25 JAHRE. Fraumünster. Insurance Brokers SOMMER 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "25 JAHRE. Fraumünster. Insurance Brokers SOMMER 2009"

Transkript

1 25 JAHRE SOMMER 2009

2 25 JAHRE. Fraumünster. Sommer 2009 Liebe Leserin, lieber Leser Das Jubiläum ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits ist es ein freudiges Ereignis es beweist uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, bezeugt unser Durchhaltevermögen und unseren Erfolg. Andererseits macht es uns schmerzlich bewusst, wie schnell die Zeit vergeht... Wie auch immer wir einem solchen Meilenstein begegnen, Anlass zum Innehalten ist er alleweil. Die Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Vieles hat sich seit dem Beginn 1984 an der Fraumünsterstrasse verändert. Wir sind gewachsen, haben 1997 die Fraumünster Vorsorgeberatungs AG gegründet und 2005 unser Büro in Basel eröffnet. Einiges ist aber auch gleich geblieben: Von Anfang an haben wir zum Beispiel auf professionelle EDV-Anlagen gesetzt in den 80er-Jahren noch keine Selbstverständlichkeit! Noch heute sind uns moderne IT-Lösungen wichtig, ohne sie könnten wir unsere umfassenden Aufgaben nicht bewältigen. Und dann sind natürlich die Menschen, die unsere Firma schlussendlich ausmachen: Gestern wie heute sind sie unser wertvollstes Kapital, prägten das vergangene Vierteljahrhundert und gestalten die vor uns liegende Zeit. In erster Linie möchten wir das Jubiläum nutzen, um vorwärts zu schauen! Rechtzeitig haben wir uns mit unserer Zwei- Generationen-Führungscrew für neue Herausforderungen gewappnet und sind dank schlanken Strukturen, motivierten Mitarbeitenden und innovativen Produkten bereit für die Zukunft. Eine Zukunft mit Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden. Wir freuen uns darauf! IHR MARCO SCHLATTER Liebe Kundin, lieber Kunde Im Gegensatz zum Ausland gehören die Versicherungsbroker in der Schweiz zu einer noch immer jungen Berufsgattung. Mit 25 Jahren ist die Fraumünster deshalb bereits ein alter Hase! Auch wenn wir schon lange im Geschäft sind, haben wir kein Bedürfnis, uns auszuruhen. Gerne blicken wir auf die erfolgreichen vergangenen Jahre zurück, arbeiten jedoch bereits heute intensiv an der Zukunft. Marktentwicklungen zu erkennen, diese richtig zu interpretieren und sie zum Nutzen unserer Kunden vorausschauend umzusetzen, ist eine permanente Herausforderung. Diese haben wir mit der Gründung im Jahr 1984 angenommen. Freude an der Aufgabe ist ein besonderes Merkmal der Fraumünster. Diese Passion, aber auch Leistungsbereitschaft und Kompetenz, führten bereits mehrmals zur Entwicklung von Dienstleistungen für unsere Kunden. Die dadurch mögliche Effizienzsteigerung in der Abwicklung Ihres Tagesgeschäfts stellt einen messbaren Mehrwert dar. So investierten wir im Immobilienbereich seit den frühen Fraumünster-Jahren in eine eigene IT-Lösung, welche für den Kunden die Online-Bewirtschaftung inklusive Schadenabwicklung ermöglicht. Dieses echte Plus an Dienstleistung wird von unseren Kunden sehr geschätzt und rege genutzt. Ein weiteres Plus ist unsere Internetlösung zum Anwesenheitsmanagement. Dieses ermöglicht dem Kunden eine effiziente Abwicklung von Unfällen und Krankheiten. Kundennutzen darf uns auch etwas kosten! Wir sind überzeugt, dass es gerade dieses zusätzliche Engagement ist, das die Fraumünster auszeichnet und uns zu konstantem Wachstum und Erfolg verholfen hat. Dass unsere Kunden diese Innovationen zu schätzen wissen, zeigen die Kurzinterviews auf den Seiten 4 und 5. Und so wird auch die Tradition des Fraumünster-Apéros weitergeführt, notieren Sie sich jetzt schon den 30. September Last but not least danke ich Ihnen ganz herzlich für das Vertrauen in die Fraumünster sowie die stets gute Zusammenarbeit und freue mich auf die Herausforderungen der Zukunft. IHR FABIO ALBERINI

3 25 JAHRE. Fraumünster. Sommer 2009 Vom Pionier zum erfolgreichen Versicherungsbroker Marco Schlatter, der Gründer der Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG, erinnert sich an die Anfangszeit. Im Interview erfahren wir Neues, Interessantes und etwas zum Schmunzeln. Marco Schlatter, wie gut erinnern Sie sich an die Gründung der Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG im Jahr 1984? Marco Schlatter: 25 Jahre sind eine lange Zeit Aber es gibt natürlich einiges, das auch nach einem Vierteljahrhundert noch präsent ist. Zum Beispiel? Nun, zum Beispiel, dass ich quasi alleine in kleinen Räumlichkeiten an der Fraumünsterstrasse in Zürich begonnen habe. Meine Selbstständigkeit war ein gewagter, mutiger Schritt: In den 80er-Jahren waren Versicherungsbroker eine absolute Novität und ich so etwas wie ein Pionier in diesem Bereich. Fraumünsterstrasse... Daher also der Name Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG? Genau. Mein Treuhänder und ich hatten uns verschiedene Firmennamen überlegt, weil ich meinen eigenen Namen nicht als Bezeichnung verwenden wollte. Wir waren beide einigermassen erstaunt, dass die Verwendung der Strassenbezeichnung überhaupt gestattet war! Wenn Sie sagen, Sie wären ein Vorreiter Ihrer Branche gewesen: War dann der Start eher schwierig? Es brauchte natürlich eine gewisse Zeit, bis sich mein Business etabliert hatte. Am Anfang habe ich zusätzlich regelmässige Kommunikationsseminare geleitet, um mich und meine Familie finanziell über Wasser zu halten. Der Erfolg mit meiner eigenen Firma ist mir nicht in den Schoss gefallen. «Der Erfolg mit meiner eigenen Firma ist mir nicht in den Schoss gefallen.» Wo alles begann... Und was glauben Sie, hat den Ausschlag gegeben, dass die Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG so gewachsen und heute ausserordentlich erfolgreich ist? Wir haben sicher frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und wahrgenommen, dass sich der Versicherungsmarkt zum Brokermarkt wandelt. Dann haben wir konsequent auf modernste IT-Lösungen gesetzt. Diese kommen einerseits natürlich uns selbst, aber auch unseren Kunden zugute. Ausserdem war uns gutes Networking und sicher auch die Weiterbildung unserer Mitarbeitenden wichtig. Zu guter Letzt: Verraten Sie uns eine Episode aus Ihrem bewegten Fraumünster- Leben? Da gibt es tatsächlich eine... Fabio Alberini stiess 1995 als Sachbearbeiter zur Fraumünster. Durch seine kompetente, zuverlässige und fröhliche Art war mir schnell klar, dass er der ideale Partner für mich und meine Firma wäre. Für mich hatte das Ganze bloss einen kleinen Haken: Fabio Alberini trug sein Haar schulterlang... An einem Montag im 1999 bot ich ihm den Posten als Geschäftsleitungsmitglied mit Aussicht auf spätere Partner- und Teilhaberschaft an, machte ihn aber gleichzeitig darauf aufmerksam, dass ich lieber einen Kompagnon mit kurzem Haar hätte. Am Freitag derselben Woche nahm Fabio Alberini mein Angebot an und erschien in meinem Büro mit frechem Kurzhaarschnitt! Marco Schlatter, ich danke Ihnen herzlich für das Interview und wünsche Ihnen, Ihren Mitarbeitenden und der Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG weiterhin grossen Erfolg und viel Spass bei der Arbeit! SYBILLE BRÜTSCH-PRÉVÔT

4 25 JAHRE. Fraumünster. Sommer 2009 Gratulanten Ohne unsere treuen Kundinnen und Kunden gäbe es nichts zu feiern. Zum Jubiläum lassen wir sechs von ihnen zu Wort kommen und wollten von ihnen Folgendes wissen: 1. Warum arbeiten Sie mit Fraumünster zusammen? 2. Welche Eigenschaften schätzen Sie an Fraumünster besonders? 3. Und: Was wünschen Sie dem Geburtstagskind? DR. RUDI BINDELLA VON BINDELLA TERRA VITE VITA SA IN ZÜRICH ROLF WÜST VOM ATELIER WW ARCHITEKTEN SIA AG IN ZÜRICH JOACHIM MAHRER VON SANITAS TROESCH AG IN BERN 1. Weil das Versicherungswesen vor allem mit Vertrauen zu tun hat. Und dafür stehen die sympathische Menschlichkeit von Marco Schlatter, seine Fachkompetenz und partnerschaftliche Verlässlichkeit. 2. Die persönliche Betreuung, die Dienstleistungsbereitschaft, die einfachen und massgeschneiderten Lösungen und last but not least deren speditive und unkomplizierte Umsetzung. 3. Dass die Freude an der Arbeit sowie die Nähe zur Kundschaft weiterhin spürbar bleiben. 1. Den persönlichen Kontakt zum Inhaber, die gut funktionierende Stellvertretung und den Einsatz für den Kunden wir spüren stets, dass Fraumünster für unseren Vorteil arbeitet und nicht für ihren eigenen. 2. Die langjährigen Mitarbeiter, die Kompetenz und Flexibilität und dass Fraumünster für ihre Kunden kein Aufwand zu gross ist. 3. Mehr Verdienst bei weniger Aufwand (ein «hole in one» )! 1. Weil wir für alle Versicherungsfragen einen «Problemlöser» haben und natürlich weil wir seit vielen Jahren sehr zufrieden sind mit der Fraumünster. 2. Die Kompetenz und das Engagement der langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einerseits und die rasche und zuverlässige Erledigung unserer Schadenfälle andererseits. 3. Herzliche Gratulation! Verbunden mit dem Wunsch, dass es auch in den kommenden 25 Jahren so erfolgreich weitergeht.

5 25 JAHRE. Fraumünster. Sommer 2009 JAKOB RICHI VON RICHI AG IN WEININGEN HERBERT J. WÜST VON INTERCITY GROUP HOLDING IN ZÜRICH CHRISTIAN FÜRST VON BURKHALTER MANAGEMENT AG IN ZÜRICH 1. Weil wir für die immer komplizierten Versicherungsfragen nur einen Ansprechpartner haben. 2. Die kompetente Betreuung und angenehme, leistungsorientierte Beratung. 3. Besten Dank für die schöne Zusammenarbeit und weiterhin viel Erfolg! 1. Die Intercity Group war Pionierkundin unter den Immobilienverwaltungen für die von der Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG entwickelten Dienstleistungen im Versicherungsbereich. Wir blicken zwischenzeitlich auf über 20 Jahre erprobte und solide Zusammenarbeit in Versicherungsfragen zurück! 2. Kontinuität, innovative IT-Lösungen und persönlichen Service. 3. Was wünscht man einem Geburtstagskind? Eine lange glückliche und sorgenfreie Zukunft bei bester Gesundheit! 1. Das Fachwissen und die Kenntnisse des Versicherungsmarktes von Fraumünster sollen uns unterstützen, die versicherbaren Risiken in unserer Gruppe kosteneffizient zu reduzieren. 2. Unsere schweizweite, dezentrale Führungsstruktur einerseits, aber auch die Anforderungen von Seiten der Gruppenleitung und des Verwaltungsrates an das Risikomanagement andererseits, verlangen nach flexiblen, individuellen Versicherungslösungen, die wir gemeinsam mit Fraumünster erarbeiten. Dies braucht von Fraumünster neben dem Verständnis unseres Geschäftsmodells auch Kenntnisse über den Markt von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk. 3. Zum 25-jährigen Firmenjubiläum gratulieren wir der Fraumünster-Gruppe herzlich. Mit unseren besten Wünschen zu diesem Ereignis verbinden wir den Dank für die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Gleichzeitig hoffen wir, dass sich die Fraumünster-Gruppe durch ihre Leistungsfähigkeit und Flexibilität auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten durch unternehmerischen Erfolg behaupten kann.

6 news. Fraumünster. Sommer 2009 Eveline Glaus seit 18 Jahren bei Fraumünster Im Jahr 1991 stiess Eveline Glaus als Sachbearbeiterin zur Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG. Ein Porträt der dienstältesten Fraumünster-Mitarbeiterin. Eveline Glaus hält Rückschau und macht sich Gedanken zur Zukunft. Mein erster Arbeitstag bei der Fraumünster Versicherungs-Treuhand AG liegt schon fast zwei Jahrzehnte zurück. Unsere Büros befanden sich damals noch an der Fraumünsterstrasse in Zürich und wir waren ein kleines Team von ungefähr sieben Personen. und Internet gab es noch nicht, wir schrieben auf der Schreibmaschine unsere Korrespondenz. Mehr als drei Tippfehler, fein säuberlich geflickt mit Tipp-Ex, waren inakzeptabel, das hatte ich schon in meiner Ausbildung gelernt selbstverständlich vertippte man sich regelmässig zum vierten Mal in der abschliessenden Grusszeile und konnte den ganzen Brief nochmals schreiben! Wenn wir den heutigen Lernenden von früher berichten, schauen diese ungläubig und denken sich wohl, wir hätten damals auf einem anderen Planeten gelebt und gearbeitet... Und ein bisschen stimmt das sogar. «Ich freue mich auf meine Zukunft mit Fraumünster!» Der Fortschritt hat viel Gutes gebracht, das einem die Erledigung alltäglicher Arbeit wesentlich erleichtert. Aber er hat auch Kehrseiten: Kennen wir nicht alle diese lästigen Computerstimmen von Dienstleistungsnummern, die einen vertrösten, mit Musik berieseln, wieder vertrösten, bis man irgendwann entnervt den Hörer auf die Gabel knallt? Frustriert nehmen wir zur Kenntnis, dass der Kundenservice schwindet und dass wir kaum mehr persönlich beraten werden. Gerade das schätze ich an der Fraumünster besonders: Unser Dienst am Kunden ist unverändert engagiert. Weil unsere Kunden für uns wichtig und wertvoll sind, geben wir immer etwas mehr als unsere Mitstreiter. Mein Job macht mir grossen Spass nicht umsonst gehöre ich quasi zum Fraumünster-Inventar! Aber selbstverständlich gibt es auch in meinem beruflichen Alltag die eine oder andere mühsame Situation oder Dinge, dich nicht so funktionieren, wie ich es gerne hätte. Etwas Humor im richtigen Moment entspannt ungemein und zu lachen gibt s selbst in unserer Branche ab und zu etwas (lesen Sie dazu die Schadenmeldungen auf der letzten Seite dieses Newsletters!). Und wenn alles nichts hilft, lässt sich im Nachhinein oft auch in Negativem etwas Positives erahnen. Oder wir lernen zumindest daraus. «Kundenservice war, ist und bleibt bei uns grossgeschrieben.» «Mache das, was du tust, mit all der Freude, die du dafür aufbringen kannst» das ist mein persönliches Arbeitsmotto. Die innere Einstellung zu einer Sache ist meistens ausschlaggebend für deren Erfolg. Die Freude jedenfalls ist auch nach 18 Jahren unvermindert da und ich freue mich auf die nächsten Fraumünster-Jahre mit vielen schönen Kundenkontakten. EVELINE GLAUS

7 . Fraumünster news. Fraumünster. Sommer 2009 Gute Aussichten In den vergangenen 25 Jahren hat sich die Fraumünster von der ursprünglichen Ein-Mann-Firma zu einem ansehnlichen Unternehmen gemausert. Das Jubiläum ist Anlass für einen kurzen Rückblick Stillstand ist für die vierköpfige Geschäftsleitung der Fraumünster aber ein Fremdwort. Denn sie hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen. «Grundlegende Strukturwandel stehen dem Schweizer Versicherungsmarkt bevor. Wir halten deshalb an den speziellen Fraumünster-Kundendienstleistungen wie der hohen Servicequalität und umfassenden Beratungskompetenz fest und unterscheiden uns damit klar von unseren Mitbewerbern. So sind wir für die Zukunft bestens gerüstet.» JENS FRANK «Wir begleiten Sie in eine sichere Zukunft unser Claim steht für das, was wir leben. Mit Freude, Leistungsbereitschaft und Kompetenz setzen wir uns neutral und unabhängig für unsere Kunden ein. Konsequent.» FABIO ALBERINI «Die demografische Alterung, die stetig steigenden Gesundheitskosten, der immer dynamischer werdende Arbeitsmarkt sowie die angespannte finanzielle Lage führen unweigerlich zu Produkteanpassungen. Die Individualisierung wird auch der beruflichen Vorsorge an Bedeutung gewinnen.» AURELIA HEMMELER Naht «das baldige Ende des Softmarktes? Aufgrund der aktuellen Wirtschaftssituation gehen wir im Unternehmensgeschäft kurz- bis mittelfristig von einer Prämienstabilisierung aus. Langfristig sehen wir aber Einsparungspotenzial.» MARCEL GRÜNINGER

