Konstruktionsleitfaden. Zenostar / Zenotec Zirkon-Restaurationen. Stand Januar 2013 CAD/CAM VOLLANATOMIE1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konstruktionsleitfaden. Zenostar / Zenotec Zirkon-Restaurationen. Stand Januar 2013 CAD/CAM VOLLANATOMIE1"

Transkript

1 Konstruktionsleitfaden Zenostar / Zenotec Zirkon-Restaurationen 048 Stand Januar 201 CAD/CAM VOLLANATOMIE1

2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... S. 2 Hinweise zur Konstruktion... S. Übersicht der zu wählenden Verbinderquerschnitte... S. 5 Anbringen der Bars und Drops im Zenotec CAM... S. 6 4 Platzierung der Arbeiten im Rohling... S. 5 Vertikale Positionierung der Arbeiten im Rohling... S. 8 6 Heraustrennen der Arbeiten aus dem Rohling... S. 9 Situationsbeispiele...S. 10 Allgemeine Hinweise zum Sintern...S. 10 Vorbereitungen zum Sintern einer 1-gliedrigen Brücke...S. 11 Sintern von Einzelkäppchen, kurzspannigen und großspannigen Brücken...S. 11 2

3 1 Einleitung Zu einer qualitativ hochwertigen Versorgung, die den Patienten langfristig zufrieden stellt, gehört neben einem hochwertigen Material auch die professionelle Vorbereitung und Verarbeitung. Ein Maximum an Sicherheit und Zufriedenheit des Patienten erreichen Sie, wenn Sie den Zahnersatz nach den Empfehlungen dieses Leitfadens konstruieren und verarbeiten. Werden auch nur einzelne Aspekte dieser Regeln nicht beachtet, wird die Qualität der Versorgung, wie z.b. die Passung, nachteilig beeinflusst. Beachten Sie bitte, dass je nach Größe und Art der Versorgung unterschiedliche Konstruktions- und Verarbeitungsregeln gelten. 2 Hinweise zur Konstruktion Präparation Bevor Sie mit Ihrer eigenen Arbeit beginnen, achten Sie auf eine keramikgerechte Präparation, insbesondere auf eine ausgeprägte Hohlkehle oder eine Präparation mit abgerundeter Stufe. Ungeeignete Präparationen können zum Misserfolg führen. Um eine Nachbearbeitung und eine damit verbundene mögliche Schädigung des Materials zu vermeiden empfehlen wir eine vollständige Gestaltung am Bildschirm. 4 Gerüstwandstärke Zwar kann mit Zenotec Zr und Zenostar Zr Materialien platzsparender konstruiert werden als mit vielen anderen Keramiken, dennoch dürfen die folgenden Mindestwandstärken für Gerüste nicht unterschritten werden: Für Frontzähne: 0,4 mm Für Seitenzähne: 0,6 mm Für alle Pfeilerzähne: 0,6 mm Es ist eine anatomische Gerüstmodellation anzustreben, die die Verblendkeramik im Bereich der Höcker unterstützt, so dass diese mit einer gleichmäßigen Schichtdicke von 1 2 mm aufgetragen werden kann. 4 6 Abb mm Verbindergestaltung Abb. 2 Achten Sie bei der Gestaltung der Verbinder auf einen möglichst großen Querschnitt. Für die Stabilität ist die Höhe des Verbinders wichtiger als seine Breite. Die doppelte Breite führt nur zu einer Verdoppelung der Festigkeit, während eine Verdoppelung der Höhe zur 8-fachen Festigkeit führt. Wir empfehlen daher ovale Verbinderquerschnitte (Abb. ). Die mechanische Belastung für eine Konstruktion ist umso höher, je weiter die Pfeilerzähne auseinander liegen und je größer die einwirkenden Kaukräfte sind. Daher dürfen keine Gerüste mit mehr als 2 Zwischengliedern zwischen 2 Pfeilerzähnen modelliert werden. Abb.

4 Wie in den Abb. 4 9 dargestellt, können Brückendesigns mit großen Spannweiten (mit mehr als 5 Elementen) erstellt werden, solange nicht mehr als maximal zwei Brückenglieder zwischen den Pfeilern liegen. Abb. 4 Abb. 5 Abb. 6 Abb. Abb. 8 Abb. 9 4

5 Übersicht der zu wählenden Verbinderquerschnitte Vorgaben zur Gerüstdimensionierung Mindest-Verbinderquerschnitt OK/UK (mm 2 ) Mindest-Wandstärke (mm) Einzelkäppchen 0,4 0,6 Frontzahn Einzelkäppchen verblockt 5/4 0,6 Seitenzahn Einzelkäppchen verblockt 9/9 0,6 Teleskop 0,5 Frontzahnbrücke -gliedrig 5/4 0,6 Frontzahnbrücke 4-gliedrig /6 0,6 Prämolaren Frontzahnbrücke -gliedrig /9 0,6 Prämolaren Frontzahnbrücke 4-gliedrig 9/12 0,6 Seitenzahnbrücke -gliedrig 9/12 0,6 Seitenzahnbrücke vom er zum 6er 4-gliedrig (2 Prämolaren) Seitenzahnbrücke vom 4er zum er 4-gliedrig (1 Prämolar, 1 Molar) Seitenzahnbrücke vom 5er zum 8er > 4-gliedrig (2 Molaren) 12 / 14 0,6 14 / 16 0,6 16 / 18 0,6 Abb.10 Verbinderquerschnitte und Wandstärken. Vom Verbinder auf ein Käppchen oder Zwischenglied sollte ein möglichst runder Übergang modelliert werden. Vermeiden Sie es generell Kanten oder spitze Winkel zu konstruieren (Abb. 11). Abb. 11 Abb. 12 5

6 Anbringen der Bars und Drops im Zenotec CAM Bars sind die Haltestege die das Gerüst mit dem Blank verbinden. Sie sorgen für eine stabile Verbindung der Gerüste zum Rohling während des Fräsens. Bei großen Arbeiten mit mehr als sieben Gliedern übernehmen die Bars eine stabilisierende Funktion auch während des Sinterns. Drops sind die vertikalen Hilfsstifte auf denen das Gerüst während des Sinterns steht. Die Drops unterstützen das Gerüst und verhindern somit eine Verformung. Allgemeine Regeln zum Anbringen von Bars und Drops Ø = 2 mm Bar Drop Die Durchmesser der Bars und Drops sollen 2 mm betragen (Abb. 1). Bars sind immer waagerecht (Abb. 14) zu orientieren und sind mit Ausnahme von Einzelkäppchen immer senkrecht zum Brückenverlauf anzubringen. Abb. 1 Abb. 14 Die Anzahl und Lage der Drops muss so gewählt werden, dass die Arbeit während des Sinterns sicher auf den Drops stehen kann. Im Seitenzahnbereich sollten die Drops versetzt zueinander platziert sein (Abb. 15). Die Drops sind so kurz wie möglich (ca. 1 mm) zu halten. Dies kann durch eine entsprechende vertikale (siehe Seite 8) Positionierung der Arbeit im Blank oder über die Funktion im CAM Dropkante bis: 0,5 mm über Zahn erreicht werden. Abb. 15 Beim Sintern von großspanningen Arbeiten mit oralem Bogen sollte darauf geachtet werden, dass die Drops auf Höhe des oralen Bogens liegen, d.h. bis zum Blankrand gehen. Außerdem ist beim Sintern von großspannigen Arbeiten im CAM zwingend die Option Drops auf Blankoberkante zu wählen, wenn der palatinale/linguale Blankanteil mitgesintert werden muss (Abb. 16). Regeln für Einzelkäppchen Es sind Bars anzubringen (Abb. 1). Abb. 16 Es sind keine Drops anzubringen. Regeln für Brücken (Abb. 19) Bars setzen Endständige Glieder mit 2 Bars (oral und vestibulär) versehen. Alle weiteren Glieder mit je einem Bar versehen, abwechselnd oral und vestibulär. Bei größeren Arbeiten können auch zusätzliche Bars angebracht werden. Drops setzen Bei -gliedrigen Brücken im Frontzahnbereich müssen keine Drops gesetzt werden. Bei Brücken Glieder sind Drops zu setzen: Seitenzahnbrücken sind immer mit Drops zu versehen. Endständige Glieder immer mit einem Drop versehen. Auf Zwischengliedern und Molarenkäppchen ist immer ein Drop zu setzen. Prämolaren- und Frontzahnkäppchen können ausgelassen werden. Abb. 1 Abb. 18 Abb. 19 6

