Gutachten. Anton Spiegel. Dornbirn, xxx. Bodenlegermeister

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gutachten. Anton Spiegel. Dornbirn, xxx. Bodenlegermeister"

Transkript

1 xxx xxx xx Dornbirn, xxx Gutachten Auftraggeber: Firma xxx GesmbH, xx Projekt: Wohnanlage xxx xxx Bauträger GmbH, xxx Auftrag: Besichtigung und Beurteilung der Laminatböden Besichtigung und Begutachtung: xx Anwesend Herr xxx, Bodenleger, Sachverständiger 6850 Dornbirn. Riedgasse 45. Tel / / Fax 05572/ Bankverbindung: Hypo Bank Dornbirn. BLZ: Kto-Nr

2 Inhaltsverzeichnis A. Allgemeines...3 B. Bestandsaufnahme...3 C. Gutachten...12 D. Zusammenfassung

3 A. Allgemeines In der Wohnanlage xx wurden im Haus 6, OG, xxx und im Haus 7, EG, xx Laminatböden auf einen Heizestrich verlegt. Die Wohnungen wurden von der Bauherrschaft übernommen. Nach der Baureinigung traten sowohl im EG als auch im OG starke Schüsselungen auf. B. Bestandsaufnahme Bild 1 Der Laminatboden weist starke Schüsselungen auf. Die gemessene Raumtemperatur ist bei C 25,2 und die Luftfeuchtigkeit bei 31,2 % relative Luftfeuchte. 3

4 Bild 2 Die Oberflächentemperatur des Laminatbodens liegt bei einem Wert von bis zu C 35 Bild 3 Bei dieser Schüsselung sind auf 20 cm Breite bis zu 2,25 mm Höhenunterschied messbar (Bilder 3 und 4) 4

5 Bild 4 Bild 5 Der Laminatboden weist stirnseitig im Stossbereich einen Höhenversatz von 0,5 mm auf (Bilder 5 und 6). 5

6 Bild 6 Bild 7 Trotz Verschmutzung weist der Laminatboden starke Schüsselungen auf. (Bilder 7-11) 6

7 Bild 8 Bild 9 7

8 Bild 10 Bild 11 Sichtbare, starke Schüsselungen des Laminatbodens 8

9 Randabstand nach dem Entfernen der Sockelleiste Bild 12 Probeentnahme durch den Sachverständigen Bild 13 9

10 Bild 14 Die Estrichoberflächentemperatur liegt bei dieser Messung bei C 40,2 Ca 6 cm Estrich-Rohrüberdeckung Bild 15 10

11 Der Estrich weist eine Dicke von 8,5 cm auf Bild 16 Die Einwaage der CM-Messung war 50 g, Anzeige Blau 1,1 CM Bild 17 11

12 C. Gutachten Vorbemerkung: Der Estrich wurde am xx eingebracht. Lt. Aussage von Herrn xxx wurde das Ausheizen ordentlich durchgeführt. Die Firma xxx hat vor der Verlegung der Laminatböden lt. Messprotokoll vom xx in Top 7 eine CM Messung durchgeführt. Der damals ermittelte Wert ergab 2,3 % CM. Am xx ergab eine erneute CM Messung einen Wert von 1,9%. Der Laminatboden ist so stark geschüsselt, dass von einem Totalschaden ausgegangen werden muss. Eventuell kann ein kleiner Bereich im EG rechts (Schlafzimmer) ausgeklammert werden. Zu diesem Schaden kam es durch die Verkettung mehrerer Fehler. Der Estrich ist bis zu ca. 8,5 cm dick. Dies stellt an sich noch nicht die eigentliche Fehlerursache dar. Der Umstand jedoch, dass die Heizung mit einer viel zu hohen Temperatur gelaufen ist und immer noch läuft, führte im Zusammenspiel mit den anderen Faktoren zu den festgestellten Schüsselungen. Die Oberflächentemperatur des Laminatbodens von bis zu C 35 hat die Restfeuchtigkeit des Estrichs (durch die in diesem Fall vorliegende Estrich-Dicke noch etwas mehr), welche normalerweise langsam durch die Schichten hindurchdringt und keinen Schaden verursacht, in kürzester Zeit durch die Schichten hindurchgedrückt. Unter dem Laminatboden fehlt die Dampfbremse, welche den Schaden minimiert hätte. 12

13 Der Umstand, dass der Schaden unmittelbar nach der Baureinigung kam, weist darauf hin, dass hier möglicherweise zu nass gereinigt wurde und wahrscheinlich das notwendige Lüften nicht ausreichend durchgeführt wurde. Diese Annahme wird noch dadurch untermauert, dass es Räume gibt, die nur minimal geheizt wurden, aber trotzdem deutliche Schüsselungen aufweisen. Die CM Messung vor Ort am ergab einen CM-Wert von 1,1 % Das bedeutet die Estrichfeuchte ist von 1,9 CM am auf nunmehr 1,1 CM gefallen. Somit ist die Estrichfeuchte innerhalb von 19 Tagen um 0,8% CM gesunken. Diese 1,1 CM Estrichfeuchte bedeuten, dass der Estrich die Haushaltsfeuchte erreicht hat. Üblicherweise wird so ein Wert bei einem Zementestrich erst nach der Heizperiode erreicht und schon gar nicht, wenn der Estrich eine Dicke von ca. 8,5 cm aufweist. D. Zusammenfassung Ein Parkettboden oder Laminatboden darf eine Oberflächentemperatur von 29 (ÖN-2242) nicht überschreiten. Der Heizungsbauer hat dafür Sorge zu tragen, dass dieses Temperaturlimit durch eingebaute Sicherungen nicht überschritten werden kann. Die Trittschallunterlage stellt zwar eine leichte Dampfbremse dar, ist jedoch zuwenig. Baureinigungen werden in der Regel sehr schnell und effizient durchgeführt, welches auch bedeutet, dass wegen des Baustaubs scharfe Reiniger und viel Wasser eingesetzt werden. 13

