Troja. Die Charaktere

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Troja. Die Charaktere"

Transkript

1 Troja Die Charaktere

2 Hektor Eric Bana Hektor, in der griechischen Mythologie ältester Sohn des trojanischen Königs Priamos und seiner Gattin Hekabe sowie Gatte der Andromache. In Homers Ilias wird Hektor als der bedeutendste trojanische Krieger im Trojanischen Krieg beschrieben. Als trojanischer Heerführer trug er dazu bei, die griechische Armee neun Jahre lang abzuwehren, und war schließlich in der Lage, die Griechen zu ihren Schiffen zurückzutreiben. In der Schlacht tötete Hektor Patroklos, den engsten Freund des Achilles. Achilles, der größte der griechischen Krieger, hatte sich wegen eines Streites mit König Agamemnon, dem Befehlshaber der griechischen Streitkräfte, vom Kampf zurückgezogen, kehrte aber in die Schlacht zurück, um den Tod seines Freundes zu rächen. Tief betrübt und voller Wut jagte Achilles Hektor dreimal um die Mauern von Troja und tötete ihn. Dann befestigte er den Leichnam an seinem Wagen und schleifte ihn um die Mauern herum und zum Grab des Patroklos. Als Hektors Vater, der trauernde Priamos, erfuhr, dass die Griechen seinem Sohn die Begräbnisriten vorenthielten, ging er mit Hilfe des Gottes Hermes zu Achilles und bat ihn, ihm Hektors Leichnam zu überlassen. Gerührt von dem Kummer des betagten Königs, gab Achilleus ihn heraus und rief für die feierliche Bestattung Hektors einen Burgfrieden aus. Eine Beschreibung der letzten Ehre, die die Trojaner dem Hektor erwiesen, findet sich in der Ilias. Im Gegensatz zu dem wilden Achilles verkörpert Hektor den ritterlichen Krieger.

3 Achilles Brad Pitt Achilles (Achilleus, Achill), in der griechischen Mythologie der bedeutendste griechische Kämpfer im Trojanischen Krieg. Er war Sohn der Meernymphe Thetis und des Peleus, des Königs der Myrmidonen aus Thessalien. Als Kind tauchte ihn seine Mutter in den Styx, den Fluss der Unterwelt, dessen Wasser ihn am ganzen Körper unverwundbar machte. Lediglich die Ferse, an der ihn seine Mutter hielt, blieb verwundbar. Achilles nahm an der zehnjährigen Belagerung Trojas teil. Als ihm der mykenische König Agamemnon seine Lieblingssklavin Briseis raubte, zog er sich mit seinen Kämpfern aus der Schlacht zurück. Die Trojaner griffen, durch seine Abwesenheit ermutigt, die Griechen an und trieben sie in die Flucht. Daraufhin bat Achilles Freund und Begleiter Patroklos seinen Freund, ihm seine Waffen zu leihen und ihn die Myrmidonen in die Schlacht führen zu lassen. Achilles willigte ein. Als Patroklos von dem trojanischen Prinzen Hektor getötet wurde, kehrte Achilles in die Schlacht zurück und erschlug Hektor. Später erlaubte er dem trojanischen König Priamos, Hektors Körper freizukaufen. Seine letzte Schlacht focht Achilles mit Memnon, dem König der Äthiopier. Nachdem er den König getötet hatte, führte er die Griechen erneut gegen Troja. Dort wurde er von einem Pfeil des Paris, der von Apollon gelenkt worden war, tödlich an der Ferse verwundet. Der Streit zwischen Achilles und Agamemnon, die folgende Schlacht und der Freikauf von Hektors Leichnam werden in der Ilias erzählt.

4 Briseis Darstellerin im Film: Rose Byrne La Jolie Briseis Briseis war die Lieblingssklavin des Achilleus. Sie wurde von ihm in Lyrnessos, der Stadt des göttlichen Mynes erbeutet. Bei der Eroberung von Lyrnessos wurden ihre Brüder getötet und sie selbst wurde dem Achilleus als Sklavin und Konkubine zugesprochen. Als der Heerführer und König Agamemnon seine eigene Sklavin, Chryseis, wegen eines Orakels, ihrem Vater zurückgeben musste, nahm er dem Achilleus die Briseis weg. Daraufhin zog Achilleus seine Truppen zurück und beteiligte sich nicht weiter am Kampf. Da dies eine entscheidende Schwächung der Griechen im Kampf gegen die Trojaner bedeutete, gab ihm Agamemnon widerwillig die Briseis zusammen mit sieben weiteren Frauen zurück.

5 Paris Orlando Bloom Paris (Mythologie), auch Alexander genannt, in der griechischen Mythologie Sohn des Priamos und der Hekabe, des Königs und der Königin von Troja. Eine Prophezeiung hatte gewarnt, dass Paris eines Tages Schuld am Untergang Trojas tragen würde. Deshalb setzte ihn Priamos auf dem Berg Ida aus, wo er von Schäfern gefunden und aufgezogen wurde. Als er eines Tages die Schafe hütete, entstand ein Streit zwischen den Göttinnen Hera, Athene und Aphrodite darüber, wer von ihnen die Schönste sei. Die drei Göttinnen bestimmten ihn zum Richter darüber. Jede versuchte, ihn zu bestechen. So versprach ihm Hera, ihn zum Herrscher über ganz Europa und Asien zu machen, Athene gab ihm das Versprechen, Troja zum Sieg gegen die Griechen zu führen, und Aphrodite gelobte, ihm Helena, die schönste Frau der Welt und Gattin des Menelaos, des Königs von Sparta, zu geben. Paris stimmte für Aphrodite, obwohl er zu dieser Zeit in die Nymphe Oinone verliebt war. Seine Entscheidung machte Hera und Athene zu bitteren Feinden seines Landes. Dies und die Entführung Helenas in Menelaos Abwesenheit löste den Trojanischen Krieg aus. Im zehnten Jahr der Belagerung Trojas standen sich Paris und Menelaos im Zweikampf gegenüber. Menelaos hätte leicht gesiegt, wenn nicht Aphrodite Paris in eine Wolke gehüllt und nach Troja zurückgetragen hätte. Vor dem Fall Trojas wurde Paris von dem Bogenschützen Philoktetes schwer verwundet. Daraufhin ging Paris zu Oinone, die ein magisches Medikament besaß, das ihn heilen konnte. Sie wies ihn jedoch ab. Als er daraufhin starb, tötete sie sich aus Verzweiflung.

6 Darstellerin im Film: Helena Diane Krüger Helena, war eine Tochter des Zeus und der Leda, Schwester der Dioskuren und der Klytaimnestra. Leda wurde von Zeus in Gestalt eines Schwanes verführt, wodurch sie Mutter von Helena und der Dioskuren Kastor und Polydeukes wurde. Klytaimnestra galt als die Tochter der Leda und des Tyndareos. Anderen Überlieferungen zufolge waren Helena und die Dioskuren aus einem oder zwei Eiern geboren worden, oder Leda pflegte das Ei der Nemesis und des Zeus, aus dem Helena entstand, welche Leda wie ihr eigenes Kind aufzog. Theseus und Peirithos entführten Leda nach Aphidnai in Attika, die Dioskuren holten sie von dort zurück. Auf den Rat des Odysseus, der gleichfalls um Helena warb, schworen die zahlreichen Freier, dass sie Helenas Wahl anerkennen und verteidigen würden. Helena vermählte sich mit Menelaos, dem sie Hermione gebar. Im Streit der drei Göttinnen um den Apfel der Eris wurde sie von Aphrodite dem Paris versprochen und ließ sich von ihm nach Troja entführen. Ihrem Schwur getreu, zogen deshalb alle griechischen Helden in den Trojanischen Krieg, um Helena zurückzubringen. Helena wurde nach dem Tode des Paris, die Frau des Deiphobos. Nach Trojas Fall nahm Menelaos, verführt von ihrer Schönheit, Helena wieder ungestraft auf und führte sie nach Sparta heim. Helena genoss göttliche Verehrung, sie ist vermutlich als eine minoische Vegetationsgöttin aufzufassen.

7 Darstellerin im Film: Andromache Saffron Burrows Andromache, in der griechischen Mythologie die Frau von Hektor, einem der Helden im Trojanischen Krieg. Ihr Mann wurde von dem griechischen Krieger Achilles im Trojanischen Krieg kurz vor der Einnahme Trojas durch die Griechen getötet. Andromaches einziger Sohn wurde von den Zinnen der Stadt geschleudert, und sie selbst wurde als Kriegsbeute Neoptolemus, dem Sohn Achilleus gegeben. Sie gebar Neoptolemus drei Söhne und heiratete nach seiner Ermordung in Delphi Helenos, den Bruder von Hektor und König von Epirus.

8 Priamos Peter O Toole Priamos, in der griechischen Mythologie König von Troja. Er war Vater von 50 Söhnen, unter ihnen der große Krieger Hektor, und von 50 Töchtern, darunter die Prophetin Kassandra. Als junger Mann kämpfte Priamos mit den Phrygern gegen die Amazonen, aber zur Zeit des Trojanischen Krieges war er zum Kämpfen zu alt. Der Konflikt hatte begonnen, als die Griechen sich aufmachten, Helena von Troja zu befreien, welche von Priamos Sohn Paris entführt worden war. Während des zehnjährigen Krieges beobachtete Priamos mit seiner Gemahlin, der Königin Hekabe, besorgt den Verlauf der Schlacht vor den Stadtmauern Trojas. Als ihr Sohn Hektor von dem griechischen Helden Achilles (Achilleus) getötet wurde, ging Priamos in das griechische Lager und bat um seinen Leichnam. Achilles verschonte sein Leben und überließ ihm den Toten für die Bestattung. Doch während der Plünderung Trojas wurde Priamos von Achilles Sohn Neoptolemos getötet.

9 Agamemnon Brian Cox Agamemnon, in der griechischen Mythologie König von Mykene und Befehlshaber der griechischen Streitmächte im Trojanischen Krieg. Er war der Sohn des Atreus und litt unter dem Fluch, der auf seinem Haus lag. Als die Griechen sich in Aulis versammelten, um von dort ihre Reise nach Troja anzutreten, wurden sie von Gegenwinden zurückgehalten. Um die Winde zu besänftigen, opferte Agamemnon seine Tochter Iphigenie der Göttin Artemis. Sein Streit mit Achilles um die Prinzessin Briseis, die gefangen genommen worden war, und die Folgen dieses Streites bilden einen Großteil der Handlung der Ilias von Homer. Nach zehnjähriger Belagerung fiel Troja, und Agamemnon kehrte triumphierend nach Mykene zurück. Er wurde von der trojanischen Prinzessin Kassandra begleitet, die ihm von der siegreichen griechischen Armee zuerkannt worden war. Klytämnestra, Agamemnons Gattin, begrüßte ihn zwar mit Liebesbeteuerungen, warf aber ein Netz über ihn, als er ein Bad nahm. Ihr Geliebter Ägisthus versetzte Agamemnon einen Schlag mit dem Schwert, und während er von dem Schlag wie betäubt war, köpfte Klytämnestra ihn mit einer Axt. Sein Tod wurde sieben Jahre später von seinem Sohn Orestes gerächt. Die Geschichte von Agamemnons Tod wird in der ersten Tragödie der Trilogie Die Orestie des altgriechischen Dichters Aischylos erzählt

10 Menelaos Brendan Gleeson Menelaos, in der griechischen Mythologie König von Sparta, Bruder des Königs Agamemnon von Mykene und Gatte der Helena von Troja. Als Helena von dem trojanischen Prinzen Paris entführt wurde, sammelte Menelaos ein Heer, um sie zurückzubringen. Unter der Führung Agamemnons segelten Menelaos und die anderen griechischen Könige nach Troja. Am Ende des darauf folgenden Trojanischen Krieges war Menelaos einer der Griechen, die in dem hölzernen Pferd versteckt waren und die Stadt plünderten. Nachdem er sich mit Helena ausgesöhnt hatte, versuchte Menelaos, nach Griechenland zurückzukehren. Doch er und Helena mussten acht Jahre im östlichen Mittelmeer umherirren, bevor sie Sparta erreichten.

11 Odysseus Sean Bean Odysseus, Gestalt in der griechischen Mythologie, König von Ithaka und einer der Anführer der griechischen Streitmacht im Trojanischen Krieg. Anfänglich wurde Odysseus als Sohn des Königs Laertes von Ithaka erwähnt, aber in der späteren Überlieferung heißt es, dass König Sisyphos von Korinth sein eigentlicher Vater sei und seine Mutter später den Laertes geheiratet hätte. Obwohl er als ehemaliger Freier der Helena dazu verpflichtet war, zu helfen, sie aus Troja zu befreien, wollte Odysseus die Griechen nicht nach Troja begleiten und täuschte vor, wahnsinnig zu sein, indem er Salz auf seine Felder säte. Die Griechen legten jedoch seinen Sohn Telemachos vor den Pflug, und Odysseus war gezwungen, seine List einzugestehen und sich dem Heer anzuschließen. In Homers Ilias wird er durchweg als scharfsinniger und listiger, nicht aber als besonders mutiger Krieger beschrieben. Ihm wird die berühmte Rüstung des griechischen Kriegers Achilles nach dessen Tod zuerkannt. Odysseus war es auch, der die griechischen Helden Neoptolemus und Philoktet in der letzten Phase des Krieges nach Troja brachte. In der Odyssee heißt es, dass er die Kriegslist mit dem Trojanischen Pferd erdachte, das den Griechen dazu verhalf, Troja zu erobern.

Die Mythen der Griechen

Die Mythen der Griechen Die Mythen der Griechen Merkmale und Beispiele Eine -Literaturmappe zum GORILLA-Band Ikarus fliegt 2017 Am Anfang war Homer Die europäische Literatur begann mit den Werken des griechischen Dichters Homer.

Mehr

David, der Hirtenjunge

David, der Hirtenjunge Bibel für Kinder zeigt: David, der Hirtenjunge Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

David, Der König (Teil 2)

David, Der König (Teil 2) Bibel für Kinder zeigt: David, Der König (Teil 2) Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Auf der Basis des englischen Originaltexts nacherzählt von Markus Schiller Produktion:

Mehr

Elisa, ein Mann der Wunder

Elisa, ein Mann der Wunder Bibel für Kinder zeigt: Elisa, ein Mann der Wunder Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Von Leidenschaft, die Früchte trägt.

Von Leidenschaft, die Früchte trägt. Von Leidenschaft, die Früchte trägt. Wenn Anspruch die Wahl hat...... entscheidet die Liebe zum Besseren. Eine Frage der Auswahl? Aber immer! Paris ein Entscheidungsträger. Als Sohn des trojanischen Königs

Mehr

MARIA, MUTTER JESU. Ein Engel kommt zu Maria

MARIA, MUTTER JESU. Ein Engel kommt zu Maria MARIA, MUTTER JESU Maria war eine junge Frau. Sie wohnte in einem kleinen Dorf in Galiäa. Dieser Ort hieß Nazaret. Die Leute, die damals hebräisch sprachen, nannten sie Mirjam. Das heißt auf Deutsch: die

Mehr

Einführung in die klassische Mythologie

Einführung in die klassische Mythologie Einführung in die klassische Mythologie Bearbeitet von Barry B. Powell, Bettina Reitz 1. Auflage 2009. Taschenbuch. ix, 236 S. Paperback ISBN 978 3 476 02324 7 Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm Gewicht: 381

Mehr

Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a

Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a Thema: Umschreiben einer Szene aus dem Buch Diebe im Olymp von Rick Riordan durch ausgewählte literarische Motive der griechisch-römischen Mythologie Vorgeschichte

Mehr

Und dennoch ist die Welt nicht gänzlich ein Ort des Elends und der Sorge.

Und dennoch ist die Welt nicht gänzlich ein Ort des Elends und der Sorge. Die Natur und die Bibel zeugen uns von Liebe Gottes. Wo sehe ich in der Natur die Liebe Gottes? Lies aus der Bibel Psalm 145, 15. 16. Wie sieht es mit uns Menschen aus? Die Übertretung des göttlichen Gesetzes

Mehr

Die Entstehung der Gemeinde

Die Entstehung der Gemeinde Bibel für Kinder zeigt: Die Entstehung der Gemeinde Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Der gestiefelte Kater

Der gestiefelte Kater Der gestiefelte Kater (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Die Personen sind: der Müllerssohn, der Kater, der König, die Prinzessin, der Zauberer, Wachsoldaten, der Koch und der Kutscher im Schloss,

Mehr

Berühmte Piraten. Henry Morgan

Berühmte Piraten. Henry Morgan Berühmte Piraten Henry Morgan Henry Morgan wurde wahrscheinlich 1635 in Wales/Großbritannien geboren. Er überfiel Schiffe in der Karibik und mehrere Städte.Henry Morgan erfand den Piratencodex. Wenn ein

Mehr

(monos = allein) Antike - Die Griechen. Was versteht man unter einer Monarchie? Monarchie ist die Herrschaft eines Königs (=Monarch).

(monos = allein) Antike - Die Griechen. Was versteht man unter einer Monarchie? Monarchie ist die Herrschaft eines Königs (=Monarch). Was versteht man unter einer Monarchie? (monos = allein) Monarchie ist die Herrschaft eines Königs (=Monarch). Der höchste griechische Berg ist der OLYMP. Wie heißt der höchste griechische Berg? Wie wurden

Mehr

Glaube aber ist: Feststehen in dem, was man erhofft, ein Überzeugtsein von Dingen, die man noch nicht sieht. Nach Hebr. 11: 1

Glaube aber ist: Feststehen in dem, was man erhofft, ein Überzeugtsein von Dingen, die man noch nicht sieht. Nach Hebr. 11: 1 1 Jakob aber hatte Josef lieber als alle seine Söhne, weil er der Sohn seines Alters war, und machte ihm einen bunten Rock. Als nun seine Brüder sahen, dass ihn sein Vater lieber hatte, als alle seine

Mehr

Amazing Grace (Sefora Nelson / John Newton)

Amazing Grace (Sefora Nelson / John Newton) Amazing Grace (Sefora Nelson / John Newton) Unbegreifliche Gnade wie gut das klingt! Ich verlorener Mensch wurde gerettet. Ich war blind und kann nun sehen. Es war Gnade, die mich bis hierher gebracht

Mehr

Schule im Kaiserreich

Schule im Kaiserreich Schule im Kaiserreich 1. Kapitel: Der Kaiser lebte hoch! Hoch! Hoch! Vor 100 Jahren regierte ein Kaiser in Deutschland. Das ist sehr lange her! Drehen wir die Zeit zurück! Das war, als die Mama, die Oma,

Mehr

Ödipus, Herrscher von Theben, der nichtsahnend eine Fluchehe mit seiner Frau und gleichzeitigen Mutter führt, trägt aus dieser Ehe vier Kinder

Ödipus, Herrscher von Theben, der nichtsahnend eine Fluchehe mit seiner Frau und gleichzeitigen Mutter führt, trägt aus dieser Ehe vier Kinder Ödipus, Herrscher von Theben, der nichtsahnend eine Fluchehe mit seiner Frau und gleichzeitigen Mutter führt, trägt aus dieser Ehe vier Kinder heraus: die beiden Zwillingsbrüder Eteokles und Polyneikes,

Mehr

Die Große Mauer von Nehemia

Die Große Mauer von Nehemia Bibel für Kinder zeigt: Die Große Mauer von Nehemia Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org 2013

Mehr

Bibel für Kinder. zeigt: Die Geburt Jesu

Bibel für Kinder. zeigt: Die Geburt Jesu Bibel für Kinder zeigt: Die Geburt Jesu Text: Edward Hughes Illustration: M. Maillot Adaption: E. Frischbutter und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org BFC

Mehr

Geschichtliche Aspekte Griechenlands (2)

Geschichtliche Aspekte Griechenlands (2) 1 Herwig Duschek, 7. 11. 2011 www.gralsmacht.com 752. Artikel zu den Zeitereignissen Geschichtliche Aspekte Griechenlands (2) Europa Kreta Minoische Kultur Lykurg Sparta (Korrektur Artikel 751, S. 4: nur

Mehr

Noah und die große Flut

Noah und die große Flut Bibel für Kinder zeigt: Noah und die große Flut Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: M. Maillot und Tammy S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Schuld ist schwer zu tragen.

Schuld ist schwer zu tragen. Jakob und Esau Schuld schmerzt. Schuld ist schwer zu tragen. Schuld versperrt die Sicht. Schuld und Vergebung Vergebung befreit. 28 Hast du dich schon einmal schuldig gefühlt? Wie geht es dir, wenn dir

Mehr

etwas wert war. Er hätte kein Hussit sein können, kein Streiter für die Liebe Gottes, hätte nicht Bedrich ihn auf seine stille Art gelehrt, was Liebe

etwas wert war. Er hätte kein Hussit sein können, kein Streiter für die Liebe Gottes, hätte nicht Bedrich ihn auf seine stille Art gelehrt, was Liebe etwas wert war. Er hätte kein Hussit sein können, kein Streiter für die Liebe Gottes, hätte nicht Bedrich ihn auf seine stille Art gelehrt, was Liebe unter Menschen war. Der Name, den Bedrich für ihn ausgewählt

Mehr

Männer, die ihren Glauben nicht aufgaben

Männer, die ihren Glauben nicht aufgaben Bibel für Kinder zeigt: Männer, die ihren Glauben nicht aufgaben Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Baba, wir müssen die Stadt verlassen, sonst sterben wir

Baba, wir müssen die Stadt verlassen, sonst sterben wir Baba, wir müssen die Stadt verlassen, sonst sterben wir Interview mit Michael Marco, April 2014 (von Judith Mühlleitner) Zwei Wochen war ich jetzt hier in Juba, Südsudan. Als ich zum Flughafen gefahren

Mehr

Jeremia, ein Mann mit Tränen

Jeremia, ein Mann mit Tränen Bibel für Kinder zeigt: Jeremia, ein Mann mit Tränen Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org 2013

Mehr

Die Sieben Weltwunder der Antike

Die Sieben Weltwunder der Antike der Antike Tobias Giese mein eigenes Seminar Agenda Begriffsklärung Überblick der Antike weitere Weltwunder Definition und Bedeutung prunkvollsten Bauwerke der Antike Kunstwerke der Menschheit erstmalige

Mehr

Vergeben lernen - Einführung. Die Kunst, innerlich frei zu leben

Vergeben lernen - Einführung. Die Kunst, innerlich frei zu leben Die Kunst, innerlich frei zu leben Vergebung, Versöhnung ist unsere Kernkompetenz Da kennen wir uns als Christen besonders gut aus. Das haben wir im Griff. Wozu noch eine Predigtserie? Behauptung: Manchmal

Mehr

Mein Eigenes Auto - Zusammenfassung in der Vergangenheit mit Fragen

Mein Eigenes Auto - Zusammenfassung in der Vergangenheit mit Fragen Mein Eigenes Auto - Zusammenfassung in der Vergangenheit mit Fragen (Kap 1) Es gab ein Junge namens Ben Sullivan. Ben wohnte in einem großen Haus in Grosse Pointe Park, Michigan. Ben war siebzehn Jahre

Mehr

2. Der Dreißigjährige Krieg:

2. Der Dreißigjährige Krieg: 2. Der Dreißigjährige Krieg: 1618 1648 Seit der Reformation brachen immer wieder Streitereien zwischen Katholiken und Protestanten aus. Jede Konfession behauptete von sich, die einzig richtige zu sein.

Mehr

Anonym: Hansel in der Asche

Anonym: Hansel in der Asche Anonym: Hansel in der Asche Es war einmal ein Mann, der hatte drei Söhne. Die beiden ältesten waren gescheit, der jüngste, Hans genannt, galt für dumm und lag in der Küche stets in der Asche. Da geschah

Mehr

Bundesverband Jugend und Film e.v. Das DVD-Label des BJF Ostbahnhofstr Frankfurt am Main Tel

Bundesverband Jugend und Film e.v. Das DVD-Label des BJF Ostbahnhofstr Frankfurt am Main Tel Durchblick-Filme Bundesverband Jugend und Film e.v. Das DVD-Label des BJF Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 www.durchblick-filme.de E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info Durchblick

Mehr

Weltkrieg der Postkarten

Weltkrieg der Postkarten Geschichte im Postkartenbild Band 4 Otto May Weltkrieg der Postkarten 1914-1918 franzbecker Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in

Mehr

Gottes Verheißung an Abraham

Gottes Verheißung an Abraham Bibel für Kinder zeigt: Gottes Verheißung an Abraham Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: M. Maillot und Tammy S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children

Mehr

Es ist ein Ros entsprungen

Es ist ein Ros entsprungen Es ist ein Ros entsprungen Hausgottesdienst am Heiligen Abend 2011 Aus dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor (Jes 11,1). In unserem Leben und in unserer Welt erfahren wir immer wieder Bruchstückhaftigkeit,

Mehr

Hintergrundinformationen zu 1. Mose 4,1-15 Kain und Abel

Hintergrundinformationen zu 1. Mose 4,1-15 Kain und Abel Hintergrundinformationen zu 1. Mose 4,1-15 Kain und Abel Personen - Gott, der Herr (Jahwe): Mit dem Namen Jahwe stehen immer die Bündnisse und Verheissungen Gottes mit den Menschen in Verbindung. - Kain:

Mehr

Trauersätze. Nach einem erfüllten Leben entschlief sanft unsere liebe Mutter, Schwester und Oma Name

Trauersätze. Nach einem erfüllten Leben entschlief sanft unsere liebe Mutter, Schwester und Oma Name Trauersätze Wir nehmen Abschied von unserer lieben Mutter, Oma und Uroma... die friedlich einschlafen durfte. Unser lieber Bruder und Onkel... wurde von seinem Leiden erlöst. In tiefer Trauer nehmen wir

Mehr

Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier

Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier 1 Auf einem kleinen Bauernhof in Bayern lebten zusammen mit den acht Kühen viele Hühner Ziegen, Esel, Schafe, Schweine, Pferde,

Mehr

Bertold Brecht. Zwei Söhne

Bertold Brecht. Zwei Söhne Bertold Brecht Zwei Söhne Was ist der Inhalt der Erzählung Zwei Söhne? Die Situation : 1945, ein Bauernhof in Thüringen (Bäuerin, ihr Bruder) die rote Armee rückt näher auf dem Hof verrichten russische

Mehr

So lebten die Ritter auf der Burg

So lebten die Ritter auf der Burg So lebten die Ritter auf der Burg Reihe: Willi Wills Wissen Baumhaus Verlag, 2008 45 Seiten ISBN 978-8339-2721-8 Impressum Herausgegeben von LESEKULTUR MACHT SCHULE / LESEPÄDAGOGIK IN KÄRNTEN AUTOR HANS

Mehr

Kapitel 6 Free Mandela! Kapitel 7 Präsident Mandela Kapitel 8 Auf Wiedersehen, Madiba! Wörterliste Inhaltsangabe...

Kapitel 6 Free Mandela! Kapitel 7 Präsident Mandela Kapitel 8 Auf Wiedersehen, Madiba! Wörterliste Inhaltsangabe... Inhalt Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Symbol der Hoffnung...4 Junge vom Land...6 Schwarzer Afrikaner...10 Freiheits-Kämpfer...12 Gefangener...16 Kapitel 6 Free Mandela!... 20 Kapitel

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien 2. Heldensagen: Griechische Sagen Aufgaben Sagen 1. In der griechischen Mythologie gibt es verschiedene Götter. Nenne vier, die dir bereits bekannt sind. Tausche dich dabei mit deinem Sitznachbarn aus.

Mehr

Das Volksepos (Heldenepos)

Das Volksepos (Heldenepos) Dr. Luisa Martinelli Das Volksepos (Heldenepos) Gleichzeitig mit der höfischen Dichtung entstanden die sogenannten Volksepen oder Heldenepen, deren Helden die typisch germanischen, heidnischen Tugenden

Mehr

Pfingsten. Ein Geschenk für Dich!

Pfingsten. Ein Geschenk für Dich! Pfingsten Ein Geschenk für Dich! Apostelgeschichte 2, 1-4 Am Pfingsttag waren alle versammelt. Plötzlich ertönte vom Himmel ein Brausen wie das Rauschen eines mächtigen Sturms und erfüllte das Haus, in

Mehr

...ist nur im Märchen schön. Die Wirklichkeit war anders. Das Leben eines. normalen Ritters war hart. Für strahlende Abenteuer, wie im Film oft

...ist nur im Märchen schön. Die Wirklichkeit war anders. Das Leben eines. normalen Ritters war hart. Für strahlende Abenteuer, wie im Film oft RITTERWERKSTATT 1 Die Welt der Ritter...ist nur im Märchen schön. Die Wirklichkeit war anders. Das Leben eines normalen Ritters war hart. Für strahlende Abenteuer, wie im Film oft dargestellt gab es wenig

Mehr

So sprach Achill. Die Ilias nacherzählt von Alessandro Baricco. Bearbeitet von Marianne Schneider, Alessandro Baricco

So sprach Achill. Die Ilias nacherzählt von Alessandro Baricco. Bearbeitet von Marianne Schneider, Alessandro Baricco So sprach Achill Die Ilias nacherzählt von Alessandro Baricco Bearbeitet von Marianne Schneider, Alessandro Baricco 1. Auflage 2011. Buch. 192 S. Hardcover ISBN 978 3 446 23732 2 Format (B x L): 13,3 x

Mehr

Bibel für Kinder. zeigt: Der Verlorene Sohn

Bibel für Kinder. zeigt: Der Verlorene Sohn Bibel für Kinder zeigt: Der Verlorene Sohn Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org BFC PO

Mehr

Der Held, die Feinde und die. Pfeife des Drachen

Der Held, die Feinde und die. Pfeife des Drachen Der Held, die Feinde und die Xá Pfeife des Drachen war einmal eine Prinzessin, die lebte mit ihrem Mann, dem Prinzgemahl, und ihrer Tochter, dem kleinen Prinzesschen, in einem schönen Schloss. Die Prinzessin

Mehr

Sonst kommst du dran! Aufgaben

Sonst kommst du dran! Aufgaben MAJA GERBER HESS Sonst kommst du dran! Aufgaben IIIB I NSTITUTO A USTRIACO G UATEMALTECO Aufgaben 7 12. Die Indirekte Rede Einführung Am häufigsten wird der Konjunktiv I in der indirekten Rede verwendet.

Mehr

INHALT VORWORT 12 DIE ZWÖLF AUFGABEN DES HERAKLES ALS ARCHETYPISCHE ENTWICKLUNGSSTUFEN 32

INHALT VORWORT 12 DIE ZWÖLF AUFGABEN DES HERAKLES ALS ARCHETYPISCHE ENTWICKLUNGSSTUFEN 32 INHALT VORWORT 12 EINFÜHRUNG 14 Vom Wesen der Mythologie 14 Heldenweg und Menschwerdung 21 Herkunft und Jugend des Herakles 22 Der Heldenweg im persönlichen Horoskop 26 DIE ZWÖLF AUFGABEN DES HERAKLES

Mehr

PROLOG ROM, 70 V. CHR.

PROLOG ROM, 70 V. CHR. PROLOG ROM, 70 V. CHR. Es war Hora Undecima, die elfte Stunde; der Sonnenuntergang tauchte die weitläufige Stadt in ein rot glühendes Licht. Zwischen den dicht gedrängten Gebäuden stand die Luft, und nur

Mehr

Wer schreibt hier? Ludwig Tieck ( )

Wer schreibt hier? Ludwig Tieck ( ) Wer schreibt hier? Ludwig Tieck (1773-1853) Von 1795 bis 1805 ist er der bekannteste Romantiker. Seine Novellen und Märchen finden ein großes Publikum. Und er schreibt weiter. Gegen Ende seines Lebens

Mehr

Lektion Wohin führte Gott die Israeliten, nachdem Er den Pharao und dessen Armee in dem Roten Meer vernichtete? - In die Wüste.

Lektion Wohin führte Gott die Israeliten, nachdem Er den Pharao und dessen Armee in dem Roten Meer vernichtete? - In die Wüste. Lektion 32 1. Wohin führte Gott die Israeliten, nachdem Er den Pharao und dessen Armee in dem Roten Meer vernichtete? - In die Wüste. 2. Was ist eine Wüste? - Die Wüste ist eine Gegend, in der es nur Sand

Mehr

waren Gardisten, die nach Thendara wollten, in ihren grünen und schwarzen Uniformen, da waren ein paar Männer von den Domänen Ardais und Hastur,

waren Gardisten, die nach Thendara wollten, in ihren grünen und schwarzen Uniformen, da waren ein paar Männer von den Domänen Ardais und Hastur, waren Gardisten, die nach Thendara wollten, in ihren grünen und schwarzen Uniformen, da waren ein paar Männer von den Domänen Ardais und Hastur, deren Weg nordwärts in die Hellers führte, und ein paar

Mehr

Wollen wir ein Märchen schreiben?

Wollen wir ein Märchen schreiben? Wollen wir ein Märchen schreiben? ein von den Schülern der 5è2 geschriebenes Buch Viel Spaß beim Lesen! Der Super Prinz Es war einmal ein reicher Prinz, der durch Europa reiste, um eine Prinzessin zu befreien,

Mehr

Aber ich will der Reihe nach erzählen. Und ich will durch mein Erzählen vielleicht auch um Vergebung bitten.

Aber ich will der Reihe nach erzählen. Und ich will durch mein Erzählen vielleicht auch um Vergebung bitten. 1 Mein Großvater nannte mich eines Tages Helmut, aber ich hieß gar nicht Helmut. Ein anderes Mal wollte Großvater mich aus seinem Garten verjagen. Er hielt mich für einen Fremden. Aber ich war doch sein

Mehr

gewöhnlich im Schlafzimmer oder in der Folterkammer suchte. Máelodors Hand krallte sich in die Schulter seines Begleiters, bis er dessen Knochen

gewöhnlich im Schlafzimmer oder in der Folterkammer suchte. Máelodors Hand krallte sich in die Schulter seines Begleiters, bis er dessen Knochen gewöhnlich im Schlafzimmer oder in der Folterkammer suchte. Máelodors Hand krallte sich in die Schulter seines Begleiters, bis er dessen Knochen unter seinem Griff nachgeben fühlte. Der Mann schrie jedoch

Mehr

(Goldmarie erschrickt und weint, läuft zur Stiefmutter und erzählt das Ungemach, Stiefmutter barsch Aufforderung Spule zu holen)

(Goldmarie erschrickt und weint, läuft zur Stiefmutter und erzählt das Ungemach, Stiefmutter barsch Aufforderung Spule zu holen) Regieanweisungen -Lied von Frau Holle spielen (CD) -Erzähler tritt ein und begrüßt die Kinder und beginnt zu erzählen (die Schauspieler sind entweder oben im Haus oder im Käferzimmer, Tür bleibt auf...

Mehr

Der Fernhandel im Mittelalter: Blütezeit der Hanse

Der Fernhandel im Mittelalter: Blütezeit der Hanse Der Fernhandel im Mittelalter: Blütezeit der Hanse Die Hanse: Mitglieder: Transportmöglichkeiten von Waren Handelswege: Waren: Gemeinsame Interessen der Hansestädte A1: Waren und Handelswege Im Jahr 1161

Mehr

Leseprobe. Diogenes Verlag AG

Leseprobe. Diogenes Verlag AG Leseprobe Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlages urheberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt insbesondere für die

Mehr

Die Kunst,einen Sultan zu zähmen

Die Kunst,einen Sultan zu zähmen Eine schauspielerische Verführung in Tausendundeine Nacht mit Susann Kloss 2/8 Eine schauspielerische Verführung in Tausendundeine Nacht Eine knisternd dichte Atmosphäre erwartet den Zuschauer, wenn Scheherezade

Mehr

DER UNSICHTBARE ZAUBERER (Erfinde eine Geschichte mit Worten aus der Erzählung Johanek und der King)

DER UNSICHTBARE ZAUBERER (Erfinde eine Geschichte mit Worten aus der Erzählung Johanek und der King) 1 DER UNSICHTBARE ZAUBERER (Erfinde eine Geschichte mit Worten aus der Erzählung Johanek und der King) SHADY PARSA, 3CL Es war einmal eine kleine Stadt in Deutschland. Ein mächtiger König herrschte in

Mehr

19 SL. Die Bauern im Mittelalter. Auftrag. Fragen. Material

19 SL. Die Bauern im Mittelalter. Auftrag. Fragen. Material 19 SL Die Bauern im Mittelalter Auftrag Lies zuerst die Fragen durch. Hast du schon eine Ahnung, wie die Antworten heissen? Wenn du willst, darfst du deine Antworten stichwortartig auf die Tafel notieren.

Mehr

Bibelstellen zum Wort Taufe und "verwandten" Wörtern Mt 3,6 sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen.

Bibelstellen zum Wort Taufe und verwandten Wörtern Mt 3,6 sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen. Bibelstellen zum Wort Taufe und "verwandten" Wörtern Mt 3,6 sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen. Mt 3,7 Als Johannes sah, daß viele Pharisäer und Sadduzäer zur Taufe kamen,

Mehr

Das Thema ist heute: Gemeinsam sind wir stark Den Glauben in Beziehungen leben. 3 Punkte für die Predigt: 1. Der Schatz der Freundschaft

Das Thema ist heute: Gemeinsam sind wir stark Den Glauben in Beziehungen leben. 3 Punkte für die Predigt: 1. Der Schatz der Freundschaft 21.10.2012 Ev. St.-Markus-Gemeinde, Bremen 1 Bekanntmachungen Orgelvorspiel Thema: Gemeinsam sind wir stark Den Glauben in Beziehungen leben. - Pred 4,9-10 Lied: Du tust im Innern meiner Seele gut Psalm

Mehr

"DEMETER": Aus: r

DEMETER: Aus:  r "DEMETER": Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/demete r Demeter (griechisch Δημήτηρ, Δήμητρα, Δηώ) ist in der griechischen Mythologie eine Muttergöttin aus dem griechisch-kleinasiatischen Raum. Sie ist zuständig

Mehr

MSC Armonia. Osterreise durch das östliche Mittelmeer vom 21.April bis 29. April 2011

MSC Armonia. Osterreise durch das östliche Mittelmeer vom 21.April bis 29. April 2011 MSC Armonia Osterreise durch das östliche Mittelmeer vom 21.April bis 29. April 2011 Die MSC Armonia ist kein modernes Clubschiff wie die AIDA-Flotte sondern ein gediegenes Kreuzfahrtschiff alter Schule

Mehr

Du bist der Mann! Bio Graphie. Leben Schreiben. Geschichten, die das Leben schreibt. Narratologie, Biographiearbeit und biblisches Erzählen

Du bist der Mann! Bio Graphie. Leben Schreiben. Geschichten, die das Leben schreibt. Narratologie, Biographiearbeit und biblisches Erzählen Geschichten, die das Leben schreibt Narratologie, Biographiearbeit und biblisches Erzählen Prof. Dr. Ilse Müllner www.ilsemuellner.at 1 Geschichten erzählen Du bist der Mann! 2 Biographie Bio Graphie Leben

Mehr

Materialien für guten Unterricht www.portal-schöner-lernen.de Religion Altes Testament Gott begleitet Josef Gott begleitet Josef Ziel der Stunde: Die Kinder lernen die Geschichte von Josef kennen und erfahren,

Mehr

Frauen zur Zeit der Erzväter: Sara und Hagar (Gen 12-23)

Frauen zur Zeit der Erzväter: Sara und Hagar (Gen 12-23) Frauen zur Zeit der Erzväter: Sara und Hagar (Gen 12-23) Die Frau an seiner Seite und doch selbst Herrin Atelier-Abegg auf alle Bilder Sara beim Klang ihres Namens hört man unwillkürlich einen zweiten

Mehr

Besinnung mit Steinritual. Übersicht. Begrüßung Lied

Besinnung mit Steinritual. Übersicht. Begrüßung Lied Besinnung mit Steinritual Übersicht Begrüßung RG 10,1-3..5 Wie lange willst du mein' vergessen RG 39 Geborgen, geliebt und gesegnet (am Schluss nochmals aufnehmen) RG 212 O Herr, nimm unsre Schuld RG 213

Mehr

NOMEN PLURAL. das Blatt - die Blätter. 1.1 Umlaut von a nach ä

NOMEN PLURAL. das Blatt - die Blätter. 1.1 Umlaut von a nach ä Nomen stehen im Singular (Einzahl), wenn sie e i n e Sache bezeichen, und im Plural (Mehrzahl), wenn sie sich auf z w e i oder m e h r e r e Sachen beziehen. Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten

Mehr

Eine Geschichte in Einfacher Sprache zum Jahresende 2015 von Marion Döbert

Eine Geschichte in Einfacher Sprache zum Jahresende 2015 von Marion Döbert Eine Geschichte in Einfacher Sprache zum Jahresende 2015 von Marion Döbert Ein Buch für den König Es war einmal ein König, der sehr mächtig war. Aber der König war nicht zufrieden. Er wollte noch mehr

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der Sonnenkönig Ludwig XIV. und der Absolutismus - Regieren zwischen Ehrgeiz, Macht und Prunksucht Das komplette Material finden Sie

Mehr

Die Ur- und Frühgeschichte Ein Überblick 22

Die Ur- und Frühgeschichte Ein Überblick 22 Inhalt Geschichte 10 Ein neues Fach auf dem Stundenplan 12 Geschichte und Zeit 14 Aus der eigenen Geschichte 16 Geschichtswissenschaftler Kriminalkommissare, die in der Vergangenheit ermitteln? 17 Spuren

Mehr

Heiner Müller DER HORATIER (1968)

Heiner Müller DER HORATIER (1968) Heiner Müller DER HORATIER (1968) Zwischen der Stadt Rom und der Stadt Alba War ein Streit um Herrschaft. Gegen die Streitenden Standen in Waffen die Etrusker, mächtig. Ihren Streit auszumachen vor dem

Mehr

Feldpostkarten aus dem I. Weltkrieg

Feldpostkarten aus dem I. Weltkrieg Ausstellung Feldpostkarten aus dem I. Weltkrieg 1914-1918 Waldperlacher Familien haben die Zeitdokumente bewahrt. Kommunalwahlen am 16. März und Europawahlen am 25. Mai 2014 im Eingangsbereich der Gänselieselschule

Mehr

Gott mehr vertrauen lernen!

Gott mehr vertrauen lernen! Gott mehr vertrauen lernen! Das macht Sinn! Das macht Sinn! Macht der Glaube Sinn? Ist er logisch? Machte das wirklich Sinn? (War das logisch nachvollziehbar?) "Noah, bau ein Schiff!" Auch Noah glaubte

Mehr

Der Clan der funkelnden Sterne

Der Clan der funkelnden Sterne Der Clan der funkelnden Sterne von Eisblatt online unter: http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1463077756/der-clan-der-funkelnden-sterne Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Ich habe den Clan

Mehr

Lektüren. Fräulein Else. Deutsch als Fremdsprache. Arthur Schnitzlers Novelle neu erzählt Von Urs Luger. Leichte Literatur. Niveau

Lektüren. Fräulein Else. Deutsch als Fremdsprache. Arthur Schnitzlers Novelle neu erzählt Von Urs Luger. Leichte Literatur. Niveau Lektüren Fräulein Else Deutsch als Fremdsprache Arthur Schnitzlers Novelle neu erzählt Von Urs Luger Niveau Leichte Literatur I Gestern hat mir Mama das Telegramm 1 geschickt. Jetzt ist es bald fünf Uhr

Mehr

Wie soll ich dich empfangen und wie begegn' ich dir? (Paul Gerhardt)

Wie soll ich dich empfangen und wie begegn' ich dir? (Paul Gerhardt) Wie soll ich dich empfangen und wie begegn' ich dir? (Paul Gerhardt) Die Weihnachtsbotschaft kündigt Jesus an (Gottes Angebot) und im Abendmahl erinnern wir uns an das was Jesus getan hat! (Unsere Antwort)

Mehr

Die beste Schokolade der Welt? Die berühmten Schweizer Uhren? Ja, ja, das ist alles richtig! Aber da ist noch etwas anderes, viel Wichtigeres:

Die beste Schokolade der Welt? Die berühmten Schweizer Uhren? Ja, ja, das ist alles richtig! Aber da ist noch etwas anderes, viel Wichtigeres: Es gibt viele Witze und Vorurteile über die Schweiz. Die Schweizer sind eingebildet! sagen die einen. Die Schweizer sind viel zu reich! meinen die anderen. Die Schweizer sind provinziell! glauben die dritten.

Mehr

Der Anruf. Hast du etwas Zeit für mich? Worüber können wir mit Gott reden?

Der Anruf. Hast du etwas Zeit für mich? Worüber können wir mit Gott reden? Der Anruf Der Anruf Hast du etwas Zeit für mich? Tut... tut... tut... Hast du das auch schon erlebt? Du willst deinen besten Freund oder deine beste Freundin anrufen und es ist besetzt? Du wartest fünf

Mehr

Inhalt 1. SPANNEND WIE EIN KRIMI JUNIORDETEKTIVE IM RU GEOCACHING-DETEKTIVE MORDS-THEATER LITERATUR...

Inhalt 1. SPANNEND WIE EIN KRIMI JUNIORDETEKTIVE IM RU GEOCACHING-DETEKTIVE MORDS-THEATER LITERATUR... Inhalt 1. SPANNEND WIE EIN KRIMI.................................... 7 1.1 Mordsbuch............................................ 8 1.2 Ein Buch mit sieben Siegeln................................. 9 1.3

Mehr

Mutter. Meine Oma erzählt mir immer, dass sie Alkoholikerin und starke Raucherin war. Ich selbst kann dazu nicht allzu viel sagen, denn ich erinnere

Mutter. Meine Oma erzählt mir immer, dass sie Alkoholikerin und starke Raucherin war. Ich selbst kann dazu nicht allzu viel sagen, denn ich erinnere 1 Wie alles anfing Von der Zeit, als ich ein Baby und später ein Kleinkind war, weiß ich nichts mehr. Ich kenne aber viele Geschichten, und meine Oma besitzt eine ganze Reihe Fotos von mir. Die habe ich

Mehr

Der Tabaksjunge. (Nach einem norwegischen Märchen)

Der Tabaksjunge. (Nach einem norwegischen Märchen) Der Tabaksjunge (Nach einem norwegischen Märchen) Es war einmal. In Norwegen lebte eine Witwe mit ihrem Sohn Peter. Sie war so arm, dass sie betteln 1 gehen musste. Eines Tages klingelte die Frau am Haus

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Reicher Mann, Armer Mann

Bibel für Kinder zeigt: Reicher Mann, Armer Mann Bibel für Kinder zeigt: Reicher Mann, Armer Mann Text: Edward Hughes Illustration: M. Maillot und Lazarus Adaption: M. Maillot und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Das Schlachtfeld der Gedanken. Arbeitsbuch

Das Schlachtfeld der Gedanken. Arbeitsbuch Das Schlachtfeld der Gedanken Arbeitsbuch Inhaltsverzeichnis Teil 1 Die Wichtigkeit des Denkens.............................................. 7 Einführung...................................................................................

Mehr

Die 42 rheinischen Sätze

Die 42 rheinischen Sätze Die Wenkersätze Die 42 rheinischen Sätze... 2 Die 38 westfälischen Sätze... 4 Die 40 Sätze Nord- und Mitteldeutschlands sowie der späteren Erhebung Süddeutschlands... 6 Die 42 rheinischen Sätze 1. Thu

Mehr

Zeit des Schreckens Kriegsverbrechen der Wehrmacht auf Kreta

Zeit des Schreckens Kriegsverbrechen der Wehrmacht auf Kreta Zeit des Schreckens Kriegsverbrechen der Wehrmacht auf Kreta Im April 1941 überfiel die Wehrmacht Griechenland. Nachdem das griechische Festland unterworfen war, begann ab 20. Mai 1941 unter der Deckbezeichnung

Mehr

Für wen halten die Menschen den Menschensohn?

Für wen halten die Menschen den Menschensohn? Für wen halten die Menschen den Menschensohn? (Mt 16,13) 13) Jesus im Spektrum der Meinungen Kontaktstudium im Wintersemester 2009/10 Lehrstuhl Neues Testament Katholisch Theologische Fakultät Ruhr Universität

Mehr

ROMA ANTIQUA II ZEITSCHRIFT DER LATEINKLASSE 7C

ROMA ANTIQUA II ZEITSCHRIFT DER LATEINKLASSE 7C ROMA ANTIQUA II ZEITSCHRIFT DER LATEINKLASSE 7C Frontcover: Lewin Wolf Backcover: Luis Wagner Impressum: Die Zeitung ROMA ANTIQUA II wurde aus den Beiträgen der Schülerinnen und Schüler der Lateinklasse

Mehr

A Innerer Trost. Leseprobe

A Innerer Trost. Leseprobe Leseprobe A Innerer Trost Wir holen nun die ersten Tricks aus seiner Trostkiste heraus. Diese helfen Ihnen, Ihre Gedanken in andere Bahnen zu lenken. Das wird sich positiv auf Ihre Gefühle auswirken. Geben

Mehr

Heute vor zehn Jahren starb Mutter Teresa von Kalkutta. Sie ist eine der bedeutendsten Frauen des letzten Jahrhunderts.

Heute vor zehn Jahren starb Mutter Teresa von Kalkutta. Sie ist eine der bedeutendsten Frauen des letzten Jahrhunderts. Predigt des Erzbischofs Friedrich Kardinal Wetter beim Gottesdienst anlässlich des 10. Todestages von Mutter Teresa von Kalkutta am 5. September 2007 in München St. Margaret Heute vor zehn Jahren starb

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 2/10 Der Garten Eden auf Erden Der Garten Eden ist ein Bild vom Reich Gottes auf Erden. Es ist ein Ort, in dem sich Gottes Liebe, Friede, Freude, Gesundheit und

Mehr

Alternativen des Trau-Versprechens

Alternativen des Trau-Versprechens Alternativen des Trau-Versprechens N., vor Gottes Angesicht nehme ich dich an als meinen Mann. Ich verspreche dir die Treue in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, bis der Tod uns scheidet.

Mehr

Auf neuem Kurs. Dino Zander

Auf neuem Kurs. Dino Zander Auf neuem Kurs Dino Zander Auf neuem Kurs Das habe ich so nicht gewusst! So lautete mein erstaunter Ausspruch, als ich erfuhr, dass man durch gute Werke nicht in den Himmel kommt. Diese Vorstellung war

Mehr

Josef und seine Brüder

Josef und seine Brüder Josef und seine Brüder Josef hat 11 Brüder. Er ist der Lieblingssohn seines Vaters Jakob. Jakob schenkt Josef einen wunderschönen, bunten Mantel. Male nur diesen Mantel aus! Josef wird von seinen Brüdern

Mehr

Gottesdienst am /// Ev. Kirchengemeinde Werden // Predigt von Pfarrerin Jule Gayk

Gottesdienst am /// Ev. Kirchengemeinde Werden // Predigt von Pfarrerin Jule Gayk Gottesdienst am 06.11.16 /// Ev. Kirchengemeinde Werden // Predigt von Pfarrerin Jule Gayk Wir alle, Sie und ich haben etwas gemeinsam: Wir sind am Leben. Die meisten von uns haben sich zu Beginn kraftvoll

Mehr

TRINITATIS, JAHRGANG C (THE HOLY TRINITY)

TRINITATIS, JAHRGANG C (THE HOLY TRINITY) TRINITATIS, JAHRGANG C (THE HOLY TRINITY) EINFÜHRUNG Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist sind eins in der Wahrheit: Christus hat wahre Worte gesprochen und die Wahrheit des Vaters bezeugt. Im Geist der

Mehr