König & Cie. Performance Analyse

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "König & Cie. Performance Analyse"

Transkript

1 König & Cie. Performance Analyse 2011

2 König & Cie. Performance Analyse 2011 Das Unternehmen Firma König & Cie. GmbH & Co. KG Firmensitz Axel-Springer-Platz 3, Hamburg Gründungsjahr 1999 Geschäftsführer Tobias König Jens Mahnke Johannes Bitter-Suermann (bis ) Klaus Fickert (bis ) Jörn Meyer (bis ) Gesellschafter Stand Tobias König (88%) Klaus Fickert (5%) Jörn Meyer (5%) Jens Mahnke (2%) Mitarbeiter Stand (Vorjahr: 94) Beteiligungen König & Cie. Treuhand GmbH (100%) Saxonia Treuhand GmbH (50%) König & Cie. Real Estate GmbH (100%) König & Cie. New Energy GmbH (100%) Scorship Navigation GmbH & Co. KG (50%) Marenave Schiffahrts AG (0,72%) 3

3 Das Jahr 2011 im Überblick König & Cie. Performance Analyse 2011 Das Jahr 2011 im Überblick Die nachfolgende Tabelle zeigt die von König & Cie. bisher aufgelegten Publikumsfonds mit dem entsprechenden Investitionsvolumen aufgeteilt nach Assetklassen. Fondsanzahl und Investitionsvolumen Platzierte Fonds Investitionsvolumen in TEUR 1) 2011 davon in davon in 2011 Fondssegment Schifffahrt Immobilien Lebensversicherungen des Zweitmarktes Windenergie Private Equity Portfoliofonds Infrastrukturfonds Gesamt Bis Ende 2011 emittierte König & Cie. 73 Publikumsfonds, wovon bereits acht Schiffsfonds, zwei Windenergiefonds sowie drei Lebensversicherungsfonds liquidiert wurden bzw. sich in Liquidation befinden. Das Gesamtinvestitionsvolumen verringerte sich in 2011 um TEUR auf insgesamt TEUR Die Reduzierung ist auf die Rückabwicklung des König & Cie.»Sachwert Sparplan 2«(TEUR ) und die Schließung des König & Cie.»Investment Portfolios II«mit um TEUR reduziertem Eigenkapital zurückzuführen. Die Abweichung im Fondssegment der Lebensversicherungen des Zweitmarktes ist auf die zusätzliche Ausnutzung von Rahmenkreditlinien zum Kauf von Policen zurückzuführen. Eine Erhöhung des Investitionsvolumens zeigte sich im Fondssegment Schifffahrt, das aufgrund von Kapitalerhöhungen im Zuge von Betriebsfortführungskonzepten um TEUR anstieg. Insgesamt entspricht das Investitionsvolumen mit einer Zielerreichung von 99,17% nahezu dem Planwert. Nicht berücksichtigt wurden Private Placements und von der Ahrenkiel Seeschiffsbeteiligungen GmbH & Co. KG emittierte Fonds. Return on Investment (ROI) Summe: Auszahlungen Investitions- (- Wiedereinzahlung) + Tilgungen volumen Ist + Liquiditätsreserve Ist ROI Plan ROI Ist +/- Abweichung ROI Gesamt 1) 2) 2010 TEUR TEUR ,3% 10,6% -1,7% 2011 TEUR TEUR ,3% 9,5% -1,8% Zuwachs TEUR TEUR Der Return on Investment (ROI), als Kennzahl für die Kapitalrendite, stellt das Verhältnis der Summe der Auszahlungen an Kommanditisten, der Tilgungen und der Liquiditätsreserven zum Investitionsvolumen sowie zur gewogenen Fondlaufzeit dar. Im Fondssegment Schifffahrt konnte, trotz teilweiser Wiedereinzahlungen von erhaltenen Auszahlungen im Zuge von Betriebsfortführungskonzepten, ein nahezu planmäßiger ROI erzielt werden. Negativ hingegen wirkte sich auf das Gesamtergebnis der jeweilige ROI in den Bereichen der deutschen Lebensversicherungen und der Windparkfonds aus. Die auf Blind-Pool Konzepten aufgestellten Portfoliofonds, der»infrastrukturfonds«sowie die»private Equity-Fonds«werden nicht dargestellt. 4

4 König & Cie. Performance Analyse 2011 Das Jahr 2011 im Überblick Plan/Ist-Analyse der laufenden Fonds in TEUR in % +/- Plan Ist Plan Ist Abweichung Kumulierte Werte bis zum ) Auszahlungen ,0% 61,5% -38,5% Wiedereinzahlung Tilgungen ,0% 110,3% 10,3% Verfügbare Liquidität ,0% 121,2% 21,2% Gesamt ,0% 88,2% 11,8% Bis zum Jahr 2011 wurden insgesamt TEUR an die Anleger ausgezahlt. Die Abweichung in Höhe von 38,5% ist im Wesentlichen damit zu begründen, dass die Liquidität für zusätzliche Tilgungen aufgewendet wurde. Im Zuge von Betriebsfortführungskonzepten erfolgten bis zum Jahr 2011 Wiedereinzahlungen von erhaltenen Auszahlungen in Höhe von TEUR Das Portfolio liegt insgesamt um 11,8% unter den prospektierten Werten. Die auf Blind-Pool Konzepten aufgestellten Portfoliofonds, der von König & Cie. initiierte»infrastrukturfonds«sowie die»private Equity-Fonds«werden nicht dargestellt. Portfolio Performance 2011 kumulierte Werte bis zum in TEUR Plan Ist Auszahlungen Tilgungen verfügbare Liquidität Zielerreichung im Plan = Planwert +/- 5% kumulierte Auszahlungen kumulierte Tilgung Anzahl Fonds Anzahl Fonds Fondssegment 3) über Plan im Plan unter Plan über Plan im Plan unter Plan Schifffahrt Britische Zweitmarkt-LV Immobilien Gesamt Von 42 emittierten Schiffsfonds liegt ein Fonds bei den kumulierten Auszahlungen an die Kommanditisten im Plan, einer über Plan und 40 unter Plan. Bei den Tilgungen liegen 14 Schiffsfonds über Plan, neun im Plan und 19 Fonds leicht unter Plan. Bei den britischen Lebensversicherungsfonds liegen bei den Auszahlungen alle drei Fonds unter Plan. Bei den Tilgungen liegen bei den britischen Lebensversicherungsfonds alle drei Fonds über Plan. Von fünf Immobilienfonds liegt ein Fonds im Plan und vier unter Plan. Bei den Tilgungen liegt ein Immobilienfonds über Plan und vier im Plan. Die auf Blind-Pool Konzepten aufgestellten Portfoliofonds, der von König & Cie. initiierte»infrastrukturfonds«sowie die»private Equity-Fonds«werden nicht dargestellt. 1) Aufgrund fehlender Istwerte wird bei Fonds in der Platzierung das prospektierte Investitionsvolumen berücksichtigt. 2) Inklusive Exits. 3) Aufgrund fehlender Istwerte für das Jahr 2011 werden für das vergangene Jahr ausschließlich Vorschauwerte berücksichtigt. 5

5 Exits König & Cie. Performance Analyse 2011 Exits Die folgende Übersicht zeigt alle Exits, die König & Cie. bislang realisiert hat. Im Durchschnitt verbuchte ein Anleger, der mit Euro an einem Fondskonzept beteiligt war, nach einer Laufzeit von 5,09 Jahren einen Vermögenszuwachs von 2,7% pro Jahr. Kumulierte Betrachtung des Vermögenszuwachses aus den Exits aller Assetklassen 1) 2) 3) Jeweils die 1. Tranche eines Fonds Jahre Anlagebetrag Überschuss/ Vermögensentinkl. Agio 4) Unterdeckung wicklung pro Jahr MS»Cape Negro«2, ,45% MS»Cape Norviega«2, ,32% MT»Cape Esmeralda«3, ,70% MT»Cape Egmont«3, ,38% MS»Stadt Hannover«6, ,63% MS»Vega Diamond«3, ,2% MT»Cape Balboa«4, ,96% MS»Jacqueline«7, ,80% MS»Agaman«7, ,20% Windpark»Moorhusen-Stördorf«6, ,60% Windpark»Herzogtum Lauenburg«5, ,27%»Deutsche Leben I«7, ,22%»Deutsche Leben II«6, ,06%»Deutsche Leben III«5, ,55% Vermögensentwicklung über alle Exits 5, ,73% Bei der differenzierten Betrachtung der Assetklassen Schiffe, Windkraft und Lebensversicherungsfonds ergibt sich ein unterschiedliches Bild. Die Assetklasse Schiffe des Emissionshauses König & Cie. zeigt eine vergleichsweise überdurchschnittliche Performance (Laufzeit 4,5 Jahre; Vermögenszuwachs 6,1% p. a.). Bei der Assetklasse Windkraft konnte ein moderates Ergebnis (5,8 Jahre; Vermögenszuwachs 2,5% p. a.) erwirtschaftet werden, wohingegen bei den drei in Liquidation befindlichen deutschen Lebensversicherungsfonds ein negativer Vermögenszuwachs hingenommen werden musste. Dieser konnte im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr durch weitere Schlussauszahlungen verringert werden (6,4 Jahre; Vermögenszuwachs -4,3% p. a.). Der adäquate IRR 5) der Assetklasse Schiffe beträgt für die Standardkommanditisten der Tranche im Jahr der Platzierung durchschnittlich 14,6% p. a. Alle Standardkommanditisten erzielten im Durchschnitt einen IRR in Höhe von 16,9% p. a. 1) Die Nachsteuerbetrachtung geht von einem Musteranleger mit Höchststeuersatz aus. Betrachtet wurde jeweils die Tranche im Jahr des Platzierungsstarts. 2) Die bis zur endgültigen Liquidation der Gesellschaft anfallenden Kosten und Erträge wurden pauschal in der Kalkulation berücksichtigt. Die endgültigen Werte stehen erst nach der vollständigen Liquidation fest. 3) Der durchschnittliche Vermögenszuwachs stellt den Überschuss pro Jahr, bezogen auf die Anlagedauer der Beteiligung, dar. Als Beginn wurde der durchschnittliche tatsächliche Zeichnungszeitpunkt und als Ende der Zeitpunkt der Hauptauszahlung aus dem Verkauf gewählt. 4) Da die ursprüngliche Fondswährung einiger Fonds auf D-Mark lautete, liegt diesen jeweils ein beispielhafter Anlagebetrag in Höhe von TDM 210 zugrunde, der zum offiziellen Kurs 1,95583 DM/Euro umgerechnet wird. 5) Das Ergebnis der IRR-Methode ist mit den Aussagen von Ergebnissen anderer Kapitalanlagen, wie z.b. festverzinslichen Wertpapieren, nicht vergleichbar. Die IRR-Methode geht von einer Wiederanlageprämisse zum selben internen Zinsfuß aus. Die IRR Berechnung beruht auf Jahresbasis, wobei die steuerlichen Ergebnisse erst im Folgejahr des Entstehens kalkuliert wurden. 6

6 König & Cie. Performance Analyse 2011 Betriebsfortführungskonzepte Betriebsfortführungskonzepte Die Schifffahrt befindet sich seit Ende 2008 in einer tiefen Krise. Während sich in anderen Wirtschaftszweigen bereits in 2009 eine Erholung ankündigte, gehen wir in der Schifffahrt jetzt bereits in das fünfte Krisenjahr. Ein unmittelbares Ende ist noch nicht in Sicht. Das Geschäftsjahr 2011 war im ersten Halbjahr noch durch eine verhalten positive Entwicklung der Chartereinnahmen geprägt. Das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage, gepaart mit der anhaltenden Verunsicherung an den globalen Handels- und Finanzmärkten, bedingt durch die Schuldenkrise in Europa sowie den Vereinigten Staaten, führte dazu, dass sich die positiven Entwicklungstendenzen infolge einer erneuten Vertrauenskrise nicht fortsetzten. Die zweite Jahreshälfte war geprägt durch fallende Charterraten in allen Schiffs- und Größenklassen. Die weiterhin steigenden Schiffsbetriebskosten sowie die extrem restriktive Kreditpolitik der Banken taten das Übrige, sodass Schiffsgesellschaften in bedrohliche Liquiditätssituationen gerieten. Das Jahr 2011 war daher im Bereich der geschlossenen Schiffsfonds durch Betriebsfortführungskonzepte geprägt. Aufgrund der in 2011 gemachten Erfahrungen und der Fortsetzung dieses negativen Trends in den ersten Monaten 2012, erwarten wir auch für die nächsten ein bis zwei Jahre keine nachhaltige Erholung. Das wird weitere Betriebsfortführungskonzepte erforderlich machen. Diese Konzepte sehen im Allgemeinen vor, dass die bestehenden Gesellschafter einen Teil ihrer bereits erhaltenen Auszahlungen wieder in die Fondsgesellschaft einbringen. Des Weiteren wird auch externen Dritten die Beteiligung an der Fondsgesellschaft ermöglicht. Dieses frische Kapital ist bevorrechtigt vor dem Altkapital mit einem Gewinnvorab zwischen 10% und 12% p. a. ausgestattet und wird nach einer festgelegten Laufzeit vorrangig zurückgeführt. Der Vorteil der Anleger liegt, neben diesem attraktiven Gewinnvorabanspruch und der bevorrechtigten Rückzahlung ihres wiedereingezahlten Kapitals, auch darin, dass eine Zwangsveräußerung im derzeit schlechten Marktumfeld vermieden wird. Dadurch muss ein kurzfristiger Verlust nicht realisiert werden und die Werthaltigkeit des Seeschiffes und damit das Vermögen der Gesellschafter bleiben erhalten. Gemäß den VGF-Branchenzahlen wurden im Jahr 2011 im Bereich der geschlossen Schiffsfonds insgesamt EUR 506 Millionen Eigenkapital eingeworben. Hiervon entfielen auf Kapitalerhöhungen EUR 104 Millionen. Tankschiffe erzielten in den Jahren 2008 und 2009 gegenüber Containerschiffen noch sehr auskömmliche Chartereinnahmen, sodass im Jahr 2010 im Wesentlichen Containerschiffe von den Betriebsfortführungskonzepten betroffen waren. Zum Ende des Jahres 2010 fiel das Charterratenniveau in allen Schiffssegmenten. Im Bereich der Tankschifffahrt wurden damit im Jahr 2011 ebenfalls Betriebsfortführungskonzepte notwendig. Auch bei Schiffsfondsgesellschaften aus unserem Hause wurden im Jahr 2011 weitere Betriebsfortführungskonzepte umgesetzt. Bis einschließlich April 2012 waren es insgesamt 21 Konzepte, die individuell für jede Fondsgesellschaft entwickelt und erfolgreich umgesetzt wurden. Im Durchschnitt haben die Gesellschafter 63,7% ihrer erhaltenen Auszahlungen wieder zur Einzahlung bereit gestellt. Zusätzlich mussten bei 14 Fonds Kapitalerhöhungen durchgeführt werden. Die entstandenen Gewinnvorabansprüche auf die Wiedereinzahlungen, das wieder eingezahlte Kapital sowie die Kapitalerhöhungen sollen in den Jahren 2016 bis 2027 vollständig zurückgeführt werden. Für das Jahr 2012 wird erwartet, dass der maritime Sektor unter Druck bleibt. Gegen eine deutliche Erholung der Charterraten im Jahr 2012 spricht dabei auch die strukturelle Überbauung mancher Schifffahrtssegmente, sodass im Jahr 2012 voraussichtlich weitere Betriebsfortführungskonzepte notwendig werden. Langfristig bleiben die fundamentalen Aussichten für den maritimen Sektor unverändert positiv. Bei der vom Internationalen Währungsfonds erwarteten dynamischeren Wirtschaftsentwicklung sollte sich eine Balance zwischen Angebot und Nachfrage allmählich wieder zu Gunsten der Schiffseigner einstellen. Der Welthandel, der bereits zu 90 Prozent über See abgewickelt wird, wird weiterhin zunehmen. In einer immer weiter zusammenwachsenden Weltwirtschaft wird die Schifffahrt ein unverzichtbarer Teil bleiben. 7

7

8 König & Cie. Performance Analyse 2011 Aktuell im Angebot Aktuell im Angebot Das Emissionshaus König & Cie. bietet aktuell die nachfolgenden attraktiven Beteiligungsmög - lich keiten an. Die Vielfalt der Assetklassen spiegelt die unterschiedlichen Bedürfnisse der Anleger wider. Im Bereich der Schiffsfonds sind neue Konzepte wichtig, hierauf zielt der Fonds»Schiffahrts Investment I«. Das Angebot umfasst darüber hinaus einen Fonds aus dem Bereich Private Equity sowie einen Sparplan. König & Cie. Renditefonds 61»International Private Equity II«Der»International Private Equity II«ist ein Private Equity-Dachfonds in Zusammenarbeit mit König & Cie. und der bmp AG. Der Fonds ist in sieben Private Equity Fonds investiert, die insgesamt an über 400 Unternehmen beteiligt sind. Die Zielfonds des König & Cie.»International Private Equity II«haben die Auswirkungen der Finanzmarktkrise inzwischen kompensieren können und nähern sich in 2012 dem Ende ihrer Investitionstätigkeit. Mit fortschreitender Haltedauer der einzelnen Investments nimmt nun die Zahl der erfolgreichen Unternehmensverkäufe zu und die Fondsgesellschaft erhält vermehrt Rückflüsse aus den Zielfonds. Auch insgesamt hat sich der Private-Equity Markt erholen können und sowohl die Anzahl an Transaktionen als auch die Unternehmensbewertungen notieren wieder auf Vorkrisenniveau. König & Cie. Renditefonds 75»Schiffahrts Investment I«Mit dem Fondskonzept»Schiffahrts Investment I«bietet König & Cie. einen antizyklisch investierenden Fonds an. Der Fonds nutzt die aktuelle Situation an den Schifffahrtsmärkten aus, um Schiffe relativ günstig zu erwerben, kurzfristig zu betreiben und in anschließend steigenden Märkten die Schiffe wieder mit Gewinn zu verkaufen. Die Renditeerwartung liegt bei über 8% p. a. (IRR). Die bisher getätigten Schiffseinkäufe zeigen die Stärke dieses Konzeptes. König & Cie. Renditefonds 80»SachwertSparplan«Mit nur einem Zeichnungsschein erhalten Anleger über den»sachwertsparplan«die Möglichkeit, in ein breit gefächertes Portfolio von Sachwertbeteiligungen zu investieren. Die Investitionen erfolgen in bewährten Segmenten wie zum Beispiel Immobilien, Infrastruktur, erneuerbare Energien (u. a. Solarfonds) sowie Logistik-, Schiffs- oder Flugzeugfonds. Die Streuung bietet ein Höchstmaß an Sicherheit bei gleichzeitig stabilen Erträgen. Die Diversifikation wird zusätzlich durch eine Verteilung der Investments über die gesamte Ansparphase zu unterschiedlichen Marktphasen und gleichzeitig zu entsprechend verschiedenen Preisen optimiert. Anleger, die sich für den»sachwertsparplan«entscheiden, leisten zwölf Jahre lang regelmäßige monatliche Einzahlungen ab 75 EUR. 9

9 Notizen König & Cie. Performance Analyse 2011 Notizen Herausgeber König & Cie. GmbH & Co. KG Axel-Springer-Platz 3 D Hamburg Amtsgericht Hamburg HRA Bildnachweis Avenue Images, Corbis, Getty Images, Foto-Dock.com, Foto Flite, Fotolia, istockphoto, Shutterstock, Panthermedia Satz und Layout Smerling Design, Kiel 10

10 König & Cie. GmbH & Co. KG Axel-Springer-Platz Hamburg Telefon Telefax

GEBAB Bridge Fonds I. Investition in Betriebsfortführungskonzepte

GEBAB Bridge Fonds I. Investition in Betriebsfortführungskonzepte GEBAB Bridge Fonds I Investition in Betriebsfortführungskonzepte GEBAB Bridge Fonds I Der GEBAB Bridge Fonds I ist eine geschlossene Beteiligung, ähnlich einem Private-Equity- Fonds, die Eigenkapital

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Performance Analyse. Thema des Jahres:»Schiffahrts Investment I«

Performance Analyse. Thema des Jahres:»Schiffahrts Investment I« 2008 Performance Analyse Thema des Jahres:»Schiffahrts Investment I« Das Unternehmen Firma König & Cie. GmbH & Co. KG Firmensitz Axel-Springer-Platz 3, 20355 Hamburg Gründungsjahr 1999 Geschäftsführer

Mehr

DCM GmbH & Co. Vorsorgeportfolio 1 KG

DCM GmbH & Co. Vorsorgeportfolio 1 KG Zwischenstand zum 1. Mai 2008 Sehr geehrte Vertriebspartner, unser DCM VorsorgePortfolio erfreut sich guter Nachfrage bei unseren Vertriebspartnern und hält auch einem Marktvergleich mit anderen Dachfonds

Mehr

Der Nobelpreis für Ihr Portfolio. Jens Paulsen MPC Capital AG

Der Nobelpreis für Ihr Portfolio. Jens Paulsen MPC Capital AG Der Nobelpreis für Ihr Portfolio Jens Paulsen MPC Capital AG Moderne Vermögensstrukturierung Der Nobelpreis für Ihr Vermögen Harry M. Markowitz Prof. Busse Infinanz Moderne Vermögensstrukturierung Mehr

Mehr

Ship Benefits 2 Investieren mit Weitblick

Ship Benefits 2 Investieren mit Weitblick Ship Benefits 2 Investieren mit Weitblick Ship Benefits 2 Willkommen an Bord! Schifffahrtsbeteiligungen werden im österreichischen Kapitalmarkt noch immer als Nischenprodukte tiven Schifffahrt zu beteiligen,

Mehr

Performance-Bericht 2013 HCI Capital AG

Performance-Bericht 2013 HCI Capital AG Performance-Bericht 2013 HCI Capital AG Performance-Bericht Inhaltsverzeichnis 01. Vorwort des Vorstands / S.4 02. Die HCI Capital AG auf einen Blick / S.7 03. Angaben auf KVG-eBene / S.8 04. Angaben je

Mehr

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80 Kurzexposé»SachwertSparplan«Renditefonds 80 »SachwertSparplan«König & Cie. Kurzexposé Begrüßung Liebe Anleger, auf die Frage: Was sollte eine ideale Anlage bieten? antworten die meisten Anleger aktuell:

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

DFI DFI. ausgezeichnet. Leistungsbilanz-Analyse. Leistungsbilanz 2012. Deutsches Finanzdienstleistungs-Institut. CONTI HOLDING GmbH & Co.

DFI DFI. ausgezeichnet. Leistungsbilanz-Analyse. Leistungsbilanz 2012. Deutsches Finanzdienstleistungs-Institut. CONTI HOLDING GmbH & Co. DFI Deutsches Finanzdienstleistungs-Institut CONTI HOLDING GmbH & Co. KG Leistungsbilanz 2012 DFI Leistungsbilanz-Analyse Leistungsbilanz 2012 Die DFI-Analyse n Emissionserfahrung (30%) Die CONTI Unternehmensgruppe

Mehr

Capitalanlage HCI Renditefonds I

Capitalanlage HCI Renditefonds I Capitalanlage HCI Renditefonds I Stille Beteiligungen mit Wandlungsrecht Renditestark und sicherheitsorientiert IHR CAPITAL VERDIENT MEHR. 2 CAPITALANLAGE HCI RENDITEFONDS I Das Konzept des HCI Renditefonds

Mehr

Real Asset Management

Real Asset Management Real Asset Management Real Asset Management Mit Hesse Newman verbindet sich die mehr als 230 Jahre alte Tradition einer der ältesten Hamburger Privatbanken. Im Segment der Sachwertanlagen ist die Hesse

Mehr

... DFI. IMMAC Immobilienfonds GmbH BILANZ LEISTUNGS. ausgezeichnet. IMMAC Immobilienfonds GmbH L E I S T U N G S B I L A N Z 2010 L E I S T U N G S B

... DFI. IMMAC Immobilienfonds GmbH BILANZ LEISTUNGS. ausgezeichnet. IMMAC Immobilienfonds GmbH L E I S T U N G S B I L A N Z 2010 L E I S T U N G S B IMMAC Immobilienfonds GmbH IMMAC Immobilienfonds GmbH... leading in social investments LEISTUNGS BILANZ 2010 Titel Leistungsbilanz 2010 favorit.indd 1 09.11.11 09:37 DFI... L E I S T U N G S B I L A N

Mehr

Geldvermögensbildung und Finanzierung des privaten Sektors 2015 1

Geldvermögensbildung und Finanzierung des privaten Sektors 2015 1 Geldvermögensbildung und Finanzierung des privaten Sektors 2015 1 Stefan Wiesinger 2 Nichtfinanzielle Unternehmen Das Geldvermögen nichtfinanzieller österreichischer Unternehmen betrug mit Ende 2015 474,8

Mehr

Private Invest I. Kurzanalyse. erstellt am: 17. Oktober 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh

Private Invest I. Kurzanalyse. erstellt am: 17. Oktober 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Kurzanalyse erstellt am: 17. Oktober 2006 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

us-policen bac-policenfonds

us-policen bac-policenfonds us-policen bac-policenfonds us-policen US-POLICENFONDS: EINE ECHTE ALTERNATIVE Wachstumspotenzial und attraktive Investitionschancen genau das bieten die USA. Als eine der effizientesten Volkswirtschaften

Mehr

KURZEXPOSÉ KÖNIG & CIE. MT»KING DAVID«DIE ERFOLGSTORY GEHT WEITER

KURZEXPOSÉ KÖNIG & CIE. MT»KING DAVID«DIE ERFOLGSTORY GEHT WEITER KURZEXPOSÉ MT»KING DAVID«DIE ERFOLGSTORY GEHT WEITER Warum Öl? Entwicklung des weltweiten Energieverbrauchs in Mio. t 2003 2010 2030 Erdöl 3.875 4.307 5.775 Erdgas 2.244 2.708 4.125 Kohle 2.583 2.769 3.597

Mehr

HSC Multi Asset Protect I. Garantiert gute Karten!

HSC Multi Asset Protect I. Garantiert gute Karten! HSC Multi Asset Protect I Garantiert gute Karten! Schiff Die 10 Der höchste Wert einer Spielkarte ohne Bild und beim HSC Multi Asset Protect I Synonym für hohe Erträge. Containerschiffe, Mehrzweckfrachter,

Mehr

KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE. Nr. 2

KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE. Nr. 2 KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE Nr. 2 JETZT IN DEN FONDS DEUTSCHE S&K SACHWERTE NR. 2 INVESTIEREN: IHRE BETEILIGUNG DEUTSCHE S&K SACHWERTE NR. 2 Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein

Mehr

Produktpräsentation fondsdirekt

Produktpräsentation fondsdirekt Produktpräsentation fondsdirekt fondsdirekt mehr Geld für Ihre Fondsbeteiligung vorbereitet für: Geschlossene Fonds in Österreich 3.Kongress am 31.Januar 2008 in Wien Wien, 31.01.2008 Policendirekt www.policendirekt.de

Mehr

PERFORMANCE ANALYSIS. TOP-50-Ranking Real Estate Investments

PERFORMANCE ANALYSIS. TOP-50-Ranking Real Estate Investments PERFORMANCE ANALYSIS TOP-50-Ranking Real Estate Investments Februar 2012 01 Allgemeine Hinweise In dieser Performance-Analyse von FondsMedia werden Leistungsbilanzen bestimmter Emissionshäuser für geschlossene

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

HCI Real Estate Growth I USA

HCI Real Estate Growth I USA Kurzanalyse erstellt am: 8. September 2006 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Windfonds RE03 Windenergie Finnland ISIN: nicht vorhanden Emittent: Die Reconcept GmbH legt seit 2009 verschiedene Fonds, die in erneuerbare Energien investieren, auf. Wertpapierart

Mehr

Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf

Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf 1 von 5 18.04.2016 11:15 - Finanznachrichten auf Cash.Online - http://www.cash-online.de - Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf Posted By lennert On 18. April 2016 @ 08:04

Mehr

ROTTERDAM. Nachtrag Nr. 1 vom 25.06.2012 der Wölbern Invest KG nach 11 des Verkaufsprospektgesetzes

ROTTERDAM. Nachtrag Nr. 1 vom 25.06.2012 der Wölbern Invest KG nach 11 des Verkaufsprospektgesetzes www.woelbern-invest.de Holland ROTTERDAM 72 Nachtrag Nr. 1 vom 25.06.2012 der Wölbern Invest KG nach 11 des Verkaufsprospektgesetzes zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom 16.04.2012 betreffend

Mehr

Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal

Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal 2 Fortsetzung des Wachstumskurses Mit fünf neuen Fonds ins Geschäftsjahr 2008 Umfassende Produktpipeline mit 12 Fonds aus den Asset-Klassen Schifffahrt,

Mehr

WOC Nachhaltigkeits Fonds 03 Solarstrom in Frankreich

WOC Nachhaltigkeits Fonds 03 Solarstrom in Frankreich Sustainable Investments Vorabinformation Solarstrom in Frankreich Nur für den internen Gebrauch! Der Fonds Die Eckdaten Sachwertinvestition in ein Portfolio aus Solarkraftwerken in Frankreich; bereits

Mehr

[id] Deutsche Immobilienrendite ein Unternehmen der [id] Immobilien in Deutschland AG [ ] POTENTIALE ERKENNEN WERTE SCHAFFEN. fonds [id] Emissionshaus

[id] Deutsche Immobilienrendite ein Unternehmen der [id] Immobilien in Deutschland AG [ ] POTENTIALE ERKENNEN WERTE SCHAFFEN. fonds [id] Emissionshaus [id] Deutsche Immobilienrendite ein Unternehmen der [id] Immobilien in Deutschland AG [ ] POTENTIALE ERKENNEN WERTE SCHAFFEN t Laufzei 4 Ja h r e p. a. ahlung z s u A 7% inlage apitale K e i d f au bezogen

Mehr

family invest ein Beteiligungsangebot der invest connect GmbH & Co. KG

family invest ein Beteiligungsangebot der invest connect GmbH & Co. KG family invest ein Beteiligungsangebot der invest connect GmbH & Co. KG Wünsche haben ist menschlich. Immobilieneigentum und stabiles Wachstum des privaten Vermögens zählen zu den wichtigsten Zielen der

Mehr

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein FERI Gesamtmarktstudie der Beteiligungsmodelle 2014: Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein Einführung des KAGB hat den Markt der geschlossenen

Mehr

CONTI HOLDING GmbH & Co. KG. Leistungsbilanz 2014

CONTI HOLDING GmbH & Co. KG. Leistungsbilanz 2014 DFI Deutsches Finanzdienstleistungs-Institut CONTI HOLDING GmbH & Co. KG CONTInuität & Leistung Der Name CONTI steht seit 1970 für Erfolg in Konzeption, Vertrieb und Management von Schiffsbeteiligungen.

Mehr

Pressemitteilung. Unternehmerische Beteiligungen 2014: Commerz Real blickt auf ein positives Gesamtergebnis zurück. 12.

Pressemitteilung. Unternehmerische Beteiligungen 2014: Commerz Real blickt auf ein positives Gesamtergebnis zurück. 12. Pressemitteilung 12. November 2015 Unternehmerische Beteiligungen 2014: Commerz Real blickt auf ein positives Gesamtergebnis zurück Rund 254 Millionen Euro Ausschüttungen an Anleger 2014 Durchschnittliche

Mehr

Protokoll der Gesellschafterversammlung des MPC Rendite-Fonds Leben plus am 04.08.2011, Hotel Grand Elysée in Hamburg

Protokoll der Gesellschafterversammlung des MPC Rendite-Fonds Leben plus am 04.08.2011, Hotel Grand Elysée in Hamburg Protokoll der Gesellschafterversammlung des MPC Rendite-Fonds Leben plus am 04.08.2011, Hotel Grand Elysée in Hamburg erstellt von Rechtsanwältin Stefanie Sommermeyer, die in Vertretung für einen Anleger

Mehr

Weltrekord. Buss Capital: ein Blick von zwei Seiten

Weltrekord. Buss Capital: ein Blick von zwei Seiten Weltrekord Buss Capital: ein Blick von zwei Seiten Big Deal Die 2006/2007 aufgelegten Buss Global Container Fonds 2 und 3 veräußerten Ende 2012 insgesamt rund 275.000 Container an eine Tochter der New

Mehr

2OC Performancefonds 2 GmbH & Co. KG

2OC Performancefonds 2 GmbH & Co. KG 2OC Performancefonds 2 GmbH & Co. KG Privatplatzierung - Zweitmarktfonds aktiv handeln Warum heute in Sachwerte investieren... Sachwerte sichern Ihr Vermögen! Die Flutung der Märkte mit Liquidität zur

Mehr

PropertyClass Value Added 1. Europa-Fonds. Kurzinformation

PropertyClass Value Added 1. Europa-Fonds. Kurzinformation PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds Kurzinformation Die erste Adresse für paneuropäische Immobilien-Investments. Das Beteiligungsangebot PropertyClass Value Added 1 lässt Sie nicht nur von Investitionen

Mehr

Schiffsbeteiligungen Vier weitere Fonds in Seenot Voraussichtliche Mindestverluste zwischen 23 und 47 Prozent des Eigenkapitals

Schiffsbeteiligungen Vier weitere Fonds in Seenot Voraussichtliche Mindestverluste zwischen 23 und 47 Prozent des Eigenkapitals Schiffsbeteiligungen Vier weitere Fonds in Seenot Voraussichtliche Mindestverluste zwischen 23 und 47 Prozent des Eigenkapitals (Hamburg/Bremen, 27. Februar 2012) Die schlechten Nachrichten für Schiffs-Investoren

Mehr

INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN

INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN ZBI Vertriebs AG INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN ZBI ZENTRAL BODEN IMMOBILIEN GMBH & CO. NEUNTE PROFESSIONAL IMMOBILIEN HOLDING GESCHLOSSENE INVESTMENTKOMMANDITGESELLSCHAFT GUTACHTERLICHER WERT

Mehr

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 Inhalt KGAL Historie KGAL Leistungsspektrum Merkmale der 6b EStG-Konzepte der KGAL Platzierungsprozess Daten-Checkliste

Mehr

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region

www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region Leisten Sie einen Beitrag zur Energiewende Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, Der nicht mehr zu leugnende Klimawandel und die katastrophalen

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G. Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014

P R E S S E M I T T E I L U N G. Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014 P R E S S E M I T T E I L U N G Platzierungszahlen für Publikums-AIF und Vermögensanlagen Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014 Januar bis Februar

Mehr

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien.

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. DWS ACCESS Wohnen 2 Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. Stand: September 2010 Wohnimmobilien als Anlageform Der Wohlfühlfaktor spielt wie im heimischen Wohnzimmer auch bei der Finanzanlage

Mehr

Die Huneke-Analyse 2002

Die Huneke-Analyse 2002 Die für (Auszug) Allgemeines Fondsname: Schiffstyp: Schwergutschiff Emissionshaus: Reeder: Harren & Partner Harren & Partner Werft: Peene-Werft tdw: 7.000 Baujahr: 2001 Indienststellung: Mai 01 Maschine:

Mehr

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Pressemitteilung Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Colliers International veröffentlicht Global Investor Outlook für 2016 Bis zu 400 Milliarden US-Dollar

Mehr

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt Nachhaltige Kapitalanlagen Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt 1 Das Unternehmen Entstehung 1999 gegründet Sitz in Aurich (Verwaltung) und Hilden (Vertrieb) Vorstand Team Spezialisierung

Mehr

RWB - Private Capital Fonds 3. Kurzanalyse. Es gelten die Allgemeinen Lizenzbedingungen. Berater BIT Treuhand AG. Seite 1/6

RWB - Private Capital Fonds 3. Kurzanalyse. Es gelten die Allgemeinen Lizenzbedingungen. Berater BIT Treuhand AG. Seite 1/6 RW - Private apital Fonds 3 Kurzanalyse Es gelten die llgemeinen Lizenzbedingungen. erater IT Treuhand G 1/6 Interessent nalysiert am 28.03.2006 2006 Scope nalysis GmbH usdruck vom 20.04.2006 RW - Private

Mehr

Geschlossene Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds Steffen Möller, Managing Director Bernhard Dames, Senior Executive Analyst Scope Analysis SCOPE CIRCLES Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Geschlossene Fonds Eckdaten Geschlossene Fonds

Mehr

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen

Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen. Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen KWAG Rechtsanwälte Wer sind wir? KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht Ahrens & Gieschen Gründungspartner: Jan Henning Ahrens und Jens-Peter Gieschen - zur Zeit rund 3700 aktive Verfahren - über

Mehr

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD Fonds (NordEstate Wohnimmobilien Deutschland) FONDSKONZEPT Ziel des Fonds Ziel des Fonds NordEstate Wohnimmobilien Deutschland ist der Aufbau eines langfristigen,

Mehr

Auslandsimmobilienfonds versus Deutsche Immobilienfonds

Auslandsimmobilienfonds versus Deutsche Immobilienfonds Auslandsimmobilienfonds versus Deutsche Immobilienfonds Dipl.-Kfm. Hans-Georg Acker H.F.S. HYPO-Fondsbeteiligungen für Sachwerte GmbH Funds & Finance 2006 1 Wirtschaftliche Entwicklung der H.F.S. Platziertes

Mehr

HSC Aufbauplan VI Portfolio. Vermögensaufbau mit geschlossenen Beteiligungen. Wissenswertes auf einen Blick

HSC Aufbauplan VI Portfolio. Vermögensaufbau mit geschlossenen Beteiligungen. Wissenswertes auf einen Blick Wissenswertes auf einen Blick HSC Aufbauplan VI Portfolio Vermögensaufbau mit geschlossenen Beteiligungen Wichtiger Hinweis: Der Anbieter ist verpflichtet, für die vorliegende Vermögensanlage einen Verkaufsprospekt

Mehr

Leistungsbilanz (Stand 10.2.2009)

Leistungsbilanz (Stand 10.2.2009) Leistungsbilanz (Stand 10.2.2009) gem. Leitlinien zur Erstellung von Leistungsbilanzen für geschlossene Fonds Fassung vom 27.06.2007, zuletzt geändert am 11.12.2007 Vorwort Die Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft

Mehr

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T?

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? Beides hat seine Daseinsberechtigung, die Frage ist nur, ob Geldwerte für mittel und langfristige Investitionen geeignet sind. In der Vergangenheit gehörte der

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

akf bank Presseinformation akf bank zeigt deutliches Wachstum für 2011 Ausweitung des Neugeschäfts um über 50 % im Vergleich zum Vorjahr

akf bank Presseinformation akf bank zeigt deutliches Wachstum für 2011 Ausweitung des Neugeschäfts um über 50 % im Vergleich zum Vorjahr Presseinformation zur Präsentation der Bilanz 2011 am 23.4.2012 in Düsseldorf akf bank zeigt deutliches Wachstum für 2011 Ausweitung des Neugeschäfts um über 50 % im Vergleich zum Vorjahr Wuppertal, 23.

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt Pressemitteilung Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt - Transaktionsvolumen steigt gegenüber Vorjahr um 110 Prozent - Große Portfolios prägen den Markt - Nachfrage

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

EAST-WEST SUCCESS. Da investieren, wo sich s lohnt. In Ost und West. Limited Edition EAST-WEST SUCCESS

EAST-WEST SUCCESS. Da investieren, wo sich s lohnt. In Ost und West. Limited Edition EAST-WEST SUCCESS EAST-WEST SUCCESS. Da investieren, wo sich s lohnt. In Ost und West. EIN SCHÖNES PAAR: OST UND WEST ALS INVEST. 02 NEUES AUS OST UND WEST. Gemeinsam auf der Siegerstraße. Wo liegen derzeit die größten

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds. Europa Professional Invest. Judith Klein, Equity Group, September 2006

PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds. Europa Professional Invest. Judith Klein, Equity Group, September 2006 PropertyClass Value Added 1 Europa-Fonds Europa Professional Invest Judith Klein, Equity Group, September 2006 Der europäische Immobilienmarkt Gute Perspektiven für die europäischen Kern-Immobilienmärkte

Mehr

Zwischen Glück und Wirklichkeit

Zwischen Glück und Wirklichkeit Pressemitteilung Nr. 10 01.03.2011 Zwischen Glück und Wirklichkeit Warum Zeitraum und Vermögensstruktur bei der privaten Anlagestrategie wichtiger sind als der Einstiegszeitpunkt Köln, den 01.03.2011.

Mehr

F O N D S H A U S Classic Value 4 GreenBuildinG HamBurG Quartier 21

F O N D S H A U S Classic Value 4 GreenBuildinG HamBurG Quartier 21 Fondsvergleich 00 titel 9 11.08.2011 11:22 Uhr Seite 2 Objektbild ZBI PROFESSIONAL 7 ZBI ZENTRAL BODEN IMMOBILIEN GMBH & CO. SIEBTE PROFESSIONAL IMMOBILIEN HOLDING KG PROJECT REALE VERMÖGENSSICHERUNG MIT

Mehr

C ONTAINER F ONDS Ö STERREICH 3 KURZINFORMATION

C ONTAINER F ONDS Ö STERREICH 3 KURZINFORMATION C ONTAINER F ONDS Ö STERREICH 3 KURZINFORMATION Sehr geehrte Damen und Herren, wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Container Fonds 3 und beglückwünschen Sie gleichzeitig zu Ihrer Entscheidung,

Mehr

Die Fakten im Überblick. HTB Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG

Die Fakten im Überblick. HTB Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG Die Fakten im Überblick HTB Hanseatische Immobilienfonds GmbH & Co. KG Erstklassig im Zweitmarkt Ein überzeugendes Konzept Immer mehr Anleger entdecken die Vorteile von Investitionen in gebrauchte geschlossene

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

53 33 N 10 00 O. Börse Hamburg... der Hafen für maritime Investments

53 33 N 10 00 O. Börse Hamburg... der Hafen für maritime Investments 53 33 N 10 00 O Börse Hamburg... der Hafen für maritime Investments Dr. Thomas Ledermann Marine Capital Conference in Hamburg, 06.09.2007 Die Börse Hamburg hat im Sommer 2006 neben dem Hamburger Rathaus

Mehr

Geschlossene Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds Bachelorarbeit Institut für schweizerisches Bankwesen der Universität Zürich Prof. Dr. R. Volkart Fachrichtung: Banking & Finance (Studienschwerpunkt: Corporate Finance) Verfasser: Sergio Günthardt Abgabedatum:

Mehr

UMFRAGE Freie Vertriebe / Vermittler zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds

UMFRAGE Freie Vertriebe / Vermittler zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds UMFRAGE Freie Vertriebe / Vermittler zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds Stand: August 2015 Hintergrund Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds hat sich am veränderten Finanzmarkt etabliert mittlerweile

Mehr

KURZANALYSE. RE04 Wasserkraft Kanada

KURZANALYSE. RE04 Wasserkraft Kanada KURZANALYSE RE04 Wasserkraft Kanada Kurzanalyse: RE04 Wasserkraft Kanada Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen enthalten nicht die vollständigen

Mehr

Hamburger Schifffahrt investiert in professionelles Treasury Management

Hamburger Schifffahrt investiert in professionelles Treasury Management Hamburger Schifffahrt investiert in professionelles Treasury Management Peter Döhle, E.R. Schiffahrt, Ernst Jacob und Lloyd Fonds haben sich für das integrierte Treasury System ITS der entschieden. Der

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

ADJUNCTUS MANAGEMENT GMBH & STILL 1. LV Fonds

ADJUNCTUS MANAGEMENT GMBH & STILL 1. LV Fonds ADJUNCTUS MANAGEMENT GMBH & STILL 1. LV Fonds Investitionen im Sekundärmarkt von Zweitmarkt-Lebensversicherungsfonds Eine sichere und neue Strategie im hochrentierlichen Anlagebereich - Kurzexposè - Auf

Mehr

EXXECNEWS. Stichworte - Kriterien Bewertung Kommentar. 1. Emissionshaus O.K. Leistungsbilanz (aktuell) vorhanden

EXXECNEWS. Stichworte - Kriterien Bewertung Kommentar. 1. Emissionshaus O.K. Leistungsbilanz (aktuell) vorhanden EXXECNEWS Rating: Geschlossene Fonds im Check Paribus Hochschulportfolio Bayern - Paribus Capital GmbH Präambel Der im folgenden untersuchte Fonds wird inhaltlich unter Berücksichtigung wirtschaftlicher

Mehr

HCI Hammonia Francia - Tranche 2012

HCI Hammonia Francia - Tranche 2012 Schiffe Immobilien Energie HCI HAMMONIA FRANCIA TRANCHE 2012 HCI Hammonia Francia - Tranche 2012 Prospektergänzung Nachträge nach 11 Verkaufsprospektgesetz zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt

Mehr

Immobilieninvestition in Deutschland: Bestandshaltung versus Projektentwicklung

Immobilieninvestition in Deutschland: Bestandshaltung versus Projektentwicklung Immobilieninvestition in Deutschland: Bestandshaltung versus Projektentwicklung Wien 4. Österreichischer Kongress 18. Februar 2009 Allgemeine Statements Deutscher Markt gilt als stabil Ergebnis einer Umfrage

Mehr

Lassen Sie die Depots Ihrer Kunden nicht austrocknen! Herzlich Willkommen zur Hidden Champions Tour 2012. Jürgen Dumschat AECON Fondsmarketing GmbH

Lassen Sie die Depots Ihrer Kunden nicht austrocknen! Herzlich Willkommen zur Hidden Champions Tour 2012. Jürgen Dumschat AECON Fondsmarketing GmbH Lassen Sie die Depots Ihrer Kunden nicht austrocknen! Herzlich Willkommen zur Hidden Champions Tour 2012 Jürgen Dumschat AECON Fondsmarketing GmbH 1 Vielfalt könnte helfen kommt aber nur selten vor 2 Vielfalt

