Management / Marketing. Elektro-Bauleiter KZEI

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Management / Marketing. Elektro-Bauleiter KZEI"

Transkript

1 Management / Marketing Elektro-Bauleiter KZEI

2 2 Elektro-Bauleiter KZEI (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke besucht. KZEI-Diplom Voraussetzung: Alle Kursblöcke besucht und Abschlussprüfung bestanden. Lektionen Lektionen Abschlussprüfung Dauer in h Starkstromanlagen 5 1 Normen / Regeln der Technik 9 1/2 Praktische Messtechnik 9 1/2 Schema- und Apparatekunde / Plankunde 4 1 Ausmass / Kalkulation 9 1 Baustellenorganisation 14 1/2 Führungstechnik / Besprechungswesen 4 1/2 Total Lektionen 54 Abschlussprüfungsdauer in h 5

3 Inhaltsverzeichnis Ausbildungsstufen... 4 Der Elektro-Bauleiter KZEI... 4 Zielpublikum Voraussetzungen... 5 Ausbildungsmodule... 5 Ausbildungsmodule und ihre Inhalte... 6 Abschluss-Prüfung... 8 Kursdaten und Kurszeiten... 9 Preis Allgemeine Bestimmungen... 11

4 4 Ausbildungsstufen Projektleiter Geschäftsführer usw. Bauleitende Tätigkeit Höhere Fachprüfung VSEI Elektro-Teamleiter VSEI Berufsprüfung VSEI Elektro-Bauleiter KZEI Praxis Praxis Lehre als Elektro-Installateur EFZ Lehre als Montage-Elektriker EFZ Der Elektro-Bauleiter KZEI Der Elektro-Bauleiter ist befähigt, eine Arbeitsgruppe selbständig zu leiten. Er kann seine Mitarbeitenden führen, motivieren und sie nach ihren Fähigkeiten einsetzen. Dazu besitzt er gegenüber dem Elektroinstallateur EFZ und dem Montage-Elektriker EFZ vertiefte technische und organisatorische Kenntnisse. Seine Tätigkeit ist auf die praktische Arbeit ausgerichtet. Er muss Bauabläufe kennen, allfällige Störfaktoren erkennen und notwendige Massnahmen einleiten können. Er beherrscht die administrativen Abläufe auf der Stufe Baustellenführung und kennt seine Bedeutung als Schnittstelle zwischen Kunde und Projektleiter. Der Elektro-Bauleiter steht im direkten Kontakt mit dem Kunden, nimmt Kundenwünsche entgegen und kann den Kunden auch beraten.

5 Zielpublikum Voraussetzungen Der Elektro-Bauleiterkurs und dessen Module richten sich an Elektroinstallateure EFZ, die bereits über einige Berufserfahrung verfügen. Vorteilhaft sind Erfahrungen als Bauleitender Monteur. Zulassungskriterien: Elektroinstallateur EFZ Montage-Elektriker EFZ und 2-jährige Berufspraxis Gleichwertige Ausbildung und Berufspraxis (Nachweis muss erbracht werden) Dieser Kurs ist auch eine gute Voraussetzung für weitere Ausbildungsstufen. Der Elektro-Bauleiterkurs wird mit einer Diplomprüfung abgeschlossen. Ausbildungsmodule Alle Ausbildungsmodule müssen lückenlos besucht werden. Die Kursdauer pro Modul beträgt. Von. Modul A Modul B Modul C Modul D Modul E Modul F Baustellen- Organisation Baustellen- Organisation Starkstromanlagen Ausmass / Kalkulation Normen Regeln der Technik Praktische Messtechnik Baustellen- Organisation Führungs- Technik Schema- und Apparatekunde Ausmass / Kalkulation Normen Regeln der Technik Praktische Messtechnik

6 6 Ausbildungsmodule und ihre Inhalte Modul Thema A Baustellenorganisation B Baustellenorganisation Inhalt Kennen der Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung Arbeit zweckmässig vorbereiten können Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Terminplanung Baustellenjournal Besprechungen vorbereiten und nachbearbeiten Projektmanagement Grundlagen Kennen der bedeutendsten Randbedingung des Projektmanagement Kennen der Bedeutung eines Projekts C D Führungstechnik Starkstromanlagen Schema- und Apparatekunde Ausmass / Kalkulation Vertragliche Rahmenbedingungen GAV Personalmotivation Führen als Vorbild Energieversorgungskonzept Elektrische Maschinen Haushaltsgeräte Elektrotechnik Grundlagen Pläne Schemaarten / Steuerungen Schalt- und Schutzapparate Verrechnungsarten Ausmass nach NPK Angebotsunterlagen Kalkulation Projektüberwachung

7 E F G Normen / Regeln der Technik Praktische Messtechnik Abschlussprüfung NIN, NIV, NEV Schutzmassnahmen Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel Messen und Prüfen Erstprüfung Messgeräte und Einsatz Installationstester Erstprüfung durchführen und protokollieren Störungssuche Starkstromanlagen Normen / Regeln der Technik Praktische Messtechnik Schema- und Apparatekunde sowie Plankunde Ausmass / Kalkulation Baustellenorganisation Führungstechnik

8 8 Abschluss-Prüfung Die schriftliche Abschluss-Prüfung dauert 5 Stunden. Die Prüfungsanforderungen werden durch den KZEI festgelegt. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn in jedem Fach mind. die Note 4.0 erreicht wird.

