Der Weg zu einem Befähigungsausweis (BFA) des Österreichischen Hochseeyachtsport-Verbandes.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Weg zu einem Befähigungsausweis (BFA) des Österreichischen Hochseeyachtsport-Verbandes."

Transkript

1 Der Weg zu einem Befähigungsausweis (BFA) des Österreichischen Hochseeyachtsport-Verbandes. Wie erhalte ich einen Befähigungsausweis (BFA) für Binnensegeln? Wie erhalte ich einen BFA Fahrtbereich (FB) 1? Welche Ausbildungsschritte und Prüfungsmodule führen zu den BFA's des Hochseeverbands für die Fahrtbereiche 2 bis 4? Wie bekomme ich ein IC, das International Certificate for Operators of Pleasure Crafts? Österreichischer Hochseeyachtsport Verband / ABA - Austrian Boating Association 1030 Wien, Am Heumarkt 7 Stg. 6/49 Homepage: Bankverbindung: Bank Austria, BLZ 12000, Kto. Nr.: Tel: +43 (720) , Fax: Vereinsregisternummer: ZVR Mitglied der International Offshore Cruising Federation (IOSCF)

2 Inhaltsverzeichnis Seite Allgemein 2 Der Befähigungsausweis Binnensegeln 10 (BFA Binnensegeln 10) 3 Der Befähigungsausweis Binnensegeln 4 Das Zertifikat "kompetentes Crewmitglied" 5/6 Der Befähigungsausweis Fahrtbereich 1 (BFA FB 1) 7 Die Befähigungsausweise Fahrtbereiche 2 bis 4 8 bis 10 BFA FB 2 BFA FB 3 BFA FB 3+ "offshore" BFA FB 4 "ocean" Das International Certificate for Operators of Pleasure Crafts (IC) 10 Im weiteren Text wird aus Gründen der Vereinfachung die männliche Ansprechform verwendet, der Text gilt sinngemäß auch für weibliche Presonen. Allgemein Zu einer Prüfung für einen Befähigungsausweis kann man ab einem Alter von: BFA Binnensegeln 10 BFA Binnensegeln BFA FB 1 BFA FB 2, FB 3, FB 3+ & FB 4 6 Jahre 14 Jahre 16 Jahre 18 Jahre antreten. Das Zertifikat "kompetetentes Crewmitglied" kann man ab 14 Jahre erwerben. Am Ende einer Prüfung erhält jeder Kandidat ein persönliches Ergebnisblatt. Wenn der Prüfer darin das positive Ergebnis der erforderlichen Prüfungsabschnitte bestätigt hat, kann man damit beim Hochseeverband um die Ausstellung des entsprechenden Befähigungsausweises ansuchen. Außer bei einer Upgradeprüfung ist das letzte Ergebnisblatt immer jenes von der Praxisprüfung mit dem man den BFA beantragen kann. Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 2 von 11

3 Wie erhalte ich einen Befähigungsausweis (BFA) für Binnensegeln? Es gibt einen Segelschein für die Jugend ab 6 Jahre, den BFA Binnensegeln 10. Damit kann man Segelboote mit einer maximalen Gesamtsegelfläche von 10m² im Fahrtbereich Binnenfahrt unter Aufsicht und ab 12 Jahre selbstständig führen. (Schwimmwestenpflicht beachten!) Ab 14 Jahre kann man den BFA Binnensegeln für den Fahrtbereich Binnenfahrt erwerben. Dabei ist zu beachten, dass man Segelboote oder -yachten ab 14 Jahre und mit Hilfsmotor erst ab 16 Jahre selbstständig führen darf. Die entsprechenden Vorschriften für die Binnengewässer sind zu beachten. Sie sind sehr unterschiedlich und teilweise auch nur temporär gültig. Der BFA Binnensegeln 10: Theoretische Prüfung Einfache, dem Alter der Kandidaten angepasste Befragung zur Segeltheorie und der Bootstechnik. Praktische Segelprüfung Hier wird besonders darauf geachtet, dass die Kandidaten das Boot, die wesentlichsten Manöver und die Fahr- und Ausweichregeln beherrschen. BFA Binnensegeln 10 Ein toller Erfolg und Abschluss eines Ausbildungsschrittes für die segelbegeisterte Jugend. Es soll die Freude an diesem Sport und das Verlangen weiter zu machen gefördert werden. Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 3 von 11

4 Der BFA Binnensegeln Basisstoff Segeln Multiple Choice Test. Es können 1 bis 4 Fragen richtig sein. Aber es sind nie alle falsch! Richtige Antworten bitte mit X und falsche Antworten mit O kennzeichnen. Modul Binnen+ 10 Fragen Diese 10 Fragen beziehen sich hauptsächlich auf jene Vorschriften, die beim Segeln auf österreichischen Binnengewässern relevant sind. Praktische Segelprüfung Hier wird besonders darauf geachtet, das die Kandidaten das Boot, die geforderten Manöver und die Fahr- und Ausweichregeln beherrschen. BFA Binnensegeln Dieser BFA ist der Nachweis, dass man das Basiswissen des Segelns erlernt hat und im Stande ist ein Segelboot im Fahrtbereich Binnen zu führen. Wenn man in einem Prüfungsabschnitt nicht bestehen sollte, kann man die einzelnen Prüfungsabschnitte so oft wie erforderlich wiederholen. Die gesamte prüfung muss aber innerhalb von sechs Monaten positiv abgeschlossen sein. Zur Praxisprüfung kann man auch später antreten. Oder im Fall der Fälle auch mehrmals. Die Praxisprüfung muss innerhalb von zwei Jahren nach der prüfung positiv abgeschlossen sein. Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 4 von 11

5 Wie kann ich das Zertifikat "kompetentes Crewmitglied" erwerben? Ähnlich wie bei einem "Wanderabzeichen" kann man im Lauf der Zeit und auf verschiedenen Törns, auf Segel- oder Motoryachten, praktische Fähigkeiten in Nautik, Yachtbedienung und Seemannschaft erwerben. In der Seemeilenbestätigung kann der Skipper der Yacht zusätzlich zu den Daten und Informationen des durchgeführten Törns auch die erlernten Kenntnisse (maximal drei pro Törn) des Crewmitglieds bestätigen. Insgesamt erforderliche Kenntnisse: 1) Motormanöver (bei Yachten mit starrer Welle), Segelyachten: Voraus- und Achterausfahren POB Manöver Ankern in Buchten und freiem Wasser 2a) Segelmanöver (für Segelyachten), bei Motoryachten siehe Punkt 2b) Segel setzen, bergen und reffen Segeltrimm und Segelprofil POB Manöver 2b) Motormanöver (bei Yachten mit Einfach- oder Doppelmotorisierung, (Z-Trieb, Außenbordmotor) Voraus- und Achterausfahren POB Manöver Ankern in Buchten und freiem Wasser 3) An- und Ablegen Richtig festmachen Bedienen der Leinen 4) Ankermanöver Bedienen des Ankers und der Ankerwinsch Ausdrücke beim Ankern Unklare Kette 5) Beiboot Bedienen des Beibootes Bedienen des Außenbordmotors 6) Bootstechnik Segel- und Tauwerksmateralien Einfache Begriffe beim Rumpf und beim Rigg Antriebsfehler und Ausfälle Sicherungen und Stromverbrauch Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 5 von 11

