Erfolgreiches Immobilien-Portfoliomanagement in Krisenzeiten: Sektorstrategie, Geschäftsmodelle, Kennzahlen im Fokus Ausblick & Trends 2009

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfolgreiches Immobilien-Portfoliomanagement in Krisenzeiten: Sektorstrategie, Geschäftsmodelle, Kennzahlen im Fokus Ausblick & Trends 2009"

Transkript

1 Erfolgreiches Immobilien-Portfoliomanagement in Krisenzeiten: Sektorstrategie, Geschäftsmodelle, Kennzahlen im Fokus Ausblick & Trends 2009 Februar 2009 Swiss Finance & Property Corporation I Page 1

2 Agenda Intro: Investitionsprozess Sektorstrategie Wertentwicklung von Immobiliensektoren im Konjunkturzyklus Geschäftsmodelle taktische Auswahl im Konjunkturzyklus Kennzahlen im Fokus Rentabilität, Finanzierung, operative Kennzahlen im Fokus Immobilienmarkt Schweiz Ausblick und Trends 2009 Swiss Finance & Property Corporation I Page 2

3 Intro: Investitionsprozess Prozess Schlüsselfaktoren Quellen Top down screening Bottom up Analyse (Makro) ökonomische Entwicklung Direkter Immobilien Markt Aktien Auswahl Wachstum Zinsniveau Konsumausgaben Inflation Ort und Sektor Mieten und Leerstände Zusatzflächenangebot / nachfrage Portfolio Qualität Management Finanzielle Schlüsselfaktoren Technische Indikatoren Risikofaktoren BfS BAK KOF Banken Wuest+Partner Collier CBRE IPD Geschäftsberichte Analysten-Reports Bloomberg Ticker Reuters News Befragung Portfolio Konstruktion, Monitoring und Kontrolle Swiss Finance & Property Corporation I Page 3

4 Sektorstrategie (1) Zyklizität von Immobilienanlagerenditen nach Sektoren. Beispiel USA 30% 25% Appartements annual return, 1Q rolling 20% 15% 10% 5% 0% Office Retail 4 per. Mov. Avg. (Appartements) Fazit: Büro: kürzeste Zyklen, grösste Schwankungen Verkauf: längere Zyklen, gedämpfte Schwankungen -5% -10% -15% 4 per. Mov. Avg. (Office) 4 per. Mov. Avg. (Retail) Wohnen: längere Zyklen, reduzierte Schwankungen Ann. Rendite von Direktimmobilienanlagen nach Sektoren, 1984 bis Q rollierend Quelle: NCREIF Swiss Finance & Property Corporation I Page 4

5 Sektorstrategie (2) Performance von kotierten Schweizer Immobilienanlagen nach Sektor-Gruppen ( Fonds) 115% 110% 105% Aktien (Mid/Large Caps) Fonds Gruppe Gemischt 110% 108% 106% 104% Aktien (Mid/Large Caps) Fonds Gruppe Gemischt 100% 95% Fonds Gruppe Kommerz 102% 100% Fonds Gruppe Kommerz 90% 85% 80% 75% Dez-07 Feb-08 Apr-08 Jun-08 Aug-08 Okt-08 Dez-08 Fonds Gruppe Wohnen Fonds Teil- Gruppe Wohnen W-CH Fonds Teil- Gruppe Wohnen D-CH 98% 96% 94% 92% 90% Okt-08 Nov-08 Nov-08 Dez-08 Dez-08 Jan-09 Jan-09 Fonds Gruppe Wohnen Fonds Teil- Gruppe Wohnen W-CH Fonds Teil- Gruppe Wohnen D-CH Indexierte Wertentwicklung, bis Swiss Finance & Property Corporation I Page 5 Indexierte Wertentwicklung, bis Quelle: GL Trade; Analye und Gruppenbildung: SFPC

6 Sektorstrategie (3) Rendite- und Risikopositionen im Vergleich Rendite, annualisiert 6% 4% 2% 0% -2% -4% -6% -8% Fonds Teil- Gruppe Wohnen D-CH Fonds Gruppe Wohnen Fonds Gruppe Kommerz Fonds Teil- Gruppe Wohnen W-CH Fonds Gruppe Gemischt 0% 5% 10% 15% 20% Risiko, annualisiert Rendite, annualisiert 10% 8% 6% 4% 2% 0% -2% -4% -6% -8% -10% Fonds Teil- Gruppe Wohnen W-CH Fonds Gruppe Wohnen Fonds Gruppe Kommerz Fonds Teil- Gruppe Wohnen D-CH Fonds Gruppe Gemischt Aktien (Mid/Large Caps) 5% 10% 15% 20% 25% Risiko, annualisiert Rendite-Risiko Positionen, Zeitraum bis Rendite-Risiko Positionen, Zeitraum bis Swiss Finance & Property Corporation I Page 6 Quelle: GL Trade; Analye und Gruppenbildung: SFPC

7 (Zusatz) Agios bei CH Immobilienfonds auf tiefen Niveaus Quellen: UBS GAM, fund publications, SWX Immofonds Index Swiss Finance & Property Corporation I Page 7

8 (Zusatz) CH Immobilienfonds: Yields und Yield Spreads Robuste Dividendenrenditen und erhöhte Spreads (zu risikolosen Anlagen) für defensive Anleger zunehmend attraktiv 4.0% 3.0% 2.0% 1.0% 0.0% -1.0% -2.0% 6.0% 5.0% 4.0% 3.0% 2.0% 1.0% Yield Spread (SWX Immofonds vs CH 10Y Generic Bond Yld) (lhs) Yield (SWX Immofonds) (rhs) CH 10Y Generic Bond Yld (rhs) -3.0% 0.0% Feb 00 Feb 01 Feb 02 Feb 03 Feb 04 Feb 05 Feb 06 Feb 07 Feb 08 Swiss Finance & Property Corporation I Page 8

9 (Zusatz) Schweizer Immobilienmärkte defensiv Yield Spreads und Mietwachstum YoY (%) der Metropolen im Vergleich: Büromarkt Jan % % % 5% 0% -5% -10% -15% 50-20% 0-25% Paris Wien Frankfurt Hamburg München London West End Stockholm Berlin Dublin Mailand Brüssel Kopenhagen Rom Zürich Madrid Barcelona Genf London City Vancouver Amsterdam Lissabon Hong Kong New York Sydney Tokio US Average Los Angeles Singapore Chicago Rendite-Spread (bps) (lhs) Mietwachstum YoY (%) (rhs) Quelle: C&W; Credit Suisse. Rendite-Spread zwischen Mietrenditen und 10Y Staatsanleihen (in Bps) Swiss Finance & Property Corporation I Page 9

10 (Zusatz) Credit Spreads Schweiz Refinanzierungskosten für Schweizer Unternehmungen vergleichsweise moderat gestiegen CH Corp.Bond Index: 1.954% Risk free: 1.577% Spread: 38 bps CH Corp.Bond Index: C2777Y Index Risk free: CH 7Y Gov.Bd Yld Swiss Finance & Property Corporation I Page 10 Quelle: Bloomberg, Stand

11 (Zusatz) Credit Spreads Euroraum Noch keine Entspannung bei Refinanzierungskosten German Corp.Bd Index: 4.79% Risk free: 3.24% Spread: 155 bps GER Corp.Bond Index: C66410Y Risk free: GER 10Y Gov.Bd Yld Quelle: Bloomberg, Stand Swiss Finance & Property Corporation I Page 11

12 (Zusatz) Credit Spreads USA Noch keine Entspannung bei Refinanzierungskosten US Corp.Bd Index: 4.83% Risk free: 2.80% Spread: 203 bps US Corp.Bond Index: C88010Y Index Risk free: US 10Y Gov.Bd Yld Quelle: Bloomberg, Stand Swiss Finance & Property Corporation I Page 12

13 Geschäftsmodelle (1) Taktische Investition in Gesellschaften nach Auswahl ihrer Geschäftsmodelle Quelle: UBS WMR Swiss Finance & Property Corporation I Page 13

14 Geschäftsmodelle (2) Direct property market cycle Post -grow t h Risk appetite Business models Growth Contraction Rental Development Trading FUM or AUM Low X Recovery Investment portfolio business model Development Development Trading Depending on opportunities and not on cycles Medium X X X High (X) X X Bevorzugte Geschäftsmodelle im Immobilienzyklus Risiko-Profil je Geschäftsmodell abgestimmt auf Risikoappetit des Anlegers Quelle: UBS WMR Swiss Finance & Property Corporation I Page 14

15 Kennzahlen im Fokus Rentabilität: hohe Überschuss-Rendite (ROIC - WACC Spread) Cashflow-Eigenkapitalrendite (CF/EK) Betriebsgewinn-Marge (EBIT-Marge) Finanzierung: hohe Zinsdeckung (EBITDA/ cost of interest) sekundär: geringe Fremdfinanzierungskosten; hohe Eigenfinanzierung; hoher Anteil langfristigen FK Börse/ Finanzmärkte: Portfolio/operative Kennzahlen Operative Aufwände (U&R-Aufwand und Liegensch.aufwand total / Mietzinseinnahmen) Leerstandsquoten (inkl. Potenzialprüfung) versus Nettorenditen von Bestandsliegenschaften Nutzungsmix Regionen: Wohnbau verstärken Geschäftsliegenschaften: Büro vs. Retail übergewichten Vorsicht mit B-Lagen Fokus auf Agio/Disagio (Plausibilisierung mit Wachstumserwartungen) Cashflow-Rendite (Cash Flow per Share) Marktliquidität (durchschn. Umsatz pro Börsentag) Swiss Finance & Property Corporation I Page 15

16 Marktview Erkenntnisse aus Managementgesprächen Managementgespräche in Q Findings: FONDS UBS Credit Suisse Fid Fund Schroders Immofonds La Foncière Mi Fonds Immo Patrimonium FIR Pensimo Immo.gesellschaften PSP SPS Mobimo Allreal Intershop Warteck Espace Jelmoli Projektentwicklungen: Erhöhter Druck auf Umsetzung von Entwicklungsprojekten und längere Vermarktungszeiten Teilw. Insourcing von Leistungen ermöglicht höhere Kontrolle und Sicherstellung Zielerreichung Portfoliowachstum: Akquisitionen weiterhin schwierig wg Mangel an Objekten => Beschränktes Potenzial Keine grossen Hebel im Bereich Mietzinssteigerungen vorhanden Fokus nicht auf Wachstum um jeden Preis, sd. oft interne Optimierungen (Bewirtschaftung, Leerstand etc.) Developer nehmen tend. mehr Anteile der Entwicklung ins eigene Investmentportfolio zur Generierung von nachhaltigem Cash Flow Swiss Finance & Property Corporation I Page 16

17 Ausblick und Trends 2009 Positive Erwartungen für: Wohnen für mittlere Einkommensklassen in mittleren und grossen Städten Büros und Verkaufsflächen an zentralen Lagen mit erfolgreichem Betriebskonzept Business Modell Investor Managements, die Trends richtig antizipieren Roh- und Energiestoffkosten dank erfolgter Korrektur der Marktpreise Swiss Finance & Property Corporation I Page 17

