in der Prqxis w:rtrrg. die d- rö.brrg de.cl)ssg.ei..sore zur Druck in mm Hq oblesen 10. Mon verwendet hondelsübliche Schlouchbesrecke

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "in der Prqxis w:rtrrg. die d- rö.brrg de.cl)ssg.ei..sore zur Druck in mm Hq oblesen 10. Mon verwendet hondelsübliche Schlouchbesrecke"

Transkript

1 PHlEBorrt\W# Ein einfqche Methode und ein einfoches Instrument zur Durch{ührung der Phlebodynomometrie in der Prqxis Zur Obiektivierung eines Belundes lorderr die Medizin 8. D-'cl ei.-spezoiolst-rl.ro1e.t.e1 -ir-. pe, ' ic' I die subiej t:!e Ber.re ljrq, solder-r Messeroeori\se. Dieses Eest.ebe'1 ior ojcl oe Pf,eooöqie. t'esse'e1 I _re,rrurg der \iveo_s übe,',: -\,9 nocl--. w:rtrrg. die d- rö.brrg de.cl)ssg.ei..sore zur Neben onderen Methoden zur Dioonose wie z_ B.!ie Phlebogrophie und die Uhroscho/ld;pplersonde,sr rn 9. D!rch eine spezielle Messeinteilunq konn mon den letzlet Zeü die Phlebodynomomerrie slcrk in den Vordergrund qetrelen. Druck in mm Hq oblesen 10. Mon verwendet hondelsübliche Schlouchbesrecke Die Venendruckmessunq ist iedoch noch reloriv wenio {lnf usionssch ouch, Punktionsschlouch j. verbreilei, 'u-g wei diese Messmethode verhalinismössiö ll. Die Anschoffung rnd isl Messung isi preisgünsrig. L1d di. bis'rer zl. VerlrqJnq stererdel Mess: geröle,e\, -LF.sird hde.reqi '2. *-oro eve"-ro..rcrmessung desho b nur K tnil<en v6rbeholren. \,e.o_e1. ue Toxnoe u.jc(d^^ererz be venen Die Ge-oL ol,e,t id grosse' ols bei elexrror,.cr er gesunden {AP = 60 mm Nq)wird Mit dem beie PHLEBOMETRON, ekironischen ein{och in der Hononoouno Geröten nlrr ou{ L1d p'.iswert, einem crn, b.lonrt moxtma 25 cm li-l iq eoe. 'ö ofreootooiscf orger Pop q- A-z ere we-r'olle. sc"-.e,1 oejcl-z-,ihränoe "alre{er-eq sr e-.. Beir oh..bo- MF IRO\ w ro ore.e D Metl'ode zu pl'lebo,oqiscrer,,eier z ou, e D oqnosik ir o,e.oio. -er co. BO cm DL'cl^.o e Phteoodyronone. lo,rqe',e St.e( le o' *io die tö re'. 9-geoen. Die Ablesege.ouigl F I opozit6t des Venensystems und indirekr die Menge des rsr enlsprechend grösser. zenl'olwöris gerö'derlen Blu'es oe ness.r DerI-ustond Dos des venösen Sysrems de'beine;ird in,uoh,en ous9e..ph LEBOMETRON isi lür folgende - Anwendunssmöglichkeiien geeigner, drückt. Dos PHLEBOMETRON orbeitei foch dem Sreiqrohr, prinzip. Dieses unkornplizierte Prinzip mochr die -Mess. l. Ee(,rteilung der Funkrion d.s Venensystems Be VelefF.(.o.,. 19emeihode sr,.!o einloch und sicher. 9e,e. olgsor ter )trö TLlgsge5crrw-"d glei der Ve^erdrucl er50l r. Dos Noch dem Gesetz von BernoLr I wird der Druck in etner Venensysiem Röl're vor der Srrö-J.qsqesclw -oiqle konn seine Aufqobe f!r noch teiweise t :r d-r Rohre erfülen. bee rllxt. Sct -elesriön."g Oss.äe D r.rsrter, Mit dem PHLEBOMETRON longsom wird erhöht ihn. Dieses Geseiz qili der Venendruck gemessen und fesigesle i, ouch für do; Venensysiern, ob die Förderkopaziiöi dessen Dr!cke ous- isi bzw.we mit dem PHTEBOMETRONreichend gemessen che insu{fizienienvenen werden können. sie negoriv Die Eigenschofien des PHLEBOMEIRON sind 1o gende, l. Es isieinfoch in der Hondhobung. 2. Schnell messbereil {die Zusommenstellung douert l-3 Minuren). 3. l-. i rd q e c\ze t 9 zwe Messt rger ol -cl,l-roor,!" best.n-e Ve'9'eicl-sres'Jr9e'r, z. B. bede Liaire odpr rr.e.scl.iedlcfe Pr-L.or,srelle- er möglichen. 4. Besondere iechnische Kenntnisse sind 1ür die Zusommensrellung des Systems nichr edorderlich. 5. Bei der Messung isr keine Kolibroiion und Nultpu nkt, Finslellung er{oroerlicl" {\ullpu'llr ist Inmer de. Bodcr bzw. dre Ebene, orf oe. Dotrer I urd Mess. geröl siehenl. 6. Es isi lufidruck!nobhdigig. /. Nlchl reporoturorfö ig. 2. Erfolgsvoroussoge Durch Ausscholtung der insulfizier,ien Venen soren wieder normole Druckverhölinisse herqesie li werden. Wie weil dieses Vorhoben verwirk/ichl werden konn, ist mii dem Geröt rnessbor. f,r.* Die Sopheno mogno scheini Ursoche {ür den erhöhien Venendruck zu sein. Sie wird durcn Doumendruck ousgescholiei. A!{ dem Geröt ist etzr eir Druclobfo I.,J regis-rien Dos l-ei,st, bei Auss.l ol uro dfr Soo\e1o nocno sind die Druckverhaltnisö wiedei normolisi'err. Ebenso konn mon die Funktion der qrossen Seitenösie messen und feststellen, wie h-och sie on hö'uodynarnischen Fehlern beiei igt tind.

2 3. Abwösung des Behondlung:risikos - Do+sch, (uipe', VdrodyJ vo' edfr Phlebogropl-ie die Venerdrrclmessurg dr-rrc\fthren. do mor schondorn ofi z!. Dioonose kommt. PhlebooroDhi ren sollte mon Mii Hilfe der Messdoien des PHIEBOMETRON konn nu r, wenn m;n dlrrch ein{oche unö rnqeföhr icne unrer der Arzi sehen. ob eine BehondlLrno besondere Rislken slrchu rgsmethoden {Dopp er, Venendruckl noch immer in sich birgi, ob sie überhoupi möö ich ist und we che keine k ore Diognoserhö t. Theropie die erf olgversprechendsie isi. DieAnwendung des Dopplerseröies und des PHLEBOMETRON erlouben eine co.95%i9e Diognose. qrool'ierl. Dre Phleboo oo\rer lonnen den Be'r,nd n der Proxis wird leider immer noch zu viel phlebo- ;elbr!-.söndlich.icht inrner l.lören, von der fehlin.erpreioiionen gonz zu schweigen. 4. Anwendungsmöglichkeiten bei Schwongeren Eine Phlebogrophle, bei der zur Diogfose ein Konirosi' mittel iniiz edwird. ist beischwonaeren konlroirrdiziert. M de; PHLEEOMETRON könne-n ouch bei Groviden Venendruckmessungen ohne Risiko durchgeführt ' (rooerlz.b.tie\ercr Be oller ohleboloo l'rrombose, "cher OP-Notwendig(e l, Oo-Rsi(o, F- {olgsvoro.:ssoge usw.), die wö1rend det S.hwonqerschoh en scl'ieden werder rtssen. 5. Gurochten Mit dem PHLEBOMETRON isi messbor, wieviel Förder' kopoziiöt des Venensystems in % vorhonden isl. Domit jst der Gro d, der_lnvo id itöt inlolg e Venenerkro n ku n ge n genouerzu oesr mmen, /\4essen wir z. B. beieinem Postthrombotiker, dass die Förderkooozitöt nur 3096 im Veraleicn zu einem Venengesunden betrögi, ist äos eine wichrioe ouonrilolv nessbore Anoobe- um oer G'od;er lrvolio,töl rl beslirnme'n. ts isl uuel wichtig, dorouf hinzr-rweisen, doss die gemes senen %'Werte mii den %-Werien der nvo iditöi nichi gleichzuseizen sind, do noch ondere Befunde {Ulcus, Schmerzen, Dermotosk erose usw-] vorhonden sein können, die dos Gesomi bid beeinflussen. 6. Klörun9 unklorer phlebologischer Befunoe _ l In vieen Fö len konn ou{qrund der Messdoten des PHLEBOMETRON oufdie Ausscholtung der Sooheno rogro ie zicfre_ *e,de.. Es qer,.rgr die Au-schollJno Ausscholiung von Ä5re1. Äsien, un um die Hömodynomik wieder zu riu- normorisieren. Eine vor lohren, lohrzehnien durchgemochie Tiefvenenihrombose konn orf der Venenwond soqenonnle Venennort'en hinterlossen, die bei dei Phlebos.ophie immer wieder gesehen und beschrieben werden. Aufqrund so cher F ecken, die keine Bedeuiuno hoben. wurden schon viele leute folsch beeu-iochiei, sogor lebensong bereniet. Durch die Ph ebodynornomeirie konn mof in /\4inuienschne e entscheiden, wievle dieser Befund beider Funkiion ousmochi- Meistens ist der FoL, doss diese Polienien volf kommen oder weitgehend normo e Venenfunkiion hoben und die Berentung vo lkommen unbe qründet isi. Spitzen{och eute sogen, Kein phlebologisches Gutochten ohne Venendruckmessung. 7. Wirkungsmessung von medizinischen Komp.essionsstrümpfen und Verbönden Der Grod des Druckobfo les unier KomDressionsmilte n zeigt dessen Ein{uss orf dle Besch LJllj9'rrlg des venösen RückflLrsses. Durch ousreichenden Druck von oussen ou{ dos Bein konn der venöse Rückf uss Lrn ein Vle loches beschleunigl werden. Enlsprechend messbor sjnkl der Venendtuck unier einem qlrien Kompressionssirumpf oder Verbond. 8. Wirkungsmesrung von Venenmedikomenren Venenrnliiel sirebef die Erhöhun9 der Förderkopozliöi desve.ensystems on. Dleses Zie wird oljf LJnierschied iicheweis erreichi: ol Die FLiesseigenschoften des Blutes werden geönderl. b) Die Venenwönde werden obgedichiet. cl Die Venenwönde werden tonisieri. Dioonosiik bei iiefen Venenthrombosen. Es sind bestirnrnie Bejne, bei denen iroiz ö ler Uniersucnurgen MoncheVenenmedikomefte haben mehr re An9rlllspunkie, um dieses Ziel schneler und wirksomer zu twe Dhlebogropl'e Lsw., [-:-e \ore Diogro.e zr" erreichen. DieseWirkung isi nrii dem PHIEBOMETRON slellen isl. Mo1 mlssle q'jrdsörzlich Inocl' Moy,

