Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)"

Transkript

1 Kreis Stormarn, FD Familie und Schule Unterhaltsvorschusskasse Gebäude D Zimmer 105 bis 107 und 128 Mommsenstraße 11, Bad Oldesloe Antrag ist hier eingegangen am Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Je Kind ist ein eigener Antrag zu stellen. Beiliegendes Merkblatt bitte genau durchlesen! Antragsvordruck in Druck- Blockschrift ausfüllen bzw. zutreffendes ankreuzen. Falls eine der erforderlichen Angaben nicht gemacht werden kann, ist unbekannt einzutragen. Bei Zweifelsfragen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Der Leistungsanspruch besteht ab Antragstellung, d.h. ab Antragseingang bei der hiesigen Unterhaltsvorschusskasse. Soweit alle Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind, ist eine Bewilligung maximal für einen Monat rückwirkend möglich. Die Leistung nach dem UVG wird beantragt ab 1 Die Unterhaltsleistung wird beantragt für das Kind Name, Vorname/n Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit PLZ, Ort Straße, Nr. 2 Angaben zum Elternteil, bei dem das Kind lebt Name, ggf. abweichender Geburtsname, Vorname/n Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit PLZ, Ort Straße, Nr. Telefon-Nr. 3 Angaben zum Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt Name, ggf. abweichender Geburtsname, Vorname/n Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit PLZ, Ort Straße, Nr. Ggf. letzte bekannte Anschrift 4 Angaben zu weiteren Kindern gemeinsames Kind Kind der Mutter Kind des Vaters Name, Vorname Geburtsdatum lebt bei der Mutter gemeinsames Kind Kind der Mutter Kind des Vaters Name, Vorname Geburtsdatum lebt bei der Mutter dem Vater dem Vater Stand Juni / 2

2 - 2-5 Das Kind, für das die Unterhaltsleistung beantragt wird, lebt bei Das Kind lebt bei dem Elternteil, der das Kind betreut und mit dem eine häusliche Gemeinschaft besteht. Eine häusliche Gemeinschaft besteht nicht, wenn das Kind in einem Heim einer Anstalt zur Vollzeitpflege in einer anderen Familie untergebracht ist. seiner Mutter seinem Vater einer anderen Person im Heim Name und Anschrift: 5.1 An wie vielen Tagen in der Woche bzw. im Monat ist das Kind regelmäßig bei dem anderen Elternteil? Gar kein Umgangs-/Besuchskontakt. Regelmäßig alle 14 Tage am Wochenende. Mo Di Mi Do Fr Sa So ganztägig in der Zeit von bis 6 Statusrechtliche Angaben zum Kind Bei Kindern, deren Eltern nicht miteinander Bei Kindern, deren Eltern miteinander verheiratet sind verheiratet sind Die Vaterschaft ist anerkannt festgestellt Eine Klage wegen Feststellung der Vaterschaft ist anhängig Das Kind gilt als in der Ehe geboren, der Ehemann ist jedoch nicht der Vater des Kindes Eine Klage wegen Anfechtung der Vaterschaft ist anhängig Es besteht eine Beistandschaft, Vormundschaft, Pflegschaft Es besteht eine Beistandschaft, Vormundschaft, Pflegschaft Bezeichnung des Jugendamtes Bezeichnung des Jugendamtes 7 Familienstand des Elternteils, bei dem das Kind lebt Mein aktueller Familienstand: ledig verheiratet / wieder verheiratet eingetragene Lebenspartnerschaft geschieden verwitwet 7.1 Ich beabsichtige zu heiraten: Ja, voraussichtlich am: 8 Angaben zur Trennung Die Kindeseltern / Eheleute leben dauernd getrennt, wenn keine häusliche Gemeinschaft mehr besteht und wenigstens einer von ihnen die häusliche Gemeinschaft nicht wieder herstellen will. Die Trennung bei Eheleuten aus beruflichen, politischen, finanziellen rechtlichen Gründen genügt hierfür nicht. Ich lebe vom anderen Elternteil des Kindes dauernd getrennt lch lebe von meinem Ehegatten / Lebenspartner dauernd getrennt Wir leben innerhalb der gemeinsamen Wohnung dauernd getrennt Der andere Elternteil / Ehegatte lebt voraussichtlich für mindestens 6 Monate in einer Anstalt (z.b. Krankenhaus, Heil- Pflegeanstalt, Strafvollzugs- Untersuchungshaftanstalt) 8.1 Die Trennung vom anderen Elternteil / Ehegatten / Lebenspartner erfolgte aus privaten Gründen (ein Elternteil / Ehegatte / Lebenspartner lehnt die Gemeinschaft mit dem anderen ab). aus wirtschaftlichen Gründen. aus beruflichen Gründen (z.b. Studium, Arbeitsplatz im Ausland). aus sonstigen Gründen (z.b. fehlende Ausreisegenehmigung).../ 3

3 - 3-9 Waisenbezüge, Abfindungen Schadenersatzleistungen wegen Tod eines Elternteils/Stiefelternteils Waisenbezüge sind insbesondere: Waisenrente aus der Sozialversicherung (gesetzliche Unfallversicherung Rentenversicherung), Waisengeld aus der Beamtenversorgung, Waisenrente (einschl. Grundrente) nach dem Bundesversorgungsgesetz nach Gesetzen, die das Bundesversorgungsgesetz für anwendbar erklären, Schadenersatzleistungen, die dem Kind wegen Todes eines Elternteils in Form einer Rente einmalig als Abfindung gezahlt werden. Bitte ggf. Nachweise beifügen. Waisen- / Halbwaisenrente bzw. Schadensersatzleistung für das Kind wurde noch nicht beantragt. beantragt am: wird gezahlt abgelehnt mit Bescheid vom bei: in Höhe von monatlich: 10 Lohnsteuerklassen bei Eheleuten Lohnsteuerklasse des Elternteils, bei dem das Kind lebt: Lohnsteuerklasse des anderen Elternteils / getrenntlebenden Ehepartners: Die Änderung der Lohnsteuerklassen wurde beantragt am wurde noch nicht beantragt. 11 Bei ausländischen Staatsangehörigen: Niederlassungs- Aufenthaltserlaubnis bzw. Freizügigkeitsbescheinigung ist erteilt für das Kind Ja, befristet bis für den Elternteil, bei dem das Kind lebt Ja, befristet bis 11.1 Ist dieser Elternteil als Arbeitnehmer/in von seinem im Ausland ansässigen Arbeitgeber ins Bundesgebiet entsandt worden? Ja. 12 Angaben über den Elternteil, bei dem das Kind NICHT lebt Erlernter Beruf: Derzeit ausgeübter Beruf: 12.1 beschäftigt seit Arbeitgeber: selbständig seit als (genaue Bezeichnung): arbeitslos seit Agentur für Arbeit: Arbeitsgemeinschaft: Sozial- Grundsicherungsamt: krankgeschrieben seit Krankengeldbezug berentet seit Rentenart: Rentenstelle: 12.2 Höhe der mtl. Einkünfte Euro. Die Höhe der mtl. Einkünfte ist mir nicht bekannt Krankenversichert bei (Name und Anschrift der Kasse): 12.4 Vermögen des anderen Elternteils (z.b. Sparverträge, Lebensversicherungen, Grundvermögen):../ 4

4 Besteht eine titulierte Unterhaltsverpflichtung gegen den anderen Elternteil? Ja. Urkunde Urteil Beschluss Vergleich vom des Jugendamtes Amtsgerichtes in Danach ist für das Kind Unterhalt ab in Höhe von monatlich zu zahlen. 14 Unterhaltsrealisierung Wenn bislang kein Unterhaltstitel besteht und für die Geltendmachung der Unterhaltsansprüche weder ein Rechtsanwalt ein Beistand beauftragt wurde, teilen Sie bitte mit, ob Sie der gesetzliche Vertreter des Kindes sich um Unterhaltszahlungen bemüht haben. Sofern Sie Ihre Bemühungen durch geeignete Unterlagen nachweisen können, ist eine Bewilligung maximal einen Monat rückwirkend möglich, soweit die übrigen Anspruchsvoraussetzungen ebenfalls erfüllt sind Kindesunterhaltsansprüche wurden von mir nicht geltend gemacht. Die Unterhaltsansprüche wurden von mir wie folgt geltend gemacht Ich habe eine Klage auf Zahlung von Unterhalt gegen den anderen Elternteil eingereicht. Datum Ich habe mich beim Jugendamt beraten lassen / eine Beistandschaft eingerichtet. Ich habe Strafanzeige wegen Verletzung der Unterhaltspflicht ( 170 StGB) gestellt Mit der Geltendmachung der Unterhaltsansprüche des Kindes habe ich einen Rechtsanwalt beauftragt Name und Anschrift das Jugendamt beauftragt (Beistandschaft besteht) Bezeichnung des Jugendamtes 15 Erhält das Kind regelmäßig Unterhaltszahlungen bzw. unterhaltsrelevante Leistungen vom Elternteil, bei dem es nicht lebt? Ja, in Höhe von monatlich seit dem zuletzt am Nein, aber eine Pfändung für die Zeit vom bis in Höhe von wurde eingeleitet. Zahlungen erfolgten bislang nicht in Höhe von 15.1 Wurden Vorauszahlungen geleistet? Ja, in Höhe von für die Zeit vom bis 15.2 Erhält das Kind vom anderen Elternteil freiwillige vereinbarte Zahlungen Sachleistungen, die zur aktuellen Unterhaltssicherung beitragen (z.b. Kosten der Unterkunft, Kindergarten- Kindertagesstättenbeiträge, Musikunterricht, Beiträge für den Sportverein ähnliches)? Ja, und zwar in Höhe von monatlich seit dem 15.3 Haben Sie auf Kindesunterhalt verzichtet? Ja (Nachweise sind beizufügen).../ 5

5 Für das Kind wird gezahlt Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz Ja. Auslandskindergeld als Teil der Besoldung der Angehörigen des öffentlichen Dienstes eine kindergeldähnliche Leistung, die außerhalb des Bundesgebietes von einer zwischen- überstaatlichen Einrichtung gewährt wird 16.1 Die Leistung erhält der Elternteil, bei dem das Kind lebt. Die künftige Auszahlung ab dem Ja. Ja. der Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt. an den allein stehenden Elternteil anderen Elternteil wurde beantragt noch nicht beantragt. Die Leistung wird dem Berechtigten gezahlt Die Leistung wird noch nicht gezahlt, wurde aber beantragt Ja. 17 Erhält das Kind Leistungen vom Jobcenter dem Sozialamt? Ja. Nein, wurde aber beantragt. 18 Leistungen nach dem UVG in der Vergangenheit Wurden für das Kind schon mal Leistungen nach dem UVG beantragt? Ja, beim Jugendamt in Wurden für das Kind schon mal Leistungen nach dem UVG gezahlt? Ja, durch das Jugendamt in für den Zeitraum vom bis vom vom bis bis 19 Auf welches Konto sollen die Unterhaltsleistungen überwiesen werden? Konto-Nr.: Bankleitzahl: Geldinstitut / Ort: Kontoinhaber/in: Ich bin alleinige/r Kontoinhaber/in. Ebenfalls Kontoinhaber/in ist : Weitergabe der Bankverbindung Für den Fall einer möglichen Direktzahlung des Kindesunterhaltes erkläre ich mich mit der Weitergabe meiner Bankverbindung an den unterhaltspflichtigen Elternteil einverstanden. Richtigkeit der Bankverbindung - Haftungsausschluss Bei Überweisungen nimmt das Geldinstitut keinen Abgleich zwischen Kontonummer und Kontoinhaber vor. Zur Vermeidung eines möglichen Lese- bzw. Schreibfehlers füge ich daher einen Nachweis meiner o.g. Bankverbindung in gedruckter Form (Kontoauszug Erklärung des Geldinstitutes) bei. Soweit ich diesen Nachweis nicht erbringe, habe ich hiermit zur Kenntnis genommen, dass von Seiten der Unterhaltsvorschusskasse für eine fehlerhafte Überweisung aufgrund einer unrichtigen schlecht lesbaren Bankverbindung die Haftung ausgeschlossen wird.../ 6

6 - 6 - Erklärung der Antragstellerin / des Antragstellers Ich versichere, dass meine Angaben richtig und vollständig sind. Ich verpflichte mich, alle Änderungen unverzüglich mitzuteilen, die für die Leistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) von Bedeutung sind. Mir ist bekannt, dass eine Verletzung dieser Pflicht als Ordnungswidrigkeit bzw. Straftat geahndet werden kann. Für die Leistungen nach dem UVG werden Name, Anschrift und Geburtstag des Kindes und des Antragstellers auf Datenträger gespeichert. Eine Übermittlung der Angaben aus dem Antrag erfolgt nur an die Stellen der Kommunalverwaltung (wie z. B. Jobcenter, Wohngeldstelle), die sie zur Erfüllung der in ihrer Zuständigkeit liegenden Aufgaben benötigen. Ich bin mit der Speicherung, Verarbeitung und Weitergabe der Daten einverstanden. Ich bin auch ausdrücklich damit einverstanden, dass die notwendigen Daten zur Durchführung des UVG mit dem Beistand, dem Jobcenter und ggf. dem Allgemeiner Sozialdienst ausgetauscht werden. Das Merkblatt zum UVG habe ich erhalten. In Nr. VII dieses Merkblattes wurde ich auf meine Anzeigepflicht besonders aufmerksam gemacht. Ort, Datum Unterschrift Bevor Sie den Antrag abgeben absenden prüfen Sie bitte, ob Sie alle Angaben vollständig und richtig gemacht haben. Vergessen Sie nicht Ihre Unterschrift. Datenschutzrechtlicher Hinweis Die Datenerhebung erfolgt aufgrund des Unterhaltsvorschussgesetzes (UVG). Zu den Angaben sind Sie gemäß 60 ff Sozialgesetzbuch, Erstes Buch (SGB I), verpflichtet. Ein Anspruch auf Unterhaltsleistungen nach dem UVG besteht nicht, wenn Sie sich weigern, die Auskünfte zu erteilen, die zur Durchführung dieses Gesetzes erforderlich sind bei der Feststellung der Vaterschaft des Aufenthaltes des anderen Elternteiles mitzuwirken. Die für die Berechnung und Zahlung von Leistungen nach dem UVG erforderlichen persönlichen Daten können im Wege der automatisierten Datenverarbeitung gespeichert und verarbeitet werden. Unterlagen, ohne die eine weitere Bearbeitung nicht möglich ist! Bitte unbedingt beifügen bzw. mitbringen! Geburtsurkunde / Abstammungsurkunde des Kindes Personalausweis (ggf. gut lesbare Kopie) aktuelle Haushaltsbescheinigung (Einwohnermeldeamt) für das Kind und den allein stehenden Elternteil Nachweis über die aktuelle Lohnsteuerklasse (bei getrennt lebenden geschiedenen Eheleuten) Kontoauszug Erklärung des Geldinstitutes (zur Bestätigung der angegebenen Bankverbindung) Soweit für Sie zutreffend bitte beifügen bzw. mitbringen! Namensänderungsurkunde für das Kind und/ den allein stehenden Elternteil Vaterschaftsanerkennungsurkunde Urkunde über die Zustimmung der Kindesmutter zur Vaterschaftsanerkennung Niederlassungs- Aufenthaltserlaubnis bzw. Freizügigkeitsbescheinigung für das Kind und/ den allein stehenden Elternteil Nachweise über geleistete Unterhalts- sonstige Zahlungen Schreiben des Anwalts zum Getrenntleben, Scheidungs- und/ Unterhaltsverfahren Unterhaltsberechnung Vollstreckbare Ausfertigung der Unterhaltsverpflichtung Pfändungsnachweise Scheidungsurteil Sterbeurkunde Rentenbescheid / Ablehnungsbescheid (Waisen-/Halbwaisenrente) Haftbescheinigung bzw. Bescheinigung über die Unterbringung Bewilligungs- und Einstellungsbescheid Unterhaltsvorschuss../ 7