7 4 Platzierung der Arbeiten im Rohling Um eine möglichst hohe Ausbeute zu erlangen, ist anzustreben, die zu fräsenden Arbeiten möglichst eng aneinander liegend auf dem Blank zu platzieren. Legen Sie größere Arbeiten mit dem Bogen bevorzugt parallel zum Rand des Rohlings (Abb. 20). Der Abstand zum Rand des Rohlings wird durch die Blankrandkontrolle vom Zenotec CAM überwacht. Somit ist ein Platzieren über den Blankrand hinaus nicht möglich. Abb. 20 Ist die Blankrandkontrolle ausgeschaltet, achten Sie darauf, dass die Arbeit nicht über den Blankrand hinausgeht (Abb. 21). Überschreitet die Arbeit den Blankrand wird der Rand rot angezeigt. Abb. 21 Abb. 22 Achten Sie darauf, dass die Bars einer Arbeit nicht durch den Fräsbereich einer anderen Arbeit verlaufen, sofern Sie nicht mit dieser verbunden sind, da Sie ansonsten beschädigt werden. Durch die Job to Job Verbindung im Zenotec CAM ist eine maximale Belegung des Blanks möglich (Abb. 2). Abb. 2 Abb. 24 Regeln für Brücken ab 8 Gliedern Bei weitspannigen Arbeiten ist zu beachten, dass die Verbindung zwischen den endständigen Gliedern und der orale Bogen nicht von weiteren Objekten durchbrochen werden (Abb ). Abb. 25 Abb. 26 Abb. 2 Abb. 28

8 5 Vertikale Positionierung der Arbeiten im Rohling Der Abstand der Konstruktion zur Rohlingsoberfläche darf keinen negativen Wert annehmen, ansonsten wäre die Arbeit für den Rohling zu groß. Wenn die Arbeit mit Drops versehen wurde, ist ein vertikaler Abstand von ca. 1 mm zur Rohlingsoberfläche einzustellen. Bei einigen Brückengrößen ist es erforderlich den vertikalen Abstand zu erhöhen. Abb. 29 In der Zenotec T1 als auch in der Zenotec mini müssen die Werkzeuge die die Positionierung von Arbeiten in 25 mm Blanks aufgreift nicht mehr manuell ausgelängt werden. Im Download-Center auf der Wieland Homepage (www.wieland-dental.de) ist eine Zenotec Arbeitsanleitung hinterlegt, in der erklärt wird, wie Arbeiten in einem 25 mm Zenotec oder Zenostar Fräsrohling zu positionieren sind. Für die Fräsmaschinen Zenotec 2100, 400, 400 M1, 020, 4820, 4820 M1 und easy ist folgendes zu beachten: Bevor Sie den Fräsvorgang starten, achten Sie darauf dass die Fräswerkzeuge korrekt ausgelängt wurden. Bei Zenotec und Zenostar Fräsrohlingen mit 25 mm Dicke müssen die Fixierringe 5 mm zum Schaftende geschoben werden. Verwenden Sie hierzu die Einschlaghilfe. 21 mm 26 mm Bitte beachten Sie zu diesem Punkt auch die Bedienungsanleitung Ihrer CAM Software. Abb. 0 8

9 6 Heraustrennen der Arbeiten aus dem Rohling Kleinere Objekte (1 bis Glieder) wie Einzelkronen und Brücken die keinen palatinalen / lingualen Blankanteil zum Sintern erfordern, können vor dem Sintern komplett aus dem Rohling herausgetrennt werden. Hierzu eignet sich eine Turbine ohne Wasserkühlung. Als Werkzeug empfehlen wir einen (silikongebundenen) diamantierten Schleifer. Zunächst sollte jeder Bar nur halb durchtrennt werden, am besten von der Blankunterseite aus, damit Sollbruchstellen entstehen. Bei dieser Vorgehensweise ist es wichtig den Kronenrand nicht zu beschädigen und ihn stets im Visier zu halten. Anschließend werden die Bars an den angefrästen Stellen vollständig durchtrennt, zuerst an den Kronen und anschließend an den Brückenzwischengliedern. Die Überreste der Bars werden mit der Turbine verschliffen. Regeln für Brücken ab 8 Gliedern Weitspannige Brücken dürfen nicht vollständig aus dem Rohling herausgetrennt werden, sie müssen mit einer oralen Verbindung zum Rohling gesintert werden. Bei weitspannigen Brücken ist die Anzahl der Bars, die stehen bleiben, von der Krümmung der Brücke (des Bogens) abhängig. Die Bars dürfen nur an gleichartigen Gliedern stehen gelassen werden. Bars dürfen entweder nur an Käppchen oder nur an Zwischengliedern stehen bleiben. Die Bars sollen möglichst an den endständigen Gliedern stehen bleiben. Sind die endständigen Glieder nicht gleichartig, muss das nächste gleichartige Glied gewählt werden an dem der Bar stehen bleibt. Zwei Bars bleiben stehen, wenn die Brücke annähernd symmetrisch ist, sich also gleich viele Glieder in jedem Quadranten befinden oder sich die Brücke nur über einen Quadranten erstreckt. Diese Bars bleiben nach den ersten beiden Regeln an den endständigen Gliedern stehen. Drei Bars bleiben stehen wenn die Brücke asymmetrisch ist, sich also z.b. von auf 46 erstreckt. Zwei der Bars bleiben nach den ersten beiden Regeln an den endständigen Gliedern stehen. Der dritte Bar bleibt an einem Glied im Zahnbogen stehen (siehe folgende Seite). Abb. 1 9

10 Situationsbeispiele Grün dargestellte Zähne entsprechen den Zähnen, an denen die Bars während des Sinterns bestehen bleiben Beschreibung Beispiel 12 Glieder, symmetrisch 2 Bars endständig, oral 11 Glieder, Annähernd symmetrisch 2 Bars endständig, oral 10 Glieder, asymmetrisch 2 Bars endständig, oral 1 Bar im Bogen, oral Abstand der Brücke zur Blankoberfläche 2 mm 9 Glieder, asymmetrisch, Anhänger 1 Bar endständig, oral 1 Bar oral am Käppchen neben dem Anhänger 1 Bar im Bogen, oral Abstand der Brücke zur Blankoberfläche 2 mm 8 Glieder, asymmetrisch 2 Bars endständig, oral 1 Bar im Bogen, oral einseitig 2 Bars endständig, oral Abb. 2 Allgemeine Hinweise zum Sintern! 10 Bitte vergewissern Sie sich vor dem Sintern, dass die Auflageplatte sauber und nicht gekrümmt, sondern plan ist. Falls sie nicht mehr plan ist, muss sie ausgetauscht werden. Die Auflageplatte ist nach jedem Sintervorgang um 180 zu wenden (obere Seite nach unten). Die mit Zenotec / Zenostar Color Zr Färbelösungen eingefärbten monolithischen Kronen oder Gerüste müssen vor dem Sintern getrocknet werden. Bitte beachten Sie hierzu die Gebrauchsanweisungen von Zenostar / Zenotec Color Zr. Die Anwendung des Schnellsinterprogramms ist nur bei Einzelkronen/-käppchen möglich.

11 Vorbereitungen zum Sintern einer 1-gliedrigen Brücke Brücke direkt nach dem Fräsvorgang. 1 Zunächst werden die vestibulären Bars mit einer Turbine durchtrennt. Brücke mit vestibulär durchtrennten Bars. Anschließend wird der labiale Bogen mit einer Trennscheibe entfernt Brücke ohne Labialbogen. Nun wird der hintere Teil des Rohlings mit einer Trennscheibe entfernt. Brücke ohne den hinteren Teil des Rohlings. Die Überreste der vestibulären Bars werden mit einer Turbine verschliffen Zum Schluss werden die Bars nach oral, die nicht zum Sintern benötigt werden mit einer Turbine durchtrennt. Zum Sintern fertige Brücke. Sintern mit Standard Sinterprogramm großspannige Brücke auf Auflageplatte. Immer mit Abdeckung sintern! Sintern von Einzelkäppchen, kurzspannigen und weitspannigen Brücken Sintern mit Standard Sinterprogramm großspannige Brücke auf Auflageplatte. Kein Schnellsintern von großspannigen Brücken möglich! Immer mit Abdeckung sintern! 10 Sintern mit Standard Sinterprogramm 10Einzelkäppchen. Sintern mit Schnellsinterprogramm Einzelkäppchen. Immer mit Abdeckung sintern! Sintern mit Standard Sinterprogramm kurzspannige Brücke. Kein Schnellsintern von Brücken möglich! Immer mit Abdeckung sintern! 11

12 LEADING DIGITAL ESTHETICS Wieland Dental setzt Maßstäbe in der Zahntechnik und steht für Innovation und Qualität. Als mittelständisches Unternehmen mit mehr als 140 Jahren Erfahrung gehören wir weltweit zu den führenden Anbietern in der Dentaltechnik. Zukunftsweisend integrierte Technologien und Materialien kennzeichnen unsere Kompetenz und Leistungsfähigkeit. Mit Wieland Dental erleben Sie den Fortschritt in der Zahntechnik. Wieland Dental +Technik GmbH & Co. KG Postfach / P.O. Box , 5120 Pforzheim, Germany Fon / d.0.01/1 12

Zenostar CAD/CAM Leitfaden

Zenostar CAD/CAM Leitfaden The Zirconia System Zenostar CAD/CAM Leitfaden Ein Unternehmen der Ivoclar Vivadent Gruppe Stand Oktober 2015 zenostar.de Inhaltsverzeichnis 1 HINWEISE ZUR PRÄPARATION... S. 4 2 GESTALTUNGSPARAMETER...

Mehr

Zenotec Pro Fix Color. Für Langzeitprovisorien, Bohrschablonen, Funktionsschienen und Prothesenbasen. www.wieland-dental.

Zenotec Pro Fix Color. Für Langzeitprovisorien, Bohrschablonen, Funktionsschienen und Prothesenbasen. www.wieland-dental. Zenotec Pro Fix Color Für Langzeitprovisorien, Bohrschablonen, Funktionsschienen und Prothesenbasen CAD/CAM 0483 www.wieland-dental.de 1 2 CAD/CAM Zenotec Pro Fix Color Fräsrohlinge für Langzeitprovisorien,

Mehr

ZENOTEC CAM V3. Schleifen von IPS e.max CAD for Zenotec in der Zenotec CAM Software. www.wieland-dental.de

ZENOTEC CAM V3. Schleifen von IPS e.max CAD for Zenotec in der Zenotec CAM Software. www.wieland-dental.de ZENOTEC CAM V3 Schleifen von IPS e.max CAD for Zenotec in der Zenotec CAM Software 0123 www.wieland-dental.de Inhaltsverzeichnis 1 VERWENDUNG IPS E.MAX CAD FOR ZENOTEC IN DER ZENOTEC CAM... S. 3 1.1 Multihalter

Mehr

Entspanntes Fortbilden über den Sommer

Entspanntes Fortbilden über den Sommer CAD/CAM Sommerakademie Entspanntes Fortbilden über den Sommer CAD/CAM Sommerakademie Termine: 22.07. 25.07.2013 / 12.08. 15.08.2013 Nutzen Sie den Sommer und bilden sich im FUNDAMENTAL Schulungszentrum

Mehr

ZENOTEC CAD/CAM-Titanbasen Zirkonaufbau für Implantatsysteme

ZENOTEC CAD/CAM-Titanbasen Zirkonaufbau für Implantatsysteme ZENOTEC CAD/CAM-Titanbasen Zirkonaufbau für Implantatsysteme 0483 Der gesamte CAD/CAM-Herstellungsprozess für Zirkongerüste auf Implantaten bietet vom Scan bis zur Insertion noch großes Einsparpotential.

Mehr

Patienteninformation. Zahnersatz ganz aus Keramik für Ihr strahlendes Lächeln

Patienteninformation. Zahnersatz ganz aus Keramik für Ihr strahlendes Lächeln Patienteninformation Zahnersatz ganz aus Keramik für Ihr strahlendes Lächeln Das Material Zirkonoxid n Zirkonoxid Zirkoniumdioxid ist eine Hochleistungskeramik, die unter anderem in der Raumfahrt Anwendung

Mehr

Individuelle Ästhetik designen

Individuelle Ästhetik designen The Zirconia System Individuelle Ästhetik designen Zenostar MT Zenostar T Zenostar MO Das System für die Herstellung von Zirkoniumoxid-Restaurationen Ein Unternehmen der Ivoclar Vivadent Gruppe zenostar.de

Mehr

Reine Vertrauenssache. Lava. Kronen & Brücken. Präparations- und Verarbeitungsgrundlagen für Zahnarzt und Labor

Reine Vertrauenssache. Lava. Kronen & Brücken. Präparations- und Verarbeitungsgrundlagen für Zahnarzt und Labor Reine Vertrauenssache Lava TM Kronen & Brücken Präparations- und Verarbeitungsgrundlagen für Zahnarzt und Labor Präparieren kann ganz einfach sein Weitgehend gleiche Arbeitsabläufe bei Zahnarzt und Labor

Mehr

Zenostar Zr Translucent Werkstoffkundlicher Leitfaden VOLLANATOMIE

Zenostar Zr Translucent Werkstoffkundlicher Leitfaden VOLLANATOMIE Zenostar Zr Translucent Werkstoffkundlicher Leitfaden VOLLANATOMIE VOLLANATOMIE Zenostar Zr Translucent Hochfest, transluzent und ästhetisch FULL CONTOUR Nachdem sich einerseits die funktionalen Eigenschaften

Mehr

für hochwertigen Zahnersatz bekannt, setzt sich bereits seit der Gründung seines Betriebes Linie Düsseldorf

für hochwertigen Zahnersatz bekannt, setzt sich bereits seit der Gründung seines Betriebes Linie Düsseldorf Technik Der Tempel des Lächelns Die Darstellung der zahn - technischen Leistungen gegenüber den Patienten ist ein immerwährender Quell der Freude für den Zahntechniker. Einerseits ist da die Preiskalkulation

Mehr

Selbststudienunterlagen: Freiformflächen in Pro/Engineer

Selbststudienunterlagen: Freiformflächen in Pro/Engineer Selbststudienunterlagen: Freiformflächen in Pro/Engineer Freiformflächen werden häufig ergänzend zu klassischen Konstruktionselementen eingesetzt. Sie finden dort Verwendung, wo Design eine Rolle spielt

Mehr

ZENOTEC Systemkomponenten

ZENOTEC Systemkomponenten ZENOTEC Systemkomponenten ZENOTEC Systemkomponenten Mit dem ZENOTEC System bietet Ihnen WIELAND ein komplettes CAD/ CAM System, hervorragenden technischen Support sowie zahntechnisches Know-how. Die Systemkomponenten

Mehr

Monolithische Krone Weiterentwicklung der CAD/CAM-Technologie

Monolithische Krone Weiterentwicklung der CAD/CAM-Technologie Zusammenfassung Mit zahnfarbenen Materialien eine weiße Alternative zu NEM anzubieten, das bieten monolithische Kronen oder Brücken aus transluzentem Zirkoniumdioxid. Dieser Beitrag zeigt die Herstellung

Mehr

Individuelle Abutments aus Zirkoniumdioxid: CAD/CAM-gefertigt oder individualisiert?

Individuelle Abutments aus Zirkoniumdioxid: CAD/CAM-gefertigt oder individualisiert? Autor Anwender Status Fundamental Kategorie Erfahrungsbericht Individuelle Abutments aus Zirkoniumdioxid: CAD/CAM-gefertigt oder individualisiert? ZT Fabian Lüppens Als Gerüstwerkstoff hat die Hochleistungskeramik

Mehr

Welchen Kurs schlagen Sie 2010 ein? Fortbildungen bereichern Ihre Zukunft

Welchen Kurs schlagen Sie 2010 ein? Fortbildungen bereichern Ihre Zukunft Welchen Kurs schlagen Sie 2010 ein? Fortbildungen bereichern Ihre Zukunft Fortbildungen, die begeistern! Der Kurs ändert sich schneller als man denkt. Wo gestern noch die komplette handwerkliche Arbeit

Mehr

Entwurf. Resultate digitaler Fertigungsprozesse im Vergleich. Subtraktive und additive Fertigungsverfahren

Entwurf. Resultate digitaler Fertigungsprozesse im Vergleich. Subtraktive und additive Fertigungsverfahren Autor Anwender Status Fundamental Kategorie Erfahrungsbericht Resultate digitaler Fertigungsprozesse im Vergleich ZT Dieter Spitzer Seit 2005 widmet sich der CAD/CAM- Dienstleister UNICIM (CH-Berschis)

Mehr

ZENOTEC Präparationsanleitung

ZENOTEC Präparationsanleitung ZENOTEC Präparationsanleitung Werkstoff und Indikation Hervorragende Ästhetik mit Zirkonoxid von WIELAND Zirkonoxid hat sich als hochfester Gerüstwerkstoff seit mehr als zehn Jahren in der Zahnheilkunde

Mehr

7 Die digital erstellte Teleskopprothese

7 Die digital erstellte Teleskopprothese 7 Die digital erstellte Teleskopprothese Teleskopprothesen sind eine weitverbreitete zahntechnische Versorgung für Patienten mit fehlenden Zähnen und Restzahnbestand. In der traditionellen Fertigungsweise

Mehr

Digitale Lösungen made in Germany.

Digitale Lösungen made in Germany. Digitale Lösungen made in Germany. 2 3 Das digitale Herz von Modern Dental Europe. MDE 3D SOLUTIONS GMBH ist das digitale Zentrum von Modern Dental Europe. Die digitalen Fertigungsanlagen sind strategisch

Mehr

ZENOTEC CAD/CAM TITANBASEN. Zirkonaufbau für Implantatsysteme. CAD/CAM

ZENOTEC CAD/CAM TITANBASEN. Zirkonaufbau für Implantatsysteme.  CAD/CAM ZENOTEC CAD/CAM TITANBASEN Zirkonaufbau für Implantatsysteme CAD/CAM 0483 www.wieland-dental.de Zenotec Titanbasen effizient individuell kompatibel Perfektes System Insbesondere als Zenotec Anwender können

Mehr

Der Einstieg in die digitale Welt.

Der Einstieg in die digitale Welt. Effizient. Spielend. Einfach. Der Einstieg in die digitale Welt. ZENOSTAR Die WIELAND ZENOSTAR Restauration ist die ökonomische und biokompatible Antwort auf Arbeiten aus Metallen, insbesondere NEM. Mit

Mehr

Zeitschrift für ORALE IMPLANTOLOGIE. CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer

Zeitschrift für ORALE IMPLANTOLOGIE. CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer Die Krone ex machina Ein Beitrag von Ztm. Holger Jessenberger und Ztm. Michael Schuhmann, Bad Wörishofen/Deutschland

Mehr

Der Frosch als Vektorgrafik

Der Frosch als Vektorgrafik Der Frosch als Vektorgrafik Einen Frosch erstellen und dabei typische Arbeitsweisen in CorelDraw kennen lernen Den auf der Titelseite von Draw dargestellten Frosch wollen wir nun nach basteln. Die benötigten

Mehr

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11 Ableitung einer Einzelteilzeichnung mit CATIA P2 V5 R11 Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten der Zeichnung...1 2. Erstellen der Ansichten...3 3. Bemaßung der Zeichnung...6 3.1 Durchmesserbemaßung...6 3.2 Radienbemaßung...8

Mehr

Faszination ZENOSTAR Vollanatomisch. Vollkeramisch.

Faszination ZENOSTAR Vollanatomisch. Vollkeramisch. Faszination ZENOSTAR Vollanatomisch. Vollkeramisch. Monolithische Zähne als Zukunftskonzept Das ZENOTEC Material für die endgültige Versorgung WIELAND unterstützt mit seinen Entwicklungen den zahntechnischen

Mehr

FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL. Sie wählen wir integrieren CAM SCANNEN CAD

FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL. Sie wählen wir integrieren CAM SCANNEN CAD FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL CAM wir integrieren CAD SCANNEN // Kompetenz // Entwicklung // Herstellung // Integration Das noch junge Unternehmen pritidenta hat das Ziel, sich als Wegbereiter und Vordenker

Mehr

Moderne Herstellung von Kronen und Brücken aus Edelmetall

Moderne Herstellung von Kronen und Brücken aus Edelmetall Moderne Herstellung von Kronen und Brücken aus Edelmetall Anwenderbericht von ZTM Daniel Kirndörfer, Lauf/Deutschland Neue Möglichkeit bei Edelmetallen Einleitung Im zahntechnischen Laboralltag ist CAD/CAM

Mehr

Der Entwicklungsstand keramischer Materialien ist sehr hoch. Der Vorteil von Aluminiumund Zirkonoxid ist die Brückenherstellung.

Der Entwicklungsstand keramischer Materialien ist sehr hoch. Der Vorteil von Aluminiumund Zirkonoxid ist die Brückenherstellung. Erste Wahl: Veneers und Veneer- Kronen Der Entwicklungsstand keramischer Materialien ist sehr hoch. Der Vorteil von Aluminiumund Zirkonoxid ist die Brückenherstellung. Ein Zirkonoxid-Gerüst ist außerdem

Mehr

Mit Kompetenz und Service sind wir für Sie da.

Mit Kompetenz und Service sind wir für Sie da. Gut Lachen mit den Dritten D e n t a l l a b o r M o r a l a G m b H www.dentallabor-morala.de Bio-Zahnersatz Mit Kompetenz und Service sind wir für Sie da. Gesundheit beginnt im Mund Gesundheit beginnt

Mehr

Eine Vollkeramik, alle Vorteile. Zahnärztliche Information.

Eine Vollkeramik, alle Vorteile. Zahnärztliche Information. Eine Vollkeramik, alle Vorteile. Zahnärztliche Information. Schöne Zähne sind immer präsent. Ausgaben für den Luxus des täglichen Bedarfs dehnen sich mit steigender Tendenz auf den Wellnessbereich aus.

Mehr

WIELAND Dental Digitaler Kundenservice Anleitung zu Dental Wings partials

WIELAND Dental Digitaler Kundenservice Anleitung zu Dental Wings partials D E N T A L WIELAND Dental Digitaler Kundenservice Anleitung zu Dental Wings partials Anleitung Dental Wings Partials Version 10447 1. Starten eines neuen Projekts (Start new Project) 1.1 Project 1.1.1

Mehr

OFFEN UND PUDERFREI SCANNEN

OFFEN UND PUDERFREI SCANNEN 2 >> OFFEN UND PUDERFREI SCANNEN Die intraorale Abformung ist ein Meilenstein im dentalen Tätigkeitsfeld. Erfüllt sie doch eine Menge Wünsche zur Vollendung der digitalen Kette und bietet zusätzlich dem

Mehr

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik.

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik. Das Beste ist das, woran man glaubt Jörg Iowa Indizes: Implantatprothetik, Sekundärkonstruktion, Prettau Zirkon, Screw-Tec-System, okklusale Verschraubung Auch Patienten mit ungünstig platzierten Implantaten

Mehr

07. übung. InDesign & Photoshop. medienwerkstatt // seite 1

07. übung. InDesign & Photoshop. medienwerkstatt // seite 1 InDesign & Photoshop medienwerkstatt // seite 1 07.01. gesetz der prägnanz cmd + n = neues Dokument 1. dokument einrichten Format Doppelseitig / Einseitig Seitenränder Menüleiste: Datei > Neu > Dokument

Mehr

all digital all options Optimale Fräslösungen Hohe Präzision und Produktivität

all digital all options Optimale Fräslösungen Hohe Präzision und Produktivität all digital all options Das innovative FULL CONTOUR FrässystemZIRCONIA Optimale Fräslösungen Hohe Präzision und Produktivität Massgeschneiderte digitale Lösungen für jedes Labor Vorbereiten Scanner und

Mehr

white perfection for dentistry Metallfreier Zahnersatz aus hochwertigem Zirkonoxid. ZrO².net

white perfection for dentistry Metallfreier Zahnersatz aus hochwertigem Zirkonoxid. ZrO².net 2 Metallfreier Zahnersatz aus hochwertigem Zirkonoxid. ZrO².net Zirkonoxidkeramik - ein echtes Naturtalent ZrO².net Zirkonoxidkeramik - ein echtes Naturtalent Bei dem derzeit modernsten Werkstoff der Zahnmedizin

Mehr

Das Leis tungsangebot von biodentis

Das Leis tungsangebot von biodentis Das Leis tungsangebot von biodentis Mehr als 1.500 zufriedene Kunden biodentis: Das digitale Labor mit höchster Qualität, überzeugendem Service und fairem Preis-Leistungs-Verhältnis biodentis ist das digitale

Mehr

Vollautomatisierte industrielle Fertigung von Zahnersatz. Partner der Dental-Labore

Vollautomatisierte industrielle Fertigung von Zahnersatz. Partner der Dental-Labore Vollautomatisierte industrielle Fertigung von Zahnersatz Partner der Dental-Labore Herzlich Willkommen UNSERE STANDORTE Indunorm Fertigungstechnik GmbH und InduDENT AG, Bockenem Die indudent AG ist eingebettet

Mehr

Die ZENOTEC SCI.ENCE Garantie Beste Qualität. Absolute Sicherheit.

Die ZENOTEC SCI.ENCE Garantie Beste Qualität. Absolute Sicherheit. ABUTMENT MATERIAL PASSUNG IMPLANTAT Die ZENOTEC SCI.ENCE Garantie Beste Qualität. Absolute Sicherheit. Allgemeine Garantiebedingungen für ZENOTEC SCI.ENCE Abutments - Stand Januar 2012 Diese Allgemeinen

Mehr

CAD/CAM-gefertigte Teleskope aus Edelmetall

CAD/CAM-gefertigte Teleskope aus Edelmetall CAD/CAM-gefertigte Teleskope aus Edelmetall Die Domäne der deutschen Zahntechnik die Herstellung teleskopierender Arbeiten aus Edelmetall-Dentallegierungen ist auch mit CAD/CAM-gestützten Fertigungsverfahren

Mehr

Elegante Konsole für TV, DVD & Co.

Elegante Konsole für TV, DVD & Co. Elegante Konsole für TV, DVD & Co. Schicke Schaubühne Elegante Konsole für TV, DVD & Co. Schlicht, flach, praktisch: Diese Konsole hat s nicht nur in, sondern auch auf sich. Die perfekte Bühne für Dein

Mehr

Dächer für mobiles Leben

Dächer für mobiles Leben Dächer für mobiles Leben Montageanleitung Schlafdach SCA 162 Art.-Nr.: 133431 Schlafdach SCA 164 Art.-Nr.: 135681 Verstärkungsrahmen SCA 162 Art.-Nr.: 134143 Diese Montageanleitung ist für den kompletten

Mehr

Anwenderdokumentation Prüfung nach dem Heilmittelkatalog

Anwenderdokumentation Prüfung nach dem Heilmittelkatalog Ausgabe August 2008 Anwenderdokumentation Prüfung nach dem Heilmittelkatalog 1 Einleitung... 2 2 Stammdateneinstellungen... 3 2.1 Zuordnung der Heilmittel... 3 3 Prüfung einer Verordnung... 7 3.1 Vorgehensweise

Mehr

Degussa Dental: Arbeitsanleitung zur Legierung BiOr 17, Stand 10.10.00 Seite 1. extrahart, Typ 4 gemäß ISO 1562, aufbrennfähig gemäß ISO 9693

Degussa Dental: Arbeitsanleitung zur Legierung BiOr 17, Stand 10.10.00 Seite 1. extrahart, Typ 4 gemäß ISO 1562, aufbrennfähig gemäß ISO 9693 Degussa Dental: Arbeitsanleitung zur Legierung BiOr 17, Stand 10.10.00 Seite 1 BiOr 17 Technische Daten BiOr 17 Typ: Farbe: extrahart, Typ 4 gemäß ISO 1562, aufbrennfähig gemäß ISO 9693 goldgelb Zusammensetzung

Mehr

Instrumenten- Optik. Mikroskop

Instrumenten- Optik. Mikroskop Instrumenten- Optik Mikroskop Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern Augenoptikerinnen und Augenoptiker Der mechanische Aufbau Die einzelnen mechanischen Bauteile eines Mikroskops bezeichnen und deren

Mehr

Leistungsfähige Materialien für höchste Ansprüche

Leistungsfähige Materialien für höchste Ansprüche Pressemitteilung Fräsrohlinge zur Herstellung von digitalem Zahnersatz im Labor Leistungsfähige Materialien für höchste Ansprüche Hanau, 13. August 2015 Heraeus Kulzer ergänzt sein Angebot an Materialien

Mehr

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Ashlar Vellum Graphite Copyright: Ashlar Incorporated Copyright: Arnold CAD GmbH www.arnold-cad.com Handbuchversion: 1.0 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG...2 ORGANIC

Mehr

Hybridgetragene Implantate

Hybridgetragene Implantate Teleskoparbeit mit Niob-Titan und Galvano Hybridgetragene Implantate Von ZTM Christian Richter Der hier gezeigte Patientenfall wurde nach gemeinsamer Planung mit der behandelnden Zahnärztin im Oberkiefer

Mehr

Schöne Zähne mit CEREC.. und das in einer einzigen Sitzung?

Schöne Zähne mit CEREC.. und das in einer einzigen Sitzung? Schöne Zähne mit CEREC. und das in einer einzigen Sitzung? Zahnfüllungen aus Keramik. Mit CEREC. Wünschen Sie sich schöne zahnfarbene, höchst ästhetische Füllungen? Und möchten Sie diese in einer einzigen

Mehr

Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de

Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de CAD/CAM SYSTEME INSTRUMENTE HYGIENESYSTEME BEHANDLUNGSEINHEITEN BILDGEBENDE SYSTEME infinident Das Fertigungszentrum von Sirona Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de T h e D e n t a l C o m p

Mehr

Präparation und Befestigung

Präparation und Befestigung Präparation und Befestigung von CAD CAM gefertigtem Zahnersatz Das Digident CAD/CAM-System produziert aus einer Vielfalt von prothetischen Werkstoffen biokompatiblen chargenreinen Zahnersatz. Das Anwendungsspektrum

Mehr

neue zähne fester biss

neue zähne fester biss neue zähne fester biss zahngesundheitszentrum InformatIon zu zahnersätzen DiE technische SEitE DEr ZaHNMEDiZiN SPEzIaLISIErt auf zahnersätze die zahn ErHaLtEndEn LEIStunGEn SInd bei uns natürlich Standard.

Mehr

www.planer-dentaprise.at Kieferorthopädische Zangen und Instrumente

www.planer-dentaprise.at Kieferorthopädische Zangen und Instrumente planer dentaprise GmbH, A-1150 Wien, Kranzgasse 22 Stand: August 2014 www.planer-dentaprise.at Kieferorthopädische Zangen und Instrumente DB 05-0100 Weingart Zange Economy Line Geriffelte Spitzen ermöglichen

Mehr

DIE VERSORGUNG DER PROTH. KLASSE 2A NACH FÁBIÁN-FEJÉRDY DR. LÁSZLÓ KÁDÁR OBERARZT

DIE VERSORGUNG DER PROTH. KLASSE 2A NACH FÁBIÁN-FEJÉRDY DR. LÁSZLÓ KÁDÁR OBERARZT DIE VERSORGUNG DER PROTH. KLASSE 2A NACH FÁBIÁN-FEJÉRDY DR. LÁSZLÓ KÁDÁR OBERARZT DIE KLASSIFIKATION DER LÜCKENGEBISSE NACH FÁBIÁN UND FEJÉRDY DIE KLASSIFIKATION DER LÜCKENGEBISSE NACH FÁBIÁN UND FEJÉRDY

Mehr

FESTSITZENDE APPARATUREN FESTSITZENDE APPARATUREN DER KOMFORTABLE: GEFLOCHTENER RETAINER DRAHT SEITE 218

FESTSITZENDE APPARATUREN FESTSITZENDE APPARATUREN DER KOMFORTABLE: GEFLOCHTENER RETAINER DRAHT SEITE 218 DER KOMFORTABLE: GEFLOCHTENER RETAINER DRAHT SEITE 218 Bite-Builder Bite-Builder 04 86 620 Ortho Technology Zur kieferorthopädischen Bissöffnung. Bite-Builder öffnet Tiefbisse mit sofortigem Ergebnis.

Mehr

MODELOPTIC Best.- Nr. MD02973

MODELOPTIC Best.- Nr. MD02973 MODELOPTIC Best.- Nr. MD02973 1. Beschreibung Bei MODELOPTIC handelt es sich um eine optische Bank mit deren Hilfe Sie die Funktionsweise der folgenden 3 Geräte demonstrieren können: Mikroskop, Fernrohr,

Mehr

Maßlinien und Beschriftungen

Maßlinien und Beschriftungen Maßlinien und Beschriftungen Willkommen bei Corel DESIGNER, dem umfassenden vektorbasierten Zeichenprogramm zur Erstellung technischer Grafiken. In diesem Tutorial verpassen Sie der Zeichnung eines Schrankes

Mehr

Starke Partnerschaft

Starke Partnerschaft dd TECHNIK Erfahrungen mit der Greifswalder Verbundbrücke ein Patientenfall Starke Partnerschaft Ein Beitrag von Ztm. Björn Czappa, Oldenburg/Deutschland Ztm. Björn Czappa widmet sich in diesem Beitrag

Mehr

Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G

Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Siehe originale Webseite Zurück zu Google Übersetzer Frame entfernen Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G Stellen Sie vor der Installation

Mehr

Abrechnung von Total- und Teilprothetik Worauf kommt es an, was sind die Knackpunkte? Teil 1

Abrechnung von Total- und Teilprothetik Worauf kommt es an, was sind die Knackpunkte? Teil 1 November 0 607 Abrechnung von Total- und Teilprothetik Worauf kommt es an, was sind die Knackpunkte? Teil Andrea Räuber, Manuela ackenberg Gerade bei der Versorgung von älteren Patienten mit reduziertem

Mehr

Wieland Dental Digitaler Kundenservice Anleitung: Modellfräsen mit der Zenotec mini

Wieland Dental Digitaler Kundenservice Anleitung: Modellfräsen mit der Zenotec mini D E N T A L Wieland Dental Digitaler Kundenservice Anleitung: Modellfräsen mit der Zenotec mini Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzungen... 1 2. Model Builder... 1 2.1 Modellparametereinstellung im Control

Mehr

Lava Passt! Das Ergebnis: ein filmreifes Lächeln. Lava. Kronen & Brücken für Ihre Patienten

Lava Passt! Das Ergebnis: ein filmreifes Lächeln. Lava. Kronen & Brücken für Ihre Patienten Lava Passt! Das Ergebnis: ein filmreifes Lächeln. Lava Kronen & Brücken für Ihre Patienten Herausragende, natürlich wirkende Ästhetik Präzise, CAD/CAMgefertigte Gerüste aus hochstabilem Zirkonoxid Ausgezeichnete

Mehr

Handwerk versus digitale Techniken in der kombinierten Prothetik

Handwerk versus digitale Techniken in der kombinierten Prothetik Zusammenfassung Anhand der Versorgung einer Patientin mit einer teleskopgetragenen, bügelfreien kombiniert herausnehmbar-festsitzenden zahngetragenen Versorgung im Ober- und Unterkiefer berichtet der Autor

Mehr

Verarbeitungshinweise Manual

Verarbeitungshinweise Manual Verarbeitungshinweise Manual Inhalt inlab und inlab MC XL für artbloc Temp CEREC 3 und CEREC MC XL für artbloc Temp CEREC 3 und CEREC MC XL artegral ImCrown Verbrauchsmaterialien Version 2.0 DEUTSCH artbloc

Mehr

digital. Die Komplettlösung für CAD/CAM-Prozesse von Dentaurum Implants.

digital. Die Komplettlösung für CAD/CAM-Prozesse von Dentaurum Implants. DE digital. Die Komplettlösung für CAD/CAM-Prozesse von Dentaurum Implants. tiologic digital. Mit tiologic digital. bietet Dentaurum Implants eine abgestimmte Komplettlösung für CAD/CAMProzesse auf tiologic

Mehr

Präzisions-Lösungen. L av a. Kronen & Brücken. Das Ergebnis: ein natürliches. Lächeln

Präzisions-Lösungen. L av a. Kronen & Brücken. Das Ergebnis: ein natürliches. Lächeln Präzisions-Lösungen L av a Kronen & Brücken Das Ergebnis: ein natürliches Lächeln Lava Präzisions-Lösungen So werden Sie und Ihre Patienten zu Gewinnern Ein einzigartiges Material und zukunftweisende Technik:

Mehr

Perfektion bis zum letzten Schliff

Perfektion bis zum letzten Schliff Perfektion bis zum letzten Schliff Ihr Competenz Center für CAD-CAM Fräs- und Lasertechnik Zirkon NEM Titan Kst Wachs Lasermelting V O N T E C H N I K E R Z U T E C H N I K E R Inhalt Ihr dynamischer Partner

Mehr

Schnittmuster & Nähanleitung Kleine Clipbörse

Schnittmuster & Nähanleitung Kleine Clipbörse Seite 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung Seite 3 Nähanleitung im Blog Seite 3 Allgemeine Informationen zum Schnittmuster & Nähvorgang Seite 3 Materialliste Seite 4 Schritt 1: Stoff und Vlies zuschneiden Seite

Mehr

Patienteninformation. Hochwertiger Zahnersatz Für Ihr schönstes Lächeln

Patienteninformation. Hochwertiger Zahnersatz Für Ihr schönstes Lächeln Patienteninformation Hochwertiger Zahnersatz Für Ihr schönstes Lächeln Inhaltsverzeichnis Zahnersatz früher und heute 3 Über uns 4 Garantierte Qualität 5 Service 6 Produkte 7 Laborstandorte 10 Qualität,

Mehr

IPS e.max CAD for Zenotec. Gebrauchsinformation. www.wieland-dental.de

IPS e.max CAD for Zenotec. Gebrauchsinformation. www.wieland-dental.de IPS e.max CAD for Zenotec Gebrauchsinformation 0123 Stand August 2014 www.wieland-dental.de Inhaltsverzeichnis Produktinformation... S. 3 Hinweise zum Design... S. 5 Verarbeitung nach dem CAD/CAM-Prozess...

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten Auf einen Blick AutoCAD Architecture 2011 ermöglicht die einfache Visualisierung von Eigenschaften über die sogenannten Anzeigethemen. Damit

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower BENUTZERHANDBUCH Gelenkarmmarkise Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower Wichtige Sicherheitsvorkehrungen WARNHINWEIS: ES IST WICHTIG FÜR IHRE PERSÖNLICHE SICHERHEIT, DIESEN ANWEISUNGEN FOLGE ZU LEISTEN.

Mehr

Amelogenesis imperfecta

Amelogenesis imperfecta Amelogenesis imperfecta OPG 18.07.2007 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 2 OPG 12.11.2008 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 3 OPG 02.11.2010 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 4 Anamnese und Befund Der

Mehr

Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland

Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland dd TECHNIK Versorgung eines Patienten mit vollkeramischen Kronen bei vorausgegangener ZRS-Planung Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland Gibt es so etwas wie

Mehr

HAAS Panel-Zelt. Der Weideunterstand mit 21,6 m 2 (6 x 3,6 m) www.haas-pferdesport.de

HAAS Panel-Zelt. Der Weideunterstand mit 21,6 m 2 (6 x 3,6 m) www.haas-pferdesport.de HAAS Panel-Zelt Der Weideunterstand mit 21,6 m 2 (6 x 3,6 m) HAAS Panel-Zelt Anwendungsbeispiele 2 HAAS Pferdesport Panels-Zelt HAAS Panel-Zelt Anwendungsbeispiele Hindernis- Panel- Allzweck- Tränke- Boden-

Mehr

Warum Sie sich für cara CAD/CAM entscheiden sollten.

Warum Sie sich für cara CAD/CAM entscheiden sollten. Warum Sie sich für cara CAD/CAM entscheiden sollten. Weil ein System viele Vorteile bietet. Weil Kundenzufriedenheit und Kundennähe für uns an erster Stelle stehen, ist bei cara CAD/CAM neben der notwendigen

Mehr

Implants from Implantologists. Kugelkopfaufbauten mit frico-retentivem Halt

Implants from Implantologists. Kugelkopfaufbauten mit frico-retentivem Halt Implants from Implantologists Kugelkopfaufbauten mit frico-retentivem Halt 12/2012 SIC Kugel-Verankerung Kugel-Verankerung Der retentive Kugelanker Die Kugel als perfekt geometrische Form hat in Gestalt

Mehr

Zweidimensionale Beschleunigungsmessung

Zweidimensionale Beschleunigungsmessung Zweidimensionale Beschleunigungsmessung Wettbewerb "Jugend Forscht" 2006 Christopher Kunde (14 Jahre) David Strasser (15 Jahre) Arbeitsgemeinschaft "Jugend Forscht" des Christian-Gymnasiums Hermannsburg

Mehr

Galvanoprothetik und ihre Leichtigkeit. www.wieland-dental.de

Galvanoprothetik und ihre Leichtigkeit. www.wieland-dental.de AGC Galvanoforming Galvanoprothetik und ihre Leichtigkeit www.wieland-dental.de AGC Es ist die Generation der Best Agers, die durch ihre Einstellung zu Lebensgefühl, Wohlbefinden, Würde und Ausstrahlung

Mehr

ECO-Manager - Funktionsbeschreibung

ECO-Manager - Funktionsbeschreibung ECO-Manager - Funktionsbeschreibung Version Autor Datum Kommentare 1.0 A. Sterzenbach 24.03.2006 - Generell Das Einarbeiten und das damit verbundene Aktualisieren eines großen Zusammenbaus (z.b. Werkzeugaufbau)

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr

Unveröffentlichtes Manuskript, Berlin, 2008. Differenzierte Bewertungsrichtlinien: Kriterienkatalog. Christina Diederich und Thomas Merten

Unveröffentlichtes Manuskript, Berlin, 2008. Differenzierte Bewertungsrichtlinien: Kriterienkatalog. Christina Diederich und Thomas Merten Unveröffentlichtes Manuskript, Berlin, 2008 Christina Diederich und Thomas Merten Originalkriterien nach Anlehnung an Lezak, Howieson & Loring (2004, S. 551f.) sowie Nichols (1980); Entwicklung der Bewertungsvorschläge

Mehr

Ihre Idee. Unser Know-How.

