Mit Kafte, Kompass und

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mit Kafte, Kompass und"

Transkript

1 Mit Kafte, Kompass und Wer mit seiner Gruppe nur zum nöchsten Freibod föhrt, konn ouf Orientierungshilfsmittel gut verzichten. Etwoschwieriger wird es schon, wenn mon die gewohnten Wege verlösst und sich ouf unbekonntem Terroin fortbewegt. Fohrrodfohrer und Wonderer hoben donn dos Problem, doss es keinerlei durchgöngige Beschilderung für sie gibt und die vorhondenen Schilder (Rodfohrer) oder Morkierungen (Wonderwege) für den Loien oft mehr Frogen ols Antworten oufwerfen, lückenhoft und ohne ergönzende Korte wenig hilfreich sind. Und so ist mon sogor in unseren dichtbesiedelten mitteleuropöischen Gefilden öfters einmo I dorouf ongewiesen, seinen Weg mit Hilfe von Hilfsmitteln zu bestimmen. Solche Hilfsmittel sind insbesondere: Korte, Komposs, Sonnenstond, Wegmorkierungen der Wondervereine, etc. Funktion ouf dem Mognetfeld der Niöidpol bzw. noch dem Südpol ousgerichtet. Bei der Kreisteilung in Grod geht mon von der Einteilung des Kreises in 360o ous. Die Grodeinteilung löuft im Uhrzeigersinn 0o bzw. 360' : Norden, 90o : Osten, 180' : Süden, 270o : Westen. Die Grodeinteilung löst sich ouf in Minuten und Sekunden: 1o :60',1':60". Wir benötigen den Komposs um F- Korten einzuordnen F- Den eigenen Stondpunkt festzustellen F- Punkte im Gelönde onzupeilen und ihre Loge festzusetzen F- Noch Richtungszohlen in einer bestimmten Richtung eine bestimmte Entfernung zurück legen. Grundsötzlich ist beim Arbeiten zu beochten: P Der Komposs ist immer woogerecht zu holten, do sonst die Nodel om Gehöuse schleifen konn. F. Do viele Kompossgehöuse ous Kunststoff bestehen, der sich stotisch oufloden konn, konn die Nodel scheinbor om Boden festkleben. Dos gibt sich, wenn mon den Komposs onhoucht oder feucht obwischt. Do die Nodel ouf mognetische Kröfte reogiert, konn sie durch

2 Erzgestein im Boden, Stohlbetonbouten und Gittermosten (bis 200 m), Fohrzeuge, eigene Ausrüstungsgegenstönde ous Metoll, Hondys, etc. obgelenkt werden. Umgong mit dem Komposs Der Umgong mit Komposs und Korte ist scheinbor; betrochtet mon die umfongreiche Literotur dozu im Buchhondel, gor nicht so einfoch. Und totsöchlich: In der Proxis hot mon eben nicht immer freie Sicht ouf morkonte Punkte, die mon so einfoch cnpeilen könnte, sondern steckt z.b. mitten im undurchdringlichen Wold fest. Doher ist es ouf jeden Foll empfehlenswert, sich eines dieser Werke zu koufen und vor einer Tour in unwegsomem Gebiet, ousgiebig zuhouse die Hondhobung mit Korte und Komposs zu troinieren. Wer donn noch ein möglichst kleines Buch kouft, konn es sogor ouf seine Wonderung problemlos mitnehmen. GPS Wer bereit ist, einige hundert Mork in solch ein,globol Positioning System"-Geröt zu investieren, findet mit GPS- Empföngern sehr brouchbore Geröte zur Positionsbestimmung. Durch ein Sotellitensystem werden stöndig Funkdoten gesendet, welche von diesen Empföngern oufgenommen und in die jeweiligen Koordinoten umgerechnet werden. Um domit etwos onfongen zu können, benötigt mon notürlich eine gute Korte mit entsprechend eingezeichneten Löngen- und Breitengroden. M ittlerweile sind die Geröte ouch so exokt verwendbor, doss die eigene Position bis ouf weniqe Meter genou bestimmt werden konn. Allerdings sollte mon ouf einer lön geren Tour schon ousreichend Botterien oder Akkus bei sich trogen, oenn 0er q a Stromverbrouch dieser Orientlerungshilfen ist nicht gering. a Wer gut mit dem GPS umgehen konn, findet eine Vielzohl nützlicher Funktionen ouf kleinstem Roum zusommenge-.. o o fosst. Der eigene Kurs konn oufgezeichnet werden, Wegpunkte werden erzeugt und gespeichert, Positionsmeldung bei Stillstond und Bewegung, Schnittsstelle zum Austousch mit dem PC, etc. Die kleinsten Geröte possen bold in eine Uhr, dos dozugehörige Hondbuch konn dofür schon fost den Toilettenoooierbedorf eines Monots decken. Uhr ols Komposs Wer eine Uhr mit Zeigern hot, konn domit bei Sonnenschein einfoch die Himmelsrichtung bestimmen. Dozu legt mon die Uhrfloch ouf die Hond und richtet den kleinen Zeiger genou in Richtung der Sonne ous. Wenn Sommerzeit ist, heißt dos, doss die Uhr(zumindest gedonklich) eine Stunde zurückgestellt werden muss, um eine korrekte Anzeige zu erholten. Nun holbiert mon den kleineren der beiden Winkel zwischen dem Stundenzeiger der 12 ouf der Uhr. D.h. vormittogs zwischen dem Zeiger im Uhrzeigersinn bis 12 Uhr, nochmittogs entgegen dem Uhrzeigersinn. Die so erholtene Winkelholbierende weist genou noch Süden, die Holbierende des größeren Winkels entsprechend noch Norden (folls mon zwischen 6 und 18 Uhr misst, onsonsten ist es genou onders herum). Die Abbildung oben illustriert dos nochmols. Noch einen Hoken hot die Soche: Wenn mon weit weg vom Zeitmeridion der geltenden Zeitzone lebt, muss mon die Uhr je Löngengrod um vier Minuten vorstellen, um die totsöchliche Ortszeit zu erholten. Also: Diese Methode ist zur Grobbestimmung der Richtung gonz brouchbor, eignet sich ober im Alltog nicht für eine vernünftige Positionsbestimmung.

