Der Pflegeheimbetreiber Senivita Sozial begibt einen Genussschein mit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "13.05.2014 Der Pflegeheimbetreiber Senivita Sozial begibt einen Genussschein mit"

Transkript

1 Mittelstandsanleihen: Senivita-Genussschein zu 8% Seite 1 von 3 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Finanzen Home Finanzen CFO Mittelstandsanleihen: Senivita-Genussschein zu 8% Mittelstandsanleihen-Ticker Senivita bietet Genussschein zu 8 Prozent Der Pflegeheimbetreiber Senivita bietet bis zu 8 Prozent für seine Genussscheinemission. Anleihen können eingetauscht werden. Behindertenheim Luisenhof St. Benedikt SENIVITA GMBH Der Pflegeheimbetreiber Senivita Sozial begibt einen Genussschein mit einem Zinskupon von bis zu 8 Prozent. 7 Prozent beträgt die Grundverzinsung, eine Zahlung von einem Prozent ist von der Gewinnsituation abhängig. Sollte die Umlaufrendite steigen, steigt auch die variable Verzinsung. Die Gesamtverzinsung muss mindestens 3 Prozentpunkte über dem Jahresdurchschnitt der Umlaufrendite liegen. Der Schein kann ab diesem Dienstag gezeichnet und soll nach dem 23. Mai an der Börse Frankfurt gehandelt werden. Das Emissionsvolumen der SeniVita Genussscheine soll bis zu 25 Millionen Euro betragen. Alte Genussrechte oder Anleihen des Unternehmens können in neue Genussscheine getauscht werden. Hierfür sei ein Volumen von maximal 15 Millionen Euro vorgesehen, davon 10 Millionen Euro für Genussrechte-Inhaber und 5 Millionen Euro für Anleiheinvestoren. Der Nettoemissionserlös von rund 10 Millionen Euro soll für Um- und Neubauten von Pflegeeinrichtungen verwendet werden. Neu gebaut werden sollen zwei Einrichtungen in Maisach bei München und Bad Wiessee am Tegernsee. Man habe sich für die Genussscheine entschieden, weil man als gemeinnütziges Unternehmen, das Überschüsse für soziale Zwecke investieren müsse, keine Aktien ausgeben. Durch den Eigenkapitalcharakter der Genussscheine erreiche man aber denselben Zweck, nämlich der Bilanzstruktur weiter mehr Stabilität und Substanz zu verleihen, so Geschäftsführer Horst Wiesent. +++ Eno Energy verschiebt Jahresabschluss abermals Der Windenergieanlagenhersteller Eno Energy GmbH hat die Vorlage des Jahresabschlusses abermals verschoben, diesmal bis zum 23. Mai. Als Grund wird weiter das rapide Wachstum der Gesellschaft, angeführt. Diese Verzögerung resultiere aus dem erheblichen Mehraufwand durch die Einführung einer neuen Software und

2 SeniVita Sozial ggmbh: Genussscheinemission erhöht das Eigenkapital und verbes... Seite 1 von 3 SeniVita Sozial ggmbh: Genussscheinemission erhöht das Eigenkapital und verbessert die Bilanzstruktur Der Markt für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen ist aufgrund der demografischen Entwicklung ein Wachstumsmarkt. Davon profitiert die SeniVita Sozial ggmbh als einer der größten privaten Betreiber von Einrichtungen zur Alten- und Behindertenhilfe sowie der Intensivbetreuuung von schwerstpflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen in Bayern. Auch die geplante Pflegereform und die Umstellung auf die?altenpflege 5.0? sollten zu höheren Abrechnungsmöglichkeiten gegenüber der stationären Pflege und damit zu Mehrerlösen führen. Nach der erfolgreichen Anleiheemission im Mai 2011, für die die SeniVita Sozial ggmbh als bester Anleiheemittent einer Mittelstandsanleihe im Jahr 2011 vom BOND MAGAZINE ausgezeichnet wurde, ist nun die Emission von börsennotierten Genussscheinen im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro geplant. Neben einer nachzahlbaren Grundverzinsung von 7,00% und einer gewinnabhängigen Verzinsung von 1,00% ist der Kupon (nach oben) an die Umlaufrendite gekoppelt. Die Transaktion hat für SeniVita, als gemeinnütziges Unternehmen, mehrere Vorteile. Die Ausgestaltung der Genussscheine ermöglicht die Zurechnung zum Eigenkapital und damit eine Verbesserung der Bilanzstruktur. Eine Kapitalerhöhung und die Ausgabe von Aktien würden hingegen der Gemeinnützigkeit im Wege stehen, es dürfen keine Gewinnausschüttungen erfolgen. Aufgrund des stabilen Geschäftsmodells und der attrakiven Rendite sollte sich ein Investment auch für die Genussscheininvestoren auszahlen. Unternehmen Die SeniVita Sozial ggmbh agiert mit ihrem Geschäftsmodell im Wachstumsmarkt der Vollversorgung pflegebedürftiger Menschen mit der stationären Altenpflege und mit dem Nachfolgeprodukt?AltenPflege 5.0? (die Kombination aus seniorengerechtem Wohnen plus ambulante Pflege plus Tagespflege) sowie in spezialisierten Nischenmärkten. Die Emittentin betreibt vier stationäre Altenpflegeeinrichtungen, sechs AltenPflege 5.0-Einrichtungen (seniorengerechtes Wohnen + ambulante Pflege +Tagespflege), zwei Altenpflege-Mischeinrichtungen (stationäre Pflege / AltenPflege 5.0), eine stationäre Kinderkrankenpflegeeinrichtung und zwei Behindertenheime. Die SeniVita Sozial ggmbh hat in Kooperation mit der Unternehmensgruppe ACASA, die dem (mittelbaren) Mehrheitsgesellschafter der Emittentin Dr. phil. Horst Wiesent gehört, die stationäre Pflege weiterentwickelt und Pflegeeinrichtungen der neuesten und fünften Generation geschaffen. Seit dem Jahr 2014 setzt die SeniVita Sozial ggmbh beim Neubau ausschließlich auf das Pflege- und Wohnkonzept?AltenPflege 5.0?, so seit März 2014 im Seniorenpark Sandler in Gefrees und ab voraussichtlich September 2014 im Seniorenhaus in Emmering. Da das neue Konzept auf dem Zusammenspiel zwischen ambulanter und teilstationärer Pflege basiert, ist neben der Schaffung von Tagespflegeabteilungen in den AltenPflege 5.0-Einrichtungen auch die Gründung von ambulanten Pflegediensten notwendig. Zurzeit bestehen sieben ambulante Pflegedienste der SeniVita Sozial ggmbh. Noch im Jahr 2014 soll die Betriebsaufnahme eines weiteren Pflegedienstes erfolgen. Diese Pflegedienste versorgen neben den Mietern in den eigenen AltenPflege 5.0-Einrichtungen auch externe Pflegebedürftige. Im Bereich Kinderkrankenpflege betreibt die Emittentin die Einrichtung St. Christophorus in Hirschaid. Die Einrichtung hat 17 Plätze für vollstationäre Pflege und einen Platz für Kurzzeitpflege. Die Einrichtung ist spezialisiert auf die Intensivpflege von Kindern und Jugendlichen als Alternative zum Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation. Im Bereich Behindertenhilfe betreibt die Emittentin zwei Einrichtungen. Der Luisenhof St. Benedikt in Marktredwitz wurde im Jahr 2006 eröffnet und bietet nach der Erweiterung im Jahr Plätze für Erwachsene und sieben Plätze für Jugendliche. Der Flößerhof St. Nepomuk in Marktrodach nahm den Betrieb im September 2013 auf und bietet 45 Erwachsenenplätze. Die Immobilie wurde 2012 erworben. Die Emittentin ist in diesem Geschäftsbereich spezialisiert auf die Betreuung von Menschen mit dem sogenannten Prader-Willi-Syndrom. Hierbei handelt es sich um einen genetischen Defekt, der zu physischen und psychischen Störungen, vor allem einer oftmals unbeherrschbaren Esssucht, führt. Die SeniVita Sozial ggmbh ist im Kern eine Betreibergesellschaft, der aber die Immobilien von sieben ihrer betriebenen Einrichtungen auch gehören. Umstellung auf AltenPflege 5.0 Die Umstellung auf die AltenPflege 5.0 bietet für Pflegebedürftige, aber auch für SeniVita zahlreiche Vorteile. So entfällt beispielsweise die gesetzlich vorgeschriebene Fachkraftquote von 50%. Die Grundversorgung wird nun von dafür geschulten Betreuungs- und Pflegehelfern wirkungsvoller und kostengünstiger durchgeführt. SeniVita ist damit weniger vom Fachkräftemangel der Branche betroffen. Die Umstellung führt aber auch zu höheren Umsätzen gegenüber der stationären Pflege, da behandlungspflegerische Tätigkeiten von der Krankenkasse übernommen werden. Die geplante Pflegereform wird die Umstellung weiter vorantreiben. Höhere Abrechnungsmöglichkeiten sollen zu Mehrerlösen führen. Mittelverwendung Der Emissionsverlös soll im Volumen von 10 Mio. Euro für die Umwandlung von (nicht börsennotierten) Genussrechten aus dem Jahr 2012 sowie den Umtausch der Anleihe 2011/16 im Volumen von 5 Mio. Euro verwendet werden. 9,2 Mio. Euro sind für den Bau/Umbau von Pflegeeinrichtungen in Bad Wiessee und Maisach vorgesehen. Die Baukosten in Bad Wiessee (Grundtück befindet sich im Eigentum von SeniVita) belaufen sich auf 10,3 Mio. Euro, davon werden 5,15 Mio. Euro über die Genussscheine bzw. den Cashflow finanziert, die restlichen 5,15 Mio. Euro über Bankdarlehen. Die Kosten für das Bauvorhaben in Maisach belaufen sich auf 7,9 Mio. Euro und sollen ebenfalls zu Hälfte über Genussscheine bzw. Bankdarlehen finanziert werden. Weitere 1,5 Mio. Euro sind für die Umstellung der stationären Pflegeeinrichtungen auf die AltenPflege 5.0 vorgesehen.

3 SeniVita Sozial ggmbh: Genussscheinemission erhöht das Eigenkapital und verbes... Seite 2 von 3 Geschäftsentwicklung SeniVita investierte im vergangenen Jahr 22,7 Mio. Euro in den Neubau von Pflegeeinrichtungen sowie in den Umbau bereits bestehender stationärer Einrichtungen nach dem neuen Konzept AltenPflege 5.0. Vor dem Hintergrund der hohen Investitionen fiel ein Nettoverlust vor außerordentlichen Faktoren von -0,8 Mio. Euro an. Außerordentliche Erträge in Höhe von 2,04 Mio. Euro aus dem Verkauf von Sachanlagen führten zu einem Nettogewinn von 1,2 Mio. Euro. Es ist damit zu rechnen, dass auch künftig das Management Transaktionen bei Sachanlagen vornehmen wird, um das Ergebnis zu glätten. Langfristig sollte ein nachhaltiges Ergebnis vor und nach Steuern auch im Hinblick auf die gewinnabhängige Verzinsung für die Genusscheininhaber erzielt werden. Höhere Erlöse aus der geplanten Pflegereform und dem Konzept AltenPflege 5.0 sollten das Ergebnis positiv beeinflussen. Ausgestaltung der Genussscheine: Grundverzinsung, gewinnabhängige Verzinsung Die Verzinsung für die Genussscheine setzt sich aus einer Grundverzinsung von 7,00% und einer variablen gewinnabhängigen Verzinsung von 1,00% zusammen. Die Grundverzinsung wird gezahlt, sofern kein Jahresfehlbetrag entstanden ist. Gibt es einen Jahresfehlbetrag, so entsteht ein Nachzahlungsanspruch der Genussscheininhaber auf die Grundverzinsung. Die gewinnabhängige Vergütung beträgt 1,00% und ist an die Umlaufrendite gekoppelt. Die gewinnabhängige Verzinsung wird gezahlt, wenn die Grundverzinsung erfolgt ist, keine Nachzahlungsansprüche bestehen und danach noch ein Jahresüberschuss vorhanden ist. Für die gewinnabhängige Verzinsung gibt es keinen Nachzahlungsanspruch. Reicht der gesamte Jahresüberschuss nicht aus, erfolgt die erfolgsabhängige Vergütung anteilig. Eine Entnahme aus den Rücklagen ist jedoch nicht vorgesehen. Nach der Grundverzinsung und der gewinnabhängigen Verzinsung wird die Verzinsung noch an die Umlaufrendite inländischer Anleihen gekoppelt. Nach Ablauf eines Jahres wird die Höhe der gewinnabhängigen Verzinsung von 1% mit der Umlaufrendite verglichen. Liegt die Umlaufrendite weniger als 3% unter der Grundverzinsung und variablen Verzinsung von ingesamt 7%, so erhöht sich die Grundverzinsung um diese Differenz. Eine Anpassung nach unten erfolgt dabei nicht. Im März 2013 lag die Umlaufrendite bei 1,3%. Bleibt die Umlaufrendite auf dem Niveau, so ist vom Unternehmen unter den genannten Voraussetzungen neben der Grundverzinsung auch eine gewinnabhängige Verzinsung von 1% zu leisten. Erst bei einer Umlaufrendite von 6% erhöht sich die Verzinsung um 1% von ingesamt 8% auf 9%. Umtauschangebot für Genussrechte- und Anleiheinhaber Wir rechnen damit, dass die im Jahr 2012 ausgegebenen, mit 7,25% (Tranche I) bzw. 6,50% (Tranche II) verzinsten und nicht börsennotierten Genussrechte im Volumen von 10 Mio. Euro in die neuen Genussscheine gewandelt werden. Der Umtausch erfolgt im Verhältnis 1:1. Denn die Genussrechte-Inhaber erhalten durch einen Umtausch handelbare Genussscheine. Dies dürfte auch die Handelbarkeit der Genussrechte positiv beeinflussen. Anders sieht es bei den Inhabern der Anleihe 2011/16 aus. Auch hier beträgt das Umtauschverhältnis 1:1 zuzüglich einer Umtauschprämie von 30 Euro in bar. Damit entspricht dies einem Kurswert von 103% für die Anleihe. Da die Anleihe jedoch über 103% notiert, empfehlen wir den Anleiheinvestoren das Umtauschangebot nicht anzunehmen, dies würde erst bei einem Kurs von unter 103% Sinn machen. Stärken - Pflegereform und die Umstellung auf AltenPflege 5.0 sollten zu Mehrerlösen führen. - attraktive Verzinsung, Kopplung nach oben an Umlaufrendite - Bilanzstruktur wird verbessert, Eigenkapitalquote sollte im laufenden Jahr auf knapp 60% steigen. - Hohe Kapitalrücklage dürfte selbst bei einem negativen Szenario mit mehreren Verlustjahren die Ausschüttung an die Genussscheininhaber sichern. - Börsennotierung im Open Market ermöglicht auch einen Handel/Verkauf der Genussrechte, was aufgrund der unbegrenzten Laufzeit und einer Kündigungsmöglichkeit erst nach 48 Monaten sonst schwierig wäre. Schwächen -Genussscheine sind nachrangig und unbesichert. - unbegrenzte Laufzeit, Kündigungsrecht für Investoren erst nach 48 Monaten mit einer Frist von 24 Monaten Fazit: Die Genussscheinemission ist für SeniVita als gemeinnütziges Unternehmen eine interessante Form der Wachstumsfinanzierung, da keine Gewinne an Gesellschafter ausgeschüttet werden. Aufgrund der Nachrangigkeit sollten Investoren nur in Genussscheine von guten Emittenten investieren. Aus unserer Sicht ist die SeniVita Sozial ggmbh ein solider Emittent. Die Gesellschaft verfügt über rund 10 Mio. Euro an Kapitalrücklage und Gewinnvortrag, die selbst bei einem negativen Szenario die Ausschüttung an Genussscheininvestoren sicherstellen sollten. Die Bilanzstruktur wird durch die Transaktion weiter verbessert, das Eigenkapital sollte bei Vollplatzierung im laufenden Jahr auf 58,6% steigen. Aufgrund des stabilen Geschäftsmodells und der attrakiven Rendite sollte sich ein Investment auch für die Genussscheininvestoren auszahlen. Christian Schiffmacher, Tab. 1: SeniVita Sozial ggmbh? Geschäftsentwicklung e Umsatz 7,9 26,3 27,8 30,6 EBITDA 0,1 2,7 1,8 3,8 EBIT -0,1 1,9 0,8 2,5

4 SeniVita Sozial ggmbh: Genussscheinemission erhöht das Eigenkapital und verbes... Seite 3 von 3 Netto-Ergebnis 1,8 1,1 1,2 1,2 EBITDA/Zinsaufwand 0,1x 1,6x 0,8x 1,2x Eigenkapitalquote 33,2% 35,9% 40,1% 58,6% Angaben in Mio. Euro, Quelle: fairesearch Tab. 2: Eckdaten der SeniVita-Genussscheine Emittent SeniVita Sozial ggmbh Kupon Nachzahlbare Grundverzinsung 7,00%, gewinnabhängige Verzinsung 1,00%, Koppelung (nach oben) an Umlaufrendite Volumen bis zu 25 Mio. Euro Zeichnungsfrist Listing Rating Stückelung Open Market, Börse Frankfurt BB+ (durch Creditreform) Euro Laufzeit Unbeschränkt, erste Kündigungsmöglichkeit nach 60 Monaten, Kündigungsfrist (Anleger) 24 Monate, Kündigungszurückweisungsrecht bei mangelnder Liquidität ISIN/WKN Internet DE000A1XFUZ2 / A1XFUZ Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

5 SeniVita Sozial ggmbh Genussscheine - Zeichnungsfrist beginnt heute... Seite 1 von 1 SeniVita Sozial ggmbh Genussscheine - Zeichnungsfrist beginnt heute Heute beginnt die Zeichnungsfrist für Genussscheine der SeniVita Sozial ggmbh (ISIN DE000A1XFUZ2). Die Verzinsung für die Genussscheine setzt sich aus einer Grundverzinsung von 7,00% und einer variablen gewinnabhängigen Verzinsung von 1,00% zusammen. Das Emissionsvolumen beträgt bis zu 25 Mio. Euro. Die Genussscheine haben eine unendliche Laufzeit, können jedoch über die Börse (Open Market) gehandelt werden. Die Genussscheine können bis zum mittels Börsenorder am Börsenplatz Frankfurt gezeichnet werden. Die SeniVita Sozial ggmbh agiert mit ihrem Geschäftsmodell im Wachstumsmarkt der Vollversorgung pflegebedürftiger Menschen mit der stationären Altenpflege und mit dem Nachfolgeprodukt "AltenPflege 5.0" (die Kombination aus seniorengerechtem Wohnen plus ambulante Pflege plus Tagespflege) sowie in spezialisierten Nischenmärkten. Die Emittentin betreibt vier stationäre Altenpflegeeinrichtungen, sechs AltenPflege 5.0-Einrichtungen Der Emissionsverlös soll im Volumen von 10 Mio. Euro für die Umwandlung von (nicht börsennotierten) Genussrechten aus dem Jahr 2012 sowie den Umtausch der Anleihe 2011/16 im Volumen von 5 Mio. Euro verwendet werden. 9,2 Mio. Euro sind für den Bau/Umbau von Pflegeeinrichtungen in Bad Wiessee und Maisach vorgesehen. Eine ausführliche Analyse ist auf in der Rubrik "Anleihen-Check" zu finden. Tab. 1: Eckdaten der SeniVita-Genussscheine Emittent Kupon Volumen SeniVita Sozial ggmbh Nachzahlbare Grundverzinsung 7,00%, gewinnabhängige Verzinsung 1,00%, Koppelung (nach oben) an Umlaufrendite bis zu 25 Mio. Euro Zeichnungsfrist Listing Rating Stückelung Laufzeit ISIN/WKN Internet Open Market, Börse Frankfurt BB+ (durch Creditreform) Euro Unbeschränkt, erste Kündigungsmöglichkeit nach 60 Monaten, Kündigungsfrist (Anleger) 24 Monate, Kündigungszurückweisungsrecht bei mangelnder Liquidität DE000A1XFUZ2 / A1XFUZ Veranstaltungshinweise: Unternehmer-Workshop "Anleihen als Finanzierungsalternative für Immobilienunternehmen" 3. Juli 2014, Hotel Jumeirah, Frankfurt Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

6 SeniVita Sozial: Erster Genussschein einer gemeinnützigen Gesellschaft 4investors Seite 1 von 6 (../index.php) Themensuche 4investors-News... (http://www.4investors.de/nachrichten/chartanalysen.php) (http://www.4investors.de/nachrichten/solarenergiewindenergie.php) Analysten Anleihen + Geldanlage (http://www.4investors.de/nachrichten/analysten.php) Chartanalysen (http://www.4investors.de/nachrichten/chartanalysen.php) Erneuerbare Energien (http://www.4investors.de/nachrichten/analysten.php) (http://www.4investors.de/nachrichten Sky Deutschland: (http://www.4investors.de/nachrichten/solarenergiewindenergie.php) euromicron: Zahlen National-Bank: EZB- Spekulationen, drücken Erwartungen Vertreter schürten Spekulationen... (http://www.4investors.de/php_fe/index.php? Hoffnung auf easy SMA Solar: Augen auf, (http://www.4investors.de/php_fe/index.php? sektion=stock&id=81131) money (http://www.4investors.de/p weitere Kursgewinne sektion=stock&id=81140) sektion=stock&id=81144) sind drin! (http://www.4investors.de/php_fe/index.php? sektion=stock&id=81136) Aktuelles: BMW Ab bl ib f R k dk (h // 4i d / h f /i d Newsletter: Ihre E-M Werbung Jetzt Depot übertragen comdirect.de und beim Online-Broker 2014 ab 3,90 EUR / Order handeln! 4investors: Kostenloser - Newsletter SeniVita Sozial: Erster Genussschein einer gemeinnützigen Gesellschaft Autor: Johannes Stoffels (http://www.4investors.de/newsletter.php) Google Xing 0 Werbung (www.4investors.de) - SeniVita Sozial begibt einen börsennotierten Genussschein. Die Zeichnungsfrist läuft vom 13. Mai bis zum 23. Mai. Geboten werden bis zu 8,0 Prozent Zinsen. Davon ist 1 Prozent gewinnabhängig, bei den weiteren 7 Prozent handelt es sich um die nachzahlbare Grundverzinsung. Die Laufzeit ist unbefristet. Das Emissionsvolumen liegt bei 25 Millionen Euro. Erstmals wird ein Genussschein somit von einem gemeinnützigen Unternehmen ausgegeben. Die Börsennotierung erfolgt wahrscheinlich am 27. Mai im Quotation Board in Frankfurt. Mit dem frischen Geld will das Unternehmen weiter wachsen. Es gibt nach Unternehmensaussage einen großen Bedarf an Pflegeeinrichtungen nach einem neuen Konzept der Altenpflege. Geplant ist der Bau von zwei neuen Einrichtungen nahe München sowie am Tegernsee hatte der Betreiber von Einrichtungen zur Alten- und Behindertenhilfe bereits eine Anleihe ausgegeben. Diese war mit 6,5 Prozent verzinst und hatte ein Volumen von 15 Millionen Euro. Diese kann in das neue Papier umgetauscht werden. Eine ähnliche Offerte gibt es für Inhaber der Genussrechte Für den Tausch stehen maximal 15 Millionen Euro zur Verfügung, so dass der Nettoemissionserlös bei rund 10 Millionen Euro liegt. Aktieninfos Börseninfos Geldanlage Schweiz - 12% die-geldanlage.com/schweiz 12% Rendite im Jahr - EURO frei - ohne R 100% steuerfrei! 12% - Schweiz Geldanlage 7 besten Aktien für 2014 Wir finanzieren Wachstum Gebrauchtwagen Wert

IPO im Fokus: CHORUS Clean Energy AG

IPO im Fokus: CHORUS Clean Energy AG IPO im Fokus: CHORUS Clean Energy AG Kursfantasie durch Sonne und Wind? Der bayerische Solar- und Windanlagenbetreiber setzt seine Börsenpläne um: Am 3. Juli sollen die Aktien erstmals an der Frankfurter

Mehr

Unternehmensgruppe SeniVita. Dem Leben nicht nur Jahre, sondern den Jahren Leben schenken

Unternehmensgruppe SeniVita. Dem Leben nicht nur Jahre, sondern den Jahren Leben schenken Unternehmensgruppe SeniVita Dem Leben nicht nur Jahre, sondern den Jahren Leben schenken Das Unternehmen Unsere Geschäftsfelder Bildung Altenpflege Kinderkrankenpflege Behindertenhilfe Alles aus einer

Mehr

Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013

Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013 Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013 Auf einen Blick Gegründet von Titus Gebel und Thomas Gutschlag im März 2006 Ziel: Aufbau eines neuen deutschen Rohstoffproduzenten Fokus auf Erdöl/Erdgas

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Professionelles Investieren an den internationalen Devisenmärkten

Professionelles Investieren an den internationalen Devisenmärkten Professionelles Investieren an den internationalen Devisenmärkten Serie 1/2006 Langfristiges und stabiles Wachstum dafür steht die Neue Kommerzial AG Key Facts: 8,75 % Verzinsung p. a. zuzüglich einer

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben. Zwischenbericht zum 31.03.2006

Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben. Zwischenbericht zum 31.03.2006 Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben Zwischenbericht zum 31.03.2006 Zwischenbericht zum 31.03.2006 Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Aktionäre und Investoren! Die Sparkassen Immobilien

Mehr

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Mandanteninformation Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Die Börsenzulassung Ihrer Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, Kapital über die Börse zu akquirieren. Neben dem klassischen

Mehr

FRW II / 1. Finanzinvestitionen / 1.4 Beteiligungstitel. Mantel einer Aktie. Reste des Bogens der Aktie

FRW II / 1. Finanzinvestitionen / 1.4 Beteiligungstitel. Mantel einer Aktie. Reste des Bogens der Aktie Mantel einer Aktie Reste des Bogens der Aktie E1.4-1 Welche Aktienarten kennen Sie? E1.4-2 Welche Rechte werden in Stammaktien verbrieft? E1.4-3 Im Folgenden finden Sie zwei Bekanntmachungen im Zusammenhang

Mehr

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE HABEN SIE TEIL: DIE : ECKDATEN ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE Emittent Hörmann Finance GmbH WKN/ISIN A1YCRD / DE000A1YDRD0 Volumen 50 Mio. Stückelung 1.000 Ausgabe-/Rückzahlungskurs 100 % Laufzeit

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

7,25% Die REIFF-Anleihe: Festzins. Die optimale Ergänzung für Ihr Investmentportfolio

7,25% Die REIFF-Anleihe: Festzins. Die optimale Ergänzung für Ihr Investmentportfolio Die REIFF-Anleihe: Die optimale Ergänzung für Ihr Investmentportfolio Unternehmens-Anleihe Laufzeit: 5 Jahre ISIN: DE000A1H3F20 WKN: A1H3F2 Zeichnungsstart 16.05.2011 7,25% Festzins www.reiff-anleihe.de

Mehr

Die Änderungen der Pflegeversicherung treten am 01.07.2008 in Kraft. Gewinner sind die Pflegebedürftigen!

Die Änderungen der Pflegeversicherung treten am 01.07.2008 in Kraft. Gewinner sind die Pflegebedürftigen! Die Änderungen der Pflegeversicherung treten am 01.07.2008 in Kraft Gewinner sind die Pflegebedürftigen! Die erste gute Nachricht: Durch Beitragserhebung bessere Leistungen! Um bessere Leistungen für die

Mehr

Die Entwicklung des modernen Sportmanagements

Die Entwicklung des modernen Sportmanagements 2.2.3 Mezzanines Kapital Merkmale der Eigen- und Fremdfinanzierung Wandel-/Optionsanleihe Wandelanleihen ( convertible bonds ) Investor hat das Recht (neben den Rechten aus der Schuldverschreibung), die

Mehr

Unternehmensanleihen im Immobilienbereich

Unternehmensanleihen im Immobilienbereich Unternehmensanleihen im Immobilienbereich Erste Group als Spezialist für grundbücherlich besicherte Anleihen Oktober 2014 Strategic Solutions/Debt Capital Markets Unternehmensanleihen im Immobilienbereich

Mehr

Die Reform der Pflegeversicherung. Gewinner sind die Pflegebedürftigen!

Die Reform der Pflegeversicherung. Gewinner sind die Pflegebedürftigen! Die Reform der Pflegeversicherung Gewinner sind die Pflegebedürftigen! (Die Änderungen der Pflegeversicherung treten am 01.07.08 in Kraft) Seite 1 Die erste gute Nachricht: Durch Beitragserhebung bessere

Mehr

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe Die Idee: 2013 spezialisierte sich die Regio Capital AG auf die Finanzierung des Autohandels. Fahrzeuge werden an den Autohandel über große Auktionshäuser versteigert und als Gebrauchtfahrzeuge wieder

Mehr

Commerzbank Aktienanleihe

Commerzbank Aktienanleihe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Equity Markets & Commodities I Seite 2 Gewinnchancen erhöhen Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Aktienanleihen stellen eine attraktive

Mehr

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Präsentation M & A Forum 30. November 2011 Seite 1 Agenda 1. Bedeutung der Kapitalmarktfinanzierung 2. Mittelstand und Börse 3. Die mittelständische Unternehmensanleihe

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Hausinvest ISIN: DE0009807016 WKN: 980701 Emittent: Commerz Real Investment GmbH Wertpapierart / Anlageart Es handelt sich um einen offenen Immobilienfond, der weltweit in Gewerbeimmobilien

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 Quelle: Börse Frankfurt Inhalt im Überblick 3. Quartal 2014 3 IPOs IPOs im Q3 2014 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum

Mehr

Ein neuer Maßstab für soziale Dienstleistungen. Präsentation der SeniVita Sozial ggmbh

Ein neuer Maßstab für soziale Dienstleistungen. Präsentation der SeniVita Sozial ggmbh Ein neuer Maßstab für soziale Dienstleistungen Präsentation der SeniVita Sozial ggmbh 1 Disclaimer This document and its contents are confidential and are not intended to and must not be distributed, passed

Mehr

getgoods.de AG Die Anleihe! Jetzt zeichnen! getgoods.de Kaufhäuser waren gestern Online-Shopping ist heute Festzins 7,75% p.a.

getgoods.de AG Die Anleihe! Jetzt zeichnen! getgoods.de Kaufhäuser waren gestern Online-Shopping ist heute Festzins 7,75% p.a. getgoods.de AG Die Anleihe! Jetzt zeichnen! ISIN: DE000A1PGVS9 Festzins 7,75% p.a. Start der Zeichnungsfrist am 17. September im Bondm, Börse Stuttgart Kaufhäuser waren gestern Online-Shopping ist heute

Mehr

Verschenken Sie kein Geld!

Verschenken Sie kein Geld! 20 Verschenken Sie kein Geld! einschlägigen Börsenplätzen hat zudem die Kaufprovisionen der Fonds spürbar nach unten gedrückt. Trotzdem sind die Kosten nach wie vor ein wichtiges Bewertungskriterium dafür,

Mehr

JOPP AG FITNESS FÜR IHR DEPOT!

JOPP AG FITNESS FÜR IHR DEPOT! JOPP AG FITNESS FÜR IHR DEPOT! 8,00 %- Anleihe der JOPP AG Zeichnungsfrist: 9. Dezember 2013 bis voraussichtlich 30. April 2014 Laufzeit: 5 Jahre DIE JOPP AG IM ÜBERBLICK Fitnessstudios auf höchstem Niveau

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 15: April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Frauen-Männer-Studie 2009/2010 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Financial Consulting. Immobilien-Anleihen

Financial Consulting. Immobilien-Anleihen German Real Estate Professionals for German Real Estate Financial Consulting Immobilien-Anleihen Stand Oktober 2011 Inhalt der Präsentation Financial Consulting Immobilien-Anleihen Beispiel: AVW Grund-Anleihe

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen

Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Mezzanine Finanzierung mittelständischer Unternehmen Michael Helm Wirtschaftsprüfer Steuerberater 8. und 9. Mai 2008 www.salans.de Übersicht 1. Unternehmensfinanzierung aber wie? 2. Vor- und Nachteile

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: UniImmo Europa ISIN: DE0009805515 Emittent: Union Investment Wertpapierart / Anlageart Offener Immobilienfonds: Als Inhaber eines Investmentzertifikats ist man Miteigentümer

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Peter Thilo Hasler UNTERNEHMENS- ANLEIHEN FBV

Peter Thilo Hasler UNTERNEHMENS- ANLEIHEN FBV Peter Thilo Hasler UNTERNEHMENS- ANLEIHEN FBV Inhalt DANKSAGUNG 11 GENTLEMEN PREFER BONDS....................... 13 1 ARTEN VON ANLEIHEN: EIN ÜBERBLICK 17 1.1 Festverzinsliche Anleihen.....................

Mehr

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept?

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept? Schützen auch Sie Klima und Umwelt Wir bieten die Möglichkeit verschiedene festverzinsliche Anleihen, Zerobonds und gewinnorientiertes Genussrechtskapital zu zeichnen. Dabei können Sie zwischen dem Sparplan

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

Fragenkatalog Anleihen-Bingo Fragen für den Spielleiter

Fragenkatalog Anleihen-Bingo Fragen für den Spielleiter Fragenkatalog Anleihen-Bingo Fragen für den Spielleiter Nr. Frage Antwort Richtig Falsch 1 Welche Risiken können bei einer Bundesanleihe neben den Basisrisiken auftreten? Bonitätsrisiko: Der Emittent wird

Mehr

Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008

Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008 Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008 Bayern Kapital Überblick Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im

Mehr

die Aktie die Dividende die Provision Aktiengesellschaft ausschütten Gewinn Aktionär das Limit der Börsencrash der Boom schwarzer Freitag Kursverlust

die Aktie die Dividende die Provision Aktiengesellschaft ausschütten Gewinn Aktionär das Limit der Börsencrash der Boom schwarzer Freitag Kursverlust die die Dividende die Provision Anteil Börse Unternehmen ngesellschaft ausschütten Aktionär Gebühr Auftrag Makler Vermittlung das Limit der Börsencrash der Boom Begrenzung Auftrag Kauf schwarzer Freitag

Mehr

Voraussetzungen 21.05.2012. Finanzmathematik INVESTITIONSRECHNUNG. Kapitel 4 Investitionen Prof. Dr. Harald Löwe

Voraussetzungen 21.05.2012. Finanzmathematik INVESTITIONSRECHNUNG. Kapitel 4 Investitionen Prof. Dr. Harald Löwe Finanzmathematik Kapitel 4 Investitionen Prof. Dr. Harald Löwe Sommersemester 2012 1. Abschnitt INVESTITIONSRECHNUNG Voraussetzungen Investition als Zahlungsstrom Vom Investor zur leistende Zahlungen (Anschaffungen,

Mehr

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz München, 7. Dezember 2011 Markus Rieger, Vorstand Inhaltsübersicht 1. 2010 & 2011 in Zahlen 2. Unternehmensziele 3. Aktie & Ausblick 2 1.

Mehr

Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz

Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz Änderungen Pflegeversicherung 2015 Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz 1. Pflegegeld ( 37 SGB XI) Die Leistungen werden ab 1.1.2015 erhöht (monatlich):

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 23: August 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 23: August 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 23: August 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Anleihen Der Trend geht zu Unternehmen 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz 1. Bezeichnung der Vermögensanlage Crowdinvesting (Schwarmfinanzierung) für die RAD Medical GmbH, Dorfstrasse 30, 14822 Niederwerbig 2.

Mehr

Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG

Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG Dürr Aktiengesellschaft Günter Dielmann, Vice President IR Frankfurt, 7. Juni 2011 1. Überblick Herausgeber: Dürr AG: Eigenemission Anleihetyp: Inhaberschuldverschreibung,

Mehr

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm PV Das Photovoltaik Investment Programm Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren ist Clean

Mehr

4% bis 7% OEVAG ERG.KAP.ANL.04/14 (ISIN: AT0000438569) 10J.FRN Ergänzungskapitalanleihe 05-15 (ISIN: AT0000439708)

4% bis 7% OEVAG ERG.KAP.ANL.04/14 (ISIN: AT0000438569) 10J.FRN Ergänzungskapitalanleihe 05-15 (ISIN: AT0000439708) AD-HOC MITTEILUNG Wien, 23.7.213 ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN AKTIENGESELLSCHAFT GIBT DIE ERGEBNISSE DES ANGEBOTS ZUM UMTAUSCH VON ERGÄNZUNGSKAPITALANLEIHEN BEKANNT NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. 1 Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. DekaBank 2,50 % Deka-DividendenStrategie CF (A) Aktienanleihe 02/2017 der Kreissparkasse Freudenstadt. Neue Perspektiven für mein

Mehr

Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München

Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München Autorin und Tabellen: Juliane Riedl Grafik: Andreas Rappert Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München Erhebungsstichtag: 15. Dezember 2003 Seit dem Jahr 1999 wird in zweijährigem

Mehr

Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1

Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1 Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1 1. Aufgabe Der durchschnittliche Einlagenbestand eines KI gliedert sich in - Sichteinlagen 360 Mio. zu 0,4 % -

Mehr

Wandelschuldverschreibungen bei der Gold-Zack AG. Begebung einer 125 Mio Wandelschuldverschreibung durch die Gold-Zack AG. am 18.

Wandelschuldverschreibungen bei der Gold-Zack AG. Begebung einer 125 Mio Wandelschuldverschreibung durch die Gold-Zack AG. am 18. Begebung einer 125 Mio Wandelschuldverschreibung durch die Gold-Zack AG am 18. Dezember 2000 Allgemeines zur Gold-Zack Gruppe Die Gold-Zack-Gruppe: 10 Europaweit tätiges Investmenthaus für kleine und mittelständische

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Checkliste für den Privatinvestor. bei Mittelstandsanleihen

Checkliste für den Privatinvestor. bei Mittelstandsanleihen Checkliste für den Privatinvestor bei Mittelstandsanleihen In den letzten Jahren hat sich in Deutschland ein Markt für Unternehmensanleihen von in erster Linie mittelständischen Emittenten entwickelt.

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 Inhalt im Überblick 3. Quartal 2015 3 IPOs IPOs im Q3 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende 5 Kapitalerhöhungen

Mehr

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Abgeltungsteuer was Sie wissen müssen Unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz Einführung

Mehr

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Die erste gute Nachricht: Die Leistungen der Pflegeversicherung für die stationäre Pflege bleiben stabil Ursprünglich

Mehr

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds Vorteile des SemperReal Estate Stetige Erträge bei geringen Schwankungen Sichere Erträge aus Top-Vermietungsquote Performance des SemperReal Estate basiert auf

Mehr

www.voestalpine.com voestalpine Hybridanleihe Umtauschangebot

www.voestalpine.com voestalpine Hybridanleihe Umtauschangebot www.voestalpine.com voestalpine Hybridanleihe Umtauschangebot Die Hybridanleihe 2013 Angebot Emittent Art der Emission Emissionsvolumen Stückelung voestalpine AG Neuemission Hybridanleihe durch Umtausch

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Börsen- und Anlage-Workshop Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Modul 3 Forderungswertpapiere - Anleihen Inhalt: Anleihen Funktion Arten Bedingungen Märkte Bewertung Seite 2 Das Wertpapier Was

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 Inhalt im Überblick 2. Quartal 3 IPOs IPOs in Q2 4 Evonik und RTL Group 5 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und erstem Preis 7 Kapitalerhöhungen

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR DEN MITTELSTAND by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 M Cap Finance by M Cap Finance 2010, all rights reserved 2 M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland Eigenkapitalstärkung

Mehr

PV Investment der Clean Capital

PV Investment der Clean Capital PV Investment der Clean Capital Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren sind wir mit der

Mehr

Natürlich muss man auf Qualität achten

Natürlich muss man auf Qualität achten Natürlich muss man auf Qualität achten Interview mit René Parmantier, CEO, Close Brothers Seydler Bank AG 16 Die Close Brothers Seydler Bank ist klarer Marktführer bei der Emission von Mittelstandsanleihen.

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014

Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014 Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014 Deutsche Börse AG, in Zusammenarbeit mit Better Orange IR & HV AG, März 2014 Investorenumfrage 1 Zusammenfassung Die Umfrage

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf?

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Andreas Rieder UNIVERSITÄT KARLSRUHE (TH) Institut für Wissenschaftliches Rechnen und

Mehr

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MEZZANINE FINANZIERUNGSFORMEN Der Begriff Mezzanine stammt aus der Architektur und bezeichnet ein "Zwischengeschoss", das zwischen zwei Hauptstockwerken

Mehr

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse München, den 26. November 2014 Miriam Korn, Direktorin Vertrieb Börse München Eckdaten 2 Nummer 3 der deutschen Präsenzbörsen nach Orderzahlen Ca.

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute

Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute SAL. OPPENHEIM JR. & CIE. KGAA Renaissance der Aktienanleihen Hohe Kupons trotz Zinsflaute Florian Schröder Equity Trading & Derivatives, Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA INVEST Stuttgart, 24. - 26. April

Mehr

Finanzierung durch Kapitalerhöhung

Finanzierung durch Kapitalerhöhung 1 Finanzierung durch Kapitalerhöhung 1 Kursberechnung Kurs = Preis einer Aktie, zu dem stückzahlenmäßig an einem Tag der größte Umsatz erzielt werden kann Auftragsarten beim Börsenhandel billigst Ein Käufer

Mehr

Neue Regelungen für Pflegebedürftige

Neue Regelungen für Pflegebedürftige Neue Regelungen für Pflegebedürftige Erstes Pflegestärkungsgesetz tritt am 1. Januar 2015 in Kraft von Katja Kruse Durch zwei Pflegestärkungsgesetze will die Bundesregierung in dieser Wahlperiode die pflegerische

Mehr

Wienerberger Hybrid-Anleihe

Wienerberger Hybrid-Anleihe Wienerberger Hybrid-Anleihe Pressekonferenz 19. Jänner 2007 Wienerberger ein Wachstumsunternehmen, fokussiert auf Ziegel für Dach und Wand Ziegel: Tondachziegel: Nr. 1 weltweit Nr. 2 in Europa mit Werken

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 HIGHLIGHTS Rekord-Umsatz- und Ergebniszahlen im Geschäftsjahr 2005 EBIT von EUR 2,99 Mio. auf EUR 13,90 Mio. mehr als vervierfacht Immobilienvermögen auf EUR 331,35

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XI

Leistungen der Pflegeversicherung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XI Leistungen der Pflegeversicherung nach Sozialgesetzbuch (SGB) XI Leistungsumfang Die Leistungen der Pflegeversicherung unterstützen die familiäre und nachbarschaftliche Pflege. Die Pflegeversicherung stellt

Mehr

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity Graz 29. Oktober 2015 aws Double Equity Überblick Eckdaten Bank 80 % Garantie für Kredit in Höhe des Eigenkapitals Unternehmen Investoren Bürgschaft für Kredit bis EUR 2.500.000 Für aws-verbürgten Teil

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz Neue Angebote in der Pflege und Betreuung Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz 20 Jahre Mehr Leistungen und bessere Betreuung für Pflegebedürftige Pflegebedürftige und Ihre Angehörigen erhalten

Mehr

7. Deutscher Biotech-CFO-Gipfel. Mitarbeiterbeteiligung bei nichtbörsennotierten

7. Deutscher Biotech-CFO-Gipfel. Mitarbeiterbeteiligung bei nichtbörsennotierten 7. Deutscher Biotech-CFO-Gipfel Mitarbeiterbeteiligung bei nichtbörsennotierten Unternehmen Dienstag, den 19. März 2013 PWC RITTERSHAUS Referenten: Ralf Grammel, Steuerberater Dr. Martin Bürmann, Rechtsanwalt

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt

AKTIEN UND OBLIGATIONEN Finanzanlagen, einfach erklärt Aktien und Obligationen im Überblick Was ist eine Aktie? Eine Aktie ist ein Besitzanteil an einem Unternehmen. Wer eine Aktie erwirbt, wird Mitbesitzer (Aktionär) eines Unternehmens (konkret: einer Aktiengesellschaft).

Mehr

Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus.

Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus. Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus. PATIO Direkt Eins. Zinsleistung, die sich bedarfsgerecht steigern lässt. Die Zinsen sind niedrig,

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL. 5 Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von 5.000.000,00 EUR (in Worten fünf Millionen) ist eingeteilt in 5.000 auf den

Mehr

www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region

www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region Leisten Sie einen Beitrag zur Energiewende Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, Der nicht mehr zu leugnende Klimawandel und die katastrophalen

Mehr

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Pflege-Tagegeld (Tarif PZT-Komfort) Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Jetzt mit noch besseren Leistungen Unser Kooperationspartner: Möchten Sie Ihren Angehörigen die Pflegekosten

Mehr

BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2010

BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2010 BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2010 Dr. Rudolf Staudigl, Vorsitzender des Vorstands CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS WACKER HAT IM GESCHÄFTSJAHR 2010 UMSATZ UND ERTRAG STARK GESTEIGERT Umsatz EBIT

Mehr

Aufgabe 2 Welche Möglichkeiten zur Verwendung des Jahresüberschusses gibt es für eine Aktienbank? Nennen Sie mindestens 6 Möglichkeiten!

Aufgabe 2 Welche Möglichkeiten zur Verwendung des Jahresüberschusses gibt es für eine Aktienbank? Nennen Sie mindestens 6 Möglichkeiten! Übungsaufgaben Aufgabe 1 Erläutern Sie die Begriffe Jahresüberschuss und Bilanzgewinn! Aufgabe 2 Welche Möglichkeiten zur Verwendung des Jahresüberschusses gibt es für eine Aktienbank? Nennen Sie mindestens

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Kapitalanlage Alterswohnsitz HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN

Kapitalanlage Alterswohnsitz HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN Kapitalanlage Alterswohnsitz HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN // Schotes Bauträger GmbH / Altersvorsorge VERMÖGEN AUFBAUEN FÜR DAS ALTER VORSORGEN Etwas Wertbeständiges schaffen und damit Vermögen aufbauen

Mehr

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I - Investment Banking, Zins- und Devisenmärkte - Universität Wintersemester 2007/2008 Internationale Finanzmärkte Gliederungsübersicht I: Systematik der internationalen

Mehr

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee //

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE treffsicherheit PLUS DAX-EXTRACHANCE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // Mit Chance auf Extrazins auf der suche

Mehr

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 07. August 2013 KUKA Aktiengesellschaft Seite 1 I 07. August 2013 Highlights H1/13 1 und Q2/13 1 Solide Entwicklung mit starker Profitabilität Auftragseingänge in H1/13 mit

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Pflegereform 2013 Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Die Situation für Menschen, die z. B. wegen einer dementiellen Erkrankung eine

Mehr

www.ms-green-energy.de

www.ms-green-energy.de Murphy&Spitz Green Energy AG Poststraße 30, 53111 Bonn Deutschland Telefon +49 (0)228 96 76 400 Fax +49 (0)228 96 76 402 E-Mail info@ms-green-energy.de www.ms-green-energy.de 1 Prof. Dr. Olaf Müller-Michaels

Mehr

Zeitfenster des Glücks

Zeitfenster des Glücks Zeitfenster des Glücks Wellenreiter-Kolumne vom 23. April 2015 Im Bundes-Haushaltsplan 2015 sind 26,8 Milliarden Euro für Zinszahlungen veranschlagt. Nach einem Bericht der Welt soll schon jetzt klar sein,

Mehr