Die Pflegekasse übernimmt Sachleistungen nach Antragstellung und Pflegestufe 1 maximal 450 /mtl.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Pflegekasse übernimmt Sachleistungen nach Antragstellung und Pflegestufe 1 maximal 450 /mtl."

Transkript

1 Ambulanter Pflegedienst Kath. Sozialstation Forbach-Weisenbach e. V. Murgtalstr. 12, Forbach 07228/ / Internet: Preisliste gültig ab A) Leistungen der Pflegeversicherung gem. 36 SGB XI und Selbstzahler Pflegepakete (Nr. 1 18) 1. Große Toilette 2. Kleine Toilette 3. Transfer / An- Auskleiden 4. Hilfe bei Ausscheidungen 5. Einfache Hilfe bei Ausscheidungen 6. Spezielles Lagern 7. Mobilisation 8. Einfache Hilfe bei der Nahrungsaufnahme 9. Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme 10. Verabreichung von Sondennahrung 11. Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung pro angefangene 15 Min. 12. Zubereitung einer einfachen Mahlzeit 13. Essen auf Rädern (Pflegekassenanteil) 14. Zubereitung einer (i. d. R. warmen) Mahlzeit in der Wohnung des Pflegebedürftigen 15. Einkauf /Besorgungen pro angefangene 15 Min. 16. Waschen, Bügeln, Putzen pro angefangene 15 Min. 17. Vollständiges Ab- und Beziehen eines Bettes 18. Beheizen Zuschlag für Altenpflegeausbildung (nur bei Pflegepaketen 1-11) Wegekostenpauschale pro Hausbesuch Besonderheiten zur Wegekostenpauschale: In betreuten Wohnanlagen wird die Pauschale in Pflegestufe 1 maximal 1 x, in Pflegestufe 2 maximal 2 x und in Pflegestufe 3 maximal 3 x pro Tag abgerechnet Werden bei einem Hausbesuch sowohl Pflegesachleistungen nach 36 SGB IX als auch Behandlungsplage nach 37 Abs. 2 SGB V erbracht, so beträgt die Pauschale Nachtzuschlag (20 Uhr bis 6 Uhr) Sonn- und Feiertagszuschlag pro Hausbesuch pro Hausbesuch Investitionskostenanteil (vom Versicherten zu tragen) pro Hausbesuch Fachkraft Preisgruppe 1 25,03 16,70 9,04 11, ,56 5,56 5,56 19,49 17,10 8,33 12,25 2,66 24,52 7,35 7,35 4,89 7,53 0,50 3,59 2,02 Ergänzende Hilfe Preisgruppe 2 17,16 11,48 6, ,62 13, ,54 2,66 19,11 0,50 3,59 2,02 Die Pflegekasse übernimmt Sachleistungen nach Antragstellung und Pflegestufe 1 maximal 450 /mtl. Entsprechender Einstufung folgende Aufwendungen bei Pflegestufe 2 maximal /mtl. insgesamt Bei Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz ( 125) ohne Pflegestufe maximal 225 /mtl. übernimmt die Pflegekasse Sachleistungen zusätzlich Pflegestufe 1 maximal 215 /mtl. (665 ) Pflegestufe 2 maximal 150 /mtl. (1.250 ) B) Leistungen der Krankenkasse Leistungen der Krankenkasse Auf Anfrage

2 C) Betreuungsleistungen gem. 45 a SGB XI und Selbstzahler Betreuung (zuhause beim Patient) Café Vital Senioren-Aktiv-Gruppe pro angefangene 30 Min. pro Nachmittag pro Nachmittag Die Pflegekasse übernimmt Aufwendungen nach Feststellung eines erheblichen Betreuungsbedarfes bei Pflegestufe 1-3 bis maximal 100 bzw. 200 Schulung in häuslicher Umgebung gem. 45 SGB XI Investitionskostenzuschlag Die Kilometerpauschale pro Hausbesuch beträgt je km Zuschlag bei Hausbesuch von Uhr bis 6.00 Uhr Zuschlag bei Hausbesuch an Sonn- und Feiertag 10,00 10,00 18,00 Kassenleistung 0,35 D) Schulungen und Beratungen Beratungsgespräch zur Pflegeversicherung Beratungsbesuche gem SGB XI Pflegestufe Pflegestufe 3 Die Pflegekasse übernimmt die Kosten bei Pflegestufe halbjährlich, bei Pflegestufe 3 vierteljährlich Hauskrankenpflegekurs Gruppe pflegender Angehöriger Gebührenfrei 22,00 32,00 63,00 gebührenfrei E) Leistungen außerhalb der Pflegepakete Betreutes Wohnen Haus Nepomuk Betreuungspauschale für Alleinstehende Betreuungspauschale Ehepaare pro Monat pro Monat 55,00 65,00 Beratung- und Informationsgespräch Jedes weitere Gespräch zur gleichen Beratungssituation Einsatz einer Pflegefachkraft pro angefangene 15 Min. Einsatz einer Hauspflegehelferin in der Hauswirtschaft pro angefangene 30 Min. Einsatz einer Hauspflegehelferin in der Pflege pro angefangene 15 Min. gebührenfrei 30,00 11,00 8,50 8,00 Verleih von Pflegehilfsmitteln Rollstuhl / Toilettenstuhl Kleinere Pflegehilfsmittel pro angefangener Monat 14,00 6,00 Nichtantreffen bei vereinbartem Hausbesuch: Aufwandspauschale in Höhe der ausgefallenen Leistung Ungeplanter Nachteinsatz (zuzüglich der Leistung) Telefonische Beratung außerhalb der Bürozeiten Investitionskostenzuschlag Die Kilometerpauschale pro Hausbesuch beträgt je km Zuschlag bei Hausbesuch von Uhr 6.00 Uhr Zuschlag bei Hausbesuch an Sonn- und Feiertag Hausnotruf-System Essen auf Rädern mit Suppe und Dessert Essen auf Rädern ohne Suppe mit Dessert pro Hausbesuch 70,00 9,00 0,35 auf Anfrage 7,30 5,80