3 Komposs mog noch so gut sein, ohne eine vernünftige, o.n. ür Wonderer eine topogrophische Korte, hilft er nur wenlg. Erst topogrophische Korten mit ihrer Vielzohl on Informotionen bringen uns die notwendigen Informotionen über dos Gelönde. Sie o zeichnen sich durch eine hohe Informotionsdichte, o Detoilreichtum, Genouigkeit und Aktuolitöt ous. Sie -: sind dos Ergebnis der Londesoufnohmen der Londesl'. / - vetmessungsömter der Bundeslönder. Sie bilden die o / Erdoberflöchenformen ob, sowie deren notürliche '{ und Bedeckung. Abhöngig vom, Moßstob,künstliche.. werden Gelönde, Gewösser, Vegetotion, Siedlungen, a.. Verkehrswege und sonstige Erscheinungsformen wie 6.., dergegeben. l\ lür Anfönger ist es eine ousgezeichnete übung, einmol eine topogrophische Korte z.b. im lr/oßstob l: (d.h. 1 km in der Notur entspricht 2 cm ouf der Korte) oufzuschlogen und sömtliche Eintrogungen der nöheren Umgebung zu,entschlüsseln". Wer so eine Korte lesen konn, entdeckt ouf seinen Touren monchen, onsonsten verborgen gebliebenen Schotz. Die grundlegende Orientierung ouf einer Korte beginnt domit, doss mon weiß, doss oben ouf der Korte immer Norden und unten Süden ist. Wenn sie jetzt noch in Richtung des mognetischen Nord pols (Komposs!) zeigt, konn mon eventuell schon einige Punkte der Korte mit der Umgebung obgleichen, Der Hügel vor einem, zeigi sich in der Korte ols eine Ansommlung (in der Regel brouner) Höhenlinien. Je enger diese zusommenstehen, desto steiler ist die Erhebung. Wer eine solche Korte zuhouse hot, konn ouch bold einige Frogen beo ntworten: p Welches ist die höchste Erhebung im Ort? P Wie long, brelt, tief ist unser Bodesee? P Wo entspringt der Boch vorm Hous? P Auf welchem Weg komme ich mit dem Rod om schnellsten zum Grillplotz? p Welcher Weg ist steigungsorm und eignet sich für die Rodtour mit den Kindern om besten? P etc. Eine topogrophische Korte konn so richtig zum Schmökern einlo den und mit etwos röumlichem und bildlichem Vorstellungsvermögen, entstehen gonze Londschoften vor dem geistigen Auge ffiierunsn Kilometer morkierte Wonderwege in Deutschlond. Dos ist die stolze Leistung der Wonderereine. In proktisch jedem Won dergebiet sieht mon sie, die bunten Morkierungen on den Böumen, die Schilder on Pföhlen und sonstlgen Wegemorkierunge Mit einer entsprechenden Korte, ouf der diese Wegzeichen eingetrogen sind, konn mon sich relotiv sicher durch die Londe bewegen. Zumeist sind die Wege ordentlich gepflegt, d.h. die Beschllderung ist eindeutig und bricht nicht mittendrin ob. Diese Leisiung wird proktisch rein ehrenomtlich erbrocht, oft ouch in Zusommenorbeit mit den Gemeinden oder Tourismusverbönden vor Ort. lm Auslond sieht dies oft onders ous. Wer zum Beispiel ouf den Lofoten, einer Inselgruppe vor Nordnorwegen, wondern will, findet dort bestenfolls sporodische Wegzeichen in Form eines Klecks Forbe om Felsen oder einesogenonnten Steinmönnchens. Diese Steinmönnchen sind die ölteste Form der Wegmorkierung und bestehen eigentlich nur 0us einem Houfen oufgeschichteter Stei, ne, welche den Weg weisen. Oft sind diese klein und werden leicht übersehen, monchmol gibt es ober ouch kunstvoll oufgehöufte Pyro miden. Grundsötzlich ;11[si jeder l\,4orkierrngsform wichtig, doss mon mit offenen Augen und einem Gefühl für den Weg und die Strecke wondert: Wo könnte die nöchste Morkierung sein? Konn die Wegrichtung noch stimmen? Wonn wor der letzte morkonte Punkt in Sichtweite gewesen? Besonders in geföhrlichem Gelcinde, z.b. im Hochgebirge, ist Aufmerksomkeit monchmol lebensrettend. Nur zu leicht geröt mon onsonsten ouf unsicheres Terroin und findet weder weiter, noch zurück. sollte sich nur solche Touren vornehmen, die er sicner beherrscht, ouf denen er sich sicher orientieren konn. Besonders für Gruppenieiter, welche jo ouch die Verontwortung für (gonz besonders minderjöhrige) Teilnehmer hoben, gilt dies. Um nicht vor Ort Unsicherheit ouszustrohlen oder hilflos mit Korte und Komposs hontieren zu müssen, ist eine Vortour unerlösslich. Dobei wondert, rodelt, etc. mon die Strecke ohne Teilnehmer ob, domit mon mögliche Follstricke in der Wegemorkierung, etc, entdeckt und in oller Ruhe die richtiqen Pfode ousprobieren konn. Doch trotz oller Vorsicht konn es einmol possieren, doss mon sich verirrt. Dos muss noch nicht einmol mit elnem Notfollzuscmmen follen, konn ober z.b. bei eintretender Dömmerunq oder müden

fir AIt HEILEN sprach mit Hans Stöberl anlösslich öffnen,lebenwir leichter und glücklicher. NATUR & Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns

fir AIt HEILEN sprach mit Hans Stöberl anlösslich öffnen,lebenwir leichter und glücklicher. NATUR & Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns sein nachzufragen unil Klurheit über Zusummenhönge zu bekommen. Dies ermöglicht, anser Reisegepäck neu zu ordnen und es leichter zu machen.indemwir Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns fir AIt das

Mehr

Boumonn-Czichon & Portner Bremen - Hildesheim. Slellungnohme. zum

Boumonn-Czichon & Portner Bremen - Hildesheim. Slellungnohme. zum Boumonn-Czichon & Portner Bremen - Hildesheim ß" & & Bremen < Bernhord Boumonn-(zithon Rerhtssnwoh forhonwoh Iür Arbeilsrechl Michoel Dembski Rerhlsanwoh und Nolor Forhonwolt Iür f omilienrerht [orhonwoh

Mehr

Hologrophie, Bild und Museum Eine epistemologisthe Boustelle zum Konzept,, Roumbild "

Hologrophie, Bild und Museum Eine epistemologisthe Boustelle zum Konzept,, Roumbild Michoel Fehr Hologrophie, Bild und Museum Eine epistemologisthe Boustelle zum Konzept,, Roumbild " Vorbemerkung lm folgenden errichte ich mit Theorien, Moteriolien und Erfohrungen ous unterschiedlichen

Mehr

den Bogen von der Psychoonolyse zur proktischen Medizin zu sponnen und zwor ohne eine neue Lehre,

den Bogen von der Psychoonolyse zur proktischen Medizin zu sponnen und zwor ohne eine neue Lehre, -?- \USBTLDUNG ZUM ARZT UND JUNOR ALNT-GRUPPEN loris Lubon-Plozzo, Locorno r) Studenten-Bolint-Gruppen )ie Junior-Bolint-Gruppen der Medizinstudenten ;tellen einen Versuch dor, dos Auseinonderfollen ron

Mehr

Iyp 220 Solex 30 PAAI olie Ausfüh rung

Iyp 220 Solex 30 PAAI olie Ausfüh rung Tobelle 23 Technische Doten des Vergosers Iyp 220 Solex 30 PAAI olie Ausfüh rung ryp 220 Solex 30 PAAI neue Ausführung Typ 220 o Solex 32 PAATI Lufitrichter,,K" 24 24 24 Houpidüse,,Gg" Bei öber 2000 h

Mehr

H erauspcseunt. Lr:st LrsenrilNeN UND LE9ER... LIEBE FNEUNDE oes TBO-EBSToRF E.V. 't,,,,,,. 8,,,,,.,,,. O* *,".t.".,'",, r

H erauspcseunt. Lr:st LrsenrilNeN UND LE9ER... LIEBE FNEUNDE oes TBO-EBSToRF E.V. 't,,,,,,. 8,,,,,.,,,. O* *,.t..,',, r @ H erauspcseunt Lr:st LrsenrilNeN UND LE9ER... LEBE FNEUNDE oes TBO-EBSToRF E.V. Schon heute ist 2003 dos Johr der besonderen An. Neben dem 0 iöhrigem Bestehen unserer kleinen Vereinszeituog, ist dies

Mehr

'rf$1. Vom reichen. Deulschlqnd reden. Ausgobe 2 Sommer 1996. groß wie dos von neun EU-Londern zusom!'nen. Dos deutsche Hondelsvolumen ist so.

'rf$1. Vom reichen. Deulschlqnd reden. Ausgobe 2 Sommer 1996. groß wie dos von neun EU-Londern zusom!'nen. Dos deutsche Hondelsvolumen ist so. r 12. Johrgong Ausgobe 2 Sommer 1996 'rf$1 Vom reichen Deulschlqnd reden wird behouptet. olle Kosen seien leer und es müßte noch mehr gekürzt werden. gekürzt und gestrichen bei den soziolen Leistungen,

Mehr

Die Magnetkraft wirkt nur auf bestimmt Stoffe, nämlich Eisen, Nickel und Cobalt. Auf welche Stoffe wirkt die Magnetkraft?

Die Magnetkraft wirkt nur auf bestimmt Stoffe, nämlich Eisen, Nickel und Cobalt. Auf welche Stoffe wirkt die Magnetkraft? Auf welche Stoffe wirkt die Magnetkraft? Die Magnetkraft wirkt nur auf bestimmt Stoffe, nämlich Eisen, Nickel und Cobalt. Wie nennt man den Bereich, in dem die Magnetkraft wirkt? Der Bereich in dem die

Mehr

Windows-Sidebar Minianwendung (Gadget) Sonne und Mond

Windows-Sidebar Minianwendung (Gadget) Sonne und Mond Windows-Sidebar Minianwendung (Gadget) Sonne und Mond Version 1.2 14. September 2008 Autor: Peter Scharf 2008 Inhalt Allgemeines... 3 Rechtliches... 3 Installieren der Minianwendung... 4 Deinstallieren

Mehr

DKBffiHifi:?kAG. DKB-Cosh. n Ggmginschgftsgirokofilo n','f:inzerverfusurrijsbere(nhüilrii) I Einzglgirokonlo. Konloinhober Ll rrou n Herr

DKBffiHifi:?kAG. DKB-Cosh. n Ggmginschgftsgirokofilo n','f:inzerverfusurrijsbere(nhüilrii) I Einzglgirokonlo. Konloinhober Ll rrou n Herr DBffiHifi:?kAG DB-Cosh onfo-nummer: (wird von der DB ousoetülll) (2t9l9) I Einzglgirokonlo n Ggmginschgftsgirokofilo n','f:inzerverfusurrijsbere(nhüilrii) onloinhober Ll rrou n Herr Nome. Titel. Vomome

Mehr

Dezifixstecker und andere koaxiale Hf-Leitungsbauelemente

Dezifixstecker und andere koaxiale Hf-Leitungsbauelemente Sonderdruck Nr.62l10 ous RO H DE & SCHWARZ- MITTEI LU NGEN Nr.'1611961 N r. l7l'1962 f\ Dezifixstecker und andere koaxiale Hf-Leitungsbauelemente VON F.R. HUBER UND H. NE U BAUER 7 l^ DRUCK, R. OLDENBOURG,

Mehr

KAL. 7T62. Deutsch UHRZEIT/KALENDER EINMAL-ALARM STOPPUHR KRONE. a b c

KAL. 7T62. Deutsch UHRZEIT/KALENDER EINMAL-ALARM STOPPUHR KRONE. a b c INHLT Seite DEUTSCH EINSTELLEN DER UHRZEIT UND DER STOPPUHR-ZEIGERPOSITION... 24 EINSTELLEN DES DTUMS... 28 STOPPUHR... 29 EINML-LRM... 31 GESCHWINDIGKEITSMESSER... 34 ENTFERNUNGSMESSER (für Modelle mit

Mehr

Software Update Version 1.5.9193

Software Update Version 1.5.9193 Active 10 Software Update Version 1.5.9193 Version 1.0 1 P a g e Inhalt 1. Vollständige Liste der Änderungen 1.1 Grundlegende Änderungen 1.2 Geringfügige Änderungen 2. Installationsanleitung 2.1 Windows

Mehr

GPS am Mountain-Bike

GPS am Mountain-Bike GPS, wie funktioniert s überhaupt.? GPS am Mountain-Bike Der GPS-Empfänger kann auf jedem Ort der Erde ( bei freier Sicht zum Himmel ) den momentanen Standort in Koordinaten angeben. Das war s eigentlich

Mehr

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd.

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. Bedienungsanleitung 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. I. Navigation Starten... 1 Hauptmenü... 1 Eingeben der Adresse... 2 Navigationslegende... 5 GPS Position ermitteln... 6 II. Eine Route planen...

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Bedienungsanleitungen

Bedienungsanleitungen Bedienungsanleitungen Uhren 45 50 40 55 35 60 30 25 20 5 25 10 20 15 31 15 5 10 Standard-Anleitungen 1 2 Sekundenzeiger A. Ziehen Sie die Krone auf die Position 2 heraus. B. Drehen Sie die Krone zum Einstellen

Mehr

Vereinfachte Klappsonnenuhr (Taschensonnenuhr) mit Kompass nach Georg von Peuerbach (1451)

Vereinfachte Klappsonnenuhr (Taschensonnenuhr) mit Kompass nach Georg von Peuerbach (1451) Vereinfachte Klappsonnenuhr (Taschensonnenuhr) mit Kompass nach Georg von Peuerbach (1451) Anfertigen der Klappsonnenuhr: 1. auf Karton (0,5-1 mm stark) aufkleben. 2. Ausschneiden; Buglinie in der Mitte

Mehr

Radtour Isarwächter von München nach Moosburg

Radtour Isarwächter von München nach Moosburg 1 / 8 59.7 km 4:09 h 89 m 170 m SCHWIERIGKEIT RADTOUR mittel 2/8 3 / 8 4 / 8 5 / 8 6 / 8 7 / 8 WEGEART HÖHENPROFIL Asphalt 8.0 km Schotterweg 41.8 km Weg 9.5 km Pfad 0.5 km Straße 0.0 km TOURDATEN BESTE

Mehr

AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR

AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR INHALT Seite AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR... 16 LEISTUNGSRESERVE DER SEIKO KINETIC... 17 HINWEISE ZUR KINETIC E.S.U.... 18 ENTLADUNG-VORWARNFUNKTION... 18 VERWENDUNG DER VERSCHRAUBBAREN KRONE... 19

Mehr

15.11.2013. Tourenplanung mit digitaler Karte. Tourenplanung mit digitaler Karte. Tourenplanung digital. Planungstools.

15.11.2013. Tourenplanung mit digitaler Karte. Tourenplanung mit digitaler Karte. Tourenplanung digital. Planungstools. Tourenplanung digital Kartensysteme Planungstools GPS 1 Was ist eigentlich eine Karte? Karte ist abhängig vom Kartensysteme Thema (z.b. Wanderkarte, Straßenkarte, politische Karte) und dem Maßstab Warum

Mehr

MMC-v3 Android app Benutzerhandbuch

MMC-v3 Android app Benutzerhandbuch MMC-v3 Android app Benutzerhandbuch Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1 Wozu dient das Android Programm (kurz app )?...3 1.1 Die ersten Schritte...3 1.1.1 App Grundeinstellungen...3 1.2 Weiterführende Einstellungen

Mehr

Wir sind stolz, dass Sie sich für diese edle Uhr von Victorinox SwissArmy aus unserer

Wir sind stolz, dass Sie sich für diese edle Uhr von Victorinox SwissArmy aus unserer Herzlichen Glückwunsch Wir sind stolz, dass Sie sich für diese edle Uhr von Victorinox SwissArmy aus unserer INFANTRY VINTAGE COLLECTION entschieden haben. Die INFANTRY VINTAGE JUBILEE EDITION widerspiegelt

Mehr

Tourenplanung und Navigation

Tourenplanung und Navigation Tourenplanung und Navigation Tipps und Tricks 13.03.2013 A.Röttger 1 Inhaltsübersicht Global Positioning System Geographische Koordinaten Geographische Koordinaten UTM Navigationsgeräte Zwischenziele/

Mehr

Navigationssysteme für Radfahrer

Navigationssysteme für Radfahrer Navigationssysteme für Grundlagen, Anwendungsbeispiele, Erfahrungen ADFC Bottrop/Kirchhellen; Heinz Brockmann Navigationssysteme für Wozu braucht man ein (Fahrrad-) Navigationsgerät? Tourenplanung und

Mehr

Schulversuchspraktikum WS2000/2001 Redl Günther 9655337. Elektromagnet. 7.Klasse

Schulversuchspraktikum WS2000/2001 Redl Günther 9655337. Elektromagnet. 7.Klasse Schulversuchspraktikum WS2000/2001 Redl Günther 9655337 Elektromagnet 7.Klasse Inhaltsverzeichnis: 1) Lernziele 2) Verwendete Quellen 3) Versuch nach Oersted 4) Magnetfeld eines stromdurchflossenen Leiter

Mehr

GPS - System. Silva März 07.10.2004

GPS - System. Silva März 07.10.2004 GPS - System Silva März 07.10.2004 Gliederung Was ist GPS? Geschichte Grundfunktion Wie funktioniert GPS? Die Position der Satelliten Die Zeit ist das Wesentliche Die eigentliche Positionenbestimmung Eingeschränkte

Mehr

Die Sterne als Kalender und Uhr verwenden

Die Sterne als Kalender und Uhr verwenden Die Sterne als Kalender und Uhr verwenden Information zum VHS-Kurs am 7. März 2003, Carsten Moos Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Die Bedeutung des Polarsterns 2 3 Das Finden des großen Wagens und des

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Rundwanderwege in der

Rundwanderwege in der Rundwanderwege in der Inhaltsverzeichnis Rundwanderwege Dalherda...2 Rundwanderweg 2...2 Rundwanderwege Obernhausen...3 Rundwanderweg 1...3 Rundwanderweg 2...3 Rundwanderweg 3...4 Rundwanderwege Moordorf...5

Mehr

OECD Programme for International Student Assessment PISA 2000. Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest. Deutschland

OECD Programme for International Student Assessment PISA 2000. Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest. Deutschland OECD Programme for International Student Assessment Deutschland PISA 2000 Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest Beispielaufgaben PISA-Hauptstudie 2000 Seite 3 UNIT ÄPFEL Beispielaufgaben

Mehr

ZEITEINSTELLUNGS-FUNKTION FÜR ZWEI UND DREI ZEIGER

ZEITEINSTELLUNGS-FUNKTION FÜR ZWEI UND DREI ZEIGER DEUTSCH ZEITEINSTELLUNGS-FUNKTION FÜR ZWEI UND DREI ZEIGER Stundenzeiger Minutenzeiger I II Krone EINSTELLEN DER UHRZEIT 1. Die Krone in die Position II herausziehen (die Uhr bleibt stehen). 2. Die Krone

Mehr

Garmin Navischulung 2015

Garmin Navischulung 2015 Garmin Navischulung 2015 Wie funktioniert GPS? Momentan umkreisen ca. 30 GPS-Satelliten die Erde und senden Signale ab. Der GPS-Empfänger vergleicht dabei die Zeit, zu der das Signal ausgesendet wurde

Mehr

Installation / Konfiguration von Mobota

Installation / Konfiguration von Mobota Installation / Konfiguration von Mobota Java-Version für Mobiltelefone 1. Inhalt 2. Installation von Mobota... 1 3. Vor dem ersten Start... 2 4. Einrichten der GPS-Verbindung... 2 4.1. Nutzung des internen

Mehr

Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2011 im Fach Mathematik. 18. Mai 2011

Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2011 im Fach Mathematik. 18. Mai 2011 LAND BRANDENBURG Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2011 im Fach Mathematik 18.

