Generalversammlung FH Technikum Wien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Generalversammlung 2014. 16.10.201 FH Technikum Wien"

Transkript

1 Generalversammlung FH Technikum Wien

2 2 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014

3 Inhalt 3 Sehr geehrte Members der IEEE Austria Section! Herzlich willkommen zur Generalversammlung 2014, bei der wir auch diesmal wieder über die Aktivitäten des vergangenen Jahres in unserer Sektion berichten wollen! Besonders freut es mich, dass wir mit Stefan Soucek-Noe von der Firma LOYTEC electronics GmbH, nach langen Jahren erstmals wieder einen Keynote Speaker aus der Industrie begrüßen dürfen! Einige Highlights des letzten Jahres waren etwas die 27 th Conference on Software Engineering Education and Training (CSEE&T 2014) in Klagenfurt, die 16 th International Conference on Transparent Optical Networks (ICTON 2014) in Graz (mit über 500 Teilnehmern) oder die 39 th Industrial Electronics Conference (IECON 2013), die mit weit über Teilnehmern und unter maßgeblicher Beteiligung von Mitgliedern unserer Section in Wien stattfand. Hervorheben möchte ich außerdem die im Frühjahr 2014 erfolgte Gründung einer österreichischen Young Professionals Affinity Group, welche sich besonders um gerade erst graduierte Members der IEEE Austria Section annehmen will. Bzgl. der weiteren Aktivitäten darf ich - wie üblich - auf unsere Section Website unter verweisen, die nebenbei im letzten Jahr auch einen grundlegenden Relaunch in optischer und technischer Hinsicht erfuhr. Nicht zuletzt freue ich mich, die Wahl von Christian Schmid, Mitglied der IEEE Austria Section, zum Secretary des Operating Committee der IEEE Region 8 bekannt geben zu dürfen, das für ca Members in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten zuständig ist! Nachdem meine Funktionsperiode als Chair der IEEE Austria Section in Kürze zu Ende geht, möchte ich mich an dieser Stelle schließlich auch beim Executive Committee, den Officers, Chapters, Student Branches, Young Professionals und sonstigen Funktionären unserer Section für deren Mithilfe und unentgeltliche Tätigkeit in den letzten drei Jahren bedanken! Ihnen allen ist es zu verdanken, dass wir heute als hochaktive Sektion mit rund IEEE Members, 10 Chapters und 5 Student Branches dastehen! In einer Statistik der IEEE Region 8, welche die Anzahl an IEEE Members eines Landes mit dessen Einwohnerzahl vergleicht, belegen wir damit Platz 10 von 56 Sections - ein sicherlich sehenswertes Ergebnis! Dem neu zu wählenden Chair und Executive Committee der IEEE Austria Section wünsche ich eine erfolgreiche neue Funktionsperiode und Ihnen allen eine informative und kurzweilige Generalversammlung! Peter Rössler, IEEE Austria Section Chair

4 4 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Inhalt Gastvortrag... 5 Berichte der Officers... 7 Membership Development... 8 Women in Engineering (WIE)... 9 Awards Web Officer und Organisational Officers Berichte der Chapters COM/MTT Chapter IEEE EMC Austria Chapter th Annual EMC Symposium SMC/CS Austria Chapter Joint IAS/PELS/IES Austrian Chapter Berichte der Student Branches Student Branch Coordinator IEEE Student Branch JKU Linz IEEE Student Branch Wels IEEE Student Branch Graz Establishment of the IEEE Austria Young Professionals Affinity Group Agenda... 41

5 Gastvortrag 5 Gastvortrag

6 6 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Stefan Soucek-Noe: Aktuelle Anwendungen in der Gebäudeautomation Stefan Soucek-Noe (M 99) was born in 1974 in Vienna. He received an MSEE in computer engineering from University of Technology Vienna, Austria, in 1999, and a Ph.D. at the Institute of Computer Technology, University of Technology Vienna, Austria in His special research interests are fieldbus systems over IP networks, protocol design, design methods in embedded systems, and protocol convergence. From 2000 to 2003 he was with Coactive Networks, Inc., Calif., where he developed transport models for real-time control network data over wide area networks with emphasis on LonWorks. Currently, he is with LOYTEC electronics, Vienna, Austria, and is responsible for research and product management, focusing on CEA-852, BACnet, KNX, and protocol convergence in building automation. Dr. Soucek acts as an IEEE reviewer and is active in standardization groups in building automation.

7 Berichte der Officers 7 Berichte der Officers

8 8 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Membership Development Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der Zahlen der aktiven Mitglieder der IEEE Sektion Austria in den Jahren 2007 bis 2014, jeweils mit Stand Oktober. Kategorie der Mitgliedschaft Life Fellow Fellow Life Senior Life Member Senior Member Affiliate n.a. n.a. Associate Students Total

9 Berichte der Officers 9 Women in Engineering (WIE) Nicole Brosch, Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme TU Wien Favoritenstraße 9-11/188-2 A-1040 Wien Women in Engineering Ziele, Inhalte und Aktivitäten Wichtige Anliegen der Women in Engineering (WIE) sind die Unterstützung, Vernetzung und Sichtbarmachung von Frauen in technischen Berufen auf unterschiedlichen Stufen ihrer Ausbildung und Berufslaufbahn, sowohl in akademischer als auch industrieller Umgebung. Zu den WIE Aktivitäten zählen die Organisation von Vorträgen von und für Frauen in technischen Berufen und das Einladen von IEEE-Frauen zu Netzwerkveranstaltungen. Vergangene Aktivitäten: Vortrag von Prof. Scharstein (Middlebury College) Scalable Surface-Based Stereo Matching Einladung zum future.talk (Telekom Austria Group) Bereitstellung eines Kontingents an Gästelistenplätzen speziell für IEEE-Frauen Vortrag von Dr in Hyunjin Yoo (Technische Universität Wien) Image Based Reflectance Analysis Vortrag von Dr in Olivia Nemethova (Patentanwaltskanzlei in München) Patents & Intellectual Property Rights

10 10 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Awards Albert Treytl, Award Officer Zentrum für Integrierte Sensorsysteme Donau-Universität Krems Viktor-Kaplan-Straße 2 A-2700 Wiener Neustadt Awards der IEEE Austria Section Ziele, Inhalte und Aktivitäten Vernetzung mit der Community, Präsentation von ersten wissenschaftlichen Ergebnissen und das Sammeln von Erfahrungen außerhalb der Universität sind für Studierende wesentliche Aktiva für das zukünftige Berufsleben. Neben den von IEEE international angebotenen Preisen möchte die IEEE Austria mit zwei Awards ihren studentischen Mitgliedern hier sowohl einen Anreiz als auch einen Unterstützung geben, diese wichtigen ersten Schritte zu setzen. Der IEEE Austria Student Mobility and Conference Grant fördert junge und vielversprechende Ingenieure und Wissenschaftler bei der Teilnahme an internationalen und nationalen wissenschaftlichen Kongressen, Fortbildungen und internationalem Austausch in Form einer Unterstützung für z. B. Teilnahmegebühren oder Reisekosten. Diese Jahr konnten zwei Studierende bei der Teilnahme einerseits an einer UN-Konferenz über Technikfolgen und anderseits an einem wissenschaftlichen Kongress (Präsentation von Forschungsergebnissen, die während eines Auslandsaufenthalts erarbeitet wurden) unterstützt werden. Wir gratulieren! Derr IEEE Austria Most Active Stundent Branch Award als zweiter Preis prämiert das Engagement von aktiven Student Branches. Aktivitäten reichen von Treffen mit Student Branches in Europa, Firmenbesuchen, Tutorials bis zur Fachvorträgen Vorträgen aus Industrie und Wissenschaft und einem Besuch in Cern. Für 2014 ist die Bewerbungsfrist noch am Laufen gingen die Preise an die Student Branches aus Linz und Klagenfurt. Alle Studierende sind herzlich eingeladen diese Angebote zu nutzen. Nähere Infos auf der Webseite der Section.

11 Berichte der Officers 11 Web Officer und Organisational Officers Web Officer Friedrich Praus Fachhochschule Technikum Wien Institut für Embedded Systems Höchstädtplatz 6, 1200 Vienna, Austria Organisational Officers Friederich Kupzog AIT Austrian Institute of Technology GmbH Energy Department Giefinggasse Wien Norbert Eidenberger Institute for Measurement Technology Johannes Kepler University Linz Altenberger Straße 69 A-4040 Linz Aktivitäten 2014 Infrastruktur der Austria Section Website administrieren Officer Meetings vorbereiten Generalversammlung organisieren

12 12 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Berichte der Chapters

13 Berichte der Chapters 13 COM/MTT Chapter Wolfgang Bösch*, Chair Andreas Springer, Vice Chair Christian Diskus, Treasurer Gernot Hueber, Secretary * Institute of Microwave and Photonic Engineering TU Graz Inffeldgasse 12/I 8010 Graz, Austria Das Austrian Joint COM/MTT Chapter Das Austrian Joint COM/MTT Chapter besteht seit 2004 mit dem Ziel die österreichischen Aktivitäten auf dem Gebiet der Nachrichtentechnik und der Mikrowellentechnik national zu vernetzen, international sichtbarer zu machen und ein Forum für den gegenseitigen Austausch zu bieten. Das Chapter umfasst derzeit knapp 200 Mitglieder. Aktivitäten (Auswahl) Vortrag: Prof. Pierre Blondy, XLIM Université de Limoges, CNRS, France, Designing, Integrating and Testing Microwave Components with RF-MEMS, TU Graz, Sept. 24th, 2013, 35 attendees Vortrag: Prof. Henk Wymeersch, Chalmers University of Technology, Gothenburg, Sweden, Trade-offs between positioning, communication, and control in mobile cyber-physical systems, Johannes Kepler University Linz, Oct. 11th, 2013, 16 attendees Vortrag: Prof. Tomas Nordström, Halmstad University, Sweden, Heterogeneity, the Glimmer of Hope in Times of Dark Silicon, Johannes Kepler University Linz, Dec. 16th, 2013, 35 attendees Vortrag: Prof. Stavros Toumpis, Athens University of Economics and Business, Greece, On the Delay/Cost Tradeoff in Wireless Mobile Delay-Tolerant Networks, University Klagenfurt, Feb. 11 th, 2014, 17 attendees Vortrag: Fahim Rahim and Hans-Jörg Peter, Atrenta Inc., Atrenta Early Design Closure using Formal Methods, Johannes Kepler University Linz, March 13 th, 2014, 13 attendees

14 14 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Vortrag: Prof. Lutz Lampe, University of British Columbia, Canada, Power Line Communications and a Tomography Application, TU Graz, June 5 th, 2014, 30 attendees Vortrag: Prof. Patrick Reynaert, University of Leuven, Belgium, mm-wave Circuit Design in Nanometer CMOS, TU Graz, Sept. 9 th, 2014, 25 attendees Aktivitäten in Vorbereitung Workshop ARGE Hochfrequenztechnik October 22-23, 2014, Johannes Kepler University Linz 1 plenary and 24 regular talks To be held jointly with the 4 th IEEE Forum on Signal Processing for Radio Frequency Systems 2014 Preliminary program will be distributed in the next few days

