Quantitative Analysen in den Internationalen Beziehungen Syllabus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Quantitative Analysen in den Internationalen Beziehungen Syllabus"

Transkript

1 SW-POL-095 Quantitative Analysen in den Internationalen Beziehungen Syllabus Hauptseminar/WPK im WS 2008/09 Dozent: Michael Fürstenberg, M.A. Zeit: Mittwochs, Uhr Ort: BI 97.4 (CIP) "Eines der Grundmerkmale wissenschaftlichen Arbeitens besteht darin, Informationen so zu verdichten, dass eine Struktur erkennbar ist. Ohne Theorien über den Prozess, in dem die Daten entstanden sind, bleibt jeder Forscher blind. Doch mit Theorien allein ist es in den angewandten Wissenschaften nicht getan. Ob die Erklärung zu den Daten passt, lässt sich nur mit Hilfe von Methoden prüfen, die zugleich transparent und unabhängig von der Theorie sind, die es zu überprüfen gilt" (Schneider/Ruoff 2008). Ebenso wie in den anderen sozialwissenschaftlichen Disziplinen lassen sich auch in den Internationalen Beziehungen nur auf der Grundlage präziser empirischer Forschung robuste Aussagen über die Natur ihres Gegenstandes treffen. Quantitative, d.h. letztendlich statistische, Analyseverfahren spielten dabei lange Zeit die Hauptrolle, sind jedoch im Zuge der allgemeinen Kritik an rationalistischen Ansätzen insbesondere in Deutschland in letzter Zeit in den Hintergrund getreten. Die quantitative Methodenausbildung ist daher häufig stark auf soziologische Fragestellungen fokussiert. Dabei spielen quantitative Methoden in der empirischen Forschung über die internationale Politik weiterhin eine große Rolle: Staaten werden gemäß ihres Entwicklungsstandes gerankt, Krieg gezählt etc. Insbesondere viele amerikanische Forschungsbeiträge sind ohne ein gewisses Maß an Kenntnissen über quantitative Methodologie nur schwer zu verstehen und zu bewerten. Der Kurs will zur Entwicklung dieser "statistical literacy" beitragen, indem zum einen in die grundlegenden Annahmen und Konzepte eingeführt und ein exemplarischer Einblick in aktuelle Forschungen gegeben wird, und zum anderen in der Praxis der Umgang mit konkreten Verfahren mittels SPSS geübt wird. Der Fokus ist dabei ein klar anwendungsorientierter es handelt sich bei diesem Seminar also NICHT um eine Einführungsveranstaltung in Statistik und/oder SPSS! Leistungsnachweise Magister Politikwissenschaft: Hauptseminarschein Internationale Beziehungen durch Referat + Hausarbeit BA ISoWi: WPK im Vertiefungsmodul Internationalisierung von Politik und Ökonomie, Leistungsnachweise im Umfang von 2 Credits durch Kurzpräsentation + PC-Übung Kontakt Michael Fürstenberg, M.A. Zimmer 159 Tel Homepage Sprechstunden im Semester Mittwochs 15:00-16:00

2 Semesterplan I Das Weltbild Einführung und Organisatorisches: Prinzipien quantitativer Forschung Statistik und szientifisches Verfahren. In: Bellers, Jürgen & Woyke, Wichard (1989): Analyse internationaler Beziehungen. Methoden Instrumente Darstellungen. Opladen: Leske und Budrich, S How to read a scientific paper: Statistische Konzepte und Modellbildung Powner, Leanne C. (2007): Reading and Understanding Political Science Geschichte und Besonderheiten quantitativer Forschung in den IB Bremer, Stuart A., Regan, Patrick M. & Clark, David H. (2003): Building a Science of World Politics: Emerging Methodologies and the Study of Conflict. In: Journal of Conflict Resolution 47(1), S II Die Vermessung der Welt Krieg und Frieden Eberwein, Wolf-Dieter & Chojnacki, Sven (2001): Scientific Necessity and Political Utility. A Comparison of Data on Violent Conflicts. Discussion Paper P Wissenschaftszentrum Berlin, Entwicklung und Ungleichheit Nohlen, Dieter & Nuscheler, Franz (1992): Indikatoren von Unterentwicklung und Entwicklung. In: Dies. (Hg.): Handbuch der Dritten Welt Bd. 1. Grundprobleme, Theorien, Strategien. 3. Aufl. Bonn: Dietz, S Demokratie und Governance Munck, Gerardo & Verkuilen, Jay (2002): Conceptualizing and Measuring Democracy. Evaluating Alternative Indices. In: Comparative Political Studies 35(1), S Von Daten zum Datensatz: Variablen finden und organisieren (SPSS) Lück, Detlev (2004): Zusammenführung von Datensätzen und Wechsel der Analyseebene. und Fromm, Sabine (2004): Neue Variablen berechnen. In: Baur, Nina & Fromm, Sabine (Hg.): Datenanalyse mit SPSS für Fortgeschrittene. Ein Arbeitsbuch. Wiesbaden: VS Verlag, S und S Deskription und Präsentation: Kennwerte und Diagramme (SPSS) Baur, Nina (2004): Univariate Statistik. und Zrojewski, Simone (2004): Tabellen und Graphiken mit SPSS für Windows gestalten. In: Baur & Fromm 2004, S und S

3 III Die Erklärung der Welt Entwicklung und Konflikte: Henne und Ei, und warum? Rice, Susan E., Graff, Corinne & Lewis, Janet (2006): Poverty and Civil War: What Policymakers Need to Know. Global Economy and Development Working Paper #02. The Brookings Institution, Demokratie und Konflikte: Demokratischer Frieden nach innen und außen? Oneal, John R. & Russett, Bruce M. (1999): The Kantian Peace: The Pacific Benefits of Democracy, Interdependence, and International Organizations, In: World Politics 52(1), S Hegre, Håvard, Ellingsen, Tanja, Gates, Scott & Gleditsch, Nils Petter (2001): Toward a Democratic Civil Peace? Democracy, Political Change, and Civil War, In: American Political Science Review 95(1), S Bivariate Datenanalyse: Korrelationen und Signifikanz (SPSS) Baur, Nina (2003): Bivariate Statistik, Drittvariablenkontrolle und das Ordinalskalenproblem. Eine Einführung in die Kausalanalyse und in den Umgang mit zweidimensionalen Häufigkeitsverteilungen mit SPSS für Windows. (= Bamberger Beiträge zur empirischen Sozialforschung Nr. 9.) Multivariate Datenanalyse I: Regressoren (SPSS) Fromm, Sabine (2005): Binäre logistische Regressionsanalyse. Eine Einführung für Sozialwissenschaftler mit SPSS für Windows. (=Bamberger Beiträge zur empirischen Sozialforschung Nr. 11.) Multivariate Datenanalyse II: Modellgüte (SPSS) Ward, Michael D./ Bakke, Kristin (2005): Predicting Civil Conflicts: On the Utility of Empirical Research. Paper presented at the Conference on Disaggregating the Study of Civil War and Transnationale Violence, University of California Institute of Global Conflict and Cooperation, 7-8 März 2005, Seminarmaterialien Zum Seminar besteht ein elektronischer Semesterapparat der direkt unter der URL oder über meine Homepage erreichbar ist. In diesen werden allgemeine Materialien, Sitzungspräsentationen sowie die oben angegebenen Basistexte eingestellt (aus Copyright-Gründen sind letztere z.t. mit einem Passwort gesichert, dieses lautet: "statistik"). Zusätzlich besteht in der Institutsbibliothek des ISW ein physischer Handapparat. Die Software SPSS ist für Studierende der TU Braunschweig mittels einer so genannten Netzwerklizenz kostenlos verfügbar, näheres hierzu ist unter zu erfahren. Voraussetzung ist eine Registrierung beim IT-Zentrum der TU ("y-nummer"). Um SPSS von zu Hause aus nutzen zu können ist zudem die Verwendung eines VPN-Clients notwendig, der unter verfügbar ist (Achtung: Der Download ist nur in eingeloggtem Zustand möglich!). Mit Hilfe des VPN-Clients ist auch der Zugriff auf die elektronischen Zeitschriftenabonnements der TU (http://www.biblio.tu-bs.de/subscribe.html) und der Uni Bochum (http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/fl.phtml?bibid=rubo) möglich weitere Informationen hierzu in der Handreichung "Zugriff auf elektronische Zeitschriften im Internet" im elektronischen Semesterapparat.

4 Nützliche Internetseiten Datenquellen Paul Hensels International Relations Data Site, Expected Utility Generation and Data Management Program (EUGene), Correlates of War Project, Peace Research Institute Oslo (PRIO) Data, Uppsala Conflict Data Program, Democracy Indicators Cross-National Time-Series Dataset, Polity IV Project, World Freedom Atlas, World Bank Governance & Anti-Corruption Program, Human Development Report Statistics (HDI), World Bank Data, SPSS und Statistik SPSS Online Training Workshop, Statistik-Tutorial, Raynald s SPSS Tools, Zu den Themen Statistik und SPSS existieren eine Unzahl von Internetseiten, lohnenswert sind häufig Universitätsseiten, die Skripte, Folien etc. anbieten. Ein bischen googeln lohnt sich immer!

5 Literaturliste Anmerkung: Ein großer Teil insbesondere englischsprachiger Zeitschriften ist inzwischen elektronisch verfügbar (E-Zeitschriften, JSTOR oder andere Archivseiten) und kann mittels des VPN-Clients auch von zu Hause aus eingesehen werden. Außerdem sind viele Artikel in früheren Versionen auch als Working Paper oder Konferenzpapiere im Netz erhältlich. Über GoogleBooks oder Bibliothekslizenzen ( VPN) kann oftmals sogar auf ganze Bücher zugegriffen werden. Wie immer gilt: Google hilft! Methoden, Statistik und SPSS Backhaus, Klaus; Erichson, Bernd; Plinke, Wulff & Weiber, Rolf (2006): Multivariate Analysemethoden. Eine anwendungsorientierte Einführung. 11. Aufl. Berlin: Springer. Baltes-Götz, Bernhard (2004): Logistische Regressionsanalyse mit SPSS. Trier: Universitäts- Rechenzentrum Trier, Baur, Nina & Fromm, Sabine (Hg.): Datenanalyse mit SPSS für Fortgeschrittene. Ein Arbeitsbuch. Wiesbaden: VS Verlag. Beck, Nathaniel; Katz, Jonathan N.& Tucker, Richard (1998): Taking Time Seriously: Time-Series- Cross-Section Analysis with a Binary Dependent Variable. In: American Journal of Political Science 42(4), S Beck, Nathaniel; King, Gary & Zeng, Langche (2000): Improving Quantitative Studies of International Conflict: A Conjecture. In: American Political Science Review 94(1), S Behnke, Joachim (2006): Einführung in die Methode der binären logistischen Regression. Beiträge zu empirischen Methoden der Politikwissenschaft Nr. 2. Arbeitskreis Empirische Methoden der Politikwissenschaft der DVPW, Behnke, Joachim (2007): Kausalprozesse und Identität. Über den Sinn von Signifikanztests und Konfidenzintervallen bei Vollerhebungen. Beiträge zu empirischen Methoden der Politikwissenschaft Nr. 3. Arbeitskreis Empirische Methoden der Politikwissenschaft der DVPW, Benninghaus, Hans (2005): Deskriptive Statistik. Eine Einführung für Sozialwissenschaftler. 10. durchges. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag. Bortz, Jürgen & Döring, Nicola (2006): Forschungsmethoden und Evaluation für Human und Sozialwissenschaftler. 4., überarb. Aufl. Berlin: Springer. Broscheid, Andreas/ Gschwend, Thomas (2003): Augäpfel, Murmeltiere und Bayes: Zur Auswertung stochastischer Daten aus Vollerhebungen. MPIfG Working Paper 03/7. Köln: Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Diaz-Bone, Rainer / Künemund, Harald (2003): Einführung in die binäre logistische Regression. Mitteillungen aus dem Schwerpunkt Methodenlehre Nr. 56. Berlin: Institut für Soziologie FU Berlin, Gehring, Uwe W. & Weins, Cornelia (2004): Grundkurs Statistik für Politologen. 4., überarb. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag.

6 Greenhalgh, Trisha (1997): How to Read a Paper: Statistics for the Non-Statistican. II: "Significant" Relations and their Pitfalls. In: BMJ 315, S , Janssen, Jürgen & Laatz, Wilfried (2005): Statistische Datenanalyse mit SPSS für Windows. Eine anwendungsorientierte Einführung in das Basissystem und das Modul Exakte Tests. 5., neu bearb. und erw. Aufl. Berlin: Springer. Unter King, Gary & Zeng, Langche (2001): Explaining Rare Events in International Relations. In: International Organization 55(3), S King, Gary & Zeng, Langche (2001): Logistic Regression in Rare Events Data. In: Political Analysis 9(2), S Raithel, Jürgen (2006): Quantitative Forschung. Ein Praxiskurs. Wiesbaden: VS-Verlag. Wittenberg, Reinhard & Cramer, Hans (2003): Datenanalyse mit SPSS für Windows. 3., neu bearb. Aufl. Stuttgart: Lucius & Lucius. Grundlagen quantitativer empirischer Forschung (in den IB) Bellers, Jürgen & Woyke, Wichard (1989): Analyse internationaler Beziehungen. Methoden Instrumente Darstellungen. Opladen: Leske und Budrich. Bellers, Jürgen (1994): Methoden zur Analyse Internationaler Beziehungen. In: Tauras, Olaf; Meyers, Reinhard & Bellers, Jürgen (Hg.): Politikwissenschaft III: Internationale Politik. Münster: Lit Verlag, S Chojnacki, Sven (1999): Dyadische Konflikte und die Eskalation zum Krieg. Prozesse und Strukturbedingungen dyadischer Gewalt in Europa, Dissertation. Berlin: FU Berlin. Clark, David H./ Nordstrom, Timothy (2003): Risky Inference: Unobserved Treatment Effects in Conflict Studies. In: International Studies Quarterly 47(3), S Eck, Kristine (2005): A Beginner s Guide to Conflict Data. Finding and Using the Right Dataset. UCDP Paper No.1, King, Gary; Keohane, Robert & Verba, Sidney (1994): Designing Social Inquiry. Scientific Inference in Qualitative Research. Princeton: Princeton University Press. Knorr, Klaus & Rosenau, James N. (Hg.) (1969): Contending Approaches to International Politics. Princeton: Princeton University Press. Ragin, Charles C. (1994): Constructing Social Research. The Unity and Diversity of Method. Thousand Oaks: Pine Forge Press. Russet, Bruce (2005): International Relations. In: Kempf-Leonard, Kimberly (Hg.): Encyclopedia of Social Measurement. Amsterdam: Elsevier, S Arbeitsversion unter Schneider, Gerald/ Ruoff, Gabriele (2007): Quantitative Methoden der Internationalen Politik. In: Wilhelm, Andreas/ Masala, Carlo (Hg.): Handbuch der Internationalen Politik. Wiesbaden: VS-Verlag (i.e.),