8 25 JAHRE. Fraumünster. Sommer 2009 Witziges aus der Versicherungsbranche Versicherungen werden mit Schäden in Verbindung gebracht und bedeuten meistens nichts Angenehmes und schon gar nichts Lustiges. Doch ab und zu gibt es selbst in unserer Branche etwas zu schmunzeln. Einige Beispiele aus Schadenmeldungen gut gemeint, aber falsch verstanden. Der Fussgänger hatte anscheinend keine Ahnung, in welche Richtung er gehen sollte und so überfuhr ich ihn. Schon bevor ich ihn anfuhr, war ich davon überzeugt, dass dieser alte Mann nie die andere Strassenseite erreichen würde. Nachdem ich vierzig Jahre gefahren war, schlief ich am Lenkrad ein. Zwischenzeitlich wurde der Gehgips am rechten Arm entfernt. Ich habe mir den rechten Arm gebrochen, meine Braut hat sich den Fuss verstaucht ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben. Wer mir die Geldbörse gestohlen hat, kann ich nicht sagen, weil aus meiner Verwandtschaft niemand in der Nähe war. Bitte ändern Sie meinen Vertrag so ab, dass bei meinem Todesfall die Versicherungssumme an mich bezahlt wird. Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie dieses Schreiben nicht erhalten haben. Ein Fussgänger kam plötzlich vom Bürgersteig und verschwand dann wortlos unter meinem Wagen. Nach Ansicht des Sachverständigen dürfte der Verlust zwischen CHF und einer Viertelmillion liegen. «Das andere Auto kollidierte mit dem meinigen, ohne mir vorher seine Absicht mitzuteilen.» Ich weiss, dass ich schuld bin, aber ich sehe es nicht ein. Hiermit möchte ich mir gestatten, meinen Sohn als Unfall zu melden. Mein Dachschaden wurde wie vorgesehen am Montagmorgen behoben. Ich habe gestern Abend auf der Heimfahrt einen Zaun in etwa 20 Meter Länge umgefahren. Ich wollte Ihnen den Schaden vorsorglich melden; bezahlen brauchen Sie nichts, denn ich bin unerkannt entkommen. Fraumünster Scheffelstrasse 12 Postfach, CH-8037 Zürich Tel Fax Büro Basel Byfangweg 1a Postfach, CH-4011 Basel Tel Fax

Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation

Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation Wir über uns Wir über uns Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation Bank Sparhafen Zürich AG Fraumünsterstrasse 21 CH-8022 Zürich T +41 44 225 40 50 F +41 44 225 40 69 info@sparhafen.ch www.sparhafen.ch

Mehr

Aus Briefen an Versicherungen:

Aus Briefen an Versicherungen: Aus Briefen an Versicherungen: Seit der Trennung von meinem Mann wurde jeder notwendige Verkehr durch meinen Rechtsanwalt erledigt. Zwischenzeitlich wurde der Gehgips am rechten Arm entfernt. Ich entfernte

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Wir vermitteln sicherheit

Wir vermitteln sicherheit Wir vermitteln sicherheit 2 3 Eine solide basis für unabhängige Beratung wir vermitteln sicherheit Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir für unsere Geschäfts- und Privatkunden seit 1994 der kompetente

Mehr

BRIEFE AN VERSICHERUNGEN

BRIEFE AN VERSICHERUNGEN BRIEFE AN VERSICHERUNGEN Die folgenden Zitate stammen aus einer Sammlung der Schweizerischen Mobiliar (Versicherung), die zur Zeit daraus Spots für eine Werbekampagne gestaltet. Sie sind allesamt schriftliche

Mehr

Helvetia Gruppe. Personalgrundsätze

Helvetia Gruppe. Personalgrundsätze Helvetia Gruppe Personalgrundsätze Liebe Mitarbeitende Unsere Personalpolitik stützt sich auf das Leitbild mit dem Leitsatz «Spitze bei Wachstum, Rentabilität und Kundentreue» ab und wird in der ganzen

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

Absolut All Insurance AG

Absolut All Insurance AG Absolut All Insurance AG Absolut kompetent, Analyse Platzierung Verwaltung Überprüfung Getreu diesem immerwährenden Kreislauf begleiten wir unsere Kunden im Rahmen eines Maklermandats. Dabei betreuen wir

Mehr

Erstklassig versichert, wo immer Sie sind. Willkommen im Helsana-Kompetenzzentrum Ausland

Erstklassig versichert, wo immer Sie sind. Willkommen im Helsana-Kompetenzzentrum Ausland Erstklassig versichert, wo immer Sie sind. Willkommen im Helsana-Kompetenzzentrum Ausland In besten Händen beim führenden Schweizer Krankenund Unfallversicherer. 2 Sicherheit Wer bei Helsana versichert

Mehr

SICHER SEIN MIT STARKEN PARTNERN GEMEINSAM ANS ZIEL

SICHER SEIN MIT STARKEN PARTNERN GEMEINSAM ANS ZIEL SICHER SEIN MIT STARKEN PARTNERN GEMEINSAM ANS ZIEL VERSICHERUNGSMAKLER SEIT 1900 IMMER AN IHRER SEITE Firmengründer Heinrich Martens ÜBER 100 JAHRE VERSICHERUNGSMAKLER MIT ERFAHRUNG Eine bahnbrechende,

Mehr

Ihr Ziel bestimmt den Weg

Ihr Ziel bestimmt den Weg Ihr Ziel bestimmt den Weg FRAU DR. GUNDA SCHROBSDORFF Jetzt habe ich mich doch endlich in die Selbstständigkeit gewagt und fühlte mich auf dem Weg dahin bestens beraten und unterstützt. DR. RAMA EGHBAL

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

Fraumünster Insurance Brokers

Fraumünster Insurance Brokers Fraumünster Insurance Brokers Berufshaftpflicht-Versicherung für die Mitglieder der Kammer Unabhängiger Bauherrenberater KUB 2 Gegenstand der Berufshaftpflicht- Versicherung Die Berufshaftpflichtversicherung

Mehr

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild Helvetia Gruppe Unser Leitbild Unser Leitsatz Spitze bei Wachstum, Rentabilität und Kundentreue. Das Leitbild der Helvetia Gruppe hält die grundlegenden Werte und die Mission fest, die für alle Mitarbeitenden

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.blsk.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Gerade

Mehr

So einfach geht s. Ihre Help Point-Serviceleistungen

So einfach geht s. Ihre Help Point-Serviceleistungen 126mal schnelle Hilfe Im Falle eines Autoschadens stehen Ihnen schweizweit 126 Help Points zur Verfügung. Hier erhalten Sie rasch und unbürokratisch Hilfe. 26 Help Point-Standorte 100 Help Point-Partnerbetriebe

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.nordlb.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Mehr

Grenzenlose Sicherheit. Absicherung gegen politische Risiken

Grenzenlose Sicherheit. Absicherung gegen politische Risiken Grenzenlose Sicherheit Absicherung gegen politische Risiken Ihr zuverlässiger Partner weltweit Schützen Sie Investitionen und Beteiligungen im Ausland Politische Entwicklungen lassen sich nur schwer vorhersagen.

Mehr

Beständigkeit ist Sicherheit.

Beständigkeit ist Sicherheit. Beständigkeit ist Sicherheit. Kapellstr. 2, Düsseldorf, Unternehmenssitz seit 1929 Versicherungsmakler Das Team bei Hubert Brück: Renè Boxnick, Johannes Brück, Gerhard Roscheck, Kathrin Bendels, Natalie

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

APRIL Deutschland Ihr starker Partner

APRIL Deutschland Ihr starker Partner APRIL Deutschland Ihr starker Partner APRIL Deutschland Ihr starker Partner Kompetente Lösungen für Ihren Erfolg Wer national oder international nach innovativen Dienstleistungen in den Bereichen Outsourcing

Mehr

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 bindung langfristig Erfolge sichern bindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie Systematische bindung ist Ihr Erfolgsrezept, um sich im Wettbewerb positiv hervorzuheben und langfristig mit Ihrem Unternehmen

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining

Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining Name: Dr. Wolfram Peters Funktion/Bereich: Geschäftsführender Gesellschafter Organisation: LIVEPLACE

Mehr

Karriere Forum Linz 2013

Karriere Forum Linz 2013 Karriere Forum Linz 2013 Sich abheben und durchstarten Weg von Standardbewerbungen hin zur persönlichen Bewerbung Dr. Jörg Krenmayr, MSc. Vortragender: Dr. Jörg Krenmayr, MSc. Akademische Ausbildung -

Mehr

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen.

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. XL und Catlin: getrennt waren wir stark. Gemeinsam sind wir noch stärker. Inhalt Lernen Sie XL Catlin kennen Die Menschen

Mehr

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (zweite empirische Untersuchung)

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (zweite empirische Untersuchung) Interviewer: Fragebogennummer: Datum: Uhrzeit: SB Guten Tag, im Rahmen einer Seminararbeit an der Professur für Handelsbetriebslehre der Universität Göttingen führe ich eine empirische Untersuchung zur

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.»

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Versicherungsassistent/in. Ein attraktives Sprungbrett für Maturaabgänger. Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Ihre Schweizer

Mehr

persönlich verlässlich fortschrittlich

persönlich verlässlich fortschrittlich persönlich verlässlich fortschrittlich »Was unsere Mandanten besonders an uns schätzen? Unsere persönliche und verlässliche Beratung! «Gewinnen Sie Freiräume Verschaffen Sie Ihrem Unternehmen mehr Spielraum

Mehr

Wer wir sind. Wofür wir stehen.

Wer wir sind. Wofür wir stehen. Wer wir sind. Wofür wir stehen. GW bewegt nicht nur Waren und Daten, sondern auch Menschen, die mit dem orangen Netzwerk entweder intern oder extern in Verbindung stehen. Wir bewegen uns mit unseren Kunden

Mehr

Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen

Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen SERVICE-INITIATIVE...... Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen SERVICE-INITIATIVE D: +49 (0)89-660 639 79-0 Ö: +43 (0)772-210 68 Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen Warum es sich

Mehr

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau Fachkenntnisse auf höchstem Niveau sind und bleiben das Selbstverständnis unseres Berufsstandes. Auf den ersten Blick aber lässt sich die Qualität von Steuerberatungsleistungen nur schwer beurteilen. Hinzu

Mehr

FINEX SCHWEIZ BIETET EINEN PROFESSIONELLEN ANSATZ ZU VERSICHERUNG UND RISK MANAGEMENT

FINEX SCHWEIZ BIETET EINEN PROFESSIONELLEN ANSATZ ZU VERSICHERUNG UND RISK MANAGEMENT FINEX SCHWEIZ BIETET EINEN PROFESSIONELLEN ANSATZ ZU VERSICHERUNG UND RISK MANAGEMENT FINEX SCHWEIZ BIETET EINEN PROFESSIONELLEN ANSATZ ZU VERSICHERUNG UND RISk MANAGEMENT >> WER SIND WIR FINEX Schweiz

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Kennen Sie Ihre optimale Versicherungslösung? Wir blicken für Sie durch.

Kennen Sie Ihre optimale Versicherungslösung? Wir blicken für Sie durch. Kennen Sie Ihre optimale Versicherungslösung? Wir blicken für Sie durch. Die beste Lösung liegt selten auf der Hand. Wir finden sie. Viele Unternehmen zahlen Prämien für Versicherungsleistungen, die nicht

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

RisikO VeRtRauen sicherheit

RisikO VeRtRauen sicherheit RisikO Vertrauen sicherheit Unsicherheit RISIKO Zukunft Veränderung Haftung Existenz Erfahrung Existenz Haftung Erfahrung Veränderung RISIKO Zukunft Unsicherheit RISIKO Wir versichern Ihr Risiko. Q Unsicherheit

Mehr

KMUStart. Das clevere Basispaket für KMU

KMUStart. Das clevere Basispaket für KMU KMUStart Das clevere Basispaket für KMU Ihr Start in eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung Als Klein- und Mittelunternehmen bilden Sie das Rückgrat unserer Wirtschaft. Sie produzieren erstklassige Produkte,

Mehr

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN TELESEMINAR MIT LEA HAMANN LERNMATERIAL FÜR TEILNEHMER Hallo ihr Lieben, das Thema Beziehungen ist für uns alle ein Bereich, der sehr viel Heilung braucht. Lange Zeit

Mehr

«Die Post startet durch!»

«Die Post startet durch!» «Die Post startet durch!» Referat von Peter Hasler Verwaltungsratspräsident Medienapéro Bern, 22. Dezember 2010 ES GILT DAS GESPROCHENE WORT 2 Sehr geehrte Medienschaffende, sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben Basler BestattungsSicherung und Basler BestattungsVorsorge Genießen Sie das gute Gefhl, alles geregelt zu haben Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese

Mehr

Meine Privatbank. Meine Privatbank.

Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Meine Privatbank. Klaus Siegers, Vorsitzender des Vorstandes 3 Sehr geehrte Damen und Herren, willkommen bei der Weberbank, der führenden Privatbank in Berlin. Seit 1949 berät die Weberbank

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Programm

Ihr Erfolg ist unser Programm Ihr Erfolg ist unser Programm 2 3 Mit Messungen vor Projektbeginn und nach Implementierung der Sevitec-Lösungen belegen wir Ihre Effizienz-Steigerungen. Auf Erfolg programmiert Sevitec liefert ihren Kunden

Mehr

erfahren unabhängig weitsichtig

erfahren unabhängig weitsichtig erfahren unabhängig weitsichtig Wünschen Sie sich eine Aussicht mit Weitblick? Weitsicht Sie wünschen, dass Ihr Vermögen in kompetenten Händen liegt. Wir nehmen Ihre Anliegen ernst und bieten Ihnen verlässliche

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden:

Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden: Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden: Von: Jan Vanek / Cornelia Spiegelberg-Vanek mailto: Adresse zum Datenschutz gelöscht@x.lu] Gesendet: Mittwoch, 13. März 2013 14:15 An: info@bautenschutz-katz.de

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014 Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach Juni 2014 Agenda Das Unternehmen Die Dienstleistungen Warum Sie? Warum Michael Schmidt Coaching & Consulting? Das Vier- Säulen- Konzept Die Angebote Was

Mehr

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.»

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Kaufmännische Lehre. Ein erfolgreicher Start ins Berufsleben. Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Ihre Schweizer Versicherung.

Mehr

immer einen Schritt voraus

immer einen Schritt voraus immer einen Schritt voraus Seit 1909 ist max SchmiDt ein Begriff für höchste Qualität im Bereich Gebäudemanagement. entstanden aus einem Familienbetrieb und gewachsen durch die verbindung von tradition

Mehr

Inkasso mit Branchenkompetenz. Handel & Handwerk. coeo. Inkasso

Inkasso mit Branchenkompetenz. Handel & Handwerk. coeo. Inkasso mit Branchenkompetenz Handel & Handwerk Herausforderung Handel & Handwerk eine Branche zwischen Tradition und Moderne Die Beziehung zwischen Groß- und Einzelhandel besteht wie auch die Beziehung zwischen

Mehr

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE Irene Begus geboren am 10.4.1972, verheiratet in Katzelsdorf, 2 Kinder PROFIL IRENE BEGUS Basis meiner Arbeit und mein wichtigstes

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Stahl und Industrieprodukte

Stahl und Industrieprodukte Stahl und Industrieprodukte Vorwort Die Emil Vögelin AG ist ein traditionelles Schweizer Familienunternehmen. 1932 von Emil Vögelin in Basel gegründet, entwickelte sich die Firma von einem kleinen Betrieb

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

M-Berger GmbH mit Rat und Tat für Sie da

M-Berger GmbH mit Rat und Tat für Sie da M-Berger GmbH mit Rat und Tat für Sie da Marco Berger Nach meinem Abschluss an der Berner Fachhochschule zum Bachelor in Business Administration in 2008 habe ich in über vier Jahren bei Deloitte Zürich

Mehr

Was passiert, wenn sich zwei Menschen bewusst begegnen?

Was passiert, wenn sich zwei Menschen bewusst begegnen? Kennen Sie den? Ostschweizer Zahnärzte Forum 2013 Der moderne Business Knigge auch für Zahnärzte! Für einen guten Kontakt zu Ihren Patienten Christian Leschzyk, Januar 2013 Die Mechanismen bei jeder bewussten

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Janosch Jocher, Pilot

Janosch Jocher, Pilot Janosch Jocher, Pilot Ich werde bei meinen Geldanlagen nun schon seit einigen Jahren durch Gerd Kanthaus kompetent betreut und ich schenke ihm dabei mein vollstes Vertrauen. Wann immer Informations oder

Mehr

Joachim Merkel. Versicherungsvergleich. Finanzierungen. Investmentfonds.

Joachim Merkel. Versicherungsvergleich. Finanzierungen. Investmentfonds. Joachim Merkel Versicherungsvergleich. Finanzierungen. Investmentfonds. Unabhängige Beratung seit 1991 Person Ich bin Geschäftsführer mit über 20 Jahren Erfahrung in der Versicherungsberatung. Seit 1991

Mehr

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses:

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Optimierte Tipptopp Website Liebe Leserin Lieber Leser Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Mit Interesse lese ich Ihre Newsletter. Obwohl seit

Mehr

Versicherungsnehmerreaktionen

Versicherungsnehmerreaktionen Versicherungsnehmerreaktionen vielen herzlichen Dank für Ihre so rasche und perfekte Arbeit. Ich bin sehr erleichtert. Anbei noch ein Schreiben als Scann, das in den vergangenen Tagen bei mir eingetrudelt

Mehr

- mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln

- mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln 3 magische Fragen - mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln Dipl.-Psych. Linda Schroeter Manchmal ist es wirklich zum Verzweifeln! Der Mensch, mit dem wir viel zu Regeln,

Mehr

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben.

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Inhaber Klaus-Dieter Kirstein erwarb als Führungskraft der Bundeswehr besondere Kenntnisse im Projekt- und Organisationsmanagement sowie der Weiterbildung

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Basel, 16. Mai 2013 Adrian Zemp, Leiter analytisches Marketing & Markenpositionierung, CSS Lukas Karrer, Partner, Stimmt AG

Basel, 16. Mai 2013 Adrian Zemp, Leiter analytisches Marketing & Markenpositionierung, CSS Lukas Karrer, Partner, Stimmt AG Ganzheitliche Marken- und Kundenerlebnisse bei der CSS Versicherung Vom Brand Promise zum Brand Touchpoint Ganzheitliche Marken- und Kundenerlebnisse bei der CSS Versicherung Basel, 16. Mai 2013 Adrian

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Damit Sie auch im Ruhestand auf nichts verzichten müssen Ob in naher oder ferner Zukunft,

Mehr

Diese Originalzitate von Versicherungskunden wurden von der deutschen Versicherungswirtschaft gesammelt:

Diese Originalzitate von Versicherungskunden wurden von der deutschen Versicherungswirtschaft gesammelt: Diese Originalzitate von Versicherungskunden wurden von der deutschen Versicherungswirtschaft gesammelt: Ich fuhr mit meinem Wagen gegen die Leitschiene, überschlug mich und prallte gegen einen Baum. Dann

Mehr

Kuriose Schadensmeldungen:

Kuriose Schadensmeldungen: Kuriose Schadensmeldungen: 1. Mein Dachschaden wurde wie vorgesehen am Montagmorgen behoben. 2. Seit der Trennung von meinem Mann wurde jeder notwendige Verkehr durch meinen Rechtsanwalt erledigt. 3. Die

Mehr

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG

Personalvorsorge aus einer Hand. Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Personalvorsorge aus einer Hand Die Dienstleistungen der Swisscanto Vorsorge AG Umfassende Vorsorgelösungen Swisscanto Vorsorge AG ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Rahmen der beruflichen

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern

Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern Erfolgsfaktor Mitarbeitende: Menschen fordern und fördern Die Mitarbeitenden sind das wertvollste Kapital Ihres Unternehmens. Hand in Hand ist fast möglich - ohne Ihr Team geht überhaupt nichts. Damit

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle?

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Seite 2 Visana als Ausbildungsbetrieb Die Ausbildung von Lernenden liegt uns am Herzen. Deshalb bilden wir jedes Jahr Jugendliche in den Berufen

Mehr

Happy Birthday, Innovation.

Happy Birthday, Innovation. 1965 1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 005 Happy Birthday, Innovation. DAS UNTERNEHMEN MÄNNER FEIERT 40. GEBURTSTAG Hans-Peter Männer und Firmengründer Otto Männer 965 970 975 980 985 990 995 000

Mehr

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen Programmiere deine Zukunft Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen «Ich werde Informatiker, weil mich die Technik hinter dem Bildschirm interessiert. Die Axpo Informatik setzt sich

Mehr

Das copyright zu diesem E-Book liegt bei Giuseppe Zuriago. Alle Rechte vorbehalten.

Das copyright zu diesem E-Book liegt bei Giuseppe Zuriago. Alle Rechte vorbehalten. 1 Inhalt I. Rechtliche Hinweise... 3 II. Vorwort... 4 1. Tipp:... 6 2. Tipp:... 8 3. Tipp:... 9 4. Tipp:... 10 5. Tipp:... 11 6. Europäischer Unfallbericht:... 13 III. Schlusswort... 14 2 I. Rechtliche

Mehr

Wertschöpfung durch Wertschätzung. Fish! Philosophie = 4 Prinzipien. Motivation & Stärken. Lebensmotto von Roger Federer

Wertschöpfung durch Wertschätzung. Fish! Philosophie = 4 Prinzipien. Motivation & Stärken. Lebensmotto von Roger Federer Wertschöpfung durch Wertschätzung Lebensmotto von Roger Federer «It s nice to be important, but it s more important to be nice» «Es ist nett, wichtig zu sein, aber noch wichtiger ist es, nett zu sein»

Mehr

Wertschöpfung durch Wertschätzung Motivation und Inspiration Bedürfnisse Mitarbeiter Fairer und respektvoller Umgang (Anerkennung und Wertschätzung)

Wertschöpfung durch Wertschätzung Motivation und Inspiration Bedürfnisse Mitarbeiter Fairer und respektvoller Umgang (Anerkennung und Wertschätzung) Wertschöpfung durch Wertschätzung Motivation und Inspiration Bedürfnisse Mitarbeiter Fairer und respektvoller Umgang (Anerkennung und Wertschätzung) Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit Kooperative Zusammenarbeit

Mehr

mybaloise Das Online-Kundenportal der Basler Versicherungen

mybaloise Das Online-Kundenportal der Basler Versicherungen mybaloise Das Online-Kundenportal der Basler Versicherungen Wir machen Sie auch online sicherer. mybaloise ist das einzigartige Online Kundenportal der Basler Versicherungen. Dank e-insurance haben Sie

Mehr

Den Tod vor Augen. Text Florian

Den Tod vor Augen. Text Florian Den Tod vor Augen Text Florian 00:08 Ein schwerer Unfall. Ein Unfall, der ein junges Leben total veränderte. Am 10. Januar 1998 verunfallt Florian unverschuldet. Ein ungeduldiger Autolenker überholt in

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Neue Freiheiten und mehr Verantwortung

Neue Freiheiten und mehr Verantwortung Neue Freiheiten und mehr Verantwortung Ich heiße Maria Fernanda Bravo Rubio. 2012 schloss ich mein deutsches Abitur an der Humboldtschule Caracas in Venezuela erfolgreich ab. Zurzeit studiere ich an der

Mehr

Produktpalette Haus & Familie Die Bedürfnisse verändern sich. Verändern Sie sich mit!

Produktpalette Haus & Familie Die Bedürfnisse verändern sich. Verändern Sie sich mit! Produktpalette Haus & Familie Die Bedürfnisse verändern sich. Verändern Sie sich mit! Europ Assistance Haus & Familie: Unsere Lösungen für veränderte Gesellschaftsstrukturen Die Lebensstile verändern sich

Mehr

Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei. Silvio Gerlach

Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei. Silvio Gerlach Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei Silvio Gerlach 1. Erledige Deine Aufgabe SOFORT und Du ersparst Dir die restlichen 67 Tipps! Fange jetzt damit an! 2. 3. Nimm Dir jemanden als Aufpasser, Antreiber,

Mehr

Publireportage. PAUL GIEZENDANNER: Unternehmer in Obwalden Text von Andrea Meade, Bild Sibylle Kathriner

Publireportage. PAUL GIEZENDANNER: Unternehmer in Obwalden Text von Andrea Meade, Bild Sibylle Kathriner PAUL GIEZENDANNER: Unternehmer in Obwalden Text von Andrea Meade, Bild Sibylle Kathriner PAUL GIEZENDANNER: Zahntechniker und Unternehmer in Obwalden Ohne weisse Schürze In seinem Labor in Sarnen stellen

Mehr

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser,

Vorwort. Liebe Leserin, lieber Leser, Vorwort Liebe Leserin, lieber Leser, möge dieses Buch Sie eine Zeitlang als treuer Freund begleiten. Das mit dem Freund meine ich wörtlich. Meine mir nahestehenden Freunde duzen mich; Ihnen wird es mit

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Weiterbildung für Praktikerinnen. und Praktiker. Postwerkstatt 2016 Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand mit Ihrer täglichen Post!

Weiterbildung für Praktikerinnen. und Praktiker. Postwerkstatt 2016 Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand mit Ihrer täglichen Post! Weiterbildung für Praktikerinnen und Praktiker Postwerkstatt 2016 Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand mit Ihrer täglichen Post! Die Postwerkstatt-Seminare 2016 Die Postwerkstatt besteht aus den Seminaren

Mehr

MOGE LSBE RG C L A S S I C P R I N T. Wir bringen Ideen zu Papier

MOGE LSBE RG C L A S S I C P R I N T. Wir bringen Ideen zu Papier MOGE LSBE RG C L A S S I C P R I N T Wir bringen Ideen zu Papier Die schwarze Kunst vom Mogelsberg Rund 20 qualifizierte Fachkräfte beschäftigen sich bei uns mit dem, was früher als Schwarze Kunst bezeichnet

Mehr

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Die Erfolgsgeschichte geht weiter Die Erfolgsgeschichte geht weiter Osys und UMB gehen den gemeinsamen Weg Gemeinsam erfolgreich sein Während den vergangenen zwei Jahren ist es uns gelungen, mit unserem Team organisch von 100 auf 140 kompetente

Mehr

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF!

MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! MIT ACADOMIA WERDE ICH MEIN EIGENER CHEF! IHRE CHANCE ACADOMIA ist der europäische Marktführer für individuellen Unterricht und Nachhilfe zu Hause. Unser Erfolgskonzept und unsere Erfahrung aus mehr als

Mehr