15 Berichte der Chapters 15 IEEE EMC Austria Chapter Kurt Lamedschwandner, Chair Seibersdorf Labor GmbH 2444 Seibersdorf Gunter Winkler (TU-Graz), 1. Vice Chair Timm Ostermann (JKU-Linz), 2. Vice Chair Karl Stanka (OVE), Secretary Bernd Deutschmann (Infineon), Professional Activities Gerhard Horak (Alcatel-Lucent), Treasurer 12 th Annual EMC Symposium On the 3 rd and 4 th of April 2014, the Austrian EMC scene met at the 12 th Annual EMC Symposium, which took place at the campus Seibersdorf, Lower Austria. The meeting was organized by the Austrian Chapter of the IEEE EMC Society and the division EMC of Seibersdorf Labor GmbH (Seibersdorf Laboratories) in cooperation with its partners, the Austrian Electrotechnical Association (OVE) and the Institute for Electronics (University of Technology Graz/Austria). More than 120 participants from Austria and Germany visited the event. The aim of the symposium is to exchange knowledge within the EMC community, consisting of members from industry and trade as well as research and development. This year the technical program included 16 presentations covering a wide variety of EMC related topics. In addition to the symposium, the attendees were informed about product novelties in an exhibition of the sponsoring companies. During the breaks, the attendees had the chance to visit the accredited EMC test laboratory Seibersdorf.

16 16 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 In 2015 the Austrian IEEE EMC Symposium will take place at the University of Technology Graz. The chair of the IEEE EMC Austria Chapter, Dr. Kurt Lamedschwandner (the fourth from the left), together with Austrian EMC Chapter members, speakers and exhibitors.

17 Berichte der Chapters 17 SMC/CS Austria Chapter Edgar Weippl, Chair TU Wien, IFS und SBA Research 1040 Wien research.org Peter Kieseberg (SBA Research), 1. Vice Chair Stefan Jakoubi (SBA Research), 2. Vice Chair Severin Winkler (SBA Research), Treasurer Simon Tjoa (FH St. Pölten), Secretary Das IEEE SMC/CS Austria Chapter Das IEEE SMC/CS Austria Chapter bietet die Möglichkeit der Diskussion und des Gedankenaustausches zu verschiedensten Themen aus den Bereichen Systems, Man and Cybernetics und Computer Science. Gastvorträge sollen den Input für spannende Diskussionen bilden und die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen fördern. SMC/CS Austria Chapter Aktivitäten ARES 2014 Konferenz Wie auch schon in den letzten Jahren wurde heuer im September 2014 die 9. ARES - International Conference on Availability, Reliability and Security, dieses Jahr in Fribourg, Schweiz, abgehalten. Heuer durften wir die Keynote-SprecherInnen Bart Preneel, Katholieke Universiteit Leuven, Belgien, Volkmar Lotz, SAP Research, Deutschland und Allison Mankin, Verisign Labs, USA auf der ARES 2014 begrüßen. Mit einer Annahmequote von rund 16%, 11 parallel stattfindenden Workshop, 3 Keynote Speeches und der colocateten (ISC) 2 SecureFribourg war auch die diesjährige ARES Konferenz ein voller Erfolg. Bei der ARES 2014 durften wir 133 TeilnehmerInnen aus 30 Nationen begrüßen. Die 10. ARES Konferenz wird in Toulouse, Frankreich von August 2015 stattfinden.

18 18 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Gastvorträge & Tutorials In regelmäßig stattfindenden Gastvorträgen werden Themen rund um Privacy & Security sowie über soziale Implikationen neuer Technologien behandelt. Dabei wird vor allem auf das Netzwerk und die Expertise des COMET- Forschungszentrums für IT-Security, SBA Research, zurückgegriffen. So durften wir im vergangen Jahr internationale Gastvortragende zu Themen wie Organisationsweisen eines Netzwerks von Drogengroßhändlern, User Mobility Patterns: A Gold Mine for Intrusion Detection of Mobile Devices und Protecting Embedded Systems against Side-channel and Fault Attacks begrüßen. Weitere Informationen:

19 Berichte der Chapters 19 IEEE Technology Management Council (TMC) Chapter Central Europe Michael Heiss Siemens AG Österreich, Corporate Technology, Open Innovation and Scouting Siemensstraße 90, A-1210 Wien Das Chapter Central Europe des IEEE Technology Management Council (TMC) ist deutlich anders als andere Chapters: Das Chapter ist Länder-übergreifend für Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien - solange Länder noch nicht genug eigene IEEE Mitglieder haben, um ein eigenes TMC Chapter zu gründen, sind diese Länder in unserem Chapter herzlich willkommen. Danach, wie beispielsweise in Kroatien, bleibt die gegenseitige Verbundenheit. Das Chapter ist Society-übergreifend für die IEEE Societies: o Broadcast Technology Society o Circuits & Systems Society o Communications Society o Computer Society o Electomagnetic Compatibility Society, o Electron Devices Society o Industrial Electronics Society o Photonics Society o Professional Communication Society o Reliability Society o Signal Processing Society Komplexitätsmanagement - o Solid State Circuits Society unsere Herausforderung o Systems Man and Cybernetics Society o Vehicular Technology Society Das Chapter ist weniger Technologie- als Management-orientiert.

20 20 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Neu: ab wird das IEEE Technology Mangement Council (TMC) zur IEEE Technology and Engineering Management Society (TEMS). Ab dann sind die Mitglieder der anderen Societies nicht mehr automatisch Mitglied von TEMS. TMC Ziel: Unterstützt Techniker und Manager im Optimieren Ihrer Karrieremöglichkeit und ihrer Arbeitseffektivität. TMC Mission - Die bevorzugte Quelle für Techniker zu werden, die nach Exzellenz in Management von Innovation, Business und Unternehmertum streben. TMC Vision - Techniker sind die top Managementkräfte. Der am leichtesten erkennbare Vorteil einer TMC Mitgliedschaft ist die darin inkludierte Subscription zum Engineering Management Review: diese Zeitschrift lässt von erfahrenen Managern die besten Artikel aus der aktuellen Managementliteratur (Harvard Business Review...) auswählen und druckt diese dann nochmals. So viele Managementzeitschriften könnte man nie selbst durchstöbern und man würde auch viel Zeit verschwenden, wenn man all die weniger guten Artikel auch lesen müsste um selbst darauf zu kommen, welche die Besten sind. Diese Artikel sind auch viel leichter zu lesen als die klassischen IEEE Transactions. Also ein guter Grund auch als Manager weiterhin IEEE Mitglied zu bleiben. Veranstaltungen des Chapter in den letzten 3 Jahren waren zu Themen wie Social Media, Komplexitätsmanagement, Wissensvernetzung, Umweltmanagement, Wirtschaftsräume.

21 Berichte der Chapters 21 Nächste Veranstaltungen: 13. und 14. November 2014: Exkursion zu den Innovation-Labs von Siemens, T-Systems und Hyve nach München. Nur für aktive Innovationsmanager. Dienstag 18. November 2014 IEEE TMC Vortrag und Erfahrungsaustausch Steering of Enterprise Social Networks (in English) Ilka Djajakusuma, TU Wien und Siemens. Details und Link zur Anmeldung folgen per bzw. auf der IEEE-Austria-Homepage -> Events Wer Interesse hat, selbst eine offizielle oder inoffizielle Rolle in dem Chapter zu übernehmen, den bitten wir um Info an (Chair), da wir möglichst bald nach der Generalversammlung der Section Austria Wahlen durchführen wollen um wieder ein vollständiges Team zu haben.

22 22 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Joint IAS/PELS/IES Austrian Chapter Annette Mütze (1) /Thilo Sauter (2) Joint IAS/PELS/IES Austrian Chapter Officers (Chair/Treasurer) (1) Institut für Elektrische Antriebstechnik und Maschinen TU Graz Inffeldgasse 18 A-8010 (2) Donau-Universität Krems Zentrum für Integrierte Sensorsysteme Viktor Kaplan Str. 2 E A-2700 Wiener Neustadt Joint IAS/PELS/IES Austrian Chapter Ziele, Inhalte und Aktivitäten Das Chapter wurde im Sommer 2011 gegründet, mit dem Ziel, Aktivitäten in den Bereichen der Leistungselektronik, Regelung und elektrischen Antriebe in Österreich zu unterstützen und zur Vernetzung der zugehörigen Gemeinschaften und Stärkung nationaler und internationaler Verbindungen beizutragen. Diese schließen sowohl das akademische, wie auch das industrielle Umfeld ein. Für das kommende Jahr sind Neuwahlen und Vergrößerung der Anzahl der Officers vorgesehen.

23 Berichte der Student Branches 23 Berichte der Student Branches

24 24 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Student Branch Coordinator Torsten Andre Vernetzte und Eingebettete Systeme Alpen-Adria Universität Klagenfurt Lakeside B02a A-9020 Klagenfurt Zusammenbringen was zusammen gehört? Als Student Branch Coordinator habe ich es mir zur Aufgabe gemacht die österreichischen Student Branches näher zusammen zu bringen. Es gibt zwar bereits einen Austausch zwischen den Mitgliedern der Student Branches (SBs), beschränkt sich dieser jedoch meist auf private Kontakte außerhalb der regelmäßigen Treffen wie den Officer Meetings und der Generalversammlung. Es gilt daher festzustellen, ob eine engere Kooperation zwischen den SBs gewünscht und auch sinnvoll sei. Im Juni dieses Jahres fand der erste Kooperationsworkshop in Klagenfurt statt. Ziel des Workshops war eine verstärkte Kooperation zwischen den SBs zu diskutieren. Neben den SBs aus Graz, Klagenfurt und Linz nahmen ebenfalls Vertreter der YoungOVEs aus Graz und Wien teil. Der YoungOVE ist eine Organisation des OVEs und vergleichbar mit den Student Branches der IEEE. Im Vordergrund stand zunächst Möglichkeiten von Kooperationen abzuwägen. Neben dem Erfahrungsaustausch bei regelmäßigen Treffen scheinen insbesondere gemeinsam organisierte Exkursionen geeignet, um verstärkt zusammen zu arbeiten. Als Ergebnis des Workshops wurde eine gemeinsame Exkursion im Frühjahr 2015 beschlossen.

25 Berichte der Student Branches 25 Teilnehmer des SBs Klagenfurt, YoungOVE Wien, Graz, SB Graz sowie SB Linz (von links nach rechts) Neben einer gemeinsamen Exkursion haben die IEEE SBs eine engere Kooperation bei dem IEEE Region 8 Student Paper Contest in Erwägung gezogen. Eine Zusammenarbeit hätte den Vorteil für Sponsoren attraktiver zu sein, da anzunehmen ist, dass durch mehr Wettbewerb zwischen den eingereichten studentischen Arbeiten auch die Qualität des Wettbewerbs steigt. Regelmäßige Treffen zwischen den SBs und den YoungOVEs sind geplant, um die Kooperation weiter zu intensivieren. Das nächste Treffen findet im Rahmen der IEEE Generalversammlung in Wien statt.

26 26 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 IEEE Student Branch JKU Linz We, the IEEE Student Branch JKU Linz, thank the IEEE Austria Section for their contribution to many of our activities. We are an active Group in the ExCom, who try to organize new events and activities so that every student of the JKU Linz finds a reason to join us and become an IEEE member. ExCom 2013/2014 Andreas Mittermair, Chair Bernhard Gruber, Vice Chair Ernst Blecha, Secretary Daniela Florian, Vice Secretary Heinz Haderer, Treasurer David Auzinger, Vice Treasurer Robert Wallner, Industrial Relations Officer Burcu Taspinar, Public Relations Officer Lukas Pfarr, Organisational Officer Visit our webiste: ieee.jku.at or contact us Activities 2013/2014 Excursion CERN 2.0 with 26 participants from Linz and 6 from the Massachusetts Institute of Technology The CERN 2.0 group in front of the ATLAS detector main building. Excursion to Wacker Neuson GmbH Excursion to the voest alpine power plant Office tour at Microsoft Vienna Workshop in writing Bachelor, Master and Diploma thesis Workshop Body Language presented by Dr. Kurt Richter Participation at the Students and Young Professional Congress at Krakow, Poland 1 st Place at the IEEE Region 8 Student Website Contest Four editions of the JKU Tech Rally. About participants every event. Stammtische - Every third Thursday each month. Sponsored by: o Hainzl Industriesysteme GmbH o Commend GmbH

27 Berichte der Student Branches 27 Wacker Neuson GmhH Extension of the Student Branch volunteers with additional Organisational Officer and Industrial Relations Officer Infineon Technologies AG Excursion CERN 2.0

28 28 IEEE Austria Section Generalversammlung Students in front of a Wacker Neuson excavator 15 participants and our guide at the voest alpine power plant

29 IEEE Student Branch Wels 29 IEEE Student Branch Wels Raimund Edlinger, Chair Bernhard Stotter, Vice-Chair Bernhard Plank, Treasurer Thorsten Schulte, Secretary Mario Jungwirth, Counselor Fachhochschul Studiengänge OÖ, Campus Wels Stelzhamerstrasse Wels Bericht 2014 Am 01. Februar 2014 startete das neue FH-Campus Wels Führungsteam des IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers, Non-profit Organisation) mit Raimund Edlinger (Chair), Bernhard Stotter (Vice-Chair), Bernhard Plank (Treasurer), Thorsten Schulte (Secretary) und Mario Jungwirth (Counselor). Am 03. März 2014 lud der IEEE SB Wels zu einem Vortrag von Dr. René Fachberger zum Thema Drahtlose Sensoren und Sensornetzwerke ein. Im Rahmen der Lehrveranstaltung Mechatronsicher Systeme fanden am 07. März 2014 Vorträge von DI Andreas Madlencnik (Siemens Industry Sector) zu den Themen PLM, Digital Manufactoring, Plant Design, Robot und Human Simulation und Dr. Markus Vorderwinkler (Profactor) zum Thema Anwendung von Ablaufsimulation zur Analyse und Optimierung komplexer Produktions- und Logistikabläufe. Am 04. April hielt DI Obermair (MAN Steyr) einen Vortrag mit Schwerpunkt in Aufbau einer Virtual Reality Anlage (CAVE). Im Juni bot der SB Wels ein Tutorium zum Textverarbeitungsprogramm LyX an. Insgesamt 50 Studenten aufgeteilt in 3 Gruppen nahmen an diesem jeweils vierstündigen Kurs teil. Derzeit besteht der SB Wels aus 23 Mitgliedern, der Großteil davon aus der Studienrichtung Automatisierungstechnik.

30 30 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Geplante Aktivitäten Tutorium und Workshops Measurement, LabView or other high-end topics as non-destructive testing, coating, simulation, etc. Robotic Summerschool 2015 (Introduction in ROS, Hands on sessions etc.) Science meets Industry High-level master-thesis are presented by graduated students to the industry (starting 2015)

31 IEEE Student Branch Wels 31 IEEE Student Branch Graz IEEE Region 8 Student and Young Professionals Congress Krakow 2014 The IEEE Student Branch Graz, represented by Michael Tieber, took part in the biannual IEEE Region 8 Student Branch and Young Professionals Congress (R8SYPC) 2014 from 6 th until 10th of August at the University of Science and Technology in Krakow, Poland. Approximately 300 IEEE volunteers from 51 countries attended the congress, including the IEEE President J. Roberto de Marca, the R8 Director Martin Bastiaans, R8 Director-Elect Costas Stasopoulos and the IEEE R8 Past-Director Marko Delimar. Furthermore, the Region 8 Treasurer Brian Harrington as well as Region 8 Secretary and the Region 8 SAC (Students Activities Committee) team were there. The SYPC 2014 hosted many interesting lectures, talks, and workshops. To kick things off an insider report about IEEE was presented, followed by Region 8 Student and young professionals activities. Also, professional and educational activities were brought to the audience s attention by the volunteers during their sessions. The second and third day gave attendees the opportunity to participate in several different workshops like Time Management, Networking, Leadership Skills and many others. Beside the official part, there was enough time for getting to know people, networking, sightseeing and having fun. For example, there was a decent side program that included town visits of Krakow and a daytrip to scientific centers, a sightseeing tour through the WIeliczka salt mine and also a gala dinner, 130m under the ground level. A barbecue in a castle which created an outstanding atmosphere. The highlight of the SYPC social program was the multicultural evening on Saturday, where each section presented their country with traditional clothing and specialties. It was a nice mixture of exploring foreign culture, sharing experiences and partying.