3 Ambulanter Pflegedienst Kath. Sozialstation Forbach-Weisenbach e.v. Murgtalstr. 12, Forbach Tel (07228) Fax (07228) Preisliste gültig a b Krankenkassenleistungen (werden bei Vorlage der ärztlichen Verordnung sowie der Kassengenehmigung direkt mit der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet, Privat- und Nichtversicherte erhalten Rechnungsstellung nach diesen Gebühren) Preise für Behandlungspflege nach 37 SGB V Leistungsgruppe I Leistungsgruppe III Fachkraft: AOK 9,67 AOK 18,62 BKK, IKK, Knappschaft 9,65 BKK, IKK, Knappschaft 17,95 VdEK, AEV 9,66 VdEK, AEV 17,97 Einjährig qualifizierte Pflegefachfraft Leistungsgruppe IV AOK 9,67 BKK, IKK, Knappschaft 9,65 Der Preis wird für den jeweiligen Einzelfall zwischen dem VdEK, AEV 9,66 Leistungserbringer und dem Leistungsträger vor Ort vereinbart Leistungsruppe II Werden in einem Hausbesuch Leistungen aus unterschiedlichen AOK 14,53 Leistungsgruppen erbracht, kommt nur der Preis der höheren BKK, IKK, Knappschaft 14,14 Leistungsgruppe zur Abrechnung VdEK, AEV 14,15 Seite 1

4 Preis für die Grundpflege nach 37 Abs. 1 SGB V je Hausbesuch AOK 20,38 Zusendung AOK 6,00 BKK, IKK, Knappschaft 20,95 Unterlagen BKK, IKK, Knappschaft 6,00 VdEK, AEV 20,79 VdEK, AEV 6,42 Preis für die hauswirtschaftliche Versorgung Zusendung AOK 10,00 nach 37 Abs. 1 SGB V Stellung- BKK, IKK, Knappschaft 10,00 nahme VdEK, AEV 10,70 je Hausbesuch AOK 19,17 BKK, IKK, Knappschaft 19,71 Zuschlag bei Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren, die an schweren VdEK, AEV 19,55 Erkrankungen leiden, je Hausbesuch Preis für Anleitung AOK 1,81 BKK, IKK, Knappschaft 1,86 Anleitung in der Behandlungspflege VdEK, AEV 1,84 AOK 8,26 BKK, IKK, Knappschaft 8,47 MRE BKK, IKK, Knappschaft 2,14 VdEK, AEV 8,41 Zuschlag VdEK, AEV 2,14 Haushaltshilfe gemäß 38 SBG V Anleitung in der Grundpflege AOK 9,34 BKK, IKK, Knappschaft 9,59 Hauptberufliche Haushaltshilfe je 15 Minuten VdEK, AEV 9,53 AOK 6,75 BKK, IKK, Knappschaft 7,50 Zuschlag für die Zeit von Uhr bis 6.00 Uhr VdEK, AEV 7,25 je Hausbesuch AOK 2,08 Nebenberufliche Haushaltshilfe je 15 Minuten BKK, IKK, Knappschaft 2,16 AOK 3,30 VdEK, AEV 2,13 BKK, IKK, Knappschaft 0,00 VdEK, AEV 0,00 Zuschlag für Sonn- und Feiertagseinsätze Fahrtkosten pro km AOK 1,26 AOK 0,35 BKK, IKK, Knappschaft 1,19 BKK, IKK, Knappschaft 0,35 VdEK, AEV 1,19 VdEK, AEV 0,35 Seite 2

5 Leistungspakete der Pflegeversicherung 36 SGB XI Fachkraft ergänzende Hilfe Preisgruppe 1 Preisgruppe 2 1. Große Toilette 25,03 17,16 2. Kleine Toilette 16,70 11,48 3. Transfer/An-/Auskleiden 9,04 6,19 4. Hilfe bei Ausscheidungen 11,11 5. Einfache Hilfe bei Ausscheidungen 7,62 6. Spezielles Lagern 5,56 7. Mobilisation 5,56 8. Einfache Hilfe bei Nahrungsaufnahme 5,56 9. Umfangreiche Hilfe bei Nahrungsaufnahme 19,49 13, Verabreichung von Sondennahrung mittels Spritze, Schwerkraft oder Pumpe 17,10 Leistungspakete von 1-10 mit Zuschlag von 0,46 / Hausbesuch (Altenpflegeausbildungsabgabe) 11. Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung 8,33 5, Zubereitung einer einfachen Mahlzeit 12,25 9, Essen auf Rädern 2,66 2, Zubereitung einer (i.d.r. warmen) Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen 24,52 19, Einkauf / Besorgungen *7,35 * 16. Waschen, Bügeln, Putzen *7,35 * 17. Vollständiges Ab- und Beziehen eines Bettes 4, Beheizen 7,35 * pro angefangene 1/4 Stunde Wegekosten pro Hausbesuch 3,59 Besonderheiten zur Wegekostenpauschale: Wegekosten pro Hausbesuch in Verbindung mit 37 SGB V 2,02 Zuschlag bei Hausbesuch von Uhr bis 6.00 Uhr Zuschlag bei Hausbesuch an Sonn- und Feiertag Investitionskostenanteil In betreuten Wohnanalagen wird die Pauschale in Pflegestufe 1 maximal 1 x, in Pflegestufe 2 maximal 2 x und in Pflegestufe 3 maximal 3 x pro Tag abgerechnet Die Pflegekasse übernimmt Sachleistungen nach Antragstellung und Entsprechender Pflegestufe 1 maximal 450 /mtl. Einstufung folgende Aufwendungen bei: Pflegestufe 2 maximal /mtl. Bei Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz ( 125) ohne Pflegestufe maximal 225 /mtl. übernimmt die Pflegekasse Sachleistungen zusätzlich Pflegestufe 1 maximal 215 /mtl. (665 ) Pflegestufe 2 maximal 150 /mtl. (1.250 ) Seite 3

6 Beratungsgepräch zur Pflegeversicherung gebührenfrei Andere Leistungen außerhalb der Kranken- und Pflegeversicherung Beratungs- und Informationsgespräch gebührenfrei Jedes weitere Gespräch zu gleichen Beratungssituation 30,00 Beratungsbesuche gem SGB XI Einsatz einer Fachpflegekraft je 15 Minuten 11,00 Einsatz einer Hauspflegehelferin in der Hauswirt- Pflegestufe I und II 22,00 schaft je angefangene 30 Minuten 8,50 Pflegestufe III 32,00 Einsatz einer Hauspflegehelferin oder Zivildienstwird von der Pflegekasse bezahlt leistender in der Pflege je angefangene 15 Minuten 8,00 Betreuung durch eine Hauspflegehelferin oder Hauskrankenpflegekurs pro Teilnehmer 63,00 Zivildienstleistenden je angefangene 30 Minuten 10,00 Leistungspakete im Rahmen der Pflegeversicherung 45 a Verleih von Pflegehilfsmitteln je angefangener Monat Rollstuhl / Toilettenstuhl 14,00 kleinere Pflegehilfsmittel 6,00 Nichtantreffen bei vereinbartem Hausbesuch: Aufwandspauschale in Höhe der ausgefallenen Leistung Beaufsichtigung / Betreuung je angefangene 30 min 10,00 Schulung in häuslicher Umgebung Kassenleistung Gruppe pflegender Angehöriger gebührenfrei Café vital je Nachmittag 10,00 Senioren-Aktiv-Gruppe je Nachmittag 18,00 Ungeplanter Nachteinsatz 70,00 Die Pflegekasse übernimmt Aufwendungen nach Feststellung eines erheblichen Petreuungsbedarfes bei Pflegestufe 1-3 bis maximal 100 bzw. 200 Anleitung zur Pflege je Std. 38,50 Telefonische nächtliche Beratung ( Uhr) 9,00 Reisekosten zur Anleitung 6,30 Investitionskostenzuschlag je Hausbesuch Die Kilometerpauschale pro Hausbesuch beträgt je km 0,35 Die Kilometerpauschale pro Hausbesuch beträgt je km 0,35 Zuschlag bei Hausbesuch von Uhr bis 6.00 Uhr Betreutes Wohnen Haus Nepomuk Zuschlag bei Hausbesuch an Sonn- und Feiertag Betreuungspauschale Alleinstehende pro Monat 55,00 Essen auf Rädern mit Suppe und Dessert 7,30 Betreuungspauschale Ehepaare pro Monat 65,00 Essen auf Rädern ohne Suppe mit Dessert 5,80 Seite 4

Preisliste. Gültig ab: 01.03.2015 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der

Preisliste. Gültig ab: 01.03.2015 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Preisliste Gültig ab: 01.03.2015 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Sozialstation Ingersheim Hindenburgplatz 8-10 74379 Ingersheim Pflege: 07142/9745-51 Hauswirtschaft: 07142/9745-52

Mehr

Gebührenordnung Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH

Gebührenordnung Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH Gebührenordnung Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH 1. Entgelte für Leistungen nach SGB XI (Pflegeversicherung) Leistungsinhalt Fachkraft Ergänzende Hilfe 1. Große Toilette 26,52 18,18 2. Kleine Toilette

Mehr

1. Gebührensätze für Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung (PVG) nach SGB XI

1. Gebührensätze für Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung (PVG) nach SGB XI 40 Jahre Diakoniestation 1976 2016 Preisliste der Diakoniestation Remseck a. N. e. V. 1. Gebührensätze für Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung (PVG) nach SGB XI 2. Ausgewählte sonstige Informationen

Mehr

Pflege mobil Häusliche Kranken- und Seniorenpflege. Leistungs- und Preiskatalog. nach 37 SGB V und 36 SGB XI

Pflege mobil Häusliche Kranken- und Seniorenpflege. Leistungs- und Preiskatalog. nach 37 SGB V und 36 SGB XI Pflege mobil Häusliche Kranken- und Seniorenpflege Pflege mobil GbR Hirschenweg 6 79252 Stegen Tel. +49 (0) 7661 912461 Fax +49 (0) 7661 912462 info@pflegemobil.info www.pflegemobil.info Leistungs- und

Mehr

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! Stand: August 2013 Änderungen vorbehalten Inhaltsübersicht 1. Preise für Leistungen nach SGB XI

Mehr

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! Stand: Januar 2016 Änderungen vorbehalten Inhaltsübersicht 1. Preise für Leistungen nach SGB XI

Mehr

1.1 Pflegeversicherung

1.1 Pflegeversicherung P R E I S L I S T E Diakoniestation Stuttgart Geschäftsstelle Bahnhofstraße 27 70372 Stuttgart Tel. 0711 550385-44 info@ds-stuttgart.de www.ds-stuttgart.de Gültig ab: 01.03.2015 1.1 Pflegeversicherung

Mehr

ENTGELTVERZEICHNIS Ausgabe-Nr.: 1/2016, Gültig ab: 01.01.2016 (Leistungsdatum)

ENTGELTVERZEICHNIS Ausgabe-Nr.: 1/2016, Gültig ab: 01.01.2016 (Leistungsdatum) Leistungspreise zum Produktblatt 1: Körperpflege Leistungen Körperpflege 1 Pflegekasse (auch private Pflegekasse) Preise 2 (auch Unfallversicherung und BG) Pflegefachkraft Pflegehilfskraft Pflegefachkraft

Mehr

Leistungspakete nach 36 SGB XI Gültigkeit für die Zeit vom Lt. Rahmenvertrag nach 89 SGB XI im Land Baden- Württemberg

Leistungspakete nach 36 SGB XI Gültigkeit für die Zeit vom Lt. Rahmenvertrag nach 89 SGB XI im Land Baden- Württemberg Preise Leistungen im Sinne der Sozialversicherungen berechnen wir mit Gebührensätzen, die von den Kranken- und Pflegekassen für alle ambulanten Pflegeeinrichtungen gleich festgelegt sind. Leistungspakete

Mehr

Sozialstation Schwäbischer Wald

Sozialstation Schwäbischer Wald Informationsbroschüre Sozialstation Schwäbischer Wald Pflegen Helfen Beraten Anschrift Hahnenbergstraße 6 73557 Mutlangen Telefon: 07171 / 977 00 0 Fax: 07171 / 977 00 20 Mail: info@sst-mutlangen.de Für

Mehr

Preisliste für Pflegesachleistungen

Preisliste für Pflegesachleistungen Leistungspaket / Bezeichnung Leistungen der Grundpflege Pflege Hauswirtschaft Betreuung Ergänzende Hilfe (Helfer/in) 1. Große Körperpflege 27,50 23,56 23,56 18,85 2. Kleine Körperpflege 18,40 15,81 15,81

Mehr

Preisliste für Pflegesachleistungen

Preisliste für Pflegesachleistungen Leistungspaket / Bezeichnung Leistungen der Grundpflege Pflege Hauswirtschaft Betreuung Ergänzende Hilfe (Helfer/in) 1. Große Körperpflege 28,37 24,31 24,31 19,45 2. Kleine Körperpflege 18,98 16,31 16,31

Mehr

L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S A M B U L A N T E R D I E N S T V E R Z E I C H N I S P R E I S E

L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S A M B U L A N T E R D I E N S T V E R Z E I C H N I S P R E I S E RESIDENZ MÜLLHEIM SENIOREN - SERVICE - ZENTRUM L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S A M B U L A N T E R D I E N S T V E R Z E I C H N I S P R E I S E G Ü L T I G a b 0 1. 0 8.