3 12. Aufklörunq det Potienren durch Er olgsvorousioge Der Potieni konn ouf dern Messstob selber verfoloen. ooss ore durr h F rgerdrucl ojsgescholtetev"re ftie-der rornole Dr < lve.l-cjlrn s'e schoflt. E. ie'rr olso. welchen Erfo g elf Eingriff hoben wird. Viele Pot;enien werden von Bekonnien, ofi sogor von Arzien geworni, wenn nicht erschrecki, mit dem Hinwels, eine VorizenbehondlLrno lalrs, sc'o 119. Voizerooe-o ior ode. V-öd 'lgl ko,.e "l_ode'] rrd -r gescr*o e'e. Ber verursochen. Diese Poiienien oder Housörzre (or n eir e Vererd.uc[nessJr q -.on t-lolo e rer R.h^"nt,,"^i,h-.,-,^-- 9. Theropieetolg zur Obiekrivierung Mon missl die -lör odyromil, gib Verenmedilo menle, noch eine. best:tn -1 7ei' - Woche bis I Monor - ist es mögich, die Besserung zu Ein onderer wichiiger Punkt isr die Eehond ungs koniro le beitiefve;enihrombosen, wo mon z.b. mii Sireptose versuchl, den Thrombus zu ösen. Diese nicht gonz ungefdhrliche, dennoch sehr wichlige Behond una konn loufend kontrollieri werden, do der erreichte Erfolg quoniiioiiv rness bor sl. Diese sröndiae l 2 wocte-tlc1.l Kortrolrnöolichkeli besi;hi bei der Ph ebooroolre nichl, do sle ge{öhrich und stroh enbeiosiend :st. Do di^se BeSordl rg :r rost ede- ^ter'r: stischen Slotion durchoeführi wird. ist hier e rre Venendruckmessung bösonders wichtig. Mon missl vor und noch der Behondluno lveraduna- Der Messsiob ist 150 cm long, besiehi ous zweineben' Operotion, Streptose-Eehondlunq rs*i,na.i"n'i, einonder liegenden Ldufen mit schworzer Einoge. wieviel % Besser!ng erreichi wurje. Mon konn sogor Zwischen den Löulen ist eine Messskolo mit mm Fig rocleire./ei ooieirn e.-1./.8.1oc.e -erve.öolrgc. bel'o'rd Lro - *iewei_ d F.r'.icl^te Eesse- 19.rocerhoten bieb und ob eine NochbehondL:ng ertor- Anzeige olfgedruckl. I mm Hg enisprichl l,3l cm physioogischer KochsolzsöLr e. der ich ist- Mo1 T n l pl- ". /sio oo scf e. <ocrso z ö,119. Die Mess,robc rr.ljrg in rr Fg sr oji eile --mpe'orjr vor 20 C'od Cers'us be,, ooe,r. Bei ols l0 Crod Ce s,us isl die Dehnungsdifferenz äischen der Kochso z ösung 10. Differenrioldiosnose und bei verschiedenen Quecksilber so gering, doss mon sie ousser Acht ödamen Mii dem PHLEBOMETRON isi fesizustellen, ob ein Odem venösen oder ymphoiischen Ursprungs isi. Bei lvmphödemen ist der Druckobloll im Venenststem bei Belosiung normol. Ein Patieni mii Eeinöden'r kommi ln dle Proxis. lsi die Förderkopoziiöi weitgehend normc, konn ein venöses Odem, dos heissr eine venöse Ab flussstörung, ousgeschlossen werden. Es konn sich olso nur um ein Lymph oder cordioles Odem honde n, wobei die Diiferenzierunq bei diesen zwei Odenren keine Schwierigkeil b;delrten Beschreibung vnd Gebrouch des Gerötes Der nfusionssch ouch wird unier der Trop{kommer in den Loul qedrückt, bis zum Beqinn der ouiqedrucklen Zoh enrei6e. Von l",ier ob, bls {o-st zum Endeäes Stobes bei 20 mm Hg konn mon den Schlouch nichr in den loul drücken, sondern er liegt dovor, do eine Einloge dos volstöndige Eindrücken verhinderi. Durch diese Konstrukiion enisteht der Lupenef{eki. Vor der Messung wird dos System über einen Drei, wegehoh, T I ohys o ogisll-e <ochso? os,rg g.fill'. Um-Biorenbilounqzr, "eir eroer. rr:ssoie.ösuno.orosom e;nq"lülh we-'de1 Sollter trotz oilervorrel :rngjr Lullb osen im System sein, konn mon sie durch leichtes Klopfen zum Aufsteigen bewegen oder die Tropfkommei elwos mehr ouflü' en. Der Dieiwegehohn erleichtert die Du.chspü!nq des Punktionssch ouches bzw. die WiederouiJül ung des Sysrems. II. Eestimmung op rotionsnotwendiger Perforontes E 1e onde'e Moqiichl.eit wöre, dos Svnem lor ober oe'zul;ller urd io den D.eiwegehorr eir/lspu,p1. ln diesem Folle wird die Tropfkommer mit einer Konüle d!rchstochen Lrnd rnii einer lniektionsspriize oufge{ül t. Dem siizenden Poilenien wird om Bein eine Sioubinde onge egl und die enispreche.de Vene punkiiert. Mon konn verschiedene Venen punkrieren, z. B- die Veno sopheno mogno im Knöchelbereich, die Verro nrors' nolis mediolis, eine FLrssrückenvene oder eine beliebige Vene im Unterschenke bereich.

4 Die Druckwerte on den verschiedenen Messsiel en sind nicht vollkommen o eich. verholten sich ober öhn ich. Genou vergleichei konn mon nur gleiche Punkiionsslel en miieinonder. Sollen verschiedene Punktionsstellen mileinonder verqlichen werder. so muss die Druckdilf erenz berücksichiigt werden. 8ei einemvenenkronle'l tronsporie.tdosvene'rsystem n chr so v el Blu zu.ück, dos heissr, der Die Flügelkonü e muss sehr konett belesiigi werden, domit sie ouch bei Belostunq nichi ous der Einstichsielle rutschi. Der Punktionssihlouch wird über einen Stou wkd nicht vollkommen beseitigt, der Druck Dreiwegehohn on den Inf usionsschlouch geschlossen. sinkt ouch nicht so tiel, sondern z.b. ouf 70, dos Dos Flüssigkeirsniveou pendelt bedeutet, ^P : 20lAP = Pr Prl. sich longsom ein und wird obgelesen. Diesen Slond bezeichnet mon ols P' = hydrostotischer Ruhedruck. Noch den Formeln wird ousgerechnet: Als nöchsten Schritt belostet der Potient die Eeine lz. B. Kniebeuqe. Lo,r{üburqe'l in Siehe'll so lonoe. bis sich die F Lssi-gkeitssö,rle ä rpendel-,-ro rir h- äehr sinkt. Dieser P!nkl wird mir P, : tiefsier erreichter Drock noch moximo er Belostung bezeichnei. Er zeigt die Förder kopoziiöt des Venensystems. Scl'oi'et nor wörrerd der Belostu' 9 dievero sopl.eno moqro oder besl nnle oj!qewöhlle Asre durch cingerdruzk ous, wkd dosverholien der Flüssigkeiissöule-lPal so bekö9t die erreichle Besserung 83% im Vergleich zum venengesunoen öern. die Auswirkung ouf die Hömodynomik zeigen. Bei der Druckmessunq konn mon selbsiverslöndlich noch mehrere PoromeGrverwenden und nochverschiedenen Formeln berechnen; sie sind für die tögliche Dodurch bekommt mon eine klore q uo niiioiive Voro u s- Proxis soge,ob derzustondes Beinesdurch dieausschollung iedoch nicht nötig. loperotiv oder konservolivl der Vene gebessert wkd Es empfiehlt sich, om An{ong einige einlochere Fölle zu messen, um elwos ubung zu bekommen. Vergleicht mon sie mit dem Normolwert beivenenge- 5under, konn "ron in ProTe'rt sooen. wie oul oder wie 5chlecht die cörderkopo,,ilöl d"es Vereniystems des Beiepiel: Boi einem Venenqesunden Ia lt der Druck von 90 rnrn Ho bis ouf 30 mm Ho. olso der Drucroblo 1ÄP"= 60 mm Hq, diesetohlwird ols 100% on9enommen. APXIOO %= AP bei Venengesunden Wird bei der Vorizenousscholtung eine Besserung erz. B. Pa = 50 lapa = P1 Pa) qa = 9qll9q = qe reo, Je öfier mon diese Methode für die Dioqnostik verwendei, deslo klorer rd et doss die Phlebodynomomelrie die brouchborste, einfochste und vor ojlem eine Meihode isl die eine quonlilolive Aussoge in der Phlebologie liefert.

5 s-l -nor ' L-Do'"-,rgd- v-"e1d ' l1e 9 m r eleltron schen Cerölen rnd dem Ph ebor - - Druckwond er Dreiwegehohn Schreiber Dreiwegehohn abb.3 Die Punkiion wird bel siizendem Potiente'r durchgellhri abb.2 Der inke Schlouch iecrt vor dem tcuf - do 9l-l.-o igr -a Da -LF Sch ouch in n den ro'j{ h ne ngedruclr - dos NiveoLr isi ko,rm 71, sehen

6 abb.4 Die Df uckwerie bei unlerschiedlichen Punkiionssie en lfussrücken -, Untefschenkel- ) bei20 Poiientef mit!nterschiedlichem abb. 5 Dle Messung wirdbei siehendern Potienien d!rchgetühri.

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Virtualbox und Windows 7

Virtualbox und Windows 7 AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Virtualbox und Windows 7 Basierend auf dem Release Candidate 1 Peter G.Poloczek M5543 Virtualbox - 1 Virtuelle Maschinen einrichten Incl. virtueller Festplatte,

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

fir AIt HEILEN sprach mit Hans Stöberl anlösslich öffnen,lebenwir leichter und glücklicher. NATUR & Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns

fir AIt HEILEN sprach mit Hans Stöberl anlösslich öffnen,lebenwir leichter und glücklicher. NATUR & Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns sein nachzufragen unil Klurheit über Zusummenhönge zu bekommen. Dies ermöglicht, anser Reisegepäck neu zu ordnen und es leichter zu machen.indemwir Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns fir AIt das

Mehr

Aufgabenblatt. Mlnlsterium filr Kultus, Ju96nd und Sport Baden-Württ mb rg H.uptichulabrchlußprtlfung Kl..8e9. 4cm 8cm 4cm KM B.-W.

Aufgabenblatt. Mlnlsterium filr Kultus, Ju96nd und Sport Baden-Württ mb rg H.uptichulabrchlußprtlfung Kl..8e9. 4cm 8cm 4cm KM B.-W. Fach: M.th.maük - Grundauigab.n Hauottermin'1998 Mlnlsterium filr Kultus, Ju96nd und Sport Baden-Württ mb rg H.uptichulabrchlußprtlfung Kl..8e9 Aufgabenblatt Arbalt z.ft: ttg Mhuron Jede tichtig gelöste

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

Es ist Sternsingerzeit

Es ist Sternsingerzeit Es ist Sternsinzeit G C G C H G Glo Wie Wie Wie - ri - a! Es ist C: Lied Nr. 1 Text & Musik: aniela icker Rechte über Kindermissionswerk weit! G zeit! C G G G7 Glo-ri - a, Glo-ri - a, Glo - ri - a! Öff-t

Mehr

Ein deutsches Requiem

Ein deutsches Requiem Ein deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift Johannes Brahms Op. 45 (1868) for soprano and baritone soli, SATB choir, and orchestra Arranged for organ by Andrew Raiskums Copyright 2006 Andrew

Mehr

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Übungsergänzungen zur Vorlesung an der Technischen Universität Wien Wintersemester 2014/2015 Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Dr. Markus

Mehr

F ä h r e n b l i c k H o r g e n W o h n e n i m A t t i k a E r s t v e r m i e t u n g L a g e H o rg e n z ä h l t h e u t e z u e i n e r b e g e h r t e n Wo h n a d r e s s e a m Z ü r i c h s e

Mehr

Hologrophie, Bild und Museum Eine epistemologisthe Boustelle zum Konzept,, Roumbild "

Hologrophie, Bild und Museum Eine epistemologisthe Boustelle zum Konzept,, Roumbild Michoel Fehr Hologrophie, Bild und Museum Eine epistemologisthe Boustelle zum Konzept,, Roumbild " Vorbemerkung lm folgenden errichte ich mit Theorien, Moteriolien und Erfohrungen ous unterschiedlichen

Mehr

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D 01 / 09 CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH S O F T WA R E MEINER P H O T O S H O P, I N D E S I G N, A F T E R E F F E C T S, P R E M I E R E AUSBILDUNG ZUM

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp zeppelin university Hochschule zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik ussionspapiere der zeppelin university zu schnitt diskussionspapiere der zepp lin university zu schnitt diskussionspa iere der zeppelin

Mehr

Dezifixstecker und andere koaxiale Hf-Leitungsbauelemente

Dezifixstecker und andere koaxiale Hf-Leitungsbauelemente Sonderdruck Nr.62l10 ous RO H DE & SCHWARZ- MITTEI LU NGEN Nr.'1611961 N r. l7l'1962 f\ Dezifixstecker und andere koaxiale Hf-Leitungsbauelemente VON F.R. HUBER UND H. NE U BAUER 7 l^ DRUCK, R. OLDENBOURG,

Mehr

Viel mehr konn te ich hier mo men tan nicht aus rich ten. Aber wie so oft dach te ich an die Grün dung ei ner Dop pel pra xis: Gleich am Ein gang

Viel mehr konn te ich hier mo men tan nicht aus rich ten. Aber wie so oft dach te ich an die Grün dung ei ner Dop pel pra xis: Gleich am Ein gang te den Napf an, riss die Ta ges de cke vom Bett, knurr te den Klei derschrank an und biss zu gu ter Letzt in die hol län di schen Pan ti nen. Ich ging zum Fens ter und rief Hans P. zu, doch wie der in

Mehr

D W Z u k u n fts p re is d e r Im m o b ilie n w irts c h a ft P ro fe s s io n fü rs W o h n e n

D W Z u k u n fts p re is d e r Im m o b ilie n w irts c h a ft P ro fe s s io n fü rs W o h n e n : 8 B ezeichnung Pers onalentwicklung Ort, Wies baden T e iln e h m e r F irm a G W W W ie s b a d e n e r W o h n b a u g e s e lls c h a ft m b H N a m e, V o rn a m e D r. M ü lle r, M a th ia s S tra

Mehr

fr Keller-Sutter Karin, Ständer itin, Wil, FDP (bisher)

fr Keller-Sutter Karin, Ständer itin, Wil, FDP (bisher) r für die Wahl der 2 st.gallische Mitglieder des Städerates vom 18. ktober 20'15 (Amtsdauer 2015-2019) c\l C C= P r fr Keller-Sutter Kari, Städer iti, Wil, FDP (bisher) 2 g tr4 5!ô f1 7 trb! Rechsteier

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Zwei Motetten Op. 74

Zwei Motetten Op. 74 orano lto enor ass 1. Langsam ausdruksvol # um um ist das Liht ge ge en dem Zei Motetten O. 7 ür gemishten Chor a aella Phili itta geidmet um ist das Liht gegeen dem Mühseligen um um # um um. um um (Pulished

Mehr

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell)

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Name des Ausarbeitenden: Oliver Litz Matrikelnummer: xxxxxxx Name des Ausarbeitenden: Andreas Engel Matrikelnummer: xxxxxxx Fachbereich: GIS Studiengang: Praktische

Mehr

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand Materialien und Konzepte zur Ansprache von Beschäftigten bei industrienahen Dienstleistern AKTIONSBESCHREIBUNG 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer Unter dem Motto»Sie verdienen mehr«zeigt

Mehr

den Bogen von der Psychoonolyse zur proktischen Medizin zu sponnen und zwor ohne eine neue Lehre,

den Bogen von der Psychoonolyse zur proktischen Medizin zu sponnen und zwor ohne eine neue Lehre, -?- \USBTLDUNG ZUM ARZT UND JUNOR ALNT-GRUPPEN loris Lubon-Plozzo, Locorno r) Studenten-Bolint-Gruppen )ie Junior-Bolint-Gruppen der Medizinstudenten ;tellen einen Versuch dor, dos Auseinonderfollen ron

Mehr

"!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_.

!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_. t66 66. Mit 66 Jahren Tenor I ) = 2o 1I :;'.1' ; @F "!t f Musik: Udo Jürgens Text: Wolfgang Hofer Arr.: Oliver Gies Tenor II Bariton m "!f ba bam ba m - ba m - ba m _ ba m ba m _ ba m f "f Bass m "!f -

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Wer nur den lieben Gott läßt walten

Wer nur den lieben Gott läßt walten Wer nur den lieben Gott läßt walten Nr. 1 Choral Felix Mendelssohn-Bartholdi Soprano/ Violino 1 Mein Gott, du weißt am al- ler- be- sten das, was mir Alto/ Violino 2 Mein Gott, du weißt am al- ler- be-

Mehr

Architektur in Basel. Zwischen Tradition und Moderne.

Architektur in Basel. Zwischen Tradition und Moderne. k Z T IR LIEE OTE EEO IE ZLE LIT D IE UI I IRE ORE? >> Ek E fü k j/p f F 107 k z J ä fü vkpp z 50 pä V D, Fkf, f, y, k, L, L,, v, k,, p Zü (pz) k p: D üz k f Dpz f Ef v z & k ü T f 3 D üpk ffä Ff z f E

Mehr

SMART Ma n a g e d v o n Te l e k o m Au s t r i a Se r v i c e s Ing. Martin K re j c a J u ni 2 0 0 7 W W A Unterschiedliche Applikationen fördern K om m u nikations- & I nform ationsprodu ktiv ität

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02

Chemische Bindung. Wie halten Atome zusammen? Welche Atome können sich verbinden? Febr 02 Chemische Bindung locker bleiben Wie halten Atome zusammen? positiv Welche Atome können sich verbinden? power keep smiling Chemische Bindung Die chemischen Reaktionen spielen sich zwischen den Hüllen der

Mehr

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246 Vermögenchaden -Haftpf1 'l chtver 1 gherung HV-SV 7 4423341. -11-1328 Ver 1 cherungnehmer F'irma abacent pernalervice GmbH Franzenal I ee 2 4289 Lei pzi g Verl chert 1 t da Ri i k Zei tarbei tunternehmen

Mehr

Ausbildungssystem zur Kommunikationstechnik

Ausbildungssystem zur Kommunikationstechnik zur Kommunikationstechnik :/$1 /$1,6'1 92,3 '6/ 7UDIILFO\VHU Trafficlyser ist ein neu entwickeltes System zur Ausbildung in der IT- und Kommunikationstechnik mit professioneller Leistungsfähigkeit modularem

Mehr

Preisliste (Stand 21.Oktober 2015) Zahlen Sie bequem per Kreditkarte oder per Vorkasse

Preisliste (Stand 21.Oktober 2015) Zahlen Sie bequem per Kreditkarte oder per Vorkasse Bernd P. Gerhards Postfach 101545 D-41415 Neuss Fax 02182-827746 www.veteranen-service.de Preisliste (Stand 21.Oktober 2015) Zahlen Sie bequem per Kreditkarte oder per Vorkasse Die nachfolgenden Hinweiszeichen

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

Mit Kafte, Kompass und

Mit Kafte, Kompass und Mit Kafte, Kompass und Wer mit seiner Gruppe nur zum nöchsten Freibod föhrt, konn ouf Orientierungshilfsmittel gut verzichten. Etwoschwieriger wird es schon, wenn mon die gewohnten Wege verlösst und sich

Mehr

[] [] [] ! ! 13 ! [ ] HMA: Marketing und Management/ Notebook, 2. Fremdspr. Französisch (Standort Firnbergplatz) HMB: Marketing und Management/ Notebook, 2. Fremdspr.

Mehr

Fire w alk ing - w h at / w h y / h ow by M arco Ge rbe r. Mit was beschäftigt sich firewalking

Fire w alk ing - w h at / w h y / h ow by M arco Ge rbe r. Mit was beschäftigt sich firewalking Fire w alk ing - w h at / w h y / h ow by M arco Ge rbe r M it w as b e sch äftigt sich fire w alk ing Pak e taufbau Tools W as m an dage ge n tun k ann Mit was beschäftigt sich firewalking Beim firewalking

Mehr

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R T e c h n i k P r i n z i p 4-5 I n d e x M i n i - S t ä n d e M e s s e s t ä n d e M u l t i m e d

Mehr

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$ <, "6;$ #=> 5 7# "6;$

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1#  8 9: &6.$ 5'! ## ;)6$ <, 6;$ #=> 5 7# 6;$ 953! "#$ % &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$

Mehr

Ein Kredit von 350.000 soll mit 10% p.a. verzinst werden. Folgende Tilgungen sind vereinbart:

Ein Kredit von 350.000 soll mit 10% p.a. verzinst werden. Folgende Tilgungen sind vereinbart: E. Tlgugsechuge Aufgabe E Ked vo 350.000 soll 0% p.a. vezs wede. Folgede Tlguge sd veeba: Ede Jah : 70.000 Ede Jah : 63.000 Ede Jah 6:.500 Ede Jah 7: Reslgug. A Ede des 3. ud 5. Jahes efolge keele Zahluge

Mehr

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme 11. DFN-C E R T / P C A W o r k s h o p S i c h e r h e i t i n v e r n e t z t e n S y s t e m e n 4. Fe b r u a r, H a m b u r g

Mehr

L-Banner Economy. inkl. Transporttasche mit Tragegurt. inkl. Kartonrohr zum Aufrollen des Druckes

L-Banner Economy. inkl. Transporttasche mit Tragegurt. inkl. Kartonrohr zum Aufrollen des Druckes L-Banner conomy Bannerdisplay, inkl. ransporttasche und Kartonrolle für den Druck einseitige Ausführung oben und unten mit Klemmprofil zur einfachen Befestigung des Druckes mehrere Bannerdisplays können

Mehr

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH TAC GmbH Marcel Gramann Life Science Projekte

Mehr

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung Die vielfältigen und differenzierten Auswertungen zu den Angeboten der frühkindlichen Bil dung, Be treu ung und Er zie hung wur den wie viel fach in den Ka pi teln er wähnt erst dadurch möglich, dass die

Mehr

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y.

