MiFID Ihre Chance zur Optimierung der Kundenberatung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MiFID Ihre Chance zur Optimierung der Kundenberatung"

Transkript

1 Interactive Data Managed Solutions MiFID Ihre Chance zur Optimierung der Kundenberatung Risk of Recommendation low middle high quirin bank Kunden optimal zufriedenstellen Neue Produktstruktur Flexible Datenauslieferung mit PrimeContent

2 Inhalt Editorial Carsten Dirks Vorstand Vertrieb Interactive Data Managed Solutions AG Solutions Online Brokerage Internaxx unterstützt Privatinvestoren mit neuer Finanzrubrik 6 Private Banking quirin bank: Kunden optimal zufriedenstellen 7 Corporation Regularien MiFID - Ihre Chance zur Optimierung der Kundenberatung 4 Wachstum Mehr als 20 neue Kunden in Nordamerika 8 Products Neue Produktstruktur Flexible Datenauslieferung mit PrimeContent 8 PrimeTerminal Noch mehr Daten und Funktionalitäten 9 Markets Regularien MiFID - Die Branche bringt sich in Stellung 10 Sehr geehrte Damen und Herren, es dauert nicht mehr lange: Im November 2007 muss MiFID (Markets in Financial Instruments Directive) innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums umgesetzt sein. Die Branche bereitet sich intensiv auf die künftigen Anforderungen vor. Interactive Data Managed Solutions unter stützt sie mit einem neuen Angebot: Die neue MiFID Advisor Suite richtet sich insbesondere an Banken und Finanzdienstleister, die die Conduct of Business-Regelungen der MiFID zum Anlass nehmen, gleichzeitig ihre Kundenberatung und internen Workflows zu optimieren. Mehr dazu erfahren Sie auf Seite 4. Eine maßgeschneiderte Beraterlösung von Interactive Data Managed Solutions nutzt die quirin bank AG bereits für die Optimierung ihrer Beratungsprozesse und internen Workflows: Die Berliner Privatbank arbeitet mit dem Advisor System, das sich für eine effiziente Verwaltung von Kundenportfolios und gleichzeitig für Beratungszwecke einsetzen lässt. Lesen Sie auf Seite 7 im Interview mit Vorstand Stefan Spannagl, wie die individuell zugeschnittene Beratungssoftware das Geschäftsmodell des neuen Private Banking effektiv unterstützt. Im April 2007 hat Interactive Data Managed Solutions sein Produktuniversum neu gegliedert (compass, März 2007). Aus der vorherigen Struktur wurden die vier neuen Produktbereiche PrimePortal, PrimeTerminal, PrimeContent und PrimeDeveloper. In dieser und den nächsten Ausgaben von compass wollen wir Ihnen Strategie und Ausrichtung der einzelnen Produktbereiche vorstellen. Herausgeber Verantwortlich für den Inhalt Redaktion Grafik, Layout, Produktion Bildquellen Kontakt Interactive Data Managed Solutions AG, vertreten durch Stephan Wolf Stephan Wolf Christina Lotz, Iris Klose Karin Lange, Design Intelligence Interactive Data Managed Solutions, Karin Lange ( Titelbild) Interactive Data Managed Solutions AG Sandweg Frankfurt am Main Germany Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Registergericht Frankfurt am Main, Registernummer 49611, Ust-ID-Nr. DE Interactive Data Managed Solutions AG übernimmt keine Haftung für Irrtümer. Copyright 2007 Interactive Data Managed Solutions AG. Herzlichst Ihr Carsten Dirks 2 3

3 Regularien MiFID Ihre Chance zur Optimierung der Kundenberatung Die Direktive Markets in Financial Instruments (MiFID) wurde von der EG-Kommission verabschiedet, um Transparenz, Wettbewerb und Anlegerschutz in Europa zu verbessern. Dennoch wird sie von zahlreichen Finanzinstituten in erster Linie als umzusetzendes Regularium sowie als Zeit- und Kostenfaktor wahrgenommen. Das Frankfurter efinance Lab hat 2006 und 2007 rund 200 Finanzinstitute befragt und kommt in seiner aktuellen Studie Die Umsetzung der MiFID in der deutschen Finanzindustrie zu dem Fazit: Es befassen sich mehr Firmen als im Vorjahr mit der Analyse der Auswirkungen der MiFID auf die Strategie der Wert von 48% (Vorjahr 30%) unterstützt aber weiterhin die Vermutung dass hier primär ein regulatorischer Umsetz ungszwang gesehen wird. MiFID Advisor Suite: Modulare Lösung für MiFID-konformen Beratungsworkflow Statt einer Last kann MiFID eine Chance für die Finanzbranche sein. Das gilt vor allem für jene Institute, die die Regulationsanforderungen zur Optimierung ihrer Kundenberatung und zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen nutzen möchten. Ein guter Ansatzpunkt ist Artikel 19 (Conduct of Business) der MiFID, der eine Reihe von Verhaltensregeln für die Beratung von Endkunden beschreibt. Von der MiFID profitieren kann ein Finanzinstitut, wenn es seine Beratungsprozesse MiFIDkonform gestaltet und es schafft, gleichzeitig die Effizienz und die Vertriebsorientierung zu steigern. MiFID-konformer Beratungsworkflow und mehr Um Finanzinstitute dabei zu unterstützen, Wettbewerbsvorteile zu erlangen, bietet Interactive Data Managed Solutions eine modulare Lösung zur Abbildung eines MiFID-konformen Beratungs- und Investitionsworkflows. Die MiFID Advisor Suite umfasst Kundenklassifizierung, Angemessenheitsprüfung, Portfoliobewertung, Dokumentation und kontinuierliche Kundenbetreuung. Sie kann nach kundenindividuellen Anforderungen maßgeschneidert werden und integriert reale Marktdaten sowie bankinterne Informationen. Zudem enthält sie die erforderliche Finanzmathematik, um beispielsweise eine Angemessenheitsprüfung für ein bestimmtes Anlegerprofil vorzunehmen. Nach MiFID muss der Finanzberater zunächst eine qualifizierte Kundenklassifizierung durch führen. Das Conduct of Business -Modul der MiFID Advisor Suite unterstützt den Berater hierbei mit einem strukturierten Kundenklassifizierungsprozess über eine nutzerfreundliche Oberfläche. Erfasst werden die finanzielle Situation des Kunden sowie seine Investitionserfahrung und -ziele. Diese Angaben werden mit einer Zeitangabe dokumentiert und nahtlos in das nächste Modul integriert. Das zentrale Suitability Check -Modul bewertet eine Investitionsempfehlung im Hinblick auf das Anlegerprofil des Kunden. Hierzu kann ein bestehendes Kundenportfolio oder ein Musterportfolio, das der Kundenklassifikation des Investors entspricht, berücksichtigt werden. Dabei wird eine MiFID-konforme Risikoklasseneinteilung der Wertpapiere zugrunde gelegt. Berater und Kunde bekommen sofort angezeigt, wie die Investition die Struktur des Portfolios verändern würde und ob die Investition angemessen ist. Dazu nutzt das Suitability Check -Modul aktuelle Finanzmarktdaten und Produktdatenblätter in leicht verständlichen grafischen Darstellungen. Die Bewertungen werden mit Datum archiviert und können zusätzlich als attraktives Handout an den Kunden weitergegeben werden. Das Portfolio Valuation -Modul ermöglicht dem Berater, die Wertentwicklung der Kundenportfolios effizient und konstant zu beobachten. Dazu lassen sich detaillierte Dokumentationen auch für den Investor erstellen. Zugriff auf diese Dokumentationen bietet das Documentation Archive -Modul. Dazu gehören beispielsweise die Ergebnisse der Kundenklassifizierung, die Portfolio Valuation Reports oder Produkt-Factsheets. Um den Beratungsprozess nicht nur effizienter zu machen, sondern auch das Vertriebspotenzial zu erhöhen, wird das Cross-Selling -Modul eingesetzt. Mittels Alerting-Funktionalität kann das Portfolio des Investors kontinuierlich und effizient überwacht werden und liefert so vertriebliche Anknüpfungspunkte für den Berater. Datenflut zielführend visualisieren Durch den systemgestützten, MiFID-konformen Workflow kann die Effizienz in der Beratung gesteigert werden. Alle Informationen zu Investor, Beratungsprozess, empfohlenen Anlagen und ausgeführten Handlungen sind schnell und umfassend verfügbar. Einige Experten fürchten, dass die von MiFID geforderte Transparenz zu stärkerer Bürokratisierung und einer wachsenden Informationsflut führt, die für den Anleger nicht mehr zu handhaben sind. Tatsächlich bringen mehr Informationen allein nicht viel, wenn sie nicht im richtigen Kontext stehen und nicht zielführend dargestellt werden. Deshalb beschränkt sich die MiFID Advisor Suite nicht auf die Abbildung eines Workflows und die Integration von Marktdaten. Bei allen Modulen wurde viel Wert auf attraktive und übersichtliche Visualisierung gelegt, um eine schnelle Orientierung und überzeugende Kundenberatung zu ermöglichen. Denn derjenige Finanzberater kann seine Kunden besser beraten und Wettbewerbsvorteile erzielen, der nicht nur selbst schnell die Übersicht hat, sondern sie dem Kunden auch überzeugend vermitteln kann. Dabei hilft die Strategie von Interactive Data Managed Solutions, Finanzdaten und Informationen durch die richtige Darstellungsform Bedeutung zu geben. Alles rund um MIFID MiFID soll bis November 2007 im europäischen Wirtschaftsraum umgesetzt sein. Die Interactive Data Corporation bietet ein breites Servicespektrum, um Kunden dabei zu unterstützen, ihren Verpflichtungen aus MiFID nachzukommen. Zu folgenden MiFID-Anforderungen halten die verschiedenen Geschäftsbereiche von Interactive Data Lösungen bereit: Vorhandelstransparenz Nachhandelstransparenz Nachweis der Best Execution Wahl des Handelsplatzes Dokumentation Conduct of Business, Kundenklassifikation Transaktions-Reporting Management von Interessenskonflikten und Risiken Weitere Informationen: 4 5

4 Online Brokerage Internaxx unterstützt Privatinvestoren mit neuer Finanzrubrik Private Banking Kunden optimal zufriedenstellen Interview mit Stefan Spannagl, Vorstand Bankbetrieb und Business Process Outsourcing bei der quirin bank AG Der luxemburgische Online Broker Internaxx hat seine Website um eine neue Finanzrubrik erweitert. Das Angebot auf richtet sich speziell an international ausgerichtete und im Ausland lebende Privatinvestoren. Damit hat sich Internaxx ein Joint Venture von TD Waterhouse und Fortis auf den Aktienhandel für diese spezielle Zielgruppe spezialisiert. Investoren profitieren von einem breiten Finanzinformationsangebot, das ihnen die Möglichkeit für intelligente Analysen und komfortable, eigenständige Entscheidungen bietet. Dabei unterscheidet Internaxx zwischen drei Gruppen, die gemäß ihrer Transaktionsintensität maßgeschneiderte Informationspakete und Funktionalitäten nutzen können. Das Online-Angebot umfasst ein breites Spektrum an Marktinformationen, das 14 große Bör -sen in Europa und den USA einschließt, darunter Frankfurt (Xetra), New York, London, Amsterdam oder Brüssel. Weiterhin können Nachrichten von Dow Jones Newswires, technische Analysereports von Trading Central und Aktienberichte US-amerikanischer Unternehmen von Standard & Poor s Research genutzt werden. Alle Informationen sind auf Deutsch, Niederländisch, Englisch und Französisch verfügbar. compass: Die quirin bank steht für ein neues Geschäftsmodell innerhalb des Private Banking. Wie definieren Sie den Begriff des neuen Private Banking und was macht Ihr Angebot so besonders? Stefan Spannagl: Die quirin bank steht für ein neues faires und transparentes Private Banking. Als erste Bank in Deutschland erstatten wir unseren Kunden alle Vertriebs- und Bestandsprovisionen zurück. Der Anleger zahlt für unsere Leistungen mit einer monatlichen Flatrate. Dafür wird er unabhängig und objektiv beraten, so wie das bisher nur für Millionenvermögen möglich war. Da wir nicht von Ausgabeaufschlägen und sonstigen Gebühren leben, können wir kostenarme, renditestarke Produkte anbieten zum Nutzen unserer Kunden. Deren Depots können sich in der Regel deutlich besser entwickeln, als dies bei herkömmlichen Banken der Fall ist. So schaffen wir einmalige Win-Win-Situationen für Kunde und Bank. compass: Welche Rolle spielt bei der Kundenberatung die IT, und welche Services von Interactive Data Managed Solutions nutzen Sie hier? Diese Informationsplattform ist bislang einzigartig in Europa. Während andere Broker ihren Kunden Streaming Quotes und Analysen anbieten, die auf ihre jeweiligen lokalen Märkte begrenzt sind, deckt Internaxx die europäischen und nordamerikanischen Märkte ab. Wir sind der einzige Anbieter, der aktiven Privatinvestoren solche Einblicke in internationale Märkte ermöglicht, die vorher nur professionellen Investoren vorbehalten waren, sagt Robert Glaesener, General Manager bei Internaxx. Interactive Data Managed Solutions hat die Lösung, die auf der Finanzmarktdatenplattform Market Data Gateway aufsetzt, entwickelt und implementiert. Maßgeschneiderte Informationen und Funktionaliäten Stefan Spannagl: Die IT spielt eine große Rolle, weil der Kunde Schnelligkeit, Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Abwicklung sämtlicher Bankaufgaben als selbstverständlich voraussetzt. Das heißt für uns als moderne Privatbank, dass sämtliche technischen Abläufe hundertprozentig sitzen müssen, um unsere Kunden optimal bedienen und zufriedenstellen zu können. Wir nutzen mit dem Advisor System eine Lösung von Interactive Data Managed Solutions, die Anforderungen von Kunden, Beratern und Controllern abdeckt. Im Kundenbereich liegt der Schwerpunkt in der Darstellung des Depots und der Kommunikation mit dem Berater. Dem Berater wiederum stehen umfangreiche Analysefunktionen zur Verfügung, damit die hohe Qualität der Beratung gewährleistet werden kann. Am Ende einer Analyse kann der Berater einem oder mehreren Kunden die Ergebnisse als persönliche Nachricht zustellen. Controller schließlich überwachen die Kommunikation des Beraters mit seinen Kunden und stellen sicher, dass es keine Konflikte gibt. Stefan Spannagl Vorstand Bankbetrieb quirin bank AG Privatinvestoren erhalten umfangreiche Informationen für adäquate Handelsentscheidungen. Mit seinem differenzierten Angebot richtet sich Internaxx an drei Zielgruppen unter den Privatinvestoren: Neben Standard Usern werden Frequent Trader, die bis zu 30 Mal pro Jahr handeln, und Active Trader mit einem Handelsvolumen von mindestens 200 Transaktionen jährlich angesprochen. Sie erhalten genau auf ihre Belange zugeschnittene Services und Informationen von verzögerten Daten für Standard User bis hin zu Level 2 Echtzeit- Daten für Active Trader. Letztere erhalten nach einmaliger Registrierung unbeschränkten Zugang zu umfangreichen Informationen, beispielsweise im Push-Verfahren ausgelieferten Streaming Level 2- Preisen. compass: Welche Anforderungen haben Sie innerhalb Ihres Beratungskonzepts an Customer Relationship Management-Funktionen? Stefan Spannagl: Generell sollten börsenrelevante und andere wichtige Informationen zeitnah, individuell und auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sein. Bei der quirin bank verfolgen wir heute schon diesen Ansatz. Unsere feste Überzeugung ist: Pauschallösungen funktionieren im gehobenen Private Banking-Bereich nicht hier stehen Qualität, Transparenz und individuelle Betreuung im Vordergrund. compass: Welcher Mehrwert entsteht hier für Ihre Kunden? Für Frequent Trader und Active Trader steht außerdem der sogenannte Market Monitor zur Verfügung. Diese Lösung ist mit einem Terminal für professionelle Nutzer vergleichbar und bietet einen guten Überblick über die Aktienmärkte. Investoren können Echzeit-Watchlisten aufbauen und Alerts auf ausgewählte Aktien setzen. Zudem werden sie mit Nachrichten, Unternehmensberichten oder technischen Analysen versorgt. Interactive Charts mit Live Streaming Quotes helfen, die Entwicklung von Aktien und Kursen zu beobachten oder die Märkte zu analysieren. So können Privatinvestoren Märkte besser bewerten und selbstständig kluge Handelsentscheidungen treffen. Stefan Spannagl: Das Wichtigste ist, dass der Berater das Depot des Kunden ständig im Blick hat und fortlaufend betreut. Dabei ist ein regelmäßiger Austausch über Chancen und Risiken erwünscht und sinnvoll. Der Kunde kann sich darauf verlassen, dass sein Berater ihn über jüngste Entwicklungen informiert, und hat so einen eigenen Börsenprofi an seiner Seite, mit dem er sich über sein Portfolio austauschen kann. compass: Sind künftig Weiterentwicklungen geplant? Stefan Spannagl: Künftig können wir uns vorstellen, dass der Berater über HTML-basierte Lösungen mit wichtigen Informationen auf dem Handy des Kunden erscheint. Zeit- und ortsnäher kann Finanzberatung nicht erfolgen. 6 Weitere Informationen: Weitere Informationen: 7

5 Wachstum Mehr als 20 neue Kunden in Nordamerika 2006 hat Interactive Data Managed Solutions zahlreiche neue Kunden in Nordamerika gewonnen, darunter ABC News, Cargill, Chicago Board Options Exchange, Comcast, Conde Nast Portfolio.com, The Philadelphia Stock Exchange und Zecco.com sowie weitere führende Medienportale, Börsen und Finanzdienstleistungsportale. Damit ist die Anzahl der Kunden in dieser Region auf mehr als 40 gestiegen. Zertifikaten, Markttrends zu erkennen und gibt ihnen eine stabile Basis für die Entwicklung zukünftiger Produkte. Weitere Vorteile sind die bessere Messbarkeit von Marketingkampagnen, Wettbewerbsanalysen und die Kontrolle des eigenen Erfolgs auf dem Wertpapiermarkt. Über den Funds Statistics Service erhalten Kunden statistische Daten zu den Fondsmärkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Service liefert Antworten auf Fragen wie: Welche Fondsarten wachsen durch positiven Cashflow? Wie hoch ist die Nachfrage für ein bestimmtes Produkt im Vergleich zum Gesamtmarkt? Er ist damit ein wertvolles Tool etwa für Marketing und Produktmanagement von Investmentfirmen. Weitere Informationen: Angesichts des breiten Produktangebots von Interactive Data Managed Solutions stehen die Chancen auf den nordamerikanischen Märkten auch weiterhin gut. Zu den erhältlichen Features zählen beispielsweise hoch entwickelte Möglichkeiten, um Portfoliobewegungen nachzuvollziehen, oder intuitiv bedienbare Applikationen für das Screening von Aktien, Fremdkapital oder Derivaten. Die Anwendungen stehen in zahlreichen Sprachen und für viele Währungen zur Verfügung. PrimeTerminal PrimeTerminal Noch mehr Daten und Funktionalitäten Neue Produktstruktur Flexible Datenauslieferung mit PrimeContent PrimeContent Interactive Data Managed Solutions hat seine PrimeTerminal Professional Edition um zusätzliche Datenpakete und Funktionalitäten erweitert. Die Kunden profitieren damit direkt von der Zugehörigkeit zum Interactive Data-Konzern, da weitere Content-Angebote von anderen Geschäftsbereichen integriert wurden. So können nun auch die Börsen Bombay, Shanghai, Tokio, Prag und Budapest optional von einzelnen Anwendern bezogen werden. Im Zuge der Reorganisation seiner Produktstruktur hat Interactive Data Managed Solutions im April 2007 vier neue Produktlinien vorgestellt: PrimeContent, PrimeTerminal, PrimePortal und PrimeDeveloper. Mit PrimeContent wurde das Angebot reiner Content-Auslieferung in verschiedenen Formaten erweitert. Zudem stellt PrimeContent die Technologie zur Distribution von Inhalten zur Verfügung: Contribution Suite, die Kontributionsplattform von Interactive Data Managed Solutions, eignet sich sowohl für Content Management als auch für die Distribution von Informationen. Damit können Finanzinstitute von dem flexiblen System profitieren, das die effiziente Auslieferung von Daten an zahlreiche Empfänger ermöglicht, ohne dass verschiedene Protokolle angewendet werden müssen. Bereits erhältlich sind historische Daten für Indizes und Aktien sowie Referenz- und statistische Daten für Retailderivate und Fonds. Je nach Kundenanforderung lassen sich die Auslieferungsmodalitäten individuell anpassen und ermöglichen so ein hohes Maß an Flexibilität. Aktuell bietet PrimeContent Daten über vier verschiedene Content-Dienste an, die je nach Bedarf unterschiedlich zusammengestellt und unter anderem über Contribution Suite bezogen werden können: Der Price History Service liefert historische Daten für Aktien und Indizes der großen europäischen und amerikanischen Märkte für die letzten fünf Jahre aus. Der Referenzdaten-Service für Fonds und Derivate umfasst Referenzdaten von etwa deutschen und österreichischen Investmentfonds sowie mehr als Retailderivate weltweit. Der Derivatives Statistics Service bietet umfangreiche Analysen zu Umsatzdaten von Wertpapieren im deutschen Markt. Die Applikation ermöglicht Emittenten von Optionsscheinen und Weltweit 130 Kontributoren stellen Devisenkurse, Geldmarktsätze, Interbank Rates, Rentenkurse und Renditen sowie Kurse für Edelmetalle. Neben dem Zugang zu den Daten selbst erhalten Kunden über neue GTIS-Screens auch einen direkten Überblick über die angebotenen Quotierungen und können die Preise einzelner Kontributoren direkt aufrufen. Als neues optionales Paket sind Corporate Actions verfügbar. Neuen Content liefern zudem zusätzliche Nachrichtenpakete von Dow Jones, APA, dpa-afx und weiteren Nachrichtenanbietern. Anwender können darüber hinaus nun optional auf das vierstufige Industry Classification Benchmark (ICB) Sektor-Klassifikationsschema von Dow Jones Indexes und FTSE zugreifen. Zudem hat Interactive Data Managed Solutions die Funktionalitäten des Terminals erweitert: So sind jetzt auch Tastaturkürzel, zusätzliche Zeiträume sowie Nettoveränderungen in den Performance Charts und weitere Aufruf- und Darstellungsformen für Index-Zusammensetzungen verfügbar. Damit wurde PrimeTerminal in der Professional Edition hinsichtlich seiner Inhalte und Funktionalitäten noch internationaler und konsequenter an den Anforderungen von Asset Managern und Privatkundenberatern ausgerichtet. Die neuen Börsen, Corporate Actions, Newspakete und das ICB-Sektorschema können für einzelne Nutzer ab sofort nach Bedarf freigeschaltet werden. Die neuen Funktionalitäten und GTIS-Screens erhalten die Kunden des Standardterminals automatisch mit dem nächsten Update der web-basierten Software. Tastaturkürzel PrimeTerminal kann jetzt auch über Tastaturkürzel bedient werden. Neben den gängigen Standardkürzeln zählen dazu beispielsweise: Clips öffnen F3 Full Quote öffnen F4 Chart-Clip öffnen F5 News-Clip öffnen F6 Times & Sales-Clip öffnen F7 Orderbuch öffnen F8 Alert-Clip öffnen F9 Listen-Clip öffnen F11 Performance-Chart öffnen Charts Strg Cursor links herauszoomen Strg Cursor rechts hineinzoomen Strg Pos1 Originalgröße anzeigen 8 Weitere Informationen: 9

6 Regularien MiFID Die Branche bringt sich in Stellung Die MiFID (Markets in Financial Instruments Directive) ist eines der Top-Themen für die europäische Finanzindustrie in Bis zum 1. November 2007 sollen die MiFID-Regularien in der Europäischen Union, Norwegen, Liechtenstein und Island angewendet werden. Noch hinken aber die nationalen Gesetzgebungsverfahren zur Umsetzung der Richtlinie in einigen Ländern hinterher oder wurden erst vor kurzem abgeschlossen. Zudem sind in der MiFID nicht alle Detailfragen geregelt, so dass es in einigen Aspekten nationale Interpretationsspielräume gibt. Das macht es gerade international tätigen Finanzinstituten schwer. Dennoch arbeiten Finanzinstitute in Europa mit Hochdruck daran, die MiFID-Vorgaben rechtzeitig erfüllen zu können. Es wird die Branche Millionen kosten, den Anforderungen zu entsprechen. Zudem ist die interne Umsetzung komplex und mit viel Aufwand verbunden, weil sehr unterschiedliche Organisationsstrukturen und IT-Systeme davon betroffen sind. Laut einer aktuellen Studie von Eurogroup Consulting mit 100 deutschen Banken sagen 90 Prozent der befragten Finanzinstitute, MiFID habe bei ihnen höchste Priorität. Die Studie nennt darüber hinaus Kosten für die Umsetzung der Finanzrichtlinie von durchschnittlich 1,5 Millionen Euro pro Bank. Die Zielsetzung der MiFID ist klar: verbesserter Anlegerschutz, verstärkter Wettbewerb und eine Harmonisierung des europäischen Finanzmarktes. Diese Anliegen treffen in der Finanzbranche auf breite Unterstützung. Die tatsächlichen Auswirkungen von MiFID sind aber noch nicht vollständig abzusehen. Mehr Wettbewerb bei Marktdaten und Handelsplätzen Bereits jetzt ist absehbar, dass durch die MiFID-Vorschriften zur Vor- und Nachhandelstransparenz und zur Best Execution neue und mehr Pricing Venues entstehen werden. Derzeit werden geschätzte 30 bis 50 Prozent des Aktienhandels in Europa außerhalb der Börsenplätze abgewickelt. Wenn das der Fall ist, und diese derzeit nicht berichteten Daten künftig veröffentlicht werden müssen, wird sich das Volumen an Preisdaten etwa verdoppeln. Zudem sind neue Pricing Venues in der Entstehung begriffen. Als Beispiele sind die bereits angekündigten Initiativen von BOAT, Turquoise, Euronext, London Stock Exchange, Deutscher Börse, Equiduct, Instinet und der Wiener Börse zu nennen. Es ist zu erwarten, dass es nicht bei diesen Initiativen bleiben wird. Die Entstehung von Multilateral Trading Facilities (MTF) und Systematic Internalisers (SI) sowie die neue Veröffentlichungspflicht der bestehenden MTFs werden dafür sorgen, dass zusätzliche große Mengen an Preisdaten entstehen. Das wird dazu führen, dass die Marktdatenvendoren ihren Kunden viel mehr Daten und neue Datenfeeds zur Verfügung stellen müssen. So wird auch der Geschäftsbereich Real-Time Services von Interactive Data über PlusFeed, den konsolidierten Daten-Feed mit niedriger Latenzzeit, Vor- und Nachhandelspreisinformationen aus zusätzlichen Quellen sammeln und ausliefern. Dadurch können Kunden die Daten zahlreicher Handelsplätze unkompliziert aggregieren und eine umfassende Übersicht über die Marktaktivitäten generieren. Zudem plant Interactive Data, einen neuen Tickdaten-Speicher mit Vor- und Nachhandelsinformationen einzusetzen. Dieser wird Daten speichern, die ab dem 1. November 2007 eingehen. Damit können Finanzinstitute den besten Ausführungspreis unter den zahlreichen Handelsplätzen identifizieren, um so den Richtlinien zur Auftragsausführung zu entsprechen. Der Tickdaten-Speicher hilft außerdem bei der periodischen Bewertung der Handelsplätze, die die Finanzinstitute für ihre Auftragsausführungsrichtlinien von MiFID festgelegt haben. Frage: Durch welche externen Dienstleister wird das Projekt unterstützt? Dienstleister Absolute Häufigkeit (n=58) Relative Häufigkeit in Prozent (%) Beratungsunternehmen Anwaltskanzlei Softwareanbieter Informationsvendoren Makler/Broker Verbände Keine Unterstützung durch externe Dienstleister Sonstige 0 0% 10 25% 20 50% Quelle: efinance Lab: Die Umsetzung der MiFID in der deutschen Finanzindustrie, Frankfurt am Main, % 100% Finanzinstitute suchen Partner Nach eingehender Beschäftigung mit den Anforderungen, die sich aus MiFID ergeben, suchen viele Finanzinstitute nach Spezialisten, die ihnen helfen, die Regularien zeitgerecht zu erfüllen. Den Bedarf an externer Unterstützung zeigt eine aktuelle Studie des efinance Lab in Frankfurt am Main unter 200 Banken in Deutschland: Zur Unterstützung des MiFID-Projekts werden (bzw. sollen) vor allem Verbände, Beratungsunternehmen, Anwaltskanzleien sowie Softwareanbieter als externe Dienstleister beauftragt (werden). Während im Vorjahr noch 44% keine explizite Unterstützung durch externe Dienstleister als erforderlich ansahen, wird aktuell nur noch von 17,2 % der Wertpapierfirmen eine Durchführung des MiFID Projekts in eigener Regie geplant bzw. durchgeführt. Besonders häufig werden Beratungsunternehmen, Softwareanbieter und Informationsvendoren genannt. Interactive Data und seine Geschäftsbereiche sind bereits dabei, Kunden bei der Umsetzung von MiFID professionell zu unterstützen. 10 Mehr Transparenz für den Anleger Für Anleger ist die Richtlinie zu begrüßen. Sie werden eine größere Transparenz erhalten, besser vergleichen können und so auch die günstigeren Konditionen bekommen. Auch haben sie mehr Rechte gegenüber dem Anlageberater, der Frage-, Informations- und Warnpflichten hat und seine Beratung ausführlicher dokumentieren muss. Manche Experten befürchten aber auch eine Bürokratisierung und Informationsflut, die für Anleger nicht mehr zu handhaben ist. Es wird deshalb darauf ankommen, dass Finanzdienstleister die Richtlinie nicht nur als regulatorische Notwendigkeit sehen, sondern sie als Chance nutzen, ihre Kundenberatung zu verbessern und sich damit im Markt zu positionieren. Interactive Data Managed Solutions bietet die MiFID Advisor Suite an (siehe Seite 4), um Finanzinstitute dabei zu unterstützen. Mit Contribution Suite MiFID-Anforderungen entsprechen Zu den Anforderungen, die MiFID stellt, gehört auch Vorhandelstransparenz. Die Vorschrift hierzu besagt, dass Finanzinstitute, die als Systematischer Internalisierer (SI) fungieren, die Börsenkurse ihrer Instrumente publizieren müssen. Mit der Contribution Suite von Interactive Data Managed Solutions können Finanzinstitute die Börsenkurse ihrer Instrumente erfassen und über ihre Websites publizieren oder an andere Marktteilnehmer ausliefern. Die Techno logie ist bereits bei vielen großen internationalen Finanzinstituten erfolgreich im Einsatz. Weitere Informationen: 11

7 Interactive Data Managed Solutions Frankfurt Sandweg Frankfurt/Main Germany Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Helsinki Luotsikatu Helsinki Finland Tel: +358 (0) Fax: +358 (0) London Fitzroy House, Epworth Street London EC2A 4DL United Kingdom Tel: +44 (0) Fax: +44 (0) Madrid C/ María de Molina 37 bis Madrid Spain Tel: +34 (91) Fax: +34 (91) Milan Via Mauro Macchi, Milan Italy Tel: Fax: New York 100 William Street, 17th Floor New York, NY United States of America Tel: Fax: Paris 9, Rue de Téhéran Paris France Tel: +33(0) Fax: +33(0) Zurich Neugasse Zurich Switzerland Tel: +41(0) Fax: +41(0)

Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten

Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten Retail Banking Private Banking Online Broker Emittenten Asset Manager Medienportale Börsen Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten Vertrauen schaffen im

Mehr

Lösungen für Private Banking. Effizientes, erfolgreiches Wealth Management

Lösungen für Private Banking. Effizientes, erfolgreiches Wealth Management Lösungen für Private Banking Effizientes, erfolgreiches Wealth Management Effizienz und Qualität im Private Banking Banken stehen vor der Herausforderung, Effizienz und Qualität im Wealth Management für

Mehr

Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution

Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution Retail Banking Private Banking Online Broker Emittenten Asset Manager Medienportale Börsen Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution Die Balance zwischen Online-Trading und Full-Service

Mehr

für Online Broker Anleger zum Handeln bewegen

für Online Broker Anleger zum Handeln bewegen für Online Broker Anleger zum Handeln bewegen Marktinformationsportale, die verschiedene Kunden ansprechen Führende Online Broker wollen ihren Kunden nicht nur ein umfangreiches Spektrum an Investitionsmöglichkeiten

Mehr

Lösungen für Emittenten. Strukturierte Produkte besser vermarkten

Lösungen für Emittenten. Strukturierte Produkte besser vermarkten Lösungen für Emittenten Strukturierte Produkte besser vermarkten Effizienteres Management und Marketing von Derivaten Nach wie vor sind strukturierte Produkte für viele Finanzinstitute ein interessantes

Mehr

Lösungen für Medienportale. Finanzmarktinformationen, die Leser binden

Lösungen für Medienportale. Finanzmarktinformationen, die Leser binden Lösungen für Medienportale Finanzmarktinformationen, die Leser binden Mit Finanzinformationen Leser und Anzeigenkunden überzeugen Zahlreiche Informationsportale bemühen sich im Internet um die Gunst der

Mehr

Professional. Ihr persönliches Finanzmarktterminal

Professional. Ihr persönliches Finanzmarktterminal Professional Ihr persönliches Finanzmarktterminal Entscheidungsgrundlagen für Anlageberater und Asset Manager Wealth Manager müssen ihre Kunden effektiv und fundiert beraten können, auch wenn Anzahl und

Mehr

Professional Edition. Ihr persönliches Finanzmarktterminal

Professional Edition. Ihr persönliches Finanzmarktterminal Professional Edition Ihr persönliches Finanzmarktterminal Mit PrimeTerminal bessere Anlageentscheidungen treffen Die Anforderungen an Anlageberater und Asset Manager steigen. Es wird immer schwieriger,

Mehr

PRIMETERMINAL. Ihr persönlicher Financial Desktop

PRIMETERMINAL. Ihr persönlicher Financial Desktop PRIMETERMINAL Ihr persönlicher Financial Desktop your personalised financial desktop PRIMETERMINAL Entscheidungsgrundlagen für Anlageberater und Vermögensverwalter Finanzprofis müssen ihre Kunden effektiv

Mehr

für Online Broker Anleger zum Handeln bewegen

für Online Broker Anleger zum Handeln bewegen für Online Broker Anleger zum Handeln bewegen Marktinformationsportale, die verschiedene Kunden ansprechen Führende Online Broker wollen ihren Kunden nicht nur ein umfangreiches Spektrum an Investitionsmöglichkeiten

Mehr

PrimeDeveloper. Einfacher Zugang zu den globalen Finanzmärkten

PrimeDeveloper. Einfacher Zugang zu den globalen Finanzmärkten PrimeDeveloper Einfacher Zugang zu den globalen Finanzmärkten Finanzapplikationen schneller und einfacher entwickeln IT- Abteilungen von Banken, Finanzdienstleistern und Online-Finanzportalen stehen bei

Mehr

Vontobel Best Execution Policy

Vontobel Best Execution Policy Bank Vontobel AG Vontobel Best Execution Policy Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Bank Vontobel (nachfolgend Bank genannt) getroffenen Vorkehrungen zur Erzielung des bestmöglichen

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

für Wealth Management Qualität und Effizienz in der Anlageberatung

für Wealth Management Qualität und Effizienz in der Anlageberatung für Wealth Management Qualität und Effizienz in der Anlageberatung Beratungsqualität im Wealth Management steigern Der Wealth Management Sektor wächst und ist gleichzeitig einem erhöhten Marktdruck durch

Mehr

Lösungen für Emittenten. Strukturierte Produkte besser vermarkten

Lösungen für Emittenten. Strukturierte Produkte besser vermarkten Lösungen für Emittenten Strukturierte Produkte besser vermarkten Effizienteres Management und Marketing von Derivaten Nach wie vor sind strukturierte Produkte für viele Finanzinstitute ein interessantes

Mehr

Interactive Data Managed Solutions. Oktober 2008. ECN Package. Effiziente Anlageberatung

Interactive Data Managed Solutions. Oktober 2008. ECN Package. Effiziente Anlageberatung Interactive Data Managed Solutions USA Effiziente Anlageberatung Innovationen für das Wealth Management ECN Package Inhalt Solutions USA Firstrade Securities beauftragt Interactive Data 6 Corporation Interactive

Mehr

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent.

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Ebenfalls enttäuschend entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie erhöhten sich im ersten

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen.

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. Solutions Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. SIX Financial Information Solutions kombiniert Daten, Prozesse und Software zu optimalen individuellen Lösungen und Dienstleistungen,

Mehr

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können

Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Social Trading mit wikifolio.com Wie Anleger von den besten Handelsstrategien profitieren können Stefan Greunz, Mai 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern

Mehr

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. Verpflichtung zur Nachhandelstransparenz Die Servicekomponenten im Einzelnen Mit Einführung der MiFID Finanzmarkt-Richtlinie

Mehr

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT A L T E R N A T I V E I N V E S T O R I N F O R M A T I O N 365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Sind Institutionelle Investoren

Mehr

Zusammen sind wir stärker

Zusammen sind wir stärker Zusammen sind wir stärker Firmenbeschreibung Interactive Brokers Financial Products S.A. (IBFP) ist im Emissionsgeschäft für strukturierte Produkte in Deutschland tätig. Primär ist sie in der Ausgabe und

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent.

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Dank einer Rendite von 5.61 Prozent im zweiten Quartal erreichen die Pensionskassen eine Performance von 3.35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. Ebenfalls positiv entwickeln

Mehr

Vontobel Private Banking. Advisory@Vontobel

Vontobel Private Banking. Advisory@Vontobel Vontobel Private Banking Advisory@Vontobel Unser Beratungsprozess: Innovation und Expertise Unsere Anlageberatung kombiniert das Beste aus zwei Welten: moderne, innovative, leistungsfähige Informationstechnologie,

Mehr

MiFID R W G V / 2 0 0 6 1

MiFID R W G V / 2 0 0 6 1 Markets in Financial Instruments Directive (Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente) Referent: Ass. jur., Dipl.-BW (FH) Hermann-Josef Krämer Rheinisch- Westfälischer Genossenschaftsverband (RWGV)

Mehr

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform Stuttgart, November 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt? % mittlere 36,80% By 2015, new, external

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG (nachfolgend die Bank genannt)

Mehr

MiFID, Börse und Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft

MiFID, Börse und Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft MiFID, Börse und Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft WM Compliance Tagung 16./17. November 2006 Dr. Detlef Irmen, Vorstand Börse Düsseldorf AG 1 / 11.12.2006

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht. Vontobel Investment Banking

Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht. Vontobel Investment Banking Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht Vontobel Investment Banking 3 Liebe Leserin, lieber Leser Smart Order Routing, Dark Pools, Algo Trading, Low Latency,

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

ECOFIN FINFOX PRO beratungs-software FüR wealth management

ECOFIN FINFOX PRO beratungs-software FüR wealth management ECOFIN FINFOX PRO beratungs-software FüR wealth management FINFOX PRO Beratungs-, Verkaufs- und Monitoring-Tool FINFOX Pro ist eine umfassende, Browser-basierte Softwarelösung zur Strukturierung des Beratungs-,

Mehr

Best Execution Policy

Best Execution Policy Best Execution Policy Union Investment Privatfonds GmbH Union Investment Institutional GmbH Union Investment Luxembourg S. A. Union Investment Real Estate GmbH Union Investment Institutional Property GmbH

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Dezember 2014 Dezember 2014 Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG 1 Diese Grundsätze, die wir

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Market & Sales Intelligence Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Starcom AG wurde vor über 20 Jahren gegründet. Seit über 10 Jahren sind wir für Unternehmen in

Mehr

Neuorientierung auf den Finanzmärkten

Neuorientierung auf den Finanzmärkten Interactive Data Managed Solutions Investmentfonds und Derivate Neuorientierung auf den Finanzmärkten Il Sole 24 Ore PrimeTerminal24 in Italien Neue Kooperation Mehr Fondsdaten für Großbritannien Inhalt

Mehr

BN & Partners Deutschland AG

BN & Partners Deutschland AG BN & Partners Deutschland AG Unternehmenspräsentation BN & Partners Deutschland AG Glaubwürdigkeit durch Unabhängigkeit Reuss Private Group AG / Reuss Private AG Bremgarten (Headquarter) Private Wealth

Mehr

Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A.

Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A. Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A. 1. Einleitung Aufgrund der Umsetzung der UCITS IV Richtlinie 2009/65/EG und ihrer Verordnungen, der Umsetzung der AIFM-Richtlinie 2011/61/EU, des Gesetzes

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014

Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt. 25. August 2014 Gold als Kapitalanlage - Xetra-Gold als Produkt 25. August 2014 Deutsche Börse Commodities 1 Agenda Gold Geschichte Gold Krisen- und Inflationsindikator Gold Portfoliodiversifikation 5%-Empfehlung von

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

intalus.de GOLDENSOURCE SECURITIES & PRODUCTS

intalus.de GOLDENSOURCE SECURITIES & PRODUCTS intalus.de GOLDENOURCE ECURITIE & PRODUCT DIE LÖUNG. AUF EINEN BLICK. Ein globales Referenzdatensystem für alle Instrumenten- und Anlageklassen, einschließlich Aktien, festverzinslicher Wertpapiere, strukturierter

Mehr

fundmanager. pro

<better financial solutions> fundmanager. pro fundmanager pro fundiertes wissen Solide Basis Kontakte Berater Mitarbeiter Fondsgesellschaften Banken Customer Relationship Management Dokumente Die Pohl & Partner Consulting

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Bewertung von Banken und Asset Managern aus der Sicht institutioneller Anleger Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Studienverantwortung: Studienbeschrieb

Mehr

German CFA Society. Ethik, Bildung, Standards

German CFA Society. Ethik, Bildung, Standards German CFA Society Ethik, Bildung, Standards Bildquellen: CFA Institute, Holger Peters (Fotograf), Universität Mannheim (Lehrstuhl Prof. Dr. Daske), German CFA Society Inhalt 3 Ethik, Bildung, Standards

Mehr

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm Asset Manager Workbench Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater waser ipm 1 2 Engage your customers Involve your partners Take control of your business Die aktuellen

Mehr

PAM. Portfolio & Asset Management. Einsatzgebiet

PAM. Portfolio & Asset Management. Einsatzgebiet Portfolio & Asset Management Vermögensverwaltung von A-Z MERKMALE Mandantenfähig Depot-Konsolidierung Kursimport von Reuters, Bloomberg, VWD, Fides oder manuelle Kurserfassung Kursquellen pro Depot wählbar

Mehr

Die Produktpalette von SIX Financial Information. Eine Lösung für jedes Bedürfnis.

Die Produktpalette von SIX Financial Information. Eine Lösung für jedes Bedürfnis. Die Produktpalette von SIX Financial Information Eine Lösung für jedes Bedürfnis. SIX Financial Information ist seit über achtzig Jahren führend in den Bereichen Beschaffung, Veredelung und Vertrieb internationaler

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Relevante Zielgruppen erreichen Kurzvorstellung Dow Jones Corporate Publishing

Relevante Zielgruppen erreichen Kurzvorstellung Dow Jones Corporate Publishing Relevante Zielgruppen erreichen Kurzvorstellung Dow Jones Corporate Publishing Unternehmenskommunikation im Wandel Dialogkompetenz als Erfolgsfaktor Veranstaltung von Dow Jones am 2. Dezember 2009, Frankfurt

Mehr

Produkte und Dienstleistungen

Produkte und Dienstleistungen Produkte und Dienstleistungen Deutsche Payment mehr als nur ein Zahlungsdienstleister Fallbeispiel: Ein Kunde möchte in Ihrem Online- Shop einen Artikel bestellen, bricht aber den Bestellvorgang ab. Unsere

Mehr

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Name: Gotthard Tischner Funktion/Bereich: Vorstand Organisation: cundus AG Sehr geehrter Herr Tischner, Frage 1: Spezifische Anforderungsprofile

Mehr

Intraday Pricing Service. Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit.

Intraday Pricing Service. Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit. Intraday Pricing Service Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit. Der Intraday Pricing Service kombiniert die Leistungsstärke einer hochkarätigen Wertschriftendatenbank mit einem flexiblen Liefersystem für

Mehr

Best Execution Services der Börse Frankfurt

Best Execution Services der Börse Frankfurt Best Execution Services der Börse Frankfurt Pressegespräch 18. Oktober 2007 Rainer Riess, Managing Director Deutsche Börse Agenda 1. Best Execution Venues der Börse Frankfurt 2. Neues Preismodell für den

Mehr

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Dies ist eine sinngemässe deutsche Übersetzung der englischen Originalversion Information on the Order Execution Policy of UBS

Mehr

Schober Targeting System ecommerce

Schober Targeting System ecommerce Schober Targeting System ecommerce Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to

Mehr

Profitieren Sie von unserem Angebot!