Mehr

Gebührenordnung für die Katholische Sozialstation Stuttgart

Gebührenordnung für die Katholische Sozialstation Stuttgart Katholisches Stadtdekanat Stuttgart Gebührenordnung für die Katholische Sozialstation Stuttgart 1. en im Rahmen der Pflegeversicherung Diese Gebühren gelten für alle Personen, die Anspruch auf en der Pflegeversicherung

Mehr

Behandlungspflege SGB V

Behandlungspflege SGB V Preisliste Leistungskatalog/ Zusatzleistungen nach ärztlicher Verordnung Behandlungspflege SGB V trägt die Krankenkasse; mit oder ohne Zuzahlung, je nach ihrem Status bei der Krankenkasse private Beauftragung

Mehr

Leistungskatalog der BILOBA Häusliche Kranken- und Altenpflege Sigmaringen Anlage 2 zum Pflegevertrag

Leistungskatalog der BILOBA Häusliche Kranken- und Altenpflege Sigmaringen Anlage 2 zum Pflegevertrag Leistungskatalog der BILOBA Häusliche Kranken- und Altenpflege Sigmaringen Anlage 2 zum Pflegevertrag Leistungs- Leistungsart Leistungsinhalte Preis Waschen (im Bett oder am Wasch- LK 01 Große Toilette

Mehr

1. Große Toilette. 2. Kleine Toilette. 3. Transfer/An-/Auskleiden. Leistungspakete im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen.

1. Große Toilette. 2. Kleine Toilette. 3. Transfer/An-/Auskleiden. Leistungspakete im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen. 1. Große Toilette 2. Hautpflege 3. Kämmen 4. Mund- und Zahnpflege, Zahnprothesenpflege einschließlich Parotitis- und Soorprophylaxe 5. Rasieren 6. Waschen (im Bett oder am Waschbecken)/Duschen/Baden (umfasst

Mehr

GEBÜHRENORDNUNG. ab ) Preisvereinbarung über die Versorgung mit häuslicher Krankenpflege nach 37 SGB V Seite 2-3

GEBÜHRENORDNUNG. ab ) Preisvereinbarung über die Versorgung mit häuslicher Krankenpflege nach 37 SGB V Seite 2-3 GEBÜHRENORDNUNG ab 01.04.2014 1.) Preisvereinbarung über die Versorgung mit häuslicher Krankenpflege nach 37 SGB V Seite 2-3 2.) Preisvereinbarung über die Versorgung mit Haushaltshilfe nach 132 SGB V

Mehr

Gebührenordnung. Stand April 2014

Gebührenordnung. Stand April 2014 Gebührenordnung Stand April 2014 Freiburger Straße 6 D-79206 Breisach am Rhein Telefon: (0 76 67) 90 58 8-0 Telefax: (0 76 67) 90 58 8-30 E-Mail: info@sozialstation-breisach.de www.sozialstation-breisach.de

Mehr

A. Leistungen im Rahmen der Krankenversicherung

A. Leistungen im Rahmen der Krankenversicherung STADT DITZINGEN Eigenbetrieb Sozialstation Ditzingen GEBÜHRENSATZUNG Auf Grund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und den 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden - Württemberg in ihren

Mehr

Vergütungsvereinbarung für ambulante Pflege. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung

Vergütungsvereinbarung für ambulante Pflege. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung Vergütungsvereinbarung für ambulante Pflege nach 89 SGB XI zwischen dem Träger der Einrichtung Name des Trägers StrasseNr des Trägers PLZ Ort des Trägers für den Pflegedienst Name1 Pflegedienst Name2 Pflegedienst

Mehr

Leistungs und Servicekatalog der Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH

Leistungs und Servicekatalog der Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH Leistungs und Servicekatalog der Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH Wiesharder Markt 13d 24983 Handewitt Telefon 04608/263

Mehr

Leistungen und Preise

Leistungen und Preise Leistungen und Preise Anlage 3 zum Pflegevertrag Pflegeverbund Strohgäu-Glems gemeinnützige GmbH In der Au 10 71229 Leonberg Telefon (07152) 9203-0 Telefax (07152) 9203-41 Info@Sozialstation-Leonberg.de

Mehr

Die Leistungen der Sozialstation kann jeder Einwohner in Anspruch nehmen auf der Grundlage eines abzuschließenden Pflegevertrages.

Die Leistungen der Sozialstation kann jeder Einwohner in Anspruch nehmen auf der Grundlage eines abzuschließenden Pflegevertrages. Satzung über die Erhebung von Gebühren für Leistungen der Sozialstation (Gebührensatzung - Sozialstation) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.04.2014

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.04.2014 Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.04.2014 Die Pflegeversicherung kann den, bei der Einstufung festgelegten Bedarf, nicht decken. Die Leistungen der Pflegeversicherung sollen die familiäre,

Mehr

Geschäftsstelle LEISTUNGSANGEBOT mit Preisliste der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg ggmbh mit den Abteilungen: Pflegestation Stadtmitte

Geschäftsstelle LEISTUNGSANGEBOT mit Preisliste der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg ggmbh mit den Abteilungen: Pflegestation Stadtmitte 4.6 Wir helfen zu Hause! Geschäftsstelle Untere Marktstraße 1 71634 Ludwigsburg Tel. 07141 95 42 18 Fax 07141 95 42 50 E-Mail: diakonie-sozialstation@evk-lb.de Internet: www.diakoniestation-lb.de LEISTUNGSANGEBOT

Mehr

Vergütung häuslicher Pflegeleistungen

Vergütung häuslicher Pflegeleistungen Vergütung häuslicher Pflegeleistungen Leistungskomplexsystem 1 Erweiterte kleine Körperpflege 1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 2. An- /Auskleiden 3. Teilwaschen 4. Mundpflege und Zahnpflege

Mehr

Leistungen und Preise

Leistungen und Preise Leistungen und Preise Anlage 3 zum Pflegevertrag Pflegeverbund Strohgäu-Glems gemeinnützige GmbH In der Au 10 71229 Leonberg Telefon (07152) 9203-0 Telefax (07152) 9203-41 Info@Sozialstation-Leonberg.de

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.03.2015

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.03.2015 Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.03.2015 Die Pflegeversicherung kann den, bei der Einstufung festgelegten Bedarf, nicht decken. Die Leistungen der Pflegeversicherung sollen die familiäre,

Mehr

Preisliste. Gültig ab: (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der

Preisliste. Gültig ab: (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Preisliste Gültig ab: 01.03.2016 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Sozialstation Ingersheim Hindenburgplatz 8-10 74379 Ingersheim Pflege: 07142/9745-51 Hauswirtschaft: 07142/9745-52

Mehr

Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung

Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe nach 89 SGB XI zwischen dem Träger der Einrichtung Name des Trägers StrasseNr des Trägers PLZ Ort des Trägers für den Pflegedienst Name1

Mehr

Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung

Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe nach 89 SGB XI zwischen dem Träger der Einrichtung Name des Trägers StrasseNr des Trägers PLZ Ort des Trägers für den Pflegedienst Name1

Mehr

Anlage 3 zum Pflegevertrag. Leistungs- und Entgeltverzeichnis. (gültig ab 01.03.2015)

Anlage 3 zum Pflegevertrag. Leistungs- und Entgeltverzeichnis. (gültig ab 01.03.2015) Anlage 3 zum Pflegevertrag Leistungs- und Entgeltverzeichnis (gültig ab 01.03.2015) Seite 2 1. Krankenversicherung Es gelten die jeweils zwischen den Landesverbänden der gesetzlichen Krankenkassen und

Mehr

1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden sind.

1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden sind. Leistungspakete im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen A. Grundsätze 1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden

Mehr

Preisübersicht Wenn Sie uns brauchen, sind wir da! www.pflegedienst-kaminsky.de

Preisübersicht Wenn Sie uns brauchen, sind wir da! www.pflegedienst-kaminsky.de Ambulanter Krankenpflegedienst Kaminsky Preisübersicht Wenn Sie uns brauchen, sind wir da! www.pflegedienst-kaminsky.de Preisliste (1) Leistungen der Pflegekasse: Verhinderungspflege: jährlich 1.550 Euro

Mehr

Vergütungssystematik. ambulanter Leistungen. im Sinne des

Vergütungssystematik. ambulanter Leistungen. im Sinne des neue Anlage 1 ab 01.04.2011 zur Vereinbarung gem. 89 SGB XI vom 19.01.2011 incl.zuschlagssätze für die Refinanzierung der Ausbildungsvergütung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe ab 01.01.2011 mit

Mehr

Leistungsumfang. ... bleiben Sie zu Hause, wir kümmern uns um alles...

Leistungsumfang. ... bleiben Sie zu Hause, wir kümmern uns um alles... Leistungsumfang... bleiben Sie zu Hause, wir kümmern uns um alles... Inhaltsverzeichnis Seite Zu Hause gut versorgt Wir wollen, dass es Ihnen gut geht. 03 Unser Anspruch 03 Leistungsumfang 04 Pflegeleistungen

Mehr

Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag)

Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag) Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag) Am Laien 1 71254 Ditzingen Telefon (07156) 164-303 Seite 2 Leistungen im Rahmen der Krankenversicherung Pflegeleistungen zur Sicherung des

Mehr

Zu den Krankenkassenleistungen zählen Grund- und Behandlungspflege sowie die Hauswirtschaftliche

Zu den Krankenkassenleistungen zählen Grund- und Behandlungspflege sowie die Hauswirtschaftliche Stand 11.01.2017 LKK 10,02 14,56 Pflege mobil Häusliche Kranken- und Seniorenpflege Pflege mobil GbR Hirschenweg 6 79252 Stegen Tel. +49 (0) 7661 912461 Fax +49 (0) 7661 912462 info@pflegemobil.info www.pflegemobil.info

Mehr

25,76 22,08 17,66 12,01

25,76 22,08 17,66 12,01 Leistungsinhalte und Gebührenordnung nach der Pflegeversicherung SGB XI Rahmenvertrag nach 89 SGB XI im Land Baden-Württemberg gültig ab 1.9.2010 Stand 01.03.2015 (gültig bis 28.02.1016) Preise in Euro

Mehr

Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung

Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe. nach 89 SGB XI. zwischen dem Träger der Einrichtung Vergütungsvereinbarung für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe nach 89 SGB XI zwischen dem Träger der Einrichtung Name des Trägers StrasseNr des Trägers PLZ Ort des Trägers für den Pflegedienst Name1

Mehr

Beratung über den Inhalt des Pflegevertrages/Abschluss des Pflegevertrages

Beratung über den Inhalt des Pflegevertrages/Abschluss des Pflegevertrages Anlage 1 zum Pflegevertrag Leistungskatalog SGB XI - Leistungsbeschreibung Grundpflege 1. Erstgespräch durch eine Pflegefachkraft Anamnese zur Erhebung des Pflegebedarfs Die Anamnese erfolgt hier im Sinne

Mehr

Vergütungsvereinbarung für ambulante Pflege. nach 89 SGB XI. zwischen. NamedesPflegedienstes Straße PLZ,ORT IK: vertreten durch

Vergütungsvereinbarung für ambulante Pflege. nach 89 SGB XI. zwischen. NamedesPflegedienstes Straße PLZ,ORT IK: vertreten durch Vergütungsvereinbarung für ambulante Pflege nach 89 SGB XI zwischen NamedesPflegedienstes Straße PLZ,ORT IK: vertreten durch NamedesTrägers Straße PLZ,ORT und den Kostenträgern Pflegekasse bei der AOK

Mehr

Niedersächsischer Leistungskomplexkatalog

Niedersächsischer Leistungskomplexkatalog Niedersächsischer Leistungskomplexkatalog gültig ab 01.10.2014 LK 01 Erstgespräch Punktzahl: 1100 46,53 Euro Anamnese zur Erhebung des Pflegebedarfs Beratung bei der Auswahl der Leistungen und der sich

Mehr

Pflegeversicherung Leistungen und Inhalte (Stand 12/10) www.beratung-senioren.de

Pflegeversicherung Leistungen und Inhalte (Stand 12/10) www.beratung-senioren.de Leistungsinhalte und Gebührenordnung nach der Pflegeversicherung SGB XI Rahmenvertrag nach 89 SGB XI im Land Baden-Württemberg gültig ab dem 01.09.2010 Leistungspaket / Leistungsinhalt Fachkraft Hauswirtsch.

Mehr

Sie interessieren sich für die Betreuungsangebote unseres Pflegedienstes AWO-Mobil.

Sie interessieren sich für die Betreuungsangebote unseres Pflegedienstes AWO-Mobil. Am Wedelgraben 8 AWO Mobil Unser Betreuungsangebot für Sie Sehr geehrte Damen und Herren, Sie interessieren sich für die Betreuungsangebote unseres Pflegedienstes AWO-Mobil. Dazu übersenden wir Ihnen in

Mehr

Preisliste Pflegeversicherung

Preisliste Pflegeversicherung www.berezow-gmbh.de Preisliste über Leistungen aus der Pflegeversicherung Stand: 1. September 2012 Gemeinsam pflegen mit Vertrauen Unser Pflegeleitbild Preisliste Pflegeversicherung 20120823 Diese Preisliste

Mehr

Preisliste SGB XI - Pflegeversicherungsgesetz gültig ab: 01.05.2015 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe

Preisliste SGB XI - Pflegeversicherungsgesetz gültig ab: 01.05.2015 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Seite 1 von 5 Preisliste SGB XI - Pflegeversicherungsgesetz gültig ab: 01.05.2015 Hinweise zur Abrechnung der e Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene

Mehr

Gebührenordnung. Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH

Gebührenordnung. Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH Gebührenordnung Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH 1. Entgelte für Leistungen nach SGB XI (Pflegeversicherung) Leistungsinhalt Fachkraft Ergänzende Hilfe 1. Große Toilette 27,50 18,85 2. Kleine Toilette

Mehr

Leistungspakete. Inhalte der Leistungspakete. Grundsätze

Leistungspakete. Inhalte der Leistungspakete. Grundsätze Leistungspakete * im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen Grundsätze 1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) Leistungskomplex Leistungsart Leistungsinhalte

Mehr

Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag)

Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag) Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag) Siemensstr. 6 71254 Ditzingen Telefon (07156) 1659-600 Seite 2 1. Leistungen im Rahmen der Krankenversicherung Pflegeleistungen zur Sicherung

Mehr

Informationsblatt Nr. 36. Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte)

Informationsblatt Nr. 36. Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte) Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte) Nr. Leistungskomplex Beschreibung Kosten je LK 1 Erweiterte kleine Körperpflege 1. Hilfe beim Aufsuchen

Mehr

Pflege und Betreuung: Hilfe annehmen bevor der Stein ins Rollen kommt!

Pflege und Betreuung: Hilfe annehmen bevor der Stein ins Rollen kommt! Pflege und Betreuung: Hilfe annehmen bevor der Stein ins Rollen kommt! Vertrauensbildung ab dem ersten Kontakt. Erstgespräch bzw. Erstberatung: Nach dem ersten Kontakt (Telefon/Mail) wird ein Erstgespräch

Mehr

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 Steffi s Pflegeteam Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 1 Was tun, wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird? Ein kurzer Überblick über unsere Leistungen Sie pflegen Ihren Angehörigen

Mehr

Gebührenordnung. Stand März 2016

Gebührenordnung. Stand März 2016 Gebührenordnung Freiburger Straße 6 D-79206 Breisach am Rhein Telefon: (0 76 67) 90 58 8-0 Telefax: (0 76 67) 90 58 8-30 E-Mail: info@sozialstation-breisach.de www.sozialstation-breisach.de IK-Nr.: 500

Mehr

Lieber Kunde von Senior Mobil,

Lieber Kunde von Senior Mobil, Senior Mobil älter werden+verständnis finden Senior Mobil Karin Ehlers Gasstr. 10 / Ykaernehus 24340 Eckernförde Telefonnummern Büro: (0 43 51) 47 64 33 Handy: (01 72) 7 03 88 22 Fax: (0 43 51) 72 64 99

Mehr

AOK Bayern Fachteam Pflege (Dietmar Stullich)

AOK Bayern Fachteam Pflege (Dietmar Stullich) 1 Pflegekasse bei der AOK - Die Gesundheitskasse Bürgerforum Altenpflege Das erste Pflegestärkungsgesetz Dienstag, 24.02.2015 - Die Gesundheitskasse Die vier Elemente des 1. Pflegestärkungsgesetzes (PSG)

Mehr

Damit es Ihnen so gut geht, wie Sie es sich wünschen bei Ihnen zu Hause.

Damit es Ihnen so gut geht, wie Sie es sich wünschen bei Ihnen zu Hause. Sehr geehrte Damen und Herren, bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung führen das ist der Wunsch von fast allen Menschen. Denn selbst für sich entscheiden können bedeutet Lebensqualität.

Mehr

Diakoniestation. Stuttgart. Preisliste

Diakoniestation. Stuttgart. Preisliste Diakoniestation Stuttgart Preisliste Leistungen der Pflegeversicherung Sachleistungen Nr. Leistungspakete der Pflegeversicherung Fachkraft Fachkraft Fachkraft Ergänzende BFD/FSJ nach 36 SGB XI Pflege Hauswirtschaft

Mehr

Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e.v. Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e.v.

Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e.v. Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e.v. Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e.v. Referentenentwurf für ein Fünftes Gesetz zur Änderung des SGB XI 1. Leistungsausweitung für Pflegebedürftige 2. Pflegevorsorgefonds Grundpflege

Mehr

Pflege, Beratung und Begleitung gesunder, kranker, alter und behinderter Menschen im häuslichen Bereich in christlich orientierter Grundhaltung

Pflege, Beratung und Begleitung gesunder, kranker, alter und behinderter Menschen im häuslichen Bereich in christlich orientierter Grundhaltung Karin Herzog Geschäftsführung Monika Ritter Pflegedienstleitung Hersbrucker Str. 23b 91207 Lauf a.d. Pegnitz Tel: 09123 / 2138 Fax: 09123 / 5411 info@diakonie-lauf.de www.diakonie-lauf.de Pflege, Beratung

Mehr

Häusliche Pflege Service-Zentrum Nippes / Ehrenfeld Service-Zentrum Innenstadt Service-Zentrum Höhenberg / Holweide

Häusliche Pflege Service-Zentrum Nippes / Ehrenfeld Service-Zentrum Innenstadt Service-Zentrum Höhenberg / Holweide Leistungsverzeichnis der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen Kreisverband Köln e.v. Service-Zentrum Nippes / Ehrenfeld Service-Zentrum Innenstadt Service-Zentrum Höhenberg / Holweide Preisliste gültig

Mehr

Preisliste. Gültig ab: (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der

Preisliste. Gültig ab: (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Preisliste Gültig ab: 01.01.2018 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Sozialstation Ingersheim Hindenburgplatz 8-10 74379 Ingersheim Pflege: 07142/9745-51 Hauswirtschaft: 07142/9745-52

Mehr

Seite 1 gültig ab: 01.01.2007 Leistungskatalog Manus. Leistungsart Leistungsinhalte Punkte 0,033

Seite 1 gültig ab: 01.01.2007 Leistungskatalog Manus. Leistungsart Leistungsinhalte Punkte 0,033 Seite 1 gültig ab: 01.01.2007 Leistungskatalog Manus Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige - Tätigkeiten für Pflegebedürftige

Mehr

Im Bereich der Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden usw.) Im Bereich der Ernährung (Aufnahme oder Zubereitung der Nahrung)

Im Bereich der Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden usw.) Im Bereich der Ernährung (Aufnahme oder Zubereitung der Nahrung) P f l e g e d i e n s t Plus LUX HELIOS 72474 Winterlingen, Ambulante Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung und Betreuung Häufige Fragen und Antworten an unseren Pflegedienst Wer erhält Leistungen aus

Mehr

Referentin Beate Duzella Seit 1985 Bedienstete des Kreises Lippe Seit 1995 beschäftigt im Bereich Hilfe zur Pflege Seit 01.01.2004 Pflegeberatung beim Kreis Lippe Seit 01.07.2010 tätig im Pflegestützpunkt

Mehr

Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I

Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I Nr.: 03/2015 Datum: 15. Januar 2015 Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I Am 1. Januar 2015 ist das Erste Gesetz zur Stärkung der pflegerischen

Mehr

Das Pflegeversicherungs-Gesetz. 1. Wer ist versichert? 2. Wer ist pflegebedürftig

Das Pflegeversicherungs-Gesetz. 1. Wer ist versichert? 2. Wer ist pflegebedürftig Das Pflegeversicherungs-Gesetz Die gesetzliche Pflegeversicherung wurde im Jahr 1995 nach dem Prinzip einer Teilkaskoversicherung (= Zuschuss zur Pflege) eingeführt und zuletzt durch das Pflegestärkungsgesetz

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Bitte nachfolgende Daten eingeben EUR Preis des Leistungskomplexes 15 (Hausbesuchspauschale):

Mehr

1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 2. An-/Auskleiden. 3. Waschen/Duschen/Baden 4. Rasieren 5. Mundpflege und Zahnpflege

1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 2. An-/Auskleiden. 3. Waschen/Duschen/Baden 4. Rasieren 5. Mundpflege und Zahnpflege LK Leistungsart Leistungsinhalt Körperpflege Preis 1 Erweiterte kleine Körperpflege 1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 2. An-/Auskleiden 3. Teilwaschen 4. Mundpflege und Zahnpflege 5. Kämmen

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Seite 1 Anlage 1 zur Vergütungsvereinbarung gem. 89 SGB XI Hinweise zur Abrechnung der e Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige

Mehr

Vor dem Heimeinzug. Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten. Wer kann in ein Altenheim einziehen?

Vor dem Heimeinzug. Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten. Wer kann in ein Altenheim einziehen? Vor dem Heimeinzug Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten Wer kann in ein Altenheim einziehen? Jeder, der pflegebedürftig im Sinne des SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) ist und nicht

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) 35 (freigemein.) 36 (privater Anbieter) 08 (Land) 001 ( Preisliste) 3.

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) 35 (freigemein.) 36 (privater Anbieter) 08 (Land) 001 ( Preisliste) 3. Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) 35 (freigemein.) 36 (privater Anbieter) 08 (Land) 001 ( Preisliste) Abrechnungsschlüssel Leist- Abrechnungsungs- positions- Leistungsart Leistungsinhalte

Mehr

Ambulanter und palliativer Pflegedienst

Ambulanter und palliativer Pflegedienst Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier Ambulanter und palliativer Pflegedienst Sie möchten im Alter oder Krankheitsfall zu Hause versorgt werden? Damit das auch bei

Mehr

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen

Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen Die Pflegeversicherung und Ihre Leistungen 1. Was bietet die Pflegeversicherung? Bei Pflegebedürftigkeit übernimmt die Pflegekasse die entstehenden Kosten ganz oder teilweise. Die Höhe der Kosten hängt

Mehr

Seite 1. 5. Haarpflege. Stuhl, Schweiß, Sputum, Erbrochenes) LK 16-21, 23-28

Seite 1. 5. Haarpflege. Stuhl, Schweiß, Sputum, Erbrochenes) LK 16-21, 23-28 Seite 1 gültig ab: 01.01.2016 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige - Tätigkeiten

Mehr

BERATUNGSUNTERLAGE NR. 11/2015

BERATUNGSUNTERLAGE NR. 11/2015 BERATUNGSUNTERLAGE NR. 11/2015 AMT: KÄMMEREI Datum: 03.02.2015 Aktenz.: 542.00-Li GREMIUM Sitzung am öffentlich nichtöffentlich Vorberatung Beschlussfassung Gemeinderat Verwaltungsausschuss 12.02.15 VERHANDLUNGSGEGENSTAND

Mehr

Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und entscheiden deshalb nicht über Sie, sondern mit Ihnen und Ihren Angehörigen über Art und Umfang der Pflege.

Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und entscheiden deshalb nicht über Sie, sondern mit Ihnen und Ihren Angehörigen über Art und Umfang der Pflege. AMBULANTE ALTEN- UND KRANKENPFLEGE CHRISTINE LEUSBROCK Marienweg 28 Töpferstr. 2 Hauptstr. 22 48629 Metelen 48607 Ochtrup 48485 Neuenkirchen 02556/98955 02553/98535 05973/900822 Fax: 02556/98956 Fax: 02553/98536

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Bitte nachfolgende Daten eingeben EUR Preis des Leistungskomplexes 15 (Hausbesuchspauschale):

Mehr

Ampfinger Pflegedienst Mobile Sun

Ampfinger Pflegedienst Mobile Sun Sie haben sich an uns gewandt, da Sie Hilfe in Ihrer Situation benötigen. Wir helfen Ihnen gerne. Um eine professionelle Pflege bei Ihnen zu Hause planen und durchführen zu können, ist ein persönliches

Mehr

Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung

Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung Wer kann in eine Altenhilfeeinrichtung einziehen? Jeder, der pflegebedürftig im Sinne des SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) ist und nicht mehr

Mehr

Mehr als Pflege Ihr Plus! Serviceangebote

Mehr als Pflege Ihr Plus! Serviceangebote Mehr als Pflege Ihr Plus! Serviceangebote gültig ab Juli 2016 1 Die Leistungsbeschreibungen der Kranken- und Pflegekassen decken einen Teil der erforderlichen Hilfen ab. Beide Versicherungen kennen aber

Mehr

Gebührenordnung für die Katholische Sozialstation Stuttgart

Gebührenordnung für die Katholische Sozialstation Stuttgart Katholisches Stadtdekanat Stuttgart Gebührenordnung für die Katholische Sozialstation Stuttgart 1. en im Rahmen der Pflegeversicherung Diese Gebühren gelten für alle Personen, die Anspruch auf en der Pflegeversicherung

Mehr

BETREUUNGS - UND HANDLUNGSPRINZIP MENSCHEN UND MICHAEL WISSUSSEK. ANGEWANDETES FÜR DEMENZKRANKE DEREN ANGEHÖRIGE, NACH DEM. Übertragsregelung:

BETREUUNGS - UND HANDLUNGSPRINZIP MENSCHEN UND MICHAEL WISSUSSEK. ANGEWANDETES FÜR DEMENZKRANKE DEREN ANGEHÖRIGE, NACH DEM. Übertragsregelung: EMOTIONSPFLEGE Nach dem Modell von Michael Wissussek Kapitel: Alles was Recht ist EIN Die( erheblich) eingeschränkte ANGEWANDETES Alltagskompetenz / 45 Es sind demenzbedingte Fähigkeitsstörungen, geistige

Mehr

1. Große Toilette. 2. Kleine Toilette. 3. Transfer/An-/Auskleiden. beinhaltet:

1. Große Toilette. 2. Kleine Toilette. 3. Transfer/An-/Auskleiden. beinhaltet: 1. Große Toilette An/Auskleiden Hautpflege Kämmen Mund und Zahnpflege, Zahnprothesenpflege einschließlich Parotitis- und Soorprophylaxe Rasieren Ganzkörperwäschen (im Bett oder am Waschbecken), Baden oder

Mehr

Grundpflege. 3. Teilwaschen inkl. Hautpflege und Dekubitus- und Pneumonieprophylaxe

Grundpflege. 3. Teilwaschen inkl. Hautpflege und Dekubitus- und Pneumonieprophylaxe Vergütungssystematik ambulanter Leistungen im Sinne des SGB XI Stand: 01.03.2013 Grundpflege Leistungskomplex 1 Kleine Morgen-/Abendtoilette 1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 2. An- und

Mehr

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Pflegereform 2013 Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Die Situation für Menschen, die z. B. wegen einer dementiellen Erkrankung eine

Mehr

Die Pflegeversicherung ein Buch mit sieben Siegeln?! SGB XI

Die Pflegeversicherung ein Buch mit sieben Siegeln?! SGB XI Die Pflegeversicherung ein Buch mit sieben Siegeln?! SGB XI Nicole Scherhag 30. AfnP Symposium in Fulda Das Sozialversicherungssystem Kranken- Renten- Arbeitslosen- Unfall- Pflege- -versicherung Vorbemerkungen

Mehr

Leistungs- und Preisverzeichnis für Leistungen der Pflegeversicherung. Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe

Leistungs- und Preisverzeichnis für Leistungen der Pflegeversicherung. Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Hinweise zur Abrechnung der e Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige- Tätigkeiten für Pflegebedürftige in NRW. Dabei sind einem

Mehr

PREISLISTE

PREISLISTE 0711-71 10 08 PREISLISTE PREISLISTE LEITBILD DER DIAKONIESTATION MÖHRINGEN SONNENBERG FASANENHOF Unser Grundverständnis Wir orientieren uns an christlichen Werten und sehen darum jeden Menschen als von

Mehr

Mehr als Pflege Ihr Plus! Serviceangebote

Mehr als Pflege Ihr Plus! Serviceangebote Mehr als Pflege Ihr Plus! Serviceangebote gültig ab Juli 2015 1 Die Leistungsbeschreibungen der Kranken- und Pflegekassen decken einen Teil der erforderlichen Hilfen ab. Beide Versicherungen kennen aber

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Anlage 2 - Anlage zum Protokoll der Sitzung des Grundsatzausschusses vom 21.06.2006 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungskatalog der Pflegeversicherung (NRW) Leistungskomplex Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungsart Leistungsinhalte 1 Ganzwaschung 1. Waschen, Duschen, Baden 2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege

Mehr

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Informationsblatt Beihilfe für Leistungen der vollstationären Pflege Übersicht 1. Hilfe und Pflege im Alter vollstationäre Pflege - Einführung 2. Pflegebedürftigkeit

Mehr

Leistungskatalog der gesetzlichen Pflegeversicherung Stand 01.01.2012 Vertrag 89 SGB XI vom 29.11.2011

Leistungskatalog der gesetzlichen Pflegeversicherung Stand 01.01.2012 Vertrag 89 SGB XI vom 29.11.2011 1 A Lagern 2,41 Maßnahmen zum körper- und situationsgerechten Liegen oder Sitzen 1 B Hilfe beim An- und Auskleiden 2,41 Auswahl der Kleidung die Hilfe beim An- und Auskleiden ggf. An- und Ausziehtraining

Mehr

Mobile Pflegedienst Abrechnungsfähige Pflegeversicherungsleistungen (Modulsystem) IK - Nr.: 460 539 395

Mobile Pflegedienst Abrechnungsfähige Pflegeversicherungsleistungen (Modulsystem) IK - Nr.: 460 539 395 Der Punktwert des Leistungsgebers beträgt: 0,0390 Modul / Zeit Leistungsart Leistungsinhalt täglich bei Bedarf Ganzwaschung 1 Waschen, Duschen,Baden 2 Mund,- Zahn- u. Lippenpflege Ist in einem Einsatz

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungskomplex Leistungsart Leistungsinhalte Preis (Durchschnitt) 1 Ganzwaschung 1. Waschen, Duschen, Baden 2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege 3. Rasieren 4. Hautpflege

Mehr

Wir helfen zu Hause! LEISTUNGSANGEBOT. mit Preisliste gültig ab 1. März 2015. der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg ggmbh. mit den Abteilungen:

Wir helfen zu Hause! LEISTUNGSANGEBOT. mit Preisliste gültig ab 1. März 2015. der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg ggmbh. mit den Abteilungen: Wir helfen zu Hause! Geschäftsstelle Untere Marktstraße 1 71634 Ludwigsburg Tel. 07141 95 42 18 Fax 07141 95 42 50 E-Mail: diakonie-sozialstation@evk-lb.de Internet: www.diakoniestation-lb.de LEISTUNGSANGEBOT

Mehr

Grundpflege nach SGB XI

Grundpflege nach SGB XI Grundpflege nach SGB XI LK1 Ganzwaschung LK 2, 15a - 21, 23-29 Waschen, Duschen, Baden Mund-, Zahn- und Lippenpflege Rasieren Hautpflege Haarpflege (Kämmen, ggf. Waschen) 6. Nagelpflege 7. An- und Auskleiden

Mehr