32 32 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Impressions

33 IEEE Student Branch Wels 33 IEEE Student Branch Graz - Professoren Stammtisch Am 26. März 2014 wurde von der IEEE Student Branch ein Professorenstammtisch veranstaltet. Unter anderem war unser Counselor Prof. Muhr und viele weitere Professoren der Fakultät für Elektrotechnik vertreten. Es wurden, bei einer angenehmen Atmosphäre, spannende Themen behandelt. Wie zum Beispiel die Sicherheit bei Airbags von Autos mithilfe von Drucksensoren verbessert werden kann oder mit welchen Themen sich die Professoren im Zusammenhang mit den Studien beschäftigen. Diese und viele weitere Themen wurden bei einer guten Brettljause und Getränken diskutiert.

34 34 IEEE Austria Section Generalversammlung 2014 Student Branch Klagenfurt Manfred Rabl-Pöchacker, Chair, Student Branch Klagenfurt Institut für vernetzte und eingebettete Systeme Smart Grid Group - Universität Klagenfurt Lakeside Park B A-9020 Klagenfurt a.w. Das Student Branch Programm in vier Säulen Im vergangenen akademischen Jahr hat sich der Student Branch (SB) Klagenfurt als fixe Größe in der heimischen IEEE Landschaft etabliert. Ein zuverlässiges Zeichen dafür war die Auszeichnung mit dem Most Active Student Branch Award bei der Generalversammlung 2013, gemeinsam mit dem SB der JKU-Linz. Das an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt angebotene Programm im Wintersemester 2013/14 zeichnete sich durch einen Competition - Schwerpunkt aus. Dieser umfasste die Teilnahme am Region 8 Student Paper Contest sowie an der IEEEXtreme Programming Competition 7.0 bei welcher der SB Klagenfurt wiederholt das beste Team aus dem deutschsprachigen Raum gestellt hat. Ein dritter Bewerb wurde vollständig selber ausgerichtet, der Advent Programming Contest. Quasi ein Adventskalender der, anstatt mit einem Stück Schokolade mit einer tägliche Programmieraufgabe lockt. Eine Veranstaltung die internationales Teilnehmerfeld anzieht und im kommenden Advent in die dritte Auflage gehen wird. Wettbewerbe sind nur eine der vier Säulen des SB-Programms. Die Vortragsreihe Scientific Series, die Kooperationsinitiative mit Firmen Go Professional und eine Reihe von zwanglosen, vergnüglichen Veranstal- Abbildung 1 Der Student Branch ist auch bei den Welcome Days der Uni Klagenfurt vertreten.

35 IEEE Student Branch Wels 35 tungen, sozusagen networking events, vervollständigen das Angebot. In den Räumlichkeiten der Lakeside Labs wurde zum Semester Opening eine Game Night ausgerichtet, bei der verschiedenste Spielkonsolen zum Ausprobieren bereitgestanden sind und zwanglose Atmosphäre. Neben dem Semester-Finish Barbecue im Juni ist das eine der wesentlichen Veranstaltungen um die Aufmerksamkeit der Studierenden zu gewinnen. Kleinere Beiträge dazu sind Bowling Evening, Movie Night und Wandertag. Neues Board startet im Sommersemester Abbildung 2 Das aktuelle Board des IEEE-SB Klagenfurt. Einen ersten kritischen Zeitpunkt in der Entwicklung des SB stellte die Wahl des neuen Board dar die Ende Jänner 2013 stattgefunden hat. Die erfolgreiche Arbeit aus den ersten Monaten muss auf dauerhafte Beine gestellt werden sowie unter Studierenden und an der Universität etabliert werden. Der zum akademischen Jahr um ein Semester versetzte Termin, entkoppelt die Einarbeitungsphase der neuen Officer vom Beginn des Studienjahres. Das soll dazu beitragen im Herbst mehr Ressourcen für Eventorganisation frei zu haben. Gutes und reichhaltiges Programm anzubieten, dass den Bedürfnissen der Studierenden entspricht, ist ein wesentlicher Teil für den Erfolg des SB. An dieser Stelle sei den Freiwilligen gedankt die als Officer Verantwortung im Student Branch übernommen haben. Das neue Board hat den Februar genutzt um sich zu organisieren sowie Programm und Ziele für das kommende Semester zu erarbeiten. Intensivere Kooperation mit lokalen Firmen war eines der Semesterziele. Im Rahmen dessen wurde das Go Professional Label entwickelt unter dem Exkursionen und Vorträge von Firmen zusammengefasst sind. Der SB möchte sich für Firmen als die Kontaktstelle zu den Studierenden der Technischen Fakultät in Klagenfurt etablieren. Unterstützt wird der SB in diesem Anliegen auch vom Lakeside Park, dem benachbarten Businesspark mit ca. 50 Firmen im IT-Bereich.

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Interessierte Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Best Practice 4.0 Industrie & Forschung. Thomas Moser

Best Practice 4.0 Industrie & Forschung. Thomas Moser Best Practice 4.0 Industrie & Forschung Thomas Moser WELCOME! Best Practice 4.0 Thomas Moser 4.11.2015 2 Agenda Welcome and Introduction 13:15 13:20: Welcome & Agenda (Thomas Moser, FH St. Pölten) 13:20

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-SEOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.)

ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.) ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.) 15. 06. 2015 (unter Verwendung von Folien von ISOC.ORG) 2 Overview ISOC.DE Internet Society German Chapter e.v. (ISOC.DE e.v.) Wir sind ein eingetragener

Mehr

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015 Herzlich Willkommen 9. FBT Mechatronik 2015 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen 07./08. Mai 2015 1 reiner.dudziak@hs-bochum.de 2 Begrüßung durch den Rektor der Hochschule

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 10 February 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 25. Februar ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin.

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin. Comenius meeting in Enns from Nov. 4 th to Nov. 8 th, 2013 Monday,Noveber 4 th : The meeting started on Nov, 4 th with the arrival of the participating schools. The teachers and students from Bratislava

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Association of Certified Fraud Examiners Switzerland Chapter # 104 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder,

Mehr

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Dr. Kornelia van der Beek, Geschäftsführung Gründungsbüro Koblenz Koblenz, 04. November 2011

Mehr

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management 1 Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management Veranstaltungsnummer / 82-021-PS08-S-PS-0507.20151.001 Abschluss des Studiengangs / Bachelor Semester

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

und anderen interessanten EJJU Instruktoren

und anderen interessanten EJJU Instruktoren Mit Shihan Nikolaos Stefanidis aus dem Bujinkan Dojo Düsseldorf 10. Dan Ku-Gyo Menkyo Kaiden Happo Hiken und anderen interessanten EJJU Instruktoren Wir danken unseren Sponsoren Ohne die Hilfe von verschiedenen

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Frauen machen Technik Women making technology IngE Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Ihre Energie gestaltet

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS Ein Anlagenstillstand ist meistens mit einem enormen Kostenund Zeitaufwand verbunden. Bis die Fehlerquelle gefunden und das Austauschgerät organisiert

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Organizer Co Organizer Sponsor Host

Organizer Co Organizer Sponsor Host Essen, Germany Organizer Co Organizer Sponsor Host Celebrating Cao Xueqin s 300th anniversary 3rd International Dream of the Red Chamber Conference Europe November 7 8, 2015 Essen/Germany Dear Sir / Madam,

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event

Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event Women in IP Law: Professional Debate & Networking Event am 10. Juni 2014 in Düsseldorf in Kooperation mit der American Intellectual Property Law Association (AIPLA) Einladung Wir laden Sie herzlich zu

Mehr

29. IfU Managementmeile

29. IfU Managementmeile 29. IfU Managementmeile Run the extra mile! 12.06.2015 18:30 Vienna Cricket and Football Club - Prater Meiereistraße 18, 1020 Wien Das IfU lädt zum traditionellen Laufevent und Sommerfest für Studierende,

Mehr

AALE 2010. FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft

AALE 2010. FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft Mechatronik Plattform Österreich 575 km 294 km FH Technikum Wien Mechatronik/Robotik FH Wr. Neustadt Mechatronik/ Mikrosystemtechnik

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 So werben wir in der Öffentlichkeit um Neugier, Interesse und Zusammengehörigkeit! Kolleginnen und Kollegen:

Mehr

* Not - Established. postindustrial design. 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste

* Not - Established. postindustrial design. 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste * Not - Established postindustrial design 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste *Not - Established Tagung zum postindustriellen Design 18. 30.4.16 Campus der Künste, Basel Wie gestalten wir gesellschaftliche

Mehr

Report about the project week in Walsall by the students

Report about the project week in Walsall by the students Report about the project week in Walsall by the students 29-03-2014: We had a very early start, took the bus to Bratislava, the plane to Birmingham, then the train to Walsall, where the students met their

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional s Evangelos Pournaras, Iza Moise, Dirk Helbing (Anpassung im Folienmaster: Menü «Ansicht» à «Folienmaster») ((Vorname Nachname))

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Verstärkung unseres Teams Member Readiness

Verstärkung unseres Teams Member Readiness Verstärkung unseres Teams Member Readiness Agenda 2 EEX at a glance The European Energy Exchange (EEX) develops, operates and connects secure, liquid and transparent markets for energy and related products.

Mehr

ESA fördert junge Unternehmen bei der Nutzung von Raumfahrttechnologie

ESA fördert junge Unternehmen bei der Nutzung von Raumfahrttechnologie ESA fördert junge Unternehmen bei der Nutzung von Raumfahrttechnologie Tag der Gründung 2015 Dr. Frank Zimmermann Geschäftsführer cesah GmbH Jürgen Mai ESA enables entrepreneurship ESA Business Incubation

Mehr

Programm / Program. 8. Internationales Klassik- Tauchertreffen. 21. - 23. Juni 2014 Neustadt/ Wstr. - Marxweiher bei Altrip

Programm / Program. 8. Internationales Klassik- Tauchertreffen. 21. - 23. Juni 2014 Neustadt/ Wstr. - Marxweiher bei Altrip Programm / Program 8. Internationales Klassik- Tauchertreffen 21. - 23. Juni 2014 Neustadt/ Wstr. - Marxweiher bei Altrip 8 th Annual International Historical Divers Meeting June 21st - 23rd 2014 Neustadt/

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

Teil II Lehrveranstaltungen

Teil II Lehrveranstaltungen Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF) (Studienordnung Informatik/Softwaretechnik (INF)) Vom 9. Oktober

Mehr

Double Degree Programm / Doppelter Abschluss der Hochschulen:

Double Degree Programm / Doppelter Abschluss der Hochschulen: Double Degree Programm / Doppelter Abschluss der Hochschulen: Technische Universität Wien, Fakultät für Architektur und Raumplanung und Tongji University Shanghai, College of and Urban Planning (CAUP)

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen Novell for Education 08.10.2007 Wolfgang Bodei / Thomas Beidl Folie 1 The Goal of n4e is an effective increase of quality in terms of Design Operation Administration of Novell based school network infrastructures

Mehr

German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen

German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen 3. 4. june 2013 Program is subject to modification Monday, 3 June 2013, Wilhelmstr. 24-26, 65183 09:00 Opening Dr. Gerd Eckelmann,

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Geschäftsfeld Unternehmensmanagement

Mehr

Vetideas Warum? Weil wir es können! Menschen Werkzeuge Möglichkeiten. Vetmeduni Vienna / email: vetmediathek@vetmeduni.ac.at

Vetideas Warum? Weil wir es können! Menschen Werkzeuge Möglichkeiten. Vetmeduni Vienna / email: vetmediathek@vetmeduni.ac.at Vetideas Warum? Weil wir es können! Menschen Werkzeuge Möglichkeiten Vetmeduni Vienna / email: vetmediathek@vetmeduni.ac.at Vetideas Woher? Das Unerwartete Neues Wissen Unstimmigkeiten bei vorhandenen

Mehr

FRISchE IDEEN FÜR EuRoPA MAchEN SIE MIT!

FRISchE IDEEN FÜR EuRoPA MAchEN SIE MIT! FRISCHE IDEEN FÜR EUROPA MACHEN SIE MIT! Science on Stage The European Platform for Science Teachers...ist ein Netzwerk von und für Lehrkräfte aller Schularten, die Naturwissenschaften und Technik unterrichten....bietet

Mehr

IHE Austria Integrating the Healthcare Enterprise Fachvorträge 17.06.2015 Herzlich Willkommen!

IHE Austria Integrating the Healthcare Enterprise Fachvorträge 17.06.2015 Herzlich Willkommen! IHE Austria Integrating the Healthcare Enterprise Fachvorträge 17.06.2015 Herzlich Willkommen! Der Beginn der IHE Gründung der IHE in 1998 in US Hauptziel: Entwicklung der Profile und Tests Später Ergänzung

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

10. EMV-Fachtagung. ife. 14.-15. März 2012 Seibersdorf Laboratories - Campus Seibersdorf. institut für elektronik

10. EMV-Fachtagung. ife. 14.-15. März 2012 Seibersdorf Laboratories - Campus Seibersdorf. institut für elektronik 10. EMV-Fachtagung 14.-15. März 2012 Seibersdorf Laboratories - Campus Seibersdorf ife institut für elektronik COMPETENCE DRIVEN SERVICES Seminar-Reihe EMV Einführung und Grundlagen Kopplung, Signalspektren,

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences of trainees IVETVENTURE project DE/13/LLPLdV/TOI/147628 Newsletter No. 2 IVETVENTURE A participative approach to strengthen key competences

Mehr

Examples for Fluxguide Apps and Projects. Visitor-Apps for Tourism, Cities, Regions

Examples for Fluxguide Apps and Projects. Visitor-Apps for Tourism, Cities, Regions Examples for Fluxguide Apps and Projects Visitor-Apps for Tourism, Cities, Regions Fluxguide Project-Example: Official App for the Tourism Region Donau Upper Austria Vienna City Guide Tablets App for 7tm

Mehr

Training, Präsentation, Wettbewerb in der KNX city

Training, Präsentation, Wettbewerb in der KNX city Training, Presentation, Competition at KNX city Training, Präsentation, Wettbewerb in der KNX city SCHOOL AREA SCHOOL AREA Learn the basics of KNX and ETS from experienced KNX tutors in less than 0 minutes.

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Bereits zum fünften Mal sind wir von der Bosch Gruppe mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet worden. Damit wurden erneut

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Bulletin 1. 13 th European Deaf Table Tennis Championships 2015 6 th 12 th September 2015 Sporthalle Baden Baden, Austria

Bulletin 1. 13 th European Deaf Table Tennis Championships 2015 6 th 12 th September 2015 Sporthalle Baden Baden, Austria 13 th European Deaf Table Tennis Championships 2015 6 th 12 th September 2015 Sporthalle Baden Baden, Austria Österreichischer Gehörlosen Sportverband (Austrian Deaf Sport Association) Bulletin 1 1 Baden,

Mehr

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Technische Universität Graz Campus Inffeldgasse Hörsaal i12 und i13 19. u. 20. September 2013 www.asqt.org

Mehr

Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für

Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für 1 Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF)

Mehr

Zahlen, Technik und Produktion. Control, Microsystems, Microelectronics (CMM) Master

Zahlen, Technik und Produktion. Control, Microsystems, Microelectronics (CMM) Master Zahlen, Technik und Produktion Control, Microsystems, Microelectronics (CMM) Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Studienaufbau und Studieninhalte...

Mehr

doing the right thing

doing the right thing doing the right thing Universität Zürich, September 2011 Stefan Büschi, Vice President, Orange Orange Communications SA restricted 1 the right thing reputation responsability social dialogue about change

Mehr

nachweisen müssen. Teil II Lehrveranstaltungen (2) Gegenstand und Art der Lehrveranstaltungen sowie deren Anteil am zeitlichen Gesamtumfang

nachweisen müssen. Teil II Lehrveranstaltungen (2) Gegenstand und Art der Lehrveranstaltungen sowie deren Anteil am zeitlichen Gesamtumfang Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF) (Studienordnung Informatik/Softwaretechnik (INF))

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr