und Vertrieb von Versicherungsunternehmen Von der Expertensicht zur Unternehmensperspektive. Crossing Borders. Das Studium Ausgangslage Das strategische Marketing

Mehr

5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Version 2.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend

5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Version 2.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend 5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang Executive Master of Business Administration (EMBA) (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher

Mehr

BWL- Immobilienwirtschaft

BWL- Immobilienwirtschaft Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Immobilienwirtschaft Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/immobilienwirtschaft PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Immobilienwirtschaft

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.)

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) 1 Studiengang 2 Modelle Gemeinsamer Bachelor-Studiengang der SRH FernHochschule Riedlingen und der SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw ÜBERBLICK

Mehr

Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang. CAS E-Learning Design. Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen. weiterentwickeln.

Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang. CAS E-Learning Design. Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen. weiterentwickeln. Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang CAS E-Learning Design Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen weiterentwickeln. CAS E-Learning Design (ELD) Lehren und Lernen über das Internet, mit mobilen

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Financial Consulting

Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Financial Consulting Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Financial Consulting (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher Fachhochschule vom 22. November 2005) 1. Beschluss

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF.

Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF. Chefin- und Chef-Sein ist lernbar. Mit den Führungsausbildungen der SVF. SVF für Kompetenz im Führungsalltag. Die Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung (SVF) engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Sales & Product Lifecycle Management. Vom Portfolio zur Performance. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Sales & Product Lifecycle Management. Vom Portfolio zur Performance. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Sales & Product Lifecycle Management Vom Portfolio zur Performance. Crossing Borders. Das Studium Ob Konsumgüter, Industriegüter oder Dienstleistungen: Die Lebenszyklen

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich (Beschluss der Schulleitung vom 7.5.2006)

am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich (Beschluss der Schulleitung vom 7.5.2006) RSETHZ 333.0700.10 R MAS MTEC D-MTEC Reglement 2006 für den Master of Advanced Studies ETH in Management, Technology, and Economics 1) am Departement Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich

Mehr

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16. First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.30 Uhr Eine Website ist wie ein Aussendienstmitarbeiter, der dem Kunden alle Produkte

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA

CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA ELEKTROTECHNIK CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA mit VSEI / STFW-Zertifikat Mit der STFW praxisnah zum Berufserfolg. ELEKTROTECHNIK CISCO NETZWERK-SPEZIALIST CCNA mit VSEI / STFW-Zertifikat Die Zertifizierung

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

CAS Asset Management technischer Infrastrukturen

CAS Asset Management technischer Infrastrukturen CAS Asset Management technischer Infrastrukturen w Zürcher Fachhochschule www.engineering.zhaw.ch Weiterbildung in Zusammenarbeit mit comatec Impressum Text: ZHAW School of Engineering Gestaltung: Bureau

Mehr

Informationswissenschaft

Informationswissenschaft Informationswissenschaft an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur Bachelor Studium Prof. Dr. Bernard Bekavac Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft SII Studienleiter Bachelor

Mehr

Weiterbildungen im Verwaltungsbereich suisse public, 21. - 24. Juni 2011

Weiterbildungen im Verwaltungsbereich suisse public, 21. - 24. Juni 2011 Weiterbildungen im Verwaltungsbereich suisse public, 21. - 24. Juni 2011 Judith Studer, lic. phil. I Programm-Managerin und Stv. Leiterin Weiterbildung Institut für Verwaltungs-Management, ZHAW Winterthur

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Weiterbildung

Herzlich Willkommen. zur Weiterbildung Herzlich Willkommen zur Weiterbildung Intensives Eintauchen in das Berufsbildungssystem und zum Input Kommission Umsetzungsvorstellung im eigenen Berufsverband Samstag, 17. Mai 2014 bei GL-Zentrum Oerlikon,

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Master of Science in Information Science - MSc IS

Master of Science in Information Science - MSc IS Master of Science in Information Science - MSc IS Prof. Dr. habil. Wolfgang Semar Stand 29.04.2010 page 1 MSc in Information Science - Profil Das Profil des Master-Studiengangs ist angesichts der schnellen

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit

Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend. MBA Responsible Leadership. Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen. In Kooperation mit Ausgezeichnet studieren. Berufsbegleitend MBA Responsible Leadership Kompetent führen Wertebewusst führen Nachhaltig führen In Kooperation mit Responsible Leadership In sechs Semestern zum MBA Studiengang

Mehr

16. Stellenbörsetag. NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014. www.ntb.ch/stellenboerse

16. Stellenbörsetag. NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014. www.ntb.ch/stellenboerse 16. Stellenbörsetag NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014 www.ntb.ch/stellenboerse Inhalt Firmen 3 Musterfirma 3 Musterfirma 3 Musterfirma 5 Musterfirma 5 Musterfirma 5 Musterfirma

Mehr

Information & Data Management

Information & Data Management Information & Data Management Master of Science in Business Administration Wolfgang Semar (wolfgang.semar@htwchur.ch) Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Coburg (SPO M MG) Vom 7. Februar 2005 Auf Grund von Art.6 Abs.1, 72 Abs.1, 81

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

TREX MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung

TREX MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung STI SCHWEIZERISCHES TREUHAND-INSTITUT FH Ein Institut der Schweizerischen Treuhänder Schule STS und der Kalaidos Fachhochschule Kalaidos Fachhochschule Schweiz Die Hochschule für Berufstätige. TREX MAS

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Bachelor-Studium Betriebsökonomie Major Service Management

Bachelor-Studium Betriebsökonomie Major Service Management Service Management Bachelor-Studium Betriebsökonomie Major Service Management Dienstleistungen spielen in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle und der Dienstleistungssektor zählt zu den Wachstumsbranchen.

Mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

KOMPETENZ IN BETRIEBSWIRTSCHAFT MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN

KOMPETENZ IN BETRIEBSWIRTSCHAFT MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN KOMPETENZ IN BETRIEBSWIRTSCHAFT MANAGEMENT FOR THE LEGAL PROFESSION BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG FÜR JURISTINNEN UND JURISTEN Management for the Legal Profession (MLP-HSG) Betriebswirtschaftliche

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Insurance Broking Vom Broker zum Entrepreneur. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Insurance Broking Vom Broker zum Entrepreneur. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Insurance Broking Vom Broker zum Entrepreneur. Crossing Borders. in Kooperation mit Das Studium LEITGEDANKE Die beruflichen Anforderungen und das Umfeld der Versicherungsbrokerinnen

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Für kaufmännische Fachkräfte in Anwaltskanzleien, Unternehmensrechtsdiensten, Rechtsabteilungen von Verwaltungen und Kanzleien eines Gerichts

Für kaufmännische Fachkräfte in Anwaltskanzleien, Unternehmensrechtsdiensten, Rechtsabteilungen von Verwaltungen und Kanzleien eines Gerichts Legal Office Management Weiterbildungen Für kaufmännische Fachkräfte in Anwaltskanzleien, Unternehmensrechtsdiensten, Rechtsabteilungen von Verwaltungen und Kanzleien eines Gerichts Neue Kurse ab Oktober

Mehr