Inhalt. Inhaltsübersicht. Seite. Grußworte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Inhaltsübersicht. Seite. Grußworte"

Transkript

1

2

3 Inhalt Inhaltsübersicht Grußworte Ministerialdirektor Cao Guoxing, Leiter der Abteilung für Internationale Zusammenarbeit im Bildungsministerium der V.R. China Professor Dr. Jürgen Mlynek, Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin Seite 4 5 Hintergrund Die aktuelle chinesische Hochschullandschaft Dr. Andreas Guder Zwei Berliner Klimaforscher in China Torsten Flüh Die chinesische Hochschultradition. Dr. Andreas Guder Hochschulprofile Standorte der teilnehmenden Universitäten (Karte) Vorbemerkungen Selbstauskünfte der auf der Messe vertretenen Universitäten BEIJING: Peking University Tsinghua University Graduate School The Chinese Academy of Social Sciences Renmin University of China University of International Business and Economics Beijing Normal University Beijing University of Post & Telecommunication Beijing Sport University CHANGCHUN: Northeast Normal University QINGDAO: Ocean University of Qingdao SHANGHAI: Fudan University Tongji University Shanghai Jiao Tong University East China Normal University Shanghai International Studies University HANGZHOU: Zhejiang University WUHAN: Wuhan University TAIYUAN: Shanxi University

4 Inhalt Studieren in China CSCSE Chinese Service Center for Scholarly Exchange DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst China-Stipendienprogramm der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Seite Internetadressen 36 Programm für den 22. und 23. November

5 Grußworte Grußwort von Ministerialdirektor CAO Guoxing Leiter der Abteilung für Internationale Zusammenarbeit im Bildungsministerium der V.R. China Von Anfang an bildeten der Ausbau und die Internationalisierung des Hochschulwesens einen Schwerpunkt der 1978 von Deng Xiaoping eingeleiteten Reform- und Öffnungspolitik. Der Austausch von Studenten und Wissenschaftlern wurde seither systematisch gefördert. Die Zahlen können sich sehen lassen: Mit bislang Auslandsstudenten und Wissenschaftlern steht China weltweit an der Spitze der Entsendeländer. Es handelt sich dabei jedoch keinesfalls um eine Einbahnstraße. Im Jahr 2001 studierten bereits ausländische Studenten in China, eine Zahl, die sich Jahr für Jahr um 5000 erhöht. Die Hochschulen entwickeln gezielt internationale Angebote, um auf allen Ebenen von Lehre und Forschung internationale Kooperationen zu ermöglichen. Politisch wurden mit etwa 100 Staaten bilaterale Regierungsabkommen über die Kooperation im Bildungsbereich geschlossen. Dabei stellt das im April 2002 von Bildungsministerin Chen Zhili anlässlich des Deutschlandbesuchs des Staatspräsidenten Jiang Zemin unterzeichnete Äquivalenzabkommen mit der Bundesrepublik Deutschland einen Sonderfall dar. Es regelt die gegenseitige Anerkennung von Studienabschlüssen zwischen China und Deutschland und erleichtert den Austausch von Studenten bzw. Wissenschaftlern beider Länder. Ein solches Regierungsabkommen ist bislang international einzigartig; mit keinem anderen Industrieland wurden bislang ähnliche Kooperationen vereinbart. Es zeigt den hohen Rang, den Präsident Jiang einem geistig-intellektuellen Austausch zuschreibt, der immer lebendiger wird und immer neue Ebenen, Formen und Gebiete umfasst. Mit der Hochschulmesse verbinde ich die Hoffnung, dass immer mehr junge Deutsche zum Studium nach China kommen werden, um ein Land mit uralter Kultur und großer Zukunft kennen zu lernen. Den Veranstaltern, insbesondere der Humboldt-Universität zu Berlin, möchte ich meinen Dank aussprechen für das Engagement, mit dem die erste chinesische Hochschulmesse in Deutschland gefördert worden ist

6 Grußworte Grußwort von Prof. Dr. Jürgen Mlynek Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin Als ich im September mit einer Delegation unserer Universität Universitäten in Peking und Shanghai besuchte, war ich von den neuesten Entwicklungen in der chinesischen Hochschullandschaft tief beeindruckt. Zwei Bereiche haben auf der Reise mein besonderes Interesse geweckt: die zunehmende Internationalisierung von Lehre und Forschung und die Förderung der wirtschaftlichen Eigenständigkeit der chinesischen Universitäten. Die chinesische Regierung unternimmt im Rahmen des Projekts 211 enorme Anstrengungen, eine Hochschulreform durchzuführen, die vergleichbare Reformen in Deutschland als eher bescheiden aussehen lässt. Die Internationalisierung ist dabei ein entscheidender Bestandteil. Die Humboldt-Universität zu Berlin hat in ihrem Leitbild die Internationalität fest verankert. Deshalb freue ich mich besonders, dass wir mit China Campus Berlin 2002 Gastgeber für einen weiteren Schritt im Internationalisierungsprozess der chinesischen Hochschullandschaft sind. Zum ersten Mal präsentiert sich die Volksrepublik China damit in Deutschland als zukunftsträchtiger Studienund Forschungsstandort. Neben der Ausstellung der führenden chinesischen Universitäten, mit denen die Humboldt-Universität zum Teil langjährige, freundschaftliche Beziehungen pflegt, informiert diese Veranstaltung über den chinesisch-deutschen Hochschulaustausch. Dieser Austausch gestaltet sich mehr und mehr als einer unter gleichwertigen Partnern. Viele chinesische Wissenschaftler sprechen nicht nur Englisch, sondern haben auch entscheidende Erfahrungen in deutschen Forschungseinrichtungen gemacht, die sie verstärkt an ihren Heimatuniversitäten umsetzen möchten. Mein Dank gilt den chinesischen und deutschen Organisatoren von China Campus Berlin 2002 und allen beteiligten Organisationen, die dazu beitragen, aus dieser Veranstaltung nicht nur eine informative Veranstaltung zu machen, sondern durch diese auch Denkanstöße und überraschende Einblicke zu geben. Ich freue mich, dass wir so an einem innovativen Prozess Anteil haben dürfen und wünsche den chinesischen Kollegen wie deutschen Studenten und Besuchern eine anregende Zeit

