Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Arbeiten mit Pivot-Tabellen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Arbeiten mit Pivot-Tabellen"

Transkript

1 Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Arbeiten mit Pivot-Tabellen Dateiname: ecdl_p2_04_01_documentation.doc Speicherdatum:

2

3 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation - Arbeiten mit Pivot-Tabellen Inhaltsverzeichnis 1 PIVOT-TABELLE ÜBER ASSISTENTEN ERSTELLEN ANPASSUNGEN UND FUNKTIONEN EINER PIVOT-TABELLE DATEN ÄNDERN UND AKTUALISIEREN DIAGRAMMANSICHT DER PIVOT-TABELLE AUFRUFEN ZUSAMMENFASSUNG... 22

4

5 Arbeiten mit Pivot-Tabellen In dieser Lerneinheit werden Sie den Umgang mit Pivot-Tabellen kennen lernen. Sie werden mit Hilfe des entsprechenden Assistenten eine Pivot-Tabelle erstellen, verschieden Darstellungsmöglichkeiten dieser Tabelle kennen lernen und diese Tabellenansicht nach vorgenommenen Änderungen in der Datenblattansicht aktualisieren. 1

6 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation 1 Pivot-Tabelle über Assistenten erstellen Eine Pivot-Tabelle ist eine interaktive Tabelle, in der man große Datenmengen schnell zusammenfassen kann. Auf diese Weise können die Daten sehr viel aussagekräftiger ausgewertet werden als auf Datenblättern. In dem folgenden Beispiel werden aber relativ kleinen Datenmengen für die Pivot Tabelle verwendet, um so eine bessere Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Hinweis: Der Begriff Pivot kommt aus dem Französischen und bedeutet Drehund Angelpunkt. > Öffnen Sie das Menü. 2

7 Arbeiten mit Pivot-Tabellen > Wählen Sie hier den Eintrag aus. In dem ersten von drei Schritten kann festgelegt werden, welche Daten analysiert werden sollen. 3

8 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation > Schalten Sie über die Schaltfläche weiter. In dem zweiten Schritt kann der auszuwertende Zellbereich der gewählten Liste festgelegt werden. Hier wird von Excel gleich der Bereich vorgeschlagen, in dem sich Werte befinden. > Schalten Sie ein weiteres Mal über die Schaltfläche weiter. In dem dritten Schritt des Assistenten wird festgelegt, an welcher Stelle die Pivot-Tabelle eingefügt werden soll. Zur Auswahl stehen die beiden Möglichkeiten, die Tabelle in einem neuen Arbeitsblatt oder an einer gewünschten Stelle in dem bestehenden Arbeitsblatt darzustellen. Weiterhin kann auf dieser Maske über die Schaltfläche Layout ein weiteres Dialogfenster geöffnet werden, in dem einige Anpassungen zur Darstellung der Pivot-Tabelle vorgenommen werden können. > Klicken Sie auf die Schaltfläche. 4

9 Arbeiten mit Pivot-Tabellen Auf der rechten Seite in diesem Fenster befinden sich Schaltflächen, die in symbolisierter Form den Spalten des Arbeitsblattes entsprechen. Die Überschriften der Spalten sind daher auch gleichzeitig die Bezeichnungen der Schaltflächen. Diese Schaltflächen können mit Hilfe des Drag & Drop Verfahrens in die jeweiligen Bereiche der Pivot-Tabelle gezogen werden. Diese Bereiche befinden sich schematisch dargestellt auf der linken Seite des Fensters. Dabei dient der zentral gelegene Bereich für die Darstellung der zu analysierenden Daten. Wohingegen die Bereiche Spalte, Zeile und Seite für die Festlegung der Kriterien dienen, nach denen die Daten analysiert, bzw. gefiltert werden sollen. 5

10 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation > Verschieben Sie per Drag & Drop den Eintrag in den Bereich Zeile. 6

11 Arbeiten mit Pivot-Tabellen > Verschieben Sie per Drag & Drop den Eintrag in den Bereich Daten. 7

12 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation Für Einträge in dem Bereich des Datenfensters kann ein weiteres Dialogfenster geöffnet werden, in dem die anzuwendende Funktion ausgewählt werden kann. > Führen Sie einen Doppelklick auf der Schaltfläche aus. In dem hervorgehobenem Bereich wird die Funktion festgelegt, die bei der Analyse der Daten zum Einsatz kommen soll. > Wählen Sie den Eintrag aus. 8

13 Arbeiten mit Pivot-Tabellen Der Name der Funktion wird immer in den Namen der Spaltenüberschrift integriert. Da der gesamte Dateiname so aber sehr lang ist, können Sie diesen nun kürzen. > Bestätigen Sie Ihre Eingaben über die Schaltfläche. 9

14 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation > Verschieben Sie per Drag & Drop den Eintrag in den Bereich Spalte. > Bestätigen Sie Ihre Eingaben über die Schaltfläche. > Klicken Sie auf die Schaltfläche. 10