6 7) Navigation Einfache Karteninhalte und der Umgang mit Seekarten Hafenhandbücher und Leuchtfeuerverzeichnis Seezeichen, Leuchtfeuer Kreuzpeilung mit dem Handpeilkompass Umgang mit dem Kompass, Log und Lot 8) Sicherheit Rettungsmittel, Sicherheitsausrüstung, Signale und Signalmittel Ausguck gehen Routineabläufe in Standard- und besonderen Situationen Unterwegs sein bei erschwerten Bedingungen Kollisionen, Grundberührung, Bruch des Riggs (bei Segelyachten), Ruderbruch 9) Elektronik Einholen eines Wetterberichts mit dem Funkgerät und/oder Navtexgerät Absetzen eines Notfall Funkspruches und allfälliger Widerruf Das GPS und der Kartenplotter, grundlegende Funktionen Wenn Sie im Lauf der Zeit auf Ihren Törns alle diese 9 Punkte in den entsprechenden Seemeilennachweisen bestätigt erhalten haben, dann können Sie die Ausstellung eines Zertifikates "kompetentes Crewmitglied" beim Hochseeverband, Referat für das Prüfungswesen beantragen. Formulare für Seemeilenbestätigungen und Anträge für das Zertifikat "kompetentes Crewmitglied" finden Sie in der Homepage des Hochseeverbands. Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 6 von 11

7 Wie kann ich einen Befähigungsausweis Fahrtbereich 1 (BFA FB 1) erwerben? Es ist ein kurzer Weg der zum Erwerb eines BFA FB 1 führt. Eine kleine Prüfung, bestehend aus zwei -Frageteilen und einer Kartenaufgabe mit neun grundlegenden Navigationsfragen. Mit der theoretischen Prüfung des Basisstoffs Segeln ist auch schon fast der halbe Weg zum Erwerb des Befähigungsausweises für das Binnensegeln geschafft. Mit dem Modul Binnen+ und einer praktischen Segelprüfung kann man den BFA Binnensegeln erwerben. Basisstoff Motor und/oder Segeln Modul Binnen+ 10 Fragen & Praxisprüfung Ich habe bereits einen BFA: BFA Binnensegeln, A-Schein od. glw., amtlicher österr. BFA für Motorboote binnen, Schiffsführerpatent Modul FB 1 Karte 9 Fragen BFA Binnensegeln Praxisprüfung FB 1 BFA FB 1 Kandidaten, die zu einem Befähigungsausweis für das selbstständige Führen von Segelyachten in den Fahrtbereichen 2 bis 4 antreten und zusätzlich den Basisstoff Motor positiv absolvieren, erhalten, wenn sie es möchten nach der bestandenen Praxis-Segelprüfung den BFA FB 1 für Motorboote ausgestellt. Dies gilt auch sinngemäß für jene Kandidaten die zum Erwerb eines BFA FB 2 bis 4 für Motoryachten antreten. Sie können bei der prüfung zum Basisstoff Segeln antreten und den BFA FB 1 für Segelyachten beantragen. Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 7 von 11

8 Der richtige Weg zum Ziel! Vom Anfänger zum Skipper! Von der Adria bis zur weltweiten Fahrt! Die BFA s FB 2 bis FB 4. Ich habe bereits einen BFA : BFA Binnensegeln, A-Schein od. glw., amtlicher österr. BFA für Motorboote binnen, Schiffsführerpatent, BFA FB 1 M od. S Basisstoff Motor und/oder Segeln Modul FB 2 60 Fragen Karte 21 Fragen Modul Binnen+ 10 Fragen & Praxisprüfung BFA Binnensegeln BFA FB 2 der anderen Antriebsart Praxisprüfung FB 2 & 3 BFA FB 2 BFA FB 2 Modul FB 3 Karte 21 Fragen BFA FB 3 BFA FB 3 Modul FB 3+ Karte 21 Fragen BFA FB 3+ Offshore der anderen Antriebsart Praxisprüfung FB 3+ Offshore & FB 4 Ocean BFA FB 3+ Offshore BFA FB 3+ Offshore Modul FB 4 Karte 21 Fragen Erfahrungsbericht BFA FB 4 Ocean Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 8 von 11

9 In der mittleren Reihe ist mit den roten Symbolen der gesamte Ausbildungs- und Prüfungsweg grafisch einfach dargestellt. Man sieht die einzelnen Module. In der rechten Seite sieht man die Befähigungsausweise die man mit einem positiven Abschluss des entsprechenden Moduls und der dazugehörenden Praxisprüfung erwerben kann. In der linken Seite wird mit den grünen Symbolen gezeigt, dass man als Inhaber eines BFA's in diese modular aufgebaute Ausbildungsschiene jederzeit einsteigen kann. Egal ob als Besitzer eines "Führerscheins" für Motor- oder Segelyachten oder beides. Dabei ist zu beachten: Der Erwerb eines BFA in einer Leistungsstufe setzt bestimmte Bedingungen und Erfahrungen voraus. Diese einzelnen Anforderungen stehen in der aktuellen Prüfungsordnung des Hochseeverbands (PROhv). Wenn man in einem Prüfungsabschnitt nicht bestehen sollte, kann man die einzelnen Prüfungen eines Moduls (Fragen oder Karte) so oft wie erforderlich wiederholen. Die gesamte prüfung dieses Moduls muss aber innerhalb von sechs Monaten positiv abgeschlossen sein. Zur Praxisprüfung kann man auch später antreten. Oder im Fall der Fälle auch mehrmals. Nur muss die Praxisprüfung innerhalb von zwei Jahren nach der prüfung positiv abgeschlossen sein. Die Praxisprüfung für den FB 3 entspricht in Form und Inhalt der Praxisprüfung für den FB 2. Wenn man von Beginn an zu einer Prüfung der module FB 2 und FB 3 antritt, dann erfolgt die Praxisprüfung als letzter Punkt. Besitzt man hingegen schon vorher einen BFA FB 2, dann ist das Modul FB 3 eine theoretische Erweiterungsprüfung zum Fahrtbereich 3. Mit dem entsprechenden Erfahrungsnachweis in der Praxis, erhält man dann einen BFA FB 3. Das Modul FB 3+ und die dazugehörende Praxisprüfung führen nicht unmittelbar zu einem amtlichen ICC. Der BFA FB 3+ ist der Offshoreschein des Österreichischen Hochseeyachtsport-Verbands! Es ist der "Führerschein" für den Skipper der schon vieles weiß, der viel unterwegs war und dem auch die schwierigen Reviere auf der Welt nicht unbekannt sind. Wenn er das auch unter Beweis stellen und dokumentieren möchte, dann tritt er zum Erwerb eines FB 3+ an. Die praktische Prüfung findet in einem verkehrsreichen, strömungsreichen Tidenrevier statt. Diese Prüfung kann auch in Zusammenhang mit einer Prüfung zum RYA Offshore arrangiert werden. Wem der BFA FB 3+, bzw. BFA Offshore nicht genügt, der kann natürlich auch zum Modul FB 4 (Ocean) antreten. Er ist für jene Skipper gedacht, denen nicht nur fast kein Revier mehr fremd ist, sondern die auch weltweit auf den Ozeanen unterwegs sind. Die auf einer Yacht schon wenig überraschen kann. Da die praktische Prüfung des FB 4 der praktischen Prüfung des FB 3+ entspricht, ist im Falle des direkten Weges diese Prüfung der Abschluss oder wenn jemand bereits einen BFA FB 3+ besitzt, ist das Modul FB 4 eine theoretische Upgradeprüfung. Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 9 von 11

10 Alle Kandidaten, die bereits einen BFA besitzen und nun einen BFA der anderen Antriebsart erwerben möchten, müssen die Basiskenntnisse und praktischen Kenntnisse in dieser angestrebten Antriebsart mit einem bereits erworbenen anderen und amtlich anerkannten BFA nachweisen. Kann das jemand nicht, dann ist die Segelbasis oder die Motortechnik Basis Prüfung sowie die und Praxisprüfung für den gewünschten BFA abzulegen. Z.B.: der Besitzer eines BFA FB 2 für Motorboote, der auch einen A-Schein oder BFA Binnensegeln besitzt, muss nur zur FB 2 Praxisprüfung Segeln antreten. wenn er diese positiv abschließt, erhält er einen BFA zur selbstständigen Führung von Motor- und Segelyachten für das Fahrtgebiet 2. Wenn er dazu noch die prüfung Modul FB 3 ablegt, erhält er den BFA FB 3 für Motor- und Segelyachten. Das International Certificate for Operators of Pleasure Crafts (IC) Das BMVIT hat dem Hochseeverband mit der GZ. BMVIT /0001-IV/W1/2012 als Prüfungsorganisation bestätigt. Auf den Befähigungsausweisen des Hochseeverbands ist der Vermerk angebracht. Die genehmigte Prüfungsordnung (GZ. BMVIT /0001-IV/W1/2012) wurde eingehalten. Mit diesen Befähigungsausweisen kann der Inhaber bei der via donau, Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbh, die Ausstellung eines IC beantragen. Im Normalfall, wird man mit dem Antrag zur Ausstellung eines Befähigungsausweises des Hochseeverbands auch gleichzeitig die Ausstellung des IC durch die via donau beantragen und den Antrag gemeinsam mit seinen Unterlagen beim Hochseeverband abgeben, der den Antrag an die via donau weiterleitet. Ausstellung der Internationaler Zertifikate, erforderliche Dokumente Die via donau Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft m. b. H. ( 4 Abs. 1 Wasserstraßengesetz, BGBl. I Nr. 177/2004) Donau-City-Straße Wien Tel Fax URL stellt Internationale Zertifikate bei Vorlage folgender Dokumente aus: Nachweis über die Ausbildung für die Leistung Erster Hilfe (Erbracht durch Befähigungsausweise für Binnengewässer: Kapitänspatent, Schiffsführerpatent 20 m oder Schiffsführerpatent 20 m Seen und Flüsse; inländische, zu Recht bestehende Lenkberechtigung für Kraftfahrzeuge der Klasse D; gemäß Führerscheingesetz FSG gleichgestellte Lenkberechtigung; entsprechende Bescheinigung einer der gemäß 3 Abs. 3 FSG bzw. 6 Führerscheingesetz-Durchführungsverordnung benannten Institutionen). Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 10 von 11

11 Kosten: Für jedes Zertifikat ist bei Antragstellung ein Pauschalbetrag in Höhe von 84,60 bei der via donau zu entrichten. Dieser Betrag enthält den Aufwandersatz für die via donau einschließlich Umsatzsteuer sowie die Antragsgebühr und die Verwaltungsabgabe. Wird der Antrag für das IC über den Hochseeverband gestellt, sind diese Kosten mit dem Antrag an den Hochseeverband zu entrichten, der dann den Antrag und die Kosten an die via donau weiterleitet. Für weitere Informationen wenden Sie Sich bitte an das Prüfungsreferat des Österreichischen Hochseeyachtsport-Verbands. Wir wünschen ihnen bei der Yachtsportausbildung viel Erfolg und vor allem auch viel Freude in der Ausübung dieser schönen Form des Wassersports. Wolfgang Becker Referent für Ausbildung und Prüfungswesen Österreichischer Hochseeyachtsport-Verband Seite 11 von 11

PRÜFUNGSORDNUNG PROhv 2012

PRÜFUNGSORDNUNG PROhv 2012 PRÜFUNGSORDNUNG PROhv 2012 für Prüfungen zum Erwerb eines Befähigungsausweises in den Fahrtbereichen 1, 2, 3 oder 4 Version 2.0, vom 20. Juni 2012 Österreichischer Hochseeyachtsport Verband / ABA - Austrian

Mehr

PRO 2013 PRÜFUNGSORDNUNG

PRO 2013 PRÜFUNGSORDNUNG PRO 2013 PRÜFUNGSORDNUNG für Prüfungen zum Erwerb eines Befähigungsausweises in den Fahrtbereichen 1, 2, 3 und 4 Motorjachten und Segeljachten gültig ab 01. März 2013 1 Soweit personenbezogene Bezeichnungen

Mehr

Unterrichtsreihe: Auf dem Amt

Unterrichtsreihe: Auf dem Amt 04 Führerschein Viele Menschen fahren mit dem Auto zur Arbeit, bringen ihre Kinder zum Sportverein oder machen Einkäufe. Oft setzen Arbeitgeber wie zum Beispiel Handwerksbetriebe den Führerschein für die

Mehr

SICHER UNTERWEGS mit qualifizierten Berufskraftfahrern

SICHER UNTERWEGS mit qualifizierten Berufskraftfahrern SICHER UNTERWEGS mit qualifizierten Berufskraftfahrern Führerschein alleine reicht nicht mehr Wer bisher seinen Lebensunterhalt mit dem Lenken von Lkw s über 3,5 t hzg verdienen wollte, brauchte außer

Mehr

Dann zahlt die Regierung einen Teil der Kosten oder alle Kosten für den Dolmetscher.

Dann zahlt die Regierung einen Teil der Kosten oder alle Kosten für den Dolmetscher. Erläuterung der Förder-Richtlinie zur Unterstützung der Teilhabe hör- oder sprachbehinderter Eltern und Sorge-Berechtigter an schulischen Veranstaltungen in Leichter Sprache In Rheinland-Pfalz gibt es

Mehr

GESETZ. vom 15. Februar 1962. über die polnische Staatsangehörigkeit. Kapitel 1 Polnische Staatsangehörige

GESETZ. vom 15. Februar 1962. über die polnische Staatsangehörigkeit. Kapitel 1 Polnische Staatsangehörige GESETZ vom 15. Februar 1962 über die polnische Staatsangehörigkeit. Kapitel 1 Polnische Staatsangehörige Art. 1. Am Tag, an dem dieses Gesetz in Kraft tritt, sind jene Personen polnische Staatsangehörige,

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)/Geprüfte Handelsfachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)/Geprüfte Handelsfachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)/Geprüfte Handelsfachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Handelsfachwirt (IHK)/zur Geprüften Handelsfachwirtin (IHK) ist eine öffentlich-rechtliche

Mehr

Hinweise zur Namensführung

Hinweise zur Namensführung Stand: September 2011 Hinweise zur Namensführung Im Laufe des Lebens gibt es Ereignisse, die eine Namenserteilung oder Namensänderung mit sich bringen, wie z. B. Geburt, Eheschließung, Scheidung, etc.

Mehr

Prüfungsreglement Führerausweis für Yachten auf See Hochseeschein

Prüfungsreglement Führerausweis für Yachten auf See Hochseeschein Prüfungsreglement Führerausweis für Yachten auf See Hochseeschein Allgemeines Art. 1. Der Cruising Club der Schweiz CCS stellt vom Schweizerischen Seeschifffahrtsamt anerkannte Hochseescheine zur Führung

Mehr

Punkte Flensburg System: Punktesystem - Warum gibt es das Punktesystem?

Punkte Flensburg System: Punktesystem - Warum gibt es das Punktesystem? Punkte Flensburg System: Punktesystem - Warum gibt es das Punktesystem? Durch das System der Punkte in Flensburg ist die Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer mit deutscher Fahrerlaubnis gewährleistet.

Mehr

Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler

Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler MERKBLATT Sachkundeprüfung für Finanzanlagenvermittler Ansprechpartner: Karen Genßler Simon Alex Abteilung Recht & Handel Abteilung Recht & Handel Innovation & Umwelt Innovation & Umwelt Tel. 04921 8901-29

Mehr

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Zertifizierungsprogramm: Prüf- und Zertifizierungsordnung Projektmanager (TÜV )

TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung. Zertifizierungsprogramm: Prüf- und Zertifizierungsordnung Projektmanager (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Zertifizierungsprogramm: Prüf- und Zertifizierungsordnung Projektmanager (TÜV ) Projektmanager (TÜV ) Personenzertifizierung Große Bahnstraße 31 22525 Hamburg

Mehr

2 Mindestalter, Qualifikation (1) Fahrten im Güterkraftverkehr zu gewerblichen Zwecken darf. (BGBl. I 2006, 1958)

2 Mindestalter, Qualifikation (1) Fahrten im Güterkraftverkehr zu gewerblichen Zwecken darf. (BGBl. I 2006, 1958) Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz BKrFQG) (BGBl. I 2006, 1958)

Mehr

Gesetz zum Schutze der Berufsbezeichnung Ingenieur und Ingenieurin (Ingenieurgesetz - IngG)

Gesetz zum Schutze der Berufsbezeichnung Ingenieur und Ingenieurin (Ingenieurgesetz - IngG) Gesetz zum Schutze der Berufsbezeichnung Ingenieur und Ingenieurin (Ingenieurgesetz - IngG) Art. 1 (1) Die Berufsbezeichnung "Ingenieur und Ingenieurin" allein oder in einer Wortverbindung darf führen,

Mehr

a) In Satz 2 wird die Altersangabe 68 durch die Altersangabe 72 ersetzt.

a) In Satz 2 wird die Altersangabe 68 durch die Altersangabe 72 ersetzt. I. Die Durchführungsrichtlinien Sportsee-/Sporthochseeschifferschein in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. Januar 1998 (VkBl. S. 116), die zuletzt durch Erlass vom 14. Juni 2011 WS 25/6234.3/3-SSeeSS

Mehr

RICHTLINIE ZUM ERWERB DES FORTBILDUNGSZERTIFIKATS

RICHTLINIE ZUM ERWERB DES FORTBILDUNGSZERTIFIKATS Landesapothekerkammer Thüringen Thälmannstraße 6 99085 Erfurt RICHTLINIE ZUM ERWERB DES FORTBILDUNGSZERTIFIKATS für. der Landesapothekerkammer Thüringen vom 19. November 2008 PRÄAMBEL Die Fortbildung trägt

Mehr

Datenschutzbeauftragter (TÜV )

Datenschutzbeauftragter (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Zertifizierungsprogramm: Prüf- und Zertifizierungsordnung Datenschutzbeauftragter (TÜV ) Prüf- und Zertifizierungsordnung Datenschutzbeauftragter (TÜV ) Datenschutzbeauftragter

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale GAUE Nr. 04/2011 14.01.2011 Gs Führerscheinerwerb in Kanada Sehr geehrte Damen und Herren, immer mehr deutsche Führerscheinanwärter hauptsächlich Austauschschüler

Mehr

Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer

Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer Allgemeine Informationen zum Berufskraftfahrer "" - was bedeutet das? Alle Fahrer im Güter- und, sofern sie Fahrten gewerblich durchführen und mit Fahrzeugen unterwegs sind, für die ein Führerschein der

Mehr

Korrigenda Handbuch der Bewertung

Korrigenda Handbuch der Bewertung Korrigenda Handbuch der Bewertung Kapitel 3 Abschnitt 3.5 Seite(n) 104-109 Titel Der Terminvertrag: Ein Beispiel für den Einsatz von Future Values Änderungen In den Beispielen 21 und 22 ist der Halbjahressatz

Mehr

Die Fahrausbildung umfasst theoretischen und und praktischen Fahrunterricht.

Die Fahrausbildung umfasst theoretischen und und praktischen Fahrunterricht. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Fahrschule Hier erläutern wir die Rechte und Pflichten, die Fahrschule und Fahrschüler/in bei Abschluss eines Ausbildungsvertrages eingehen. Die AGB sind nach

Mehr

Referentenentwurf einer Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten

Referentenentwurf einer Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Deutscher Notarverein D e r P r ä s i d e n t Deutscher Notarverein, Kronenstraße 73, 10117 Berlin Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Referat A7 Mohrenstraße 37 10117 Berlin Kronenstraße

Mehr

Bundesverband Ausbeultechnik und Hagelinstandsetzung e.v.

Bundesverband Ausbeultechnik und Hagelinstandsetzung e.v. Fortbildungs- und Qualifikationskonzept Geprüfte(r) Dellentechniker(in)* BVAT Geprüfte(r) Dellenmachaniker(in)* BVAT Der Bundesverband Dellentechnik und Hagelinstandsetzung e.v. strebt die umfassende,

Mehr

M e r k b l a t t. Neues Verbrauchervertragsrecht 2014: Beispiele für Widerrufsbelehrungen

M e r k b l a t t. Neues Verbrauchervertragsrecht 2014: Beispiele für Widerrufsbelehrungen Stand: Januar 2016 M e r k b l a t t Neues Verbrauchervertragsrecht 2014: Beispiele für Widerrufsbelehrungen Sie haben Interesse an aktuellen Meldungen aus dem Arbeits-, Gesellschafts-, Wettbewerbsund

Mehr

Die Fahrerlaubnis erhalten und wieder erhalten

Die Fahrerlaubnis erhalten und wieder erhalten Die Fahrerlaubnis erhalten und wieder erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Rechtlicher Hintergrund 2. Eine im Ausland erworbene Fahrerlaubnis 3. Das Fahrverbot 4. Entzug der Fahrerlaubnis durch Gericht oder

Mehr

Zertifikate Swiss Government SSL CA 01

Zertifikate Swiss Government SSL CA 01 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT Kommunikation BIT Daniel Stich, 01. Mai 2014 Zertifikate Swiss Government SSL CA 01 Antrag erstellen Projektname:

Mehr

ORDNUNG ÜBER DIE ZULASSUNG UND DAS VERFAHREN ZUM EXTERNEN ERWERB DES HOCHSCHULABSCHLUSSES AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG

ORDNUNG ÜBER DIE ZULASSUNG UND DAS VERFAHREN ZUM EXTERNEN ERWERB DES HOCHSCHULABSCHLUSSES AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG UNIVERSITÄT LEIPZIG WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG UND FERNSTUDIUM ORDNUNG ÜBER DIE ZULASSUNG UND DAS VERFAHREN ZUM EXTERNEN ERWERB DES HOCHSCHULABSCHLUSSES AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (EXTERNENORDNUNG)

Mehr

Muster. Vereinbarung für die pauschale Erbringung und Abwicklung von Leistungen für Bildung und Teilhabe mit Gutscheinen nach 28 ff.

Muster. Vereinbarung für die pauschale Erbringung und Abwicklung von Leistungen für Bildung und Teilhabe mit Gutscheinen nach 28 ff. Muster Vereinbarung für die pauschale Erbringung und Abwicklung von Leistungen für Bildung und Teilhabe mit Gutscheinen nach 28 ff. SGB II zwischen der ARGE bzw. mit dem ab 01.01.2011 entstehenden Jobcenter

Mehr

IHK-Fortbildungsprüfungen

IHK-Fortbildungsprüfungen IHK-Fortbildungsprüfungen Geprüfte Logistikmeisterin/Geprüfter Logistikmeister - Hinweise für Prüfungsteilnehmer/innen - RECHTSGRUNDLAGE Grundlage für das Prüfungsverfahren ist die Prüfungsordnung der

Mehr

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG)

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) 2016 Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) Die Fahrschule Stratmann ist seit 35 Jahren erfolgreich im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Sachen Führerschein für Kraftfahrzeuge und

Mehr

Richtlinien des Elternbeirats am Gymnasium Wendelstein Zuschüsse zu Klassenfahrten bei finanzieller Notlage

Richtlinien des Elternbeirats am Gymnasium Wendelstein Zuschüsse zu Klassenfahrten bei finanzieller Notlage Richtlinien des Elternbeirats am Gymnasium Wendelstein Zuschüsse zu Klassenfahrten bei finanzieller Notlage 1. Grundsatz a. Der Elternbeirat und der Förderverein des Gymnasiums Wendelstein unterstützen

Mehr

Abschrift. Zur Optionspflicht, welche für Sie am eingetreten ist, weisen wir Sie auf folgendes hin:

Abschrift. Zur Optionspflicht, welche für Sie am eingetreten ist, weisen wir Sie auf folgendes hin: Abschrift Absender: Stadt - Einwohneramt Adresse: Mit Postzustellungsurkunde Herr Betr.: Staatsangehörigkeit; Optionspflicht aufgrund Eintritt der Volljährigkeit Anlage 1: Anlage 2: Anlage 3: Optionserklärung

Mehr

SEK II. Auf den Punkt gebracht!

SEK II. Auf den Punkt gebracht! SEK II Profil- und Kurswahl Einbringungspflicht Abitur-Bestimmungen Gesamtqualifikation Auf den Punkt gebracht! 1 Inhaltsverzeichnis Sinn und Zweck dieses Dokuments...3 Profil- und Kurswahl für den 11.

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN Anrechnung von Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden - Kann ich mir Prüfungsergebnisse anrechnen lassen?

Mehr

Anleitung Selbststudium

Anleitung Selbststudium Grundlagenmodule Detailhandelsmanager/in HFP Anleitung Selbststudium Vorgehen im Überblick 6. Absolvieren Sie den Online-Test erneut um zu sehen, ob Sie sich verbessern konnten 7. Füllen Sie den Evaluationsbogen

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm DIN-Geprüfter privater Finanzplaner nach DIN ISO 22222 (Stand: November 2009) DIN CERTCO Alboinstraße 56 12103 Berlin Tel: +49 30 7562-1131 Fax: +49 30 7562-1141 E-Mail: info@dincertco.de

Mehr

Für begeisterte Gäste. Für eine hohe Qualität. Für ein ausgezeichnetes Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft

Für begeisterte Gäste. Für eine hohe Qualität. Für ein ausgezeichnetes Image. Für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Für eine gesicherte Zukunft powered by Für begeisterte Gäste Für eine hohe Qualität Für ein ausgezeichnetes Image Für mehr Wettbewerbsfähigkeit Für eine gesicherte Zukunft Freiwillig, dynamisch, zukunftsorientiert Der GastroManagementPass

Mehr

Informationen zum Antrag auf Ausstellung eines Sicherheitszeugnisses für Traditionsschiffe

Informationen zum Antrag auf Ausstellung eines Sicherheitszeugnisses für Traditionsschiffe Informationen zum Antrag auf Ausstellung eines Sicherheitszeugnisses für Traditionsschiffe Die Gemeinsame Kommission für historische Wasserfahrzeuge e.v. (GSHW) bedankt sich für Ihr Interesse am Sicherheitszeugnis

Mehr

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei MikeC.Kock MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei Heute vor genau einem Monat begann die erste MPK Trader Ausbildung mit 50% Gewinnbeteligung. Genau 10 Teilnehmer lernen in den nächsten

Mehr

HAK /HAS Aufnahmsprüfung. Inhalt. Allgemeines Deutsch Englisch Mathematik Home. h.e. 1/5

HAK /HAS Aufnahmsprüfung. Inhalt. Allgemeines Deutsch Englisch Mathematik Home. h.e. 1/5 Deutsch Englisch Mathematik Home h.e. 1/5 Grundsätzliche Aufnahmsvoraussetzung: Die Grundvoraussetzung für die Aufnahme in eine berufsbildende mittlere oder höhere Schule ist der erfolgreiche Abschluss

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Wien Senat 1 GZ. RV/0962-W/03 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13., 14. Bezirk und Purkersdorf

Mehr

Kompendium Berufskraftfahrerqualifikation Abschnitt F, BKrFQG-Seite 1

Kompendium Berufskraftfahrerqualifikation Abschnitt F, BKrFQG-Seite 1 Kompendium Berufskraftfahrerqualifikation Abschnitt F, BKrFQG-Seite 1 Abschnitt F Gesetzestexte Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft-

Mehr

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn (es gibt die Möglichkeit sich nach dem 1. Modul zu einer alternativen Ausbildung anzumelden, die für Menschen gedacht ist, die nicht selbst im klassischen

Mehr

Fall 4 (zur Übung): Kann K von V Übergabe und Übereignung des Bildes verlangen? BGB-Tutorium Dr. Yvonne Matz

Fall 4 (zur Übung): Kann K von V Übergabe und Übereignung des Bildes verlangen? BGB-Tutorium Dr. Yvonne Matz Fall 4 (zur Übung): V besitzt ein wertvolles Bild, das seinem Freund K gut gefällt. Als V eines Tages Geld braucht, bietet er es K in einem Schreiben zu einem Preis von 2.500,- Euro an. K schreibt daraufhin

Mehr

Lehrgang zur Kaufmann/-frau für Büromanagement

Lehrgang zur Kaufmann/-frau für Büromanagement Lehrgang zur Kaufmann/-frau für Büromanagement Der Kaufmann / Die Kauffrau im Büromanagement ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz und vereint die drei Berufe Bürokauffrau/-mann,

Mehr

Gesetzliche Änderungen bei sogenannten Ghettorenten der deutschen Rentenversicherung (ZRBG-Änderungsgesetz)

Gesetzliche Änderungen bei sogenannten Ghettorenten der deutschen Rentenversicherung (ZRBG-Änderungsgesetz) Gesetzliche Änderungen bei sogenannten Ghettorenten der deutschen Rentenversicherung (ZRBG-Änderungsgesetz) Frequently asked questions 1. Wer ist von den Änderungen beim ZRBG (Ghettorentengesetz) betroffen?

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Newsletter: Februar 2016

Newsletter: Februar 2016 1 ASR GmbH www.asr-security.de Newsletter: Februar 2016 Neue behördliche Vorgaben für Onlineschulungen Seit dem 01. Februar 2016 gelten neue behördliche Anforderungen an Online- Luftsicherheitsschulungen.

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Erziehungswissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Erziehungswissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Erziehungswissenschaften Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Weiterbildungsforschung und Organisationsentwicklung (Eignungsfeststellungsordnung)

Mehr

InformationsZentrum für die Wirtschaft

InformationsZentrum für die Wirtschaft InformationsZentrum für die Wirtschaft Service für Leser des IZW-Beratungsbriefs Steuerärger, wenn Rechnungen des Kommanditisten fehlen I. Geschäftsführung und Haftungsvergütung in der GmbH & Co KG wann

Mehr

ORDNUNG ÜBER DIE GASTHÖRERSCHAFT AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (GASTHÖRERORDNUNG) vom 11. Juli 2007

ORDNUNG ÜBER DIE GASTHÖRERSCHAFT AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (GASTHÖRERORDNUNG) vom 11. Juli 2007 UNIVERSITÄT LEIPZIG Inhalt ORDNUNG ÜBER DIE GASTHÖRERSCHAFT AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (GASTHÖRERORDNUNG) vom 11. Juli 2007 1 Gasthörerschaft 2 Zulassung 3 Geltungsdauer der Zulassung 4 Der Gasthörerschein

Mehr

Qualifikation gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz

Qualifikation gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz Kooperationszentrum Verkehr und Logistik Ulm/Augsburg Qualifikation gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz Sie möchten eine Prüfung zur Qualifikation der Berufskraftfahrer nach dem Berufskraftfahrer-

Mehr

Ablauf & Kriterien für eine VAGA Personen-Zertifizierung

Ablauf & Kriterien für eine VAGA Personen-Zertifizierung Ablauf & Kriterien für eine VAGA Personen-Zertifizierung VAGA-Vereinigung für Aromapflege & Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2. Zertifizierung Einzelpersonen Je nach absolvierter Ausbildung

Mehr

Informationen zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen

Informationen zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen LEHRSTUHL FÜR MARKETING Prof. Dr. Claas Christian Germelmann Universität Bayreuth BWL III 95440 Bayreuth Informationen zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen 1. Allgemeines Am Lehrstuhl

Mehr

betreffend die Förderung der Kurzzeitpflege und Kurzzeitbetreuung für Menschen mit Behinderung

betreffend die Förderung der Kurzzeitpflege und Kurzzeitbetreuung für Menschen mit Behinderung Richtlinie des Landes Tirol betreffend die Förderung der Kurzzeitpflege und Kurzzeitbetreuung für Menschen mit Behinderung Abteilung Soziales 1 Beschluss der Tiroler Landesregierung vom 19. Mai 2015 2

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren:

Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren: Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren: 1 Welche Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt werden?... 1 2 Ich habe keine Matura, kann ich bei Ihnen die Studienberechtigungsprüfung machen?... 1 3 Reicht

Mehr

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien STUDIEN- UND PRÜFUNGSABTEILUNG A- 1090 Wien, Spitalgasse 23 Curriculumdirektor für Zahnmedizin: Tel.: (01) 40160/21016 Univ. Prof. DDr. Michael Matejka Homepage: www.meduniwien.ac.at Stellvertretender

Mehr

zum Erstellen des Dossiers zum Nachweis der Weiterbildung von Lehrpersonen

zum Erstellen des Dossiers zum Nachweis der Weiterbildung von Lehrpersonen Wegleitung zum Erstellen des Dossiers zum Nachweis der Weiterbildung von Lehrpersonen Dossier für Lehrpersonen / Wegleitung Seite 1 von 5 Informationen zum Dossier für Lehrpersonen Liebe Ausbilderinnen

Mehr

Wir, gewählter Oberster Souverän von Gottes Gnaden, Treuhänder des

Wir, gewählter Oberster Souverän von Gottes Gnaden, Treuhänder des Wir, gewählter Oberster Souverän von Gottes Gnaden, Treuhänder des Reiches bestimmen und ordnen was folgt: Gesetz über die Staatsangehörigkeit des Königreiches Deutschland (Staatsangehörigkeitsgesetz)

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Umweltwissenschaften Fachrichtung Hydrowissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Umweltwissenschaften Fachrichtung Hydrowissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Umweltwissenschaften Fachrichtung Hydrowissenschaften Ordnung über die Feststellung der Eignung im Master-Studiengang Abfallwirtschaft und Altlasten (Eignungsfeststellungsordnung)

Mehr

Deutsches Sportabzeichen im Buddy Format

Deutsches Sportabzeichen im Buddy Format Deutsches Sportabzeichen im Buddy Format Gemeinsam Sport Gemeinsam Spaß 2016 Präsentiert von: Sie möchten wieder sportlich aktiver werden? Auf ein Ziel hin trainieren? Das Deutsche Sportabzeichen im Herzen

Mehr

Prüfungsordnung. für. Aufsichtspersonen mit Hochschulqualifikation. der Unfallversicherung Bund und Bahn. in der Fassung vom Juni 2015

Prüfungsordnung. für. Aufsichtspersonen mit Hochschulqualifikation. der Unfallversicherung Bund und Bahn. in der Fassung vom Juni 2015 Prüfungsordnung für Aufsichtspersonen mit Hochschulqualifikation der Unfallversicherung Bund und Bahn in der Fassung vom Juni 2015 1 / 12 Präambel Jede zunächst in Vorbereitung eingestellte Aufsichtsperson

Mehr

Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht

Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht Der neue EU-Führerschein und das neue Erlaubnisrecht 1. Grundlagen Im Jahre 1991 hat der Ministerrat der Europäischen Gemeinschaft die 2. Richtlinie über den Führerschein verabschiedet. Die Richtlinie

Mehr

Protokoll: Fragen und Antworten zu Förderungen der betrieblichen Lehre von AMS und WKW

Protokoll: Fragen und Antworten zu Förderungen der betrieblichen Lehre von AMS und WKW 1 Protokoll Informationsveranstaltung Förderungen der betrieblichen Lehre von AMS Datum: 25. Juni 14.00 15.45 Uhr, Ort: BIWI, Währingergürtel 97, 1180 Wien, Erstellt: Koordinationsstelle Jugend Bildung

Mehr

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss

Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachkaufmann Einkauf und Logistik/ Geprüfte Fachkauffrau Einkauf und Logistik vom 31. Oktober 2001 Bestell-Nr. 61.02.571 Verordnung über

Mehr

Serienbriefe mit Word. [Geben Sie den Untertitel des Dokuments ein] Computeria Rorschach

Serienbriefe mit Word. [Geben Sie den Untertitel des Dokuments ein] Computeria Rorschach Serienbriefe mit Word [Geben Sie den Untertitel des Dokuments ein] Computeria Rorschach Roland Liebing 14.07.2011 Wir erstellen Serienbriefe Unter Serienbriefen versteht man Briefe, bei denen Adresse,

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung. thyssenkrupp AG 29.01.2016

Einladung zur Hauptversammlung. thyssenkrupp AG 29.01.2016 Einladung zur Hauptversammlung 2016 thyssenkrupp AG 29.01.2016 2 Tagesordnung auf einen Blick 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der thyssenkrupp AG und des Konzernabschlusses zum 30. September

Mehr

Kurzübericht der implementierten Funktionen der Fachinformatiker -== Info Datenbank ==-

Kurzübericht der implementierten Funktionen der Fachinformatiker -== Info Datenbank ==- Kurzübericht der implementierten Funktionen der Fachinformatiker -== Info Datenbank ==- Einleitung : Zu Beginn möchte ich kurz den Sinn dieser Datenbank erläutern. Als Webmaster der Fachinformatiker -==

Mehr

Der -Online- Ausbilderkurs

Der -Online- Ausbilderkurs Der -Online- Ausbilderkurs Machen Sie Ihren Ausbilderschein mit 70% weniger Zeitaufwand Flexibel & mit 70% Zeitersparnis zu Ihrem Ausbilderschein Mit Videos auf Ihre Ausbilderprüfung (IHK) vorbereiten

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Der Weg zum Führerschein

Der Weg zum Führerschein Der Weg zum Führerschein Für Menschen mit Behinderungen Stand: Dezember 2004 Seite 1 von 6 Autofahren trotz Behinderung Der Weg zum Führerschein Oftmals stehen die Betroffenen relativ hilflos vor der großen

Mehr

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen BENUTZERHANDBUCH für www.tennis69.at Inhaltsverzeichnis Einleitung 1. Anmeldung 2. Rangliste ansehen 3. Platzreservierung 4. Forderungen anzeigen 5. Forderung eintragen 6. Mitgliederliste 7. Meine Nachrichten

Mehr

Mathematische Grundlagen

Mathematische Grundlagen Mathematische Grundlagen für Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Peter Becker Fachbereich Informatik Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Wintersemester 2015/16 Peter Becker (H-BRS) Mathematische Grundlagen Wintersemester

Mehr

TOTAL BODY CONCEPT BALLETT-WORKOUT BALLETT-WORKOUT - LIZENZPROGRAMM

TOTAL BODY CONCEPT BALLETT-WORKOUT BALLETT-WORKOUT - LIZENZPROGRAMM Die Konzepte von TOTAL BODY CONCEPT garantieren ein Höchstmaß an Qualität und Effizienz. Unser innovatives Expertenteam, bestehend aus Sportwissenschaftlern, Ärzten, Physiotherapeuten, Personal Trainern,

Mehr

BACHELOR + MASTER Publishing

BACHELOR + MASTER Publishing BACHELOR + MASTER Publishing Akademische Austausch Dienst DAAD). Neben der Information, ob Kurse anerkannt werden, erfährt man über die Institute auch die weiteren Bedingungen, die erfüllt werden müssen,

Mehr

Prüfungsordnung für das Weiterbildungsstudium Betriebswirt/in (IWW)

Prüfungsordnung für das Weiterbildungsstudium Betriebswirt/in (IWW) Institut für Wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Weiterbildung GmbH Institut an der FernUniversität in Hagen Prüfungsordnung für das Weiterbildungsstudium Betriebswirt/in (IWW) 1 Prüfungszweck Das

Mehr

das bildungspaket mitmachen möglich machen! kreis bergstrasse im kreis bergstrasse Herausgeber:

das bildungspaket mitmachen möglich machen! kreis bergstrasse im kreis bergstrasse Herausgeber: mitmachen möglich machen! das bildungspaket im kreis bergstrasse Herausgeber: Neue Wege Kreis Bergstraße -Kommunales Jobcenter- Walther-Rathenau-Straße 2 64646 Heppenheim Oktober 2012 kreis bergstrasse

Mehr

1) Was sind die Ziele des Europäischen Wirtschaftsführerscheins, EBC*L? 4) Von wem wurde der EBC*L initiiert und von wem wird er betrieben?

1) Was sind die Ziele des Europäischen Wirtschaftsführerscheins, EBC*L? 4) Von wem wurde der EBC*L initiiert und von wem wird er betrieben? FAQs zum EBC*L - Allgemein 1) Was sind die Ziele des Europäischen Wirtschaftsführerscheins, EBC*L? 2) Wer gehört zur Zielgruppe des EBC*L? 3) Welchen Nutzen haben EBC*L AbsolventInnen? 4) Von wem wurde

Mehr

Ihre Welle zum Erfolg

Ihre Welle zum Erfolg Ihre Welle zum Erfolg Studien sagen, dass nur ca. 10 % der Inhalte eines normalen Seminars hängen bleiben. Wir garantieren Ihnen, dass Sie von unserem Praxistörn mindestens 90 % der Inhalte anwenden und

Mehr

VfW-Sachverständigenordnung

VfW-Sachverständigenordnung VfW-Sachverständigenordnung Stand: Januar 2013 Herausgegeben vom VfW VfW-Sachverständigenordnung 2/5 VfW-Sachverständigenordnung VfW-Sachverständige für Energiedienstleistungen Im Folgenden möchten wir

Mehr

STAAT AUSGESTELLT DURCH 1. Österreich Österreichischer Segel-Verband ÖSV

STAAT AUSGESTELLT DURCH 1. Österreich Österreichischer Segel-Verband ÖSV Aufgrund Artikel 4, Absatz 3 der Verordnung über Yachten und Boote (Narodne novine, kroatisches Amtsblatt, Nummer 27/05, 57/06, 80/07, 3/08 und 18/09) werden die von den zuständigen Behörden ausgestellten

Mehr

Vorgehen für gesetzlich Versicherte im Kostenerstattungsverfahren einer Psychotherapie

Vorgehen für gesetzlich Versicherte im Kostenerstattungsverfahren einer Psychotherapie Vorgehen für gesetzlich Versicherte im Kostenerstattungsverfahren einer Psychotherapie Dieser Leitfaden von Wellenbrecher führt Sie Schritt für Schritt zum Kostenerstattungsantrag. Um sicher zu stellen,

Mehr

Weiterbildungs- und Prüfungsordnung in der Integrativen Manuelle Therapie

Weiterbildungs- und Prüfungsordnung in der Integrativen Manuelle Therapie 1. Ziel der Weiterbildung... 1 2. Anerkennung der Weiterbildung... 1 3. Ablauf der Weiterbildung... 1 4. Abschluss der Weiterbildung... 2 5. Zulassungsvoraussetzung zur Weiterbildung... 2 6. Zeitrahmen

Mehr

I. Was ist Eingliederungshilfe und wer hat Anspruch darauf?

I. Was ist Eingliederungshilfe und wer hat Anspruch darauf? Praktikumsbericht Eingliederungshilfe Julian Spiess, 12.10.2006 I. Was ist Eingliederungshilfe und wer hat Anspruch darauf?... 1 II. Was sind die Aufgaben und Ziele der Eingliederungshilfe?... 2 III. Was

Mehr

Umsatzsteuervoranmeldung Jahressteuererklärung

Umsatzsteuervoranmeldung Jahressteuererklärung Oesterreich - Steuernummer Umsatzsteuervoranmeldung Jahressteuererklärung Durch verschiedene Stellen sind Sie als Bus- und Reiseunternehmer darauf aufmerksam gemacht worden, dass Sie ab sofort Ihre Steuernummer

Mehr

der Lizenz entsprechen: Luftrecht / betriebliche JAR-FCL 1.465 Anforderungen

der Lizenz entsprechen: Luftrecht / betriebliche JAR-FCL 1.465 Anforderungen - Erforderliche theoretische Kenntnisse und Verfahren für die Durchführung von theoretischen en für CPL, ATPL und Instrumentenflugberechtigungen JAR-FCL 1.465 Anforderungen Der Bewerber für eine CPL, ATPL

Mehr

Checkliste Bachelor Bewerbung

Checkliste Bachelor Bewerbung Checkliste Bachelor Bewerbung Welche Unterlagen muss ich zur Bewerbung für einen Studiengang bei der Hochschule Aalen einreichen? (Checkliste für zulassungsbeschränkte Studiengänge) Wichtig: Bewerbungsschluss

Mehr

Prüfungsinformation für die IT-Berufe Stand: 29.07.2013

Prüfungsinformation für die IT-Berufe Stand: 29.07.2013 Prüfungsinformation für die IT-Berufe Stand: 29.07.2013 IT-System-Elektroniker/-in, Fachinformatiker/-in, Informatikkaufmann/-frau, IT- System-Kaufmann/-frau Prüfungsstruktur IT-Berufe Prüfungsteil A Prüfungsteil

Mehr

Telefonnummer & Mailadresse. Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ohne Zeugnisdokumente

Telefonnummer & Mailadresse. Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ohne Zeugnisdokumente Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefonnummer & Mailadresse Bezirksregierung Köln Dezernat 45 Herrn Müller 50606 Köln Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ohne Zeugnisdokumente Sehr

Mehr

Vermögenswirksame Leistungen

Vermögenswirksame Leistungen Haushaltsabteilung - Referat Gehaltsstelle (IV C) Vermögenswirksame Leistungen Stand : 15.10.2013 Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, mit diesem Informationsblatt erhalten Sie Hinweise zum Thema Vermögensbildung

Mehr

SUDOKU - Strategien zur Lösung

SUDOKU - Strategien zur Lösung SUDOKU Strategien v. /00 SUDOKU - Strategien zur Lösung. Naked Single (Eindeutiger Wert)? "Es gibt nur einen einzigen Wert, der hier stehen kann". Sind alle anderen Werte bis auf einen für eine Zelle unmöglich,

Mehr

Das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren

Das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren Koblenz, im Juni 2011 Das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund häufig gestellter Fragen sehen wir die Notwendigkeit, in einem Rundschreiben über das Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren

Mehr

Ausschreibung für die Fahrtenwettbewerbe 2015

Ausschreibung für die Fahrtenwettbewerbe 2015 1999, Fahrtenwettbewerbe Geschäftsstelle: Telefon (040) 632 00 90 Fax (040) 632 00 928 E-Mail info@kreuzer-abteilung.org Web-Page www.kreuzer-abteilung.org Gründgensstraße 18 D-22309 Hamburg KREUZER-ABTEILUNG

Mehr

23. 12. 2015 E-Mail-Marketing und Kunden-Newsletter per E-Mail Was ist zu beachten?

23. 12. 2015 E-Mail-Marketing und Kunden-Newsletter per E-Mail Was ist zu beachten? 23. 12. 2015 E-Mail-Marketing und Kunden-Newsletter per E-Mail Was ist zu beachten? Werden an Kunden per E-Mail Newsletter verschickt, müssen zahlreiche rechtliche Anforderungen beachtet werden. Kommt

Mehr

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Mathematik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012)

Anhang. zum Studienreglement 2006 für den. Master-Studiengang Mathematik. vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012) zum Studienreglement 2006 für den Master-Studiengang Mathematik vom 31. August 2010 (Stand am 1. März 2012) Gültig für Eintritte, inkl. Wiedereintritte in den Studiengang ab Herbstsemester 2011. Für Eintritte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis VORWORT 3 1.Schulden, Verschuldung, Überschuldung - wo sind die Grenzen?... 5 2. Was ist die Privatinsolvenz? 7 3. Kann jeder die private Insolvenz beantragen? 8

Mehr

Sauberer und günstiger Strom ist einfach die richtige Entscheidung. Danke, Wasserkraft!

Sauberer und günstiger Strom ist einfach die richtige Entscheidung. Danke, Wasserkraft! Sauberer und günstiger Strom ist einfach die richtige Entscheidung. Danke, Wasserkraft! Mit sauberem Strom gelingt auch die Energiewende. Mit günstigem und sauberem Strom von VERBUND tragen Sie aktiv zum

Mehr

Warum österreichische Führerscheine für Segel- und Motoryachten?

Warum österreichische Führerscheine für Segel- und Motoryachten? Warum österreichische Führerscheine für Segel- und Motoryachten? 1. Rechtlich die einzige einwandfreie Lösung! Das UNO Seerechtsübereinkommen von 1994 über die Hohe See besagt, dass Binnenstaaten den Küstenstaaten

Mehr

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3. Neue Kampagne in

Mehr

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier...

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier... DIE INTERNATIONALE DEUTSCHOLYMPIADE Die Internationale Deutscholympiade (IDO) ist ein Wettbewerb, bei dem ca. 100 Schüler aus 50 verschiedenen Ländern ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur beweisen

Mehr