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y. FRAUNHOFER-institut für materialfluss und logistik iml WEITERBILDUNG IN DER LOGISTIK MIT DER FRAUNHOFER ACADEMY Wissen ist strategischer Rohstoff im globalen Wettbewerb Le ben sl ange s L e r ne n wi rd

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

Reinigung von Feuerungsanlagen

Reinigung von Feuerungsanlagen Kantonale Feuerpolizei GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich Reinigung von Feuerungsanlagen Weisung vom 15. Januar 2005 20.1 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Pflichten des Anlageneigentümers/-nutzers 3 2 Rechte

Mehr

D W Z u k u n fts p re is d e r Im m o b ilie n w irts c h a ft P ro fe s s io n fü rs W o h n e n

D W Z u k u n fts p re is d e r Im m o b ilie n w irts c h a ft P ro fe s s io n fü rs W o h n e n : 9 B ezeichnung Change Management Ort, Wies baden T e iln e h m e r F irm a G W W W ie s b a d e n e r W o h n b a u g e s e lls c h a ft m b H N a m e, V o rn a m e D r. M ü lle r, M a th ia s S tra

Mehr

PPL 10 Installationsanleitung

PPL 10 Installationsanleitung PPL 10 Installationsanleitung Stand Juli 2012!" Inhaltsverzeichnis Schritt 1: Installation Dongle Software... 3 Schritt 2: Überprüfung Installation Dongle Software... 6 Schritt 3: Überprüfung der JAVA

Mehr

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER ..

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER .. üv- DD--y-Mz +q;* &' "4 -*# S l M 1112007 9 W-S T * M(RHER T: % TESTSEGER TEST & TECHNK Tä;P;'G Sz ü E ü W? 0 vll v -Ml ü w ü E? S l w T w Mä Sä Pxpü p - zw j Dzp v l : A v Spä wä A Ewz K M P 200 E ['ä

Mehr

.- *X '*" -- tu ...".4. - *eq* Zhr p*rssnälrhes Präwentionspro g'arnm ':,:.,

.- *X '* -- tu ....4. - *eq* Zhr p*rssnälrhes Präwentionspro g'arnm ':,:., q f,.- *X '*" -- tu Zhr p*rssnälrhes Präwentionspro g'arnm *eq*....".4. - ':,:., Die folgenden s- und Vorsorgeuntersuchungen gehören zum Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenkassen, das für Sie kostenfrei

Mehr

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung:

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung: ämeübetgung Unte ämeübetgung vesteht mn sämtlche Eschenungen, e enen äumlchen nspot von äme umfssen. De ämeübegng efolgt mme ufgun enes empetugefälles, un zw mme von e höheen zu neeen empetu (.Huptstz).

Mehr

DOWNLOAD. Wortfeld Energie. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Wortfeld Energie. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens ggert Wortfeld nergie Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden auszug aus dem Originaltitel: Setze diese Wörter richtig ein. Sprit Nutzer Stromlieferanten Vorräte rdöl Atomkraft Sonnenkraft

Mehr

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg

Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr. IBM greift nach Sun. Mit Prince2 zum Projekterfolg Nr. 13 vom 27. März 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de IBM greift nach Sun Welche Folgen der Mega-Deal für den IT-Markt hätte. Wege zur effektiven SAP-Aris-Kombination

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

Sotzvng. Verein der Förderer des Musiktheoter im Revier e.v.

Sotzvng. Verein der Förderer des Musiktheoter im Revier e.v. Sotzvng Verein der Förderer des Musiktheoter im Revier e.v. Nome, Sitz, Zweck und Geschötlsjohr sr Nome und Sitz Der Verein führt den Nomen,,Verein der Förderer des Musiktheoters im Revier e.v.", nochstehend

Mehr

Mobile Aug m e nte d Re a lity ba s e d 3D S na ps hots

Mobile Aug m e nte d Re a lity ba s e d 3D S na ps hots Mobile Aug m e nte d Re a lity ba s e d 3D S na ps hots Frieder Pankratz1, Peter Keitler1, Björn Schwerdtfeger1, Wolf Rödiger1, Daniel Pustka1, Gudrun Klinker1 Christian Rauch2, Anup Chathoth2 John Collmosse³,

Mehr

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine

CIOs: Guter Job trotz kurzer Leine Nr. 4 vom 25. Januar 2008 4,80 Österreich 4,90 Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de SERIE TK-Kosten im Griff De c e U e e e a e e f Te e a I e e e e Se e e e, e S e a e e SEITE 12 NACHRICHTEN u ANALYSEN

Mehr

M U L T I M E D I A & E L E K T R O N I K

M U L T I M E D I A & E L E K T R O N I K www.praktiker.at 64. Jahrgang ITM praktiker Erscheinungsort Wien Testlabor-, Testredaktion-Bericht-Spezial ISSN 0032-6755 MULTI MEDIA & ELEKTRONIK HighEnd-Aktiv-Lautsprecher BESTENLISTE AVI ADM9 Monitor

Mehr

Unsere Geschäftsbedingungen. Preise für Zahlungsdienste

Unsere Geschäftsbedingungen. Preise für Zahlungsdienste Unsere Geschäftsbedingungen und Preise für Zahlungsdienste Fassung: Februar 2010 Fassung: Februar 2014 Sparda-Bank Hessen eg Allgemeine Geschäftsbedingungen und Sonderbe din gun gen Fassung: August 2015

Mehr

Futtertype: Kitagawa HOH-06

Futtertype: Kitagawa HOH-06 Kitagawa HOH-06 B H L kg/satz Typ dent-nr. Werkstoff 32 32 72 1,1 BQ06 215006 32 38 72 1,6 BO06 215106 32 57 72 3,5 DJ06 215506 32 32 82 1,3 PT06 215016 32 38 72 1,6 HJ02 200801 32 57 72 3,5 HJ03 200803

Mehr

7 Arbeit, Energie, Leistung

7 Arbeit, Energie, Leistung Seite on 6 7 Abeit, Enegie, Leitung 7. Abeit 7.. Begiffekläung Abeit wid ie dann eictet, wenn ein Köpe unte de Einflu eine äußeen Kaft läng eine ege ecoben, becleunigt ode efot wid. 7.. Eine kontante Kaft

Mehr

Tools für Energieraumplanung. Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess

Tools für Energieraumplanung. Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess Tools für Energieraumplanung Ein Handbuch für deren Auswahl und Anwendung im Planungsprozess Kapitelname Unser Leitbild / Our Mission Nachhaltig für Natur und Mensch / Sustainable for nature and mankind

Mehr

2012 EUR 137000 3.074000 7.015000 7800000 7684698.00 80.745,69 114180,29 848.76455 2 A6T.025 AA 160.000 882.000 1 577.

2012 EUR 137000 3.074000 7.015000 7800000 7684698.00 80.745,69 114180,29 848.76455 2 A6T.025 AA 160.000 882.000 1 577. Gesh.Ber./Konz: Ein-undAuszahlüngs.nen 211 1 Sreuern und ähnlihe Abgaben 16966243,49 6 11 GrundslelerA 11597.69 6 12 GrundslelerB 26536.5 6 13 Gewedesleuer 4 922965,22 6 21 Gefr e'ndeanleilandereinkommensleuer

Mehr

CURRICULUM Ausbildung zur biografischen und phänomenologischen Aufstellungsarbeit als systemischer Berater / Therapeut

CURRICULUM Ausbildung zur biografischen und phänomenologischen Aufstellungsarbeit als systemischer Berater / Therapeut CURRICULUM Ausbildung zur biografischen und phänomenologischen Aufstellungsarbeit als systemischer Berater / Therapeut Schwerpunktmäßig ist diese praktisch orientierte Ausbildung für alle Therapeuten,

Mehr

Beschluss. Landgericht Hamburg. \rerfebn durch den CiescMftsfihrer. ArsGrtigung

Beschluss. Landgericht Hamburg. \rerfebn durch den CiescMftsfihrer. ArsGrtigung Landgericht Hamburg Az.: 310 O 11/15 ArsGrtigung Beschluss n dern drlshret(fn tßrfitgung6l/brhtrert. vertreten drch die Gescträfrsfgtrer - Antragsb lbrin - )rozeßsbevotmächtif: lechtsamväfb Rech, An der

Mehr

Unified Communications

Unified Communications Nr. 14/15 vom 3. April 2009 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Unified Communications Die Chancen und Grenzen der integrierten Kommunikation. Mit Hyper-V 2.0 holt

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren ProjectFider! Das Projektmaagemet-Tool für die Brache Logistik Seit über 20 Jahre Ihr Systemhausparter i Ulm, Augsburg, Kirchheim & Neresheim Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte

Mehr

M U S T E R G M B H, R O S E N W E G 2, 00000 IR G E N D W O. Gläubiger-Identifikationsnummer DE99ZZZ05678901234 Mandatsreferenz 66443

M U S T E R G M B H, R O S E N W E G 2, 00000 IR G E N D W O. Gläubiger-Identifikationsnummer DE99ZZZ05678901234 Mandatsreferenz 66443 M U S T E R G M B H, R O S E N W E G 2, 00000 IR G E N D W O Mandatsreferenz 66443 SEPA-Lastschriftmandat Ich ermächtige die Muster GmbH, E INM ALIG EINE ZAHLUNG von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Mehr

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170 Kennlnenufnhme des Trnsstors 170 Enletung polre Trnsstoren werden us zwe eng benchbrten pn-übergängen gebldet. Vorrusetzung für ds Funktonsprnzp st de gegensetge eenflussung beder pn-übergänge, de nur

Mehr

» Startseite. sycat BPM Software. Die neue sycat BPM Portal. Eine Seite für alle Sichten! www.sycat.com

» Startseite. sycat BPM Software. Die neue sycat BPM Portal. Eine Seite für alle Sichten! www.sycat.com www.sycat.com Die eue sycat BPM Portal» Startseite. Eie Seite für alle Sichte! BUSINESS PROCESS MANAGEMENT SOFTWARE Die eue sycat BPM Portal Startseite 4 I tere teres sse? se? KD K D KDJA. KD JA J A NE

Mehr

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an)

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 09:00 Do 11.08.2011 Access Arbeiten mit Abfragen Di 06.09.2011

Mehr

Taufe von Noah Windirsch

Taufe von Noah Windirsch Taufe von Noah Wdirsch am 10. März 2013 der Pfarrkirche St. Peter und Paul Aurach > > > ` > Eröffnung B A Begrüßung Frage an Eltern und Paten Bezeichnung mit dem Kreuz B A 1 4 4 4 Unser 5 4 Mit 8 4 eist

Mehr

Inhaltsverzeichnis 3. Vorwort... 5. Kündigungsschutz und Kündigungsfristen: Sicherheit und Klarheit... 7

Inhaltsverzeichnis 3. Vorwort... 5. Kündigungsschutz und Kündigungsfristen: Sicherheit und Klarheit... 7 Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort............................. 5 Kündigungsschutz und Kündigungsfristen: Sicherheit und Klarheit................. 7 Kündigungsschutz vielfältig festgelegt

Mehr

Das Benedicite vor dem Essen SWV 429

Das Benedicite vor dem Essen SWV 429 origal d, transp. e opraan Alt enor as A AA 4 A 4 2 (Ers eil) A 4 2 E 4 2 A E R i i-r R i-r r i- A 4 2 Al Das edicite vor dem Esn WV 429 Zeit. Zeit. Zeit. Zeit. tust Dei- and tust Dei- mil-d tust Dei-

Mehr

IB M F la s h C o py Ma n a g e r

IB M F la s h C o py Ma n a g e r N o o n 2 N o o n T S M fü r V M-S ic he run g e n 1 5.3.2 0 1 3 N ü rn b e rg, 1 5.0 3.2 0 1 3 IB M F la s h C o py Ma na g e r - E m pa lis C o ns u lt in g G m b H A g e n da Einführung Mögliche Entstehung

Mehr

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel:

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel: E Tilgugsrechug.. Jährliche Raeilgug Ausgagspuk: Bei Raeilgug wird die chuldsumme (Newer des Kredis [Aleihe, Hypohek, Darleh]) i gleiche Teilberäge T geilg. Die Tilgugsrae läss sich ermiel als: T =.. Jährliche

Mehr

1 s. 1 s. 1 k. n j. j = Wärmedurchgang durch eine mehrschichtige, ebene Wand:

1 s. 1 s. 1 k. n j. j = Wärmedurchgang durch eine mehrschichtige, ebene Wand: Wärmeurchgg urch ee mehrchchtge, ebee W: ugehe vo er Löug er Fourer'che Dfferetlglechug für e Wärmetrport urch ee ebee Wfläche : A T ergbt ch ru für ee mehrchchtge, ebee Wfläche: A ru wr e Wärmeurchggwertzhl

Mehr

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International Mein Fahrplanheft gültig vom 15.12.2014 bis 28.08.2015 St.Anton am Arlberg London St. Pancras International 2:10 Bus 4243 2:51 Landeck-Zams Bahnhof (Vorplatz) 2:51 Fußweg (1 Min.) nicht täglich a 2:52

Mehr

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche.

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche. Nr. 40 vom 3. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Brandherd SOA Anwender unterschät en die Komple ität. Das Smartphone wird zum Mobile Office Wa a f

Mehr

Umrechnung der Feuchtegrößen bei Stickstoff und Druckluft

Umrechnung der Feuchtegrößen bei Stickstoff und Druckluft Reort Nr. 2 Seteber 2003 Urechnung er Feuchtegrößen bei Stickstoff un Druckuft Doh Pharaceutica Engineering Autor Dr. Wof Zieer wof.zieer@he.e Seite 3 Urechnung er Feuchtegrößen bei Stickstoff un Druckuft

Mehr

6. Arbeit, Energie, Leistung

6. Arbeit, Energie, Leistung 30.0.03 6. beit, negie, Leitung a it beit? Heben: ewegung Halten: tatich g g it halten: gefühlte beit phikalich: keine beit Seil fetbinden: Haltepunkt veichtet keine beit. Mit Köpegewicht halten: keine

Mehr

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1 Vorlesung Entschedungslehre h SS 205 Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, nsb. Fnanzdenstlestungen Unverstät Regensburg Prof. Dr. Klaus Röder Fole Organsatorsches Relevante Informatonen önnen Se stets

Mehr

Sense it! Connect it! Bus it! Solve it! RFID-SYSTEM FÜR DEN EXPLOSIONS- GEFÄHRDETEN BEREICH

Sense it! Connect it! Bus it! Solve it! RFID-SYSTEM FÜR DEN EXPLOSIONS- GEFÄHRDETEN BEREICH Sense it! Connect it! Bus it! Solve it! RFID-SYSTEM FÜR DEN EXPLOSIONS- GEFÄHRDETEN BEREICH BL ident modulares RFID-System: Komponenten für den Ex-Bereich BL20-Interfaces (Sets) TI-BL20-DPV1-2 TI-BL20-DPV1-4

Mehr

Über den Einfluß von Substitution in den Komponenten binärer Lösungsgleichgewichte XLVIII. Mitteilung

Über den Einfluß von Substitution in den Komponenten binärer Lösungsgleichgewichte XLVIII. Mitteilung G e d r u c k t mit Unterstützung Akademie d. Wissenschaften aus dem Wien; Jerome download unter und www.biologiezentrum.at Margaret Stonborough-Fonds Über den Einfluß von Substitution in den Komponenten

Mehr

Ihre Rechte im. Minijob. Da ist mehr für Sie drin! Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013. www.frauen.bremen.de

Ihre Rechte im. Minijob. Da ist mehr für Sie drin! Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013. www.frauen.bremen.de Ihre Rechte im Minijob Da ist mehr für Sie drin! Mit allen Änderungen ab 1. Januar 2013 www.frauen.bremen.de Vorwort Liebe Bremerinnen und Bremer, welche Rechte haben Sie als Beschäftigte im Minijob? Diese

Mehr

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGirokonto

Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGirokonto Osloer Straße 2 60327 Frankfurt am Main Vorvertragliche Information für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge und für Fernabsatzverträge zum SpardaGirokonto Stand: 07 2015 Diese Information

Mehr

Die List des Odysseus

Die List des Odysseus Fritzi infiziert Die List des Odysseus Malware-Odyssee 2009 Alcatraz Softwareentwicklungs GmbH Referent: Hansjörg Pfister Datum: 08.04.2009 Was ist die List des Odysseus? Bedrohung früher: Eindringen unbefugter

Mehr

Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030

Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030 Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030 Modellrechnungsergebnisse für den Regierungsbezirk Düsseldorf 1 Methodik der Modellrechnung zur Entwicklung der Privathaushalte Datenbasis: -Bevölkerungsvorausberechnung

Mehr

Entscheidungsprobleme. Berechenbarkeit und Komplexität Entscheidbarkeit und Unentscheidbarkeit. Die Entscheidbarkeit von Problemen

Entscheidungsprobleme. Berechenbarkeit und Komplexität Entscheidbarkeit und Unentscheidbarkeit. Die Entscheidbarkeit von Problemen Berechenbarkeit und Komlexität Entscheidbarkeit und Unentscheidbarkeit Wolfgang Schreiner Wolfgang.Schreiner@risc.uni-linz.ac.at Research Institute for Symbolic Comutation (RISC) Johannes Keler University,

Mehr

1. Allgemeines zu den Powerline Adaptern XE102 und WGX102

1. Allgemeines zu den Powerline Adaptern XE102 und WGX102 1. Allgemeines zu den Powerline Adaptern XE102 und WGX102 Wie viele Geräte können in einem Haushalt betrieben werden? Es gibt keine Beschränkung wie viele XE102 sich in einem Netz befinden dürfen, jedoch

Mehr

Auf vielfachen Wunsch Ihrerseits gibt es bis auf weiteres die Vorlesungen und Übungen und Lösung der Testklausur im Internet:

Auf vielfachen Wunsch Ihrerseits gibt es bis auf weiteres die Vorlesungen und Übungen und Lösung der Testklausur im Internet: uf vielfachen Wunsch Ihrerseits gibt es bis auf weiteres die Vorlesungen und Übungen und Lösung der Testklausur im Internet: http://www.physik.uni-giessen.de/dueren/ User: duerenvorlesung Password: ******

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

Stabile Hochzeiten wie und warum?

Stabile Hochzeiten wie und warum? Stile Hohzeiten wie un wrum? Tg er Mthemtik HU erlin 25. pril 2009 Stefn elsner TU erlin, Mthemtik felsner@mth.tu-erlin.e Ws sin stile Hohzeiten? Gegeen: Menge von ruen, M Menge von Männern, = M. Jee Person

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1 DAS WIRKLICHE VERHALTEN DER STOFFE 2 2 HETEROGENE ZUSTANDSGEBIETE 3. 2.1 Gemische 3. 2.2 Dampfgehalt 3. 2.

INHALTSVERZEICHNIS 1 DAS WIRKLICHE VERHALTEN DER STOFFE 2 2 HETEROGENE ZUSTANDSGEBIETE 3. 2.1 Gemische 3. 2.2 Dampfgehalt 3. 2. INHSERZEIHNIS S IRKIHE ERHEN ER SOFFE HEEROGENE ZUSNSGEBIEE 3. Geche 3. afgehalt 3.3 Sezfche olue v 3. Ethale 3.5 Etoe.6 af/ga Geche, Feuchte uft 3 ÄREÜBERRGUNG 6 3. äeletug 6 3. äeübegag 7 3.3 äeübetagug

Mehr

Praxisbezogenes Rechnen für Funkamateure

Praxisbezogenes Rechnen für Funkamateure Praxisbezogenes Rechnen für Funkamateure Referent: Arthur Wenzel DL7AHW Berlin, 16.03.2010 Dipl. Ing. Arthur Wenzel Update: 17.08.2013 (c) 2010 by DL7AHW 1 Weitergehende Betrachtung der fertiggestellten

Mehr

Linda Castillo Die Zahlen der Toten

Linda Castillo Die Zahlen der Toten Unverkäufliche Leseprobe des Fischer Taschenbuch Verlages Linda Castillo Die Zahlen der Toten Preis (D) 8,95 (A) 9,20 SFR 15,90 ISBN: 978-3-596-18440-8 Roman, 432 Seiten, Broschur Fischer Taschenbuch Verlag

Mehr