15 Arbeiten mit Pivot-Tabellen Die Pivot-Tabelle wird nun auf einem neuen Arbeitsblatt dargestellt. Da die jeweiligen Bereiche dieser Pivot-Tabelle nun nicht mehr so deutlich erkennbar sind wie noch in der schematischen Darstellung, wird diese hier noch einmal zum Vergleich eingeblendet. 11

16 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation In dem so genannten Feldlisten-Fenster erscheinen die in der Pivot-Tabelle zum Einsatz kommenden Elemente fett formatiert. Im Moment werden die Daten der Spalte Ort nicht für die Analyse berücksichtigt. 12

17 Arbeiten mit Pivot-Tabellen 2 Anpassungen und Funktionen einer Pivot-Tabelle Die Pivot-Tabelle kann auch nach dem Erstellen den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend angepasst werden. Dieses Vorgehen gehört sogar zu den üblichen Tätigkeiten im Umgang mit solchen Analyse-Tabellen. > Führen Sie einen Doppelklick auf die Zelle A3 aus. Dieses Fenster wurde schon einmal bei der Erstellung mit Hilfe des Assistenten aufgerufen. Sie könnten hier nachträglich die Funktion für die auszuwertenden Zellen ändern. > Schließen Sie das Dialogfenster über die Schaltfläche. 13

18 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation Wenden Sie sich nun bitte wieder dem Feldlisten-Fenster zu. Wie bereits erwähnt, werden die verwendeten Elemente fett formatiert dargestellt. Mit Hilfe des Drag & Drop Verfahrens können die nicht verwendeten Elemente aus diesem Fenster in die entsprechenden Bereiche der Tabelle gezogen werden. 14

19 Arbeiten mit Pivot-Tabellen > Verschieben Sie per Drag & Drop den Eintrag in den Bereich Seite. 15

20 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation Sie werden das Feldlisten-Fenster im Folgenden nicht mehr benötigen. Schließen Sie dieses daher nun bitte über die entsprechende Schaltfläche. Hinweis: In der Pivot-Tabelle nicht mehr benötigte Elemente können per Drag & Drop von der Tabelle in das Feldliste-Fenster zurück verschoben werden. > Schließen Sie das Dialogfenster PivotTable-Feldliste über die Schaltfläche. 16

21 Arbeiten mit Pivot-Tabellen Im Originalsystem kann über die angezeigte Schaltfläche der Symbolleiste PivotTable das Feldlisten-Fenster jederzeit wieder aufgerufen werden. Im Folgenden werden Sie eine Möglichkeit kennen lernen, wie Daten der Tabelle analysiert, bzw. gefiltert werden können. > Öffnen Sie die Auswahlliste der Zelle B1 über die Pfeilschaltfläche am rechten Rand der Zelle. 17

22 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation > Wählen Sie den Eintrag aus. > Bestätigen Sie Ihre Auswahl über die Schaltfläche. Jetzt werden nur noch Daten für die Buchhandlungen angezeigt, die in Berlin ansässig sind. 18

23 Arbeiten mit Pivot-Tabellen 3 Daten ändern und aktualisieren In dem nun folgenden Lernschritt werden Sie Daten in der Tabelle aktualisieren. Die Pivot- Tabellen dienen der Auswertung von Daten, daher können in dieser Tabelle keine Änderungen vorgenommen werden. > Wechseln Sie über den Kartenreiter zum nächsten Arbeitsblatt. > Geben Sie in der Zelle D25 für die Anzahl der Buchbestellungen eine 46 ein. > Wechseln Sie über den Kartenreiter zurück zum vorherigen Arbeitsblatt. 19

24 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation Die geänderten Daten werden jetzt allerdings noch nicht in der entsprechenden Zeile angezeigt. Die Besonderheit bei Pivot-Tabellen liegt darin, dass die Daten extra aktualisiert werden müssen. > Klicken Sie auf die Schaltfläche. Die Daten der Firma Gruber und Freunde werden nun korrekt angezeigt. 20

25 Arbeiten mit Pivot-Tabellen 4 Diagrammansicht der Pivot-Tabelle aufrufen Eine weitere Möglichkeit im Umgang mit Pivot-Tabellen besteht darin, dass die jeweils im Moment zusammengefassten Daten auch als Balkendiagramm dargestellt werden können. > Klicken Sie auf die Schaltfläche. Die Daten werden nun als Balkendiagramm dargestellt. Über die durch die Pfeile angezeigten Schaltflächen und Auswahllisten kann die Selektierung der Daten bzw. der anzuwendenden Funktionen auch in dieser Ansichtsform geändert werden. Hinweis: Im Originalsystem wird durch einen Doppelklick auf die Schaltfläche, über die die Diagrammansicht eingestellt wird, ein Fenster zum Auswählen des Diagrammtyps geöffnet. 21