7 Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz (Stand ) Seit dem 01. Januar 1980 gilt das Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) in den alten Bundesländern und seit dem 01. Januar 1992 auch in den neuen Bundesländern und Ost-Berlin. Mit diesem Gesetz wird den Schwierigkeiten begegnet, die ein allein stehender Elternteil und seine Kinder haben, wenn der andere Elternteil sich den Zahlungsverpflichtungen gegenüber den Kindern entzieht, zu Unterhaltszahlungen ganz teilweise nicht in der Lage ist, ohne Waisenbezüge zu hinterlassen, verstorben ist. In diesen Fällen wird auf schriftlichen Antrag der Unterhalt von Kindern, die das zwölfte Lebenshr noch nicht vollendet haben, bis zur Höhe der für Kinder der ersten bzw. zweiten Altersstufe jeweils geltenden Regelbeträge, aus öffentlichen Mitteln gezahlt, jedoch längstens für die Dauer von 72 Monaten. Die Unterhaltsansprüche dieser Kinder gegen den anderen Elternteil gehen in Höhe der öffentlichen Leistungen auf das Land über. Dieses Merkblatt soll einen Überblick über den wesentlichen Inhalt des Unterhaltsvorschussgesetzes geben. I. Wer hat Anspruch auf die Unterhaltsleistung nach dem UVG? Ein Kind hat Anspruch auf die Unterhaltsleistung, wenn es a) das 12. Lebenshr noch nicht vollendet hat, b) im Bundesgebiet in häuslicher Gemeinschaft mit einem allein stehenden Elternteil lebt, der ledig, verwitwet geschieden ist von seinem Ehegatten/seinem eingetragenen Lebenspartner infolge eines Ehe/-Zerwürfnisses dauernd getrennt lebt, weil der Ehegatte/Lebenspartner für voraussichtlich wenigstens 6 Monate in einer Anstalt untergebracht ist, und c) nicht nicht regelmäßig wenigstens in der in Abschnitt III genannten Höhe Unterhalt von dem anderen Elternteil wenn dieser ein Stiefelternteil gestorben ist, Waisenbezüge nicht wenigstens in der in Abschnitt III genannten Höhe erhält. Der Elternteil ist nicht allein stehend, wenn er verheiratet ist in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebt und nicht dauernd getrennt lebt wenn er unverheiratet mit dem anderen Elternteil zusammenlebt und sich nicht von diesem getrennt hat. Ausländische Kinder haben einen Anspruch auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz, wenn sie ein allein stehender Elternteil im Besitz einer Freizügigkeitsbescheinigung einer zur Erwerbstätigkeit berechtigten Niederlassungs- Aufenthaltserlaubnis sind und die vorgenannten Anspruchsvoraussetzungen ebenfalls erfüllt sind. II. Wann besteht k e i n Anspruch auf die Unterhaltsleistung? Der Anspruch ist ausgeschlossen, wenn - beide Elternteile in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben (gleich, ob sie miteinander verheiratet sind nicht) - in der häuslichen Gemeinschaft von Kind und Elternteil auch ein Stiefvater eine Stiefmutter des Kindes lebt, dies gilt auch, wenn der Elternteil in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebt - das Kind nicht von einem Elternteil betreut wird, sondern sich z.b. in einem Heim in Vollzeitpflege bei einer anderen Familie befindet - das Kind mit der Mutter in einer Mutter-Kind-Einrichtung lebt - der Elternteil, bei dem das Kind lebt, sich weigert, die zur Durchführung des Gesetzes erforderlichen Auskünfte zu erteilen (z.b. den ihm bekannten Aufenthalt des anderen Elternteils zu nennen bei der Feststellung der Vaterschaft des anderen Elternteils mitzuwirken) - der andere Elternteil seine Unterhaltspflicht durch Vorauszahlung erfüllt hat. III. Wie hoch ist die Unterhaltsleistung? Die Unterhaltsleistung wird bis zur Höhe des für die betreffende Altersstufe maßgeblichen Mindestunterhalts gezahlt. Hiervon wird der Betrag des Erstkindergeldes abgezogen, wenn der allein stehende Elternteil Anspruch auf volles Kindergeld hat. Für die Unterhaltsvorschussleistung (Mindestunterhalt minus Erstkindergeld) ergeben sich danach ab dem 01. Januar 2010 im Ergebnis folgende Beträge: Kinder unter 6 Jahren Kinder von 6 bis unter 12 Jahren Unterhaltsvorschussleistung: 133,00 EUR 180,00 EUR Erhält das Kind regelmäßig eingehende Unterhaltszahlungen des anderen Elternteils nach dessen Tod nach dem Tod eines Stiefelternteils Waisenbezüge, so werden diese von dem Betrag der o.a. Unterhaltsvorschussleistung abgezogen. Nicht abgezogen werden sonstige Einkommen des Kindes und das Einkommen des Elternteils, bei dem das Kind lebt. Die Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz werden kalendermonatlich im voraus gezahlt. Eine weitergehende Vorauszahlung ist nicht möglich.

