Fort- und Weiterbildung. Seminare für MitarbeiterInnen in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern. Herbst. biv. die akademie für integrative bildung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fort- und Weiterbildung. Seminare für MitarbeiterInnen in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern. Herbst. biv. die akademie für integrative bildung"

Transkript

1 Fort- und Weiterbidung Seminare für MitarbeiterInnen in soziapädagogischen Arbeitsfedern Herbst 2015 biv die akademie für integrative bidung

2 Förder- und AuftrageberInnen, Impressum Förder- und AuftraggeberInnen Bundesministerium für Bidung und Frauen Europäischer Soziafonds Fonds Soziaes Wien Marianne Schwarz, Sekretariat & Veranstatungsadministration Wikommen im neuen Fortbidungssemester! Beatrix Eder-Gregor, GF Päd. Leitung & Projektmanagement Iona Weig, GF Org. Leitung & Quaitätsmanagement Herzich Ihr biv Team Beate Dietmann, Bidungsberatung & Seminarpanung Bruno Kirchner, Bidungsberatung & Kurspanung Snezana Tukicevska, Seminarpanung & -organisation Susanne Fahringer, Öffentichkeitsarbeit & Werbung Information & Anmedung Teefon 01/ , 0664/ Fax 01/ E-Mai Internet Impressum: Medieninhaber, Herausgeber und Vereger: biv die Akademie für integrative Bidung Für den Inhat verantwortich: Dr. in Beatrix Eder-Gregor Grafisches Konzept: Susanne Maukner-Fahringer Ae: 1070 Wien, Mariahiferstraße 76/Stiege 7/Top 69 Foto Titeseite: Herbert Rottensteiner Druck: powerdruck, Ebreichsdorf Seite 2

3 Vorwort Die Bidung wird tägich geringer, wei die Hast größer wird. Friedrich Wihem Nietzsche ( ), deutscher Phiosoph und Schriftsteer Liebe Leserinnen und Leser, mit unseren Bidungsangeboten möchten wir Ihnen in unserer schneen und hektischen Zeit auch eine Mögichkeit des kurzen Aussteigens, des Sammens, Vertiefens, Abstandgewinnens und vor aem des Temporeduzierens ermögichen. Vie Bewährtes und vie Neues bietet Ihnen unser Fortbidungsherbst. Wie bisher können Sie zu den 9 angebotenen Schwerpunkten Zertifikate erwerben. Das Zertifikat bescheinigt Ihnen eine umfassende Weiterbidung zu einem Schwerpunktthema und ist mit ECTS-Punkten bewertet. Sie wähen sebst je nach Interessenage im Rahmen der Vorgaben die passenden Modue. Die Lehrgänge Coaching und Beratung in Soziaberufen und Case Management Basismodu werden zum 2. Ma angeboten, da die Nachfrage besonders hoch war. Erstmas ist es auch mögich, die Ausbidung zum/zur zertifizierten Case ManagerIn abzuschießen. Ae, die schon ein Basismodu absoviert haben, können nach Besuch des Vertiefungs- und Refexionsmodus die Zertifizierung nach den Richtinien des ÖGCC (Österreichische Geseschaft für Care und Case Management) erangen. Besonders möchten wir Sie auf den neuen Lehrgang Praxisorientierter Grundkurs Soziapsychiatrie Schwerpunkt Doppediagnosen hinweisen. Es steht Ihnen ein interdiszipinäres Expert- Innenteam mit angjähriger praktischer Erfahrung und umfangreichem theoretischen Wissen zur Verfügung. Dies ermögicht eine fundierte Basisbidung und garantiert Ihnen eine praxisnahe auf Ihre spezieen Arbeitssituationen ausgerichtete Weiterbidungsmögichkeit. Das biv-team hat Verstärkung gefunden. Bruno Kirchner arbeitet seit Beginn des Jahres gemeinsam mit Beate Dietmann in der Bidungsberatung von Menschen mit Behinderung. Aufgrund zahreicher Beschwerden bzg. der Mittagsverpfegung bei den Seminaren im Schwerpunkt Berufiche Integration/Rehabiitation haben wir uns entschieden, ab Herbst auch diese Seminare ausschießich mit Pausenverpfegung und damit auch preisich günstiger anzubieten. Fragen und Anregungen sind uns sehr wikommen. Wir freuen uns auf Sie! Herzichst Ihr biv-team Seite 3

4 Unsere Zertifikate biv bietet Ihnen seit 2013 die Mögichkeit, zu fogenden Fachschwerpunkten bei Interesse ein Zertifikat zu erwerben: Schwerpunkt: SeniorInnen mit Behinderung Schwerpunkt: Basae Unterstützung Schwerpunkt: Menschen mit herausforderndem Verhaten Schwerpunkt: Pädagogische Psychoogie Schwerpunkt: Teihabe Mit- und Sebstbestimmung begeiten, Sebstvertretung ermögichen Schwerpunkt: Gesundheitscoaching Schwerpunkt: Berufiche Integration/Rehabiitation Schwerpunkt: Case Management Schwerpunkt: Coaching und Beratung in Soziaberufen Jeder Schwerpunkt setzt sich aus verschiedenen Moduen zusammen, die auch einzen gebucht werden können. Nähere Informationen esen Sie bitte bei den einzenen Fachschwerpunkten in diesem Programmheft. Gerne schicken wir Ihnen auch Informationsbätter zu. Rufen Sie uns an: 01/ oder schreiben Sie eine E-Mai: Seite 4

5 Inhat SCHWERPUNKT: GESUNDHEITscoaching... S. 9 Ressourcen stärken, Resiienz verbessern Beastungen und Stress im Griff haben... S. 10 Und manchma hift nur... mit Humor dem Leben begegnen... S. 11 SCHWERPUNKT: BASALE UNTERSTÜTZUNG... S. 12 Gesund beiben trotz körpericher Beastungen Grundkurs Kinaesthetics... S. 14 Autistische Menschen begeiten der TEACCH-Ansatz Kurs 2... S. 15 schwerpunkt: teihabe... S. 16 NEU Und irgendwann ist s Inkusion?! Teihabe im soziaen Umfed.. S. 17 Schwerpunkt: SENIORINNEN MIT BEHINDERUNG... S. 18 NEU Tiere as Therapie Was bewirken Tiere in meinem Berufsfed? Grundagen und Praxis... S. 19 Schwerpunkt: pädagogische psychoogie... S. 20 Mit Kunst Potentiae entdecken und entwicken Mutimediae Kunsttherapie as Methode... S. 21 Türen öffnen Konfikte zwischen KientInnen begeiten... S. 22 Körperichkeit, Liebe und Sexuaität ein schwieriges Thema gut begeiten... S. 23 NEU Im Labyrinth der Ansprüche... S. 24 OHNE SCHWERPUNKT: NEU Quaitätsmanagement ISO S. 25 SCHWERPUNKT: MENSCHEN MIT HERAUSFORDERNDEM VERHALTEN... S. 28 NEU Praxisorientierter Grundkurs Soziapsychiatrie Schwerpunkt Doppediagnosen... S. 29 NEU Psychische Erkrankungen und Demenz... S. 31 Psychotische Störungen... S. 32 Tics, Zwangsstörungen und autistische Störungen as Abwehr... S. 33 Umgang mit gewatbereiten KientInnen und PatientInnen... S. 34 schwerpunkt: case management NEU Basismodu, Vertiefungs- und Refexionsmodu... S. 36 SCHWERPUNKT: Coaching und Beratung Dipomehrgang Coaching und Beratung in Soziaberufen... S. 38 SCHWERPUNKT: BERUFLICHE INTEGRATION/ REHABILITATION... S. 40 Rechtiche Rahmenbedingungen... S. 41 Berufiche Laufbahnpanung... S. 42 Arbeitspatzakquisition und Marketing... S. 43 Beratungskompetenzen Beratungstechniken... S. 44 Beruf. Integration v. Menschen mit psychischen Erkrankungen... S. 45 Konfiktmanagement im betriebichen Kontext... S. 46 Gruppendynamik in Jugendprojekten... S. 47 Beratung von Menschen mit Migrationshintergrund... S. 48 NEU Mediation und Konfiktarbeit in Soziaprojekten... S. 49 Rufseminare... S. 35 Lehrmateriaien... S. 50 Anmedeformuar... S. 51 Seminarüberbick in der Heftmitte Seite 5