26 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation 5 Zusammenfassung Pivot-Tabelle über Assistenten erstellen Über das Menü Daten kann der Assistent zum Erstellen einer Pivot-Tabelle aufgerufen werden. In dem ersten Schritt des Assistenten legen Sie fest, aus welchem Dokument bzw. welcher Datei Daten analysiert werden sollen. In dem zweiten Schritt können diese Angaben präzisiert werden. In dem dritten Schritt kann festgelegt werden, an welcher Stelle die Pivot-Tabelle erstellt werden soll. Zur Auswahl stehen z.b. das Quell-Datenblatt oder ein neues Datenblatt. Ebenfalls über diese Maske des Assistenten kann ein Fenster aufgerufen werden, in dem das Layout der Tabelle mit Hilfe des Drag & Drop Verfahrens angepasst werden kann. 22

27 Arbeiten mit Pivot-Tabellen Anpassungen und Funktionen einer Pivot- Tabelle Bereits erstellte Pivot-Tabellen können angepasst werden. Die fett markierten Elemente in dem Fenster PivotTable-Feldliste stellen in der Tabelle eingesetzte Elemente dar. Die nicht fett markierten Elemente werden nicht verwendet, können aber per Drag & Drop in einen der vier Pivot-Tabellen-Bereiche gezogen werden. Über die Bereiche Seite, Zeile und Spalte könne die Kriterien festgelegt werden, nach denen die Daten in dem dafür vorgesehenen Bereich ausgewertet, bzw. gefiltert werden. Daten ändern und aktualisieren Daten können nicht in einer Pivot-Tabelle geändert werden. Pivot-Tabellen dienen ausschließlich der Auswertung. Änderungen der Daten, die z.b. in einem Tabellenblatt vorgenommen wurden, werden nicht automatisch von einer Pivot-Tabelle übernommen. Die Änderungen müssen ausdrücklich aktualisiert werden. Das ist über die Schaltfläche der Symbolleiste PivotTable möglich. 23

28 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation Diagrammansicht der Pivot-Tabelle aufrufen Über die Schaltfläche der Symbolleiste PivotTable können die Daten als Balkendiagramm dargestellt werden. Über die durch die Pfeile angezeigten Schaltflächen und Auswahllisten kann die Selektierung der Daten bzw. der anzuwendenden Funktion auch in dieser Ansichtsform geändert werden. 24

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Kopieren aus dem Browser

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Kopieren aus dem Browser Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Kopieren aus dem Browser Dateiname: ecdl7_03_01_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1 Information

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen Dateiname: ecdl_p3_02_03_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten

Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten Dateiname: ecdl4_05_01_documentation.doc Speicherdatum: 26.11.2004 ECDL 2003 Modul 4 Tabellenkalkulation - Formatierungen

Mehr

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Begleitendes Manual zu den Workshops zur Datenerfassung und verarbeitung im Juni / Juli 2004 Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel...3

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Dateiname: ecdl2_05_03_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Dateiname: ecdl5_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Access

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Dateiname: ecdl2_05_03_documentation.doc Speicherdatum: 16.03.2005 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 6: Präsentation Diagramm auf einer Folie erstellen Dateiname: ecdl6_05_01_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 6 Präsentation - Diagramm

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 1: Textverarbeitung Absätze formatieren Dateiname: ecdl_p1_01_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung - Absätze

Mehr

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen?

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen? Pivot Tabellen PIVOT TABELLEN. Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen Jeden Tag erhalten wir umfangreiche Informationen. Aber trotzdem haben wir oft das Gefühl, Entscheidungen noch nicht treffen

Mehr

PIVOT-TABELLEN (KREUZTABELLEN)...

PIVOT-TABELLEN (KREUZTABELLEN)... Pivot-Tabellen Excel 2010 - Fortgeschritten ZID/Dagmar Serb V.01/Mai-12 PIVOT-TABELLEN (KREUZTABELLEN)... 1 BEGRIFF PIVOT-TABELLE... 1 NUTZEN... 1 VORAUSSETZUNGEN... 1 ERSTELLUNG... 1 FILTER ANWENDEN...

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Postfach aufräumen und archivieren

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Postfach aufräumen und archivieren Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Postfach aufräumen und archivieren Dateiname: ecdl_p3_04_03_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

Mehr

4 ANALYSE VON TABELLEN

4 ANALYSE VON TABELLEN MS Excel 2010 Aufbau Analyse von Tabellen 4 ANALYSE VON TABELLEN Lernen Sie in diesem Kapitel die Möglichkeiten kennen, Tabelleninhalte optimal auszuwerten und mit was wäre wenn die Daten zu analysieren.

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Serienbrief erstellen - Datenquelle

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Serienbrief erstellen - Datenquelle Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Serienbrief erstellen - Datenquelle Dateiname: ecdl3_05_01_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Besprechungen anlegen und versenden

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Besprechungen anlegen und versenden Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Besprechungen anlegen und versenden Dateiname: ecdl_p3_02_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Vorlagen benutzen und ändern

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Vorlagen benutzen und ändern Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Vorlagen benutzen und ändern Dateiname: ecdl_p2_02_03_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul 2 Tabellenkalkulation

Mehr

Excel 2010 Pivot-Tabellen und Datenschnitte

Excel 2010 Pivot-Tabellen und Datenschnitte EX.032, Version 1.1 30.09.2013 Kurzanleitung Excel 2010 Pivot-Tabellen und Datenschnitte Die Erstellung von Pivot-Tabellen wurde in Excel 2010 vereinfacht. Pivot-Tabellen werden jetzt mit Hilfe eines separaten

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager Dateiname: ecdl2_03_05_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement und Dateiverwaltung

Mehr

1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen

1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen MS Excel 203 Kompakt PivotTabellen. Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen Jeden Tag erhalten wir umfangreiche Informationen. Aber trotzdem haben wir oft das Gefühl, Entscheidungen noch nicht treffen

Mehr

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen The Company Datenbanken Pivot-Tabellen (Schnell-Einführung) Seestrasse 160, CH-8002 Zürich E-Mail: info@iswsolution.ch Autor: F. Frei The Company 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Datenbank...

Mehr

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten Datenexport aus Scopevisio nach Excel Szenario Sie erledigen Ihre Finanzbuchhaltung mit Scopevisio und möchten mit den Finanzdaten auch Excel- Tabellen automatisch befüllen,

Mehr

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt Schnellübersichten Excel 2016 Aufbaukurs kompakt 1 Namen 2 4 Diagramme individuell bearbeiten 3 5 Professionell mit Diagrammen arbeiten 4 6 Daten kombinieren und konsolidieren 5 7 Pivot-Tabellen erstellen

Mehr

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2013 W-EX2010PT

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2013 W-EX2010PT Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell einsetzen - Themenspecial Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2013 W-EX2010PT 2 Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Dateiname: ecdl3_01_03_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer - ebook Microsoft Excel 2010 Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele Edi Bauer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Pivot-Tabelle... 6 1.1 Was ist eine Pivot-Tabelle?... 6 Datenquelle...

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Spezielle Anzeigemöglichkeiten nutzen Quelldaten eines Wertefeldes anzeigen Drilldown Quelldaten, welche zur Berechnung eines Wertefeldes der Pivot-Tabelle verwendet, können in einem separaten Tabellenblatt,

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten Dateiname: ecdl_p2_02_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

4 ANALYSE VON TABELLEN

4 ANALYSE VON TABELLEN MS Excel 2013 Aufbau Analyse von Tabellen 4 ANALYSE VON TABELLEN Excel für Datenanalysen zu verwenden bedeutet, dass eine Vielzahl von Methoden, Funktionen, Befehlen, Features zur Verfügung stehen. Lernen

Mehr

MS Excel 2010 Kompakt

MS Excel 2010 Kompakt MS Excel 00 Kompakt FILTERN Aus einem großen Datenbestand sollen nur jene Datensätze (Zeilen) angezeigt werden, die einem bestimmten Eintrag eines Feldes (Spalte) entsprechen. Excel unterstützt Filterungen

Mehr

4 ALTE THEMEN IN NEUEM GEWAND

4 ALTE THEMEN IN NEUEM GEWAND Umstieg auf MS Office 2010 4 ALTE THEMEN IN NEUEM GEWAND Viele Arbeiten sind den Anwendern und Anwenderinnen seit langem bekannt, aber die Umsetzung in der Excel 2010-Version birgt vielleicht doch die

Mehr

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen einstellen Dateiname: ecdl_p3_01_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003

Mehr

MICROSOFT EXCEL XP. Inhaltsverzeichnis

MICROSOFT EXCEL XP. Inhaltsverzeichnis MICROSOFT EXCEL XP ARBEITSTECHNIKEN IN EXCEL In diesem Modul lernen grundlegende Arbeitstechniken in Excel kennen. Wie Sie navigieren und Zellen, Spalten und Zeilen behandeln. Inhaltsverzeichnis 4. ARBEITSTECHNIKEN

Mehr

Leere Zeilen aus Excel-Dateien entfernen

Leere Zeilen aus Excel-Dateien entfernen Wissenselement Leere Zeilen aus Excel-Dateien entfernen Betrifft: CODE.3, Report/LX (Explorer/LX) Stand: 2012-09-12 1. Hintergrund ibeq Für den Excel-Export setzen wir fertige Libraries des Herstellers

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 5: Datenbank Formulare anpassen

Handbuch ECDL 2003 Modul 5: Datenbank Formulare anpassen Handbuch ECDL 2003 Modul 5: Datenbank Formulare anpassen Dateiname: ecdl5_04_02_documentation Speicherdatum: 24.11.2004 ECDL 2003 Modul 5 Datenbank - Formulare anpassen Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...

Mehr

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Sie erreichen das Tool über folgenden Link http://reports.onleihe.de/pentaho/login Anmeldung Startbildschirm Oben: Navigation Linke Spalte: Ordner

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ingo R. Dölle / 15.02.2016 Seite 1 von 5

Inhaltsverzeichnis. Ingo R. Dölle / 15.02.2016 Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Daten sortieren und filtern... 2 Tabellen nach Zellinhalten sortieren... 2 Sortierreihenfolgen... 2 Nach den Zellinhalten einer Spalte sortieren... 2 Ursprüngliche

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Stellvertreter hinzufügen und zusätzliche Optionen einstellen

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Stellvertreter hinzufügen und zusätzliche Optionen einstellen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Stellvertreter hinzufügen und zusätzliche Optionen einstellen Dateiname: ecdl_p3_04_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional

Mehr

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Problem: In relationalen Datenbanken verteilen sich die Informationen i.d.r. auf mehrere Tabellen. Die Eingabe neuer Daten und die

Mehr

EXCEL 2000 Grundlagen

EXCEL 2000 Grundlagen 1 2 3 4 5 6 7 C17 Adresse dieses Feldes. (Wie beim Spiel Schiffe versenken!) 8 9 1 EXCEL 2003 2 Ansicht Aufgabenbereich EXCEL 2003 Liste möglicher Fenster im Aufgabenbereich 3 4 Menü Extras Ohne Haken

Mehr

Excel-Tipp 30 - Excel 2007

Excel-Tipp 30 - Excel 2007 Excel-Tipp 30 - Excel 2007 Der neue Startbildschirm: Die Oberfläche von Excel 2007 ist neu und auf den ersten Blick ungewohnt. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit finden sich aber die alten Funktionen

Mehr

Word 2003 - Grundkurs 89

Word 2003 - Grundkurs 89 Word 2003 - Grundkurs 89 Modul 8: Der letzte Schliff Kann auch nachträglich geprüft werden? Kann die Rechtschreibprüfung auch in anderen Sprachen durchgeführt werden? Kann ich die Sprachen auch innerhalb

Mehr

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung.

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 MenÄsystem Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Office SchaltflÉche

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Ansicht Outlook Heute und allgemeine Einstellungen anpassen

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Ansicht Outlook Heute und allgemeine Einstellungen anpassen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Ansicht Outlook Heute und allgemeine Einstellungen anpassen Dateiname: ecdl_p3_04_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional

Mehr

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Grundsätzliche Bedienungshinweise... 1 3 Wichtige Regeln für das Ausfüllen... 2 4 Erfassen der Information... 2 4.1 Das Blatt Inspektionen...

Mehr

CADcat. Einweisung in die wichtigsten Programmfunktionen

CADcat. Einweisung in die wichtigsten Programmfunktionen CADcat. Einweisung in die wichtigsten Programmfunktionen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 1 Installationshinweise...3 2 Auswahl eines Bauteiles (Bsp.: DIN 912, M5x30, 8.8, blank)...5 2.1 Möglichkeit

Mehr

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv 7.2 Berechnete Felder Falls in der Datenquelle die Zahlen nicht in der Form vorliegen wie Sie diese benötigen, können Sie die gewünschten Ergebnisse mit Formeln berechnen. Dazu erzeugen Sie ein berechnetes

Mehr

MS Access 2010 Kompakt

MS Access 2010 Kompakt 2 ABFRAGEN Eine Abfrage ist im Wesentlichen der Filterung eines Datenbestandes sehr ähnlich. Auch hier werden aus einer Menge von Informationen nur jene Datensätze ausgewählt, die einem vorher definierten

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokumentformatierung: Kopf- und Fußzeile

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokumentformatierung: Kopf- und Fußzeile Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokumentformatierung: Kopf- und Fußzeile Dateiname: ecdl3_02_03_documentation.doc Speicherdatum: 07.03.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

Wie erreiche ich was?

Wie erreiche ich was? Wie erreiche ich was? Projekt: Bezeichnung: CRM Customer Relationship Management Auswertungen Umsatzstatistik Version: 4.11. Datum: 22. Juli 2014 Kurzbeschreibung: Die Umsatzstatistik ermöglicht eine Übersicht

Mehr

COMPUTERIA VOM 25.2.15 SERIENBRIEFE UND ETIKETTENDRUCK

COMPUTERIA VOM 25.2.15 SERIENBRIEFE UND ETIKETTENDRUCK COMPUTERIA VOM 25.2.15 SERIENBRIEFE UND ETIKETTENDRUCK WAS SIND SERIENBRIEFE? Bei einem Serienbrief handelt es sich um eine Art Word Vorlage, bei der das gleiche Dokument mehrmals gedruckt werden muss,

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Impressum. Inhalt. 2012: Bildungsverlag EINS GmbH. Excel 2010:... Seite 1 Vorkalkulation Eine Pivot-Tabelle erstellen Jürgen Nikolka

Impressum. Inhalt. 2012: Bildungsverlag EINS GmbH. Excel 2010:... Seite 1 Vorkalkulation Eine Pivot-Tabelle erstellen Jürgen Nikolka Liebe Leserinnen und Leser, in unserem Modellunternehmen, der Firma Melzer GmbH & Co. KG bekommt der Auszubildende Marcus Schilling von seiner Vorgesetzten den Auftrag, eine Excel-Tabelle zu erstellen,

Mehr

Konsolidieren von Daten in EXCEL

Konsolidieren von Daten in EXCEL Konsolidieren von Daten in EXCEL Der Begriff der (auch Konsolidation) besitzt in den einzelnen Fachbereichen (Finanzmathematik, Geologie, Medizin usw.) unterschiedliche Bedeutung. Im Sinne dieses Beitrages

Mehr

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen 1. Einführung Über die Tabellen-Auswertungen können Sie eigene Auswertungen nach Ihren Wünschen erstellen. Diese Auswertungen werden immer anhand der aktuellen Daten aus orgamax ermittelt, Sie können also

Mehr

4 INFORMATIONEN ABFRAGEN

4 INFORMATIONEN ABFRAGEN 4 INFORMATIONEN ABFRAGEN Sammeln von Daten ist eine Sache. Auf diese Daten aber jederzeit zugreifen zu können, das erfordert gute Strukturierung der Daten und ein Instrument, das diese Datenstruktur rasch

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung 1 Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung 1.1 Richten Sie mit Hilfe des Windows-Explorers (oder des Windows-Arbeitsplatzes) einen neuen Ordner ein,

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

Excel 2003 Arbeiten mit großen Tabellen

Excel 2003 Arbeiten mit großen Tabellen Excel 2003 Arbeiten mit großen Tabellen Autoren: Andreas Klein, Stefanie Friedrich 1. Auflage: 2005 Merkwerk Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne Genehmigung der

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen?

1 PIVOT TABELLEN. 1.1 Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen. 1.2 Wozu können Sie eine Pivot-Tabelle einsetzen? Pivot Tabellen PIVOT TABELLEN. Das Ziel: Basisdaten strukturiert darzustellen Jeden Tag erhalten wir umfangreiche Informationen. Aber trotzdem haben wir oft das Gefühl, Entscheidungen noch nicht treffen

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Anleitung. UTF-8 codierte CSV-Dateien mit Microsoft Excel öffnen und anwenden

Anleitung. UTF-8 codierte CSV-Dateien mit Microsoft Excel öffnen und anwenden Anleitung UTF-8 codierte CSV-Dateien mit Microsoft Excel öffnen und anwenden Inhaltsverzeichnis: 1. Anleitung für Excel 2003 Seite 1-4 2. Anleitung für Excel 2007/2010 Seite 5-9 Da UTF-8 eine zentrale

Mehr

Eine klitzekleine Einführung in die Erstellung von Pivottabellen von < Peter >

Eine klitzekleine Einführung in die Erstellung von Pivottabellen von < Peter > Vorwort Die folgende Abhandlung soll eine kleine Einführung in die Erstellung von Pivottabellen geben. Ich möchte versuchen die vielfältigen Möglichkeiten von Pivottabellen die ich selbst auch erst so

Mehr

Kurzanleitung: Online-Auswertungstool NET-Metrix-Profile

Kurzanleitung: Online-Auswertungstool NET-Metrix-Profile Vorspalte Kurzanleitung: Online-Auswertungstool NET-Metrix-Profile Auswertungsmodul Tabellierung In der folgenden Kurzanleitung werden die Analysemöglichkeiten im Online-Auswertungstool NET-Metrix-Profile

Mehr

EXCEL 2016. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten. Listen automatisch erzeugen. 1. Öffnen Sie die Übungsdatei Ausfuellen.

EXCEL 2016. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten. Listen automatisch erzeugen. 1. Öffnen Sie die Übungsdatei Ausfuellen. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten Listen automatisch erzeugen D EXCEL 2016 Level Zeit ca. 5 min Mit der Ausfüllfunktion Zellinhalte einfügen Ausfuellen Ausfuellen-E 1. Öffnen Sie die Ausfuellen.

Mehr

Dynamische Segmentierung

Dynamische Segmentierung Dynamische Segmentierung Bauanleitung Ausbau auf Vorjahresvergleiche Werner Zürcher DiaSys Marketing Engineering AG Wankdorffeldstrasse 102 3014 Bern Tel. +41 (0) 31 922 31 50 zuercher@diasys.ch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet Dateiname: ecdl7_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005

Mehr

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 Access 2010 für Windows Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D 8 Access 2010 - Grundlagen für Datenbankentwickler 8 Formulare

Mehr

VerBIS Arbeitshilfe. Erstellen von Serienbriefen und Excel-Listen 19.08.2013 Version PRV 13.02

VerBIS Arbeitshilfe. Erstellen von Serienbriefen und Excel-Listen 19.08.2013 Version PRV 13.02 VerBIS Arbeitshilfe Erstellen von Serienbriefen und Excel-Listen 19.08.2013 Version PRV 13.02 Verantwortliche Redaktion: Zentrale OS - 21 Bei Fragen und Anregungen zu dieser Arbeitshilfe wenden Sie sich

Mehr

Leibniz Universität Hannover IT Services. Pivot-Tabelle

Leibniz Universität Hannover IT Services. Pivot-Tabelle Pivot-Tabelle Bücher Stephan Nelles: Excel 2010 im Controlling; Galileo Computing Helmut Schuster: Excel 2010 Pivot-Tabellen; Microsoft Press Seite 2 Hilfe im Internet http://office.microsoft.com/de-de/excel-help/erstellen-oderloschen-eines-pivottable-oder-pivotchart-berichtshp010342375.aspx

Mehr

Handreichung zu Datenauswertungen im TILL Stand: 07.11.2014

Handreichung zu Datenauswertungen im TILL Stand: 07.11.2014 Handreichung zu Datenauswertungen im TILL Stand: 07.11.2014 1. Aufbau des TILL 2. Vom Dashboard zum Answers-Bereich 3. Überblick über den Answers-Bereich 4. Berichte verändern im Answers-Bereich 5. Berichte

Mehr

Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschlussberichts

Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschlussberichts Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschlussberichts Inhaltsverzeichnis Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschluss-berichts... 1 1 Allgemeines... 1 2 Erstellen eines Berichts... 2 3 Bearbeiten eines Berichts...

Mehr

So funktioniert der Szenario-Manager

So funktioniert der Szenario-Manager So funktioniert der Szenario-Manager Eine wichtige Basis für Entscheidungen ist zu wissen, welche Annahmen zu welchen Ergebnissen führen. Ein spezielles Excel-Werkzeug ist hier eine große Hilfe: der Szenario-Manager.

Mehr

Wie Sie mit Pivottabellen komplexe Daten perfekt analysieren und präsentieren

Wie Sie mit Pivottabellen komplexe Daten perfekt analysieren und präsentieren Wie Sie mit Pivottabellen komplexe Daten perfekt analysieren und präsentieren Stellen Sie sich vor, der Vertriebsleiter Ihres Unternehmens verlangt kurzfristig eine Analyse der Umsätze und Deckungsbeiträge

Mehr

PowerPoint 2002 und 2003

PowerPoint 2002 und 2003 PowerPoint 2002 und 2003 Klick-für-Klick-Anleitung Inhaltsfolie (3) Das PowerPoint-Anwendungsfenster (4) Leere Präsentation aktivieren (5) Titel durch Klicken hinzufügen (6) Automatische Korrektur (7)

Mehr

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Bestandsführung Libri.Pro Partner für Ihren Erfolg Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Inhaltsübersicht Vorbereiten 1. Schritt: Erfassen 2. Schritt: Kontrollieren 3. Schritt: Buchen 4. Schritt: Abschließen

Mehr

77 (c) Elmar Weigel 5.3.2 Echte Tabellen (Tabellen erstellen und Breite ändern)

77 (c) Elmar Weigel 5.3.2 Echte Tabellen (Tabellen erstellen und Breite ändern) 77 (c) Elmar Weigel 5.3.2 Echte Tabellen (Tabellen erstellen und Breite ändern) p Ziel: Die nebenstehende Tabelle soll erstellt werden: p Tabelle erstellen - Methode 1 (a) Nach der Befehlsfolge Tabelle

Mehr

Sage 50 Allgemeine Datensicherung

Sage 50 Allgemeine Datensicherung Sage 50 Allgemeine Datensicherung Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2015 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQL- Anweisung. bereiten

Mehr

MICROSOFT OFFICE. Inhaltsverzeichnis

MICROSOFT OFFICE. Inhaltsverzeichnis MICROSOFT OFFICE TASTENKOMBINATIONEN Dieses Dokument erklärt Ihnen den Umgang mit der Excel-Datei TASTENKOMBINATIONEN.XLS. Mit dieser Datei können Sie alle möglichen Tastenkombinationen in Word, Excel

Mehr

Microsoft Excel 2013. Herausgeber BerCom Training GmbH Stationsstrasse 26 8713 Uerikon. Kontakte: 079 633 65 75 www.computer-training.

Microsoft Excel 2013. Herausgeber BerCom Training GmbH Stationsstrasse 26 8713 Uerikon. Kontakte: 079 633 65 75 www.computer-training. Herausgeber BerCom Training GmbH Stationsstrasse 26 8713 Uerikon Kontakte: 079 633 65 75 Autoren: Gabriela Bergantini 1. Auflage von Dezember 2014 by BerCom Training GmbH Microsoft Excel 2013 Komplexe

Mehr

Anleitung zu Brillux Connected

Anleitung zu Brillux Connected Anleitung zu Brillux Connected Anleitung zu Brillux Connected Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 1 1. EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG... 2 2. AUTOMATISIERTE PREISAKTUALISIERUNG... 3 3.

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Komprimieren von Daten

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Komprimieren von Daten Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Komprimieren von Daten Dateiname: ecdl2_05_05_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement

Mehr

Schnelleinstieg HARVEY-Composer

Schnelleinstieg HARVEY-Composer Schnelleinstieg HARVEY-Composer DSPECIALISTS Digitale Audio- und Messsysteme GmbH www.dspecialists.de www.harvey-audio.de Version 1.0 15.05.2012 Inhalt 1 Cockpit 3 2 Hauptfenster 4 2.1 Raster 4 3 Projekt

Mehr

Die besten Excel-Tastenkombinationen im Überblick

Die besten Excel-Tastenkombinationen im Überblick Die besten Excel-Tastenkombinationen im Überblick Erfahrungsgemäß sind es nicht unbedingt die umfangreichen Tipps, die den Nutzen haben. So kann dir häufig schon eine kleine Hilfe bei der täglichen Arbeit

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

3 Markieren und. Formatieren PROJEKT. TRAINING Excel 2002 ISBN 3-8272-6180-5. Markieren mit der Maus. Zahlenformate anpassen

3 Markieren und. Formatieren PROJEKT. TRAINING Excel 2002 ISBN 3-8272-6180-5. Markieren mit der Maus. Zahlenformate anpassen PROJEKT 3 Markieren und Formatieren TRAINING Excel 2002 ISBN 3-8272-6180-5 Nichts ist trister als eine Tabelle, die Kolonnen von Zahlenwerten enthält. Wenn die Tabelle dann noch in Schriftstücken erscheinen

Mehr

3 Grundlagen. 3.1 Die erste App

3 Grundlagen. 3.1 Die erste App 19 3.1 Die erste App In diesem Abschnitt werden Sie Ihre ersten Schritte in der Windows- Phone-7-Entwicklung machen. Dabei werden Sie eine modifizierte»hallo Welt«-Anwendung schreiben. Daneben lernen Sie

Mehr

Arbeitsanleitung SAP- Datenaufbereitung mit ALV-Sicht und PIVOT Anwendung basiert auf Excel 2010

Arbeitsanleitung SAP- Datenaufbereitung mit ALV-Sicht und PIVOT Anwendung basiert auf Excel 2010 Inhalt 1 Zweck dieser Art der Datenaufbereitung... 2 2 ALV-Sicht... 2 3 Export nach Excel... 7 4 Erstellung der Datenbasis für die PIVOT-Auswertung... 10 5 PIVOT-Auswertung... 14 6 Einspielung aktueller

Mehr

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch Outlook Anleitung #02 Kontakte und Adressbuch 02-Outlook-Grundlagen-2016.docx Inhaltsverzeichnis 1 Adressbücher in Outlook In Outlook können verschiedene Adressbücher verwendet werden. Da sind als erstes

Mehr

Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen

Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen Automatisches Ausfüllen in Excel 2013 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Lineare Reihen erstellen...

Mehr

CAQ Software für Ihr Qualitätsmanagement. Ablauf für die Erfassung der Fehler in der Fertigung

CAQ Software für Ihr Qualitätsmanagement. Ablauf für die Erfassung der Fehler in der Fertigung Ablauf für die Erfassung der Fehler in der Fertigung Voraussetzung ist die Zuordnung der Erzeugnisse zu Produktgruppen. Wie das funktioniert ist der Anleitung Neue Produktgruppe anlegen und mit Erzeugnissen

Mehr

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Handbuch Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Systemanforderungen ab Microsoft Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 SP 1 Microsoft.NET Framework 4.5 Full ab Microsoft

Mehr

Formulare. Datenbankanwendung 113

Formulare. Datenbankanwendung 113 Formulare Wenn Sie mit sehr umfangreichen Tabellen arbeiten, werden Sie an der Datenblattansicht von Access nicht lange Ihre Freude haben, sind dort doch immer zu wenig Felder gleichzeitig sichtbar. Um

Mehr

Anleitung. zum. Statistikportal der Deutschen Rentenversicherung Bund

Anleitung. zum. Statistikportal der Deutschen Rentenversicherung Bund Anleitung zum Statistikportal der Deutschen Rentenversicherung Bund Stand: 04.01.2017 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Aufruf des Statistikportals... 3 3 Anzeige der Startberichte... 4 4 Interaktive

Mehr

Handbuch Sunetplus Grafische Auswertungen

Handbuch Sunetplus Grafische Auswertungen Handbuch Sunetplus Grafische Auswertungen Auswertungen auf Betriebsebene Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 1.1. Konfiguration und Zugriffsberechtigung... 3 1.2. Datenselektion... 5 1.2.1. Allgemein...

Mehr

5 Tabellenanpassung. 5.1 Spaltenbreite und Zeilenhöhe Spaltenbreite verändern

5 Tabellenanpassung. 5.1 Spaltenbreite und Zeilenhöhe Spaltenbreite verändern Um Tabellen effizient bearbeiten können, ist es notwendig, dass Sie die Struktur der Tabelle Ihren Bedürfnissen anpassen. Sie können mit Excel die Elemente einer Tabelle also Zellen, Zeilen und Spalten

Mehr