14 Der Unterzeichner ist der Meinung, dass der Heizungsinstallateur zu 50% für den Schaden verantwortlich ist. Oberflächentemperaturen beim Estrich von C 40 und beim Laminat von bis zu C 35 sind fatal. Den Bodenleger trifft eine Verantwortung von 25 % - wegen der nicht ausreichenden Dampfbremse. Der Baureiniger ist mit 25% verantwortlich, weil der Schaden erst unmittelbar nach der Baureinigung auftrat und eine zu feuchte Reinigung nicht ausgeschlossen werden kann. Dazu kommt, dass in diesem Gewerk meist viele Hilfsarbeiter beschäftigt sind. Dies soll keine Unterstellung sein, sondern gibt nur die Erfahrungswerte und Beobachtungen wieder, welche der Unterzeichner ständig auf dem Bau macht. Der Sachverständige 14

Kombiniertes Funktions- und Belegreifheizen

Kombiniertes Funktions- und Belegreifheizen Arbeitsblatt Kombiniertes Funktions- und Belegreifheizen Estrichtechnisch angepasstes Auf- und Abheizprotokoll für Fußbodenheizungen mit Calciumsulfat- und Zementestrichen Im Zuge moderner Bauweise gibt

Mehr

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Inhalt 1. Verlegemöglichkeiten 2. Allgemeine Voraussetzungen an den Untergrund 2.1 Untergrundarten 2.2 Beschaffenheit

Mehr

Technische Info Nr. 4 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn

Technische Info Nr. 4 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn Technische Info Nr. 4 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn Estrichtechnisch angepasstes Auf- und Abheizprotokoll für Fußbodenheizungen mit Calciumsulfat- und Zementestrichen. Im Zuge moderner Bauweise

Mehr

Informationen für das Funktions- und Belegreifheizen von Calciumsulfat und Zementestrich sowie Estriche aus Schnellzement

Informationen für das Funktions- und Belegreifheizen von Calciumsulfat und Zementestrich sowie Estriche aus Schnellzement -1- Informationen für das Funktions- und Belegreifheizen von Calciumsulfat und Zementestrich sowie Estriche aus Schnellzement Aufheizbeginn: - Bei Calciumsulfatestrich (Anhydritestrich) frühestens 7 Tage

Mehr

Auf- und Abheizprotokoll für Calciumsulfat- und Zementestriche.

Auf- und Abheizprotokoll für Calciumsulfat- und Zementestriche. Auf- und Abheizprotokoll für Calciumsulfat- und Zementestriche. Auftraggeber: Gebäude / Liegenschaft: Bauabschnitt/-teil/ Stockwerk/Wohnung: Die Heizrohre der Fußbodenheizung müssen beim Estricheinbau

Mehr

VERARBEITUNGSBROSCHÜRE RAPIOR SCHNELLTROCKNER FÜR ZEMENTESTRICHE. Jede Sekunde zählt!

VERARBEITUNGSBROSCHÜRE RAPIOR SCHNELLTROCKNER FÜR ZEMENTESTRICHE. Jede Sekunde zählt! VERARBEITUNGSBROSCHÜRE RAPIOR SCHNELLTROCKNER FÜR ZEMENTESTRICHE Jede Sekunde zählt! Verarbeitungsbroschüre RAPIOR Schnelltrockner ÜBERSICHT RAPIOR SCHNELLTROCKNER 1. Verarbeitungsvorschrift 2. Verarbeitungshinweis

Mehr

Auftraggeber: Gebäude / Liegenschaft: Bauabschnitt/-teil/ Stockwerk/Wohnung: Anlagenteil:

Auftraggeber: Gebäude / Liegenschaft: Bauabschnitt/-teil/ Stockwerk/Wohnung: Anlagenteil: Protokoll zum Belegreifheizen des Estrichs Auftraggeber: Gebäude / Liegenschaft: Bauabschnitt/-teil/ Stockwerk/Wohnung: Anlagenteil: Anforderungen 1: Das Funktionsheizen ist zur Überprüfung der Funktion

Mehr

Spezielle Bedingungen für Heizestriche

Spezielle Bedingungen für Heizestriche Empfehlung PE 01-08 Oktober 2008 Spezielle Bedingungen für Heizestriche Sachlage Schwimmende Estriche sind in der Schweiz zum grössten Teil mit Fussbodenheizungen ausgestattet. Wegen falscher Planung und

Mehr

Bodenlegermeister. Anton Spiegel. Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Parkett. Bodenbeläge. Estriche u.a.

Bodenlegermeister. Anton Spiegel. Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Parkett. Bodenbeläge. Estriche u.a. Firma xxx xxx xxx Dornbirn, xxxx Gutachten Auftraggeber: Firma xxx Projekt: Panoramahaus Dornbirn Auftrag: Besichtigung des Estrichs samt Aufbau Besichtigungen und Begutachtung: 25.03. 26.03. 29.03. Anwesend:

Mehr

Protokoll zum Belegreifheizen des Estrichs

Protokoll zum Belegreifheizen des Estrichs Dokumentation FBH D4 Protokoll zum Belegreifheizen des Estrichs Stand: Februar 2005 46 Protokoll zum Belegreifheizen des Estrichs Auftraggeber: Gebäude / Liegenschaft: Bauabschnitt/ teil/ Stockwerk/Wohnung:

Mehr

Untersuchungen zum Feuchteverhalten einer. Lehmwand mit Vollwärmeschutz

Untersuchungen zum Feuchteverhalten einer. Lehmwand mit Vollwärmeschutz Untersuchungen zum Feuchteverhalten einer Lehmwand mit Vollwärmeschutz Einleitung Durch die Bauherrenschaft wurde gefordert, dass ihr Einfamilienhaus als modernes Fachwerkhaus nach den Kriterien des nachhaltigen

Mehr

Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett

Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett Kollektionen: HOMETREND Blue Living Kork und HOMETREND Kork Pilot Express Diese Verlegeanleitung gilt für Kork-Fertigparkett mit dem von Välinge Aluminium patentierten

Mehr

Verlegung auf Fußbodenheizung

Verlegung auf Fußbodenheizung Verlegung auf Fußbodenheizung (gilt auch für elektrische Fußbodenheizung, wenn vom Hersteller als Parkettboden geeignet deklariert ist) Bergland-Parkett ist ein besonders gut geeigneter Bodenbelag auf

Mehr

Allgemeines Verlegung

Allgemeines Verlegung LifeLine Verlegung LifeLine Verlegung Allgemeines Der Untergrund muss sauber, dauertrocken, rissfrei, fest, eben, zugund druckfest sein. Die Vorbereitungen des Untergrundes und die Prüfung erfolgen nach

Mehr

Dipl.-Ing. Architekt Jules-Verne-Straße 18 14089 Berlin. kostenlos für Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Anstalt des öffentlichen Rechts U-Bahn Anlagen

Dipl.-Ing. Architekt Jules-Verne-Straße 18 14089 Berlin. kostenlos für Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Anstalt des öffentlichen Rechts U-Bahn Anlagen Datum: 10.11.2006 Beispielhafte Thermografische Untersuchung von Wänden und Decken im Tunnel der U-Bahnlinie 7 bei km 110,6 +27 bis +50 Einfahrt Hpu (Gleis 2) Auftraggeber: JAS Architekturbüro Dipl.-Ing.

Mehr

K F Z - Sachverständigen - Büro Andreas H O F. Gutachten

K F Z - Sachverständigen - Büro Andreas H O F. Gutachten Gutachten 0126/23002-03.03.2015 Fahrzeugbewertung Opel Omega OHNE Gutachten Nr.: 0126/23002 vom: 03.03.2015 OHNE I n h a l t Gutachtendeckblatt Reparaturkosten Fahrzeug / Technische Daten 1 1 2 I. II.

Mehr

So messen Sie die Restfeuchte

So messen Sie die Restfeuchte So messen Sie die Restfeuchte CM-Messung von Dipl.-Phys. O. Erning und Dipl.-Ing. W. Limp veröffentlicht in - Fliesen und Platten - (Heft 8/August 2007) Die CM-Methode ist derzeit das Messverfahren zur

Mehr

Dipl.-Ing. Georg Krüger G U T A C H T E N Projekt Rissbegutachtung Projektnummer 08/062 1 Auftraggeber und Aufgabenstellung 1.

Dipl.-Ing. Georg Krüger G U T A C H T E N Projekt Rissbegutachtung Projektnummer 08/062 1 Auftraggeber und Aufgabenstellung 1. Dipl.-Ing. Georg Krüger Lohbergs Kamp 11 Sachverständiger 29 66 4 Walsrode für Schäden an Gebäuden 0 51 61 / 91 18 20 0 51 61 / 91 18 21 GUTACHTEN Zur Beurteilung von Rissen Straße Ort Projekt Rissbegutachtung

Mehr

P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK

P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK GRUPPE 19 - SASKIA MEIßNER, ARNOLD SEILER 1 Bestimmung der Brennweite 11 Naives Verfahren zur Bestimmung der Brennweite Es soll nur mit Maÿstab und Schirm die

Mehr

G U T A C H T E N. 1. Ausfertigung. Ingenieurberatung Bau & Energie

G U T A C H T E N. 1. Ausfertigung. Ingenieurberatung Bau & Energie G U T A C H T E N 1. Ausfertigung Objekt: Mehrfamilienwohnhaus Auftraggeber: Max Mustermann Ansicht: Winfried Kemper Beratender Ingenieur IK-BAU NRW Energieberatung / Gebäudesanierung staatl. anerk. SV

Mehr

Thermographie. Liegenschaft an der XXX in 5555 YYY. Ref. 000000000000000, XY AG. XY AG, Herr XXX, Schadensinspektor.

Thermographie. Liegenschaft an der XXX in 5555 YYY. Ref. 000000000000000, XY AG. XY AG, Herr XXX, Schadensinspektor. Thermographie Liegenschaft an der XXX in 5555 YYY. Ref. 000000000000000, XY AG. Auftraggeber: XY AG, Herr XXX, Schadensinspektor. Berichtverfasser: Gilbert Bielmann Architekt SIA/STV-SE Zertifizierter

Mehr

Fußboden-Niedrigtemperaturheizung

Fußboden-Niedrigtemperaturheizung Fußboden-Niedrigtemperaturheizung mit 36 Heiztemperatur körperlich nicht wahrnehmbar Spar Tipp: Halten Sie die Fenster während der Heizphasen geschlossen. Die Wohnungen werden über das Lüftungssystem der

Mehr

Bedingungen VORBEREITUNG

Bedingungen VORBEREITUNG Verlegeempfehlung Bedingungen GEBRAUCH Starfloor Click ist ausschließlich für den Einsatz im Innenbereich geeignet. * *Beachten Sie die speziellen Empfehlungen AKKLIMATISIERUNG Lagern Sie die Pakete in

Mehr

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. Gesundheitsamt den Schimmelpilzen Schimmel in Wohnräumen Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? Wie man feuchte Wände verhindert und

Mehr

Bedienungsanleitung KFZ - Messgerät PCE-CT 5000

Bedienungsanleitung KFZ - Messgerät PCE-CT 5000 PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 02903 976 99 0 Fax: 02903 976 99 29 info@pce-instruments.com www.pce-instruments.com/deutsch Bedienungsanleitung KFZ - Messgerät PCE-CT

Mehr

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Fenster und Türen

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Fenster und Türen Sehr geehrter Kunde/in, zu Ihren neuen Fenstern bzw. Türen beglückwünschen wir Sie ganz herzlich und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen! Sie haben sich für hochwertige Bauelemente entschieden,

Mehr

Thermografische Inspektion

Thermografische Inspektion Thermografische Inspektion Gebäude: Auftraggeber: Erstellt von: Berufsschule Gudrunstraße 2-4 83646 Bad Tölz Landratsamt Bad Tölz Herr Josef Niedermaier Prof.-Max-Lange-Platz 1 83646 Bad Tölz Bayern Facility

Mehr

5.2 Calciumsulfat Fließestrich

5.2 Calciumsulfat Fließestrich 5.2 Calciumsulfat Fließestrich Calciumsulfat-Fließestrich ist geeignet für die Herstellung aller Estricharten nach DIN 18560: Verbundestrich Estrich auf Trennschichten Estrich und Heizestrich auf Dämmschichten

Mehr

Alfred Eckertsberger Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Alfred Eckertsberger Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Tel.: 0676/5531588 E-Mail: alfred.eckertsberger@aon.at INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINE ANGABEN... 1.1 Auftrag... 1.2 Zweck... 1.3 Vorgangsweise und Methodik... 1.4 Ortsbesichtigung und Befundaufnahme...

Mehr

Verlegeanleitung Witex Laminatboden

Verlegeanleitung Witex Laminatboden Verlegeanleitung Witex Laminatboden (1) Was benötigen Sie an Verlegewerkzeugen? (2) Verlegen Sie den Laminatboden i.d.r. parallel zur Hauptlichtquelle Ihres Raumes. Verlegen Sie in langen, schmalen Räumen

Mehr

Beschreibung Penthousewohnung

Beschreibung Penthousewohnung Baumeister Aschaber GmbH Abs.: Geschäftsführer: Ing. Richard Aschaber, 6330 Kufstein Kufstein, 2015-01-26 Beschreibung Penthousewohnung Im Jahr 2008 hat Bmst. Aschaber für sich selber das bestehende Gebäude

Mehr

VERKEHRSWERT (MARKTWERT) 280.000,-

VERKEHRSWERT (MARKTWERT) 280.000,- GUTACHTEN NR. 43/IV/12/7475 Seite - 1 - VOM 09.07.12 EXPOSÉ - INTERNETVERSION zum VERKEHRSWERT-GUTACHTEN DAS GUTACHTEN IST NUR IN AUSZÜGEN WIEDERGEGEBEN DAS ORIGINALGUTACHTEN KANN IN DER GESCHÄFTSSTELLE

Mehr

Dachmodernisierung von außen. Verlegevarianten der Dampfbremse bei Zwischen- und Aufsparrendämmung

Dachmodernisierung von außen. Verlegevarianten der Dampfbremse bei Zwischen- und Aufsparrendämmung Dachmodernisierung von außen Verlegevarianten der Dampfbremse bei Zwischen- und Aufsparrendämmung Modernisierung von außen Entwicklung und Erfahrungen 2 Alte Lösung mit PE-Folie 3 ISOVER Integra ZSF Zwischensparren-Sanierungsfilz

Mehr

Pauschalangebote. Alles aus einer Hand

Pauschalangebote. Alles aus einer Hand 2016 e Alles aus einer Hand Fertighaus S für den kompletten Innenausbau eines Fertighauses mit bis zu 65m² Grundfläche Spachtelarbeiten in Q3 in EG und OG Alle Parkettboden oder Fliesen verlegen in OG

Mehr

Bemerkung zum Heizprotokoll

Bemerkung zum Heizprotokoll Bemerkung zum Heizprotokoll Sollten Sie sich nicht an das mitgeschickte Aufheizprotokoll halten, daß heißt anders (schneller) aufheizen als angegeben, werden wir für diesen Bereich (Fußbodenheizung) keine

Mehr

DIPL. BAUING. K.-DIETER SCHMALFUß. Ergänzung zum Kurzgutachten zur Ursachenermittlung von Schimmelpilz und Feuchte

DIPL. BAUING. K.-DIETER SCHMALFUß. Ergänzung zum Kurzgutachten zur Ursachenermittlung von Schimmelpilz und Feuchte BAUGUTACHTER DIPL. BAUING. K.-DIETER SCHMALFUß Bausachverständiger Schmalfuß, G.-Schmidt-str. 11, 14476 Potsdam OT. N. Fahrland Tel 033208-23780 Fax 03212-1025343 Mail bau-mangel@web.de www.beweissicherungen.de

Mehr

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Wie Sie optimal für frische Luft sorgen und dabei noch Heizkosten senken können. Die wichtigsten Tipps. FRISCHE LUFT WÄRME WOHLFÜHLEN Die

Mehr

a) Bis zu welchem Datum müssen sie spätestens ihre jetzigen Wohnungen gekündigt haben, wenn sie selber keine Nachmieter suchen wollen?

a) Bis zu welchem Datum müssen sie spätestens ihre jetzigen Wohnungen gekündigt haben, wenn sie selber keine Nachmieter suchen wollen? Thema Wohnen 1. Ben und Jennifer sind seit einiger Zeit ein Paar und beschliessen deshalb, eine gemeinsame Wohnung zu mieten. Sie haben Glück und finden eine geeignete Dreizimmer-Wohnung auf den 1.Oktober

Mehr

BV 004 Anton-Meindl-Straße 5a 81245 München-Pasing. Wohnung EG links

BV 004 Anton-Meindl-Straße 5a 81245 München-Pasing. Wohnung EG links BV 004 Anton-Meindl-Straße 5a 81245 München-Pasing Wohnung EG links Bausanierung & Gebäudemanagement Ausführungszeitraum: 12.01.15-15.06.15 Kd.Nr. 10001 Kriese Immobiliengruppe Hubertus Altgeld Stiftung

Mehr

S C H Ä T Z G U T A C H T E N

S C H Ä T Z G U T A C H T E N Hornstein, am 02.02.2014 Gutachten Nr. I/S/Gansrigler/2 S C H Ä T Z G U T A C H T E N W O H N U N G S I N V E N T A R V E R K E H R S W E R T Insolvenzverfahren: Dr. Franz Michael GANSRIGLER Journalist

Mehr

Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik. Bundesinnungsverband Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe MERKBLATT

Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik. Bundesinnungsverband Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe MERKBLATT Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik Bundesinnungsverband Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe MERKBLATT VORBEREITENDE MASSNAHMEN ZUR VERLEGUNG VON PARKETT SOWIE ELASTISCHEN UND TEXTILEN BODENBELÄGEN

Mehr

Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn. Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung,

Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn. Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung, Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung, 1. Grundsätzliches, Vorgaben in den Normen Bei Fußböden und

Mehr

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten Richtig cool bleiben Der vernünftige Einsatz von Klimageräten NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG FÜR AUSSENWÄNDE 2 Damit die Kosten Sie nicht ins Schwitzen bringen Wenn im Sommer das Thermometer auf über 30 C

Mehr

DEKRA Automobil GmbH Abt. Sondergutachten Karl-Schmid-Str. 14, 81829 München, Tel. 42007-0, Fax 42007-145

DEKRA Automobil GmbH Abt. Sondergutachten Karl-Schmid-Str. 14, 81829 München, Tel. 42007-0, Fax 42007-145 DEKRA Automobil GmbH Abt. Sondergutachten Karl-Schmid-Str. 14, 81829 München, Tel. 42007-0, Fax 42007-145 Premium Vertriebs GmbH Gutachten-Nr.: Rieslingweg 23 222/0450 702088 74354 Besigheim 1804953921

Mehr

Österreichisches Forschungszentrum Seibersdorf GesmbH

Österreichisches Forschungszentrum Seibersdorf GesmbH ?W( C," /O OEFZS BER. No. 4130 ME-233/81 DEZEMBER 1981 Österreichisches Forschungszentrum Seibersdorf GesmbH Vergleichende Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von HTR-Brennelement Matrixgraphiten Karl Wal

Mehr

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt.

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen im Haus werden allzu oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Das heißt, Stemm- und Aufbrucharbeiten mit erheblicher Belästigung

Mehr

AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR

AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR INHALT Seite AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR... 16 LEISTUNGSRESERVE DER SEIKO KINETIC... 17 HINWEISE ZUR KINETIC E.S.U.... 18 ENTLADUNG-VORWARNFUNKTION... 18 VERWENDUNG DER VERSCHRAUBBAREN KRONE... 19

Mehr

Baumit Estrich E 225. Produkt. Zusammensetzung. Eigenschaften. Anwendung. Technische Daten. Einstufung lt Chemikalien- Gesetz.

Baumit Estrich E 225. Produkt. Zusammensetzung. Eigenschaften. Anwendung. Technische Daten. Einstufung lt Chemikalien- Gesetz. Baumit Estrich E 225 Produkt Eigenschaften Anwendung Technische Daten Einstufung lt Chemikalien- Gesetz Lagerung Zusammensetzung Qualitätssicherung Lieferform Untergrund Werksgemischter Trockenbeton für

Mehr

Dachsanierung von außen

Dachsanierung von außen Dämmen für die Zukunft nach EnEV 29 Dachsanierung von außen mit Unterdeckplatten Geprüfte Sanierungsbeispiele mit Produkten nach DIN 418, sorgen für planerische Sicherheit keine Feuchteschäden + kein Schimmelbefall

Mehr

GERHARD BOLTEN 28.2.2006 TEXTBEISPIEL ZU 4.3.6 KAUFBERATUNG

GERHARD BOLTEN 28.2.2006 TEXTBEISPIEL ZU 4.3.6 KAUFBERATUNG GERHARD BOLTEN DIPL.-ING. STADTPLANER SRL ARCHITEKT BDA ÖFFENTL. BEST. U. VEREIDIGTER BAUSACHVERSTÄNDIGER D-20354 HAMBURG ALSTERUFER 20 B TEL. 040/ 41 33 99 30 FA 0421/ 2 23 90 99 28.2.2006 TETBEISPIEL

Mehr

VINYLDESIGNBÖDEN VERLEGUNG

VINYLDESIGNBÖDEN VERLEGUNG VINYLDESIGNBÖDEN VERLEGUNG VEREG GmbH Mühlgasse 13 A-3950 Gmünd Tel: +43 2852 720 40 Fax: +43 2852 720 40 3 Mail: office@vereg.eu Web: www.vereg.eu 1 Unterboden: eben, fest, staubfrei, frei von Rissen,

Mehr

Dem Schimmel Keine Chance

Dem Schimmel Keine Chance Dem Schimmel Keine Chance Die Einsparung von Heizenergie ist heute von größter Bedeutung. Allerdings heizen viele Menschen aus falsch verstandener Sparsamkeit zu wenig oder falsch. Die unangenehme Folge:

Mehr

GUT ZU WISSEN. Garantie-Package & Bauwerk ID

GUT ZU WISSEN. Garantie-Package & Bauwerk ID GUT ZU WISSEN Garantie-Package & Bauwerk ID Die Bauwerk ID und das Garantie-Package Jeder Bauwerk-Boden ist ein Unikat, ein echtes Stück Lebensraum von Bauwerk nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt,

Mehr

UNTERGRUNDVORAUSSETZUNGEN WICHTIGE HINWEISE FÜR DIE VERLEGUNG VON TER HÜRNE BODENDIELEN

UNTERGRUNDVORAUSSETZUNGEN WICHTIGE HINWEISE FÜR DIE VERLEGUNG VON TER HÜRNE BODENDIELEN UNTERGRUNDVORAUSSETZUNGEN WICHTIGE HINWEISE FÜR DIE VERLEGUNG VON TER HÜRNE BODENDIELEN Beachten Sie auch die gesonderten Informationen für die Verklebung der Produkte, zu finden in einer separaten Anleitung.

Mehr

NEU! Wärmeleitschichten für Fußbodenheizungen. Hohe Wärmeleitfähigkeit. Stark belastbar. Schnell begehbar. www.compact-floor.com

NEU! Wärmeleitschichten für Fußbodenheizungen. Hohe Wärmeleitfähigkeit. Stark belastbar. Schnell begehbar. www.compact-floor.com NEU! Wärmeleitschichten Conductive Layers Wärmeleitschichten für Fußbodenheizungen Hohe Wärmeleitfähigkeit. Stark belastbar. Schnell begehbar. www.compact-floor.com CompactFloor Wärmeleitschichten NEU!

Mehr

Biochemisches Grundpraktikum. Elektrophoretische Trennung von Proteinen

Biochemisches Grundpraktikum. Elektrophoretische Trennung von Proteinen Biochemisches Grundpraktikum Versuch Nummer G-05 05: Elektrophoretische Trennung von Proteinen Gliederung: I. SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese... 2 a) Versuchsziele, Aufgaben... 2 b) Versuchsdurchführung...

Mehr

Baumit Sanierempfehlung

Baumit Sanierempfehlung Baumit Sanierempfehlung Für instandsetzungsfähige Hochwasser- Schäden an der Fassade Das Hochwasser geht! Die Sanierung beginnt! Baumit informiert und antwortet auf aktuelle Fragen Baumit Sanierempfehlungen

Mehr

10. Internationale EMATEM Sommerschule 2014. Dipl.- Ing. Joachim Wien : Praxisergebnisse aus Gutachten und Forschungsprojekten

10. Internationale EMATEM Sommerschule 2014. Dipl.- Ing. Joachim Wien : Praxisergebnisse aus Gutachten und Forschungsprojekten 10. Internationale EMATEM Sommerschule 2014 Dipl.- Ing. Joachim Wien : Praxisergebnisse aus Gutachten und Forschungsprojekten Vorstellung Joachim Wien seit über 30 Jahren in der Verbrauchsabrechnung tätig

Mehr

NACH DER FLUT. Wasserschadensbeurteilung mit erschwinglicher Messtechnik 06/2013 1 / 6. Pfingsthochwasser 2013

NACH DER FLUT. Wasserschadensbeurteilung mit erschwinglicher Messtechnik 06/2013 1 / 6. Pfingsthochwasser 2013 06/2013 1 / 6 NACH DER FLUT Wasserschadensbeurteilung mit erschwinglicher Messtechnik Pfingsthochwasser 2013 Die Bilder von den Überschwemmungen in Bayern, Thüringen, Sachsen usw. haben wir alle noch vor

Mehr

Martin und Lilli Ott Industriemeister-Drucktechnik. 79206 Breisach Johann-Baptist-Hau 10 Tel: 07667 833 888 Mail: martin.ott@online.

Martin und Lilli Ott Industriemeister-Drucktechnik. 79206 Breisach Johann-Baptist-Hau 10 Tel: 07667 833 888 Mail: martin.ott@online. Martin und Lilli Ott Industriemeister-Drucktechnik 79206 Breisach Johann-Baptist-Hau 10 Tel: 07667 833 888 Mail: martin.ott@online.de Mein Erfahrungsbericht mit dem Wellan 2000 Biosignal Wasserbehandler

Mehr

Zementestrich auf Stahlbetondecke

Zementestrich auf Stahlbetondecke Zementestrich auf Zementestrich Je nach Verkehrslast und Estrichdicke können für diese Anwendung alle thermotec BEPS-T und thermotec BEPS-WD Produkte verwendet werden. Quelle: Hotel Guglwald GmbH Romantikhotel

Mehr

Flüssiger Zementestrich - Austrocknungsbeschleuniger

Flüssiger Zementestrich - Austrocknungsbeschleuniger Produktdatenblatt Ausgabe 15.07.2014 Version Nr. 3 Flüssiger Zementestrich - Austrocknungsbeschleuniger Beschreibung Anwendung wird zur Beschleunigung der Austrocknung von Zementestrichen (CT) sowie zur

Mehr

GUTACHTEN (entfremdet)

GUTACHTEN (entfremdet) GUTACHTEN (entfremdet) Gutachten Nr. 2011 Gutachter Objekt Thomas Hensel LKW Hubarbeitsbühne Auftragserteilung Frau.2011 Telefonat am..2011 - Präzisierung : gearbeitet Betreff Gerätebesichtigung bei Fa

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken?

Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken? Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken? 2. Normen, Estricharten, Nenndicke, Ausschreibung 3. Estrichverfestigung 4. schwundarmer Schnellzementestrich 5. schnelle Zementestrichsysteme

Mehr

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente AUSSCHREIBUNGSTEXTE Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten Titel 04.01 E1 Laminatbodenelemente 04.01.1 Vorbemerkungen Allgemeine Vorbemerkungen Zur technischen Ausführung sind

Mehr

Bedienungsanleitung Schimmel-Messgerät PCE-DPT 1

Bedienungsanleitung Schimmel-Messgerät PCE-DPT 1 PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 D-59872 Meschede Deutschland Tel: 02903 976 99 0 Fax: 02903 976 99 29 info@pce-instruments.com www.pce-instruments.com/deutsch Bedienungsanleitung Schimmel-Messgerät PCE-DPT

Mehr

T E S T B E R I C H T

T E S T B E R I C H T DEKRA Automobil GmbH Abt. Sondergutachten Karl-Schmid-Str. 14, 81829 München, Tel. 42007-0, Fax 42007-145 Premium Vertriebs GmbH Gutachten-Nr.: Rieslingweg 23 222/0450 701616 74354 Besigheim 1804465152

Mehr

CASAPARK Die 3-Schicht-Landhausdiele mit Charakter

CASAPARK Die 3-Schicht-Landhausdiele mit Charakter CASAPARK Die 3-Schicht-Landhausdiele mit Charakter CASAPARK Charaktervolle Vielfalt. Grosszügige Eichendielen in schönen Farbnuancen, erhältlich in lebhaften oder ruhigen Sortierungen sowie in drei verschiedenen

Mehr

Verlegeanleitung Stamark Fahrbahnmarkierungen

Verlegeanleitung Stamark Fahrbahnmarkierungen 3M Technische Information PM 9 Verlegeanleitung Stamark Fahrbahnmarkierungen 1 1. Allgemeine Erläuterung Neue Asphaltdecken benötigen im Normalfall eine mehrwöchige Wartezeit, bevor die endgültige Dauermarkierung

Mehr

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne

im Auftrag der Firma Schöck Bauteile GmbH Dr.-Ing. M. Kuhnhenne Institut für Stahlbau und Lehrstuhl für Stahlbau und Leichtmetallbau Univ. Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann Mies-van-der-Rohe-Str. 1 D-52074 Aachen Tel.: +49-(0)241-8025177 Fax: +49-(0)241-8022140 Bestimmung

Mehr

Leitfaden Elektronische Bilanzeinreichung zum Firmenbuch über F-Online

Leitfaden Elektronische Bilanzeinreichung zum Firmenbuch über F-Online Leitfaden Elektronische Bilanzeinreichung zum Firmenbuch über F-Online acconomy Software GmbH Krottenbachstr. 255, 1190 Wien E-Mail: office@acconomy.at www.acconomy.at Inhaltsverzeichnis Rechtsgrundlage...2

Mehr

Wärmedämmungen müssen nicht dick sein!

Wärmedämmungen müssen nicht dick sein! Wärmedämmungen müssen nicht dick sein! Simon Eichenberger Architekt Energie-Berater Gebäude GEAK - Experte energie-renova.ch Simon Eichenberger vinelzstrasse 11 3235 erlach info@energie-renova.ch 1 Soll

Mehr

Richtiges Wohnverhalten: Eine Möglichkeit zur Energieeinsparung. Maßnahmen zur Beseitigung von Energieverlusten

Richtiges Wohnverhalten: Eine Möglichkeit zur Energieeinsparung. Maßnahmen zur Beseitigung von Energieverlusten Richtiges Wohnverhalten: Eine Möglichkeit zur Energieeinsparung Maßnahmen zur Beseitigung von Energieverlusten Dipl. Ing. (FH) Erhard Bülow Vortrag Spandauer Energiespartag 22. Juli 2011 Verbräuche und

Mehr

AUSSCHREIBUNG IM OFFENEN VERGABEVERFAHREN NR PO/2014-08-INF/BER

AUSSCHREIBUNG IM OFFENEN VERGABEVERFAHREN NR PO/2014-08-INF/BER AUSSCHREIBUNG IM OFFENEN VERGABEVERFAHREN NR PO/2014-08-INF/BER Bereitstellung von Reinigungsdiensten für die Räumlichkeiten des Informationsbüros des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen

Mehr

Wenn s draußen kalt wird

Wenn s draußen kalt wird Wenn s draußen kalt wird Mollig warm und gut gelüftet Behaglich durch die Winterzeit Gesundes Raumklima Wie wohl man sich in den vier Wänden fühlt, dafür ist in erster Linie die optimale Raumtemperatur

Mehr

5.3. Wärmebrücken an Treppen

5.3. Wärmebrücken an Treppen 5.3. Wärmebrücken an Treppen Wärmebrücken zwischen Treppen und angrenzenden Bauteilen können entstehen, wenn - unterschiedliche Temperaturen in Treppenhäusern und angrenzenden Räumen bestehen, - Treppenläufe

Mehr

EMPA: Abteilung Bautechnologien Bericht-Nr. 443 015-1 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7

EMPA: Abteilung Bautechnologien Bericht-Nr. 443 015-1 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7 1 Auftrag Die Firma Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur, erteilte der EMPA Abt. Bautechnologien

Mehr

Hochfrequenz-Filter MFF-1

Hochfrequenz-Filter MFF-1 Hochfrequenz-Filter MFF-1 Handbuch Ingenieurbüro Oetzel Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf unseres MultiFrequenzFilters MFF-1 entschieden haben. Sie sind damit in der Lage, in Verbindung mit einem

Mehr

Wohlfühlklima. In welchem Raumklima fühlt sich der Mensch am wohlsten?

Wohlfühlklima. In welchem Raumklima fühlt sich der Mensch am wohlsten? Wohlfühlklima In welchem Raumklima fühlt sich der Mensch am wohlsten? Wohlfühlklima in der Heizperiode? Der Behaglichkeitswert liegt bei einer Luftfeuchte zwischen 40 60 %. Der Mensch fühlt sich am wohlsten

Mehr

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Ausgangslage Im Jahr 2009 begannen die Planungsarbeiten für den Neubau eines Einfamilien-Plusenergiehauses. Dies sollte durch

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

R I C H T L I N I E. zur Bestimmung der Feuchtigkeit von Estrichen nach der Calciumcarbid-Methode (CM-Methode)

R I C H T L I N I E. zur Bestimmung der Feuchtigkeit von Estrichen nach der Calciumcarbid-Methode (CM-Methode) Die Bodenleger ÖTI GmbH R I C H T L I N I E zur Bestimmung der Feuchtigkeit von Estrichen nach der Calciumcarbid-Methode (CM-Methode) des ständigen Sachverständigen-Ausschusses der Bundesberufsgruppe der

Mehr

Hochkonjunktur für Schimmelpilze in ungedämmten Häusern

Hochkonjunktur für Schimmelpilze in ungedämmten Häusern Veröffentlicht in der Nordwest-Zeitung am 13.03.2007 Sachverständigen-Sonderseite Hochkonjunktur für Schimmelpilze in ungedämmten Häusern In jedem Winter haben Schimmelpilze in vielen Wohnungen Hochkonjunktur.