7 konstanz.de/fuf/verwiss/gschneider/downloads/papers/quantitative%20methoden%20der%20inter nationalen%20politik%20handbuch% pdf Smith, Ron P. (1998): Quantitative Methods in Peace Research. In: Journal of Peace Research 35(4), S Sprinz, Detlef F. & Wolinsky-Nahmias, Yael (Hg.) (2004): Models, Numbers, and Cases. Methods for Studying International Relations. Ann Arbor: University of Michigan Press. Geschichte und Ergebnisse quantitativer Forschung in den IB Harvey, Frank Paul & Brecher, Michael (Hg.) (2002): Evaluating Methodology in International Studies: Millennial Reflections on International Studies. Ann Arbor: University of Michigan Press. Verfügbar in GoogleBooks: ZBYGUIcC&printsec=frontcover&dq=Evaluating+Methodology+in+International+Studies Hasenclever, Andreas (2002): Sie bewegt sich doch. Neue Erkenntnisse und Trends in der quantitativen Kriegsursachenforschung. In: 9(2), S Menzel, Ulrich (2001): Zwischen Idealismus und Realismus. Die Lehre von den Internationalen Beziehungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Moore, Will H. (2006): A Problem with Peace Science: The Dark Side of COW. Revised Version of a Paper Delivered to the Peace Science Society (International), 5 November 2005, Iowa City, Iowa, Richardson, Lewis F. (1975): Statistics of Deadly Quarrels. Edited by Quincy Wright and C.C. Lienau. Pacific Grove: Boxwood Press. Schlichte, Klaus (2002): Neues über den Krieg? Einige Anmerkungen zum Stand der Kriegsforschung in den Internationalen Beziehungen. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 9(1), S Singer, J. David (1973): Die szientifische Methode. Ein Ansatz zur Analyse internationaler Politik. Teil 1. In: Politische Vierteljahresschrift 14(4), S Singer, J. David (1974): Die szientifische Methode. Ein Ansatz zur Analyse internationaler Politik. Teil 2. In: Politische Vierteljahresschrift 15(1), S Singer, J. David (1990): One Man s View: A Personal History of the Correlates of War Project. In: Gochman, Charles S. & Sabrosky, Alan Ned (Hg.): Prisoners of War? Nation-States in the Modern Era. Lexington: Lexington Books, S Singer, J.David & Small, Melvin (1972): The Wages of War A Statistical Handbook. New York u.a.: Wiley. Small, Melvin & Singer, J. David (1982): Resort to Arms: International and Civil Wars, Beverly Hills u.a.: Sage. Small, Melvin (1990): History and the Correlates of War Project. In: Gochman, Charles S. & Sabrosky, Alan Ned (Hg.): Prisoners of War? Nation-States in the Modern Era. Lexington: Lexington Books, S

8 Starr, Harvey (1974): The Quantitative International Relations Scholar as Surfer: Riding the Fourth Wave. In: Journal of Conflict Resolution 18(2), S Suzuki, Susumu; Krause, Volker & Singer, J. David (2002): The Correlates of War Project: A Bibliographic History of the Scientific Study of War and Peace, In: Conflict Management and Peace Science 19(2), S Wright, Quincy (1965): A Study of War. 2. Ed., With a Comment on War Since Chicago: University of Chicago Press. Empirische Forschungen zu den Themen Konflikte, Entwicklung und Demokratie Bremer, Stuart A. (1992): Dangerous Dyads: Conditions Affecting the Likelihood of Interstate War, In: Journal of Conflict Resolution 36(2), S Collier, Paul & Hoeffler, Anke (2004): Greed and Grievance in Civil War. In: Oxford Economic Papers 56(4), S Collier, Paul et al. (2003): Breaking the Conflict Trap. Civil War and Development Policy. Washington/ New York: The World Bank/ Oxford University Press. Collier, Paul; Hoeffler, Anke & Rohner, Dominic (2006): Beyond Greed and Grievance: Feasibility and Civil War. Centre for the Study of African Economies Working Paper Series Oxford: University of Oxford, Davenport, Christian (2004): The Promise of Democratic Pacification: An Empirical Assessment. In: International Studies Quarterly 48(3), S Fearon, James D. & Laitin, David (2003): Ethnicity, Insurgency and Civil War. In: American Political Science Review 97(1), S Fordham, Benjamin & Sarver, Christopher (2001): Militarized Interstate Disputes and United States Uses of Force. In: International Studies Quarterly 45(3), S Geller, Daniel S. & Singer, J.David (1998): Nations at War: A Scientific Study of International Conflict. Cambridge: Cambridge University Press. Geuting, Markus (2004): Entwicklungshilfe und Entwicklung: Globale statistische Analyse unter besonderer Berücksichtigung des Human Development Index und die Länderbeispiele Botswana und Namibia. (Diss.) Bochum: RUB, Gleditsch, Nils Petter et al. (2002): Armed Conflict : A New Dataset. In: Journal of Peace Rsearch 35(5), S Harbom, Lotta; Melander, Erik & Wallensteen, Peter (2008): Dyadic Dimensions of Armed Conflict, In: Journal of Peace Research 45(4), S Hegre, Håvard & Sambanis, Nicolas (2006): Sensitivity Analysis of Empirical Results on Civil War Onsets. In: Journal of Conflict Resolution 50(4), S

9 Human Security Centre (Hg.) (2005): Human Security Report: War and Peace in the 21st Century. New York: Oxford University Press, Islam, Sadequl (1994): The Human Development Index and Per Capita GDP. In: Applied Economics Letters 4(2), S Kaufmann, Daniel & Kraay, Aart (2008): Governance Indicators: Where Are We, Where Should We Be Going? Washington: The World Bank, eywbrospring2008.pdf Kaufmann, Daniel; Kraay, Aart & Mastruzzi, Massimo (2008): Governance Matters VII: Aggregate and Individual Governance Indicators, World Bank Policy Research Working Paper No. 4654, Krain, Matthew/ Myers, Marissa E. (1997): Democracy and Civil War: A Note on the Democratic Peace Proposition. In: International Interactions 23(1), S Lachmann, Werner (2003) Entwicklungspolitik Bd. 1: Grundlagen. 2., überarb. Aufl. München: Oldenbourg, Lacina, Bethany & Gleditsch, Nils Petter (2005): Monitoring Trends in Global Combat: A New Dataset of Battle Death. In: European Journal of Population 21(2 3), S Lauth, Hans-Joachim (Hg.) (2000): Demokratiemessung: Konzepte und Befunde im internationalen Vergleich. Wiesbaden: Westdt. Verlag. Lauth, Hans-Joachim (2004): Demokratie und Demokratiemessung: Eine konzeptionelle Grundlegung für den interkulturellen Vergleich. Wiesbaden: VS Verlag. Lichbach, Mark Irving (1989): An Evaluation of "Does Economic Inequality Breed Political Conflict?" Studies. In: World Politics 41(4), S Mansfield, E. & Snyder, J. (2005): Electing to Fight: Why Emerging Democracies Go to War. Cambridge: MIT Press. Nohlen, Dieter & Nuscheler, Franz (Hg.) (1992): Handbuch der Dritten Welt Bd. 1. Grundprobleme, Theorien, Strategien. 3. Aufl. Bonn: Dietz. Nuscheler, Franz (2005): Entwicklungspolitik. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung. Østby, Gudrun (2008): Polarization,Horizontal Inequalities and Violent Civil Conflict. In: Journal of Peace Research 45(1), S Pavan, Sara: Globalization, Inequality and the Conflict Trap in Sub-Saharan Africa. Working Paper, Pickel, Susanne & Pickel, Gerd (2006): Politische Kultur- und Demokratieforschung: Grundbegriffe, Theorien, Methoden. Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag. Przeworski, Adam et al. (2000): Democracy and Development: Political Institutions and Material Well- Being in the World, Cambridge: Cambridge University Press.

10 Rauch, Carsten (2005): Die Theorie des Demokratischen Friedens: Grenzen und Perspektiven. Frankfurt a.m.: Campus. Ray, James Lee (2005): Constructing Multivariate Analysis (of Dangerous Dyads). In: Conflict Management and Peace Science 22(4), S Rohloff, Christoph (2005): Theoretische Ansätze und empirische Befunde der Friedens- und Konfliktforschung. In: Behrens, Maria (Hg.): Globalisierung als politische Herausforderung. Global Governance zwischen Utopie und Realität. Wiesbaden: VS Verlag, S Rotberg, Robert I. (2004): Strengthening Governance: Ranking Countries Would Help. In: The Washington Quarterly 28(1), S Rousseau, David L.; Gelpi, Christopher; Reiter, Dan & Huth, Paul K. (1996): Assessing the Dyadic Nature of the Democratic Peace. In: American Political Science Review 90(3), S Russett, Bruce & Oneal, John R. (2001): Triangulating Peace: Democracy, Interdependence, and International Organizations. New York: W. W. Norton. Sambanis, Nicholas (2004): Poverty and the Organization of Political Violence: A Review and Some Conjectures. In: Collins, Susan M. & Graham, Carol (Hg.): Brookings Trade Forum 2004: Globalization, Poverty, and Inequality. Washington: The Brookings Institution. S Sambanis, Nicholas (2004): What is Civil War? Conceptual and Empirical Complexities of an Operational Definition. In: Journal of Conflict Resolution 48(6), S Schreiber, Wolfgang (2008): Das Kriegsgeschehen 2006: Daten und Tendenzen der Kriege und bewaffneten Konflikte. Wiesbaden: VS Verlag. Stewart, Frances;, Brown, Graham & Mancini, Luca (2005): Why Horizontal Inequalities Matter: Some Implications for Measurement. CRISE Working Paper No. 19. Oxford: Queen Elizabeth House, Stewart, Frances (2004): Horizontale Ungleichheit als Ursache von Bürgerkriegen. In: Kurtenbach, Sabine & Lock, Peter (Hg.): Kriege als (Über)-Lebenswelt, Schattenglobalisierung, Kriegsökonomien und Inseln der Zivilität. Bonn: Dietz, S Stewart, Frances (Hg.) (2008): Horizontal Inequalities and Conflict. Understanding Group Violence in Multiethnic Societies. Houndmills: Palgrave Macmillan. United Nations Development Program (Hg.) (2006): Human Development Report Beyond Capacity: Power, Poverty and the Global Water Crisis. Basingstoke: Palgrave Macmillan. Vasquez, John A. (Hg.) (2000): What Do We Know About War? Lanham: Rowan & Littlefield. Vreeland, James R. (2008): The Effect of Political Regime on Civil War: Unpacking Anocracy. In: Journal of Conflict Resolution 52(3), S Wallensteen, Peter & Sollenberg, Margareta (2001): Armed Conflict, In: Journal of Peace Research 38(5), S Xu, Kuan (2003): How has the Literature on Gini s Index Evolved in the Past 80 Years? Working Paper,

Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich

Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Seminar: Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Dozent: Karsten Schmitz Ruhr-Universität Bochum Fakultät für Sozialwissenschaft

Mehr

FSS 2015. BA Politikwissenschaft: Kolloquium Abschlussarbeit: Politische Soziologie. Zeit und Ort: Dienstag, 17:15-18:45 Uhr, B 317.

FSS 2015. BA Politikwissenschaft: Kolloquium Abschlussarbeit: Politische Soziologie. Zeit und Ort: Dienstag, 17:15-18:45 Uhr, B 317. FSS 2015 BA Politikwissenschaft: Kolloquium Abschlussarbeit: Politische Soziologie Zeit und Ort: Dienstag, 17:15-18:45 Uhr, B 317. 10.02.15 Einführung: Forschungsfragen 17.02.15 WAS: Theoretische Fundierung,

Mehr

Literaturliste für das Modul Methoden der Politikwissenschaft

Literaturliste für das Modul Methoden der Politikwissenschaft Literaturliste für das Modul Methoden der Politikwissenschaft 1. Lehrbücher, Lexika und Handbücher: Atteslander, Peter, 2010: Methoden der empirischen Sozialforschung. 13.Aufl. Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Mehr

Literaturhinweise zur quantitativen Datenanalyse

Literaturhinweise zur quantitativen Datenanalyse Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften Methoden der empirischen Sozialforschung Prof. Dr. Volker Stocké Marc Graupner, M.A. Dipl.-Soz. Daniel Klein Dipl.-Soz. Ulrike Schwabe Dipl.-Soz. Lisa Währisch

Mehr

Empirische Methoden der Politikwissenschaft 2

Empirische Methoden der Politikwissenschaft 2 Institut für Politische Wissenschaft Universität Heidelberg WS 2013/14 Modulverantwortliche: Prof. Dr. Jale Tosun Juniorprofessorin für International and Comparative Political Economy jale.tosun@ipw.uni-heidelberg.de

Mehr

Die Grundvorrausetzung für den Scheinerwerb ist eine aktive Teilnahme an den Seminar-sitzungen.

Die Grundvorrausetzung für den Scheinerwerb ist eine aktive Teilnahme an den Seminar-sitzungen. Wintersemester 2008/ 09 Dr. Ulrich Glassmann Proseminar/Übung (1460): Vergleichende Politikwissenschaft: Das politische System der BRD Fr. 14.00 15.30 Uhr, Philosophicum (S58) Beginn: 17. Oktober 2008

Mehr

Vorlesung Forschungsdesign und Übung Montags Uhr

Vorlesung Forschungsdesign und Übung Montags Uhr Lehre WiSe 2015/16 Vorlesung Forschungsdesign und Übung Montags 16-20 Uhr Die Vorlesung zum Forschungsdesign richtet sich an Studierende der Politikwissenschaft im Masterprogramm. Sie bietet eine ausführliche

Mehr

ÜV Internationale Beziehungen, 19.11.02

ÜV Internationale Beziehungen, 19.11.02 ÜV Internationale Beziehungen, 19.11.02 Gesellschaftswelt und demokratischer Friede: Liberale Ansätze Grundannahmen Ausgangspunkt: in sozialen Gruppen organisierte Individuen Perspektivwechsel von innen

Mehr

Timm Beichelt. Kolloquium 17.4.2012

Timm Beichelt. Kolloquium 17.4.2012 Timm Beichelt Kolloquium 17.4.2012 17.4. Abschlussarbeiten im MA Europa-Studien: wie wird aus einer guten eine sehr gute MA-Arbeit? (Timm Beichelt) Brady, Henry E. / Collier, David / Seawright, Jason,

Mehr

Yale Humboldt Consumer Law Lectures

Yale Humboldt Consumer Law Lectures Monday, June 6, 2016, 2 7 p.m. Humboldt University Berlin, Senatssaal Yale Humboldt Consumer Law Lectures Prof. Richard Brooks Professor of Law, Columbia Law School Prof. Henry B. Hansmann Professor of

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Konfliktforschung I Kriegsursachen im historischen Kontext

Konfliktforschung I Kriegsursachen im historischen Kontext Konfliktforschung I Kriegsursachen im historischen Kontext Woche 8: Auf der Suche nach Kausalität: Quantitative Kriegsursachenforschung Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Universität des Saarlandes Centrum für Evaluation (CEval) Vorlesung Konsumentenverhalten Folienskript: Download unter www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/lehre/downloads.php/skripte

Mehr

Internationalen Beziehungen Einführung

Internationalen Beziehungen Einführung BA Politikwissenschaft Wintersemester 2016/17 PS 402062 Internationalen Beziehungen Einführung Assoz.-Prof. Dr. Franz Eder Credits: Benotung: Ort: Zeit: Kontakt: Sprechstunde: 5 ECTS-AP (das entspricht

Mehr

Fachbereich 03 Gesellschaftswissenschaften. Empiriepraktikum: Einführung in die Ereignisdatenanalyse

Fachbereich 03 Gesellschaftswissenschaften. Empiriepraktikum: Einführung in die Ereignisdatenanalyse Fachbereich 03 Gesellschaftswissenschaften Empiriepraktikum: Einführung in die Ereignisdatenanalyse Dozenten: Katharina Lutz, Jan Brülle; Tutorium: Irina Hondralis Vorlesung Do 10-12 Übung Do 14-16 18.10.2012

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

Fachbereich Kommunikationswissenschaft. Ausgewählte Fachliteratur zu empirischen Methoden der Sozialforschung

Fachbereich Kommunikationswissenschaft. Ausgewählte Fachliteratur zu empirischen Methoden der Sozialforschung Fachbereich Kommunikationswissenschaft Ausgewählte Fachliteratur zu empirischen Methoden der Sozialforschung Die vorliegende Auswahl von Publikationen aus dem Bereich "Empirische Methoden der Kommunikationswissenschaft"

Mehr

Das Ende des Ost-West-Konflikts

Das Ende des Ost-West-Konflikts Das Ende des Ost-West-Konflikts Fall der Berliner Mauer Checkpoint Charlie am 09. November 1989 347 Das Ende des Ost-West-Konflikts Links: Abriss einer Lenin-Statue in Berlin (November 1991) Rechts: Demonstranten

Mehr

Modul 1.02 Forschung und Entwicklung 9 CP / 4 SWS. Studentischer Arbeitsaufwand: 270 h Kontaktzeit: 60 h Eigenarbeit: 210 h

Modul 1.02 Forschung und Entwicklung 9 CP / 4 SWS. Studentischer Arbeitsaufwand: 270 h Kontaktzeit: 60 h Eigenarbeit: 210 h Modul 1.02 Modul 1.02 Forschung und Entwicklung 9 CP / 4 SWS Studentischer Arbeitsaufwand: 270 h Kontaktzeit: 60 h Eigenarbeit: 210 h Bereichen die Kompetenz voraus, sozialwissenschaftliche Methoden zur

Mehr

Politikwissenschaftliches Arbeiten

Politikwissenschaftliches Arbeiten BA Politikwissenschaft Wintersemester 2015/16 VO 402002 Politikwissenschaftliches Arbeiten Assoz.-Prof. Dr. Franz Eder Credits: 5 ECTS-AP (das entspricht 125 Arbeitsstunden) Benotung: schriftliche Prüfung

Mehr

Institut für Politikwissenschaft Wien: Homepage des Institut für Politikwissenschaft Wien http://www.univie.ac.at/politikwissenschaft/

Institut für Politikwissenschaft Wien: Homepage des Institut für Politikwissenschaft Wien http://www.univie.ac.at/politikwissenschaft/ Politikwissenschaft Politikwissenschaftliche Institute in Österreich Institut für Politikwissenschaft Wien: Homepage des Institut für Politikwissenschaft Wien http://www.univie.ac.at/politikwissenschaft/

Mehr

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften Institut für Politikwissenschaft FT2011 - BA Staats- und Sozialwissenschaften SEMINAR GOVERNANCE

Mehr

B.A. Sozialwissenschaften. Reiseführer durch das Pflichtmodul 5: Methoden der empirischen Sozialforschung

B.A. Sozialwissenschaften. Reiseführer durch das Pflichtmodul 5: Methoden der empirischen Sozialforschung B.A. Sozialwissenschaften Reiseführer durch das Pflichtmodul 5: Methoden der empirischen Sozialforschung Modulverantwortung Modulverantwortlich für die Methoden der empirischen Sozialforschung in Marburg

Mehr

Einführung in die Internationalen Beziehungen

Einführung in die Internationalen Beziehungen BA Politikwissenschaft Wintersemester 2014/2015 PS 402062 Einführung in die Internationalen Beziehungen Konzepte Methoden Theorien Ass.-Prof. Dr. Franz Eder Credits: Benotung: Ort: Zeit: Kontakt: Sprechstunde:

Mehr

BA SKN Studienfach Politik Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) Zugangsvoraussetzungen

BA SKN Studienfach Politik Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) Zugangsvoraussetzungen Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) PK-1.1: Einführung in die Politikwissenschaft I (22011), 2 SWS, 2,5 AP PK-1.2: Einführung in die Politikwissenschaft II

Mehr

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften

Curriculum Vitae. Ulrich Franke. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Akademische Mitgliedschaften Curriculum Vitae Ulrich Franke Persönliche Informationen Adresse E-mail Universität Bielefeld Fakultät für Soziologie Postfach 100131 33501 Bielefeld Deutschland ulrich.franke@uni-bielefeld.de Telefon

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Kontakt: Büro: A5,6 Raum 350 Sprechstunde (während des Semesters): Do 16-17 Uhr und nach Vereinbarung Mail: s.koehler@uni-mannheim.

Kontakt: Büro: A5,6 Raum 350 Sprechstunde (während des Semesters): Do 16-17 Uhr und nach Vereinbarung Mail: s.koehler@uni-mannheim. Universität Mannheim Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II Prof. Dr. Thomas König Proseminar Globalisierung und internationale Handelsbeziehungen Herbstsemester 2008 Dozent: Sebastian Köhler M.A. I.

Mehr

Theorie der Entwicklungsländer (EL)

Theorie der Entwicklungsländer (EL) Vorlesung im Hauptstudium der VWL Johannes Gutenberg-Universität Mainz Theorie der Entwicklungsländer (EL) Dozent: Dieter M. Urban, Ph.D. Gliederung 1) Einführung: Entwicklungsökonomie in der Nußschale

Mehr

Statistische Datenanalyse mit SPSS

Statistische Datenanalyse mit SPSS Aus dem Kursangebot des Rechenzentrums: Statistische Datenanalyse mit SPSS Dozent: Termine: Raum: Johannes Hain, Lehrstuhl für Mathematik VIII Statistik 24. bis 27.08.2015 jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Universität Innsbruck Institut für Politikwissenschaft

Universität Innsbruck Institut für Politikwissenschaft Universität Innsbruck Institut für Politikwissenschaft PhD Politikwissenschaft Sommersemester 2012 Syllabus Internationale Beziehungen und Integrationsprozesse: Aktuelle Debatten in internationalen Beziehungen

Mehr

Empiriepraktikum: Armut und Ungleichheit in Deutschland. Konzepte, Methoden und Statistiken

Empiriepraktikum: Armut und Ungleichheit in Deutschland. Konzepte, Methoden und Statistiken Empiriepraktikum: Armut und Ungleichheit in Deutschland. Konzepte, Methoden und Statistiken Dozent: Jan Brülle bruelle@soz.uni-frankfurt.de Sprechstunde: Do 14-15 Uhr, 3.G 147 Tel.: 069-798-36629 3. Dezember

Mehr

Regulatory Social Policy

Regulatory Social Policy Berner Studien zur Politikwissenschaft 18 Regulatory Social Policy The Politics of Job Security Regulations von Patrick Emmenegger 1. Auflage Regulatory Social Policy Emmenegger schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Teilnehmer. Dr. Eckhart Arnold Universität Bayreuth Institut für Philosophie Postfach 95440 Bayreuth Tel: 0921/55-4159 eckhart_arnold@hotmail.

Teilnehmer. Dr. Eckhart Arnold Universität Bayreuth Institut für Philosophie Postfach 95440 Bayreuth Tel: 0921/55-4159 eckhart_arnold@hotmail. Teilnehmer Prof. Dr. Dr. Marlies Ahlert Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Universitätsring 3 06108 Halle Tel. 0345-552-3440 Fax 0345-552-7127 marlies.ahlert@wiwi.uni-halle.de

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Soccer Analytics. Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport. Ulrik Brandes & Sven Kosub

Soccer Analytics. Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport. Ulrik Brandes & Sven Kosub Soccer Analytics Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport Ulrik Brandes & Sven Kosub Fachbereich Informatik & Informationswissenschaft Universität Konstanz {Ulrik.Brandes,Sven.Kosub}@uni-konstanz.de Sommersemester

Mehr

Prof. Dr. Florian Kühn WS 2013/2014. 53009 Vorlesung: Vergleichende Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen

Prof. Dr. Florian Kühn WS 2013/2014. 53009 Vorlesung: Vergleichende Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen Prof. Dr. Florian Kühn WS 2013/2014 53009 Vorlesung: Vergleichende Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen Zeit: Di 10-12 Ort: DOR 26, R. 207 Lehrbücher und Überblickswerke Komparatistik Dirk

Mehr

Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Soziologisches Seminar. Prof. Dr. Rainer Diaz-Bone Lehrstuhl V qualitative und quantitative Methoden

Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Soziologisches Seminar. Prof. Dr. Rainer Diaz-Bone Lehrstuhl V qualitative und quantitative Methoden Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Soziologisches Seminar Prof. Dr. Rainer Diaz-Bone Lehrstuhl V qualitative und quantitative Methoden Frühjahrssemester 2009 Masterseminar Analyse kategorialer

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

Modulhandbuch Master Politikwissenschaft (Nebenfach) Vertiefungsmodul: Politische Systeme, MA Politikwissenschaft (Nebenfach)

Modulhandbuch Master Politikwissenschaft (Nebenfach) Vertiefungsmodul: Politische Systeme, MA Politikwissenschaft (Nebenfach) Modulhandbuch Master Politikwissenschaft Modulübersicht: Vertiefungsmodul: Politische Systeme Vertiefungsmodul: Politische Ökonomie Vertiefungsmodul: Politische Theorie und Ideengeschichte Vertiefungsmodul:

Mehr

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Haltung und Handlung Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Zentrale Fragen Was verbindet Theorie und Praxis? In welchem Verhältnis stehen

Mehr

Fachgruppe Statistik, Risikoanalyse & Computing. STAT672 Data Mining. Sommersemester 2007. Prof. Dr. R. D. Reiß

Fachgruppe Statistik, Risikoanalyse & Computing. STAT672 Data Mining. Sommersemester 2007. Prof. Dr. R. D. Reiß Fachgruppe Statistik, Risikoanalyse & Computing STAT672 Data Mining Sommersemester 2007 Prof. Dr. R. D. Reiß Überblick Data Mining Begrifflichkeit Unter Data Mining versteht man die Computergestützte Suche

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings Transdiciplinary Conference Inter- and Transdisciplinary Problem Framing, ETH Zürich, 27-28 November 2008 Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings PD Dr. Rolf Meyer*, Dr. Martin Knapp*,

Mehr

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Designforschung: Vielfalt, Relevanz, Ideologie Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Master of Design Diplom-Kommunikationswirt Bremen

Mehr

Vertiefung Internationale Beziehungen

Vertiefung Internationale Beziehungen Universität Zürich Institut für Politikwissenschaft HS 2015 / FS 2016 Prof. Dr. Stefanie Walter Tabea Palmtag Vertiefung Internationale Beziehungen Kursinhalt Die Vertiefungsveranstaltung Internationale

Mehr

Englisch Klasse 8 - Name:

Englisch Klasse 8 - Name: Englisch Klasse 8 Name: Kompetenzen: Unit 1 talk about New York City Englisch G 21 A4 p. 1421 Fit für Tests und Klassenarbeiten 4, p. 89, p. 14 ex. 2, p. 15 ex. 3 use the present perfect progressive and

Mehr

Mensch Technisch. Fallstudien

Mensch Technisch. Fallstudien Zusammenfassung Überblick Mensch Technisch h h titativ iv Quan Qualitat Kontrollierte Experimente mit Probanden Fragebög en Interview Fallstudien Zeitreihen analysen Perform ance Beweise Think Aloud Protokolle

Mehr

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Building Competence. Crossing Borders. Herbert Winistörfer winh@zhaw.ch Agenda Corporate Responsibility

Mehr

Funktionsfelder des internationalen Managements

Funktionsfelder des internationalen Managements Funktionsfelder des internationalen Managements Friedrich-Schiller-Universität Jena Prof. Dr. Albert Maringer Prof. Dr. A. Maringer (1) Gliederung zur Vorlesung: Funktionsfelder des Internationalen Management,

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

Theorie des bürokratischen Entwicklungsstaates und Beijing- Konsens. Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr.

Theorie des bürokratischen Entwicklungsstaates und Beijing- Konsens. Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr. und Beijing- Konsens Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr. Ulrich Menzel Literaturhinweise Johnsons, Chalmers A. (1982): MITI and the Japanese Miracle. The growth of industrial

Mehr

Name der Zeitschrift Link Volltexte Schlagworte Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft

Name der Zeitschrift Link Volltexte Schlagworte Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft Übersicht frei zugänglicher politikwissenschaftlicher Zeitschriften 1 Name der Zeitschrift Link Volltexte Schlagworte 360 - Das studentische Journal für Politik und Gesellschaft Aus Politik und Zeitgeschichte

Mehr

Climate change and availability of water resources for Lima

Climate change and availability of water resources for Lima Climate change and availability of water resources for Lima András Bárdossy bardossy@iws.uni-stuttgart.de Lima Marzo 12. 2009 1 Engineers and the future Knowledge about Past Design for Future Lima Marzo

Mehr

Woche IB Theorien und internationale Institutionen

Woche IB Theorien und internationale Institutionen Zeitplan: Themen und Lektüre Woche 1 14.10.2015 Einleitung & Überblick Woche 2 21.10.2015 IB Theorien und internationale Institutionen Hurd, I. (2011) Theorizing International Organizations: Choices and

Mehr

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule)

Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Modulangebote der Friedens- und Konfliktforschung für andere Masterstudiengänge (Exportmodule) Aus dem Lehrangebot der Friedens- und Konfliktforschung können Studierende anderer Masterstudiengänge folgende

Mehr

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik Arbeitsbericht 2004 Universität Duisburg-Essen Campus Essen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Fachgebiet Statistik Prof. Dr. P. von der Lippe Universitätsstr. 12 45117 Essen http://www.vwl.uni-essen.de/dt/stat/

Mehr

Themenliste zum Seminar Märkte als soziale Institution (Calliess/Joerges/Schmid) Sommersemester 2008

Themenliste zum Seminar Märkte als soziale Institution (Calliess/Joerges/Schmid) Sommersemester 2008 Prof. Dr. Gralf-Peter Calliess - Bürgerliches Recht, internationales Wirtschaftsrecht, Rechtstheorie Themenliste zum Seminar Märkte als soziale Institution (Calliess/Joerges/Schmid) Sommersemester 2008

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 08.02.2012, 18.00 Uhr, Uni Ost,

Mehr

Internationale Beziehungen Vertiefung

Internationale Beziehungen Vertiefung BA Politikwissenschaft Sommersemester 2016 SE 402131 Internationale Beziehungen Vertiefung Assoz.-Prof. Dr. Franz Eder Credits: Benotung: Ort: Zeit: Kontakt: Sprechstunde: 5 ECTS-AP (das entspricht 125

Mehr

The purpose of computing is insight, not numbers. Richard Hamming (1915-1998)

The purpose of computing is insight, not numbers. Richard Hamming (1915-1998) + Visual Analytics The purpose of computing is insight, not numbers. Richard Hamming (1915-1998) + Aufbau n Einführung n Historie n Definition n Prozess n Verwandte Gebiete n Praktische Beispiele n IN-SPIRE

Mehr

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Michael Zürn Angaben zur Person Geburtstag, -ort Familienstand Staatsangehörigkeit 14. Februar 1959, Esslingen a. N. verheiratet, 1 Kind deutsch Studienabschlüsse/Akademische

Mehr

Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung

Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung Lehrangebot Master Politik und Master Verwaltung MASTER POLITIKWISSENSCHAFT Kernmodul: Politische Theorie Politische Urteilskraft was ist das? S Do 14.00-16.00 3.06.S 28 Heinz Kleger Facetten der Macht

Mehr

THERAPIE DIREKT. Methode des Forschungsprojekts. Risiken und (Neben-) Wirkungen? Marcel Konrad (Dipl. Ergotherapeut)

THERAPIE DIREKT. Methode des Forschungsprojekts. Risiken und (Neben-) Wirkungen? Marcel Konrad (Dipl. Ergotherapeut) THERAPIE DIREKT Risiken und (Neben-) Wirkungen? Methode des Forschungsprojekts Marcel Konrad (Dipl. Ergotherapeut) Fragestellung Welche subjektiven Perspektiven schildern die Berufspraktiker der Ergotherapie,

Mehr

Lehrstuhl für Politikwissenschaft Joachim Behnke. Monographien

Lehrstuhl für Politikwissenschaft Joachim Behnke. Monographien Lehrstuhl für Politikwissenschaft Joachim Behnke Monographien Behnke, Joachim/ Nina Baur/ Nathalie Behnke (2010): Empirische Methoden der Politikwissenschaft. Paderborn. 2. erweiterte Auflage Behnke, Joachim

Mehr

Seminarprogramm Grounded Theory (WS 2006/2007)

Seminarprogramm Grounded Theory (WS 2006/2007) Dr. Rainer Diaz-Bone Lehrgebiet Methoden und Statistik Institut für Soziologie Freie Universität Berlin Garystr. 55 14195 Berlin email: diazbone@zedat.fu-berlin.de Tel.: 030-838-57620 Seminarprogramm Grounded

Mehr

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0)

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0) Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr. 6 80801 München Raum: 412 Telefon: +49 (0) 89 2180-2929 universitärer beruflicher Werdegang Seit 10/2015 wissenschaftlicher

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Veranstaltungsort Bildungsherberge der Studierendenschaft der FernUniversität Hagen

Veranstaltungsort Bildungsherberge der Studierendenschaft der FernUniversität Hagen Bildungsurlaub-Seminare: Lerninhalte und Programm Seminartitel SPSS für Psychologen/innen (BH15113) Termin Mo, den 18.05.bis Fr, den 22.05.2015 (40 UStd.) Veranstaltungsort Bildungsherberge der Studierendenschaft

Mehr

Qualitative Interviews von Menschen mit einer (Hör) Behinderung

Qualitative Interviews von Menschen mit einer (Hör) Behinderung Qualitative Interviews von Menschen mit einer (Hör) Behinderung SS 2007- PH Heidelberg Dr. Anja Gutjahr A.Gutjahr WS 2006/2007 1 Zwei Blöcke: Erster Block: 11. & 12. Mai 2007, 10-17 Uhr, Altbau 021 Zweiter

Mehr

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014 PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL Stand 11/2014 MONOGRAPHIEN: Engel, Nicolas (2014): Die Übersetzung der Organisation. Pädagogische Ethnographie organisationalen Lernens. Wiesbaden: Springer VS. Engel, Nicolas/Göhlich,

Mehr

Background for Hybrid Processing

Background for Hybrid Processing Background for Hybrid Processing Hans Uszkoreit Foundations of LST WS 04/05 Scope Classical Areas of Computational Linguistics: computational morphology, computational syntax computational semantics computational

Mehr

INTERKULTURALITÄT VS. TRANSKULTURALITÄT. ein Versuch der Standortbestimmung

INTERKULTURALITÄT VS. TRANSKULTURALITÄT. ein Versuch der Standortbestimmung INTERKULTURALITÄT VS. TRANSKULTURALITÄT ein Versuch der Standortbestimmung Programm Interkulturalität o Was ist Interkulturalität? o Der Kulturbegriff im Paradigma der Interkulturalität Transkulturalität

Mehr

Hauptseminar: Praxis der Umfrageforschung

Hauptseminar: Praxis der Umfrageforschung Hauptseminar: Praxis der Umfrageforschung Gliederung Vorbesprechung Thema und Gliederung der Veranstaltung Teilnahmevoraussetzungen Prüfungen und Scheine Organisatorisches Überblick: Problemstellungen

Mehr

Informationsveranstaltung Master Wiwi. Major: Finance. Prof. Dr. Marcel Prokopczuk, CFA Institut für Finanzmarkttheorie

Informationsveranstaltung Master Wiwi. Major: Finance. Prof. Dr. Marcel Prokopczuk, CFA Institut für Finanzmarkttheorie Informationsveranstaltung Master Wiwi Major: Finance Prof. Dr. Marcel Prokopczuk, CFA Institut für Finanzmarkttheorie Beteiligte Institute am Major Finance Institut für Banken und Finanzierung Institut

Mehr

Zitierregeln nach APA (American Psychological Association) A Literaturangaben im Text

Zitierregeln nach APA (American Psychological Association) A Literaturangaben im Text Zitierregeln nach APA (American Psychological Association) A Literaturangaben im Text Grundsätzlich müssen alle Gedanken, Ideen, Ergebnisse und Zitate, die aus anderen Werken entnommen wurden, im Text

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management 1 Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management Veranstaltungsnummer / 82-021-PS08-S-PS-0507.20151.001 Abschluss des Studiengangs / Bachelor Semester

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Marktforschung und Datenanalyse

Marktforschung und Datenanalyse Marktforschung und Datenanalyse Lehrstuhl für BWL, insb. Marketing von Prof. Dr. Reinhold Decker Dozentin: Anja Hörmeyer (M.Sc.) Universität Bielefeld, Lehrstuhl für BWL, insb. Marketing 1 Anja Hörmeyer

Mehr

Übung Lektürekurs. Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und der kritische Umgang mit wissenschaftlicher Literatur

Übung Lektürekurs. Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und der kritische Umgang mit wissenschaftlicher Literatur Übung Lektürekurs Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und der kritische Umgang mit wissenschaftlicher Literatur Allgemeine Informationen Der Lektürekurs ist eine Übung zur Vorlesung Organisationstheorien

Mehr

«Gesundheitskompetenz. Die Fakten» Wissenswerte Fakten von der WHO Dr. Jörg Haslbeck, Kompetenzzentrum Patientenbildung, Careum Forschung, Zürich

«Gesundheitskompetenz. Die Fakten» Wissenswerte Fakten von der WHO Dr. Jörg Haslbeck, Kompetenzzentrum Patientenbildung, Careum Forschung, Zürich «Gesundheitskompetenz. Die Fakten» Wissenswerte Fakten von der WHO Dr. Jörg Haslbeck, Kompetenzzentrum Patientenbildung, Careum Forschung, Zürich Fakten-Reihe der WHO «Quelle von Erkenntnissen zu Public-Health-Themen»

Mehr

Qualitative Methoden und Research Designs in den Internationalen Beziehungen

Qualitative Methoden und Research Designs in den Internationalen Beziehungen Qualitative Methoden und Research Designs in den Internationalen Beziehungen - Von der Idee zum Forschungspapier Empiriepraktikum Goethe-Universität Frankfurt Sommersemester 2014 und Wintersemester 2014/2015

Mehr

Vorgehensweise für Abschlussarbeiten

Vorgehensweise für Abschlussarbeiten Fachbereich Wirtschaftswissenschaften DMCC - Dialog Marketing Competence Center Mönchebergstr. 1, 34125 Kassel SVI-Stiftungslehrstuhl Stiftungslehrstuhl für Internationales Direktmarketing Prof. Dr. Ralf

Mehr

Dr. Alexander Lenger. Seminar: Einführung in die Wirtschaftssoziologie. Semester: Sommersemester 2013. Termin: Montags 10:15 11:45

Dr. Alexander Lenger. Seminar: Einführung in die Wirtschaftssoziologie. Semester: Sommersemester 2013. Termin: Montags 10:15 11:45 Dr. Alexander Lenger Seminar: Einführung in die Wirtschaftssoziologie Semester: Sommersemester 2013 Termin: Montags 10:15 11:45 Raum: KG IV, Übungsraum 1 Inhalt: Prominente Vertreter der neuen Wirtschaftssoziologie

Mehr

Methoden und Techniken der empirischen Sozialforschung Vorlesung mit Diskussion

Methoden und Techniken der empirischen Sozialforschung Vorlesung mit Diskussion Methoden und Techniken der empirischen Sozialforschung Vorlesung mit Diskussion PD Dr. Rüdiger Jacob FB IV/Soziologie C 357 Tel.: 0651-201-2658 email: jacob@uni-trier.de ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Democracy Ranking 2008/2009 of the Quality of Democracy: Early Release

Democracy Ranking 2008/2009 of the Quality of Democracy: Early Release Democracy Ranking 2008/2009 of the Quality of Democracy: Early Release Demokratieranking 2008/2009 von Demokratiequalität: Erstveröffentlichung / Konzept und Kontext David F. J. Campbell Georg Pölzlbauer

Mehr

參 考 書 目 現 象 學 及 其 效 應, 北 京 : 三 聯,1994 現 象 學 概 念 通 釋, 北 京 : 三 聯,1999

參 考 書 目 現 象 學 及 其 效 應, 北 京 : 三 聯,1994 現 象 學 概 念 通 釋, 北 京 : 三 聯,1999 參 考 書 目 尼 克 拉 斯 魯 曼, 生 態 溝 通, 台 北 : 桂 冠,2001 韋 伯, 社 會 學 的 基 本 概 念, 台 北 : 遠 流,1993 涂 爾 幹, 宗 教 生 活 的 基 本 形 式, 台 北 : 桂 冠,1992 胡 塞 爾, 純 粹 現 象 學 通 論, 台 北 : 桂 冠,1994 埃 德 蒙 德 胡 塞 爾, 笛 卡 爾 式 的 沈 思, 北 京 : 中 國 城

Mehr

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische Grundlagenliteratur für die Themen 1 6: Eisenführ, F.; Weber, M.; Langer, T. (2010): Rationales Entscheiden, 5. überarb. u. erw. Aufl., Springer Verlag: Berlin [u.a.], S. 19 37. Laux, H.; Gillenkirch,

Mehr

Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester 2012

Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester 2012 Otto-Friedrich-Universität Bamberg Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft Lehrstuhl für Internationale Beziehungen Lehrstuhl für Politische Theorie Tutorium für LehramtskandidatInnen Sommersemester

Mehr

Empirical Accounting Research Seminar (Master) SS 2014:

Empirical Accounting Research Seminar (Master) SS 2014: Empirical Accounting Research Seminar (Master) SS 2014: Prof. Dr. Peter Kajüter / Martin Nienhaus MSc I. Lernziele, Inhalte und Methodik Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern einen Einblick in die

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Soziologie im Grundstudium (Bachelor)

Soziologie im Grundstudium (Bachelor) Soziologie im Grundstudium (Bachelor) Einführung in die Wirtschaftssoziologie Pflichtliteratur: Ergänzende Literatur: Arbeitsgruppe Soziologie (2004): Denkweisen und Grundbegriffe der Soziologie. Eine

Mehr

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade.

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade. Veröffentlichungen Veröffentlichungen (mit peer review) Denn, A.-K., Theurer, C., Kastens, C. & Lipowsky, F. (in preparation). The impact of gender related differences in student participation on self-concept

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Gendermanagement im internationalen Vergleich

Gendermanagement im internationalen Vergleich Julia Schmitt-Thiel Gendermanagement im internationalen Vergleich Ziele, Methoden, Umsetzung LIT III Inhaltsverzeichnis Vorwort und Danksagung I Inhaltsverzeichnis III Abbildungsverzeichnis VII Tabellenverzeichnis

Mehr