Was will die Arbeitnehmergeneration Y? Prof. Dr. Martin Klaffke Hamburg Institute of Change Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was will die Arbeitnehmergeneration Y? Prof. Dr. Martin Klaffke Hamburg Institute of Change Management"

Transkript

1 Was will die Arbeitnehmergeneration Y? IHK-Fachkräftekongress Prof. Dr. Martin Klaffke Hamburg Institute of Change Management Stuttgart, 05. Juni 2013 Dedicated to leadership and managing change. 1

2 Der Eintritt der Generation Y in den Arbeitsmarkt stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen Was ist zu tun? VORTRAG Der Eintritt der Generation Y (synonym Millennials) in den Arbeitsmarkt stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Etablierte Fach- und Führungskräfte reagieren oftmals mit Verwunderung und Unverständnis auf die vermeintlich hohen Ansprüche dieser etwa zwischen 1981 und 1995 geborenen Arbeitnehmer-Generation. Angesichts des sich bereits abzeichnenden Nachwuchskräftemangels ist es jedoch erfolgskritisch, die Wünsche der Generation Y- Arbeitnehmer zu verstehen und im Personalmanagement angemessen zu berücksichtigen. Worauf es bei der Rekrutierung der Nachwuchskräfte besonders ankommt skizziert das Referat von Professor Klaffke. REFERENT Prof. Dr. Martin Klaffke lehrt Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personal und Organisation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und leitet das Hamburg Institute of Change Management. Zu seinen Forschungs- und Beratungs- Schwerpunkten zählen die Weiterentwicklung und Professionalisierung des Personalmanagements sowie das Management von nachhaltigen Veränderungsprozessen. Aktuell beschäftigt sich Professor Klaffke mit Generation Management und hat u.a. ein Praktikerhandbuch zum Personalmanagement von «Millennials» vorgelegt, das Konzepte und Good Practice Ansätze zur Personalführung der Generation Y aufzeigt. Mehr im Web unter: Quelle: HICM 2

3 Millennials stellen die junge Arbeitnehmer-Generation. Studien erforschen generationale Unterschiede bei Präferenzen Arbeitnehmer-Generationen Generation als Erklärungsansatz Nachkriegs- Generation ( ) Generation X ( ) Generation Z Generation Internet (1996-heute) Baby Boomer Generation ( ) Millennials/ Generation Y ( ) Historisch-gesellschaftlicher Generationenbegriff Generation ca Jahre Keine einheitliche Generationeneinordnung in Deutschland Kategorisierung von Menschen nie alleiniges Erklärungsmuster für unterschiedliches Denken und Verhalten Forschung zu Wertvorstellungen zeigt Unterschiede zwischen Generationen im Hinblick auf Arbeitskontext Quelle: Einschätzung HICM 3

4 Erwartungen der Millennials an ihre Arbeit und ihre potenziellen Arbeitgeber lassen sich grob in sechs Bereiche gliedern AFFILIATION & AUTHENTIZITÄT TRANSPARENZ & VERNETZUNG GENUSS MILLENNIAL WÜNSCHE LEISTUNG ENTWICKLUNG SINNSTIFTUNG Quellen: Einschätzung HICM; Accenture (2012), 2012 Pulse Check Generation Y im Berufsalltag; Forrester (2006), Is Europe Ready For The Millennials? Innovate To Meet The Needs Of The Emerging Generation, Cambridge 2006; Johnson Controls (2010), Generation Y and the Workplace Annual Report 2010, London 2010; Kienbaum (2010), Absolventenstudie 2009/2010, Gummersbach 2010; Shell Deutschland Holding (Hrsg.), Jugend Eine pragmatische Generation behauptet sich, Frankfurt 2010; Windisch, E. & Medman (2008), Understanding the digital natives in: Ericsson Business Review 1/2008, S ; IBM Institute for Business Value (2010), Inheriting a complex world. Future leaders envision sharing the planet, New York 2010; Zemke, R., Raines, C. & Filipczak, B. (2000), Managing the Clash of Veterans, Boomers, Xers, and Nexters in Your Workplace, New York 2000; PricewaterhouseCoopers (2008): Managing tomorrow s people. The future of work to 2020; Tulgan, B. & Martin, C.A. (2001), Managing Generation Y. Global Citizens Born in the Late Seventies and Early Eighties, Massachusetts

5 Drei Handlungsfelder sind für das Personalmanagement von Millennials erfolgskritisch Handlungsfelder für das Personalmanagement von Millennials RECRUIT MILLENNIALS RECRUIT Employer Branding und Externes HR Marketing Candidate Relationship Management CULTIVATE Onboarding und Einsatz Personalentwicklung und Health Management CULTIVATE RETAIN RETAIN Mitarbeiterführung Performance und Exit Management Quelle: HICM 5

6 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Wir freuen uns auf den DIALOG mit Ihnen! Prof. Dr. Martin Klaffke Fon: Mobil: Marienterrasse 5 D Hamburg, Germany Klarastraße 4 D Munich, Germany 6

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Generation Y Was will die neue Arbeitnehmergeneration?

Generation Y Was will die neue Arbeitnehmergeneration? READER Generation Y Was will die neue Arbeitnehmergeneration? A Referent B Abstract C Thesen D Interview mit Professor Klaffke E Generationen im Überblick F Personalmanagement von Millennials G Generationen

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Warum wir nicht führen wollen wie ihr führt Dr. Nico Rose // November 2014

Warum wir nicht führen wollen wie ihr führt Dr. Nico Rose // November 2014 Warum wir nicht führen wollen wie ihr führt Dr. Nico Rose // November 2014 Das Internet hat Zukunft. (Helmut Schmidt, 2012, Zeit Magazin ) Weltweite Altersverteilung (Median) Quelle: Simran Khosla/GlobalPost

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

Talent Management als strategisches Instrument in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels

Talent Management als strategisches Instrument in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels Talent Management als strategisches Instrument in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels Referentin: Dr. Mona Mylius Moderation: Dr. Kathrin Raitza Fachtagung Dienstleistungsmanagement,

Mehr

FISH WHERE THE FISH ARE! EMPLOYER BRANDING & RECRUITING AUF FACEBOOK & CO. Dr. Nico Rose. November 2012

FISH WHERE THE FISH ARE! EMPLOYER BRANDING & RECRUITING AUF FACEBOOK & CO. Dr. Nico Rose. November 2012 FISH WHERE THE FISH ARE! EMPLOYER BRANDING & RECRUITING AUF FACEBOOK & CO. Dr. Nico Rose November 2012 Dr. Nico Rose Das Internet hat Zukunft. (Helmut Schmidt, Spring 2012, Zeit ) Umgang mit dem Internet

Mehr

Gesellschaftliches Engagement einfach und wirkungsvoll!

Gesellschaftliches Engagement einfach und wirkungsvoll! Gesellschaftliches Engagement einfach und wirkungsvoll! Susanne Labonde, Executive Director Germany SAP Forum für Personalmanagement Stuttgart, 21./22. April 2015 Agenda 1. Wie wirkt Gesellschaftliches

Mehr

Lehrgänge Recruiting - Marktüberblick 2016

Lehrgänge Recruiting - Marktüberblick 2016 Lehrgänge - Marktüberblick 2016 Weiterbildung zum Geprüften Recruiter Recruiter/in Next Generation Fernkurs Personalrecruitment (Österreich) Anbieter Haufe Deutsche Employer Branding Akademie PFH Professional

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

Dr. Stefanie Becker. Arbeitgeber müssen umdenken

Dr. Stefanie Becker. Arbeitgeber müssen umdenken Dr. Stefanie Becker Arbeitgeber müssen umdenken 13. Unternehmertag der Universität des Saarlandes Saarbrücken 12. Oktober 2015 Worum geht es heute? Employer Branding Generationen Gen Z Unternehmertag,

Mehr

Einladung. Business Breakfast betriebliche Krankenversicherung. Flexible Benefits-Programme zeitgemäß gestalten

Einladung. Business Breakfast betriebliche Krankenversicherung. Flexible Benefits-Programme zeitgemäß gestalten Einladung Business Breakfast betriebliche Krankenversicherung Flexible Benefits-Programme zeitgemäß gestalten Am Mittwoch, den 29. Mai 2013, in Hamburg Am Dienstag, den 11. Juni 2013, in Köln Am Donnerstag,

Mehr

Andreas Dahlmanns: Generation Y und Personalmanagement

Andreas Dahlmanns: Generation Y und Personalmanagement Andreas Dahlmanns: Generation Y und Personalmanagement Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung; hrsg. von Reiner Bröckermann, Band 18 ISBN 978-3-86618-872-3, ISBN 978-3-86618-972-0 (e-book

Mehr

Daniela M. Weise. Rekrutierung der Net Generation E-Recruiting mit Hilfe von Web 2.0-Tools. Diplomica Verlag

Daniela M. Weise. Rekrutierung der Net Generation E-Recruiting mit Hilfe von Web 2.0-Tools. Diplomica Verlag Daniela M. Weise Rekrutierung der Net Generation E-Recruiting mit Hilfe von Web 2.0-Tools Diplomica Verlag Daniela M. Weise Rekrutierung der Net Generation: E-Recruiting mit Hilfe von Web 2.0-Tools ISBN:

Mehr

Young Professionals wanted & needed!

Young Professionals wanted & needed! Young Professionals wanted & needed! Ein Leitfaden für Personalverantwortliche mit Auszügen der BITKOM-/LinkedIn-Studie zur Beschäftigung und Rekrutierung von jungen Nachwuchskräften (2014). Inhalt 01

Mehr

Karrierecoaching Talentmanagement in eigener Sache. Workshop. Dr. Karin von Schumann & Veronika Völler

Karrierecoaching Talentmanagement in eigener Sache. Workshop. Dr. Karin von Schumann & Veronika Völler Karrierecoaching Talentmanagement in eigener Sache Workshop Dr. Karin von Schumann & Veronika Völler Agenda 1. Karrierecoaching im Rahmen des Talentmanagements 2. Das Karrieremosaik 3. Generation Y 4.

Mehr

Die Belastbarkeit von Talent Management Prozessen in Zeiten dynamischen Wandels. Dr. Michael Riesenkönig, HR Community Treffen

Die Belastbarkeit von Talent Management Prozessen in Zeiten dynamischen Wandels. Dr. Michael Riesenkönig, HR Community Treffen Die Belastbarkeit von Talent Management Prozessen in Zeiten dynamischen Wandels Dr. Michael Riesenkönig, HR Community Treffen Die Belastbarkeit von Talent Management Prozessen in Zeiten dynamischen Wandels

Mehr

Was macht Arbeitgeber attraktiv? Mit Persönlichkeit und Professionalität eine wertebasierte Unternehmenskultur gestalten.

Was macht Arbeitgeber attraktiv? Mit Persönlichkeit und Professionalität eine wertebasierte Unternehmenskultur gestalten. Download zur GGW Aktuell, Ausgabe September 2012 Was macht Arbeitgeber attraktiv? Mit Persönlichkeit und Professionalität eine wertebasierte Unternehmenskultur gestalten. Ein Beitrag von Management-Coach

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Einladung Towers Watson Business Breakfast Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Am Mittwoch, den 25. Januar 2012, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, in Frankfurt

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

Employer Branding als strategisches Instrument fu r KMU

Employer Branding als strategisches Instrument fu r KMU Employer Branding als strategisches Instrument fu r KMU 1. Wirtschaftswissenschaftliches Forum Essen Wirtschaftliche Implikationen des demographischen Wandels Herausforderungen und Lösungsansätze 29. September

Mehr

Strategisches Marketing für die Mitarbeitergewinnung und -bindung

Strategisches Marketing für die Mitarbeitergewinnung und -bindung Mastertitelformat Herzlich Willkommen! bearbeiten Weltmarktführertreffen, 17.11.2011 "Arbeitgeberattraktivität und Strategisches Personalmarketing als Erfolgsfaktor" Strategisches Marketing für die Mitarbeitergewinnung

Mehr

Best Agers Lighthouses - Kurzvorstellung

Best Agers Lighthouses - Kurzvorstellung Best Agers Lighthouses - Kurzvorstellung Arbeitsgruppentreffen am 3. Juni 2014 Mittendrin in jedem Alter Arbeit und Selbstbestimmtheit Hartwig Wagemester, Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein Hauke Siemen,

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Positionsprofil. Senior Referent Leadership Development (m/w)

Positionsprofil. Senior Referent Leadership Development (m/w) Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 02.04.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Zukunftsfaktor Personal bei Dataport

Zukunftsfaktor Personal bei Dataport Hamburg, 28. April 2015 Zukunftsfaktor Personal bei Wie verändern wir uns selbst? Anne Schassan, Programmmanagerin Personal 2020 2 Anforderungen an Human Resources (HR) Agilität Strategieumsetzung Individualisierung

Mehr

Employer Branding - Der Kampf um Talente

Employer Branding - Der Kampf um Talente Employer Branding - Der Kampf um Talente Nachwuchssicherung in Zeiten des demografischen Wandels Impulsvortrag Branchenkreis Marketing in der Logistik Sabine Hübner-Henninger Michael Schulz 1 Gliederung

Mehr

Wissen wie der Hase läuft! Trends und Entwicklungen im Personalwesen am Beispiel der Messe Zukunft Personal in Köln

Wissen wie der Hase läuft! Trends und Entwicklungen im Personalwesen am Beispiel der Messe Zukunft Personal in Köln Wissen wie der Hase läuft! Trends und Entwicklungen im Personalwesen am Beispiel der Messe Zukunft Personal in Köln Hochschule Fresenius Fachbereich Wirtschaft & Medien Studiengang: Business Psychology

Mehr

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Ergebnisse einer empirischen Studie Frankfurt am Main, 12. November 2009 Prof. Dr. Wolfgang Jäger Frankfurt am Main, 12. November 2009 1 Zielsetzung und Methodik

Mehr

Message from Director

Message from Director Salary Guide 2015 Message from Director Sehr geehrte Kunden und Kandidaten, Wir freuen uns, Ihnen unsere erste Ausgabe des Goodman Masson Salary Guides 2015 zuzusenden. In den vergangenen Jahren haben

Mehr

Digital Leadership Anleitung und Best Practice in der Digitalen Transformation

Digital Leadership Anleitung und Best Practice in der Digitalen Transformation Digital Leadership Anleitung und Best Practice in der Digitalen Transformation Dr. Willms Buhse CEO, doubleyuu 1 doubleyuu 13 März 2014 Quelle: http://twitpic.com/s2tzr No, you weren t downloaded. You

Mehr

BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY

BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY Monster Erfinder des Online Recruitings Vertreten in über 40 Ländern In Deutschland einer der etabliertesten

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Experten Interview. e-interview mit Paul Kötter. www.competence-site.de Seite 1. Zukunft der Strategie und Organisation im Personalmanagement

Experten Interview. e-interview mit Paul Kötter. www.competence-site.de Seite 1. Zukunft der Strategie und Organisation im Personalmanagement e-interview mit Paul Kötter Titel des E-Interviews: Name: Funktion/Bereich: Organisationen: Zukunft der Strategie und Organisation im Personalmanagement Paul Kötter Director & Partner Kienbaum Management

Mehr

Von der Marke zum Kandidaten und zurück. Rolle, Bedeutung und Eigenschaften von Stellenanzeigen heute und in Zukunft.

Von der Marke zum Kandidaten und zurück. Rolle, Bedeutung und Eigenschaften von Stellenanzeigen heute und in Zukunft. Von der Marke zum Kandidaten und zurück. Rolle, Bedeutung und Eigenschaften von Stellenanzeigen heute und in Zukunft. ECO, Kompetenzgruppe E-Recruiting, Frankfurt am 24. November 2011 Vorstellung Ingolf

Mehr

Demografie und die Auswirkungen auf Unternehmen

Demografie und die Auswirkungen auf Unternehmen Demografie und die Auswirkungen auf Unternehmen Prof. Dr. Jutta Rump Ernst-Boehe-Str. 4 67059 Ludwigshafen 0621 / 5203-238 jutta.rump@ibe-ludwigshafen.de Brühl, den 24. September 2015 S2 Agenda 1 Demografie

Mehr

Employer Marketing Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber

Employer Marketing Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber Professionelles Marketing bei der Vermarktung von Unternehmen als Arbeitgeber - ein zweitägiges Seminar - Ziele des Seminars: Employer Marketing als wichtigen Bestandteil der Unternehmensstrategie erkennen

Mehr

Ehreshoven, 13. Juni 2013

Ehreshoven, 13. Juni 2013 HR Beitrag zu Innovation und Wachstum. Enterprise2.0 - Social Business Transformation. Ehemals: Head of Center of Excellence Enterprise2.0 Heute: Chief Evangelist, Innovation Evangelists GmbH Stephan Grabmeier

Mehr

Weiterbildung. Prof. Dr. Karlheinz Schwuchow. 28. Oktober 2014. Der Stellenwert der Mitarbeiterqualifizierung und ihre betriebliche Umsetzung

Weiterbildung. Prof. Dr. Karlheinz Schwuchow. 28. Oktober 2014. Der Stellenwert der Mitarbeiterqualifizierung und ihre betriebliche Umsetzung Weiterbildung Der Stellenwert der Mitarbeiterqualifizierung und ihre betriebliche Umsetzung 28. Oktober 2014 0 AGENDA: WEITERBILDUNG 2020 Megatrends: Demographischer Wandel und Wissensgesellschaft Methodik:

Mehr

Prof. Dr. Stephan Fischer

Prof. Dr. Stephan Fischer Auswirkungen der Generation Y auf die Arbeit und das Personalmanagement der Verwaltung 19. Europäischer Verwaltungskongress 27.02.2014 in Bremen Ziele des Vortrags Definition der Generation Y Vorstellung

Mehr

Theoretische Grundlagen des Personalmarketings 5. Personalmarketingstrategieerarbeitungsprozess bei der SBB. 10

Theoretische Grundlagen des Personalmarketings 5. Personalmarketingstrategieerarbeitungsprozess bei der SBB. 10 Inhalt Theoretische Grundlagen des Personalmarketings 5 Personalmarketingstrategieerarbeitungsprozess bei der SBB. 10 Mitarbeitenden Lebenszyklus (Employee Lifecycle) am Beispiel der KPMG 20 Gruppenarbeit:

Mehr

elearning! im Management & in der Unternehmenskommunikation Berlin, 5. Dezember 2008 Prof. Dr. Sabine Seufert

elearning! im Management & in der Unternehmenskommunikation Berlin, 5. Dezember 2008 Prof. Dr. Sabine Seufert elearning! im Management & in der Unternehmenskommunikation Berlin, 5. Dezember 2008 Kennen Sie diese Situation? Part 1 ELEARNING IM MANAGEMENT & UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION THESE 1 elearning ist im Management

Mehr

Social Recruiting. Weit mehr als nur Social Media. Prof. Dr. Armin Trost. HFU Business School, Furtwangen. 20. März 2013

Social Recruiting. Weit mehr als nur Social Media. Prof. Dr. Armin Trost. HFU Business School, Furtwangen. 20. März 2013 Social Recruiting Weit mehr als nur Social Media Prof. Dr. Armin Trost HFU Business School, Furtwangen 20. März 2013 SAP Forum für Personalmanagement in Karlsruhe Die HR Methoden- und Prozessschicht Job-Profile

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Gestaltung der Personalmanagementsysteme

Gestaltung der Personalmanagementsysteme Gestaltung der Personalmanagementsysteme Konzept der Vorlesung Sommersemester 2011 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1 Lernziele der

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

Employer Branding Arbeitgebermarke zur Sicherung des Fachkräftebedarfs

Employer Branding Arbeitgebermarke zur Sicherung des Fachkräftebedarfs Prof. Dr. Gunther Olesch Geschäftsführer Personal, Informatik, Recht Phoenix Contact GmbH & Co. KG Employer Branding Arbeitgebermarke zur Sicherung des Fachkräftebedarfs 1 2 Gewinnung und Bindung von MitarbeiterInnen

Mehr

Ihr Partner im War for Talent Veranstaltungsserie 2014. place for talents

Ihr Partner im War for Talent Veranstaltungsserie 2014. place for talents Ihr Partner im War for Talent Veranstaltungsserie 2014 place for talents Vorwort AUBI-plus, das inhabergeführte Familienunternehmen mit Sitz in Hüllhorst, rekrutiert seit 1997 für Unternehmen aller Größen

Mehr

Führungskräfteentwicklung - alternative Karrierepfade? Ludwigshafen, 11.12.2013 Dr. Bernd Blessin, VPV Versicherungen

Führungskräfteentwicklung - alternative Karrierepfade? Ludwigshafen, 11.12.2013 Dr. Bernd Blessin, VPV Versicherungen Führungskräfteentwicklung - alternative Karrierepfade? Ludwigshafen, 11.12.2013 Dr. Bernd Blessin, VPV Versicherungen Agenda 1. Steckbrief VPV 2. Generation Golf GenY 3. Handlungsfelder der HR Strategie

Mehr

Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP

Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP Dr. Heidrun Kleefeld, SAP SE 29. Januar 2015, Straßbourg, Internationale Abschlusstagung DEBBI Public Agenda SAP Herausforderung demografischer

Mehr

Die richtigen Dinge tun

Die richtigen Dinge tun Die richtigen Dinge tun Einführung von Projekt Portfolio Management im DLR Rüdiger Süß, DLR Frankfurt, 2015 Sep. 25 Agenda DLR Theorie & Standards Definition Standards Praxis im DLR Umsetzung Erfahrungen

Mehr

Bericht des Arbeitskreis Personal

Bericht des Arbeitskreis Personal .. Präsentation, 15.08.2008 Chart 1 Bericht des Arbeitskreis Personal Mitgliedertreffen 24. und 25. September 2015 in Berlin Vanessa Hempel, Buchen UmweltService GmbH Sprecherin des Arbeitskreises Sitzungstermine

Mehr

Projektmanagement und Leadership im Facebook-Zeitalter

Projektmanagement und Leadership im Facebook-Zeitalter Projektmanagement und Leadership im Facebook-Zeitalter Regionalgruppe Rheinland Selbst GmbH LH Bundeswehr Bekleidungsgesellschaft, Köln 4. September 2012 Edmund Komar Profil Edmund Komar Studium Informatik,

Mehr

Organisation 2.0. Die Unternehmensstruktur der Zukunft. Junge Mitarbeiter erwarten immer mehr eine Kultur

Organisation 2.0. Die Unternehmensstruktur der Zukunft. Junge Mitarbeiter erwarten immer mehr eine Kultur Organisation 2.0 Die Unternehmensstruktur der Zukunft. Junge Mitarbeiter erwarten immer mehr eine Kultur von Vernetzung und Response. Inhalt 1 Die Arbeitswelt der Digital Natives 2 Facebook als Feuerprobe

Mehr

Von Jobsuchenden besser gefunden werden

Von Jobsuchenden besser gefunden werden Alte Welt der Personaler Ich hä2e da einen Job. Neue Welt der Personaler Arbeite für uns! Arbeite für uns! Arbeite für uns! Arbeite für uns! O=mals die Haltung... Social Media Wo sind meine Bewerber? Arbeiten

Mehr

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING SIMONE RATH JAHRGANG 1965 LEITUNG RESSORT: COACHING, AUSBILDUNG & WEITERENTWICKLUNG AUSBILDUNG DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING ZUSÄTZLICHE QUALIFIKATIONEN» PRACTITIONER, MASTER UND TRAINER (DVNLP)»

Mehr

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast Einladung HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 8. Mai 2014, in Frankfurt am Main Am Dienstag, den 13. Mai 2014, in München Am

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Demographische Entwicklung & der Fachkräftemangel. Konzepte, Anregungen & Lösungsmöglichkeiten - ein Ausblick auf die Arbeitswelt der Zukunft!

Demographische Entwicklung & der Fachkräftemangel. Konzepte, Anregungen & Lösungsmöglichkeiten - ein Ausblick auf die Arbeitswelt der Zukunft! Demographische Entwicklung & der Fachkräftemangel Konzepte, Anregungen & Lösungsmöglichkeiten - ein Ausblick auf die! Quelle: Zukunftsweisendes Personalmanagement, Flato & Reinbold-Scheible, 2008. 2 Quelle:

Mehr

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR

Best Practise in England. Osnabrücker Baubetriebstage 2012. Yvette Etcell LLB Business Development & HR Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Investors in People Best Practise in England Yvette Etcell LLB Business Development & HR Gavin Jones Ltd., UK Osnabrücker Baubetriebstage 2012 Die Seminarunterlagen

Mehr

BLICK ÜBER DEN TELLERRAND: WIE NICHT-MARKTFORSCHER MIT DEM THEMA USER EXPERIENCE UMGEHEN. NIELS ANHALT / Unit-Direktor bei der nexum AG in Köln

BLICK ÜBER DEN TELLERRAND: WIE NICHT-MARKTFORSCHER MIT DEM THEMA USER EXPERIENCE UMGEHEN. NIELS ANHALT / Unit-Direktor bei der nexum AG in Köln BLICK ÜBER DEN TELLERRAND: WIE NICHT-MARKTFORSCHER MIT DEM THEMA USER EXPERIENCE UMGEHEN NIELS ANHALT / Unit-Direktor bei der nexum AG in Köln RESEARCH+, KÖLN 12. APRIL 2016 VORSTELLUNG NEXUM AG nexum

Mehr

Employer Branding. Renato Stalder CEO Soreco AG

Employer Branding. Renato Stalder CEO Soreco AG Employer Branding Renato Stalder CEO Soreco AG 1 AGENDA Thema Employer Branding Herausforderung Employer Branding Wie kann IT heute helfen 2 MEGATRENDS Wirtschaft Globalisierung Asien Welt wird zum Dorf

Mehr

ipad, iphone & Co. Wertschöpfender Einsatz im Personalmanagement

ipad, iphone & Co. Wertschöpfender Einsatz im Personalmanagement ipad, iphone & Co. Wertschöpfender Einsatz im Personalmanagement SAP Kongress für Personalmanagement 29. März 2011 Michael Kern Vorstand sovanta AG Phänomen ipad ipad 2 Vier Wochen Lieferzeit 15 Millionen

Mehr

2015: Generation Y Herausforderungen und Chance. Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding

2015: Generation Y Herausforderungen und Chance. Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding 2015: Generation Y Herausforderungen und Chance Herausgegeben von Elance-oDesk and Millennial Branding Methodisches Vorgehen Rahmenfaktoren Befragte 1 2 3 4 Befragungsmethode - Online surveys Eswurden2

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

Ausgezeichnetes Generationenmanagement NESTOR Gold

Ausgezeichnetes Generationenmanagement NESTOR Gold Ausgezeichnetes Generationenmanagement NESTOR Gold gesunde Produktivität in allen Lebensphasen Susanne Oberleitner-Fulmek Strategische Zukunftsgestaltung / Organisationsentwicklung Assessorin und Beraterin

Mehr

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND ANGELN, WO DIE FISCHE SIND In Facebook, XING & Co. auf Kandidatensuche LUCKAS - Fotolia.com 04.04.2014 1 Über mich Name: Frank Bärmann (@conpublica) Berater und Trainer im Bereich HR 2.0 (Social Media

Mehr

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Workshop 3: Recruiting durch Social Media, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Recruiting durch Social Media igz Landeskongress Bayern Würzburg, 07. Oktober 2014 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

!!! !!! !!! Profil. Christoph Hauke. Berufspraxis. Ausbildung / Studium. Themen-Schwerpunkte. Mitgliedschaften

!!! !!! !!! Profil. Christoph Hauke. Berufspraxis. Ausbildung / Studium. Themen-Schwerpunkte. Mitgliedschaften Profil Christoph Hauke Telefon 0211-4497227 Mobil 0172-2007804 Email ch@christophhauke.de Website: christophhauke.de Herzschlagblog: blog.christophhauke.de 3Gen Worx / Leadership Employer Branding - Diversity

Mehr

HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis

HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis März 2014 3 Inhalt Kursziel 4 Bildungsverständnis 4 Zielgruppe/Voraussetzungen 4 Kursprofil 4 HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis Kursinhalte 5 Dozierende 7 Abschluss 9 Kursorganisation 9 Informationsveranstaltung

Mehr

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft

Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Personalmanagement in der Immobilienwirtschaft Ergebnisse einer empirischen Studie Frankfurt am Main, 12. November 2009 Prof. Dr. Wolfgang Jäger Frankfurt am Main, 12. November 2009 1 Zielsetzung und Methodik

Mehr

Corporate Universities und E-Learning

Corporate Universities und E-Learning Wolfgang Kraemer/Michael Müller (Hrsg.) Corporate Universities und E-Learning Personalentwicklung und lebenslanges Lernen Strategien - Lösungen - Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Bürkert als Arbeitgebermarke positionieren Fachkräfteforum: Karriere in KMU?! Heilbronn, 04.04.2014

Bürkert als Arbeitgebermarke positionieren Fachkräfteforum: Karriere in KMU?! Heilbronn, 04.04.2014 Bürkert als Arbeitgebermarke positionieren Fachkräfteforum: Karriere in KMU?! Heilbronn, 04.04.2014 Bürkert auf einen Blick 1946 von Christian Bürkert gegründet 100% in Familienbesitz Produkte: Ventile,

Mehr

Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen?

Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen? Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen? Jan Falke und Martin Frick ZF Friedrichshafen AG Kennzahlen Konzern ZF-Konzern im Überblick 2010 2010/2009 Umsatz 12.907 Mio. 38 % Mitarbeiter (Jahresende)

Mehr

Der Kunde im Mittelpunkt. Auf dem Weg zu einem kundenzentriert denkenden und handelnden Unternehmen

Der Kunde im Mittelpunkt. Auf dem Weg zu einem kundenzentriert denkenden und handelnden Unternehmen Der Kunde im Mittelpunkt Auf dem Weg zu einem kundenzentriert denkenden und handelnden Unternehmen Viel hat sich seit 2006 bei Dell verändert 2 Wir sind alle Pioniere und durch Social verändern sich unsere

Mehr

Online Markenaufbau am Beispiel von BRUNO

Online Markenaufbau am Beispiel von BRUNO www.brunobett.de Online Markenaufbau am Beispiel von BRUNO Digital Commerce Day 2016, Hamburg Bruno Bruno Interior GmbH GmbH 1 Inhalt 1. 2. 3. 4. Gestatten, Felix Baer Drei Fakten über den Matratzenmarkt

Mehr

CrowdDialog 2014. Zusammenarbeit 2.0 24.06.2014. CrowdSourcing! Status Quo - Chancen und Risiken! einer modernen Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehung

CrowdDialog 2014. Zusammenarbeit 2.0 24.06.2014. CrowdSourcing! Status Quo - Chancen und Risiken! einer modernen Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehung CrowdSourcing Status Quo - Chancen und Risiken einer modernen Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehung Zusammenarbeit 2.0 24.06.2014 CrowdDialog 2014 Crowd - Evolution Open - Closed und Crowd - Innovationsprozesse

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Systematisches Talent Management

Systematisches Talent Management Svea Steinweg Systematisches Talent Management Kompetenzen strategisch einsetzen HOCHSCHULE m LIECHTENSTEIN Bibliothek 2009 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart XIII Inhaltsverzeichnis Geleitwort V Vorwort

Mehr

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Generation Y finden, fördern und binden

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Generation Y finden, fördern und binden Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Generation Y finden, fördern und binden PraxisPapier 9 / 2011 DGFP e.v. Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.v. Düsseldorf ISSN 1613-2785 ISSN 1613-2785

Mehr

» 3 D: Herausforderungen als entscheidende Chance für die HR-Funktion

» 3 D: Herausforderungen als entscheidende Chance für die HR-Funktion » 3 D: Herausforderungen als entscheidende Chance für die HR-Funktion 1 » 3 D: Digitalisierung Demografie Diversity Dr. Walter Jochmann, Geschäftsführer Kienbaum Consultants International, Düsseldorf Nach

Mehr

Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft

Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft Die Management- und Unternehmensberatung der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Perspektive der Altenarbeit: Personalmarketing in der Sozialwirtschaft 12. Juni 2012 in Bingen Referent: Herr Thomas Müller,

Mehr

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Einladung BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Impulse für das Personalmanagement mittelständischer Unternehmen 6. Mai 2015 Südwestpark-Forum Nürnberg Einladung Sehr geehrte

Mehr

Neue Arbeitswelten NEW WAYS OF WORKING. www.iir.de/workplace MIT BESICHTIGUNGEN DER FUTURE WORKPLACES VON GLAXO SMITH KLINE UND BMW

Neue Arbeitswelten NEW WAYS OF WORKING. www.iir.de/workplace MIT BESICHTIGUNGEN DER FUTURE WORKPLACES VON GLAXO SMITH KLINE UND BMW MIT BESICHTIGUNGEN DER FUTURE WORKPLACES VON GLAXO SMITH KLINE UND BMW NEW WAYS OF WORKING Neue Arbeitswelten KONFERENZ 18. und 19. Februar 2014, Sofitel Munich Bayerpost, München Gl GlaxoSmithKline GmbH

Mehr

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure

Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Unternehmen als gesellschaftliche Akteure Dr. Thomas Osburg Director Europe Corporate Affairs Intel Corp. Member, ABIS Board of Directors Board Member of Directors - CSR Europe Sprecher Unternehmensnetzwerk

Mehr

12. DGFP // Jahrestagung. Personalentwicklung. 26. 27. November 2015 in Hamburg

12. DGFP // Jahrestagung. Personalentwicklung. 26. 27. November 2015 in Hamburg 12. DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung 26. 27. November 2015 in Hamburg Perspektiven im Talentmanagement Zu Gast bei: // Trend Talentmanagement // Neue Talente neue Karrierewege // Ganzheitliches

Mehr

Content- und kooperatives Marketing über die neue Competence-Site

Content- und kooperatives Marketing über die neue Competence-Site Köln Betreiber von Deutschlands führendem Kompetenz-Netzwerk Content- und kooperatives Marketing über die neue Competence-Site Für Ihren Erfolg mobilisieren wir Netzwerke mit Performance-Garantie Winfried

Mehr

Personalarbeit Quo vadis?

Personalarbeit Quo vadis? HR-Roundtable Personalarbeit Quo vadis? ( Organisation der Personalarbeit/des Personalbereichs ) Vortrag Messe Personal 2011 - Hamburg 1 Das Institut für Personalmanagement und Mitbestimmung GmbH ist eine

Mehr

Hochleistung durch gesunde Führung

Hochleistung durch gesunde Führung in Kooperation mit Institut für Führung und Personalmanagement Dufourstrasse 40a CH-9000 St.Gallen Telefon +41 71 224 23 70 Telefax +41 71 224 23 74 contactifpm@unisg.ch www.ifpm.unisg.ch Hochleistung

Mehr

Demografiefeste Personalpolitik

Demografiefeste Personalpolitik S1 Prof. Dr. Jutta Rump Ernst-Boehe-Str. 4 67059 Ludwigshafen 0621 / 5203-238 jutta.rump@ibe-ludwigshafen.de Demografiefeste Personalpolitik Lingen, den 09. September 2013 S2 Gliederung 1. Die demografische

Mehr

Social Business What is it?

Social Business What is it? Social Business What is it? Stop reinventing the wheel Tomi Bohnenblust, @tomibohnenblust 11. September 2013 Social Business bringt Mehrwert in drei Disziplinen Public 1 Kommunikation & Zusammenarbeit

Mehr

HR Business Excellence Conference

HR Business Excellence Conference = Originalfarben! nicht G Farben Grafik G EINLADUNG HR Business Excellence Conference = Originalfarben! nicht G Farben Bilddatei Jahreskonferenz von G für das HR Management G Farben Grafik Bi Gr G Farben

Mehr

SOURCING & RECRUITING IM WEB 2.0 GROUP HR _TALENT RELATIONS MANAGEMENT

SOURCING & RECRUITING IM WEB 2.0 GROUP HR _TALENT RELATIONS MANAGEMENT SOURCING & RECRUITING IM WEB 2.0 GROUP HR _TALENT RELATIONS MANAGEMENT 2 MEDIA-SATURN 3 MEDIA-SATURN: EUROPÄISCHER MARKTFÜHRER Mehr als 60,000 Mitarbeiter 19 Mrd. Umsatz 2,4 Mio. qm Gesamtverkaufsfläche

Mehr

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant profile Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96

Mehr

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M.

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M. Consultant Profile Prof. Dr. Klaus P. Stulle (formerly Hering) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299

Mehr

Innovative Ansätze der Personalgewinnung

Innovative Ansätze der Personalgewinnung Innovative Ansätze der Personalgewinnung Lutz Rachner Partner & Mitglied der Geschäftsleitung Kienbaum Executive Consultants GmbH Luisenstraße 9 30159 Hannover Agenda Kienbaum Healthcare Integrierte Beratung

Mehr