7 Hintergrund Die aktuelle chinesische Hochschullandschaft von Dr. Andreas Guder 1 China zählt derzeit rund 1000 staatliche Hochschulen, von denen ca. 70 die sogenannten Key- Universities dem Bildungsministerium direkt unterstellt sind. Neben 79 comprehensive universities mit einem Angebot, das alle wichtigen Fächer abdeckt, gibt es ca. 280 naturwissenschaftlich-technische Hochschulen, 232 pädagogische Hochschulen ( Normal University ), außerdem landwirtschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche, medizinische sowie Hunderte weitere fachspezifische Hochschulen. Üblicherweise sind die Studiengänge 4-jährig und schließen mit einem Bachelor (xueshi) ab, an den sich - wiederum nach Zugangsprüfungen - ein im Allgemeinen dreijähriges Master(shuoshi)-studium (ca. 5% der Studierenden) und auch eine Promotion (boshi, ca. 1%) anschließen kann. Das Studienjahr gliedert sich in ein Wintersemester (ca. 1. September bis 20. Januar) und ein Sommersemester (ca. 20. Februar bis 15.Juli). Eckdaten im Vergleich Fläche in km² Einwohner Studierende Studierende in % der Bevölkerung VR China ,46 % USA ,36 % Deutschland % Chinas Hochschulen sind grundsätzlich Campusuniversitäten. Läden, Ämter, eigenes Krankenhaus und Wohnheime befinden sich auf dem Hochschulgelände. Erst in jüngster Zeit versucht man, den damit verbundenen Verwaltungsaufwand zu reduzieren und Teile der Hochschulen auszulagern. Viele Universitäten ziehen auch aus Platzmangel mit einzelnen Fachbereichen oder Jahrgängen aus den Städten auf die grüne Wiese außerhalb der Stadt. Besonders erwähnt werden muss an dieser Stelle das 1996 im Nationalen Volkskongress verabschiedete Projekt Hochschulen für das 21. Jahrhundert. Ziel dieses Projektes ist es, an ausgewählten Hochschulen und Zentren für Schlüsselwissenschaften das wissenschaftliche Niveau und die Qualität der Ausbildung so anzuheben, dass sie im 21. Jahrhundert international mit den besten Forschungsinstitutionen der Welt konkurrieren können. 1 Dr. Andreas Guder studierte in München und Peking Sinologie, Deutsch als Fremdsprache, Linguistik und Interkulturelle Kommunikation und arbeitete von 1998 bis 2002 als Lektor des DAAD am Beijing Institute of Technology und an der Pekinger Außenstelle des DAAD

8 Hintergrund Absolventen Gesamtzahl der Studierenden an Wissenschaftlichen Hochschulen Magisterstudierende Doktoranden Gesamtzahl der Hochschullehrer Davon ordentliche Professoren Quelle: DAAD Berichte der Außenstellen 2001 Als Vorbild für die Entwicklung der chinesischen Hochschulen wurde das System der Harvard-Universität definiert. Die Professorenlaufbahn steht nur noch Wissenschaftlern mit ausgezeichneten Englischkenntnissen offen. Abgewanderte Spitzenwissenschaftler werden mit hohen Gehältern aus dem Ausland zurück gelockt. Die massiven Investitionen in die Baulichkeiten und Ausstattung der chinesischen Spitzenhochschulen werden gerade von deutschen Akademikern als beneidenswert empfunden. Die Diskussion über dieses Projekt hat bei Universitäten und Forschungseinrichtungen Chinas einen produktiven Wettbewerb ausgelöst. Eine Liste der 211-Hochschulen, die in diesem Sinne besonders mit öffentlichen Mitteln gefördert werden, findet sich auf der Homepage Chinas aktuelle Hochschulmodernisierung umfasst jedoch auch eine Dezentralisierung sowie Aspekte der Privatisierung. Die Hochschulen sind zum großen Teil den Provinzregierungen unterstellt worden, werden zu wirtschaftlichem Handeln angehalten und müssen sich konkurrierend um Nebeneinnahmen und Drittmittel bemühen. Schon heute studieren annähernd Chinesen in den USA, und nicht nur Jürgen Habermas spricht vom "Siegeszug der Asiaten durch Amerikas Universitäten". Auch die deutsche Bundesregierung hat die Absicht, die jungen Bildungseliten aus Asien mit attraktiven Angeboten nach Deutschland zu locken. Junge chinesiche, bereits promovierte Wissenschaftler stellen die größte Stipendiatengruppe der Alexander von Humboldt-Stiftung. Nach dem Stipendium stehen ihnen häufig Schlüsselpositionen an chinesischen Universitäten offen. Mit ca Studenten stellten die Chinesen im Jahr 2001 erstmals die größte Gruppe der Bildungsausländer in Deutschland. Weit über 100 deutsch-chinesische Hochschulpartnerschaften sind in den letzten zwei Jahrzehnten entstanden, die übergreifend oder fachbezogen einen regen Austausch pflegen. Als besonders bedeutsame Projekte sollen hier das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) an der Tongji-Universität in Shanghai sowie die gemeinsamen - 7 -

9 Hintergrund Masterstudiengänge der RWTH Aachen mit der renommiertesten technischen Universität Chinas, der Tsinghua-Universität in Peking, genannt sein. In den Fächern Produktionsverfahren und Kraftfahrwesen können im Rahmen des chinesischdeutschen Hochschulprojekts Gemeinsam studieren Gemeinsam forschen deutsche Studierende an der Tsinghua-Universität in Peking und Studierende an der RWTH Aachen in gemeinsamen Masterstudiengängen studieren und einen Doppelabschluss der beiden Hochschulen erhalten. Das 2001 gestartete Projekt zählt zu den ersten Doppelabschlussprogrammen zwischen einer chinesischen und einer nicht-chinesischen Hochschule, die englischsprachigen Unterrichtsmodule befinden sich noch in der Erprobungsphase. Auch andere Hochschulen, darunter die Tongji- Universität Shanghai, entwickeln derartige Master- und Doktorstudiengänge in englischer Sprache. Um in chinesischer Sprache substanziell am Unterricht teilnehmen zu können, ist ein mindestens einjähriges intensives Sprachstudium erforderlich, an dessen Ende der Chinese Language Proficiency Test (HSK-Prüfung) steht. Spätestens wenn es darum geht, eigene schriftliche Arbeiten zu verfassen, wird aber jeder Auslandsstudent auf das Englische ausweichen müssen. Die derzeit stark geförderte Anglisierung des Lehr- und Forschungsbetriebs ist deshalb eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine internationale Vernetzung chinesischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen

10 Hintergrund Zwei Berliner Klimaforscher in China von Torsten Flüh 2 Die Paläontologie als Teilgebiet der Geowissenschaften hat durch neue Fragestellungen aus dem Bereich der Klimaforschung an Aktualität gewonnen. Zwei junge Berliner Forscher haben die Entwicklung ihres Forschungszweigs in China hautnah miterlebt. Paläontologen sind heute Klimaforscher: Ulrike Herzschuh und Dr. Steffen Mischke im Geowissenschaftlichen Institut der Freien Universität Berlin auf dem Campus Lankwitz packen gerade Versteinerungen, Bohrkerne und Ähnliches aus der Eisenkiste, die mitten in ihrem Büro steht. Frau Herzschuh, von Haus aus Biologin, und Herr Dr. Mischke, von Haus aus Geograph, arbeiten im Interdisziplinären Zentrum "Ökosystemdynamik in Zentralasien" unter der Leitung von Prof. Frank Riedel. Sie betreiben Klimaforschung. Wie sah das Ökosystem in der Wüste Gobi vor ca Jahren aus? Bevor ich mit Frau Herzschuh und Herrn Dr. Mischke sprach, hatte ich diese verstaubte Vorstellung von der Paläontologie: die beschäftigen sich mit Dinosauriereiern und Farnen in Schieferplatten. Dieses Bild von der Paläontologie ist längst überholt. Paläontologen beschäftigen sich heute ganz wesentlich mit Klimaforschung. Natürlich über einen etwas längeren Zeitraum. Sie blicken zurück in die Ökosysteme der letzten Jahre. Sie beobachten Klimaschwankungen, wie sie beispielsweise in der Wüste Gobi in dieser Zeitspanne stattgefunden haben. Dabei blicken und beobachten sie wirklich: Ulrike Herzschuh schaut durch ein hochauflösendes Mikroskop und hat gerade einen Beifußpollen im Visier. Auf einer Liste trägt sie ein, wie viele Pollen von welcher Pflanze in einem Sediment zu finden sind. So lässt sich das pflanzliche Leben in der Wüste Gobi vor ca Jahren ziemlich genau rekonstruieren. Ein Photo vom Leben vor Jahren: Dr. Mischke beschäftigt sich mit den Kleinlebewesen in den Wasserläufen der gleichen Gegend vor der selben Zeit. Sein Fachgebiet ist also die Limnologie. An der Schrankwand in seinem Büro - daneben die Zargeskiste mit den jüngsten Fundstücken - hängen beeindruckende Photographien von kleinsten Krebsen. Es sind natürlich keine "normalen" Photographien, sondern Photographien aus dem Rasterelektronenmikroskop. Steffen Mischke weist mich auf ein Photo hin, auf dem man auch gut die "Weichteile" im Innern des Krustentiers sehen kann. Leben! Bestandteil eines Ökosystems vor bis Jahren. Zum Forschen für die Doktorarbeit nach China: Ulrike Herzschuh kommt gerade aus China. Sie hat im Rahmen eines DAAD-Promotionsstipendiums an der Universität Lanzhou im Nordwesten des Riesenreichs eineinhalb Jahre die Sprache gelernt und das Ökosystem für ihre Doktorarbeit erforscht. Jetzt kann sie einige Fachbegriffe und Fachartikel aus ihrem Forschungsbereich schon ganz gut in Chinesisch lesen. Für sie sind Partei- und Fach-Chinesisch zur Fachsprache Chinesisch geworden. Das ist in ihrem Fach - Paläontologie - auch nötig. Zwar spricht man in dem Institut in Lanzhou wie auch in anderen international renommierten Forschungsprojekten in China 2 Torsten Flüh, Medien- und Kulturwissenschaftler, war in den Jahren als Lektor an Hochschulen in Peking und Shanghai tätig. Sie erreichen den Autor unter - 9 -

11 Hintergrund Englisch, aber wichtige Fachartikel werden doch auch in Chinesisch veröffentlicht. Und China ist führend in Paläontologie. Die Stadt Lanzhou beherbergt ein international anerkanntes Forschungszentrum für Geowissenschaften. Und das Forschungszentrum für Limnologie (Seenkunde) der Academia Sinica an der Nanjing-Universität ist eines der weltweit führenden Zentren. In den Geowissenschaften müssen sich die Forscher mit China und Chinesisch befassen: Während in Deutschland die kostspieligen Instrumente und Mikroskope für diesen Forschungszweig kaum mehr angeschafft werden können, hat China in den letzten 5 Jahren aufgeholt und technologisch diesen Forschungsbereich in Deutschland bereits überflügelt. "In unserem Forschungsgebiet kann man nicht mehr von Entwicklungshilfe sprechen", sagt Ulrike Herzschuh, "das ist vielmehr ein 1:1-Verhältnis. In meinem Fachgebiet ist es gar nicht mehr möglich, dass ich mich nicht mit China und Chinesisch befasse." China - der neue Wissenschaftsstandort: Dr. Mischke konnte die Entwicklung der chinesischen Wissenschaft in diesem Bereich seit 1993 verfolgen. "Früher haben wir die Proben mit nach Berlin genommen und die Untersuchungsergebnisse nach Lanzhou geschickt. Heute machen die das selber. Sie haben modernere Instrumente als wir." - Eine Entwicklung, die für andere Wissenschaftsbereiche in Zukunft auch zu erwarten ist? "Für andere Wissenschaftsbereiche kann ich das natürlich nicht sagen", meint Ulrike Herzschuh, "aber für mich ist China als Wissenschaftsstandort ganz unverzichtbar."

12 Hintergrund Altes Wissen - neue Institutionen zur Geschichte des chinesischen Hochschulwesens von Dr. Andreas Guder 3 Seit Jahrhunderten stellt China eine der bedeutendsten intellektuellen Herausforderungen der westlichen Welt dar. Diese Jahrtausende alte Hochkultur, die nicht nur in ihren historischen und geographischen Dimensionen, sondern auch durch ihre schiere Menschenmenge alle anderen Kulturen in den Schatten stellt, blieb Anziehungspunkt für Geistliche, Forscher und Abenteurer. Was Jesuiten, Missionare und Kaufleute dort sahen und entdeckten und worüber sie berichteten - seien es nun Seidenraupenzucht oder Volkszählungen, Porzellantechnik, Naturphilosophie, Pockenimpfung oder das Beamtenprüfungssystem Anregungen aus China haben nicht nur die westlichen Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften, sondern auch die Geschichte der Technik in erheblichem Maße beeinflusst. Der Aufklärung galt China sogar als Vorbild für einen aufgeklärten, vernunftgelenkten Staat. Nie gelang es den europäischen Seemächten, das chinesische Binnenland zu kolonialisieren. Mit der Industrialisierung und dem Siegeszug der systematischen Naturwissenschaften setzte sich die atlantische Welt an die Spitze der weltweiten technisch-wissenschaftlichen Entwicklung Dabei hatte das Lernen seit Jahrtausenden im Vordergrund der chinesischen Geistesgeschichte gestanden. Intellektuelle Fähigkeiten und die Schriftkenntnisse waren so hoch bewertet, dass allein sie jungen Leuten aus der Provinz den Aufstieg in den kaiserlichen Macht- und Verwaltungsapparat ebnen konnten. Dabei ist Bildung im Sinne von Wissensaneignung auf Grund der Komplexität der chinesischen Schriftzeichen bis heute schwerer zu erreichen als in alphabetisierten Schriftkulturen. Lesen lernen ist hier eine lebenslange Übung denn wer nicht regelmäßig liest, vergisst schnell die Bedeutungen der weniger gebräuchlichen Schriftzeichen. Auch dürfte die vollkommene Andersartigkeit der chinesischen Schrift mit dazu beigetragen haben, dass China innovativen Impulsen aus dem Westen gegenüber zu lange verschlossen blieb und deshalb den europäischen Kolonialisierungsbestrebungen im 19. Jahrhundert auch militärisch wenig entgegenzusetzen hatte. Erst in den 90er Jahren des 19. Jahrhunderts öffnete sich das Bildungswesen unter dem Eindruck der technischen Überlegenheit der europäischen Industrienationen den empirischen Wissenschaften. In den beiden Jahrzehnten vor und nach 1900 wurden in allen größeren Städten des Landes Hochschulen gegründet, darunter die bis heute renommiertesten Institute wie die Jiaotong-Universität Shanghai (1896), die Zhejiang-Universität in Hangzhou (1897), die Peking Universität (1898), die Fudan-Universität in Shanghai (1905) und die Tongji-Universität in 3 Dr. Andreas Guder studierte in München und Peking Sinologie, Deutsch als Fremdsprache, Linguistik und Interkulturelle Kommunikation und arbeitete von 1998 bis 2002 als Lektor des DAAD am Beijing Institute of Technology und an der Pekinger Außenstelle des DAAD

13 Hintergrund Shanghai (1907). Als Zentrum der chinesischen Reformbewegung etablierte sich die 1898 gegründete Peking-Universität. Mit der Zeit der Bürgerkriege, also nach 1916, begann China in einem 30-jährigen Chaos zu versinken, das auch für den weiteren Ausbau des Erziehungswesens einen Stillstand bedeutete. Sich bekriegende Provinzfürsten (die sogenannten Warlords ), die japanische Besetzung großer Teile Chinas in den 30er Jahren und der folgende Bürgerkrieg zwischen Maos Kommunisten und der Guomindang Chiang Kai-sheks hielten das Land in Atem. In den Jahren nach der Gründung der Volksrepublik China 1949 konzentrierte sich die Kommunistische Partei Chinas zunächst auf die Bekämpfung der Illiteralität (von Analphabetismus kann man mangels Buchstaben hier nicht sprechen) und entsprechend auf den Aufbau von Grund- und Mittelschulen. 80% der Bevölkerung konnten im Jahr 1949 weder lesen noch schreiben, heute sind es weniger als 20%. Ebenfalls gefördert wurden die Hochschulen. Sie wurden jedoch zugleich - gewissermaßen als Brutstätten intellektueller Kritik - zunächst auch argwöhnisch beobachtet. Dies verschärfte sich 1966 mit Beginn der Kulturrevolution, die zur vorübergehenden Totalauflösung der Hochschulen führte. Intellektuelle wurden zur Landarbeit in entlegene Provinzen geschickt, der gesamte Bildungssektor brach zusammen und wurde erst ab 1972 allmählich wieder aufgebaut. Neue, auch akademische Eliten, sind seit den Reformen Deng Xiaopings heran gewachsen. Immer mehr leistungsorientierte und fließend Englisch sprechende Wissenschaftler gelangen oft nach einer Promotion im Ausland - innerhalb der Universitäten in leitende Positionen und werden in den kommenden Jahren und Jahrzehnten dafür sorgen, dass die chinesische Forschung auf vielen Gebieten internationales Spitzenniveau erreicht

14 Hochschulprofile Standorte der teilnehmenden Universitäten * Diese Universitäten nehmen mit hochrangigen Vertretern an der Veranstaltung teil, sind jedoch nicht mit eigenem Profil vertreten. Nachfolgend die Websites dieser Hochschulen: Graduate School The Chinese Academy of Sciences Beijing Foreign Studies University Jilin University, Changchun Shandong University, Jinan

15 Hochschulprofile Vorbemerkungen Die nachfolgenden Hochschulprofile wurden auf der Basis von Fragebögen erstellt, die die Universitäten in englischer Sprache eingereicht haben. Sprachvoraussetzungen Sofern der Kurs nicht in Englisch abgehalten wird, wurde von den Universitäten auch der Level des HSK (Hanyu Shuiping Kaohi); Chinese Proficiency Test, angegeben. Der Eingangslevel für den jeweiligen Kurs an der jeweiligen Universität variiert. Sehr gute Universitäten nehmen natürlich nur sehr gute Studenten. Detaillierte Informationen hierzu sind über die Außenämter der Universitäten zu erhalten. Studienjahr Das Studienjahr in der Volksrepublik China ist in zwei Semester eingeteilt. Das Wintersemester ist das Hauptsemester, in dem die meisten Studierenden ihr Studium aufnehmen. Es beginnt im September und endet im Februar. Das Sommersemester beginnt im Februar und endet im Juli Studienabschlüsse Das chinesische Studiensystem unterscheidet zwischen dem Undergraduate-Bereich und Postgraduate-Bereich. Die meist vierjährigen Bachelor-Studiengänge führen zum Erwerb des akademischen Titels Xueshi. Aufbauend auf den Bachelor-Studiengängen werden zwei- bis dreijährige Master-Studiengänge angeboten. Sie werden mit dem akademischen Grad Shuoshi abgeschlossen. Dazu müssen die nötigen credits nachgewiesen sowie eine Examensarbeit verfasst und erfolgreich verteidigt werden. Ein drei- bis fünfjähriges Doktorandenstudium umfasst ebenfalls forschungsbegleitende Kurse und damit verbunden den Erwerb von credits. Das Verfassen der Dissertation und das Rigorosum sind weitere Voraussetzungen, um den Titel Boshi zu erwerben. Zulassung Übergreifende Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium an einer chinesischen Universität sind a) der Nachweis über ausreichende Sprachkenntnisse, b) ein Gesundheitszeugnis und c) eine Bescheinigung über die finanziellen Mittel für die Dauer des Aufenthalts in der Volksrepublik China. Die Top-Universitäten haben spezielle Aufnahmeprüfungen entwickelt. Die Altergrenze variiert. Studiengebühren Die chinesischen Hochschulen erheben Studiengebühren (tuition fee), die stark variieren. Preise sind in Euro pro Jahr angegeben und ohne Gewähr. DAAD-Selbstzahlerprogramm Die Studiengebühren entfallen durch das DAAD-Selbstzahlerprogramm, zu dem sich Studierende aller Fachrichtungen für ein ein- bis zweijähriges Studium im Undergraduate- und Postgraduate- Bereich bewerben können. Die Bewerbung als Selbstzahler über den DAAD ist unter formalen Gesichtspunkten einfacher als die direkte Bewerbung über das chinesische Bildungsministerium

16 Hochschulprofile Peking University (Peking-Universität) Founded in December of 1898, Peking University now is the top university of China. The University has 20 colleges and 9 departments with 92 undergraduate programs, 198 postgraduate programs, and 174 doctoral programs. There are thousands of foreign students studying in the university each year. Instructors and professors: Number of instructors: 4357 Proportion between professors and students: 1:8 Application Language Undergraduate M.A. Degree Ph. D Degree Diploma student Entrance Test None Yes Yes Yes None, HSK-6 Requirement High school graduation High school graduation Bachelor degree Master degree College student Category of certificate or diploma/ Degree that could be awarded: PhDs, M.A., M.S, B.A, B.S, Certificate, Diploma, etc. School facilities: reading room, library, Internet access to each dormitory, gymnasium, swimming pool, bank and others located in campus. Accommodation: Various type of single room and double room, fee varies from 3.5 to 25 per day. Tuition fee Language student Undergraduate M.A. Degree Ph. D Degree Diploma student Science Arts Econ. & Law Programme Language student Undergraduate M.A. Degree Ph. D Degree Diploma student Duration 1-2 years 4 years 2-3 years 3-4 years 1-2 years Language student Undergraduate M.A. Degree Ph. D Degree Diploma student Applying time March Febrary November November March Entrance exam none April January March None Enrollment September September September September September Please contact: Mr. Lin Baixue. International Students Division, Office of International Relations Shao Yuan Building 2, Peking University No. 5, Yiheyuan Road, Haidian District, Beijing , P.R. China Tel.: , Fax:

17 Hochschulprofile Tsinghua University (Tsinghua-Universität, Peking) Founded in 1911, Tsinghua University is a prestigious institution of higher learning, offering programs of sciences, engineering, humanities and social sciences, law, economics, management, and arts. At present the university consists of 13 schools, 48 departments, and provides 48 undergraduate programs, 139 master s programs, and 107 doctoral programs. The student body numbers 24,000; faculty and academic staff total 3,000. Tsinghua University is a research intensive university. It is an important national research base with advanced research equipment. There are 9,000 graduate students who are doing research here. The university has 5 engineering research centers and 15 national laboratories. The funds, publications and research awards are in the leading place among the institutions of higher learning of the country. With the rapid development of international academic exchange and cooperation in science and technology, the number of international students increases year after year. At present there are more than 940 foreign students of longterm study, coming from 50 countries in the world. Instructors and professors: Number of instructors: 3,000 Proportion between professors and students: 1:25 Number of foreign students: 940 Number of German students: 6 Tsinghua-University is famous for the following subjects (ranked by appearance): Architecture; Automation; Biology; Chemistry; Civil Engineering; Computer Science and Technology; Electronic Engineering; Environmental Engineering, Industrial Engineering; Mechanical Engineering; Physics; Vehicle Engineering; Economics and Management; Public Policy; Law; Chinese Culture Studies; Journalism and Communication; Social Sciences; Arts Application Language student Undergraduate Master Degree Doctor Degree Requirement Senior high school Senior high school Bachelor or university graduation Master Category of certificate or diploma/degree that could be awarded: PhD, Master Degree, Bachelor Degree, certificate School facilities: The University has an open laboratory with more than 600 computers on line, open to students every day. A high-speed multi-media computer network has been set up, with 24,000 computers linked with it. Two thirds of foreign students dormitory rooms have linked with the network, others can link with it through the telephone line. Accommodation: Double room from 3,60 to 7,20/per bed per day Single room (private toilet, telephone, air conditioning, color TV) : 7,70 10/per bed per day Tuition fee Language Undergraduate Master Degree Doctor Degree Science Humanities/Arts Arts Programme Language student Undergraduate Master Degree Doctor Degree Duration At least one semester 4 years (5 years for architecture) years 3-4 years Please contact: Ms. Xin Nuan; Vice Director, Foreign Students Affairs Office No. 1 Qinghua Yuan, Haidian District; Beijng Tel.: Fax: Homepage:

18 Hochschulprofile Graduate School - The Chinese Academy of Social Sciences (Graduiertenkolleg der chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften) The Graduate School of the Chinese Academy of Social Sciences (GSCASS), is the only higher educational institution directly affiliated with the Chinese Academy of Social Sciences (CASS) - the top academic organ and research center of humanities of social sciences in China. Its main task is to cultivate doctors and masters of all disciplines of humanities and social sciences. It was the first graduate school of humanities and social sciences founded on the Chinese mainland in 1978 by the approval of the state s leaders like Mr. Deng Xiaoping and others. Over the past 24 years, a total of 4600 graduate students have been awarded Ph.D. and MA Degrees in 76 different subjects. At present the school has more than 300 doctoral supervisors serving 63 Ph.D. programs and more than 400 supervisors for 76 master degrees. Currently, there are over 700 Ph.D. candidates and 500 master candidates studying at the School. The proportion between professors and students is 100:170. There are more than 37 degree candidates from Hong Kong, Macao and Taiwan Regions, and nearly 100 students from foreign countries at the moment. GSCASS is famous for the following subjects (ranked by appearance): Chinese Culture Studies, Arts, Economics, Law; Foreign Culture Studies, World Economy, International Politics, Government Policy and Public Administration Applicati on Require ments Language Master Degree Doctor Degree Visiting Scholar Senior Visiting Scholar High school diploma or above BA degree; two recommendation letters from associate professors or professors; entrance examination of Graduate School MA degree or above; two recommendation letters from professors; entrance examination of Graduate School. BA degree or above; one recommendation letter from associate professor or professor MA degree or above; one recommendation letter from professor Category of certificate or diploma/degree that could be awarded: Ph.D., MA Degree and Graduation Certificate. School facilities: 18 libraries, over 5 million books, 16 libraries at institutes, more than influential academic periodicals, doctoral copies and master s copies collected in the library since 1978, a small rubber sports ground, two basketball fields, two volleyball fields, one soccer field and the gymnastic facilities. An on-construction new campus with the area of 40 hectares will offer a wider range of sports facilities in the coming future. Accommodation: The school could provide standard room, single room or double room with the price ranged from 6 to 13 per day. Further details can be offered when you hand in the application form. Tuition Language Master Doctor Visiting Senior Visiting fee Degree Degree Scholars Scholars Arts Programme Language Master Degree Doctor Degree Visiting Scholar Senior Visiting Scholar Duration Long term; Short term; 3 academic years 3 academic years Half or 1 academic Half or 1 academic year Summer school year Application Date: MA and Ph.D. degree students: Please check updated information about the specialties for the current year recruitment. Ordinary and Senior visiting scholars: Middle of May to June for Autumn term. Middle of November to December for next Spring term. Language studies: Same as visiting scholars. Enrolment Date: September of every year. Examination Date: Written Examination: The end of March or the beginning of April of every year. More information is available on the specialties list for the prospective students. Please contact: Mr. Zhang yong and Ms. Lü aijing, Foreign student administration office, International Exchange and Cooperation Center, Graduate School of the Chinese Academy of Social Sciences. No.1 Wangjing Zhonghuan Nanlu, Chaoyang District, Beijing Tel.: / , Fax: Homepage:

19 Hochschulprofile Renmin University of China (Chinesische Volksuniversität, Peking) Renmin University of China (RUC), directly under the Ministry of Education, is a national key comprehensive institution that focuses mainly on humanities, social sciences, economics and managerial sciences, combined with disciplines of information science and environmental science. It is an important teaching and research institution and it is one of the key educational institutions that has invited international students to China since It offers 57 bachelor s degree, 89 master's degree, and 56 doctor's degree. All programs in the institution are open to foreign students. At present, there are more than 700 foreign students at university. Instructors and professors Number of instructors: 1164; Proportion between professors and students: 1:22 Number of foreign students: 703 Number of German Students: 6 Renmin University of China is famous for the following subjects: Philosophy, Accounting, Economics, History, Law, Chinese Culture Studies, Monetary Finance, Chinese Language and Literature, Insurance Studies, Public Administration, Journalism, Human Resources Management, Broadcasting and Media Studies, Sociology, Diplomacy, Arts, International Politics, International Economy and Trade, Business, Environment Sciences, Marketing, Political Science and Public Administration Application Language Undergraduate Master Degree Doctor Degree Requirement High school graduate or above High school graduate or above, passed the mathematics exam for specialties in economics and management Bachelor degree and 2 recommendations, passed the entrance exams Category of certificate or diploma / Degree that could be awarded: 56 PhD Degree, 89 Master Degree and 57 Bachelor Degree in Arts, Certificate, Diploma, etc. School facilities: Reading room, library, internet, computer lab gymnasiums. Accommodation: Single room: 11 day, twin room: 8 day, family room: 26 day Master degree and 2 recommendations, passed the entrance exams Tuition fee Language Undergraduate Master Degree Doctor Degree Arts Law, Journalism and International Relation None Note: Tuition should be paid for one year, which is non-refundable if one discontinues his schooling Programme Language student Undergraduate Master Degree Doctor Degree Duration 1-2 years 4 years 2-3years. 3 years Enrolment: September 1-3 of each year. Examination for postgraduate students: January-April Please contact: Foreign Students Office, Renmin University of China 59 Zhonguancun Street, Haidian District, Beijing, P.R.China Tel.: Fax: Homepage:

20 Hochschulprofile University of International Business and Economics (Universität für Internationale Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Peking) The University of International Business and Economics (UIBE) was founded in 1951, as one of the top national universities under the leadership of the Ministry of Education. UIBE is also one of the key universities of the governmental Project 211. Merged with China Institute of Finance in 2000, it has since then become one of the leaders in the studies of business and finance in China. UIBE offers Bachelor, Master and Doctoral Programs to international students, and also provides Language Training Programs at many different levels and Advance Studies on China s Business and Culture. Instructors and professors: Number of instructors: 642 Proportion between professors and students: 1:20 UIBE offers: International Economics and Trade; International Business Management, International Finance; Customs Administration; International Economic Law; English Language and Linguistics; Accounting; Japanese Language and Literature; Marketing; German Language and Linguistics Application Language Undergraduate Master Degree Doctorate Degree Certificate student High school High school Bachelor Degree Master Degree High school Requirement Graduation graduation 2 recommendations 2 recommendations graduation Category of certificate of diploma / Degrees that could be provided: Ph. D, Master Degree in Arts, Bachelor Degree, Certificate, Diploma, etc. School facilities: Reading room, library, Internet, Language lab, Computer lab, gymnasium, Sport fields, Swimming pool, Laundry Accommodation: Single room: 18 / day, Twin room: 11 / day, Family apartment: 14 or 16 / day. Each of the rooms is equipped with fine furniture, a telephone, a TV set, air conditioning and a private toilet with shower. Each room can be shared by two people. Tuition fee Language Undergraduate Master Degree Doctorate Degree Certificate student Programme Language Undergraduate Master Degree Doctorate Degree Certificate student Duration 1 semester or more 4 years 3 years 3 years 1 semester or more Enrolment Language student Undergraduate Master Degree Doctorate Degree Certificate student April June April June April May Oct. Dec. April June Oct. Dec. Oct. Dec. Please contact: Ms. Yan, Jing, Chief of Students Affairs and Admission University of International Business and Economics No.12, Huixin Dongjie, Chaoyang District, Beijing Tel.: Fax: Homepage:

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Masterprogramme in den Bereichen Wirtschaft und Recht sowie Technik Degree Programs in the fields of

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Master Programme Degree Programs MBA in Human Resources Management and Consulting (MBA-HRM&C) Master

Mehr

Gewünschter Studienbeginn Intended start of studies. Beantragtes Studium (siehe Beiblatt) proposed field of study (see supplemental sheet)

Gewünschter Studienbeginn Intended start of studies. Beantragtes Studium (siehe Beiblatt) proposed field of study (see supplemental sheet) Johannes Kepler Universität Linz Zulassungsservice Altenberger Str. 69 4040 Linz ÖSTERREICH Vermerke: ANSUCHEN UM ZULASSUNG ZUM MASTERSTUDIUM APPLICATION FOR ADMISSION TO THE MASTER PROGRAM Gewünschter

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Double Degree Programm:

Double Degree Programm: Double Degree Programm: University of Technology Vienna, Faculty for Architecture and Planning and Tongji University Shanghai, College of Architecture and Urban Planning (CAUP) General information The

Mehr

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in den USA interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Informationen zum Land... 8 3. Das Hochschulsystem... 11 4. Welche Universität sollte ich besuchen?...

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Bewerbungsbogen / Application Form

Bewerbungsbogen / Application Form Kennenlernstipendium für Promotionsinteressenten / Get-To-Know Stipend for PhD Applicants im Rahmen des DAAD-Projekts / DAAD Project IP@WWU International Promovieren an der WWU/ International PhD Study

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code Studienverlaufsplan für den B.A.-Studiengang Sprachen und Wirtschaft (ab WS 00/, Stand Juni 0) Course lan BA Languages and Business Studies (as of June 0) Module und Lehrveranstaltungen für Studierende,

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD

Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD Study in Germany DAAD Scholarship Programme Oktober 2012 Übersicht / Overview I. Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD) II. Wahl des Studienprogramms

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Jürgen Diet Bavarian State Library, Music Department diet@bsb-muenchen.de IAML-Conference

Mehr

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Webseite: http://www.southwales.ac.uk/ Allgemeines: Gegründet im Jahre 1975 als Gwent College für höhere Bildung, angeschlossen an die

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support Programme Intake WS 2013 Dr.-Ing. Stefan Werner Coordination and Support Programm Coordinators Overall Coordination Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger Room: BB BB318/ 379-4221 axel.hunger@uni-due.de Mech. Eng.

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013

Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013 Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013 What? Where? Why? The German Academic Exchange Service (DAAD) and Open Society Foundations sponsor a joint scholarship program for graduate students in the

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008 Evangelische Hochschule Ludwigsburg Protestant University of Applied Sciences International Office Paulusweg 6 71638 Ludwigsburg Germany Dr. Melinda Madew m.madew@eh-ludwigsburg.de 07141-9745280 Christina

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein regionales, europäisches Projekt Voraussetzungen Projektidee

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Global Advanced Manufacturing Institute

Global Advanced Manufacturing Institute Global Advanced Manufacturing Institute Abschlussarbeiten und Praktika in Suzhou, China Stefan Ruhrmann Karlsruhe, December 11 th, 2013 Stefan Ruhrmann General Manager of GAMI / Suzhou SILU Production

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

Information Engineering

Information Engineering Information Engineering Studiengang Information Engineering Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Studienganges

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Master in Business Administration (MBA) General Management

Master in Business Administration (MBA) General Management Master in Business Administration (MBA) General Management Rolf Richterich / MBA Programme Manager (GE) Dr. Peter Moran / MBA Programme Manager (UK) Datum: 14. Sept. 2007 Ort: BA-Stuttgart-Horb 13/09/2007

Mehr

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

Scholarships for graduate students and young scholars

Scholarships for graduate students and young scholars STUDIENSTIFTUNG DES ABGEORDNETENHAUSES VON BERLIN Scholarships for graduate students and young scholars Our Foundation was established by the Parliament of Berlin in 1994 as a late sign of gratitude to

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

MSTA Master of Science Summer Term Abroad

MSTA Master of Science Summer Term Abroad MSTA Master of Science Summer Term Abroad Informationen zum Auslandsstudium im Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungslinie International Business Administration Das MSTA-Programm

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09.

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09. Call for proposals: STIBET Teaching Assistantship and Degree Completion Support The TUM Graduate School offers assistantships for the upcoming winter semester, financially supported by funds from DAAD.

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD

Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD Information Center Riga Studieren in Deutschland Stipendienprogramm des DAAD Study in Germany DAAD Scholarship Program August 2011 1 15 Übergeordnetes Kapitel/Thema Information Center East Jerusalem Übersicht

Mehr

Konzept des Stipendiums der Partnerschaft. Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein

Konzept des Stipendiums der Partnerschaft. Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein Konzept des Stipendiums der Partnerschaft Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein - Ausschreibung von 5 Stipendien für das Studienjahr 2014/2015 - Das Stipendium der Partnerschaft

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. International Finance & Accounting International Marketing Management. Master. International Management

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. International Finance & Accounting International Marketing Management. Master. International Management Fachbereich Wirtschaftswissenschaften International Finance & Accounting International Marketing Management International Management Master International Management FHW Berlin Das Master-Studium International

Mehr

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Presseinformation Ralf Bürkle L 5, 6 68131 Mannheim Telefon 06 21 / 1 81-1476 Telefax 06 21 / 1 81-1471 buerkle@mba-mannheim.com www.mannheim-business-school.com Mannheim,

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study BEWERBUNGSFORMULAR THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP APPLICATION FORM THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP Hiermit bewerbe ich mich für den Thomas Heinrich Scholarship: I hereby apply for the Thomas Heinrich Scholarship:

Mehr

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Campus Linden Campus Expo Plaza Campus Kleefeld Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM) Stand: Februar 2012 1 City of Science and Research

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

Hiermit bewerbe ich mich um ein Stipendium in folgendem Studiengang: I hereby apply for a scholarship in the following degree programme:

Hiermit bewerbe ich mich um ein Stipendium in folgendem Studiengang: I hereby apply for a scholarship in the following degree programme: BEWERBUNGSFORMULAR MHMK MASTER STIPENDIUM APPLICATION MHMK SCHOLARSHIP FOR MASTER S STUDENTS Hiermit bewerbe ich mich um ein Stipendium in folgendem Studiengang: I hereby apply for a scholarship in the

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Heisenberg meets reading

Heisenberg meets reading Heisenberg meets reading Gregory Crane Professor of Classics Winnick Family Chair of Technology and Entrepreneurship Adjunct Professor of Computer Science Editor in Chief, Perseus Project January 12, 2013

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

Graduiertenschule. für die Künste und die Wissenschaften. Graduate School for the Arts and Sciences

Graduiertenschule. für die Künste und die Wissenschaften. Graduate School for the Arts and Sciences Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften Graduiertenschule Graduate School Was ist die Graduiertenschule? Die Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften an der UdK Berlin ist

Mehr