Mehr

Bedienungsanleitung GliderPal 1.0

Bedienungsanleitung GliderPal 1.0 Bedienungsanleitung GliderPal 1.0 Die GliderPal App richtet sich an Gleitschirm- und Hängegleiterpiloten. Sie erlaubt den Zugriff auf Informationen aus der DHV Fluggeländedatenbank und zeigt Lufträume

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Deutsch Erläuterungen zu Tasten und Display

Deutsch Erläuterungen zu Tasten und Display Deutsch Erläuterungen zu Tasten und Display Richtungspfeile Taste MARK / Hintergrundbeleuchtung Taste MODE/ Power Symbol Satellitenverbindung Batterieanzeige Grad (nur im Kompassmodus) Entfernung zum Standort

Mehr

Gewußt...? Kap. 1: Sonnenstand. ... wieviel Handspannen die Sonne im Winter mittags über dem Horizont steht?

Gewußt...? Kap. 1: Sonnenstand. ... wieviel Handspannen die Sonne im Winter mittags über dem Horizont steht? Gewußt...? In diesem Dokument sind einige Besonderheiten im jahreszeitlichen und örtlichen Verlauf der Sonne zusammengestellt und aufgrund der astronomischen Zusammenhänge erklärt. Die entsprechenden Daten,

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.0 2 Inhalt Inhalt Informationen zu Nokia Navigation 3 Ansteuern Ihres Ziels 3 Speichern oder Anzeigen eines Orts 4 Navigieren mit Sprachführung 5 Herunterladen

Mehr

h$xmmrr$l,älfuy![us C> cbulc urrö.tjeinr b{r.!lrntl, (-d!'rle

h$xmmrr$l,älfuy![us C> cbulc urrö.tjeinr b{r.!lrntl, (-d!'rle Wesen der Souorbeiren o'rl dem Schulhof und wegen der Ober0ächenErneueruns de. Sporlplolzes konn der in diesem Johi on.i.h,ällisc,.dohlemer Tos" nichr sronlinden. Die in Berlin lebenden Allen Arndter we.den

Mehr

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM MailSealer Light Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: sales@reddoxx.com

Mehr

Ortsbestimmungen vornehmen Sich orientieren «Vorfahrt zu Dritt»

Ortsbestimmungen vornehmen Sich orientieren «Vorfahrt zu Dritt» Ortsbestimmungen vornehmen Sich orientieren «Vorfahrt zu Dritt» 5-21 Niveau 2 Übung 1 Ziele Anwendungen Materialien Anweisungen Anmerkungen Erweiterungen Einzelarbeit Korrektur - Sich über die Lageausrichtung

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Deutscher Alpenverein Sektion Schwaben Bezirksguppe Kreis Böblingen. Jörg Stein. GPS in der Praxis. Schopfloch 15.10.2011

Deutscher Alpenverein Sektion Schwaben Bezirksguppe Kreis Böblingen. Jörg Stein. GPS in der Praxis. Schopfloch 15.10.2011 Deutscher Alpenverein Sektion Schwaben Bezirksguppe Kreis Böblingen Jörg Stein GPS in der Praxis Schopfloch 15.10.2011 2 Agenda Grundlagen des GPS Typische Anwendungsszenarien Überblick über GPS-Geräte

Mehr

Wry@@@K@@M. Auto r :...Volfgang Kramer. G rafi k :... Joachim Hartwig. Re a I i s o ti on;...bernd Dietrich ' """""""" @ Copyright 1995,'1996 by

Wry@@@K@@M. Auto r :...Volfgang Kramer. G rafi k :... Joachim Hartwig. Re a I i s o ti on;...bernd Dietrich '  @ Copyright 1995,'1996 by Wry@@@K@@M fur 24 Personen ab 1O Jahren Inhalt: 1. Spielziel 2. Spielvorbereitung und Spielmatertal 2.1 Spielplan 2.2 Forschungsaufträge 2.3 Spielchips 2.4 Etappenpfeile 2.5 Reisegutscheine J. Forschungsaufträge

Mehr

Benutzerhandbuch GPS Tierortung BELLO mit Telekom-Karte. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Tierortung BELLO

Benutzerhandbuch GPS Tierortung BELLO mit Telekom-Karte. HIMATIC GmbH. Benutzerhandbuch. Tierortung BELLO HIMATIC GmbH Benutzerhandbuch Tierortung BELLO Stand: 11/2015 1 Einführung Die HIMATIC Tierortung BELLO ist ein System zur GPS Positionsbestimmung. Dazu wird von dem Gerät die aktuelle Position unter Nutzung

Mehr

Die Lebende Sonnenuhr für Überallingen

Die Lebende Sonnenuhr für Überallingen AstroMedia Pilziggrundstr. 67 D-97076 Würzburg Tel. 0931-27 33-55 Fax -95 k.huenig@astromedia.de AstroMedia Pilziggrund 67 D-97076 Würzburg Jedermann-Schule Herr Mustermann Sonnenstr. 11 12345 Überallingen

Mehr

Folge 19 - Bäume. 19.1 Binärbäume - Allgemeines. Grundlagen: Ulrich Helmich: Informatik 2 mit BlueJ - Ein Kurs für die Stufe 12

Folge 19 - Bäume. 19.1 Binärbäume - Allgemeines. Grundlagen: Ulrich Helmich: Informatik 2 mit BlueJ - Ein Kurs für die Stufe 12 Grundlagen: Folge 19 - Bäume 19.1 Binärbäume - Allgemeines Unter Bäumen versteht man in der Informatik Datenstrukturen, bei denen jedes Element mindestens zwei Nachfolger hat. Bereits in der Folge 17 haben

Mehr

Hilfe bei Problemen mit dem Einlesevorgang beim optischen chiptan-verfahren

Hilfe bei Problemen mit dem Einlesevorgang beim optischen chiptan-verfahren Hilfe bei Problemen mit dem Einlesevorgang beim optischen chiptan-verfahren Beim optischen chiptan-verfahren wird mittels eines TAN-Generators eine animierte Grafik vom Bildschirm eingelesen. Die folgenden

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Lokalfinder. Klasse: 5AHH. Projektleiter: Prof. Peter Moser. Projektteam: Gutzelnig Benedikt. Bosnjak Josip. Salbrechter Jürgen.