Mehr

Heizen und Lüften in Kirchen Energieeffizienz, Komfort und Werterhalt. Herzlich willkommen

Heizen und Lüften in Kirchen Energieeffizienz, Komfort und Werterhalt. Herzlich willkommen Heizen und Lüften in Kirchen Energieeffizienz, Komfort und Werterhalt Herzlich willkommen 26. Mai 2010 naturama Aarau 220 000 Ergebnisse zu heizen in kirchen Heute kommt ein Neues dazu.. Warum wird eine

Mehr

Wenn s draußen kalt wird

Wenn s draußen kalt wird Wenn s draußen kalt wird Richtig warm und gut gelüftet Behaglich durch die Winterzeit Gesundes Raumklima Wie wohl man sich in den vier Wänden fühlt, dafür ist in erster Linie die optimale Raumtemperatur

Mehr

Messprotokoll. zur. magnetfeldausgleichenden Wirkung. des. Produktes WAVEEX. der Firma Vital-Energy. in Bezug auf WLAN-Router

Messprotokoll. zur. magnetfeldausgleichenden Wirkung. des. Produktes WAVEEX. der Firma Vital-Energy. in Bezug auf WLAN-Router Messprotokoll zur magnetfeldausgleichenden Wirkung des Produktes WAVEEX der Firma Vital-Energy in Bezug auf WLAN-Router Protokoll Nr.: 17/2015 Datum: 20. Juni 2015 Auftraggeber: Ort der Durchführung: Vital-Energy

Mehr

Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2010 im Fach Mathematik. 26. Mai 2010

Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2010 im Fach Mathematik. 26. Mai 2010 Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 00 im Fach Mathematik 6. Mai 00 Arbeitsbeginn: 0.00 Uhr Bearbeitungszeit: 0 Minuten Zugelassene

Mehr

Informationen zum richtigen Heizen und Lüften, insbesondere mit Hilfe eines Schimmelhygrometers

Informationen zum richtigen Heizen und Lüften, insbesondere mit Hilfe eines Schimmelhygrometers - Seite 1 von 5 - Informationen zum richtigen Heizen und Lüften, insbesondere mit Hilfe eines Schimmelhygrometers Jeder will optimal heizen und lüften. Aber das ist nicht so einfach. Warum nicht? Man hat

Mehr

Herstellung und Analyse eines elektrischen Mikrokontaktes mit Hilfe eines Leitklebers

Herstellung und Analyse eines elektrischen Mikrokontaktes mit Hilfe eines Leitklebers Herstellung und Analyse eines elektrischen Mikrokontaktes mit Hilfe eines Leitklebers von Dr. Jan Albers und Dr. Gerhard Chmiel In diesem Artikel werden Untersuchungen dargestellt, bei denen mit Hilfe

Mehr

Pflege und Wartung von Elektroden

Pflege und Wartung von Elektroden Pflege und Wartung von Elektroden Dipl.-Ing. (FH) Lars Sebralla Ein Meßwert der mit einer Elektrode ermittelt wird ist nur so genau wie die Elektrode selber. Grundlegende Details sollten dabei beachtet

Mehr

15 2,835. 63843 Niedernberg, Nordring/Industriegebiet, Telefon (0 60 28) 9 70 70, Telefax (0 60 28) 97 07 20

15 2,835. 63843 Niedernberg, Nordring/Industriegebiet, Telefon (0 60 28) 9 70 70, Telefax (0 60 28) 97 07 20 Aluminium-Flachstange kg/mtr 10 x 2 0,054 3 0,081 4 0,108 5 0,135 6 0,162 8 0,216 12 x 3 0,097 5 0,162 6 0,200 8 0,259 15 x 2 0,081 3 0,121 4 0,162 5 0,202 6 0,243 8 0,324 10 0,405 20 x 2 0,108 3 0,162

Mehr

Wärmebrücken im Wohnungsbau - Vermeidung von Schimmelbildung

Wärmebrücken im Wohnungsbau - Vermeidung von Schimmelbildung Wärmebrücken im Wohnungsbau - Vermeidung von Schimmelbildung Dipl.-Ing. (FH) Tobias Schneiderhan 3.02.01 www.kurz-fischer.de Winnenden Halle (Saale) Bottrop München Bretten Gliederung 1. Einleitung 2.

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) S Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR über die Messung von Norm-Trittschallpegeln im Bürogebäude Luisenstraße in Herford

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR über die Messung von Norm-Trittschallpegeln im Bürogebäude Luisenstraße in Herford SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR. 29413-1.001 über die Messung von Norm-Trittschallpegeln im Bürogebäude Luisenstraße in 32052 Herford Auftraggeber: DW Systembau Werk BRESPA Schneverdingen Stockholmer Str.

Mehr

Trocknungsbeschleuniger bergen viele Fehlerquellen

Trocknungsbeschleuniger bergen viele Fehlerquellen Zusatzmittel für schnelle Belegreife Anspruch & Wirklichkeit Trocknungsbeschleuniger bergen viele Fehlerquellen Nach zwei Tagen belegreif ohne wesentliche Mehrkosten glaubt man den Herstellerangaben, bieten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermietung des Seminar- und Veranstaltungsraumes MCS Forum

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermietung des Seminar- und Veranstaltungsraumes MCS Forum Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermietung des Seminar- und Veranstaltungsraumes MCS Forum 1 Geltungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge

Mehr

11.3.4 Auslegung der Wärmequelle Erdreich

11.3.4 Auslegung der Wärmequelle Erdreich 11.3.4 Auslegung der Wärmequelle Erdreich Normative Grundlagen Die Auslegung der Geothermieanlage für die Wärmequelle Erdreich wird in VDI 4640 ausführlich beschrieben. Dabei werden zwei Fälle unterschieden.

Mehr

2. Praktikumsarbeit. Die Heizung und ihre Steuerung

2. Praktikumsarbeit. Die Heizung und ihre Steuerung 1 Praktikumsstelle: Bosch Rexroth 2. Praktikumsarbeit 27.1.2006 Die Heizung und ihre Steuerung In den letzten Wochen hat unsere Heizung nicht mehr so funktioniert wie sie sollte. Entweder waren die Zimmer

Mehr