18 Ausblick und Trends 2009 Wohnen als konjunkturresistenter Sektor wird weiterhin bevorzugt bleiben Zunahme der geforderten Risikoprämien bei Mietrenditen insbesondere bei Kommerzliegenschaften ist wahrscheinlich und bringt weiteren Druck auf den Sektor; Gefahr von Bewertungsabschlägen Interventionen der Nationalbank und Zinssenkungen am Hypothekarmarkt können auch positive Effekte haben; voraussichtlich für Wohnliegenschaften in 2009 weitgehend stabile Kapitalisierungsraten Kurzfristig steigende Nachfrage nach Aktien zum Jahresbeginn aufgrund strategischer Neupositionierungen, im weiteren Verlauf von Q1/ 09 mit Eintreffen weiterer sich verschlechternder Wirtschaftsdaten aktienseitig vorerst keine nachhaltige Kurserholung Aktuelle Ertragsspanne von Immobilienfonds mit ca. 0.85% (yield spread) gegenüber 10-Jahres Staatsanleihen erachten wir als attraktiv gemessen am zugrunde liegenden Sektor- und Geschäftsmodell-Risiko; Fonds von daher attraktive Alternative Swiss Finance & Property Corporation I Page 18

19 Trenderfassung Wohnen Nachfrage Wohnungsgrösse Junge Singles Ältere Singles Junge Paare Ältere Paare Kleinfamilien Grosshaushalte Quellen: Wüest & Partner, SFPC Research Swiss Finance & Property Corporation I Page 19

20 Trenderfassung: Energiekosten Heizsysteme 50% 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Öl Gas Holz Elektrisch Fernwärme Wärmepumpe/Solar Quellen: Wüest & Partner, SFPC Research (Forecast) Swiss Finance & Property Corporation I Page 20

21 Disclaimer The information in this document is confidential and may not be disclosed to any other person without our prior approval. This presentation does not constitute a prospectus in the sense of Art. 652a or Art of the Swiss Code of Obligations or Art. 50 of the Swiss Investment Fund Act. This document is a product of Swiss Finance & Property Corporation and is not research. We have prepared this document based upon information that we believe to be reliable but we make no representation or warranty, express or implied, that it is accurate, complete or up to date and accept no liability, other than for fraudulent misrepresentation, if it is not. Any proposed terms in this document are indicative only and remain subject to contract. Nothing in this document shall constitute or form part of any legal agreement, or any offer to sell or the solicitation of any offer to buy any securities. Investments in funds should only be undertaken following a thorough study of the latest corresponding sales prospectus, the fund regulations, and the basic legal information that these regulations contain. Past performance does not guarantee or indicate current or future value or earnings. The performance shown does not take account of any commissions and costs charged when subscribing and redeeming units. Swiss Finance & Property Corporation does not provide legal, accounting or tax advice. You must obtain your own independent advice on any legal, tax or accounting issues relating to these materials or any decision to undertake any of the actions, investments or transactions discussed or recommended herein. We may from time to time have positions in, and buy or sell, securities and investmens identicial or related to those mentioned in this document and may possess or have access to non-public information relating to matters referred to in this document which we do not intend to disclose. No person shall be treated as a client of Swiss Finance & Property Corporation, or be entitled to the protections afforded to clients of Swiss Finance & Property Corporation, solely by virtue of having received this document. Neither this document or any copy thereof may be sent to or taken into the United States or distributed in the United States or to any US persons. Copyright Swiss Finance & Property Corporation. All rights reserved. Swiss Finance & Property Corporation I Page 21

22 Offices & Contacts Swiss Finance & Property Corporation Untermüli 7 Utoquai Zug 8008 Zürich Tel Adrian Schenker Boris Guggenheim Swiss Finance & Property Corporation I Page 22

23 Zusatz 2: Pricing Schweizer Immobilienfonds Price Closing Year (adjusted) Last Report NAV compounded Premium / Discount YTD TR Dividend Yield Ratio of Debts to Assets TER Market Cap Low High UBS Swiss Mix Sima CH % 3.48% 3.87% 18.16% 0.90% 3'959'295'715 CS 1a Immo PK CH ' ' ' ' ' % -0.88% 4.64% 9.88% 0.50% 2'956'077'600 CS RE LivPlus CH % 1.60% 0.00% 1.34% 0.58% 1'884'750'000 CS Re Est Fd Siat CH % 4.11% 3.66% 17.52% 0.80% 1'635'691'468 UBS Swiss Res Anfos CH % 6.34% 3.72% 19.20% 0.90% 1'300'015'514 CS Re Est Fd Inters CH % 1.09% 4.41% 21.50% 0.76% 1'122'314'886 CS Real Est PP CH % -2.22% 2.62% 22.47% 0.64% 975'237'120 SWC(CH)RE IFCA CH % 12.23% 3.34% 19.63% 0.96% 994'560'594 Immofonds CH % 4.57% 3.94% 14.41% 0.33% 926'507'141 SOLVALOR 61 CH % 1.54% 2.72% 12.77% 0.79% 797'243'502 Schroder Imm Pl CH % 1.94% 1.52% 26.43% 0.87% 758'400'000 UBS Swiss Swissreal CH % 1.85% 4.55% 17.34% 0.90% 715'039'600 LA FONCIERE CH % 4.17% 3.15% 17.63% 0.88% 704'625'000 FIR Fds Imm Romand CH % 3.74% 3.29% 3.26% 0.83% 649'431'030 UBS Leman Foncipars CH % 12.54% 3.50% 13.54% 0.90% 702'888'296 Swissinvest RE Inv CH % 3.38% 3.76% 19.61% 0.62% 426'306'127 BONHOTE IMMOB CH % -1.41% 3.14% 4.74% 1.06% 321'300'000 Immo Helvetic CH % 10.18% 3.66% 25.64% 0.30% 284'000'000 Dynamic Real Est Fd CH ' % -1.70% 2.75% 40.74% 0.99% 241'904'124 Patrimon Sw RE CH % 1.43% 0.00% 24.49% 0.99% 186'375'000 Procimmo Sw Com CH % -1.94% 0.99% 32.39% 1.35% 129'798'029 Ø SWIIT Ø Ø Ø Total 8.05% 3.25% 3.33% 15.63% 0.80% 21'671'760'745 Swiss Finance & Property Corporation I Page 23

24 Zusatz 3: Pricing Schweizer Immobilienaktien ISIN Price Closing (adjusted) Year (adjusted) Last Report NAV compounded Premium / Discount YTD TR Dividend Yield Ratio of Debts to Equity Ratio of Debts to Assets Interest Cover Market Cap (Free Float) Low High PSP Swiss Propert N CH % -8.92% 5.00% '045'297'663 Swiss Prime Site N CH % -5.22% 7.06% '112'810'368 Mobimo Hldg N CH % -6.01% 6.77% '276'442 Allreal Hldg N CH % 3.46% 4.52% '004'717 Intershop Hldg CH % 1.75% 6.90% '994'200 Zueblin Imm Hldg N CH % % 12.99% '641'562 Warteck Invest N CH ' ' ' ' ' % -1.02% 4.25% '038'446 Espace Real Estat N CH % -4.35% 3.18% '835'690 BFW Liegensch N -A- CH % 0.59% 6.45% '985'813 Swiss Fin&Prop N CH % 0.00% 0.00% '511'375 Ø REAL Ø Ø Ø Ø Total -9.97% -6.00% 5.84% '128'396'276 Swiss Finance & Property Corporation I Page 24

25 Schweiz: Entwicklung wirtschaftlicher Schlüssel-Indikatoren Quelle: UBS IB, Januar 2009 Swiss Finance & Property Corporation I Page 25

26 Zusatz 4: Hohe und stabile Ertragsrendite Die Rendite von Immobilienanlagen = stabile Ertragsrendite (Nettomietrenditen) und volatile Wertsteigerung 14% Gesamtrendite Rendite p.a. 12% 10% 8% 6% 4% Ertragsrendite Industrie Alle Büro Einzelhandel Einzelhandel Einzelhandel Alle Alle Industrie Industrie Büro Wertsteigerungsrendite 2% Büro 0% 0% 2% 4% 6% 8% 10% 12% Risiko (Volatilität) p.a. Renditekomponenten und ihr Risiko von Direktimmobilienanlagen in Grossbritannien. Periode 1981 bis Swiss Finance & Property Corporation I Page 26 Quellen: IPD, GPR, UBS WMR

FIRMENPRÄSENTATION. August 2015. Swiss Finance & Property AG

FIRMENPRÄSENTATION. August 2015. Swiss Finance & Property AG FIRMENPRÄSENTATION August 2015 Swiss Finance & Property AG Die Swiss Finance & Property AG ist eine rund um Immobilien spezialisierte Investment- und Beratungsgesellschaft mit dem Schwerpunkt Vermögensverwaltung.

Mehr

MAKRO PERSPEKTIVEN NACH DEM MINDESTKURS

MAKRO PERSPEKTIVEN NACH DEM MINDESTKURS MAKRO PERSPEKTIVEN NACH DEM MINDESTKURS 23. JANUAR 2015, ZÜRICH DR. JOACHIM SCHÜTZ, SWISS FINANCE & PROPERTY Swiss Finance & Property I Page 1 Themen Der Schweizer Konjunktur geht es international gesehen

Mehr

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2015. Swiss Finance & Property AG

FIRMENPRÄSENTATION. Mai 2015. Swiss Finance & Property AG FIRMENPRÄSENTATION Mai 2015 Swiss Finance & Property AG Die Swiss Finance & Property AG ist eine rund um Immobilien spezialisierte Investment- und Beratungsgesellschaft mit dem Schwerpunkt Vermögensverwaltung.

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. März 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. März 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Investment Management 31. März 2015 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 35.1% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Dezember 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Dezember 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 25.2% 1 werden auch die OTC gehandelten Fonds CS 1a Immo PK, CS REF International,

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 30. Januar 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 30. Januar 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management 30. Januar 2015 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 31.6% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. April 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. April 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. April 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 17.4% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Oktober 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Oktober 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 24.4% 1 werden auch die OTC gehandelten Fonds CS 1a Immo PK, CS REF International,

Mehr

SF Sustainable Property Fund Portfolio Finanzen Ausblick 2. Halbjahr Folie 2

SF Sustainable Property Fund Portfolio Finanzen Ausblick 2. Halbjahr Folie 2 SF Sustainable Property Fund Portfolio Finanzen Ausblick 2. Halbjahr 2016 Folie 2 Akquisitionen Erwerb von 7 Liegenschaften mit einem Marktwert von CHF 63.1 Mio. Entwicklungen Baustart im Juli von drei

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP März 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP März 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management, SDRP 2 31. März 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 16.9% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Juni 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Juni 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Investment Management 30. Juni 2015 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 27.4% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG Real Estate 31. Mai 2017

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG Real Estate 31. Mai 2017 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG 31. STREETBOX LA FONCIERE IMMOFONDS FIR IMMO HELVETIC CS REF SIAT SOLVALOR 61 SWISSINVEST REAL SWISSCANTO IFCA UBS DIRECT

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. März 2016

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. März 2016 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen LA FONCIERE IMMOFONDS IMMO HELVETIC FIR CS REF SIAT SWISSINVEST REAL UBS DIRECT RESIDENTIAL SOLVALOR 61 UBS SWISS ANFOS UBS FONCIPARS SWISSCANTO IFCA UBS SWISS SIMA

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Januar 2016

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Januar 2016 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen LA FONCIERE IMMOFONDS FIR CS REF SIAT IMMO HELVETIC SOLVALOR 61 UBS SWISS ANFOS SWISSINVEST REAL UBS DIRECT RESIDENTIAL SWISSCANTO IFCA UBS SWISS SIMA CS REF LIVINGPLUS

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP Juni 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP Juni 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. Juni 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 17.1% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

REAL ESTATE PORTFOLIO RETAIL FUND

REAL ESTATE PORTFOLIO RETAIL FUND Swiss Finance & Property AG Swiss Finance & Property AG is a specialised investment and advisory property company with a focus on asset management. REAL ESTATE PORTFOLIO RETAIL FUND Juni 2015 Swiss Finance

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 31. Oktober 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 31. Oktober 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management 31. Oktober 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 20.7% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. Mai 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. Mai 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. Mai 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 16.9% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 28. Februar 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 28. Februar 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management, SDRP 2 28. Februar 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 15.6% 1 werden auch die OTC

Mehr

2006 - FINMA-Anerkennung der Fondsleitungsgesellschaft und Auflage von Fonds im Bereich Immobilien.

2006 - FINMA-Anerkennung der Fondsleitungsgesellschaft und Auflage von Fonds im Bereich Immobilien. 2001 - Gründung als unabhängige Aktiengesellschaft spezialisiert auf Alternative Vermögensverwaltung, fokussiert auf den Bereich Immobilien. 2006 - FINMA-Anerkennung der Fondsleitungsgesellschaft und Auflage

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 29. Februar 2016

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 29. Februar 2016 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen IMMOFONDS LA FONCIERE FIR IMMO HELVETIC CS REF SIAT SOLVALOR 61 UBS SWISS ANFOS SWISSINVEST REAL SWISSCANTO IFCA UBS DIRECT RESIDENTIAL UBS SWISS SIMA CS REF LIVINGPLUS

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Juni 2016

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Juni 2016 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen 30. Juni 2016 IMMOFONDS LA FONCIERE FIR IMMO HELVETIC CS REF SIAT SWISSINVEST REAL SWISSCANTO IFCA UBS FONCIPARS SWISSCANTO COMMERCIAL UBS SWISS ANFOS SOLVALOR 61 BONHOTE

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Mai 2016

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Mai 2016 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen 31. Mai 2016 LA FONCIERE IMMOFONDS FIR SWISSINVEST REAL IMMO HELVETIC CS REF SIAT UBS DIRECT RESIDENTIAL SWISSCANTO IFCA SOLVALOR 61 UBS SWISS ANFOS UBS FONCIPARS SWISSCANTO

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 28. November 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 28. November 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management 28. November 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 20.3% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

SF Sustainable Property Fund Portfolio Finanzen Ausblick 2016 Kapitalerhöhung Folie 2

SF Sustainable Property Fund Portfolio Finanzen Ausblick 2016 Kapitalerhöhung Folie 2 SF Sustainable Property Fund Portfolio Finanzen Ausblick 2016 Kapitalerhöhung 2016 Folie 2 Akquisitionen Erwerb von 10 Liegenschaften mit einem Marktwert von MCHF 122.4 Entwicklungen Abschluss Neubauprojekt

Mehr

2015 Firmenpräsentation

2015 Firmenpräsentation 2015 Firmenpräsentation Dr. Christoph Caviezel CEO 30. September 2015 Mobimo auf einen Blick Immobiliengesellschaft, gegründet 1999 IPO 2005; SIX-Swiss Exchange Kennzahlen Liegenschaftenportfolio: CHF

Mehr

Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff

Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Baden, 18. November 2014 Welt: BIP Wachstumsraten Industrienationen und BRIC-Staaten im Vergleich Seite 2 Welt: BIP Wachstumsraten

Mehr

VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014

VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014 VALORA Ausdehnung Marktabdeckung «Kiosk» Schweiz 10. November 2014 Agenda 1 Highlights der Transaktion 2 Das Unternehmen «Naville» 3 Finanzierung 10. November 2014 Valora Holding AG Akquisition Naville

Mehr

Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz?

Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz? Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff 16. Januar 2015, Stadttheater Schaffhausen EURCHF Aktueller Wechselkurs und Bewertung gemäss PPP Realwirtschaft:

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Implenia. Zeitreihen

Implenia. Zeitreihen Implenia Zeitreihen Februar 2013 Erfolgsrechnung Konzernumsatz +173 (+7%) Operatives Ergebnis +10,7 (+11%) 2 324 2 280 2 388 2 523 2 696 59,0 67,6 77,7 93,7 104,4 EBIT der Konzernbereiche +10,6 (+11%)

Mehr

Halbjahresergebnisse 2010 Swiss Finance & Property Investment AG. Swiss Finance & Property I Page 1

Halbjahresergebnisse 2010 Swiss Finance & Property Investment AG. Swiss Finance & Property I Page 1 Halbjahresergebnisse 2010 Swiss Finance & Property Investment AG Swiss Finance & Property I Page 1 Agenda Wichtigstes in Kürze Rückblick 1. Halbjahr 2010 Update Schweizer Immobilien Markt Finanzkennzahlen

Mehr

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Dennis Spitra Business Development Manager Swiss Hospitality Investment Forum Preview, Bern 27. November 2014 STR Global STR Global verfolgt Angebots- und Nachfragedaten

Mehr

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy Elmar Hassler, Business Transformation Service, SAP Österreich GmbH Public SAP IT Summit 2015, 21. & 22. April, Salzburg

Mehr

Zürich 25. März 2015. Schweizer Wohnimmobilien : Jetzt erst recht!

Zürich 25. März 2015. Schweizer Wohnimmobilien : Jetzt erst recht! Zürich 25. März 2015 Schweizer Wohnimmobilien : Jetzt erst recht! Anlageoptik: Renditeliegenschaften (Wohnen) Anlegeroptik: Vorsorgeeinrichtungen Ausgangslage Zinsumfeld, Handlungsbedarf und Spielraum

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung 2016 Deutsche Pfandbriefbank AG Rede des Vorstands 13. Mai 2016

Ordentliche Hauptversammlung 2016 Deutsche Pfandbriefbank AG Rede des Vorstands 13. Mai 2016 Ordentliche Hauptversammlung 2016 Deutsche Pfandbriefbank AG Rede des Vorstands 13. Mai 2016 Disclaimer This presentation is not an offer or invitation to subscribe for or purchase any securities. No warranty

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

SECA Seminar Private Equity für Pensionskassen

SECA Seminar Private Equity für Pensionskassen www.pwc.com SECA Seminar Private Equity für Pensionskassen Die Total Expense Ratio (TER) und deren Interpretation Adrian Keller, Partner Asset Management Kostentransparenz gemäss Art. 48a Abs. 3 BVV 2

Mehr

www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess SVV Präsentation 4. April 2013

www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess SVV Präsentation 4. April 2013 www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess Präsentation 4. Agenda 1. Einführung 2. FATCA-Hauptaufgaben 3. Versicherer in der Schweiz und FATCA 4. Implementierungsaspekte

Mehr

Hofwisenstrasse 48, Rümlang. Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich, a Swiss Corporation. 20.07.2011, Page 1

Hofwisenstrasse 48, Rümlang. Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich, a Swiss Corporation. 20.07.2011, Page 1 Hofwisenstrasse 48, Rümlang Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich, a Swiss Corporation. 20.07.2011, Page 1 Hofwisenstrasse 48, Rümlang Copyright 2011 Helvetica Property Investors AG Zurich,

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence? Das IBM Leistungsversprechen zum Führungsinformationssystems IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

Mehr

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 A Business Platform for The 21 st Century Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 Industry 4.0 is not about a networked company It is about a networked economy 2 Lotsize

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

HALBJAHRESERGEBNIS 2015

HALBJAHRESERGEBNIS 2015 HALBJAHRESERGEBNIS 2015 Swiss Finance & Property Investment AG Swiss Finance & Property I Page 1 AGENDA Aktuelles Marktumfeld Swiss Finance & Property Investment AG Portfolio Finanzen Ausblick 2. Halbjahr

Mehr

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Asset Management Für professionelle Anleger Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Uwe Röhrig Senior Equity Strategist May 20, 2014 0 Die Schwellenländer sind der globale

Mehr

Herzlich Willkommen zum Swiss Insurance Club

Herzlich Willkommen zum Swiss Insurance Club Herzlich Willkommen zum Swiss Insurance Club Swiss Insurance Club 8. Peter Lüssi 8. Switzerland's Next Top Modell wie nutzen Sie Datenmodelle in der Praxis www.pwc.com Switzerland's Next Top Modell - wie

Mehr

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Überblick über SRI und ESG Investments Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Geschichte des nachhaltigen Investierens Geschichte des nachhaltigen Investierens 1969 Die Regierung der USA erlässt den

Mehr

www.pwc.com Vermögensanlagen aus Sicht der Revisionsstelle Norbert Kühnis, Partner Wirtschaftsprüfung 3. Juni 2014

www.pwc.com Vermögensanlagen aus Sicht der Revisionsstelle Norbert Kühnis, Partner Wirtschaftsprüfung 3. Juni 2014 www.pwc.com Vermögensanlagen aus Sicht der Revisionsstelle Norbert Kühnis, Partner Wirtschaftsprüfung Agenda Einleitende Bemerkungen welche gesetzlichen Vorschriften gibt es? Rechnungslegung Interne Kontrolle

Mehr

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte)

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) 1/4 - Aktiva Programmelement Verfahrensmethode Zeit Punkte Aktiva Füllen Sie die Leerstellen aus 5' 1.5 Die Aktiven zeigen die Herkunft der Vermögensgegenstände

Mehr

Richtlinie zur Berechnung und Präsentation der Fonds- Performance (Wohlverhaltensregeln für Fondsplatz Liechtenstein)

Richtlinie zur Berechnung und Präsentation der Fonds- Performance (Wohlverhaltensregeln für Fondsplatz Liechtenstein) www.pwc.com Richtlinie zur Berechnung und Präsentation der Fonds- Performance (Wohlverhaltensregeln für Fondsplatz Liechtenstein) GIPS-Roundtable Liechtensteinischer Bankenverband 23. Juni 2015 Dimitri

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Matthias Beyer-Grandisch, Presales Senior Specialist, SAP Mai, 2015 Public DEMO Die Demo zeigt unter Verwendung von HANA Live

Mehr

Abschluss per 30. Juni 2007

Abschluss per 30. Juni 2007 Abschluss per 30. Juni 2007 Telefonkonferenz K. E. Stirnemann CEO Erstes Semester 2007 GF nutzt die Gunst der Stunde und wächst ertragreich weiter. Kurt E. Stirnemann CEO Georg Fischer Telefonkonferenz

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung

SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung SAP Simple Finance bei der Swiss Re eine neue Ebene in der Finanzsteuerung Christian Nebauer Swiss Re Finance Transformation Lead Swiss Re im Überblick "Swiss Re is a leader in wholesale reinsurance, insurance

Mehr

Die neue Enterprise Project Management Strategie von Microsoft. Microsoft Deutschland GmbH

Die neue Enterprise Project Management Strategie von Microsoft. Microsoft Deutschland GmbH Die neue Enterprise Project Strategie von Microsoft Microsoft Deutschland GmbH Enterprise Project Eine vollständige Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, die richtigen strategischen Entscheidungen zu

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Georg Fischer AG Halbjahresbericht. Yves Serra, CEO

Georg Fischer AG Halbjahresbericht. Yves Serra, CEO Georg Fischer AG Halbjahresbericht 2016 Yves Serra, CEO Deutliche Steigerung des Ergebnisses Umsatz um 3% auf CHF 1 863 Mio. gewachsen EBIT um 20% auf CHF 153 Mio. erhöht; EBIT-Marge 8.2% (7.1% im 1. Halbjahr

Mehr

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Leadership in komplexen Projekten SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Kurzvorstellung Armin Singler Principal Project Manager Profil: Armin Singler arbeitet seit 16 Jahren im SAP-Umfeld.

Mehr

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"...

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on det... The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"... Knudsen, Finn; Mumford, David pp. 19-55 Terms and Conditions The Göttingen State and University Library provides access

Mehr

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056 Gewinn- und Verlustrechnung der Banken - Profit and loss account of banks Liste der Variablen - List of Variables Codes Beschreibung Description A000 Aufwendungen insgesamt Total charges A010 Zinsaufwendungen

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 13. Juli 2009, 13.00-14.00 Name, Vorname Anmerkungen: 1. Bei den Rechenaufgaben ist die allgemeine Formel zur Berechnung der

Mehr

Investment-Trends der Superreichen

Investment-Trends der Superreichen Investment-Trends der Superreichen Pressegespräch mit Liam Bailey, Head of Residential Research/Knight Frank London Wolfgang Traindl, Leiter Private Banking und Asset Management der Erste Bank Eugen Otto,

Mehr

Substanz entscheidet Parallelen von Unternehmens- und Immobilieninvestitionen. Klaus Kaldemorgen, 21.November 2012, Berlin

Substanz entscheidet Parallelen von Unternehmens- und Immobilieninvestitionen. Klaus Kaldemorgen, 21.November 2012, Berlin Substanz entscheidet Parallelen von Unternehmens- und Immobilieninvestitionen Klaus Kaldemorgen, 21.November 2012, Berlin *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter

Mehr

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Michael Junk IT-Security & Compliance Manager MJunk@novell.com Zertifiziert bei T.I.S.P / ITIL / CISA / ISO Compliance 2 Es geht also wieder mal

Mehr

Renditequellen der Anlagemärkte

Renditequellen der Anlagemärkte Renditequellen der Anlagemärkte Analyse von Risikoprämien empirische Erkenntnisse PPCmetrics AG Dr. Diego Liechti, Senior Consultant Zürich, 13. Dezember 2013 Inhalt Einführung Aktienrisikoprämie Weitere

Mehr

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet.

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet. Wien Büro, Q1 215 Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 215 gestartet. 1,85 Mio. m 34. m 61. m 6,5% 25,75/m/Monat Abbildung 1: Überblick Büromarktindikatoren Die Pfeile zeigen den

Mehr

www.pwc.com Kodierrevisionen und Medizincontrolling -Der externe Blickwinkel-

www.pwc.com Kodierrevisionen und Medizincontrolling -Der externe Blickwinkel- www.pwc.com Kodierrevisionen und Medizincontrolling -Der externe Blickwinkel- Agenda Bedarf Medizincontrolling Bedarf Kodierrevisionen Haben Sie den externen Blickwinkel in Ihrer Organisation? Externe

Mehr

WHS Autochartist. Einstieg in den WHS Autochartist. Sagen Sie den Trend voraus Durchsuchen Sie Charts um Chartformationen aufzuspüren

WHS Autochartist. Einstieg in den WHS Autochartist. Sagen Sie den Trend voraus Durchsuchen Sie Charts um Chartformationen aufzuspüren Einstieg in den WHS Autochartist Sagen Sie den Trend voraus Durchsuchen Sie Charts um Chartformationen aufzuspüren WHS Autochartist Definieren Sie Schlüsselniveaus für Unterstützungsbereiche, Widerstandszonen

Mehr

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Dr. Sebastian Gläsner Consultant Fondskunden, IPD Investment Property Databank GmbH Investment Property Databank GmbH. All rights

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT & FINANCIAL ADVISORY. FIRMENPRÄSENTATION Juli 2017

REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT & FINANCIAL ADVISORY. FIRMENPRÄSENTATION Juli 2017 REAL ESTATE ASSET MANAGEMENT & FINANCIAL ADVISORY FIRMENPRÄSENTATION Juli 2017 KURZPROFIL 2001 - Gründung als unabhängige Aktiengesellschaft spezialisiert auf Alternative Vermögensverwaltung, fokussiert

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt. Frankfurt, 28. März 2007

ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt. Frankfurt, 28. März 2007 ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt Frankfurt, 28. März 2007 Short-Indizes und Short-Investments sind bereits etabliert niedrigere Transparenz bestehender Produkte Short-Produkte Short Investments

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829)

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829) Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin Gerd Müller Gatermann Unterabteilungsleiter IV B POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Zentraler Kreditausschuss

Mehr

Update Schweizer UBS Immobilienfonds

Update Schweizer UBS Immobilienfonds Ausgabe Schweiz Update Schweizer UBS Immobilienfonds Daniel Brüllmann, Leiter Wholesale Business Global Real Estate - Switzerland 2. April 2009 Prognosen der wirtschaftlichen Schlüssel-Indikatoren Rückkehr

Mehr

Franklin European Growth Fund LU0122612848

Franklin European Growth Fund LU0122612848 Nur für Vertriebspartner / Nicht zur öffentlichen Verbreitung Franklin European Growth Fund LU0122612848 Nur für Vertriebspartner / Nicht zur öffentlichen Verbreitung 1. Schulden der Staaten steigen weiter

Mehr

Kuhnke Technical Data. Contact Details

Kuhnke Technical Data. Contact Details Kuhnke Technical Data The following page(s) are extracted from multi-page Kuhnke product catalogues or CDROMs and any page number shown is relevant to the original document. The PDF sheets here may have

Mehr

Identity & Access Governance

Identity & Access Governance Identity & Access Governance Andreas Fuhrmann, Inf. Ing. ETH Geschäftsleitung SKyPRO AG andreas.fuhrmann@skypro.ch Fakten SKyPRO AG SKyPRO Gründung April 1987 CHF 300 000 AK 40 Mitarbeiter Sitz in Cham

Mehr

Natürliche Renditen außerhalb des Finanzsystems

Natürliche Renditen außerhalb des Finanzsystems Natürliche Renditen außerhalb des Finanzsystems Dr. Ute Geipel-Faber, Senior Director Client Portfolio Management Oktober 2015 This document is for Professional Clients only in Dubai, Ireland, the UK and

Mehr

IAM Prozessevaluierung im Kundengespräch. Michael Lang Novell Consulting

IAM Prozessevaluierung im Kundengespräch. Michael Lang Novell Consulting IAM Prozessevaluierung im Kundengespräch Michael Lang Novell Consulting Wie sieht die Vorgehensweise aus? Interviewphasen mit den beteiligten Bereichen Hieraus kristallisieren sich die IT-Prozesse Interviewphase

Mehr

Schweizer. Familienunternehmen. Gefahr. www.pwc.ch/erbschaftssteuer-initiative. Eine Analyse der Auswirkungen der Erbschaftssteuer- Initiative auf

Schweizer. Familienunternehmen. Gefahr. www.pwc.ch/erbschaftssteuer-initiative. Eine Analyse der Auswirkungen der Erbschaftssteuer- Initiative auf www.pwc.ch/erbschaftssteuer-initiative Schweizer Familienunternehmen in Gefahr Eine Analyse der Auswirkungen der Erbschaftssteuer- Initiative auf Familienunternehmen in der Schweiz Referenten Dr. Urs Landolf

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

Disclosure of shareholdings

Disclosure of shareholdings Disclosure of shareholdings Credit Suisse Group AG announces a change in the composition of the Group that holds shares in Zurich Financial Services Ltd Zurich Financial Services Ltd Mythenquai 2 8022

Mehr

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com TELOS FUNDS Momentum Select WKN: 533 945 www.systrade-capital.com 1 Warum kauft man Aktien? Weil Sie billig sind (Value) weil das Unternehmen wächst (Growth) Weil sie so tief gefallen ist (bottom fishing)

Mehr

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pension Fund Services AG Sägereistrasse 20 CH-8152 Glattbrugg T +41 43 210 18 18 F +41 43 210 18 19 info@pfs.ch www.pfs.ch Inhalt PFS Pensionskassen

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

Eigentumswohnung oder Immobilienaktie? Vor- und Nachteile eines direkten oder indirekten Immobilieninvestments Webinar Wien, 14.10.

Eigentumswohnung oder Immobilienaktie? Vor- und Nachteile eines direkten oder indirekten Immobilieninvestments Webinar Wien, 14.10. Eigentumswohnung oder Immobilienaktie? Vor- und Nachteile eines direkten oder indirekten Immobilieninvestments Webinar Wien, 14.10.2013 Ernst Vejdovszky Wien 14.10.2013 Mag. Ernst Vejdovszky 2 Direkt-Investment

Mehr

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

Implenia Basisinformationen. Februar 2013

Implenia Basisinformationen. Februar 2013 Implenia Basisinformationen Februar 2013 Implenia Gruppe Eine rund 150-jährige Erfolgsgeschichte Conrad Zschokke Preiswerk & Cie. Schmalz Bau GmbH Stuag AG 1866 1872 1983 1999 ab1977 1997 2006 2007: Markteintritt

Mehr

Schroder Investment Management (Switzerland) AG

Schroder Investment Management (Switzerland) AG Schroder Investment Management (Switzerland) AG Schroder ImmoPLUS Swiss Finance & Property Swiss Real Estate Funds Day Zürich, 24. Januar 2014 Schroders Immobilien Schroders Immobiliennetzwerk Lokale Präsenz

Mehr

JAHRESERGEBNIS SF Sustainable Property Fund. Swiss Finance & Property I Page 1

JAHRESERGEBNIS SF Sustainable Property Fund. Swiss Finance & Property I Page 1 JAHRESERGEBNIS 2014 SF Sustainable Property Fund Swiss Finance & Property I Page 1 AGENDA SF Sustainable Property Fund Portfolio Finanzen Ausblick 2015 / Kapitalerhöhung 2015 Wichtigstes in Kürze Swiss

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Halbjahres - Ergebnis GJ 2006/2007 22. November 2006

Halbjahres - Ergebnis GJ 2006/2007 22. November 2006 Halbjahres - Ergebnis GJ 2006/2007 22. November 2006 Agenda Porträt Halbjahresbericht Portfolio Finanzielle Berichterstattung Anlageprodukte / Aktionariat Zusammenfassung 3 Schaffung hoher und nachhaltiger

Mehr

Dun & Bradstreet Compact Report

Dun & Bradstreet Compact Report Dun & Bradstreet Compact Report Identification & Summary (C) 20XX D&B COPYRIGHT 20XX DUN & BRADSTREET INC. - PROVIDED UNDER CONTRACT FOR THE EXCLUSIVE USE OF SUBSCRIBER 86XXXXXX1. ATTN: Example LTD Identification

Mehr