6 Das ReferentInnenteam Dr. in Avin, Sigrid Fachärztin für Psychiatrie, Ärztin für psychotherapeutische Medizin, Supervision und Lehrtätigkeit Dr. Kaneutti, Water Coach, Lehrsupervisor nach ÖVS, Präsident der österr. Geseschaft für Coaching Chromik, Marene Heipädagogin, Mitarbeiterin im Ambuatorium des VKKJ Kirchner, Bruno Erwachsenenbidner, Bidungsberater, Coach Dr. in Eder-Gregor, Beatrix Psychoogin, Geschäftsführerin von biv die Akademie für integrative Bidung DSA Grasser, Stefan Arbeitsassistent IBI Institut zur berufichen Integration Mag. a Kein, Manuea Psychoogin, Psychotherapeutin, Coach, Supervisorin Mag. (FH) Kuschatzka, Raf Eric Trainer, Coach, Soziaarbeiter, Lebens- und Soziaberater Mag. (FH) DSA Huber, Aois Soziawissenschafter, Dip. Soziaarbeiter, Lektor an der Fachhochschue St. Pöten/Soziaarbeit Mag. a Knanig-Prainsack, Barbara Juristin, wissenschaftiche Mitarbeiterin an der Universität Graz Mag. Dr. Jabornig, Christian Theaterpädagoge, freiberuficher Kabarettist Jesse, Andreas Soziapädagoge, Geschäftsführer von autark, Lehrbeauftragter an der Schue für Soziabetreuungsberufe Knees, Charotte Musiktherapeutin, Lehrbeauftragte an der Schue für Soziabetreuungsberufe Dr. in Korosec, Jutta Ärztiche Leitung Integrative Suchtberatung, Trainerin Mag. a Lacina, Katharina Wissenschaftiche Mitarbeiterin am Institut für Phiosophie Wien Lammer, Astrid Kunsttherapeutin, Supervisorin, angjährige Arbeit in der Kinderund Jugendpsychiatrie Lujic-Kresnik, Vera Erwachsenenbidnerin, Abteiungseiterin des Projektzentrums bei migrare Seite 6

7 Das ReferentInnenteam Machek, Brigitte Anja Ergotherapeutin, VKKJ-Ambuatorium Strebersdorf/Wien Ma, Winfried Dipom-Heipädagoge (FH) Mattersberger, Antonia Dipomierte Gesundheits- und Krankenpfegerin, Trainerin für Kinaesthetics Dr. Offermann, Caus Verwatungswissenschafter, Quaitätsmanager, TQM-Auditor Mag. a Petzod, Gida Erwachsenenbidnerin Mag. a Prokop-Zischka, Andrea Psychoogin, Psychotherapeutin Mag. a Stocker, Eva Projekteitung und Jugendcoach für sozia-emotiona Benachteiigte Traintinger, Petra Dip. Lebens- und Soziaberaterin, Mediatorin Widder, Hega akadem. gepr. Fachkraft für tiergestützte Therapie, Geschäftsführung des Vereines Tiere as Therapie an der Vetmed Zwetter, Angea Mutimediae Kunsttherapeutin, freischaffende Künsterin dip. Behindertenpädagogin Mag. a Pruckner, Martina Juristin, Mediatorin und Mobbingberaterin, Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen Mag. a Ramusch, Urike Juristin, Arbeitsassistenz der Chance B Mag. a Ruppi-Lang, Gerda Unternehmensberaterin und eingetragene Mediatorin, (Vorstand Österreichisches Netzwerk Mediation) Schäger-Mathis, Hugo Poizist, Einsatztrainer im Poizeidienst für Sebstverteidigung DSA Statter, Manfred Supervisor, Coach, Patientenanwat, Lektor FH/Soziaarbeit Seite 7

8 Quaität QUALITÄT wird bei uns GROSS geschrieben! Wir sind eine Einrichtung der Erwachsenenbidung gemäß BGB. 171/1973 ( 1 Abs. 2). Seit 18 Jahren bietet biv Fort- und Weiterbidungsangebote für MitarbeiterInnen in soziapädagogischen Arbeitsfedern und Kurse für Menschen mit Behinderungen an. Seit 2013 sind wir Ö-Cert Quaitätsanbieter. Ö-Cert egt österreichweit Quaitätsstandards für Bidungsorganisationen fest. Das bedeutet, dass Sie in Ihrem Bundesand um Förderung Ihrer bei biv gebuchten Weiterbidung ansuchen können, auch wenn diese nicht im eigenen Bundesand stattfindet. ß Informationen zu Fördermögichkeiten für Ihre Ausbidung unter Unsere Bidungsberatung für Menschen mit Behinderung wurde mit dem IBOBB-Quaitätssiege für anbieterneutrae Berufs- und Bidungsberatung ausgezeichnet. Das Quaitätssiege, das durch das Bidungsministerium vergeben wird, bescheinigt uns die hohe Kompetenz und Professionaität der Leistungen unserer Bidungsberatung. Unseren KundInnen zeigt es, dass sie bei ihren Fragen rund um Bidung und Beruf mit biv einen professioneen Partner an ihrer Seite haben. Seite 8

9 schwerpunkt: gesundheitscoaching ZERTIFIKAT Fachbegeitung Gesundheitscoaching Die Arbeit im Soziabereich stet hohe psychische und physische Anforderungen. Um Menschen gut und kontinuierich begeiten zu können sind Stabiität, Kraft, Ausdauer und Ressourcenarbeit nötig. Sowoh die eigene Psychohygiene git es zu pfegen, as auch für das körperiche und seeische Wohergehen der betreuten Menschen zu sorgen! Menschen mit kognitiven Behinderungen sind mit erschwerten Bedingungen in ihrem soziaen, berufichen und persönichen Leben konfrontiert. Dies führt häufig zu gesundheitichen Frühschäden und damit verbunden zu psychischen Beastungen. Gerade für diese Personengruppe soten rechtzeitig geziete präventive Maßnahmen im Gesundheitsbereich gesetzt werden. Dabei git es die Ziegruppe vor aem zur Eigenverantwortung für ein bewusstes Leben zu sensibiisieren. Ae angebotenen Modue können einzen gebucht werden, sie sind nicht aufeinander aufbauend. Wenn Sie das Zertifikat Fachbegeitung Gesundheitscoaching anstreben, sind fogende Teie zu absovieren: 5 Basismodue / 3 Aufbauwahmodue Abschussarbeit (Umfang mindestens 15 Seiten), 5 Veraufs-Protokoe von methodischen Angeboten in der Praxis, Literaturstudium, Abschussgespräch. Das Zertifikat wird mit 14 ECTS bewertet (350 UE). Kosten für die Zertifizierung: Euro 330,00 Anrechnung von Moduen: Es können ausschießich Modue angerechnet werden, die die geichen Inhate und UE haben und in den etzten max. 7 Jahren bei einem der TrainerInnen absoviert wurden, die bei biv diese Seminare anbieten. Basismodue: Und manchma hift nur mit Humor dem Leben begegnen (siehe Seite 11) Ressourcen stärken, Resiienz verbessern Beastungen und Stress im Griff haben (siehe Seite 10) Unterwegs zu neuen Zieen: Aktivierung von Geist, Körper, Seee und Sinnen STOPP Grenzen setzen Chips oder Saat Gesunde Ernährung Aufbauwahmodue: Baance as Lebensbasis Ernährung umsteen Wer bin ich und wie viee? Roenviefat as Chance Äter werden im Beruf in Generationenteams arbeiten und trotzdem weitermachen! Wie ich meine Widerstandskraft stärken und Krisen meistern kann Bewegungsangebote für den Wohn- und Arbeitsatag Einfache kreative Techniken mit künsterischem Anspruch Seite 9

10 schwerpunkt: gesundheitscoaching Ressourcen stärken, Resiienz verbessern Beastungen und Stress im Griff haben Es wird aes zuvie! Jeder braucht mich! Ich sote übera geichzeitig sein! Kaum Zeit mehr zu verschnaufen! Intensivbetreuung, Zeitdruck, herausforderndes Verhaten, hohe Anforderungen an uns sebst und viees mehr steen unsere Arbeitskraft auf harte Proben. Umso wichtiger ist es, die eigenen körperichen und psycho-emotionaen Ressourcen zu erkennen und ihnen genügend Aufmerksamkeit zu widmen. In diesem Seminar woen wir uns mit fogenden Inhaten beschäftigen: Eigene Beastungen erkennen Symptome für Überanstrengung wahrnehmen, um dem Ausbrennen entgegenzuwirken Persöniche Lösungsansätze entwicken, um die eigenen Ressourcen zu stärken Kennenernen unterschiedicher Methoden und Mögichkeiten, die die Ressourcenarbeit unterstützen Das Motto: Es gibt Wichtigeres im Leben, as beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. (Mahatma Gandhi) Dieses Angebot ist von der Weiterbidungsakademie Österreich (wba) akkreditiert und mit 1 ECTS bewertet. TeinehmerInnen Fachkräfte in soziapädagogischen Arbeitsfedern TeinehmerInnenzah max. 14 Personen Arbeitsweise Theorieinput, Einze-, Gruppenarbeiten, praktische Übungen Mitzubringen Bequeme Keidung Dieses Seminar kann as Basismodu für das Zertifikat Fachbegeitung Gesundheitscoaching und as Aufbaumodu für die Zertifikate Fachbegeitung SeniorInnen mit Behinderung, Fachbegeitung Basae Unterstützung, Fachbegeitung Menschen mit herausforderndem Verhaten, Fachbegeitung Pädagogische Psychoogie angerechnet werden. Termin 8,00 UE Seminareitung Ort Kosten Mittwoch, , 10:00 bis 18:00 Uhr Dr. in Beatrix Eder-Gregor Seminarzentrum Scheibenberg 1180 Wien, Scheibenbergstraße 53 Teinahmebetrag Euro 187,00 (ink. 10 % USt.) Übernachtung in umiegenden Hotes Seite 10

11 schwerpunkt: gesundheitscoaching Und manchma hift nur... mit Humor dem Leben begegnen Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. Kar Vaentin In beastenden Arbeitssituationen sowie im Atag mit seinen Facetten, stoßen wir immer wieder an unsere Grenzen. Eine humoristische Sichtweise kann hefen, der Tristesse mit einer gewissen heiteren Geassenheit zu begegnen. TeinehmerInnen Fachkräfte in soziapädagogischen Arbeitsfedern TeinehmerInnenzah max. 16 Personen Arbeitsweise Verschiedene humoristische Methoden und Übungen aus Improvisation, Schreiben, usw. Dieses Seminar kann as Basismodu für das Zertifikat Fachbegeitung Gesundheitscoaching angerechnet werden. Termin Donnerstag, , 10:00 bis 18:00 Uhr 16,00 UE Freitag, , 9:00 bis 17:00 Uhr Seminareitung Mag. Dr. Christian Jabornig Ort GWS Integrative Betriebe Sazburg GmbH 5020 Sazburg, Warwitzstraße 9 Kosten Teinahmebetrag Euro 324,00 (ink. 10 % USt.) Übernachtung in umiegenden Hotes Seite 11

12 SCHWERPUNKT: BASALE UNTERSTÜTZUNG ZERTIFIKAT Fachbegeitung Basae Unterstützung Fachbegeitung Unterstützte Kommunikation Menschen mit schweren Behinderungen zeigen sehr unterschiediche Bedürfnisse, Fähigkeiten und Vorieben. Eine dementsprechend individuee und den jeweiigen Lebensphasen und -situationen angepasste Begeitung stet eine große Herausforderung dar. Neben den wesentichen Theorien und Konzepten soen die Seminare vor aem konkrete methodische Erfahrungen und Übungen zur Umsetzung in den Begeitungsatag anbieten. Ae angebotenen Modue können einzen gebucht werden, sie sind nicht aufeinander aufbauend Wenn Sie das Zertifikat Fachbegeitung Basae Unterstützung anstreben, sind fogende Teie zu absovieren: 5 Basismodue 3 Aufbauwahmodue Abschussarbeit (Umfang mindestens 15 Seiten), 5 Veraufs- Protokoe von methodischen Angeboten in der Praxis, Literaturstudium, Abschussgespräch. Das Zertifikat wird mit 14 ECTS bewertet (350 UE). Kosten für die Zertifizierung: Euro 330,00 Anrechnung von Moduen: Es können ausschießich Modue angerechnet werden, die die geichen Inhate und UE haben und während der etzten 7 Jahre bei einem der TrainerInnen absoviert wurden, die bei biv diese Seminare anbieten. Basismodue: Basae Stimuation Grundkurs Unterstützte Kommunikation Basiskurs Menschen mit basaen Bedürfnissen: Zugänge finden, sich einassen, verstehen, begeiten Ohne Worte miteinander reden Basae Kommunikation as Methode Im Labyrinth der Ansprüche: Forderungen, Mögichkeiten und Unmögichkeiten im System (siehe Seite 24) Aufbauwahmodue: Der TEACCH-Ansatz Kurs 1 Autismus-Spektrum-Störung: Grundagen Der TEACCH-Ansatz Kurs 2 Autistische Menschen begeiten: Methoden (siehe Seite 15) Basae Stimuation in der Pfege Die Entdeckung der Langsamkeit Zur Reativität und Quaität der Zeit Gesund beiben trotz körpericher Beastungen Grundkurs Kinaesthetics (siehe Seite 14) Seite 12

13 SCHWERPUNKT: BASALE UNTERSTÜTZUNG Computerunterstützte Kommunikation Gebärdenunterstützte Kommunikation Den Sinnen auf der Spur Sensorische Integration Wenn Wege sich trennen Abschiede gestaten, Leben bis zum Ende begeiten, Trauerarbeit Professione begeiten: Etern- und Angehörigenarbeit Zwischen Amacht und Ohnmacht: Gewat, Macht und Ohnmacht in der soziaen Arbeit Komm her! Geh weg! Nähe und Distanz in der Begeitung gestaten und trotzdem weitermachen! Wie ich meine Widerstandskraft stärken und Krisen meistern kann Ressourcen stärken, Resiienz verbessern Beastungen und Stress im Griff haben (siehe Seite 10) Baance as Lebensbasis Wenn Sie das Zertifikat Unterstützte Kommunikation anstreben, sind fogende Teie zu absovieren: 3 Basismodue: Unterstützte Kommunikation Basiskurs Menschen mit basaen Bedürfnissen: Zugänge finden, verstehen, begeiten, einassen Im Labyrinth der Ansprüche: Forderungen, Mögichkeiten und Unmögichkeiten im System (siehe Seite 24) 5 Aufbaumodue: Autismus-Spektrum-Störung Grundagen der TEACCH-Ansatz Kurs 1 Autistische Menschen begeiten Der TEACCH-Ansatz Kurs 2 (siehe Seite 15) Computerunterstützte Kommunikation Gebärdenunterstützte Kommunikation Professione begeiten: Etern- und Angehörigenarbeit Abschussarbeit (Umfang mindestens 15 Seiten), 5 Veraufs-Protokoe von methodischen Angeboten in der Praxis, Literaturstudium, Abschussgespräch. Das Zertifikat wird mit 14 ECTS bewertet (350 UE). Kosten für die Zertifizierung: Euro 330,00 Anrechnung von Moduen: Es können ausschießich Modue angerechnet werden, die die geichen Inhate und UE haben und während der etzten max. 7 Jahre bei einem der TrainerInnen absoviert wurden, die bei biv diese Seminare anbieten. Seite 13

14 SCHWERPUNKT: BASALE UNTERSTÜTZUNG Gesund beiben trotz körpericher Beastungen Grundkurs Kinaesthetics Ob im Atag, im Beruf oder in der Freizeit: a unser Tun und Sein ist mit Bewegung verbunden. Mit Kinaesthetics ernen wir, Bewegungen bewusst wahrzunehmen. Gerade in pfegenden Berufen ist einerseits unser Körper sebst stark beastet, andererseits sind wir aufgefordert, die betreuten Menschen mögichst zu aktivieren und deren körperiche Fitness ange zu erhaten. In diesem Seminar ernen Sie: die grundegenden Kinaesthetikkonzepte kennen und für ihren Atag praktisch einzusetzen. Ihre Bewegung zu anaysieren und Bewegungsabäufe zu verstehen. Anstrengung und Anspannung besser zu spüren und zu vermeiden. die Beastungen Ihres Hatungsapparates zu reduzieren und Ihr Veretzungs- bzw. Überastungsrisiko zu minimieren. Menschen, die geagert werden müssen, einfacher zu bewegen. für die betreuten Menschen Bewegungsunterstützung anzubieten. die Betroffenen sebst zu aktivieren und deren Ressourcen (wieder) zu entdecken. Praktische Anwendungen werden geübt. Abschuss: Grundkurs-Zertifikat vom Kinaesthetics Institut TeinehmerInnen MitarbeiterInnen in soziapädagogischen Arbeitsfedern TeinehmerInnenzah max. 12 Personen Arbeitsweise Übungen zur Körpererfahrung, praktische Aneitungen Mitzubringen Wodecke, bequeme Keidung, warme Socken, Schreibmateria Dieses Seminar kann as Aufbaumodu für die Zertifikate Fachbegeitung SeniorInnen mit Behinderung und Fachbegeitung Basae Unterstützung angerechnet werden. Termin Donnerstag, , 10:00 bis 18:00 Uhr 24,00 UE Freitag, , 9:00 bis 17:00 Uhr Mittwoch, , 10:00 bis 18:00 Uhr Seminareitung Antonia Mattersberger Ort Wohn- und Pfegeheim St. Katharina 1060 Wien, Miergasse 6-8 Kosten Teinahmebetrag Euro 450,00 (ink. 10 % USt.) Übernachtung in umiegenden Hotes Seite 14

15 SCHWERPUNKT: BASALE UNTERSTÜTZUNG Autistische Menschen begeiten der TEACCH-Ansatz Kurs 2 In diesem Seminar werden wir uns vor aem mit fogenden Inhaten genau auseinandersetzen: Die kognitiven Besonderheiten bei ASS TEACCH Methode : Strukturierung und Visuaisierung praxisbezogene Übungen: von den TeinehmerInnen mitgebrachte Praxisbeispiee (siehe Mitzubringen ) werden nach dem Konzept von TEACCH bearbeitet TeinehmerInnen MitarbeiterInnen in soziapädagogischen Arbeitsfedern TeinehmerInnenzah max. 16 Personen Voraussetzungen Teinahme am Seminar ASS TEACCH Kurs 1 Arbeitsweise Vortrag, Arbeitsgruppen, praktische Übungen Mitzubringen Kurze Beschreibungen von 2-3 Atagssituationen mit 1 KientIn Dieses Seminar kann as Aufbaumodu für die Zertifikate Fachbegeitung Menschen mit herausfordernden Verhatensweisen, Fachbegeitung Basae Unterstützung und Fachbegeitung Unterstützte Kommunikation angerechnet werden. Termin Mittwoch, , 10:00 bis 18:00 Uhr 16,00 UE Donnerstag, , 9:00 bis 17:00 Uhr Seminareitung Marene Chromik Brigitte Anja Machek Ort Don Bosco Haus 1130 Wien, Sankt Veit Gasse 25 Kosten Teinahmebetrag Euro 337,00 (ink. 10 % USt.) Übernachtung/Frühstück im EZ Euro 58,00/Tag Seite 15

16 schwerpunkt: teihabe ZERTIFIKAT Fachbegeitung Teihabe Mit- und Sebstbestimmung begeiten, Sebstvertretung ermögichen Die Forderungen nach Mitbestimmung und Sebstvertretung von Menschen mit kognitiven Behinderungen setzen eine grundegende Richtungs- und Hatungsänderung in der professioneen Begeitung voraus. Menschen mit kognitiver Behinderung werden heute grundsätzich as Menschen mit geichen Bürgerrechten und den geichen Verantwortichkeiten wie die übrigen Geseschaftsmitgieder gesehen. Oft fehen dieser Personengruppe jedoch die Fertigkeiten und Kenntnisse, um im Lebensatag mitzubestimmen und mögichst unabhängig zu eben. Ae angebotenen Modue können einzen gebucht werden, sie sind nicht aufeinander aufbauend. Wenn Sie das Zertifikat Fachbegeitung Teihabe Mit- und Sebstbestimmung begeiten, Sebstvertretung ermögichen anstreben, sind fogende Teie zu absovieren: 5 Basismodue 3 Aufbauwahmodue Abschussarbeit (Umfang mindestens 15 Seiten), 5 Veraufs-Protokoe von methodischen Angeboten in der Praxis, Literaturstudium, Abschussgespräch. Das Zertifikat wird mit 14 ECTS bewertet (350 UE). Kosten für die Zertifizierung: Euro 330,00 Anrechnung von Moduen: Es können ausschießich Modue angerechnet werden, die die geichen Inhate und UE haben und in den etzten max. 7 Jahren bei einem der TrainerInnen absoviert wurden, die bei biv diese Seminare anbieten. Basismodue: Leben ist bunt Lernen ist out Methoden der Bidung und des Lernens für Erwachsene Ein anger Weg Empowerment und Sebstbestimmung theoretisch hinterfragt, praktisch umgesetzt Ich treffe Entscheidungen methodische Wege zum Mitbestimmen Meistens sind es mehrere Gruppen begeiten, Gruppen befähigen Und irgendwann ist s Inkusion Teihabe im soziaen Umfed (siehe Seite 17) Aufbauwahmodue: Persöniche Zukunftspanung 1 Persöniche Zukunftspanung 2 Wir sprechen für uns sebst Werkstätten-, Wohnräte und SebstvertreterInnen unterstützen Methodenkiste geziete Unterstützung auf dem Weg zur Sebstbestimmung Wer bin ich und wie viee? Roenviefat as Chance Seite 16

17 schwerpunkt: teihabe NEU Und irgendwann ist's Inkusion?! Teihabe im soziaen Umfed Eine inkusive Geseschaft im Sinne eines Zukunftsmodes ist erstrebenswert. Sie wird nicht pötzich entstanden sein, sondern bedarf vieseitiger Anstrengungen und muss aktiv gestatet werden. Neben der Forderung nach poitischen Rahmenbedingungen bedarf es einer umfassenden geseschaftichen Hatungsänderung, die von der Hatung jedes einzenen Mitgieds bestimmt wird. Für Menschen mit Behinderung und die BegeiterInnen/UnterstützerInnen bedeutet das viefätige Auseinandersetzung. Was woen wir? Was ist zu tun? Weche Angebote braucht es? Weche Rahmenbedingungen können wir schaffen? Wo bekommen wir Unterstützung? Was heißt das für die Einrichtung, die Organisation, die einzenen MitarbeiterInnen? Wie gehen wir mit Begrenzungen und sogenannten Unmögichkeiten um? Weche keinen Schritte in Richtung dieser Vision sind mögich? TeinehmerInnen Personen, die in der Unterstützung von Menschen mit Behinderung tätig sind TeinehmerInnenzah max. 14 Personen Arbeitsweise Theoretischer Input, Diskussion, Keingruppengespräche Dieses Seminar kann as Basismodu für das Zertifikat Fachbegeitung Teihabe: Mit- und Sebstbestimmung begeiten, Sebstvertretung ermögichen angerechnet werden. Termin 8,00 UE Seminareitung Ort Kosten Mittwoch, , 10:00 bis 18:00 Uhr Charotte Knees Schoss Puchberg 4600 Wes, Puchberg 1 Teinahmebetrag Euro 187,00 (ink. 10 % USt.) Übernachtung/Frühstück im EZ Euro 45,00/Tag Seite 17

18 schwerpunkt: seniorinnen mit behinderung ZERTIFIKAT Fachbegeitung SeniorInnen mit Behinderung Auch Menschen mit kognitiver Behinderung erreichen ein immer höheres Lebensater. Dies ist mit Umsteungen verbunden, auf die sich Soziafachkräfte geziet vorbereiten müssen. Viefätige theoretische sowie praktisch-methodische Auseinandersetzung ermögicht eine umsichtige und für ae Beteiigten freudvoe Begeitung. Ae angebotenen Modue können einzen gebucht werden, sie sind nicht aufeinander aufbauend. Wenn Sie das Zertifikat Fachbegeitung SeniorInnen mit Behinderung anstreben, sind fogende Teie zu absovieren: 5 Basispfichtmodue 3 Aufbauwahmodue Abschussarbeit (Umfang mindestens 15 Seiten), 5 Veraufs-Protokoe von methodischen Angeboten in der Praxis, Literaturstudium, Abschussgespräch. Das Zertifikat wird mit 14 ECTS bewertet (350 UE). Kosten für die Zertifizierung: Euro 330,00 Anrechnung von Moduen: Es können ausschießich Modue angerechnet werden, die die geichen Inhate und UE haben und während der etzten max. 7 Jahre bei einem der TrainerInnen absoviert wurden, die bei biv diese Seminare anbieten. Basismodue: Aes wird anders Veränderungen im Ater Unterwegs zu neuen Zieen: Aktivierung von Geist, Körper, Seee und Sinnen im Ater Erzäh aus deinem Leben Biografisches Arbeiten Wenn Wege sich trennen Abschiede gestaten, Leben bis zum Ende begeiten, Trauerarbeit Im Labyrinth der Ansprüche: Forderungen, Mögichkeiten und Unmögichkeiten im System der Behindertenarbeit (siehe Seite 24) Aufbauwahmodue: Gestern wusste ich noch wie das geht Methodische Wege zum Verständnis ater verwirrter Menschen Basae Stimuation in der Pfege Gesund beiben trotz körpericher Beastungen Grundkurs Kinaesthetics (siehe Seite 14) Die Entdeckung der Langsamkeit Zur Reativität und Quaität der Zeit Zwischen Amacht und Ohnmacht: Gewat, Macht und Ohnmacht in der soziaen Arbeit Komm her! Geh weg! Nähe und Distanz in der Begeitung gestaten Baance as Lebensbasis Ressourcen stärken, Resiienz verbessern Beastungen und Stress im Griff haben (siehe Seite 10) Einfache kreative Techniken mit künsterischem Anspruch Tiertherapie (siehe Seite 19) Seite 18

19 schwerpunkt: seniorinnen mit behinderung NEU Tiere as Therapie Was bewirken Tiere in meinem Berufsfed? Grundagen und Praxis Was ist in der tiergestützten Arbeit zu beachten? Wie und wo können Tiere unterstützend wirken? Wie können ae Beteiigten davon profitieren? TeinehmerInnen Personen, die Menschen mit Behinderung begeiten, Interessierte aus anderen Arbeitsfedern TeinehmerInnenzah max. 16 Personen Dieses Seminar kann as Aufbaumodu für das Zertifikat Fachbegeitung SeniorInnen mit Behinderung und das Zertifikat Fachbegeitung Pädagogische Psychoogie angerechnet werden. Termin 8,00 UE Seminareitung Ort Kosten Donnerstag, , 10:00 bis 18:00 Uhr Hega Widder Don Bosco Haus 1130 Wien, Sankt Veit Gasse 25 Teinahmebetrag Euro 187,00 (ink. 10 % USt.) Übernachtung/Frühstück im EZ Euro 58,00/Tag Seite 19

20 schwerpunkt: Pädagogische psychoogie ZERTIFIKAT Fachbegeitung Pädagogische Psychoogie Pädagogisches und psychoogisches Wissen ist grundegend, um Menschen (mit Behinderung) in der Begeitung gerecht zu werden. Hierfür braucht es sowoh theoretisches Wissen, as auch eine Schatzkiste an viefätigen Methoden und Angeboten. Des weiteren steen Ressourcenarbeit und Transfermethoden wesentiche Eemente dar. Ae angebotenen Modue können einzen gebucht werden, sie sind nicht aufeinander aufbauend. Wenn Sie das Zertifikat Fachbegeitung Pädagogische Psychoogie anstreben, sind fogende Teie zu absovieren: 5 Basismodue / 3 Aufbauwahmodue Abschussarbeit (Umfang mindestens 15 Seiten), 5 Veraufs-Protokoe von methodischen Angeboten in der Praxis, Literaturstudium, Abschussgespräch. Das Zertifikat wird mit 14 ECTS bewertet (350 UE). Kosten für die Zertifizierung: Euro 330,00 Anrechnung von Moduen: Es können ausschießich Modue angerechnet werden, die die geichen Inhate und UE haben und in den etzten max. 7 Jahren bei einem der TrainerInnen absoviert wurden, die bei biv diese Seminare anbieten. Basismodue: Wer bist du? Identitätsentwickung verstehen und unterstützen Menschen zwischen Autonomie und Symbiose psychische und soziae Entwickungsprozesse verstehen ernen Damit ich weiß, was ich kann Kompetenzen erkennen Von der Ziesetzung zur Zieerreichung: Entwickungsstand erkennen, Ziee panen, Wege finden Therapeutische Ansätze im Überbick Aufbauwahmodue: Krisen erkennen durch die Krise begeiten Gartentherapie Tiertherapie (siehe Seite 19) Mit Kunst Potentiae entdecken und entwicken Mutimediae Kunsttherapie as Methode (siehe Seite 21) Psychotherapie für Menschen mit Behinderung Mögichkeiten und Grenzen Mediation in der Soziaarbeit (siehe Seite 49) Türen öffnen: Konfikte zwischen KientInnen begeiten (siehe Seite 22) Körperichkeit, Liebe und Sexuaität ein schwieriges Thema gut begeiten (siehe Seite 23) Märchen in der Begeitung von Menschen mit Behinderung Auf der Suche nach dem Wien, der Berge versetzt Erzäh aus deinem Leben Biografisches Arbeiten Natur-Ereben Spaß und Abenteuer inkusive Ressourcen stärken, Resiienz verbessern Beastungen und Stress im Griff haben (siehe Seite 10) Case Management im Sozia- und Gesundheitswesen Grundagen Einfache kreative Techniken mit künsterischem Anspruch Im Labyrinth der Ansprüche (siehe Seite 24) Seite 20

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend

SeminarangebotE. pfm-seminare: Praxisorientiert. Nachhaltig. Resultatfokussiert. Gewinnbringend SeminarangebotE pfm-seminare: Praxisorientiert Nachhatig Resutatfokussiert Gewinnbringend Unsere Seminare sind anders! Sie sind resutatfokussiert und nachhatig ausgeegt! Seminare für persönichen und berufichen

Mehr

Qualifizierung Die aktuellen Termine, Orte und Kosten finden Sie auf den Seiten 37-40.

Qualifizierung Die aktuellen Termine, Orte und Kosten finden Sie auf den Seiten 37-40. Quaifizierung zur Fachkraft in der berufichen Integration Eine berufsbegeitende Weiterbidung für MitarbeiterInnen, die im Bereich der berufichen Integration von Menschen mit Behinderungen tätig sind. Informationsheft

Mehr

informiert Abschluss des 7. Weiterbildungslehrganges Supervision und Coaching Abschluss der 18. Coaching-Weiterbildung und WBOkompakt

informiert Abschluss des 7. Weiterbildungslehrganges Supervision und Coaching Abschluss der 18. Coaching-Weiterbildung und WBOkompakt Sept. 2010 Vorab Ob Sommergut oder Sommerregen, der Newsetter von BTS hät wieder Interessantes und Neues bereit. Wir freuen uns, dass wir unseren Newsetter mitterweie an 1.600 Leser versenden dürfen. Die

Mehr

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016 Kuturveränderungen in Unternehmen und Einsteungs- und Verhatensänderungen bei Menschen bewirken in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung in Stuttgart. Starttermine:

Mehr

informiert Abschluss der BTS-Coachingweiterbildung für Gemeindeberaterinnen

informiert Abschluss der BTS-Coachingweiterbildung für Gemeindeberaterinnen Apri 20 Vorab Unsere Themen im Überbick: Evauationsergebnisse BTS Mannheim Konsequenzen für die BTS-Coaching-Weiterbidungen Evauierung der Lehrcoachings Abschuss der 16. BTS-Coaching-Weiterbidung Abschuss

Mehr

Sozialpsychiatrischer Aufbaulehrgang. Juni 2016 Mai 2017

Sozialpsychiatrischer Aufbaulehrgang. Juni 2016 Mai 2017 Sozialpsychiatrischer Aufbaulehrgang Juni Mai 2017 1 In diesem Lehrgang steht eine vertiefende Auseinandersetzung mit fachlichen und persönlichen Kompetenzen für die Arbeit mit Menschen mit psychischen

Mehr

Ausbildungen Seminare. Supervision. Gesellschaft für Organisationsberatung Training und Supervision

Ausbildungen Seminare. Supervision. Gesellschaft für Organisationsberatung Training und Supervision Seit Jahren im Bereich Organisationsberatung, Training, Coaching und Supervision erfogreich engagiert. Mit dem karen Zie, sich den ständig ändernden Anforderungen der Beratung und Fortbidung zu steen und

Mehr

Supervision & Coaching

Supervision & Coaching 10.Weiterbidungsehrgang systemischösungsorientierte von September 2011 Supervision & Coaching bis Dezember 2013 zur Supervisorin zum supervisor zum coach Geseschaft für Organisationsberatung Training und

Mehr

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen Die Change Management-Kompetenz und Veränderungsgeschwindigkeit der eigenen Organisation erhöhen in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager

Mehr

BTS Brühler Ring 31 68219 Mannheim Telefon 0621 896931 Fax 0621 8019176. Q 2, 5 68161 Mannheim Telefon 0621 4016553 Fax 0621 4016557

BTS Brühler Ring 31 68219 Mannheim Telefon 0621 896931 Fax 0621 8019176. Q 2, 5 68161 Mannheim Telefon 0621 4016553 Fax 0621 4016557 7. Weiterbidungsehrgang Systemisch- LOsungsorientierte 07-09 Oktober 2007 bis Dezember 2009 Supervision Coaching + BTS Stadtbüro Brüher Ring 31 68219 Mannheim Teefon 0621 896931 Fax 0621 8019176 Q 2, 5

Mehr

informiert BTS Vorab Deutscher Bundesverband Coaching e.v. Über den feinen Unterschied und was Sie sonst noch alles über den DBVC wissen sollten

informiert BTS Vorab Deutscher Bundesverband Coaching e.v. Über den feinen Unterschied und was Sie sonst noch alles über den DBVC wissen sollten Vorab Irgendwie kommt dieses Jahr 2008 ungewöhnich daher: Fasching, kaum dass Weihnachten war, Schnee an Ostern und von Frühing immer noch (kaum) eine Spur. Der frühe Ostertermin verzerrt die übiche Arbeitsverteiung

Mehr

Fortbildungsprogramm 2015. akademie coaching beratung seminare

Fortbildungsprogramm 2015. akademie coaching beratung seminare Fortbidungsprogramm 2015 akademie coaching beratung seminare Wir heißen Sie herzich Wikommen bei impuse Akademie! Wir brauchen den Appetit der Neugier, um in den Genuß neuer Entdeckungen zu kommen. Ernst

Mehr

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen Thementisch Gewatprävention Kinder stark machen In diesem Themenfed geht es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport um zum einen Jugenddeinquenz zu vermeiden (z.b. durch

Mehr

Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch)

Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch) Motiviert, sicher und souverän Aus- und Weiterbidung Coaching Services Z-Training, Wängi/TG (www.ztraining.ch) 1. Übersicht Kreativität, Initiative, Fexibiität, Effizienz und Effektivität sind Faktoren,

Mehr

Gespräche mit Lehrkräften führen

Gespräche mit Lehrkräften führen 70.11 Gespräche mit Lehrkräften führen ADOLF BARTZ Die Schueitung nimmt ihre Aufgabe der Personaführung wesentich über Gespräche mit den Lehrkräften wahr. Um diese Gespräche wirksam zu führen, muss sich

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! aktiv Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und

Mehr

Sozialpsychiatrischer Grundlehrgang. September 2016 März 2017

Sozialpsychiatrischer Grundlehrgang. September 2016 März 2017 Sozialpsychiatrischer Grundlehrgang September 2016 März 1 Dieser ressourcenorientierte Lehrgang ermöglicht den Teilnehmenden, die für ihre anspruchsvolle Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen

Mehr

Molekulare Biomedizin

Molekulare Biomedizin BACHELORSTUDIENGANG Moekuare Biomedizin Bacheor of Science (B.Sc.) Interdiszipinäre Vernetzung von Naturwissenschaft und theoretischer Medizin Moekuare Biomedizin Erforschung moekuarer Krankheitsursachen

Mehr

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?«

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?« Vorwort»Ach so, Sie sind Lehrerin? Aha na ja Sie sind Gestattherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu fogendem Probem: [ ]?«Es verbüfft mich immer wieder aufs Neue, wie unterschiedich

Mehr

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker Das aktuee Nachschagewerk für Praktiker von Dr. Günter Cramer, Stefan F. Diet, Prof. Dr. Hermann Schmidt, Prof. Dr. Wofgang Wittwer Grundwerk mit 95. Ergänzungsieferung Deutscher Wirtschaftsdienst Unterscheißheim

Mehr

Molekulare Biomedizin

Molekulare Biomedizin BACHELORSTUDIENGANG Moekuare Biomedizin Bacheor of Science (B.Sc.) Interdiszipinäre Vernetzung von Naturwissenschaft und theoretischer Medizin Moekuare Biomedizin Erforschung moekuarer Krankheitsursachen

Mehr

biv Fort- und Weiterbildung Herbst die akademie für integrative bildung

biv Fort- und Weiterbildung Herbst die akademie für integrative bildung Fort- und Weiterbidung Seminare und Lehrgänge für MitarbeiterInnen in soziapädagogischen Arbeitsfedern Herbst 2016 biv die akademie für integrative bidung Förder- und AuftrageberInnen, Impressum Förder-

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang Natürich schöne Zähne ein Leben ang Zahnimpantate Die eigenen Zähne gesund erhaten ist die Grundrege Nr. 1 Ihre eigenen Zähne sind ein perfektes Kunstwerk der Natur. Sie soten aes dafür tun, um sie mögichst

Mehr

Ausbildung zum/zur Zertifizierten Case ManagerIn in der beruflichen Integration, im Sozial- und Gesundheitswesen Basis- und Vertiefungsmodul

Ausbildung zum/zur Zertifizierten Case ManagerIn in der beruflichen Integration, im Sozial- und Gesundheitswesen Basis- und Vertiefungsmodul Ausbildung zum/zur Zertifizierten in der beruflichen Integration, im Sozial- und Gesundheitswesen Basis- und Vertiefungsmodul Was ist Case Management? Case Management ist zu einer methodischen Neuorientierung

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Mehr

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v.

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v. Verein zur Förderung und Erhatung der Hermann Lietz-Schue Spiekeroog e.v. Hermann Lietz-Schue Spiekeroog Wie jede nicht-staatiche Schue hat auch die Hermann Lietz-Schue Spiekeroog einen Träger, das heißt:

Mehr

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch...

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch... Inhat Eineitung.................................... 13 Der Nutzen des Businesspanes........................ 15 Was kann mit einem Businesspan gepant werden?............. 16 ErwartungenandiesesBuch..........................

Mehr

Psychologische Therapie- und Beratungskonzepte

Psychologische Therapie- und Beratungskonzepte Psychoogische Therapie- und Beratungskonzepte Theorie und Praxis Bearbeitet von Annette Boeger 1. Aufage 2009. Taschenbuch. 206 S. Paperback ISBN 978 3 17 020811 7 Format (B x L): 15,5 x 23,2 cm Gewicht:

Mehr

der Ubbo-Emmius-Klinik

der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 1 der Ubbo-Emmius-Kinik Eternschue_onine_Layout 1 21.10.2015 11:39 Seite 2 Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start

Mehr

Stärkung der Volksschule auf Kurs

Stärkung der Volksschule auf Kurs Stärkung der Voksschue auf Kurs Der Grosse Rat debattierte abschiessend über die Vorage «Stärkung der Voksschue Aargau». 14 Abstimmung. Der Grosse Rat hat am 8. November die Vorage zur Stärkung der Voksschue

Mehr

AMB-Schule. Astrologie- & Mental-Beratung. Berufsbegleitete Ausbildung in Ziegelbrücke

AMB-Schule. Astrologie- & Mental-Beratung. Berufsbegleitete Ausbildung in Ziegelbrücke AMB-Schue Astroogie- & Menta-Beratung Berufsbegeitete Ausbidung in Ziegebrücke AMB-Schue, Beatrice Marty, Brunnenhöfi 18, 8855 Wangen www.free-ive.ch Die Phiosophie der Astroogie-Menta Beratungs-Schue

Mehr

BACHELORSTUDIENGANG. Pharmaökonomie. Bachelor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppelqualifikation

BACHELORSTUDIENGANG. Pharmaökonomie. Bachelor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppelqualifikation BACHELORSTUDIENGANG Pharmaökonomie Bacheor of Science (B.Sc.) Pharmazie und Ökonomie eine zukunftsorientierte Doppequaifikation Arzneimitteversorgung muss wirtschaftich sein Anforderung an ein modernes

Mehr

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue der Ubbo-Emmius-Kinik Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start ins Leben Hebammensprechstunde Geburtsvorbereitung Teenie-Mütter-Treff Yoga für Schwangere

Mehr

1.2 Was ist der Inhalt von NLP? 1. Die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und sich ihnen verständlich zu machen

1.2 Was ist der Inhalt von NLP? 1. Die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und sich ihnen verständlich zu machen 1.2 Was ist der Inhat von NLP? NLP behandet den erfogreichen Umgang mit Menschen. Es beschreibt die zwei Bereiche Verstehen und Verändern und vermittet: 1. Die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und

Mehr

Programmüberblick: Pilotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis

Programmüberblick: Pilotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis Programmüberbick: Piotphase des Bundesprogramms Lernort Praxis 1. Das Bundesprogramm Lernort Praxis Die Bedeutung des Lernorts Praxis für die Ausbidung von angehenden frühpädagogischen Fachkräften wurde

Mehr

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe Senioren Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambuante Betreuung und Pfege Hifen im Atag Stationäre Pfege Rat und Hife 53 Seniorenbeirat Der Seniorenbeirat Wertheim wurde 2012 auf Beschuss des Gemeinderats

Mehr

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen Diplomlehrgang Coaching und Beratung Was ist Beratung/Coaching? Sie leiten Teams? Sie beraten Menschen in Neuorientierungs-, in Umbruchsituationen? Sie begleiten KundInnen bei neuen beruflichen Schritten?

Mehr

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt?

... Einleitung. Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? ... Eineitung Eineitung Warum finden gerade heute, in den Zeiten immer knapper werdender Finanzen im Gesundheitssystem, immer neue Projekte statt? Diese Frage beantwortet sich eigentich schon sebst. Denn

Mehr

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium

Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher. in Hessen und Rheinland-Pfalz. In Kooperation mit. Hessisches Kultus ministerium Stipendien für angehende Erzieherinnen und Erzieher in Hessen und Rheinand-Pfaz Bewerbung bis 31. Mai 2013 In Kooperation mit Hessisches Kutus ministerium Hessisches Sozia ministerium Das Programm Sie

Mehr

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 Inhat Vorwort 3 Über den Inhat 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 1. Das Handwerk Der Einstieg zum Aufstieg 6 Was ist Handwerk? 6 Die Bedeutung des Handwerks in der Wirtschaft 6 Die Bedeutung des

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung Handbuch OES Handreichung 14 Zievereinbarung mit der Schuverwatung Autorenteam: Susanne Thimet (verantwortich) Kutusministerium, Referat Grundsatzfragen und Quaitätsmanagement beruficher Schuen Dr. Rüdiger

Mehr

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport Zu schräg, zu at, zu anders? Teihabe, Viefat & Engagement im Sport 17. Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwiigenagenturen Osnabrück, 7. November 2012 Boris Rump Deutscher Oympischer Sportbund

Mehr

Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung«

Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung« Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung«Markt- und Kundenorientierung eine eementare Ziegröße des Marketing und zugeich das Mantra des Marketing der 80er und 90er Jahre

Mehr

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer

Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer IQ Netzwerk Fachtagung Der Viefat gerecht werden?! Berufiche Beratung in der Migrationsgeseschaft am 02.12.2014 Beitrag zum Forum 5 Giederung 1. Zie und Ziegruppen

Mehr

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandet, der andere packt sie kräftig an und handet. Dante Aighieri TAKE YOUR CHANCE! Executive Search Personaber Managementber Interim Management Coaching Outpacementber

Mehr

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen Diplomlehrgang Coaching und Beratung Was ist Beratung/Coaching? Sie leiten Teams? Sie beraten Menschen in Neuorientierungs-, in Umbruchsituationen? Sie begleiten KundInnen bei neuen beruflichen Schritten?

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang. Parodontalerkrankungen Natürich schöne Zähne ein Leben ang Parodontaerkrankungen Was versteht man unter einer Parodontitis? Die Parodontitis (Entzündung des Zahnhateapparates) ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit,

Mehr

Das Konzept OES. Qualitätsentwicklung an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg

Das Konzept OES. Qualitätsentwicklung an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg Das Konzept OES Quaitätsentwickung an berufichen Schuen in Baden-Württemberg Handbuch OES Handreichung 2 Das Konzept Operativ Eigenständige Schue für berufiche Schuen in Baden-Württemberg Autorin: Susanne

Mehr

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern

Begleitung und Versorgung Schwerstkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in Bayern B A E UM RI LEBE N NIS MI T E S Y E.D R N Bayerisches Staatsministerium für Umwet und Gesundheit Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziaordnung, Famiie und Frauen Begeitung und Versorgung Schwerstkranker

Mehr

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel 2013 Betz Verag, Weinheim Base http://www.betz.de/de/nc/veragsgruppe-betz/gesamtprogramm.htm?isbn=978-3-407-22938-0 2013 Betz Verag, Weinheim Base Kapite 4 Zur Veränderung entschossen aber immer ein Schritt

Mehr

biv Fort- und Weiterbildung Frühjahr die akademie für integrative bildung

biv Fort- und Weiterbildung Frühjahr die akademie für integrative bildung Fort- und Weiterbidung Seminare und Lehrgänge für MitarbeiterInnen in soziapädagogischen Arbeitsfedern Frühjahr 2016 biv die akademie für integrative bidung Förder- und AuftrageberInnen, Impressum Förder-

Mehr

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management Entwicken Sie sich persönich und berufich weiter mit einer Quaifizierung im Sozia-Management seit 1987 bietet FORUM Berufsbidung e.v. berufsbegeitende und Vozeitehrgänge im soziaen Bereich an. As Fernehrgang

Mehr

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie

Thementisch Informelle Bildung Lernort Familie Thementisch Informee Bidung Lernort Famiie In diesem Themenfed ging es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport mit dem Zie Famiien und/oder Kinder und Jugendiche die

Mehr

Gemeinsam stark sein

Gemeinsam stark sein Chefs & Vorgesetzte Gemeinsam stark sein was Sie as Führungskraft tun können Ein Ratgeber für Führungskräfte zum Umgang mit Depression am Arbeitspatz Inhat Vorwort 3 Die Vokskrankheit Depression 4 Die

Mehr

zeitung 3 Fragen an den Stiftungsrat 33 Antworten Liebe Mieterinnen und Mieter

zeitung 3 Fragen an den Stiftungsrat 33 Antworten Liebe Mieterinnen und Mieter wohn zeitung Nr. 3 September 2015 Bid: Dominique Meienberg 3 Fragen an den Stiftungsrat 33 Antworten Liebe Mieterinnen und Mieter Im Oktober 2015 feiert die SAW ihren 65. Geburtstag. In Pension geht sie

Mehr

JETZT BEWERBEN! Tel.: +49 4795 955-0 info@faun.com

JETZT BEWERBEN! Tel.: +49 4795 955-0 info@faun.com Meine Ausbidung bei FAUN MACHT MIR SPASS UND ICH HABE BEREITS VIELE ERFAHRUNGEN GESAMMELT. As Bestandtei eines motivierten und wetweit vernetzten Teams habe ich ein sicheres Gefüh für meine berufiche Zukunft.

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG)

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017 (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) www.wist-muenster.de Das Westfälische Institut für Systemische

Mehr

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen.

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen. Unfaschutz TOP 400 Sma, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfaschutz der Wiener Städtischen. FÜR AKTIVE MENSCHEN. 02 Unfaschutz TOP 400 TUN SIE, WAS IHNEN SPASS MACHT. Mit einem guten Gefüh.

Mehr

Die mehrköpfige GmbH-Geschäftsführung

Die mehrköpfige GmbH-Geschäftsführung Geschäftsverteiung bedeutet nicht Haftungsbefreiung! Die mehrköpfige Struktur - Haftung - Informationsfuss Von Juristen für Nicht-Juristen! Seminar: 22. und 23. Jui 2008 in München 18. und 19. August 2008

Mehr

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit KLVHS Petersberg und AGB-Akademie für Gruppe und Bildung Vorarlberg Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit Weiterbildung zur Gestaltpädagogin/ zum Gestaltpädagogen Jul.

Mehr

Einladung zur Weltsparwoche vom 27. bis 30. 10. 2015

Einladung zur Weltsparwoche vom 27. bis 30. 10. 2015 AUSGABE 2 2015 DIE ZEITUNG DER RAIFFEISENBANK KREUZENSTEIN mit Banksteen in Leobendorf und Rückersdorf Raiffeisenbank Kreuzenstein Starten statt warten: Mit dem Raiffeisen Vorsorge-Pan Einadung zur Wetsparwoche

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Veranstatungskaender 2016 Betriebiche Fort- & Weiterbidung Jahresprogramm 2016 2 Information Inhat 3 Liebe Koeginnen und Koegen, iebe externe Teinehmerinnen und Teinehmer, Primäre Pfege PRM Sie haten das

Mehr

Das Internet vergisst nichts

Das Internet vergisst nichts Arbeitsrecht und Datenschutz sind gefordert Das Internet vergisst nichts Web 2.0 und die Fogen für die Arbeitswet Neues zum Datenschutz in Europa und im deutschen Arbeitsrecht Die Konferenz für Betriebs-

Mehr

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH

SCHULE FÜR PODOLOGIE. Staatlich anerkannte Fachschule unter privater Trägerschaft der Hellmut Ruck GmbH SCHULE FÜR PODOLOGIE Staatich anerkannte Fachschue unter privater Trägerschaft der Hemut Ruck GmbH Theorie und Praxis Der Bezug zur praktischen Arbeit war von Anfang an persöniche Zievorgabe meines beruf

Mehr

Bildungsberatung. Wegweiser

Bildungsberatung. Wegweiser Bidungsberatung Wegweiser Impressum Herausgeber Kreis Reckinghausen Der Landrat Regionaes Bidungsbüro Fachdienst 41/Schuverwatung Kurt-Schumacher-Aee1 45657 Reckinghausen www.kreis-re.de/bidung Konzept

Mehr

Arbeitsheft 6. Beratung oder Therapie? Success. Arbeitshefte für die Praxis. Hannes Sieber. Psychopathologie für Berater, Trainer und Führungskräfte

Arbeitsheft 6. Beratung oder Therapie? Success. Arbeitshefte für die Praxis. Hannes Sieber. Psychopathologie für Berater, Trainer und Führungskräfte Success Weil Persönlichkeit entscheidet Arbeitshefte für die Praxis Arbeitsheft 6 Hannes Sieber Beratung oder Therapie? Psychopathologie für Berater, Trainer und Führungskräfte Sicherheit im Umgang mit

Mehr

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien Juni 2013 Ärzte für Ärzte Newsetter des Vereins ÄrzteService und ÄrzteInformation Österreichische Post AG, Sponsoringpost, Veragspostamt 9063 Maria Saa, Nr. 07Z037354S, Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Mehr

Coaching und Biografiearbeit 2015

Coaching und Biografiearbeit 2015 Coaching und Biografiearbeit 2015 Weiterbildung in professioneller, prozessorientierter Gesprächsführung von Einzelpersonen und Gruppen Coaching und Biografiearbeit Gespräche effektiv führen Wenden Sie

Mehr

Jänner - Dezember 2013

Jänner - Dezember 2013 Milton Erickson Institut für Hypnosystemische Kompetenzerweiterung Innsbruck in Kooperation mit Jänner - Dezember 2013 Curriculum HYPNOSYSTEMISCHE KONZEPTE für Supervision, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen Entdecken Sie die PORR Ega, weches Projekt die PORR baut es! Ob Straßen oder Wohnhäuser, Hotes oder Bürokompexe, Kraftwerke, Stadien

Mehr

Gefährdungseinschätzung Risikoeinschätzung Risikoscreening

Gefährdungseinschätzung Risikoeinschätzung Risikoscreening Gefährdungseinschätzung Risikoeinschätzung Risikoscreening Fortschritte, Probeme & Lösungen Heinz Kinder, Projekt Netzwerk Frühe Hifen und Kinderschutz, Apri 2013 Drei Begriffe und ihre Bedeutung im Kinderschutz

Mehr

Coaching für Peer Mediator/innen

Coaching für Peer Mediator/innen Coaching für Peer Mediator/innen Ausgangsbasis Das Konzept der Peer Mediation hat sich bereits an vielen Schulen bewährt und einen festen Platz im Schulprofil erhalten. Im Zuge ihrer Ausbildung als Peer

Mehr

Mediatoren im Schlichterraum und keiner geht hin?

Mediatoren im Schlichterraum und keiner geht hin? Schue as Lern- und Lebensort A 5.9 Mediatoren im Schichterraum und keiner geht hin? Das Mediatorenmode zum Laufen bringen Dr. Wofgang Widfeuer Referent an der Sächsischen Akademie für Lehrerfortbidung

Mehr

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen

aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen aufbaubusinessjunior Kaufmännisches Traineeprogramm für Maturant/innen Entdecken Sie die PORR Ega, weches Projekt die PORR baut es! Ob Straßen oder Wohnhäuser, Hotes oder Bürokompexe, Kraftwerke, Stadien

Mehr

für die Kindergärten im Kanton Graubünden

für die Kindergärten im Kanton Graubünden 3. Rahmenbedingungen A B C D Vorwort zum Erziehungspan für die Kindergärten im Kanton Graubünden Das Kindergartenwesen im Kanton Graubünden hat sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte stark entwicket.

Mehr

Computer - Schritt für Schritt

Computer - Schritt für Schritt 82 10-Finger Tastschreiben Computer - Schritt für Schritt Maschinenschreiben am PC mit aen Sinnen in drei Tagen ernen Moderne Lehrmethoden führen in kurzer Zeit zu Ihrem Zie, mit zehn Fingern die Computertastatur

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 7 Projektmanagement. Autorenteam: Andrea Haushalter Dr. Reinhard Maier (verantwortlich) Handbuch OES, Handreichung 7

Handbuch OES. Handreichung 7 Projektmanagement. Autorenteam: Andrea Haushalter Dr. Reinhard Maier (verantwortlich) Handbuch OES, Handreichung 7 Handbuch OES Handreichung 7 Projektmanagement Autorenteam: Andrea Haushater Dr. Reinhard Maier (verantwortich) Handbuch OES, Handreichung 7 Veragsnummer: 69804000 Verag: Woters Kuwer Deutschand Car Link

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels 15....1 Eineitung 1 Eineitung Die Ziee dieses Kapites Die Ziee und Ziesetzungen des Personamanagements erfahren. Einen historischen Ûberbick çber das Personamanagement erhaten. Die Einbindung des Personamanagements

Mehr

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Zur Orientierung: vier IGeL-Gruppen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Ob Innendruckmessung

Mehr

ment achtsamkeit. balance. individuation.

ment achtsamkeit. balance. individuation. m ment achtsamkeit. balance. individuation. Einführung in die Sequentielle Therapie Ein Weiterbildungscurriculum für die Psychotherapie von schweren Persönlichkeitsstörungen 03/2010 bis 02/2011 Leitung:

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG GRUNDKURS IN SYSTEMISCHER KOMPETENZ WB - G 23 / 2016-2018

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG GRUNDKURS IN SYSTEMISCHER KOMPETENZ WB - G 23 / 2016-2018 INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG GRUNDKURS IN SYSTEMISCHER KOMPETENZ WB - G 23 / 2016-2018 Zertifikatskurs 'Systemische Beratung' (SG) www.wist-muenster.de 1. KONZEPTION DER WEITERBILDUNG

Mehr

Intelligente Strukturen zwischen Markt und Staat: Stadtmarketing in Friedrichshafen

Intelligente Strukturen zwischen Markt und Staat: Stadtmarketing in Friedrichshafen 8. 2.2011 w:/haufe/c-oe-v/heft_2011-2/4_2567193.3d Seite 63 Haufe-Lexware Refexion, Grundagen & Konzepte Gruppe 4 Seite 63 Inteigente Strukturen zwischen Markt und Staat: in Friedrichshafen Der Beitrag

Mehr

Sigmund Freud Privat Universität Wien

Sigmund Freud Privat Universität Wien Sigmund Freud Privat Universität Wien Universitätslehrgang Akademischer Experte/ Akademische Expertin für Coaching und Psychoedukation bei Kindern, Jugendlichen und Eltern Konzept des Universitätslehrgangs

Mehr

Geprüfter Wassermeister

Geprüfter Wassermeister www.wassermeister-info.de BERUFSINFORMATION ZUR AUFSTIEGSFORTBILDUNG Geprüfter Wassermeister Impressum Herausgeber DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. Technisch-wissenschafticher Verein

Mehr

Pädagogik, Psychologie. und Psychiatrie. www.kwa-bildungszentrum.de BILDUNGSZENTRUM

Pädagogik, Psychologie. und Psychiatrie. www.kwa-bildungszentrum.de BILDUNGSZENTRUM Pädagogik Psychologie und Psychiatrie Fortbildungszentrum Pädagogik, Psychologie und Psychiatrie 2014 www.kwa-bildungszentrum.de BILDUNGSZENTRUM Kompetenz Private staatlich anerkannte Berufsfachschulen

Mehr

Summer School. Smart Grids and Energy Efficiency von TU-Campus EUREF und Ural Federal University

Summer School. Smart Grids and Energy Efficiency von TU-Campus EUREF und Ural Federal University Summer Schoo Smart Grids and Energy Efficiency von TU-Campus EUREF und Ura Federa University Informationen zur Pattform für Forschung, Innovation und Ausbidung Inhat Gemeinsam für Energieeffizienz und

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum

Mehr

Wohlfühltipps. Starke Tipps zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz. Ein Ratgeber für Berufstätige zum Umgang mit Depression am Arbeitsplatz

Wohlfühltipps. Starke Tipps zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz. Ein Ratgeber für Berufstätige zum Umgang mit Depression am Arbeitsplatz Wohfühtipps Starke Tipps zum Wohfühen am Arbeitspatz Ein Ratgeber für Berufstätige zum Umgang mit Depression am Arbeitspatz Inhat Vorwort 3 Voraussetzungen zum Wohfühen 4 Den Arbeitspatz gesund gestaten

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien Sparkasse Fürstenfedbruck und Immobiien Eigentum schaffen im schönen Landkreis Fürstenfedbruck. In sechs Schritten zum Eigentum. So einfach ist das... mit Ihrer Sparkasse Fürstenfedbruck. S Sparkasse Fürstenfedbruck

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 6 Individualfeedback

Handbuch OES. Handreichung 6 Individualfeedback Handbuch OES Handreichung 6 Individuafeedback Autorenteam: Bärbe Bochmann Traude Gerstauer Mirosav Moravek Jürgen Niemeyer Ingo Prumbs (verantwortich) Vincent Richers Birgit Schoze-Thoe Theo Trçnde Handbuch

Mehr

Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmerling zum Lehrmeister. www.baeckerei-zimmer.de

Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmerling zum Lehrmeister. www.baeckerei-zimmer.de Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmering zum Lehrmeister www.baeckerei-zimmer.de Die Back- und Konditorkunst hat beim Unternehmen Zimmer eine ange Tradition. Seit 300 Jahren gibt es den

Mehr

neuraum www.neuraum.cc

neuraum www.neuraum.cc h Externe Prozessbegleitungen in der Arbeit mit Führungskräften sowie in der Team- und Organisationsentwicklung als Qualitätsinitiative in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen RESÜMEE Lehrtrainerin und

Mehr

soma.kurier Ausgabe 01.2014 Für ein gesundes und bewegtes Leben kostenlose Publikation von soma.fit

soma.kurier Ausgabe 01.2014 Für ein gesundes und bewegtes Leben kostenlose Publikation von soma.fit Das Gütersoher Gesundheitszentrum Für ein gesundes und bewegtes Leben soma.kurier Ausgabe 01.2014 Für ein gesundes und bewegtes Leben kostenose Pubikation von : 2010 bis 2014 VORWORT Nicht nur wir haben

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018 INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018 (Zertifikatskurs systemische Supervision, SG) w w w. w i s t - m u e n s t e r. d e Das Westfälische

Mehr

Arbeit und Leben. Konfliktlösung durch Mediation. Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten Mediator im Betrieb

Arbeit und Leben. Konfliktlösung durch Mediation. Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten Mediator im Betrieb Arbeit und Leben D G B / V H S N W Konfliktlösung durch Mediation Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten Mediator im Betrieb Ausbildung zur zertifizierten Mediatorin/zum zertifizierten

Mehr

Soziale Praxis für Beratung, Schulung und Therapie

Soziale Praxis für Beratung, Schulung und Therapie Soziale Praxis für Beratung, Schulung und Therapie Mediation und Konfliktberatung Externe betriebliche Mitarbeiterberatung Coaching Lerntherapie Inhalt Vorwort 3 Mediation 4 Zusatzausbildung Mediation

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Psychotherapeutisches BiLDUnG & soziales GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN internationales & WirtsChaft KoMMUniKation & MEDiEn Psychotherapeutisches UnivErsitÄtsLEhrGanG Short Facts WISSENSCHAFTLICHE LEHRGANGSLEITUNG

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, oktober 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain)

Geschichtlicher Hintergrund des Sterne-und-Regen Erziehungs Instituts für Autisten (Stars and Rain) Geschichticher Hintergrund des SterneundRegen Erziehungs Instituts für Autisten () Gegründet:: 15. März 1993 in Peking Gründer:: Frau Tian Huiping (Mutter eines autistischen Jungen) STARS AND RAIN wurde

Mehr