Ihre Idee. Unser Know-How. Ihre Idee. Unser Know-How. 1 2 Ein Wort zuvor Liebe Kollegen, in dieser kleinen Broschüre stellen wir Ihnen die CADdent GmbH mit ihrem Serviceangebot als Dienstleister für Dentallabore vor. Wir zeigen

Mehr

Avery Dennison 4930 (10 Jahre haltbare, lösemittelbasierende Einkomponentenfarbe*)

Avery Dennison 4930 (10 Jahre haltbare, lösemittelbasierende Einkomponentenfarbe*) Avery Dennison 4930 (10 Jahre haltbare, lösemittelbasierende Einkomponentenfarbe*) Technische Anleitung 8.40 Ausgabe: 28.11.2005 Allgemeines Die Druckfarben der 4930-Serie wurden für das Bedrucken von

Mehr

Präparationsanleitung

Präparationsanleitung Präparationsanleitung Der Werkstoff Zirkonoxid hat sich als hochfester Gerüstwerkstoff seit mehr als zehn Jahren in der Zahnheilkunde bewährt. Dieses Material mit einer Biegefestigkeit von > 1000 MPa er

Mehr

Individualität ist, was von der Norm abweicht

Individualität ist, was von der Norm abweicht dd TECHNIK Individuelle Frontzahnversorgung mit der Presstechnik Individualität ist, was von der Norm abweicht Ein Beitrag von Mark Bultmann, Jever/Deutschland Mit der Presstechnik lassen sich für Einzelkronen

Mehr

... und das Geheimnis der auswechselbaren Brandsohle

... und das Geheimnis der auswechselbaren Brandsohle SOLOR ARBEITSANWEISUNG Brandsohlen von SOLOR... und das Geheimnis der auswechselbaren Brandsohle Lederbrandsohle halbsohlig, auswechselbar mit Stahlgelenk Brandsohle ganzsohlig, auswechselbar Lederbrandsohle

Mehr

Vertikal V2. Vertikal V1. Horizontal H

Vertikal V2. Vertikal V1. Horizontal H BEDIENUNGSANLEITUNG Wir bedanken uns, dass Sie den Kreuzlinienlaser LEO 3 erworben haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung, bevor Sie den Laser in Gebrauch nehmen. Inhalt 1. Funktion... 3 2. Sicherheit...

Mehr

Tutorial: Fotobuch gestalten und für die Ausgabe vorbereiten

Tutorial: Fotobuch gestalten und für die Ausgabe vorbereiten Tutorial: und für die Ausgabe vorbereiten Formulare mit ausgefeiltem Layout CD-ROM Die Beispieldatei finden Sie auf der CD-ROM im Ordner»Arbeitsdateien\ Tutorial\Fotobuch«. In den Zeiten der Digitalfotografie

Mehr

Leitfaden. Präparation

Leitfaden. Präparation Leitfaden Präparation Allgemeine Indikationen für Kronenersatz Ausgedehnte Schädigung der Zahnhartsubstanz durch 1. fortgeschrittene Karies 2. Trauma 3. großflächige Füllungen (Aufbau mit plastischen Füllungsmaterialien

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

DAS ZENOSTAR KONZEPT. Leitfaden für Zahntechniker/Zahnärzte. www.zenostar.de VOLLANATOMIE FULL CONTOUR

DAS ZENOSTAR KONZEPT. Leitfaden für Zahntechniker/Zahnärzte. www.zenostar.de VOLLANATOMIE FULL CONTOUR DAS ZENOSTAR KONZEPT Leitfaden für Zahntechniker/Zahnärzte VOLLANATOMIE www.zenostar.de FULL CONTOUR VOLLANATOMIE Zenostar Zahnersatz von Wieland Dental Die klare monolithische Linie in der Zahntechnik

Mehr

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Dr. P. Weigl 1, R. Felber 1, M. Nef 2, Dr. J. Brandt 1, E. König 1, Prof. Dr. H.-Ch. Lauer 1 1 Poliklinik für Zahnärztliche

Mehr

Optimierung und Fertigung eines Bogenmittelteils aus einer Magnesiumlegierung

Optimierung und Fertigung eines Bogenmittelteils aus einer Magnesiumlegierung 363 Optimierung und Fertigung eines Bogenmittelteils aus einer Magnesiumlegierung Jürgen Edelmann-Nusser 1 (Projektleiter), Sándor Vajna 2 & Konstantin Kittel 2 1 Universität Magdeburg, Institut für Sportwissenschaft

Mehr

Der virtuelle Artikulator von Zirkonzahn

Der virtuelle Artikulator von Zirkonzahn Zusammenfassung Anhand der Herstellung einer dreigliedrigen Brücke aus Prettau Zirkon beschreibt der Autor die möglichen Optionen und das schrittweise Vorgehen bei der Anwendung des virtuellen Artikulators

Mehr

Schöne Zähne mit CEREC. Schöne Zähne mit CEREC

Schöne Zähne mit CEREC. Schöne Zähne mit CEREC und das in einer einzigen Sitzung? Zahnfüllungen aus Keramik mit CEREC Wünschen Sie sich schöne zahnfarbene, höchst ästhetische Füllungen? Und möchten Sie diese in einer einzigen Behandlungssitzung bekommen?

Mehr

Microsoft Visio 2007-Programmierung

Microsoft Visio 2007-Programmierung René Martin Microsoft Visio 2007-Programmierung ISBN-10: 3-446-41084-8 ISBN-13: 978-3-446-41084-8 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41084-8 sowie im

Mehr

DENTALE FERTIGUNGSVIELFALT. Ihr digitales Dienstleistungszentrum. www.wielandprecisiontechnology.de

DENTALE FERTIGUNGSVIELFALT. Ihr digitales Dienstleistungszentrum. www.wielandprecisiontechnology.de DENTALE FERTIGUNGSVIELFALT Ihr digitales Dienstleistungszentrum www.wielandprecisiontechnology.de Massgeschneiderte digitale Lösungen für jedes Labor Scanner und Software Materialauswahl Fräsen Fertigstellen

Mehr

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z Kompetenzraster CAD/CAM. Lehrjahr Name: Klasse: Z Prinzipieller Ablauf des digitalen Workflows Lernsituation : Darstellung der Herstellung einer Krone. nachlern weis Teilkompe tenzen Stufe Ich kann die

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr