Europa und Sie. Was die EU erreicht hat eine Momentaufnahme. Ausgabe ec.europa.eu/snapshot. Europäische Union

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Europa und Sie. Was die EU erreicht hat eine Momentaufnahme. Ausgabe 2011. ec.europa.eu/snapshot. Europäische Union"

Transkript

1 Europa und Sie Was die EU erreicht hat eine Momentaufnahme Europäische Union Ausgabe 2011 ec.europa.eu/snapshot

2 Diese Broschüre und andere Kurzinformationen über die EU finden Sie im Internet unter ec.europa.eu/publications. Europäische Kommission Generaldirektion Kommunikation Veröffentlichungen 1049 Brüssel BELGIEN Manuskript abgeschlossen im November 2010 Titelbild: Mélanie Heddrich/Patrick Bombaert Origami: ORIGAMI BRUXELLA/Patrick Bombaert Capture Creation Luxemburg: Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union, S. 10,5 15 cm ISBN doi: /6905 Europäische Union, 2011 Nachdruck gestattet. Für die Verwendung oder Reproduktion einzelner Fotos muss die Genehmigung der Copyright-Inhaber eingeholt werden. Printed in Luxembourg Gedruckt auf weissem chlorfrei gebleichtem Papier

3 Europa und Sie Was die EU erreicht hat eine Momentaufnahme Ausgabe 2011

4 Für eine gesunde Wirtschaft und stabile Finanzmärkte 4 Kleine Unternehmen fördern und neue Arbeitsplätze schaffen 8 Neue Rechte für Passagiere 12 Ein einheitliches Ladegerät für Mobiltelefone 16 Recht auf ein faires Gerichtsverfahren 20 Die Energieversorgung sicherer machen 24 Neue Verwertungsmöglichkeiten für Elektroschrott 28 Nein zu illegalem Holz 32 Kinder besser schützen 36 Hilfe bei Katastrophen 40

5 Europa und Sie Was die EU erreicht hat eine Momentaufnahme Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was die Europäische Union für Sie ganz persönlich tut? Diese kleine Broschüre liefert Ihnen die Antwort auf diese Frage und stellt kurz und übersichtlich einige der Maßnahmen vor, die die EU 2010 umgesetzt hat, um das Leben in Europa besser und leichter zu machen. Manchmal geht es dabei um einfache Lösungen für Alltagsprobleme, wie zum Beispiel Mobiltelefonhersteller zu veranlassen, Standardladegeräte herzustellen. Manchmal geht es aber auch um europäische Gesetze, die neue Rechte für Bürger schaffen. Und manchmal geht es um die Verteidigung des wirtschaftlichen Gleichgewichts der EU gegen kontinentale und globale Kräfte und um die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Oder aber darum, Menschen nach Naturkatastrophen oder von Menschen verursachten Katastrophen in Europa oder außerhalb Europas die Hoffnung zurückzugeben. In jedem Fall ist die EU bemüht, ein Europa zu schaffen, das der Verantwortung gerecht wird, die seine Gründerväter einst im Interesse der Völker Europas auf sich genommen haben. Alles, was wir tun, ist für die Bürger Europas. Die EU wird auch in Zukunft die Sorgen und Angelegenheiten der Bürger ernst nehmen und in den Mittelpunkt ihrer politischen Agenda stellen.

6 4 Für eine gesunde Wirtschaft und stabile Finanzmärkte

7 Auf dem Höhepunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise hat die EU Mechanismen geschaffen, um die Zukunft ihrer Bürger zu sichern 5

8 Auf dem Höhepunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise hat die EU Mechanismen geschaffen, um die Zukunft ihrer Bürger zu sichern Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben unter Beweis gestellt, dass sie in Krisenzeiten in der Lage sind, effizient zusammenzuarbeiten. Sie haben eine ganze Reihe von Lösungen gefunden, um die Turbulenzen in den Staatsfinanzen während des Jahres in den Griff zu bekommen. Durch ihr rasches und entschlossenes Handeln haben sie die Stabilität und Glaubwürdigkeit des Euro gerettet. Sie haben das Vertrauen in die Märkte wiederhergestellt. Sie haben Mitgliedstaaten, die in eine Krise geraten waren, geholfen, ihre Finanzen wieder in Ordnung zu bringen. Und sie haben sich auf neue Mechanismen verständigt, um Europa vor zukünftigen Erschütterungen zu schützen. Sie haben einen 500-Mrd.-EUR- Rettungsschirm zur Stabilisierung des Euro geschaffen. Gleichzeitig haben sie strenge Auflagen für die Mitgliedstaaten, für Banken und Banker eingeführt. Diese Regelungen sollen die Finanzmärkte transparenter machen und allzu großer Risikobereitschaft in Zukunft einen Riegel vorschieben. So haben sie zum Beispiel neue Regeln für Hedgefonds und für das Bonussystem für Banker beschlossen. Außerdem haben sie eine europaweite Finanzaufsicht eingeführt, die ein wachsames Auge auf die Finanzakteure haben soll. 6

9 Van Parys Media/Werner Dieterich Und mehr noch sie haben gleichzeitig eine neue Wirtschaftsstrategie beschlossen: Europa 2020, eine Strategie, die nicht nur das Wachstum in Europa fördern und neue Arbeitsplätze schaffen wird, sondern auch sicherstellen soll, dass alle von den Vorteilen profitieren. 7

10 8 Kleine Unternehmen fördern und neue Arbeitsplätze schaffen

11 Die EU fördert die vielen kleinen Unternehmen, die in der europäischen Wirtschaft für Wachstum sorgen und neue Arbeitsplätze schaffen 9

12 Die EU fördert die vielen kleinen Unternehmen, die in der europäischen Wirtschaft für Wachstum sorgen und neue Arbeitsplätze schaffen Zwischen 2002 und 2008 haben kleine und mittlere Unternehmen 9,4 Millionen neue Arbeitsplätze in der EU geschaffen. Das ist mehr als alle großen Unternehmen zusammen. Kleine und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft und am ehesten in der Lage, die Wirtschaft in der EU wieder auf Wachstumskurs zu bringen und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Aber dieses Potenzial muss gefördert werden. Die Wirtschaftskrise hat gezeigt, dass selbst die flexibelsten kleinen und mittleren Unternehmen und die erfolgreichsten Unternehmer nicht unverwundbar sind, ob es nun um verspätete Zahlungen von Kunden geht oder um den Zugang zu Krediten oder um Ausbildung. Daher hat die EU entschlossen gehandelt, um diesen Unternehmen zu helfen, die Krise zu überstehen. Eine neue EU-Regelung verpflichtet öffentliche Auftraggeber, ihre Rechnungen für Waren und Dienstleistungen innerhalb von 30 Tagen zu bezahlen. Das ist eine wichtige Verbesserung im Zahlungsverkehr und trägt dazu bei, kleine Unternehmen vor der Insolvenz zu bewahren. Ein neues europäisches Austauschprogramm nach dem Muster des Erasmus-Programms, das für Studenten so erfolgreich war, gibt nun jungen Unternehmern die Chance, Managementfähigkeiten zu erwerben, indem sie mit erfahrenen Unternehmern zusammenarbeiten. 10

13 Van Parys Media/i love images Und die EU hat 100 Mio. EUR für Start-up-Darlehen zur Verfügung gestellt. Diese Kredite können von Arbeitslosen in Anspruch genommen werden, die sich selbständig machen wollen. Auf diese Weise können neue Arbeitsplätze in Bereichen entstehen, in denen in den vergangenen Jahren besonders viele Arbeitsplätze verloren gingen. 11

14 12 Neue Rechte für Passagiere

15 Bahnreisende und Fährpassagiere erhalten dieselben Rechte auf Information, Hilfe und Entschädigung bei Verspätungen wie Flugpassagiere 13

16 Bahnreisende und Fährpassagiere erhalten dieselben Rechte auf Information, Hilfe und Entschädigung bei Verspätungen wie Flugpassagiere Hatten Sie auch schon mal Probleme, weil Ihr Zug ausfiel? Haben Sie schon einmal versucht, einem älteren Verwandten über eine Laufplanke zu helfen? Oder hatten Sie einen der zahlreichen Flüge gebucht, die wegen des Vulkanausbruchs in Island im Frühjahr storniert wurden? Die EU hat die Rechte von Passagieren gestärkt, indem sie neue Regelungen für Zug- und Schiffsreisen eingeführt hat, ähnlich wie die Rechte von Flugpassagieren, die bereits vor einigen Jahren eingeführt wurden. Demnächst soll es solche Regelungen auch für Busse geben. Wenn ein Zug Verspätung hat, müssen Passagiere nun nicht mehr selber herausfinden, was die Ursache für die Verspätung ist. Sie haben ein Recht, informiert zu werden, und sie können dieses Recht gegenüber dem Verkehrsunternehmen, mit dem sie reisen, geltend machen. Und Reisende mit Behinderungen oder eingeschränkter Bewegungsfähigkeit haben einen Anspruch auf besondere Aufmerksamkeit. 14

17 Van Parys Media/Frank Visser Zu den neuen Rechten gehört auch ein Anspruch auf Entschädigung, wenn der Zug Verspätung hat oder ganz ausfällt außer natürlich bei außergewöhnlichen und unverschuldeten Umständen. Der Vulkanausbruch und die Aschewolke im Frühjahr 2010 haben deutlich gemacht, wie wichtig diese Rechte sind. Flugpassagiere konnten ihren Anspruch auf Entschädigung und Hilfe geltend machen, einschließlich Ausgaben für Hotel und Verpflegung, während sie auf ihren Weiterflug warten mussten. 15

18 16 Ein einheitliches Ladegerät für Mobiltelefone

19 Auf Druck der EU haben sich die Hersteller von Mobiltelefonen auf einheitliche Ladegeräte geeinigt 17

20 Auf Druck der EU haben sich die Hersteller von Mobiltelefonen auf einheitliche Ladegeräte geeinigt Mobiltelefone sind eine feine Sache außer wenn der Akku leer ist und Sie Ihr Ladegerät vergessen haben. Keine Anrufe. Kein Zugriff auf Ihre Daten oder Ihre Kontakte. Und schon beginnt die hektische Suche nach einem kompatiblen Ladegerät. Dieses Problem wird schon bald der Vergangenheit angehören. Die Europäische Kommission hat die Mobilfunkhersteller davon überzeugt, ihr unwirtschaftliches und ineffizientes System unterschiedlicher Ladegeräte aufzugeben. Auf Druck der Kommission haben sich 13 führende Hersteller von Mobiltelefonen auf einheitliche Standards für Netzteile von datenfähigen Mobiltelefonen geeinigt, die in der EU verkauft werden. Das Ergebnis auf dem Papier ist ein neuer technischer Standard. Das Ergebnis in den Geschäften und in den Taschen und Handtaschen der EU-Bürger ist, dass alle diese Telefone mit einem einfachen Mikro-USB-Stecker aufgeladen werden können. Und für die Umwelt bedeutet das weniger Elektroschrott. 18

21 Corbis Die EU hat damit ein Stück industrielle Innovation vorangebracht und eine Entwicklung beschleunigt, die normalerweise Jahre gedauert hätte. Darüber hinaus hat die EU dieses Ziel erreicht, ohne auf komplizierte neue Rechtsvorschriften zurückgreifen zu müssen. Damit hat die EU gezeigt, dass sie ihren Bürgern nicht nur durch Gesetze helfen kann, sondern auch, indem sie auf europäischer Ebene auf den gesunden Menschenverstand setzt, der allen zugutekommt. 19

22 20 Recht auf ein faires Gerichtsverfahren

23 Europäer erhalten das Recht auf vollständige Übersetzungsdienste, wenn sie an einem Gerichtsverfahren in einem anderen EU-Staat beteiligt sind 21

24 Europäer erhalten das Recht auf vollständige Übersetzungsdienste, wenn sie an einem Gerichtsverfahren in einem anderen EU-Staat beteiligt sind Es ist immer eine unangenehme Sache, auf der anderen Seite des Gesetzes zu stehen auch wenn es sich nur um geringfügige Delikte handelt. Aber noch sehr viel unangenehmer ist es, wenn man die Sprache nicht versteht, die von der Polizei oder dem Gericht gesprochen wird. Deshalb hat sich die EU dafür eingesetzt, dass jeder Bürger Anspruch auf Übersetzung und einen Dolmetscher bei Strafverfahren hat. Die neuen Rechtsvorschriften werden den Menschen helfen, ihr Recht auf ein faires Gerichtsverfahren in der EU geltend zu machen, wenn sie die Verfahrenssprache des Gerichts nicht verstehen. Die Mitgliedstaaten sind verpflichtet, den Dienst zur Verfügung zu stellen und zwar kostenlos! Dieser Schutz wird immer wichtiger in einer Zeit, da immer mehr Europäer reisen und in einem anderen EU-Staat studieren oder arbeiten. Schließlich kann selbst der harmloseste Fehler dazu führen, dass man mit Behörden in Konflikt gerät. 22

25 Corbis Diese neue Regelung bedeutet natürlich nicht, dass Sie sich nun über das Recht in einem anderen Land hinwegsetzen können, wenn Sie dort Urlaub machen. Es bedeutet, dass Sie verstehen können, wessen man Sie beschuldigt. Und denken Sie daran: Sie gelten so lange als unschuldig, solange Sie nicht rechtskräftig verurteilt sind. 23

26 24 Die Energieversorgung sicherer machen

27 Die EU sorgt dafür, dass Erdgas ungehindert zu den Verbrauchern kommt 25

28 Die EU sorgt dafür, dass Erdgas ungehindert zu den Verbrauchern kommt Europa muss den größten Teil seines Gasbedarfs einführen. Deshalb reagiert es besonders empfindlich auf Gas-Lieferstopps, vor allem in Zeiten erhöhten Bedarfs hat die EU sich daher dafür eingesetzt, die Energieversorgung sicherer zu machen. Sie hat sich um einen Ausbau der Partnerschaften mit Liefer- und Transitländern bemüht. Die EU hat Lehren aus den Gaskrisen der Jahre 2008 und 2009 gezogen, als wegen des Streits zwischen Moskau und Kiew zwei Wochen lang kein russisches Gas über die Ukraine nach Europa geliefert wurde und vor allem in osteuropäischen Ländern viele EU-Bürger frieren mussten. Der neue Frühwarnmechanismus, der zwischen der EU und Russland vereinbart wurde, hat sich bewährt, als es 2010 erneut zu Störungen der Gaslieferungen nach einem Streit mit Weißrussland kam. 26

29 Belga/AFP Und innerhalb der EU hat eine neue Verordnung die Koordinierung zwischen den EU-Staaten verbessert. Gasunternehmen müssen in Zukunft Reserven anlegen. Diese Reserven müssen so groß sein, dass selbst bei extremer Kälte Privathaushalte und andere geschützte Verbraucher mindestens 30 Tage lang weiter mit Gas beliefert werden können. Höhere Standards für die Infrastruktur werden sicherstellen, dass die Länder Gas auch über andere Wege beziehen können, zum Beispiel, wenn eine große Pipeline ausfällt. In der Zwischenzeit fördert die EU die Energieeffizienz, um sicherzustellen, dass Energie bestmöglich genutzt wird. 27

30 28 Neue Verwertungsmöglichkeiten für Elektroschrott

31 Die EU sorgt dafür, dass die Natur nicht mehr unter Fernsehgeräten leidet, die Sie nicht mehr brauchen 29

32 Die EU sorgt dafür, dass die Natur nicht mehr unter Fernsehgeräten leidet, die Sie nicht mehr brauchen Elektrische und elektronische Geräte enthalten häufig Stoffe, die schädlich sind für die Gesundheit oder für die Umwelt. Um die wachsenden Probleme mit diesen gefährlichen Abfällen den Griff zu bekommen, hat die EU ihre Regeln für die Verwendung schädlicher Stoffe in elektrischen und elektronischen Geräten und das Verbot der gefährlichsten Stoffe wie Blei oder Quecksilber verschäft. Die neuen Vorschriften stärken die Verpflichtung zur Sortierung der gefährlichsten Stoffe in unterschiedliche Abfallströme. Gleichzeitig verpflichten andere Rechtsvorschriften, die derzeit abschließend verhandelt werden, die Hersteller von elektrischen oder elektronischen Geräten, ihre Produkte so zu gestalten, dass die einzelnen Bestandteile und Stoffe leichter wiederzuverwerten sind. Es ist ja nicht so, dass alte Fernsehgeräte, Videoplayer oder alte Computer nur Platz in Ihrer Garage wegnehmen oder wertvollen Lagerraum versperren. 30

33 Istock Sie haben nicht zuletzt auch schädliche Auswirkungen auf die Umwelt und Ihre Gesundheit. Bis jetzt wurde lediglich etwa ein Drittel der Altgeräte offiziell gemeldet, gesammelt und gemäß den EU-Normen entsorgt. Die neuen Vorschriften werden dafür sorgen, dass in Zukunft auch die beiden anderen Drittel ordnungsgemäß entsorgt werden. 31

34 32 Nein zu illegalem Holz

35 Die EU bekämpft den Klimawandel sogar im Möbelgeschäft 33

36 Die EU bekämpft den Klimawandel sogar im Möbelgeschäft Sie stehen vor einer Gartenmöbelgarnitur, die ihnen gefällt, noch dazu zu einem verlockenden Preis aber ist sie auch legaler Herkunft? Die EU hat ihre Vorschriften für die Einfuhr von Holz deutlich verschärft, um sicherzustellen, dass nur Holz aus legalem Einschlag in EU-Länder eingeführt wird. Ein großer Teil des Holzes, das in der EU verarbeitet wird, wird eingeführt. Es stammt aus tropischen Regenwäldern und häufig aus Gebieten, in denen die Kontrollen des Holzhandels sehr lasch gehandhabt werden. Die Gefahr ist groß, dass die Möbel- und Bauindustrie in Europa Holz verwendet, das aus illegalen Quellen stammt und zur fortschreitenden Zerstörung der Regenwälder beiträgt. Die neuen Vorschriften sollen den Raubbau durch ein System der verbindlichen Zertifizierung verhindern. Das ist gut für den legalen Holzhandel vor allem in holzexportierenden Ländern, in denen es Gebiete gibt, deren Bewohner vom Regenwald abhängig sind und die unter unfairem Wettbewerb durch illegale Abholzung leiden. Und es ist gut für den Regenwald, der eine lebenswichtige Rolle für den Erhalt der Klimastabilität weltweit spielt. Die Vernichtung des Regenwalds durch illegale Abholzung kann den Klimawandel noch verstärken. 34

37 Visions / Reporters Und im Endeffekt ist es auch gut für die Europäer. Die Bekämpfung des Klimawandels gibt ihnen die Chance, Gartenstühle legaler Herkunft in einem Sommer mit vorhersehbarem Wetter zu nutzen! 35

38 36 Kinder besser schützen

39 Neue EU-Vorschriften sollen Kinder vor Belästigung im Internet und in der physischen Welt schützen 37

40 Neue EU-Vorschriften sollen Kinder vor Belästigung im Internet und in der physischen Welt schützen 10 bis 20 % der Kinder in Europa werden in ihrer Kindheit Opfer eines sexuellen Missbrauchs. Gleichzeitig wächst die Zahl von Websites, die Kinderpornographie im Internet verbreiten. Täglich werden Schätzungen zufolge rund 200 neue Fotos ins Netz gestellt. Die Kommission hat sehr viel strengere Strafen für sexuellen Missbrauch von Kindern, sexuelle Ausbeutung und Kinderpornographie gefordert. Strafrechtliche Sanktionen sollen auch für das sogenannte Grooming (die Kontaktaufnahme zu Kindern in Chatrooms, die auf sexuellen Missbrauch abzielt) und den sogenannten Sextourismus gelten, auch wenn diese Verbrechen außerhalb der EU stattfinden. Die Kommission setzt sich auch dafür ein, dass mehr getan wird, um die Opfer zu schützen und diese Verbrechen zu verhindern, zum Beispiel, indem Straftätern eine maßgeschneiderte Rehabilitation angeboten wird, die sicherstellen soll, dass sie niemals mehr ein Kind missbrauchen. 38

41 Corbis Ein besserer Schutz ist auch notwendig für Kinder, die unbegleitet in die EU einreisen haben über unbegleitete Minderjährige in der EU einen Asylantrag gestellt. Die EU- Mitgliedstaaten haben sich auf ein europäisches Konzept geeinigt, das sich am Wohl des Kindes orientiert und sie vor Gefahren und Missbrauch schützen soll. Dieses europäische Konzept legt einheitliche Standards für die Behandlung von unbegleiteten Minderjährigen durch Einwanderungsbehörden fest, zum Beispiel Betreuung, gesetzliche Vertretung und angemessene Unterbringung und Verpflegung. 39

42 40 Hilfe bei Katastrophen

43 Ob es sich um ein Erdbeben in Haiti handelt oder um einen Chemieunfall in Ungarn die EU ist stets zur Stelle, um bei Katastrophen zu helfen 41

44 Ob es sich um ein Erdbeben in Haiti handelt oder um einen Chemieunfall in Ungarn die EU ist stets zur Stelle, um bei Katastrophen zu helfen Einige Katastrophen lassen sich verhindern, andere nicht aber wenn sich eine Katastrophe ereignet, tut die EU alles, um den Opfern rasch zu helfen. Die EU hat bei der internationalen Hilfsaktion für die Erdbebenopfer in Haiti eine vorrangige Rolle gespielt. Sie lieferte Zelte und Lebensmittel, stellte Ärzteteams und Hubschrauber zur Verfügung, um die Verletzten auszufliegen, entsandte Schiffe, die ohne Hafenanlagen anlegen konnten, weil die Hafenanlagen durch das Erdbeben zerstört waren, und lieferte schweres Gerät, das auf der Insel eingesetzt werden konnte, nachdem die Straßen durch das Erdbeben zerstört waren. Sie stellte Satellitenbilder zur Verfügung, die halfen, die Hilfe vor Ort zu koordinieren, und unterstützt den Wiederaufbau des Landes mit einer langfristigen Entwicklungsstrategie. Aber Haiti ist nur ein Beispiel von vielen die EU ist Millionen von Opfern von Naturkatastrophen und von Menschen verursachten Katastrophen auf der ganzen Welt zu Hilfe geeilt. 42

45 Associated Press / Source : AP Als im Oktober der rote Giftschlamm einer Aluminiumhütte in Ungarn ganze Dörfer unter sich begrub, wurde sofort der EU- Zivilschutzmechanismus aktiviert. Ein EU-Zivilschutzteam war rasch vor Ort und half den ungarischen Behörden in ihrem Kampf gegen die Umweltverschmutzung. Zu dem EU-Team gehörten auch Pflanzen- und Tierschutzexperten und Experten für die Dekontamination von landwirtschaftlichen Flächen. Aus solchen Katastrophen zieht die EU auch Lehren: Sie entwickelt einen neuen Grad der Bereitschaft nicht nur, um den Schaden zu begrenzen, sondern auch, um solchen Katastrophen vorzubeugen. 43

46 Weitere Informationen über die Europäische Union DIE EU IM INTERNET Informationen über die Europäische Union sind in allen Amtssprachen abrufbar unter: europa.eu BESUCHEN SIE UNS In ganz Europa gibt es Hunderte von örtlichen EU-Informationszentren. Die Anschrift des nächstgelegenen Zentrums finden Sie unter: europedirect.europa.eu RUFEN SIE UNS AN ODER SCHREIBEN SIE UNS Europe Direct beantwortet Ihre Fragen über die Europäische Union. Sie erreichen diesen Dienst über die gebührenfreie Rufnummer: (einige Mobilfunkanbieter bieten keine gebührenfreien Nummern an oder erheben Gebühren für diesen Dienst) oder gebührenpflichtig von außerhalb der EU: bzw. per über europedirect.europa.eu LESENSWERTES Veröffentlichungen über die EU sind nur einen Mausklick entfernt auf der Website des EU Bookshop: bookshop.europa.eu

47 * UNSCR 1244 Paramaribo Guadeloupe (FR) Martinique (FR) Réunion (FR) Tbilisi Die Europäische Union km Açores (PT) Reykjavík Ísland Madeira (PT) Canarias (ES) Suomi Norge Finland Suriname Guyane (FR) Oslo Sverige Stockholm Helsinki Helsingfors Tallinn Eesti Rossija Brasil Rīga United Kingdom Latvija Éire Danmark Baile Átha Cliath København Lietuva Dublin Ireland Vilnius R. Minsk Nederland Belarus' London Amsterdam Berlin Warszawa België Brussel Deutschland Polska Bruxelles Kyïv Belgique Luxembourg Praha Paris Ukraїna Luxembourg Česká Republika Slovensko Bratislava Wien France Schweiz Moldova Liechtenstein Budapest Bern Chişinău Suisse Österreich Svizzera Magyarország Slovenija Ljubljana Zagreb România Hrvatska Bucureşti Bosna i Beograd San Marino Hercegovina Monaco Portugal Srbija Andorra Sarajevo България Crna Priština Madrid Gora Lisboa Italia Bulgaria Kosovo София Roma Podgorica Sofia España Skopje Città del Vaticano Tiranë P.J.R.M. Shqipëria Ελλάδα Ellada Αθήναι Athinai Alger Rabat Tunis El Maghreb El Djazâir Valletta Tounis Malta Moskva Qazaqstan Sakartvelo Azərbaycan Haїastan Yerevan (Azər.) Iran Ankara Türkiye Λευκωσία Souriya Κύπρος Lefkosia Iraq Lefkosa Kypros Kibris Libnan Beyrouth Dimashq Mitgliedstaaten der Europäischen Union (2011) Kandidatenländer

48 Europa und Sie Was die EU erreicht hat eine Momentaufnahme Ausgabe 2011 Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was die Europäische Union für Sie ganz persönlich tut? Diese kleine Broschüre liefert Ihnen die Antwort auf diese Frage und stellt kurz und übersichtlich einige der Maßnahmen vor, die die EU 2010 umgesetzt hat, um das Leben in Europa besser und leichter zu machen. Manchmal geht es dabei um einfache Lösungen für Alltagsprobleme, wie zum Beispiel Mobiltelefonhersteller zu veranlassen, Standardladegeräte herzustellen. Manchmal geht es aber auch um europäische Gesetze, die neue Rechte für Bürger schaffen. Und manchmal geht es um die Verteidigung des wirtschaftlichen Gleichgewichts der EU gegen kontinentale und globale Kräfte und um die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Oder aber darum, Menschen nach Naturkatastrophen oder von Menschen verursachten Katastrophen in Europa oder außerhalb Europas die Hoffnung zurückzugeben. In jedem Fall ist die EU bemüht, ein Europa zu schaffen, das der Verantwortung gerecht wird, die seine Gründerväter einst im Interesse der Völker Europas auf sich genommen haben. Alles, was wir tun, ist für die Bürger Europas. Die EU wird auch in Zukunft die Sorgen und Angelegenheiten der Bürger ernst nehmen und in den Mittelpunkt ihrer politischen Agenda stellen. ec.europa.eu/snapshot NA DE-C

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22.

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22. albanien - al Fläche : 29.000 km 2 3,4 Millionen Dichte: 119 Einwohner/km 2 andorra - and Fläche : 468 km 2 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 belgien - b Fläche : 30.500 km 2 10,1 Millionen Dichte:

Mehr

Die Mitgliedstaaten der EU

Die Mitgliedstaaten der EU Die Mitgliedstaaten der EU Arbeitsaufträge: 1. Trage in die einzelnen EU-Mitgliedstaaten die jeweilige Abkürzung ein! 2. Schlage in deinem Atlas nach, wo die Hauptstädte der einzelnen Länder liegen und

Mehr

0,39 Norwegen 0,13 Griechenland

0,39 Norwegen 0,13 Griechenland Flächen Flächen In Mio. Quadratkilometern (km²), ausgewählte europäische Staaten, Staaten, 2010 2010 17,10* Russland 0,78* Türkei 0,44 Schweden 0,24 Rumänien 0,21 Belarus 0,39 Norwegen 0,13 Griechenland

Mehr

Fußball-Europameisterschaft 2016

Fußball-Europameisterschaft 2016 www.dorner-verlag.at MEINE ERSTE WELTREISE. Der Volksschul-Atlas, Buch-Nr. 5 659 Fußball-Europameisterschaft 06 Arbeitsblatt Spielplan Arbeitsblatt Ergebnisprotokoll Arbeitsblatt Die Staaten Europas Allgemeine

Mehr

DOWNLOAD. Basiswissen Erdkunde einfach und klar. Jens Eggert Die Staaten Europas. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Basiswissen Erdkunde einfach und klar. Jens Eggert Die Staaten Europas. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Die Staaten Europas Basiswissen Erdkunde einfach und klar auszug aus dem Originaltitel: Name: Deutschland und seine Nachbarländer Datum: 2 Die Bundesrepublik Deutschland hat mit vielen

Mehr

Aktuelle Marktrends und Aussichten

Aktuelle Marktrends und Aussichten Aktuelle Marktrends und Aussichten Leiterplatten Michael Gasch, Data4PCB ZVEI- Forum electronica 2010, 11.11.2010, 10 11 Uhr Folie 1 Entwicklung des Wechselkurses : US$ 2005 bis 2010/09 1,60 1,58 1,56

Mehr

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Am 8. Dezember 1955 wählte das Ministerkomitee des Europarates als Fahne einen Kreis von zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Zahl zwölf ist seit

Mehr

Teil 2 - Länder, Menschen und Rekorde

Teil 2 - Länder, Menschen und Rekorde Teil 2 - Länder, Menschen und Rekorde Die Länder pas Zunächst eine Auflistung der Länder, die der päischen Union angehören. Hörproben der einzelnen Sprachen gibt es unter http://europa.eu/abc/european_countries:

Mehr

Road Safety 2014. How is your country doing? STRASSENVERKEHRSSICHERHEIT: Wie sieht es in Ihrem Land aus?

Road Safety 2014. How is your country doing? STRASSENVERKEHRSSICHERHEIT: Wie sieht es in Ihrem Land aus? Road Safety 2014 How is your country doing? STRASSENVERKEHRSSICHERHEIT: Wie sieht es in Ihrem Land aus? SÉCURITÉ ROUTIÈRE: Quelle est la situation dans votre pays? Transport Die EU hat das Ziel, die Anzahl

Mehr

Finanz- und Wirtschaftskrise das Europa der unterschiedlichen Betroffenheiten

Finanz- und Wirtschaftskrise das Europa der unterschiedlichen Betroffenheiten Informationen zur Raumentwicklung Heft 2.2011 113 Finanz- und Wirtschaftskrise das Europa der unterschiedlichen Betroffenheiten Volker Schmidt-Seiwert Es begann 2007 in den Vereinigten Staaten als Immobilien-

Mehr

GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT?

GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT? Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und aktiv GRENZENLOSE AUSBEUTUNG ODER FAIRE MOBILITÄT? DGB BILDUNGSWERK 1 BUND BILDUNGSMODULE ZUR EUROPÄISCHEN ARBEITSMIGRATION ERGÄNZUNGSMATERIAL PRÄSENTATION

Mehr

In welchem Staat liegt Reykjavik? Zu welcher Klimaregion gehört Deutschland? Kalte Zone Gemäßigte Zone Subtropen Gar keine Zone

In welchem Staat liegt Reykjavik? Zu welcher Klimaregion gehört Deutschland? Kalte Zone Gemäßigte Zone Subtropen Gar keine Zone Wo steht das berühmte Atomium? In welchem Staat liegt Reykjavik? hat England? Brüssel Belgien Grönland 8.890.000 10.000.000 7.421.000 28.000 Wie viele Sterne hat die EU-Flagge? 10 12 13 14 Zu welcher Klimaregion

Mehr

Investieren in Windenergie 2012

Investieren in Windenergie 2012 Investieren in Windenergie 2012 Rahmenbedingungen in Österreich, Deutschland und CEE DI Michael Sponring (PwC Österreich) Mag. Lukas Stühlinger (Kommunalkredit Austria AG) Wien, 26.01.2012 Inhalt A. Wind

Mehr

Nichtraucher-Kampagne Feel Free To Say No

Nichtraucher-Kampagne Feel Free To Say No > EUROPÄISCHE KAMPAGNEN Nichtraucher-Kampagne Feel Free To Say No KAMPAGNE Kampagne zur Prävention des Rauchens bei Jugendlichen in der Europäischen Union AUFTRAGGEBER EU-Kommission, Generaldirektion für

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Flash Eurobarometer 345 ZUGÄNGLICHKEIT ZUSAMMENFASSUNG

Flash Eurobarometer 345 ZUGÄNGLICHKEIT ZUSAMMENFASSUNG Flash Eurobarometer 345 ZUGÄNGLICHKEIT ZUSAMMENFASSUNG Befragung: März 2012 Veröffentlichung: Dezember 2012 Diese Umfrage wurde von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Justiz in Auftrag gegeben

Mehr

Factsheet Die wichtigsten Erkenntnisse der CEPS-Studie zu den kumulativen Kosten von EU-Richtlinien

Factsheet Die wichtigsten Erkenntnisse der CEPS-Studie zu den kumulativen Kosten von EU-Richtlinien 6. November 2013 Factsheet Die wichtigsten Erkenntnisse der CEPS-Studie zu den kumulativen Kosten von EU-Richtlinien In diesem Dokument sind die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie zu den kumulativen

Mehr

Status: 07.09.2006. (1) de primera instancia / erster Instanz/ of first instance / de première instance / di prima istanza

Status: 07.09.2006. (1) de primera instancia / erster Instanz/ of first instance / de première instance / di prima istanza Lista de tribunales de dibujos y modelos comunitarios Liste der Gemeinschaftsfgeschmacksmuster List of Community designs courts Liste des tribunaux des modèles ou dessins communautaires / Elenco dei tribunali

Mehr

Der Europäische Rat Der Rat

Der Europäische Rat Der Rat DE GENERALSEKRETARIAT DES RATES INFORMATIONSREIHE Der Europäische Rat Der Rat Zwei Organe im Dienste Europas 2010 Hinweis Diese Broschüre wird vom Generalsekretariat des Rates herausgegeben und ist nur

Mehr

Wer wir sind. Wofür wir stehen. Unsere Menschen

Wer wir sind. Wofür wir stehen. Unsere Menschen Unsere Erfolge 2009 2014 Wer wir sind Wir sind die größte politische Familie in Europa, angetrieben von unseren christdemokratischen Werten. Wir sind die Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europäischen

Mehr

Tourismus in Irland. Reisepass:

Tourismus in Irland. Reisepass: Tourismus in Irland Einreise Reisepass: EU-Bürger können ungehindert von und nach Irland reisen, wenn sie einen offiziellen Ausweis mit Lichtbild bei sich führen. Überprüfen Sie jedoch immer die Allgemeinen

Mehr

Europa? Ich will es wissen! Rollenprofil (Szenario 1) Belgien. Niederländisch, Französisch, Deutsch. BIP pro Kopf ca Arbeitslosenquote 8,5%

Europa? Ich will es wissen! Rollenprofil (Szenario 1) Belgien. Niederländisch, Französisch, Deutsch. BIP pro Kopf ca Arbeitslosenquote 8,5% Belgien Brüssel n Niederländisch, Französisch, Deutsch 11 Millionen BIP pro Kopf ca. 36.000 Arbeitslosenquote 8,5% Sie sind Vertreterin/Vertreter des Landes Belgien. Belgien ist in zwei Teile geteilt:

Mehr

Mehr Erneuerbare Energien 34%-Ziel nach Brüssel gemeldet

Mehr Erneuerbare Energien 34%-Ziel nach Brüssel gemeldet Pressekonferenz am 1. Juli 2010 mit Wirtschafts- und Energieminister Reinhold Mitterlehner sowie Energie- und Umweltexperte Stefan Schleicher Mehr Erneuerbare Energien 34%-Ziel nach Brüssel gemeldet Wirtschafts-

Mehr

NOTRUFTELEFONNUMMERN BEI REISEN IN EUROPA

NOTRUFTELEFONNUMMERN BEI REISEN IN EUROPA NOTRUFTELEFONNUMMERN BEI REISEN IN EUROPA 112 EURO-NOTRUF in EU-Ländern (ausgenommen Griechenland: 175) auch mit Handy = nächstgelegene Sicherheitsdienststelle, in manchen Ländern auch Notruf für Feuerwehr

Mehr

WOFÜR WIR STEHEN. Fraktion der Progressiven Allianz der. Sozialdemokraten im Europäischen Parlament

WOFÜR WIR STEHEN. Fraktion der Progressiven Allianz der. Sozialdemokraten im Europäischen Parlament WOFÜR WIR STEHEN. Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament Für soziale Gerechtigkeit kämpfen, neue Arbeitsplätze schaffen, die Wirtschaft ankurbeln, die Finanzmärkte

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Status: 21.11.2007. (1) de primera instancia / erster Instanz/ of first instance / de première instance / di prima istanza

Status: 21.11.2007. (1) de primera instancia / erster Instanz/ of first instance / de première instance / di prima istanza Lista de tribunales de marcas comunitarias Liste der Gemeinschaftsmarkengerichte List of Community trade mark courts Liste des tribunaux des marques communautaires Elenco dei tribunali dei marchi comunitari

Mehr

DOWNLOAD. Ein Fragespiel. Jens Eggert Fragend durch Europa. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Ein Fragespiel. Jens Eggert Fragend durch Europa. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Fragend durch Ein Fragespiel auszug aus dem Originaltitel: Welcher Kontinent liegt südlich von? Welcher Kontinent liegt östlich von? Welches Meer liegt südlich von? Afrika Welche beiden

Mehr

Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl

Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl In Leichter Sprache Anmerkung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm in Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Hier ist noch Platz für ein Atomkraftwerk, sagen die Konservativen. Mehr SPD für Europa.

Hier ist noch Platz für ein Atomkraftwerk, sagen die Konservativen. Mehr SPD für Europa. Hier ist noch Platz für ein Atomkraftwerk, sagen die Konservativen. Mehr SPD für Europa. 7. Juni Europawahl Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Europawahl am 7. Juni ist eine Richtungsentscheidung.

Mehr

Wir sind Europa Catalina Schröder ZEITLEO Arbeitsblatt 1: Die EU-Länder und ihre Hauptstädte Arbeitsblatt 2: Die Nachbarländer Deutschlands

Wir sind Europa Catalina Schröder ZEITLEO Arbeitsblatt 1: Die EU-Länder und ihre Hauptstädte Arbeitsblatt 2: Die Nachbarländer Deutschlands Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory Wir sind Europa von Catalina Schröder für ZEITLEO ausgelegt. Die Arbeitsblätter festigen das aus der Boardstory

Mehr

Die Deutsche Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank Die Deutsche Bundesbank Die Deutsche Bundesbank Seite 3 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, stabiles Geld und ein stabiles Finanzsystem sind wichtig für uns alle. Geldwertstabilität ist das Fundament

Mehr

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland Afrika Ägypten Kairo Afrika Kenia Nairobi Afrika Libyen Tripolis Afrika Namibia Windhuk Afrika Südafrika Johannesburg Afrika Südafrika Kapstadt Amerika Argentinien Buenos Aires Amerika Brasilien Rio de

Mehr

EU Kommission, Generaldirektorat Presse und Kommunikation

EU Kommission, Generaldirektorat Presse und Kommunikation > EUROPÄISCHE KAMPAGNE EU Kommission, Generaldirektorat Presse und Kommunikation KAMPAGNE Entwicklung einer Promotion- und Kommunikationsstrategie für audiovisuelle Produkte AUFFTRAGGEBER EU Kommission

Mehr

Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland

Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland Schadenfälle deutscher Autofahrer im Ausland Inhaltsverzeichnis 1. Rechtlicher Hintergrund 2. Wie läuft die Schadenregulierung ab? 3. Was ist an Besonderheiten zu beachten? 1. Rechtlicher Hintergrund Stellen

Mehr

Preisstabilität: Warum ist sie für dich wichtig? Informationsheft für Schüler

Preisstabilität: Warum ist sie für dich wichtig? Informationsheft für Schüler Preisstabilität: Warum ist sie für dich wichtig? Informationsheft für Schüler Was kannst du dir für zehn Euro kaufen? Vielleicht zwei Maxi-CDs oder auch einen Monat lang jede Woche eine Ausgabe deiner

Mehr

SWARCO VERHALTENSKODEX

SWARCO VERHALTENSKODEX SWARCO VERHALTENSKODEX Seite 1 von 5 SWARCO Verhaltenskodex/aktualisiert Oktober 2008 Verstöße gegen Gesetze können verheerende und dauerhafte Auswirkungen auf das Unternehmen und die darin involvierten

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Jugend und Mobilität

Jugend und Mobilität Grüne Politik für Jugend und Mobilität Seite 02 Seite 03 Europäische Jugendpolitik voth/photocase.com, Titel: Mordechai/photocase.com Leider riskieren wir derzeit, eine ganze Generation für Europa zu verlieren.

Mehr

Instrumentenkasten gegen die Jugendarbeitslosigkeit

Instrumentenkasten gegen die Jugendarbeitslosigkeit Instrumentenkasten gegen die Jugendarbeitslosigkeit Wie Europa die Jugendgarantie umsetzt. Die besten Instrumente und Maßnahmen, für die die Mitgliedstaaten EU-Mittel erhalten können. Mitgliedstaaten entwickeln

Mehr

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH

Verhaltenskodex. Verhaltenskodex. SIGNUM Consulting GmbH Verhaltenskodex Einleitung Die hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, dessen Akzeptanz und Einhaltung für alle Mitarbeiter als Voraussetzung zur Zusammenarbeit gültig und bindend ist. Dieser Verhaltenskodex

Mehr

GLEICHSTELLUNGSRECHT IN DER EUROPÄISCHEN UNION

GLEICHSTELLUNGSRECHT IN DER EUROPÄISCHEN UNION GLEICHSTELLUNGSRECHT IN DER EUROPÄISCHEN UNION Weder die Europäische Kommission noch Personen, die in ihrem Namen handeln, sind für die Verwendung der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen

Mehr

112 EURO-NOTRUF in EU-Ländern (ausgenommen Griechenland: 175) auch mit Handy

112 EURO-NOTRUF in EU-Ländern (ausgenommen Griechenland: 175) auch mit Handy 112 EURO-NOTRUF in EU-Ländern (ausgenommen Griechenland: 175) auch mit Handy NOTRUFTELEFONNUMMERN BEI REISEN IN EUROPA = nächstgelegene Sicherheitsdienststelle, in manchen Ländern auch Notruf für Feuerwehr

Mehr

Öffentlicher Schuldenstand*

Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* In Prozent In Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Bruttoinlandsprodukts (BIP), (BIP), ausgewählte ausgewählte europäische europäische Staaten,

Mehr

EUROPA - PUZZLE STÜCKLISTE. Stückzahl Maße( mm)

EUROPA - PUZZLE STÜCKLISTE. Stückzahl Maße( mm) 0.88 ROPA - PUZZLE STÜCKLISTE Stückzahl Maße( mm) MDF-Platte 0x0x, MDF-Platte bedruckt 0x0x, Holzkugeln mit Bohrung 0 Ø 0 Buchenrundstab Ø X 00 Hinweis Bei den OPITEC Werkpackungen handelt es sich nach

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Neuregelungen für Europäische Betriebsräte. Einblick in Richtlinie 2009/38/EG

Neuregelungen für Europäische Betriebsräte. Einblick in Richtlinie 2009/38/EG Neufassung 2011 Neuregelungen für Europäische Betriebsräte Einblick in Richtlinie 2009/38/EG Wozu Europäische Betriebsräte? Europäische Betriebsräte (EBR) sind Vertretungsgremien der europäischen Arbeitnehmer

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

DOWNLOAD. Basiswissen Erdkunde einfach und klar. Jens Eggert Europa: Ländersteckbriefe gestalten. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Basiswissen Erdkunde einfach und klar. Jens Eggert Europa: Ländersteckbriefe gestalten. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Europa: Ländersteckbriefe gestalten Basiswissen Erdkunde einfach und klar auszug aus dem Originaltitel: Name: Ländersteckbrief Deutschland 28a. Fläche: Quadratkilometer Deutschland

Mehr

Unterricht kann einfach sein

Unterricht kann einfach sein Unterricht kann einfach sein Wie man Angebote für lebenslanges Lernen zugänglich macht Inclusion Europe Entwickelt im Rahmen des Projektes Pathways Wege zur Erwachsenenbildung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Mehr

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen.

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen. Landes ist Brüssel. Hier ist auch der Verwaltungssitz der EU. Flandern ist es sehr flach. Im Brabant liegt ein mittelhohes Gebirge, die Ardennen. Die Landschaft ist von vielen Schiffskanälen durchzogen.

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Thema? You-Tube Video. http://www.youtube.com/watch?v=zl8f0t9veve

Thema? You-Tube Video. http://www.youtube.com/watch?v=zl8f0t9veve Thema? You-Tube Video http://www.youtube.com/watch?v=zl8f0t9veve 1 TV-Werbung zu AMA Wofür steht AMA? 2 Quelle: AMA Marketing Agrarmarkt Austria Agrarmarkt? Agrarmarkt besteht

Mehr

CERAN Kochflächen / CERAN Cooktop panels

CERAN Kochflächen / CERAN Cooktop panels CERAN Kochflächen / CERAN Cooktop panels Approved cleaners with SCHOTT contracts Home Tech SCHOTT AG Hattenbergstrasse 10 55122 Mainz Germany E-Mail: info.ceran@schott.com www.schott-ceran.com Approved

Mehr

Kärnten. St. Veit an der Glan. Industriepark. Technologie- und Industrieparks

Kärnten. St. Veit an der Glan. Industriepark. Technologie- und Industrieparks Technologie- und Industrieparks Kärnten Industriepark St. Veit an der Glan Kärnten im Herzen Europas. Riga Moskau Kopenhagen Wilna Minsk London Amsterdam Berlin Brüssel Warschau Kiew Paris Luxemburg Prag

Mehr

Staatliche Beihilfe N 81/2008 Österreich Bürgschaftsregelung für Kleinunternehmen in Oberösterreich

Staatliche Beihilfe N 81/2008 Österreich Bürgschaftsregelung für Kleinunternehmen in Oberösterreich EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 02.VII.2008 K(2008)3396 Betr.: Staatliche Beihilfe N 81/2008 Österreich Bürgschaftsregelung für Kleinunternehmen in Oberösterreich Sehr geehrte Frau Bundesministerin!

Mehr

EUROPA UND DU. Rat der Europäischen Union

EUROPA UND DU. Rat der Europäischen Union EUROP UND DU Rat der Europäischen Union Hinweis: Diese Publikation wird vom Generalsekretariat des Rates herausgegeben und ist nur zu Informationszwecken bestimmt. Eine Gewähr wird weder von den EU-Organen

Mehr

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache?

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache? Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. geschrieben in leichter Sprache Für wen ist leichte Sprache? Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache

Mehr

Verordnung (EG) Nr. 2560/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Dezember 2001 über grenzüberschreitende Zahlungen in Euro

Verordnung (EG) Nr. 2560/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Dezember 2001 über grenzüberschreitende Zahlungen in Euro EUR-Lex - 32001R2560 - DE 1 Verwaltet vom Amt Avis für Veröffentlichungen juridique important 32001R2560 Verordnung (EG) Nr. 2560/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Dezember 2001 über

Mehr

Tampere Geburtsstunde der EU-Politik für Justiz und Inneres

Tampere Geburtsstunde der EU-Politik für Justiz und Inneres # 3.1 Tampere Geburtsstunde der EU-Politik für Justiz und Inneres Europäische Kommission Justiz und Inneres Tampere - der Name dieser finnischen Stadt steht für eine Reihe wichtiger Beschlüsse im Politikbereich

Mehr

Europäischer Sozialfonds

Europäischer Sozialfonds Europäischer Sozialfonds Investitionen in Menschen Europäische Kommission Diese Broschüre liegt in allen Amtssprachen der EU vor. Weder die Europäische Kommission noch irgendeine Person, die im Namen der

Mehr

Verhaltenskodex 16.12.2014

Verhaltenskodex 16.12.2014 Verhaltenskodex 16.12.2014 Verhaltenskodex Für die Bereiche Umweltschutz, Menschenrechte, Diskriminierung, Kinderarbeit, Korruption usw. gelten laut internationalen Organisationen wie der UN und der OECD

Mehr

TomTom WEBFLEET neue Abonnements und Preise

TomTom WEBFLEET neue Abonnements und Preise TomTom WEBFLEET neue Abonnements und Preise Fragen und Antworten Was möchten Sie bekanntgeben? TomTom WORK gibt die Verfügbarkeit der neuen TomTom WEBFLEET-Tarife und deren Preise bekannt. Die neuen Tarife

Mehr

Ein Angebot. Ein Preis für das gesamte Unternehmen. Mit dem neuen Pooling-Konzept gehört das Wort Tarifdschungel der Vergangenheit an.

Ein Angebot. Ein Preis für das gesamte Unternehmen. Mit dem neuen Pooling-Konzept gehört das Wort Tarifdschungel der Vergangenheit an. Mit GLOBAL Sim führt die GERO Communication GmbH zum 1. Januar 2016, ein neues Portfolio auf Pooling-Basis für Geschäftskunden aller Mitarbeitergrößen ein. Mit dem neuen Pooling-Konzept gehört das Wort

Mehr

7.4 Sieben gute Gründe für eine Testamentsvollstreckung

7.4 Sieben gute Gründe für eine Testamentsvollstreckung 92 Nach dem Erbfall 7.4 Sieben gute Gründe für eine Testamentsvollstreckung Wer ein Testament oder einen Erbvertrag errichtet, hat klare Ziele vor Augen: gerechte und zügige Verteilung des Nachlasses Schutz

Mehr

Unkonventionelles Erdgas und Erdöl: Geopolitische Implikationen

Unkonventionelles Erdgas und Erdöl: Geopolitische Implikationen Unkonventionelles Erdgas und Erdöl: Geopolitische Implikationen Energieforum Schweiz: Die «Energiewende» an den globalen Energiemärkten, Bellevue-Palace, Bern, Do., 21.3.2013 Jonas Grätz Center for Security

Mehr

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft

Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Hunger und die globale Entwicklung Wie isst die Welt heute und morgen? Ringvorlesung Konflikte der Gegenwart und Zukunft Dr. Wolfgang Jamann, Generalsekretär Welthungerhilfe - 2014 Welthunger-Index nach

Mehr

JUSTIZ EUROPA JUSTIZPROGRAMM DER EU ÜBERALL IN. Justiz

JUSTIZ EUROPA JUSTIZPROGRAMM DER EU ÜBERALL IN. Justiz JUSTIZ ÜBERALL IN EUROPA JUSTIZPROGRAMM DER EU 2014-2020 Justiz EU-FÖRDERUNG FÜR EINEN EUROPÄISCHEN RECHTSRAUM Die justizielle Zusammenarbeit in Zivil- und Strafsachen ist wesentlich, um einen echten Europäischen

Mehr

ANHANG VI. Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Korea andererseits

ANHANG VI. Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Korea andererseits EUROPÄISCHE KOMMISSION ANHANG VI Brüssel, den 9.4.2010 KOM(2010) 137 endgültig Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Korea andererseits

Mehr

Wie geht es weiter mit der Eurozone?

Wie geht es weiter mit der Eurozone? Wie geht es weiter mit der Eurozone? DR. GERTRUDE TUMPEL- GUGERELL OPEN LECTURE, FH WIENER NEUSTADT 24.OKTOBER 2013 Agenda 1. Euro eine Erfolgsgeschichte 2. Ist die Krise überwunden? 3. Was wurde strukturell

Mehr

Ein Marshallplan für Europa

Ein Marshallplan für Europa Ein Marshallplan für Europa Vorschlag des Deutschen Gewerkschaftsbundes für ein Konjunktur-, Investitions- und Aufbauprogramm für Europa Workshop mit Raoul Didier, Martin Stuber Umverteilen. Macht. Gerechtigkeit

Mehr

Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel

Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel MARISS JANSONS MARK ROTHKO MICHAIL TAL RICHARD WAGNER JOHANN GOTTFRIED HERDER

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration

Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration Häufig gestellte Fragen zum Thema Migration Was tun die EU und die Niederlande zur Bekämpfung der Fluchtursachen? Im November 2015 haben die Europäische Union und zahlreiche afrikanische Länder in der

Mehr

Schularbeit 1. Barrys Abenteuer. (Reiseziel)

Schularbeit 1. Barrys Abenteuer. (Reiseziel) Schularbeit 1 Barrys Abenteuer (Reiseziel) 1. Zweck: den schriftlichen Ausdruck zu entwickeln Eine kleingeschichte zu erzählen und dabei die folgenden Wörter wie möglich zu benutzen: Kind(er) - Eltern

Mehr

Anlage 1 zur Kabinettvorlage des BMFSFJ vom 23. März 2009-16/17055- Beschlussvorschlag

Anlage 1 zur Kabinettvorlage des BMFSFJ vom 23. März 2009-16/17055- Beschlussvorschlag Anlage 1 zur Kabinettvorlage des BMFSFJ vom 23. März 2009-16/17055- Beschlussvorschlag Die Bundesregierung beschließt die Eckpunkte zur Bekämpfung von Kinderpornographie im Internet in der vom Bundesministerium

Mehr

Bankgeheimnis hat sich erledigt

Bankgeheimnis hat sich erledigt https://klardenker.kpmg.de/bankgeheimnis-hat-sich-erledigt/ Bankgeheimnis hat sich erledigt KEYFACTS - 52 Staaten schließen Abkommen gegen Steuerhinterziehung - Bankkunden müssen angeben, in welchem Land

Mehr

Unternehmensbesteuerung

Unternehmensbesteuerung Unternehmensbesteuerung Unternehmensbesteuerung Steuersätze in in Prozent, EU-Durchschnitt und und ausgewählte europäische Staaten, Staaten, 1996 1996 bis 2010 bis 2010* * Prozent 59 56,6 55 53,2 51,6

Mehr

American Chamber of Commerce in Italy und US-Vertretung Rom, 21. Juni 2012. Giovanni BUTTARELLI Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter

American Chamber of Commerce in Italy und US-Vertretung Rom, 21. Juni 2012. Giovanni BUTTARELLI Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter Rechtsvorschriften im Bereich Datenschutz und Privatsphäre Auswirkungen auf Unternehmen und Verbraucher Podiumsdiskussion 1 Wie sich der Ansatz in Bezug auf die Privatsphäre entwickelt: die Visionen der

Mehr

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft

GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft GELD & MACHT Auswirkungen der neuen Bankregulierungen auf die Finanzierung der Realwirtschaft Dr. Thomas Uher, Sprecher des Vorstands Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG ERSTE Bank die Sparkasse

Mehr

Ein gemeinsames Konzept zur Eindämmung der Gefahr durch kriminellen Gebrauch von Feuerwaffen in der EU

Ein gemeinsames Konzept zur Eindämmung der Gefahr durch kriminellen Gebrauch von Feuerwaffen in der EU Ein gemeinsames Konzept zur Eindämmung der Gefahr durch kriminellen Gebrauch von Feuerwaffen in der EU Die Europäische Kommission möchte die Bevölkerung und die Interessengruppen dazu konsultieren, welche

Mehr

PostFax und Kopierdienst ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. Gültig ab 01.01.2014

PostFax und Kopierdienst ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. Gültig ab 01.01.2014 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Gültig ab 01.01.2014 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE DIENSTLEISTUNGSBEREICHE POSTFAX UND KOPIERDIENST Gültig ab 01.01.2014 Inhaltsverzeichnis 1.1 Geltungsbereich

Mehr

Die Europäische Union: 500 Millionen Bürger 28 Länder

Die Europäische Union: 500 Millionen Bürger 28 Länder Die Europäische Union: 500 Millionen Bürger 28 Länder Mitgliedstaaten der Europäischen Union Kandidatenländer und potenzielle Kandidatenländer 24 Amtssprachen hravatski Erweiterung: von sechs auf 28 Mitgliedsstaaten

Mehr

Die Europäischen Institutionen und ihre Beziehungen: Rat der Europäischen Union/ Ministerrat:

Die Europäischen Institutionen und ihre Beziehungen: Rat der Europäischen Union/ Ministerrat: EU Die Europäischen Institutionen und ihre Beziehungen: Rat der Europäischen Union/ Ministerrat: - Fachminister der Mitgliedsländer u. a. Außenrat mit ständigen Außenbeauftragten - Erlass von Verordnungen

Mehr

Finanzplatz Liechtenstein: Aktuelle Situation und Perspektiven

Finanzplatz Liechtenstein: Aktuelle Situation und Perspektiven Es gilt das gesprochene Wort Finanzplatz Liechtenstein: Aktuelle Situation und Perspektiven Rede von Regierungschef Dr. Klaus Tschütscher anlässlich der GV des Vereins unabhängiger Vermögensverwalter (VuVL)

Mehr

Die GAP ist... Die GAP ist nicht... Europäische Kommission Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Die GAP ist... Die GAP ist nicht... Europäische Kommission Landwirtschaft und ländliche Entwicklung Die GAP ist... Die GAP ist nicht... Europäische Kommission Landwirtschaft und ländliche Entwicklung Die GAP ist mit der Zeit gegangen Manche loben die GAP, andere kritisieren sie. Die GAP war ein Erfolg,

Mehr

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague

International trade needs international. Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague International trade needs international transport ISO 9001 QUALITY 2 0 0 0 Brussels Paris Moscow St-Petersburg Boedapest Sofia Prague Transort zu Osteuropa, der GUS und den Balkanstaaten Straße Transport,

Mehr

FLUGGASTRECHTE EU- BESCHWERDEFORMULAR

FLUGGASTRECHTE EU- BESCHWERDEFORMULAR FLUGGASTRECHTE EU- BESCHWERDEFORMULAR DIESES FORMULAR KANN ZUR EINREICHUNG EINER BESCHWERDE BEI EINER LUFTVERKEHRSGESELLSCHAFT ODER EINER NATIONALEN AUFSICHTSSTELLE VERWENDET WERDEN Fluggastrechte im Fall

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

##8,EKOLOGIJA,J:NJ. Waldemar Hopfenbeck Christine Jasch Andreas Jasch. Der Weg zum Zertifikat

##8,EKOLOGIJA,J:NJ. Waldemar Hopfenbeck Christine Jasch Andreas Jasch. Der Weg zum Zertifikat ##8,EKOLOGIJA,J:NJ Waldemar Hopfenbeck Christine Jasch Andreas Jasch Der Weg zum Zertifikat #A1Waldemar Hopfenbeck #A2Christine Jasch #A3Andreas Jasch #NNÖko-Audit #NPDer Weg zum Zertifikat Dieses Werk

Mehr

WAS GEHT AB IN DER EU?

WAS GEHT AB IN DER EU? Nr. 461 Mittwoch, 24. November 2010 WAS GEHT AB IN DER EU? Wir sind die 4B des BRG XIV und unser Thema war EUROPA! In unserer neuen Ausgabe erwartet euch ein Vergleich von zwei EU Staaten, Geschichte der

Mehr

www.passagier.at Ihr Recht. Unser Auftrag.

www.passagier.at Ihr Recht. Unser Auftrag. www.passagier.at Ihr Recht. Unser Auftrag. ZWEI DREI Die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf) ist ein Service des Verkehrsministeriums für den Bahn-, Bus-, Schiffs- und Flugverkehr. Einfach,

Mehr

Internetnutzung (Teil 1)

Internetnutzung (Teil 1) (Teil 1) Internetnutzung (Teil 1) Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, 2010 nie nutzen**, in Prozent regelmäßig nutzen*, in Prozent 5 Island 92 5 Norwegen 90 ** Privatpersonen,

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

Europäisches Strafrecht - Bedeutung und Auswirkung auf die nationale Strafverteidigung. EU Kompetenz, Instrumente, Institutionen, Entwicklungen

Europäisches Strafrecht - Bedeutung und Auswirkung auf die nationale Strafverteidigung. EU Kompetenz, Instrumente, Institutionen, Entwicklungen Europäisches Strafrecht - Bedeutung und Auswirkung auf die nationale Strafverteidigung. EU Kompetenz, Instrumente, Institutionen, Entwicklungen Julia Victoria Pörschke Julia Victoria Pörschke Europäisches

Mehr

3. In dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck "Mitgliedstaat" die Mitgliedstaaten mit Ausnahme Dänemarks.

3. In dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck Mitgliedstaat die Mitgliedstaaten mit Ausnahme Dänemarks. EU-Richtlinie zur Mediation vom 28.02.2008 Artikel 1 Ziel und Anwendungsbereich 1. Ziel dieser Richtlinie ist es, den Zugang zur alternativen Streitbeilegung zu erleichtern und die gütliche Beilegung von

Mehr

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis Spieltag 1 07.09.2014 18:00 D Georgien - Irland 18:00 I Dänemark - Armenien 18:00 F Ungarn - Nordirland 20:45 D Deutschland - Schottland 20:45 D Gibraltar - Polen 20:45 I Portugal - Albanien 20:45 F Färöer

Mehr

Ausführungsvorschriften über die Gewährung von Jugendhilfe für alleinstehende minderjährige Ausländer (AV-JAMA) vom 21.05.2013

Ausführungsvorschriften über die Gewährung von Jugendhilfe für alleinstehende minderjährige Ausländer (AV-JAMA) vom 21.05.2013 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft III G 2 An die Bezirksämter von Berlin - Jugendamt - nachrichtlich: an die Senatsverwaltung für Finanzen Ausführungsvorschriften über die Gewährung

Mehr

Basisinformationen rund um die EU

Basisinformationen rund um die EU Bildrechte: Europäisches Parlament Europäische Kommission Europäischer Rat Europarat www.europa.eu Europe Direct Ihre Informationsstelle in ganz Europa Zentraler Informationsdienst aus Brüssel Sie erhalten

Mehr

PFERD-Werkzeuge für die Luftfahrt- und Gasturbinenindustrie

PFERD-Werkzeuge für die Luftfahrt- und Gasturbinenindustrie PFERD-Werkzeuge für die VERTRAU BLAU Über 200 Jahre Erfahrung in der Herstellung individueller Werkzeuglösungen Kompetente und zielgerichtete Beratung durch erfahrene Key Account Manager Höchste Wirtschaftlichkeit

Mehr