Lokalfinder. Klasse: 5AHH. Projektleiter: Prof. Peter Moser. Projektteam: Gutzelnig Benedikt. Bosnjak Josip. Salbrechter Jürgen. Klasse: 5AHH Projektleiter: Prof. Peter Moser Projektteam: Gutzelnig Benedikt Bosnjak Josip Salbrechter Jürgen Terkl Daniel 0 Inhaltsverzeichnis 1 Zielbestimmung... 3 1.1 Musskriterien... 3 1.2 Wunschkriterien...

Mehr

Mathematik 2: (mit Taschenrechner) Korrekturanleitung

Mathematik 2: (mit Taschenrechner) Korrekturanleitung Kanton St.Gallen Bildungsdepartement St.Gallische Kantonsschulen Gymnasium Aufnahmeprüfung 2013 Mathematik 2: (mit Taschenrechner) Korrekturanleitung Löse die Aufgaben auf diesen Blättern. Der Lösungsweg

Mehr

Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie

Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie Skript Beispiele Musteraufgaben Seite 1 Impressum Mathefritz Verlag Jörg Christmann Pfaffenkopfstr. 21E 66125 Saarbrücken verlag@mathefritz.de

Mehr

Magnetostatik. Magnetfelder

Magnetostatik. Magnetfelder Magnetostatik 1. Permanentmagnete i. Phänomenologie ii. Kräfte im Magnetfeld iii. Magnetische Feldstärke iv.erdmagnetfeld 2. Magnetfeld stationärer Ströme 3. Kräfte auf bewegte Ladungen im Magnetfeld 4.

Mehr

Abduktoren (Schenkelabspreizer) Gluteus beidseits (Po Muskulatur) Seite 1

Abduktoren (Schenkelabspreizer) Gluteus beidseits (Po Muskulatur) Seite 1 Grundsätzliches zum Kräftigen Nur über eine gut trainierte Muskulatur können Sie sich durch eine bessere Körpervorspannung vor Verletzungen schützen. So verbessern Sie Ihre Laufleistung und Bewegungsökonomie.

Mehr

Übungsaufgaben Klasse 7

Übungsaufgaben Klasse 7 Übungsaufgaben Klasse 7 2. Oktober 2006 Dreieckskonstruktion Versuche erst, alle Aufgaben zu lösen. Die Lösungen findest du ab Montag auf: http://www.hagener-berg.de/serdar/ unter dem Punkt Schulinfos.

Mehr

Übertragung von Tracks auf GPS-Gerät Version 14. September 2015

Übertragung von Tracks auf GPS-Gerät Version 14. September 2015 Inhaltsverzeichnis 1 AUSGANGSLAGE... 2 2 GRUNDPRINZIP TOURENÜBERTRAGUNG... 2 3 SCHRITT 1 TOUR AUSSUCHEN AUF WWW.GPS-TRACKS.COM... 3 4 SCHRITT 2 DIE TOUR ALS GPX-DATEI AUF DIE FESTPLATTE DES COMPUTERS SPEICHERN...

Mehr

DEUTSGH. IBERO.AftIERIKANISGHE CESEIISCHAFT IÜBECK E.V. SOCITDAD. oenmano- IBERO-ANERTGANA DE lübeck. Tochterverein der GEM El N N ÜfZlOf N

DEUTSGH. IBERO.AftIERIKANISGHE CESEIISCHAFT IÜBECK E.V. SOCITDAD. oenmano- IBERO-ANERTGANA DE lübeck. Tochterverein der GEM El N N ÜfZlOf N DEUTSGH. IBERO.AftIERIKANISGHE CESEIISCHAFT IÜBECK E.V. ra SOCITDAD oenmano- IBERO-ANERTGANA DE lübeck Tochterverein der GEM El N N ÜfZlOf N (l) Der Verein füh* den Nomen "Deulsch-lbero-Amerikonische Gesellschoft

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

Der Komet im Cocktailglas

Der Komet im Cocktailglas Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt Bearbeitet von Florian Freistetter 1. Auflage 2013. Buch. 224 S. Hardcover ISBN 978 3 446 43505 6 Format (B x L): 13,4 x 21,1 cm Gewicht:

Mehr

Datenformat HAC4 Stand 15.07.2002

Datenformat HAC4 Stand 15.07.2002 Auswertung der Daten des HAC4 Die Fahrradcomputer vom Typ HAC4 von der Firma CicloSport zeichnen bei Bedarf Daten (Höhe, Weg, Herzfrequenz, Temperatur und Trittfrequenz) auf. Diese Daten können mit einem

Mehr

Anbau- und Bedienungsanleitung

Anbau- und Bedienungsanleitung Anbau- und Bedienungsanleitung Neigungsmodul GPS TILT-Module Stand: V3.20120515 30302495-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung

Mehr

Hier kommt Ihr Info-Paket. VERNUNFT FOHRT WEITER.

Hier kommt Ihr Info-Paket. VERNUNFT FOHRT WEITER. Hier kommt Ihr Info-Paket. VERNUNFT FOHRT WEITER. Qia nternet-specìal Ab 3.9, làuft auf der Homepoge www.deutz-fofir.de ein Agrofron Special. Sobald die Homepage aufgerufen wird, erhòlt der Benutzer ein

Mehr

Keeping Track the easy Way. GPS Real-Time Tracking Fahrzeug-Ortung Kontrolle mobiler Objekte

Keeping Track the easy Way. GPS Real-Time Tracking Fahrzeug-Ortung Kontrolle mobiler Objekte GPS Fleet Software Keeping Track the easy Way GPS Real-Time Tracking Fahrzeug-Ortung Kontrolle mobiler Objekte GPS Ortungsboxen Verlässliche Telematikeinheiten zeichnen GPS Positionen und Fahrzeugdaten

Mehr

Tracking Technologien für Augmented Reality

Tracking Technologien für Augmented Reality Tracking Technologien für Augmented Reality 1 Inhalt Motivation Tracking Methoden Optisch MarkerlessTracking (kleine Wiederholung) Aktiv und Passive Marker Modellbasiertes Markerless Tracking Sensoren

Mehr

Inhalt. 3. Kapitel: Das Wetter. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 4. Kapitel: Wasser kann viel. 2. Kapitel: Pflanzen. Lehrerteil... 6. Lehrerteil...

Inhalt. 3. Kapitel: Das Wetter. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 4. Kapitel: Wasser kann viel. 2. Kapitel: Pflanzen. Lehrerteil... 6. Lehrerteil... Inhalt 1. Kapitel: Körper und Sinne 3. Kapitel: Das Wetter Lehrerteil.................................. 6 Warum haben wir zwei Augen?................. 11 Fokus aufs Auge............................. 12

Mehr

Winkelmessen und Gehrungen schneiden in der Praxis

Winkelmessen und Gehrungen schneiden in der Praxis Winkelmessen und Gehrungen schneiden in der Praxis Wir zeigen hier ein praxisgerechtes Verfahren wie Sie sogar ohne Winkelmesser und ohne komplexe Berechnungen Winkel messen und Umrahmungen entsprechend

Mehr

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch Doro Secure 580 Benutzerhandbuch Deutsch 3 2 1 4 5 6 7 8 9 14 13 12 11 10 15 16 Hinweis! Alle Abbildungen dienen lediglich zu anschaulichen Zwecken und geben das Aussehen des Geräts möglicherweise nicht

Mehr

Bedienungsanleitung für S4-Monitor

Bedienungsanleitung für S4-Monitor Bedienungsanleitung für S4-Monitor EINLEITUNG Der S4-Leistungsmonitor von WaterRower vereint technische Perfektion mit Benutzerfreundlichkeit. Der WaterRower-Monitor der Serie 4 verfügt über 6 Informations-

Mehr

Linearer Zusammenhang von Datenreihen

Linearer Zusammenhang von Datenreihen Linearer Zusammenhang von Datenreihen Vielen Problemen liegen (möglicherweise) lineare Zusammenhänge zugrunde: Mein Internetanbieter verlangt eine Grundgebühr und rechnet minutenweise ab Ich bestelle ein

Mehr

Projektdokumentation für den Fußballroboter Jaqueline. Rene Peschmann und Ronny Gorzelitz

Projektdokumentation für den Fußballroboter Jaqueline. Rene Peschmann und Ronny Gorzelitz Projektdokumentation für den Fußballroboter Jaqueline Rene Peschmann und Ronny Gorzelitz Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Entwicklung von Jaqueline... 3 Das Getriebe und Gehäuse... 3 Die Schussvorrichtung

Mehr

Anleitung zur Anzeige und Bearbeitung von Tracks in Google-Earth

Anleitung zur Anzeige und Bearbeitung von Tracks in Google-Earth Anleitung zur Anzeige und Bearbeitung von Tracks in Google-Earth In der folgenden Anleitung wird Euch beschrieben wie Ihr die Tracks die Ihr mit einem GPS-Gerät aufgezeichnet habt in GoogleEarth anzeigen

Mehr

Selbstgebaute Sperrholzuhren

Selbstgebaute Sperrholzuhren Selbstgebaute Sperrholzuhren Rolf Wieland, Satteldorf 1986-2011 wielandrolf@web.de Seite 1. Äquatorialuhr, Kompassuhren 3 2. Horizontaluhr 5 3. Höhenuhren 7 4. Die Sonnenuhr von Parent 9 5. Analemmatische

Mehr

Feng Shui Vorschau auf 2009

Feng Shui Vorschau auf 2009 FSRC Niederrhein Feng Shui Vorschau auf 2009 Seite 1 von 6 Hallo, liebe Feng-Shui-Freunde, dies ist die Vorschau auf 2009 aus der Sicht des Fliegende-Sterne-Feng-Shui. So sehen die Sterne für 2009 aus:

Mehr

3. UNTERRICHTSTUNDE: DIE GRÖßE DER USA

3. UNTERRICHTSTUNDE: DIE GRÖßE DER USA 3. UNTERRICHTSTUNDE 44 3. UNTERRICHTSTUNDE: DIE GRÖßE DER USA Ziele: Die Schüler sollen erkennen, dass die USA sehr großfl ächig sind. Sprache der kognitiven Prozesse: Deduktion, Vermutungen anstellen,

Mehr

Die Liebe und der Verlust

Die Liebe und der Verlust Die Liebe und der Verlust Jeder Mensch hat in seinem Leben Zuneigung, Affinität oder Liebe zu einem anderen Menschen gehabt in einer Partnerschaft oder sogar einer Ehe. Gemeint ist eine Zeit, in der man

Mehr

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit,

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Wie kann ein PDF File angezeigt werden? kann mit Acrobat-Viewern angezeigt werden auf jeder Plattform!! (Unix,

Mehr

INHALT DEUTSCH. Deutsch. Deutsch

INHALT DEUTSCH. Deutsch. Deutsch DUTCH IHALT eite LADKART-MVORRICHTUG (Kilometer/Meilen)... 13 ZUR BACHTUG BI DR VRDUG DR UHR MIT DR LADKART-MVORRICHTUG (Kilometer/Meilen)... 17 DRHBARR KOMPARIG... 18 ZUR BACHTUG BI DR VRDUG D DRHBAR

Mehr

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IN BAD WIMPFEN >DIE SUCHE NACH DEM WEIßEN GOLD<

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IN BAD WIMPFEN >DIE SUCHE NACH DEM WEIßEN GOLD< NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IN BAD WIMPFEN >DIE SUCHE NACH DEM WEIßEN GOLD< Einführung zur Neckar-Schatzsuche in Bad Wimpfen Die Suche nach dem weißen Gold CACHE ME IF YOU CAN! Willkommen in der 800

Mehr

AUSBILDUNG eines OBEDIENCE HUNDES

AUSBILDUNG eines OBEDIENCE HUNDES Beginners, CH (Box, Carré), 15 m entfernt Beginners, CH ab 2017 FCI - 1 (Box, Carré), 15 m entfernt mit Platz, 15 m FCI - 2 FCI - 3 mit Platz und Abrufen, 23 m Voransenden in einen Kreis, dann in ein Viereck

Mehr

GRAMM. BFC Dynamo - Dynamo Dresden. Obarlige - Punktspiol. Sonnobend, 15. Noyember 1980, 14.00 Uhr Friedriö -Ludwig-John-Sportpork.

GRAMM. BFC Dynamo - Dynamo Dresden. Obarlige - Punktspiol. Sonnobend, 15. Noyember 1980, 14.00 Uhr Friedriö -Ludwig-John-Sportpork. GRAMM @ BFC Dynamo - Obarlige - Punktspiol Dynamo Dresden Sonnobend, 5. Noyember 980,.00 Uhr Friedriö -Ludwig-John-Sportpork Noöruör-Oberligo:.5 Uhr Prcir: O0 M Der Tobellenstond Vor denr Anpfiff Nodr

Mehr

Warum benutzt man verdrillte Leitungspaare in LANs und nicht Paare mit parallel geführten Leitungen?

Warum benutzt man verdrillte Leitungspaare in LANs und nicht Paare mit parallel geführten Leitungen? Warum benutzt man verdrillte Leitungspaare in LANs und nicht Paare mit parallel geführten Leitungen? Das kann man nur verstehen, wenn man weiß, was ein magnetisches Feld ist und was das Induktionsgesetz

Mehr

Robotik Kommentar für Lehrpersonen. Robotik im Unterricht

Robotik Kommentar für Lehrpersonen. Robotik im Unterricht 1/6 Robotik Kommentar für Lehrpersonen Robotik im Unterricht Mit Hilfe von programmierbaren Robotern können SuS auf spielerische Art und Weise erste Erfahrungen im Programmieren sammeln. Zudem lernen SuS

Mehr

S Leseprobe Kapitel 24 5 6

S Leseprobe Kapitel 24 5 6 S Leseprobe Kapitel 24 5 6 292 Der Speicher 24. Der Speicher Schon vor Jahren hat sich die Erweiterbarkeit des Handys durch Speicherkarten eingebürgert. Für den Hersteller hatte dies damals den Vorteil,

Mehr

Diabetes & Herz GmbH Tegel PC-Blätter kurs@diab-tegel.de

Diabetes & Herz GmbH Tegel PC-Blätter kurs@diab-tegel.de Beginner 02 E-MAIL 1. Beschreibung zur E-Mail 1.1. Was ist ein E-Mail-Postfach? Technisch verbirgt sich hinter dem Postfach eine Festplatte bei einem Internetanbieter, auf die von aller Welt geschrieben

Mehr

Tourette-Syndrom. Frogen und Antworten. Eine Informotion der Tourette-Gesellschqft Deutschlond e. V.

Tourette-Syndrom. Frogen und Antworten. Eine Informotion der Tourette-Gesellschqft Deutschlond e. V. t- Tourette-Syndrom Frogen und Antworten Eine Informotion der Tourette-Gesellschqft Deutschlond e. V. 2007 Die fochlich-medizinische Ausorbeitung erfolgte durch r Herrn Prof. Dr. med. A. Rothenberger (Göttingen)

Mehr

Wie kann man sich auf der Erde orientieren?

Wie kann man sich auf der Erde orientieren? O Unterrichtsvorschlag Stationentraining Wie kann man sich auf der Erde orientieren? Vor einigen Jahren fuhren wir mit unseren Kindern in die Bretagne. Vor dem Antritt der Reise informierten wir uns, wie

Mehr

MOTORANSTEUERUNG. Schaltzeichen eines Relais:

MOTORANSTEUERUNG. Schaltzeichen eines Relais: A1 H-Brücke: MOTORANSTEUERUNG Je nachdem, wie herum die beiden Pole eines Gleichstrommotors an eine Gleichspannungsquelle angeschlossen werden, ändert er seine Drehrichtung. Die Schaltung links wird als

Mehr

Fachschaft für Physik und Astronomie an der Ruhr-Universität Bochum

Fachschaft für Physik und Astronomie an der Ruhr-Universität Bochum Page 1 of 5 Fachschaft für Physik und Astronomie Informationen für Physik-Studierende und mehr Startseite Service Gremien ZaPF Spocht Kernspalter FUN Kontakt Forum Impressum Links Comments? SATIRE der

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Kartenkunde. Beispiel: Maßstab 1 : 50 000 Auf der Karte: 1 cm = 500 m in der Natur

Kartenkunde. Beispiel: Maßstab 1 : 50 000 Auf der Karte: 1 cm = 500 m in der Natur Allgemeines Die Karte ist das verkleinerte (durch den entsprechenden Maßstab) verebnete (durch Kartenprojektion) durch Kartenzeichen und Signaturen erläuterte Abbild eines Teils der Erdoberfläche. Maßstab

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

Der Weg zum Führerschein

Der Weg zum Führerschein Der Weg zum Führerschein Für Menschen mit Behinderungen Stand: Dezember 2004 Seite 1 von 6 Autofahren trotz Behinderung Der Weg zum Führerschein Oftmals stehen die Betroffenen relativ hilflos vor der großen

Mehr

Karten-Freischaltung mit dem UNLOCK MANAGER

Karten-Freischaltung mit dem UNLOCK MANAGER Karten-Freischaltung mit dem UNLOCK MANAGER WICHTIGE INFORMATION 1. Anzahl der Freischaltungen Die Karten können zweimal freigeschaltet werden. (z. B. Map Manager auf PC plus Map Manager auf Laptop oder

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr

Satellitentelefone am Berg:

Satellitentelefone am Berg: Satellitentelefone am Berg: Im Notfall und im Normalfall von René Därr Expeditionstechnik Därr GmbH Einsatzbereich Bergeregionen Regionen ohne Handyabdeckung in Hochgebirgen z.b. Alpen/Himalaya/Anden Bergsteiger

Mehr

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt?

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? 5 6 Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Dieser Test vermittelt Ihnen selbst einen Eindruck darüber, wie sehr

Mehr

- Arbeitsblätter - Evtl. Weitere Arbeitsblätter zum Thema (gratis herunterzuladen auf www.laureundtom.ch > Arbeitsblätter)

- Arbeitsblätter - Evtl. Weitere Arbeitsblätter zum Thema (gratis herunterzuladen auf www.laureundtom.ch > Arbeitsblätter) 4 Karten Anleitung LP Ziel Aufgabe Die Schüler/-innen lernen Begriffe wie Kartenmassstab, Grundriss, Vogelperspektive usw. kennen. Sie berechnen Distanzen und machen sich Gedanken zur Entstehung von Karten.

Mehr