9 Kursdaten und Kurszeiten Modul Thema A B C D E F G Datum Baustellenorganisation Samstag, Baustellenorganisation Führungstechnik Starkstromanlagen Schema- und Apparatekunde Samstag, Samstag, Ausmass / Kalkulation Samstag, Normen / Regeln der Technik Samstag, Praktische Messtechnik Samstag, Abschlussprüfung Dauer: 5 Stunden Samstag,

10 10 Preis VSEI-Mitglieder, exkl. MWST: Zu Ihrer Info Netto inkl. MWST: CHF CHF Betrag auf Rechnung Netto nach Rückerstattung der PK für Kursteilnehmende, die Mitarbeitende von VSEI-Mitgliedfirmen und dem GAV/EB "Elektro-ZH" unterstellt sind sowie den jährlichen PK-Maximalbeitrag von CHF noch nicht beansprucht haben. Nichtmitglieder VSEI, exkl. MWST: Prüfungsgebühr, exkl. MWST: CHF CHF für alle anderen Teilnehmenden für alle Teilnehmenden (Prüfungsgebühren werden von der PK nicht subventioniert) In den Kurskosten inbegriffen sind: 6 Kurstage (exkl. Verpflegung) 1 Kursdokumentation 1 Kurszertifikat In der Prüfungsgebühr inbegriffen sind: der Prüfungstag (exkl. Verpflegung) das KZEI-Diplom bei bestandener Prüfung Kurs-Informationen: Es besteht die Möglichkeit, nach dem "Elektro-Bauleiter KZEI" mit dem "Elektro- Teamleiter VSEI" weiterzumachen (Elektro-Bauleiter KZEI ist aber keine Vorbedingung). Die erbrachten Vorleistungen werden an den "Elektro-Teamleiter VSEI" angerechnet (siehe Detailbeschreibung Elektro-Teamleiter VSEI mit Lektionentafel). Der Lehrgang Elektro-Teamleiter VSEI wird mit einer Abschlussprüfung und einer praxisbezogenen integrierten Projektarbeit (IPA) abgeschlossen. Erfolgreiche Absolventen werden beim VSEI im Register eingetragen. Melden Sie sich bei Fragen im Weiterbildungssekretariat.

11 Allgemeine Bestimmungen Kurskosten Alle Preise verstehen sich exklusive 8 % Mehrwertsteuer. Abmeldung Die Abmeldung muss spätestens 12 Tage vor Kursbeginn schriftlich beim EBZ-Sekretariat eintreffen. Bei Abmeldung nach dieser Frist oder bei Nichterscheinen sind die Kosten vollumfänglich zu entrichten. Es ist jedoch möglich, den Platz mit einem Ersatzteilnehmenden zu belegen. PK-Anerkennung Berufsleute von VSEI-Mitgliedsfirmen, die dem GAV/EB "Elektro-ZH" unterstellt sind, bei der Paritätischen Kommission (PK) gemeldet sind und den jährlichen Maximalbetrag von CHF noch nicht beansprucht haben, erhalten 75 % der Kurskosten rückvergütet. Bitte beachten Sie das Reglement auf der Homepage der PK sowie die entsprechenden Fristen! AGB Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die auf unserer Homepage eingesehen werden können (

12 12 Anmeldung Elektro-Bauleiter KZEI Kurs-Nr.: BaulKZEI1604K Kursdaten: Start: Bezeichnung: Elektro-Bauleiter KZEI (Sa.) Name Strasse / Nr. Tel. P P G Vorname PLZ / Ort Mobile Tel. G Fax G Beruf / Funktion Arbeitgeber Rechnungsadresse VSEI-Mitgliedfirma KZEI-Mitgliedfirma GAV/EB "Elektro-ZH" unterstellt übrige Teilnehmende (Zutreffendes bitte ankreuzen!) Die Abmeldung muss spätestens 12 Tage vor Kursbeginn schriftlich beim EBZ-Sekretariat eintreffen. Bei Abmeldung nach dieser Frist oder bei Nichterscheinen sind die Kosten vollumfänglich zu entrichten. Es ist jedoch möglich, den Platz mit einem Ersatzteilnehmer zu belegen. Wichtig: Bitte klären Sie vor Anmeldung die geltende Rechnungsadresse ab. Bereits ausgestellte Rechnungen werden nur in Ausnahmefällen storniert und neu ausgestellt. Die dabei anfallenden administrativen Kosten werden Ihnen auf der neuen Rechnung belastet. Datum Stempel und Unterschrift Anmeldungen bitte schriftlich unter per , Post oder Fax an: Elektro-Bildungs-Zentrum EBZ Postfach 8307 Effretikon Fax

Management / Marketing. Elektro-Bauleiter KZEI

Management / Marketing. Elektro-Bauleiter KZEI Management / Marketing Elektro-Bauleiter KZEI 2 Elektro-Bauleiter KZEI (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke besucht. KZEI-Diplom

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 2 Telematik-Praktiker KZEI 2015/2016 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

Telematik / Informatik

Telematik / Informatik Telematik / Informatik Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 Telematik-Praktiker KZEI 2014/2015 (Kantonalverband Zürcher Elektro-Installationsfirmen) Abschluss: KZEI-Zertifikat Voraussetzung: Alle Kursblöcke

Mehr

Elektro-Installationen. Photovoltaik-Anlagen Service

Elektro-Installationen. Photovoltaik-Anlagen Service Elektro-Installationen Photovoltaik-Anlagen Service Zielpublikum und Voraussetzungen Solarteure, Servicefachleute, Elektroinstallateure, Sicherheitsberater, Projektleiter und Techniker, die sich mit der

Mehr

Vorbereitungskurse. LAP Vorbereitungs-Workshop für Telematiker 2016 (4 Samstage)

Vorbereitungskurse. LAP Vorbereitungs-Workshop für Telematiker 2016 (4 Samstage) Vorbereitungskurse LAP Vorbereitungs-Workshop für Telematiker 2016 (4 Samstage) Zielpublikum und Voraussetzungen Telematiker-Lernende im 4. Lehrjahr, welche sich auf die LAP vorbereiten. Ziel Optimale

Mehr

Vorbereitungskurse. LAP Vorbereitungs-Workshop für Telematiker 2015 (4 Samstage)

Vorbereitungskurse. LAP Vorbereitungs-Workshop für Telematiker 2015 (4 Samstage) Vorbereitungskurse LAP Vorbereitungs-Workshop für Telematiker 2015 (4 Samstage) Zielpublikum und Voraussetzungen Telematiker-Lernende im 4. Lehrjahr, welche sich auf die LAP vorbereiten. Ziel Optimale

Mehr

Grünpflegespezialist Gärtner Polier

Grünpflegespezialist Gärtner Polier Grünpflegespezialist Gärtner Polier Vorbereitung auf die Eidgenössische Berufsprüfung Inhalt Weiterbildungsangebot im Garten- und Landschaftsbau Lehrgang Grünpflegespezialist Lehrgang Gärtner Polier Lehrgang

Mehr

Vorbereitungskurse. Praktikum für Elektroplaner/in EFZ

Vorbereitungskurse. Praktikum für Elektroplaner/in EFZ Vorbereitungskurse Praktikum für Elektroplaner/in EFZ Praktikum für Elektroplaner/in EFZ Unser Angebot für Elektroplaner-Lernende sind aktuelle und qualitativ hochstehende Praktika. Diese sind klar strukturiert,

Mehr

Logistiker/-in Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis

Logistiker/-in Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis Berufsbildungszentrum Olten Erwachsenenbildungszentrum EBZ Aarauerstrasse 30 4601 Olten Telefon 062 311 82 33 info.ebz@dbk.so.ch www.ebzolten.ch Logistiker/-in Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis

Mehr

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation)

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Kurs: Projektmanagement (Moderation, Leadership, Team, Kommunikation) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen

Mehr

Anschlussbewilligung gemäss NIV Art. 15

Anschlussbewilligung gemäss NIV Art. 15 Anschlussbewilligung gemäss NIV Art. 15 Lehrgangsleitung Adrian Gysi eidg. dipl. Elektroinstallateur Sicher Umgang mit elektrischen Installationen Schutz für Sie Schutz für andere! Ausbildungsziel Anschlussbewilligung

Mehr

In Zusammenarbeit mit

In Zusammenarbeit mit Flüssiggaskurse 2016 In Zusammenarbeit mit Die neue EKAS-Richtlinie 6517 Flüssiggas definiert die Anforderung für das Ausführen von Flüssiggas-Installationen. Im Interesse der Sicherheit dürfen Arbeiten

Mehr

Elektro-Sicherheitsberater/in mit eidg. Fachausweis

Elektro-Sicherheitsberater/in mit eidg. Fachausweis BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Elektro-Sicherheitsberater/in mit eidg. Fachausweis Berufsbild Elektro-Sicherheitsberater/innen sind Fachleute für alle Fragen rund um die Sicherheit elektrischer Installationen

Mehr

Prüfungsvorbereitung Sun Certified Java Programmer

Prüfungsvorbereitung Sun Certified Java Programmer Prüfungsvorbereitung Sun Certified Java Programmer Zeigen Sie, was in Ihnen steckt! Die Kurse verstehen sich als optimale, praktische Vorbereitung auf die begehrte SCJP-Zertifizierung, Grundlage aller

Mehr

Produktionstechniker/in HF Produktionsfachfrau/-fachmann mit eidg. FA

Produktionstechniker/in HF Produktionsfachfrau/-fachmann mit eidg. FA BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Produktionstechniker/in HF Produktionsfachfrau/-fachmann mit eidg. FA Ziel Der Studiengang zur Technikerin HF / zum Techniker HF Produktionstechnik ist eine Generalistenausbildung.

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Sun Certified Java Developer

Prüfungsvorbereitung: Sun Certified Java Developer Prüfungsvorbereitung: Sun Certified Java Developer Sie sind Java-Programmierer? Sie haben jahrelange Berufserfahrung und Sie wissen worauf es ankommt? Aufgepasst, schnelle Aufffassungsgabe, ein passbler

Mehr

Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien

Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien Unsere offenen Trainings zur Interkulturellen Kompetenz setzen sich aus 2 Tagen zusammen: Am ersten Tag werden die

Mehr

SERVICETECHNIKER HFA SANITÄR

SERVICETECHNIKER HFA SANITÄR ABZ-SUiSSE ABZ-SUiSSE GmbH Ausbildungszentrum für Haus-Energie-Gebäude-Instandhaltungstechnik Wiggermatte 16 CH-6260 Reiden Telefon +41 (0)62 758 48 00 Fax +41 (0)62 758 48 01 Email info@abz-suisse.ch

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security 27. September 2011

AGB Kurswesen Compass Security 27. September 2011 Compass Security AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security 27. September 2011 Name des Dokuments: abgde.docx Version: v1.0 Autor(en): Ivan Buetler, Compass Security

Mehr

Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ

Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ Marketing & Business School Zürich Online-Marketing Assistent/in MBSZ Online-Marketing Sachbearbeiter/in MBSZ Online-Marketing Fachmann/frau IAB/MBSZ Alpeneggstrasse 1 3012 Bern Tel. 031 630 70 10 www.mbsz.ch

Mehr

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D)

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Kurs: Projektmanagement (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) JBL bietet speziell für

Mehr

Berufsorientierte Weiterbildung mit VSE-Zertifikat. Einführung in Netzbau für Elektriker

Berufsorientierte Weiterbildung mit VSE-Zertifikat. Einführung in Netzbau für Elektriker Berufsorientierte Weiterbildung mit VSE-Zertifikat Einführung in Netzbau für Elektriker Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Sofern nicht anders deklariert, gelten für unsere Angebote unsere AGB. Sie

Mehr

NIV-KURS. HÖHERE FACHSCHULE für Anlagenunterhalt und Bewirtschaftung

NIV-KURS. HÖHERE FACHSCHULE für Anlagenunterhalt und Bewirtschaftung NIV-KURS HÖHERE FACHSCHULE für Anlagenunterhalt und Bewirtschaftung Schulsekretariat: Täfernstrasse 16 5405 Dättwil T 055 444 30 36 F 055 444 30 45 www.hfs-weiterbildung.ch info@hfs-weiterbildung.ch Anschlussbewilligung

Mehr

Zauberwort Motivation

Zauberwort Motivation Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Zauberwort Motivation SNV-SEMINAR Den Berufsnachwuchs gekonnt führen DATUM Dienstag, 29. März 2016 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr VERANSTALTUNGSORT Sorell

Mehr

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Kursleiterin: Lisa Ressi, MSc Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester Kompaktkurs: Wurde bis dato

Mehr

Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner

Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Kompaktlehrgang.

Mehr

Reglement für die Gremien und die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle der Schweizerischen Paritätischen Berufskommission Holzbau (SPBH) sowie Dritte

Reglement für die Gremien und die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle der Schweizerischen Paritätischen Berufskommission Holzbau (SPBH) sowie Dritte spbh schweizerische commissione paritätische paritetica berufskommission nazionale holzbau costruttori in legno Leistungsreglement Bildungsfonds GAV Holzbau Reglement für die Gremien und die Mitarbeitenden

Mehr

Modulare Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit mit eidg. Fähigkeitszeugnis

Modulare Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit mit eidg. Fähigkeitszeugnis Modulare Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit mit eidg. Fähigkeitszeugnis Inhaltsverzeichnis Seite Neue Perspektiven im Beruf - 2 - Aufgaben und Perspektiven Fachfrau / Fachmann Gesundheit (FaGe)

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Behörden- und Gerichtsdolmetschen

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Behörden- und Gerichtsdolmetschen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Behörden- und Gerichtsdolmetschen Certificate of Advanced Studies (CAS) Zürcher Fachhochschule

Mehr

Nachholbildung für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2015 2016

Nachholbildung für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2015 2016 Nachholbildung für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2015 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe... 4 2. Voraussetzungen... 4 3. Gesetzliche Grundlagen... 4 4. Kursort... 4 5. Kursdauer und Kurstag...

Mehr

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Haftungsrisiko agieren statt ignorieren SNV-SEMINAR Der richtige Umgang mit wichtigen Rechtsrisiken im Unternehmen DATUM Montag, 2. Februar 2015 09.00

Mehr

BM-Vorbereitungskurse 2015 / 2016

BM-Vorbereitungskurse 2015 / 2016 BM-Vorbereitungskurse 2015 / 2016 Die optimale BM Prüfungsvorbereitung Bildungsdepartement Inhalt 1. Fächer / Niveau 2. Kursinhalte 3. Kosten 4. Dauer / Kursdaten 5. Anmeldung 6. Fragen Seite 2 BM Vorbereitungskurse

Mehr

Ausgangslage: Modul 1 Modul 2 Modul 3

Ausgangslage: Modul 1 Modul 2 Modul 3 Aus- und Weiterbildung 2015 Ausgangslage: Der Energiemarkt ist einem grossen Wandel unterworfen. Der Anteil von Heizöl im Energiemix ist rückläufig. Die erneuerbaren Energieträger haben an Bedeutung gewonnen.

Mehr

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1 lädt zum Spezialseminar des auf der Pack & in Salzburg zum selben Preis wie in Wien! Personenzertifizierung zum MODUL 1 Praxisbezogene Anwendung der Errichtungsbestimmungen Dokumentation der elektrischen

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Compass Security Schweiz AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Name des Dokuments: abgde_1.1.docx Version: v1.1 Autor(en): Compass

Mehr

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung 2010/2011 Schaffen Sie sich einen Karrieresprung mit einer anerkannten Qualifikation. Die AzU Ausbildung ist öffnet

Mehr

CAS Konfliktmanagement und Mediation

CAS Konfliktmanagement und Mediation Soziale Arbeit Weiterbildung CAS Konfliktmanagement und Mediation Anmeldeformular 4. November 2013 bis 26. August 2014 Anmeldeschluss: 21.08.2013 Preis: CHF 7500.- A Angaben zur Person A1 Personalien der

Mehr

3EB-Coaching und Konfliktmanagement Modul 7

3EB-Coaching und Konfliktmanagement Modul 7 3EB-Coaching und Konfliktmanagement Modul 7 Für Erlebnispädagogen, Sozialpädagogen, Trainer, Lehrpersonen, Coachs und Personen in Leitungsfunktionen 28. - 29. Mai und 11. 12. Juni 2016 in Bern Das 3EB-Coaching

Mehr

Vorarbeiter Bau (Kurs Italienisch)

Vorarbeiter Bau (Kurs Italienisch) Vorarbeiter Bau (Kurs Italienisch) www.enaip.ch/ausbildung-berufsbildung/vorarbeiter-bau/ Für wen ist der Kurs geeignet? Haben Sie langjährige Berufserfahrung als Maurer und auch schon in der Funktion

Mehr

3EB-Coaching und systemische Arbeit Modul 5

3EB-Coaching und systemische Arbeit Modul 5 3EB-Coaching und systemische Arbeit Modul 5 Für Erlebnispädagogen, Trainer, Pädagogen, Coachs und Personen in Leitungsfunktion 23. - 26. Juli 2015 in Bruchsal bei Karlsruhe Neben der Gruppendynamik ist

Mehr

AUSBILDUNGS- MODULE ZUR BERUFLICHEN VORSORGE

AUSBILDUNGS- MODULE ZUR BERUFLICHEN VORSORGE AUSBILDUNGS- MODULE ZUR BERUFLICHEN VORSORGE Bern 27.-30. April 2015 AUSBILDUNGSMODULE ZUR BERUFLICHEN VORSORGE Bern 27.-30. April 2015 Mitglieder von Führungsorganen gemäss BVG sind zum Besuch von Erst-

Mehr

HöHERE FACHSCHULE für Anlagenunterhalt und Bewirtschaftung

HöHERE FACHSCHULE für Anlagenunterhalt und Bewirtschaftung HöHERE FACHSCHULE für Anlagenunterhalt und Bewirtschaftung Schulsekretariat: Täfernstrasse 16 5405 Dättwil T 055 444 30 36 F 055 444 30 45 www.hfs-weiterbildung.ch info@hfs-weiterbildung.ch VORSTELLUNG

Mehr

BAULEITENDER MONTEUR - MODULARE QUALIFIZIERUNG -

BAULEITENDER MONTEUR - MODULARE QUALIFIZIERUNG - Innung Elektro- und Informationstechnik Postfach 3768 65027 Wiesbaden Alle Mitglieder der Innung Elektro- und Informationstechnik Wiesbaden-Rheingau-Taunus Ruth Becht Gesprächspartner: Telefon-Durchwahl:

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D)

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Weiterbildung PM3 Kurs Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Kurs: Projektmanagement (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) JBL bietet speziell für

Mehr

Vorbereitungskurse Mathematik für zukünftige Bachelor-Studierende an der Hochschule Luzern Wirtschaft

Vorbereitungskurse Mathematik für zukünftige Bachelor-Studierende an der Hochschule Luzern Wirtschaft Vorbereitungskurse Mathematik für zukünftige Bachelor-Studierende an der Bei Studienbeginn am 19. September 2016 wird im Fach Mathematik die Beherrschung des Stoffes der kaufmännischen Berufsmatura vorausgesetzt.

Mehr

Einladung. Seminar. Planungs- und baubegleitendes Facility Management. wird mit CRB durchgeführt

Einladung. Seminar. Planungs- und baubegleitendes Facility Management. wird mit CRB durchgeführt Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren Conférence de coordination des services de la construction et des immeubles des maîtres d ouvrage publics Conferenza di

Mehr

Zentrum für berufliche Weiterbildung

Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Elektro-Sicherheitsberater/in mit eidg. Fachausweis Elektro-Projektleiter/in mit eidg. Fachausweis Eidg. dipl. Elektroinstallateur/in mit eidg. Diplom Elektro-Teamleiter/in VSEI Zentrum

Mehr

Naturnaher Garten- und Landschaftsbau

Naturnaher Garten- und Landschaftsbau Lehrgang Naturnaher Garten- und Landschaftsbau Zürcher Fachhochschule Verständnis für die einheimische Flora, ökologische Zusammenhänge und Nachhaltigkeit sind zentrale Themen dieses Lehrgangs. Sie lernen,

Mehr

Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF

Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Weiterbildung zum Berufstitel HF. Diese Weiterbildung

Mehr

INSTANDHALTUNGS- FACHLEUTE

INSTANDHALTUNGS- FACHLEUTE INSTANDHALTUNGS- FACHLEUTE mit eidg. Fachausweis Berufsbegleitende Weiter bildungen und Vorbereitung auf die eidg. anerkannte Berufsprüfung KURSBEGINN: März und November KURSORTE: Basel, Chur, Luzern,

Mehr

SVEB-ZERTIFIKAT. Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

SVEB-ZERTIFIKAT. Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen SVEB-ZERTIFIKAT Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen SVEB-ZERTIFIKAT BEI INSPIRIERBAR Bei INSPIRIERBAR steht Ihre persönliche Entwicklung im Zentrum! Mit dem persönlichen reteaming plus, einem

Mehr

PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe

PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe PersonenbetreuerIn Qualitätsausbildung zum freien Gewerbe Kursleiter: LfGK Bernhard Adelsberger, MBA Studium Gesundheits- und Sozialmanagement Akad. Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege Sonderausbildung

Mehr

Trainer/in C - Leistungssport 2016

Trainer/in C - Leistungssport 2016 Ausbildung zum Trainer/in C - Leistungssport 2016 Der Hessische Ringer-Verband e.v. bietet in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Hessen e.v. eine Ausbildung zum Trainer/In C Leistungssport an. Informationen

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 504 Finanzen Absolventen können mithilfe einer Software eine einfache Firmen-

Mehr

Certificate of Advanced Studies in HR-Beratung in der Praxis Modul «Beratung im HR-Praxisfeld»

Certificate of Advanced Studies in HR-Beratung in der Praxis Modul «Beratung im HR-Praxisfeld» Anmeldeformular Certificate of Advanced Studies in HR-Beratung in der Praxis Modul «Beratung im HR-Praxisfeld» Startdatum: 02.September 2015 Voraussetzung: Erfolgreich absolviertes Modul «Grundlagen und

Mehr

Information zur Ausbildung von Schweissaufsichtspersonen

Information zur Ausbildung von Schweissaufsichtspersonen Information zur Ausbildung von Schweissaufsichtspersonen Schweissfachmann / Schweissfachfrau - SBFI International-Welding-Specialist - IWS Allgemeines Die Qualifizierung von Schweissaufsichtspersonen spielt

Mehr

Wirkungsorientiertes Projektmanagement

Wirkungsorientiertes Projektmanagement 15.040 Wirkungsorientiertes Projektmanagement Outcome Mapping Datum und Ort Teil 1: Montag, 11. und Dienstag, 12. Mai 2015 Teil 2: Neues Datum Donnerstag, 17. Dezember 2015 Neuer Kursort: AGRIDEA Eschikon

Mehr

3EB-Coaching und Leadership Modul 6

3EB-Coaching und Leadership Modul 6 3EB-Coaching und Leadership Modul 6 Für Erlebnispädagogen, Trainer, Pädagogen, Coachs und Personen in Leitungsfunktionen 24. 27. September 2015 in Bruchsal bei Karlsruhe Mit dem 3EB-Coaching ist der Coach

Mehr

Anmeldeformular CAS Nachhaltige Entwicklung

Anmeldeformular CAS Nachhaltige Entwicklung Anmeldeformular CAS Nachhaltige Entwicklung Certificate of Advanced Studies (CAS), 5 ECTS-Punkte CDE CENTRE FOR DEVELOPMENT AND ENVIRONMENT CAS Nachhaltige Entwicklung Bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

Berufsfachschule des Detailhandels Bern. Nachholbildung in zwei Schritten für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2011-2013

Berufsfachschule des Detailhandels Bern. Nachholbildung in zwei Schritten für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2011-2013 Berufsfachschule des Detailhandels Bern Nachholbildung in zwei Schritten für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2011-2013 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe... 1 2. Voraussetzung... 1 3. Kursort... 1

Mehr

Erweiterte Allgemeinbildung

Erweiterte Allgemeinbildung Kurse Erweiterte Allgemeinbildung Schuljahr 2016/2017 Vers. 02 Inhaltsverzeichnis 1. Erweiterte Allgemeinbildung 3 1.1 Ausbildungsziele 3 1.2 Zielpublikum 3 1.3 Aufnahme 3 1.4 Unterrichtsfächer 3 2. Berufsmaturität

Mehr

PVA-PRAXISZENTRUM Photovoltaik-Workshops 2014

PVA-PRAXISZENTRUM Photovoltaik-Workshops 2014 PVA-PRAXISZENTRUM Photovoltaik-Workshops 2014 Photovoltaik-Workshops 2014 Trotz gravierenden Änderungen in der Förderpolitik ist das Interesse an Photovoltaikanlagen weiter ungebrochen. Im Vorjahr wurden

Mehr

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter»

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» «Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» Praktisches Grundwissen in drei Tagen! Mit dem Kurzstudiengang erlangen Sie solide Kenntnisse, um das Controlling bei Fach- oder Führungsaufgaben besser zu

Mehr

Fachmodul Kommunikation & Projektmanagement

Fachmodul Kommunikation & Projektmanagement Lehrgang Verwaltungswirtschaft Fachmodul Kommunikation & Projektmanagement www.hslu.ch/verwaltungsweiterbildung Willkommen Öffentliche Verwaltungen und Nonprofit-Organisationen (NPO) spielen in unserer

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

Berufsfachschule des Detailhandels Bern. Nachholbildung in zwei Schritten für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2016 2018

Berufsfachschule des Detailhandels Bern. Nachholbildung in zwei Schritten für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2016 2018 Berufsfachschule des Detailhandels Bern Nachholbildung in zwei Schritten für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2016 2018 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe... 4 2. Voraussetzungen... 4 3. Gesetzliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Beilagen / Anhang

Inhaltsverzeichnis. Beilagen / Anhang Lehrgang 2015 / 17 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Aspekte... 3 2. Ablauf der Schulung... 4 3. Kosten: Metallbaumeister/in... 5 4. Kosten: Metallbauprojektleiter/in... 6 5. Weiterbildungsförderung...

Mehr

Höherzertifizierung von Level D auf Level C (IPMA) zeigen Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz!

Höherzertifizierung von Level D auf Level C (IPMA) zeigen Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz! Höherzertifizierung von Level D auf Level C (IPMA) zeigen Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz! Wir bereiten Sie vor auf Ihre Höherzertifizierung zum Certified Project Manager (IPMA), Level C Projektmanagement-Kompetenz

Mehr

DAS ALTE HEILPRINZIP BEI ERKRANKUNGEN DES IMMUNSYSTEMS

DAS ALTE HEILPRINZIP BEI ERKRANKUNGEN DES IMMUNSYSTEMS Fortsetzungskurs SCHRÖPFEN NEU DAS ALTE HEILPRINZIP BEI ERKRANKUNGEN DES IMMUNSYSTEMS Kursleitung Zielpublikum Ziele Themen Sibyl Nitschke Dipl. Heilpraktikerin TEN, Dozentin Interessierte, die den Einführungskurs

Mehr

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Dieser Lehrgang ist gedacht für Berufstätige, die in Projekten mitarbeiten und sich erweiterte

Mehr

Medizinische Praxiskoordinatorin Praxisleitende Richtung (eidg. FA) Modul Personalführung

Medizinische Praxiskoordinatorin Praxisleitende Richtung (eidg. FA) Modul Personalführung Medizinische Praxiskoordinatorin Praxisleitende Richtung (eidg. FA) Modul Personalführung Sie erwerben bei uns die offiziellen Modulausweise für den eidg. Fachausweis. Unsere Module sind akkreditiert durch:

Mehr

Alle Namen und Bezeichnungen beziehen sich immer auf beide Geschlechter. Der Einfachheit halber verwenden wir die männliche Schreibweise.

Alle Namen und Bezeichnungen beziehen sich immer auf beide Geschlechter. Der Einfachheit halber verwenden wir die männliche Schreibweise. Kursangebot 2016 Alle Namen und Bezeichnungen beziehen sich immer auf beide Geschlechter. Der Einfachheit halber verwenden wir die männliche Schreibweise. 3 Firmenspezifische Weiterbildungen Kontakt Weiterbildung

Mehr

SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK

SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK Vorbereitung auf die SSC Basismodul-Berufsprüfung 2 Semester, berufsbegleitend KURSZIEL Sie werden professionell und kompetent in zwei Semestern

Mehr

Halbtagesseminar. Dienstag, 6. September 2011 (Vormittag) im Swissôtel, Zürich-Oerlikon MEHRWERTSTEUER- SEMINAR MWST FÜR CFO UND ANDERE FÜHRUNGSKRÄFTE

Halbtagesseminar. Dienstag, 6. September 2011 (Vormittag) im Swissôtel, Zürich-Oerlikon MEHRWERTSTEUER- SEMINAR MWST FÜR CFO UND ANDERE FÜHRUNGSKRÄFTE MEHRWERTSTEUER- SEMINAR MWST FÜR CFO UND ANDERE FÜHRUNGSKRÄFTE Halbtagesseminar Dienstag, 6. September 2011 (Vormittag) im Swissôtel, Zürich-Oerlikon Von Graffenried AG Treuhand Waaghausgasse 1, 3000 Bern

Mehr

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen H Zug Zusatzausbildung CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen In Zusammenarbeit mit Pädagogische Hochschule Zug Professionell kommunizieren Auch von Bildungsinstitutionen wird heute erwartet,

Mehr

Weitere Informationen

Weitere Informationen Weitere Informationen Nach sechzehn erfolgreichen Kursen beginnt am Freitag, 18. September 2015 der siebzehnte Kurs. Er dauert bis 1. Juli 2016 Kursort ist Winterthur Kurskosten CHF 7 400. (inkl. Kursunterlagen

Mehr

OsteoConcept Coach. Weiterbildung für Trainer im Pferdesport und nach Absprache für osteopathische Pferdetherapeuten nach Welter-Böller

OsteoConcept Coach. Weiterbildung für Trainer im Pferdesport und nach Absprache für osteopathische Pferdetherapeuten nach Welter-Böller OsteoConcept Coach Weiterbildung für Trainer im Pferdesport und nach Absprache für osteopathische Pferdetherapeuten nach Welter-Böller Der Kurs ist in Österreich als Trainerfortbildung anerkannt. Die Reitlehre

Mehr

Kaufmännische Rechnungsführung Modul B Mittelfluss 2-tägiger Ergänzungskurs

Kaufmännische Rechnungsführung Modul B Mittelfluss 2-tägiger Ergänzungskurs Kurs im Auftrag des Treuhandverbandes Landwirtschaft Schweiz 13.451B Kaufmännische Rechnungsführung Modul B Mittelfluss 2-tägiger Ergänzungskurs Datum und Ort Donnerstag/Freitag, 24./25. Oktober 2013 Landwirtschaftliches

Mehr

Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 / 2016. KURSORTE: Basel Chur Luzern Thun Visp Zürich WEITERBILDEN! WEITERKOMMEN!

Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 / 2016. KURSORTE: Basel Chur Luzern Thun Visp Zürich WEITERBILDEN! WEITERKOMMEN! Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm 2015 / 2016 KURSORTE: Basel Chur Luzern Thun Visp Zürich WEITERBILDEN! WEITERKOMMEN! INFORMATIONSVERANSTALTUNG FACILITY MANAGEMENT UND INSTANDHALTUNG BASEL 09.11.2015

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Elektro-Teamleiter/in mit anerkanntem VSEI-Zertifikat

Elektro-Teamleiter/in mit anerkanntem VSEI-Zertifikat Weiterkommen im Elektrobereich Elektro-Teamleiter/in mit anerkanntem VSEI-Zertifikat Zentrum für berufliche Weiterbildung Elektro-Teamleiter/in mit anerkanntem VSEI-Zertifikat Das Berufsbild Mit der Abschlussprüfung

Mehr

Projektleiter/in VSSM

Projektleiter/in VSSM Projektleiter/in VSSM Lehrgangsleitung Daniel Bolliger April 2016 Oktober 2017 Allgemeine Bedingungen 5 Voraussetzung zum Kursbesuch 3 Anmeldeschluss Ausbildungsdauer 4 Kurskosten Module und Inhalte 5

Mehr

Eventmanager/in EVENT, EMOTIONEN, ERLEBNISWELTEN. 5-tägiger Kompaktkurs mit Zertifikat. Version 1.0

Eventmanager/in EVENT, EMOTIONEN, ERLEBNISWELTEN. 5-tägiger Kompaktkurs mit Zertifikat. Version 1.0 Eventmanager/in EVENT, EMOTIONEN, ERLEBNISWELTEN 5-tägiger Kompaktkurs mit Zertifikat Version 1.0 Kundenbindung über Vertrauen und Zufriedenheit Die Zukunft der persönlichen Kommunikation liegt in der

Mehr

Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 Basiswissen und Systemaufbau

Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 Basiswissen und Systemaufbau Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 Basiswissen und Systemaufbau SNV-LEHRGANG Lehrgang mit Zertifikatsabschluss DATEN 1. TEIL 16. + 17. März 2016

Mehr

ABZ-SUiSSE GmbH Ausbildungszentrum für Haus-Energie-Gebäude-Instandhaltungstechnik Wiggermatte 16 CH-6260 Reiden

ABZ-SUiSSE GmbH Ausbildungszentrum für Haus-Energie-Gebäude-Instandhaltungstechnik Wiggermatte 16 CH-6260 Reiden ABZ-SUiSSE ABZ-SUiSSE GmbH Ausbildungszentrum für Haus-Energie-Gebäude-Instandhaltungstechnik Wiggermatte 16 CH-6260 Reiden Telefon +41 (0)62 758 48 00 Fax +41 (0)62 758 48 01 Email info@abz-suisse.ch

Mehr

Weiterbildungsangebot Elektroberufe Gewerbliche Berufsschule Wetzikon

Weiterbildungsangebot Elektroberufe Gewerbliche Berufsschule Wetzikon Weiterbildungsangebot Elektroberufe Gewerbliche Berufsschule Wetzikon Berufs- und Höhere Fachprüfungen (Weiterbildungsangebot GBW) Reglement 2003 Elektroinstallateur/in HFP 3 Semester Prüfungsordnung 2017

Mehr

LEHRGANG. Intensivseminar MasterCoaching 2015. Als Meister wird man nicht geboren aber jeder kann sich zum Meister entwickeln

LEHRGANG. Intensivseminar MasterCoaching 2015. Als Meister wird man nicht geboren aber jeder kann sich zum Meister entwickeln LEHRGANG Intensivseminar MasterCoaching 2015 Als Meister wird man nicht geboren aber jeder kann sich zum Meister entwickeln SYSTEMATISCH ZIELE ERREICHEN MASTERCOACHING FÜR MASTER MINDS Sie haben schon

Mehr

Interne Audits im Labor

Interne Audits im Labor Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Interne Audits im Labor SNV-/EUROLAB-CH-SEMINAR Rezepte für maximalen Nutzen DATUM Mittwoch, 19. November 2014 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr anschliessend

Mehr

BWL für HR-Spezialisten

BWL für HR-Spezialisten HCAcademy Excellence in Human Capital Manage Weiterbildungskurs BWL für HR-Spezialisten Damit Sie die Sprache des Managements sprechen Inhalt Weshalb Sie diesen Kurs besuchen sollten S. 3 Kursübersicht

Mehr

CAD-/IT-Computerschule Staatsstrasse 1 9464 Rüthi SG 071 760 06 78 http://cad-school.ch info@cad-school.ch

CAD-/IT-Computerschule Staatsstrasse 1 9464 Rüthi SG 071 760 06 78 http://cad-school.ch info@cad-school.ch CAD-/IT-Computerschule Staatsstrasse 1 9464 Rüthi SG 071 760 06 78 http://cad-school.ch info@cad-school.ch Praxisbezogene CAD-Ausbildungen In 5 Ausbildungsvarianten sowie individueller Konzeptierung Inhaltsverzeichnis

Mehr

Nachdiplomstudium (NDS) Management in Gesundheitsorganisationen

Nachdiplomstudium (NDS) Management in Gesundheitsorganisationen Nachdiplomstudium (NDS) Management in Gesundheitsorganisationen Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Nachdiplomstudium. Diese Anmeldeunterlagen beziehen sich auf

Mehr

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Berufsbegleitende Weiterbildung 9 Monate BERUFSBILD Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

Sicherheit im Umgang mit Werkleitungen

Sicherheit im Umgang mit Werkleitungen Ausschreibung: VSS-WEITERBILDUNGSKURS 23. August 30. August 6. September 8. September 2016 VSS-Geschäftsstelle, Zürich VSS-WEITERBILDUNGSKURS Die Leitungsbeschädigungen durch Tiefbauarbeiten im Verteilnetz

Mehr

Zentrum für berufliche Weiterbildung

Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Elektro-Sicherheitsberater/in mit eidg. Fachausweis Elektro-Projektleiter/in mit eidg. Fachausweis Eidg. dipl. Elektroinstallateur/in mit eidg. Diplom Elektro-Teamleiter/in VSEI Zentrum

Mehr

Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP. Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche

Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP. Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche Office XP Niveau 1 Kursziel Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP Zielpublikum, Voraussetzungen Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche Unterrichtsfächer

Mehr

Kursprogramm 2016. Führungsausbildung

Kursprogramm 2016. Führungsausbildung 2016 Führungsausbildung Inhaltsverzeichnis Anmeldung... 3 Allgemeine Informationen... 4 Porträt azw... 4 Unser Leitbild... 4 Informationen für den Kursteilnehmenden / AGB... 5 Führungsausbildung... 7 Diplomlehrgang

Mehr

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Informatik INFORMATIK hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an die wertschöpfenden Abteilungen von Unternehmen wechseln in unserer kurzlebigen Zeit ständig. Dadurch entstehen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) für Erste Hilfe Bevölkerungskurse des Österreichischen Roten Kreuzes, Landesverband Steiermark (Stand: 2014/06) BEREICH EVENTL. ABTEILUNG WWW.ROTESKREUZ.AT INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Intensivkurs: Ganzheitlich medizinisch fundierte Phyto-Aromatherapie

Intensivkurs: Ganzheitlich medizinisch fundierte Phyto-Aromatherapie Intensivkurs: Ganzheitlich medizinisch fundierte Phyto-Aromatherapie u.a. basierend auf den wissenschaftlichen Forschungen von Gary Young In der wunderschönen Hochsteiermark und somit im Herzen Österreichs

Mehr