8 IV. Für welchen Zeitraum wird die Unterhaltsleistung gezahlt? Die Unterhaltsleistung wird längstens für 72 Monate gezahlt. Sie endet spätestens, wenn das Kind das 12. Lebenshr vollendet, und zwar auch dann, wenn die Höchstleistungsdauer von 72 Monaten noch nicht erreicht ist. Sind die Anspruchsvoraussetzungen nur für einen Teil des Monats erfüllt, wird die Unterhaltsleistung anteilig gezahlt. Die Unterhaltsvorschussleistung kann rückwirkend auch für den Monat vor dem Eingang des Antrages bei der Unterhaltsvorschusskasse gezahlt werden, wenn nachweislich die gesetzlichen Voraussetzungen bereits in dieser Zeit erfüllt waren. Dazu gehört insbesondere auch, dass es nicht an zumutbaren Bemühungen des allein stehenden Elternteils gefehlt hat, den unterhaltspflichtigen anderen Elternteil zu Unterhaltszahlungen zu veranlassen. V. Was muss man tun, um die Unterhaltsleistung zu bekommen? Antragsberechtigt ist der Elternteil, bei dem das Kind lebt der gesetzliche Vertreter des Kindes. Ein mündlicher Antrag (z.b. durch Telefonanruf) genügt nicht. Leistungen nach dem UVG müssen schriftlich und förmlich beantragt werden. Die erforderlichen Unterlagen sind vollständig vorzulegen. Der Antragsvordruck ist bei der Unterhaltsvorschusskasse des Kreises Stormarn, Mommsenstraße 11, Bad Oldesloe im Original einzureichen. Das Antragsformular und das Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz ist auf der Internetseite des Kreises Stormarn erhältlich. Das Jugendamt hilft auf Wunsch beim Ausfüllen des Antrages. VI. Welche Bedeutung hat der Übergang des Unterhaltsanspruches des Kindes auf das Land? Der unterhaltspflichtige Elternteil soll nicht durch die öffentliche Leistung entlastet werden, wenn das Kind Leistungen nach dem UVG erhält. Daher gehen in Höhe dieser Leistungen die entsprechenden Unterhaltsansprüche des Kindes gegen den anderen Elternteil und die Ansprüche auf entsprechende Waisenbezüge bis zur Höhe der gezahlten Leistung auf das Land über. Das Land versucht dann, sich an dem zahlungspflichtigen Elternteil schadlos zu halten. Allein die mit der Durchführung des Unterhaltsvorschussgesetzes beauftragte Stelle ist nunmehr befugt, den übergegangenen Unterhaltsanspruch geltend zu machen und vom zahlungspflichtigen Elternteil Zahlungen zur Erfüllung des Unterhaltsanspruches entgegenzunehmen. VII. Welche Pflichten haben der Elternteil, bei dem das Kind lebt, und der gesetzliche Vertreter des Kindes? Schon ab Antragstellung und für die gesamte Zeit des Leistungsbezuges müssen der allein stehende Elternteil und der gesetzliche Vertreter des Kindes alle Auskünfte sowie Änderungen in den Verhältnissen, die zur Feststellung/Überprüfung des Leistungsanspruches erforderlich sind, unverzüglich der Unterhaltsvorschusskasse mitteilen. Mitteilungen an andere Behörden bzw. Dienststellen (z.b. Jobcenter Einwohnermeldeamt) genügen nicht. Die Unterhaltsvorschusskasse muss insbesondere sofort benachrichtigt werden, wenn das Kind nicht mehr bei dem Elternteil, der die Leistung beantragt hat, lebt; sich der Umfang der Betreuung verändert (z.b. das Kind lebt im wöchentlichen Wechsel jeweils bei der Mutter und dem Vater); das Kind und seine Mutter in einer Mutter-Kind-Einrichtung leben; der das Kind betreuende Elternteil heiratet (gleich, ob den anderen Elternteil einen Dritten); der das Kind betreuende Elternteil mit dem anderen Elternteil dem vormals getrennt lebenden Ehegatten zusammenzieht; der bisher unbekannte Aufenthalt des anderen Elternteils bekannt wird; der andere Elternteil Unterhalt (gleich ob bar, per Überweisung Pfändung) zahlt seine Bereitschaft zeigt, Unterhaltszahlungen für das Kind zu leisten; der allein stehende Elternteil umzieht; der andere Elternteil ein Stiefelternteil gestorben ist; das Kind stirbt. Die vorsätzliche fahrlässige Verletzung dieser Mitteilungspflicht kann mit Bußgeld geahndet werden. VIII. In welchen Fällen muss die Unterhaltsleistung ersetzt zurückgezahlt werden? Die Leistung nach dem UVG muss ersetzt zurückgezahlt werden, wenn bei der Antragstellung vorsätzlich fahrlässig falsche unvollständige Angaben gemacht worden sind später der in Abschnitt VII erläuterten Anzeigepflicht nicht unverzüglich nachgekommen wurde; wenn das Kind nach der Antragstellung Einkommen erzielt hat, das bei der Berechnung der Leistungen nach dem UVG hätte abgezogen werden müssen (vgl. Abschnitt III). IX. Wie wirkt sich die Unterhaltsleistung auf andere Sozialleistungen aus? Die Unterhaltsleistung gehört zu den Mitteln, die den Lebensunterhalt des Kindes decken sollen. Sie wird daher auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) angerechnet. X. Wer hilft, wenn das Kind weitergehende Unterhaltsansprüche hat? Wenn weitergehende Unterhaltsansprüche gegen den anderen Elternteil geltend gemacht werden sollen, berät und unterstützt Sie hierbei das zuständige Jugendamt. XI. Wer ist zuständig für die Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz, wenn das Kind im Kreis Stormarn seinen Wohnsitz hat? Kreis Stormarn, Der Landrat, Fachdienst Familie und Schule/Unterhaltsvorschusskasse, Mommsenstraße 11, Gebäude D, Bad Oldesloe, A bis F Zimmer 105 Telefon 04531/ G bis I und K Zimmer 128 Telefon 04531/ J, L bis R und U Zimmer 107 Telefon 04531/ S, T, V bis Z Zimmer 106 Telefon 04531/

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Kreis Stormarn, FD Familie und Schule Unterhaltsvorschusskasse Gebäude D Zimmer 105 bis 107 und 128 Mommsenstraße 11, 23843 Bad Oldesloe Geschäftszeiten: Mo., Di., Do. + Fr. 08.30-12.00 Uhr Do. 14.00-17.00

Mehr

ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM UNTERHALTSVORSCHUSSGESETZ (UVG)

ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM UNTERHALTSVORSCHUSSGESETZ (UVG) ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM UNTERHALTSVORSCHUSSGESETZ (UVG) Antrag ausgefüllt zurück an: Kreisverwaltung Ahrweiler Jugendamt Wilhelmstraße 24 30 Wird vom Jugendamt ausgefüllt: Aktenzeichen des Jugendamtes:

Mehr

Füllen Sie den Vordruck bitte deutlich lesbar in Druck- oder Blockbuchstaben aus. Zutreffendes kreuzen Sie bitte an.

Füllen Sie den Vordruck bitte deutlich lesbar in Druck- oder Blockbuchstaben aus. Zutreffendes kreuzen Sie bitte an. Kreis Nordfriesland 25813 Husum Der Landrat Marktstraße 6 Abteilung Unterhalt/Unterhaltsvorschusskasse Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsstempel der Behörde Füllen

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Rhein-Kreis Neuss, Jugendamt, Am Kirsmichhof 2 PLZ, Ort 41352 Korschenbroich Aktenzeichen (Raum für Stempel des Jugendamtes) Eingangsstempel der Behörde Antrag ist eingegangen am Antrag auf Leistungen

Mehr

Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG (Unterhaltsvorschussgesetz)

Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG (Unterhaltsvorschussgesetz) Kreis Nordfriesland Jugend, Familie und Bildung Fachdienst Unterhalt Antrag auf Unterhaltsvorschuss nach dem UVG (Unterhaltsvorschussgesetz) 25813 Husum Eingangsstempel der Behörde Füllen Sie den Vordruck

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Der Magistrat Magistrat der Stadt Rüsselsheim Unterhaltsvorschussstelle Mainstraße 7 65428 Rüsselsheim Telefon: 06142 83-0 Durchwahl: 06142 83-2145 Frau Krug Durchwahl: 06142 83-2146 Frau Steiner Durchwahl:

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Aktenzeichen Eingangsstempel der Behörde Kassenzeichen Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Die Leistungen werden beantragt ab dem 1. Die Leistungen werden beantragt für das Kind

Mehr

Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit

Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte lesen Sie das Merkblatt sorgfältig durch! Füllen Sie den Vordruck bitte deutlich lesbar in Druck- oder Blockschrift aus. Zutreffendes

Mehr

Bitte fügen Sie dem Antrag eine Geburtsurkunde und eine Aufenthaltsbescheinigung bei!

Bitte fügen Sie dem Antrag eine Geburtsurkunde und eine Aufenthaltsbescheinigung bei! Kreis Offenbach, Fachdienst Jugend und Familie, Unterhaltsvorschuss, 51.2 PLZ, Ort 63128 Dietzenbach, Werner-Hilpert-Str. 1 Aktenzeichen (Raum für Stempel des Jugendamtes) Eingangsstempel der Behörde Antrag

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Ich beantrage die Leistungen ab dem: h ~ 4. Angaben zu weiteren Kindern

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Ich beantrage die Leistungen ab dem: h ~ 4. Angaben zu weiteren Kindern Stadt Dormagen, Fachbereich Jugend, Schule, Soziales und Wohnen Unterhaltsvorschusskasse - PLZ, Ort Paul-Wierich-Platz 2, 41539 Dormagen Vermerke der Unterhaltsvorschusskasse (z.b. Bekanntwerden / erste

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Ihre Ansprechpartner: Buchst. A M: Frau Enhuber Tel.: 08421/70-304 Buchst. N Z: Herr Weigl Tel: 08421/70-376 Fax: 08421/70-314 Hinweise: Bitte dazugehöriges Merkblatt genau durchlesen. Falls eine der erforderlichen

Mehr

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Formular in Druck- oder Blockschrift ausfüllen. Zutreffendes bitte ankreuzen. Falls eine der erforderlichen Angaben nicht mit Sicherheit

Mehr

A N T R A G auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

A N T R A G auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) A N T R A G auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsstempel der Dienststelle Angaben zum Kind / zu den Kindern: Straße, Hausnummer PLZ, Ort Staatsangehörigkeit deutsch Ist das Kind

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Ihre Ansprechpartner: Buchst. A Q: Frau Hammer Tel.: 08421/70-304 Fax 08421/7010304 Hinweise: Bitte dazugehöriges Merkblatt genau durchlesen. Falls eine der erforderlichen Angaben nicht gemacht werden

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Merkblatt und Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages sorgfältig durchlesen! Vordruck bitte deutlich lesbar in Druck- Blockbuchstaben

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Stadt Bielefeld Amt für Jugend und Familie Aktenzeichen: Jugendamt Unterhaltsvorschuss 33597 Bielefeld Eingangsdatum: Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz für das Kind Familienname,

Mehr

Die Leistungen werden beantragt ab dem

Die Leistungen werden beantragt ab dem Eingangsstempel der Behörde PLZ, Ort Aktenzeichen (Raum für Stempel des Jugendamtes) Antrag ist eingegangen am Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Die Leistungen werden beantragt

Mehr

Merkblatt und Information zum Unterhaltsvorschussgesetz - (UVG)

Merkblatt und Information zum Unterhaltsvorschussgesetz - (UVG) Unterhaltsvorschuss ist eine Hilfe für Alleinerziehende wird gewährt, wenn der andere Elternteil nicht wenigstens den Regelunterhalt fürs Kind leistet Die Leistungen werden bis zur Vollendung des zwölften

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Unterhaltsvorschusskasse Postfach 31 14-38631 Goslar Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Merkblatt und Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages sorgfältig durchlesen! Vordruck

Mehr

KREIS HERZOGTUM LAUENBURG Der Landrat

KREIS HERZOGTUM LAUENBURG Der Landrat KREIS HERZOGTUM LAUENBURG Der Landrat Kreis Herzogtum Lauenburg Postfach 1140 23901 Ratzeburg Fachbereich: Jugend und Familie Fachdienst: Unterhaltsvorschuss Anschrift: Barlachstr. 2, 23909 Ratzeburg Datum:

Mehr

Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz vom 23. Juli 1979 (BGBl. I S. 1184)

Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz vom 23. Juli 1979 (BGBl. I S. 1184) Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz vom 23. Juli 1979 (BGBl. I S. 1184) I. Wer hat Anspruch auf die Unterhaltsvorschussleistung? Ein Kind hat Anspruch auf Unterhaltsvorschussleistungen, wenn es a)

Mehr

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Eingangsvermerk Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Erstantrag Folgeantrag einzureichen beim Jugendamt des

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Landkreis Vogtlandkreis Eingangsvermerk - Empfänger sakd_04_05_004_001 Stand V 1.3 07/2008 Landratsamt Vogtlandkreis Neundorfer Str. 94/96 08523 Plauen Eingangsvermerk - Formularserver Antrag auf Leistungen

Mehr

Name, ggf. abweichender Geburtsname, Vorname Geburtsdatum Geburtsort. Name, ggf. abweichender Geburtsname, Vorname Geburtsdatum Geburtsort

Name, ggf. abweichender Geburtsname, Vorname Geburtsdatum Geburtsort. Name, ggf. abweichender Geburtsname, Vorname Geburtsdatum Geburtsort Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Kreisverwaltung Altenkirchen Bitte Merkblatt sorgfältig durchlesen! Vordruck bitte deutlich lesbar ausfüllen! Der Antrag wird gestellt für die Zeit

Mehr

Salzlandkreis 22 Fachdienst Jugend und Familie Bernburg (Saale)

Salzlandkreis 22 Fachdienst Jugend und Familie Bernburg (Saale) Personenbezeichnungen in diesem Vordruck gelten jeweils in männlicher und weiblicher Form. Antragsteller Name, Vorname Ausgabe: Eingang: Anschrift (Straße, Haus-Nr., PLZ, Wohnort) Telefonnummer Salzlandkreis

Mehr

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Formular in Druckschrift ausfüllen. Zutreffendes bitte ankreuzen Falls eine der erforderlichen Angaben nicht mit Sicherheit gemacht werden

Mehr

auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsstempel der Dienststelle

auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsstempel der Dienststelle ANTRAG auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsstempel der Dienststelle Angaben zum Kind / zu den Kindern: Straße, Hausnummer PLZ, Ort Staatsangehörigkeit deutsch Leistungen nach

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Kreis Steinfurt Jugendamt Aktenzeichen Eingangsstempel der Behörde Antragseingang: Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Die Leistungen werden beantragt ab dem 1. Die Leistungen

Mehr

Antrag auf Gewährung von Beschädigten-Versorgung nach dem Zivildienstgesetz (ZDG) in Verbindung mit dem Bundesversorgungsgesetz (BVG)

Antrag auf Gewährung von Beschädigten-Versorgung nach dem Zivildienstgesetz (ZDG) in Verbindung mit dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) LWL-Amt für soziales Entschädigungsrecht An den Landschaftsverband Westfalen-Lippe LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht Von-Vincke-Str. 23 25 48143 Münster Geschäftszeichen Eingangsstempel Zutreffendes

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Aktenzeichen der Unterhaltsvorschussstelle Eingangsdatum: Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt aufgrund des Unterhaltsvorschussgesetz

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Merkblatt und Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages sorgfältig durchlesen! Vordruck bitte deutlich lesbar in Druck- oder Blockbuchstaben

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte lesen Sie das Merkblatt und die Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrags sorgfältig durch! - Füllen Sie den Vordruck bitte deutlich lesbar

Mehr

Die Leistungen werden beantragt ab dem

Die Leistungen werden beantragt ab dem Kreis Bergstraße - Der Kreisausschuss - Jugendamt - Unterhaltsvorschuss Stelle - PLZ, Ort 64646 Heppenheim Aktenzeichen (Raum für Stempel des Jugendamtes) Eingangsstempel der Behörde Kreis Bergstaße Jugendamt-Unterhaltsvorschuss

Mehr

Ich beantrage für mich und die unter II. aufgeführten Personen die oben genannte Leistung. ausgegeben am: eingegangen am: I.

Ich beantrage für mich und die unter II. aufgeführten Personen die oben genannte Leistung. ausgegeben am: eingegangen am: I. -1- Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) (Grundsicherung für Arbeitsuchende) Ich beantrage für mich und die unter II. aufgeführten Personen die oben genannte Leistung.

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) 1 Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte lesen Sie das Merkblatt und die Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrags sorgfältig durch! Füllen Sie den Vordruck bitte deutlich lesbar

Mehr

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland -

Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf deutsches Kindergeld - Ausland - Telefonische Rückfrage tagsüber unter Nr.: Dieser Vordruck ist nur zu verwenden, wenn mindestens ein Elternteil bzw. ein Kind im

Mehr

Antrag auf Einbürgerung (Stand April 2014)

Antrag auf Einbürgerung (Stand April 2014) Antrag auf Einbürgerung (Stand April 2014) Eingangsdatum Bitte ankreuzen oder ausfüllen. Nichtzutreffendes mit entfällt oder nicht zutreffend kennzeichnen. Sollte der Platz bei einem Angabefeld nicht ausreichen,

Mehr

A N T R A G auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

A N T R A G auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsvermerk: A N T R A G auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Neuantrag oder Antrag auf Weiterbewilligung nach Umzug 1. Die Unterhaltsleistung wird beantragt für das Kind/die Kinder

Mehr

Landratsamt Heidenheim Jugend und Familie -Team Unterhaltsvorschusskasse- Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Gültig ab

Landratsamt Heidenheim Jugend und Familie -Team Unterhaltsvorschusskasse- Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Gültig ab 1 Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Gültig ab 01.01.2014 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams Unterhaltsvorschusskasse beim sind zuständig für allein erziehende Eltern, die vom anderen

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67, 68 der Verordnung (EG) Nr. 883/2004) KG 51R Telefonische

Mehr

Eingangsstempel. Antrag. auf Erlass des Elternbeitrages bei Kindertagespflege ( 23 Sozialgesetzbuch VIII - SGB VIII)

Eingangsstempel. Antrag. auf Erlass des Elternbeitrages bei Kindertagespflege ( 23 Sozialgesetzbuch VIII - SGB VIII) An das Landratsamt Forchheim Amt für Jugend, Familie und Senioren Am Streckerplatz 3 91301 Forchheim Eingangsstempel Stand: 01.16 Antrag auf Erlass des Elternbeitrages bei Kindertagespflege ( 23 Sozialgesetzbuch

Mehr

Antrag auf Bewilligung von Leistungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über das Landesblindengeld für Zivilblinde (LBlGG)

Antrag auf Bewilligung von Leistungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über das Landesblindengeld für Zivilblinde (LBlGG) Antrag auf Bewilligung LBLG 2007 Antrag auf Bewilligung von Leistungen nach dem Niedersächsischen Gesetz über das Landesblindengeld für Zivilblinde (LBlGG) Landkreis/Stadt Eingangsstempel/ Eingangsvermerk...

Mehr

Landkreis Harz Jugendamt. H i n w e i s b l a t t zum Ausfüllen des Antrages auf Unterhaltsvorschussleistung

Landkreis Harz Jugendamt. H i n w e i s b l a t t zum Ausfüllen des Antrages auf Unterhaltsvorschussleistung Landkreis Harz Jugendamt H i n w e i s b l a t t zum Ausfüllen des Antrages auf Unterhaltsvorschussleistung Der Antrag ist in Druck- oder Blockschrift auszufüllen und persönlich abzugeben. Es ist zu beachten,

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Kreis Stormarn - Der Landrat -Fachdienst Öffentliche Sicherheit - 41/507 23843 Bad Oldesloe Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Ich beabsichtige, die Staatsangehörigkeit

Mehr

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Absender Eingangsstempel Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises - Unterhaltsvorschusskasse Insel Silberau 56130 Bad Ems Geschäftszeichen Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsvermerk der Behörde Vereinbarter Termin für die Antragstellung: Bitte das Merkblatt und die Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages

Mehr

Einbürgerungsantrag. nachgewiesen durch (Pass, Staatsbürgerschaftsnachweis)

Einbürgerungsantrag. nachgewiesen durch (Pass, Staatsbürgerschaftsnachweis) Einbürgerungsantrag Minderjährige über 16 Jahre müssen einen eigenen Antrag stellen. Bitte beantworten Sie die Fragen, indem Sie das Zutreffende ankreuzen und/oder ausfüllen. Nichtzutreffendes mit entfällt

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Eingangsstempel der Behörde Formular bitte deutlich lesbar in Druck- oder Blockbuchstaben ausfüllen. Folgende Unterlagen werden benötigt (falls

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des Antragstellers/der Antragstellerin in Deutschland Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67,

Mehr

Antrag auf Befreiung von der Studienbeitragspflicht wegen unzumutbarer Härte bei Nicht-EU-Ausländern

Antrag auf Befreiung von der Studienbeitragspflicht wegen unzumutbarer Härte bei Nicht-EU-Ausländern Antrag auf Befreiung von der Studienbeitragspflicht wegen unzumutbarer Härte bei Nicht-EU-Ausländern An die Hochschule für Politik München Studentenkanzlei Ludwigstraße 8 80539 München Matrikelnummer:

Mehr

Beistandschaft für mein Kind

Beistandschaft für mein Kind Kreisverwaltung des Westerwaldkreises - Jugendamt / Beistandschaften - Peter-Altmeier-Platz 1 56410 Montabaur Dieses Feld wird vom Jugendamt ausgefüllt: Beistandschaft für mein Kind Aktenz.: 20 / Eingangsdatum:

Mehr

Antrag auf Einbürgerung

Antrag auf Einbürgerung Abgabedatum: (wird Amt für Migration und Integration Abteilung für Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht Basler Straße 2 D-79098 Freiburg Servicezeiten: Mo.,Di.,Do.,Fr. 08:00-12:00 Uhr Mi. 13:30-17:00

Mehr

5 Für das Kind wurden bereits Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz gewährt oder beantragt

5 Für das Kind wurden bereits Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz gewährt oder beantragt Antrag auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) - Eingangsstempel - a dem Monat der Antragstellung Bitte dazugehöriges Merklatt sorgfältig durchlesen. 1 Monat rückwirkend (

Mehr

Antrag auf Elterngeld

Antrag auf Elterngeld Antrag auf Für ab 1. Juli 2015 geborene Kinder Bitte beachten Sie, dass frühestens ab Geburt und rückwirkend höchstens für die letzten drei Monate vor dem Monat der Antragstellung gezahlt wird. An die

Mehr

Fragebogen Unterhalt / Unterhaltsberechtigung

Fragebogen Unterhalt / Unterhaltsberechtigung Jobcenter Düsseldorf BG-Nr.: Aktenzeichen bei 50/23: Fragebogen Unterhalt / Unterhaltsberechtigung Es ist für jede Ehe bzw. Lebenspartnerschaft ein Fragebogen auszufüllen. Zudem ist für jede nichte, aus

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Zutreffendes ankreuzen und ggf. ausfüllen!

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Zutreffendes ankreuzen und ggf. ausfüllen! Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Zutreffendes ankreuzen und ggf. ausfüllen! Eingang: 1. Angaben zum Antragsteller / zur Antragstellerin als gesetzliche/r Vertreter/in

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Zutreffendes ankreuzen und ggf. ausfüllen!

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Zutreffendes ankreuzen und ggf. ausfüllen! Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Zutreffendes ankreuzen und ggf. ausfüllen! Eingang: 1. Angaben zum Antragsteller / zur Antragstellerin als gesetzliche/r Vertreter/in

Mehr

Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Merkblatt zum Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte reichen Sie den Antrag persönlich zusammen mit den folgenden Unterlagen bei der UV-Stelle ein: Pass, Personalausweis Geburtsurkunde des Kindes bei Personen

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Landratsamt Ostalbkreis Öffnungszeiten: Jugend und Familie Montag: 8:15-11:45 Uhr -Unterhaltsvorschusskasse- Dienstag: 14:00-16:00 Uhr Stuttgarter Str. 41 Mittwoch: 8:15-11:45 Uhr 73430 Aalen Donnerstag:

Mehr

Betreutes Wohnen nach HAG / SGB XII ab Stationäre Betreuung ab Einrichtung bzw. betreuender Dienst

Betreutes Wohnen nach HAG / SGB XII ab Stationäre Betreuung ab Einrichtung bzw. betreuender Dienst Antrag auf Bewilligung von Leistungen der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach den 67 ff. Sozialgesetzbuch(SGB) Zwölftes Buch (XII) -Sozialhilfe Betreutes Wohnen nach HAG / SGB

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Aktenzeichen der Unterhaltsvorschussstelle Eingangsvermerk der Unterhaltsvorschussstelle Bitte Merkblatt und Erläuterungen zum Ausfüllen des

Mehr

STADT KRONBERG IM TAUNUS DER MAGISTRAT

STADT KRONBERG IM TAUNUS DER MAGISTRAT STADT KRONBERG IM TAUNUS DER MAGISTRAT Außenstelle Hainstr. 5, Dachgeschoss, 61476 Kronberg im Taunus Öffnungszeiten: montags bis freitags 8:00 12:00 Uhr, oder nach Vereinbarung Postanschrift: Katharinenstr.

Mehr

Antrag. auf Gewährung von Leistungen nach Sozialgesetz Zwölftes Buch (SGB XII) I. Persönliche Verhältnisse. Für. wird folgende Leistung beantragt:

Antrag. auf Gewährung von Leistungen nach Sozialgesetz Zwölftes Buch (SGB XII) I. Persönliche Verhältnisse. Für. wird folgende Leistung beantragt: Antrag auf Gewährung von Leistungen nach Sozialgesetz Zwölftes Buch (SGB XII) Für (Name, Vorname) wird folgende Leistung beantragt: Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Hilfe zum Lebensunterhalt

Mehr

1. Persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse des Eltern-, / des Ehepaares. Unterhaltspflichtiger

1. Persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse des Eltern-, / des Ehepaares. Unterhaltspflichtiger Stadt Sarstedt Fachbereich 1 Steinstraße 22 31157 Sarstedt Antrag auf Übernahme des Elternbeitrages für den Besuch einer Tagesbetreuungseinrichtung für den Kostenbeitrag für Tagespflege Für das Kind /

Mehr

I. Personalien Mitgl.-Nr.:

I. Personalien Mitgl.-Nr.: Bitte zurück an die Apothekerversorgung Niedersachsen Potsdamer Str. 47 14163 Berlin (Zehlendorf) Antrag auf Beteiligung an den Kosten einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme ( 18 der Satzung über

Mehr

Tipps zum Elterngeld

Tipps zum Elterngeld Tipps zum Elterngeld Achtung! Diese PDFDatei enthält nur den reinen Antrag auf Elterngeld. Es unterstützt Sie aber nicht beim RICHTIGEN Ausfüllen der Formulare. Nutzen Sie unser kostenloses Infopaket,

Mehr

Antrag auf Elterngeld

Antrag auf Elterngeld Antrag auf Für ab 1. Juli 2015 geborene Kinder Bitte beachten Sie, dass frühestens ab Geburt und rückwirkend höchstens für die letzten drei Monate vor dem Monat der Antragstellung gezahlt wird. An die

Mehr

Antrag auf Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen Gemäß 22 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) - Übernahme der Kindertagesstättengebühren -

Antrag auf Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen Gemäß 22 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) - Übernahme der Kindertagesstättengebühren - Fachbereich Jugend und Soziales Mainstraße 7 Tel: (06142) 83 21 49 Tel: (06142) 83 21 50 65424 Rüsselsheim Fax: (06142) 83 27 00 Antrag auf Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen Gemäß 22 Sozialgesetzbuch

Mehr

Antrag auf Kostenübernahme für die Ganztagsbetreuung von Schulkindern Schuljahr /

Antrag auf Kostenübernahme für die Ganztagsbetreuung von Schulkindern Schuljahr / Antrag auf Kostenübernahme für die Ganztagsbetreuung von Schulkindern Schuljahr / 1. Angaben zum Kind/ zu den Kindern 1. Familienname Vorname Geb.- Datum Staatsang. 2. 3. 4. 2.Angaben zu den Eltern Mutter

Mehr

52.2-503351/ Eingang: Erstantrag Folgeantrag

52.2-503351/ Eingang: Erstantrag Folgeantrag Landkreis Lüneburg Der Landrat Fachdienst Senioren und Behinderte Antrag auf Gewährung von Hilfen für behinderte Menschen bei Aufnahme in eine Werkstatt für behinderte Menschen in Vollzeit Teilzeit mit

Mehr

Antrag auf Einbürgerung

Antrag auf Einbürgerung Stand: Oktober 2015 Antrag auf Einbürgerung Füllen Sie diesen Antrag bitte handschriftlich (gut leserlich) aus. Beantworten Sie die Fragen bitte, indem Sie das Zutreffende ankreuzen oder ausfüllen. Nichtzutreffendes

Mehr

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Kreisverwaltung Cochem-Zell Fachbereich Jugend und Familie Endertplatz 2 56812 Cochem 1 Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Antrag für das Kind / die Kinder 1. Kind Das Kind wohnt

Mehr

ANTRAG AUF LEISTUNGEN ZUR SICHERUNG DES LEBENSUNTERHALTES NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH (SGB II)

ANTRAG AUF LEISTUNGEN ZUR SICHERUNG DES LEBENSUNTERHALTES NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH (SGB II) ANTRAG AUF LEISTUNGEN ZUR SICHERUNG DES LEBENSUNTERHALTES NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH (SGB II) - ARBEITSLOSENGELD II / SOZIALGELD - I. Allgemeine Daten des Antragstellers/der Antragstellerin

Mehr

Die Leistungen werden beantragt ab dem

Die Leistungen werden beantragt ab dem Eingangsstempel der Behörde PLZ, Ort Aktenzeichen (Raum für Stempel des Jugendamtes) Antrag ist eingegangen am Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Die Leistungen werden beantragt

Mehr

Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG

Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG Antrag auf Einbürgerung nach 10 StAG 8 StAG 9 StAG Ort, Datum Bitte den Antrag mit Schreibmaschine oder in Druckschrift ausfüllen. Beantworten Sie bitte a l le Fragen. Zutreffendes bitte ankreuzen oder

Mehr

Antrag auf Übernahme von Teilnahmebeiträgen für Tageseinrichtungen gemäß 90 Abs. 3 SGB VIII

Antrag auf Übernahme von Teilnahmebeiträgen für Tageseinrichtungen gemäß 90 Abs. 3 SGB VIII Eingangsvermerk der Behörde Bitte in Druckschrift ausfüllen und Zutreffendes ankreuzen Den Antrag senden Sie bitte an: Eingangsdatum, Handzeichen Dienststelle Heiligenstadt: Ägidienstraße 24, Telefon:

Mehr

Antrag auf Elterngeld

Antrag auf Elterngeld Bitte senden an: Landkreis Havelland / Jugendamt Elterngeldstelle Platz der Freiheit 1 14712 Rathenow Tel.-Nr.: 03385 / 551-2507 und 551-2122 Sprechzeiten: Dienstag 9:00-12:00 / 15:00-18:00 Donnerstag

Mehr

Eingangsstempel der Elterngeldstelle:

Eingangsstempel der Elterngeldstelle: Wichtiger Hinweis: Füllen Sie bitte den Antrag vollständig aus, fügen Sie alle Unterlagen bei und schicken Sie ihn an die zuständige Elterngeldstelle. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Ausfüllen

Mehr

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie:

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: ein Portal der Kassensuche GmbH Mitglied werden bei der BKK Scheufelen In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: 1. Bevor Sie die Vorteile Ihrer neuen Krankenkasse genießen können,

Mehr

Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages. 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser)

Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages. 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser) Gz.: 520.50 SE (wird von der Auslandsvertretung ausgefüllt) Fragebogen zur Vorbereitung eines Erbscheinsantrages 1. ANGABEN ZUM VERSTORBENEN (Erblasser) Familienname Vorname(n) Geburtsname geboren am in

Mehr

Personalbogen für geringfügig Beschäftigte

Personalbogen für geringfügig Beschäftigte Personalbogen für geringfügig Beschäftigte Vorname: Straße: PLZ/Wohnort: Geburtsdatum: Geschlecht: männlich weiblich Staatsangehörigkeit: Rentenversicherungsnummer: Falls der Arbeitnehmer noch keine Versicherungsnummer

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) (Grundsicherung für Arbeitsuchende)

Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) (Grundsicherung für Arbeitsuchende) Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) (Grundsicherung für Arbeitsuchende) Ich beantrage für mich und die unter II. aufgeführten Personen die oben genannte Leistung. I. Antragsteller/in:

Mehr

(Name der Einrichtung) Bitte ankreuzen: Unsere Tochter / unser Sohn wird den Kindergarten Hort besuchen.

(Name der Einrichtung) Bitte ankreuzen: Unsere Tochter / unser Sohn wird den Kindergarten Hort besuchen. einzureichen bei: Amt Siek Der Amtsvorsteher FB II Ordnung, Soziales und Bürgerservice Frau Christin Lehrke Hauptstraße 49 22962 Siek Tel: 0 41 07/88 93-210 Antrag auf Ermittlung des Eigenanteiles für

Mehr

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten?

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten? SKD BKK Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt SKD BKK Hauptverwaltung Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt www.skd-bkk.de Ihre Ansprechpartner: Thomas Hantel Telefon: 09561 21-1641 thomas.hantel@skd-bkk.de

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises FB Jugend, Familie und Sport Postfach 3 80 55463 Simmern Eingangsstempel der Behörde Az.: 25.2/ 454-05 UVG Nr. Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Mehr

Antrag auf Gewährung von Beschädigtenversorgung nach dem Gesetz über den Zivildienst der Kriegsdienstverweigerer (Zivildienstgesetz -ZDG-)

Antrag auf Gewährung von Beschädigtenversorgung nach dem Gesetz über den Zivildienst der Kriegsdienstverweigerer (Zivildienstgesetz -ZDG-) Thüringer Landesverwaltungsamt Postfach 100141 98490 Suhl Bitte für amtliche Zwecke freihalten Eingangsstempel Eingangsstempel anderer Landesverwaltungsamt Stellen (z.b. Krankenkassen) Thüringer Landesverwaltungsamt

Mehr

A N T R A G. auf Gewährung von Jugendhilfeleistungen gem. 22 und 24 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch - (SGB VIII, Kinder- und Jugendhilfegesetz)

A N T R A G. auf Gewährung von Jugendhilfeleistungen gem. 22 und 24 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch - (SGB VIII, Kinder- und Jugendhilfegesetz) Landkreis Osterholz - Jugendamt - z. Hd. Frau Döhle Osterholzer Straße 23 27711 Osterholz-Scharmbeck A N T R A G auf Gewährung von Jugendhilfeleistungen gem. 22 und 24 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch -

Mehr

ANTRAG auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

ANTRAG auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) ANTRAG auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Bitte Merkblatt und Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages sorgfältig durchlesen! Vordruck bitte deutlich lesbar in Druck- oder Blockbuchstaben

Mehr

1 Berechtigte. UhVorschG. Ausfertigungsdatum: 23.07.1979. Vollzitat:

1 Berechtigte. UhVorschG. Ausfertigungsdatum: 23.07.1979. Vollzitat: Gesetz zur Sicherung des Unterhalts von Kindern alleinstehender Mütter und Väter durch Unterhaltsvorschüsse oder -ausfalleistungen (Unterhaltsvorschussgesetz) UhVorschG Ausfertigungsdatum: 23.07.1979 Vollzitat:

Mehr

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe. Zusatzblatt für die Personen 4-6. Beantragte Hilfe

Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe. Zusatzblatt für die Personen 4-6. Beantragte Hilfe Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe Zusatzblatt für die Personen 4-6 Beantragte Hilfe Hilfe zum Lebensunterhalt Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Mehr

Antrag auf Übernahme von. Bestattungskosten nach 74 SGB XII

Antrag auf Übernahme von. Bestattungskosten nach 74 SGB XII Landkreis Waldeck-Frankenberg Fachdienst Soziale Angelegenheiten Südring 2 34497 Korbach Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 SGB XII Ich/Wir beantrage(n) die Übernahme der Bestattungskosten

Mehr

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23 Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23 a) Persönliche Angaben des Antragstellers Nachname Vorname Anschrift b) Im Haushalt leben

Mehr

Antragsteller (Name, Anschrift) Telefon

Antragsteller (Name, Anschrift) Telefon Antragsteller (, ) Telefon Landkreis Meißen Kreisjugendamt Postfach 100152 01651 Meißen Besucheranschrift Loosestraße 17/19, 01662 Meißen Antrag gem. 90 Abs. 3 SGB VIII auf Übernahme von Teilnahmebeitrag

Mehr

Antrag auf Einzelleistungen nach 6 Unterhaltssicherungsgesetz (USG)

Antrag auf Einzelleistungen nach 6 Unterhaltssicherungsgesetz (USG) An die Unterhaltssicherungsbehörde Antrag auf Einzelleistungen nach 6 Unterhaltssicherungsgesetz (USG) Wichtige Hinweise: Stellen Sie den Antrag spätestens drei Wochen vor Antritt des Grundwehr-/Zivildienstes.

Mehr

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe Guten Tag, beiliegend erhalten Sie Ihren Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe. Voraussetzungen und Inhalt Wir können Ihnen Haushaltshilfe gewähren,

Mehr

Ort, Datum. Telefon. Anlagen: Einkommenserklärungen (für jedes Familienmitglied mit eigenem Einkommen eine gesonderte Einkommenserklärung!

Ort, Datum. Telefon. Anlagen: Einkommenserklärungen (für jedes Familienmitglied mit eigenem Einkommen eine gesonderte Einkommenserklärung! ANTRAG auf Erteilung einer Wohnberechtigungsbescheinigung nach 5 des Wohnungsbindungsgesetzes (WoBindG) für eine öffentlich geförderte Wohnung und auf Vormerkung für die Benennung in Gebieten mit erhöhten

Mehr

// ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN

// ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN // ANTRAG AUF BETRIEBSRENTE FÜR WAISEN Der Antrag ist für jede Waise getrennt zu stellen. Ein Anspruch auf Waisenrente besteht, wenn und solange die Waisen einen entsprechenden Rentenanspruch in der gesetzlichen

Mehr

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER, Postfach 14 01 60, 33621 Bielefeld Winterstr. 49 33649 Bielefeld Fon: 0521 5228-0 www.bkkgs.de

BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER, Postfach 14 01 60, 33621 Bielefeld Winterstr. 49 33649 Bielefeld Fon: 0521 5228-0 www.bkkgs.de Seite 3 von 3 Antrag auf Beitragsentlastung für freiwillig versicherte Selbständige (nur in Ergänzung zum Aufnahmeantrag in die freiwillige Krankenversicherung bzw. Einkommensfragebogen) BKK GILDEMEISTER

Mehr

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt Antragsteller(in) Name, Vorname: Str./Haus-Nr.: PLZ/Wohnort: Aktenzeichen: 51-405 Landkreis Cuxhaven Jugendamt Wirtschaftliche Jugendhilfe 27470 Cuxhaven Antrag auf Förderung in Kindertagespflege nach

Mehr

Antrag auf Aufnahme / Antrag auf Zuschuss zu den Tagespflegekosten

Antrag auf Aufnahme / Antrag auf Zuschuss zu den Tagespflegekosten Eingang: Antrag auf Aufnahme / Antrag auf Zuschuss zu den Tagespflegekosten Uns / mir ist bekannt, dass wir / ich bei Beginn der Betreuung zu einem Kostenbeitrag nach 90 Abs.1 /III SGB VIII herangezogen

Mehr