Mehr

PERFORMANCE-BERICHT 2014 HCI CAPITAL AG

PERFORMANCE-BERICHT 2014 HCI CAPITAL AG PERFORMANCE-BERICHT 2014 HCI CAPITAL AG PERFORMANCE-BERICHT INHALTSVERZEICHNIS 01. VORWORT DES VORSTANDS / S.4 02. DIE HCI CAPITAL AG AUF EINEN BLICK / S.7 03. ANGABEN AUF KVG-EBENE / S.8 04. ANGABEN JE

Mehr

HTB Sechzehnte Hanseatische Schiffsfonds GmbH & Co. KG. Kurzexposé

HTB Sechzehnte Hanseatische Schiffsfonds GmbH & Co. KG. Kurzexposé HTB Sechzehnte Hanseatische Schiffsfonds GmbH & Co. KG Kurzexposé Die Highlights Erster Kurzläufer von HTB: geplante Laufzeit von nur 7 Jahren ab Vollinvestition Sicherheit durch Diversifikation und Investition

Mehr

Ergebnisse Investorenumfrage 2015 Investitionsstrategien institutioneller Investoren am deutschen Wohnimmobilienmarkt

Ergebnisse Investorenumfrage 2015 Investitionsstrategien institutioneller Investoren am deutschen Wohnimmobilienmarkt Ergebnisse Investorenumfrage 2015 Investitionsstrategien institutioneller Investoren am deutschen Wohnimmobilienmarkt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Fragestellung und Profil der Befragten 2.

Mehr

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003

Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 Leistungsbilanz-Basistableau per 31.12.2003 HGA Capital Grundbesitz und Anlage GmbH Rosenstraße 11 20095 Hamburg Gegründet: 1972 Gesellschafter: HSH N Real Estate AG, Hamburg (100%) Gesellschafter der

Mehr

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 Fachmarkt-Investmentreport Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Fachmarkt-Investmentreport Februar 2016 2 Renditen für Fachmarktprodukte weiter rückläufig Headline Transaktionsvolumen

Mehr

Ein neuer Baustein für Ihre sichere Zukunft BVT-PB Top Select Fund IV

Ein neuer Baustein für Ihre sichere Zukunft BVT-PB Top Select Fund IV Ein neuer Baustein für Ihre sichere Zukunft BVT-PB Top Select Fund IV Das Fundament Informieren Sie sich jetzt über eine produktive Anlage als soliden Baustein für Ihr persönliches Konzept zur Zukunftssicherung

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie ein Muster für ein Beratungsprotokoll (Musterprotokoll), das Sie gerne als Grundlage für die Erstellung Ihres Formulars verwenden können. Bitte beachten

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT REALE WERTE Fonds 12

KURZANALYSE. PROJECT REALE WERTE Fonds 12 KURZANALYSE PROJECT REALE WERTE Fonds 12 1 Disclaimer: Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Um die Aussagen und Ergebnisse der Analyse nachvollziehen

Mehr

Investmentstrategien, Marktzugang

Investmentstrategien, Marktzugang Investmentstrategien, Marktzugang und Perspektiven Klaus Fickert, Geschäftsführer König & Cie. SCOPE CIRCLES Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds König & Cie.. Wohnwerte Deutschland SCOPE

Mehr

Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Veranlagen

Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Veranlagen Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Erste Immobilienfonds Veranlagen ERSTE IMMOBILIENFONDS in echte Werte investieren Immobilien haben immer Saison. Ein Grundstück, die eigene Wohnung, das eigene

Mehr

Individuelle Vermögensbildung und Altersvorsorge

Individuelle Vermögensbildung und Altersvorsorge Individuelle Vermögensbildung und Altersvorsorge Mehr Sicherheit für Ihr Vermögen: Die Rolle geschlossener Fonds im Portfolio privater Anleger und Unternehmen Aktuelle Gestaltungsmöglichkeiten für Gesellschafter-Geschäftsführer

Mehr

Mehr Rendite. Weniger CO 2. So sieht eine exzellente Anlage heute aus.

Mehr Rendite. Weniger CO 2. So sieht eine exzellente Anlage heute aus. 1 Low Carbon. Klimafreundlich. Renditestark. Technologiefonds mit nachhaltiger Erfolgsperspektive. Mehr Rendite. Weniger CO 2. So sieht eine exzellente Anlage heute aus. Kohle, Gas und Erdöl belasten das

Mehr

Informationen zu Beteiligungen

Informationen zu Beteiligungen Informationen zu Beteiligungen Was ist eine geschlossene Fondsbeteiligung Bei der ganzheitlichen privaten Finanzplanung hat sich in den letzten Jahre eine Anlageklasse als wichtiger Vermögensbaustein etabliert:

Mehr

Schiffsbeteiligungen Tonnagesteuer wird zum Bumerang Von der Finanzverwaltung droht weiteres Ungemach für gebeutelte Investoren

Schiffsbeteiligungen Tonnagesteuer wird zum Bumerang Von der Finanzverwaltung droht weiteres Ungemach für gebeutelte Investoren Schiffsbeteiligungen Tonnagesteuer wird zum Bumerang Von der Finanzverwaltung droht weiteres Ungemach für gebeutelte Investoren (Hamburg/Bremen 25. November 2011) Für Anleger in Geschlossenen Schiffsbeteiligungen

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Wattner SunAsset 2. Kurzanalyse. erstellt am: 6. September 2010. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh

Wattner SunAsset 2. Kurzanalyse. erstellt am: 6. September 2010. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Kurzanalyse Wattner SunAsset 2 erstellt am: 6. September 2010 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45

Mehr

ÖKORENTA Neue Energien VII DEUTSCHLANDS ÄLTESTE RATING-AGENTUR FÜR GESCHLOSSENE FONDS GEGRÜNDET 1973 +++ Ökorenta AG. Urteil.

ÖKORENTA Neue Energien VII DEUTSCHLANDS ÄLTESTE RATING-AGENTUR FÜR GESCHLOSSENE FONDS GEGRÜNDET 1973 +++ Ökorenta AG. Urteil. A N A L Y S E DEUTSCHLANDS ÄLTESTE RATING-AGENTUR FÜR GESCHLOSSENE FONDS GEGRÜNDET 1973 Ökorenta AG ÖKORENTA Neue Energien VII Urteil sehr gut Oktober 2011 Die G.U.B.-Analyse n Initiator und Management

Mehr

Solvency II. Das Ende der Beteiligung von Versicherungen an Immobilienfonds? Die Sicht der Praxis

Solvency II. Das Ende der Beteiligung von Versicherungen an Immobilienfonds? Die Sicht der Praxis Das Ende der Beteiligung von Versicherungen an Immobilienfonds? Die Sicht der Praxis Solvency II Dr. Kay Mueller CFO, Allianz Real Estate Handelsblatt Jahrestagung Immobilienwirtschaft Berlin, 10. Juni

Mehr