Profitieren Sie von unserem Angebot! Direkter traden. Profitieren Sie von unserem Angebot! Courtagegebühren CHF 6.90 Wertschriftentransfer gratis* *Gebühren werden bis zu max. CHF 500 zurückerstattet Online-Trading ist jetzt noch einfacher,

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com:

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: 1. Was genau abonniere ich? Ist es "nur" die Einsicht in ein Musterportfolio oder kann ich darin auch "eigene" Aktien, Indizes u.a. analysieren? Sie abonnieren ein Muster-Portfolio,

Mehr

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel!

Top-Sicherheit, Top-Performance. Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Top-Sicherheit, Top-Performance Mit uns kommen Anleger erfolgreicher ans Ziel! Aktiv performance steuern Sicherheit und Performance mit der Börse München: Wählen Sie den richtigen Börsenplatz für Ihre

Mehr

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company GAM Unsere Dienstleistungen als Management Company Eine Zusammenarbeit mit GAM sichert Ihnen die folgenden Vorteile: Wir stellen Verwaltungsgesellschaftssubstanz und -Dienstleistungen in Luxemburg zur

Mehr

Die größten Aktienbörsen

Die größten Aktienbörsen Die größten Aktienbörsen Aktienhandel in in absoluten Zahlen, Umsatzanteile,, 1990 und 1990 2008 und 2008 Bill. US-Dollar 110 Aktienhandel: 113,6 Bill. US$ 100% 100 90 NASDAQ: 32,1% NYSE Euronext: 29,6%

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Process INQuiries Management System. Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr

Process INQuiries Management System. Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr Process INQuiries Management System Schnelle Klärung von Nachfragen und Reklamationen im Zahlungsverkehr Kostenreduzierung Effizienzsteigerung Kundenzufriedenheit Risikominimierung Ertragssteigerung Reduktion

Mehr

MIFID und der Entwurf des WAG 2007. Dr. Ernst Brandl Brandl & Talos Rechtsanwälte

MIFID und der Entwurf des WAG 2007. Dr. Ernst Brandl Brandl & Talos Rechtsanwälte MIFID und der Entwurf des WAG 2007 Dr. Ernst Brandl Brandl & Talos Rechtsanwälte MIFID - Rechtsgrundlage und Ziel EG- RL 2004/39/EG und Durchführungsbestimmungen auf der Basis des 1999 erstellten Financial

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. Deutsche Asset Management Deutschland

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. Deutsche Asset Management Deutschland Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung Deutsche Asset Management Deutschland Seite 2 1 Einleitung Deutsche Asset Management wird bei der Erfüllung von Aufträgen in Finanzinstrumenten im Namen von Kunden

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

eurex rundschreiben 063/15

eurex rundschreiben 063/15 Datum: 21. April 2015 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Edward Backes T7 von Eurex Exchange: Einführung von Release 3.0 am 23. November

Mehr

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Kurzporträt Dow Jones Newswires ist der weltweit führende unabhängige Anbieter von Realtime-Wirtschafts-, Finanzund marktrelevanten Politiknachrichten und Analysen.

Mehr

Wachstumsförderung mit CRM

Wachstumsförderung mit CRM Wachstumsförderung mit CRM Computerwoche CRM Initiative Feb. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im CRM-Expertenrat und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Wachstumsförderung

Mehr

Produkte. Abweichungs- und Beanstandungsmanagement in der Pharmaindustrie

Produkte. Abweichungs- und Beanstandungsmanagement in der Pharmaindustrie Produkte Abweichungs- und Beanstandungsmanagement in der Pharmaindustrie Abweichungs- und Beanstandungsmanagement in der Pharmaindustrie PAS-CAPA ist eine web-basierte Software für die Qualitätssicherung

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Neue Ideen für die Fonds- und Asset Management Industrie

Neue Ideen für die Fonds- und Asset Management Industrie Neue Ideen für die Fonds- und Asset Management Industrie 1 Operative Beratung Strategische Beratung Wir beraten Sie in strategischen Fragen und überlassen nichts dem Zufall. Unsere zielgerichteten Tools

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management _ DE PRIVATE BANKING BIL Wealth Management Maßgeschneiderte diskretionäre Vermögensverwaltung Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. PRIVATE BANKING BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist auch

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

IT Wirtschaftlichkeit. Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln

IT Wirtschaftlichkeit. Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln IT Wirtschaftlichkeit Themenenabend 01.09.2009 der Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe Köln Wirtschaftlichkeit IT / Olaf Sprenger / IT Controlling T-Mobile Deutschland 01.09.2009 Agenda Herausforderungen

Mehr

EUROPÄISCHE RICHTLINIE ÜBER MÄRKTE FÜR FINANZINSTRUMENTE (MIFID)

EUROPÄISCHE RICHTLINIE ÜBER MÄRKTE FÜR FINANZINSTRUMENTE (MIFID) EUROPÄISCHE RICHTLINIE ÜBER MÄRKTE FÜR FINANZINSTRUMENTE (MIFID) EIN BESSERER ANLEGERSCHUTZ INHALT MEHR TRANSPARENZ FÜR WERTPAPIERDIENSTLEISTUNGEN 3 DIE WICHTIGSTEN THEMEN DER FINANZMARKTRICHTLINIE 4 DIE

Mehr

AIM Software Executive Breakfast

AIM Software Executive Breakfast Leistung schafft Vertrauen AIM Software Executive Breakfast Vontobel Valorenzentrale R. Wietlisbach, 1.0 25. März 2010 Seite 2 Agenda 1 Wer wir sind und was wir bieten 2 VVZ - Vontobel Valorenzentrale

Mehr

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE BEST EXECUTION POLICY DER WALLBERG INVEST S.A. INHALTSVERZEICHNIS: 1 ZIELSETZUNG 2 GEWICHTUNG DER FAKTOREN 2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 2.2 Gewichtung der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER

Mehr

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03%

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS Börsenplatz Kommissionssatz Trades > 250.000 USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% Frankreich, Belgien, die Niederlande (Euronext), Deutschland 29,95 0,08% Alle andere

Mehr

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen No business as usual Ihre Zielgruppe sind institutionelle Investoren, finanzinteressierte Privatanleger, Trader und Finanzentscheider

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr